1913 / 101 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

mat } in Berlin-Wilmersdorf, Dr. Bernhard Kr Ges tagten diese nach dreistündigen Beratungen auf Donnerstag. Türkei L L Sodann seßt das Haus die dritte Lesung des Entwurfs Zur Arbeiterbewegung. - stellt sozusagen die experimentelle JUustration zu einem elementaren Die aufgestellten Apparate und Maschinen

i in Tite Dr. Heinrih Kreußberg in Hannover Dem „Reut B E Alfred Künkler in Kiel, Dr Albrecht von Kunowski in s UE 5 Ga aao vg Ti Die» dee Funisterium für öffentliche Arbeit i / ; L ) prehungen des österreichish-ungarishen un i i e Be VaE Minen Plan i enb s f : i | | fnmen von den Besuche)

Leubus, Dr. Reinhold Kunze in Reichenbah i. S l, * Dr. Bolshaftes mit Sit Ea Gre ae os des russischen | für den Bau eines ausgedehnten Eisenbahnneßes in eines Eisen SIR An eihegesebes fort Aus Beuthen (D. S.) wird dem ,W. T. B.“ telegraphtert : | x5 nen von n Besuchern in Tätigkeit verseßt werden. Ein anderer

Ceubus Dr. Reinhold L y sgegangen. natoliek :allEcearbeitet - d M Abg. Müller-Prüm (Zentr.) dankt für das Entgegenkommen | Nah endgültiger Feststellung fehlten in der gestrigen Früh schicht ; Nkusti j i i E G attowißs, Dr. Hugo Lem eda Mm Der montenegrinische Bevollmächtigte in London {malspuri E eitet; alle diese neuen Linien sollen der Eisenbahnverwaltung bezüglich der Linie Bitburg— Neuerburg und | 39 117 Mann und in der Abend\chicht 19 484 Mann, zusammen eines Sebi R D, N E E Wann A Stade in Di berg i. Sl. Bopomwitid hat cin Sa Zun Cal crlaiten ia bera purig werden. / bittet um die Aufschliekung der an Naturschönheiten so reihen Täler | 58 601 Mann. Nah vorläufiger Feststellung fuhren heute zur Früh- wertvole Sammlung anschauliher Präparate zur vergleihenden Dr. Rudolf Johann Ludwig Leymann in Nienburg a. W,, | der Jnhalt der Mitteilung, die die Vertreter der Die Montenegriner haben Meldungen des „W.T. B.- der Niems, Ens und Salm durch Eisenbahnen. {icht 38 400 Mann nit an. (Vgl. Nr. 100 d. Bl.) cinige Modelle zur Versenee Keloctor siute vet UIRA Dr. Adol F Sippmann fn Charlotionhurg, De Mleranbeo | A her moniecneatinishen Mai zufolge nah Erlaß einer Proklamation, über deren Inhalt Abg. Viere ck (freikons\.) dankt d ü ie „W. T. B.“ meldet, d einige Modelle zur Vorführung besonders {wer verstär.dlicher Löwenstein in Elberfeld, D tz 4 ; P egierung gemacht haben, nah | noch feine De eschen vorli it i Ä g. Biereck (freikons.) dankt der Cisenbahnverwaltung für die Zn Paris hat, wie „W. T. B.“ meldet, der Verband der | Organe (Auge, Ohr) enthält, neben Rekonstcuktionsmodellen einiger erfeld, Dr. Mar Qubows H ia Mika. | Ane Meldung des Reuter schen Bureaus, wie folgt, wieder: a À Dep vorliegen, mit ihren Hauptkräften unter neuerdings zugestandencn Verkehrsverbesserungen, insbesondere dafür, | Bäckermeister beschlossen, die Forderungen der Bädckergeséllen | marfkanter fossiler Tiergruppen und für die Landwirtschaft Man nabe euerd ManGs in Berlin-Schöneberg, Dr. Kart | gegeben wied: gritiien | Norden abmarschiert. Fünf Bataillone sind in ber Sue) | Wish de: Latercsegten dec S2 Sneiteciet Lea | ablehnen, mi bex He rpdimg deß die erlangen Lohnferkerungen | wibtiger Lierfomen decflbe Saal weit au einsge Entniinnet- 3, Dr. Heinrih Mayer in Frankfurt Wir haben die Ehre, gemei sntali r i i illone find in der St ünsche der Inkeressenten auf der Strecke Shneidemühl—Czarnikau— | notgedrungen eine beträhtlihe Rückwirkung auf die Brotpreise aus- | rei ichtig L j i a. M., Dr. Theodor du Mesnil de Rochem ont in Altona, Regierun iu erflêren, baf, die Giuncbme Eicin le Ren gurücfgeblieben. L M Y Kreuß erfüllt find. Er wünsht noch Beschleunigung des Ausbaues üben müßten. (Vgl. Nr. 86 d. Bl.) allgemein biologisd und ‘wirtschaftlih wichtige Zusammen stellungen Dr. Martin A in Brandenburg a. H., Dr. Martin Meyer | die Entschließung der Mächte in bezug auf die Nord- und Nor dost- Die „Reichspost“ meldet, daß nah Berichten der Aerzte der Nebenbahn Posen—Schneidemühl und Ausbau dieser Strecke In dem Ausstand der Straßenbahnangestellten in | aus dem Reiche der Parasiten und der tierischen und vflariiliden in Berlin, Dr. Paul Mildenstein in Altona, Dr. Franz | grenze Albaniens andert, und daß daher die Stadt Skutari in m3g- des englischen Roten Kreuzes, das aus Skutari in Cattaro zur Vollbahn, ferner daß die Sthnellzüge in Kolmar halten. Die Rosario (vgl. Nr. 100 d. Bl.) sind die Versuche eines Schiedë- | Schädlinge auf. In einem weiteren Saal findet der Besucher Anshauungs- S0 e in Kiel, Dr. Gustav Nauwerck in Möckern, Laty E E E Zille übergeben werden E ist, die Uebergabe Skutaris ohne vorherigen Kampf E R oa n R n lad E e Beer M n V aen aa ael prige ee n jun eil lebe E n gr fen af theden ose in j Nöd j F É Matitaridattien bos lat Ne geben eiten ér Gächlaae i ; l, g V : 3 . (l. | wird fortgeseßt. Der Gouverneur hat um Verstärkungen zur ehôrigen Tiere sind zum Teil lebend in großen Süßwasserbecken Matthias Petersen in Leck, Dr. Wilhelm Pielicke, rnationalen Seestre lage nah anscheinend ganz grundlos, erfolgt sei. Weißenhöhe, von Birnbaum nah Öraßigmühle und von Kceuz nah Aufee@terbalüing der Ordnung gebeten. Y ranke Der neue Theatersaal faßt 700, der Hörsaal

kräfte vertreten sind. Die Königlich montenegrinishe“ Negieru Als Essad i i j f egterung if Pascha die Uebergabe verkündete, ne ih unter Neuwedell gebaut werden. Cin vor einiger Zeit ausgebrohener Ausstand unter den | 200 Personen; der legtgenannte dient aus\{hiießlich wissenschaf: lichen

, 1 1 l . s j b i i D i 1 r . Kn . f r Ñ I s : i i i i 1 i i L s i ;

Dr. Fedor Pleßner in Wiesbaden, Dr. i | Stralsund. Dr. Kari Purrucker in Magdeburg, Dr. Karl aen U : blutig erstickt hätte. Essad Pascha habe si bereits in Skutari Red [det; wenn jeder Red 10 Minuten spricht i er Sqiele in Westeregeln, Dr. Georg Schüler in riedrihs- L tem e er L Befehl von seiner Re- | als Fürst von Albanien ausrufen lassen. Die Truppen hätten E ‘wi eina 16 Stnnbet brauden: fo is N Vie us Mi rinen undi BIE, oe Tee ua a Me feant vie Ba gehaltenen szenishen Vorträge, bei denen alle Mittel der modenen Aden. Dr. Max Spandow in Berlin, De. Friedri A e a Einf a Aas ese E und grau- noch Proviant gehabt, aber die Not der Bevölkerung in Skutari mehr ganz zur Verfügung steht, da es der allgemeine Wunsch des | {lüsse, welche gefaßt worden sind, nicht, aber man glaubt, daß der | Technik bis zur Farberphotographie und zur kinematographishen Auf- Hugo Weidner in Franksurt a O. De Mr Ln | Mächte zu ersuhen, die Angelegenheit zu prüfen, Es sei eine | buntemiot hogenelen füglich wären etwa 50 Personen den | Hauses ift, morgen abend mit der Beratung fertig u sein. Ih mathe | Uubstand allgemein werden witd P A etdner in Franffurt a. O., s L E ren, / G , ( : eshaiv dem Hause den Borslag, in diesem Falle die Redezeit au : i i ill und K i

A De en fr E L Wes E M Lebensfrage für Montenegro, daß Montenegro in gleicher Das Gros der serbischen Truppen, welches an der Be- 10 Sinitier! zu VesGränken, “(Qustimmung:) Das soll aber durchaus bermitielt. Das alte Inslitut in der Invalidenstrake wird [eil d. J: A Macten ans De Paul Wol Mein a Königs- Weise behandelt werde wie die anderen Verbündeten. lagerung von Sfutari teilgenommen hat ist bei Büro N E E a Vsuien pas 1896 nur 7 á zu i pom Dem isirationen auf der Stew D È G - E e N , i s : F Sve 5 ; . nur noch zu astronomishen Demonstrationen auf der Sternwarte

vereint. Die Räumung des nördlichen Albaniens durch die Abg. Dr. Dahlem (Zentr.) verwendet sih für die weitere Auf benußt, während im dortigen Theatersaal astronomishe Kurse und

berg i. Pr. den Charakter als Sanitätsrat zu verleihen : S / = ; ,„VUX i des Westerwalds durch Bahnen. Speziell wüns{t ex An- Nr. 20 des „Zentralblatts für das Deutshe Nei“, E L , : . | Frankreich Serben ist noch nicht vollzogen, es haben nur teilweise Ab- Stu ven ba au A Gietbabunee peziell wünscht er An Abra lifacacben. im R des Innern, vom 25. A 1913 hat | Projektionsvorträge im Winter sowie bei besonderen Anlässen

a ; , ‘e , . c Ed "r Jsmail Kemal Bey, der Leiter der vorläufigen Re- | transporte stattgefunden. Abg. Dr. von Campe (nl.) wünscht, daß die Verbindungen | folgenden Inhalt: Konfulatwesen: Charakterverleihung; Ernen- | g:halten werden. Cinige Zahlen mögen über den starken

gierung von Albanien, ist ini g : x S ; S i N 9 J ; ' il gestern vom Minister des Aeußern Hannovers von Westen nah Osten und von Norden nah Süden etwas | nungen; Ermächtigung zur Vornahme von Zivilstandshantlungen; S en O 1896/97 Peteaa fe L t e H

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : ; in Ny « ® 3 i j i Pichon in Audienz empfangen worden und Abends nach Montenegro. mehr den Interessen Hildesheims angepaßt werden; man solle darüber | Srequaturerteilung; Todesfall. Auswanderur gewesen: Erweiterung 215 344 (Taubenstraße: 178 143; Fnvalidenstraße: 37 201); 1900/01:

dem Gutsbesißer, Oekonomierat Walter Kosmack in | London aere ini i : ; Î Er, C 4 | gereist, um der Botschaftervereinigung die Gesichtspunkte Vom „W. T. B.“ verbreiteten Meldungen i F 4 A j ; E n der dem Norddeutschen Lloyd- in Bremen und der Hamburg-Amerika- , D A e aran Tou in Gold ausgeprägte Medaille für Ver- | der vorläufigen Regierung Albaniens darzulegen. Bitte vorgestern der gemeinsame Schritt der red N Siedro I0e Act E E Si e Linie in Hamburg “erteilten Erlaubnis zur Beförderung von Aus- | 209 029 (205 186; 3843); 1905/06: 216 540 (213 216; 4264) und um die Pferdezucht zu verleihen. ,_— Der Minister des Jnnern Kloß hat die Kommission, | Mächte erfolgt, durch den Montenegro aufgefordert wird felde weiter nah Süden geführt und auf diese Weise wie Leinetalbahn | wanderern. Finanzwesen: Uebersicht der Einnahmen an Zöllen, E V iets Mae Lj J888 La E a die er zum Studium des Polizeidienstes eingeseßt hat, | Skutari den Mächten zu übergeben. Die Antwort lautete, daß entlastet werden. Beim Bau dec Linie Celle—Braunshweig—Peine S E A gs On a ti u In M en 2% - Sabren thecs Befiekens bat bie „Icaala* Ministerium für Landwirtsch( ä e A L aufgefordert, ihre Arbeiten gzu | 6s der monltenegrinischen Regierung mit Nücksicht auf die müßten in bezug auf Linienführung sowohl wie Zuglegung die na EaE des Neicio- Pest, und Telecrenben ers S ciA, GinEaEn ihrem Zweck , Verbreitung der Freude an der Naturerkenntnis" mit auf- ür Landwirtschaft, Domänen eshleunigen, und auf das dringende Interesse hingewiesen, | Osterfeiertage im Augenblick nicht möglih sei, eine Ent- S S nb Ga ae e dürfe der Verkehr | erwaltung für die Zeit vom 1. April 1912 bis zum Schlusse des | opferndem Eifer und shönem Erfolge gedient. Möge ihre Weiterent-

n * Monats März 1913. Eisenbahnwesen: Ermächtigung des Kaiser- | wicklung der bisherigen entsprechen und die Anstalt auch künftig ein

und Forsten. eine staatliche Polizei an gewissen Hauptpunkten, wie in Nancy | \chließu s O j ) ng zu fassen. : : g Abg. Cahensly (Zentr.) befürwortet den Auébau verschiedener R i Curt Bat 443 äfen. | wahrhaft volkstümlicher, aber zugleih gewissenhafter und zuverlässiger Zen Konsuls in Curagao zur Ausfertigung von Leichenpässen Uebermittler der naturwissenscaftlichen Fortschritte bleiben ! Die rührige

Dem Obstbauinspektor der Landwirtschaftskammer für die und Toulon, einzurichten, Die Regierung wird demnächst die Amerika rovinz Westfalen i , verschiedenen erforderli rf ' ; : L S Bahnstrecken in Nassau, fo zunächst die Strecke Laubuseschbach—Ober- | 5p : z ; ; t Dn De E L eann in Herford ist der da Zu O G ta e vorlegen. A Im amerikanischen Repräsentantenhause ist gestern brechen; diefe müßte nach Dauborn, Kirberg und von da nach der Sl anb Unte O A A0 iede SoinladE nebere Gesellschaft hat für die Zukunft bedeutsame Pläne. Jn erhöhtem ; wit (a Mb Lea T O ris U Dan ie Generaldebatte über die Tarifbill beendet worden. Heute Ahr weitergeführt werden. Ebenso notwendig sei eine Bahn von Fleis; Stempelzeihen nadträgli zugelassener Untersuhungsstellen | Maße will sie die Kinematographie in den Dienst der Belehrung stellen. a des „W. L. V.“ offiziós mitgeteilt, daß | wird die Bill Absaß für Absatz gelesen werden, wobei die Usingen über Niederreifenberg nah Idstein, ferner die Taunusquer- | für ausländisches Fleis. Versicherungswesen : Befreiung von der | Sie soll ihr ein Mittel sein, ein Bild von tehnishen Großbetrieben wie von interessanten Vorgängen aus dem Tierleben zu geben, sie

es sih zweifellos um eine von langer Hand vorbereitete Ver- | Reden auf je i | ä i i d ( i l le Ver- je fünf Minuten beschränkt werden. Wie „W. T. B.“ bahn von der Wetterau über Usingen—Idstein nah Langenshwal- | 5er idt 1242 der Reichsvcr g L shwörung handele. Schon vor einem Monat seien gleichzeitig meldet, trat gestern der Demokrat Rainey für die t M bach— Lor, ebenso eine Bahn von Niederreifenberg nah Niedern- Ane Vel enan: Geshäftäordnung für das Direktorium joll die Baktertenkunde in weitere Kreise tragen helfen und zu sport- hausen. Weiter befürwortet der Redner bessere Verbindungen für | der Reichsversicherungsanstalt für Angestellte. Zoll- und Steuer- | licher Tätigkeit anregen u. a. m. Die Anstalt glaubt ihre Ziele nur

Bekanntmachung. | ; : it den in Saigon und Cholon entdeckten Bomben anamitische | steueranträge ein, während der Abgeordnete Payne voraussagte, den Westerwald, so eine Vollbahn von Frankfurt dahin. erreichen zu können, wenn es ihr gelingt, ihre ständig wachsenden

ez e .” . , ,

Seine Majestät der König haben durch Allerhöchsten | Aufrufe beshlagnahmt worden, durh welche die Eingeborenen daß die Bill ein Mißerfolg sein werde. wesen: Veränderungen bei den Stattonskontrolleuren. Polizei- d l

l Abg. Dr. Fle (fortshr. Volksp.): Notwendig ist besserer An- | wesen: Auêweisung von Ausländern aus dem Reichsgebicte. Sammlungen übersichtlih aufzustellen und auch den Zuschauerraum ihres Theaters zu vergrößern und zu verbessern. Es tritt an sie daher,

Erlaß vom 6. Januar d. J. zu genehmigen geruht, daß der | zu einem Aufstande auf i , vot gene! / : gestachelt werden sollten. Viele Ana- Mexi i i i d. Mai d. J. nah L Qr ¿ Frovinz Westfalen zum | miten, darunter zahlreiche abgeseßte Beamte und angesehene Garias aab Bio Anhängern Reitu 0e oischen e oie ee ie in einer aus 25 Geselischaft N 2A, nach der Stadt Münster berufen werde. Persönlichkeiten, die geheimen Vereinigungen angehörten, sind | und heide Parteien bilden jeßt bewaffnete F di Seid E n E ceschienenen Denkschrift erwähnt wird, die Frage ter 1 rfelun ie Eröffnung des Landtags findet an diesem Tage | verhaftet worden. : hat die Jnfanterie im N tio balt S aue gena bahn würde auch eine bessere Verbindung über Frankfurt mit Süd- in ein neues arder? Dei, lean, Lie Uacciiee i N nah einem um 91/, Ühr Vormittags in der Erlöserkirhe und Ein Telegramm des Gouverneurs von Jndochina an den | ei b erle 1m Nationalpalast verstärkt, während Diaz deutshland ermöglichen Der Redner tritt dann für den beschleunigten tung fab endclelieL Solals 0 Vie Ce I Gi ersidhen Mittel im Dome stattfindenden Gottesdienste um 1 Uhr Nachmittags | Minister der Koloni besagt, daß bei Ç einen großen Teil der Artillerie auf seinem dreißig Meilen Bau der Taunusquerbahn ein. Die ganze Gegend sei etn einheit- 7 tung find eingeleitet. Sobald sih die Höhe der erforderlihen Mittel ai veie 20 1 ) ien besagt, daß vei dem Bombenanschlag | von der Hauptstadt entfernten Besiztum usammengezogen h liches Wirtschaftsgebiet. Er würde au die Abwanderung eines Teils Wohlfahrtspflege. übersehen lassen wird, will si die Gesellshaft zur Werbung neuer andeshause zu Münster statt. die Hauptleute Mongrand und Chapuis getötet, der Hochboots- | Der Krieasminis fi sich im e S R a Bevs in di ó „Ürania*, die bidber eine, Mttiengelelligast wan M Be GrA Sud Münster, den 17. April 1913 nand Téra nbi 5 ivildi / D) 7 } Der Kriegsminister befindet sich im Besiß der Zitadelle, in der der Bevölkerung in die Großstadt verhindern können. Anläßlich des 7 jährigen Bestehens der Farbenfabrik | * Del a ded et ; l b. | , - Upri . Tery und zwei im Zivildienst stehende Beamte namens | der Nest der Artillerie liegt. Abg. Wulfert-Meyer (kons.) wünscht bessere Verbindung mit | Günther Wagner in Hannover hat der Inhaber Senator Frit a e MII ie Ten AIE nag, U O E Der Königliche Landtagskommissar, Kermoël und Burdin sowie fünf Eingeborene leicht verwundet Diepholz und Papenburg. s sei auch nötig, daß die preußische Ver- | Beindorff, wie „W. T. B.“ meldet für M rbeiterwohlfghrts« | d GaRHIgER TERAA MRGINN VENE Oberpräsident der Provinz Westfalen. worden sind. Streng auf ihre per asiatei geprüfte Er- Afien. waltung mit der Oldenburgishen Staatsbahn si ins Einvernehmen | ¿wecke die Summe von 250000 gestiftet. Prinz von Ratibor und Corvey. hebungen führen den Anschlag au Parteigänger des Fürsten ; j j G L at : seßt, um eine bessere Verbindung zwischen beiden zu erwirken, Dies ) Cuongte zurück. Der Anschlag wurde in Werkzeugfabriken Fünf E Tad "nd M s ne a4 n G R E E s a i indenburgische Gläser des 17. und 18. Jahrhunderts", „Berliner : è - e na einer Meldung des Reuterschen bauern fein. Kunst und Wissenschaft. „Brandenburgische Gläser des 17. und 18. Jahrhunderts“, „Berliner

Cantons und Hongkongs vorbereitet, in denen sich revolutionäre B i i iti H D S Dureaus einer weitgehenden Kritik unterworfen worden, da der Ï i E S : , Abg. Paulsen (frelkons.) hält es für notwendig, das Hinter- ; "Ti ; ; « | Bronze- und Messingguß“, „Neuerwerbungen der Sammlung“ und Eine der volkstümlihsten Gefellshaften Berlins, die „Urania“, in der Bücherei „Wertvolle Bücher aus dem Besitz der

Chinesen befinden, die die aufrührerischen Anamiten beraten | Vert d : j ; 5 A S ( t niht vorgelegt ist. Die K intang- ; ; S n A : y S CLE 2 und unterstüßen. Auch die 7 Cg Den Sena gelegt è nuomintang= land noch mehr als bisher mit der Hauptbahn Schleswig—Eckern- 7 / stüß ch Täter selbst kamen aus Canton Parts ae, die Annahme ausländischer Ratgeber bedeute förde in Verbindung zu bringen. E ee Cin ‘diefer Volkoanttolt E E Maximilian-Gesellshaft" morgen geschlossen. ior us | triti qu ti de Kontrolle. Die Kuomintangpartei verz Abg. Schulz e-Pelkum (fkons.) wünscht, daß in Zukunft mehr | Bildungsmitteln der Reihshauptstadt einen dauernden Plaß erworben ú d 2E v E ih etwa ein Prozent der gesamten Bevölkerung, D-Züge in Hamm halten. Durh die jeyige Aenderung des | hat und für die Schöpfung “ähnlicher Unternehmungen ïn anderen 4 er Minister- | während die Anhänger Yuanschikais einshließlih seiner Armee Fahrplans erleide die Induslrie der Gegend shweren Schaden. | Hauptstädten vorbildlich geworden ist, fiel in die glanzvolle Zeit natur- Die Akademie der Mathematishen Wissenshaften

‘Niclamllices. i und Hongkong. Deutsches Reich, 1

eh Be Abg or 10 eitammer gat 5 S 4: / 4 . V : rf T & , ,; 1B 1. ; 10 ent Costa noch eine/Melaung des „W! T. B.“ gestern | etwa zehn Prozent der Bevölkerung repräsentieren. Der übrige Der Redner unterstügt die Forderung des Abg. Dr. Flesch nach | wissenschaftliher Entdeckungen, in der die Elektrotechnik ihren Sieges- in Parts hat den Direktor des Geographishen Instituts und des

6 ; 2 v : A i Preußen. Berlin 39. April 1913. \ F j Vi i Î N) Sch J ch 9 P i} Dr. A cht Penck m n O , / gende Erklärung Ü er die Bewegung gegen die | Teil der Nation, dessen Interesse an der Regierung auf der affung einer Bahn Münster—Dortmund. zug began t und dur ihre großen rfolge den in und das Museums für eeresfunde zu erlin eheime egierungsrat ' Abg. Dertel (nl.) tritt für Erschließung des Hunsrücks ein, | Interesse für die Naturforschung und taturbetrahtung. in den Prófes or r. Albrecht Pe zu forrespondierende Mitgliede

4 Seine Majestät der Kaiser und König nahmen Regierung ab: öhe der S ; s : j | i : teuer und auf der Erhaltung der Ord h heute vormittag im Neuen Palais bei Potsdam die Vorträge Die Regierung hat alle Anstifter der Bewegun i e E ifai ; g ver »ronung beruht, : ; ; j C Bear : L : ( ‘geru : g und ihre Plä würde L : ; ta fe » A d t K . Dadurch, d weitesten Kreisen der Bevölkerung erweckte. Zu den Begründern der ; 5 ; t At des Chefs des Militärkabinetts, Generals der Infanterie Frei- | gekannt. Sie hätte einschreiten können, bevor Rae eine Bendlian Die Arn Dén N 10U8 An Nube zu fäme. M E lion Ls Left: (alen: erleide 2 Bie ines „Urania" zählien u. a. Werner von Siemens, der Berliner Astronom der Sektion für Geographie und Navigation ernannt. E ries ves Chefs des Admiralstabes der Marine, | {ur Ausführung ydefommen war, aber fie hat es nicht getan, damit E wirtschaftlichen Rüfshritt. itielouutt ver Utlart falle c R E N miras Pohl! und des Reichskanzlers Dr. von Bethmann | 1dr bten fas Fee p Vatertande und der Republik : - i .) verlangt ei b a v Le C Ee E E Tauer Hollweg entgegen. L Sa ie s E es Negierung hatte gehofft, von Meerih e e L dis Tirshtiogel A bilden, dem sih etne Sternwarte fowie Experimentier- und Aus- In der von der „Gesellschaft für Deutsche Kunst im Auslande" E I enetali@ M L eine angreifende Haltung einnehmen würden, die i; U i stadt. Dadurch würden große deutsche Bauernansiedlungen aufge- stellungssäle anschließen sollten. In diesen Stätten follten die Er- in Buenos Aires veranstalteten deutschen Kunstausstellung, nergise Maßnahmen gerehtfertigt hätten, aber sie haben si voll- Parlamentarische Nachrichten [hlossen, und auch die anliegenden Forsten hätten großen Vorteil gebnisse der Naturforshung und die uns umgebenden Naturgeschehnisse | die am 18. Mai eröffnet wird, werden, „W. T. B.“ zufolge, die an- Der Ausschuß des Bundesrats für Justizwesen, die Daten ie e Weise t ver Mont E e Die Berichte über di i i ; S luß des Blatt ) | eins Ucevele bilbli E De a E A, N ae gelegen en Seer dr Vei AUS n SMINane ant Vextorion pereinigien Ausschüsse für Justizwesen, für das Landheer und | Die egierung bat den Dew tee Bawegne ostish "nende | h iee Peridte üher die gestrigen Siungen des Reichstags O Ras (o die Sreude an dee Naturertenntnss in breiten Schichten der Be: | (ven Binde hb 7enran Pud die Werke von Dans von Bartels, die Festungen und für das Seewesen sowie der Ausschuß für | das Prozeßverfahren zu eröffnen. | über die gestrige Sitzung des bau \ es Ver Ab s: a völkerung geweckt werden. Der Fiskus stellte auf dem Ge- von Haug, Kallmorgen, Ludwig von Hofmann, Ulrich Hübner, Leo Handel und Verkehr hielten heute Sißungen. Die Kammer nahm darauf einstimmig eine Tagesordnung befinden si in der Ersten und Zweiten Beil ER lände des Ausflellungsparks in der Invalidenstraße Grund | yon König, Max Liebermann, Karl von Marr, Paul Meyerbeim, an, in der der Regierung das Vertrauen ausgesprochen wird. Z Cf aus duns und Boden für die geplante Anstalt unentgeltlich zur Ver- Franz von Stuck, Hans Thoma, August Gaul, Adolf Brütt, Adolf 5 Der Senat nahm die in der Kammer abgegebene Er- b e a Oa für die heutige (178.) Sigzung Statiftik und Volkswirtschaft Paas d S A E tue Tite Bredow, Tuaillon, Ludwig Manzel und Walter Schott. ; p e er 1e E T . nrerluBUung. . 9 ärung der Regierung ebenfalls an. öffentlichen Arbeit geordneten, welcher der Minister der Bestimmung übergeben werden, der es bis in das Jahr 1896 diente.

Laut Meldung des „W. T. B.“ ist S. M. Flußkanonen- Den Lissaboner Blättern zufolge hatten die Anstifter der en von Breitenbach beiwohnte, stand Das Preußische Staats\{huldbuch im Jahre 1912. Im Erdgeschoß lagen ein Physiksaal und das 400 Sitze umfassende Literatur.

boot „Vaterland“ am 28. April in Kiukiang eingetroffen Bewegung gegen die Regi ie Liste ei ini zunächst die erste Beratung des G h i; ewegung gege: gierung die Liste eines neuen Ministe- | ing des Geseßentwurfs, betreffend ; 8 ; ; turwi tlihe Theater. Die Räume des ersten Stocks und riums vorbereitet, dessen Vorsiß Magal haeslimo über- die Umlegung von Grundstücken in der Landgemeinde ab E A C 0E tver his L L Ven O A dibeten Len Zwecken der Ba Den größten Wie lege ih einen Garten an? Herausgegeben von N E E 5 E die gestern verhört N au N M G S Höch st. ibren rbebliG zugenonimei, ‘An Einzablungoanttägen Kub s Es E Pes ea 2 gr oelQey preene E S FeTeet, Dedteios e éma) nn En Bariene wurden, erklärten a ie im - ; L nTerstaaté\ekretär L. i Is x erimentiersaal ein, in dem etne bedeutende Zahl von physika en nipettor Krauß. rei , 9riginalvand (,: . eildeutsMe / \ Interesse der Republik ge : Beere 30n Coels: von der BUSFARRGEN. A A aus den Gebieten der Optik, Akustik und Elektrizitäts- | Verlagsgesellshaft m. b. H.,, Wiesbaden. Das genannte Buch ist

Jn der Vierten Beilage zur heutigen Nummer des handelt hätten. sind i i Lissabon | Brü : | ; : J # : inf Verschwore! l Jrügghen: Zweck des Ihnen heute rorliegend ) I N | i t „Reichs- und Staatsanzeigers“ wird eine Genehmigungs- | in dem Au enblide | i [d ren sind in Queluz bei Lissabon die sogenannte lex Adickes au auf die Sia Une le A ; f 185 lehre zu Unterrihtszwecken aufgestellt waren. Die Apparate | eine Bearbeitung von Rogers englishem Buche über Gartengestaltung. g genblide verhaflet worden, als sie in die Artillerie- ; „adides_ Griesheim aus S 6324 f : zudehnen. Die Verhältnisse liegen dort ähnli wie in anderen Städten 1912 «99916: waren so eingerihtet und angeordnet, daß das Pu- | Es handelt sich vor allem um die Anlage des kleineren, beim Hause i / Durch | gelegenen Gartens, der als Erweiterung der Wohnung aufgefaßt,

urkunde, betreffend eine Anleihe der Stadt Rheydt, | kaserne einzudri Rapitä j ' , zudringen versuchten. Der Kapitän zur See Cerejo |* und in Frankf ; N ; x N ; Frantfurt am Main selbst. Es sind : ; j blikum mit ihnen selbsttätig experimentieren konnte. ) ] ns sind dort große bebauungs Die Zahl der offenen Konten, die eingetragene Buchshuldsumme ebiegene Ms wurden die Besucher über die wihtigsten neuen | und in dem der Blumenpflege große Aufmerksamkeit geschenkt wird.

veröffentlicht. ist verhaftet worden, weil i j j ; ] ; er einen Handstreich auf die Quartiere | f&hi „auungs l Ta / des zweiten und. des sechzehnten Infanterieregiments versucht Sto s “ihre “Ba L f Deus is Mad N Le Lea en eNagUn g N S R Enteeckungen, namentlich auf dem Gebiete der Elektrizität, auf dem | Unter der besonderen Pflege der Blumen darf jedo das Gesamtbild O ; hatte, der allerdings mißglüdte. In dem Bureau des radikalen | Wohnungsnot entstanden. Diese Wobnungsnot kann nur dur Um- És Velruees le am 31. März: [laufenden gehalten. Die mit einem der besten Refraktoren Deutsch- | in seiner künstlerishen Einheit nicht vergessen werden. Die efterreich-Ungarn. Verbandes sind 183 sorgfältig hergestellte Bomben vorgefunden | legung, durch die Anwendung der lex Adickes verh'ndert werden. Zahl Bu(hshuldsumme Anteil an der lands ausgestattete Sternwarte erfreute sich anfangs des lebhaftesten fünstlerischen Forderungen müssen \ich stets auch im Rahmen ,_ Der Erzherzog Franz Ferdinand hat vorgestern den | worden. Neue Verhaftungen sind erfolgt. Die lex Adites ist für die Grundbesiger mit umfangreihen und aus- der Konten M Staatsschuld Interesses der Besucher, das sich leider abschwächte, nahdem die Ver- | des praktisch Ratsamen und Möglichen bewegen. Die Behand- Minister des Aeußern Grafen Berchtold in längerer Audienz Die Regierung hat heute, wie „W. T. B.“ ld reichenden Kautelen umgeben, sie hat niht nur der Allgemeinheit Dienste 10 B 9744150800 31,6 9/0 legung der übrigen Teile der Anstalt in das Zentrum der Stadt not- | lung des Stoffes geht sehr ins einzelne; neben der Gesamt- empfangen. Wie die „Wiener Allgemeine Zeitung“ meldet folgende Note veröffentlicht: / 6 A A 7 MCHTEN geleistet, sondern au den einzelnen Grundbesitzern. Im Herrenhause 1 O01 3091 S4 6OO 33.20% wendig geworden war. Als von größter Bedeutung für die Entwicklung | planung finden alle Einzelheiten sorgfältige Besprehung. Von der hatte der englishe Botschafter Sorüee tine Bepeabana “Bod Man O Be V4 Ra a L sind Bedenken dagegen erhoben worden, daß hier zum ersten Male die 101 G 01040 73025 671.000 37 9/0. des Unternehmens erwies sich das von seinem ersten Direktor E führt O E e Me zu e Gn Se Os it dem Grafen Berchtold. G stt it ; feuerten heut ö S )abvrie lex Adides auf eine Landgemeinde Anwendung finde. Wir haben Di i im Jahre 1912 um 9297, die But)- Dr. Wilhelm Meyer eingerihtete und geleitete naturwissen- artenhäus8hen, und wir erfahren, warum hier es oder jene ia , Bestern vormiliag erschien der x eute morgen 1 Uhr 40 Minuten auf See drei Schüsse ab. son dort betont, daß eine Anwendung der lex Adicke j ie Kontenzahl bat hiernah im Jahre ! schaftlihe Theater, in dem die Errungenschaften der natur- | praktisch war, und in welcher Weise die beabsihtigte Wirkung russische Botschafter bei dem Minister des Aeußern, A die Besagung des Schiffes zusammenlief, gelang es den grundsäßlih nicht b-absichtigt ‘7 Die Someinte Grie et s{huldsumme um 303 817 000 4 A E Marz über Kapital N eui@ettlidte Forschung in möglihst reizvollem Rahmen herausgearbeitet und gesteigert wurde. Dem Buche- sind recht über- d am Vormittag auch mit dem deutschen Botschafter Unéttanit e ge P Ld A t T 8 mischen, sodaß sie | 12 000 Einwohner und ist nur der äußeren Form nah eine Landgemeinde. ag den offenen Konten lauteten je am d]. Lürz über Kapital- | nter Anwendung einer ausgestalteten Bühneneinrihtung zum Zweck | sichtlihe, für die Praxis bestimmte Pflanzentabellen beigegeben. Es onferierte. f unbelanit Do & s e ie Schüsse abgegeben wurden, | Sie hat einen durchaus städtishen, industriellen Charakter. Ih ge: 1911 1912 1913 der ersten Anregung zur Naturbetrahtung dargeboten wurten. | enthält über 330 Seiten mit 200 Abbildungen vor Gesamtplänen, Einer vom „W. T. B.“ verbreiteten Mitteilung von | Bord, wo er di B ommandaut des Kreuzers begab fih sofort an hoffe daher, daß auch Sie bereit sein werden, dem Entwurf zu- bi 4000 21964 925382 299959 Vorträge wie „Von der Erde bis zum Monde“, „Die Geschichte der | perspektivischen Anfichten Beetanlagen, Befestigungen, Zäunen, Garten- maßgebender Stelle zufolge konnte der gemeinsame Schritt , wo er die Vefaßung ruhig und vollzählig vorfand. zustimmen. 4606 Eig 0006 12077 13587 15664 Urwelt“, „Das Antliß der Erde“ brachten Neues und Eigenartiges | möbeln, Brücken, Lauben, Geräten usw. Das Thema ist recht über- der diplomatishen Vertreter der Großmächte in Kon- : Abg. von Brandenstein (kons.): Wir find bereit, dem 10 000 bis 100000 ; 17278 19 140. 91 334 und führten der „Urania“ zahlreiche treue Freunde zu. Neben diesen | sihtlich und gründlich behandelt. stantinopel zur Beschleunigung der Friedenspräliminarien Gest Y i L 1 Renn, arf A vorliegt, ohne Kommissionsberatung zuzu- 100-000 bis 1 600 006 3454 2771 4176 Ae R L s die M aber ag e gie i “io acta e Varel Bt Ae S E bisher niht erfolgen, weil der russische Botschafter noch obne „stern vormillag jt nah Meldungen des „W. T. B.“ immen, obwo e Sache eine prinzipielle Bedeutung hat. Jch mehr als 1 000000 338 363 407. enschaft gepflegt. Auf ihrer Sternwarte wurde u. a. der kleine | kunft. ndbuh für bürgerlihe Wohnung ;

i i ast übera ‘bei i i habe mich nur zum Wort A " ; Planet Eros entdeckt und nachgewiesen, und zahlreiche namhafte | von Max Heidric- Paderborn. Preis 4,50 #4. Der gut aus- Anweisungen ilt. ; N e Pee ebe od A de aa s der Provinz daß S instres Alma: Ta blen S O Ea New Gerade die kleineren Konten bis 4000 und 10000 # sind auch | Gelehrte hielten in ihren- Räumen wissenshaftlihen Kreisen Vor- | gestattete Band gibt auf 180 Seiten eine Auslese hervorragender . ,_— Gestern hat bei dem Ministerpräsidenten Grafen von m Ausstand. sequenzen gezogen werden. Eine Anwendung der lex Adickes auf das gerhältnismäßig am stärksten gewachsen, ein Zeichen, daß die | träge. Die Zahl der Besucher der „Urania“ war, ständig | Innenräume und Einzelmöbel unserer bekannteren Architekten und Stürgkh eine Besprechung mit Vertretern des konservativen ; ganze Gebiet der Monarchie hat \{chwere Bedenken gegen ih esiver kleinerer Vermögen sich immer mehr der Vorteile bewußt | \tetgend, von 98279 im Jahre 1889/90 pt 178 143 im Jahre | Kunstgewerbler. Der Zweck “des Buches ist, in einem breiteren verfassungstreuen Großgrundbesizes in Böhmen stattgefunden, an / Niederlande, Abg. Dr. Fle\ch (fortshr. Volksp.): Au ih kann nur hervor- werden, welhe das Staatsshuldbuh in bezug auf die Sicherheit, | 1895/96 gewachsen, und versGiedene Giünde ließen die Verlegung der | Publikum Verständnis für gute Raum- und Möbelkunst zu weden ; der au der Minister des Innern teilnahm. Sie ali (tek i Die Kammer seßte gestern die Beratung des Geseßz- | heben, daß die Gemeinde Griesheim feine eigentlide Landgemeinde, Zdbett und Billigkeit der Cru D A Q Anstalt in den dem Verkehr noch zugänglicheren O der Stadt | in diesem N c E D aen treffenden Aner erha di eis O tamen, Dal age dinged C | Qu a ag end Ne WersideFung ber Rüstenverteib Ausgabe lôlen, die iu Viele Geses ae Jh bitle Sis. dem uf 2072 am 31 3 1912 und 2341 am L, 3 1913 gestiegen. fiand bas nene Grdliude, das allen Teiles Lv M 1 Ie I l j Bab DNMINEIKRe SRRVEL naITE IRNNE N G ane) im Zujammenÿang damit wurde die gesamte Na t i G t i U O Die Schuldbuch insen waren im Jahre 1912 in 126 537 Einzel- | Sternwarte rößere ind zahlreihere Räume bot. Im April 1896 ; :

Lage in Böhmen nach der politischen und finanziellen Seite ah dem Bericht des „W. T. B.“ hob der Kriegsminister | Seleßentwurf ohne Kommissionsberatung zuzustimmen. beträ M einschließlich des s z (h oes ; vor, Abg. i; s : ; râgen zu zahlen; davon wurden durch die Post einschließ oeL | fonnte dteses neue Gebäude feterlih eröffnet werden, im Jahre 1904 Bauwesen. hervor, daß das Fort bei Vlífsingen nit zur Absperrung der Schelde, raa d vieite C er -Cassel (nl.): Namens meiner Freunde Postscheckverkebrs -— 55 045 Beträge übermittelt (und zwar Beträge | ging es in den Besig der Gesellschaft über; der Erwerb wurde badued es Wettbewerb für Entwürfe zu einem Korpshaus der

erörtert. ; 4 : 2 sondern nur der nationalen Verteidigung dienen folle. Die Abâände- rflärung abgeben. Griesheim ist nur der Form bis 1500 4 portofrei), auf Reichsbankgirokonto 42 865 Beträge über- ermögliht, däß der preußishe Fiskus das alte Gebäude in der M Entschädigung übernahm. Das | Suevia in München, ausgesh1ieben vom Korpshausverein Suevia

Großbritannien und JFrland rungsanträge, die verlan i issi ch eine Land ü i L i ; gten, kein Fort bei Vlissingen zu erbauen, | n9Þ eine Landgemeinde. Im übrigen sind wir damit einverstanden, wiesen u i: h ) 1 i i; j i R : : d 20530 Beträge bei den preußishen Staatskassen und validenst gen ei Der König hat gestern vormittag im Hydepark eine | [zien unannehmbar. Der Minister des Aeußern erklärte, der | 70ß die lox Adickes grundsäßlih nit auf Landgemeinden über- 8097 Beträge bei ben MeiWobanfanstnlien bas abgehoben. Zeus mtttmebt 17 Jede in Benrnhitea siebente Seblurtk e E in München mit Frist bis 10. Juli d. I. Zur Verfügung steben ilen im Erdgeschoß sowie die auf | 7000 A zu drei Preisen von 3000, 2000 und 1000 4; außerdem

Parade über eine Gardeinfanteriebrigade, die Plan set völlig unbeeinflußt durch fremde Einmischung. K-ine Ma t | tragen wird. , : R mit über 8000 Mann ble bathaliea. , die neun Bataillone erhebe gegen den Geseßentwurf Cinfpruh. Jn persönlichen Be, Die Abgg. Cahensly (Zentr.) und Viiereck (freikons.) erklären p Strie Mete Ei Seritartitièe- und Ausstellungssäle. Ueber | können zwei Entwürfe zu je 500 4 angekauft werden. m Preis- Die Botschafter traten gestern unter dem Vorsiß des Vg, wr ung boectEtefsterten Kabinetten habe er festgestellt, daß P a 4 n B (He dem Zuschauerraum des Theaters liegt ein durch zwe Stockwerke | geridt gehören u. a. an: Stad!bauräte Dr.-Jng. H. Grässel und In n Münalen s N I boo SAPeotnef nue bie Wahrung Damit schließt die allgemeine Besprehung. Jn zweiter gehender, Lehrzwecken dienender Hörsaal. Von den Experimentier- N. Schachner, Hofoberbaurat E. Drollinger, Regk rungsbaumetster

O. Ackermann und A. Zenns; als Ersaßpreisrichter : Hofbauamtmann

Staatssekretärs Gre i Si ¿ ; \ E zu einer Sißung zusammen und ver- | rein nationaler Interessen bezwede. Lesung wird darauf die Vorlage unverändert angenommen. sälen ist der für Magnetismus und Elektrizität der vollständigste. Er