1913 / 103 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[12980]

[129760] Lothringer

Grundstücke

Gebäude .

Gruben

Inventar Dresden . .

Landwirtschaftsinventar . .

Eisenbahnbetriebsmateriäl .

Eisenbahn- und Wegebau .

Latrinenfässer

Maschinen

Wagen

a A

Pferdegeschirr

Muüllwagen

Müllkästen

Handelsetnrihtung . . «

Wechsel

Effekten (davon 4 81 173,70 Kautionen)

Vorausbezahlte rungsprämien

Vorrâte

Außenstände und Bankgut- haben S

Kasse

1 431 449/43

a 6 81135 154 608/91 4 693/15 1|—

a 8164/24 94 468/87 1 1.167116

2 64576 3 D89¡— 12 095/35

145 540/30 56

319 864/13 7971/02

Aktienkapital

7/| Latrinenfässereinlagen . . .

Neservefonds 1

Neservefonds II

Hypothek

Delkrederefonds

Kautionen

Rückständige Gewinnanteil- scheine für 1910 u. 1911

Viebversiherung

Erneuerungsfonds . . ..

Unterstüßungsfonds für Be- amte

Unterstützungsfonds Arbeiter

Zinsbogensteuerrücklage . .

Buchschulden

Reingewinn

B. Gewinu- und Verlustrechnung

Soll.

für 31. Dezember 1912.

P1431 449

135 000— 80 000/— 23 392/68

4 844/45

3/30

s 43

Haben.

Zweigdepot Löbtau . . Zweigdepot Hechtstraße 63 Versicherungs8prämien . . . Hypothekenzinsen Betriebskosten

O L S Betriebsunterhaltung . . . Fuhrwesen Grubenräumungskosten . . Müllabfuhbr .

Kursverlust an Effekten . . Abschreibungen Reingewinn

127 82514

e 12 4 85477

5 285/55

2 355/44

1 700|— 19 756/55 T1 303121 79 988/53 334 525/60 126 338/19 5 262/83

5 417/78 46 953/36

831 566/95

Dresden, den 31. Dezember 1912.

Diüingerexport-Gesell\chaft zu Dresden. Lohse.

MOLtrad bon 191 as Zinsen S Betriebsgewinn .

E 19 796/63 2 955/03 809 515/29

831 566/95

[12511]

Bilanz am 31. Dezember 1912.

Grundstückonto Gebäudekonto

Zugang

Abschreibung a. 1 Jahr

Maschinenkonto Zugang

1 064 277,10

24

393 606,89

865 8095,92

Ab reibung 0. 5 Jahr ¿as

íöInneneinrihtungskonto

25 840,—

Abs(hreibung. 4. 5 Zahr ..

Wagenkonto Abschreibung a. 3 Betriebsgerätekonto

M 1 057 567 846 743,76 217 533,34

21 285,54 | 1 042 9915

512 198,67 32 467,71

3000, 99 840,—

1 292,—

10A 537,25

S 080,33

Abschreibung a. 3 Mobilienkonto Zugang

606 06 3 024,10

Abschreibung a. 3

3 4099:

Kautionskonto

Kassakonto

Bankkonto

Cisdebitoren

Mtietedebitoren

Materialvorräâte

Versicherungen, im voraus bezahlt Bürgschaftskonto (Zollkredite) Dividendengarantiekonto

Berlust

Aktienkapitalkonto Hypothekenkonto

Kreditoren

Mieten 1913, belastet 1912 Zollgebühren, im voraus berechnet

Rückstellungen : Lohn, Beitrag Berufsgenofsenschaft, In-

validenversicherung Bürgschaftskonto (Zollkredite) Dividendenkonto: 59% garantierte “A 1 300 000,—

Soll.

Dividende

auf

283]

28 276

9 90Q (r Ian 3 368 672/83

| 3 368 672/83 Getvinn- und Verlustkonto am 3L1. Dezember 1912.

r 9

537123

150

2 979

20 D901 2 116/47 24 254/83 1 369/70 74475

15 000|— 65 000|— 251 939/94

1 300 000/— 1 806 750|— 169 140/84 8 650/40

2 420/30

| 1711/29 15 000 /—

65 000|—

Verlustvortrag Betriebsunkosten : Geßbälter, Lhne, Fuhrlöhne, Nepara- turen, Zinsen, Unkosten, Betriebs8mate- rialien 2c. Abschreibungen : Gebäudekonto, auf 1 Jahr Maschinenkonto, auf 7 Jahr Inneneinrihtungsfkfonio, auf Jahr TSagenfonto, Betri-rbsgerätekonto, Cx 606,06

auf ¿ Jahr . aus

M 4 145 727|16

250 195/85

| |

Einnahmen

Berlust

aus Mieten, CGisfabrika- o,

Mobilienkonto, auf ¿ Jabr 179.47

452 291104

56 368/03

Nachgeizhen und mit den Büchern übereinstimmend befunden.

Hamburg,

4

d ntt too -. einstimmig wiedergewählt.

T U

Hamb

P M

Máârz 1913.

H. Fri de, beeidigter Bücherrevisor.

Fn der am 26. Avril stattgehabten Generalversammlung wurden die aus- Heidenten Auffichtêratmitglieder, Herr Direktor Lill und Herr Direktor Nichter, tíîg wi Die garantierte Dividende von 5% gelangt vom 25S. April ab bei der Commerz- & Disconto-Bank in Hamburg gegen Nüdck- ¿abe der Dividendenscheine 1912 zur Auszahlung. urg, den 30. April 1913.

Kühlhaus Zentrum A.-G,

Der Vorstand.

4152 291/04

Haben. “M 0

9200 351/10 251 939194

| j f | 1 j | |

j j j |

Portland-Cement-Werke.

Nettobilanz am 31. Dezember 1912. S

Aktiva. Á b - Grundftückskto. 549 000,— Zugang 10 982,65 559 982,69 Abschreibung __17 982,659 Gebäudekonto 1 868 000, Zugang 19 802 31 1 887 802,31 Abschreibung 71 802,31 Maschinenkto. 1 542 000,— Zugang 204 564,04 1 746 564,04 Abgang 2 262 40 1 744 301,64

Abschreibung _197 301,64

Mobilienkonto 74 000,—

Zugang 22 170,13 96 170,13

Abgang 1 031,80

i 95 138,33

Abschreibung 21 138,33 Elektrishe Beleuchtungs- u.

Kraftanlagenkonto

25 000,—

Zugang 6 543,24 | 31 543,21

Abschreibung 7 543,24 1 Transporteinrihtungenkonto

140 000,—

55: 092,55 195.092,59

2809255

1816 090

1 547 000

Zugang

Abschreibung Zementkonto Meaterialienkonto Kassakonto Wechselkonto Effektenkonto . .. Kontokorrentkonto: Bankguthaben 581 065;54 Debitoren . 1261 417,30 Beteiligungskonto . . .. Kautionenkonto: Debitoren... 25.236,90

172 000 271163 448 644 48 083 131 960 30 522

1 842 48284 1182101

94 736

Avale... 69/500,

8 224 694

90 02

Pasfiva. Aktienkapitalkonto . . Teilshuldverschreibungenkto. Teilshuldverschreibungen- _tilgungs- u. Zinsenkonto . Reservefondskonto . Spezialreservefondskonto Delkrederekonto Talonsteuerreservekonto . . Interimskonto Arbeiterunterstüßungsfonds- konto

Dividendenkonto Kontokorrentkonto Kre-

5 000 000|— 1 507 000|—

58 176/25 500 000/ 100 000|—

10 000 |—

17 500|—

99 181/92

(d 393/19

1 830|— |

[12%] Deutsche Kunstleder-Aktien-Gesells

Bilanzkouto per 31. Dezember 191212.

4

An Grundstückskonto

Zugang Gebäudekonto

Und + s o

ca 2% Abschreibung ._. Maschinenkonto , . . ..

Zugang

ca. 10 9/% Abschreibung :

a./6 840 567,06 {

Extraabschreibung

Md e S ca. 20 9/% Abschreibung : a. é 72 776,434

Ütensilienkonto Zugang

ca. 100 9% Abschreibung

Mobilienkonto . QUCaNa e 9

ca. 100 9/6 Abschreibung . Laboratoriumskonto

NABANerleitungotonto c a Ee Straßenbaukonto

E O S

Rimessenkonto Effekten- und Geschäftsanteilekonto Kautionskonto Kontokorrentkonto: Debitoren Bankguthaben .

Assekuranzkonto: Vorausbezahlte Prämie Warenkonto:

Vorräte an Rohmaterialien,

fertigen Fabrikaten . ,

: Aktienkapitalkonto

Teilshuldverschreibungskonto Ausgelost in 1912 Hypothekenkonto Meservefondskonto Delkrederefondskonto Verluste in 1912 Reservefondskonto T1 Affsekuranzreservekonto

das ist ursprüngliher Stand am 31. 12. 1909 + Zugänge

das ist ursprüngliher Stand am 31. 12. 1909 + Zugänge

F

halbfertigen und

Bessert-Nettelbeckfondskonto (Arbeiterunterstüßungs8-

fondskonto) ° Teilschuldverschreibungscouponkonto : noch nicht A Coupon Nr. 11

Nüdstellungskonto für Talonsteuer

522 800|— 533 960/55

180 000

f

Elektr. Licht- und Kraftanlagenkonto .… ... i

547 020 27

463 000 30 200 37 805/08

14 805

T 194 894/20 1430 88

11 160/55 10 760/59 67 020/27

84 020/27

13 000

7 605/08

08

L

5 95972

9 959

1 574 é 1/573

72 72 35 35 35

9 960

1 1 573

8 N 1071 445

chaft.

“Be

196 325

523 200

15 916 9 589 113 543 947 77575 6 500

6 980

863 580

2 400 000

293 000

72 000 166 775

36 238

115 000 5 000|—

3 442 9-000

biloen s el CLLOOTES Kautionenkonto: | Kreditoren . . 10 000,— | Abale . .. ._69500,—| 79500/—

Gewinn- u. Verlustkonto . 721 485/01 8 224 694/02 Getwinn- und Verlustkonto.

Soll.

M A Reparaturen 177 709/47 Allgemeine Unkosten . . „f 177 994/83 Teilschuldverschreibungen- | zinsen 70 001/25 Abschreibungen 338 860/72 Gewinnsaldo 721 485/01 | 486 051/28 Haben. Vorlag: aus 1M Robgewinn pro 1912. Zinsen Miete und Pachtgelder . .

: | 101 784/04 1 358 155/91 91 79261 4318/72 1 486 051/28 þ Laut Bes(luß der heutigen General- versammlung ist die Dividende für das Geschäftsjahr 1912 mit 8 9% = 1 80,— pro Aktie gegen den Dividendenschêin für das Jahr 1912 sofort bei dem Bankhause S. Bleichröder in Berlin, bet dem Bankhause Haas & Weiß in Frankfurt a. M., bei der Bergisch Märkischen Bauk Saarbrücken in Saarbrücken, bei der Internationalen Bank Mee nburg» Filiale Met, e

in in

Kontokorrentkonto : Kreditoren

Gewinn- und Verlustkonto : Vortrag aus 1911 Bruttogewinn

Abschreibungen :

Dividendenkonto: Noch nicht erhobene Dividende. .

322 8 :

"”

auf Gebäudekonto Maschinenkonto

, Elektr. Utensilienkonto Mobilienkonto

59% Reservefonds a. M 49%, Dividende Delkrederefonds

Neservefonds II

Bessert-Nettelbeckfonds (Arb.-Unterst.-Fonds)

als Extraabschreibung „, Licht- u. Kraftanlagenkto. ,

46 802,10

Nückstellung für Talonsteuer

10% Tantieme an den Aufsichtsrat a. M4 196 747,71

Tantiemen u. Gratifikat. a. d. Vorstand, Beamte,

Meister usw

6 9%) Superdtvidende Vortrag

#6 10 760,55 84 020,27 13 000,— 14 805,08 5 959,72 1573,35

130 118 333 029 « |___17 342/60 365 687 96 000 269 687 13 761 255 925 3: 15 000 240 9253: 5 000 23H 9253: 3 000 232 9253: 19 674/77 213 250/56

34 000 179 250 144 000

| | | |

17 342 60 96 000 13 761 84 15 000—

5 000

3 000/— |

19 674 77 |

34 000

| 144 000|—

35 250 56

3 827 861/02

Deutsche Kunstleder-Aktien-Gesellschaft.

Soll.

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1912. Haben.

bei der Straßburger Bank, Ch. Staehling, L. Valentin & Cie., Kommanditgesellschaft auf Aktien, in Straßburg,

an unserer Kafse in Straßburg i. E., Kaiser Friedrih-Straße 17,

zahlbar.

Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft

besteht nah der heute vollzogenen Wahl

aus den Herren:

riß Nexrroth, Saarbrücken, Vorsitzender,

Gustav Adt, Kommerzienrat, Forbach i. Lothr., stellvertr. Borsitender,

Paul Beer, Naney,

(S. 2 Erhardt, Kommerzienrat, Stutt- gart,

Louis Gasser, Saarburg i. Lothr.,

Arthur Guttmann, Prokurist des Bank- hauses S. Bleichröder, Berlin,

Louis Lazard, Direktor der Bergisch-

_ Märkischen Bank, Saarbrücken,

Vr. Nobert Pabst, Fabrikbesitzer, Hom-

_ burg (Pfalz),

(duard Weiß, Frankfurt a. M,,

Paul Wenger, Bankier, Straßburg i. E.

Straßburg, den 28. April 1913,

und mi

Handlungsunkostenkto. Ytusterspesenkonto . Assekuranzkonto . Skteuernkonto . Bilanzkonto

E A

277 22905 13 322/34 16 670/52 16 369/34

.. |_ 5183 148/74

836 739/99

Per Vortrag aus 1911 . . Warenkonto : Betriebsüberschuß ein-

\hließlich: N Gewinn aus Gumrersbah

Kötitz b. Coswig i. S., im März 1913. Deutsche Kuustleder-Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand. F. Hess

esse. R. Tauber.

M S 36 177/62

800 562/37

836 7391/99

Wir haben vorstehende Bilanz [nebst Gewinn- und Verlustrechnung geprüft t den Büchern der Gesellschaft in Uebereinstimmung gefunden. ;

Dresden, im März 1913.

Deutshe Kunstleder-Aktien- 112969) Gesellshaft.

._ Dur Beschluß heutiger Generalver- sammlung ist die Dividende pro 1912 auf 10% = # 100,— auf jede Aktie sestoe]eßt worden. Die Einlösung der Dividendenscheine erfolgt gemäß § 29 der

Der Vorstaud. Hommel.

Gesellschastsftatuten sofort

Allgemeine Treuhand-Aktien-Gesellschaft. Balk. idl

Kreidl.

an unserer Kasse,

bei dem Bankhause Gebr. Aruhold, Dresden-A.,

bei dem Bankhause Hardy & Co,., G. m. b. S., Berlin W., Mark- grafenstr. 45,

Kötit bei Coswig i. S., den 29. April

1913. __ Der Vorstand. F. Hesse. R. Tauber.

Ectmmobilientonto B . . . WORerkzeug- u. Materialienkto.

FSMobilienkonto

WSRarenfonto Wer uragektouto

Postscheckonto E

V Son.

WHandlungsunkostenkonto

FGewinn- u. Verlustkonto .

S

A 12973

12904] Aktiva.

An Cmmobilienkonto À .“, Mea)inenkonto Zespannkonto ..

assakont» Bechselkonto Kundenkonto

Brennmaterialienktonto . . ekonomiegutpahtkonto Bankenkonto

An Betriebskonto

Ibschreibungskonto . . .

1 094 197 Gewinn- und Verlustkonto per 1912. _

494 371

Vie nah Beschluß der Generalve te Dividende von 8% = M

Mh 496 500 3 000 49 000 1 1 E 1154 32 438 253 963 239 000 4 992 5 367 1850 6 473 459

———

RSBRIT T L

69 90 14 12 99

M 288 278 105 794

7 301

92 996

e 15 66 75 79

31

Per Aktienkapitalkonto . . Prioritätsanleihekonto .. Pag eamenianio

editorenkonto Ausfallkonto . Reservefondskonto . . . Gewinn- u. Verlustkonto .

Per Gewinnvortrag aus 1911 ¿ Warenkonto, Oekonomiegut- Wirtschafts- fonto u. Brennmatertalien-

pachtkonto,

fonto

. Solenhofer Aktien Verein. Bilanzkouto per 31. Dezember 1912.

Pasfiva.

M 850 000 32 000 TT75 83 593 27 000 C STI 92 996

1 zu unseren

489 307

1094 197/59

Haben. S

12

M 5 064

31

494 371

rsammlung von heute für das Jahr 1912 40,— pró Aktie von 4 500 und 46 80,— o Aktie von ‘46 1000 wird an unserer Kasse in München sowie bei der

ayerischen Haudelsbauk in München und dem Bankhause E. «& I. Schweis- Heimer in München sofort ausbezahlt.

gewählt: Herr Dr. Otto Kahn,

Miinchen,

Bei der heute stattgefundenen Neuwahl des Auffichtsrats wurden wieder- Herr Dr. Richard Freiherr von Michel-Raulino, Bamberg, als Vorsitzender,

Herr Neichsgra\ Friedrih Eckbrecht von Dürckheim-Montmartin, Weimar,

Tncugewählt. | j : ; Herr Freiherr Friß von Gemmingen-Hornberg,

während ausschieden :

Herr Konsul Otto Nummel, München, Herr Freiherr Alfred von Valois, Berlin. München, den 28. April 1913.

9

Soleuhofer Aktien Verein.

[ktiengesellschaft für Rheinisch-Westfälische

Cemenut-Fudustrie. Bilanz am 38. Dezember 1912.

Kgl. Kammerherr, Stuttgart,

î abrikanlagekonto Abschreibung . .

FGrundstüe- und Wegekonto

95 710/61 E

Zugang Abschreibung

Maschinen- und Drehöfenkonto

Abschreibung

F Wohnhäuserkonto

# Fuhrparkfkonto # Fabrikutensilienkonto Meobiltien-, Kontor- und Laborat.-Utensiltenkonto

Tantieme des Aufsichtsrats und Vorstands E Gratifikationen an Beamte und Ueberweisung an den

“Balnkonto

A

- Abschreibungen

ck Neésetbefonds . .

/ Mnfall-, Kranken- und

ADIMTEIDUNA «e « +

Zugang Abschretbung

bschreibung

Kautionskouto

Konto der Beteiligung an Cement-Syndikat und Cement-

fadck- Zentrale

Effefteufonto des Arbeiterunterstüßungsfonds

Nyalkonto

Debitoren eins{ließliß 6 301 845,— Bankguthaben

Aktienkapitalkonto

“Obligationenkonto Neservefondskonto Delkrederekonto

Obligationszinsenkonto (noch nicht gezahlte Obigations-

zinsen)

Bestände an Zement, Materialien 2c. Kassakonto J Feuerversicherungskonto, vorausbezahlte Prämie . .

“Arbeiterunterstüßungsfondskonto

Avalkonto

Kreditoren

Gewinn- und Verlustkonto : Vortrag aus 1911 Gewinn pro 1912

10% Dividende

Gewinnverteilung :

Arbeiterunterstüßungsfonds . . ck Vortrag auf neue Rechnung

An

versiherung . «.. Steuern

Löhne, Gehälter, Kohlen,

T M Obligation8zinsen

Sg 5: A

8 Die auf 10 %% festgeseßte Dividende ist mit 46 100,— gegen Auslieferung

des Dividendenscheins Nr. 5 ‘11. Serie sofort zahlbar:

bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein in Cölu, Düsseldorf, Bonn und Crefeld,

JInvaliden-

Mh

Un-

7 326 16 823

728 4267 7 875

130 663 244 3

333 000

A 598 500 61 000

6 81708

Per Vortrag Zementk

konto

3371: 1135 451 |

491 500|—

77500 4 000

00

51 000

4 000

Pacht- undMietekont Zinsen- und Skonto-

599 817/08 10 817/08

50 000

U

846/10 846/10

78 518/72 296 481

375 000/37 130 663

17 000

120 000/—

14 041 9 500

87 79611 244 337

L Soll. Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1912.

aus 1911. O s

M 937 500

219 000 441 500 70 500

1 1

- | Hausfonto

13012 i Sicait geben wir bekannt, daß nah Ablauf der bisherigen Neihe von jeßt ab Aktien H eine neue Reihe Bewinuanteilscheinue für die Jahre 19183 bis 1921 nebst Erneuerung®sscheinen,

und zwar :

bei der Dresdner Bank in Dresden, ausgegeben wird.

Die Einreichung der alten Erneuerungs- scheine hat unter gleichzeitiger Uebergabe eines arithmetisch geordneten Nummern- verzeihnisses, wozu Formulare bei der Ausgabestelle erhältlich sind, zu erfolgen. Dresden, den 29. April 1913.

Actien-GesellschaftHôtelBellevue. Nonnefeld.

[12947] Baumaschinenfabrik Bünger Aktiengesellschaft, Düsseldorf.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werden hierdurch zu der am Mon- tag, deu 26. Mai 1913, Vor- mittags 11 Uhr, im Sißzungssaale des Bankhauses C. G. Trinkaus in Düssel- dorf stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesorduung :

Wahl zum Aufsichtsrat. Diejenigen Aktionäre, welche sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben die Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeihnis spätestens drei Werktage vor dem Termine der Generaiversammlung bei der Kasse der Geleiegale in Düsseldorf oder dem Vankhause C. G. Trinkaus, Düsseldorf, zu hinterlegen. Düsscldorf, den 30. April 1913.

Der Auffichtsrat. Aug. Bünger, Vorsitzender.

Aktiva (Vermögen).

Aktienresteinzahlungskonto . « « + « Bankkonto:

Gesamteinlagen . . . f 321 483,15 Gesamtrückzahlungen 288 297,15 Kassakonto: Einnahmen 46 24 028,74 Ausgaben . 23 338,93 Kontokorrentkonto: Debitoren . Grundstückskonto:

a. Zaufens8graben (Gera-Ost). . . b. Dürrenebersdorf

c. Gera-West

Materialienkonto Stiaßenkautiontkonto

Inventarkonto

Unkostenkonto: Bestand an Ge\chäfts- papieren Gewinn- und Verlustkonto , . « » +

Verluft.

Aktiva.

-

(Lothriugen)."

Vilanz per 31. Dezember 1912.

Ca

Forbacher Bank, Actiengesellschaft in Forbach

Pasfiva.

Bestand in bar sowie Gut- haben bei der Neichsbank und Postscheckamt .

Wechselbestand

Effektenbestand

Notariell verbriefte Forde-

rungen : Darlehen auf Schuldschein Debitoren in laufender

Rechnung ; Avaldebitoren . Mobilienkonto Immobilienkonto ....

Soll.

2 910 467 66 * Gewinn- und

t c

M A

148 770/30 392 718/16 537 432/05

476 432/80 52 888/65

956 623/31 305 497/60 4 62984 35 474/95

Aktienkapital i Gefeßlicher Reservefonds Mh

40 000,— Agio: bei Be-

gebung der neuen Aftien , 4 000,—

Spezialreservefonds Delkrederekonto Gewinnreserve Ee Talonsteuerreserve . . .. Depositengelder Kreditoren in Rechnung Unerhobene Dividende pro 1909 Avalverpflihtungen Reingewinn

Verlustkonto.

j

M S 400 000/— t

j Î 44 000|— 42 511/23- 15 669/50 8 000|— 6 000|— 2 000|— 1 399 141/10

649 228180 l 140

305 497/60 38 279/45

9 910 467/66

(4

NRetngewinn

An Verwaltung, Neparaturen, - Heizung, Beleuchtung 2c. | 19 472/86 Ab\chreibung auf Effekten

M S

725/84 38 e

[55 478/13

Per Vortrag aus 1911 Zinfen Agtos

Taba e

Geprüft und mit den Büchern übereinstimmend gefunden :

/ G. Mönni h Die Dividende pro 1912 beträgt 61 °%, deren Auszahlung außer an unserer Kasse auch bet der Rheinischen Creditbank Maunheim und deren Filialen

. G. Glü d.

gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 25 ‘mit 46 65,— erfolgt.

Bilanz am 3X. Dezember 1912.

Darlehnskonto :

190/21

Forbach, den 26. April 1913.

Der Vorstand.

Ioseph

Aktienkapitalkonto

a. Darlehn zu 39/9 Zinsen p. a., unkündbar auf 10 Jahre, dann mit 5 9% Tilgung:

Q e C 190 000

Eingezahlt ;

b. Darlehn zu 39/6 Zinsen p. a., unkündbar auf

Schloß.

b

„_ Provisionen und Zessions-

306 986/99

9 63910

10 973/09

30 947/64

162 114/03 52/39

43 43479

45431

19 Li

136/80

2 0009

c. Darlehn zu

10 Jahre, dann auf: # jährlihe Kündigung

Eingezahlt 210/09 Zinsen p. a., die ersten zwei Jahre zinsfrei, unkündbar auf 10 Jahre, dann auf ! jährliche Kündigung: Gezeihnet Ca Eingezahlt

Dispositionskonto Kontokorrentkonto: Kreditoren Hauserwerberkonto

Gewinn- und Verlustkonto 1912.

M

67 000

10 000

| 16 009/12 58 47813

[12823]

Pasfiva (Schulden).

M

[S 104 000|—

N | 80 000

62 000|

10 000|—

10 000/—

92 808/97

D (T7908

| ita

306 586/92 Gewinn.

M S

U

Zinsenkonto: a. Bankzinsen f b. Zinsen auf vorausbezahlte Grundstücke . . c. Sparkassenzinsen : d. Zinsen von hinterlegten Straßenkautionen Q

Kontokorrentkonto: Verschiedene Kürzungen . | -. 10/10

Snventarkonto: 10 %/ Abschreibung auf : h M 3437,12 50/458

141,78

(00 269,43 168,30

Mobilien A Zinsenkonto : s a. an Darlehn8geber . A 2 857,73 500,08

17 000

100 905 1 996

4 983 16 088

11 408 85 900

522 477

1 200 000 175 000 88 000

7 000

3 9379 11 408 85 500

50 940/—

2 059 802/18

244 6186

b. für Anzahlungen auf Häuser ,„

Alfred Böhland.

[12825]

Unkostenkonto: Uebernahme des Saldo...

Gera-Uutermhaus, den 28. Februar | j S 2: Gemeinnügziger Bauverein für Neußz Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten Geschäftsbüchern in Uebereinstimmung gefunden. Der Aufsichtsrat. Curt Bloch. Dr. Zieger, Neg.-Assessor. Genehmigt in der Generalversammlung vom 31. März 1913. E Die Mitglieder des Auffichtsrats der Gesellshaft wurden wiedergewählt, neu hinzugekommen als ist Herr Architekt Heinri Drechsel aus Gera.

Scheidhauer &

3157/81 4508/61

1d

913.

Zuwachs per 1912

Verlust

Ab- | schreibungen || Ver 1912 M

. Verzugszinsen auf nahgezahlte Aktien . Kiesgrubenauëbeutungskonto

Der Vorstand. Dr. We isker.

Giessing, Aktiengesellschaft, Duisburg.

Vilanz vom 31. Dezember 1912.

Haben.

Paul Eggert.

neuntes Mitglied

Grundstücfkonto Wegebaukont o Gebäudekonto Wohnungenkonto Oefen- und Kanälekonto Maschinenkonto Anschlußgleiskonto Kleinbahnkonto Stellagen- und Formbretterkonto Ütensilienfonto Mobilarkonto Grubenkonto

9 059 802 Haben. M

78 518

1051 603 3 456

1 872

19

A | _ © t

I

Naa und Lagerbestände Kassa und Banken Debitoren

J

Abschreibungskonto

Mh A

470/91 70 125/60 22 161/08 58 859/33 44 591/66

645/43

5 226/29 13 822/56

110 404/12

Mh 1 974 901/91 97 343/60 14 407/08 23 682/33 44 129/66 9 954/43 9 89825 5 682 56

099 30912

319 573/81 I 503 041|— 155 104 401 106/— 986 929|— 49 849|— 15:023|- 40 435 l N 282 937 |-

|—- | |

326 306/94

177 708 94

Königl. Eisenbahndirektionen (Avalkonto)

M

7 708

H

3411 10402 Getwinn- und Verlustrechnung vom 31. Dezember 1912.

9 054 000 81

59 300|— 381 264/63 463 928/46 452 610/12

Aktienkapitalkonto . . Neservefondskonto I Reservefondskonto 11... Hypothekenkonto Talonsteuerkonto Avalkonto

Kreditoren

Gewinn- und Verlustkonto .

M H

1 500 000 240 043/24 171 781/34 70 000|— 4 500|—

59 300 752 683/60 612 795/84

3411 104/02

A «h 784 656 73

1135 451149

bei dem Bankhause Deichmaun & Co. in Cölu und

bei der Kasse unserer Gesellschaft hierselbst. Beckum, den 29. April 1913. Der Vorstand.

Dingeldey.

Engels.

Berlin,

17 Fabrikationskonto 4 656 7. 612 795/84 Mietenkonto 9 848/09 790 50478 790 504/78 In der ordentlichen Generalversammlung vom 28. April a. cer. wurde für das Jahr 1912 eine Dividende von 20 0/0,

d. i. Æ& 300,— per Aktie festgeseßt. Zahlstellen für die am 2. Mai a. ex. zahlbare Dividende sind: Duisburg-Ruhr- orter Bank, Filiale der Essener Credit-Austalt in Duisburg, Barmer Bank-Verein, Hinsberg, Fischer & Co. in Duisburg, A. Schaaffhausenu’scher Bankverein in Duisburg sowie unsere Gesellschaftskasse in Duisburg- Wanheimerort. Zum Auffichtsrat wurde hinzugewählt Herr Regietungs8afsessor H. B. Fellinger, Iserlohn, sodaß sich ersterer aus folgenden Herren zusammenseßt: 1) Nentner Chr. Aldendorf, Godesberg, Vorsitzender, 2) Kaüfmann Julius Esch, Duisburg, stellvertretender Vorfißender, 3) Kaufmann Aloys Oertgen, Godesberg, 4) Kaufmann H. Heuser, Duisburg, 5) Regierungsassessor

H. B. Fellinger, Iserlohn. Scheidhauer «& Giessing Aktiengesellschaft.

Saldogewinn

Duisburg, den 28. April 1913.

Mar Gies sing: