1913 / 103 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[12994]

„Nordstern“

Rechuungsabschluf; zum 31. Dezember 1912.

V

) Gewinn- und Verlustkouto.

Lebens-Versicherungs-Actien-Gesellschaft zu Verlin.

[12995]

I. Veberträge aus dem bres 1) Vortrag aus dem Ueberschusse

2)

A. Einnahme.

Lebensversicherung. orjahre:

Prämienreserven

180 185 057/01

M S

76 72476

302 781/84

M S

L

B, Ausgabe. Lebeusverficherung. Zahlungen für unerledigte Bersicherungs- fálle der Vorjahre aus selbst abgeschlossenen Versicherungen: 1) geleistet

M

433 495/86 39 744/23

473 2402:

9) zurüdgestellt

e L

LA

„Noxdstern“ Lebens-Versicherungs-Actien-

Gesellschaft zu Berlin.

Die Dividende der Aktionäre für das Fahr 1912 ist in der heutigen General- versammluna auf 4 195,— für jede Aktie festgeseßt worden und kann bei unserer Hauptkasse in Berlin, Mauer- straße 37/42, in den Vormittagsstunden gegen Einreichung des Dividendenscheins

Chemische Fabrik zu Heinrichshall Aktien-Gesellschaft.

Wir beehren uns hiermit, unsere Herr Aktionäre zu der Sd S bei 29, Mai 191583, Vormittags 93 Uher, in Gera, Reuß, Hotel Frommater, abzu- haltenden 42. ordentlichen General- versammlung einzuladen.

R E Gegenstände der Tagesordnung ind: 1) Entgegennahme des Geschäftsberihts

eines deutshen Notars, in dem die binter- legten Aktien genau nah Ce int Nummern angegeben setn müssen, späte- stens am dritten Werktage vor dem Generalversammlungstage, also späte- stens Montag, -den 26. Mai 19183, bei den nacverzeihneten Stellen :

1) bei der Kasse der Gesellschaft i Seinrichshall bei Köstrie e 2) bei d dger ‘s le der All: gemeinen eutschen C - Anstalt, Gera, Reuß, vis

[13035]

Gelsenkirchen.

28, Mai 1913, Nachmittags 32 Uhr,

ordentlihen Generalversammiung

Tagesorduung:

Wir beehren uns hiermit, unsere Herren Aktionäre zu der am

im Geschäftslokale in Gelsenkirchen, Vohwinkelstraße Nr. 61, stattfindenden

mit nachfolgender Tagesordnung ergebenst einzuladen.

Betonwerke Meyer & Lange, Aktiengesellschaft,

ia

ie Inhaber der Interimsscheine Nr. 1001—1005 werden N die sämtlichen Raten, die Juhabex der Interimsscheine Nr. 1452—1457 rück- ständige L. und Ul. Rate der Nr. 451 bis 600, 1572—1580 die 3, und 4. Rate, 1746 die 4. Rate innerhalb einer Frist vou 3 Monateu, welhe mit dem auf die Bekanntmachung dieser Aufforderung

folgenden Tage beginnt, an den Unter-

3 ämienüberträge f ichni ) Prämienübertrag 518 85577 IL. Zahlungen für Versicherungsverpflihtungen Serie X Nr. 1 mit Nummernverzeichnis d i ; h und Genehmignng der Jahresbilanz | 3) bei der Coburg - Gothaischen Z) Beruht des Vorstands und des Aufsichtsrats. Fe vneten 1 ahlen. Nah frutlofem

4) 9)

Reserve für \{chwebende Versicherungsfälle |

Gewinnanteile der Versicherten _ (reserviert) . M 8 749 049,77

Zuwachs aus dem Ueber-

im Geschäftsjahr aus selbst abgeschlossenen

Versicherungen für: italversiherungen auf den Todesfall: O Pi 028 924,—

in Empfang genommen werden.

Haelder-Köbbinghoff.

Berlia, den 30. April 1913.

Die Direktion. Geredcke.

für 1912.

2) Selrulfaisung üher die Eewinn- ertetlung und die i Dividende. Festsegung der

Credit-Gesellschaft

in Coburg,

4) E der Deutschen Bauk in Berlin

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Erteilung der

Ablaufe der Frist werden die säumigen

Entlastung.

3) Wahl von Nechnungsprüfern für 4) Beschlußfassung über die U |

für das Geschäftsjahr 1913. quidation der Gesellschaft.

Aktionäre ihres Anteilsrechts und der ge- leisteten Einzahlung für verlustig erklärt. Duderstadt, den 21. April 1913.

un 95) bei der Bayerischen Vereinsbank Filiale Bayreuth in Bayreuth : zu hinterlegen, wogegen sie eine Bescheint- ung erhalten, die ihnen als Einlaßkarte in die Generalversammlung dient.

c 99/30 ; iste F Masch 12417 0223 a. geleistet 11 678 751 Feilen- und Maschinenfabriken

vorm. Gebr. Ufer Aktiengesellschaft. Der Rentner tE: ad Mock, Rechtsanwalt.

Nach § 26 unseres Gesellschaftsvertrags sind di Tel ti Aktien oder die darüber lautenden Hint sei e ebst el L aas Es E CHI Le A wo, Mai, Abenba & A nebst einem Nummernverzeichnts

bei unserer Gesellschaftskasse oder beim Bankverein Gelsenkirchen, A.-G. und dessen Filialen

\husse des Vorjahres „_3 667 972,53

6) Sonstige Reserven und Nücklagen S ‘fc 5 253 361,30

53 817,70

3) Entlastung des Vorstands Aufsichtsrats. E A O

4) Auffichtsratswahl.

Die Aktionäre haben, wenn sie an der

b. zurüdgeslelt . . ._„ 649 827,44

2 italversiherungen auf den Lebensfal : S "K 2 024 529,76

a. geleistet ( b. zurückgestellt 23 071,85

[13043]

Zuwachs aus dem Ueber- 5 307 179|—| 198 807 620 2 047 601 Aktiengesellschaft. für Bahn-Bau

IL. Prämien für:

\chusse des Vorjahres y

3) Nentenyersicherungen : - ) a. geleistet S O STIAT

undLetriebzu Frankfurt amMain. Die Herren Aktionäre werden hierdurch

Generalversammlung teilnehmen wollen,

zu hinterlegen.

nah § 25 der Statuten ihre Aktien ohne

(gf NEIMEYAN bei Köstritz, den 29. April

Gelsenkirchen, den 29. April 1913.

[12665]

1) Kapitalversicherungen auf den Todesfall : g 1, G E 9 815 21 1 627 626 : / Sonstige Verfühera : U ooitiags, un Lotale unserer Geleit Erneuerungsschein und Gewinnanteilschein| Chemische Fabrik zu Heiurihshal Bauland Seestraße-Uordpark

a. selbst abgeschlofsene M22 975 948,37 b. in Rückdeckung über- A iommeê n 94925881

4) Sonstige Versicherungen (fällige In- validitätsrenten) :

a. geleistet ._ 6 122 806,63

22/39

15 476 8087

Vormittags, im Lokale unserer Gesell- \{aft, Moselstraße 2, stattfindenden füuf- zehuten ordentlichenGeneralversamut- lung ergebenst eingeladen :

oder einen ihren Aktienbesiß nahweisenden Hinterlegungsschein der Reichsbank, einer ôöffentlihen inländishen Behörde oder

Aktien-Gesellschaft. i Der Auffichtsrat. [13028] Emil Blaufuß, Vorsitzender.

Betonwerke Meyer & Lan Der Auffichtsrat.

Der Vorstand.

ge, Actien-Gesellschaft.

Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden htierdurch

zu der am Mortag, den 26. Mai im

[12998]

Lederfabrik Hirshberg vorm. Heinrih Knoch & Co.

Bilauz am 3U. Dezember 1912. * Paf L

: Aktiva. An Grundstücke- u. Gebäudekonto: Bestand am 1.1.1912 Zugang in 1912

39/0 Abschreibung Extraabschreibung

Grubenkonto: Bestand am 1. 1. 1912 Zugang in 1912

80% Abschreibung Maschinen- und Kesselkonto : Bestand am 1. 1. 1912 Zugang in 1912

9) Kapitalversicherungen auf den Lebensfall : a. selbst abgeschlossene 4 1 007 458,06 b. in Nükdeckung über- oe A 3) Renten- und Pensionsversicherungen: a. selbst abgeschlossene M 1 997 313,75 þ. in Nückdeckung über- nommene 125/63 4) Invaliditätsversicherungen : a. ges Sia M b. in Nückdeckung über- / R Htoigit S E 566 184/47| 27 096 289/09 T: E L 1 IV. Kapitalerträge: 1) Binsen E 8 339 898 | 2) Mietserträge | 202 866 V, Gewinn aus Kapitalanlagen : 1) Kursgewinn . . 2) Sonstiger Gewinn V1. Vergütung der Rückversicherer VIL. Sonstige Einnahmen

E. Vormittags ïUl Uhr,

Sißungszimmer der Firma Hardy & Co.

Gefellsheft mit beschränkter Haftung,

Berlin, Markgrafenstr. 45, stattfindenden

ordentlichen Geueralversammlung

unserer Gesellschaft ergebenst eingeladen. __ Tagesordnung:

1) Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats und Besclußfassung über Genehmigung der- Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für as verflossene Geschäftsjahr.

2) Erteilung der Entlastung an Vorstand

an der Generalver-

und Auffichtsrat. _ Zur Teilnahme sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aftten spätestens | drei Tage vor der Generalversamm- | |lTung, den Tag der Geueralversamm- 1 204 461/26 | lung und der Hinterlegung nicht mit- gerechnet, bei dem Bankhause Hardy 2 299 385 |— | & Co. Gesellschast mit beschränkter Haftung, Berlin, oder der Gesell- \chaftsfasse hinterlegt haben,

An Stelle der Aktien können au Depotscheine der Neichsbank oder eines deutshen Notars, welche die Hinterlegung beurkunden, dienen, die Depotscheine eines Notars, wenn sie die Bescheinigung ent- halten, daß die darauf nach Nummern verzeihneten Aktien nur gegen Nückgabe des Hinterlegungsscheins oder erst nah Schluß der Generalversammlung aus- geliefert werden.

Berlin, den 2. Mai 1913. Der Aufsichtsrat. Hofmann.

D, Ur COeNeIt L «e ITT. Vergütungen für in Rückdeckung über- nommene Versicherungen .. « «+ IV. Zahlungen für vorzeitig aufgelöste felbst ab- geshlofsene Versicherungen (Nückkaufswerte) . Gewinnanteile an Versicherte (gezahlt und angerechnet) E . Nückversicherungsprämien für: 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall 2) Kapitalversicherungen auf den Lebensfall 3) Renten(Pensions)versiherungen . . 4) Invaliditätsversicherungen . Steuern und Verwaltungskosten: E 1) Steuern : 76 251 2) Verwaltungskosten : A a. Abschlußprovisionen . . 722 565,60 b. Fnkassoprovisionen und : Bonifikationen . . ._. «744 641,33 c. fonstigeVerwaltungskofîten 2 066 667,82

VIII. Abschreibungen (auf Inventar u. Außenstände) 1X. Verlust aus Kapitalanlagen : X e a am Shlusse des Geschäfts- jahres für: 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall 9) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall 3) Renten- und Penfionsversicherungen . . 4) Invaliditätsversicherungen XI. Prämienüberträge am Schlusse des Geshäfts- jahres für : 1) Kapitalversicherungen auf den Todesfall : a. selbst abgeschlossene . . . 296 361,40 b. inRücfdeckung übernommene 99,38 2) Kapitalversicherungen auf den Lebensfal : a. selbst abgeshlossene. . . 8863,11 b. inRückdeckung übernommene —,—

3) Rentenversicherungen: a. felbst abgeschlossene. . . 18 898,87 þ. inNückdeckung übernommene —,— 4) Invaliditätsversicherungen : a. selbst abgeschlossene. . . b. inNückdeckung übernommene Gewinnanteile der Versicherten (reserviert) Sonstige Reserven und Rüklagen : 1) Kapitalreserve . 2) Organisationsfonds 3) Kriegsreserve S 4) Allgemeine Gewinnausgleichreserve ; 5) Ausgleichreserve der vorm. „Vater- | ländischen“ Versicherten | 6) Sicherheitsfonds für Kautionsdarlehen . 7) Grundstücks- u. Vermögensverwaltungs-

Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht des Vorstands uud

Prüfungsbericht des Aufsichtsrats nebst

Bilanz und Gewinn- und Verlust-

rechnung. O

2) Beschlußfassung über die Bilanz und

Gewinnverteilung. : :

3) Erteilung dec Entlastung an die Di-

rektion und den Aufsichtsrat.

4) Neuwahl zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an

der Generalveriammlung teilnehmen wollen,

haben ihre Aktien spätestens am

28, Mai a. e. entweder

in Frankfurt a. M. bei der Gesell- schaft oder

bei der Bank für industrielle Unter- nehmungen i. Liqg.,

bei den Herren Baß «& Herz,

bei der Dresdner Bank in Frank- furt a. M. sowie in Verlin, Dresden und ihren sämtlichea Filialen, i:

bei der Pfälzischen Vank, Filiale Frankfurt a. M. sowie in Lud- wigshafen a. Rh. und bei deren sämtliheu Niederlassungen,

bei den Herren Ernst Wertheimber «& Co.,

bei den Herren L. & E. Wert- heimber,

in Boun bei dem A. Schaaffhausen”-

schen Vaukverein und dessen

Hauptniederlassuugen inBerliu,

Cöln und Düsseldorf,

in Nürnberg bet Herrn Anton Kohn

oder bei einem Notar zu hinterlegen, wo-

gegen denselben die Eintrittskarten zur

Generalversammlung ausgefolgt werden.

Fraufkfurt a. M., den 30. April 1913.

Der Vorstand. Neufeld. Holzapfel.

(118% Wohnungsb i fellsc

E : au-Aktiengesellschaft, 478 927 Aktiven. E A 30. E JERTO f 911 899 i

2 938 597

Passiven.

Mh |-8 350 000) 568 000|— 83 810/30 16/83

E 1 007 458

“M [A 718 067/10 e A 1824 003/15

91 161/01

1915 164/16

De:

mmobilien . A 246 981,84

§ 2/0 Abschreibung aus 241606229 120831

Kasse

Debitoren

Mobilien

10% Abschreibung

Verlust pro 1912

Aktienkapital . . Hypotheken . Kreditoren Meservefonds

1 997 439| 245 773/53 409 84

6 377/38

- 881 | 3108597

1 001 827/13 1001 827/13

Getwinn- und Verlustrechnung v þer 30. September 91S. Haben.

H S 319/71 4018 29 31 085 97

35 423197

1431 2178 39:

99 786 732/21

E C E E. E E a

Á 57 454,92 100 000,—

157 454/92

170 062/93

4 208/95

174 27118

13 941/68] 160 329/50 T5 IT1 D

122 375|80

1 338 290/39

| 133 829

1681775

8 538 765/36

Soll.

3610 125/76 20 704 05 145 595/70

359 044/27 3 533 874/75 1629 334/28 795 047/63

E eru I T E TREEE A T E

237 227 56277

359 044 X 10 9/0 Abschreibung « NRohmaterialienkonto: Bestand an Nobbä

N s 12. 1912 de 0s | « Gerbereikonto: Bestand an in Arbeit befindli | Häuten am 31. 12. 1912 L ia | Warenkonto : Bestand an fertigem Leder in Hirschberg und an den auswärtigen Lägern am 31. 12. 1912 Ï A Ae es bei den Filtalen erlín und Frankfurt und Guthabe Post- S e 12. 1919 I R R irokto.: Guthaben betder Neichsbank am 31.12.1912 Wechselkonto: Bestand an Wechseln am 31. 12. 1912 398 710/23 Effektenkonto: Bestand an Effekten am 31. 12. 1912 9 000|— Don ; : | ußenstände in Hirschberg am 31, 12. 1912 ,, 638 3497: | Außenstände in Beilin m o O E 247 ( 1 4 396 596/98

Fuhrwesenkonto: Bestand an Wagen, Automobilen 2c. | | und Pferden am 1. 1. 1912 10 000 Zugang in 1912 , 27 257/85

Dava, aa konto: Bestand atertalienTonto: Besta i Ma- L 3 ole Wob am Se 12. 1912 O S 25 4 s ohlfahrtseinrihtungen für die Beamten und 305 e gs Arbeiter der Lederfabrik G. m. b. H.: Geschäfts-

R 28

30 200/24} Vortrag vom Jahr B : Mietzinse und

4002/83} sonstigeEinnahmen

1220/90 Verlust

35 423197

03

a Ae e S, Elek- rizitätéverbrau traßenreinigun und Wasserzins 2 9 E

Abschreibungen 4 050 753

156 864 658/53 14 046 088/25 18 631 653/54

1431 698/07

Unfall- uud Hastpflichtverficherung. VIII. 1) Prämienreserve 2) Prämien für: Unfallversicherungen . A 5 108,01 Haftpflichtversicherungen . . 1 409,23

Gesfamteinnahmen . .

| 190 974 098| Stuttgart, im November 1912.

T SINES d Schâäffler. Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre 1912 haben wir geprüft und mit Ïf efabrten BüBern der Grie, baft L E 0e S den ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesell- Maunheim, den 26. Februar 1913. Rheinische Treuhand-Gesellschaft A. G. Dr. Pes carone.

104 589/73 237 332 152/50

| 1 665 04 |

185 936 09 97 924/06

296 460

8 3863|

[12026]

Vinzentius-Verein Offenburg Alktien-Gesells Schlufebilanz y 31. 4 Mens E haft. ftiva.

7) Niederlassung 2c. von as7 eechisanivulten,

_ Der Rechtsanwalt Dr. Bruno Stulz

ist am 283. ds. Mts. in die Liste der bei

dem Amtsgericht hier und heute in die

Liste der bei dem Landgerichte zugelassenen

Nechtsanwälte eingetragen worden.

Frankfurt a. M., den 26. April 1913. Der Landgerichtspräsident.

18 898/87

10 000/—

413,91

413/51| 324636) 1

9 992 9117:

1 800 000|— 300 000|— 800 334/81 480 258 61

300 053/61 2 923/48

Aktienkonto Immobilienkonto Kao i Vorschußverein Offenburg Sparkasse Offenburg Verein für freiw. Krankenpflege Offenburg . .. Kreditorenkonti S

[13049] Kölnische- Unfall-Versihherungs-

Aktien-Gesellschaft in Köln.

Ordezutliche Generalversammlung am 19. Mai 19183, Vormittags 12 Uhr, im neuen Gefsellshaftsgebäude zu Cöln, Oppenheimstraße. |

Tagesorduung :

a. Geschäftsberiht des Vorstands und Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre{nung und des Vor- {lags zur Gewinnverteilung.

. Beschlußfassung über die Genehmi- Jan. 1. An gung der Bilanz und der Gewinn- Déol und Verlustrechnung, über die Ent- M - 22.» a1 lastung des Vorstands und des Auf- » 31 Neingewinn

Haben.

sichtsrats sowie über die Verteilung | Dez. 31.) E 106/80

|

Wahl von Mitgliedern des Aufsicht U c. Wahl von Mitgliedern des Auss1ht8- « 91. Haushaltungsfkonto | 38 15 048/65] 15 048/65

104 589/73 S : —| Der Geschäftsbericht für 1912 steht den | Offenburg in Baden, den 7. April 1913.

232 443 575192 | Aktionären zwei Wochen vor der General - B. Pasfiva. | versammlung bei der Gesellshaft zur Vers Vinzentius-Verein Offenburg Aktien-Gesellschaft. Der Vorstand.

fügung. « [g | Cöln, den 30. April 1913. M Richard Noth. 7 200 000|— Der Vorftaud. ‘M [12984]

1 800 000|— F. Kort h. Aktiva. Bilanzkonto.

190 974 098/39 : 324 636 27 1912, Dezbr. 31 E : 324 63627 912, br. 31. H 1912, Dezbr.-31. „61 17632 An S Monts e 93 2024 Per o 4 e 37 4E, 3otheft 0s Maschinenkonto i 10467501] , E ; Wagenkonto 234/26 , cinbehaltene Kaution Kassensaldo 217|76 Schleich Pacht 18

C. Abschluß. Gesamteinnahmen Gesamtausgaben

E M o 237 332 152/50 232 443 575 92

4 888 576 58

195 000|—

anteile der Lede j gle 12 9 1 594186 tfabril am 91 12. 1912 16 972 838/36

| 179 000/— 16 900|— | 77 000|— 1 666|— 7 000|— 728/08

307 294/08

Passiva. Per Aktienkapitalkonto . . j s

| Obligationenkonto S

1013 000|/— 400 000|—

1 450 000|— 300 000|— 30 390|— 149 592/61 157 000|— 600 692/82

Vebershuß der Einnahmen . .

Spezialreservefondskonto Dividendenergänzungsfondskonto Agiokonto . Arbeiterunterstüßungsfondskonto

w é [12868]

"

x

» Beamtenpensionsfondskonto

æ”

In die Liste der bei dem hiesigen Amts-

gerihte zugelassenen MNechtsanwälte ist

heute der biétherige Rechtsanwalt Sigmund

Scheffs zu Königshütte O. S. einge-

tragen worden.

Königshüite O. S., den 26. April 1913. Der Aufsichtsrtchter.

E e 130 000|— 8) Zu fkapitalisierender Versichertengewinn 19 968 04 9) Reserve für nicht abgehobene Nückkaufs- i : werte und Wiederinkraftsegungen . 185 069/73 10) Prämienreserve für rückgedeckte Ver- | 1 322 389/40 5 340 997/68 | 118 667/87

sicherungen 32 338 986/19

D. Verwendung des Ueberschufses.

1. Die Kapitalreserve ist voll angesammelt. IT. Gewinnanteile an die Versicherten. . . TiL An dié sonstigen Belerven:

1) Allgemeine Gewinnausgleichreserve 9) Gewinnausgleichreserve für Prospekt D 3) Ausgleichreserve der vorm. „Vater- ländischen" Versicherten

. An die Aktionäre 7, Tantieme an: 1) Direktion 2) Aufsichtsrat An einen Beamtenwohlfahrtsfonds A Vortrag auf neue Rechnung (Aktionäranteile)

Gesamtbetrag . .

3 909 946/65 u 20408

A me 1912 S 279/89

Cart ein A 11 387 44

Obligationszinsenkonto

Dividendenkonto

Akzeptkonto

Kreditorenkonto : diverse Kreditoren diverse Debitoren

16 719/82 | 37 838 77

Saldovortrag E

XI1V. Sonstige Ausgaben Z Handlungsunkostenkonto

1 903/24 1478/08

67 258/39 471 564|— | Unfallverficherung. L

XV. 1) Rückversicherung8prämie 6 5172 9) Reserve für rücgedeckte Versicherungen 29/2 | 3) Abnahme des MReserveguthabens bet | | anderen Versicherungsanstalten . .

Gesamtausgaben . .

12 699 80 MeoaA

è. Württ. Laudgericht Tübingen. In der Liste der beim Landgericht hier- selbst zugelassenen Rechtsanwälte ist unter heutigem Datum eingetragen worden Recht s- anwalt Dr. Julius Katz in Tübingen. Den 29. April 1913.

Landgerichtspräsident Graner.

: d

_ Der Rechtsganwalt Alphons van Eupen

ist tnfolge seines Ablebens heute N

Liste der beim hiesigen Amtsgericht zu-

gelassenen Nehtsanwälte gelöst worden.

Düsseldorf, den 28. April 1913. Königliches Amtsgericht.

132 799/21 1 776 5601/83 191 332/01 98 6179

E E E E R“ C E RLAER E T EOETIES rer RR

324 131/22 | 30 000|— 85 676/32 4 888 576/58

2) Bilanzkonto.

40 000 |— 121 375/37

869 170/53

Interimékonto Zinsenkonto Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1911 : : Gewinn in 19012, Hiervon auf : Spezialreservefondskonto Dividendenkonto Tantiemenkonto . Arbeiterunterstüßungsfondskonto . . Beamtenpensionsfondskonto . . Vortrag auf 1913

VL VIL

165 574 703 595 50 000

400 000 209 606 15 000 15 000 179 563

869 170

C

Franz Stephan.

M s 5 264 650|— 8 541 864/33 182 184 200/84

296 578/68 3 505 389/70

15 716 732/54 10 300

|

A. Af tiva.

4

Lebensversicheruung,. : I. Forderungen an die Aktionäre auf nicht ein- gezahltes Aktienkapital . Grundbesitz . Hypotheken r Darlehen auf Wertpapiere Vera S s Vorauszahlungen und Darlehen auf Policen . . Neichsbankmäßige Wechsel Guthaben: E 1) Bei Bankhäusern 1 026 523 94 2) Bei anderen Versicherungsanstalten . . 2 148 039/48 . Gestundete Prämien | , Nüekständige Zinsen : : | 1) Fällig Y 83 626/24 2) Stückzinsen 1 049 751/94 Ausstände bei Generalagenten bezw. . Kassenbestand . Inventar Kautionsdarlehen an versicherte Beamte . . . . Sonstige Aktiva: 1) Kontokorrentdebitoren 2) Revenuendarlehen 3) Darlehen gegen Schuldverschreibungen kom- munaler Körperschaften . ._ 4) Darlehen an den österreichishen Staat (zur Belegung der Prämienreserve in Oesterreich)

Lebensverficherung. 1. Aktienkapital 11. Kapttalreserve ITII. Prämienreserve IV. Prämienüberträge s y. Reserven für \chwebende Versicherungsfälle . . VI. Gewinnanteile der Versicherten (reserviert) . . VII. Sonstige Reserven und zwar: 1) Organisationsfonds 2) Kriegsreserve i 3) Allgemeine Gewinnausgleichreserve . . 4) Ausgleichreserve der vorm. Vaterl. BVersich. 5) Sicherheitsfonds für Kautionsdarlehen 6) Grundstücks-u."Vermögensverwaltungsreserve 7) Zu kapitalisierender Versichertengewinn . . 8) Reserve für nicht abgehobene Rückkaufswerte und Wiederinkraftsezungen 9) Prämienreserve für rückgedeckte Versicherungen 86 000. 10) Kursdifferenzenfonds 14 555|—{| VIII. Guthaben anderer Versicherungsunternehmungen | IX. Barkautionen N X. Sonstige Passiva, und zwar: 1) Beamtensparkonto 2) Kontokorrentkreditoren 3) Zinsenüberträge 4) Unerhobene Aktionärdividende_ 5) Lombarddarlehen b. d. Kgl.Preuß.Seehandlung 6) Restkaufgeldhypothek auf das Geschäftsneu- baugrundstück

Pasfiva.

S

[13029] In Gemäßheit des § 28 unserer Saßung F laden wir hiermit unsere Herren Aktionäre F zu der am Mittwoch, den 28. Mai, = Vormittags 21; Uhr, in den Ge- * \{äftsräumen der Gesellshaft, Schône- F berger Ufer 13, stattfindenden ersten ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung : a a. Bericht des Aufsichtsrats und des Vorstands unter Vorlegung der Bilanz F und des Nehnung8abschlusses für 1912. F b. Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands für 1912. Í c. Wahlen des Aufsichtsrats. H d. Beschlußfassung über eine dem ersten F Aufsichtsrat gemäß § 245 Abs. 3 H.-G.-B. zu bewilligende Vergütung. | hre Teilnahme wollen die Herren? Aktionäre bis fpätesteûs 26. Mai unter Angabe der auf ihre Namen in dem? Aktienbuche eingetragenen Aktien der Ge-* sellschaft anmelden. A para dge ie 2 e Tann : 994 346 255|56 | bis zum egiunn der Generalve | [sammluug bei der Gesellschast 95 929/21 | Empfang genommen werden. 5 | Berlin, den 30. April 1913.

100 000|— 40 000|— 3 083/95

Co i 00

O [J

Gewinu- und Verlustausweis

2861 am 380. Dezember 1912, N

In der Uste der beim unterzeichnete Gericht zugelassenen Rechtsanwälte f Lee Rechtsanwalt Dr. KrzyZankiewicz hier gelöst worden. | Königshütte, den 28. April 1913, Königliches Amtsgericht.

300 000|— 800 334181 480 258 61 300 05361 2 92348

[4 |

Bankkonto 5 52219 Verlustvortrag : en L L

auf 1911 An Abschreibungen auf:

Grundstüde und Gebäude. 57 4549

Guben A 5 Maschinen u. Kessel

Führwesen .

Gewinnsaldo . ..

3174 563/42 4 527 187/58

Per Vortrag aus I « Gewinn auf Warenkto.

33 945/71 2 958/04 144 053/95 Gewinn- und Verlustkonto 1912,

96 05

165 N 1 036 079

130 000|— 19 968/04

95

144 053 Kredit.

4 Dezbr. 31. 48 798/99 Per Pachtkonto S ï o Sn; erlust 1912 12/70 eg 292/43 291/25 2 465/25 5 024/99 Posen, den 31. Dezember 1912.

Abfälle Verwertungs Acti \ : ctiengesell Dex Vorstand. gef JyIE, : E __Braun. Wir haben die Bilanz geprüft und festgestellt, daß dieselbe in Ueberecin-

ly ofm [lelr L y L stimmung mit den Büchern aufgestellt ift. Rheinish-Slesische Versiche Posen, den 31. Dezember 019.

runos-LBank Aktiengesellschaft G M. Stock. O. Pahl. Der S

E

er Rechtsanwalt Jesse ist heute in der Liste der beim hiesigen Amtsgerichte n gelaffenen Nechtsanwälte gelö\{cht worden. Neuhof, den 29. April 1913, Königliches Amtsgericht.

Debet.

E + Dezbr. 31.

2 An 29% Abschr. vom Gebdekto. .

j O L Masch.-Kto. Wagenkto.

| 332 483/48 869 170/53 1201 654/01 1 201 654 01 Die Uebereinstimmung vorstehender Bilan i d Verlu | z sowie des winn- ° ausweises mit den uns vorgelegten, ordnungsmäßig geführten GelWaWe ————

\heinigen wir. Berlin, den 10. April 1913. l : 10) Verschiedene Bekanntmachungen.

„Revifion“ Treuhand-Aktieu-Gesellschaft. [12836]

Melßter. ppa. Senfkel

Gemäß dem Beschluß der am 30. d. Mt l i Dr Larfh, ne e L von 10 d L E General, ung. Vlesetve lann vou heute ab gegen Aushändigung des Di it -

(eins Nr 2e el E Kasse oder bei der Direction bo ‘Piseonto Gele Die Gesellschaft mit beschränkter

burg, amburg, bei e Gar Sa e Dn nf N a/O. in Berlite ift auf Ti

f i: , Fraukfurt a. M., d ./W. in Berlin ist aufgelöst.

O Siviibe E N i, Vgtl. in Empfang genommen A E Ich fordere die Gläubiger der Gesell-

erg a. d. Saale, den 30. April 1913. {aft auf, ihre Ansprüche beim Ma-

gistrat in Freienwalde a. O. auzu-

melden. j Freienwalde a. O., den 29. April 1913. Dr. Kurts, Liquidator.

185 069 73 1 322 389 40 11 175|—

1133 378/18 1287 168/14 486 437/42

3 552 172/68 162 455/69 56 58707

j |

| . 66195 39 941|— a 5 765 448/56 565 488 56 960|— 1 794 918/80

434 919138 | 1 656 264i|— |

| nd R l | onstige 489 642 93 | Biusen Unkosten 3 005 8263 99 005 826 31 5 024/99

229 234 832/14

425 000|— | 1372 460 50 9 532 217/42 Unfallversicherung. | 12a

I, Reserve bei anderen Versicherungéanstalten . . 95 929 21

Unfallversfichecung. X1. Reserve für rückgedeckte Versicherungen .

|

XII. Gewinn Lederfabrik Oeeschberg voru. Heinrich nos «& Co,

noch, Kern. M. Knoch

[Gesamtbetrag . . _| 229 330 761/35 j Die Direktion. Robert Hackelöer-Köbbinghoff, Geh. Reziecungsrat,

Gesamtbetrag . . Max Gerecke, Direktor.

Generaldirektor.