1913 / 105 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[13655] / :

Die auf 15 °/6 festgeseßte Dividende für das Geschäftsjahr 1912 wird mit 46 150,— für jede Aktie gegen Ein, lieferung des Dividendenscheins Nr. 6 aus, S | gezahlt an unserer Kasse oder bei der Norddeutschen Creditanstalt Königs. berg Pr. und ihren Zweignieder. k laffungen oder bei der Vank für

[12106]

In der Generalversammlung vom 22. Fe- bruar 1913 ist besch{lossen worden, die Aktien unserer Geseilshaft von 4: 1 zu- sammenzulegen. Weiter lautet der

Beschluß dahin: foll anheim gestellt

Den Aktionären

| werden, zur Vermeidung der Zwangs- | zufammenlegung innerhalb der unten | | bekannt gegebenen Frist ihre Aktien nebst | |Gewinnanteil- und Erneuerungs\{einen | lan die Kasse der Gesellschaft nit der 161 285/50 | Erklärung etnzureichen, daß sie je 2 ihres | Aktienbesißes der Brauerei zur Holle A. G. zur freien Verfügung überlassen, sofern ihnen die restlihen 4 nach Abstempelung zurückgegeben werden. Die sich hierbei er- gebenden Bruchteile von Aktien (Spitzen), welhe nicht in natura zurüdgegeben werden können, tverden für Rechnung der Einreichenden öffentlich verkauft, falls Ausgabe. | leßtere niht die Bruchteile durch Hinzu- : kauf entsprehender Beträge zu vollen “M M 4 9 | Aktien ergänzen. Der Vorstand wird er- 1 089 875/14 | mächtigt, die Vermittlung zur Verwertung

1 524 570/29 der Spitzen zu übernehmen. Von den zur Verfügung gestellten Aktien sollen bis zu 700 Stück zur Wieder- erhöhung des Grundfapitals verwendet werden. Die etwa nicht zum Zwecke der Zusarnmenlegung oder zur freien Ver- fügung eingereichten Aktien werden für kraftlos elärt, und es fönnen an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien neue im Verhältnis von 4 : 1 ausgegeben werden. Der Beschluß is zum Handelsregister eingetragen. Wir fordern unsere Gläu- biger zur Anmeldung ihrer Ausprüche

„Finnahme. _IL. Einbruchsdiebstahlversicherung.

| A 4 M e S d . Ueberträge (Neferven) aus dem Vorjahre : - ; a. für noch nicht verdiente Prämien (Prämien- | | i! überträge) . 6 20 000 | D Ote 2 S0O000 T 35f | | 4 ada aal. der So l 300 799 - Nebenleistungen der Versicherten (Policegebühren) C | andel und Industrie vorm. Bres. : Frló8 i Ï 719 526/43 Hand L An E A. Erlös aus zurückerlangten Gegenständen (19 526453

Norddeutsche Cellulosefabrik F Zu Aktiengesellschaft. | |

Ausgabe.

"°* Ctorddeutsche Cellulosefabrik, Aktiengesellschaft Königsberg i. Pr.

Aktiva. BVilauzkonto per 31. Dezember 912, : Pasfiva. E A | e H # S : L W 879 236/34 | Aftienkapitalkonto . . . « | 3 000 000 1 900 980/11 | Obligationsanleihekonto: : 100 98011} 1 800 000/— 410/90 Obligationsanleihe | 1500 000 —T360368/07 Hypothekenkonto . . 361 000 360 268/97] 1 500 000 Reservefonds 1 . . . . .| 8300000 - E MNéserbeonos Ml... e 75 000 + 1 || Kreditorenkonto, 1 634 228 14 außerdem Büraschafts- 92 freditoren A 327 243,55 82 Trattenkonto: ) 329/27 Ziehungen auf Banken . 27 Delkrederekonto . . 6 Talonsteuerrüdcklage 66 Dividendekonto : noch nicht abgehobene it Dividende . . « « 27 34785 27 346/85 319 346/24

13917]

e éaizilivess, Burglengen- feld, Aktiengesellschaft Burgleungenfeld (Bayern).

Vilanz am 31. Dezember 1912.

“M 8 1. Nückversiherungsprämie L 139 016/12 l. Schäden abzüglih Anteil der Nückversicherer : | aus den Borjahren 1) bezahlt (intfl. Æ 1115,19 Shadenfest- HENIMSSCOHE) . «M 915250 2) E 4900 . aus dem Geschäftsjahre R 1) bezahlt (inkl. A 1418,31 stellungsfosten) M 66 133,— | 2) zurückgestellt 75748, | 141 881|— Ueberträge (Reserven) auf das nächite Geschä1ts- A jahr, für noch nit verdiente Prämie (abzüglich | Anteil der Nückoersicherer) : | 300 000|— Agenturprovision (abzüglih Erstattung der Rück- |

.- . - . . e

M | A 1-221/30 845 613/61 88|— 43 654/65 50 953/99 28 150|— 3399311 17 574/27 6 84456 798/67 362/16 r E E 1 029 254/32 Passiva. A Aktienkapital 1 000 000/— Kreditoren 20 302/48 Reingewinn 8 951/84 1 029 254/32 Getvin- und Verlustkonto am 31. Dezember 1912.

Grundstücksfonto . . Gebäudekonto . . « «

Maschinenkonto

Aktiva. Kassabestand Debitoren Bureaueinrihtung . . Grundstüdcke Steinbruchanlage Dreheofenanlage Fabrikanlage Industriegliet8anlage Nollbahnanlage . Werkzeuge und Geräte . . Materialvorräâte

Abschreibun

einschließlih Reserveteile . . . Abschreibung

Abschreibung

leis- und Transportanlagekonto s au , Abschreibung

Mobilien- und Utensilienkonto Mobilien- und Utensili Abschreibung

S: S S. S Q D

Schadenfest- Werkzeug- und Gerätekonio

[13656] [TI,

Der Auffichtsrat unserer Gesell\s{aft | | besteht aus den Herren: H | Kommerzienrat George Marx, Königs | Agenturpre |

“nbers i Fa, Geil | V Bruttoübershuß S | M. Anders i. Fa. Geilus & Ander, | H i ß |

Königsberg Pr., stellv. Vorsigender, | 719 526 13 | Stadtrat E. Bieske, Königsberg Pr., A Seid e [5

A. F. Lewin, Königsberg Pr., . Ueberträge aus dem Vorjahre : / Wi I. Nückversicherung8prämien

2 500 000

30 000 IV.

24 591/77

94 633/04 719 526/43

Beleuchtungsanlagekonto

Gelpanntond. Einnahme.

Abschreibung

i „Spyrinkler-Anlagekonto . .. « « » « Grinnell-Sprinkler-Änlag er E

Obligationszinsenkonto

am 1. Januar 1913 fällige Zinêcoupons Yann, » ces

Bankdirektor Otto Shwetitzer, Breslau,

Geh. A ae Th. Krohne, Könlgt. a. Schadenreserve . 11. Bezahlte Schäden abzüglich Anteil der Nükversi - L De den abzüglich Anteil der Nückversicherer b. Prämienreserve III. a. Schadenreserve A6 800 000,—

berg Prämienetnnahme b. Prämienreserve “850 000.

Bankdirektor F. Perlis, Königsberg Pr, Norddeutsche Cellulosefabrik i PORZegE agene Agenturprovision abzügliß Erstattung der Rück- | versicherer 111 495 77

Aktiengesellschaft.

_ V, Bruttoübers{huß A | 4 538 572/73 | TV. Zusammenstellung des Gesamtgeschäfts.

Laugenabfuhrkonto Abzüglih Rückstellung 1911, . Abschreibung 1912. .% +ck

| z | Bestände an Fabrikationsmaterial : 6 1862| Selluloseholz eins{chl. Anzahlungen Ge- E Betrteb8materialten Versicherung, S aufeitai

f | E { 618.18 | Mor ton i E E P REL A: echselkonto . Abschreibungen 929 E Hypotheken- und Effektenkonto E Neingcwinn.. Q Debttorenkonto: Außenstände i ins Anzahlungen auf Maschinen, Laugenabfuhr, Grund-

800 000,— | 1 600 000 2 937 7360: 83670

Q 24689 9 3Z 9 5 69 346 24 | 169 346/24] 150000 Mh 1 650 000/—

I

62

orr

375 941/20 |__162 631/53

4 538 572/73 Ausgabe.

4 119 406 995 817 99 100/70 93 351/15 10 010/72

32 469/94 908 929/90 912 604/98

Soll. Verlustvortrag. aus 1911 . Allgemeine Unkosten, hälter, Steuern 2c.

Aktiengesellschaft

Frankfurt a. Main. Die am 29. März 1913 stattgefunden, M Generalversammlung unserer Gesellschaft hat beschlossen, das Grundkapital de:

Einnahme.

A Á [A 173 96814 E I

M M A

500 000|— 800 000

I. Uebertrag aus dem Vorjahre . . ..

343 167/63 e 1]. Ueberschuß aus :

724 086/29

Dividendenergänzungsfonds Nisikoreserve

r A A l

Haben. Kapitalzuzahlung

Zinsen ck 086/25

719 000|— i 724 086/25 Anstelle des verstorbenen Herrn Bank- direktor Fr. Thorwart, Frankfurt a. M., wurde für die Zeit bis zur Gesamt- erneuerung des Aufsichtsrats Dr. jur. Ludwig Noth, Wiesbaden, in den Auf- fichtsrat gewählt. ' - Burglengenfeld (Bayern), den 29. April

1913. N Portland Cementwerk? Vurglengenfeld Aktiengesellschaft. Fr. Brans.

—+

[14032] | Gasmotorenfabrik Actien-Gesell- schaft Cöln - Ehrenfeld (vorm. C. Schmiß), Cöln-Ehrenfeld. Abschlußrechnung

stücke und Gebäude sowie Debitoren vom Kreditoren-

konto Außerdem Bürgschaften

Gewinn- und Verlustkonto per

43,55

98 785

10 159 717/31

31. Dezember 1912.

10 159 TLT| Kredit.

Bank durch Zusammenlegung der Aktien

im Verhältnis von 5: 1 von A 5 000 000

auf 6 1 000 000 herabzusegzen. Nachdem der Beschluß in das Handels:

wir unsere Aktionäre hiermit auf, ihre Aktien bis spätestens 5. August 1913

Debet.

Gebäudekonto . . Maschinenkonto Werkzeug- und Gerätekonto

Gleis- und Transportanlagekonto Mobilien- und Utensilienkonto

Beleuchtungsanlagekonto Gespannkonto

Geschäftzunkosten einschl. Tantiemen . Abschreibungen auf:

Grinnell-Sprtinkler-Anlagekonto . .

Laugenabfuhrkonto . . .

Reingewinn

Davon: Zuweisung zum Reservefonds 1I Zuweisung zum Unterstüßungsfonds ; Zuwetsung zum Delkrederekonto . . . . -

Talonsteuerrücklage

4

100 980 360 268 5 490

6 324 7 940 3 647 27 3461/8 69 346:

75 000 20 000 10 000 5 000

11 97 14 47 809/82 | 27 66 | 10 24

u 8

j |

)

629 154/21

1474 183/69

734 651/03

b

Vortrag aus 1911. .„ « Fabrikationsergebnis . .

159 636/9. 2 678 351/98

im Bureau unserer Gesellschaft,

siraße 25, zum Zwecke der Zusammenlegung einzureichen. : Die Zusammenlegung erfolgt in der Weise, daß jede einzelne Aktie (da es sid um vinkulierte Namensaktien handelt) von

etnem Stempelaufdruck

#4 200 herabgeseßt“ versehen, den Einrekchern

wird.

Gleichzeitig fordern wir unter Hinweii auf die eingangs erwähnte Kapitalreduftion gemäß § 2389 H.-G.-B. unsere Gläubige

zurückgegeben

register eingetragen worden ist, fordern F

Frankfurt a. M., Neue Mainzer |

#6 1000 auf 46 200 berabgeseßt und mit

„gemäß Beschluß der Generalversamn-| lung vom 29 März 1913 auf nominal

1) Unfall- und Haftpflichtversicherung 2) Einbruchsdiebstahlversfiherung 3) Transportversicherung . . . Kapitalerträge . Mietserträgnisse . Gewinn von Kapitalanlagen (Kursgewinn) . Aktienums\chreibungsgebühren . Dividendenergänzungsfonds . . Nisikoreserve . Hausreserve

Aftiva.

726 703 .| 94633 162 631

î | j \ | | \

288 24471

|

|

983 968/15 V

25 000|— 172065 531|— 500 000 800 000 75 000

2 848 432 65 ilanz am 31

E I. V4 V 1)

2)

4

D

Hausreserve N Berwaltungs- und Geschäftsunkosten Steuern Und ban Kursverluste auf Wertpaviere | Gefamtübershuß und dessen Verwendung: | |

.+ Dezember 1912,

75 000/— 578 719/02 55 696/66

Än den Kapitalreservefonds: statutgemäße Höhe erreicht An GSPIrarelerve (Dor An Spezialreserve (Dividendenergänzungsfonds) An die Aktionäre ; Statut- und vertrag8mäßtge Tantiemen . .. Gratifikationen an die Gesellshaftsbeamten Vortrag auf neue Rechnung

entfällt, da dite 100 000 100 000 270 000 |

76 808 54 |

25 000'— | 191 91458 12

763 723 2 848 432/65

Passiva.

eee:

l. Einzahlungsverpflihtung der Aktionäre . . . I. Grundbefiß... TIT. Hypotheken . [V. Wertpapiere: 1) mündelsihere Wertpapiere 2) Pfandbriefe deutscher

schaften 2c.

1 377 962/40

M A 2 400 000 750 000 4 906 000

Il. Ne

De D

1)

1: Abtrentapual 111. Prämienreseren :

TIV. Prämienüberträge :

M S Â 3 000 000|— servefonds . . 300 000|—

cungskapital für laufende Nenten 621 116

Unfallversiherung 600 000|—

|Maschinen- u. Apparatekto.

auf, ferner unsere Aktionäre zur Ein- reihung threr Aktien bis spätestens 15. August ds. Jhrs. Nicht ein- gereihte Aktien werden für kraftlos erklärt.

Brauerei zur Hölle A. G. Nadolfzell.

[13644] E Vilanz am 31. März 1913 der

Zuckerfabrik Pelplin.

Aktiva. Grundstückkonto Gebäudekonto

80 000 243 000 470 000

94 541/45

281 985/36

Schnizeltrocknungskonto Kleinbahnkonto Betriebskonto Wertpapierekonto i Kontokcrrentkonto . .. Kassakonto Bürgschaftskonto Eisen-

581 630/92

5 032/01

1 252 4711/30 | 1 990 530/10

612 567 70 2) Haftpflichtversicherung . E 3) Cinbruchsdiebstabhlversicherung 4) Transportversicherung . e , Reserve für schwebende Versicherungsfälle (Schaden- | reserve) : | 1) Unfallversiherung 900 000 | 2) Haftpflictvêtsicherung . 549 800|— | Nicht abgehobene Renten 200|— | 3) Einbruchsdiebstahlversicherung 90 000|— | 4) Transportversicherung . . 800 000/—} 2 340 000|— . Sonstige Neserven und zwar: E | l) Spezialreserve (Dividendenergänzungsfonts) 2) Nisikoreserve ¿ 3) Hausreserve . 75 000|— 4) Sonstige Reserven . . E 107 805/05 A Guthaben anderer Versicherungsgefellshaften . 17 E an armnuraees | | S | Sonstige Pajsiva und zwar: N \ 1) Guthaben von Generalagenten und Agenten ch. 2) Tien Witwen- und Waisenunterstützungs- I L 93) Dividendenkonto (niht erhobene Dividende) . IX. Gewinn- und Verlustrechnung

450 000 irglcbaftotonto Gisen- 174 651/03 hndirektion Danzig

734 651103

15 000

159% Dividende von 446 3 000 000,— . 828 340 83

Vortrag per 1913

auf, thre Ansprüche zur Anmeldung t! bringen. ; ; Fraukfurt a. M., den 30. April 1913 Reichsgeuossenschaftsbauk, Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Schütze.

am 38. Dezember 1912. 600 000/—

". Neichsbankfähige Wechsel 850 000

. Guthaben : | |

1) bei Bankhäusern 74 772/16 |

2) bet anderen Versicherungsgesellshaften . . .. 53 020/33

Rückständige Zinsen | Ausstände bei Generalagenten und Agenten : |

a. aus dem Geshästsjahre .. ... 810 469/58

Þ. aus Fruberen chSabren . . 2 415/05

IX. Barer Kassenbestand E X. Inventar und Drucksachen, voll abgeschrieben resp. |

in Ausgabe geseßzt . :

| | | | | e E nr AE S E R M T R E

“E 3 002 47130 2 837 988/93 |

e M 160 346/35 197 565/47

28 187/06 152 21970

NAfïtiva. ial us Gebäude Betrtiebs8maschinen . . . Werkzeugmaschinen . . Elektr. Licht- und Telephon- anlage Gleisanlage Heizungsanlage Werkzeuge Geschäftseinrihtungen (Vo- bilien) Fran-, Hebewerktzeuge und Geräte Modelle Preßlufianlage PDatenlé. «4. e o o l Gleßereieinrihtung . . « « Gas-, Wasserleitungs- und

Passiva. Aktienkapitalkonto VLeICrDerondetonO Spezialreservefondskonto . PDibidendentotto i Rontotorrentono Bürgschaftskto. Danziger Privat Aktien Bank Gewinn- u. Verlustkonto . __davon: außerordentliche Abschreibung auf Maschinen u. Avpyarate

12601, Nübennach- ¿ablung 203 10232 1340/9 Dividende 120 000,— See. 02029 Gratifikationen an Beamte . desgl. an 11 Ar- beiter, welche länger als 20 Jahre in der Fabrik tätig nd. Nückstellung zur Bildung éines Dispositions- S D Nückstellung für Wehrsteuer .

wie oben . 416 838,32

900 000 90 000

360 000

440/—

46 062 51

1 027 792/49 33 184/28

| 812 884 63 33 296 32

5 837 988/93

1912. Fellulosefabrik, Akticugesellshaft. Lehmann. \

Königsberg i. Pr., den 31. Dezember Norddeutsche

[13009

15 000'— 416 838/32

3 879/52 E |—

A Rhenauia, Versicherungs-Aktien-Gesellschaft in Köln a/Rhein. 100 000 Vierzigster Rehuungsabschluß. Gewinn- und Verlustrehuung für das Jahr 1912.

Y. Unfall- und Haftpflichtversicherung.

1 482 805/05

Einnahme. 310 560/75

S M A Z 9 e | 5 i 1. Zahlungen für Versicherungsfälle der Vor- 32 102/60 jahre aus selbst abges{hlossenen Versiche- rungen: E 1) Unfallversiherungsfälle : a. erledigt (inkl. 4 25 090,40 Schaden- feststellungskosten) , b. E (abzügl. Anteil der Nück- verf.) 2) Haftpflichtversicherungsfälle: a. erledigt (infl. 6 53 641,50 Schaden- feststeUungskosten) i üd-

. Veberträge aus dem Vorjahre : 1) Prämienreserven : Deckungskapttal für laufende Renten : : A Unfallrenten] abzüglich h. Haftpflicht- { Anteil der renten | Nükversich. 2) E | a. Jur Unsal- “T; | | versicherung Uns 1.201 A | °* flidsiver, | Nd: F b. s{webend (abzügl. Anteil der 9 aff sicherung versi), | 550 000|—| 1 801 606/44 | vers.) E | ABUN- E S | . Zahlungen für Versicherungsfälle im Ge- |

100 000|— O10

133 012/60

763 72312

700 11 953 687/82 11 953 687 82

Mai d. Is. stattgehabten Wablverhandlungen besteht die Verwaltung der Gesellshaft zurzeit aus

/ 1) Aufsichtsrat der Gesellschaft: A lbert Heimann, Kommerzienrat, Direktor des A. Schaaffhausen’shen Bankvereins | Ernst Michels (Firma M. Michels) in in Cöln, Vorsigender ; ; Nobert Kesselkaul, Geheimer Kommerzienrat in Aachen, Stellvertreter des Vorsigenden; Gustav Coppel, Geheimer Kommerzienrat, Beigeordneter und Ehrenbürger der Heinrih von Stein, Konsul und Bankier in Cöln, Dscar Sternberg, Konsul, Generaldirektor der Oberrheinishen Versicherungs-Gesell-

Stadt Solingen; | Griß Heimann, Kommerzienrat (Firma Joh. Maria Farina, gegenüber dem Jülichs- | | haft in Mannheim ; | Karl Wegeler, Kommerzienrat (Firma Deinhard & Co.) in Coblenz ;

Plat), Hauptmaun z. D. und Handelsrihter in Cöln ;

Hans Leyendecker, Fabrikbesißer und Handelsrihter in Cöln;

Dr. E. ter Meer, Geheimer Kommerzienrat (Chemishe Fabriken vormals Weiler | Carl Wendt in Cöln. ter Meer) tn Uerdingen ; |

2) Vorstand der Gesellschaft :

Adolf Sternberg in Cöln, vollziehender Direktor.

10 457 44 83 307/16 712 756/74

409 264/89 : Infolge der in der Generalversammlung vom 2. folgenden Mitgliedern :

Sicberheitsleistungen (Avale)

Waren, Materialien Halbfabrikate

l 666 444 A 4 819 | 1 OO00F C ) | On | Arthur Pastor, Kommerzienrat, Fabrikbesißer und Handelsrichter in Aachen ; Cäsar Schüll (Firma Carl Schleiher & Schüll), Mitglied der Handelskammer in Düren;

und | 395 009/52 927 64/58 | L A 2911 464/58 991 844 11] 829 070 000,— ck er e r | [J'As ch N | I

Besellschaftskapttal: M | 3) Reserve für hwebende Ver- \chäfts] ges 2T- E E 5,00 000 siherungsfälle, abzüglich An- S selbst abge\chlofsenen Ver 5 000,— Ô ( .

Borzugsanteile 400 000,— teil der Nücversich. E i MUAR T 2: T ORES . Prämien für _ 1) Unfallversicherungsfälle: _ Sicherheitswecsel (Avale) 1) Unfallversicherungen : a. erledigt (inf. 6 51 025,48 Cchaden- Syvothek : E : a. selbst abgeschlossen feststellungsfkosten) : E Nückitändize Dividende . : b. in Rückdeckung über- b. O (abzügl. Anteil der Nück- S S on Jer]. servefonds S l L E S n 2) Haftpflichtversicherungen: | 2) Haftpflichtversicherungsfälle: _ a. selbst abgeschlofsen L 781 414/18 a. O (inkl. 4 5 997,24 Schaden- in Rückdekung über- | e feststellungskosten) S nommen 1 012 484/60] 3 544 900 (4 b. \{webend (abzügl. Anteil der Rük- | 14 856/59 verf.) 541 204/33

Policegebühren Ea Ae g der Nüversi 3) Laufende Renten: Bergütung der Nückversicherer . 3) Laufe ;

|

1 175 108/84 3 643 159 28

900 000'— 1 350 973/69 34 815 12 000'— 120'—

)

| | 1 828 340/83 805 354/79 | Gewinn- und Verlustkonto. 1421 913/79 / I Soll. | Cöln, den 2. Mai 1913. Der Vorstand. Abschreibungen pro 1912/1: | j Saldogewinn

9 960 411/15 272 005 02] 616 559|— 02 —— 65 678/46

416 838/32

482 516/78

688

2 371 46458 Gewinn- und Verlustrechuung om 31. Dezember 1912.

b. | n [13898] 274 646 89 Atftiva. | S2 E: f E 1 | Grundstücke- und Gebäude- | 110 285/09 N 250 844/40 E Maschinen, Geräte und | 97 8973 sonstiges Inventar . .. 376 002|— | Borrâte und Bestände . . 470 885/53 384 851139 Depots und vorausbezahlte 351 208/07 Ma 5 117/50 mmetttmtttn rern Kontokorrentdebitoren . . | 367 215/77 S | M S E E 1 470 065/20 1470 065/20

| | | Gewinn- und Verlustnahweis am 31. Dezember 1912. |

Vortrag aus 1911, 3741/42} Abschreibungen . N 307 864/851] Geshäftsunkosten .. | Gewinnsaldo . .

231 070/42 [13879]

E 5 E z 7 5 ä Haben.

Höhscheider Ringofen- Ziegelei A. G. Höhscheid. |Betriebsübersbuß 446 715 40

Attiva. Bilanz pro 31. Dezember 1912. Pasfiva. | Linseneinnahme 22 801/38

q E R 482 516 78

Syndikatsaktien Aktienkapitalkonto 65 000— | g z 91 Mz 9

S e ( ea C ERE elplin, W.-Pr., den 31. März 1913. A ada N Reservefondskonto 9 367/63 Ses Géfitas,

SPuppenkonto Kontokorrent (Kreditoren) . O Heydeman n S ugen Ziehm. Mobilienkonto E Joh, Dtrlen,

Gewinn- und Verlustkonto Kassakonto Molo Max CiPholß.

Kontokorrent (Debitoren) . i 53: ( | Lagerbestand i ; |

Vilanz am 31. Dezember 1912.

Pasfiva.

275 000|— 280 000|— 610 985/30 106 000|— 141 138/02 9 852|— 47 089/88

Aktienkapital Hypothekenkonto Kontokorrentkreditoren Neservekonto 1 Neserveanlagen II .. Ulzepttonto. : Gewinn zur Verteilung .

110 085/09 900

Soll. M [S Abschreibungen, Allge-

metne Kosten 2c. . . Reingewinn .

A Aae b. nit abgehoben . Vergütung für in Rückdeckung übernom- | mene Versicherungen . . | . NRückversicherungsprämien für: 1) Unfallversicherungen . | 2) Haftpflichtversicherungen | | |

U B60 39 571/71 18 161 62

An

660 33354 68 55589

729 389/43

Haben. Vortrag aus 1911. . Mertens Fabrikationsübershuß .

9 34673 2 557/29 724 485/41 729 389,43 In der beutigen ordentliwen Eeneral- versammlung wurde die vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung ein- stimmig“ genehmigt und dem Vorstande und Aufsichtsrat Entlastung erteilt. Der Reingewinn von 4 68 555,89 wurde auf E neue Rechnung vorgetragen. Das turnus- ; dem Auffichtsrat aus- Herr Dr.-Jng. C. wurde

. Agenturprovisionen .

D [13645]

Die in der heutigen Generalbversamm- lung unserer Akttonäre für das Geschäftg- jahr 1912/13 festgesezte Dividende von 13;% (M 80,— für die kleine Aktie von A 600,— bezw. /(6 160,— für die große Aktie von 6 1200,—) gelangt gegen Einreichung der bezüglichen Dividenden- cheine

bei der Gesellschaftskasse in Pelplin, bei der Danziger Privat Attien Bank, Danzig, oder deren Zweig- anftalten

zur Auszahlung.

Pelplin, W. Pr., den 30. April 1913,

Zuckerfabrik Pelplin.

Deydemann. Eugen Ziehm.

. Prämienreserven, laufende Renten : 1) Unfallrenten:

a. aus den Vorjahren

b. aus dem Geschäftsjahre 2) Haftpflichtrenten:

a. aus den Vorjahren . . .

þ. aus dem Geschäftsjahre

. Prämienüberträge für: E

1) UnfallverniWerung. . 1252 471/30

2) Hasftpflichtversicherung | 600 000

Extrarabatte an Versicherte (Gewinn- |

anteile) | | IX. Bruttoübershuß A | (l stimmen mit den von mir geprüften Büchern überein. E / E _ Liebschwitz a. E., den 1. März 1913. 7 744 120/97 | : Alfred Wendt, gerihtlich und von der Handelskammer becideter kaufinännischer Sachverständiger und Bücherrevisor, Gera, Reuß.

109 462/82 Haben.

3 708/55 35 491 89

Soll. ZSOUO aug 1E Produfktionskonto 1. 1. 12 Handl.-Unkostenkonto Brennmaterialienkonto Frachtenkonto Neparaturenkonto Lohnkonto . N Gewinn- und Verlustkonto . .

1 9206241 241 462/98

311 606/27

Getvinn- und

5361/44 10 890 93 8105/77 4 036/23 4 495/27 1 630/85 8 505/73 1 216/52 39 242/74 : Der Vorstand. Nobert Benninghoven. Edmund Benninghoven.

5 Al Verlustkonto. 434 413|— aao

Produktionsk. E i do. Steinversfand) . Zinsenkonto

Gesamtgewinn

311 606/27 Liebschwit a. E., den 1. März 1913. Der Vorstand der

Kunstmühlenwerke Zoizmühle A. G.

. H. Gerbes. Nich. Schneider. Die Uebereinstimmung der Bilanz und der Gewinn- und VerlustreWhnung

| 186 70N—

mäßig aus sheidende Mitglied, - Kießelbah, Nath b. Düsseldorf wiedergewählt. o Cöln-Ehrenufeld, decn 2. Mat 1913, Der Vorftand. N. Ritter.

Y L

39 242/74