1913 / 107 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i April 1913 i agten, 1 streckbar tit am 19. April 1913 în gren, | cT

Grundbuch | J ra pen Aufgebotstermine tem Gerißt Anzeige zu / bis zum X5. Juli d. Js. bei uns an- , erklärt worden. Als Todestag i\ ] [149 | den Beklagten für sHuldig zu erklären. j öffentlichen Zustellung wit {ufgebotstermin, selbst, L | machen. zumelden. ; | 31. Dezember 1871 festgestellt. - Die Gbefra E | beid | Die Klägerin ladet den Beklagte | der Klage befannt gemacht. den 29. April 1913 Erdaesc time Ne 1 Meschede, den 29. April 1913. Neukäalen i. M., ten 28. April 1913. | Reuuerod, den 29. April 1913. N Solingen, Prozeßbev: ollmichtigter: April

r A L108

(O) É

eingetragen. au Berlin, 4 E as Bes s A mündlichen Berhandlung des Nechtbstreits | Erfurt, den 30. Uprit 1913. | Cr S E laat M Kögigliches Amtsgerit 2 Berl in - Weddin ng» | und die Urtunde VOTzutegt genfalls | niglides Amtegeridjt. Städtisdes Nachlaßgericht. Z | Königliches Amtsgericht. j tehts as T. NUO si 1 Cffen, Tlagt die ritte Omer D LO il ¡liche E, Serihtes{reiber _ haften, zu deren ZaHtung Detlag! N R Abteilung 6 die -Kraf ÄTUN funde | L Barten. Kruse. ———— M gege früber in Win T in - Neuruppin - j d6 dgerichts. Zivilkammer 2. | perföntih verpflichtet habe, und daß diese E e get d. D ; D Sa i s ———m=—— +194 S 6t unbekanute: : Auf tt , auf Grund ; li 193, Vormittags 9 Uhr, L, E 2 L ¡ ge | wa E ung. H a . de F: Tohkriuar Lo I | + Umt2geri&t Necarjulm. 5 3 D J rc us chTußurteiT - T - F ! er SI 5 154 ( S7 (H B s H De1 j Auff OL de rung, sich d ilt d 1 b of 4 E L y »+ 23 trage: T B E Zwangsvollstreckung 190 | Per Gerichtsschreiber des Amtsgerichts E ge bo/. ; á ; Die geseßlihen Erben des am 8. März |1913 ist der Wechsel A. d. r, itrage Ebescheiduna. Die K dies ; » 31 N nic der Monteur Mar | bier ichti es / das in H erlin belegene, im Grundbuche | F ties - : ê as ri nudois Dorn U j zu ESravow gesterbenen Auszüglers | 1: April 1912, über 1000 - aus Z T 1Y „Ff E indlid L ES E F E Rit, E L Normund des minder. Vi ) Deinric) | 105 E + #11 under inftet G teTuna E T E E i k v1 geiiordenen Zugzugters den 15. Apri UDCT U t la en Del ; ündlichen Ver- | als Prozeßbe iächtigter ertreten zu DOTMmuTid d JOUU e 1 E i 4782]: & Oeffentli he Zuse Ne von Berlin (Wedding) . Witall | [6396] Nufg R _¡Vannjlait, K 6 H aße Nr, d In De: | Konttantin Skrobanski, insbesondere der | gestellt vom Versandhaus E. Ro a des Ä. handli un 1 des 9 htéstreits ) ie fünfte | lassen. 3.R 33.13. Helmreih und als d K _ 4 A : el der Reßmegtgermeifter W ¡Thel Nr. 195 } zur Zeit der Fit nträauna dos | D ; Firn Vontecint 1! d Set 1 ) ar j ¿ vf enen 2 O p anna |f ETST 8 ve r\chollene Adall ert SkroL ban ¿fi, Ernft Nomböerg, anjenommen Þvon Karl * des Ki nic igli ben e E 5 9 Azgrt G12 tes Pt des, ç Æl 1ngunde i b darein zu 1 T3 no : , daß 1 Der S lf Et „in Gladb ck, A ckentfo I terstr M pvlbot omr 245 +5 a1 6 » 57 L s é D N vAhortr î j ar 4 1c J - S 4 S 5 k 5 - 2 ba E S a S E: - ¿ ; J L A AOPOEN Pn Bei A e 1 908 A o Ls hi f Si [+ Heren; erungsvermerks auf den Namen Pose chulitr. 3, Jnhadberin ; am 50 ATZ 1853, [n werden aufgefordei t, ibr? Erbrechte bis zu Fischer, zahlbar am 15. D) 1912 bei der Essen R den 29. Juli 1918, Voer- Sr eric H D:Imreidh in unen, gegen i l nden [O I s insen Koften dies g V lmädtiag te r: Nechtsanwalt des, Maurermeisters (Suitav Friedrich | ieciny, geb. Krzykos, vertreten ) Gottlob Friedrich Horu, geb. am |dem am 4. Juli 1913, Mens Handwerkerbank E. G. m. b. V. in Efsen ; ttags, 9 Uhr, mit der Aufforderung, es Sönialichen Landa! te «A tIDUur 3 i er, halts bollstre fung 11 s dem Beklagter eige Se 78 1 GSladbeck, flagt gegei Jetns in Steglig elugezragene Grunde en Rechtéanwalt SeLgeaer in Vezember 1854, 5) Marie Äuguite [10 Uhr, im Gerich chtsgebäude, immer | nebst Protesturfunde init i Juli 1912; ; Sh dur einen bei diesem Gerticht zuge- | aße 18/1, Je HRDETANILE U, |tümli ehörtae, 1 Grundbuche n Arbei Wilkela _Erfmaun, frül T} G 121 J i ck X ti ch S2 f et N C O7 { 1 S6 inder b s4 7 21147 Fyonn 0 s A h P | ec 111) I ) tEnert (1 1DCL ( F) ry) Es § at J 0PYr2 nete p es S9 1 r S am „Fe: utt 98 S E SeEi ¿ Mufa Bet ¡ebli H Í ( Irn, geb. am 2 i Okto ber 15UU, Kinder I T 44, an! iebe nden Te T1 mine anzu: im melde n. aufgenommen DONI Gect its ¿voll zteherMe Ver, 3 lassene n Rechtsanwalt als Pr: 2 ¿ehbevoll- [147: F E fentliche Zustellung. age n é El „(1 I Mi - Ur amn D « e Ce | Gladbedck, “t unbekannten Aufent al 10! : Uhr, durch das unterzeihnete Geri | gangene i, au 0. Vezemde JLZ2 DO s in Siglingen 7+ Fri edrich Horn, gew. Schildberg, den 28. April 1913. für kraftlos erflärt worden. mnädtiaten vertreten z1 afen. l tse Sva beiterin Minna S Ne aec- | hoben it den n zu ertennen : | Hausarundftü üßowitraße 24, vetreibt | inter der Behauptung, d der f 20 än DEL Sa s Derun, Fole ef Zen ; ellt l eBgers da! elbst und seiner +7 Ghefrau, &6 nig ¡liches Amtdaärit, Œf jen, den 24. April 1913. 2 Císseaz, den 5. Mai 1913. orene S! uckro »w, in. Je trubVin, E i . _(&3 wtrd Teltge L ) E E eund dem Befkiagate [( 1 T ex 1 und Loalté 0 j iel li mop S 32 | ck 4 P: ( d’: E ie ad ck I m1 rf y o D Arn A ar cor G n E S s ar E Ÿ L TET P G: e N \ e uioo ( 0d F a 1 Cy La T4 V3 , F 4 ck» 7 j 45 n E N Da S F M Brunnenplas, FIETEET L W a E S r] LOLO O Uin E j L Katharina de Ee 14412 V ef Königliches Amtsgericht. Á Blankenburg, Landgerichtssekretär, | ftraße 8, Prozeßk tigter: echts E DALEL PES (On S Dienstmag j9 urt: | Rechtsstreits eins{ließ E LENA d Unt 19122 no H 99,00 versteigerl werden. Vas \ über 500 e¿ogen ai n _Mechis- | zule ¿ohnhaft in Siglingen, für kok zu 14431] Dg. ; Gerichts\reiber zalt zuf izrat ‘Dr, Pink in Potsdam, | gunde mretd) a! é zember 1/11 | dem Kläger dur die Erwiriung der eint: | fehet mit dem Antraae, den Bekla

P E C c; f 5 7 N j Tre \t5 Y | } [ D 1 j OT 30 Pr err J 4 y è 2 E E e, S eh i f C y "0 17 ( ck n n T T2 2 P , C 1 + Ncker, an der F walt S. v: Gastb i Posen, S Die be ezei ihneten Vershollenen | Der Auk N Koepchen in Elberf dil Bekanntmachung. 4 es Sahialien: Landuerid |fsaai ihren Chemann, den en- | in Münc unehe lich geborenen Kindes | weiligen Verfügung beim Amtsgericht( neufilig zu: vetitrie ilen,

4 il G

»T Lt Afrifanischeftraße, lege au8 der | Martinstr. uf “von dem L aufgefordert, fih spätestens in dat als geriGtli d bestellter * Verwalter des Aueh ußurteil vom heutigen j E O E Sa bre Ea

A

M bt

F

Parzelle Kartenblatt 21 Marie Ie 5 14 1e! Ane beantraat. Fnhabe L em “auf Mittwoch, den 28. Januar î e 6. September 1910 Tage e ist der vefenbrie| Mee die im ] 114723] Oeffentliche Zustellung s L E O 14 A R : D E 13 a 20 0 0r06 D Der 2 wird aufgefordert, spätestens in | L914, Vormittags 9 Uhe, vor dem | bezw. 9 uar 1912 hier verstorbenen | Grundbuche von Chomencict Dand \ E Go b reen. Berta Kow Dei Ga G Bruns der S T5C7 Ahsak 9 dex Gebürt bis zur Bailenbin! Grundfteuermutterrolle ift es unter Artikel | dem ouf den 17. November interzcilneten Geridt anberaumten Auf- | Chel Paul Hütten und Maria att 9 3 n unter Î E Berta Greis Shwet [und 1568 Büraerlihèn Gefeubuchs- mit | zehnten Lebensjahres ben Unt Nr. 6919 verzeichnet und mit sehzehn | Nachmittags k 35 Uhr, vor dem ¡ebotstermine zu melden, widrigenfalls die | geborene St ieder das Aufgebotsverfahren | Ne 1 Gri! des i Erbe Tes vom pra Cs 0A e R R vE £3, | Und Dl Lte C! ? n E A K R Hundertstel Reinertrag zur Grundsteuer zethneten M tühlenîtt La, f oveserflärung erfolgen wird. An alle, |zum Sivede er Ausschließung von Nachlaß- | 3. Dezember 1875 z1 E PrNag und 4 R veranlagt. In der -Gebäudelteuerrolle tit / Aufgebotstermine | i

2 es niht verzeihnet. Der Versteigerungs den und diese Urkunde |

R

F

t

in

2 Ge r D “H e A

co cs a 22

es

D e e e - 4

e-r Cyr

che Auskunft über Leben oder Tod der | gläubigern ntrag E Die Nachlaßgl gläu 21, SFanua ; i genen 6000 ve ne Rechte anzumelde sdollenen zu erteilen vermögen, ergeht biger werden daher aufgeford ert, ihre For- | mit 9 9/0 ver int iches Vatererbteil von “ie 1} : drotg| fyo S 4 Ali atter Bog G 75 351 ; vermerk ist am 18. April 1913 in das lean, Ib riaenfalls die Kraftlos, | ufforderung, ivätestens im Aufgebots- derunge n gegen den Naghlaß der ver- | 3000 4 für H ‘divtg und Martin Slis- z fi : Jrû iher zu N E R ae linuita ta Ma Ÿ (Brundb1 1G eingetragen. arung dieser Urfunde erfolaen wird. | ine dem (Ger iht Anzeige zu aden, storbenen Eheleute Wirt Paul ‘Hütten fi, für fraftlos erfiärt worden. J “R E A L, L N Que Me E a 4 “|fünßktga Marf Unterhalt: Lf di Berlin, den 30. April 1913. V ofet April 1913. | DA 2B Abit £913. und Maria geborene Strieder spätestens osen, dén 25. Atl 1913. J L E S 2 ersten 6 Wacbén na dri Entbindung zu | Königliches Amtsgeriht Berlin - Wedding. lies Amtsgericht. Königliches Amtsgeridbt. in dem auf den 14, Juli 1913, Röniglichcs Anni3gericht. i O Ra eina 112 E e E R Var 211 | zOhlen. [. Der Beklagte hat die K ost Abteilung 7. S IETIE E M Oberamtsrichter Megenhart. Vormittags A0 Uhr, vor dem unter- RAIIR O as C S e U E E L, Ra l des Rechtsstreits zu / E [4709] Aufgebot, 4 E E zeihneten Geriht, Zimmer Nr. 53, an- as 9] Befseuilicte Zustellung, E N iait aud Wo N ole E |Setaana S diefer Auszua dér Mage | Urteil ist borlaufia |

[14429] : L S L Der Zigarrenfabrikant ‘dri H Kahl | [1 4438] Aufgebot. J beraumten Aufgebotstermine bet De Xa Vi erehel. Meixner, geb. Hetmicte, in res E E E : e | DE M ti. A gie C I D A A o de E L nterbaltSbeträae i ¿ i; K. Umtsgericht E Stadt. añtensee hat das Aufgebot zum | Der Gärtner Fritz Hellwig in Ma 9- | Geriht anzumelden. Die Anmeldung h Graudrübel, Prozeßbevollmächtigter: der S E m at: | die Zeit nack dexr Erbebisg der Kligé Und | Vird ! diefer Auszua der Klaae bekann N Aufgebot L N wee der iusshließung des Gläubigers | nis: Gfen hat beantragt, den ber en | die Angabe des Gegenstandes und e Rechtsanwalt Gabler in Altenburg, klagt | O E E E C O O E r das der Erbebuna der Al : O b E E A Ran : Auf Antrag des Fabrifdirektors Will | f dem G Zrundbuchb latte der ibm ge- | früheren Besizer Qa Hell wi ueBt | Grundes der Forderung zu enthalten. | gegen den Dienstkneht Rudolf Alfred S T oed E Es C : A P a A U N ebe letzte Vierteljahr zu entuGten| Grefêurt. den 26 pril Hohner in Tre agf als Rebtsnachfolger | 52,1 Büdnerei Nr. 1 zu Blanken ee Mb, | is Loud odar Aa a T, z ain Beweis\ ti de and in Urschrift | Meixner, zuletzt in Si nhain, jeßt obne Y {huldige eil zu eiflâren, ihm auch die | 8 Sönialichen Landaerichts. j gehet leute zrteljabr pu Eigen | rt, den 26. April des Matth. Hohner, Harmonikafabrikanten | sung 111 Fol. 4 für | Günther, | für tot zu erfläre n. Dex HEjadnete oder in Abschrift b ) gen. Die Nachlaß- | bekannten Wohn- und Aufenthalisort, mit Kosten des Yectésireits aufzuerlegen, daselbs da! geDo ueraus en zu | Karoline geb. Müller zu ‘Blanlenfer aus | Berschollene wird aufgefordert, sich # sp gläubiger É nicht melden, können, dem Antrage, die Ehe der Parteien zu Det Den ZIFLLAgte: C l ndlid Zweck der KrasltoSer u C laute den | der Schuld- und Vf erschreibung d. d. | stens in dem auf den 16. Saguar unbeschadet des Ri , vor den Verbind- scheiden und den Beklagten für den getommenen, f , | Blankensee, 2. Septe 8b, einge: | 1984, Bormittags 10 Uher, vor |[ihfeiten aus Psliti eilärechten Vermächt- | schuldigen Tei zu erklärea. Die Kl ägerin

N +

v

Württembe1 En Staats Mrt: | tragenen, mit vier Prozen anno ver- | dem unt terzeichnete Gericht, Zimmer Nr. 9, | nissen und Auflagen berücksicht u | ladet den Beklagten zur mündlichen

bungen Lit. N Nr. 334 und 1490 V Ae 3tnslihen Grunds{uld r t gemäß | anberaumten Aufg ‘botsterm ne zu melden, | werden, von den Erben nur insowe! : Dardand runa des Rechtsstreits vor die

je ausgestellt N | Zuli 188 S 10 des B Bürgerlichen G Sesebud s be- | widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen friedigung verlangen, als f nad Be- | erst rz ammer des Der den Land-

zinslih auf E N ant igt. Die Greundich ildigublgetin st | wird. An alle, welche Au E über Leben | friedigung der nit ausges{lofsenen Gläu- zu Altenburg auf den 26. Jun

37 9/0 jährli, un ; ir. 345 im JIahre 1877 oder 1878 verskorven. V [B Tod des Verschollenen zu erteilen ver- biger noch eln A ersuß ergibt. Auch 1913, Vormittags D Uhr V, mit der x “585 S e L ns | haftet ihnen jeder Erbe nah der Teilung | Aufforderung, sih dur einen bei diefem Gra tenz, DEN

y M,

gen, ergeht die Au ifderina {pâ!

s c Y L Ce ÆX4 IYY H ? Y m L - Ÿ ordert, späteitent ! 1 Aufgebotstermi ne dem Gericzt Anzeige des Nachlasses n fee für den feinem & l G erichte zugelaffenen Rechtsanwalt als August zu 3F 9% jährlih, eingeleitet | j N nl E c N TENO [Le ng

I 4 “K b

0049 250 / o auaoíto 1 \ 3645 a 200 Mé, 1 Snelleul : Nech zua folger der ou unds{uldglà La [1

QQ ; L e ŒARA | _DET 1888 und verzinl ih Qui 1s Sia “und igerin werden aufge (f N

A e dem- au Sonnabend, den G. m l, entsprechende Eda Berbindlichkeit. Für | Proze ßbevollmäctigten vertreten zu lassen. f i : : ) l tand Hi den den 1 i A worden, E isl bestimmt |, ember 2922, Vormittags 10 Uhr, Pillkallen, den 29. April 1913. die Gläubiäer aus Pflichtteilsrechten, Ver- 2 lenluing. den d, 3. E S adet den Dellagten zurmUundicen Berhand? | Aftiengesellshast Nationalbank für Deutsch- | fojtenfällig zu verurteile sie 235,00 6 | S O n Ñ e Zwang Vormittags T0) Uhr “Arvstrdie 15 vor dem unterzeichneten E L Königliches Amtsgericht. C und Auflagen sowie für die Der Gerichte 2: Ah ifi D es He ogl. Land- | ois E S tlihe Ü E E N L I L E Do | : nd, Lie r] : M : el Ca Meibunba mun Mari Blatt 38 ot oichnete

att a e | raumten Aufgebotstermi ne ihre N hte ; ; Gläubig denen die Erben unbescri erichts: [ftuar La 1aser. N Ó Î tg | , ( ì {0 ;7 . Sto ck, xa nmer Ir 1) Wer Inhaber der ¡ume [den Mee tbre Nus I +e R1ufgebot. : L haft N, 8 ; on 3e ntt meld e g F j ch4 i l unen ‘wird aufgefordert, | patestens in nit ron Ne ( t Ihrenm iche x Wilbelm Numpyek in nur T der Fan Sd l hAR fande fa [Le ELOO S Fen Zustel uge Prozeßbevollmächtigter : Jtechtt [t | mittag ; dem Aufgebots ermin seine Nechte bei dem | „Stargard (Meck 20 April | Sulz, al S theit6pfleger, mi t Ge- O O 0 00 S N die Ghefrau Theodor Kernberg, Anna itizr dr. 1 i L, |e | Gerichte anzumelden und die Urkunder 9 | nehm K. Vormund) Q N C a O! CODET E L A, ditda NIrage: A j ¡{bin de Ble Zum : l i N i 1 j L vorzulegen widrigenf falls deren Kraftlos- i herzog 8 Nt Bt | Sulz handelnd, beantragt das Aufgebot |\. Dot lt Note j M LCOrDL : ÊT Le ¿t8anwail Willi Bohuhaus, früher in Hannover, jeßt | der üffentlicer Meng D De ¿g Sag hußter Bernhar! 3 C E i deu nig lde Altes n A De erklärung erfolgen würde. Gre b alies Amis | der Verst :lenen 1) Karl Wilbelm Frech, E L ÉANS el 9 “7 1 ch teller, Dori Ï i; ren (es mbefannten Aufenthalts, auf Grund der | Auszug der Klage bekannt gemacht. lhor Morfii ch erfelde. Söntanestraße 6. 26 uz O12 “Vorm ittaa8 A 2018 den (g n B ‘291 3, Vormittags Den S0 MAyril 1913 ; [ 144“ 0] Aufgebot. eh. d Fanuar j S862 in Zuttl gen S Í E 0 nann, C “Arbeiter T hie ‘eodor Ker i JY 1 F id L596 DEÉ Bi gert en We- | Bi tadt, ì 7 ai É D A T E ra S I. c Gde dd f

out ULTCS Añ,

¡ließung j

i Zirnmer 19, geraden. immer 149, gelad en, ! N agen h N den 2 Nat Essen, ten 21. April 1913 i \

er in Lünen, jezt unbekannten

K

zränkter G t n 5 zaV tg Gerichtes hr ei ber

(r ry

Z « V « de wo L t [lasenc tetSanmwalt 6 nw droneck in Ber SW ) C, ; A A ZE t ; Ui Cr L E hit Y 54 L - Es

t zugelass en Ie Ani (118 Ht ar 14 N L il S erlin V. J lag unter I otlequi j L C Mer Jok ann Walter l y A D mann M, H, Wejely, zu Hamburg,

G E T L : j ßbevollmà \ftaten vertreten zu lafie Prozeßbevoilmä ächtiaten Di ertreten zu Tañßen. | Pt rinz ibredtitr ; tlagt gegen den ! aubigt L DEE È varauf binwtés

4

Hamb ; tagen

i im Termin hier anzug-ben. melden. Die Anmeld: (1tTelD: ulz, den 50 April 1919. Gegenstandes und des

Ae

tellt. Frankfurt a.

Res 1] ; a7 | immen, jowie mil { Wirkung 1 E R « langen, als \sich nad efricdtg zung der Die Aktie des Ruffisheu Lloyd | Inlande befindlide Vermöaen erfolat Da Erben der ersten und zwei |ni E ausges jenen a, H - et 4 m r » , P T Gl z rc c E “Ann Í Dw tittolt 1d F mte c t U L 99 V [UiCii L : E tr 3 500 Rvl. Nr. 2916, mtt ( 9UPOoNnS | ryti 8 ckTDen fe w elche Zuni TOnunc L erm ittelt 111 d, TOmnmiten 1. i lel eber H ihnen ie de T r f;

14

S eidung. Die Klägeri: den Königlichen L L s S i : G u E 0 Thieme, Hamburg, Noonstraße 26, wird | Freudenstadt, Hermann Frech, M. Iepsen in Döstrup hat als : e S 14 d e Spo 5 ck C S C ( L j - t Aufgebot. ein Aufgebot dahin erlassen: S wi! ¿ 4 t Le ‘udenstadt, Verwalter des Nachlasses des am 24. Fe- | 5 N DU

in Kirchheim L S ist Peter Hinrich ) un OdO U ( en ] ) DEE OCS 28 Getr eidebändler Christian A m dt SEpnten ber E9 S eris in annover ; Den R Uit | dur C X50rmunD, E A ofe (f des q j Sa ) 1 it a. M 6 Undlet traße 8, Proze ; Sat O C lse AOTANGET

( bl F J C ) LULiS

o aus )TUNe, gedorene Seemann Nob | )ließzung von J id laßg [iu gern E ; l 8 1 S R Zon Gerichte zugelassenen Recht “A8 D itellten, auf A Tautenden, auf : , Hypotbekenbank in Stuttgact, Serie M. V [1 | wurde, aber noch in demj}e iben | dem unt erzeidneten Gerichte anberaumten | Getreide händ lers Christian A. Schmidt H / 9 - 7 m air pem darm Aelt O Ats 1 +9 c PBehauv! Samêtag, den 17. Jauuar | R E E / )erId 6 ; : | : t V N L x 15 Ras sich bei der Gerihts\hreibd des | Tod Aus tunft ‘rteile 11 OnAe: 0tes cel gebotstermine bei Bd Gericht Ï G {D ner des Könialichen Land- | {1 vollfireckhar zu verurte ilen, Ga, Grdge\hoß E ihren Ebemann, C 202 3 4 é 157 - 1 & a a L s Z Z

zumelden und die Urkunde vorzulegen, Freitag, den 9. Ganox L9 | | "rc AmtSgeriMIS]e stückde find in Urschrift oder in Abschrift | a1; (f Grund des § 1567 B.

s VIT, O ISULE c n nicht mEeLDen,

ì (Grydagos hab Di or Ny d VODI Stuttgart, den 29. April 1913. O S 5 E {ammer B, ide: C E 4 N N (a N j S f: N e R TaL oie dbl o | VOrtausig C rediDe zu Perliaren. Ie Tele r zugel

Der Gerichtsschreiber : Das Amtsgeriht Hamburg hat e 2) Marie Neg'ne Frech, geb, 7. F Ir j S Sas E Koc %»tsfchreib Amtsgerichts\ekretär Elling beschlossen: Luf Antrag des U 6aMenbei Se 1 LODO E N M S4 9) Qua « m Tae ufenthalts, mit dem Kn c Koch, Geric s e N is 6 legers, Gerichtsfefretärs Willizm G | 7 e! ; epte'uver 1865 t R R Eb E Sor 9 R] » ) i imtésgerlM18. 14915] ers, Gertchts)etreta 5 117 Dea d tnen Und ?7FChtr rad! andier zur mündlichen Bi erhandlung ai err inigun, N es nig lien 1mt8ge ridté s i 2 Ss K. Amtsgericht Stuttgart Stadt. D vor die vierte Zivilk ; der Kat)erliche F L B B 14733] O e Zuftellung. i : , ezem L E fige bts j E ) bor ; ] ard eran aatt iY Y [ Oeffeutl e Zustellung. j Me C H. mann Erben, namlid Nuf Antrag der Marte ( chwarz, am 20. Mai 1866 in Pa szu d 3 sei 90, 2 n | bruar 1913 in Dóöstruy verstor benen V ü E Landi erichts in T CanD-e- | geboren 0 12. Januar Ll: j ertreten | 5 (G htnterl Kaution von 3000 M Die Flrma Qa [ Pres E Un O ti 1) die Frau N y L H. Bot en n, T ; © 2 * 99 Y T2 \ _ ! 7 e ) er Ehefrau, Anna Eltse ). Déste ckhullehrers a. D. Kaxl Wilhelrn F das 9 erfabren mittags 9 U g, Zimmer 33 (Di O8, Bormitte 68 9 li lhr, mit der | v rmund ¿ Breuer alt Ae, Ut | Qt Mol m O0. O O1] L f ( ktigter: Nechtäanwalt Dr. Ster 2 A verfahren zum Zwede Kraftlos: A ras, E ; ge |zutét wobnubätt in S C das Aufgebotsperfal E : Aufforderung fi dur einen bei GSRAS E r Kot Stone L S EARTE 38 E R G T Ati l E Eo D E | E 4 Frank er: wte! M D | PIODEtN Do stelmann, vertreten dur ksärung des am 1. März I vert S E O Au! Taßglä er C O S 4 N lufforderung, fih durch einen bei diejem | Ja D e E U 1 DTANDI En: 11e) g Mager Den in Frankiurt @ Me. Uagt' gegen be l bezw. Beistand, 4 H V Lo us 4 D c E v4 L s % e L g E CETEA E Y T L E L'OURil (ci R 4Mi i, Inhaber | ‘n genannt Yo bert Nils ( en werden aufg efordert, spätestens antragt. Die Nachlaßgläubiger werden | h - bailay 2E A S e F ¿03 , : 1. Januar und Juli zu 34 9/0 verzins- welt her im Februar 1889 bet der - dem auf Montag, deu E Novem» | daher aufgefordert, ihre Forderungen p S oran S n 3. Mai 1913 J 1 Y : A D [t (ufe Faltenri E : L Tro Ls L s N A ck ho é J N »4 Ma Haf: »p 5 / } d. L 1310 Dan ên 3. Y 3 [ f 1 t Si! F S S EEA / ode 20Ntort | font 11 *-nnte 146 s Oito Tnert s iTIeD O 2A h lichen Pfandbriefs der Mürtte mbergischen lichen Marin e tn Wilhe Ims8have! er 12915, ueten Gericht 8 Uhr, por ggen den Nachlaß des verstorbenen Pott h s 'Gerits\Greiber Bano n en 1913 ú E A E T nt: onio_ M M N s eser Betrag bi s vorber ibnen zed et zt ur ufen s, gerin Rechts anwälte Dre ‘es. . Wer, Magnus g ck] / L er Werid D S OICIIIIEN, 31 in Berlin, PVéauer- | 7; 1 k Mo Bt ° ; p - 7 t r ; S ; Ä ° H c 5 2 ei I A d 7) A or A | {tr y “4 Niehhtngor Tett ' otanntet \ Nr 19195 ber 1000 M eingele A deserttierte und seit dem Jak EE t melde In, widrigen- | 2 ätestens in dem auf den 14. Fuli des miglihen JIandgerit 9ts. Z K C) Land its. j Be 00/6 D. PuBtger, I1eBi unbekanatet auf l ( | y C 10e E L R Z e Als welche! 07 "” ine STJ 1 ichrior F-Z ; To erftlarunga erl olaen wird : N vor de ; S 8 - iTenti t u un C ea 1UT L ae A Gal j G Ati 3211 j: fl - 1 An » H zt nin tMmen 7" ; 1h, worden. Aufgebotstermin ist bestimmt auf La U E U 7 hiermit C/TiET E bis dederfl irung, 20a E, E 1913, „Vormittags 10 O em | [14923] 4 effentlihe Zustellung. eh A afartis E Rie le bor lodicen Marie Eva | 12 den Debtagten Toslen E zu vel eFagten von neuem zur mündlichen | burg, je mbefannten 2 , 191 Ä, PADen Io Verle E Mere auge au ZAZeN 7 ceoen 9er | unterzeihneten Gericht anberaumten Auf Die - C efr u” Bergn ann Hermann E O i T E 69 R Bin Panl Mine C E R E Skin S «- | dem Antrage, den Beflagle Vormit:ags V0; Uhr, nua i Milan drich] A E U: | TDeuber in Gelsenkirchen, Prozeßbevoll- E A se Can Ee Ee 12 n or vosehlion r O. m. D. D, Waheinerlorgung u ci ; Archivs trc ae 15 Der Inhabe er der Nrfunde e Umtsgeri S, Illu g Har L Die 3 U : : G mächtigte r: _Nechtsa nw alt Naffa Uz 21 u Es E n 11 Ci, Li {j G! | i i LIUL 4E ) } L 1 + 5 l unga Rio G 21 s l j G in Zinsen wird aufgefordert, spätéfkens im Aufgebots- | =* O ak E, C. | R Q x i : j L UH d If ger : P Ff HaTeltenÿ5 aber {It ) Ls 3 G Je L s l D S Ls 1mmag Ut enthalte - - d 55 ( S s 7 termin seine Rehte bei dem Geridt an- imer ir. 169, ]pale}lens aver af R SGEN Ee ung zu enthalten. e See, } Gelsenfirchéi jezt inbetanttia - Aufent widrigenfalls deren Kraftloserklärung Vormittags Lk D mie beizufügen. Die Nachlaß: folgen würde. á E eh G A p E AQ - ¡ ¿ Nets VOC Den E 1 bia gl 13 No # nTmue 16 Ha, ärung l 14. L E 6 Me Pflic 1 tet men rat, Der Gerichtsschreiber : Bina, tav Sloai C ACHAGA T Ritroe d a Karolina Dorothe 1 3 S O s i 3) 118 1erihtsfefretär (F [ l inger. Canad tig fu MELEN E t tsr erh H! C : R Ans D T: 24 t E o a eruc ¡TUCÎ j U l von de : ; Ü tge i a T Fen auf f Verfügung verst orben. h : p ae e ormittags D thr, i orderung, nh dur einen ¡bevollmä

pa cer E 1 2 aue, f p44 V4 Dv Sor p vy r 7 ‘Pert Nr. 7— 10 für 1913 bis 1916, wt ze- | über Leben oder Tod des Versch: ae 1| liche Erben der dritten YVrdnung Uf teilu

U

t ry

a)jes nur U L Lunge

\perrt, weil dur) ett1ug ande! E? j erteilei CT1 en l ausaAeTorder | Betracht: L s t 0 b ei 7 ‘Srectet T oil der kommen. | dem hiesigen Ämtsgeri ite: [pätestens im A. Don Di Mee MFONINEI E Verbindlichkeit. Für die Gläubiger aus Stuttgart, den 6. Vat 1913. | Aufgebotstern die Anzeige zu machen. Als / Pflihtteilsrebien, Vermächtnissen und Auf- M E ‘ungs ahas | amburg, den 12. Upril 1913. | E e Tie [agen f: wis r die Gläubiger, denen die 4 dem Königlichen L ite. N chts\chreiber des Am its. | i : R ôr . ( / : A Frau Ï ç - ; tritt, wenn fe [14920] Oeffentliche A gel fenen Nehtsanwalt al! Prozeßibet: - Zimmer s l auf P “Aufgebot. | [14433] _ Aufgebot. K: der Rehtsnatell ; beiter Julius & l 3 Þ mitiags 3 20 Uhr Fabrik S zu Berlin- | E O + is Dikon (9) A A e L! lun, daß jeber Erbe il na der Teilung | trop, Prozeßbevoll: t, Augusta-Viktoriastraße N E , Landwirt in Bul L : i a ©| des Nahlasses nur für den seinem Erbteil Fempk 8 {n

Land 4 O-)1

Î ee ' Ï \ a as É Ma \ t D gertiarung des Scmitedes | Sri in LeavenwortHb nas C 4 E S li T Eo ry Cs D ns 08 Qantalichen Landeertats3 08 Sönta n Amtsgerichts Berlin-Mitte. | T1660] DeFentliche 15 5) Tagi ot P11! ÿ 71 np o 9 Í L g K j p L Til G ck35 rbindlic Let f1 l per TNTTT v} î f 4n§to L \ bi 4 Hl 4 l . I 411}441 & e 14 1 L C ALSE us 4 as a B Lifte en ug N 4 S L j Frte? e ( t, b. Ib, Seutem j E ? | i S6 12 DEA Johann Karl - 5 E tau, E r s Ÿ - 4% 141i M L +5 dp E M. c G, J S1 T L O Ee »m Véartin Schmitt 11. L R L , nämli (0! 1) O cides Lüguwmkloster, dei 29. Avril 1918. N mit dem Anträd auf r hescheidu 1728] Oefentlihe : - 4 S C UTNL abel Et 4 inm L U U- | \(XTNn L U hierselbst, 2) Fische rfrau niglihes Í Q ericht La F“ 2E E “D s E N io F hef 1 N ( 11 em Mei | S i H 4 ä E : K ) va Li D ( l Laer Dit et d (41 V } 39 S antragt. | LCB ubvenHeit WOoONNn att antragt. uguste Hen Friederike Milhahu, E A Hon NNorhan , Net reits Or e) N ¿109-250 rôdo! s, Mildegard I ius t as Va » o wt t Gs b E M j naór tn (E Bi tf Vern j 501 Or. L - Ui chAl(] VCD C ir 0 E R E Ra y ae. y 17 f Í c Î ZCIIMOLLEN 11 DETL, d) | YCD. TUIHE M enbe ri]. i 1 T QUfge Hot. | G Y Ard (mo T); 3 tot evo mät E funde e wtrd aufgefordert, | a4, E s i | i a OME S e Ol - 20 L ; j die su rltamt es Konmglichen D S E 4 E if den 22. August | in Il umStag, | : en N ato mmen der Wroß- luf Antrag des Kaufmanns Albin Nar del E t e } Könt iglicher j | eele in n au Den --. + ugu stt j Wers ubts 4) 7 tit. | V pl 1 Its: { tr 2 No ck dog 4 Ties Li he CB E x A Pa Mitta 12 Uhr vor dem ! C Er l orm C4 l M D. A [t Laud als Verwalter des Nachla e j “s 6] ags o Uh ti ags 441) , L 1) hp bor Don G S} Ç G | L f L 1 det Ktathartna | 5e 1 9 fs p 912 in M auen V { V, Gericht anberaumten Auf- | DLUT DCHI fg. tégeriht Kir h (Camtonm er MSUALDarInGa 2. FEDLUOr F910 In Diet Ver Ot CAnDPDe Le All F E E ta B E E H T x Le T L A K eine Rechte anzumelden und |? | Sizungs8/aal an- | [ani STICDS S'evert, bferfelb : [storbenen “K ufmanns Ernst Meinhold T F; C GSMIILCZUTHR Ul j x Ü j Y 3 y ote v A ori N Cr! 0A rz 5 ck11 widrige! VA n utfgebotstermine zu melden, tau ei ) Yelers bierseldit, | Shulze, Inhabe der Firma H. : egen, E EE wibrig Jen nfalls die Todese ig erfölgen |‘ Acbeiter frau - ged. | Schulze in Plauen, werden die Nachlaß- aat ai lâr ing der Urfur ide erfo Jen wird. : J : b e M f , E Z wird. Zugleî werden alle, welhe Aus- | Peters hier selbft, 8 SwWheider Ludwig |( er auf rder ihre Forderungen ; Den 26. April 1 N es A3 c : s | id ( ( La 8 U Li nft Uber Leben odckœ T des Ver- | C ‘hristia n Johann Peters, Aufenthalt | gegen den Nac Schulze e& u iteiiens A icht ibe E C T1 : - G E \ M Gas Ee ertMis ei er DORenIenN M ÈE n vermogen, ausge- | dtSDet ni ht ermittelt, 4) V CLier] dem auf den 4. Ju li 1912, Bor- T LSCUT Hs ordert, spätestens im Aufgebotstermine | Lu Schlie, geb. Peters, opnjior ¡mittags U U Do . münd! Nerband I edtéf nterhali r pflichtige 2serurteilung des [ ; Mac dem Geriht Anzeige zu machen. ei Teterow. zeichneten Geridte, Arntsber V N Treppen, j [14922] Deffe utliche Zuf tellung. ‘r die 1. Nivilkammer des Königlichen | und eine an ihn am 4. E 1915 er- | Z( ì n 4 6 pvebst 4 vom |zu Blatt 6 des Grundbuchs fUr LBelßen- | deg s Rechts ut Gc N - ( ) A YH 3 117 \ 11 V1 ? R L rw

Feli mit

L DET 6 en bet diesem Un DBerli)te zugela}}ene!i Lehtéanwalt als

1 10H tr dn a0 Til a6 iMWitgten vertreten zu Tassen.

L

ichen L ember

L \ \ em unter- E a E

Yfî

i rg Kirchheimbolanden, 3. Mai 19 D Ï D chfommen des „Htaurers3 Bintiner Nr. 30, anberaumte: Aufgebots | Die Gbefrau d Händler Lubwig Nedmer Candae iht 8 in Stade auf den 26. uni gangene Aufforderung hierzu e Erfolg | Hun? Zinsen seit n 1. Mai 1912 | born einen au bdanderu eines __ aeridt zit Firma . ÁUmtsgerichts. | J n Gdriiti Ernft Severt, uamlicz: | termine anzumelden, ae nfalls Ke, j îin Frankf A E Prozeßbeboll- 7 9183, Lo t br. mir der O iei, mit den Stra E 3 den | tnibließlic Det Kosten der Arreste | thekenrechtsverhaltnt}]es zu e en ertra U, inenge] sellschaft,2 2 E ETCTT L R rvetterisrau S roline Karnat;, ged. | unbeschadet des Nechts ts, vor den Ver- | mächtigter: Nets anwa N Klein zu Gssen, Auffo G ing, mittags bei den ged cten en kostenpflichtig zu verurteilen, c 912 Und G 2 : r mündlicen | abg lo}sen, nah dem sch DVetlagter Ve1 gel vâlte Jusftiz- | {14436] Aufgebot. evert,. in terow, 2) Altenteilerfrau | E chfeiten aus Pflichtteilsrehten, Ver- | klaat gegen ihren Ehemann Vit i Beri S 4 ua S fafiene Anwalt zu beste llen | jeden der dret Kläger vom 4. Januar 1913 | antlung des Nectsitreits wird der Ld l : nDU : f Die Ehefrau Heinrihß Hansen, Sovhia | ohanna Pe geb. Severt, in Karls8- | mähtnissen und Auflagen berücksichtigt | Essen, jeßt i A "Au f enthal Its, a e e SFentliGen Zust » 50 4 monatli zu Händen des den Bekl ate vor das Königlihe Amtsgericht | des ' Bertrags und Eintragung der Rechts “D nstratzz 14 in Cor!schenbroth bei M. läad- | 90), 9) 2 ‘(inine Severt in Altona, | E von den Erben nur insoweit | Grund der 88 1567, 1568 B. G.- B., m Í O eser Au ug a 8 n “Ladunc Flägern bestellten Pfleg u zahlen, und n erg n 24. Juni 19183, | anderung entstehenden Kosten zu tragen. es Königlichen naa abi af If t zur Kraftlos- | bah hat beantragt, die ver \ollene Maria | t) S loßdieretf cau Christiane Lübs, geb. Befriedigung verlangen können, als fh | dem Antrage auf El ieidüng, Die \Hriflsaß bekannt gemacht. | zwar die rückständigen Beträge sofort, die oru ittags 20 lhr, geladen. ie Verndtelale Dal DIÉJe R e ot m S x Hamburg am | Elisabe yer, geb. 9. März 1 359 zu | Severt, in Ytemplin, 5) Maurer Karl | nah Befriedigung der nicht ausges{hlossenen | Klägerin ladet den Be flag ten zur münd- “Stade, den 26. April 1913 ufenden in vierteljäl liche _Voraus- Brauns berg, den 30 April 191: on 96 M jer gefordert, || Oesfentliche Zuste lung. 191 usgesteU am | Eversber( zulegt wohnhaft in Everabeta, Severt Neubrandenburg. | Släubiger ncch ein Ueberschuß ergeben | lihen Berh audlung des Nechtästreits vo "Der Gerichtsschreiber | zahlungen, 2) das Urteil ( S 708 | Z3i mmermann, al Gerichts]{Lceiber ie vom fälligen )on Gu | fi zl ren. Die bezeichn t Ver-| Falls weitere Erbansprüche nicht an- | sollte. die fünfte M ies s Königliche t A ntaliden Landaerihts. | Atfer 6 2.-P.-O. für vorläufig ‘vollstreck» | Löntalicheu Amtsgerichts. gewesen find. Au} atzeptierten Primaw ehsels über | chollene wird aufgefordert, sich spätestens gemeldetwerden so] Uten, würden berufen sein: | Plauen, den 28. April 1913. Landger richts L Essen auf den 10. Juli S E bar zu erflären. Die Kläger Ch den | E E tungen beantragt der Kläger, zu erkennen: Ls Di A M indert Mark, z bei der | in em c f det 96. Novembvec 1913, | die unter d 1[ Genannten zu | Königliches Amtsgerichi 19132, Vormi ttags 9 Uhr, mit der [1472 liche | Bekl zur mündlichen Ve Zustellung, | Dex Beklagte wird kostenpflichtig ver- | gegen den Kausmann Veorg ausar Ÿo | i 1 ( vor dem unterzeihneten | s des Nachlasses | E | Auliorder ung, ih durch ) einen bei diesem Ferdinand Bennewiß | urteilt, an den Kläger 4 i | | L e L fi gd ) \ 2 eB- | f i zinjen ett L. ZSanuar

r. 7, anberaum ren Met -) bié unsTec B ¡anni | 11442 : | PeriPte E Nechtsanwalt als n GBülik, Prozefibevollmäd ter: Nets, | des Kör en Landaerichts in (&rfur! j l t d H E N melden IvtbTtge ) die cs Viaqlatjes, i DUrG des unterzeih- ¡enb btiaten Dée ten 111 Tafen e A ai fu P ren l be 8 Ér Vormittags | bevoumacbitgier r HTecnteanmmall 3 j L 4 J: Jer 0. März ; / C ; | gr; 1 y ry : Tae 7 i 1 21 ; | N in Erfu Ilagt n den Bäder 36 é ». Aprl

i ee x Dr Der GertBtsMreiber des Kal 1D Ï Le CILLLA/ID I LTLUTL DUO M1 9 l y

L ( ckt

V Ff A 21

Ps . 2 E M V M, U Nt i Beklagten mcht zu erlangen 4 N Metunl Lesaus 1n

f , 1c + q Ï : 1 D A (Hrund eter Behaup G Le j etbevollma: ti gter 0 Iechts9=«

C l 4 A Tab vbfobn in ‘Lissa ì lagt

x . J

T A d ( rrolgen mird Sieveki Ii 3, 5TO{ O! Li U AUSTUNn uber Lebe VCS 3 C et bor 2immer N : E Et. Ala Le s er Nersbollenen zu erteilen vermöget Ii, s L E I Gb S E V - 48 Er FET, en8 aver li en l « LIGOOU Cel au CLTiclien be 1D , - i LL 1e U, Cl [ L nan ) tarl } id « ¡ a ( j ?| ei 4) Decter,

R

guf Freitag, den 9. Janug ergeht die Aufforderung, spätestens im | weiieren P nen zustehende Erbrech zuletzt E n West burg, für tot!