1913 / 109 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[16072] Kontinentale Bergwerks- Aktiengesellshaft in Glarus.

Die Herren Aktionäre der Gesellshaft werden zu der am Sonnabend, den 31. Mai 1913, Vormittags 10 Uhr, im Hotel Glarnerbof, Glarus, statt- findenden fammlung mit folgender

Tagesordnung :

1) Beciht des Verwaltungsrats über das Geschäftsjahr 1912, Vorlage der Jahresre<nungen und der Bilanz,

2) Bericht und Antrag der Revtsoren, Entlat‘tung der Verwaltung,

3) Wahlen zum Verwaltungsrat,

4) Wahl der Revisoren, Festsezung der Entschädigung der Revisoren,

ergebenst eingeladen.

Der Geschäftsbericht sowie die Jahres- re<nungen und die Bilanz für 1912 liegen zusammen mit. dem Originalbericht der evisoren an dem Domizil unserer Ge- sellshaft bei Herrn Präsident Dr. Frig Scindler in Glarus zur. Einsicht der Aktionäre aus.

Glarus, den 10. Mat 1913.

Der Pröfideut des S ANNKBEa Es Dr. List.

[15534] Dampfkessel-Revistons-Verein „Berlin“ e. P.

Gemäß S 15 der Vereinsfaßungen werden

die Mitglieder des Vereins zu der am | ay Dienêtag, den 20, Mai 1913, Nahm. |pesteht der

S Uhr, im Sitzungssaal der Handels- kammer zu Berlin, Dorotheenstr. 7/8, itatifindenden 36. ordentlichen Haupt- versammlung eingeladen.

Tagesorduung

der 36. ordentlihen Hauptversammlung des |

D

L-

ampfkessel - Nevifions- Vereins „Berlin“.

(Vergleiche $ 11 der Sayungen):

l) Geichäftsberiht dur< den Vorstand.

2) Kassenbericht dur< den Vorstand.

3) Bericht der Rechnungsprüfer und Be- {iußfassung Uber die Genehmigung der Bilanz und der Entlastung des Vorstands.

4) Vorlage und Beschlußfassung über den Haushaltungsplan für das laufende

Rechnungsjahr sowte Festsezung der |

von den Wttgliedern zu erhebenden

TIBeiträge.

5) Wahl von Vorstandsmitgliedern.

6) Wahl der Rechnungsprüfer sowie deren Stellvertreter.

Der Borstand des Dampfkessel- Revifions: Vereins „Berliu““.

Hijarup, stellv. Vorsitzender.

[14646]

: Ret Ala Marins In der ordentlichen Versammlung der | 8cl9rdert, ihre Ansprüche anzumelden.

Gesellshafter der Verkaufs-Vereinigung |

Osftdeutscher Kalkwerke am 16. April 1913 ist folgende vom Notar beglaubigte

ordentlichen Generalver- |

1 79593] In der Nathlaßsache der am 11. Oktober 1912 zu Hobensalza verstorbenen Rentiere Antonina Dubiúska werden die- Nach- kommen des in Ruff. Polen verstorbenen Fôrsters Brzezithski aufgefordert, \i<h bei dem unterzeichneten TestamentêvollstreÆer mit den nötigen Legitimationen bis zum 15. Dezember 19x83 zu melden, im | anderen Falle werden dieselben als nit erbbere<tigt und als ni<ht vorhanden be- trachtet. Baumeister A. Mot yliúski in Hohensalza, Provinz Posen.

[16071] : Ö 4 Zentral-Verein für Schüler-Wanderungen.

Zu der Sountag, den 18. Mai, Mittags T Uhr, im Hause des Herrn Dr. Fames Stmon, Tiergartenstr. 15 a, stattfindenden Mitgliederversammluug des Zentral - Vereius für Schüler- Wanderungen werden die Mitgiteder ergebenst eingeladen.

Tagesorduu1ngt ,

1) Erstattung des Geschäftsbericßts über

das Jáhr 1912.

2) Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstands und des Ausschusses.

3) Wahlen zum Vorstand und Aus\{huß Albre<t Guttmann, Vorsitzender,

Charlotteuburg, Bismarckstr. 10.

| | \ | | |

\

| l

| getreten. Âl1s Liquidator ist der Kauf-

Aeuderung der Satzungen vorgenommen worden. „Aenderung des $ 39 des Gesellshafts- | vertrags“. Es wurde einstimmig schlossen, den Anfang des ersken Satzes | des $ 39 des Statuis dahin zu tale i Der | aus bis sieben Mitgliedern“.

Oppelu, den 16. April 1913. Verkiaufs-Vereinigung OftdeutscherZalkwerke, G. m. b. S. Ill ner.

Es steht auf der Tagesotdnung: | [13925]

be- | lung der AEA Nikotin-Entzichungsan-

Auffichtsrat der Gefellschaft bejteht | 29. April 1913 wird das Stammkapital der | Gesellschaft von 170 000 / auf 20 000 46 | herabgeseßt. Wir fordern die Gläu- | biger der Gesellshafi auf, sich bei der- | selben zu melden.

| Der Geschäftsführer: Willy Ebert.

[14644] Nach den in der Generalversammlung 28. April 1913 g:faßten Beschlüssen Auffichtsrat unserer Gesell- chaft jeßt aus den na<benanntén Herren : custizrat Theodor Lempertz, Cöln a.NRhein, Borsitzender, Direktor Aug. Demme, Cassel, stellvertr. Borsigzender, Bergrat Freiherr v. Morsey - Picard, Cafßel, Bergwerksdirektor A. Shmeißer, Goslar ain Hat, Bergwerksdirektor O. Brunne, Ihrings- _ hausen b. Cassel, Rechtsanwalt Dr. A. Cappenberg, Caffel, Bergwerksbesißer Carl Schule, Cöln a. Rhetn-Lindenthal. : Caffel, den 30. April 1913.

Verkaufsverein der Hessischen

Braunkohlenwerke Gesellschaft mit beschränkter Haftung. G. Abt Krahl

[12832] E Unterzeichnete Firma ist in Liquidation

nann Leo Taverne zu Stettin bestellt. Die Gläubiger der Firma werden auf-

Nichard Luckenwald

Gefellschaft mit beschränkter Haftung Stettin i/L.

Leo Taverne.

Laut Bes{hluß der Gesellshafterversamm-

stait für Tabaï und Tabakfabrikate G. m. b. H. zu Charloitenburg vom

NEA G. m. b. $., Charlottenburg.

[15941]

beantragen :

Nominal 5 060 000 /{ 4: ‘ige, vom Jahre 1923 ab. mit 103 9% rüd-

zahlbare Dypothekarauleihe (Wolfsbergauyleihe) eingeteilt in 5000 Stü>k

Teilsbuldver!<reibungen bom Jahre 1913 über je 1000 4 Nr. 1 bis 5000

der offenen Haudelsgesells<aft in Firma „Geaeraldireftion der Grafen

Henckel von Dornersmark-Veuthen““ in Carlshof bei Tarnowitz zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse zuzulassen.

Breslau, den 2. Mat 1913.

Die Zulassungsstelle für Wertpapiere.

von Wallenberg-Pachaly.

/ j _,,, Bekanntmachung. ( R 4 r! _Y m Ä s , , ri Die Dresdner Bank Filiale Breélau und das Bankhaus E. Heimann hierselbst

[15881] Attiva.

97 x . u A « Anlagenkonto: Grunderwerbungen _Bruchanlagen HOochbauten . . Gleisanlagen r T Pèaschineninventar u. Werk- zeugfonto . Debitorenkonto Cffektenkonto . . Kassakonto

und 56 954/28 25 056/31 2 629/38 9 532175 10 99019 1 935/74

1 387/70

108 486/35 Gewinu- und

Soll.

M d

19%) Zinsen für Sculdver- ichreibungen . ;

Reingewinn zur Verfügung der Generalversammlung

4 000

1 356/48

5 356/48]

ebruar 1913.

Viechtach,

.

4. F Aktien-Gefellshaft Lokalbahn Gotteszell- Viehtach. Der Vorstand, ; j : Sc<hroll. i Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto Haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesells<aft übereinstimmend befunden.

Viechtach, 29. März 1913. Anton Sporer.

Granitwerfe der Bahn. Vilanz vom 32. Dezember 1912.

Konto der Schuldverschrei-

Zinsenkonto (no< nit er-

Kreditorenkonto

Schuldentilgungskonto Gewinn- u. Verlustkonto:

Verluftkonto.

Betriebseinnahmenkonto :

Paffiva. Md | a, 100 000|— 1 790|— 3404/13 l 93574

hobene Zinfen)

Betriebsübers{uß “M 5 356,48 Ab 49/9 Zinsen für Schuld- verschreibung 4 000,— 1 356/48 108 486/35 Haben.

L

Bruttoeinnahmen 1912 5 356/48

5 35648

{14999]

Die Grundstücksgefellshaft Gott- schedstraße 33 mit bes<räukter Haf- tung ist aufgelöst. Gläubiger wollen sih melden beim Liquidator Georg Brü>ner in Halensce, Nestorstr. 6.

[14088]

Die Gesellschaft mit bes<ränkter Haftung in Firma Professor Dr. voa Gauting G. m. b. H. ist in Liquidation ge- treten. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, ihre Forderungen bei dem unterzei<hneten Liquidatoe an- zumelden.

Berlin W. 35, Magdeburgerstr. 36.

C. Runge.

[15469] Vekannatnmachung. _ Durch Beschluß dèr Géfellshafterver- sammlung * ist die Auflösung unserer Gesellschaft bes{<lofsen worden.

Die Gläubiger der Gesellshaft werden iermit aufgefordert, fich bei uns zu melden.

Berlin, den 1. Mai 1913. Internationale Licenz-Befellshaft mit beschränkter Saftung in Liquidation.

Nobert Ehlert.

[15467] Bekanntmachung.

Die Firma „Theodor Dein G. m. b. H.“ zu Charlottenburg ist aufgelöft und în Liquidatiou getreien. Alle Gläubiger werden hiermit aufgefordert, ibre Forderungen anzumelden. Liquidator ist der Malermeister Theodor Hein.

Charlsttenburg, 25. März 1913.

Theodor Hein G. m. b. H.

[14647]

Die Internationale Gesellschaft für Handel „Und Judustrie G. m. b. H. in Berlin-Wilmer®dorf ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, si zu melden.

Neukölln, Böhmischestr. 49.

Nobert Hellner, Liquidator.

[15963]

Unsere Gesellschaft ist laut Eintragung im Handelsregister aufgelöst. Allen- fallfige Gi{äubiger fordeca wir zur An- meldung ihrer Ansprüche biermit auf.

Berlin - Wilmersdorf, J-cnaerstr. 3,

den 8. Mat 1913, Berlin - Hamburger Fusbodenfabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Liquidator :

A. Lo ewi.

| [15942] a Medizinal-Uniou G. m- b, S. a

melden i Berlin, Hasenbeide 94 1.

[15940] : : Neuvorpommersche Spar- u.

' Credit-Bank A.-G. Stralsund. Status per O April 1918.

Fiiva. Nicht eingezahltes Aktienkapital Mb

Kassenbestand, Agenturen, Bankguthaben, We>{sel- und Monatsgelder . . ,

Darlehen gegen Untere pfand, Kontokorrent-

| Ot E P

Eigene Effekten . .

Bankgebäude

Diverse

2 356 451,46

7 2382 315,15 746 652,40 152 379,33 Æ 11 136 810,16

fiva. . 6 2 000 000,— 202 996,19 8 728 368,52 R 205 445,45

P Aktienkapital . Néférvefonds E R Dépofiktengelder . . . . 5 Diverse i:

é 11 136 810,16

[15535] Aktiva.

T. Immobilten :

a. Berechtsamekonto

þ. Grundeigentumfonto N

c. Gebäude- und Anlagenkonto .

d. Gifenbahn- und Wegeanlagen- konto n L,

e. Schacht- und Grubenbaukonto

f. Wasserwerksanlagenkonto

Maschinen- und Kesselkonto . . Elektr. Kraft- u. Lichtanlagenkonto . Betriebsinventarkonto ”. Matertalienkonto . Debitoren: d G b. Guthaben in lfd. Rechnung (Vöorsch. an Bauuntern. und e c. Vorgelegte Lebensvers.-Prämien für Beatnte

Depotkonto Kassakonto

[15530]

statt.

folgender Gewerbszweige: a. städtis<he Straßenbahnen,

find. und einer Bétriebsart sein.

Gewerftschaft . 2 Vi

f 186 454/04/12 637 355/07 b.

und Juvaliditäts- 2. Versicherung, Straßen- und Klein-BVahn-BVerufsgenosseuschaft.

Das Gleiche gilt für die zweite Hälfte der Bewerber.

Bon derm Vorstande werden zur Wabl vorges{lagen :

lanz per 318. Dezember 1912.

3198 915/15 ZDTO TEBI52 875 878 60

120 501/17 4 335 892/59

880 916/33 267 699/05 91 163/85 45 982/56

4 15473

36 898/22

9942 41 112/37

1 500/— 9 510/54

13967: 83957

1. Kurxecinzahlungskonto . . T1. Obligationenfonto TIT, Sinsfheineinlöfung8konto 1V. Kreditoren : | a. Bergwerks - Aktien-Gesellschaft Consolidation, Gelsenkirchen |

Verschiedene in lfd. Rechnung . c. Whné- fe: Des zember 1912 .

Y,. Depotkonto

Fürst Leopold, Hervest-Dorsten.

Passiva. 9 600 000!|—

6 000 000|— 68 647150

5 163 968,— 90 587,75

: | ¿ 40 536 32 | 5 295 092/07

4 100/—

| | | | | |

39/57

BVekarmtmachung.

bh. Veberlandbahnen oder nebenbahnähnlt<e Kleinbahnen,

und mindestens einen Vertreter folgender Betriebsarten :

a. Betriebe, die mit mehr als 200 000 46 Lohn,

h. Betriebe, die mit mehr als 50 000 46 bis 200 009 4 Lohn, c. Betriebe, die mit einem Lohnbetrage bis 50000 4 für die leßte Umrlageberehnung laut Heberolle herangezogen Ein Bewerber kann gleichzeitig Vertreter eines Gewerbezweiges

2 Die Wahl von 9 Vorstandsmitgliedern und 9 Ersatmäuuern für dieselben findet am 28. Juni 1913, um 12 Uhr Mittags, in Darmstadt im Vorsaale zum großen Saale des städtischen Saalbaues, Riedeselstr. £0, Die Wahl kann eine Stunde nah ihren Beginn ges{lossen werden.

Der Wakhlvorshlag des Vorstands muß enthalien in der ersten Hälfte der Bewerber mindestens einen Vertreter

“Folt- [fd.

Nr. | | |Dr. Wussow | Friedrich

| Klibing Mohr

|Rötelmann Geyl

| von Pirch | Blumberg Rother Schrimpff | Dix

(

| Klißing 2 | Hâhner 6

Familien» Nuf- Name

Wilhelm Georg

August Julius

Emil ¿ ' Franz 5 Wilhelm 2 | Philipp |

Ferdinand Albert ¡ Moritz 5 Heinrich ë Alexander ; Konrad Wolfgang Grich ¡ Paul

| Meineking | Battes

| Hahn

| Wolf

| Nier

| Stahl

[ 1 1 l 1 1 ] l 1

Die Wahlvorshläge müssen von

Jeder wettere Wahlvors(lag darf

wählen sind. Die einzelnen Bewerber sind unter fortlaufender Nummer ausdrüdt und nah Familien- und Nufnamen, Beruf, Woh Soweit Bewerber vorgeschlagen sind, die nah schriftliche Uten zur ble De einer Wahl beizufügen. ; die weiteren Wahlvorshläge müssen, wenn sie so viele Bewerber benennen, wie Vorstandsmitglied Sr\saßzmänner zu wählen sind, den für den Wahlvorshlag des Vorstands gegebenen Erfordernissen Ge E v0 Segen i In jedem Wahlvorschlage ist ferner cin Wahlvorshlags dies unterblieben, so gilt der erste Unterzeichner als eine Reihenfolge erkennbar ift. etwaiger Anstände erforderli<ßen Erklärungen abzugeben. Die Stimmabgabe ist an die zugelasscrnen Wablvors@läge gebunden.

Beruf

| Generaldirektor |

Direktor Geheimer Baurat

Direktor

Generaldirektor |

Direktor

Landrat Direïtor

J Weitere Wahlvorschläge können von Bekanntmachung ab bet dem unterzeichnete: werden. zeichnet sein. Unterzeichnet ein Wähler mehr als einen Wahlvorshlag, so wird fein Name nur- auf vorschlage gezählt und auf den übrigen Vorschlägen gestrichen. é berehtigten unterzeichnet sind, gleichzeitig eingereiht, so gilt dite binnen einer ihm ge\eßten Frist von 2 Tagen bestimmt. \heidet das Los.

Der Waßhlvors(hlagsvertreter ist b

Wohnort Betriebssitz

Kl. Glieni>e (Krs. Teltow) Magdeburg Berlin- Wilmersdorf Darmstadt | Hamburg- Gppendorf | Elberfeld- | Westende | ® Cafsel- Wilhelmshöhe Berlin- Wilmersdorf j Berlin- Lichterfelde München München Stettin __ Stettin j Straßburg (Els.)|Straßburg (Els.)| Bremen Bremen Hannover Hannover | Krotoschin Krotos{in | Berlin Berlin |

Berlin

Magdeburg Berlin

Darmí\tadt Hamburg- Gppendorf Elberfeld- Westende | _Casfsel- Wilhelmshöhe | Berlin |

Berlin |

Dresden _ Dresden Düsseldorf Düsseldorf

| | j i

j s

| Städt. Straßenbahn

Gewwerb8zweig Betriebsart j

| Städt. Straßenbahn | Ueber 200 000 46

y ¿* 200000: Ueberlandbabnen Bis 50 000

Städt. Straßenbahn | Ueber 200 000 a " | è¿ 200/000

« . e 200/000 , D SODAOS Bis 50 000

Ueberlandbahnen Städt. Straßenbahn 60 000—200 000 , Ueber 200 000

f e 2000 | ¿ 200/000 | « 200000 [50 000—200 000 Bis: 50 000 |

r

Neberlandbahnen

Ueber 200 000 {- 200: 000: ;

L A S ¿06 R n N [M

den Wahlberectigten innerhalb 2 Wochen vom Erscheinen dieser

1 Wahlvorftand unter der Adresse des Genosseuschaftsbureaus eingereiht

Unterläßt der Unterzeichner

mindestens je 25 Wahlbere<tigten mit zusammen mindestens 50 Stimmen unter-

dem zuerst eingerei<ten Wahl-

Sind mehrere Wahlvorschläge, wel<e von den gleidhen Wahs- interschrift auf demjenigen Wahlvorschlage, den der Ünterzeichner

eine re<tzeitige Bestimmung, so ent-

höchstens foviel Bewerber benennen, als Vorstandsmitglieder und Ersaßmänner zu

vertreter und ein Stellverktretèr für ihn zu bezeihnen. Vertreter des Wahlvors<lags und der ¿weite als sein Stellvertretee foweit erechtigt und verpflichtet, dem Wahlvorstand die zur Beseitigung

aufzuführen, wel<he die Rethenfolge ibrer Benennun nort und Betriebssiß zu bezeiGnen. | s

$ 17 der R.-V.-O. zur Ablehnung der Wahl berechtigt sind, ist ihre

Ist

et b. Lignidat: 6 arts & Schulz,

Anton Fischer.

Berlin, den 2. Mai 1913.

Die zugelassenen Wahlvorschläge können von den Wählern im Verw der Zeit von früh 9 bis Nachmittags 8 Uhr eingesehen werden. AURIRNAOLERE Men GEIRAGRERAIe, Ms

Straf;en- und Klein-Bahn-Berufsgenosfenschaft.

Der Wahlvorstand.

Dr. Wussow. Klißing. Mohr.

109.

Der Inhalt diejer Beilage

Das an Haun gister für x Selbstabholer au< dur< d ilhelmstraße 32, bezogen werden.

Vom „„Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 1

Handelsregister.

Ahaus. Befanntmahung. [15685] In unser Handelsregister A ist bei der unter Nr. 92 eingetragenen Firma Nathan Cohen und Sohn zu Ahaus heute S eingetragen worden : ie Gesellschaft ist aufgelöst, die Firma ist erloschen. Ahaus, den 21. April 1913. Königliches Amtsgericht.

Altona, Eibe. [15686] Eiutragungeu in das Handelsregister. 3. Mai 1913.

A 549: Max RNeifenberg, Altona. Das unter dieser Firma betriebene Haadels- ge\häft is auf den Kaufmann Oskar

Katenstein in Hamburg übergegangen.

A 468: Cor2s u. Stechmann Altona. Dem Kaufmann Franz Ernst Eduard Graeper in Altona is Prokura erteilt.

Altona, Königl. Amtsgericht. 6.

Andernach. [15687] Im Handelsregister A ist heute unter Nr. 66 bet der Firma Sim. Kaufmann, Andernach eingetragen worden, daß Leo Nobert, Kaufmann in Andernach, jeßt In haber der Firma ift, die jeßt lautet: Sim. Kaufmann Nachf. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts dur< Leo Nobert auszeshlossen. Auderna<, am 5. Mai 1913. Königliches Amtsgericht.

Ankiam. [15688]

Fn unser Handelsregister A Nr. 106, Firma N1fons Merkel, Jnh. Minna Merkel, Anklam, ist heute eingetragen worden :

Die Ftrma lautet jegt: Alfons Merkel, Inh Konrad Wiebach. Der Inhaber ist Konrad Wiebah, Goldshmted und Kaufmann in Anklam.

Die Haftung des Erwerbers des Ge- {äfts Konrad Wiebach für die im Be- triebe des Geschäfts begründeten Verbind- lichkeiten der früheren Inhaberin ist nicht ausges{<\ossen.

Anklam, den 5. Mai 1913.

Köntgliches Amtsgericht.

FEambersg. / Fn das Handelsregister wurde heute eingetragen bei der Firma Singer Co Nähmaschinen Act. Ges. in Ham- burg, Zweigniederlassung in Bamberg: Die Zweigniederlassung in Vamberg ist aufgeboben. Bamberg, 6 Mai 1913. K. Amtsgericht.

Amberg. [15691] In das Handelsregister wurde heute ein- getraaen bei der Firma „Simon Eisen- traut‘ in Nordhalben: Simon Cisen- traut als Inhaber gelöst, neuer Inhaber Wachter, Johann, Kaufmann in Nord- halben. Die Firma tsst geändert in „Simon Eiseutraut’s Nachf.““. Bamberg, 7. Mai 1913. K. Amtsgericht.

Eamberg. [15690] In das Handelsregister wurde heute ein- getragen bei der Firma „Erust Dreefs, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Unvterrodach, A.-G Kronah: Durch Gesellschafterbes{luß vom 2. Mat 1913 wurde die Erhöhung des Stammkapitals von 70000 A auf 80000 achtzig- taufend Mark beschlossen. Bamberg, 7. Mai 1913. K. Amtsgericht.

Eensberg. [15692] Bekanntmachung.

n das Handelsregister Abteilung B ift bei der „Beusberg-Gladbacher Berg- werks- und Hütten Aftieugesellschaft „Berzelius“ iu Bensberg“, Nr. 1 des Registers, heute folgendes eingetragen worden :

„Die Prokura des Grubendirektors Richard Heym zu Höhe bei Bensberg ist erloschen.“

Bensberg, den 2 Mai 1913.

Königliches Amtsgericht. Abt. 3.

Berlin. i [15606]

In unser Handelsregister Abteilung B ist beute eingetragen worden: Bei Nr. 11 422: Deutsche Bank mit dem Sitze zu Berlin und mehreren Zwetg- niederlassungen: Die von der Generalver- fammlung am 27. März 1913 beschlossene Abänderung der Saung und die von dem Kufsichtsrat am 27, März 1913 beschostent Abändorung ihrer Fa ung. i der Aufsichtsrat die Zahl der Vorftands-

[15689]

in welcher die Bekanntmachun Batentz, Sebrauhs3muster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmahungen der

Zentral-Handelsregister

das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin

e Königliche Expedition des Reich3- und Staatsanzeigers SW. 48,

Berlin.

t [O

mitglieder fest. Bei \<riftlihen Er-

Se zum Deutschen Reichsanzeiger und

Berlin, Freitag, den 9, Mai

‘Güterre<ts-, Vereins- Geno eni<hafts-, | Eisenbahnen enthalten find, ersheint au< in einem besonderen Blatt un

für das Deutsche Reich. (A. 1094)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Bezugspreis beträgt L 4 80 F für das Vierteljahr.

klärungen der Gesellshaft kann auch das Siegel der Gesellschaft, bei Zweignieder- lassung ihre Siegel beigedru>t werden. Die Prokura des Otto John in Berlin ist erien. : Verlin, den 2, Mai 1913. : Königliches geri Berlin-Mitte. Abteilung 89.

[15607] In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ift beute eingetragen worden: Nr. 12 028. Zeppelin Hallen- bau Gesellschast mit beschränkter Haftung. Siß: Verlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Bau und die Einrichtung von Luftschiffhallen und Nebenanlagen für Luftschiffhäfen. Das Stammkapital beträgt 50 000 A. Ge- schäftsführer ist Königlicher Negierungs- baumeister a. D. Otto Mila in Char- lottenbu:g. Die Gesellschaft ift eine Ce- sellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gejellshaftsvertrag ist am 28. April 1913 abgeschlossen. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentlihe Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur dur< den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 12029. The Lediag Company mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Fabrikation und der Verkauf von Kinder- fahrzeugen sowie der Abschluß sonstiger damit direkt oder indirekt zujammen- hängender Geschäste. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Geschäftsführer ist Ingenieur Martin H. Blanke in Berlin- Wilmersdorf. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beshränkter Haftung. Der Gesells aftövertrag ist am 26. Fe- bruar/7. März 1913 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch zwei Geschäftsführer. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Deffentliche ekanntmachungen der Gefell- E erfolgen nur dur< den Deutschen

eih8anzeiger. Nr. 12030. Wein- reftaurant Boncourt, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Charlottenburg. Gegenstand des Unter- nehmens: Der Betrieb eines Wein- und Gesellschaftsrestaurants. Das Stamm- fapital beträgt 20 000 4. Geschäftsführer find Na mana Hugo Pommer in Berlin, Frau Margarethe Stiefenhofer, geb. Kerber, in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Pne Der Gesellschaftsvertrag ist am 19. April 1913 abgeslossen. Nt O8 Miershke Guß Comp. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. ESi1y: Berlin-Friedenau. Gegenstand des Unternehmens: Die Ausbeutung der von Wilhelm und Max Mierschke erfundenen und zusammen ausgearbeiteten Verfahren, betreten Ginformung plastisher Modelle und betreffend Mischung des Materials für die Formen sowie etwaiger weiterer auf dem gleichen Gebiet liegender r- findungen der Herren Mierschke. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Ge- äftsführer sind Bildhauer Wilhelm Miershke in Berlin, Kunstmaler Rudolph von Thadden in Berlin-Friedenau. Bie Gesellschaft is eine Gesellschaft mit be- chränkter Hastung. Der Gesellschaftsver- traa: ist am 13/17 2A 1913 abge- (los es

en. Sind mehrere häftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch jeden Geschäftsführer allein. Als nit eingetragen wird veröffentliht: Als Ein- lage auf das Stammkapital werden in die Gesellschaft eingebraht von den Gesell- \chaftern Wilhelm und Max Mierschke die um Gegenstande des Unternehmens oben näher aufgeführten Verfahren, wofür ein Mert von 6000 4 festgeseßt ist, unter Anrechnung in Höhe von 5000 #4 bzw. 1000 M4 auf deren volle Stammeinlagen. Oeffentlihe Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen nur dur< den Deutschen MNeichsanzeiger. Nr. 12 032. Romaun, Loewe «& Sander Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Her- stellung und der Vertrieb von Bafisch- und Kinderkonfektion. Das Stammkapital beträgt 100 000 4. Geschäftsführer sind: Kaufmann Salo Romann in Berlin- Wilmersdorf, Kaufmann Bruno Loewe in Berlin, Kaufmann Joseph Sander in Berlin. Die Gesellschaft is eine Gesell- \chaft mit beschränkter Haftung. Der Ge- fellschaftsvertrag ist am 7. März 1913 ab- geschlossen. Die Gesellschaft wird vertreten dur den Geschäftsführer Romann in Ge- meinschaft mit einem der beiden anderen Geschäftsführer Loewe oder Sander. Als niht eingetragen wird veröffentlict: e e e Vekanntmachungon der Gesel- chaft erfolgen nur dur< den Deutschen eihsanzeiger. Bei Nr. 4981 La

gen aus den Handeis»,

ch ft e Bei it

lampe Osram Gesellschaft mit beschränkter Hastung: Direktor Felix Kallmann in Berlin ist niht mehr Ge- \chäftsführer. Bei Nr. 8238 Reali- sierungs-Gesellshaft mit beschränk- ter Haftung: Kaufmann Mar Liep- mann ist niht mehr stellvertretender Ge- schäftsführer. Bei Nr. 8815 Klapp- roth & Hoppe Nachf. Holzbear- beitungs-Fabrik Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer Kaufmann Hugo Koch- mann in Berlin. Bei Nr. 10 035 Path6 Frères & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Pro- kura des Paul Hermann Sommerfeldt ist erleshen. Dem Jean Neuville in Wien 1 ist Prokura erteilt. Bei Nr. 10 582 „Verolina““ Reichspost-Kartenbrief: Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Durh Beschluß vom 29. April 1913 ist die Firma geändert in: „Union“ Patent- und andels-Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung. Gegenstand des Unternehmens ist Ankauf und Aus- nußung von Patenten und geshüßten Er- findungen des In- und Auslandes sowie die damit verbundene Fabrikation und Verkauf solcher geshüßter Fabrikate. Das Stammkapital 1st um 10000 F auf 30000 A erhöht. Bei Nr. 11 127 Lichtspiele Apollo Theater Gesell- fellshaft mit beschränkter Haftung: Gemäß dem Beschlusse vom 22. März 1913 is jeßt Gegenstand des Unter- nehmens der Betrieb des bisher im Hause Baekerstraße 17 zu Posen unter der Firma Lichtspiele Apollo Theater betriebenen Kinotheaters nebst Büfett sowie eines in denselben Räumen betriebenen Kabaretts, eines Variétés und einer Bar. Bei Nr. 12011 Luityold Hausverwal- tungs-Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann Georg Keyser in Berlin is niht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Johannes Wegener in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt.

Berlin, den 2, Mai 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 122.

Berlin. Sandel8regifter [15608] des Königlichen Amtsgerichts Berlin- Mitte. bteilung A.

In das Handelsregister A ist heute ein- getragen worden: Nr. 40977. Firma: Julius Löwenthal Herren-Konfek- tion en gros in Berlin. Jnhaber: Julius Löwenthal, Kaufmann, Berlin. Nr. 40978. Offene Handelsgefell- haft M. Malitzki & Co. in Verlin. Gesellschafter: Max Malißki, Reisender, Berlin-Lichtenberg, und Fräulein Marie Mogg, Berlin-Lichtenberg. Die Gefsell- \chaft hat am 1. Mai 1913 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft i nur Mar Malißki ermächtigt. Geschäftszweig: Schuhwarenhandel, Geschäftslokal: Falken- steinstraße 35. Nr. 40979. Firma Arnold Wellner in Verlin. Inhaber: Arnold Wellner, Kaufmann, Berlin. Ge- \chäftszweig: Pelzkonfektion- und Rauch- warengeschaft. Geschäftslokal: Münzstr. 9. Nr. 40 980, Firma Joachim Willert in Berlin. Inhaber: Joachim Willert, Schankwirt, Berlin. Geschäftszweig: Schankwirt|haft. Geschäftslokal: Aleran- derstraße 42. Nr. 40981. Offene Handelsgesellshaft Bruno Wotschke & Co. in Berlin-Tempelhof. Gesell- chafter: Bruno Wotschke, Kaufmann, und Nudolf Dunkel, Techniker, beide in Berlin- Tempelhof. Die Gesellschaft hat am 3. April 1913 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft sind nur beide Gesell- {chafter in Gemeinschaft ermächtigt. Bei Nr. 10261 (offene Handelsgesellschaft Ludwig Rieß in Berlin): Die Gesell- \caft ist aufgelöst. Der bisherige Gefsell- \chafter Kurt Nieß ist alleiniger Inhaber. Bei Nr. 8809 (offene Handelsgesell- schaft Schütte & Kindermann in Berlin): Die bisherige Gesellschaft ist aufgelöst. Sodann wieder offene Handels- aesellshaft. Gesellschafter sind: Friß Schütte, Hans Schütte, Kaufleute in Berlin-Steglißk, und Kaufmann Carl Milke in Berlin. Die Gesellschaft: hat am 1. Mai 1913 begonnen. Der Uebergang der im Betriebe des früheren Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten und Außen- stände auf die neue Gesellschaft ist aus- geshlossen. Bei Nr. 4983 (Firma Ludwig Schüß vorm. Schüß «& Neischauer in Berlin-Lankwißz): Die Prokura des Fräulein Hedwig Schüß und des Kaufmanns Franz Barsch ist erloschen. Bei Nr. 37 341 (Firma Hermann Weide Nachfg.): Jnhaber sevt: Otto Arnold, Gürtlermeister, Berlin. Die Prokura des Albert Wimmel is erloschen.

lage Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

E tent

Zeichen- uno Vêujterxegtiitecn,

1913.

der ürheverretgeintragsrolle, über Warenzeichen, ter dem Titel

Neich ersheint in der Regel tägli<. Der Einzelne Nummern kosten 20 S.

Anzeigenprets für den Raum einer d gespaltenen EGinhetiszeile 20 -.

Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten 1st bei dem Erwerbe des Geschäfts dur den Gürtlermeister Dtto Arnold ausge- \{lossen. Bei Nr. 34 488 (offene Han- delsgesellshaft C. Linsert & Co. 1n Treptow) und bei Nr. 40 050 (offene Handelsgesellshaft Perkeo Filter Ge- sellschaft Schäffler «& Co. in Ber- lin): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloshen. Bei Nr. 36 322: Gelöscht die Firma Reichsdeutsches Prefsebureau der Bericht, die Nach- richt, das Ercignis Hans Weis in Berlin.

Berlin, den 3. Mai 1913.

Fönigliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 86.

Berlin. [15609] Im Handelsregister B sind heute fol- gende Firmen von Amts roegen gelöscht worden: Nr. 212 „„Amorsälée“ „VBlumensäle‘““ Weinhandlung, Ge- sellschaft mit bes<ränkter Haftung. Nr. 5250, Verliner Terrain-Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Nr. 6357. Verliner Vorschußgesell- schaft, Gesellschaft mit beschränfter Haftung. Nr. 7358. Väckereibedarf, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Nr. 7812, Berliner Colonialwaren- Jmyportgesellschaft, Gesellschaft mit beschränkter Hastung. Nr. 9234. Auto-Vetrieb8-Vüro Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Nr. 9991. Comas Vertriebsgesellschaft mit be- schränkter Haftung.

Berlin, den 5. Mai 1913. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte.

| Bonndorf, Schwarz W.

Abteilung 152.

Weuthen, O. S. E úIn das Handel®*r egister Abt. A Nr 756 if heute bei der Firma Jofef Gan!chinietz in Lipine einnetragen worden: Die Firma lautet jet: Josef Ganschinieß Nachf. Inhaber der Firma ist jeßt der Kauf- mann Theodor Ulic;ka in Lipine. Amtsgeriht Veuthen O. S,, den 2. Mai 1913. Ringen, Rhei. Bekanntmachung. n unserem Handelsregister wurde heute kei der Firma Joseph Augísiein in Bingen folgendes eingetragen : Die Teil. haber Wilhelm Friedrih Vearta Augstein, Friedrih Franz Maria Augstein, Joseph Rupertus Maria Auglein und Karl Aloysius Maria Augstein sind aus der Gefellshaft ausgetreten. Die Witwe Joseph Augfstein, Anna Maria Elisabetha geb. Sander, in Bingen führt das Ge- \häft als Einzelkaufmann wetter. Bingen, den 6. Mai 1913. Gr. Amtsgericht.

[15694]

Birkenfeld, Fürztent. [15894] In das Handelsregister B des hiesigen

09 A. und 109 B. ausgegeben.

Y (15698] In das Handeleregister Abt. A wurde zu O.-Z. 62, betr. Firma Max Völle, Bettmaringeu, eingetragen : Die Firma ist erloschen. Bouundorf, den 2. Mai 1913. Gr. Amtsgericht.

Braunschweig. [15610 n das hiesige Handelsregister Band IV Seite 338 Nr. 130 ift beute die Firma: „Martin Dentler, Gesellschast mit beschränkter Haftung““ mit dem Siße

in hiesiger Stadt eingetragen.

Ferner ist daselbst eingetragen: Der Ge- sellshaftévertrag datiert vom 24. April 1919,

Gegenstand des Unternehmens ist der Vertrieb und die Verleihung von Films, finematographishen Apparaten, sowie aller zur Kinematographie gehörigen Waren und Einrichtungen, insbesondere der Fortbetrieb des in Braunschweig unter der Firma „Martin Dentler“ bestehenden, bisher dem Martin Dentler allein gehöri» gen Geschäfts.

Zum Geschäftsführer ist der Kaufmann Martin Dentler hierselbst bestellt.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß der Zeichnende zu der Firma der Ge sellschaft seine Namensunterschrift beifügt.

Das Stammkapital der Gesellschaft be- trägt 50 000 M.

Der Mitgesellshafter Dentler bringt auf seine Stammeinlage von 49 000 4 einen Teilbetrag von 29 000 M in barem Gelde sowie als Sacheinlage in Höhe von 20 000 #4 das von ihm bisher unter der Firma Martin Dentler betriebene Ge- schäft unter Ausschluß der Passiva und unter Ausschluß der vorhandenen Waren- bestände und Außenstände in die Gesell chaft ein.

Gs wird mithin eingebracht:

1) das gescimte Inventar des Geschäftes zum Werte von 3000 A,

2) die Nechte aus den bestehenden Ver- trägen mit der Kundschaft, das Recht, die bisherigen Geschäftsbeziehungen der Firma Martin Dentler zu benußen und die Be- fugnis, das Geschäft unter dem Namen des bisherigen Inhabers in den bis herigen Geschäftsräumen fortzuführen. Der Wert dieser unter 2 bezeichneten Gegenstände wird auf 17 000 6 ange- nommen.

Braunschiveig, den 30. April 1913.

Herzogliches Amtsgericht. 24.

Braunschweig. [15611]

In das hiesige Handelsregister Band IV B Seite 340 Nr. 131 ist beute die Firma: Braunschweiger Wach- und Schließ- infstitut Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung mit dem Sibße in hiefiger Stadt eingetragen.

Ferner ist daselbst eingetragen: Der Ge- e datiert vom 14. April 913.

Der Gegenstand des Unternehmens ist:

1) die Erwerbung und Fortführung des

Amtsgerichts it heute zur Fi: ma „Birkeus- felder Ton- uvd Ziegelwerke, G. m. | b. H. zu Virkenfetd““, folgendes ein- | getragen : | Durch Bes{luß der Gesellschafter vom | 11 Arril 1913 i} das Stammkapital von 160000 4 auf 220 000 4 erhöht. Birkenufe!id im Fürsteutum, den 30. Aptil 1913 Großherzoglih Oldenburg. Amtsgeri@t.

Bockenem. [15695] In das Handelsregister ift eingetragen zu der Firma W. Wundenberg. Wurft- fabrik mit Dampfbetrieb in Bockeuem : Die Ficma ist erloschen. Voctenem, den 29. April 1913, Königliches Amtsgericht.

Won. [15696]

Sn unser Handelsregister Abt. A ist bei Nr. 132 heute eingetragen worden, daß d18 unter der Firma „Geschwister Süfz- find““ hierselbst bestehende Hand-1s- e\<âft auf Elisabeth Hartung und Anna Wager, beide Kauffräulein, zu Bonn über- gegangen ist Die aus den Genannten als persönli haftenden Gesellschaftern bestebende offene Handel8,esellichast hat am 1. Januar 1913 b gonnen. Das Ge- {äft wird unter unveränderter Firma fortgeführt.

Boun, den 6. Mai 1913.

Königliches Amtsgericht. Abt. 9.

Bonn. [15697] Fn unser Handelsregister Abt. A ist heute eingetragen worden, daß die unter Nr. 998 eingetragene Firma „WVouner Kohleu und Vaumaterialienhandlung Haus Stein“ in Boun erloschen ist.

Bonn, den 6. Mai 1913. Köntgliches Amtsgericht. Abt. 9.

bisher unter der Firma Braunschweiger Wacb- und Sc@liefanstitut Wilhelm Ded- ler betriebenen Geschäfts, bestehend in Bewachen und Schließen von Grund stüden und ähnlihen Geschäften,

2) die Betreibung von Generalagenturen und Vertretung von Versicherungsgesell- schaften.

Zu Geschäftsführern find bestellt:

a. Kaufmann Wilhelm Dedler,

b. Kaufmann Moriß Liebald,

c. Kaufmann Heinrich Grammann,

sämtlich hierselbst.

Die Vertretung der Gesellschaft erfolgt wirksam durh cinen Geschäftsführer, die Zeichnung geschieht in der Weise, daß der Zeichnende zu der Firma der GosellfHaft seine Namensunterschrift beifügt.

Das Stammkapital der Gesellschaft be- träat 40 000 M.

Braunschweig, den 2. Mai 1913.

Herzogliches Amtsgericht. 24.

[15699] Handelsregister Caffel. Zu Hermann Gey»gelba<h, Hatel bayris<er Hof, Cassel, ist am 5. Mai 1913 eingetragen: Die Firma ist erloschen. Kgl. Amtsgericht.

Cassel.

Abt. YEILi

Chemnitz. [15700] íIn das Handelsregister ist heute einge- tragen worden :

1) auf Blatt 2783, betr. die offene Hay"delsgesellshaft in Firma „VBruuo Brückner“ in Chemnitz! Die Prokura dea Kaufmanns Nichard Julius Leopold Blume ist e'losGen.

2) auf Blatt 62, betr. die ofene Handelsgefellshaft in Firma „Richard Zieger“ in Chemnitz : Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der Kaufmann Carl August