1913 / 111 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[8090] Bekauntmahung. __ Domüänenverpachtung.

Die Domüne-Hohensee im Kieise

ußig Wpr., 10 km von der Stadt

ugig Wpr. und 4 km von der Klein-

ahnhaltestelle Löbsch Wpr“ entfernt, soll

am WMoutag, den 16. Juni d. Js., VormittagE 11 Uhr, im hiesigen Ne- gierungsgebäude, Zimmer 79, für die Zeit von Iohannis 1914 bis zum 1. Juli 1932 meistbietend verpachtet werden.

Größe: 310,1035 ha.

Grundsteuerreinertrag: 1731,60 M.

Erforderliches Vermögen : 65 000 M.

Bisberiger Pachtzins einschließli Bau- und Meliorationszinsen: 6910 4.

Es findet ein zweimaliger Bietung8gang statt und zwar einmal mit der WVer- pflichtung des Pächters zum fkäuflichen Erwerbe des auf dec Domüäue vor- handenen lebenden uud toten Wirt- schaftsäinventars und das zweitemal ohne diese Verpflichtung.

Pachtbewerber“ wollen sich zum Zwecke der Besichtigung der Domäne bei dem jeßigen Pächter, Herrn Hannemann in Hohensee b. Großendorf Wypr., vorher anmelden.

Nähere Auskunft, auch über die Voraus- feßungen der Zulassung zum Mitbieten, eitetlt

Danzig, den 14. April 1913.

Königliche Regierung,

Abteilung für dirckte Steuern,

Domänen und Forsieu. [8092] Bekanntmachung. Domäueuverpachtung.

Die Domäne Taunenhof im Kreise Pußig Wpr., 9 km von der Stadt Putig Wpr. und 24 km von der Kleinbahn- baltestelle Wbsch Wpr. entfernt, soll am Montag, den 92. Juni d. Js., Vor- mittags 18 Uhr, im hicsigen Negierungs- gebäude, Zimmer 79, für die Zeit vom 1. Juli 1914 bis zum 1. Juli 1932 meist- bietend vervachtet werden.

Größe: 175,6884 ha.

Grundsteuerreinertrag : 1087,44 6.

Erforderlihes Vermögen: 55 000 M.

Bisberiger Pachtzins ein\{ließlich Bau- und Meliorationszinfen: 3265 4.

Es findet ein zweima!iger Bietungs- gang statt, und zwar einmal mit der Ver: pflihtung des Pächters zum Läuflich.n Erwerbe des auf der Domäue vor- handenen lebenden und toien Wirt- \chaftsinventars und das zweitemal ohue diese Verpflichtung.

Pachtbewerber wollen sich zum Zwette der Besichtigung der Domäne bet dem jeßigen Pächter, Herrn Rahy in Tannenhof b. Löbsch Wpr., vorher anmelden.

Nähere Auskunft, auch über die Vor- ausfezungen der Zulassung zum Mit- bieten, erteilt

DARRA den 14. April 1913.

önigliche Regierung, Abteilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten.

[8091] Bekaunturachung. Doméneuverpachtung.

Die Domäue Cettnau im Kreise Pußtßig Wpr., 11 km von der Stadt Pußig Wpr. und 47 km von der Klein- bahnbaltestelle Löbsh Wpr. entfernt, soll ain Moutag, deu 2 Juni d. Is., Vor. mittags 11 Uhr, im hiesigen Vegter ungs- gebâäudé, Zimmer 79, für die Zeit von Johannis 1914 bis zum 1. Jult 1932 meistbietend verpachtet werden.

Größe: 162,0606 ha,

Grundsteuerreinertrag : 2941.53 4.

Erforderlihes Vermögen: 56 000 M.

Bisberiger Pachtzins ein s{chließlich Bau- und Meliorattionszinsen: 4030 A.

Es findet ein zweimaliger Bietungsgang statt, und zwar einmal mit der Verpflich- tung des Pächters zum käuflichhen Erwerbe des auf der Domäne vorhandeuen lébendeu und toten Wirtschaftsinven- tars und das zweitemal ohne diese Ver- pflichtung.

Pachtbewerber wollen sich zum Zwecke der Besichtigung der Domäne bei dem Jeßigen Pächter, Herrn Oberamtmann Raby in Cettnau b. Großendorf Wypr., vorher anmelden.

Nähere Auskunft, au über die Voraus- seßungen der Zulassung zum Mitbieten, erteilt

Danzig, den 14. April 1913.

Königliche Regierung, Abteilung für direfte Steuern, Domänen und Forsten.

Bekanutumrachung. Domänecnverpachtung.

Die Domäne Friedrichäau mit Vor- werk Nekau im Kreise Neustadt Wpr., 8 km von der Stadt Neustadt Wpr. und 2 km von dem Bahnhofe Rheda Wpr. entfernt, foll am Montag, den 26. Mai d. Js., Vormittags 11 Uhr, im hie- figen Negierungsgebäude, Zimmer 79, für die Zeit von Johannis 1914 bis zum 1. Juli 1932 metstbietend verpachtet werden.

Größe: 446,8513 ha.

Grundsteuerreinertrag : 3239,70 4.

Erforderlihes Vermögen : 95 000 46.

Bisheriger Pacbtzins einschließlichß Bau- und Meeliorationszinsen: 5641 S.

Pachtbewerber wollen sich zum Zwecke der Besichtigung der Domäne bet dem jeßigen Pächter, Herrn Kühl in Friedrihsau bei Rheda Wyr., vorher anmelden.

Nähere Auskunft, auch über die Voraus- feßungen der Zulassung zum Mitbieten, erteilt

Danzig, den 14. April 1913.

Königliche Negierung,

Abteilung für direkte Steuern,

[8089]

[16807]

Verdingung von 60000 Stück Glüh- körper für Gasglühlicht, 8000 Stück Glühförperträger (Stifte) aus Magnesia und 6000 Stück Glühkörper für Hänge- gasglübhliht. Die Verdingungsunterlägen können bei unserer Hausverwaltu;%, Dom- bof 28, hierselbst, eingeschen oder von ihr gegen portofreie Einsendung von 50 4 in bar (nicht in Briefmarken) bezogen werden.

Die Angebote sind versiegelt und mit der Aufschrift „Angebot auf Lieferung von Glühkörpern usw.“ versehen bis zum 21. Juni ds. Js., Vormittags 10¿ Uhr, dem Zeitpunkte der Eröffnung, porto- und bestellgeldfrei an uns ein- zureihen. Ende der Zuschlagsfrist 23, Juli d. Is, Nachmittags 6 Uhr. Cölu, im Mai 1913. Köuiglihe Eisenbaha- direktion.

4) Verlosung A. von Wertvapieren.

[16804]

Bekanntmachung,

betr. Auslosung von Rhein= provinz-Anleihesczeinen.

Bon den auf Grund der Allerhöchsten Privilegien vom 26. Februar 1883, 9. No- vember 1885, 13. Dezember 1886 und 29, Januar 1890 ausgegebenen Anleihe- scheinen der Rheinprovinz 4. bis 8. Aus- gabe sind am 22. April 1913 planmäßig folgende Stücke ausgelost worden :

A. 31/5 %/ ige Anleihescheine

4. Ausgabe.

a. Neiße 7, Stücke à 500 M.

Nr. 749 787 809 886 931 937 977 998 1055 106 ) T2 Los 11045 [240

22 1216 Lole 1916 1561 13409

LOT9 1369 1996 1427 2 Tol 1618 1655 FOZ Lt T

(2000 2012 2052

i 2198 2144 2154 D204 2200 2920 ZA0) O 20S 287 2091 2867 ( 2981 2989 3031 ( 0208 S224 3959 ) 365 3908 4095

1209 { 1000: TD6 1450 1672 1865 2058 2187 2945

1906 1! 2100: ZIÙ 2200 2210 2369 2387 2392 CODD: ZOLI 2100 * 209 291 2904 2909 2 3062 3096 3161 AZC2 OZ9T DAUD Be 4283. b. Neihe 8, Stücke àÀ 1000 A. Nr. 5115 5212 5274/5345: 5369 5421 D457 5564 5637 5671 5739 6409 6566 6743 6856 6927, B. 31/, 9/ ige Anleihescheine 5. Ausgabe. 2. Neihe 29, Stücke à 500 M. Mir 43. 69-09 124 [38 188 184 299 3390 459 ‘471 483 630 631 663 714 718 881 915 945 956 1011 LUOT LUIL 177 1102 1a 11286 1307 1442 1475 1481 1509 1518 1746 1

185

708 [051 1274 1578 1885 2195 2000 2635 9917 3104 3408 358 3894 4146 4364 4629 OLTT

5087

L Ie L739 1830 1846 1887 1987 2078 2112. 21296 2168 2200 2266 2268 2302 2324 92343 29.64 2430 2441 2450 2528 2608 ZOOO S S E R E 9007 3038 3042 3046 3090 3100 S147 3193 8216. 3222 3258 3326 3418 3460 3481 3518 3021 3636 3804 3841 3870 3937 3946 4008 4013 4044

4291 41276 4279 4319 4359 435; 4584 4501 4508 4516

1710 4794 4973 5049 5093 * 9192 5255 5372 5419 5430 554 9742 5774 5783 5801 5880 5941. D. Reiße 10, Stücle à 10600 Nr. 6021 6030 6108 6234 6418 6551 6556 6570 6696 6700 6841 6983 6984 6996 7038 C22 TLOD

1 7446 7458 74 ú Î 1 {

3562

9986

M.

6450 6770 7051

6549 6830 7100 (445

71

(15)

CLOT TLDG TURT O8 64 (901 T70TD T6044 78 7822 7867 8015

0052 8053 8102 8157 8162 8195 89293 09092 8971 8572 8419 8426 8428 8495 8564 S598 8608 8619 8722 8734 8827 9011 9017 9170: 9197 9203 9277 9296 9356 9465 9997 9626 9637 9668 9687 9711 9718 9720 9727 9730 9734 9792 9798 9897 9992 10019 10149 10184 10195 10204 10274 10313 10334 10336 10390 10535 10603 10627 10664 10708 10717 10756 10784 10786 10796 10812 10865 10884 10933,

c. Reihe 11, Stücke à 5000 4. Ier. 11004 11117 11164 11183. 11190 11191 11225 11290- 11308 11324.

C. 31/, °/ (ige Anleihescheine

6. Ausgabe.

8a, Reihe 12, Stücke à 500 4. Nr.-59 112 172181 208 265 367 437 443 471 499 543 555 624 648 670 786 022 092 909 991 1017 1078 1139 1265 126 10258: 1580 1420 1467 1483 1485 1536 1590 1631 1665 1679 1681 1693 1/29 1767 1790: 1838 18095 1905 1911. b. Neihe 13, Stücke Àà 1000 Nr. 2054 2072 2098 2149 %271 2912 2336-2875 2415 29416

D 2420 2482 2536 2561 2569 2832 2866 3024 3157 3182

(745 7768

Sl V 089532

9266

8945 9276

M. 95

Wah d 2436 2962

3249

4946 5129 5158 5286. 5429 5469 5684 5770 5873 6021 6039 6049 6061 6204 6293 6298 6329 6389 6437 6514 6569 6611 6620 6764 6766 6767 6801 6836 6905 6962.

Ee. Rehe 24, Stüfe à 50600 M.

Nr. 7006 7035 7048 7275 7300 7310 7324 7360 7396 7403 7458 7473 T7485 7540 7543 T7596 T7600 7673 E

D. 31/5 9% ige Anleihescheine

7, Ausgabe.

a. Neihe 15. Stücfe à 590 M.

Nr. 18 111 187 195 264 294 329 334 088 399 405 428 454 476 508 527 559 624 701 705 721 742 810 858 866 1002 1041 1057 1067 1086 1132 1180 1206 1306 1307 1359 1402 1411 1476 1644 1678 1784 1974.

b. Reihe 16, Stücke à L000 A.

Nr. 204 2100-2231 2242 2247 2248 2287 2022 2999. 2949 2290 2400 2498 2497 2588 2794 2810 2857 2890 2893 2901 2905: 2907 2977. 3099 319 3130 3161. 3168 31/7 3497 38441 3471 30504 3642 3751 3827 3928 3940 3968 4074 4109 4150 4155 4170 4178 4200 4318 4358 4368 4431 4442 4565 4609 4625 4645 4783 4874 4888 4991 5161 5187 5204 5278 5344 5367 5380 5387 5412 5423 5526 5549 5567 5586 5597 5620 56387 5719 5720 5755 5863 5870 5914 5968 5971 5978 6010 6065 6164 6254 6286 6321 6384 6387 6414 6468 6536 6652 6661 6740 6785 6821 6885 6896 6899 6916.

e. Neiße 17, Stücke à 5000 M.

Nr. 7017-7084 7106 7128 7135: 7328 TOET C3910 C986 (7430 (0229 (D266 (560 7684 7719 T7739 T7790

E. 3!/, 0/. ige Anleihescheine

8. Ausgabe.

Nethe 48, Stücke à 5000 6.

Vir. 1597 247 281/282 283 304 376 506 00751081: 1089 1263 1307 T8111 1429 1423 1793 1907 1967 1968-1990.

Die vorbezeichneten Anleihescheine werden den Inhabern mit dem Bemerken hter- durch gekündigt, daß die Auszahlung des Kapitals nah dem Nennwérte der An- leibesheine und gegen Nück abe derselben nebst den Anweisungen bezw. Erneuerungs- scheinen und den noch nit fälltgen Zins- seinen vom 1. Oktober dieses Fahres ab durch die Landesbank der Nheinprovinz in Düfseldorf stattfindet.

Der Betrag der etwa fehlenden noch niht fälligen Zinsscheine wird am Kapital gekürzt. Mit dem 1. Oktober ds. Is. hört die Verzinsung der dur die aus- gelosten Anleihescheine vers{chrtebenen Ka- pitalbeiräge auf.

Werden diese Anleißes{eiye binnen dreißig Jahren nah dem Zahltüngstermine nicht zur Einlösung präsentiért oder ist deren Aufgebot und Kraftloserklärung innerhalb diefer Frist iht beantragt worden, so werden dieselben nah Ablauf der gedachten Frist zum Besten der Rhein- provinz als getilgt angeschen.

Zugleih wird darauf aufmerksam ge- macht, daß von den in früheren Jahren ausgelosten “Anletheshzinen der Nhein- provinz 3,, 5. und 32. Ausgabe folgende Stücke noch

rücfständig find: Von der 3. Ausgabe.

Neibe 5 Nr. 210, 1906 à 500 1, aus- gelost am 21. April 1911.

Von der 5. Ausgabe.

Reibe 9 Nr. 55 à 500 , ausgelost am 30. April 19064.

Rethe 9 Nr. 4921 à 500 44, ausgelost am 21 April 1911. Von der 32. Ausgabe. Buchstabe C Nr. 8699 à 1000 4, aus-

gelost am 25. April 1910.

Buchstabe B Nr. 3192 4787 à 500 , ausgelost am 21. April 1911.

Die Inhaber dieser Anleihescheine werden auf die bezüglihen Bekanntmachungen vom 9. Mai 1904, 27. April 1910 und 27. April 1911 verwiesen.

Bezüglih der 3909%/gigen Anleihescheine 9. Ausgabe fowie der 3219/6 igen Anleihe- scheine 3.,, 4., 24. bis 27. Ausgabe, der 33 9%oigen Anleihescheine 22. und 23. Aus-

4931 5276 5612

4655 4732 475: 5193 5240 5480 5503 557 5894 5941 5993 6178 6196 6199

49-

1434

gabe und der 49%/fgen Anleibescheine 32. Ausgabe wird bemerkt, daß zu deren planmäßtgen Tilgung für das Jahr 1913 folgende Summen angekauft worden sind:

von den 3F%%igen Anleihescheinen 3. Ausgabe 97 000 ,

bon den 34% tgen Anleihesheinen

98 115 129 240. 200 401. 252

9. Ausgabe 93 000 M, Anleibesceinen von den 3L0%/%igen statt. 25. Ausgabe 400 000 M, Geheimer Regierungsrat. ¿insung aufhört, bei dem Bankhause Gebr. nommenen fünften Verlosung unserer 004 988 843 851 855 870 886 887 907 912 938

4 Ausgabe 35500 46 (66 000 6 sind wie vocbemerkt ausgelost), von den 3%igen Anleihescheinen von den 34 %igen Anleihescheinen 22. Ausgabe 108 400 ,

von den 33 9%%igen 23. Nai8gabe 104 600 46,

von den 3§09%/o igen Anleihesceinen 24. Ausgabe 95 000 Æ,

von den 35% igen Anleihescheinen 25. Ausgabe 161 500 46,

Anleihescheinen 26. Ausgabe 201 000 #,

von den 3X% igen Anleißescheinen 27. Ausgabe 201 500 9/0,

von den 49%%%igen Anleihes(einen 32. Ausgabe 168 000 A.

Cine Auêlosung zum Zwecke der Tilgung findet somit bezüglich dieser Anleißescheine in dicfsem Jahre nicht

Nach dem Beschlusse des Provinzial- auss{husses der Rheinprovinz vom 4. Juni 1912 find ferner durch Rückkauf folgende Nheinprovinz - Anleihescheine zur ver- stuürktenu Tilgung verwendet worden :

von den 34% igen Anleihescheinen 24. Ausgabe 100 000 46,

von den 39% igen Anlelhes{einen

von den 33% igen ÄAnleihesheinen 26. Ausgabe 100 000 M,

von den 3F49% igen Anleißesheinen 27. Ausgabe 300 000 M.

Düsseldorf, den 29. April 1913. Der Direktor der Landesbankder Rheinprovinz. Dr. Lohe,

[16801]

Bei der diesjährigen planmäßigen Aus- losung von vom. A 2000,— unserer A 9/9 Schuldverschreibungen sind die Nummern

90 190 414 002 gezogen worden. Die betreffenden Shuld- vershreibungen gelangen vom L. Oftober d. J. av, an welchem Tage deren Ver- Arnhols in Deresdeu zum Nennwerte zur Auszahlung.

Glogau, den 11. April 1913.

Die Fleischer-Innuug Glogau. [16803] : Gewerkschaft Germania

(Grube Waidmannsheil).

In der am 5. Mai ds. Is. vorge- Teilschuldverschreibungen sind folgende Nummern gezcgen worden :

Mr 0 28 38.4] 83 8d 130 146 102 187 202: 290/224 019 098 041 944 352389 408 440 450 484 497 530 536 563 586 592 653 657 666 667 698 706 708 119 4d T4675 (DI T4 T8T Sd 886 945 65 Sud à (4 4600 = A 26 000, —.

Die gezogenen Stücke sind mit 102 % zahlbar am L. Dezember 19183, mit weldhem Tage die Verzinsung aufbört. Verlin W., Potsdamerstr. 61, Mat 1913. Gewerfschaft Germania.

952

im

Kamerun-Eisenbahn-Gesellschast.

In der am 2. Mai: 1913 stattgehabten dritten Verlosung unserer Stamm- auteile Reihe 8 sind folgende Nummern gezogen worden :

Anteile über L200. M. 56403 56936 57137 57254 57512 58222 58864 58943 59549 60614 60645 61036 61531 61634 61643 61720 62643 63061 63341 63363- 64685 64740 64757 65354 66357 66433 66837 67000 68129 68370 69054 69165 69482 69674 69692 69782 69809 70497 70597 70816 71320 71323 72110 72249 72440 72618 72636 72877 73648 73692 74175 74527 75131 75946.

Unteile über 1000 #.

Nr. 77101—77110 80451—§80460 80611 80620 85231—85240 100081—100090 101641—101650 102921—102930 109661 —109670 111801—111810 114361— 114370 122441-——122450 122671—122680 126961— 126970 129901 —129910 130981 —130990 135751—135760 142021— 142030 142901—142910 145151 145160 146831— 146840 147221—147230 147751 —147760 149431—149440 149751— 149760 150251—150260 150741—150750 151101—151110 154071—154080 159011 159020 159501—159510 159871— 159880 160081—160090.

Die Rückzahlung des Kapitals findet vom L. Juli 1913 ab zum Nenn- werte zuzügli) S0 0/9 Aufgeld, also für die Anteile über L600 F mit 120 A,

O Z «» 1060 /6 , 1200 gegen Abstempelung der Anteile in Berlin : bei der Berliner Handels - Gesell- schaft, 4

bei der Vank für Handel und In-

dustrie, bei dem Bankhause S. Bleicßröder, bei der Direction dex Discouto- Gesellschaft,

bei dem Bankhause von der Heydt & Co.,

bei der Nationalbauk für Deutsch-

laud, A. Schaaffhauscun”fchen

bet dem

Bankvereiu, in Samburg :

bei der Vank für Handel und Jua- dustrie, Filiale Hamburg,

bei der Nocddeutschen Vank in Hamburg,

hct dem Bankhause M. M. Warburg «& Co,

B12 59241 61042 62175 63667 65716 67343 69305 70202 71831 72835 74766

Nr. 57412 59493 61107 62549 64396 65780 68099

in Stettin :

bci der Vauk für Handel und Ju-

dustrie, Filiale Stettin,

bei dem Bankhause Wm. Schlutow,

in Frauffurt a. M.: bei der Direction der Discouto- Gesellschaft,

bei der Filiale der Bank für Handel __ Und Industcie statt.

Die Zinsscheine Nr. 8—10 und die Erneuerunaes\heine für die Zinsscheine Nr. 11——20 werden zurüdckbehalten; die abgesiempelten Anteile mit ven daran haftenden Gewitnnanteilsheinen werden den Einreichern zurückgegeben.

Aus früheren Verlosungen find noch rückständig :

D. 1, BUÙ 1912 Anteile 4 100 Nr. 58441, 64845, 64927, 66364, 69344, Anteile à 1000 #: Nt. 124341 50,

P L uit 1911, Antelle A L000 6: Mr, 115692130. Berlin, im Mai 1913. [16800] Kamerun-Eisenbahn-Gesellschaft.

[16806]

Vekaunntmachung.

Wet der am 6: Mai 1913 vorgenommenen Auslosung Stadt Alzeyer 32 iger Obligationen wurden zur Nück;ah!ung bis 1. Oktober 1913 gezogen:

as Lit. 1 Nr. 7 121 201: à 2000

Lit, E Nr. 70 218 à 1000 (4.

6.

Lit. G Nr. 25 110 178 249 à 500 4. Lit. M Nr. 11 62 110 183 239 à 200 4.

_Den Inhabern dieser Obligationen wird vom A. Okiober 1913 ab gegen Aushändigung derselben sowie dec niht fälligen Zinscoupons der Nennwert durch die Stadtkasse Ulzey oder die Dresdner Vanë in Fraukfurt a. M. ausbezahlt.

Vom 1. Oktober 1913 hört der Zinsenlauf der genannten Obligationen auf.

Alzey, den 7. Mai 1913.

Der Bürgermeister : Dr. Sutor.

[14574]

alten Aktien in allen Teilen gleihgestellt.

Bank von diesen

135% = 10% p. a.

lassungen oder

2983 3021 3235

3282 3296 3302 3321 3478 3541

2965 3577 3578 3691 3697 3768

3903 3993 4040 4176 4205 1256 4261

3810 | 4208 |

4512

3952

Domäuen und Forsten.

4219 1545

4221 4235 4281 4445 4505 4515 4580 4633 4637

Genua, den 2 Mat 1913.

haben die Officine Elettriche Genovesi ibr Aftienfapital von 12

= 32 000 neue Inhaberaktien von L. 250 nominal.

bet der Wanea Commerciale Ttaliana in

bei der Schweiz. Kreditaustalt in Züri, Vasel, Genf,

in Begleit eines be}onderen Anmeldeformulars zur

4) Der unter 2 hiervor genannte Bezugspreis ist bis späteftens 20. die Zeichnung erfolgte, in bar einzuzahlen.

_ schehen. Den Zeichnern weiden gegen die Einzahlung die der 9) Anmeldescheine können bei den vorcenannten Banken bezogen werden. R913 angeseßten Frist erlischt jedes bis dahin nicht ausgeübt

¿c

Gemäß der von der Bank für elektrische Unternehmungen eingegangenen V neuen voll einbezahlten Aktien L. 6 000 090 =— 24 000 Stück von L. 250 nominal

Nr. 48001—64000 und 68001—76000

mit Dividendengenuß ab 1. Januar 1913 den alten Aktionären zu folgenden Bedingungen zum L ezuge an: 1) Je 2 alte Aktien berechtigen zur Zeihnung L ucuen Aktie. 2) Der Bezugspreis für die neuen Aktien beträgt L. 837,50 per Aktie zuzüglich der pro rata Dividende \eit 1. Januar 1913 auf der Basis von

Officine Elettriche Genovesi. Der Verwaltungsrat. Dr. E. Rathenau, Vorsitzender.

Officine Elettriche Genovesi in Genua. E Ansübung des Bezugsrechts auf 24 000 neue Aktien, Geßtüßt auf die Beschlüfse der außerordentlichen Generalversammlungen vom 30. März 1910 und 23. Dezember 1912 auf 20 Millionen Lire erhöht dur Ausgabe von L. 8 000 000 = 0200 i Diese neuen Aktien sind von der Bank für elektrische Unternehmungen in Zürich übernommen und sukzessive voll einbezahlt worden; fie sind {on für das Jahr 1913 voll dibidendenberehtigt und den

erpflichtung bieten wir im Auftrag dieser

3) Behufs Ausübung des Bezugsrechts sind die alten Aftten in der Zeit vom 3. bis einschließ lich 45. Mai 1913 Mailaud, Genua, Turin und deren übrigen Rieder-

St. Gallen, Luzern, Abstempelung einzureichen.

Glarus und Lugano

aw E Î pi C . Juni 1913 bei derjenigen Stelle, bei der In der Schweiz bat diese Einzahlung zum Tageskurs der Lire zu ge- ritlven Inhaberaktien ausgehändigt.

Mit dem Ablauf dex bis zum 15. Mai

Bezugsrecht.

5375]

“Aubiotung von Schuldverschrei- —-. bungea der Stadt Maiaz.

Bei der heute, vorgenommenen Aus- losung von Schuldverschreibungen wurden folgende Stücke zur Rückzahlung zum Nennwerte am 1. Oktober 1913 be- rusen:

Von dem Anlehen Lit. G vom Jahre 1878,

4 M 0D 1 201 207.211 216. 287 334 375 527 555 706 716 895 und 947 über je 200 A.

¿ De, 1015-1052 1059 1074-11837

9 10090 1391 1407 1904 1626 1671

) 1808 1886 1919 1924 1974 2020

i Ie2 2128 2192 2193 2217. 2221 227 und 2321 über je 500 M.

0. b. 2440 D448 92508 2510 2517

2 2932 2998 2698 2702 2816 2904 und 2911 über je 1000 M.

Die Kapttalbeträge können vom L. Ok- tober 1913 ab gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen nebst Erneuerungs- scheinen und nicht fälligen Zinsscheinen bei der Stadtkasse in Mainz fowie bei den Niederlassungen der Vank für Handel und Judustrie in Darmstadt, Berlin und Frankfurt a. M. in Empfang ge- üiotmnmen werden.

Fehlende Zinsscheine werden an dem au8zuzahlenden Kapitalbetrage gekürzt. Die Verzinsung der ausgelosten Schuld- vershreibungen hört mit Ende Sep- tember 1913 auf.

' Vückstände aus früheren Verlosungen : Aus 1911: Nr. 322 über 200 6; aus 1912: Nr. 96 über 200 4; Nr. 2949 über 1000 4. Mainz, den 1. April 1913. Der Oberbürgermeister. J. V.: Haffner, Beigeordneter.

[119786] Vekanutmachung.

Bon den auf Grund des Privilegiums vom 12. November 1898 verausgabten Kattowißer Stadtanleihescheinen von 1 425 000 6 (V. Ausgabe) find in der öffentlihen Stadtverordnetensißung vom 15. Februar 1913 als 15. Tilgungsrate in Höhe von 42 500 4 ausgelost worden :

Buchstabe A4 Nr. 71 96 100 à 5000 M.

Buchstabe W Nr. 34 37 106 111 1398 à 2000 M.

Vuchstabe C Nr. 43 44 49 80 125 M Ios Loe 106 184 227 330. 331 881 496 499 599 616

500 507 514 538 556 569 598 GL( O19 096068 ((3 893 854 940 948 969 à 509 M.

Die Inhaber dieser Anleihescheine

werden hiermit ersucht, folhe mit den zus gehörigen Zinsscheinen und Anweisungen am L, Juli 1913 bei der Bank für Sandel und Judustrie in Vexlin und Breslau und dereu Zweig- stellen, dem Schlesischen Bankverein in Vreslau, dem Bankgeschäft Oppen- beim & Schweitzer in Breslau, dem Kattowißer Baukverein in Kaitowitz oder bei der Stadthauptkasse in Katto- wiß gegen Empfangnahme des Kapitals einzureichen. __Die Verzinsung hört mit dem genannten Fâlligkeitstermine auf; der Betrag fehlender Z!inéscheine wird vom Kapital in Abzug gebracht.

Kattowitz. den 15. März 1913.

Dex Magistrat.

[16838] Vekauntmachung.

Berber ail 2: M l J. erfolgten öffentlichen 4, Verlosung der 4 °/cigen Inhaberschuldvershreibungen der Stadt Würzburg, Anlehen 1899 Serie X und L, wurden nachstehende Schuldbricfe zur Heimzahlung auf 1. No- vember LDSkL8 gezogen :

Lit. A zu 2000 46 Nr. 1135 und 1136.

Lit. #2 zu 1090 46 Nr. 1398 mit 1410.

Lit. © zu 500 4 Nr. 940 mit 945.

Lit. D zu 200 4 Nr. 917 mit 924.

Die Einlösung dieser Schuldbriefe findet gegen Nückgabe derselben nebst den nit verfallenen Zins\{einen und dem Er- neuerungsscheine ab 16. Oktober 1913 [talt bei:

der städtischen Schuldentilgungskasse Würzburg, Nathaus, Zimmer Nr. 14, der Disconto-Gesellschaft Berlin, dec Deutschen Effekteu- und Wechselbank Frankfurt a. M., der Bayecischen Vereinsbauk München und deren Filialen, der Bayerischen Diskouto- und Wechselbauk Nüruberg und deren Filialen und der Bayerischen Hypo- theken- uud Wechselbank München und deren Filialen.

Die couponmäßige Verzinsung endigt am L. November 19883. Für spätere Einlösung wird A 0/9 Depositalzins ver- qütet. Die Beträge fehlender Zinsscheine werden am Kapital in Abzug gebracht.

Auf Namen umgeschriebene (vincilierte) Schuldbriefe können nur gegen vollständig genügende Quittungsleistung des bei der llädtishen Schuldentilgungskasse einge-

Firagenen Gigentümers ausgezahlt werden,

wozu bei Stiftungen und anderen kuratel- mäßtgen Korporationen und Personen die i gung der Furatelbehörde erforder- li ist. Aus früheren Verlosungen des gleichen Anleheus find uoh unerhoben : Lit. C zu 500 #6 Nr. 299 und 301. Lit. D zu 200 A6 Nr. 18 Die diesjährige Verlosung unserer 3) %igen Schuldbriefe des Anlehens 1903 per 1. Februar ist unterblieben infolge freihändigen Rückkaufes von Schuldbriefen nah Maßgabe des Tilgungs- Vetrage8. EVärzbuxrg, 5. Mat 1913. Stadtmagistrat. Ringelmann.,

[16505 [16410] Vekanutinachung.

Bei derx am 26. April d. Is. zu ncota-

riellem Protokoil vorgenorämen WMüs-

losung unscrer Teilschuldverschrei-

bungen vom September L908 jind folgende Nummern gezogen worden : Lit. A über je 16000 #.

Nr. 55 98 140 169 179 225 243 323 324 376 394 395 494 505 557 591 594 658 679 736 781 791 822 834 840- 855 863 884 913/921 937 975 1026 ‘1039 1040: 1041 1042 10423-1126 -1161 11692 : 1163 1246 1287 1340 1352 1419. Lolat-Eisenbeton AktiengescUschaft

Lit. #5 über je 500 #. in Liqui.

Nr 2 12.30: 44.05 1295 130.149 156 Niederleitner.

178 180 235 255 365 369 397 398 479 —— 561 618 672 676 702 737 739 877 913| [16124] 932 961 991 996. A In der außerordentlichen Generalver-

„Die Rückzahlung der fällig gewordenen | sammlung vom 7. Mai 1913 ist die Auf- Teilshuldverschreibungen erfolgt gegen lösung der Aktienzuerfabrik Liessau deren Nückgabe zum Nennwert am L. Ok- | beschlossen worden. Wir fordern hiermit tober 1913 bei den im § 2 der An-| unter Hinweis auf diesen Auflösungs- [eibebedingungen genannten Zahlstellen. | besGluß alle Gläubiger dieser Akftien-

Sl den 9. i &C gefellschaft auf, ihre Ansprüche bei uns

i d ; anzumelden.

R Op. Liessau, 7. Mai 1913. Aftienzuckerfabrik Liessau in Liquidation.

Die Liguidatoreu :

in. Düsseldorf ist dur Beschluß der ordentlichen Generalversammlung vom 15. April 1913 mit diesem Tage aufgelöst worden; zum alleinigen Liquidator ist der unterzeichnete Rentner Herr Ludwig Niederleitner in Düsseldorf bestellt. Die Gläubiger der Getellshaft werden hier- mit aufgefordert, ich bei der Gesellschaft zu melden. :

Düsseldorf, den 8. Mai 1913.

5) Kommanditgesell- schaften auf Aktien und Aktiengesellschaften. Die Bekanntmachungen über den Verlust

von Wertpapieren befinden sich aus\chließ- lich in Unterabteilung 2.

[16967] Gemeiunütige Baugesellschaft A. G. in Lüneburg.

Die Aktionäre werden hiermit zu der am Dienstag, dem 27. Mai 19183, Nachmittags 5 Uhr, in Lüneburg, Heß- lings Nestaurant, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung eingeladen. Stimmberechtigt sind nur die Aktionäre, die thre Aktien bis zum Tage vorher bet der Hannoverschen Bauk in Lüne- burg vorgezeigt haben.

Tagesorduuug: Geschäftsberiht. 2) Bericht des Aufsichtsrats über die Nevision. 3) Be- {lußfassung über den zu verteilenden Reingewinn. 4) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat. 5) Aus- losung von 5 Aftien aus den uns zum Rückkauf anzubietenden. Lüneburg, 10 Mai 1913.

Der Vorstand. R. Brauer. W. Freßel.

[16938] Lindwurmhof-Aktien-Gesellschast München.

In der am 28. April a. c. \tattge- fundenen diesjährigen Generalversammlung wurde au Stelle des ausscheidenden Herrn Bankdirektors Friy Gutleben Herx Dr. Ernst Kohler, Gesellschaftsdirektor in München, als Mitglied des Aufsichtsrats gewählt. Der Aufsichtsrat besteht nunmehr aus folgenden Mitgliedern : Herr Dr. Franz Friß, München, Vor- sitzender, Herr Architekt Ludwig Nank, München, Hahn, Landrat, Voisitender. Herr Prokurist Schlöder, München, C Herr Privatier Rudolf Nathgeber, München, Herr Gesellshaftsdirektor Dr. Ernst Kohler, München. München, 28. April 1913, Der Vorstaud. M. H: Votgt.

[16972] Bekauutmachung.

Als Depotstelle sür die zur Teilnahme an unserer diesjährigen, auf den 2. Juni| 1) 1913 anberaumten ordentlichen Ge- neragiversammlung anzumeldenden Aktien bezeihren wir außer den in unserer Be- fanntmahung vom 7. Mai genannten Stellen auh die Commerz- und Dis- conto-Baunk, Berlin W. 8, Charlotten- straße 47.

Düsseldorf, den 10. Mai 1913.

Attien-Gesellshaft für Kohlendestillation.

Dee Vorstand. Scchma cks. Roelofsen.

[15013] Aktienbaugesellschaft Krotoschin. Generalversammlung. Krotoschin, Mittwoch, den 4. Juni 1913, Vormittags 4A Uhr, im Kreis- ständehause. Tagesorduunzg : 1) Liquidation der Gesellschaft. 2) Wahl eines Vorstandsmitglieds. Krotoschiu, den 28. April 1913. Der Aufsichtsrat.

[16959] E Aktiengesellschaft für VBaubedarf Solingen. Einladung.

Zu der am G. Juni cr., Nachmittags | ——— S Uhr, im Lokale des Herrn Fritz | [16971]

Münster, Kaiserstraße, stattfindend D E Gebbuiliden T E amiiinn L

werden die Aktionäre hiermit eingeladen. Wir laden die Aktionäre unserer Gefell-

L E : 1) Jahre8bericht. / L N Mi deu 25. Juui 2) Genehmigung des Nehnung8abs{lusses Haft zu Cp Milt, R Ad et 1912/13. (Jahresbilanz nebst Ge-| L913, Ta R Aga F Ie L ENE 4/19. / * Stadt Gmf zierfelbft stattfinde winn- und Verlustre{nung) und Ent- Hiadt Damua hier] LbIL Nau adenden lastung des Vorstands und Aufsichts- | Wwölften ordentlichen Generalver- ung ) ur l *|fommlung hierdurch ein. rats. Dio Vogttimatio zur Tei h ‘oli 3) Verteilung des NMetngewinns fowte |. q A Qr "e Fee A einer etwa zu bewilligenden Tantieme | !! Smaßgetr ded F 1 de E R T z - i statuts ducch Hinterlegung der Aktien felbst an Vorstand und Aufsichtsrat. R der Neicksbank oder 4) Fests bes Miertes dor Aktien oder der von der Reichsbank oder ement Festsetzung de ertes der . Not 8gestellten Depotschein S I Mai 1998 otar ausgestellten epotsheine im o A A A S L Bureau dex Gesellschaft bis spätestens er Vorstand. den 21. Jun! d. Js. S S Tage®êëorduzung : : [16965] E: l) Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- Joseph Weiermann, Schuhwaren- und Verlustkontos und des Geschäfts-

E : lr ff 3 , beridts, sabrik, L im Burg- 2) Beschlußfassung über die Verteilung zundstadt.

des Reingewinns und Enllastung der

Wir laden die Aktionäre unserer Gesell- Gesellshaftöorgane. P schaft zur außerordentlichen General-| Wismar, den 3. Mai 191 j: versammlung auf Freitag, den 6. Juni s Der Am, 1913, Vormittags 410 Uhr, nah e Podeus, Borsten! fle München in die Amtsräume des K. Notariats a München 1X (K. Notar Oskar Schmidt), Kaufingerstr. 15/1, ein.

Tagesorduung:

1) Aenderung des Gesellschaftsvertrags, betr. die Reservefonds und Abschrei- bungen in §26 dur Aufhebung feiner bisherigen Fassung und Aufnahme von Bestimmungen über die Bildung eines außerordentlihen Meservefonds und eines Arbeiterunterstüßzungsfonds.

2) Aenderung des Gesellschaftsvertrags durch Streichung des § 27 Say 2 und des § 15 Lit. c, betr. Bekannt- machung8organe außer dem MNeichs- anzeiger.

Aktionäre, die sich an der Generalver- fammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens 3. Juni 1913 während der üblichen Geschüftsstunden im Bureau der Gefellschaft oder bei dem Bankhaus A. E. Wassermaun in Bamberg zu binterlegen und bis zum S({luß der Versamnilung dort zu belassen.

Burgkuudstadt, den 8, Mai 1913.

Der Vorstand.

[16976] . I l Vereinigte Chemische Fabriken Ottensen-Brandenburg

vormals Frauk.

Ordentli*e Generalversammlung am Freitag, den 30. Mai 19183, Nachmittags 3 Uhr, im Bureau der Herren Notare E. Th. Gaborny und U. H. Martin, Hamburg, Schauenburgers- straße 55 I.

Tagesordnung: : 1) Vorlage des Jahreé berichts, der Bilanz “und Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1912/1913. 2) Grteilung der Decharge für den Vor- stand und Aufsichtsrat für das Ge- \ckâftsjahr 1912/1913.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Einlaß- und Stimmkarten sowie Jahres- beriht find gecen Vorweisung der Aktten bei dem Notar E. Th. Vagbory, Schauen- burger straße 55, vom 22. bis 26, Mai 1913 entzegenzunehmen. i

Hamburg, den 13. Mai 1913.

Joseph Weiermann. Der Vorstand, Johs. Jaddaß.

Generalversammlung teilnehmen haben ihre Aktien oder die über solche lautenden Depotscheine oder eines Notars spätestens am Mitt- wocch, den 4. Juni d. J., während der Geschäftsstunden ktcim Vorftand, oder bei der Deutschen Bauk, WVerlin, oder bei Herrn Abraham Sche{lefinger, D, nei 2—4, R c R S : Die Empfang scheine dienen als Einlaß- Th. Goehrg. E. Kaßfuß. O. Krull. | f rten zur Generalversammlung.

[16964]

[16988]

[16974] Die Lolat-Eisenbeton . Aktiengesellschaft _—- Varziner--Papierfabrik.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden

zu der in Berlin im Papierhaus, Dessauer Straße 2, am Sounabend, den 7. Junt 19123, Vormittags Al Uhr, stalt- findenden sammluug biermit eingeladen.

ordentliczen Generalver-

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, des Gewinn- und Verlustkontos und der Bilanz für das Jahr 1912.

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns und Erteilung der Gntlastung an Aufsichtsrat und Vorstand. Á

3) Wakhl eines oder mehrerer Nevisoren.

4) Aufsihtsrats8wah[.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der

wollen,

der Neichébank

niederzulegen.

Berlin, den 10. Mai 1913. Der Auffichtsrat. Carl Hofmann.

Hohenlimburger Kleinbahn Gesellschaft.

Ordentliche Geueralversammlung. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdurch zu der ordentlichen General- versammlung auf Sonnabend, 7, Juni 1913, Nachmittags 5 Uhr, in den Bentheimer Hof hierselbst eingeladen.

den

Tagesordung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts für die Beit vom 1. Januar bis 31. Des- zember 1912 mii dem Nevistionsbericht.

2) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlusirebnung für das Ge- \chäftsjahr 1912. Beschlußfassung über die Berwendung des Ueberschusses von (6 2214,23.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Neuwahl von 3 Aufsichtsrats.

Es scheiden aus die Herren Ludwig Wälzholz, Alexander Deitenbeck und Friß Uebemann-Schulte.

5) Neuwahl von 2 Mitgliedern des Vor- fiands.

Es scheiden aus die Herren Bürger- meister Menzel und Julius von der Heyde.

Die Vorlagen zu 1 und 2 liegen wäh-

Mitgliedern

rend der Dienststunden in der Zeit vom

10. Mat 1913 ab bis zum Tage der Ge-

neralversammlung in dem Dieustzimmer unseres Betriebsdirektors zur Eiasicht der Aktionäre offen.

Die Hinterlegung der Aktien gemäß

§ 24 unjeres Gesellschaftsstatuts kann bet unserer Gesellschaftskasse erfolgen.

Hohenlimburg, den 10. Mat 1913. Hohenlimburger Kleinbahn Gesellschaft.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Phil. Boeder.

Zuckerfabrik Dirschau.

Die Generalversammlung der Aktionäre

unferer Gesellshaft vom 9. Mai 1913 hat beschlossen, das Aktienkapital um nom. #6 300 000,— durch Ausgabe von 300 Stück auf den Inhaber lautende Aktien à 4 1000, dividendenberehttiat vom 1. Juni 1913 ab, zu erhöhen.

Die neuen Aktirn werden zum Kurse

von 1290 9/0, glei #& L200, für jede

Akte ausgegeben. Der erzielte Agio- gewinn wird, abzüglih sämtlicher Kosten einschl. Afktienstempel, dem Reservefonds zufließen.

Bon den neu auszugebenden Aktien über- nimmt die Actien-Zuckerfabrik Uessau in Lig. 250 Stück zum Kurse von 120 9/6, glei 300 000 S, als teilweisen Kaufpreis für ihre Grundstüde nebst Zubehör. Die refst- ichen 50 Aktien werden zum gleichen Kurse den Besißern der alten Aktien derart zum Bezuge angeboten, daß auf je 18 alte Aktien à 500 4 eine neue Aktie à 1000 4 bezogen werden fann.

Das Vezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes bis einschl. 31. Mai ds. Js. bei uns auszuüben.

Bei der Ausübung des Bezugsrechts sind die alten Aktien ohne Dividendenbogen mit zwei Anmeldevordrucken, die bei uns erhältlich find, einzureichen. Nach erfolgter Abstempelung werden die Aktien zurük- gegeben. '

Vis spätestens 3K. Mai ds, Js. ist der Betrag mit (6 1200 für jede gezeichnete Aflie bar bei uus einzuzahlen.

Soweit tunlih sollen auch etwaige bis 91. Mai uns mitgetetilte Wünsche der Be- fißer von weniger als 18 Aktien berück- sichtigt werden. Eine Entscheidung über erfolgte Zuteilung wird bis spätestens 10. Juni geschehen.

Ueber die geleisteten Einzahlungen wird eine Quittung erteilt, gegen deren Nük- gabe die Aushändigung der neuen Aktien na f besonderer Bekanntmachung erfolgen wird.

Für Zablungen nah dem 31. Mai cr. werden 59/9 Berzuasztinsen p. a. berechnet.

Dirschau, 10. Mai 1913.

Zuckerfabrik Dirschau. Leopold Naabe. Hähne, H, Goc.

[16946] 41 0/9 Hypothekaranleihe der Brauhaus Essen A. G. ___ Effen-Nuhr.

Bei der am 7. Mai stattgefundenen Auëlosung der 42 °%/% Anleihe der Brauhaus Essen A. G. Esfsen-Nußhr, wurden die Nummern :

48 50 54 56 86 89 500

609 766 806 zur Rückzahlung mit je 4 1050,— auf den L. September a. e. gezogen.

Fraukfurt a. M., den 9. Mai 1913.

Baß « Herz.

552 585

[16973] : Westfälische Vereinsdruckerei vorma!s Coppenrath’ sche Buch-

druckerei. Münster i./W. ie Herren Aktionäre unserer Gesell- {aft werden unter Bezug auf die Be- stimmungen der 88S 27—36 unseres Siatuts zu der am Dienstag, deu 2. Juaïi, Nachmittags 5 Ubr, im Restaurant Stienen (Syndikatgasse 6) zu Münster stattfindenden ordentlichen General- versammlung hierdurch{ eingeladen. Tageêorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz pro 1912, : 2) Bericht der Rechnungsprüfer, Ge- nebmigung der Bilanz und Bes{luß- fassung über Verwendung des Rein- aewinnê, 3) Entlastung des Vorstands Aufsichtsrats, 4) Wablen zum Aufsichtsrat, 5) Wahl der Nechnungs8vrüfer. Münster i. W., den 8. Mat 1913. Der Vorsiteude des Aufsichtsrats: Ludw. Nobert sen., Stadtrat.

und des

[16970] Sylter Dampfshisfahrts- Gesellshaft (A. G.).

Gemäß § 23 des Gesellshaftsvertraas werden die Herren UAfttonäre unserer Gesell- schaft hiermit zu der am 9. Juni 1918, Vorm. L0O Uhr, im „Hotel zum Deutschen Kaiser“ in Westerland stattfindenden ordentlichen Generalversammluug ecr- gebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberihts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung des Nechnungéjahres 412/1015

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und über die Gewinn- verteilung.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtérats.

4) Wahl eines Aufsichtsratswmitglieds.

5) Mitteilung über eine von der Kgl. Eisenbabndirektion in Altona vor- geschlagenen Betriebsgemetnschaft der Sylter Dampfspurbahn mit der Sylter Südbahn.

Diejenigen Aktionäre, welche ihr Stimm-

reht ausüben wollen, müssen nah § 26

des Gesellshaftsvertrags ihre Aktien oder

die entsprechenden Hinterlegungs[cheine der

Neich8bank oder eines deutschen Notars

mindestens 3 Tage vor der Genueral-

versammlung bei der Gesellschaft,

l dem Bankverein für Scleswig - Hol-

stein A. G. in Neumünster oder bet der Firma Schröder Gebr. « Co., Hamburg, Brodschrangen 35, binterlegen. Wefterland, den 6. Mai 1913. Sylter Dampfschiffahrt - Gesellschaft A. G. Die Direktion. Fr. Cron. Kubr.

[16975] R Teliower Kanalterragin Aktien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gefell- schaft werden hiermit in Gemäßheit des 8 26 der Satzungen zu der am Diens- tag, den 10. Juni d. Js.. Vor- mittags 417 Uhr, in der Deutschen Bank in Berlin, Kanonierstraße 22/23 statifindenden ordentlichen Geueraiver- sammlung cingeladen.

Tagesordnung :

l) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- Sn für das Geschäflsjahr 1912.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- ünd Ver- Tustrechnung.

3) Entlastung des Aufsichttrats und des Vorstands.

4) Wahl eines Aufsichtsratsmitgliedes.

Die Aktionäre, welche in der General- versammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien oder Depot- scheine eines Notars über die Aktien spätestens am 4. Tage vor dexr Ge- neralversammlung bei der Gesellschaft in Verlin - Wilmersdorf, Berliner- straße 157, bei der Deutschen Vank in Verlin oder bei dem Vankhause E. G. Kaufmaun in Berlin, Taubenstr. 35 [, zu hinterlegen.

Die Inhaber der noch niht ausgefertigten Aktien Nr. 2451—3450 haben ih dur eine von den Vorstand unserer Ge- fellschaft zu erteilende Beschetnigung über ihre Eintragung im Aktienbuche zu legi- timieren.

j Verlin - Wilmersdorf, den 10, Mai

915.

G40,

_Der Auffichtsrat. Max Contag, Königlicher Baurat,

Borsitzender.