1913 / 111 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e

[15020] Vürgerlicher Consum Verein für Memel u. Umgegend E. G. m. b, H. in Liquidatiou. Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß die Aufiösung der Genossenschaft be- \chlossen ift. Gleichzeitig fordern wir die Gläu- biger der Genossenschaft auf, si bei thr zu melden. Sämtliche Mitglieder, die bet der Genossenschaft Warenschulden haben oder mit den Einzahlungen auf den Geschäfts- anteil rückitändig sind, werden aufgefor- dert, zur Verm: idung der Kiage bis zum 15. Mai 19183 Zahlung zu leisten. Memel, den 5. Mai 1913. Die Liquidatoren: Conrad. Heirich. Nokett.

7 r 7) Niederiafsung 2. von Y T' pa " Kecztsanwälten. [16900]

In die - Liste der beim Landgericht I in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte i11 der Rechtsanwalt Gerhard Migtlaff in Berlin, Chausseestr. 13, einaetragen worden.

Berlin, den 3. Mai 1913. Der Präsident des Landgerichts 1.

[17192]

Gerichtsaßessor Paul Fehßuer in Geb- weiler ift in die Uste der Rechtsanwälte bei dem Amtsgericht in Gebweiler ein- getragen worden.

Gebweiler, den 8. Mai 1913.

Kaiserl. Amtsgericht.

[17193]

K. Amtsgericht Geislingen a. St.

íúIn die Liste der bei dem K. Amtsgericht Geislingen zugelassenen Rechtsanwälte ist beute der Nechtsanwalt Dr.Mar Haeberlen in Geislingen eingetragen worden.

Den: 8. Mat: 1913

Amtsrichter Funk.

[16901] Bekanntmachung.

In die Liste der bei dem unterzeidhneten Gerichte zugelassenen Rechtsanwälte ist eingetragen: Dr. Christel Schäffer in Bremen.

Hamburg, den 8. Mai 1913.

Das Hanseatische Oberlandesgericht.

Klemyau, Obersekretäc.

[168983] Bekanntmachung.

In die Liste der bei dem hiesigen Amts- gericht zugelassenen Nehtsanwäite ist am 8. Mai 1913 der Nechtsanwalt Wilhelm Grünwald eingetragen.

Königl. Amtsgericht Heinrichswalde,

Ostpr.

[16899] : Der Rechtsanwalt Jesse aus Neuhof ist heute in die Liste der beim biesigen Amtsgericht zugelassenen Rehtsanwälte ein- getragen. i Lichtenau (Wesif.), den 8. Mai 1913. Königliches Amtsgericht.

[17194] Vekauuntmachung.

In die Nechtsanwaltsliste des Amts- gerihts Türkheim, Boy., ist der zur Rechts- anwalishaft zugelassene gepr. Rechts- praktikani Wilhelm Pet eingetragen worden.

Türkheim, dca 10. Mat 1913.

Königl. Amtsgericht.

[16896] WBefauntmachung.

Rechtsanwalt Dr. Gustav Genève wurde beute wegen Aufgabe feiner Zu- lassung in der Liste der beim Amtsgerichte R zugelassenen Rechtsanwälte ge- öscbt.

Augsburg, den 8. Mai 1913.

K. Amtsgericht Augsburg.

[16897]

Der Rechtsanwalt Dr. Hein ift in der Liste der Rechtsanwälte für das hiesige Amtsgericht gelöscht.

Barby a. E., den 8. Mai 1913.

Königliches Amtsgericht.

J - _ Nea 0) Unfall: u. Invaliditats-2x. H R . Bersicherung. [16966] Bekanuntmacung.

Die gemäß S$ 8 und 22 der Satzungen abzuhaltende ordentliche Sektionever- samolung ist auf Mittwoc$, den 28.Mai 1922, Vormittags 1D: Uzr, im Sefktionsbureau zu Breslau, Her- dainstraße Nr. 26 I, anberaumt worden, zu welher wir unjere verehrlichen Mit- | alieder mit der Bitte um rect zahlreiches Erscheinen ergebenst einladen.

Tagesordnung:

1) Vorlegung des Geschäftéberihts für | das Jahr 1912.

2) Abnahme des Nechenschaftéberihts für das Jahr 1912 und Wahl der Mit- glieder des Nechn»ngsauss{chusses und ihrer Ersatzmänner für das Jahr 1913.

3) Feststelung des Etats der Verwal- tungéfosten für das Jahr 1914.

4) Verschiedenes.

Nachdem auf das in Nr. 89 diefer Zet- | Punkt 4. Wabl je eines Stellv-rtreters

trng bekannt gegebene Wablaus)chreiven nebst Wablvor¡(lag des Wahlvorstands

(SS 2, 5, 7 der Wablordnung, Anbang | Punkt 5. Verfügung über den im Ge.

zur Sazung) weitere Wahlvorschläge frist-

find infolge Ablebens aus dem Verwai- tungêrat der Gesellshaft ausgeschieden.

von der Generalverfammlung der Aftto- näre am 30. April 1913 neu fn den Ver-

[16496]

Haftpfslihtverband der deutschen

die neunte ordentiihe Geueralver- sammlung auf Donnerstag, den 29. Mai 1913, Nachmittags 3 Uhr. nah Weimar, Hotel Erbprinz, hiermit einberufen, zu der die Herren Delegierten der Sektionen des Verbandes ergebenst etngeladen werden.

Punkt 1. Entgegennahme des Geshäfts-

Punkt 2. Prüfung und Abnahme der

Punkt 3. Wahl von Mitgliedern des

L H Bankausweise. 1696 Stand der Badischen Ban?

am 7, Mai 2913. Kfttiva.

—- Metallbestand . . . #| 6933 036/30 Reichskasjenschetne . 11 345|—

Noten anderer Bauken : 1 397 680|— Wechselbestand 119 996 57778 Lombardforderungen « y„ [10 041 250|— Effekten s E SOTTUBO Sonstige Aktiva . „3546 810/41 4 [22 728 12381

Paffiva.

Grundkapital. . . . „6 | 9000 000|— Reservefonds . « « « 2250 000/— Umlaufende Noten . 16 962 200|— Sonstige tägli fällige | Verbindlichkeiten . . 13 722 450/36 An eine Kündigungsfrist gebundene Verbind- lichkeiten s

Sonttige Passiva . . 7 793 4 [22 728 123 54 Verbindlichkeiten aus weiter de-

gebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln #4 239 817,24.

At S C s D E E D T

10) Verschiedene Betanntmachungen.

[16781] Von der Direction der Disconto-Ge- selschaft und der Mitteldeutshen Credit- bank, hier, if der Antrag gestellt worden : Á#M 15 000 000,— Aktien der Th. Goldschmidt Aktiengesellschaft Chemische Fabrik und Zinu- hütte zu Essen a. d. Ruhr, 15-000 Stüdck zu je 1000 4 Nr. 1 bis 15 000,

zum Börsenhandel an der htesigen Börse

zuzulaffen.

Berlin, den 9. Mai 1913.

Zulafsungsstelle an der Börfe zu Berlin. DEEFFE

[16780] Von der Firma Georg Fromberg & Co., hier, ist der Antrag gestellt worden : : nom. 41 250 000,— nueue, auf den Inhaber lautende Aktien der Vereinigte Bremer Portland- Cementwerke „Porta - Uniou‘“ Aktiengesellschaft, 1250 Stück zu je # 1000,— Nr. 1276—2525, zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Beecliu, den 9. Mai 1913. Zulassungsstelle au der Börse zu Berlin. Helfft. s r {F .. 6 [16784] „Gürih“ Allgemeine Unfall- und Haftpflicht- Verficherungs-Aktiengesellschaft in Zürich. Die Herren Friedrih Heftk-Jenny und J. H. Biedermann-Reinhart

Dafür find die Herren

Peter T\chudi-Freuler, Fabrikbesißer in Swanden (Glarus) und

Dr. Hermann Stoll, Generaldirektor der Maggi-Gesellshaften tn Zürich,

waltungsrat gewählt worden. Verlin, den 9. Mai 1913. „Zürich“ Allgemeine Unfall- und Haftpflicht-Versicherungs-Aktien- gesellschaft. Der Sauptbevollmüächtigte für das Deutsche Reich: Zinke.

Eisen- und Stahl-Industrie

V. a. G. in Saarbrücken. Gemäß $ 13 der Verbantssaßzung wird

Tagesordnung : berichts für das Jahr 1912.

Jahresrechnna und der Bil.nz für das Jahr 1912.

Auisichtsrats ($ 22 der Satzung) für die der Neiße nah sazungemäßig ausscheidenden Mitglieder für die Jahre 1913 bis 1915.

für die Vorsißenden der Sektionen (8 17 der Satzung).

schiftsjahre 1912 erzielten Uebers{uß

zeitig nicht eingelaufen find, gelt-n die in

dem Wablvorschlag des Wablvor stands | Punkt 6. Aenderung des $ 23 der Sazung. genannten Bewerber gemäß $ 9 der Wahl. | Punkt 7. Verschiedenes.

ordnung als gewählt. Eine besondere

Wahlhandlung findet daher nicht fiatt. 1913. Der Aufficht2ratsvorfitzende : In Stellvertretung: Lechner.

Der Vorstand. R

Der Vorstand der Scfktiou U der Norddeutschen Metall-Bercufägenofssenschaft.

gemäß $ 39 der Satzung.

Zentralstelle Saarbrücken, den13.Mai 4

Vorfißender des Verwaltungsrats. [16984]

nehmens werden hierdurch zu der vierten ordeutlichen Vollversammlung auf Dienstag, deu 24. Juni 1913, Vor- mittags 11 Uhr, nach Osuabrücf, Sitzungszimmer in den Geschäftsräumen der Osnabrücker Bank, eingeladen.

gefsellschafi Glückaufsegeu m. b. H. [16106]

burg a. Jun m. b. H. hat am 1. Mai l. J. beschlossen, sich aufzulösen. Der biéherige Geschäftsführer, Herr Carl Niezoldi, ist als Liquidator bestellt. Gläubiger wollen sich melden.

[16431] Die

Verlin, Wittenbergplaz 4, ist in Liqui- dation getreten.

Laurahütte, und Georg Koop, in Firma

Bergwerksgesellschaft „Bendisberg““, Generalversammlung von Aftionären am Mittwoch, den 28. Mai 19183, Vormittags Al Uhr, im Geschäfts- lokale der Gesellschaft, Börsengebäude, Zimmer Nr. 28/31, in Amsterdam. Aktionäre, die der Generalversammlung beizuwohnen wünschen, müssen ihre Aktien in Gemäßheit $ 27 der Statuten späte- stens drei Tage vor dem Tage der Versammlung gegen Empfang8®deweis, welcher gleichzeitig als Eintrittskarte zur Generalversammlung dient, hinterlegen im Geschäftslokai der Gesellschaft, wo der Jahresbericht und die Bilanz vou heute ab cingefehen werden fönnen. Der Uuffichtsrat. [16978] Bergwerksgesellshaft „Bendisberg““. Außerordentliche Generalversamm- lung von Aktionären am Mittwoch, den 28, Mai 1913, Vormittags 117 Uhe, im Geschäftslokale der Gesell- hatt, Börsengebäude, Zimmer Nr. 28/31, in Amsterdam. Aktionäre, die der Generalversammlung beizuwohnen wünschen, müssen ihre Aktien in Gemäßheit $ 27 der Statuten späte- stens drei Tage vor dem Tage der Versammlung gegen Empfangsbeweis, welcher gleichzeitig als Eintrittékarte zur Generalversammlung dient, hinterlegen im Geschäftslokal der Gesellschaft, wo die Tagesorduung von Heute ab ein- gefehen werden fann. Der Aufsichtsrat.

[16981] Société du Chemin de Fer Ottoman d’Anatolie. Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden zu der am Sonnabend, deu 14. Juni 19183, Vormittags he, im Geschäftslokale der Deutschen Bank, Berlin, stattfindenden ordentlichen Ge- neralversammlung hierdurch eingeladen. Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus- üben wollen, müssen ihre Aktien gemäß Art. 25 der Statuten mit einem doppelten, arithmetisch geordneten MNummernver- zeihnis mindestens [O Tage vocr der Generalversammlung, also spätestens am 4, Juni, bei der Gesellschaftskasse in Kon- stautiuopel oder bei der Deutschen Vank Filiale Konstantinopel in Konstantinopel, bei der Deutschen Vank in Berlin, bei der Dresduer Bauk in Berlin, bei der Deutschen Vereinsbank in Frankfurt a. M., / bei dem Bankhause Jac |b S. H. Stern in Frankfurt a. M., ; bei der Deutsche# Vank Filiale Frankfurt in Frankfurt a. M., bei der Württembergischen Vereius- bauk in Stuttgart, bei dem Wienex Vank-Verein in Wien, bei der Schweizerischen Kreditanstalt in Zürich, bet der Deutschen Vank (Beclin) London Agency in Loudon hinterlegen und bis nach der General- versammlung deponiert lassen. An den genannten Stellen werden gleichzeitig mit der Empfangsbescheinigung die Eintritts- karten verabfolgt. TagesLordmutng : 1) Vorlaze des Geschäftsberi{hßts und der Bilanz pro 1912, Bericht dec Ne- visoren. 2) Beschluß über die Entlastung des Ver- waltungsrats, : 3) Beschluß über Verwendung des Rein- ag?ewinns. 4) Wablen zum Verwaltungsrate. 9) Wahl der Rechnungsrevi)oren für 1913, Berlin, den 13. Mai 1913. Arthur von Gwinner,

Gewerkschaften Glückaufsegen 1D 2 Die Herren Gewerken unseres Unter-

Tagesorbuuung :

1) Bericht des Geschäftsführers und des Aufsichtsrats über das abgelaufene Ge- \{äânéjahr.

2) Feststellung der Bilanz und der Be- triebsrechnung.

3) Wahl von Aufsiht?ratêmitgliedern.

Osnabrück, den 9. Mai 1913

Der Aufsichtsrat der Bergtwerks-

Die Villenbaugesellschaft Woasser- Vislenbaugesellschaft Wafserburg

a. Iun m. b, H. in Liquidation. Carl Niezoldi.

Zinkgewinnungsgesellschaft mit beschränkter Haftung,

Liquidatoren sind: Oito Neugekauer,

Carl Zenfer, Vorsißender.

Wurn1 st ich.

L. A. Koop, Berlin.

[16977] —ch- 14

T e S

Die Gesellschafter der

Dresdner Petroleum Industrie G. m. b. S. zu Dresden

O berufen zu einer Versammlung au Donnerstag, deu 22. Mai 1913,

Nachmittags 6 Uhr, in Berlin, Werderstraße 3/4, L. Etage, zweck3 Bestellung eines Geschäftsführers unter Abberufung der bisherigen Ver- tretung zur Führung der Nechtsstreiltig- feiten der Gefellshatt gegen die Gesell- schafter Zeller, Hesselmann, Geschäfts- führer Monhaupt, Weitbreht und Nechts- anwalt Springer, Die Berufung erfolgt durch den mehr als den 10. Teil des Stammkapitals besitzenden Unterzeichneten, weil feinem Verlangen auf Berufung nit entsprocen ift. Berlin, den 10. Mai 1913.

Jacobi.

[16998] Die Gesellschafter der

Sôähsishen Petroleum Werke

G. m. b. H. zu Dresden

E berufen zu einer Versammlung au

Donnerstag, den 22. Mai 1913,

Nachmittags 6 Uhr, in Berlin, Werderstraße 3/4, 1. Etage, zweds Bestellung eines Geschäftsführers unter Abberufung der bisherigen Ver- tretung zur Führung der NRechtsstreitig- keiten der Gesellschaft gegen die Gefell- {after Zeller, Hesselmann, Geschäftsführer Monhaupt, Weiibreht und Rechtsanwalt Springer. Die Berufung erfolgt durh den mehr als den 10. Teil des Stamm- kapitals besißgenden Unterzeichneten, weil seinem Verlangen auf Berufung nicht ent- \prochen ift. Berlin, den 10. Mai 1913. Jacobi.

[16983] SOCIÉtÉ du Port de Haidar-Pacha lêíe de ligne du Chemin

de fer Ottoman d’Anatolie.

Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden zu der am Sonnabend. den 14, Juni 1913, Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftslokale der Deutschen Bank, Berlin, stattfindenden ordentlichen Ge- neralversammlung hierdurch eingeladen.

Aktionäre, welche ihr Stimmrechßt aus- üben wollen, müssen ihre Aktien gemäß Artikel 25 der Statuten mindestens 10 Tage vor der Generaiversamm- lung, also spätestens am 4, Juni:

bei der Gesellschaftskasse ‘in Kon-

fiautinopel oder

bei der Société da Chemin de

Fer Ottoman d’Anatolie in Konstantinopel, bei der Deutschen Vank Filiale Konstantinopel in Konstantinopel, bei der Deutschen Bauk in Berlin, bei der Schweizerischen Kreditanstalt in Zürich hinterlegen und bis na der General- versammlung deponiert lassen. An den genannten Stellen werden gleichzeitig mit der Empfangsbescheinigung die Eintritts- farten verabfolgt. Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts und der

Bilanz für1912; Bericht der Neviforen.

2) Beshluß über Entlastung des Ver-

waltungsrats. 3) Beschluß über Verwendung des Rein- qzwinns.

4) Wahlen zum Verwaltungsrate. 9) Wahl der Rechnungsrevisoren für 1913. Berlin, den 13. Mai 1913.

Arthur von Gwinner, flellvertr. Vorsißzender des Ver-

E T

Cal - Société dn Chemin de Fer

Ottoman Salonique-Monastir.

Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden zu der am Sonnabeud. den 14. Juni 1913, Nachmittags 33 Uhr, im Geschäftslokale der Deutshen Bank, Berlin, stattfindenden ordeutlichen Generalversammluug hierdurch eins geladen.

Aktionäre, welche thr Stimmrecht aus- üben wollen, müssen ihre Aktien gemäß Artikel 25 der Statuten mit einem doppelten arithmetisch geordneten?ummern- verzeichnis mindestens 10 Tage vor der Generalversammlung, also sþpäte- stens am 4. Juni: j

bet der Geselshaftsrasse in Konstan- tinopel oder

bei der Deutscheu Bank Filiale Kon- stantinopel in Konstautinopel,

bei der Deutschen Bank in Berlin,

bei der Schweizerischen Kreditanstalt in Zürich hinterlegen und bis nach der Generalver- fammlung deponiert lassen.

An den genannten Stellen werden gleih- zeitig mit der Empfangsbescheinigung die Eintrittskarten verabfolgt.

Tagesordnung:

1) Vorlage des Geschäftsberichts und der tags für 1912, Bericht der Revi- oren.

2) Beschluß über Entlastung des Ver- waltungs8rats.

3) Beschluß über Verwendung des Nein- gewinns.

4) Wablen zum Verwaltunçsrate.

5) Wakhl der Rechnungsrevisoren für 1913.

Beclin, den 13. Mai 1913.

Artbur von Gwinner, stellv. Vorsitzender ne Verwaltuug®- rats.

[16105]

Durch Bes{luß der Gesellshafter vom 10. März 1913 i das Stammkapital der Firma Kaiser Automat 5. m. b. H., Frankfurt a. Oder um 3009/6 herab- geseht worden und werden die Gläu- biger aufgefordert, sich bei der Gesellschaft innerhalb 4 Wochen zu melden.

Kaiser - Automat G. m. b. S, Frauffurt a. Oder. Der Geschäftsführer: Paul Wenzel.

[14648]

Die Gesellshaft Erdölwerke Hohen- eggelsen Gejellschaft mit beschränkter Haftung ist dur Bescbiuß der Gesell- schafter vom 25. April 1912 aufgelöst. Die Auflösung der Gefellschaft ist unter dem 13. Mai 1912 in das Handelsregister eirgetragen. j

ie Gläubiger der Gesellschaft werden ausyesor¿cert, sich bei ihr zu melden. Der Liquidator : Poppelbaum, Rechtsanwalt.

Große Berliner Motoromnibus- Deselischaft mit beschränkter Haftung. Die Große Berliner Motoromnibus- Gesellschaft mit beschränkter Haftung ist in Liquidation getreten. Etwaige An- sprüche sind zwecks Negelung an die unterzeichneten Liquidatoren, Berlin, Leipziger Plat 14, einzureichen. Verílin, den 8. Mai 1913. Große Berliner Motoromnibus- Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Liquidation. [16107] Dr. Wussow. A. Meyer.

[16101]

Alle diejenigen, welche noch Forde- rungen an den Schlachtschweinever- ficherungsverein a. G. zu Grasberg, in Liquidatiou haben, werden hiermit aufgefordert, dieselben bis zum 20. Mai d. J. bei den Unterzeichneten geltend zu machen, widrigenfalls dieselben un- berüdsihtigt bleiben müssen.

Die Liquidatoren:

waltungêrats.

Gieschen. Meyer.

[15456] Röchlingsche Eisen u. Stahlwerke G. m. b. H. Völklingen a. d. Saar.

Bilanz am 21. Dezember 1912,

Aktiva.

Vassiva.

Áb Grundbesiß Völklingen 980 202,78 | : Abschreibung . 206 202,78] 774 000|—}] 43 9% Obligationen, Wohnhäuser

Werksanlagen Völklingen, Alten-

Debitoren . Gewerkschaft Röchling (Carlshütte | | C A 4 399 437/45 | . 1 2783 327|— 4 56 332 805[76 Soll. Geivinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1912. Haben.

Avale und Bürgschaften

Generalunkcsten und Zinsen.

A

Völklingen . , —- Abschreibuna

1 993 029,84

wald und Kalk- steinbrüche M . 1403531368

S A & S

und Erzgruben)

Á

145 529 84 | 1 847 500 Dividendcenreserve-

—- Abschreibung . 2 459 670.08 [11 575 643 gg|| Kreditoren

Anla m B N i Beteiligungen und Effekten . Bestände an Materialien, Bar, | D 444937190 asen... 2 783 327|— 13 689 72448 |

998 35

59/87 konto, Vortrag auf 15 820 441/46

2 475 270/80} Gewinnvortrag aus 191

1173 961/89 9 010 635/39

[4 i E 4 | } Kapitalkonto , [20 000 e

| rüdzahlbar zu 103 [15 000 000|—

Neservefonds 1 000 000|— | D ee 2 000 000|— at 3 027 500{—

1 000 000|— 10 348 016/87

| Dividendenkonto .. Gewinn- u. Verlust:

neue Rechnung 1 173 961 89

Avale und Bürg-

56 332 805/76

Abschreibungen s Le STLAEEO L. « . . «1 1019 344192 Zuweisung zum Reservefonds . . | 200 000|— Betrieb8übershüfse . | 7991 290/47 Erböhung der Nücklagen . . . . | 1350 000|— | D E e, 1 000 000|— |

j

9010 63539

68 Frsie Rumünis(e

Bohrgesellshaft Ploesti. Aktienkapital Lei 500 090 ,—, Laut Beschluß des Auffichtsrats und gemäß dcs $ 23 der Statuten seßen wir die Herren Aktionäre unserer Gesellsbaft davon in Kenntnis, daß am 16 /29. Mai dieses Jahres um L0 Uhr Bor- mittags in Bukareft, Strada Lip2cani 10, die fsechste ordentliche Generalver- sammlung stattfinden wird. Tagesordnung :

1) Bericht des Aufsichtsrats und der Zensoren.

2) Genehmtgung der Bilanz, des Gewinn- und Verlustkontos für das Jahr 1912 und Vorschläge, betr. Gewinnver- teilung.

3) Entlastung des Aufsichtsrats, der Zen- loren und des Vorstands für das Ge- \hâftsjahr 1912.

4) Neuwahl dreier Zenforen und deren Siellvertreter scwie Festseßung der Höbe der Präsenzgelder für den Ver- waltungsrat.

Die Herren Aktionäre, welche an der Ver- sammlung teilnehmen wollen, werden höf- list gebeten, ihre Aktien späteftens bis zum 11./24, Mai d. J. in Ploesti bet der Kasse der Gesellschaft oder bei der „Filiale der Rumäniscyen Commer- cial-Bank““ zu binterlegen; die von der Gesellschaft oder Bank für dite hinterlegten Aktien ausgestellten Quittungen dienen als Legitimation für die Teilnahme an der Generalversammlung.

Der Auffichtsrat.

[16986] Ersie Rumänische Bohrgesellshaft Plocsti.

Aktienkapital Lei 500 000,—.

Laut Beschluß des Auffichtsrats und gemäß des $ 24 der Statuten seßen wir die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft davon in Kenntnis, daß am 16./29, Mai diescs Jahres um 1UL Uhr Vor- mittags in Bukareft, Strada Lipscani 10, die zweite außerordentliche General- versammlung stattfinden wird.

Tagesorduung : Genehmigung des Verkaufs der Fabriks- anlage in Ploesti an die Gesellschaft „Credit Petrolifer“ in Bukarest.

Die Herren Aktionäre, welche an der Versammlung teilnehmen wollen, werden höflihst gebeten, ihre Aktien spätestens bis zum 11./24. Mai d. J. in Ploesti bei der Kasse der Gesellschaft oder bei der Filiale der „Rumänischen Commexcialbank“ zu hinterlegen ; die von der Gesellshaft oder Bank für die hinterlegten Aktien ausgestellten Quittungen dienen ats Legitimation für die Teilnahme an der Generalversammlung.

Der Uuffichtsrat.

[16783] i: j Am 17. April d. F. ist in Bukarest, Str. Turnätoriei Nr. 2, der deutsche Neichsangehörige Kurt Vriefert gestorben. Alle Perjonen, welhe Forderungen an den Verstorbenen haben, werden hiermit aufgefordert, dieselben baldmöglichst hier- amts anzumelden. : Das Kaiserlich Deutsche Kousulat zu Bukaresi.

[150355]

Die VucGhandlung „Johauues Schergens, Gesellschaft mit be- schränkter Safiung““ zu Voun mit Zweiguiederlafssung in Witten a. Nuhr int laut Beschluß der Generalversammlung vom 31. März 1913 aufgelöft und der Betriebsführer Wilhelm Schmeck zu Eiser- feld a. Sieg zum Liquidator ernannt worden.

Forderungen an das Vermögen der Gesellschaft sind unverzüglich, spätestens aber bis zum 5. Mai 1914, bei dem Liquidator der Gesellshaft anzumelden und glaubhaft zu machen.

Eiserfeld a. Sieg, den 5. Mai 1913. JIohaunes Schergeus, G. m. b. H. in Liquidation.

Wilh. Schmeck.

[15963] : l [

Unsere Gesfellshaft ist laut Eintragung im Handelsregister aufgelöst. Allen- fallsige Gläubiger fordern wir zur An- meldung ihrer Ansprüche hiermit auf.

Bertin - Wilmersdorf, Icnaerstr. 3,

den 8. Mat 1913.

Berlin - Hamburger Fufßbodenfabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Liquidator :

A. Lo ewi.

[12832]

Unterzeichnete Firma ist in Liquidation getreten. 18 Liquidator ist der Kauf- mann Leo Taverne zu Stettin bestellt.

Die Gläubiger der Firma werden auf- gefordert, ihre Ansprüche anzumelden.

Richard Lucfenwald Gesellschaft mit beschränkter Haftung Stettin i/L.

Leo Taverne.

[16104] Bekanntmachung.

Die Schlesische Eisenbeton Gesell- fchaft mit beschränkter Haftung in Kattowitz ist aufgelöt. Die Gläu- biger der Gesellshaft werden aufgefordert, ih bei ihr zu melden.

Kattowitz, den 8. Mai 1913.

Der Liquidator der Schlesischen Eisen- bcton Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Liquidation: August Armin Vidor.

[16108] Hierdur

Vieweg.

Bekanntmachung. [ ch wird bekannt gegeben, daß die Firma K. Bidlingmeyer G. m. b. H. zu Alibach die Auflösung am 2. Mai 1913 bes{lossen und die entsprechende Ein- tragung in das Handelsregister zu Eßlingen angemeldet hat.

Die Gläubiger werden aufgefordert si zu melden.

Altbach, den 5. Mai 1913.

K. Bidliugmeyer G. m. b. S. (in Liquidation). Wintergerst.

] | Volkshaus-Verwertungs-De- \sellschaft Breuer & Co. mit be- \chräukter Haftung in Cöln ift dur Beschluß der Gesellshafterversammlung vom 27. März 1913 aufgelöst und in Liquidation getreten. Die Gläubiger der Gesellshaft werden hiermit aufgefordert, sich bei derselben zu melden. ¿ : Der Liquidator: Ioh. Io). Schmiz, Cöln (Rheiu), Meister Gerhardstraße 2.

[16305] Continental Bogeunlampen- Gesellschaft mit beschränkter Haftung | ist vi Gläub

ei d. Liguidat. S Berlin, Hasenhecide 94 I.

in Liquidation.

Die Continental Bogenlampen-Gesell- schaft mit beshränkter Haftung ist auf- gelöst. Die Gläubiger derseiben werden aufgefordert, fih zu melden.

Berlin - Wilmersdorf, straße 32, den 1. April 1913.

Ludwig Ehlert, Liquidator.

Ahrweiler-

[15942]

melden

[14999]

1594 Die Medizinal-Union G. m. b.

f

war & Schulz,

Die Grundstücksgesellschaft Gott- \chedstraße 33 mit beschränkter Haf- tung ist aufgelöst. Gläubiger wollen sih melden beim Liquidator Georg Brüdckner in Halensee,

Nestorftr. 6.

[16488]

Stuitgarter Lebensverficherungsbauk a. G. (Alte Stuttgarter). L. Gewinn- und Verlustrechnung für L912.

Gesamteinnahmen Gesamtausgaben

A. Einnahmen.

1) Ueberträge aus dem Vorjahre :

a. Prämienreserve der Todesfall- und Alters- versiherungen

Zuwachs aus

demUebershuß des Vorjahrs 9 540 267,23 Sicherheitsfonds 11 4 910 848 84

Zuwachs aus

dem Ueberschuß des Vorjabrs 2 809 386 63

Zuwachs aus dem Ueber- {uß des Vorjahrs e. Sonstige Neserven Zuwachs aus dem Uebers \chuß des Vorjahrs . 2) Prämien für: 2a. Todesfallversicherungen b. Altersversicherungen c. Invaliditätszusaßzversiche- O 4. Verwaltungskostenersatz für ratenwelse l e 8968634 zusammen. . 43224 116,50 3) Kapitalerträge (Zinsen und Mieten) 4) Gewinn aus Kapitalanlagen : 2. Kursgewinn aus gezogenen Wertpapieren . b. Sonstiger Gewinn 9) Vergütung der Rüversicherer 6) Sonstige Einnahmen : Penfionsbeiträge der Beamten Agiogewinn aus Versicherungen in fremder Da e Vormerkungs8gebühren für Kriegsversicherung sowie Aufgelder

C. Abschluß.

E. 00ck E @ 9. 0E

Prämienreserve der Rentenversicherungen . b. Prämienüberträge der Todesfall- und Alters- A c. Reserve für {webende Versicherungsfälle d. Gewinn- und Dividendenreserven der mit Dividendenanspruch Versicherten : Sicherheitsfonds I

M 34 770 098,90

44 310 366,13

7 720 235,47 E 52 030 601,60 Dividendenreserven der Pläne

AIL A B Ub C.

Gewinnreserve der Altersvezr sicherten 304 867,40

- 10398 211,93 62 428 813/53

10 102 636,62 : 370 702.44 73 339/06

42 626 596,71 367 091,36

140 742,09

42 857 025/14 15 941 688/29

190 187/27 609 893/25

14 978/54

14 894/19 28 14842

D D: M S S

Risiko- und Verwaltungskostenersaß der In- validitätszusatzversicherung Dem Fonds der Altersversicherung zugefallen

S4 M

Todesfallvers. | Altersvers. “A |- | 977 509 579/03] 8 409 613 60 56 471/23 19 421 395/94] 195 990 80 654 979/39

j | j \

l } | l

1 | | |

| | |

| | ! | | |

303/201

4 614/85

43 538/70

366 109/24

1 882/39

l 367 091/36 356 523/68

Eesamteinnahmen . . | 430 506 811/33

9 741 066 5:

430 506 811 417 366 318

Co I 1] o

9 741 066/53 9 662 316

'

l j |

j j |

j j j

|

| | | |

|

| | | | |

) )

_/

j

B. Ausgaben.

Vorjahre:

S Vial eral (al 2) Zablungen j

\chäftsjahr : . Todesfallversiherungen

c

o

. Altersversiherungen

©

. Rentenversiherungen

A

a. aus Vorjahren :

c E nit abichoben

b. aus dem Geschäftsjahre :

(E s d nit äbeboben

1) Zablungen für unerledigte Versicherungsfälle der

ür Versicherungsverpflihtungen im Ges

geleistet . zurüdcgestelt delte zurüdgestellt deletslet , zurückgestellt

l. Jnvaliditätszusaßversicherungen geleistet

zurüdgestellt

3) Zahlungen für vorzeitig aufgelöste Versicherungen C 4) Gewinnanteile an Versicherte:

6-0. S #. E. S

Nückversiherungs8prämien für Todesfall- und In-

validitätezusaßversicherungenk Steuern und Verwaltungsosten :

a. Steuéêrn geleistet

zurückgestellt ..

b. Verwaltungskosten. . .

Abschreibungen: am Bankgebäude in Stuttgart

an den Gebäulichkeiten in Berlin am Münchener Anwesen , .. ant Baba

0. E... S S E

0E o # S S

Verlust aus Kapit rlanlagen: Buchmäßiger Kurs-

verlust an den eigenen Wertpapieren

S0 S S

Prämienreserve am Schlusse des Geschäftsjahrs für :

a. Todesfallversicherungen . . . b. Altersversiherungen . . .. c. Rentenversicherungen . . .. Prämienüberträge am Schlusse des Geshäftsjahrs für: a. Todesfallverficherungen . . . b. Altersversiherungen . . ..

0 Q. P: S.-@

Gewinn- und Dividendenreserven der mit Divi-

dendenanspruch Versicherten : Sicherheitöfonds 1 ....

M

E 90222.903,87 Siebe fone 11914 132,24

Dividendenreserven der Pläne A Il, A Be

4 091 178,37

10 839 737,03

Sonstlge Reserven (vergl. Ziff. 5 der Pasfiva)

Sonstige Ausgaben :

Entnahme aus dem Inbvaliditätsfonds (vergl.

Ziff, 6 der Einnahmen)

Vergütete Zinsen für stehengela

sene Dividenden,

Barkautionen, vorausbezahlte Prämien und

D Béezahllé Pensionen...

Gesamtau8gaben . .

D. Verweuduug des Jahresüberschuf}ses. 1) In den Neubaufonds 2) In den Pensionsfonds der Bankbeamten . ..…. 3) In die Kursausgleihungsreserve 4) An die Versiherten bezw. in die Gewinnreserven der mit Dividendenanspruch Versicherten:

S E

9 3595 369,35

25 000|—

18 972 907/71 772 590/88

1063 0873

307/96

382/32

10 310 008/80 6 055/57

642 48685 182 952/24 66 764/85 3495 891/97 10 000|—

10 000|—

5 000/— 14 924/39

52 753 869/27 10 928 356

28 1484

26 340 37 672

4 840/09 | aag

6527129

6 056/26 36 196/59

4 7 595 825/09

174 886/70

299 299

417 366 318

i | Todesfallvers i: | Altersvers S 5 530 864/02 8/70

1 348 190|— 39 900|—

49 731/03

1882/39

l

65 045/79 1 764137

-_

08

9 662 316'—

220 000¡— 65 000|— 5 418/05

12 850 07441

|— | | |

|

2) a. Hypotheken

N E 2 ut

O 99 H

b.

0.

b.

b i A A a C3 O 4 N t a

Prämien .

Stuttgart, im Mai 1913.

S E A 330 169 020,76 b. Darlehen an öffentlihe Körper- a A Darlehen auf Wertpapiere Wertpapiere :

a. Mündelsihere Wertpapiere . .

b. Sonstige Wertpapiere Darlehen auf Policen Reichsbankmäßtae Wechsel Guthaben bei Bank der Nückversicherung Gestundete Prämien Rückständige Zinsen und Mieten :

a. Stückzinien und auf 1. Januar - 1913 fällige Zinsen u. Mteten . 4 3 534 2798: eigentliche Rüdstände NRüekständige Prämien der Versicherl1en : in der Nespektfrist laufende

häusern, Postshecklmtern und bet

000-4 S S 0 ch0 40 E Ss

E #6 4 856 031,01

in der Inkraftsezungsfrist laufende Prämien

Barer Kassenbestand

Inventar und Drucksachen abgeschrieben . . Barkautionsdepot bei der englischen Regierung . -. - Vorausbezahlte Nückvergütungen

351 438 887/39 93 162 20

6 626 059/55 28 913 142

97291414 4 495 623/77

3 546 866/63

5 101 483/91 125 722/42

‘904 000 180 216/57

404 465 733! Der Vorftand.

. Altersversiherungen 3) Reserven für {webende Versiherungsfälle . 4) Gewinn- und Dividendenreserven

anspruch Versicherten:

o fl Serb A

Á 41 914 132,24 Divkdendenreserven der Pläne A 11, A Om O e N 10 839 737,03 5) Sonflige Reserven, und zwar: Allgemetne Reserve Invaliditätsfonds3 Wiederinkraftsezungsreferve Nückyergütungsreserve e Verwaltungékostenre\. für prämienfreie Versicherungen Kur8ausgleihungêreserve A Neubaufonds Gebäudeabschreibungskonto Pensionsfonds der Bankbeamten Nicht abgehobene Dividenden der Versicherten . . .. 6) Barkauttionen 7) Sonstige Passiva, und zwar: Zur Verzinsung \tehengelassene Dividenden . . ... Auf spätere Jahre vorausbezahlte Prämien . . .…. O a Aufs Jahr 1913 zurückgestellte Steuer Lombarddarlehen bei der Reichsbank U a L

Leibbrand.

der mi

s S. 00 0: 0.0. #0 S

t Dividenden- 37 892 953,87

4 091 178 37

0d S .

0E 0E

92 793 869

13 140 492

797 590

7115 759 578 205 13 784

8 998 297 085 60 975 700 000 380 803

1 772 744 6 437 396 357

165 531 263 719 66 764 650 000

85 12 850/46 85

46

396 275 307

591 8 190 425

L Sa. 2 994 705 06 78 750/53 UebersGuß der Einnahmen . . | 13140 492/46] 78 750/53 13 140 492/46] 78 7501/53 x7. Vilanz für das Jahr 19L®2. Eo T R | Todesfalvers.| Altersvers. 1) Grundbesiß: a. Bankgebäude in Stuttgart 720 000|— } 1) Prämienreserve für : # S 4 s b. Erweiterungsbau in Stuttgart ....... 1197 653/81 C 2964176271 4 c Cu a 660 000|— E A A _|_} 799% 825/09 d. Münchener Anwesen abzüglich einer vor 31. März C eee 59 09955: 1920 nicht rüdzahlbaren I. Hypothek von 2) Prämienüberträge für: E S O 180 000 Ca 20 660 653

174 88670 39 900|—

08

E

404 46d 733,36