1913 / 112 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A ME G E Ep C O M A R D D G E E E

Wetterbert<i vom 13. Mai 1912, Vora. 9} Uhr. Wetterbericht vom 14. Mai 1913, Vorm. 3} Uhr. T me ———_— S R R imi w ane iZnR An E se | 225 252. Name der “ÉÉZE| Wind- 8 Z 25/6 Witterungs- Raume ber E Wind- E Zl it Witterungs- Beobadtungs- #4 "und Wetter E eaten | Beobachtungs. / N42" Wiano Wetter S por levten ; (8. x E ¡22/5 E! 25223 Es S S5 E ÿ station SFÎE Mare {0 SERSE 24 Stunden station ÎFÉS stärke ASEOE 24 Stunden j | | | | | | | E «1% Borkum | 767,410 2'wolkenl. 14/0 766 vorwiegend beiter | Borkum | 766,50 Usbede>t | 13| 0 [767| ziemlich beiter Keitum 768,1 'OND 2 wolkenkl.| 11/0 767 vorwtegend better | Keitum 767,6 ¡OND 2/bede>t | 12 0 767] meist bewöltt Hamburg 767,8 |DSÔ 1 wolkenl.| 13 0 766 meist bewöltt Hamburg 767,1 |OSO 2 bede>t |_14| 0 [7767| ziemlich heiter Swinemünde | 767,6 |SW, 1 wolkenl.| 12 0 [766 vorwiegend beiter | Swinemünde | 767,6 |Windst. heiter | 14| 0 [767vorwiegend heiter 9teufahrwafier 767,7 N 4wolkenl., 7 0 765 ziemli beiter | Neufahrwafser| 7€#,9 |/NO 2\wolken1.| 9| 0 [768/vorwiegend heiter Véemel | 7664 NO Z3lheiter | 10| 0 762 ziemlih beiter | Memel _| 769,1 ¡NNO Zssbeiter 8| 0 [767| ziemlich heiter Aachen 7645 O L2wolkenk. 12 1 764 Vorm. Niederl. | Aachen 76440 1heiter | 13/0 [764vorwiegend beiter Hannover 7670 OND 1 heuer 11/0 762 ziemih heiter | Hannover [768,5 (SSO ? beiter |_14/ 0 766 ziemlich beiter Berlin 767,0 O 3\woltkenl.|_13/ 0 765 ziemlih beiter | Berlin | 767,7 S Leiter |_14/ 0 [766vorwiegend heiter Dresden _766,7 |Windst. woikig | 13] 0 765] meist bewölkt | Dresden 767,6 |Windft. |wolkenl.| 12| 0 |766vorwtegend beiter

Breslau 766,6 [N 2iwolkenl.| 10, 0 |764| ziemli heiter

| Breslau | 768,4 |D 2|wolfenl.| 11| 0 |766/vorwiegend heiter

Bromberg | 766,8 N Z3\wolkenl.| 11| 0 765 ziemlih heiter | Bromberg | 769,20 _1wolkenl.| 11| 0 768 vorwiegend heiter Mez -- [7622 /NO A4wolkig | 10 0 [763] ziemli heiter | Mey 763,5 |NO 3 halb bed.} 11/0 |763) ziemli heiter Frankfurt, M.| 765,0 /NO 1 wolkig | 12/0 [765] ziemli heiter Frankfurt, M. | 764,7 |O l'heiter | 14/0 [765 ziemli beiter Karlsruhe, B. | 763,9 NO L2wolkenl.| 11/0 |764| ziemli heiter Karlsruhe, B. | 763,4 |[NDO L2woltenl.| 12| 0 |763|vorwiegend heiter Ptüunhen | 76460 - 5wolfig | 42 765Nahm. Niederschl. | Münhen |} 764,1 D 3\wolfenl.j_11| 0 [764/vorwiegend heiter Zugipli€e [5293S Z2hbeiter | —4| 2 529 Vorm. Niederschl. | Zugspizge | 531,0 |[SO 4heiter | —2| 0 531| ziemlich heiter E P] [(Wilhelmshayv.) | | | | |_[(Wilhelmshav.) Stornoway | 768,6 |NO 2 balb bed. 7| 0 [765| ziemli beiter | Stornoway | 771,6 |[NNO 2'bede> | 8/0 770} meist bewölkt e I T OGeD | | | | | (Kiel)

j | | 9! 0 ‘762vorwiegend heiter

Malin Head | 767,1 |ONO 2/Dunft é | | |(Wustrow i. M.)

j j Malin Head | 770,9 ¡NW wolkig 8! 0 [770vorwiegend heiter

(Wustrow i. M.)

Valentia 765,8 |[NNO 1 halb bed. 12] 3 |759| ziemli beiter Valentia | 771,1 N 3|ha!b bed.| 11} 1 769 vorwiegend beiter | | | M aab | | | | | |(Königsbg., Pr.) Scilly | 762,0 |DND 2iwolkig | 11| 2 |752/ ziemli heiter Scilly | 765,8 |[NNO 4/Nebel | 10} 0 [765 m E | | | (Cassel) Aberdeen | 769,3 |Windst. \wolkenk.| 8 0 [766] ziemlich beiter Aberdeen |_771,1 |[NNW 2\(bede> | 7 0 [769| ziemlich heiter S E [1 (Magdeburg) | (Magdeburg) Shtelds 769,1 |OND 1 Nebel 6 0 765 ziemlih h.er | Shields | 769,1 ¡OND 1Dunst j 7! 0 [769] ziemlich heiter E A Tad) _ |(GrünbergSchl.)

j [ Holvhead | 767,5 10 4'wolkig

Holyhead | 768,1 ¡N 4bede>t 9 4 7767| ziemli heiter

| _10| 3 759)” meist bewöit | | i | j |(Mülhaus., Els.) : | | | E (Mülhaus., Els.) Ile d’Air 760,3 |SSO 3|bede>t 10° 3 [762 ziemli beiter Ile d’Aix | 761,2 ¡NO 3bede>t | 11/3 [762Nachm. Niederschl. | | | | | j |(Friedrichshaf.) E | A L | (Friedrichshaf.) St. Mathieu | 760,5 |O 3/bede> | 9. 2 [757 meist bewölkt St. Mathieu | 764,7 |NO 1¡Dunft | 11| 3 [764vorwiegend heiter O E | | 1 |(Bamberg) i | | e P [aer Gri8nez 763,2 ¡D 4/bededt | 13/ 2 [761 anhalt. Nieders{l. } Grisnez |_764,1 ¡NO 4[Dunst | 12} 0 [765/ ziemli heiter Paris 761,2 10 __3\jbede>t | 13/1 [761] Paris |-763,2,,S Tegen | 13/276) Vlissingen |_764,9 D __ 3 balb bed, 12; 0 [763 Vlissingen | 784,9 |NO 3\wolkig |_12| 1 765 Helder 766,8 |[ONO 2 wolkenl.| 12; 0 764 Helder - | 766,0 |NND Zsheiter | 13| 0 [767] _————— Bodoe 771,6 |W 2|wolfkig | 3/9 [770 —— Bodoe |_770,7 |[W 2|wolfig | 3/0 [771 Christiansund | 771,1 N _2[wolkenl.| 6/0 770 Christiansund | 769,9 N 4lheiter | 5/0 [780 Skudenes 769,3 |SO 2 Nebel 10 A Skudenes _| 768,8 |[Windît. |Nebel | 7078 Vardò 763,2 [NNW 8[Schnee | —1/ 9 764 Vardö _760.9 [NNW s|bede>t | —1}| 0 [761] Skagen | 767.6 |WNW 23|wolkenl.| 11| 0 766) Skagen | 768,0 |WSW 1 Nebel | 80 7&7 __— Hanstbolm | 768,1 W 2 Nebel | 8| 0 [767] E Hanstbolm | 767,8 [W 2|bede>t | 6 0 [768] Kopenhagen | 768,0 |D 1\wolkenl.| 9; 0 [766 Kopenhagen | 768,5 |SSO 2|wolkig |_ 100 G Stodholm | 767,7 /NNW 4woltenl.| 71 0 766 i _ Sto>holm | 770,5 |DSO LAbede>dt | 7| 0 [769] RDR Hernösand | 770,1 N 4swoltenl.{ 6} 0 [767] Hernösand | 769,9 [Windst. [wolkenl.| 6] 0 [770 _ Haparanda | 769,0 [N bsbetter |__2/9 765, E Haparanda | 767,0 |¡NNW 6hhalbbed, 2077 Wisby [768,1 |[NNW ®2\wolkent.| 7} 0 [767] Wisby | 771,1 |N 2\wolkenk.| 5 0 [769 Karlstad _{_769,1 /NO A4swolkenl.|_ 10/0 #& __— __ | Karlstad _| 769,4 |[SSO 4swolkenl.| 80 A Arange 760,7 NNW 2\bede>t | —1/ 1 761) 2 Archangel _| 760,4 |NW 2/Shnee |—3/ 2 76) __— Petersbura |_763,8 [NNW 2 halbbed, 2/1 [762 Petersburg |_ 765,7 N 2heiter 1} 0 764 Riga |_ 765,9 NO 2\wolkenl.| 8| 0 763) Niga 768,3 |[NNOD 1\ovolkent.| 6/0 [767| ——— Wilna | 763,0 NNO 3.halbbed.| 6/4 [760 Wilna | 766,7 [NW 2\wolkenl.| 5| 0 765 Gorfki |_759,0 [NO 4/bede>t | 8| 0 [758 _ Gorki | 764,6 [NNO 1/swolkenk.| 3/ 0 [763 E Wars<au | 764,0 |N 1\wolfenI.| 7! 2 762 Warschau | 768,1 |NND 1sheiter | N00 &7/ | Kiew [760,8 \W 1sbede>t | 10 2 [760] Kiew |_763,3 [NW _1s|bede>t | 8|_1 {760 Wien | 764,9 [N 2\wolkig | 11/0 763 meist bewölft Wien | 766,5 |NO Llwoltenl.| 12! 0 765 ziemli beiter Prag | 766,4 |Windst. |bede>t | 13/0 765] meist bewölkt | Prag | 767,5 |SO 1\wolfenl.| 13/ 0 766] ziemlich beiter Non [ 76l7[N_ Zihalbbed/ 100 LRom 763,6 |[NO 2[wolkenl.} 13] 6 [763] Florenz 762,6 |S 2wolkenl.! 13! 0 762 E Florenz 764,2 |SO L\walkenl.| 16! 0 763) S Cagliari 761,8 ¡NW Z3\wolkenl.| 18/ 0 [761 Cagliari 759,8 |[SO 3\wolkig | 19] 0 [760 Thorshavn | 772,0 [ONO 2|woltig | 8 —[771{ -— Thorshavn | 773,2 [Windst. [bede>t | 7 —5 Sevdisfjord | 773,3 [Windst. wolkig | 5 —(773 Seydisfjord | 771,4 |Windst. wolkig | 7 —772 Rügenwalder- E : N J Rügenwalder- | | A münde 767,8 [NO 3 wolkenl. $8 0 765vorwiegend beiter münde | 768,4 |/|SO 4wolkenl.| 10) 0 _[768|vorwiegend heiter Gr. Yarmouth| 76,6 D 3 halbbed.| 12| 0 [763 _— Gr. Yarmouth| 766,0 /NO 3halbbed.| 11/0 |767| Krakau __| 7648 [WNW1 wolkenl.| 12/0 7764| mei1t bewölkt | Krakau _| 768,5 |ONO 2 wolkenl.| 10] 0 |766vorwtegend beiter Lemberg 761,8 |NW _3\bede>t | 10/1 762] meist bewölkt | Lembera _| 767,0 [NNO 2\wolkenl.| 9 1 (764 ziemli beiter Hermannstadt |_7616|D 1|bede>t 12/0/1781 meist bewölft Hermannstadt | 764,7 [NW _1sbede>t | 11| 2 [762 Nahm. Niederschl. Triest |_763,6 |DNO 2sheiter | 16 0 [763] meist bewölkt | Triest |_765,2 |[DNO _2\wolkenl.|_ 18] 0 [764] ziemlih beiter Reykjavik | 770,5 |O 3\wolfig | 7 —769 (Lesina) | Reytjavik | 770,4 |SD 3\bede>t | 7—/ (Lesina) (5Uhr Abends) | E (5Uhr Abends) | | | ziemli heiter Cherbourg | 7625S 1Regen | 11378 | Cherbourg | 7645 |NO 2/Dunfi | (10/4 Clermont _|_761,9 /|SO 1sRegen | 8/4 761" Clermont _| 762,0 [Windst. [Regen | 103 - Biarriß _761,4 |[SSO 3hheiter | 11/5 | Biarriß | DILE ias | S Nizza _762,1 [Windst. [wolkig |_17 07 _ |Nija _| 763,2 |OSO 7/bede>t | 16| 0 [762 Perpignan | 762,9 [W 1/|bede>t | 10} 5 [761] Deriaun (S E BelgradSerb}| | | |—-|—— Belgrad Serb.| 765,1 |Windst. [wolkig | 1104 Brindisi 761,4 /WNW 3[wolkig | 15/2 758 __— Brindisi [763,4 /NW 4swolkenl.| 16| 0 762 Moskau _75652|N _ 1/bede>t | 3/0 [756] Moskau |_761,8 [NO 1 /bede>t | 3/.0 [761 Lenwi> |_769,6 |NNO 3\wolkig | 7| 6 768] Lerwi> |_770,1 |NNO 5\wolkig | 70 770 Helsingfors |_766,5 |NNW 5 \wolkenl.| 4/0 [764 Helsingfors | 768,6 |NW 2wolkenl.| 4/0 766 E Kuovio _| 765,3 [NW _1|S<nee | 0| 2 [764 Kuovio | 766,1 INW liheiter | 2/9 [767] Bir [7629 NO Ysheiter |_ 70G) | Züirih [763,4 [NO [heller | 10/0 76 —— Genf [762,1 |NW 1hhalbdbed.| 11/ 0 762 Genf _763,8 N __ libede>t | 12, 0 [762 E Luoano _| 7634 N Úbede> | 11/07) | fugno | 765,3 N —_1sbede>t | 130 f_—_—— Säânis _/_ 5670| |wolkenl._—1| —564 Sântis 564,0 |SW 2iheier | P Budapest 7634| W 1/bede>t | 13 1 762] meist bewölkt | Budapest | 7660|/N 1Uswolkig | 13, 9 [763] meist bew Portland Bill| 761,7 [ND _3|bede>t | 11 —| Portland Bill| 764,3 [NNO ös|halb bed.| 12 —| —| =“ Vora [7087S Hhalbbed| 16 4 __ | Horta |_775,4 [NNW 1\wolkenl.| 15] —| —| E Coruña | 762,4 |WNW 6|bede>t | 10 —| —| Corufa | 762,5 ¡NNW 2|heiter | 12 —| —| A E Z Lt Bats Be p g : *) Die Zahlen dieser Rubrik bedeuten: 0=— 0 wm; 1 = 0,1 biz 0,4; 2 = i ¡ s S 124i = 05 fa a 72 126 0 id; E De M Ba | 926M Se A U L24226 ps WA; d 2 bis Bld 7 = 8L5 bis 44,4; 8 = 445 bis 594; 9 = nit gemelbet. S Ee /#z 9 = ni<t gemeldet.

Das gestrige Hobdru>gebiet hat zugenommen und bede>t Nord- und Mitt-leurova, sein Marimum von 773 mm liegt über dem Norèmeetr; zurü>weihende Tiefdruckgebiete unter 760 mm liegen über der Biêcayasee und úber Südwestrußland. In Deutschland ist das Wetter, außer im Nordosten, etwas wärmer bei s{wa<en nördlichen bis ôstlihen Winden; außer im Binnenland westlih der Elbe ist es heiter; der Süden hatte Regenfälle. Deutsche Seewarte.

_…, Die Wetterlage ist wenig verändert; ein Hochdru>gebiet über 773 mm reiht vom Nordmeer südwestwärts sowie nah Südost- europa; ein füdostwärts verlagertes Tiefdru>gebiet unter 760 mm über Spanien entsendet Ausläufer na<h Süddeutschland und Frank- rei. In Deutschland ist das Wetter bei \{<waden östlichen Winden, außer an der Westküste, heiter, im Osten etwas kühler fonst etwas wärmer ohne meßbare Niederschläge.

Deutsche Seewarte.

* Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Erofrhandel2preise 6on Getreide an deutshen und fremden Vörsenplägzen für die Woche vom 5. bis 10. Mai 1913 nebsi entsprehenden Angaben für die Vorwoche,

e : Í 1000 kg in Mark. @ 9 ò , e At M 112, Berlin, Mittwoch, den 14. Mai 1913. (Preise für greifbare Ware, soweit niht etwas anderes bemerkt.) R E Verichte von preußischen, württembergischen und elsaß-lothringishen Getreidebörsen und Fruchtmärkten. r La j tp “g L 1913 Hauptsächlich gezahlte Preise für 1 t (1000 kg) in Mark Berlin. e : i s E S Mai Marktorte i j h Gerfte Roggen, guter, gesunder, mindestens 712 g das 1 .} 166,19} 16588 / j ! i etzen, o 5 o s 755 g das 1 . 208,77 210,60 Tag Weizen | Roggen i O Ter | mittel | gut | fein fer, L z ¿ 450 g das 1 . } 165,30| 167,80 F z - M ann b - t m. 13, Prgerg L Br. ° S M D S-A 911 j E l p | E î E E Roggen, Pfälzer, russischer, mittel . ... .. | 18438| 183,75 7 A 203—205 | 165 | 164—174 | 154 en, Pfälzer, russischer, amerifkan., rumän., mittel } 241,52] 241,96 é S 9200 | 161 | 161. | -— | Hafer, badischer, russischer, mittel... ... . . } 196,29) 19625 Z a E E 195— 198 | 156—159 | 155—157 | 126 145 | 160 Gerst badische, Pfälzer, mittel e M. 0 Wa D 180,63 180,63 Breslau . , . 2 - . . . . . , 197 j 159 ; 157 j 152 m. j E "Bu E, A N 153,79] 155,00 E E 197 | 164 / 100 j 145 S | L A M eie e Ci 165,00} 165,00 1 Le, E e O S - | S Es j 152—154 178—180 | 196—198 i á E a es 207,50 / 177,50 i 9 | Ges 7 | L Wien. z E o E 226 181 j 180 ) E | _ | T . . . . . s . . . . s . 169,52 72 96 2 i 14. . Hafer, E 5 178,00! 179,78 I. V.: Dr. Zacher. “abs lowakische - - - . e e. . D:-2S * . 27/6 161,12 ais Un ari er . . . . . * * Q * * . 47 8 152 ß E 9 17 ie ita: s Berichte von anderen deutschen Fruchtmärkten. Budapest. E E Es L Ea E Roggen, Mittelware Ca Es 16154 F ualität ; Am vorigen Außerdem wurden 3 e. . p, E F. j - Du f nitts- Ü 2 i Be Z a L C s 0 20 1913 gering | mittel j gut Verkaufte ie E t Markitage ole ae 1 . d: W040 0: 0-0 #D S E G . 19:40 : - A: 5 ae ür a c do ie e E [t et SO Sullet- » aon ée oa E e | Mai Marktorte Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Meng wett e A A E \ x E 4 s i SF j entner be : velzentner Odessa. | Tag niedrigster | bödhster | niedrigster | hö<ster | niedrigster | hô@ster rir è prets (pr s uubeltncnt) j il 4 E E 5 | Nogaei, 71-60 22g l. P Ha 11419 4 chis 2 ati ifi Weizen, Ulka, 75 bis 76 kg das hl . . . .. .| 160,13| 160,13 5 y 7 s ta E i Kernen (enthülster Spelz, Dinkel, Fesen). E j E 8 Riga. E 13 Babenbausen C s | E 20.19 | 20,19 77 1 555 20,19 20,39 | 5.5, : i 7 1 1 p Ph erti en ° . 0:6 «S * . e D, | d f S S 4 gr j V v mz pp c P c C | d - S r 78 bis 79 S N E a I Merten Qa 1990| 1920 20,60 2060 | 2106 | 2106 76 1 565 20,59 2032 | «6.5 r D M Wi - t Ë Roggen. Paris. i 4 i i N ; P | d 9% E c . . . . . . . . E N i L E j I 1 16,40 j 16,40 5 E i G Y » p : Bn | lieferbare Ware des laufenden Monats { 23426 239/73 | Deeruaegen E000 | 1000|] 49,10 19,10 | 1920 | 19,20 7 134 19,08 18,00 6. 5. Antwerpen. Gerste Donau-, S 173,14| 174.97 a Á L ! A e ! L EM 9000 ! 90 00 90 400 90,00 J | f i Ga oi Nr. 2. 4 Lo 171,42 13. O E s l N 1800 | 1800 | A (i 23 54 18 00 1860 69 L eizen Q i D as s oe 168 15} 172,4 E S | h | H | i. 52 19,0 19,60 | 6.9. j a *} 17845| 18102 M « l Shwabmünden « « «„«« + S 19,00 | 19,00 | is M R N Kalkutta Nr. 2 . . . . . * . . . . * 179,42 181,51 H a f e r Amsterdam. 13. a: o o ads 16,60 | 16,60 16,80 | 16,80 f 17,00 | 17,00 4 E 2 E H - Asow i 138,08| 139,81 | S earaibuin Ce P E 1000 1 1020 | 18566 | 1866 | 1880 | - 18,80 111 2 060 18 56 1860 | 6.5, i Roggen { St. Petersburger : \ i: i : : Z 7 Ö : 147,71 148/66 Á L Hane «a e o o e e 16,80 j 16,80 f eO | Le 0 17,60 E 17,60 i 41 (09 j 17,20 FEOO | O6 0; h s ' Met { Ddesa s ¿-¿ - » I e A 160,31 Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgetetlt. Der DurWhschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen Men in S e De a o Le e 2 Ein liegender Stri (—) in den Spalten für Pceije hat die Beoeutung, daß der betreffende Preis niht vorgefommen ijt, ein Panft (. ) in den legten sehs Spalten, daß eatsprehender Bericht fehlt. Oman, E 0873| 10969 F ; Mais { 6 C N 120,53| 120,66 | Berlin, den 14. Mai 1913, Kaiserliches Statistisches Amt. È J. B: Dr. ZaUer. London. Ü ä engl. wetß / 160,53] 160,05 i ; S R I E E G B O E D I O R E I M: D I] R O E S I E I R T S D R C i E i C Sr S A cir fa | s tos aps G E 151,03 150,94 S O D oe inte A iy ü A : 6. Erwerbs- uny Wirtschaftogenoßen)chatten Weizen englis<es Getreide, 152,70| 151,21 L H NUGUN aba d Saales, Juilellamien u- derl. S s 6 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. afer Mittelpreis aus 196 Marktorten 140,96| 141,03 F 2- Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, 9 en Î i M N Cl. 83. Unfall- und Invaltditäts- 2c. Bersißerüng. erste (Gazette averages) 145,18| 146,19 L E O De 2. 9 Bankausweise ¿ Liverpool. | 65, Kommanditgesell haften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 4. 10, NIQUEHENE L A S ce 1 12000 7288 | R E A E gn i z T S. Saite DUA1S 4 i S S L 8 i Land- | Grund der SS 69 ff. M.-St..G.-B. sowie | 6 f L 1 d j große Grundilud, /arzelie 92 L 2, Nord, U 02 176,20) 178,64 i [L Stralauer des Q Sn der SS 356, ‘360 M.-St.-G.-O. der 2) Aufgebote, Verlust: il, | des Kartenblatts 2 der Gemarfung Berlins Weizen La Plate O 2E 2: B L dera / ia Beschuldigte hierdur< für fahnenflüchtig Fundsachen Zustellungen Lichtenberg hat in der Grundsteuermutter- Da aa «f 175,04| 177,94 F16304 E ; 3 L j h: Hj Lee rolle die Artikel Nr. 2144, in der Ge- a Gt TOA Ec : ae diatem Ausbleiben werden | erklärt. / ? E E D E S L 1RREA E 1) Der Buchdru>er Hermann Willi wtaben auf Grund der nah & 472 der | Freiburg i. B., den 11. Mai 1913. l dergl | bäudesleuerrolle die Nr. 1622 (nah dem afer englis weiter N 150 Su 129/93 König, geboren am e Dele 1889 zu | Strafprozeßordnung von den Zivil- Königl. Gericht der 29. Division. . tze pte A a) und ist bei einen ? L S O D E Uj ® t y E R 7185 f jährlidhen Gebäudesteuernußungëwert vor Gerste, Guter, E 141,74] 141,80 L O, Eiucboitée, gebóres vor Pen E oeteEbts Elben Gs nl Sant ensee arn, ¿ E A O R Fon [11630 6 zu 456 2e ifbilidez. Geblniba- G n eon Se T O S s j ) inf ie i It der „Untersuchüngöjache gegen ven D o N, C, E ° ne | steuer veranlagt. Der Veríteigerung8- Mais \ L 135,79) 135 86 En ui S E is 12. Oftober 1912, uqu v Musketier Franz Kot ‘der 1 Kompagnie ag Dat v eler: s (9 ee ehnerk t A 95. April 1913 in das A O aal 121,94| 12223 F 3) der Maurer Friedri Albert Her- L S E ezirks Lucdau vom Infanterieregiments e 8, L Blatt Ran 146 E grit det Sitvnautta | Grundbu eingetragen. 87. K. 66. 13, Chicago. mann Schmidt, geboren am 7. Mai 1890 | 3) “hes Ausbebungsbezirks Lu>tau vom | F irftraigesegbuchs sowie der | des Versteigerungsvermerks auf den Namen | Berlin, den 2 Mai 19 ite Mai 2798) 141,53 Bit D E ea 6S 356, 360 der Militärstrasgetihts- | 10! Fra n ene Od Abteilung. Weizen, Lieferungsware i Juli E 13821 I4l 74 | 4) der Kellner Otto Heinri Kilian 1s 36% redi: “asen Nalau vom | ordnung der Beschuldigte hierdurch für b febénd ‘dia Vördétwohnhaus mit | D „L A T O08 A z ¡1 16. November 1912, f ¡tig erflârt. N EUEUO _(UD e L EREL L S 1717186] rstei L Mais Eer S A N e A 21. Rege a: Weils ause 5) des Ausbebungsbezirks Cottbus-Land “Ne aubiihe. Lon 10 Mai 1913. Pruikge: links U Ens D Em E Aida foll Me 34) / preis TUCUl, - zu * | vom 25. er 1912, c oricht der 2. Divi d. Querwohngebäude mit Vorbau rets, | F ¿n Berlin - Lbtenber. 1Þrome- ; Neu York haltfam, ; 6) bes Aubhebungsbezirks Spremberg r Sat E a Rit am L. Juli 1913, Vormittags | de 1 ‘Exe Wüblischstraße e E en Vor 5) der Bergmann Paul Richard Röhse, vom 5. Februar 1913 [16992] Fahunenfluchtserflärung. 105 Uhr, dur< das unterzeichnete Ge- | légeile, it Gruidbucßé von Berlin-UWten- Tot nt 2 2 147 geboren am 13. März 1890 zu Rauno, über die der Anklage zu Grunde liegenden In der Untersuchungssache gegen den | ri@t an Gerichtsstelle Neue Friedrich- | £7 Stralau (Berlin) Band 14 Blatt j Mai . - 152,10 155,42 PRreis Kalau, Aufentbalt unbekannt, Tatí sgestellt-n Erklärungen ver- | Matrosen August Kowalewski von der | straß- 13/14, 111. Sto>werk, Zimmer | 2rg-Stratau 12 S S Weizen F _ E Ee S ; atsachen ausg : 4 VItatrofo j 1E s i E Nr. 401 zur Zeit der Eintragung des Ver- Lieferungsware 7 Juli... . .| 150,59| 15420 F 6) der Maurer Martin Sugler, ge- | irteilt werden. Aktenzeichen: 2. J. A. 2. Kompagnie I. M er s Venen | 113/115, versteigert werden. Das 7 a 419m | f erungsvermerks auf den Namen der September . . . . .| 149,01| 152,48 Fboren am 13. (14.) November 1889 zu | 1346. 12. Fabnenflucht, wird auf Grund der $S 69. | groye Grundstü>, Parzelle 2003/67 des (Srunderwerb8geselishaft Wühlish Park,

Drachhausen, Kreis Cottbus-Land, zulegt bus, den 29. April 1913. des Militäriîtrafgescbuhs sowie der $8 356, | Kartenblatts 15 der Gemarkung Berlin, n 0 Mi vin F ; ¡zu Drachhausen aufhaltsam, V nitiiche Staatëanwalt schaft. 360 der Militärstrafgerihtsordnung der | hat in der Grundsteuermutterrolle die Pei Me Guta s 7) der Arbeiter Max Otto Nichard ———— Beschuldigte hierdur< füc fahnenflühtig | Artifelnummer 1896, in der Gebäudesteuer- tel c  T fh »tbebRUE a e inb Vurchard, geboren am 20. April 1890 [16996] Steckbrie 8erledigung. g erklärt. | : rolle die Nr. 1896 und ist bei einem DAifdgel uit Bofrazitt ain 47 Juli zu Peitz, zuleßt zu Peiy aufhaltsam, Der gegen den Grenadier der 2. Komp. | Fiel, ten 9. Mai 1913 H jährliißen Nußungswert von 14040 # |5gg3 N ité gs 11 Uh d r das 8) der Schneider Otto Konza>, ge- | Leibgren. - Regts. König Friedri Wil- Gericht der 1. Marineinspektion. u 540 A6 jährlicher Gebäudesteuer ver- h ABOLNLNER A A boren am 9. Mai 1890 zu Drachhausen, | helm 111. Nr. 8 Max E Nl eegen un- eric) L aat Br Bertitabikaderin L 1h Aut unterzeichnete idt, an der Gerihtöffelle, Frei j s in | erlaubter Entfernung über 7 Tage unter | [16995 oe Nurir 1013 in bas G , [Neue Fetedrichstraße 13—14, 111. Sto>- “In d 74 E dati 28. 9. 1912 erlassene Ste>brief ist ( Sl hnensluchtserklärung und 2% Bea 2A K. t e din einge werk, Zimmer Nr. 113 -115, versteigert 9) der Schmied Wilhelm Mehlot, | erledigt. Beschlagnahmeverfügung. Berlin, den 30. April 1913. werden. Das 10 a Q A große Grund- geboren am 3. Januar 1890 zu Drah-| Frankfurt a. O., den 8. Mai 1913. | In der Untersuchu"gsfache gegen den | Fär liches Amtsgeriht Berlin-Mitte tü>, Parzelle 1629/22 usw. des Karten- bausen, Kreis Gottbus-Land, zuleßt zu Gericht der 5. Divifion. Musketier Mathias E u 0 Abteilung 87 j ug E S F f EE de » 93. 5. 1889 emmer, Krei Laut « Pt Aa er Or! uermutterroue e Drachhaufen aufbaltsam, [16991] Fahnenfluchtserfkflärung. geboten Sas d b enflubt, wird auf Grund | [17187] Zwaugsverfteigerung. Nr. 3950 (na< dem Grundbuche die 10) Anton Weiulich, geboren am| Fn der Untersuhungssache gegen den | Trier, wegen ia ht, w Im W ver 8 all strediina soll T Bie SAON 1 fen GélAbala teten 10. Dezember 1890 zu Striesow, Kreis | Wehrmann Werner Homann aus dem | der $FF 69 ff. des Militärstrafgeseßbuchs 1 E D Eo 6 Artikel Nr, 950), in der Gebäudesteuerrolle Cottbus-Land zuleßt zu Striesow auf- | Landwehrbezirk Geldern, geb. 4. 3. 1883 | sowie der $$ 356, 360 der ie Saal a L B et l au ger 4009 8 dem Dru eie Pre es ; he j ¡Gtéordnuna der Beschuldigte hierdurch | belegene, n 1 BVerlin- | d{ie Nr. 1a) und ist bei einem jährlichen lam Paul Just, geboren am (fn Skabenhagen, wegen Sabnennt, witd | geriMordn A e eetlart und fein im | Bubtenbérg (Berlin) Band 20 Blatt | Gebüreleuernußungonert von 22 200 4. Januar 1889 zu Spremberg zuleyt zu gest buches sowie d-r $$ 356, 360 der | Deutschen Reich2 befindlihes Vermögen B Ueranaieat L M e lis & Ne M A N EneA vate E i f; K : «Pet G 5 ; s eat. p elg e en en des | anlagt. Der Versteigerungsvermerk ist am Les e 18 Wehrpflichtige Mil deen P O ildiia eefitet V E 10 e T0 3. Bauunternehmers Martin Linke und des | ¡8, April 1913 in das “Grundbuch ein- ute e L lden Eintritte ia dei Dianit digte S Tbei sur * “Gericht 34. Division. Maurermeisters Grnst Tönnies, beide in | etragen. 87 K. 56. 1913. d f fi „11 g Ros ver Flotte u êñt- Düffeldorf, den 9. Mai 1913. —— Berlin, zu glei<en Rechten und Anteilen | Vexlin, den 2. Mai 1913. : bes E s Bundesgebiet S ebrlatiibes Gericht 14. Division. In der nag) part g denen Den UAIRgere M B Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. L nig Y M uáf?ziier P-ter Hartmanu der #4. Kom zorderqaus mit rete Selitenflügel, Abt. 87. arts e Ste ütte ie [16990] Verfügung. F-R. 69 Bee die unterm 22. 4. 1911 | Quergebäuve und Hofraum, am 25. Juni | _ ; L E tall es Bu ebie auf halten, Ver- | Fn der Untersuhungssache wider den | (Reichtanzeiger Ne. 100/1911) erlassene | 4913, Vormittags 10} Uhr. durch | 17190] Zwangsversteigerung. alb des Bundesgebiets aufzuha Tk i Rekruten Josef Wilhelm aus dem Landw.- | Fabnenfluchieerklärung hiermit zurü>- | das ‘unterzeichnete Geriht an der Ge-| Im Wege der Zwangsvollitre>ung soll geben gegen $ 140 Absag 1 Nr. 1 Reichs- | Re 1 Mülhausen { Elf, geb. 14. 4. 91 | gezogen. rihtsftelle —, Neue Friedrichstraße 13—14, | das in Berlin belegene, im Grundbuche strafgetegbuhs. li Bes. ichelbad ‘Kreis Altkir<, Els.-| Trier, den 3. 5. 13. [IT. Sto>fwerk, Zimmer Nr. 113—115, | von Merlin - Wedding Band 138 Blatt 1010 Beraitiags ® he, vot, die Lothr “wegen Fahnenflu<t, wind auf * Gericht 16. Division, [16994] | versteigert werden. Das 7 a 43 qm | Nr. 3293 zur Zeit der Eintragung des Vers , , - “1 g r

L, Buenos Atres. 169.14| 1621 eizen 62,14 E Mea | Durislhaititware e... 4 L e

1) Angaben liegen nit vor.

Bemerkungen.

1 Imperial Quarter ist für die Weizennotiz an der Londoner Omen = 504 Pfund engl. gerehnet; für die aus den Um- äßen an 196 Marktorten des Königreichs ermittelten Durhschnitts- preise für einheimishes Getreide (Gazette averages) ift 1 Smperial BDuarter Weizen = 480, Hafer = 312, Gerste = 400 Pfund engl. angeseßt; 1 Bushel Weizen = 60, 1 Bushel Mais = 56 Pfund englis<, 1 Pfund englis<h = 453,6 g; 1 Last Roggen = 2100, Weizen = 2400, Mais = 2000 kg.

Bei der Umre<nung der Preise in Reihswährung find die aus den einzelnen Tagesangaben im „Reichsanzeiger“ ermittelten wöchent- lihen Durhschnittswecselkurse an der Berliner Börse zugrunde gelegt, und zwar für Wien und Budapest die Kurse auf Wien, für London und Liverpool die Kurse auf London, für Chicago und Neu York die Kurse auf Neu York, für Odessa und Riga die Kurse auf St. Peters- burg, für Paris, Antwerpen und Amsterdam die Kurse auf diese Pläße. Preise in Buenos Aires unter Berü>ksichtigung der Goldvrämie.

Berlin, den 14. Mai 1913.

Kaiserliches Statistishes Amt. J. V.: Dr. Zacher.