1913 / 112 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

í L ha Be iht 38 A F M 04

[17440] * l Aktien-Gejsellshaft „,

in

b

4 666 1130

286

Grundstü>e, Gebäude, Ma- inen, Apparate, Geräte Rohmaterialien . . . . Halbfertige und fertige Waren s Wertpapiere : 2 690 Barbestand und Reichsbank- S A 20 Wechselbestand 70 Hypothekarishe Darlehen . Ausstände von den Ver- fäufen Guthaben bet den: Banken Vorausbezahlte Feuerver- fiherungsprämien . Verschiedene Debitorên

962 498/68 1 592 159/79

64 044 778 33777

12 541 212/65

Vilanz der

Chemische

615/29 352/03

389/31 267/90

943/71 806/31

278 79788] Arbei Dividende, hobene E Frits S Verschiedene Kreditoren . . S NRA und Verlustkonto

Fabrik Rhenania“

Aathen

; am 31. Dezember 1912. L A M S

Aktienkapital

Reservefonds Spezialreservefonds . . Fonds für gemeinnützige und patriotishe Zwec Großherzog Friedrih-Fonds Stiftung Nobert Hasen- clever Unterstütungsfonds

Ade - 4 s

terpenfionsfonds . . N E nit er-

820 360 1 678 796/70

21 303/65 27 018/90

25 711/19 392 278/48 703 800/30

3 288|— 20 000|— 822 509 2 026 145/93

[17444]

In“ der am 9, Mai a. cer. statt- efundenen ordentliden Generalversamm- ung unserer Aktionäre ist an Stelle des errn Chr. Thormann-Groß Stieten Herr L C. Ziemsen-Kluß in den Auffichtsrat

serer Gesellshaft gewählt. "n Wismar, den 9. Mai 1913.

Der Vorstand. E. Bo.

6 000 0005| Actien-Zuckerfabrik Wismar.

Der Auffichtsrat. A. Brumme.

[17609]

[17492]

Gesellshaft ausgeschieden ist.

Gewinn- und Verlustkonto. 4 E S

Rohgewinn nah Abzug aller M es

Abschreibung Tantiemen Spezialreservefonds Unterstüßungsfonds . . Rüdlage für Talonsteuer . Dividende

2 02

Aachen, den 8. Mat 1913.

Der Aufficht

[17458] Aktiva.

Anlagen: _ Grundl oe M

äude aen 544 422,27

ab Abschrei- A : 5 444,21 Maschinen und Betriebs- ec 1 454 421,94

b rets : bungen . 59 611,40 Gleigartage js 148 810,64

ret- 5 nat 2 980,64

131 327,17

bungen . 19 699,05 Mobiliar 7 662,54

b Abschrei- f E 1532,54 |

Bestände: E Materialien . . 112 561,37 Produkte . . 102 046,46

Soran etelligungen

Vorausbezahlte Bersicherungs- prämien

Kontokorrentdebitoren . . «

Depositen

Kautionen

Geräte ab Abschrei-

6 | 450 000|— 179 162/78

48 006|—

18 976/75

10 000|—

1 320 000

Bilauz per 31.

6 145/53

8rat.

Deutsche Keramit-Werke Aktiengesellf

Dezember 1912.

# S 472 950/97

538 978/06

| | | | | | 1394 810/54

L 2 552 96957

O eGTaD a «o + *> Cbar cis 0

2 026

Der Vorstand.

ntokorrentkreditoren : a. Kredit gegen Ein-

tragung einerGrund-

{huld M

1 000 000,—

Þþ. laufende

Verbind-

lichkeiten 314 979,07 Kautionskredit„ren Avale . #6 5000,—

| 111 628/12 | G0

914 607/83 9 586/52

1 750|—

5 934/52 47 195/33 1 000|— 225 |—

952 352/18

|

T 195 979107

Gewinn- und Verlustkonto.

Soll.

Handlungsunkosten Zinsen Steuern Abschreibungen: Gebäude Maschinen und B

triebseinrihtungen 59 611,40 cis a . 2980,64 19 699,05 153254 |

Gleisanlage . . Geräte Mobiliar

Mb

123 738/41 35 969/58 4372/51

89 267/84 253 348/34

Betriebsgewinn .. Mieten Verlust pro 1912

| | | | | |

, den 14. April 1913. | A R ‘Der Vorstaud. Carl Tittl.

[17443] Aktiva.

Actien-Zuckerfabrik Wismar.

Vilanz pro 31. März 1918.

12 541 212/65

2 026 145

chaft.

Herr Generalkonsul Eugen

Berlin, Vorsitzender ; Kommerzienrat Ge

145/53 Bankdirekior,

Bankter O. Heimann,

Direkior Dr. J.

Rofiß;

Bankdirektor Dr. jur. Fischer, Berlin ;

Zechau-Kriebihßscher Kohlenwerke

Glückauf Aktien-Gesellschaft.

Gemäß $ 244 H.-G.-B. wird hierdur< bekannt gemacht, daß der Bankdirektor Geh. Regierungsrat S. Samuel, Berlin, dur< seinen am 9. November 1912 er- folgten Tod aus dem Aufsichtsrate unserer

Nach den inzwischen gesehenen Zu- wahlen sett sich der Auffichtsrat unserer Gesellschaft jeßt wie folgt zusammen :

-Baeßler, Alten- burg, stellv. O

eimer N rungsrat N. Witting, Berlin; Berlin ; Direktor A. Daigeler, Ulm a. D; Dr. Max Baron Wolff, Gräfelfing | 53 bei München ; i Geheimer Regierungsrat Dr. F.

riedensburg, Breslau ; s : Baumann,

Bankdirektor Carl Harter, Berlin ;

Bankdirektor Wilhelm I. Weißel,

Landau,

Negie-

Hermann

findet am 11. Juni ds. Jrs., Abends 8 dre im Saalbau in Ulm (

Saal hiermit eingeladen werden.

41338 1340 1421 1428 1431 1441 1480

Wohnungsverein Ulm A. G.

Die diesjährige Generalversammlung

statt, wozu die Herren Aktionäre

Tagesorduung :

1) Entgegennahme der Jahresre<hnung e iht Berichte des Vorstands und Aufsichtsrats. i

2) Genehmigung der Bilanz.

3) Verwendung des Reingewinns.

4 Wakhl der. Revisoren.

Ulm, den 7. Mat 1913.

Der Vorsitzeude des Aufsichtsrats:

Oberbürgermeister Wagner.

[17481] Bera ume S Bei der am 30. April d. J. unter Zu- ziehung eines Notars stattgehabten Mus- losung unserer S %/o Teilschuldver- [Per geR wurden nachstehend ver- ihnete Stücte gezogen: E Sie A à M 1000 Nr. 28 183 956 259 338 340 385 453 706 730 739 740. 748 761 769 770 869 891 894 913 921 922 924 932 935 941 944 951 952 972 1068 1074 1093 1118 1144 1167. - Lit. B à 4 500,— Nr. 1236 1337

1527 1561 1588 1589 1596 1639 1678 1684 1687 1698 1821 1827 1828 1834 1852 1892. i Die Rückzahlung der ausgelosten Teil- \{uldverschreibungen erfolgt am L. Juli d. I. gemäß $ 6 der Anleihebedingungen, und zwar in Berlin bei der Gesellschafts- fasse, bei der Commerz- und Disconuto- Bauk, bei dem Bankhause Arous «& Walter, in Hamburg bei der Com- merz- und Disconto-Bank soroie bei deren Filialen in Altoua, Hanuover

[17611]

iermit zu der am Be Auni 4913, Vormitta

im Fabrikgebäude der Gesellf “entlichen Generalversammlung eîn- geladen.

ammlung teilnehmen wollen, 5 24 unseres Gesellshaftsvertrags $

bank bezw. einer lassenen spätestens bis dritten Geschäftstages vor dem Ver-

sammlungstage,

Schubert & Salzer

Maschinenfabrik A.-G.

unserer Gesellshaft werden Die Aktionäre uns ae aft in Chem- stattfindenden vierundzwauzigsten

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Berichts des Vorstands und Aufsichtsrats sowie der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<nung für das Geschäftsjahr 1912/13.

9) Beschlußfassung über diese Vorlagen und die Gewinnverteilung. :

3) Entlastungserteilung an Vorstand Un N TN Cal

4) AufsichtsratsrwaHi.

Are welhe an der Generalver- haben gemäß

R a:

ktien oder Hinterlegungsscheine der Heich8-

N | Me gocleglidh juge- interlegungsftelle über ]o

r E R Ablaufe des

diesen ni<t mit- gerechnet, bei dem Vorstande unserer

Gesellschaft oder f O bei der Deutschen Bauk

oder bei a aa Georg romberg « Co., in anen bei der Deutschen Bank Filiale Dresden, in Leipzig bei der Deutschen Bauk

iliale Leipzig, in Chemnis bei der Deutschen Vank Depositenkasse Chemuitz oder bei einem Notar gegen Empfangç- nahme von Hinterlegungsscheinen zu hinter-

legen.

Pasfiva.

1314 979

[17512] : Zülpicher Papier-Fabrik Act.-Ges.

Magdeburg ; Dk, Ernst Sußmann - Hellborn, München. : ; Zechau bei Rosit, den 10. Mai 1913. Die Direktion.

u

zu Zülpich. Bilanz am 31. Dezember 1912.

1 000

| | | | f | | | 1 |

3 195 979/07

Haben. M E F IZA RENI R A: R T M A

[s A

103/6 892/90

252 352/18

| |

553 34834

( rundstü>- und Fabrik- i A 0D 518,70 Bahnanlagenkto. 35 949,50 Maschinen- und

Apparatekto. 618 241,92 Gerâte-u.Werl- ;

zeugkfonto . . 295 370,20

Mobilienkonto. 4094,25

Darreanlagekonto Kassakonto Kontokorrentkonto Effektenkonto _ Fnventurvorräte

j

1189174117 91 049/64

1 526/39

91 892/86 50 000|—

1 346 322/49

Aktienkapitalkonto . . . . Beamten- und Arbeiterunter- stüßungskasse Kontokorrentkonto . . Reservefondskonto . . . Me>l. Hypoth.- & Wechsel- Be Dispositionsfondsfkonto . . Nübenkonto Gewinn- und Verlustkto. Gewinn J

Debet.

9 629 965|55

Gewinnu- und Verlustkonto am 31. März 1913.

222 473/89 | 110 456/82 600 000|— 446 710/06

| 534 914/34

j l \

5 629 965/55

Kredit.

Grundstü>- und Gebäude- Maschinenkonto ;

Aktiva. *. 4

63 398 |— 39 214|— 64 328/70 2 907/54 12 305/35 147 879/19 330 032/78

konto ¿

Vorratskonto

__ Passiva. Aktienkapital Reservekonto 1 Neservekonto IL Hypothekenkonto Kreditoren Gewinn

200 000 20V00|— 30 000|— 99 500 24 323/15 26 209 63

330 03278

Verlust- und Gewinukouto pro L912.

M 2 956/75 47 01888 49 975 63

l R 19 add Handlungsunkosien 5

Abschreibungen 4 499/50 Gewinn 26 209/63

49 975/63

Einnahme. Vortrag aus 1911 Bruttogewinn

1s

Actiengesellschaft für chemische Industrie Dornach i/Els. Vilanz per 28. März 19u3. _

O # S Immobilien und Betriebs- mobiliar E Waren und Nohmaterialien Kassakonto

Debitoren

rettet L

Pasfiva. Aktienkapital

“| Bankguthaben Neservefonds Spezialreserve Dividendenreserve Depositen Kreditoren Gewinn- und Verlustkonto, Vortrag 1912 Gewinn- und Verlusikonto, Saldo Per ol. 8 1B

5 000

Gewinn- uud Verlustkonto.

An Ges<häftskosten 206 036

i . Gewinnvortrag per

Für Rüben Diverse

Abschreibungen Bilanzkonto

Betriebsunkosten . . . Landes- u. städtishe Steuern . . 38

3 078 707

100 534

4 459

Wismar, den 19. April 1913. Der Vorstand.

E. Bo. Die Uebereinstimmu NVerlustkontos vom 31.

i8mar, den 19.

März 1913

äftsbü ird hiermit bescheinigt. S “Le April 1913.

Paul Suchel, gerihtli< verei

ng der vorstehenden Bilanz #1 ä mit den ordnung8ma

5 2/87 ür Gewinnvortrag 768/49 F! Zu>er, Melasse 512/22 und Nebenein- 268/55 nahmen 914/34

976/47

Der Auffichtsrat.

A. Brumme.

idigter Bücherrevisor in Braunschweig.

1 | j

s

4459 6

4 459 976

sowie des Gewinn- und ßig und richtig geführten

30 L Mit 191294 « Reingewinn per al. Mit T9158

as var mre MEMG A E A

7 Haben. Per Gewinnvortrag per

« Würenkoito 4 ¿e s

zur Verteilung.

2

Bei der heute dur< den Notar Herrn Dr. G. Brauerei Bahrenfeld in Lig. J. 5 9%/oigen Prioritätsauleihe vou 1889

ezogen worden: : E S A es 47 Eu T 76 98 125 130 131 138 143 147 224 262 280 286 328 366 374 381 402 4 758 767 790 799 821 8

losung der von der

find fol

[17461]

Continentale Papiersa>-Fabrik A. G. Breslau.

Bilanz per 831. Dezember 1912.

356 112/64 75 996/45 2 548/93 66 360 96 501 018/98

200 000|— 80 000|— 20 000|—

Soll. “M 9

“Mia 1010 E entonte 264 252/96

968 335/96 Es gelangt eine Divideude von D °/0 f

und Kiel.

Berlin, den 9. Mat 1913.

Rachwals8ky.

An Fabrikeinrihtungskonto . . -_- | Ibs 33 552,64 | O a, A 942,89 . T73795,53 | 414 200|— | Kassabestand und div. Guthaben

Bestand an Materialien und Produkte Gewinn- und Verlustkonto E E

Abschreibung 1912

Aktienkapitalkonto Kontokorrentkonto

Bilanzkonto

[17463]

Bilanz am 31. Vermögen.

Admiralspalast Uktien-Gesellschaft.

Leo Bartus ek. en-BVrauerei A. G., H

94 517 537 538 576 605 624 660 678 683 713 99 833 870 916 925 944 964 e 1097 1121,1126 1130 1152 1183 1189 1261 1264 1281 1285 1292. Hamburg, 2. Mai 1913.

An Gewinn- und Verlustkonto : Vortrag: Verlust 1911 Abschreibung 1911 Abschreibung auf Anlagekonto 1912 / ( | Abschreibung auf Dubiokonto 1912 | Gêèr Betriebsgewinn pro 1912

Heinrich Scheirmann.

Chemnigt, den 10. Mat 1913. Schubert & Salzer Maschinenfabrik Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat.

Paul Millington Herrmann, Borsißender.

amburg.

Bartels stattgefundenen Aus- übernommenen

721 742 983 1017 1048 1078 1089

Der Vorstand. Broder. Ad. Herrling.

Aktiva. Vasfiva.

A E B O

M l E S

. 6 487 995,53

14 452/68

P A

#6 60 697,18

7 1 33 702,47 | 9439965 | 500 000

438 938/06

938 938/06

938 938/06

Gewinu- und Verlustre<huung þper 31. Dezember 1912.

Ausaaben. Einnahmen.

L s

27 144/54 33 552/64

6 540/42 94 399/65 100 940/07

100 940/07

Breslau, den 24. Februar 1913.

Vorstaud. O August Hennies.

Deuts<heLandwirtshaftliheTreuhandbank Aktiengesells<aft

zu Leipzig.

Dezember 1912 über das erste Geschäftshalbjahr vom 1. Juli bis 31. Dezember 1912. |

Verbindlichkeiten.

11 714/20 39 671/82 82 333/63 4 083/— 58 216/33 501 018/98

Kasse “5A

ese Geschäftsfreunde (Schuldner Geschäftseinrihtung . . Aktienkapitalresteinzahlung . Gewinn- und VWVerlust- rechnung (Vortrag)

Gewinu-

Handlungsunkosten : g. Gründungsfkosten . þ. Verwoaltungsaufwand

Halle a. S.,

Der Vorstand.

L, Noesler. Dr. A. Roesler.

ads 3 052/24]] Aktienkapital 500 000 67 900 Geschäftsfreunde(Gläubiger) 46 598/60 92 698/68 | 363 147/06 | 2 895/90 8 000|—

8 904/72 546 598/60

A

546 598/60

und Verlustre<hnung, den Zeitraum vom

E Soll. R. Juli bis 31. Dezember 1912 umfassend. Haben. M |S

4 083|— 58 216/33

H 268 335/96

| Nadprüfungs-, Auskunfts- und E 15 193/04 Vermitte ungsgebühren . >25 540/91 96 111/33}| Verdtente Zinsen 6 858/74 | } Verlustvortrag 8 904 ¿2

1. April 1913. Leipzig, ten S Vorstand. Dr. Breymann.

und Verlustrechnung is von uns eingehend

N ilanz nebst Gewinn- t n R E S otdiunataemth geführten Büchern der Gesellsaft überein-

immend befunden worden. : x den 7. April 1915. i Landschaftliche Bauk der Proviuz Sachsen.

Dr. Schneider.

Trautwein

[15958] Hamburg: Ainerikgüts he

Packetfahrt-Actien-Gesellschaft. Zehnte ordentliche Auslosung der 45 °/9 zweiten Prioritätsauleihe.

Bei der heute dur< Herrn Notar Dr. A. Rems erfolgten zehnten Auslosung unserer 470% zweiten Prioritätsanleihe wurden folgende Obligationen gezogen: a. 550 Stück à /# 1009,—

12 24 38 66 69 81 95 125 173 182 212 313 366 374 389 400 454 465 482 499 926 931 544 549 595 622 698 754 763 767 771 781 838 871 931 939 956 982 990 1005 1025 1092 1097 1307 1315

1360 1378 1427 1442 1584 1722 1729 1739 1894 1923 1941 2026 2100 2110 2127 2139 2378 2552 2592 2606 2729 2748 2776 2905 3085 3145 3236 3253 3321 3336 3368 3423 3633 3677 3698 3737 3881 4053 4069 4083 4217 4224 4254 4264 4499 4530 4536 4582 4838 4839 4844 4897 4967 4997 5000 5006 9242 5295 5277 5301 9415 5441 5517 5687 9821 5845 5959 6018 6170 6184 6233 6320 6521 6542 6544 6586 6670 6689 6723 6761 6931 6951 6982 7014 7403 7412 7433 7455 7651 7684 7687 7760 7898 8009 8123 8134 8249 8401 8452 8475 8745 8752 8853 8889 9076 9121 9168 9205 9502 9513 9516 9520 9777 9779 9838 9958

1479 1773 2029 2258 2609 2922 3260 3452 3746 4153 4304 4603 4913 5062 5320 5707 6080 6398 6614 6764 7025 T7475 Tee 8189 8527 8935 9227 9566

1544 1799 2069 2290 2651 3026 P 3501 3768 4191 4307 4647 4922 5116 5338 5744 6109 6412 6640 OTTS 7293 7511 7811 8191 8627 8952 9348 9570 9980

10070 10073 10114 10151 10173

10184 10242 10513 10545 10564 10667 10802 10936 11010 11043 11214 11274 11278 11339 11363 11395 11401 11435 11518 11521 11532 11602 11713 11773 11781 11787 11968 12004 12017 12036 12210 12218 12252 12281 12318 12325 12334 12343 12510 12514 12579 12625 12724 12737 12756 12758 12813 12852 12862 12882 12962 12965 12967 12992 13083 13130 13136 13144 13280 13294 13351 13478 13594 13602 13621 13650 13714 13722 13754 13785 13884 13950 13986 13996 14051 14225 14232 14276 14344 14402-14413 14414 14563 14574 14619 14725 14778 14827 14845 14867 15119 15178 15292 15298 15515 15525 15556 15580 15826 15878 15892 15925 15991 16019 16048 16050 16123 16160 16179 16198 16404 16471 16583 16615 16678 16690 16775 16841 16944 16999 17086 17117 17187 17232 17359 17366 17558 17565 17570 17628 17709 17737 17773 17793 17966 17976 18095 18107 18251 18339 18344 18377 18433 18479 18516 18540 18651 18715 18781 18886 18961 19014 19024 19144 19204 19253 19273 19387 19520 19543 19551 19663 20011 20017 20023 20025 20051 20054 20071 20072 20230 20231 20250 20294 20530 20579 20640 20809 20999 21039 21101 21108 21161 21246 21264 21285 21469 21483 21599 21612 21656 21668 21676 21721 21896 21906 21948 21978

10249 10300

TOT3T 11076 141353 11439 11659 11808 12060 12307 12360 12705 12776 12919 13004 13154 13486 13683 13799 13997 14290 14550 14770 14928 15369 15714 15927 16057 16223 16640 16875 17119 17392 17698 17905 18169 18399 18580 18888 19147 19424 19727 20026 20144 20376 20815 21114 21339 21627 21852

1552 1855 2077 2291 2656 3059 3292 3525 3786 4198 4476 4831 4923 5147 5399 5785 6147 6479 6658 6890 78H 7636 7861 8234 8674 9004 9477 9694 10066 10177 10357 10746 11209 T1358 11442 11664 11953 12076 12314 12379 12741 12786 12928 13077 Ta217 13518 13709 13864 14035 14320 14558 1477 14959 15442 150770 15942 16110 16360 16668 16926 17123 17545 17699 17939 18195 18416 18612 18959 19203 19506 19857 20047 20154 20448 20928 21120 21400 21633 21807

b. 275 Stück à 500,—. 22003 22033 22107 22157 22180 22198

22217 22310 22322 22441 22990 22733 22779 22822 22931 22932 22934 22946 22993 23018 23030 23055 23158 23237 23293 23312 23909 23568 23576 23726 23850 23864 23936 24009 24058 24097 24113 24189 24286 24317 24323 24392 24498 24526 24546 24555 24672 24690 24744 24782 24815 24825 24841 24947 25090 25211 25247 25314 29459 25489 25505 25543 25677 25679 25771 25787 25834 25965 25990 25991 26089 26094 26104 26183 26380 26388 26426 26460 26519 26539 26572 26597 26757 26779 26791 26839 27134 27136 27159 27179 27218 27221 27260 27298 27389 27456 27471 27474 27628 27648 27673 27675 27793 27797 27817 27826 27931 27993 28021 28023 28064 28111 28124 28126 28139 28147 28160 28192 28271 28310 28349 28362 28392 28408 28489 28491 28992 28576 28656 28669 28877 28932 28935 29067 29162 29173 29181 29182 29315 29378 29442 29496 29655 29656 29749 29793 29905 30023 30028 30072 30200 30328 30334 30394

22466 22834 22957 23075 23331 23730

24024 24202 24466 24564 24793 24990 265420 25559 25807 26058 26213 26490 26646 27054 27189 27305 27503 27754 27887 28042 28132 28235 28369 28497 928719 29119 29251 29588 29856 30135 30441

22913 22912 22962 23079 23403 23830 24031 2427

24483 24648 24796 25080 25438 25563 25818 26086 26245 26493 26671 27116 27215 27386 27508 27799 27896 28047 28134 28254 28375 28510 28852 29128 29285 29620 29863 30175 30530

31068 31300 31789 31890 32215 32402 32751

31006 31199 31674 31879 32187 32390

30559 30750 30795 30851 31108 31112 31139 31164 31313 31365 31644-31652 31809 31839 31841 31853 31978 32121 32148 32149 32236 32239 32267 32379 32413 32601 32609 32649 32715 32769 32807 32835. 32852 32971 zusammen im Nennwerte von 46 687 500,—, weltihe vom L. August d. J. ab ein- gelöst werden. Eine Verziafung der aus- gelosten Obligationen findet na< dem 1. August 1913 nicht mehr statt.

Restanten der Tilgung per L. August

191LE:

à # 1000,— Nr. 3696 3712 4524 8311 10636. Restauten der Tilgung per L. August 1912: à M 1000,— Nr. 824 957 1366 1367 2311 3961 4453 5315 5371 6182 7103 T7111 7974 14696 16866 19938 20582

21209.

à 500,— Nr. 22583 23211 26464 26536 28925 28926 29419 31778 31942 32140.

Die Verzinsung dieser Obligationen hat mit dem 1. August 1911 bezw. 1. August 1912 aufgebßört. 2

Hamöóurg, den 1. Mat 1913.

Der Vorstand.

[15959] Hamburg - Amerikanisch

Packetfahrt Actien - Gesellschaft. Die am 15. ds. Mts. fälligen Zinus- \scheiue unserer 4 °/9 ersten Prioritäts- anleihe werden vom Fälligkteitêtage ab in Hamburg bei der Norddeutschen Bank in Hamburg und bei der Bank für Handel und Jun- __ dustrie, Filiale Hamburg, in Berlin bei der Bank für Handel und Judustrie und bei der Berliner Handels8-Gesell-

schaft eingelöst und sind nebst arithmetish geord- netem Nummernverzeichnis daselbst ein- zureichen.

Hamburg, Mai 1913.

Der Vorstand. [17489]

In der am 28. April a. c. stattgefun- denen außerordentli<hen Generalversamm- lung traten die Herren Carl Frand>e senr., Max Lindner und Dr. Alfred Gildemeister, wohnhaft in Bremen, und Gemeindevor- steher Klöwer in Bra>kel aus dem Auf- fichtsrat aus. Neu gewählt wurden die Herren Landrat Freiherr von der Heyden-Rynsch, Stadtverordneter Sternen, Stadtrendant Justizrat Naude, Bürger- meister Dr. Köttgen und Stadtrat Stunk, sämtli<h in Dortmund wohnhaft, sowie Rendant Hugo Haselhoff, wohnhaft in Bra>el.

Gaswerk für die vereinigten Hellwegs- Gemeinden Aktiengesellschaft.

.- n . Bayerische Vereinsbank. Erhöhung des Aktienkapitales. Die Generalversammlung der Aktionäre

der Bayerischen Vereinsbank vom 27. März lfd. Is. hat die Erhöhung des Aktien- kapitales der Bank um 4 6 000 000 dur< Ausgabe von 5000 vollbezahlten, auf den Inhaber lautenden Aktien à 1200, welche für das Geschäftsjahr 1913 halbe Dividendenberehtigung haben, bes{lossen. Diese Aktien wurden unter Aus\{luß des unmittelbaren Bezugsrehtes der Aktionäre einem Konsortium mit der Ver- pflichtung überlassen, sie dur die Bayerische Vereinsbank den Aktionären während einer Frist von drei Wochen in der Weise zum Bezug anzubietèn, daß auf nominal 4 9000 alte Aktien eine neue Aktie zu nominal #6 1200 entfällt.

Der Kurs, zu welchem die neuen Aktien von den Aktionären bezogen werden köunen, beträgt 155 °/%.

Namens des Konsortiums laden twoir

unsere Aktionäre ein, ihr Bezugsrecht aus- zuüben, und zwar unter folgenden Be- dingungen:

1) Die Ausübung des Bezugsrechtes hat in der Zeit vom 15. Mai bis 4. Juni ds. Is.

einfchließli< bei Vermeidung des Verlustes des Bezugsrechtes bei der Bayerischen Vereinsbank in München oder deren Zweiguiederlassungen in Augsburg, Bad Kissingen, Vay-

_reuth, Erlangen, Fürth, Kempten,

* Landshut, Nürnberg, Passau, Se Ueg, __ Straubing und Würzburg während der üblichen Geschäftsstunden zu erfolgen.

2) Auf je nominal 4 9000 alte Aktien entfällt eine neue Aktie zu 4 1200.

3) Das Bezugsrecht kann nur auf ganze Aktien ausgeübt werden.

4) Bei der Ausübung des Bezugsrechtes find zum Zwecke der Abstempelung die alten Aktien ohne Dividendenscheine mit einem doppelt ausgefertigten An- meldeshein wofür Formulare un- entgeltlih verabreiht werden —- zu übergeben und 4 1860 für jede Aktie, abzüglich 4210/5 Zinsen aus diesem Betrage vom Einzahlungs- tage ab bis 30. Juni 1913, einzuzahlen.

Die abgestempelten Aktien und der mit Quittung über die Lee Ein- zahlung vorgesehene Anmeldeschein

_ werden sofort zurüd>gegeben.

5) Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt gegen Nückgabe des abquittierten Anmelde\schheines na< Ablauf der Be- zugsfrist.

München, den 14. Mai 1913,

[17510] Die Dircktion.

‘nicht

[5998] Núhfadenfabrik vormals Julius Schürer in Augsburg.

In der Generalversammlung vom 31. März dieses Jahres wurde die Herab- sezung des Aktienkapitals von é 1 000 000,— auf 6 500 000.— dur Zusammenlegung von 2 zu 1 Aktie be- \<loffen.

Demzufolge fordern wir unsere Aktionäre auf, ihre Aktien bis zum 15. Juli laufeuden Jahres bei der Dresdner Bank Filiale Augsburg, Augsburg, bebufs Zusammenlegung einzureichen.

Aktien, welhe bis zum 15. Jult cr. eingereiht find, werden gemäß $ 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt und nah Beschluß der Generalversammlung vom 31. März cr. verwertet.

Augsburg, den 12. April 1913.

__ Der Auffichtsrat. Wilhelm Geyer, Vorsißender.

[5999] T

Nüähfadenfabrik vormals Julius |25°

Schürer in Augsburg. Ausgabe ueuer 6%iger Vorzugsaktien. Die Generalversammlung vom 31. März 1913 hat beschlossen, das Aktienkapital auf /6 500000,— herabzusetzen und das herabgeseßte Grundkavital dur< Aus-

gabe von 4 500 000,— 69/9 iger Vorzugs- | 4 unserer Gefellshaft wieder auf | 51:

aktien 4 1 000 000,— zu erhöhen.

Diese neuen Aktien, welche an der Divi- | 53 dende des laufenden Jahres teilnehmen | 553! und mit 62/9 Vorzugsdividende ausgestattet | 5815 585: sowie bei Verteilung des Gesellschafts- | 5!

vermögens bevorre<tigt und außerdem mit 2 Stimmen pro Aktie von #6 1000,— ausgestattet sind, wurden von einem Konfortium fest übernommen mit der Ver- pflichtung, hiervon 4 250000,— den bis. herigen Aktionären zum Kurse von 100 9%

zum Bezug in der Weise anzubieten, daß | 7

auf 4 alte = 2 zusammengelegte Aktien eine neue Vorzugsaktie entfällt.

_Wir fordern nunmehr, nachdem der Be- {luß über die Kapitalserhöhung zur Ein- tragung im Handelsregister gelangt ist, im Namen des Uebernahmekonsortiums unsere Aktionäre auf, das ihnen zustehende Bezugsrecht unter nachstehenden Be- dingungen geltend zu machen.

Bedingungen : __1) Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung seines Verlustes in der Zeit vom 15. April bis 15, Mai 1913 einschließlich bei der Dresduer Bank Filiale Augsburg in Augsburg während der üblichen Ge- shäftstunden auszuüben.

2) Der Besitz von 4 alten = 2 zusammen- gelegten Aktien berehtigt zum Bezug einer neuen Vorzugsaktie.

9) Bei der Ausübung des Bezuges sind die alten Aktien mit zwei gleihlautenden Anmeldescheinen arithmetisch geordnet ein- zureichen.

Die alten Aktien, bezw. die über die zufammengelegten Aktien ausgestellten Kassaquittungen, werden na< erfolgter Abstempelung sofort zurü>gegeben.

4) Zugleih mit der Einreichung der

alten Aktien ist an die Einreichungsstelle auf jede neue Aktie der Nennbetrag von 1000,— zuzüglih 49/6 Zinsen hieraus vom 1. Januar bis zum Zahltage sowie die Hälfte des Schlußnotenstempels gegen Kassaguittung in bar zu entrichten. __5) Die neuen Vorzugsaktien gelangen sofort na< Eintragung der vvliiogenen Kapitalserhöhung in das Handelsregister gegen, Rückgabe der über die Vollzahlung ausgestellten Kafsaquittung bei der Dresdner Bank Filiale Augsburg in Augsburg zur Ausgabe.

Augsburg, den 12. April 1913.

Der Auffichtsrat. Wilhelm Geyer, Vorsitzender. [17493] Deutsch-Oesterreichische Kaolin-

werke Aktiengesellschaft Bexclin-Charlottenburg, Meinckestr. 4.

In der außerordentlihen General- versammlung vom 26. April d. I. wurde een, das Kapital der Gesellschaft dur< Ausgabe von höchstens 250 voll und bar eingezahlter Aktien à 46 1000,— auf höchstens \ 750000,— zu erhöhen. Aktionäre, welhe ihr Vezugsrecht auf diese neuen Aktien auszuüben wünschen, wollen die diesbezügl. Anmeldung bis längsteus 31, Mai d. J. an den ge- fertigten Vorstaud gelangen lassen.

Berlin-Charlotteuburg, den 13. Mai

1913. Der Vorstand. Weiser.

[17604] Gas- und Elektricitäts - Werke Emsdetten, Bremen.

Die fiebzehnte ordentliche General- versammlung unserer Gesellschaft findet am Monutag, deu 2. Juni 1913, Vormittags 9 Uhr, in Bremen, Bach- straße 112/116, statt.

Tagesordnung:

1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung pro 1912/13.

2) Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands. n

3) Wahl in den Aufsichtsrat. timmberehtigt find nur \ol{he Aktien,

welhe svätestens am 30. Mai 1913 bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft in Bremen oder bei der Ftrma F. Mülder «& Sohn in Emsdetten binterlegt werden.

Der Vorstand,

[17479] Oberschlesishe Eisenbahn- Bedarfs-Actien-Gesellschaft

, Friedenshüite. 42 9/9 Teilschuldverschreibungen- vom Jahre 1907 zu je # 1009,— Nenuntvert.

Bei der am 5. Mai 1913 stattgehabten Verlosung wurden na<hstehende 422 Nummern zur Rückzahlung auf den Î. Sep-

tember 1913 gezogen: / Nr. 15 38. 598.79. 147 158-163-983 305 337 417 460 468 583 588 618 639 644 694 800 805 834 839 847 876 932 999 967 993 1002 1003 1038: 1055 1066 1097 1102 1104 1142 1206 1209 1233 1252 1259 1304 1316 1345 1349 1388 1405 1414 1426 1434 1492 1494 1502 1518 1546 1627 1663 1704 -1705 1716 1756 1797 1807 1830 1985 1987 996 2039 2041 2125 2138 2168 2178 229 2228 2259 2286 2301 2306 2354 2383 2395 2432 2442 2453 2468 2534 26099 2702 2725

2605 2646 2683 2820 2821 2835 2900 2912 2914 3010 3016 3033 3112 3120 1 3262 3263 3283 3296 3370-3413 8 3490 3507 3583 3598 3646-3697 J 3939 3991 4008 4010 4011 4129 4151 4198 4205 4235 4267 4289 4300 4372 4449 913 4530 4592 4599 4610 4666 4 4823 4841 4850 4975 5004 ) 5140 5197 5209 5210 5215 36 5237 9313 5330 5375 5392 9 5410 5437 5474 5505 5537 042 9943 5075 D64 5759 5797 9896 5950 5951 5957 5960 6026 6053 6120 6129 6326 6348

60153

6287 6384 6440 ) 6503 7016 7064

933 2909

6279 6405 GTT2 6779 6807

- 6664 > 6776 7109 7203

7014

7238 7280 D 7463 DOL LDaI 92 7845 8089 S266 8516 8680 8849 S955 9234 9389 9542

798

4 S) s 7476 TOTT 8017 S165 8502 S569 STOT S896 9127 9348 9495

7281 7473 7564 7908 8100 $128 8267 8293 9543 8545 8699 8734 8861 8885 9037 9101 9260 9283 9390 9488 9544 9545 9546 9644 9658 9679 9708 9841 9910 9940 10008 10089 10093 10132 10150 10246 10294 10340 10352 10397 10440 10523 10539 10691 10729 10730 10731 10837 10840 10850 10862 11065 11076 11089 11114 E180 11253 L258 11260 O2 11846 11391 11402 11430 11465’ 11468 11471 11560 11578 11602 11632 FET3T TTISO5 11STE 11865 11964 11983 11988 11993 12081-12159 12162 12237 12316 12319 12373 12376 12451 12464 12465 12492.

Die Verzinsung der Teilschuldverschret- bungen bört mit dem 31. August 1913 auf.

Die Einlösung geschieht vom L. Sep- tember 19183 ab zu 103°/) außer an der Kasse der Gesellschaft

in Verlin bei der Deutschen Bauk, bei der Commerz- und Discouto- Vauk, bei der Nationalbank für Deutsch-

7367 THDOT 7724 8046 8243 8510 S641 8825

T3116 7486 TDSG S024 8183 8311 S583 STO9 S900 9134 9350

7506 7631 S041 82492 3406 89953 3814 8927 8948 9216 9219 9360 938

9751 10066 10168 10354 10543 10752 10986 11118 11299 11424 ELSTO [1698 11902 TIOTT 11998 12046 12207 T2247 12389

12414

9792 10070 10244 10384 10665 10790 11058 11134 11308 11429 11518 11701

and, bei dem Bankhause Georg Fromberg _«& Co., bei dem Bankhause S. L. Laudsberger, in Breslau bei dem Schlefischen Bankverein und dessen Niederlassuugeu, bei der Bank für Handel und Jn- dustrie Filiale Breslau vormals

den übrigen s<lefischen Nieder- lafungen, in Fraukfurt a. M. bet der Deutschen Bank Filiale Frankfurt. ___ Restanten aus der Ziebung per 1. September 1912: Nr. 907 1569 1908 2522 41928 5175 6215 10261 11878 12312. j Friedenshütte O. S., im Mai 1913. Oberschlesische Eisenbahu-Bedarfs- Actien-Gesellschaft. Der Vorstand.

[17605] Gaswerk Königshofen i/Gr. ; Aktieugesellschaft. Einladung zur sechsten ordentlichen

Generalversammluug unserer Gejell-

haft auf Montag, den D. Juni 12913,

Vormittags A2? Uhr, im Bureau des

Herrn Dr. Wilkens, Bremen, Börse 7/11.

Tagesorduung :

1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung pro 1912/13.

2) Entlastung des Aufsichtsrats Vorstands.

3) Wakhl in den Auffichtsrat.

4) Genehmigung der Pachtübertragung laut Vertrag vom 1. Mai 1913.

Stimmberechtigt sind nur solche Aktien,

und

welche spätestens am 30. Mai 1913

bei der Direction der Disconto-Ge- sellschaft, Vremen, bei den Herren Bernhard Loose «& Co., Bremen, oder auf dem VBürgermeisteramt Königshofen hinterlegt werden.

Der Vorftand.

[17608] Wir fordern hiermit die Befitzer von Aktien der Ostdeutschen Holz-Judusirie Actien-Gesellschaft in Gosseutin auf, ihre Stü>ke mit Talons und sämtlichen Dividendenscheinen nebst doppeltem Nummernverzeichnis bei einer der na<- folgenden Stellen bis 31, Mai d. J. zum Umtausch in Stü>ke mit dem Auf- dru> der neuen Firma „Stuhlfabrik Gofsentin Aktien-Gesellschaft“ einzu- reichen. Der Umtausch erfolgt außer bei der Gefellschaftsfafse in Goffentin bei Neustadt Westpr.,

bei der Commerz- und Disconto- Bank, Berlin und Hamburg, sowie deren Filialen in Altona, Hau- nover, Kiel und Leipzig,

bei der Danziger Privat-Actien-

Vauk, Danzig, sowie deren Filialen in Graudenz, Posen und Stolp i. Pomm.

und dem Bankhause Arons & Walter,

Berlin W. 8.

Die Rüdsendung der neuen Stücke per Post erfolgt Vortofret. Nach Ablauf der oben angegebenen Frist werden nur no< die mit der neuen Firma versehenen Stüte an der Berliner Börse für lieferbar ' er- flärt werden.

Goffeutin, den 14. Mai 19183.

Stuhlfabrik Goßsentin Aktien-Gesellschaft. L A C DRO R dgie Zit De E T E R E E T x E R R S

v) Erwerbs- und Wirt- shaftsgenossenschaften.

[15020]

Bürgerlicher Consum Vexein für

Memel u. Umgegend E. G. m. b. H. i in Liquidation.

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß

die Auflösung der Genossenschaft be-

{lossen ist.

Gleichzeitig fordern wir die Gläu- biger der Genossenschaft auf, fh bei ihr zu melden.

Sämtliche Mitglieder, die bet der Genossenschaft Warenschulden haben oder mit den Einzahlungen auf den Geschäfts- anteil rü>ständig sind, werden aufgefor- dert, zur Vermeidung der Klage bis zum 15, Mai #1913 Zahlung zu leisten.

Memel, den 5. Mai 1913.

Die Liquidatoren: Coûrad. Heirich. Nokett.

E S E E I P E S T I AEI S I T SEUE E

7) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

[17191] Rechtsanwalt van den Wyenbergh ift

Breslauer Discouto-Vank sowie | zuz

heute in die Liste der beim hiesigen Amts

geriht zugelassenen Rechtsanwälte cin-

getragen.

Barby a. E., den 9, Mai 1913. Königliches Amtsgericht.

[17484] _ Der Gerichtsafsessor Dr. Felir Moos in Stuttgart ist heute in die Liste der bet dem Oberlandesgeriht zugelassenen Nechts- anwälte eingetragen worden. Stuttgart, den 9. Mai 1913. K. Oberlandesgericht. Cronmüller.

[17195] Bekanntmachung.

_Die Eintragung des MNechtsanwalts

Vermann Höß zu Neuburg a. D. wurde

infolge der Aufgabe seiner Zulassung in

der Liste der Nechtéanwälte am hiesigen

Landgerichte heute gelö\<{t.

Neuburg a. D., den 9. Mai 1913.

Der K. Landgertichtspräsident :

Martin|.

10) Verschiedene Beranntmachungen.

[17514]

Deutsche Beamten-

Lebensversiherung a. G.,

Anstalt des Verbandes Deutscher Beamten - Vereine.

Die diesjährige ordentliche Haupt- versammlung findet am 30. Mai 19183, Vormittags X10 Uhr, in der Städtischen Festhalle zu Koblenz statt.

agesorduung :

l) Entgegennahme des Geschäftsberichts und des Berichts über den RNechnungs- abs{luß; Genehmigung der Bilanz und der Gewinnverteilung.

2) Entlastung des Verwaltungsrats und

__ der Direktion,

3) Ersaßwahlen für Verwalungsrats- mitglieder; Wahl des Rechnungs- aus\<usses für das Jahr 1913.

4) Aenderung der Satzung $ 34 und Z 8 der Versicherungsbedingungen für die Tarife I, IT, V, VI und 11,

f Ib I La I

5) Genehmigung des Vertrages, betr. Uebernahme der Sterbekasse für die Staatseisenbahnbeamten zu Cöln- Deuy, Deuzerfeld, Kalk und Cöln durh die Deutsche Beamten-Lebens- versicherung a. G.

Verlin, den 28. April 1913. Deutsche Beamten -Lebensversiche- rung a. G., Anstalt des Verbandes Deutscher Beamten- Vereine.

Dr. Piets<. Henning.