1913 / 115 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ü

Wethselunkosten sowie zur Tragung der Kosten des Rechtsstreits zu verurteilen. Der Beklagte wird zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das König- lihe Amtsgeriht in Merseburg auf den 8. Juli 4913, Vormittags 9 Uhr, geladen. Zum Zwed>e der öffentlichen Zu- stellung wird dieser Auszug der Klage be- kannt gemacht. : Merseburg, den 8. Mai 1913. Kiehn, Aftuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[18316] Oeffentliche Zustellung.

Der Mübhlenbefizer Ferdinand Bunge in Raus, Prozeßbevollmächtigter : Rechts- anwalt Dr. Rademacher in Merseburg, klagt gegen den Bergingenieur Richard Herden, früher in Merseburg, jeßt un- bekannten Aufenthalts, unter der Behaup- tung, daß Beklagter thm 714 „#6 Landes- und 476 46 Reichsstempel, also zusammen 1190 4 Stempel zu der Urkunde vom 30. September 1911, dur< wel<he vom Beklagten das am 7. Mai 1911 ihm vom Kläger bezügli<h dem leßteren gebörigen etwa 27 Morgen Land der Gemarkung NRaßnitz gemachte Kaufangebot angenommen ist, \<ulde, weil von ihm, dem Kläger, die Steuerbehörde die 1190 46 Stempel als Zweitschuldner erhoben habe, mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung einer Teilforderung von 600 4 nebst 4 vom Hundert Zinsen seit 19. April 1912 zu ver- urteilen sowie ihm die Kosten des RNechts- streits aufzuerlegen. Der Beklagte wird zur mündlichen Verhandlung des Rehts- streits vor das Königlihe Amtsgericht in Merseburg auf den S. Juli 1913, Vor- mittags 9 Uhr, geladen. Zum Zwe>e der öôffentlihen Zustellung wird Auszug der Klage bekannt gemacht.

Merseburg, den 8. Mai 1913.

Kichn, Aktuar, als Gerichtsschreiber

des Königlihen Amtsgerichts.

[18318] Oeffentliche Zustellung.

Der Neuköllner Bankverein, eingetragene Genossenschaft mit beshränkter Haftpflicht zu Neukölln, vertreten dur die ge\<äfts- führenden Vorstandsmitglieder: 1) den Rechnungsrat Hermann Marggraff, 2) den Kaufmann Adolf Kalies zu Neukölln, Berg- straße 1, Prozeßbevollmächtigte: Rechts- anwälte Justizrat Bürkner, Dr. Buth und Or. Martini in Neukölln, Bergstraße 161, klagt gegen 1) die im Handelsregister nicht eingetragene Firma Paul Matthes, Bau- ges<äft, Inhaber : Bauunternehmer W. Matthes zu Berlin, Schönhauser Allee 49, 2) den Schneidermeister Franz Lillpopp, zuleßt in Neukölln, Treptowerstraße 67, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß ibm die Beklagte zu 1 als Akfzeptantin und der Beklagte zu 2 als Aussteller für den im Regreßwege ein- gelösten Wechsel vom 18. Dezember 1912, fällig am 18. März 1913, die Wechsel- summe von 250 „46 nebst 6 9/9 Zinsen feit dem Fälligkeitstage und Wechielunkosten \hulde, mit dem Antrage, die Beklagten als Gesamtschuldner kostenpflichtig zu ver- urteilen, an Kläger 257,20 M nebst 6 9/6 Zinsen seit 22. März 1913 sowie 1,10 4 Wehselunkosten zu zahlen. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte zu 2 vor das Königliche Amts-

eri<t in Neukölln, Berlinerstraße Nr.65/69, Niwner 75, 11 Treppen, auf den LO0. Juli 1913, Vormittags 1X Uhr, geladen.

Neukölln, den 15. Mai 1913. Gerichtsschreiber des Königl. Amt8gert<hts

[18327] Oeffentliche Zustellung.

Die Kommanditgesellshaft Krotoschiner Brauereien, Hepner, Katzenellenbogen u. Co. in Krotoschin, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Justizrat Manhbeimer in

osen, klagt gegen 1) die Firma A. S{bmied et Co. in Königsberg, 2) den Cafetier F. Flatau, früher in Posen, Viktoriastraße 19, jeßt unbekannten Auf- enthalts, auf Grund eines am 8. Oktober 1912 gezogenen, am 10. März 1913 zahl-

E M

dieser

baren, von der Beklagten zu 1 als Akzeptantin, von dem Beklagten zu 2 als Aus\teler und Giranten gezeichneten

Wechsels über 800 4 vom 8. Oktober 1912, mit dem Antrage: 1) die Beklagten als Gesamtsculdner fkostenvflihtig zu ver- urteilen, an Klägerin 800 4 nebst 6/6 Zinsen seit dem 10. März 1913 und 20 Æ 35 A Wechfelunkosten zu zahlen, 2) das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zu 2 zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor die Kammer für Handels- sachen des Königlichen Landgerichts in Posen auf den 30. Juli 1913, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, fh dur einen bei dem gedahten Gerichte zu- gelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- mächtigten vertreten zu laffen.

Posen, den 9. Mai 1913.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [18319]

Die Firma Krystallglashüttenwerke NRüters F. Rohrbach u. Karl Böhme in NRüders, flagt gegen den Glas\leifer- meister Hermann Schön, früher in Nü>ers, jest unbefannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihr einen erhaltenen Vors<huß und rü>ständige Ver- ficherungébeiträge s<ulde, mit dem An- trage, den Beklagten zu verurteilen, an sie 7696 4 zu zahlen und die Kosten des Brozesses und des Arrestes zu tragen.

ur mündlichen Verbandlung des Rechts- ftreits wird der Beklagte vor das König- liche Amtsgeriht in Reinerz auf den | 14. Juli 1913, Vormittags 9 Uhr, | geladen. |

Reinerz, den 13. Mai 1913.

Der Serihtéshreiber

[18616] Oeffentliche Zustellung.

Der Albert Grégoire, Bä>ker und Spe-

zereihändler in St. Privat-la-Montagne, flagt gegen den

Albert Hansen, z. Zt. ohne bekannten Wobn- und Aufenthalts- ort, früher in St. Privat - la-Montagne, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihm für in den Monaten Januar und Fe- bruar 1913 fäufli<h gelieferte Waren die Summe von 48 28 4 verschulde, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, an Kläger die Summe von 48,28 M4 Acht- undvierzig Mark 28 nebst 40/0 Zinsen seit dem Klagezuflellungstage zu bezahlen, dem Beklagten die Kosten des Rechtsstreits einshließli<h des vorher- gegangenen Arrestverfahrens aufzuerlegen und das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erflären. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Kaiserliche Amtsgeriht in Rombach auf den 8. Juli 1913, Vormittags S8 Uhr, geladen. - Rombach, den 13. Mat 1913. Gerichtsschreiberei des Kaiserlichen Amtsgerichts.

[18350] Oeffentliche Zustellung.

Der Hotelbisißer Karl Müller in Labes, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Brandenburg in Labes, klagt gegen den Kaufmann Konrad Prinz, früher in Schivelbein, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß er dem Be klagten die im Klageantrage bezeihneten Beträge geliehen habe, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, an Kläger 38 4 nebst 4 9/9 Zinsen von 20 Æ vom 24. August 1912 und 4 % Zinsen von 18 6 vom 31. August 1912 ab zu zahlen. Zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Königliche Amtsgericht in Schivel- bein auf den 14. Juli 1913, Vor- mittags 19 Uhr, geladen.

Schivelbein, den 15. Mai 1913.

(Unterschrift), Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[18321] Oeffentliche Zustellung.

Der Schuhmachermeister Martin Schurer in Ulm, vertreten dur< Rechtsanwälte Oßwald und Sieß in Ulm, klagt gegen den Leutnant a. D. Heinrich Gleitsmanu, früher in Ulm, jeßt unbekannt wo, wegen Forderung aus Kauf, mit dem Antrag, dur< ein vorläufig volistre>bares Urteil für Recht zu erkennen: Der Beklagte ist fostenfällig shuldig, an den Kläger 122 4 50 S4 nebit 4 9/6 Prozeßzinsen zu bezahlen. Der - Beklagte wird hiermit zur mündlichen Verbandlung des Nechtsstreits auf Mitt- woch, 2. Juli 1913, Nachmittags 3 Uhr, vor das K. Amtsgeriht Ulm, Justizgebäude, Zimmer 2, Erdgeschoß, ge- laden. C 1068/13.

Ulm a. D., den 13. Mai 1913.

Gerichts\hreiber K. Amts8gerichts:

Schorv.

[18358]

Als Bevollmächtigter der Frau Olga von Neumann-Auer, geborene Livonius, z. Zt. in Wieecbaden, erkläre ih die von der letzteren im Sommer 1910 an Herrn Leo Chodziessen in Berlin ausgeltellte Generalvolimachtsurkunde für fraftlos.

Darmítadt, den 31. März 1913.

Dr. Os am, Rechtsanwalt.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung bekannt gemacht.

Berliu, den 26. April 1913.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 96.

1 3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen x.

[18078] Fleis<verdingung.

Am Dienstag, den 3. Juni 1913, Vormittags 1A Uhr, soll der Friedens- bedarf fämtliher Küchen der Marineteile am Lande und Lazarette getrennt nah den Standorten Wilhelmshaven, Cuxhaven (eins{ließli< Schiffe), Lehe, Helgoland und Wangeroog bei leßterem eins<hließ- lih Kriegsbedarf an NRind-, Hammel-, Schweinefleis< usw. für die Zeit vom 1. Juli bis 31. Dezember 1913 öffentlich verdungen werden.

Die Lieferungsbedingungen, welche ein Verzethnis sämtliher zu verdingenden Flei]<sorten enthalten, liegen in unserer Registratur zur Einsicht aus. Sle können aber auch gegen vorherige Einsendung von 1,00 4 in bar (pro Garnison) von der Marineintendantur bezogen werden.

Angebote sind unterschrieben, portofrei und verschlossen bis zum Werdingungszeit- punkte an die unterzeihnete Marineinten- dantur unter der äußeren Aufschrift „An- gebot auf Lieferung von Fleishwaren für Wilhelmshaven usw.“ etnzureichen.

Wilhelmshaven, im Mai 1913.

Marineintendautur.

4) Verlosung 2. von Wertpapieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust

lih in Unterabteilung 2. [18531] Bekanntmachung.

Bei der na< den Bestimmungen der 88 39, 41 und 47 des Geseßzes vom 2. Mäzz 1850 und nah unserer Bekannt- machung vom 4. v. Mts. heute stattge-

| fundenen öffentlichen Verlosung von

Rentenbriefen der Provinzen Osft- und Westpreußen sind zum 1, Oktober

des Königlichen Amtsgerichts.

1913 nachstehende Nummern gezogen :

von Wertpapieren befinden sich aus\<ließ-.

143295.

10099 10917 12282 12851

13586 14521 15332

16771 L209 18646 20003 20454 20905

497

5119 5

TODI

8436

8986

10690 11598 13167 13542 14165 14834 15582 15832 16461 16908 17625 18141 18563 19018 19845

D011.

Ss a O00 0

249

79 898 1011 1538 1793 1940 2967 3013 3029 3295 3475 3642 3929 3963 4148 4165 434.

164 Stück Lit. © zu 300 (6 (100 Tlr.). 1308 28859

4690

66 464 1054 1978 2140 2169 3846 3898 4130 5227 5410 5684 6546 6895 6953 7535 7t 8415 8455 8632 2 9005 9264 9353 9474 9591 9983

11167 12486 12921 130395

19270 14697

15940 16135 16846 17554

21456 2 21772 21942 22051 29179 G21 (9 Za 154 Stück Lit. 62 zu 75 #4 (25 Tlr.). 794 1150 1907 3243 3885 3944 3994 4438 4539 5730 5944 6293 6384 6790 6966 7185 7915 8033 8712 8798 83922

6197 6206 6257

6475 6669 6693 7 O ed 8569 8571

9447

18148

20109 20162 20534 20563 20604. V. 3109/9 Rentenbriefe.

30 Stü> Lit. L zu 3000 #.

173 313 515 848 917 984 1184 1214 1283 1514 2047 3622 3692 4773 5049

2481 2618 2886

dazu gehörigen, Zinsscheinen, und zwar: zu 1 Neihe 8 Nr. 15 bis 16 und Erneue-

L. 4 °/9 Nentenbriefe.

107 Stü> Lit. (1000 Tlr.). 79:172 580 (752 747 3056 3164 3593 4136 4149 4163 4704 4715 4784 5291 5531 5537 7255 7298 7336 7707 7713 7827 8688 8845 8862 9230 9669 9814 9939 9985 10147 10564 10748 11002 11096 11119 11367 11392 11630 11687 11718 11922 11973 12022 12084 12336 12489 12727 12749 12769 12817 12838 13136 13145 13247 13313 13355 13392 13493. 13504 13580 13698 13923 13980 14011 14059

11

944 7595

10166 11221 12507 12944 13315 14019 14795 15451 16457 16979 17584 18715

10105

13166

15370

18690

921562 22392 556

141 5415

595

9746

10713 .40833 11634 11708 13175 13185 13554 13564 14314 14387 15128 15219 15624 15626 16017 16231 16579 16741 16974 17160 17639 17759 18164 18677 19337 19947 20224

18593 19194 19867

3900

760 3801

4731 4733. 14 Stü> Lit. O zu 75 M. 1169 1343 1448

0790 3700.

453 92

A

3623 4243 4853 5738 7373 7897 8905

74 2350 43 5699 5 6970 7910 8760

9996 6291

S Old

2490 9992 5161 9542

956 2927

70

10525 11868 12612 12949 13352 14044 15006 15464 16546 17037 17697 18828

20120 20232 20265 20609 20699 20721 20917 20938 21175

21604

992782 ALOAD

10196 10964 11770 13189 LaliZ 14658 15476 15763 16243 16787 17280 17791 S299 18762 19353 20076 20243

1 4

zu

1051 3680 4485 4939 5784 7532 7943 8994

3213 3787

DTT2 7088 7939 8954

2651

2 2019 ( D979

3696

300

1912 3973 4549 5173 6331 7590 8161 9153

1154 2349 3280 3800

1510 3400 4895 5861 7305 8080 8984

10557 11917 12786 13005 13494 14054 15264 15514 16664 17189 17858 18962 20278 20772 91302 21610 22119

0 M

2767 4022 4666 5250 6406 7559 8245 9196 10410 11278 11832 12338 12829 13319 13585 14282

33 Stü> Lit. W zu 1500 # (500 Tlr.).

1020 1062 2077 2211 3108 3777

1183 2456 3289 3843

1856

3587

5201

6230

7479

8200

8989 10007 10568 12258 12850 13033 13496 14463 15301 15892 16703 17234 18053 19163 20301 20773 21370 21673 92164

22400 22495.

10387 11299 12228

17890 18447 18922 19355 20082 20290

2981

LUV. 49/7, Nentenbriefe.

92999 4234 4580 4586 5502 5753

2265 3132

4935 6118 6385 7459 8330 8959 10438 11349 12452

) 13399

14044 14787 15561 15824 16402 16854 17352 18074 18479 18974 19567 20105 20323

3421

5770

5 Stü> Lit. W zu 1500 M.

300 388 863 941 975. 24 Stück Lit. 4 zu 300 A.

186 315 339 435 565 1042 1599 1899

9504 2509 2562 27

D

9

3141

9999 4498

1 Stüd> Lit. B zu 1500 4 Nr. 64. 2 Stüd Lit. D D zu 75 4 Nr. 53 61. Die ausgelosten Rentenbriefe werden den Inhabern mit der Aufforderung ge- kündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und Rückgabe der Rentenbriefe mit den niht mehr zahlbaren

rungs\{einen, zu 11 Reibe 3 Nr. 13 bis 16 und Er- neuerungss\<{einen, i f zu 111 Neibe 1 Nr. 10 bis 16 und Ec- neuerungs\<einen, : vom L. Oktober 1913 ab bei

¿wiederholt aufgefordert,

unserer Kasse hierselbft, Teggheiper Pulverstr. Nr. 5, bezw. bei der Rentenu- banfkfkafse in Berlin, Klosterstraße 76 1, an den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr Vormittags in Empfang zu nehmen. Den Inhabern von ausgelosten und ekündigten Rentenbriefen steht es au ei, sie an die genannten Reutenbauk- kassen dur die Post portofrei und mit dem Antrage einzusenden, daß der Geld- betrag auf gleihem Wege übermittelt werde. Die Zusendung des Geldes ge- \{ieht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers, und zwar bei Beträgen bis 800 4 dur< Postanweisung. Sosern es ih um Beträge über 800 4 handelt, ist einem so<en Antrage eine Quittung nah folgendem Muster: A buchstäblich für d . . ausgelosten brief der Provinzen preußen Lit... - z Königlichen Rentenbankkasse in empfangen zu haben, bescheinigt (Ort, Datum, Name) beizufügen.

Bom 1. Oktober 1913 ab höôrt die Ver- zinsung der ausgelosten Rentenbriefe auf, und es wird der Wert der etwa nit mit eingelieferten Zinsscheine bei der Aus- zahlung vom Kapital in Abzug gebraht.

Gleichzeitig werden die Inhaber der nachstehenden, bereits früher ausgelosten, seit länger als 2 Jahren rücstäudigen und niht mehr verzinslichen Rentenbriefe aus den Fälligkeitsterminen :

zu 4 9/9:

seit 1. Oktober 1904: Lit. D 16393,

seit 1. Oktober 1905: Lit. D 5966,

seit 1. April 1906: Lit. C 21319,

seit 1. Oftober 1906 : Lit. C 21321,

seit 1 April 1907: Lit. A 13945, Lit. C 9661 10205 21012 21332, Lt. D 366 459 1755 18374 18833, l

seit 1. Oktober 1907: Lit. C 7637, 91761, Lit D 1080 8633 10838 11817 12396 12695 14484 18232 18814 18828,

seit 1. April 1908 : Lit. A 5316 13433, Lit. B 2533, Ut. C 12408 15285, Uit. D 21.77. 2579 6059 10145 11273, L

seit 1. Oktober 1908: Lit. A 13863 13984, Lit. B 4283, Lit. C 9952 18165 91013 21209 21646, Lit. D 847 9594 9599 14464 14900 18599 18661,

seit 1. April 1909: Lt. A 6102 14034 Lit. C 8833 10250 18466 18522 19877 20679 21200 21649 22057, Lit. D 909 1469 12415 14877 16150 16492 18529 18670 19525,

seit 1. Oktober 1909: Lit. A 3165, Lit. C 702 9636 16359 19838 21428, Lit. D 707 4086 10714 18999 19826,

seit 1. April 1910: Lit. A 283 342 4814 4847 12742 13694 14091, Lit. C 6832 9688 10861 12452 17827 18654 19199 19200 20463 21291 21930, Lt. D 4017 7260 8648 10144 14216 16151 FTO21 173491 19990;

eit 1, Olftobér 1910: Lit. A 1469 3484, Lit. C 6122 14436 21058 21704, Ut. D 4422 6043 6526 7200 10451 10498 11641 14126 15899 16190 18236 18827 18832 19310 19413 19421,

seit 1. Avril 1911: Lit. A 4072 7349, Lt. B 1683, At. C 3734 4388 Sidi 11435 15574, Ut. D 1239 7908 9968 9978 11080 17288 19952 ;

zu 33 9%:

feit 1. Juli 1907: Lit. J 505,

seit 1. Juli 1908: Lit. H 1931,

seit 1. Oktober 1908: Lit. O 1662,

seit 1. April 1909: Lit. N 976 150d, Lit. O 1394 1395 1622, :

seit 1. Oktober 1909: Lit. N 2525,

seit 1. Januar 1910: Lit. F 4468,

seit 1. Fuli 1910: Lit. 3758, Lit. H

188, Lit, G! 1314

eit l: Danuar 1944: Lit. J 2033,

fcit 1. April 1911: Ut. 0 1339 1581

den Nennwert der Stücke nah Abzug der inzwischen etwa eingelösten, ni<ht mehr fälligen Zins- scheine zur Vermeidung weiteren Zins8- verlustes und künftiger Verjährung bei den genannten Kassen unverzüglich in Empfang zu nehmen.

Die Verjährung der ausgelosten NRenten- briefe tritt nah den Bestimmungen des 8 44 a. a. O. binnen 10 Jahren ein.

Hierbei machen wir zugleih darauf auf- merksam, daß die Nummern aller ge- kündigten bezw. zur Einlösung noch nit präfentierten Rentenbriefe dur< die von Ulrih Levysohn in Berlin-Charlotten- burg 4, Dahlmannstr. Nr. 8, herauB- gegebene, in Grüneberg i. Schl. ersheinende allgemeine Verlosungstabelle im Vêai und November j. Is. veröffentliht werden.

Königsberg, den 9. Mai 1913. Königliche Direktion der Renteubauk

für die Provinzen Ost- und Westpreußen.

. . 9/9 Renten- Ost- und West- V2 5/000: -OBT

j

[13928]

Vekanntma ch

ung.

Wir bringen hierinit zur öfentlihen Kenntnis, daß die Ausgabe neuer, mit

dem Weihnachtstermin 1913 beginnender Zinsscheinbogen zu den Ost- preußischen Pfaudbriefen und Schuldverschreibuugen

von unserer Geueral-Landschafts-Kasfe P Eg (Pr.)

bewirkt werden wird.

vom 1.

Iuni 19183 a von der Reichsbankhauptkasse in Berlin und von allen Reichsbankanstalten mit Kafseneinrichtung, mit Ausnahme der Reichsbankhauptstelle in Königsberg (Pr.),

vom 10. Juli 1913 ab

Die Zins\scheinanweisungen (Talons) find von den Inhabern mit Verzeichnissen

einzureichen, zu welhen Formulare bei den vorgenannten Kassen und Reichsbank- anstalten in Empfang genommen werden können.

Persönliche Abholung neuer Zinsschetnbogen von der General-Landschafts-Kasse

kann in den Vormittagsftunden von 9 bis 1 Uhr erfolgen.

Königsberg (Pr.), den 1. Mat 1913.

Ostpreußische Gezexal-Landschafts-Direktion,

18530] Bekanntmachung.

l eo Grund des $ 29 der Neuen Satzungen der Landschaft der Provinz Sachsen und der von dem Königlichen Kommissarius der Landschaft genehmigten Ausführungsbestirnmungen sind beute fol- gende 4 °/oige Pfandbriefe des land- schastlicheu Kreditverbandes der Pro- viuz Sachsen ausgeloft worden :

u 1000 Tlr. Nr. 14 110 239 404. u 500 Tlr. Nr. 212 280 796 1048 1158 1159.

Zu 100 Tr. Nr. 297 349 731 884 1039 1171 1317 1328 1335 1642. Zu 50 Tlr. Nr. 170,

Zu 25 Tlr. Nr. 12.

Die ausgelosten Pfandbriefe werden hiermit den Jnhabern zur Einlöfung durä» Barzahlung des Nennwerts am 2. Ja- nuar 1914 gekündigt und müssen zur Verfallzeit nebst den no< nit fälligen Zinsscheinen und den Zinsfcheinanweisungen in umlaufsfähigem Zustande eingeliefert werden. E

Erfolgt die Einlieferung nit innerhalb eines Monats na< dem Verfalltage, so hat der \äumige Inhaber nur no< An- spru< auf die bei der Landschaft befind- liche Einlösungssumme ; mit seinen weiteren Rechten wird er durch Beschluß der Direktion ausgeschlossen. :

Der Betrag der fehlenden Zinsscheine wird dem Einliefernden von der Ein- [ôösungésumme in Abzug gebracht. Dte Einlösungssumme wird bei der Einsendung der Stü>ke dur< die Poft den Einsendern mangels besonderer Anträge unter voller Wertangabe portopflihtig zugesandt werden.

Zuglei< wird darauf aufmerksam ge- macht, daß aus früheren Verlosungen noch rüc>stäudig sind: j

die 4°/6igen Pfandbriefe des land- schaftlichen Kreditvervaudes der Pro- vinz Sachsen:

Zu 1000 Tlr. Nr. —.

Lu 500 Tlrxr. Nr.

Ju 100 Tlr. Nr. 1360.

Qu 50 Tlr. Nr. 143.

Bu 26 Tr. Nr. 189,

Halle a. S., am 15. Mai 1913.

Die Direktion der Landschaft der Proviuz Sachsen.

O E E E E C E I Ge 5) Kommanditgesell-

schaften auf Aktien und |

Aktiengesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden sih aussließ- lih in Unterabteilung 2.

[18601]

Wir zeigen hiermit an, daß Herr Kauf- mann Wilbelm Behbl infolge \{<werer Krankheit das Ami eines Auffichtsrats- mitglieds niedergelegt hat.

Nürnberg, 15. Mai 1913,

Vereinigte Pfeifenfabriken vorm. Gebhard Ott und Ziener

& Ellenberger Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

[18603] Deutscher Phönix Versicherungs- Aktien-Gesellschaft,

Herr Kommerzienrat Nudolph Andreae, hier, ist dur< Tod aus unserem Auf- sichtsrat geschieden. :

Frankfurt a. M., den 15. Mai 1913.

Der Vorstand. O S Frankfurter Rückversicherungs- / Gesellschaft.

Herr Kommerzienrat Rudolf Andreae hier ist dur< Tod aus unserem Auf- fichtsrat geschieden.

Frankfurt a. M., den 15. Mai 1913.

Der Vorstand.

(18613) Os8nabrücfer

Actien-Bierbrauerei.

Der stellvertretende Vorsißende unseres Auffichtsrats Herr Johannes Dütting in Osnabrüd> ist dur seinen am 13. Mat dieses Jahres erfolgten Tod ausgeschieden.

Osnabrück, den 15. Mat 1913.

Osnabrücker Actien: Vierbrauerci. Hell. J. Westermann. [18809]

Gottfried Lindner, A.-G.

Ammendorf bei Halle a/Saale. Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Montag, den 23. Juni 1913, Mittags 127 Uhr, im Hotel „Stadt Hamburg* zu Halle a. S. statt- findenden ahteu ordentlichen General- versammlung ergebenst ein. Tagesorduung :

1) Entgegennahme des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung für das Jahr 1912/15,

_ Entlastung der Verwaltungéorgane.

2) Beschlußfassung über Verwendung des Reingewinns.

3) Auffichtsratswahl.

Zur Teilnahme an diefer Versamnilung sind diejenigen Aktionäre berehtiagt, welhe ihre Aktien mit dopveltem Nummern- verzeihnis gemäß $ 25 des Statuts bet der Gesellschaft oder bei demn Bankhause Neinhotd Steckner in Halle a, S. bis spätestens zum 20. Juni 19783, Vormittags 12S? Uhx, hinterlegt haben.

Der Vorftand.

Undner. Rudolph.

[18612]

Gemäß $ 244 des H.-G.-B. m wir bieburdh bekannt, Ô e

besißer

Ablebens aus dem Auffichtsrate unserer

-

Herr

Ernst Willner, Teplitz,

Gesellschaft ausgeschieden ift.

Niedersedlitz i, S., den 15. Mai 1913. Aktiengesellschaft für Kunstdruck.

Siebels.

Der Vorstand.

Oehbls<hläger.

[18297] » Geueralversammlung der Actieu- gesellschaft „Wuzeum w Torunin“ findet statt am D. Juni 1913 um

Fabriks- infolge 5 Uhr Nachmittags Hotels „Muzeum“ in Thorn. Geschäftsordnung: -

Statuten vorgesehenen Geschäfte. 2) Anträge.

[18811]

Siegen-Solinger Gußstahl- Aktien-Verein, Solingen.

Die auf den 26, Mai cr., Nach- mittags 3 Uhr, angeseßzte aufß;erordent- liche Generalversammluug wird hier- mit aufgehoben und auf einen späteren, noch festzuseßzenden Termin vers

Der Auffichtsrat.

oben.

Der Vorfißende des Auffichtsrats: Wl. Szuman. ;

im Saale des

1) Erledigung der üblichen im $ 29. der

[18211] Baumwollspinnerei Erlangen zugleich für die aufgelöste Baumwollspinnerei Wangen i/Allgáu.

Nach dem der Fusionêsvertrag zwischen

[18812] Die

mittags

Bekanntmachung.

)ie ordentliche Generalversamm- Tung der Aktiengesellshaft „Evangelische Gemeinschaft in Deutschland“ findet Samstag, den 7. Juni d. J

2 Uhr,

kapelle in Reutlingen statt.

_Tagesorduung : riht des Vorstands.

Borstand

8. 3) Sonstiges. Der Vorftaud. J. NReichart.

.,

in threr Ebenezer-

1) Nechenschaftsbe- 2) Neuwahl des

der Baumwollspinnerei Erlangen als auf- nehmender und der Baumwollspinnerei Wangen i/A. als aufgenommener Gesell- schaft in die Handelsregister der beiden Gesellshaften eingetragen und die Baum- wollspinuerei Wangen gelöscht worden ist, fordern wir gesegliher Vorschrift ge- mäß die Gläubiger der VBaumwoll- spiunérei Wangen i/A. zur Anmeldung ihrer Forderungen auf.

Erlangen, den 13. März 1913.

Baumwollspinnerei Erlangen.

JFssenmann. Rupp.

Nach-

18%] Chemische Düngerfabrik Rendsburg.

Rechnungsabschluß für das Geschäftsjahr 1912.

Debet. Gewinun- und Verlustfonto. Kredit. An M A Per A6 uad HMATOERTON O e 579 410/40} Gewinnvortrag von 1911 . 7 333/52 Reparaturkonto . . . . .| 176 942/64|| Gewinn auf Fabrikate und | Wett aae A OTASTIOON Bare , e e e oe s S4 LODOGSTALI SEULTNURBTONIO . « «o 153 562/34 | Gmballagelkonto . .… _- . « 258 984/31 Debitoren für Verluste . . 3823/87

D TEIOUNOEN ee

183 909/53

Dividende A 216 000|—

An s a E e 12 230/64 |

Spezialreservefonds . 6 000/—- |

Bortrag: auf 1913. «5 9 409/25 f 1 657 710/63 1657 710 63

Aktiva. Vilanz ultimo L91S. Pasfiva. “N Gia De: Immobilien a o e Gl L CO0 GOO N PIGHCNTAUNAI - e «c 2 160 000|— Betriebsinbentlat . .* .. .] 999400|—|Ne servefonds . . . . 955 000|— Landstelle Nobiskrug . . . 66 802/22} Spezialreservefonds . . .| 106 472/35 lr 994/50}| Arbeiterunterstüßungsfonds 59 203/96 Ce es 1 363|—} Hypothékkonto. 581 177/85 Warenkonto. . . . . .| 1 908 961/13}| Kreditoren : |

Feuerundstend 5 42271|65] in laufender Nehnung

Emballagekonto . .. 8322729 M 639 271,20 | Bette Rec Banken . . 691 065,821 1 330 337/02

in laufender Rechnung tut c | L 908 17227 E e

C RQOO11 190 S MHTILHITLIDL e o «e o U anken. „___1039/01] 959211 2 Gewinn- und Verlustkonto 9 409/25 5 425 831/07 15425 831/07

Rendsburg, den 31. Dezember 1912, Der Auffichtsrat.

Paul Ent. A. Sahr. Carl Böse. Die Uebereinstimmung des vorstehenden Gewinn- und Verlustkontos und der

Bilanz mit den Büchern der Chemischen Düngerfabrik Rendsburg in Rendsburg be-

\cheinige i

< hiermit. Emil Nougemont

Der Vorstand.

I. P. Pfahler. P. H. Eggers.

, Hamburg, beeidigter Bücherrevisor.

[18614] Chemishe Werke vorm. H. E. Albert Amöneburg bei Biebri<h a/Rh. Soll. Vilanz vom 31. Dezember 1912. Haben.

z “M A M8 Brundstilde, y.4...4-- 5036002901 Aktientäpilal 2 66 10 000 000|— Gebäude, Maschinen Gelebliwe Nüdlage 1 000 000|—

und Einrichtungen | 2 061 777/56||NRNüd>lage für Erneuerungen und Kasse, Bonkgut- SBOPOErUNden «s 1 900 000|— haben, Wechsel Set 2 000 000|— und Effekten 5.9639 2241521 Dellrederesonds - e 200 000 Beteiligungen anf Beamten-, Witwen- und Waisen- | Gesellschaften . .| 6 261 901/18) und Pensfionszushußkasse . . .| 430 365/40 Borrâte . . , . ,1 4816 65479} Versorgungskasse für Meister und Debitoren 5 TC2/903160 Mee v av T 258 107/43 Arbeiterwohlfahrt und gemein- | DUBIE Bee a o 4e 5 448/24 I «i s oe a 5 625|— Zinsbogensteuerrü>lage . . . .. 40 000 O e o a eina f 4 640 367/66 | 2 Ei GEIDInN «s +0 é 4 4967000112 25 512 463 85 25 512 463/85 Soll. Gewinn- und Verlustrechnung 1912. Haben. # |Y “W [5 Handlungsunkosten . . 688 571 |15Berinnvortrag aus 1911 .f 87714436 Betriebs- und Fabrikations- | ||Betriebsgewinne eins<!. | R Ls r A 109 302/48] Dividende aus Beteili- Abi(reibiungen 698-3790100: QUngeR . « » . « a 6 6 5 589 390/79 Verluste a. Außenstände 2731/75 | VTEMOSIOINN « be e « e 4 967 550/12 | 6 466 53515 6 466 535115

_ Vorstehende Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustre<nung haben wir ge- prüft und mit den Büchern der Gesellschaft völlig übereinstimmend gefunden.

Amöneburg b. Biebrich a.

Joh. Vonderh ett, Darmstadt, A s Rechnungsprüfer.

Gemäß Beschluß der heute abgehaltenen Generalversammlung ist die Divi- dende für das Geschäftsjahr 1912 auf 30 9/9 festgeseßt. Dividende erfolgt von heute ab mit 300,— pro Aktie gegen Rückgabe des Gewinnanteilsheins Nr. 8 (Reihe 2) \vesenfrei in Amöneburg b. Biebrich bei unserer Gesellschaftskasse, in Darmstadt bei der Bank für Handel «& Judustcie, in Berlin bet der Bauk in Frankfurt a. M. be

Juduítrie, in Wiesbaden bei der

laffung Wiesbaden, vorm. M. Wiener, in Verlin bei der Nationalbank für Deutschland. UAmöneburg b. Biebrich a. Nh., den 15. Mai 1913. Der Vorstaud.

Paul Seifert.

+

M, den 7. UbtU 1915. Emmerich Kleemann, Wiesbaden,

Die Auszahlung dieser

1 Handel «& Industrie, der Filiale der Bank für Handel «&

Bank für Handel & Jundustrie, Nieder-

[18608] Frankfurter Allgemeine

in Frankfurt am Main.

durch

Gesellschaft ausgeschieden ist.

Frauffurt am Main, den15.Mai1913. Die Direkïtion.

P. Dum >e, Generaldirektor.

B. Lin dner, Direktor.

[185014] Aktiengesellschaft der Alten Herren der Burschenschaft

Germania zu Jena. Generalversammlung: 27. 9, 13, Vorm. 10 U., im Amtsgericht Jena. Tagesorduung: 1) Zustimmung zu Aktienübertragungen. 2) Geschäftsbericht, Genebmigung der Bilanz. 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4) Wahlen. 5) Beratung und Beschluß- fassung über Auflösung der AktiengeseU- schaft, Liquidation, Uebertragung des Ver- mögens im ganzen auf den Eingetragenen

Verein „Alte Jenenser Germanen" zu Jena oder freihändigen Verkauf der

Grundstü>e mit Gebäuden oder na< Ab- bru< von Gebäuden, Bestellung der Liqui- datoren. Jeua, 20. 4. 13. Der Vor- ftand. Dr. Buchmann.

[18814] Uord-Deutsche Versicherungs- Gesellschaft in Hamburg.

Ordeutliche Generalversammlung der Aktionäre Dienêtag, den 3. Juni a. C., präzise 2} Uhr, im Bureau der Gesellschaft, Alterwall 12.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Jahresabre<nung und

_ Bilanz sowie des Jahresberichts.

2) Wahlen zum Aufsichtèrat .an Stelle

4 der ausscheidenden Herren.

3) Neuwahl eines weiteren Aufsihts-

ratsmitglieds.

4) Neuwahl der Revisoren.

Hamburg, den 16. Mai 1913.

Nörd- Deutsche Versicherung@-Gef.

Der Vorstand.

[18813] Weseler Portland-Cement- und

Thonwerke, Wesel. Einladung.

Wir beehren uns hierdur<, die Herren

Aktionäre unserer Gesellshaît auf Mitt-

woch, den 18, Juni 1913, Nachm.

3 Uhr, in die Geschäftsräume unserer

Gesells<aft in Wesél, Neeser Landstraße,

zur ordentlichen Generalversammlung

ergebenst einzuladen. Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung für das verflossene Geschäfts- jahr und Genehmigung derselben.

2) Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

_ Nah $ 12 des Statuts ist die Aus-

übung des Stimmrechts davon abhängig,

daß die Aktien oder die Hinterlegungs- scheine über bei der Reichsbank oder bei einem deuts<hen Notar gesehene Hinter- legung von Aktien spätestens am füuften

Tage vor der Generalversammlung

bei der Gesellschaft in Wesel oder

bei dem A. Schaaffhausen’ schen Baukverein in Cölu, Berlin und Crefeld oder

bei der Aktiengesellschaft für Moutan- industrie in Becliu

hinterlegt worden sind.

Wesel, den 16. Mai 1913.

Der Vorstand.

C. Betd>er.

[18815] Clektrishe Slraßenbahn Barmen-Elberfeld.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur ordeutlihen Generalver- sammlung auf Samstag, den 7. Juni 1913, Vorm. 11 Uhr, in das Ge- schäftslokal der Gesellshaft in Elberfeld- Westende, Königstraße 197, ergebenst ein- geladen.

Tagesordrung :

l) Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung nebst Geschäfts»

bericht.

2) Festseßung der Dividende.

3) Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

4) Wahlen zum Auffichtsrat.

5) Genehmigung des Betrieb8gemein- \haftsvertrages mit den Bergischen Kleinbahnen, Aktien-Gesellschaft in Elberfeld, und mit der Continentalen Gesellshaft für Elektris<he Unter- nehmungen in Nürnberg, als Eigen- tümerin der S<hwebebahn Barmen- Elberfeld-Vohwinkel.

Die zur Teilnahme an der General-

versammlung spätestens drei Werktage

vor derselben erforderli<ße Hinterlegung der Aktien kann ges{<chen in Elberfeld beim Vorstand und bet der Bergisch

Märkischen Baut, in Berlin bei der

Direction der Disconto-Gesellschaft,

bei der Nationalbank für Deutschland

und bei der Deutschen Bank.

Elberfeld, den 16, Mai 1913.

Elektrische Straß}enbaha Barmen-Elberfeld.

M. Korten. Zwanziger.

Versicherungs-Aktien-Gesellschaft

Wir bringen hierdur< zur Kenntnis, daß Herr Kommerzienrat Rudolf Andreae Tod aus dem Aufsichtsrate unserer | 5)

Berlin, im Mai 1913.

; / Stomps. Kühn. Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlustkonto babe

und Terrain-Gesellschaft in Uebereinstimmung gefunden. Berlin, den 9. Mai 1913.

[18520] Aktiva. Vilanz am 31. Dezember 1912. Pasfiva. L 4 | A e S l) AnMäfsäloitto e ¿1 3 992/75} 1) Per Aktienkavital- | 2) Konto der Aktionäre 100 000 konto . . 1 1600000'— 9) Ter ¿r 1471905292) Hypotheken- s 4) Konto der proj. Bahnanlage 1/— \huldenkonto | 220 590 Anf{lußgleiskonto i 147 000—| 3) Kontokorrent- | 6) Konto der Wasserversor- TonO 170 603/59 L gund e e 107 400/— J). ¿ Go e 19 742 60 8) . KontMreentionO . . « 30 247 60 | 9) . QDYPotheltentono . . , 181 194|— | O Gewinn- und Verlustkonto 29 710 35 | 2 091 193/59 2 091 193/59 Debet. Gewinn- und Verlustkonto pro 1912, Kredit. b | A Ab A 1) An Vortrag aus 1911 , , 135147 09} 1) Per Konto der Terrainver- D Eo «5 21 044 63 A 2271640 3) „» Reparaturenkonto . . . 1 1253,5612) Konto der Pachten und j G) » etriclBtoniO ., . ¿4 112429 ac E 18 570/83 9) Hhpotheketzinsenkönto . 17940 7903) Bilanzkonto ... 29 710/35 O R 4119/72 : | 7) „, Kursverluste auf Effekten 367 A | 70 997 58 70 997/58

Hallesche Vahn- und Terrain-Gesellschaft.

ih geprüft und

mit den mir vorgelegten ordnungsmäßig geführten Büchern der Halles<hen Bahn-

M. Scherzer, öffentl. angestellter beeidigter Bücherrevisor.

[18513]

Lothringische Eisenbahu - Aktiengesellschaft.

Gewinn- und Verlustre<unung

Aktiva. Vilanz am $21. Dezember 1912. Vassiva. U i M S Per M S Betriebskasse Dieden- |_ [Aktienkapitalkonto ._ 1 100 000/ E e 392/82] Festverzinsliche Anleihe 1 100 000|— Kontokorrentkonto S4 ao. aa 41 285|— Versicherungskonto 2.00590 Rontotorrentlonto . . . 963 244/03 Kautionseffektenkonto 40 884|— h} Beamtenkautionskonto . . 7 640|— Wechselgeldkonto . .. 420|—|| Gewinn- und Verlustkonto . . 59 478/89 Bekleidungtkonto . . . 3 306/31 Verteilung: M orralelonio | . , 18 522/99/| Erneuerungsfonds . 20 000,— Bahnanlage Fentschtal- | Haftpflichtversiche- O a 2 600 598/78] rungsfonds. .. 3000,— Baukonto Nebenbahn | N Reservesonds... 1823,95 Novéant-Gorze. 589 570/12} Vergütung an den Mobilien- und Utensilien- | Auffichtsrat 6 000, O 4 057/441 4%/9 Dividende a. Kautionsdepotkonto . . 7640|—}|} 1100000,— f. d. Zeit vom 15.5. | pa 31. 12 1912 27 500 Bortrag auf neue Rechnung 1 154,94 | 59 478,89 | 3 271 647/92 3271 647192

Neuwahl aus den Herren: Kommerzienrat Herrmann Kreßschmar, Berlin, Vorsißender ; Gustav Pilster, Berlin, stellvertretender Vorsitzender; Ba

Richard Schnitzler, Cöln a. Nhein; Bankdirektor P Waechter, Berlin. Diedenhofen, den 6. Mai 1913. Der Vorstaud. Nother. Quandt.

Debet. für die Zeit vom 8. Mai bis 31. Dezember 1912. Kredit. An 0 E Betriebsausgabenkonto . . 165 466/02|] Fahreinnahmekonto 238 100/86 Kursdifferenzenkonto . .. 2090 N BIneNtonld. e « % 20 171/55

Anleihezinsenkonto . . 30 937/50 |

Betriebs8übers<huß . . .. 59 478/89 | 958 272/41 958 272/41

Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht nah der heute stattgefundenen

Bankdirektor umeister Josef

Be>ker, Berlin; Bankdirektor Carl Harter, Berlin; Geheimer Kom- merzienrat Leopold Peill, Düren (Rheinland); Kommerzienrat Dr. jur.

aul Simons,

Luxemburg; Konsul Heinri von Stein, Cöln a. Rhein; Dr. Max

[18524] Kieler Maschinenbau - Aktiengesellsc< vorm. C. Daevel in Kiel.

aft,

Debet. Gewinn- und Verlustkonto pro 31. Dezember 1942. Kredit.

_ Aktiva. n Vilanz per 31. Dezember 1912. Passiva. An Grundstü>konto . . . . . .|} 263 173/09}| Per Aktienkonto . 650 000|— U «e <6 116 550|—| Hypothekarobli- « NAIMINentonto . . . » . « 96 016/— gationen « . 198 000/— « Werkzeug- und Utensilienkonto 18 797|—}| Kreditores 443 537/31 « Elektrische Beleuchtung . .. 3 935|— Delkrederekonto 5 000|— L QUCDDIGI O a a ae 1 426|— | L Ae 11 000|— L Gn s eee eus 50 000|— 2 Een. a 242 628/54 O 1 752/30 L NOPIIOTCS 4 ee eis eds 100 607/53 | 2 aon 1 311/23 | « Verlustvortrag auf 1913 389 340 62 1 296 537/31 1 296 537/31

An Geschäftsunkostenkonto . . .| 143 682/69} Per Bruttoübers{<huß 2 OMNITENTONIO., . » «o o o 24 662/64 PEO A9 2 Abschreibungen : | Verlustvortrag Gebäudekonto . 4393,11 | uf 1910 « Maschinenkonto 10 916,20 | Werkzeug- und |

Utenfsfilienfonto 4 699,37 | Elektrische Be-

leu<tung . . 694 67 Mobiltarkonto 356, | Modellkonto 3 400,— 24 459/35

Delkrederekonto . .. .,, 3 139139 Verlustvortrag von 1911 ., 323 485/62

519 429 69 Kiel, den 31. März 1913.

, ° De B Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz sowie des Gewinn- kontos mit den Büchern der Gesellschaft bescheinigen. Kiel, den 19. April 19183.

F. Mohr, Nehve,

E. v. Pir.

| 130 089/07 389 340/62

| |

| | | |

519 429 69

Kieler Maschinenbau-Akliengesellschaft vorm. C. Daevel.

und Verlusts

mit der Revision beauftragte Delegierte des Aufsichtsrats,