1913 / 119 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Konkurs ist eröffnet über das Vermögen der öffentlichen Handels- fompagnie, registriert unter Firma Handel mit Farben und G owvte «über ®as Privatvermögen

Goldstein“, irzmaterialien, in Krakau, der persönlich hafîtbaren Lamypel und Rosalia Gold- K. K. Landeszivif-

eLampel u.

Dietla 58, Kompagnons Osiag recte Szyja stein, geb. Leibler, mittels Veshlusses des Krakau vom 30. April Provisorisher Konkursmasseverwalter: Wahltagfahrt (Termin zur

Abteilung VI, Ir. 8. 5, 6, 7/13. David Vorzimmer, Advokat in Krakau. i t Wahl des definitiven Konkursmasseverwalters) 15. Mai 1913, Vor- mittags 10 Ubr, im Bureau Nr. 8. Die Forderungen find bis zum n Gerichte anzumelden; in der An- hnhafter Zustellungsbevollmächtigter Termin zur Feststellung

15. Iünt. 1913 bei dem genannte meldung ift ein in Krakau wo namhaft zu ma<en. Liquidierungstagfahrt ( der Ansprüche) 25. Juni 1913, Vormittags 10 Uhr.

r Kohle, Koks und Briketts m 21, Mal 1913:

Oberschlesishes Nevter

Wagengestellung a L

Nuhrrevter

Nicht gestellt

Bericht über Speisefette von Gebr. Die Tendenz des Marktes t ruhig. t die Nachfrage nah feinster Bu Preise infolge erhöhter Forderungen he Butter sind die Preise eiwas Hof- und Genofssenschafsts- t 112—113 d. bote zu klein, fodaß ttwarenmärkten lebhaft anzogen. ender Knappheit an Ware ge- sind: Choice Western Steam ikanishes Tafelshmalz Borussia 67 #, B ——70 4, Berliner Bratenshmalz

ermäßigten Notierung if allzu rege, do< konnten fich die des Auslandes behaupten. Die beutigen Notierungen sind: butter Ta Qualität 113— Schmalz: Bei besserer Nachfrage wa die Preise an den amerikanischen Fe Auch hier hat s die Kauflust bei zunehm Die heutigen Notierungen

115 46, Ila Qualità ren die Ange

65—66 M, amer Stadts<hmalz Krone 66,50 ; blume 67—70 4. Spe>: Nuhig.

Marktberiht vom Magerviehhof in und Ferkelmarkt am

Veberstand d

Amtlicher Friedrichsfelde. | Mittwoch, den 21. Mai 1913.

Schweine «

Verlauf des Marktes: Lebhaftes Geschäft; P (8s wurde gezahlt im Engroshandel für: Lufershweine: 7—8 Monate alt . 5—6 Monate alt .

Pölke: 3—4 Monate alt. . Ferkel: 9—13 Wochen alt . « 6—8 Wochen alt

Sc<hweine-

. 2310 Stüùd reise höher.

. Stü> 52—65 M

Kursberihte von auswärtigen Fonds3märkten.

(W. T. B.) Gold in Barren das

amburg, 21. Mai. f Barren das Kilogramm

Kilogramm 2790 Br.,, 2784 Gd., Silber in

83,25 Br., 82,75 Gd.

Wien, 22. Malt.

bleibt die Börse geschlossen. d 2e

lishe Konsols 75, S diskont 37. Paris, 21 tente 85.89. adrid, 21. Mai. Morgen ge\{lossen. Lissabon, 21. Mai. New York, 21. Mat. ofnete auf die höheren L friedigende Anzabl von Geb anlcihe in fester Haltung der Baifssepartei

(W. T. B.) Katholischen Fetertags wegen

(W. T. B.) (S@luß.) ilber prompt 27/16, 2 Monate 285. Privat- Banfkeingang 193 000 Pfd. Sterl.

(W, T: 5)

(W. T. B.)

24 °%%/% Eng-

(Schluß,) Träge. Wechsel auf Paris 108,50.

(W. T. B.) Goldagio 15.

(W.T.B) (Shluß.) Die Börse er- ondoner Notierungen sowie auf die b oten auf die neue New Yorker Stadt- Die Kurse wurden dann dur< Abgaben intustrielle i Petroleumgesellschaften

Spekulation

vershiedener Þ Nachmittagsstunden

zurüdtthaltend. : und die Baissepartei ersien mit größeren Eine starke Kurseinbuße (5 Dollar) erlit St. Louis u. San Fecanciêco Rr. Co. daß die Gesellichaft die Kontrolle über Sllinois Rr. C Schluß der Börse war s{hwa<h. Tendenz für Geld: Stettg. do. Zinsrate für letztes Darlehn Cable Transfers 4,8690,

Nio de Janeiro, 21. Maiï. London 163,

Operationen am Markt. ten die 59/9 Bonds der hauvtsächli<h infolge von die Chicago ufzugeben gedenke. g 171000 Stüd. uf 24 Std.-Durh)]chn.-Zinsrate

des Tages 27, Wechsel auf Wechjel auf Berlin

Wechsel auf

GSerüdhten, Œastern u. teilweise a

Afktienumsaßz

London 4,8305, (Sicht) 95 16.

Essener Börse vom 21. Mai 1913. Amtlicher Kursbericht.

, Koks und Briketts. (Preisnotierungen des ischen Koblensyndikats für die Tonne ab Zeche.)

a. Gasförderkohle 1250—14,50 M, b. Gat Flammförderfohle 11,50 bis e. Halbgesiebte 13,50 bis 14, 25—15,00 M,

und Flammfkohle: flammförderfohle 1225—13,25 f, c. 12,00 4, d. Stüdfoble 14,00—15,590 M, gew. Korn I und 1I do. do. IV 13,75—1450 4, g. Nuß- 10,90 M, do. 0—50/60 mm 10,50 bis 10,75 16; 11. Fettkohle: a. Förder- . Bestmelierte Kohle 13,00—13,90 4, gew. Korn I 1425 bis do. do. [Il 14,25—15,00 #4, Kokskoble 13,25—1400 4; a. Förderfohle 11,25—12,75 M, Þ. do. ebefserte je na< dem Stü>- M, o. Nu TI{ 16,50 bis f. Anthrazit Nuß Korn I 26,00 Æ, g. Fôrdergrus 10,25 bis 10,00 46; IV. Koks:

14,50 A, bô, bo TIT 1425-415:00 M, grusfohle 0—20/30 mm 9,00— 11,25 4, h. Grusfohle 8,00— 12,00—12,75 M, c. Stü>fohle 14,00—14,50 e, d. Nußkohle, 15,00 M, do. do. IT 14 25—15,00 A, 13,75—14,50 X11. Magere Kohle: i melierte 12,25—13,29 M, c. do. aufg ehalt 13,25—14,75 M, d. Stüdfoble 13,75—1625 oble, gew. Korn I und II 15,75—19,00 90,00 4, do. do. IV 1225—14,75 #, 20,50—22,00 é, do. do. II. 22 00— Grusfohle unter 10 mm 7,29— 1850 4, b. Gießereikoks 19,00—21,00 #, 2400 4; V. Briketts: Briketts nächste Börsen- 26. Mai 1913, Nachmittags aale* (Eingang Am Stadt-

11,25 <6, 1. a. Hochofenkoks 16,50— re<kofs I und IT 21,00— je na< Qualität 11,50—15,00 &. versammlung findet am Montag, den von 34 bis 44 Uhr, im „Stadtgartens garten) statt.

(W. T. B.) Zu>erberiGt. Korn- Na@produkte 75 Grad o. S M I

Magdeburg, 22 Mai. zu>er 88 Grad o. S. 9,00—9,10. 7,10—7,20 Stimmung : Nuhig.

X .——. : . Melis 1 mit Sa> —, Robzu>er I. Produkt Transit 9,074 Gd., 9,15 Br., —,— bez, Suli 9,27: Gd.,

—,— bej

Faß O

. Stimmung: Ruhig. an Bord Hamburg: Juni 9,15 Gd., 9,20 Br., —,— bez, SEÈ August 9,42F bez., Oktober - Dezember ‘9,574 Gd., 9,60 Br., Sanuar-März 9,724 Gd,, 9,75

Krijstallzu>er

Br., aw a

Cöln, 21. Mai. (W. T. B.) Rüböl loko 69,50, - für Oktober 68,00. L :

Bremen, 21. Mai. (W. T. B) S@malz. Nuhig. Loko, Tubs und Firkin 9 Doppcleimer 60, Kaftee. Stetig. Baumwolle. Lustlos. American middling loko 614.

Hamburg, 22. Mai, Wormittags 10 Ubr. {W, J. B) Zuc>kermarkt. Alte Ernte matt, neue stetig. Rübenrohzu>er 1. Produkt Hasis 889% Nendement neue Uance, frei an Bord Hamburg, für Mai 9,05, für Juni 9,10, für Juli 9,223, für August 9,85, für Oktober-Dezember 9,524, für Sanuar-März 9,70.

Hamburg, 22. Mai. Vormittags 10 Uhr 15 Minuten. W. T. B.) Katree. Stetig, Good average Santos für tai 567 Gd., für September 57 Gd., für Dezember 56} Gd, für März 562 Gd.

Budapest, 21. Mai, Vormittags 11 Uhr, (W. T. D) Naps für August 16,895.

Morgen Feiertag. 2

London, 21. Mai. (W. T. B.) NRübenrohzud>er 880% Mai 9 sh. 13 d. Wert, trâge-. Favazuder 960/60 prompt 9 fh, 103 d. nom., trâge.

London, 21. Mai. (W. T. B.) (SWluß.) Standard- Kupfer stetig, 687, 3 Monat 68/16.

Liverpool, 21. Mai, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten. (W. T. B) Baumwolle. Umsaß 6000 Ballen, davon für Spekulation und Export Ballen. Tendenz: Träge. Amerikanische middling Ueferungen: Stetig, Mai-Juni 6,47, Junt-Juli 6,44, JFuli-August 6,41, August-September 6,31, September-Oktober 6,1, Oktober-November 6,08, November-Dezemb?er 6,09, Dezember-Januar 6,04, Fanuar-Febrvar 6.04, Februar-März 6,09.

Glasgow, 21. Mai. (W. T. B.) (S@Wluß.) Nohetisen Middlesbrough warrants stramm, 68/105.

Paris, 21. Mai. (W. D. B) (S&luß.) NRohbzud>er ruhig, 889% neue Kondition 265—264. Weißer Zu>er fest, Nr. 3 für 100 kg für Mai 304, für Juni 308, für Juli- August 305, für Ofktober-Jantar 318. :

Amsterdam, 21. Mai. (W. T. B.) Java-Kaffee good ordinary 464. Bancazinn 139.

Antwerpen, 21. Mai. (W. T. B) Petroleum. Raffiniertes Type weiß loko 24} bez. Br., do. für Mai 24} Br., do. für Juni 25 Br., do. fur Juli-August 25x Br. Fest. Schmalz für Mat 1414.

New York, 21. Vai. (W. T. B.) (S6luß.) Baumtvolle loko middling 12,00, do. für Mat 11,56, do. für Juli 11,66, do. in New Orleans loko middl. 12/,e, Petroleum Refined (in Cases) 1100, do. Standard white in New York 8,70, do. Credit Balances at Oil City 250, Schmalz Western steam 1135, do. Rohe u. Brothers 11,75, Zu>er fair ref. Muscovadoë 2 77—2 80, Getreidefraht nah Liverpool 34, Kaffee Rio Nr. 7 loko 1127 do. fr Mai 10/90. do. x ZUU 10,94 Kupfer Standard loko 15,374, Zinn 48,125—-453,90.

Verdingungen.

Die näheren Angaben über Verdingungen, die beim „Reich3- und taatéanzeiger* auéliegen, können in den Wochentagen in dessen Expedition während der Dienststunden von I—3 Uhr eingejehen werden.) Oesterreih<h-Ungarn.

Landesregierung für Bosnien und die Herzegowina. Ver- fauf der in den Forstbezirken Gracanica, Maglaj und Gradacac abgebbaren Eichenstämme, und zwar:

Los-Nr. Stück Festmeter das Vadium beträgt l 110 650 300 Kronen 1E 1 950 1 960 900 Ï V 1 380 1440 800 Ï Vis T5380 1 260 800 é Vi. 2 640 92110 1100 Ne 2 160 2 120 1 000 Z C 5 940 3 020 1 700 J ALe 4 630 4 470 10 000 2

Die \criftlichen, versiegelten und mit 1 Krone bosnischer Stemvel- marke und dem angegebenen Vadium versehenen Angebote müssen auf die gesamte in einem, oder mehreren oder allen Losen zum Verkauf ausgeshriebene Stammanzahl lauten und bis 9. Juli 1913, 1 UOr, beim forstwirtshaftlichen Departement der Landesregierung eingereiht sein. Näbere Unterlagen sowte eine Karienskizze und: das Veitrags- hema nebst Angeboteformular bet dem genannten Departement.

Iten. :

7. Suni 1913, 10—11 Uhr. Ministerium der öffentlichen Arbeiten in Rom: Bau eines Hauses zur Abhaltung der Prüfungen für die Zulassung zu den Staatsämtern nebst Lieferung der er?torderlihen Materialien. Vorans<laa 740 404 39 Lire. Zulassung®anträge und Zeugnisse 2c. bis 31. Wai 1913. Vorläufige Sicherhe.t 37 000 Lire, endgültige !16 der Z j@lagsfumme. Näheres in italienische Sprache betm „Reich anzeiger“.

31. Mai 1913, Vormittags 10 Uhr. Direktion des Militär- fommissariats des 1X. Armeekorps in Rom: Leferung von 400 000 Hafersä>ken à 2 Lire. Vorläufige Sicherheit 10 000 Lire, end- gültige 20 000 Lire. Näheres in italtenischer Sprache beim „NReichs- anzeiger“.

96. Mat 1913, Vormittags 9 Uhr. «Bürgermeisteramt in Sala Baganza: Bau eines Stulhauses. Voranschlag 90 489,80 Lire. Ner'äufige Sicherheit 5000 Lire, endgültige ! 19 der Zuschlagssumme. Näheres in italients{<2r Sprache beim „Neichzanzeiger“.

30. Mai 1913, . Vormittags 10 Uhr. Bürgermeisteramt in Os chiri: Bau einer Wasserleitung mit. Véetallröhren und Bau von Straßenbrunven. Voranschlag 4d 899,50 Lire bezw. 1215,15 Lire. Vorläufige Sicherheit 2000 Lire, endgültige 5150 Lice, Näheres in italienisher Sprache beim „Reichsanzeiger.“

Bulgarien.

4 /17. Sunt 1913. Kreisfinanzverwaltung in Sofia: Lieferung von 12 Stü>k 5/5 gekuppelten Verbundgüterzuglokomotiven mit Tendern und Zubehör nebst Aushilfsteilen für die bulgarischen Staats- bahnen. An dec Lieferung könn:n nur Lokomotivfabriken teilnehmen. Cine Sicerbeit von d v. H. des Angebots ist 14 Tage na< Erteilung des Zuïchlags zu hinterlegen. Lieferungsfrist spätestens 15/28. Fe- bruac 1914. Die Lastenhefte, Pläne usw. sind gegen eine Gebühr von 30 Fr. von der Generaldirefiion der“ bulgarishen Staatsbahnen und Höfen in Scfia, Zimmer Nr. 81, zu beziehen. Sie liegen auch im „Neichsanzeiger“ zur Einsicht aus.

mne

e I E U A L

Mitteilungen des Königlihen Aëronautts<en Observatoriums,

veröffentlißt vom Berliner Wetterbureau. Ballonaufstieg vom 21. Mai 1913, 7—8 Uhr Vormittags:

Station] Sechöhe . 122 m | 500m |1000m |2000m | 3000 m ! 4300 m Temperatur (C)| 934 90 57 | —19 #48 12,1 Rel. Fchtgt. (0/0)| 69 | 61 | 56 56 54 53 Wind-Nichtung . | S S N NW |NNW | NW Geshw.mps.| 2 l A 2 à d

Heiter. Zwischen 200 und 500 m Höhe überall 9,0 Grad.

* WetierberiGi vom 22. Mát 1913, Vorm. 9} Uhr.

——————

Barometerstunb

auf niveau

Ge

Witterungs,

u, Schwere mperatur | in Celfius

2 | rihtung, |

S S 3

, Meerebs Barornetersand

Zweite Beilage Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

1913.

Beobßachtungs3-/

Nicvershlag in

S{tufemverten *) vom Abend

>

in á F.

zum Deutschen Reichsanzeiger und

Berlin, Donnerstag, den 22, Mai

E e ————————————————— A ———————————————

ischen, württembergischen und braunschweigischen

[765| meist bewöttt 765|_ meist bewöltt F 4 bede>t | 13 0 766 meilt bewöltt 3 wolfenl.|_ 15/0 7767| meist bewölti” 766,5 |SSO 2 wolkenl.| 15/0 [768 vorwiegend heiter “7é6,9 SO 1 wolkig | 13/0 768) ziemlich beiter D 9/3 _763Nachm.Nieder\[, | 13! 0 [766] ziemlich beiter

ziemlich heiter

1 wolfenl,| 14 0 767, ziemlich heiter

2 \wolfenl.|_13_0 [767 vorwiegend heiter

766,1 |Windst. \wolkenl.| 15/0 [768 vorwiegend beiter 3\woltig | 11/0 [764|_ ziemlich heiter

| 2/bededt |_11/ 1 3¡RNegen | 12/1

149.

Swinemünde | 764,9 S!

Berichte von preußischen,

763,0 WSW? Regen 762,7 S 4balbbed. 13/0 [766 2'heiter | 14/ 0 [766]

Hauptsächlich gezahlte Preise für 1 t (1090 kg) in Mark

|

t Roggen E

a H =

Bromberg | 766,1 _763,1 SO wolkig |_ e 762 9 [Windst. |Dunst | 13/0 766| ziemlich heiter

D pk

Königsberg i. Pr.

Frankfurt, M.| 762 9 [Windst. : Karlsruhe, B. | 763,4 (SW 2\wolkenl.|_12/ 0 765 vorwiegend better München | 764,3 [SW_ 3

L

p ”> Cn

halb bed. 11 fl

—— 1 —| |

0 768) ziemlich beiter

[1 1SEFHI

E

(Wilhelmshay,) Dortmund .

_3 751] meist bewdlft | | (Kiel)

3) meist bewölkt

((Wustrow i. N) meist bewölft

[i | (Königsbg,., Fr, e

1 7762| ziemlich beiter

Stornoway

dD

b D

|

n M 0.4 E V S0 S. 0.0 SeS S2

Braunschweig .

Malin Head Berlin, ven 22.

Kaiserliches Statistishes Amt. Delbrü.

Verichte von anderen deutschen F

(RSRNESISDS/S E N N H E A R E N R H E T R I Ee I RUTRES E R T T E S E IET Ä I P IAIR S R E E E T R N E E

ru<htmärften. Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1) na übe: s{hlägli<er Schätzung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

Durchschnitt8s

“| |(Magdeburg) f 10. 2 756] meist bewölkt KGrünbergSchL) f 57| ziemli better |(Mülnaus., Els.) Bl [766 vorwiegend beiter FR | | |Œriedrichsbaf, | 11| 0 765 vorwiegend heitei | A | (Bamberg) | 10/ 3 |763/_ ziemli heiter 14/0 764 S

Am vorigen Markttage

| 761 2 |SSW 3\wolktg j Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

für 1 Doppel-

| . [WNW 3 |bede>kt VNW 3|bede Doppelzentner

I

E R a E E E L E E B E C A E E E O E C E R À hal Le Vai o 0 R ea C E i p N G v t S Ca 5 R A E: N

St. Mathtieu

Ei 4 E U,

[766,2 WNW 3 wolfig | N 762,6 |W

5 22A Bd A

Kernen (enthülster Spelz, Dinkel, Fesen).

B —— 10, 4 (764 [| Weißenhorn Chrisliansund | 759,3 |SO 758,4 |OSO 4 beded>t | WNW 2 bededt | 762,8 |SSO lbeiter |

[761,9 [Windjt. [woitenl.|

1\woltig | Roggen.

Dinkelsbühl Weißenhorn

. E Dn j

Hanstholm ta |

Kopenbagen Stockholm

Weißenhorn | e

Ha fe L

SSO 2 Dunît ‘Futtergerste

Dinkelsbühl Kaufbeuren: „- Weißenhorn

SSW 2 wolkeul. WSW 2 [wolkig 2|wolkig |

Haparanda

765,5 |

Der Durhshnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen bere<hnet.

e Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. ir g t (. ) in den leßten se<3 Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt.

Ein liegender Stri (—) in den Spalten fur Pceije hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen tst, ein Pan Berlin, den 22. Mai 1913.

Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf voll

767,1 |SSW 1 wolkenl.|_ 11/0 768.1 Windsl. Nebel 71/7665 (ND_ 2ldede>t | 11-9 768 |_765,4 |OND 1|b.degt i 14270 766,5 (N _1wFenl.| 10| 0 767] |_762,0 |D lbede>t | 15/5 762 __ [763,7 NNW 3\halb bed.

Archangel |_— Petersburg

767,1 |SS

1310 765

Kaiserliches Statistishes Amt. D d

T T R IISI S I B E E T S Es E I Bf V E R S R

Erwerbs- und Wirtschaftsgenofsenshaften. - Niederlafsung 2c. von Rechtsanwälten. . Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung

Bankausweise. Verschiedene Bekanntmachungen.

1. lntersu<hun 2. Aufgebote,

e erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. j äufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

h, Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

1) Untersuchungssachen.

[20345] Fahnenfluchtserklärung.

In der Untersuchungssahe gegen den Alfred Josef Guiot der 9. Komp. Inftr.-Negt. Nr. 111, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der $$ 69 ff. des „Militärstrafgeseßbuchs S8 356, 360

|_76 (halb bed. 12 2 766[Vorm. Niederschl,

|_765,5 [Windst. [balb bed, 1 0 |767|vorrwlegent beiter M [woenl. 18 0

_2\woltenl.|_13| E

entli zeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer s gespaltenen Einheitszeile 80

sack __W| DOIMIP F!

E

7613 SD i ; d die 4 0/9 Obl. Ser. XXXLIUV Lit. © Nr. 130759 zu 4 200 abhanden

Nürnberg, den 21. Mai 1913. Die Direktion.

Berlin W 8, Kronenstraße 66/67, glaub- haft gemaht und das Aufgebot der zu 1b und c genannten Urkunden beantragt

Gemäß S$ 1019, 1020 Z.-P.-O. wird den Ausstellern, der Königlich Preußischen Kontrolle der Staatspapiere und dem Ber- liner Pfandbriefamt in Berlin, verboten | l an den Inhaber der genannten Paptere cine Leistung zu bewirken, insbesondere neue Zinsscheine oder einen Erneuerungs- Das Verbot findet auf die oben bezeichneten Antragsteller ketne 84. 1. LUS, 13

Albrecht zu Britz eingetragene Grundstü, be- stehend aus Borderwohngebäude mit re<tem Seitenflügel und Hof, am 14. Juli 1943, Vormittags Lk Uhr. durch das unterzeichnete Geriht an der Ge- rihtsftelle —, Neue Friedrichstraße 13/14, [IT. Sto>werk, Zimmer Nr. 113 —115, versteigert werden. ofe Grundstü>, Parzelle 1944/169 des artenblatts 48 der Gemarkung Berlin hat in der Gebäudesteuerrolle die Nummer 406, in der Grundsteuermutterrolle den Artikel Nr. 406 und ist bei einem jährlichen Gebäudesteuernußungswert von 6300 4 zu 240 4 Gebäudesteuer jährlich veranlagt. Der Versteigerungsvermerk if am 2. Mat 1913 in das Grundbuch eingetragen. S B Oe 1D, Berlin, dén 13. Mai 1913. Königliches Anga Berlin-Mitte. ti S.

Herzoglihes Amtsgeriht Braunschwetg folgendes Aufgebot Zahlungssperre erlassen : gutsbesiger Otto Krüger zu Ebersdorf, Kreis Sprottau, vertreten dur den Nechts- anwalt Dr. Grape zu Sprottau, hat das Aufgebot des Braunschweiger 20 Taleiloses Serie 2856 Nr. 7 beantragt. der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf der 18, Februar 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem Herzog- Braunschweig, Wendentore 7, Zimmer 52, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Zugleih wird wegen des genannten Loses die Zahlungssperre verfügt und an Finanzkollegium Berbot erlassen, an den Inhaber der Ur- kunde eine Leistung zu bewirken. Braunschweig, den 10 Mai 1913. Der Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts, 14: Bertram, Gerichtsobersekretär.

Zahlungssperre. Gs ist der Verlust der nahstehenden

Preußische kon-

_4\vunn |__8 751 Y\Reaen | 4 —756

münde 4 |SSO 1 wolken! Gr. Yanmouth 761 2 WNW 2 balb bed. 10 | 764,7 N _— 2|bede>t | Li] 1 1787| meist bewi M 3/2 1763 Nacets Nieberichl. M

Soda Hugenwaldere

Der Ritter-

| | 0 14| 0 267lvorwtegent heitet A

j Aufgebot.

Das Amts3geriht Hamburg hat heute folgendes Aufgebot erlassen : Merz Gebr., Hamburg, Grimm 32, ver- treten dur< den hiesigen Dr. Kirhhoff, hat das Aufgebot beantragt Kraftloserklärung des von ihr in Primawechsel8 über

3a Al C

Militärstrafgerichts- Der Inhaber

ordnung der Beschuldigte hierdur< für fahnenflüchtig erklärt. Rastatt/Karlsruhe, den 13. Mai 1913. Gericht der 28. Division.

441 Beschluß.

Die Fahnenfluchtserklärung v. 26. August 1910, betreffend den Matrosenartilleristen der 11. Klasse des Soldatenstandes Paul vo 1. Kompagnie Stammabteilung der Matrosenartillerie Kiautschou, geboren am 24. April 1889 zu Coln-CEhrenfeld, wird gemäß $ 362 M -St.-G..O. hiermit aufgehoben.

Cuxhaven, den 18. Mai 1913. Gericht der Inspektion der Küstenartillerte und des Minenwesens.

«96 M eded>t Die Firma

Hermannîtadt | 700,2 [NND 1UMRegen _| ____|_762,5 [Windst. [wolkenl.|_ [Windst. heiter

\chein auëzugeben. Nechts8anwalt

4| ziemlich beiter M (Lesina) . J ziemlich heiter 7674 W B hbalbbed.,| 120 i Wi 67,8 INW_ 4sbede>t | 19 0 [763]

770,6 NW_3\bede>t | 14/0 {G tizza 763,1 [Windst, [wolkenk.|_ 16/0 764 Pervianan | 767,1 NW_4Awolkenl.__1€6

UAmtägericht Anwendung. Verlin, den 7. Mai 1913. Königltches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 84.

(5 Ubr Abends8)|

Cherbourg Blanko akzeptierten

den Betrag von #6 1703,30, zahlbar am 10. Junt 1913 bet Diékontobank in Hamburg. der Urkunde wird aufgefordert, seine Nechte bei der Gerichtsschreiberei Amtsgerichts, Ziviljustizgebäude, Sieveking- Erdgeschoß,

der Commerz: _ Der Inhaber

Zahlungssperre.

Auf Antrag der Kohlenhändlersehefrau Anna Strößenreuther in Nürnberg wird bezüglih 1) des 49%/gigen Pfandbriefs der 1 Vereinsbank Ser. 107 Ut. B Nr. 168 372 zu 1000 4, } Pfandbriefs der Baye- rishen Handelsbank in München Ser. 6 Lit. J Nr. 21199 zu 1000 4, deren Ver- lust glaubhaft gemacht ift, an die Aus- iteller das Verbot erlassen, an die JIn- haber der Papiere eine Leistung zu be- wirken, t 8besondere neue Zinsscheine oder einen Erneuerungsschein auszugeben.

Müncheu, 20 Mai 1913.

K. Amtsgericht.

Breuer von

Herzoglich:s des biesigen

] Miittelbau, \pätestens aber in dem Freitag, den 13. Februar 1914, Vormittags Aufgebotstermin, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 161, anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung folgen wird. Hamburg, den 6. Mai 1913. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

Belargd Serb.| [759,0 .NW 4hhalbbed,| T5 0 762 Mootau | 1065 S Ube | 0 Terwid> |_753,6 SSO Ihbalbbez| 9274 Hellingfors | 765,6 [N _Z\bede>t |

| 764aW

[20202] Zwangsversteigerung. Im Wege der das in Berlin,

wangsvollstre>ung soll Bayerischen

etersburgerstr. 57, b legene, im Grundbuche vom Frankfurtertor- bezirk Band 27 Blatt Nr. 792 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Architekten Johannes Ernst zu Berlin eingetragene Grundstü, bestehend aus: a. Vorderwohngebäude mit re<htem Seitenflügel, Doppelquergebäude und 2 Höfen, b. Doppelquerfabrikgebäude mit Vorflügel und 3. fellertem Hof, am 28. Juli 19183, Vormittags [Ll Uhr, dur das unter- an der Gerichtsstelle, 14, IIT. SGtod-

766,5 'SO anberaumten

2) des 49/0 igen n l D Lf E Hinterflügel,

80 765 T R v4 - oeiter | 10/ 0 [763] (008 1sbalbbed| 90 166,1 W lhbelter |_ 13/0 7G _763,3 D 1wolfenl.| N Säntis 564,5 |WSW9 wolkig | —1l| —566| Budapest 760 3 [Windst. |bede>t | 13| 5 |764/Vorm. Niederl. F Portiand B1U | 765,3 |[W M ora 7710S _2 Coruña | 771,2 [WNW 1Nebel | 117

*) Die Zahlen dieser Rubrik bedeuten: 0 = 0 1= 0,1 ; 9 = bis 2,4;

8 = 256 bis 6,4; 4 = 8,5 bis 124; 5 = 195 bis 7 Hs A A ;

7 = 81,5 bis 444; 8 = 44,5 bis 59,4; 9 = nit gemelbct,

__ Ein Hochdru>gebict über 768 mm liegt, abziehend, über rußland, ein ebenfolches, heranziehend, über der Biscayasee, mit ein?! i Autläufer nach Großbi1itannien; flache Tiesdru>tgebiete befinden "1 i über dem Mittelmeer und nordwestlih von Schottland, mit cinc! nordostwärts ziehenden Ausläufer bis zu den Alpen. In Deutsch) E land ist das Wetter bei s{hwa<hen Winden und geringer Wärme: S änderung im Westen z‘emli<h trübe, sonst meist heiter und etwas Deutsche Seewar lc

In der Untersuhungssahe gegen den Musketier Christian Melchior 4 /I.-R. 17, geboren am 24. Oktober 1891 zu Bur- bah, wegen Fahnenflu<t, wird die unter dem 5. April 1913 erlassene Fahnenfluchts- erklärung hiermit aufgehoben.

Saarburg i. L., den 19. Mat 1913.

Gericht der 42. Division.

D Bi A2 C RERL ce S E R S C E

2) Ausgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen U. dergl.

[20201] Zwangsverfteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstre>ung \oll das in Berlin, Pettenkoferstraße 42, be- im Grundbuche von Lichtenberg Band 50 Blatt Nr. 1543 zur Zeit der Gintragung des Versteigerungsvermerks auf en Namen des Gärtnereibesißers Wilhelm

1) 34 vormals 49/6 ige solidierte Staatsanlethe

a. von 1876/79 Lit. B Nr. 20 471 über

b. von 1882 Lit. C Nr. 259 464 Lit. D Nr. 389 303

Preußische

12 0 764 teilweise unter-

Herzogliches Amts8geriht Braunschweig hat beute folgendes Aufgebot erlaffen : Juliusîtraße Wobnkbau}e

han dn

Nebel |_ 18 —| —| zeichnete Gericht,

riedristraße 13 werk, Zimmer Nr. 113/115, versteigert werden. Das 13 a 62 qm große Grund- stü>, Parzelle 1864/54 des Kartenblatts 36 der Gemarkung Berlin, hat in der Grund- |? steuermutterrolle den Artikel Nr. 599, in der Gebäudesteuerrolle 559, und ist bei einem jährlihen Ge- bäudesteuernuß zu 840 6 jährliher Gebäudesteuer ver- Der Versteigerungsvermerk ift in das Grundbuch eingetragen. 87. K. 69, 13.

Berlin, den 13. Mai 1913.

Königliches A Berlin-Mitte.

« , l

Das Aufgebotsverfahren zum Zwecke der Kraftloserklärung der auf den Möbel- händler Franz Liévre in M.-Gladbach Gefellshaft

konsolidierte 5089 über b. von 1905/06 Lit. J Nr. 60 828 über

No. as. 3288 1 haben als Hypothek 5100 #4 für die Frau des Stellmachers August Röbdbel, Jobanne geb. Bormann, bier, laut des Hypotheken- briefes vom 20. Mai 1892 gebaftet, dessen Miterdin der Gläus bigerin, dem Fräulein Anna Röbbek bier, undekannten Inhaber des Hvpothekenbriefs werden aufgefordert, Ansprüche an diesen £26. November d. J Vormittags 11 Uhr, vor dem Herzogs lichen Amtsgerichte Braunschweig, Wilholuts straße 53, Zimmer | anzumelden und den Hvpotbekenbrief vor

Staatsanleihe G ns M BLA a. von 1885 382 im Nennwerte von dur< Zurü>knahme des Antrags erledigt. M.-Gladbach, den 14. Mai 1913, Königliches Amtsgericht.

die Nummer E S Ÿ

3) 34% iger Neuer Berliner Pfand- E aa Vini brief des Berliner Pfandbriefamts Lit. C Nr. 56 722 über 500

von dem Diploming nieuc Georg Bartel zu Waldenburg i. Schles.,, Kirchplayz 6, und der verwitw. Rentnerin Auguste Hahn, geb. Bartel, zu Berlin-Wilmersdorf, Kron- prinzendamm 3, vertreten durch den Nechts-

anwalt Justizrat Dr, Erih Meyßner in

ungswert von beantragt ift. Í | spätestens in Vereinsbank in Nürnberg. dem auf den Unsere Bekanntmahung vom 6. März

a. c. wird dahin berichtigt, daß nicht die

wärmer und tro>en, ten Termine

Lit. D Nr. 130759 zu $6 100, sondern