1913 / 120 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

; [9435] Stadt Gebweiler. Bekanntmachung.

Bei der am 12. ds. Mts. vorgenom- menen Auslosung vouObligationender

Gebweiler Stadtanleihen find folgende

Schuldverfchreibungen gezogen worden : |.

1) von der 833 °/gigen Auleihe von 1SS89 à 500 die Nummern 44 71 131 235 343 353 367. 547 590 713 - 974 1077 1135 1238 und 1345. Rüdzahlungs- termin am 3L. Juli 1913.

2) von der 32 °/cigen Anleihe von 1893 à 500_ M - die Nummern 1376 und 1393, rückzahlbar am 31. Juli 19183,

3) von der 3} %/%igen Anleihe von ESDS à 1000 M:

a. rüdzahlbar am 30. November 1913 die Nummern 22 und 172,

b. rückzahlbar am 31. Mai 1914 die Nummern 35 und 418.

4) von der 4 °%/% igen Anleihe aus 1911 à 500 6 die Nummer 179, rück- zahlbar am L. Oktober 19483.

5) vor der -4/gigen Anleihe aus 1912 à 500 # die Nummer 59, rüdck- zahlbar am U. Oktober 19183.

Gebweiler, den 15. April 1913.

Der Vürgermeister : Freyseng.

[19959] Bekanntmachung.

Bei der infolge unserer Bekannt- machung vom 23. v. Mts. heute ge- \chehenen öffentlißen Verlosung von 4 proz. und 837 proz. Rentenbricfen der Provinz Brandenburg sind fol- gende Stücke Lit. A bis E, L bis P und EFE gezogen worden:

L. 4 proz. Nentenbriefe.

Lit. A zu 3000 (4 (1000 Taler) 126 Stü, und zwar die Nrn. 3554 468 1108 1211 1392 1500 1666 177: 1799 ‘1840 1845-2086 2191 2378 2405 2419 2609 3017 30834-9608 .37(11 3854 3870 4737 4782 5103 5203 5465 5489 5664 5683 6320 6572 6696 6914 7043 7299 7874 7882 7904 8052 8252 8386 9020 9102 9119 9282 9297 9306 9345 9459 9487. 9516 9548 9757 9785 10052 10103 10558 10614 10697 E178" F529 11943 ELTLS 10874 12259 128048 12943 12989 12398 12647 13483 13682 13974 14015 4307 14560 14656 T4791 19125 TOT26 [5145 15162 15217 15348 15628 T5672 15719 15766 16070 16126 16491 16603 17145 17828 17387 17390 17463: 17469 17551 17600 17604 17684 17918 18191 18616 18860 19036 19185 19993 20094 20163 20225 20231 20299 20319 20360

90404 20493 20555 20567

20381 20395 90569,

Lit. V zu 1569 (4 (500 Taler) 46 Stück, und zwar die Nrn. 61 551 591 402. 419 428. 461 S843 940 1123 1182 1614:1703 1918 1946 1992. 2247-2280 9973: 2662 2789. 2997- 3293 3443 .3932 4087 4125 4216 4375 4448-4986 5140 B43 D588 5773 083F 6125 6224 6281 6542 6602 6707 6907 7172 7298 7407.

Lit. C zu 300 /& (100 Laler) 193 Stück, und zwar die Nrn. 64 499 842 1023 1560 1707 1782! 1814 1930 2006 9072 .2089 2466 2770 2805 3717. 381039054165. 4340 439: 4722 5159 5468 5908 5984 596 6295: C566 6658 T0214 G 7535 7812. 7910 8028“ 8199 8454 8514 8524 8653 9041 9209 9480 9652 +9660 10039 10185 10536 LOTT71 T0794 10840 11084 11224 11348 [T8 T2 115059 122508 12314 12468 12510 129544: 12657 12665 12687 12810 13165

213946 14139 14226 14255 25 14484 14500 14874 15111 744 15950 15993 16034 16474

} 16838 16959-17138 ‘17623

Gr r (9)

6292 7503 8404

;| derselben nad Abzug des Betrages der | bon den

die Nr. 6. E, 33 proz. Rentenbriefe. « Lit. L zu 3000 4 2 Stück, und zwar die Nrn. 252 330. Lite N zu 300 46 5 Stück, und zwar dic Nrn. 139 262 266 330 363. Lit. O zu 75 4 3 Stück, und zwar die Nrn. 134 191 220. Lit. P zu 30 6 1 Stück, und zwar die Nr. 141. Die Inhaber dieser Nentenbriefe werden aufgefordert, dieselben, - -und- zwar dte 4 proz. Rentenbriefe Lit. A bis E mit den | dazu gehörigen Zinsscheinen Reihe 8 Nr. 15 und 16 nebst Erneuerungsschein, den 4 proz. Rentenbrief Lit. EE mit den dazu ge- hörigen Zinsscheinen Reihe 1 Nr. 10 bis 16 nebst Erneucrungsschein und die 33 proz. Rentenbriefe Lit. L bis P mit den dazu gehörigen Zinsscheinen Reihe 3 Nr. 13 bis 16 nebst Érneuerungsschein bei der hiesigen NRentenbankkafse, Kloster- straße 76 1, vom L. Oktober 1913 ab an den Werktagen von 9 bis 1 Uhr einzuliefern, um hiergegen und gegen Quittung den Nennwert der Nentenbriefe in Empfang zu nehmen. Vom 1. Oktober 1913 ab hört die Ver- zinsung der ausgelosten Rentenbriefe auf; wegen Verjährung derselben ist die Ve- stimmung des NMentenbankgeseßes vom 2, März 1850 § 44 zu beachten. Von den früher verloften Yenten- briefen der Provinz Brandenburg sind die nachstehend genannten Stücke noch nicht zur Einlösung bei der NRentenbanfkasse vorgelegt worden, obwohl seit deren Fällig- keit 2 Fahre und darüber verflossen sind. Niücfständig find: 4. 4 proz. Nentenbriefe : I. April 1907: Lit. C Nr. 20491 20755 26241. E D Nt 216504 23138: Lit. E Nr. 10391. L. Oktober 1907: Lit. B Nr. 5594. A O Nt. 11148 11548 17090 18293 22069. Lit. D Nr. 4406 8258 19821. Lit. E Nr. 10324. 1. April 1908+ Lit. C Nr. 4015 10889 11097. 14741; U D.Nr. 9360; 1. Oftober 1908: Lit. C Nr. 4618 7970 10698 26209 D Nt 3121 17383 18042 18382 22797 22970 23315. 1. April 1909: Lit. A Nr. 9215. Lit. C Nr. 27226 27590. Ut. D: Nr: 904 4788 8091 14569. 17877 18384 23082.

198477 Ut. D Nr. 14467 99819 923383 23492. Lit. R, Upril 3980+ Lit. C N 10893. 22817 Ü D Nr. 8796 9589

20605 216027 23318: 23366. 10016 10344 10401 10402,

L. Oktober 1910: Ut. A Nr. 16348 19904. E B Nr 2119" 6065. Lt. C Nr. 10895 14136 19301 19575 ol Ht D. NE 1002 A180 874 16203 23457:

R. Uprui EX9LN+t Lit. A Nr. 9877 ISTOLZ1686T, E B N D Be Nr. 4295 5752-8491 22013 25130 27934; Ut. D Nr. 692 9780 10111 10629 16339 16772 170386: 174859 22489 2072 23797 Lit 1-Nr. 10200.

M. 3 proz. Rentenbriefe : L. April 1909+ Lit. N Nr. 69. Lit. P Nr. 78. 1. Oftober 1909: Lit. O Nr. 132, 1. Avril 920: Lit. Þ 9èr. 26. 1. April L911: Lit. P Nr. 21. Gerichtlich für fraftlos erflärt: Ut. D Nr. 19269 19405. Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden wiederholt aufgefordert, den Nennwert

19446 20408 E Nr. 10065. A Nr: 10530 29298 248 15083 20400

U V N

J

è mitabzulierernden Zins}\cheinen etwa fehlenden Stücke bei unsecer Kasse

72 18032 18368 18410 18610 19085 192590 19321 19915 20342 20564 2 20924 21029 21045 2 21248 21509 21667 21

» 19080 19726 I

Ie

20676 21112 1

7 | briefe an die Nentenbankfkasse kann auc

in Einpfana zut nehmen. Die Einlieferung ausgeloster Nenten-

durch “die Post portofrei und mit dem Antrage erfolgen, daß der Geldbetrag auf

22198 22459 20187 29219 93839 923864 25013 25164 4 25590 25689 26592 26687

27141

M 6) R 23304 23 93981 291609 25 O N; 2 T1

l 22879 99457 23768 24395 2459 95305 253 26019

26928 26949 27334 27410

27902 27918

219058

931534

27023 27615 27658 27930 27983 28155 28157 28183 28196 28305 28308 28384. |

Lit. D zu 75 (6 (25 Taler) 160 Stü | und zwar die Nrn. 66 223 544 5367 421 427 1032 1316 1440 1600 2005 2046 24138 2580-2608 2738 2900 38036 3165 3166 3660. 3721 3849 4603 50256 5119 5941 6230 6579 6605 6908 6942 7135 7 8442 8799 8803 9786 9805 9966

11022

27769 27 28039 2 8930 289;

6779 6797 6845 7741 §278 8364 9088 9180 9376 10551 10765 10845

Tal SST1

10477 | 11198

) | Zusendung des Geldes geschieht dann auf 0 Gefahr und Kosten des Empfängers, und 04 | zwar bei Summen bis zu 800 46 dur 1 | Postanweisung. Sofern es fich um Summen | Uber 800 ( handelt, ist einem solchen

| Antrage cine ordnungsmäßige Quittung

| Königliche Dircktion der Rentenbank

gleihem Wege übermittelt werde. Die

beizufügen. Berlin, den 16. Mai 1913.

für die Proviüz Vrandeuburg.

[20565] Vekauutmachung.

Bei der beutigen Auslesung von Rentenbriefen der Provinzen Sachsen uud Haunover zum R, Oktober #9123 sind folgende Nummern gezogen worden: L. von 4/7 Rentenbriefeu der Provinz

Sachscu Lit. A bis D.

Lit. EE zu 30 (4 1 Stück, und zwar j

A. Oktober 1909: Lit. A Nr. 1092| 22

4550 4599 4690 4851. Lit. zu 300 161 Stück Nr. 101 1201’ 1302 1435 2200 2446 2611 3428 3429 3558 4829 5063 5518 6332 6380 6495 7668 7671 7732 8559 8666 9167 9916 9974 10051 10928 11005 11314 11573 11979. 12192-12285 12429: 12744 12811 13539 13541 13742 13803 14086 14117 14318 14597 14688 14966 15542 15566 15749 15839 16492 16564 16588 17356 17864 17901 17907 17919 18541 19419 19673 20078 20263 20609 20730. 20798 921403 21681 21794 21981 99063. 22566 22619. 22741 23050 23161 23339 23430 23562 23636 23656 23818 23898 23991 24124 24167 24187 24343 24389 24441 24646 24683 24688 24717 24740 24785 24939 25080. Lit. D zu 75/6 (25 Ir.) 169 Stüdck Ne. 1043 1327 2073 2164 2185 2368 9524 2708 3296 3328 3836 4580 5238 5466 5546 5814 5919 6479 6757 6853 6985 7019 7376 7633 7843 7858 T7970 8036 8169 §415 8492 8606 8618 9308 9735 9824 9940 9952 10113 1013: 1048: 10260 10285 10305 109812 1037 10564 10676 10996 11010 11012 11059 ITITT 49 E TLOS88 TES6GT 11974 12249 12378: 12383: 12444 12460 12491 12933 12549 13200 13253 13258 18268 L93506 13545 13763 14242 142950 14261 14345 14410 14491 14527 14929 14943 15134 TST48 IBTOZ 15903 19515 T5070 15672 15673 15867 15921 15933 16105 16247 16334 16401 16638 16660 16879 16966 16981 17030 17094 17127 17218 17548 17065 L777 17793 17800 17910: 179848 18173 18208 18239 18321 18469 18709 189384 18952 19245-19304 19325 19379 19738 19796 19861 20083 20209 20258 20287 20332 20338 20851 20878 20897 21185 2 21995: 21450 21541 2788 21880 21921 21943 21956 21988 22035 22062 22189 20200 22274 22064 22992 22437 22447 22020 2207 22620 3 22820 22000 23041 23044 23100 23200 20212 20219, Uk. von 37%) Reutenbriefen der Provinz Sachsen Lit. L bis i. Lit. L zu 3000 46 = 4 Stück Nr. 8 T3 24 282 Lit. M zu 1500 (4 = 1 Stück Nr. 43. Lit. N zu 200 #6 = 4 Stück Nr. 65 261 367 421. Lit. P zu 30 A4 = 1 Stü Nr. 23. ULA. von 4/9 Rentenbriefen der Provinz Hannover Lirc. A bís K. Lit. A zu 2900 / (1000 Tir.) 13 Stück Nr. 362 493 527 545 656 698 787 8501 1265 1327 1342 1391 1807 Lit. V zu 1500 4 (S00 Tlr.) 5 Stück Nr. 36 191 212 303 401. Lit. C zu 3800 ( (100 Tlr.) 20 Stüdck Nr. 101 481 489 734 847 915 925 ‘945 1205-1337 1390 1487 1509 1860: 1900 2165 21877 22702286) 2385. Lit. D zu 75 4 (25 Tlr.) 18 Stüd t. 93 422 444 498 606/778 810 118 1120/1370 1455 1466 1474 1649 1889 2039 2042 2119. Lit. E zu 30 (6 (10 Tlr.) 6 Stüdt Nr. 100 148 957 1461 1646 1685. V. von 373% MNentenbriefen ver Provinz Hauanover Lit. L bis p, Lit. L zu 3000 s 5 Stü Nr. 138 268 640. Lit. N zu 300 6 = 4 Stück Nr. 141 597 599 626. „Lit, O zu 75 M = 2 Stück Nr. 19 Lit. P zu 3046 = 2 Stück Nr. 77 81. V. vou 4 %/% Renteubricfeu dec Provinz Hannovex Lit. 44 bis E. Lit. ©CC zu 300 4 = 1 Stü

Nr: 15 2 Stüd

A (E90

197 544 1079 1449 1583 1903 2868 2890 3163 3825 3934 4569 5610 5735 5751 6788 6856 7195 7802 7897 8048 9283 9685 9724 9897 10479 10529 10551 11868 12558 13588 14134 15001 16080 17526 18141 20150 20839 21993 22778 23458

TODL

15169 16441 17676 18521 20233 20843 22052 22814 23512 23978 24374 24708

_EE U I M = V, O

Die vorbezeichneten Nentenbriefe werden den Inhabern htermit zux Etntiósung ge- kündigt. Leßtere erfolgt vom A. Of- tober 4913 ab bei den Königlichen Rentenvanktkafssen in Magdevurg und Berliu, an den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr Vormittags, gegen Quittung und Ginlieferung der Mentenbriefe neb1t den dazu gehörigen, nicht mehr zahlbaren Zins- scheinen mit Erneuerungsschcinen.

Vom 1. Oktober 1913 ab hört die Ver- zinsung der vorbezeichneten Nentenbriefe auf, und es wird der Wert der ctwa nicht mit eingelieferten Zinsscheine bei der Aus- ¿ahlung vom Kapitale in Abzug gebracht. Ferner werden die Inhaber der folgenden,

3836 3899 4284 4395 4442 4461 4549

Tlr.) 1128. 1986 3164 466d 9758

8466

11883 12642 13662 14224

1. April 1910: Lit. A Nr. 2787, Lit. C Nr. 1943/6163 7913 7915 9313 Lit: 12 Mr. 8197 , 8502 11297 22391 22795,

1. Oktober 1910: - Lit. C Nr.

16583 17903, Lr. D Nr. 18744 22527 22926, __1. April 1911: Lit. © Nr. 6504 10565 12247 13596 17268 18536 24125, Lit. D Nr. 4811 6233 8754 19948 21930 22840 22911,

2) 4°/9 Rentenbriefe der Provinz Haunover aus den #älligkeitsterminen:

1, April 1904: Lit. D Nr. 1359,

L, De 10S E C Nr 1627, Ut. D Nr. 868 1502,

1. Oktober 1910: Lit. E Nr. 247,

1. April 1911: Lit. B Nr. 59, At. C Nr. 632, U L Nr. 562 3) 35 %/9 Rentenbriefe aus der Pro- vinz Hannover aus dem FKâlligkeits-

termine :

1: Ahril 1911: E O Nr. 98, 4) Schuldverschreibungen der Eihs- feldscheu Tilgungskaffe Lit. B aus den

Fälligfeitsterrminen :

1. Januar 1885: Nr. 1316 zu 300 4 (100 Tlr.),

l. Januar 1891: Ne. 2891 zu 300 s (100 T Ne 2110 au 75 08 (209 T);

1. Januar 1892: Ne: 1093 zu 75 #6 (25 Tlr.), «

hierdurch wiederholt aufgefordert, die- selben bei den vorgenanuten Kassen einzulösen.

Die Einlieferung ausgeloster Renten- briefe und Schuldverschreibungen kann auch dur die Post portofrei mit dem Antrage erfolgen, daß der Geldbetrag auf gleichem Wege übermittelt werde. Die Zusendung des Geldes geschieht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers. Magdeburg, den 20. Mai 1913. Königliche Direktion der Rentenbank für die Provinzen Sachsen

und Santutover.

21520

13585

[15449]

Auslosung vou Schuldvers{hrei- bungeu der Stadt Mainz. Bei dec heute vorgenommenen Aus- losung von Schuldver?chreibungen wurden folgende Stücke zur Nückzahlung zum Nenn-

werte am 1. November 1913 Veeifen:

Von dem 83 °/, Anlehen Lit. F vom Jahre 1884.

2. Nr. 66 69 80 88 187 191 260 288

407 485 524 575 698 826 860 892 981

1074 1144 1165 und 1202 über je

200 4; H, Mkl 1698 2058 2100 2162 2385 2419 2795 2835 3340/3386

2973 3058-3120 4017 4032

1845 2438

1876 2508 3292-3515 3894 00 020 020 304 und 4084 über je 500 4; G. Me 4170: 4250 4294 4682 4701 4852 9021 0113. 5119 5261 2450 und 5466 über je 1000 6. Vou dem 4 °/9 Anlehen Lit. &@ voin Jahre 1899, a. Nr. 235 321 447 505 und 653 über je 500 A; b. Nr. 982 1089 1267 1277 1310 1380 15989 1653-2069 2136 2108 2214 und 2318 über je 1900 #; 2728 über je

c. Nr. 2598 2693 und 2000 4.

Die Kapitalbeträge können vom ll. No- vember 1913 ab gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen nebst Erneuerungs- scheinen und nicht fälligen Zinsscheinen bet der Stadtkasse in Mginz sowie bei den Niederlassungen der Vank für Handel und Judustrie in Darmstadt, Berlin und Fraukfurt a. M. in Empfang ge- nommen werden.

Fehlende Zinsscheine werden an dem auszuzahlenden Kapitalbetrage gekürzt. Die Verzinsung der ausgelosten SMHuld- verschreibungen hört mit Ende Oktober 1913 auf. Rückstände aus früheren Verlosungen : Von Lit. F aus 1910: Nr. 82 über 200 4; aus 1911: Nr. 1226 über 200 46; aus. 1912: Nr. 2690 und 2832 über je 500 6. Bon Lit. D aus 1912: Nr. 305 und 652 Uber 16 000 E: Nt 1212 uber 1000 6. Mainz, den 2. Mai 1913. Der Oberdürgermcister : Haffner, Beigeordneter.

4682 5290

_9) Kommanditgesell- haften auf Aktien und Alktiengesellschasten.

17328, |

[20577]

Wir bringen hierdurch zur Kenntnis daß Herr Virektor Hermann Edverhardt' Speyer, aus dem Vorftaude uuserer Ge. sellschaft ousgeschieden ist.

__ Zum weiteren Mitgliede des Vorstands T ist Herr Direktor F. N. Sarrazin, Speyer bestellt worden.

Speyer, im Mai 1913.

Der Aufsichtsrat dex

Brauerei zum Storcheu Aktiengesellschaft.

[20575]

Kraft Beschlusses der Generalversamm- lung vom 4, Mai 1912, wona das Ver- mögen der Jnternationalen Transport: Versicherungs - Gesellschaft , Düssel, dorf, als Ganzes unter Aus\{chluß der Liquidation an uns übergegangen ist, fordern wir hierdurch die Uftionäre der genannten Gesellschaft auf, ihre Juterims, scheine nebsi den noch nit verfallenen Divtdenden- und Erneuerungsscheinen de, hufs Umtauschs gegen solhe unserer Gesellschaft bis zum L. September 19183 bei uns einzureiden, mit der An- drohung, daß Interimsscheine, die bis dahin bei uns nicht eingereiht find, kraft. los erklärt werden.

Düsseldorf, den 20. Mai 1913. Düsseldorfer Allgemeine Verfiche- rungs - Gesellschaft für Sec-, Fluß: unb Laudtransport. :

Hoffmann.

[19973]

Portland Cementfabrik & Biegelci A.-G., Pahihude.

Die Aktionäre unserer Gesells@aft werden hierdurch zu der im Bureau der Herren Notare Dres. H. Max Crafemann und Paul de Chapeaurouge tin Hamburg statt- findenden ordentlichen Generalver- fammlung auf Sonuabend, deu 14. Juni 1913, Mittags A Uhr, eingeladen. Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewoinn- und Verlustre(nung n-bst dem Ge- s{äftöbecicyt des 25ocstands fowie dem Bericht des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über diefe Vorlagen und über die Entlastung des Vor- stands und Aufsichtsrats.

3) Auflösung der GeseUl|\chaft.

Pahlhude, den 20. Mat 1913,

Der Vorfiand. G. Pruter.

[20826] Kundmachung.

Wir laden unsere Aktionäre bierdurch auf Montag, den 16, Juni 1913, Nathmtttags 2: Uhr, nah Wiesbaden in das „Palast Hotel* zu der ordent- lichen Geueralversammlung mit fol- gender Tagesorduung ein :

1) Bericht des Aufsichtsrats und des Vorjitands über das Geschäftsjahr 1912, Vorlage und Genehmigung der Bilanz per 31. Dezember 1912.

2) Gntlastung des Nuffihtsrats und Borstands für das Geschäftsjahr 1912.

3) Auslosung abtretender Mitglieder des Aufsichtsrats laut § 20 der Statuten.

4) Betetligung an der Elektrochemisczen Industrie G. m- b. H. und Ver- pachtung der O in Patsch an diese Gesellschaft.

5) Wabl von Revisoren für 1912.

6) Verschiedenes.

_ Nach 8 29 unserer Statuten find zur

Teilnahme an der Generalversammlung

diejenigen Aktionäre berechtigt, welche

späteftens am zweiten Werktage vor der anberaumten Generalversamm- lung bis G Uhr KAbvends bei der

KommanuditgesellschGaft H. Küster,

Ullrich & Co. in Gladbeck in West-

falen :

a. ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nahme bestimmien Aktien einreichen,

b. ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsschetine der Reichsbank hinterlegen.

Wiesbaden, am 21. Mai 1913,

Der Auffichtsrat der

Internationalen Stickstoff A.-G.

Der Vorfißende: M. Mangini m. p. [20821] E Märkischer Bank-Verein Act. Ges.

1. Liqu. zu Gevelsberg. Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am Samstag, deu A4. Juní 1912, Nachmittags £4 Uhr, im Hotel zur Haufe zu Gevelsberg stattfindenden ordentlichen Generalversammiung er- gebenst eingeladen. Tagesordnung: 1) Vorlegung des Berichts der gemäß

20576] 2 2 l Gemäß § 244 des Handelsgeseßbuchs machen wir hiermit bekannt, daß der Auf- sichtsrat unjerer Gesellschaft aus folgenden Herren besteht : : Dr. R. de Neufville, Frankfurt a. M., Kommerzienrat: C. Cswcin, Bad Dürk-

heim, Carl Andreae-Schmidt, Frankfurt a. M., Rechtsanwalt Ernst Bassermann, M d. R., Mannheim, Max von Grunelius, Frankfurt a. M., Hermann Hesse, Frankfurt a. M., Bankdirektor Konsul Arno Kuhn, Mann-

heim, Bankdirektor Alfred Merton, Frankfurt

a. aa M4 Bankier Albert de Montmollin,Neuckâtel, E AiGaR Dr. I. Rosenfeld, Mann-

eim, Bankdirektor I. Schayer, Ludwigshafen, it 7 a Gustaf Schlieper, Frankfurt

a. M.

Frankfurt a. M., den 19. Mai 1913. Heddernheimer Kupferwerk und Süd- deutsche Kabelwerke Aktiengesellschaft

Der Vorftand.

Badische Lokal-Eisenbahnen Aktien-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der 15. ordentlicwzen Geueralversammlung, welcheam Sams- tag, den 21. Juui 1918, Nachmit- tags 83 Uhe, in Karlsruhe im Sißungs- zimmer der Rheinishen*Kreditbank, Wald- traße 1, stattfindet, eingeladen.

Tagesordnung:

1) Berichterstattung des orstands und des Aufsichtsrats, Beschlußfass ung über Genehmigung der Bilanz, Verteilung des Gewinns und Erteilung der Gnt- lastung für den Aufsichtsrat und Vor- stand. 2

9) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Aktien oder die darauf bezüglichen Depotscheine der Reichsbank sind gemäß 8 96 des Statuts spätestens 5 Tage voe der Generalversammlung, deu Tag der Hinterlegung und der Generalversammlung nicht mitge- rechnet, vor 6 Uhr Abeuvs, zu hinter- legen bei der: :

Berliner Handelsgesell\chaft , Berlin, Direction der Disconto- Geselischaft, Berlin, Rheinische Kredit- bank in Mannheim uud Karlsruhe, Frankfurter Filiale der Deutschen Bank, Frankfurt a. M., Sal. Oppen- heim jr. « Co., Cöln a. Rh., A. Schaaffhauseu’ scher Vankverein,Cöin o. Rh. odec Berlin, Wm. Schlutow, Stettin.

Karlsruhe, den 21. Mai 1913.

Der Auffichtsrat. Koelle, Geh. Kommerzienrat.

[20823] E Hierdurch beehren wir uns, die Aktio- näre unserer Gesellschaft zu der am Monu- tag, den 16. Juni 1913, Vorm. 711 Uhr, im Sitzungssaale, Berlin A Taubenstraße 22 1, stattfindenden ordent- lichen Geueralversammlung ergebenst einzuladen. Tagesorduung! 1) Vorlegung des Geschäftsberichts des Borstands sowie der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos pro 1912 nebst Bericht des Aufsichtsrats über die erfolgte Prüfung des Geschäfts- berichts und der Jahresrechnung. 9) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung pro 1912, 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. _ 4) Wahlen zum Aufsichtêrat. Stimmberechtigt sind die Besißer der Aktien Lit. A und B. : Die Besiger der Aktien Lit. A fowie Vertreter oder Bevollmächtigte derselben, welche an der Generalversammlung teil- nehmen wollen, haben nah § 22 der Satzungen ihre Aktien nebst schriftlichen Volimachten, Bestallungen 2c. spätesteus 3 Tage vor der Generalversamm- lung den Tag dieser und den Hinterlegungstag uicht mitgerechnet zu hinterlegen. Die Hinterlegung fann entweder bei der Gesellschaftsfaffe, Berlin W., Taubenstraße 2211, oter bei

der Bank für Haudel und Judustrië

(Darmstädter Vank), Berlin W., Schinkelplatz 1——4, während der dort üb- lichen Kassenstunden. erfolgen.

Die Bescheinigung über die erfolgte

Hinterlegung, tin welcher die Stimmen-

zahl angegeben wird. dient als Legitimation

für die Generalvc1F1ummlung. Aktionäre, wela,e ihre Aktien

[20805]

bei dem Bankhause H. v. Pachalv’'s Enkel vor einem Notar stattgefundencn Aus- losung der 4s °'%9 Teilshuldverschreî- bungen der tricitäts- und Kleinbahn-Afkticn-Ge- sellschaft zu Waldenburg i. Schles. wurden folgende Nummern gezogen :

‘T9g9 301 302 321 328 332 421 489 750 796 941 942 952 1002 1024 1063 1102 1295 1363 1435 1439 1451 1453 1464 1477 1541 1677 1680 1686 1754 1886 9368 2430 2432 2443,

gelosten Stücke erfolgt ab 2. Oktober

gemäß

Bekauutiuinachuung.

Bei der am 17. Mai d. I. in Bresk!qu

Niederschlefishen Elieck-

4 41 52 67 142 219 234 237 238 248

1954 1956 2176 2183 2252 2269 2362

Die Rückzahlung der vorstehenden an8-

1913 mit 46 L020,— für 1 Teil-

\ch{uldvershreibung gegen Einlieferung der

Wertpaptere bei den nadstehende1 3ah1-

stellen : :

in Waldenburg i. Schles. bei der Kasse der Gesellshaft,

in Breslau bei den Bankhäusern G. v. Pachaly’s Enkel, E. Heimann und dem Schlefischen Wantvereiun,

in Berlin bei der Bank für Handcl und Industrie und dem Bankhause Abraham Schlesinger.

Die Verzinsung der vorgenannten aus-

gelosten Stücke endigt mit dem 30. Sep-

tember .1913.

Waldeuburg i. Sehles,, den 20. Mai

E Der Auffichtsrat der Niedershlesishen Elektricitäts- u. Kleinbahn-Actien-Geselischaft.

Gotthardt v. Wallenberg-Pachaly, Vorsitzender.

[20809] Ruppiner CisenbaHu- Aktien-Gesellschaft.

Die Kremmen - Neuruppin - Witt- stocfexr Eisenbahn-Gesellschaft hat mit dem 15. März 1913 die Ruppiner Krets Bahn; Eisenbahn-UAktien-Gejellschaft, unter Aus\{luß der Liquidation als Ganzes übernommen und für das vereinigte Unternehmen die Firma Ruppiner Eisenu- bahun-UAktien-Gesellschaft angenommen. Für die Aktien A und B- der bisberigen Ruppiner Kreis-Bahn, Cisenbahn-Aktien- gesellschaft, sollen die Akttonäre glei- artige Aktien der Ruppiner Eisenbahn- Aktien-Gesellschaft zu gleiten Nominal- beträgen erhalten. bisherigen Ruppiner Kreis - Bahn, Eisenbahu - Aktiengesellschaft, werden daher im Hinblick auf § 305 H.-G.-B.

Umtausches bei 3. September 19182 einzureichen.

aufgefordert,

fönnen. Neuruppin, den 21. Mai 1913. Die Direktion. Laemmel. Hochstädt.

Die Aktionäre der

hiermit aufgefordert, ihre Aktien behufs der unterzeichneten Direktion in deren Geschäftsräumen zu Neuruppin, Göringstraße 2, bet Ver- meidung der Kraftloserflärung bis zum

Gleichzeitig werden die Aktiouäre der bisherigen Kremmen-Neuruppin-Witt- stocfer Eisenbahn-Gesellschaft hiermit ihre Aktien an dexselben Stelle und innerhalb der gleichen Frist zu dem Zwecke einzureichen, damit die Aktien durh Stemyelaufdruck mit der neuen Gesellshaftofirma versehen werden

[20473] Bilanz

An Uktiva. Ab Grundstück- u.- Gebäudekto. Mien R Betriebzanlagenkonto Inventarkonto . . N Ea Modellkonto

Pion o oed Warenkonto . . . A 31 Kassakonto . 1 Ae S Ñ Effektenkonto 1

(

4

e

4981/1 1311

Kautionskonto . . 4 Aa 4 Gu es T) Anlagen- und Beteiligungs8-

O i OREOTOTTENTIONIO , Versicherungskonto . .

| | |

4516 4068

Per Vassiva. Aktienkapitalkonto . . DORGatoao Neservefondskonto . . Reservefondskonto 11... Obligationszinsenkonto . Dividendenkonto . . . « Miéptlonto 74 Kontokorrenl1fonto

für das zehute Geschäftsjahr L942.

4 1357 826/68 962 661/43 99 299 17 58 546 91 121 541/73 99 011/26

L »| Einladung

°| Generalversammlung der Aktiengesell-

»|

955/64 ) 863|— 2 621/50 3 28574

SA ANOIAE y 94 999/69 Borlage der Bilanz und Getwinn-

9 668/11 10 109 573/94

4 250 000/— I ; N k 726 E nach § 9 des Gesellschaftsvertrages nur 85 628148 9 030|— l 748|—

400 372/42

3 314 627/29

Getviutn- und Verlustkonto ver 31. Dezember 19RK2.

An Soll. Allgemeine Unkostenkonto . T Obligationszinsenkonto . . 34 602 |—- Arbeiterversiherungsktonto . 87 990!61 Abschreibungen : | Grundstück- und | Gebäudefonto 13 715,42 Maschinenkonto 29 134,60 Betrieb8- anlagenktonto _Inventarkonto Werkzeugkonto Yéodellkonto . Patentkonto . Anlagen- u. Be- teiligungskonto 4300,34 | Zinsenkonto

Bilanzkonto, Reingewinn .

K | I

M 85971447

923-074,79 14 636,73 60 770,86 29 011,27

802 62

175 496/63 102 302/80 608 345/26 1 868 451/77 Per Saben. | Gewinnvortra —. „s Warenkonto, Wareagewinn

91 707187

1776 743/90 1 868 45177 Vorstehendes Bilanz- und Gewinn- und Verlustkonto \stiramt mit den von uns ge- prüften Büchern überein.

Dresden, im März 1913. Allgemeine Treuhand-Afktieugesellschaft. Nee DAIr f Die von der Generalversammlung auf G 9/9 festgesezte Dividende wird so-

fort mit | 46 60,— gegen die braunen Divi- dendenscbeine zu den Inhaberaktien à 6 1000,— vom Januar 1913 und mit : 6 A2,— gegen die griinen Divi- dendenscheine zu den Namensaktien À é 200, vom 1, Maî 1903 in Mes bei der Gesellschafts- fasse, in Dresden bei dem Bankhause E ebr. Arnhold und : Lei der Mitteldzut’'ckcu Prirat- bank A. G., / in Leipzig bei dem Bankhause H. C. Plaut, , in Berlin bei dem Bankiause Arous «& Walter und bei dem Berliner Bankinftitut Joseph Goldschmidt & Co. ausgezahlt, Die blauen Diyidenden- scheine zu den Inhaberaktien vom 1. Mai 1903 und vom Iunt 1911 werden nicht eingelöst. Diese Aktien werden bei den genaunten Zahlstellen kostenlos gegen neue Stüke vom Januar 1913 um- getauscht. Den Auffichtêrat unserer Gesellschaft bilden die Herren: Kommerzienrat Konsul Georg Arnhold,

unter Aus\{luß des gesetzlichen

pflihtung übernommen worden, fie den alten Aktionären Kurse von 1552/6 franko Zinsen derart zum aite 4 5000 neue Aktien entfallen.

register eingetragen worden sind, fordern wir hierdurÞ namens der | die Inhaber unserer alten Aktien auf, thr | | folgenden Bedingungen auszuüben:

Ne O

[ 2057 8]

‘Adler & Oppenheimer Lederfabrik A.-G., Straßburg i. Els.

Bezugsangebot auf 5099 900 neue Aktien.

ie außerordentliche eneralversammlung un!erer (Sesellshaft vom 14. Mai

(T7 Os

913 hat beschlossen, das Aktienkapital vori #6 7 000 000 durch Ausgabe von

nom. ./¿ 5 000 000 auf den Jnhaber lautendea ueuen Aktien, Stück 5000 zu nom. 4 1000 /

für das Geschäftäjahr 1913/14 voll dividendenberechtigt _—

Bezugsrechts der Aktionäre zu erhöhen.

Diese M 5 000 000 neuen Aktien sind von der Deutschen Bank mit der Ver-

unserer Gesellschaft zum

daß auf je 4 7000

1

Bezuge anzubieten,

Nacbdem der Erböhungsbes{luß und seine Durhührung in das Handels- ar 1 E eni E s Deutschen Bank D Bezugsrecht auf die neuen Aktien unter 1) Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Autschlusses bis z'm 5. Juni d. J. einschließlich außer bei der Gesellshastska)je in Verliu bei der Deutschen Vank, e in Fraukfurt a. M. bei der Deutschen Vank Filiale Fraulsurt, in Mannheim bei der Rheinischen Creditbauk, in Straßburg i. Els. bei der Rheinischen Creditbauk Filiale Straßburg i. E. A ; während der bei diesen Stellen üblihen Geschäftsstunden auszuüben. Bei der Anmeldung sind die alten Attienurkunden, für welche das Bezugs- ret geltend gemacht werden soll, ohne Dividendenscheine, mit einem doppelt ausgefertigten Anmeldeschein, wofür Formulare bei den Anmeldestellen er- hältlich find, einzureichen. Die Aktienurkunden, für welche das Bezugsrecht ausgeübt ist, werden abgestempelt zurückgegeben. Der Bezugspreis ift mit 6 1550,— für jede Aktic nebst dem Schlußscheinstempel bar bei einer zu zahlen. : 2 ) Die Aushändigung der neuen Aktienurkunden erfolgt vom 9. Juni d. J. ab gegen g bei derjenigen Stelle, bei welcher das Bezugsrecht ausgeübt ist. i i: 5) Die Vermittluna des An- und Verkaufs der Bezugsrechte einzelner Aktien übernehmen die Anmeldestellen. Straßburg i. E., im Mai 1913. Adler & Oppenheimer Lederfabrik A.-G.

der vorgenannten Stellen

Dresden, Vo1sißender, )

Fustizrat Dr. William Alis{chul, Kal. \äch\. Notar, Dresden, stellvertretender Borsitzender,

Barthold Arons, i. Fa. Arons & Walter, Berlin,

Dr. Hermann Böhme, Landtagsabgeord- neter, Dresden,

Kommerzienrat Otto Hoesch, |. Fa. Hoesh & Co,, Pirna,

Direktor Richard Lindner, Berlin,

Major z. D. von Schimpf, Dreeden,

Albert Schreiber, i. Fa. H. C. Plaut,

Leipzig, : Dr. Gustay Stresemann,

Syndikus Dresden, Major z. D. von Tschirshnit, Dreêden. Niedersedliß, am 21. Mai 1913. Sachsenwerk, Lihht- und Kraft-Alktiengesellshafi. Glauber. Schmitt.

[20822 zur KXKE. ordentlichen {haft Barmer Bergbaha, Barmen, auf Dienstag, den 17. Juni 219183, Vorm. Ak; Uhr, im -Rathause zu Barmen, Ztmmer Nr. 23. Tagesorduung 2: 1) Entgegennahme des Ge|chäflsberihts,

und Verlustreßnung für das Etats- jahr 1912/13 sowie Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstandes von der Geschäftsführung.

9) Wahlen zum Aufsibtsrat.

Zur Ausübung des Stimmrechts sind

diejenigen Aktionäre befugt, welhe minde- tens drei Tage vor dex Generalver- sammlung im Aktienbuche als solche eingetragen find, oter welche ihre In- haberaktien bis zu derselben Zeit auf

[20559] Metallpapier- Bronzefarben-VBlattmetallwerke Aktiengesellschaft.

Vilanz ver 31. Dezember L912.

1 990 327/21 679 397/27

Aftiva.

Vassivo.

# S

2 000 000 741 579 78 478 869/70 124 056 67 150 000 60 000|—

SFmmobiltenkonto Yeaschinenkonto Mobilienkonto . Werkzeugkonto .

Aktienkavitalkonto . . XFuhrpartftonto . ;

Hypothekenkonto . . Kreditorenkonto . _ «« Gesel. Reservefondskonto Spezialreservefondskonto . Delkrederefondskonto . . 0 000) ed Talonsteuerreservefondskonto 5:000|— Effekten- und Beteiligungs- Unterstüßungs- und Wohl- e | : ad o Le 23 FADISTON O e O SOOEOS Kasatonto . . 91 164/311] Reingewinn « « « « « » « |- 941 95461 Wechselkonto . 59 | | Patentkonto . .

e Borrätekonto . Debitorenkonto

1 1 i Í

559) 97

8078

l 1 j

4 141 304/84] 4 141 304 84 Gewinn- und Verlufttonto per 21. Dezember 1912. Haben.

Æ d e A

335 221/93} Per Vortrag aus 1911, 86 957/93 144 81349 Bruttogewinn . . 935 032/70 541 954 61 | 1 021 990/08 Die Auszahlung der Gewinnanteile von T1 % = erfolgt gegen Aushändtgung des Gewinnanteilsheins Nr. 5 an unserer Gesell- \haft@äkasse in Münzen oder bei der Vayerijchen Handelsbauk in. Müncbenu. Die statutenmäßig auêgeschiedenen Auffichtsratmitglieder, Herr Dr Otto Bischoff, Justizrat in München, und Herr Ludwig Kathan, Rentier in Augsburg, wurden wiedergewählt. Neu hinzugewählt wurde Herr Heinrich Voit, Rentier in Nürnbera. München, 20. Mai 1915. Der Vorftand. Leonhard Ott.

Sol.

An Generalunkostenkonto . « Abschreibungen ¿Ende «e e

1 021 990/03 6 110,— für die Aktie

s y v 120806]

Mktiva.

Zuckerfabrik Nauen. Vilanz am 384. März: 1913.

tb | 5 * 420 000|— 8 830/03 1 968 703/75 1 624 686/37

Nassiva.

e 9

1 600 000|— 302 841/45 100 000) 95 000|— 450|— 3958/31 J 2N2I9L

Per Aktienkapitalkonto Neservefondskonto Spezialreservefondskonto . ¿ Beamtenpensionsfonds . . ë Dividendenkonto . . i s

An An”agekonto « Kässäkento. Bort. „_ Debitoren . Abteilung

B

j |

Kreditoren Abteilung Kein... Gewtinn- und Verlustkonto : Vortrag aus Kampaane 1911, 12 A s

2 20,20

1 68: L |

j

|

Reingewinn aus | Kanipagne 1912/15,

O7 TLOIIG 309 970/39

5 181 493/06 Kredit.

“)

5 181 493/06 Gewinn- 1nd Verluftkonto.

E E r ps

9 264 768/64/] Per Vortrag . -

Zucker, Me-

lasse und Ab-

fälle

íInteressen-

konto

Debet. „t 257/23

U D

An Betriebs- und Geschäftsunkosten „_ Abschreibungen . Gewinnvortrag aus

SB:000 I Kamvaqne

| 99792

9 257,23 9 664 157/38

« Meingewinn pro S Kampagne 1912/1: 61 324 42

9 727 739/03

| F 309 970/39] | 9 727 739/031] Zuckerfabrik Nauen.

«007 T18,16

E dem Bureau der Barmer Bergbahn, Cleferstr. Nr. 36, hierselbst, hinterlegt haben.

Barmen, den 21. Mai 1913.

Der Vorsitzende a I der y Ia it L. -= é Verwendung des Reingewinus: Bariner Berg ) G

Ueberweisung an den Reserve- M Or. Hartmann, Oberbürgermeister.

m O E Ueberweisung an Reservefond. [20766]

e Aufrundung auf Gemäß § 244 H.-G.-B. machen wir 2 Fe Pet 0A Delkred hiermit bekannt, daß Herr Eduard Magnus eeres Auf 4 0 e in Hannover verstorben und somit aus

D 180 000 Uu dem in cat vid unserer Gesellschaft E orr A2 ausgeschieden tft. E a Dome Hannovex, den 20. Mai 1913. Tantitmen ‘U ‘Gratifikationen Continental Saone it Gutta- an Aufsichtsrat u. Vorstand 35 651,40 Me NOON m

Vortrag auf neue Rechnung 92267,80| &. Seligmann. Dr. A. Gerlach. 608 345,26 W. Tischbein.

O7 g

S2 333 28574 2 000

104 777/33

608 345/26

10 109 573/94

Generalversammlungsbes{luß vom 9. März 1912 bestellten MNevisoren und Beschlußfassung darüber.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden sih ausshließ- lih in ÜUnterabteilung 2.

11415 12920 13888 15316 16619 ) T 3 17073

2 19592

Lit. A zu 3000 4 (1000 ) 1102 Stü Nr. 264 438 748 M84 T1207 2019. 9321 2784 3018 9049 3420 3533 3641 4048 4224 4311 4328 5139 D381 5589 5909 5982 6063 6165 6836 6900 6959 7290 N 7646 T7656 7786 7900 T7968 50 19806 19943 20065 20208 | 8861 9115 9249 9299 9377 12 20638 21243 21333 ‘21380 | 9688 9738 9839 10399 1824 21913 21958 22140 22169111072 11086 11100 11987 430 22719 22721 22753 22832 | 12481 12576 12986 13089 95 23060 23167 | 13716 13725-13862 14058 ‘8 23378 23 5 23433 ) 14293 14315 14363 ¡39 23662 23763 23781 14691 14844 14855 15 23919 23 93928 ) 159026 15213-15308 253951 23961 23978 24003. | 15935 15999 16082 16211 Lit. K zu 30 4 (10 Taler) 11 Stück,| Lit. V zu 1500 4 und zwar die Nrn. 9696 9766 9812 9897 | 31 Stück Nr. 5 108 177 534 651 838 1. Oftóbex 1909; Li: C Nr. 3071 9934 10036 10150 - 10318 10394 10423 | 983 1329 1506 1736 1758 1978 2100| 5489 11784 21894 24635, Ut. D Ne. 7730 [2108 2142 2188 2344 2752 2842 3026 | 15463 20183, i

Der Vorstand. H. Wenle.

Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz mit den ordnungsmäßig geführten, von mir geprüften bescheinige ih hierdurchy.

Nauen, den 6. Mai 1913. :

A. Peckmann, geritlih vereidiger Bücherrevisor. i

Laut Beshluß der heutigen Generalversammlung kommt auf das Geschäftsjabr 1912/13 eine Divideude von 15 0/9 zur Verteilung, und wird demgemäß der Dividendenschein Nr. 4 der Reihe: 111 von den Aktien unserer Gesellshaft vom U. Juni cr. ab mit Mark cinhunderifünfzig

bet unserer Gesellschaftskasse, hier,

bei Herrn Th. Kerkow, hier,

bei der Deutschen Vauk, Berlin (Zucker-Abteiluug), eingelöst.

Von den Aufsichtsratsmitglicdern wurden beute in der Generalversammlung für die aussheidenden Herren G. von Bredow, Bredow, und Wilhelm Kraaß, Nauen, dieselben Herren wtedergewählt.

Naueu, den 20. Mai 1913,

Zuckerfabrik Naueu. Der Vorstaud.

Tlr.) 1000 92897 5940

8 255 H.-G.-B. bei einem deutscheu

Par z der Na, hinter-

2) Vorl i Bait legt haben, haben die ihnen hierüber aus- ) itoren f Ler bes Ge itel 49 19 destéllten Depotscheine ebenfalls drei Tage Vorlegung und Genehmigung bér vor der Generalversammlung deu Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- Tag dieser und den Hiuterlegungstog rechnung für dasselbe Geschäftejahr. uicht mitgerechnet bel einer der

3) Entlastung der Liquidatoren und tes beiden vorbezeichucteu Hinterlegungs- Aufsichtsrats. L stellen cinzuretchen. /

4) Wahlen zum Aufsichtsrat Die Inhaber der Aktien Lit. B, welche

Nah § 2% der Satßungen müssen die an der Generalversammlung teilnehmen

Akticnäre, welhe thr Stimmrecbt aus- wollen, haben \fich durch eine von der

üben wollen, ihre Aktien oder die ent- Gesellschaft zu erteilende Bescheinigung

\prehenden Depotscheine der Reichsbank über ihre Cintragung im Aktienbuche zu

oder eines deutschen Notars nicht später legitimieren. ul 4618

als am L0, Juni 1913 bei unserer Berlin, den 22. Via 3,

Kasse in Gevelsberg hinterlegen. Boden-Alktiengesellschaft

Gevelsberg, den 22. Mai 1913. : Mürkischer Bank-Verein Act. Ges. am Amtsgeriht Pankow. Der Aufsichtsrat,

i. Liqu. Janssen. Kühne. Marks,

Mole 0 6 del E R Passivkautionskonto . .

Debtreberetonto . . Gewinn- und Verlusikonto

11201 11210 11 12115 120458 L 13238- 15669 15 14322 14761 15889 16410 16954 16966

17418 17498 175

früher ausgelosten und bereits fett länger als 2 Jahren rüdständigen |) 4 9/9 Rentenbriefe der Provirz Sachsen aus den Fälligkeitsterminen : 5264| 1. April 1908: U D-Nx. 20223, 6117 1. Ap 1905 E C N 7878, 72981 L APHE 100 L D N 11458 8369 | 17607 18477 19667 224759,

9441] 1, Oftober V0 E A Nr: 11343 10621 | 16146, Lit. C Nr. 11974, Lit. D Nr. 1364 12404 | 1544 2408,

3324] 1. April 1908: Ul O Ne. 4202 11503, 14230 | Lit. D Nr. 2836 7810 22706,

14403 1: Oltobér 19087 L B Nr. 4757, 14951 14987 | Ut. C Nr. 1601 3533 7349 15456, Ut. D 15384 15860 | Nr. 1217 20423 22505, 16218 16267. 1. April 1909: Lit. B Nr. 2043, Lit. C (500 Lr.) | Nr. 5920 6760, Lit. D Nr. 7895 22654,

mo)

(05 2890 3797 5195 6090 7293 8245 9381 10573 12013 13291 14201 14366

nebst Gewinn- und Verlustkonto Büchern der Zuckerfabrik Nauen

[20817] BLerlin-Oberspree, Terrain- & Baugesellschaft, Berlin W. §.

In Ergänzung unserer Ankündigung vom 10. Mai 1913 teilen wir hierdurch init, daß die zu §3 der Tagesordnung gedahie Aenderung des § 18 unseres Statuts dahingehen soll, daß im Absatz 1 Sah 1 des § 18 die Worte: „und höch- stens 7" gestrihen werden. Verlin, den 22. Mai 1913. Der Vorstand. Riese. ppa. Riedel.

17280 17935 | 12670 |

90283 |

18576 18697

S L

n 96371,02

») )

Nr Co00s

J G5 5 “) 5)

e N

22-1

30 000,— 255 000,

DO S O TS D —] fn ba

10457,