1894 / 140 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

#. Anregung nit dar. *

| ELEE Sf Shemniß, : L d2. Färh ren. Loncord.. Spinn EAIES Cr*-(w§ß.Pap. kv. Kessau Wald\chl. DeutscheAsphalt do. Bgwk.-Ver. dena AGS.P. do. Verein. Petrl. do. do. St.-Pr. Eilenburg. Kattn Eppendorf Ind. açonschm.S.P. rankf. Brauerei as-Glühl. Gef. Gelsenk. Gußs\thl Glüdauf konv. . Gammi B.-Frkf. Gumf.Schwanih Hagen. Gußst. ky. Harburg Mühlen Repranan ee f.-Rhein.Bw. Karlsr. Drl.Pfb, König Wilh.Bw. Königsb. Masch. K18b.Pf. Vrz.-A. L Ea iEo eyt. Fos. Papier Lichterfeld. Gas-, a U.T.-G. Und.

rauer. kv. Lothring. Eisenw Masch. Anh.Bbg. M&ckl. Masch. Vz. DO, O IL Mösöbeltrges. neue Mösöll.u.Hlb Stet Müncch.Braukh. k. do. do. Borz. Akt. Niederl. Koblnw. Nienburg, Eisen. Nürnbg. Brauer. Oranienb. Chem. to do. St.-Pr. L é otsd.Straßenb. do. do. konv. Rath. Opt. Fabr. Rauchw. Walter Redenh. St.-Pr. _ RNh.-Westf. Ind. MNostock Brauerei [ Gußsthlf. Sh | Dpf les. Dp i SP s E riftgieß. Hu Sinner Brauerei Stettin. Elektriz. Stobwasser V.A. Strl\Spilk.StP Sudenb, Masch. SüddImm.409/6 Sen, Nordh. Tarnowiß St-Pr do. itt. A. Union, Bauges. . Vulkan Bgw. kv. Meter (Ger.

buad 2 1 P S

b OONO ta t t etl et Prm L i let de

R R

IITTILITSSTS

[O] 00000] 05 o c

pak

D Odd

[ry DD .

—_ Mp p

IlellleoloSolllllzll Ilg]

pmk G O CRRRRRSRRRRCREEESESEERE E

wr

bk bek J bak Pud k J t

ONNINOEN

D S |

| Ao oOHLIDOO |Ao0

ESTTSS

Op

R B

OCONOORONIRN O

WO=A s Tao RIID | o c A E E R R O n n m A J

bek pak puri 6b 1 J

IIeomlll%l les] |

B J

ZeißerMas Bie 20

f =Q

J purk fai fi O J O f A D t js

R A

p C

pak O

funk pack O

1000 167,380G 600

88,50G 87,50G |68/50G 160,00G 115,%5G 126,75 bz |192,25G11.f. 79,80G

439,75 bz G 64,25G 30,50G 123,25bzG 187,00B 90,50 bz 96,75G 133,50bz G 3,00B 97,00bzG 52,75G 47,00B

; lz 75G

292,00 bz

39/50G

31,60bzG 77,50 bz 72,759G 45,00B 102,90bz G 86,75B 78,75 25,50 bz

- 152,00 bz 143,10G 171,00G 89,50G

118,00bzG [19 50G 211,00G 111,00G 71,25 bz G 110,25G 198,75 bz G 106,25 bzG 18,50G 47,50bzG 116,50G 47,00G 130,00G 95,60G 73,C0G 52,80G 8,90G 266,00B

Verficherungs - Gesellschaften. Kurz und Dividende = Á# pr. Stk,

Dividende pro v ae Aach. Nückvrs.-G. 2009/9 v.40024: Brl.Lnd.-u.Wff}y. 209/59 v.50024: Brl.Feuervs.-G. 209/5v.1000546: Brl.Hagel-A.G. 209%/v.1000246: Brl.Lebensv.-G. 209/9v.100020: Colonta, Feuerv. 209%/v.1000246: Concordia, Lebv. 209% v.100024: Dt.Feuerv.Berl.209/9 v.1000 24: Dt.Lloyd Berkin 2009/5 v.100056: Deutscher Phönix 2009/5 v. 1000 fl. Dtsch. Trnsp. V. 26§9/5 v. 2400.4 Drsd.Allg.Trsp. 109% v.1000 24: Düfild. Trsp.-V.10% v. 100024:

1892 460 110 120 130 0 183,50 360 48 100 200 110 64 300 299

Elberf. Feuervrf. 2009/6 v.100024:|240

ortuna, A. V. 2009/5 y. 10004: ermanta,Lebn8vy.209/0v.50034: Gladb. Feuervrs. 2009/6 v.100024: R R E 20%/0v.50024: Köln.Nückvrs.-G. 209/90 v.500 B64:

120 45 0 60 30

Leipzig. Feuervr\.609/, v.100024:|720

Magdeb. Feuerv. 209/65 y.100024: Magdeb. Hagelv. 3319/9 y.500 4: Magdeb. Lebensv. 209/69 v. 50024: Magdeb. Rückvers.- Ges. 10024: Niederrh.Güt.-A. 10%/9 v.500Z4: Nordstern, Lebvs\. 2096 v.100024: Oldenb. Vers. -G\.209/6 v.500Z40: reuß.Lebnsv.-G.209/9 y.50024: „Nat.-Vers. 259/06 v.40024: rovidentia, 109% von 1000 fl. bein ai .Lld.10%9/0v.100056: Rhein.-Witf.Rckv.10%/0v.40024: Sächs. Nückv.-Ges. 59/0v.500546: Schles.Feuerv.-G.209%/0v.50054: L E 0 Transatlant.Güt. 209% v.1500.,46 Union, Me v.500546: Viktoria, Berlin209/6 v.100054: Witdtsh.Vs.B.209/9 v. 1000: Wilhelma Magdeb. Allg.1004:

Fonds- und Aktieu-Börse. :

Berlin, 15. Juni. Die heutige Börse eröffnete

in {wacher Haltung und mit zumeist wenig ver- änderten, aber zum theil etwas ges auf spekulätivem Gebiet. Die von

Börsenpläßen vorliegenden Tendenzmeldungen lauteten

aber besondece geschäftliche

Hier entwickelte sich das Geschäft im aligemeinen

e ‘niht- ungünstig, botèn

a S

150 45

1150

1893 430 79

10100G

120 11700G 144 12130G 25 1430B 187 13800G 300 |7500B 48 [1090G 100 11570B 200. 13300G 100 |

300 13275G 3990G

2650G 1070G 780B 439B 628G 15500G

5989B 416G 700G 940B 13850G 1450B 720G 715B

775G * 1630B 3000B 1229G 95959G_. 171 |18975B 24 1910B 33 1745G

ursen en fremden

476,00, Franzosen 705,00, Lomb. ottomane 635, Banque de- Paris 665,00, Banque

rubig, nur vereinzelt traten Ultimowerthe ne in etwas regeren Verkehr. Im weiteren laufe der Börse unterlagen die Kurse nur unbedeutenden Schwankungen, und die Gesammthaltung konnte bei fortdauernd fleinen Umsäßen keine Festigkeit ge- winnen.

Der Kapitalsmarkt bewahrte feste Gesammthaltung für Ee folide Anlagen bei ruhigem andel; Deutsche Reihs- und preußishe konsol. Anleihen Ee etwas abgeschwächt, 49% Konsols etwas

effser.

Fremde festen Zins tragende Papiere konnten ihren Werthstand zumeist ziemli behaupten; Italiener an- fangs s{chwach, dann fester; Mexikaner {wächer, ungarishe Goldrenten fest, russishe Anleihen fast unverändert und unbelebt. h

Der Privatdiskont wurde mit 14°/o notiert.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreichische Kreditaktien zu weihender Notiz mäßig lebhaft um;

ranzosen ershienen etwas besser, Lombarden unver- ändert, Gotthardbahn und andere schweizerische Bahnen abgeschwächt, italienishe Bahnen fest.

Von inländishen Eisenbahn-Aktien waren Lübeck- Büchen steigend und belebt, auch Mainz - Ludwigs- hafen fester, Marienburg-Mlawka und Ostpreußische Südbahn lagen schwach und ruhig.

Bankaktien in den Kassawerthen behauptet und ruhig; die spekulativen Devisen {chwankend und nur anfangs lebhajster. L

Industriepapiere wenig verändert; Montanwertbe lagen im allgemeinen s{chwach; Harpener fest, Laura- hütte {chwankend, Bochumer Gußstahl und Gelsen- kirhener Bergwerk \{wächer.

Frankfurt a. M., 14. Juni. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Londoner Wechsel 20,390, Parise Wechsel 81,00, Wiener Wechsel 162,90, 3 %/0 Neichs- Anl. 90,50, Unifiz. Egypter 104,00, Italiener 78,29, 69/0 konsol. Mexikaner 58,80, Oeftecxr. Silber- rente 79,80, Oesterr. 41/5 9/9 Papiecrente 80,20, Oesterr. 49/5 Goldrente 98,40, Desterr. 1860 er Loose 124,80, 39/0 port. Anleihe 23,30, 59% amort. Rumän. 97,40, 49/6 ruff. Konsols 101,10, 40/6 Nuff. 1894 64,00, 4%/o Spanier 64,00, 959% serb. Rente 64,70, Serb. Tab.-Rente 64,90, Konv. Türken fl. 24,60, 49/6 ung. Goldrente 97,90, 49/6 ungar. Kronen 91,40, Böhm. Westbahn 3278, Gotthard- babn 167,80, Lübeck-Büch. Eisenb. 140,20, Mainzer 114,20, Mittelmeerb. 77,20, Lomb. 903, Franz. 2814, Naab-VDedenburg 41F, Berl. Handelsges. 134,70, Darmiftädter 137,30, Disk.-Komm. 188,60, Dresdner Bank 140,50, Mitteld. Kredit 97,20, Oest. Kredit- aktien 2858, Reichsbank 155,80, Bochumer Gußstahl 130,10, Dortmunder Union 55,00, Harpener Berg- werl 129,20, Hibernia 120,50, Laurahütte 124,30, Westeregeln 155,00. Privatdiskont 2, Chemische Fabrik Weiller 201,50.

Frankfurt a. M., 14, Juni. (W. T. B.) Effekten-Sozietät. (Scluß.) Desterr. Kredit- aktien 2808, Franz. —, Lomb. —, Ung. Goldr. —,—, Gotthardb. 167,90, Disk.-Kommand. 188,20, Bocz. Gußstahl 130,00, Harpener 129,00, Laurahütte 124,590, Shweizer Nordoftbahn 118,20, Italien. Merid. ——, Mexikaner —,—, Italiener 78,10, Italien. Mittelmeerbahn —,—, Portugiesen 23,30. Ruhig.

Hauburg, 14. Juni. (W. T. B.) (Schluy- Kurse.) Preuß. 49/9 Konsols 105,10, Silberrente 80,00, Oesterr. Goldrente 98,40, 49% ung. Goldr. 98,00, 1860 er Loose 125,00, Italiener 78,00, Kredit- aktien 286,00, Franz. 704,00, Lomb. 217,00, 1880 er Russen 98,70, 1883 er Russen —, Deutsche B. 157,70, 2. Ortent-Anleihe —,—, 3. Orient-Anleihe —,—, Diskonto-Kommandit 188,50, Nationalbank für Deutschland 110,60, Hamburger Kommerzbank 104,10, Berliner Handelsge. —,—, Dresdner Bank —,—, Nordd. Bank 122,70, Lübeck-Büchener Eisenbahn 140,00, Marienburg-Mlawka 82,00, Oftpreuß. Süd- bahn 89,00, Laurah. 123,20, Nordd. Jute-Spinn. 102,00, A.-C. Guano-Werke 136,00, Hamburger

adetfahrt-Aktiengesellschaft 92,25, Dynamit-Truft- ftiengelellsWaft 126,50, Privatdiskont 17.

Wien, 14. Juni. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Dest. 41/5 0/9 Papierr. 98,273, do. Silberr. 98,20, do. Goldr. 120,95, do. Kronenr. 97,90, Ung. Goldr. 120,75, do. Kron.-A. 95,05, 1860erxLoose 146,75, Türk. Loose 67,50, Anglo-Aust. 152,50, Länderbank 246,60, Kreditaktien 351,75, Unionbank 260,00, Ungar. Kreditb, 441,50, Wiener Bankverein 127,50, Böhm. Westbahn 403,00, Böhmische Nordbahn 260,25, Buschth. Eisenbahn 469,00, Elbethalbahn 261,25, Ferd.-Itordb. 3090,00, Dest. Staatsbahn 339,25, Lemb.-Czern. 277,00, Lombarden 108,00, Nordwestb. 224,590, VParbubiger 200,50, Alp. - Mont. 78,40, Taback-Aktien —,—, Amsterdam 103,65, Deutsche Pläße 61,35, Londoner Wechsel 125,20, Pariser Wchf. 49,70, Napoleons 9,964, Marknoten 61,36, Ruff, Bankn. 1,348, Silberkup. 100,00, Bulgar. (1892) 126,75.

Wien, 15. Juni. (W. T. B) Fest. Ungarische Kreditaktien 440,25, Oesterreichische do. 391,00, Franz. 342,50, Lomb. 108,00, Elbethalbahn 261,00, Dest. Papierrente 98,25, 49% ung. Goldrente 120,70, Desterr. Kronen - Anlethe 97,90, Ungar. Kronen - Anleihe 95,05, Marknoten 61,35, Na- poleons 9,97, Bankverein 127,30, Tabalaktien 212,15, Sänderban? 246,60, Buschthieradecr Läitt. B. Aktien 469,50, Türkische Loose 67,20.

Londou, 14. Juni. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Englische 24 9/0 Kons. 1011/16 Preuß. 4% Konsols —, Italien. 59% Rente 783, Lombarden 9, 49%/n 89er Nuss. 2. Ser. 1013, Konv. Türken 243, Oest. Silberrente —,- do. Goldr. —, 49/6 ung. Goldr. 98, 4 9/6 Spanier 65, 34 9/9 Sarpier 101, 49/0 unifizierte Egypter 1023, 44 °/o Trib. - Anleihe 1032, 6 °%/o konsol. Mexikaner 605, Ottomanbank 154, Canada Pacific 654, De Beers n. 163 Nio Tinto 133, 49/9 Rupees 557, 6 9/6 fund. Arg. Anl. 66, 5 ®/ Arg. Goldanleihe 65, 44 9%/6 äuß. Gold- anleihe 38, 3 9% Reichs-Anl. —, Grie. 1881 er Anl. 343, Griech. 1887 er Monop.-Anl. 352, 4% Griechen 1889 273, Brasil. 1889 er Anleihe 643, Plaßdiskont F, Silber 282.

In die Bank flossen 81000 Pfd. Sterl.

Wechselnotierungen: Deutsche Pae 20,54, Wien 12,65, Paris 25,34, St. Petersburg 254.

Paris, 14. Junt. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.)

43% amort. Rente 100,50, Rente 100,75,

Ital. 5% Rente 79,424, 4 °/% ung. Goldrente 98,81, 4%/6 Russen 1889 100,80, 3 0/6 Russen 1891 89,20, 409% unifiz. Egypt. —,—, 49/9 span. äuß. Anleihe 65, Kony. Türken 24,65, Türkishe Loose 124,75, 4/90. Prioritäts Türkische (lage ‘ae 90 fran, pas nque

d'Eôcompte —, Credit foncier 963,00, Rio Tinto

336,25, Suez-Aktien 2862, Credit Lyonn. 740,00, Banque de France 4030, Tab. ottom. 429,00,

Wechsel a. deutshe Pläße 1223, Londoner W e

furz 25,17, Cheques auf London 25,187, Wechfel auf Amsterdam kurz 206,18, Wechsel auf Wien kurz 199,00, Wechsel auf Madrid k. 410,75, Wechsel auf Jtalien 2e Rob.-A. 161,00, Der 22/79, Portug. Taback8s-Obl. 401,00. 49/7 Russen —.—, 59/0 Numänier von 1893 98,70, Privatdiskont 111/16,

Mailand, 14. Junt. (W. T. B.) Italienische 59% Rente 87,60, Mittelmeerbahn 442,00, Merts dionaux 596,00, Wechsel auf Paris 110,65, Wechsel auf Berlin 136,50, Banca Generale 40,09, Banca Jtalia 780, Credit mobiliare 130.

St. Petersburg, 14. Juni. (W. T. B.) Wech}jel auf London 93,50, Wechsel auf Berlin 45,722, do. auf Amsterdam —,—, do. auf Paris 37,05, Russishe Bank für auswärtigen Handel 389, St. Petersburger Diskonto-Bank 535, Warschauer Diskontobank —, St. Petersburger tnternat. Bank 535, Nuss. 44 9/4 Bodenkredit-Pfdbr. 1545, Große Nuf. Eisenbahnen 277, Russ. Südwesthahn-A. 1047.

Amsterdam, 14. Juni. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Oesterr. Papierrente Mai-Novbr. verz. 79, Oesterr. Silberrente Jan.-Juli verz. 784, Oesterr. Goldrente 973, 4% ung. Goldrente 97, Ruff. gr. Eisenbahnen 142#, 4 ®/ Russen v. 1894 694, Konv. Türken 244, 34% holl. Anl.- 102#, 5 9% gar. Transy.-E. —, 69/0 Transvaal 123+, Warschau- Eer 1354, Marknoten 59,22, Nuss. Zollkupons

Hamburger Wechsel 59,10, Wiener Wechsel 95,00.

New-York, 14. Juni. (W. L. B.) (Sch{luß- Kurse.) Geld leiht, für Regierungsbonds Prozent- saß 1, Geld för andere Sicherheiten Prozent- saß 1, Wechsel auf London (60 Lage) 4,872, Cable Tre 4,89, Wechsel auf Paris (60 Tage) 9,1637, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 95È, Atchison Topeka & Santa Fs Altien 7&, Canadian Pacific Aktien 637, Zentral Pacific Aktien 133, Chicago, Milroaukee & St. Paul Aktien 602, Denver & MNio Grande Preferred 294, JIllinots Zentral Aktien 91, Lake Shore Shares 1314, Louisville & Nashville Aktien 457, N. - Y. Lake Erie Shares 13, N.-Y. Zentralbahn 98, Northern Pacific Pref. 162, Norfolk and Western Preferred 204, Philadelphia and Reading 5 °/3 L. ÎFnc.-Bds. 307, Unton Pacific Aktien 137, Silver, Commercial

14, SUNL

Bars 623. D) Wechsel auf London 95/16.

Rio de Janeiro, Vuenos Aires, 14. Juni. (W. T. B.) Gold- agio 284 00,

Louavon, 14. Juni. (W. T. B.) Bankausweis. Totalreserve . 29 728 000 839 000 Pfd. Sterl, Notenumlauf 24917 000 54 000 Baarvorrath 37 844 000 783 000 Portefeuille -. 20 071 000 178 000 Guthaben der Privaten . 33 016 000 491 000 do. des Staats 8 903 000 198 000 Notenreserve 27 269 000 792 000 Regierungs- cherheit . 9894 000 unverändert Prozentverbältniß der Reserve zu den Passiven 74 gegen 695 in der Vorwoche. learinghouse-Utnsaz 103 Millionen, gegen die ent- sprehende Woche des vorigen Jahres mehr 1 Mill. Paris, 14. Juni. (W. T. B.) Bankausweis. Baarvorrath in

Gold . 1782 521 009 + Baarvorrath in

Silber. . . 1277 083 000 Portef. d.Hauptb.

u. d. Fil... 479 984 000 Notenumlauf. . 3416 918 000 Lfd. Nechnung d.

i 429 172 000 136 697 000 +

D Guthab d.Staats- shaßes . . Gesammt - Vor- ; 1! « + « 288 429 000 2150000 Zins- u. Diskont- Erträgn. . . 10815 000 + 279 000 , N des Notenumlaufs zum Baarvorrath

2 906 000 Fr. 1805 000 ,

26 431 000 20 377 000

22 181 000 21 306 000

{üsse

Produkten- und Waareu-Börfe. Verlin, 14. Juni. Marktpreise nah Ermittelung des Königlichen Polizei-Präsidiums. Höchste |RNiedrigste P reise

Per 100 kg für: M. A D v L

U E rbsen, gelbe, zum Kochen. . | 40 Speisebohnen, weiße. . . . [50 Den E ei 446100 A a a T T Rindfleisch

von der Keule 1 kg .

Bauwfleish 1 kg. O 1 kg. Kalbfleish 1 kg .. aue ed Like SIUTIOL L Rei Eier 60 Stück. . Karpfen 1 kg . . Aale e

b DO b DO DO DO DO E DO l i pri pr mi

Krebse 60 Stüdck . i; S 15

Berlin, 15. Juni. (Amtliche stellung von Getreide, Mehl, iroleum und Spiritus.)

Weizen (mit Ausschlu 1000 kg. Loko unbelebt. ändert. Gek. t.

O tors] d A

reisfests- el, Per

von Rauhweizen) per n Ae wenig E l ndigungspr. 4A Loko 132—143 4 n. Qual. Lieserungsqualität 138 M, per diesen Monat —, per Juli 136,50—137— 136,75 bez., per August —, per September 139,25— 139—139,50—139,25 bez., per Oktober 140— 139,75—140,50—140,25 bez., per November 141,25—

141 —141,25* bez., per - Dez. 142,50 bez. - j

Roggen per 1000 -kg, ' Loko geringer - Verkehr. Termine niedriger. Gekündigt- 150 t. Kündigungs preis 120,5 X Lokò 118—125 n. Quál., Liefe-

rungsqualität 121 Æ, inländ. guter 121 x frei Haus bez. per diesen Monat und per Juli 120,75 120,25 bez., per August —, per September 193_ 122 bez., per Oktober 123,50—123,25 bez., per No, vember 124,25—123,75 bez., pet Dezember —.

Gerste per 1000 kg. Still. Große, kleine und Futtergerste 92—165 6 n. Q. :

Hafer per 1000 kg. Loko feine Waare ges fragt, \ Termine: nahe Termine gefragt. Gekün- digt t. Kündigungspreis F Loko 128— 165 4 nah Qualität. Lieferungsqualität 134 4 pommerscher mittel bis guter 130—142 bez., feiner 143—160 bez., preußischer mittel bis guter 130— 144 bez., feiner 145—160 bez., \{chlesischer mittel big guter 134—146 bez., feiner 148—164 bez., russischer mittel bis guter 131—140 bez., feiner 142—158 bez, per diesen Monat 134—134,50 bez., per Juli 130,50 131,50 bez., per August —, per September 115— 115,50 bez., per Oktober —, per November —.

Mais per 1000 kg. Loko fest, Termine fester, Gekündigt 300 t. Kündigungspreis 95 4A Loko 96 —109 nah Qual., per diesen Monat 96 bez., per Juli 96,5 bez., per August —, per September 99 bez., per Oktober 100,25 bez., per November —, per Dezember —.

Erbsen per 1000 kg. Kohwaare 140—175 nach Qual., Futterwaare 120—140 46 nach Qual, Viktoria-Erbsen 160—200 #4

Oelsaaten per 1000 kg. Loko Winter-Raps 4 Winter-Rübsen A :

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl, Sack. Termine unverändert. Gekündigt Sack. Kündigungspreis #4, per diesen Monat —, per Juli und per August 15,75 bez.,, per September 15,75—15,8 bez., per Oktober —, per November _Nüböl pr. 100 kg mit Faß. Termine unverändert, Gekündigt mit Faß Ztr. Kündigungspreis M Leko mit Faß —, ohne Faß —, per diefen Monat —, Per Ul, per September —, per Oktober, per November und per Dezember 43,1 M

Petroleum. (Naffiniertes Standard white) ver 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine —, Getündigt kg. Kündigungspreis 4 Loko —, per diesen Monat M.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchs8abgabe per 100 1 à 100% = 10 000% nach Tralles. Gekünd. Kündigungspreis 46 Loko ohne Faß —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchëabgabe per 100 1 à 100% = 100009%/6 nach Tralles. Gefkündigt 1. Kündigungspreis (A Loko ohne Faß 31,7 bez., per diesen Monat —, per September —,

Spiritus mit 50 46 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10000 9% nah Tralles. Gefkündigt 1. Kündigungspreis # Loko mit Faß —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 /6 Verbrauchsabgabe. Loko matt. Gekündigt 1. Kündigungópreis 4 Loko mit Faß —, per diesen Monat —, per Juli 34,6— 34,4 bez., per August 35—34,9 bez., per September 39,6— 395,4 bez., per Oktober 35,9—3d,7 bez., per No- vember —, per Dezember —.

Weizenmehl Nr. 00 19,00—17,00 bez., Nr. 0 16,75—15,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 16,00—15,25 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 17,00—16,00 bez., Nr. 0 13 4 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sad.

Stettin, 14. Juni. (W. T. B.) Gerreide- markt. Weizen loko ruhig, 131—136, pr. FJunt- Juli 136,50, pr. Sept.-Okt. 140,50. Roggen loko ruhig, 115—120, pr. Juni-Juli 120,00, ‘pr. Sepr.-Okt. 123,00. Pommerscer Hafer loko 123—135. MRübsSl Iofo unveränd.,, pr. Juni 42,70, pr. September-Ofktober - 42,70. Spiritus loko matt, mit 70 A Konfumst. 30,50, pr. Juni 29,90, pr. August-September 30,50. Petroleum

loko 9,10. (W. T. B.) Spiritus loko

Pofen, 14. Juni. ohne Faß (50er) 49,10, do. loko ohne Faß (70er) (W. T. D) Ges

29,30. Matter.

Hamburg, 14. Juni. treidemartt. Weizen loko fest, holstein. loko neuer 138—142. Roggen loko fest, medcklenb. loko neuer 127—130, ruff. loko fest, 85—86. Hafer fest. Gerste fest. Rüböl (unvz.) fest, lolo 432. Spiritus ruhig, pr. Juni- Ult 15 Dr bre Ula, 10e Or N UAug.-Sept. 187 Br., pr. Sept.-Oklt. 193 Br. Kaffee fest. Umsay 3090 Sack Petroleum loko ruhig, Standard white loko 4,90 Br.

Hamburg, 14. Juni. (W. T. B.) Kaffee. (Nachmittagsbericht.) Good average Santos pr, Juni 774, pr. September 753, px. Dezember 694, pr. März 674. Kaum stetig.

Zuckcrmarkt. (Schlußbericht.) Rüben-Rohzucker L Produkt Basis 88 9/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Juni 12,40, pr. August 12,45, pr. Oft. 11,674, pr. Dezbr. 11,925. Schwach.

Wien, 14. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Mati-Juni 7,00 Gd., 7,05 Br., pr. Herbst 7,29 Gd., 7,31 Br. MNoggen pr. Mai- Juni Gd., Br., pr. Herbst 586 Gd, 5,88 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,00 Gd., 5,02 Br. Haser pr. Mai-Juni 6,62 Gd,, 6,65 Br., pr. Herbst 6,13 Gd., 6,15 Br.

Liverpool, 14. Juni. (W. T. B.) Baum- wolle. Umsay 10000 B,., davon für Spekulation und Export 1000 B. Stetig. Middl. amerikan. Lieferungen: Junt-Juli 8381/39 Käuferpreis, Juli- August 36/64 do., August-September 4 do., Sep- tember-Oktober 41/44 Verkäuferpreis Oktober-No- vember 41/64 Käuferpreis, November-Dezember 41/33 do, Dezember-Januar 43/64 do., Januar-Februar

41/16 d. do. Glasgow, 14. Juni. (W. T. B) Roh-

cisen. (Anfang.) Mixed numbers warrants 41 h.

102 d. Fest. Schlußpreis 41 h. 104 d. Amsterdam, 14. Juni. (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine ruhig, pr. November 138,00. Noggen loko auf Termine {wach behauptet, pr. Juli 100, pr. Oktober 102. Rübs] pr. Sept.-Dezbr. —, pr. Mai 1895 —. __ New-York, 14. Juni. (W. T. B.) Waaren- beri t. Baumwolle in New-York 75/16, do. in New- Orleans 71/16. Petroleum matt, do. in New- York 5,15, do. in Philadelphia 5,10, do. roÿes 6,00, ‘do. Pipe line Certif. pr. Juli 904. Schmalz (Western steam) 7,05, do. (Rohe und Brothers 7,35. Mais kaum behaupt., pr. Juni 452, pr. Juli 464, pr. Sept. 47. Weizen willig. Rother Winterweizen 603, do. Weizen pr. Juni 603, pr. Juli 614 pr. Aug. 624, pr. Dezbr. 674. Getreidefracht nah Liverpool 1, Kaffee fair Rio ‘Nr. 7 15}, - do. Mio Nr. e 13,72. - Mebl, - Spring clears, 2,25. Kupfer loko 9,00. |

Schilling von Canstatt den Rothen Adler- Orden dritter

des Ritterkreuzes

ment und

Juli 1485, do. ‘do. e t: u V

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

4

Der Bezugspreis veträgt vierteljährliÞh 4 A 50 S.

Alle Post-Austalten nehmen Bestellung au ;

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition Einzelne Nummern kosten 25 S.

| 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

V 140.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Großherzoglih badishen Kammerherrn und Hof- Marschall Seiner Königlichen Hoheit des Erbgroßherzogs von Baden, Freiherrn von Freystedt und dem Großherzoglich badishen Kammerherrn und Hof - Jägermeister Freiherrn

Klasse, sowie j ; / dem Großherzoglih badishen Oberförster Klehe zu

Gernsbach den Rothen Adler-Orden vierter Klasse zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den nachbenannten Offizieren die Erlaubniß zur An- legung der ihnen verliehenen nichtpreußishen Jnsignien zu ertheilen, und zwar: erster Klasse des Königlich bayerishen Militär-Verdienst-Ordens, des Ritter- kreuzes zweiter Klasse des S e Gen Ludwigs-Ordens und des Ritterkreuzes erster Klasse des Herzoglich sahsen-ernestinishen Haus-Ordens: dem Flügel-Adjutanten Seiner Königlihen Hoheit des Herzogs von Sachsen-Coburg und Gotha, Rittmeister Freiherrn von Starck, à la suite des 2. Großherzoglih Hessischen Dragoner-Regiments (Leib-Dragoner-Regiments) Nr. 24;

des Komthurkreuzes erster Klasse des Königlich \ächsishen Albrehts-Ordens : den Obersten mit dem Range eines Brigade-Komman- deurs von Massow , Abtheilungs-Chef im Großen General- stab, und von Goßler, à la suite . des Thüringischen Husaren-Regiments Nr. 12 und Chef der Zentralabtheilung des Generalstabs der Armee ;

des Komthurkreuzes erster Klasse des Königlich württembergischen Friedrihs-Ordens: dem General-Major von Oppen, Kommandeur der 49. Jnfanterie-Brigade ;

des Komthurkreuzes des Ordens der Königlich württembergischen Krone: dem Obersten von Wißtendorff, Kommandeur des Großherzoglich Hesi en Feld - Artillerie - Negiments Nr. 25 (Großherzogliches Artillerie-Korps) ; : des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich württembergishen Friedrihs-Ordens : dem Hauptmann Werner, i den Premier-Lieutenants Freiherr Schenck zu Schwein s- berg I. und von Grundherr- Altenthann, i den Second-Lieutenants Freiherr Schenck zu Shweins- berg II., von Hagen und Lotheissen, : sämmilih im 1. Großherzoglich Hessishen Jufanterie- (Leibgarde-) Regiment Nr. 115, i dem Nittmeister Freiherrn von Uckermann im 1. Groß- 'herzoglich He! sishen Dragoner - Regiment (Garde - Dragoner- Regiment) Nr. 23, dem Rittmeister Freiherrn von Starck, dem Premier-Lieutenant Kraemer und den Second - Lieutenants Meister, von Negenborn und Freiherr von Massenbahch, : sämmilih im 2. Großherzoglich Hessishen Dragoner- Regiment (Leib-Dragoner-Regiment) Nr. 24;

des Ritterkreuzes erster E des Großherzoglich badishen Ordens vom Zähringer Löwen:

dem Major Waenker von Dankenschweil, à la suite

des Generalstabs der Armee, kommandiert zur Dienstleistung bei Seiner Königlichen Hoheit dem Erbgroßherzog von Baden; des Komthurkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich sahsen-ernestinishen Haus-Ordens:

dem Obersten Arens von und du Egloffstein,

ï

Kommandeur des 1. Großherzoglich Hessishen Jufanterie- ((Leibgarde-) Regiments ‘Nr. 115;

des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens:

dem Hauptmann von Strzemieczny in demselben

Regiment ; des Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: dem Premier - Lieutenant von Lepel in demselben Regi-

dem Premier-Lieutenant g im 2. N

Fesishen Dragoner - Regiment (Leib - Dragoner - Regiment

er. 24, sowie

der Ritter-Jnsignien zweiter Klasse des Bergogli anhaltischen Haus - Ordens lbrecht's des Bären:

dem Premier - Lieutenant von Oerßen im Jnfanterie-

‘Regiment ürst Leopold von Anhalt - Dessau (1. Magde-

burgisches) Nr. 26, kommandiert als Adjutant beim Gouver-

| Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 16. Juni, Abends.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs Allergnädigst geruht :

den Königlih preußischen Ober - Landesgerichts - Rath Remelé in Köln zum Reichsgerichts-Rath zu ernennen.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den Staatsanwalt Molitor in Straßburg zum Richter

bei dem Landgericht daselbst,

den Amtsrichter Paqué in Saarunion zum Staats-

anwalt in der Verwaltung von Elsaß-Lothringen, und | den t in San Schiebler zum Amtsrichter bei

dem Amtsgericht in Saarunion zu ernennen.

Bektanntmamung.

Die Postverbindungen nah den Badeorten auf den Inseln Föhr, Amrum und Sylt gestalten sich während der Monate Juni

und Juli wie folgt: A. Nach Föhr (Wyk):

1) Ueber Dagebüll : : a. von Niebüll nach Dagebüll: für Postsendungen jeder Art mittels des täglih zweimal verfehrenden Privat-Per Aga Mig n R Anschluß an die nach Wyk (Föhr) fahrenden

ampfschiffe ; b. von Dagebüll nah Wyk (F D: täglih zweimal mittels der Dampfer „Nordsriesland“ und „Stephan“. Die Ueberfahrt dauert etwa 2 Stunden. Am 15. Juni, sowie am 1., 15. und 31. Juli fällt die zweite Fahrt von Dagebüll nah Wyk (Föhr) aus.

2) Von Husum nah Föhr mittels des am 22. bis 24. und 26. bis 28. Juni, 6. bis 12., 20. bis 22. und 24. bis 28. Juli täglich, in der übrigen Zeit jeden zweiten Tag von Husum nah Wyk (Föhr abgehenden Dampfers „Wyk-Föhr", “Die Abfahrt richtet sih na t oie der Fluth. Die Dauer der Fahrt beträgt etwa

nden.

Das Schiff wird poftseitig nur zur Vesörherung von Brief- sendungen benußt. Briefsendungen, welche mit dem L O Min. Vorm. von Hamburg (Klosterthor) abgehenden Eisenbahnzuge (ab Berlin, Lehrter Bahnhof, 11 Uhr 25 Min. Nachts) zur Beförderung gelangen, treffen .noh an demselben Tage auf Föhr ein.

B. Nah Amrum (Wittdün, Nebel) über Wyk e täglich zweimal mittels der Dampfschiffe ,Nordfriesland* und „Stephan“ für Postsendungen jeder Art. Die Schiffe fahren etwa 15 Minuten nah threm Eintreffen aus Dagebüll von Wyk (Föhr) nach Amrum ues: die Fahrzeit zwischen Wyk (Föhr) und Amrum beträgt eine

tunde.

Am 15. Juni, fowie am 1., 15. und 31. Juli fällt die zweite Fahrt nach Amrum aus.

C. Nah Sylt (Groß-Morsum, Keitum, Wenningstedt, esterland)

über Hoyer-Schleuse: vom 15. Juni ab mittels der ane „Nord-

see", „Sylt“ und „Westerland“ täglich zweimal für Postsendungen

jeder Art; außerdem findet am 1., 2., 7., 13., 15, 22.,, 23. und

24. Juli noh eine Beförderung nur von Briefsendungen statt.

Die Abfahrt von ore - Schleuse ist vom Eintritt der Fluth abhängig. Die Ueberfahrt dauert 17 bis 2 Stunden. Bei der ns des 7 Uhr 45 Min. Vorm. von Hamburg ofe abgehenden Eisenbahnzugs (ab Berlin, Lehrter Bahn-

of, 11 Uhr 25 Min. Nachts) treffen Briefsendungen noch an dem- selben Tage bezw. in der Nacht auf Sylt ein. D. Zwischen Föhr und Sylt

nur für Briefsendungen mittels der zwishen Wyk (Föhr) und Munk- marsch (Sylt) verkehrenden Dampfschiffe „Germania“ und „Hamburg“. Die Schiffe verkehren an folgenden Tagen:

a. in der Richtung von Wyk (Föhr) nah Sylt : art 14; :17,./18: 20, 20/24, 20.// 23, 80: Juni; am 2. und 4 bis 31. Juli; \

þ. in der Richtung von Sylt nah Wyk (Föhr) : an 16,1719, 21, 23,24 27, 20. Bun: 1, 0, 9, bis 11, 10 bis 31. Juli. : : :

Am 10., 22., 26. und 28. Juli finden in der Richtung von Wyk (Föhr) nah Sylt, am 9., 11., 22,, 25. und 27. Juli in der Richtung von Sylt nah Wyk (Föhr) je 2 Fahrten statt. Die ane der Schiffe ist vom Eintritt der Fluth abhängig. Die Ueberfahrt dauert etwa 24 Stunden.

Kiel, den 12. Juni 1894. /

Der Mailerlime Ober-Postdirector. i afch e.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

durch Allerhöchsten Erlaß vom 28. Mai d. J. die infolge des Ablebens des Standesherrn Grafen von Brühl auf Forst und Pförten von dem Kommunal-Landtag des Markgraf: thums Niederlausiß für den Rest der dreijährigen Wahlperiode 1893/95 am 1. April d. J. vollzogenen Wahlen des Landraths des Luckauerx - Kreises Freiherrn von anteuffel auf Krossen zum Vorfißenden des Kommunal-Landtags der Nieder- lausiß und des Standesherrn von Lübbenau Grafen u Lynar auf Schloß Lübbenau zum Stellvertreter des orsißenden, sowie

infolge der von der Stadtverordneten - Versammlun

nement von Ulm.

zu Oberhausen getroffenen Wiederwahl den bisherigen unbesoldeten

Insertioaspceis für deu Raum einer Druckzeile 30 4. Juserate uimmt an: die Königliche Expedition

j

des Deutschen Reihs-Anzeigers

und Königlich Prenßishen Staats-Anzeigers

Berlin §W., Wilhelmstraße Nr. 32. 1894.

Beigeordneten der Stadt Oberhausen, Fabrik-Direktor Got t- fried Ziegler dasclbst in gleicher Eigenschaft für eine fernere Amtsdauer von sechs Jahren zu bestätigen.

Auf Jhren Bericht vom 24. Mai d. J. will Jh der Aktiengesellschaft Greifenhagener Kreisbahnen zu Greifenhagen, im Kreise gleihen Namens, Regierungs- bezirks Stettin, welhe den Bau und Betrieb einer Kleinbahn von Greifenhagen über Bahn nah Wildenbruh beabsichtigt, das Enteignungsrecht zur Entziehung und zur dauernden Be- schränkung des für diese Anlage in Anspruch zu nehmenden Grundeigenthums verleihen. Die eingereichte Uebersichtskarte ero anbei zurü. erlin, den 30. Mai 1894. Wilhelm N. Thielen.

An den Minister der öffentlichen Arbeiten.

Auf Jhren Bericht vom 15. Mai d. J. will Jh der „Aktiengesellschaft Saaßiger Kleinbahnen“ ju Stargard im Kreise Saaßig, Regierungsbezirks Stettin, welche Ten Bau und Betrieb einer Kleinbahn von Stargard nah -Zamzow mit Abzweigung von Alt-Damerow bis zur Grenze der Kreise Saaßig und Naugard in der Richtung auf Daber beabsichtigt, das Enteignungsreht zur Entziehung und zur dauernden Beschränkung des für diese Anlage in Anspruch zu nehmenden Grundeigenthums verleihen. Die eingereichte Uebersichtskarte erfolgt anbei zurü. Berlin, den 30. Mai 1894.

“Wilhelm

An den Minister der öffentlihen Arbeiten.

R. Thielen.

Justiz-Ministerium.

Dem Kammergerichts-Rath, Geheimen Ober-Justiz-Rath Gottschewski, dem Ersten Staatsanwalt, Geheimen Lusti 2 Rath Lodemann in Hannover, dem Landgeri Rath Krieger in Königsberg 1. Pr. und dem Amtsgerichts-Ra Stumpff in Homburg v. d. H. ist die nachgesuchte Dienst- n mit Pension ertheilt.

er Ober-Landesgerichts-Rath Remelé in Köln is in- folge seiner Ernennung zum Reichsgerichts-Rath aus dem preußischen Justizdienst geschieden.

Verseyt sind: der Landgerihs-Rath D isse in Bromberg an das Landgericht in Bielefeld, der Landgerichts-Rath Ort- mann in Altona als Amtsgerihts-Rath an das Amtsgericht in Lauenburg a. E., der Amtsgerichts -Rath Dr. Deutsch- mann in Danzig als Landgerichts-Rath an das Landgericht daselbst, der Amtsgerichts-Rath Schmidt in Marklissa an das Amtsgericht in Sagan, der Amtsrichter Qu ine in Zserlohn als Landrichter an das Landgericht in Bielefeld, der Amts- rihter Shmidt in Loig als Landrichter an das Landgericht in Stade, der Amtsrichter Zippel in Landsberg Ostpr. an das Amtsgericht in Pr. Holland, der Amtsrichter Riehm in

illesheim an das Amtsgericht in Köln, der Amtsrichter

aul Hahn in Niesky an das Amtsgericht in Strehlen, der Amtsrichter Mantey in Heinrichswalde an das Amts- geriht in Wartenburg und der Amtsrichter Elster. ‘jn Mys- lowiß an das Amtsgericht in Frankenstein. v

Der Banquier Schumacher in Hannover ist [n Handelsrichter bei dem Landgericht daselbst und der Fabrikant Karl Hosse in Hanau zum Felloerttémndet Handelsrichter bei dem Landgericht daselbst ernannt. i

Dem Notar, Justiz-Rath Dr. Müller in Cassel ist die nachgesuchte Entlassung aus dem Amt ertheilt. :

Der Rechtsanwalt Halle in Neuhaldensleben ist zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Naumburg, mit Anweisung seines Wohnsißes daselbit, ernannt.

Jn die Liste der Rechtsanwalte sind eingetragen: der Rechtsanwalt Dr. Rosénbohm, früher bei dem Landgericht T in Berlin, bei dem Landgericht IT in Berlin, der Notar Peter Josef Müller bei dem Amtsgericht in Wegberg, der Gerichts- Assessor Augu s Elven bei dem Landgericht in Köln, der Geri ts-Assessor Eggert bei dem Amtsgericht in Bubliß, der Gerichts-Assessor Dr. Brecht bei dem Amtsgericht in Quedlinburg, der Gerichts-Affsessor Dr. Oskar Meyer bei dem E der Gerichts- Assessor Georg Schol bei dem Landgericht T in Berlin, der cricits-Asesjor ilf bei dem _ Landgericht in Limburg, der Gerichts-Assessor Car Haarmann bei dem Amtsgericht in Celle. i

Der Amtsgerichts-Rath Mehzliß in Einbeck ist gestorben.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten. : Auf den Bericht vom 2. März d. J. F b 1092/2 erwidere ih der Königlichen Regierung nah ibi mit der Königlichen Ober-Rechnungskammer, daß es hinsichtlich der

Verwendung von Beitragsmarken für die Jnvaliditäts- und