1894 / 140 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[17137]: A IRNE, : __ [18324]

Durch Ablauf der zwölfjährigen Wahlperiode wird E O RERERE am 1. November d. Is. vakant.

Das jäkßrlihe Gehalt beträgt 3600

Bewerber, wel<he das 1. juristishe Gramen ab- gelegt haben oder längere Zeit im Verwaltungsdienst thâtig gewesen sind, wollen ihre Gesuhe bis zum 15. Juli d. Js. an den Beigeordneten M. Jebsen einretihen.

Apenrade, 9. Juni 1894.

Der Magistrat.

uweisen.

[18211]

Bekanntmachung. i

Ich bin Das R d Gs eriht hierselbst um eger des Viachia}jes des zu rne E D jeßt vershollenen Johann Friedrih Röhle ernannt worden und fordere die unbekannten | auf, {ih bei mir zu melden und ihre Erbansprüche

Lebensversicherungs-Gesellschaft zu Leipzig

auf Gegenseitigkeit errichtet im Jahre 1830. Gewinn- und Verlust- Rechnung für 1893.

A. Einnahme.

e un

1) Ueberträge aus dem Vorjahre : . Prämienreserve G Prämienüberträge . Swadenreferve E . Gewinnreferve der mit Dividendenanspruh Versicherten . . .. . Sonstige Reserven: fs | a. Dividendenreservefonts der Dividendevertheilung B. 2182 554.22

72 492.79 787 919.87 160 542.41

g. Nicht abgehobene Vergütung für erloschene Versicherungen .

7. Fonds für Kautionsdaclehen G

d. A für die Gesellshaftsbeamten . ,

e. Amortisationsfonds für Hypothekenkapitalien , 8321 129.53

&. Baarkautionen 3 000.—

77 015 934

16 107 256

At.

6 382 594 368 984

3 527 638/82

2) Prämieneinnahme: a. Für Kapitalversichherungen auf den Todesfall . . b « e Erlebensfall .

14712 619/26

1187 210/57

(Rükversicherungen übernimmt die Gesellschaft nicht.) E M L ee S e þ. Miethsertrag des Gesellshaftsgebäudes

4 315 968/95 27 359/26

4) Kursgewinn 5) Vergütung der Nü>kpversicherer 6) Sonstige Einnahmen : l : e i a. Dem Dividendenreservefonds B. überwiesene Ant D L ¿ ü zinsen c. Beitrag der Gesellschaft zum Beamtenpensionsfonds d. Zinsen des Beamtenpensionsfonds . e. Verbliebene Einnahme bei den Kautionsdarlehen f. Fällig gewordene, vertragêmäßig von der Gesellschaft aufzu- bewahrende und zu verzinsende Bersichherungssummen : T a. Bestand Ende 1892 M 42 687.42 g. Im Jahre 1893 wurden fällig 7 200.— 7. Zinsen des Jahres 1893 1 720.50

g. Konventionalstrafen h. Alle übrigen Einnahmen

160 526 93 467 8 000

8 368 16 781

ôrne wohnha

nachz L e Nachlafmasse beträgt 132 4 44 „g. Nathenow, den 15. Juni 189 Dr. Jordan, Rechtsanwalt und Notar.

103 402 369 15 899 829

4 343 328

342 019/24

123 987 546}

Erben

1) Schäden aus den Vorjahren: a. gezahlt Y b. zurüdgeftellt

M, 399 026 8 600

2) Schäden aus dem Rechnungsjahre : - a. dur E bei den Todesfallversiherungen: «a. geza ‘. zurüdgestellt b. für Kapitalien auf den Erlebensfall : a. gezahlt 6. zurücgestellt c. bei Lebzeiten fällig gewordene Todesfallversiherungen: a. gezahl M. 958 300.— ‘s. zurü 92 100.— 3) Ausgaben für vorzeitig aufgelöste Versicherungen : a. Nückkäufe : E a. gezahlt Mé. 610 454.26 S: AUTUdaeitellt 4 73 725.60 b. Rüd>gewähr für dur<h Tod erloshene Versicherungen auf den Erlebensfall : M 04 727,09

a. gezahlt 6. zurüc{gestellt 3 290.70

4) Dividende an die auf den Todesfall Versicherten: a. gezahlt ._. ,„. b. zurüdgestellt ..

M. 4 585 105.65 338 500.—

M. 371 779.50 68 999,—

4 923 605

440 338/:

684 179

38 018 3 318 584 12 788 372

5) Rückversicherungsprämien 6) Agenturprovisionen 7) Verwaltungskosten : Steuern . Arzthonorare . Gehalte 1. Reisekosten . Druckkosten inkl. Insertions8gebühren . Prozeßkosten : . Sonstige Kosten abzüglih verschiedener Einnahmen zur Deckung von Verwaltungskosten Abschreibungen: a. auf das Hausgrundstü> i 1 Gutbapen bei Agenten Ge e OUROMETTAS « Baukonto

8)

Fe ny o

9) Kursverluste ¿ 10) Prämienüberträge : a. für Kapitalversiherungen auf den Todesfall . . b Erlebensfall

den Todesfall

11) Prämienreserve: a. für ‘Kapitalversicherungen auf s b « Erlebensfall . .

12) Se Reserven : a. Dividendenreservefonds der Dividendevertheilung B . Fonds für Kautionédarlehen . Pensionsfonds für die Gesellshaftsbeamten d. Amortisationsfonds für Hypothekenkapitalien s . Fällig gewordene, vertragsmäßig von der Gesellschaft aufzubewah- rende und zu verzinsende Versicherungssummen f. Sonstige Passiva 13) Sonstige Ausgaben: : : a. dem Konto für vorausbezahlte Prämien entnommene Prämie . . b. dem Beamtenpensionsfonds entnommene Pensionen . .. . ,, c. Rüczahlung aus dem Amortisationsfonds für Hypothekenkapitalien d. Rücfzahlung von bei der Gal deponiert gewesenen Versiche- rungsfummen nebst Zinsen e. Zurü>gezahlte Baarkautionen

. 174 340 464

55 706 63 206 280 443 101 112 34 715

9 242

1 088 968 10 223

6 362 353 418 824

10 223 898

2 436 548 304 701 173 735 299 111

46 006 3 031 428

3 175 22 018

5 601 3 009

650 400/—

5 143/19

14) Ueberschuß des Jahres 1893

C. Verwendung des Jahresüberschusses.

4 436 257

M. 367 626

6 014 344

722 198 16 107 256

622 307

540 427

17 023 17 208

6 781 178 84 564 362

3 763 134

34 223

123 987 546

1) An die Kapitalreserben 4 2) Tantièmen an: a. den Berwaltungsrath b. das Direktorium . .

Mh.

3) An die Aktionäre oder Garanten . 4): An: die Bersiherte c: ett 6

M.

41 493

4394 763):

Bilanz Ende

1) Wechsel der Aktionäre . . 2) Gesellshaftsgebäude in Leipzig 3) Hypotheken | 4) Darlehen auf Werthpapiere 5) Werthpapiere: a. Staatspapiere b. Pfandbriefe. . c. Kommunalpgpiere . . . 6) Darlehen auf Policen 7) Kautionsdarlehen an versicherte Beamte 3) Reichsbankmäßige Wechsel 9) Guthaben bei Bankhäusern i 10) Guthaben bei anderen Versicherungsgesellshaften 11) Nükständige Zinsen: a. Stückzinsen b. Zinsenrüdstände

12) Ausftände bei Agenten 13) Gestundete Prämien 14) Baare Kasse 15) Mobiliar 16) Sonstige Aktiva: a. Baukonto ._

b. Diverse Debitoren

1893.

Activa.

287

2 013 929 423 200

520

1 092

__10 100

028

1102 128

836 23011 2 060 013 105 220 9112

41 133

113 115 07913,

1) Aktienkapital

2) Kapitalreservefonds

3) Spezialreserven

4) Schadenreserve

5) Prämienüberträge : für Versicherungen auf den

6) Prämienreserve: e für Versicherungen auf

2a. Unvertheilte Vorjahre

7) Gewinnreserven der Versicherten :

9) Baarkautionen 10) Sonstige Passiva:

ensionsfonds für die Gefellschaftsbeamten ; S a für Hypothekenkapitalien . Fällig

i, Penfi für Kautionsdarlehen

. Lombarddarlehn bei der Reichsbank g. Diverse Kreditoren

11) Uebershuß des Jahres 1893

Todesfall Erlebensfall...

den Todesfall Erlebensfall

Vebershüsse der

b. Dividendenreservefonds der Dividendevertheilung B . .

a Guthaben anderer Versicherungsanstalten bez. Dritter

. Nicht abgehobene Vergütungen für erloshene Versicherungen . .

ewordene, vertragsmäßig von der Gesellshaft aufzu- bewahrende und zu verzinsende Versicherungssummen . ...

Verficherungen auf den

Todé

Versicherungs-

Personen

| | Resultate des Geschäftsbetriebes im Königreih Preu

während des Jahres 18983. Bewcgung im Verficherungsbeftande.

sfall

summe

6 362 353/09

418 824/99 74 340 164/08 10 223 898/02

12 788 372/16 _2436 548 09

77 016/30 804 701/08 173 735 299 111

46 006 85 197 000 303187

14 49

|

M.

907 759 6 781 178 84 564 362

15 224 92025

1 600 602/73

Versicherungen auf den

Perfonen

Lebensfall

fumtne

4 436 257 15 113 115 079/31 ßen

Versicherungs-

Bestand Ende 1892 Zugang 1893, eins{<l. Wiederinkraftseßzungen

22 488 1 617

154 065 850 14 129 800

3 718 391

11 400 200 1 024 300

Abgang 1893 : Durch Tod bez. Ablauf der Versicherungsdauer . .. Durch Rückkauf, Ermäßigung der Versicherungssumme Durch Verfall infolge unterlassener Prätnienzahlung

24 109

415 195 113

168 195 650

2231 850 1 368 000 678 300

4 069

98 84 15

12 425 000

248 100 304 5090 66 300

Bestand Ende 1893

2) in Effekten

42% der ordentlihen SJahresbeiträge d 39% der Summe der gezahlten ordentli 13 % der Summe der festgeseßt worden. ° Leipzig, den 14. Juni 1894.

Dr. T0.

23 382

163 917 500

Von den Geldern der Gesellschaft waren. Ende 1893 angelegt: 1) hypothekaris< auf im Königreih Preußen gelegene Güter und Grundstü>ke . . . . M. 66939 858.50

Dividendenplan A.,

Dr. Händ

[17916]

Der „Dresdner Anzeiger“,

feinem politischen Theile täglih eine handlungen des Säch Theil des „Dresdner Anzeigers“

widmete Abtheilung.

am Morgen des der Ziehung folgenden Tages.

theilung werthvolle Nachrichten für den Geschäftsmann.

nehmenden Ausdehnung. Die Einrückungsgebühr für

60 Pfennig berechnet wird.

4 Mark 50 Pfenni

tritt. Außer in eutswbland und Oesterreich - Un

Rußlands und der Schweiz, sowie der übrigen

stellungen. auf den „Dresdner E entgegen. Zu dem am 1. Juli 18

singen auf unser Blatt bei dem zunächst

endung des „Dresdner Anzeigers“ \tets mit Dresdeu, im Juni 1894.

4 436 257

4 beginnenden- Vierteljahrsbe geteenen Po

zug stamte zu. De

Se e Beraigs - Geleltfwait zu Leipzig.

el.

a Länder inner- und außerha

ergebenst einladend, bitten wir, Be- wirken, und bemerken, daß die Ver n ersten Eil- und Frühzügen erfolgt.

Haupt ani 7 Sit iet S ReRR 18 c (41124 adt, a. d. eu (- V Rebeugeschäftöstelle : Neustadt, Hauptstraße 1

giszeile

3 872

11 806 100

» 2724 649.74

„Dresdner Anzeiger“,

Amtsblatt des Königl. Landgerichts, des Königl. Amtsgerichts, des Königl. Polizei - Direktion und des Rathes zu L B des Gemeindevorstandes und Gemeinderathes zu Blasewiß. ; der als das âlteste Dresdner Tageblatt bereits in s\cinem 164. Jahrgange im Verlage des unterzeichneten Königl. Sächs. Adreß-Comptoirs erscheint sre in J t usammenstellung der bedeutendsten thatfächlihen B heiten der Tagespolitik, aufklärende politisdje Artikel und eingehende Berichte sowohl über die sischen . Landtags als au<h des Deutschen Reichstags. e verfolgt die Tagesneuigkeiten Dresdens, des Sachsen, sowie der nächstgelegenen Länder; er bietet ferner Besprechungen aller wi tigeren Ver lungen, vermischte Nachrichten und umfaßt eine befondere, dem Theater, der Kunft und Wissenfchaft ge-

attes einer von Jahr zu

Der Bezugspreis auf den „Dresdner Anzeiger“ beträgt. innerhalb des Deutschen für das Vierteljahr, zu welhem Betrage in Oesterrei

noch der Stempelzusch rn nehmen au<h sämmtliche Doe talten Jtaliens,

beziffért sich

rungen entfallende Dividende is für das Jahr 1895 auf:

en Jahresbeiträge nah Dividendenplan B. und für die Abkürzung der Versicherungsdauer gezahlten Zusaßbeiträge

Reidie

auptsteueramts, der Königl.

egeben» Ver- Der unterhaltende anzen n amn-

: Vermöge der uoch in der Nacht dem „Dresdner Anzeiger" zugehenden Drahtnachrichten ist derselbe in der Lage, auf jedem Gebiete stets das Neueste zu berichten ;

täglih die auf den vorherigen Tag lautenden Wetterberichte des Königl. 1 Chemniy, sowie die vollständige Gewinnliste aller Klassen der Königl. Sächs. Landeslotterie bereits

er veröffentlicht unter anderem Meteorologishen Instituts zu

: In gleiher Weise berichtet der „Dresdner Anzeiger“ in einer besonderen Börsen-Beilage über '} die an der Dresduer Börse notierten Kurse, sowie über die bis Abends telegraphish eingegangenen Schluß- und Abendkurse der hervorragendsten Börseupläte, wie au über die Notierungen der größeren Getreidemärkte und bietet in dieser vorzugsweise dem Handel und der Volkswirthschaft gewidmeten Ab-

Der Ankündigungstheil des „Dresdner Anzeigers" enthält behördliche Bekanntmachunget- darunter die amtlihen Ziehungslisten der sämmtlichen ausgeloosten Königl. Sächs. Staats- und der Stadtschuldscheine, sowie allgemeine, nah feststehenden Abtheilungen es Anzeigen und N vermöge der hohen, jezt 16 000 Stü>k umfassenden Auflage des B

| die se<8mal gespaltene Bur 15 Pfeunig , während die dreimal gespalten Zeile unter der Abtheilung „Eingesandt'

ahr zu

mit mit

s ag

des -Weltpostvereins Be-

part, u. 1

s

: Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, - den 16. Juni

1894.

M 140.

Der Inhalt dieser Beilage,

die

lin au< dur Oi ilbelm fue e 32 bezogen werden.

Anzeigers SW.,

ge, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Geno Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au< in einem besonderen

Central-Handels-Register

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Rei önigliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich

kann dur alle Post - Anstalten, für

reußishen Staats-

enschafts-, Zeichen- und Muster-Registern, latt unter g Titel G it

sür das Deutsche Reich. x. 1104)

SCMOL Pre beträgt L M 50

Infertionspreis für den Raum einer Drudzeile 20 A.

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“

über Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-

Das Central - Handels - Register für das Rie Reich erscheint in der Regel tägli. Der

für das Viertelja

. Einzelne Nummern kosten 20 A.

werden Heut die Nrn. 140 A4. und 140 B. ausgegeben.

Handels - Negister.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesells<aften und Witmandilgesellsaften auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereintrà Ï

\

e aus dem Königreih Sachsen, dem

Königrei<h Württemberg und dem roßherzog-

thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp.

Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die

beiden ersteren wöchentlih, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

Berlin. Handelsregister [18327] des Königlichen Amtsgerichts T zu Berlin, Zufolge Versügung vom 15. Juni 1894 ift am selben Tage in unser Prokurenregister unter Nr. 10 459 bezw. 10 460 eingetragen worden, daß die hiesige Aktiengesellschaft in Firma : C. « G. Müller Speisefettfabrik Actiengesellschaft (Gesellshaftsregister Nr. 14 800) 1) dem Paul Hoffmann zu NRirdorf dergestalt Prokura ertheilt hat, daß derselbe ermächtigt A allein für sih die Gesellschaft zu ver- reten, 2) dem Theodor Fischer und dem Bruno Busse, _ beide zu Nirdorf, dergestalt Kollektivprokura ertheilt hat, daß dieselben ermächtigt sind, in Gemeinschaft mit einander die Gesellschaft zu vertreten. Berlin, den 15. Juni 1894. Königliches A f Abtheilung 89/90. Di ila.

Darmstadt. Großherzogthum Hessen. [18023] Handelsgerichtliche im Monat Mai 1894 publizierte Bekanntmachungen.

j Amtsgericht Darmstadt A. | D Th. WMeisenzahl zu Darmstadt cr- osen.

Wilhelm Kölb is aus der Firma „Moriß Landau‘‘ zu Darmstadt ausgetreten.

Firma Wilhelm Kölb zu Darmstadt, Inhaber

Paul Diehm T is aus der Firma „H. Schu- <ards N<hflgr.““ zu Darmstadt ausgetreten.

E Car! Gustav Faber zu Darmstadt er- oschen.

irma Heinri<h Becker zu Darmstadt, Jn- h Heinrih Beer.

Firma „Math. Reiß Wtw.“ zu Darmstadt, Mee Ludwig Reiß Wittwe, Mathilde, geb. Mold,

Firma „Lud. Fischer, Carl Gustav Faber Nachf.““ zu Darmstadt, Inhaber Ludwig Fischer zu Frankfurt a. M.

Firma C, Väsken in Darmstadt erloschen ; e Firmen Jacob Röhrich und L, Göttig aselbst,

Ma ,„Eduard G. Gerst“ zu Darmstadt auf Eamuel Benjamin Wittwe, Johanna, geb. Heichel- heim, übergegangen ; die Prokura derselben ist hier- dur erloschen, diejenige des Otto Benjamin ist be- stehen geblieben.

Firma Georg Horn in Darmstadt, Inhaber eorg Horn,

Firma Adam Appfel in Darmstadt, Inhaber Adam Appfel.

Firma Max Hamburger in Darmstadt, ÎIn- haber Max Hamburger.

Firma „Rud. Nic, Gustav Hicklers Nach- folger“ zu Darmstadt auf Wilhelm Nagel daselbst übergegangen.

David Rothschild is aus der Firma „Baum u, Rothschild“ zu Darmstadt ausgetreten.

Firma D, Rothschild zu Darmstadt, Inhaber David Rothschild.

&lrma Hermann Hoberg in Darmstadt, ÎIn- haber Hermann Hoberg.

&irma Martin Peth in Darmstadt, Jnhaber

artin Peth.

Firma Rudolf Wocke zu Darmstadt erloschen. Ulrma Louis Aden zu Darmstadt, Inhaber ouis Aden.

Amtsgericht Darmstadt Ax.

Dem Karl Freund aus Mannheim wurde von der tbal ¡Max Freund‘“’ zu Pfungstadt Prokura

eilt.

Ana Mee p E erloschen. vis

rma „,, ipp He cachfolger‘“‘ zu er- stadt, Inhaber Jacob Marz daf. __ Amtsgericht Gernsheim. Die Firmen „Manasses Meierfeld‘“‘ zu Krum- stadt und „Georg Graulich“/ zu Stofstadt gelöst. ha d A 4 O MUNtEo J ose ott in elsheim, JIn- haber Joseph Schott. Y aa M. Müller E Hros-Gerau M athäus Bastian Ux. in elsheim, Inhaber Mathtg Bastian I1. ; Amtsgericht Michelstadt. sicfitma „F: Walz zum Schwanen““ zu Michel- adt erloschen; desgl. die dem Christian Walz er- E Prokura. even dem August Shuchhmann zu Zell is dem Vilhelm Shuhmann zu Michelstadt für die Firma Var Schuhmann“ zu Zell mit der Maßgabe B ura ertheilt worden, daß beide Prokuristen die ‘ma gemeinschaftlih zu zeichnen haben.

Vilhelm Kösölb.

Firma A. Lambert zu Erbach, Inhaber August Lambert.

Firma „Brauerei Aut. Strobl, Firma F+ Spiegel‘ zu Michelstadt erloschen.

Firma Inlius Straus Michelstadt, Inhaber Julius Straus.

Amtsgericht Offenbach.

Karl Vogelsang von Frankfurt a. M. hat für die Pirna eHermann Lehmaunn““ in Offenbach Prokura erhalten.

Firma „Offenbacher Portlandcementfabrik, Actiengesellschaft zu Offenbah‘“‘: Als Aufsichts- rath8mitgliceder wurden gewählt :

1) Dr. Franz Caspari, Rechtsanwalt und Notar in Frankfurt a. M.;

2) Dr. Alexander Faber, Rechtsanwalt daselbst,

3) Dr. Theodor Petersen, Chemiker daselbst,

4) Philipp Helfmann, Bauunternehmer daselbst,

9) Felix Goldschmidt, Kaufmann in Mainz.

Firma „J. Schardt u. Co.“ in Offenbach, Inhaber: Jacob Schardt, Johann Weber und Karl Kern, sämmtli<h von Offenbach. Die Firma wird vertreten von Karl Kern in Gemeinschaft mit einem der beiden anderen Theilhaber; Firmenzeichnung erfolgt in der Weise, daß unter die Firma Karl Kern und einer der beiden anderen Theilhaber ihre Namensunterschrift beifügen.

Firma „Vaul Steruberg u. Comp.“ zu Offenbach, Inhaber: Paul Sternberg von Frank- furt a. M., Prokurist: Friedrih Durst in Offenbach.

Für die „Actiengesellschaft Lederwerke, vorm. Ph. Jak. Spicharz zu Offenbach“ erhielten Rudolf Wegelin, Eduard Bräunert und Emil Kaiser, sämmtlich Kaufleute von Offenbach, Kollektiv- prokura, und zwar in der Weise, daß je zwei der- jelben die Firma per Prokura zeichnen.

Kaufmann Friedrih Treush jun. in Offenbach erhielt für die Firma „J. Mayer und Sohn“ daselbft Kollektivprokura und zwar in der Weise, daß derselbe mit dem anderen Prokuristen, Kaufmann Karl Ba>kes, die Firma zeichnet.

Für die Firma „J. G. Jüngst“ zu Offenbach erhielt Ludwig (Louis) Jüngst daselbst Prokura.

Firma August Stock zu Offenbach, Inhaber August Stok.

Firma „Vlümlein und Schmit“ zu Offenbach, Inhaber Victor Blümlein in Offenbach und Leopold Schmiß von Frankfurt a. M. Jeder Theilhaber hat Vertretungsbefugniß.

Am 16. Mai ist der Kaufmann Jacob Gienger zu Offenbach in das unter der Firma „Nieder- reuther und Lyner“ daselbst bestehende Geschäft als offener Theilhaber eingetreten. Derselbe mit Franz Josef Niederreuther führt das Geschäft unter der seitherigen Firma in offener Handelsgesellschaft weiter. Jeder Theilhaber hat Vertretungsbefugniß.

Die offene Handelsgesellshaft unter der Firma e,Niederreuther und Lyner““ zu Offenbach hat sich am 24. Mai l. J. aufgelöst.

Amtsgericht Wimpfen.

Die von der Firma „F. W. C. Steidel““ in Wimpfen dem Wilhelm Kromer daselbst ertheilte Prokura erloschen.

Amtsgericht Vuzbach. Firma Philipp Bieling zu Butzbach erloschen. Amtsgericht Fricdberg.

Firma „E. Vechstein Sohu‘““ zu Friedberg, jeßtiger Inhaber : Gustav Phili) pi, Prokurist: Hein- rich Bechstein dafelbst. N

Die Liquidation der aufgelösten Genossenschaft ,„„Vorschusß- und Creditverein Brucheubrücken““ ist beendigt.

Amtsgericht Herbstein. :

Firma „Daniel Bär u. Sohn“‘ in Kraiufeld, Inhaber Daniel Bär. ;

Firma Nathan Sommer Lk. zu Krainfeld, Inhaber Nathan Sommer I.

Amtsgericht Mainz.

Zur Actien-Gesellschaft „Gas-Apparat- und Gufßwerk“ zu Mainz: 1) Heinrih Schmitt in Mainz ist aus dem Vorstand ausgeschieden ; 2) Kaspar Mergler, Oberwerkmeister, und Albert Zimmermann, Kaufmann, beide in Mainz, sind zu Mitgliedern des Vorstandes ernannt worden. Die Prokuren von Heinrih Schneider und Albert Zimmermann in Mainz sind erloshen. Dem Hans Sche>kenbach, Kaufmann in Mainz, wurde Prokura ertheilt. Zur gültigen Unterschrift für die Gesellschaft bedarf es der Aiauia von zwei Mitgliedern des Vorstandes oder von einem Mitgliede des Vorstandes und dem Profuristen. :

Firma „Rheinische Schaumwein - Kellerei, Frauenlob, Elsenbast u. Co.“ zu De In- haber Karl Elsenbast und Peter Ihel in Mainz, Zur Vertretung und Zeichnung der Firma ist jeder Theilhaber berechtigt. : ;

Josef Loew in Mainz is in die Firma „S. Wolff jw.“ daselbst als vertretungs- und zeich- nungsberechtigter Theilhaber eingetreten.

Firma Friedrich Hamburg in Mainz, Inhaber Bad Hamburg, dessen Ehefrau Jenny, geb. inkelspiel, hat Prokura. L,

Iosef Wilhelm Lorh in Mainz ift in die Firma „„Qtto Jung Nachf.“/ daselbst, Inhaber Ignaz Lor, als Theilhaber eingetreten. Das Geschäft wird unter der neuen Firma „Mainzer Conserven- Fabrik Otto Jung Nad, I. Lorch u. Co.“ fortgeführt. Jeder Theil ea E in Vertretung und Zeichnung der Firma selbständig. Dem Hugo Lorh in Mainz wurde Prokura ertheilt.

Firma J. Weismaun in Mainz auf Nosa, geb. Weismann, Ehefrau des Kistenfabrikanten ax Oppenheimer in Mainz, übergegangen.

. Firma „Prokop Král Nachfolger‘“’ in Mainz erloschen.

Karl Kallmann in Mainz hat für die Firma eeJ+ Weismann“/ daselbst Prokura erhalten.

Firma G. Bleicher zu Mainz ist für die Zeit vom 1. April 1894 bis 31. März 1900 an Gustav Adolf Birnstiel in Mainz pachtweise übergegangen.

Firma Leopold Lor< in Mainz, Sn aber Leopold Lorch. -

Firma Jean Horn in Mainz auf Sophie, geb. Kissel, in Gütern getrennte Ehefrau des Jean Horn, in Kastel wohnhaft, übergegangen. Prokurist: der Ehemann Jean Horn.

L Gebrüder Lor< in Mainz erloschen.

amuel Wallah zu Mainz is in die Firma ¿Wallach und Feist“, Inhaber August Wallach, in Mainz als Theilhaber eingetreten. Das Geschäft wird unter der neuen Firma „Gebr. Wallach“ fortgeführt und ist jeder Theilhaber zur Vertretung und Zeichnung der Firma berechtigt.

Firma Karl Block in Mainz erloschen.

Zur Firma „Verlagsgesellschaft des Mainzer Tagblattes“ zu Mainz: An Stelle des aus- gel iedenen Aufsichtörathsmitgliedes Nudolf Bam-

erger in Mainz wurde Philipp Krebs daselbst zum Mitglied des Aufsichtsraths gran,

In der Generalversammlung der Aktionäre der Hessischen Ludwigs-Eisenbahn-Gesellschaft zu Mainz vom 27. April 1894 wurde an Stelle des verstor enen Verwaltungsrathsmitgliedes Philipp Schmidt-Polex in Frankfurt a. M. Dr. jur. Schmidt- Polex in Frankfurt a. M. auf die Dauer von einem Jahre zum Verwaltungsrathsmitgliede gewählt.

: Amtsgericht Bingen.

Firma Wilh. Veith in Bingen, Inhaber Wil- helm Veith.

Firma Joseph Mittwich in Büdesheim, Jn- haber Joseph Mittwich.

Gelöscht wurden die Firmen Franz Beemaun, Otto Ludewig und Anna Hirschbiegel, sämmt- lih in Vingen. :

Firma „F+ Kirschner Sohn“ in Bingen, In- haber Johann Baptist Kirschner 11.

In die Firma „Joseph Mittwich“/ zu Büdes- heim ift Otto Ludewig daselbst als Mittheilhaber eingetreten.

Firma Auton Kirschner in Bingen, Inhaber Anton Kirschner.

Amtsgericht Ober-Jugelheim.

Firma „W Freund Sohn“ in Ober-Jngel- heim, Inhaber Friedrih Wilhelm Freund.

Firma G, Möhner in Sauer-Schwabenheim, Inhaber Georg Möhner.

Firma Johann Kolmar in Sauer-Schwaben- heim, Inhaber Johann Kolmar.

Firma Gebr. Oppenheimer in Ober - Jugel- heim, Inhaber Isaak Oppenheimer und Ferdinand Oppenheimer.

Firma Carl Wilh. Gaul in Ober-Jugelheim erloschen.

Amtsgericht Oppenheim.

Firma Otto Gassert in Oppenheim, Funhaber Otto Gasfsert.

Firma Clemens Jhl in Oppenheim, Inhaber Clemens Ihl.

Firma G. A. Rumbler in Oppenheim, In- haber Georg Adam Numbler.

Amtsgericht Osthofen.

_ Firma Karl Belzer Ax. in Alsheim, Inhaber Karl Belzer II. j

Firma Johann Groh V. in Dorn-Dürkheim erloschen.

Firma Jakob Sieboth in Osthofen, Inhaber

Iakob Sieboth. in Eich, Inhaber

Firma Ph. Orth TIL].

Philipp Orth Ill. : Amtsgericht Pfeddersheim. /

Firma Salomon Monat in Wachenheim a. d. Pfr. erloschen. :

Firma S. Monat in Wachenheim a. d. Pfr., Inhaber Samuel Monat. /

Amtsgericht Wörrstadt.

B BE Peter Vogel in Gau - Weinheim gelöscht. ;

Der Siß der Firma „Jacob Hagenauer“‘ wurde von Schornsheim nah Undenheim verlegt.

Amtsgericht Worms. 1

Franz Karl Ludwig Hauser in Worms hat für n S „Franz Nothropp‘‘ daselbs Prokura erhalten.

irma „Joh. Gg. Kurt“ in Worms auf geln Georg Kurt als alleinigen Inhaber über- gegangen.

Firma „Ludwig Edinger Söhne Nachfolger“ in Worms auf Julie Louise, geborne Meisel, Wittwe des Joseph Hescher zu Worms, überge as o Bender in Worms wurde zum Prokuristen

estellt.

Firma H. Otto Iba<h in Worms, Inhaber Heinrih Otto Ibach. . O

Firma J. P. Vogeley in Worms auf Friederike, Lee Tarther, Wittwe des Wilhelm Vogeley dasf., übergegangen.

Ftrma ‘Adolf Kirchner in Worms, Inhaber Dr. Adolf Kirchner. /

Firma G. Guttmann in Mainz, Inhaber i Eppstein das., Zweigniederlassung in Worms errichtet.

Franz Xaver Heizmann in Worms wurde zum Direktor der In U „Wormser Dampf- ziegelei““ bestellt, und ist damit die dem Alexander von Baerle in Worms vorübergehend eingeräumt gewesene Direktorenstelle erloschen.

_Firma L. Manes in Mainz, Inhaber Samuel O aus Mainz, Zweigniederlassung in Worms errichtet.

Die dem Kaufmann Ernst Bali zu Worms seitens der „Werger'schen Actien - Brauerei - Gesell- schast“ in Worms ertheilte Kollektivprokura mit dem Kaufmann Carl Scharmann zu Worms ift er- loshen; an Stelle des 2c. Baly ist der Kaufmann Heinrich Zaiß in Worms getreten, sodaß dieser und 2c. Scharmann nunmehrige Kollektivprokuristen der genannten Gesellschaft sind. raa „Schutidt u. Regner““ zu Worms ge- oscht.

ú : Vim „E. Möder u. Peth““ zu Worms ge- öscht.

V u Jakob Peth in Worms, Inhaber Jakob el.

Mar Simon und Hugo Flegenheim in Frankfurt a. M. find aus der Firma „Maares u. Cie.“ zu Worms ausgetreten, und ist Adolf Maares in Worms jeßt alleiniger Inhaber der Firma.

Die der Rosine, geborene Hergenröther, Wittwe von Carl Herbst in Worms, für die Firma „Carl Perost ittwe‘“’ daselbst ertheilte Prokura er- oschen.

Firma „L. Salomon“ zu Worms und die Prokura des Heinrih Salomon daf. erloschen.

Firma „Gebr. Lampe“ zu Worms auf Hen- riette, geborene Taubert, Ehefrau des Emil Hertsh in Worms, übergegangen und in „Gebr. Lampe's Nachf.““ umgeändert. Dem Ehemann Emil Hertsh wurde zur Vechta und Vertretung der Firma Prokura ertheilt.

Düren, Rheinland. | Handelsregister Düren.

Die unter Nr. 342 Firmenregisters eingetragene Firma Wilhelm Dorr in Düren is wegen Todes des Firmen-Inhabers Wilhelm Dorr, Seilspinnerei- besißer in Düren, übergegangen auf dessen hinter- lassene Chefrau und Kinder. Es ist daher die Firma Wilhelm Dorr mit dem Size in Düren im Firmenregister gelös{<t und im Gesellschaftsregister eingetragen worden unter Nr. 153.

Vie Gesellschafter sind: 1) Wittwe Wilhelm Dorr, Wilhelmine, geborene Schnelting, in Düren, 2) Peter Dorr, Seiler in Düren, 3) Mathias Dorr, Student der Rechte in Bonn, 4) Tillmann Dorr, Seiler in Düren, 5) Leo Dorr, Metzger in Köln.

Die Gesellshaft hat am 1. Juni 1894 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur die Wittwe Wilhelm Dorr und der Peter Dorr bere<htigt.

Die von dem früheren Firmen-Inhaber dem Peter Dorr, Kaufmann in Düren, ertheilte Prokura ist erloschen.

Düreu (Rheinland), den 11. Juni 1894.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung [IV.

Elze. Bekanutmachung. [17810] In unser Handelsregister ist eingetragen, daß die Firma A. F. Horn in Gronau erloschen ist. Elze, 6. Juni 1894. Königliches Amtsgericht. L.

Elze. Bekanntmachung. [17809] In unserm Handelsregister ist Fol. 119 die Na R. Lauenstein des Nittergutsbesiters obert Lauenstein in Sehlde heute gelöst. Elze, 6. Juni 1894. Königliches Amtsgericht. L.

[17808]

[17811] Eupen. Bei Nr. 135 des San isters, wo- selbst der Spinnereibesißer Carl Gillhausen in Eupen als Inhaber der Firma Julius Lob «& Cie daselbft eingetragen ist, wurde heute vermerkt:

der bisherige Firmeninhaber ist gestorben, dessen Wittwe Caroline, geb. Fremerey, ohne Stand, zu Eupen wohnend, seßt mit ihren minderjährigen unter ihrer Vormundschaft stehenden Kindern: a. Gustav, b. Emmy, c. Carl Gillhausen das Handelsge\s{häft unter der bisherigen Firma fort.

Sodann wurde unter Nr. 90 des Gesellschafts- registers eingetragen die Handelsgesellshaft unter der

irma Julius Lob «& Cie mit dem Sitze in

upen und als deren Gesellshafter die Wittwe Carl Gillhausen, Caroline, geb. Fremerey, sowie deren genannten drei Kinder.

Zur Vertretung der Gesellschaft is die Wittwe Gillhausen allein berechtigt.

Im Prokurenregister wurde bei Nr. 23 das Er- [löschen der dem Kaufmann Adam Gillhaufen in Eupen für die Firma Julius Lob æ& Cie ertheilten Prokura vermerkt.

Eupen, den 1. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

[17812] Friedland i. Meckl. Sn das biefige Handels- register ist Fol. 101 Nr. 104 zufolge Verfügung vom gestrigen Tage zur Firma „Ernft Strecker, C. W. Koch Nachfolger“ eingetragen worden : Kol. 9: Der Kausmann Ernst Stre>er E hat dur< Vertrag vom 24. März 1892 mit seiner Ehefrau Wanda, verwittweten Soyaux, geb. Raemisch, die Gütergemeinschaft autgesgteas Friedland, den 12. Juni 1894. Geo an A

8 . von Rieben. Jja>kw it.