1894 / 140 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1) ann Eugen Haering, 2) Karl Wilhelm Mandt, e

2e oa R L T v e Wee 5 a . Ea egonnen. Solingen, (Hat am 1894. q

i Königliches Amtsgericht. [T11.

¿n

D Strausberg. Befkauntmachung. [18060] „In. unser Firmenregister is heute Folgendes ein- getragen worden : Spalte 1. Laufende Nr. : 50. Spalte 2. Bezeichnung des Fikmeninhabers : ¿Bruno Lehnhardt zu Strausberg. Spalfe 3. Ort der Niederlassung: Strausberg. Spalte 4. 7 U der Firma: + Ties Sohn. Spalte 5. Zeit der Eintragung: Eingetragen zufolge Verfügung vom 8. Juni 1894 am 8. Juni 1894. Strausberg, den 8. Juni 1894. Königliches Amtsgericht.

Stuttgart. I. Einzelfirmen. 17791] K. A.-G. Stuttgart Stadt, Franz Beckers Nachfolger in Stuttgart. Inhaber: Louis Fritsch, Kaufmann in Stuttgart. Agenturenges{chäft, von dem Kaufmann F. Beckers unter der Firma „Franz Beckers* errichtet und in der Folge auf den jeßigen Inhaber übergegangen. (11./6. 94.) Ernft Kreglinger, Cigarrenfabrik, Hauptniederlassung in Berg, Zweigniederlassung in Heidenheim. Die Prokura des Gustav Hofer ift erloschen. (11./6. 94.) B. Kahn, jum., in Stuttgart. Inhaber: Benjamin Kahn, jun., Kaufmann in Stuttgart. Weinhandlung, von Tauberbischof8heim hierher ver- legt. (11./6. 94) „K. A.-G. Böblingen. P. Wergo, Sindel- fingen, Der Inhaber der Firma Wilhelm Wergo ist gestorben. Seine Wittwe Sofie Wergo führt e. Da unter der seitherigen Firma weiter. K. A.-G. Ellwagaugen. Max Dorrer Senior, Bank- und Agenturengeshäft; Cllwangen. JFnhaber Kaufmann Max Dorrer senior. Gelöscht infolge Aufgabe des Geschäfts. (4./6. 94.). Max Dorrer, Manufakturwäaren- und Bankgeschäft ; Ellroangen. Inhaber: Marx Dorrer. Die Firma [lautet nunmehr: Marx Dorrer, Manufakturwaaren- und R: (4./6. 94.) _K. A.-G. Heilbronn. R. Gummersgeimer in Heilbronn. Inhaber: Rudolf Gummersheimer, Kaufmann in eits Veber den Nachlaß des verstorbenen Inhabers. wurde am 25. Mai 1894 das Konkursverfahren eröffnet. (5./6. 94.)

_K.A.-G. Neckarsulm. August Beckers Nachf. in Neckarsulm. Inhabér: nunmehr der Kaufmann Iosef Mayer in Neckarsulm. Seit 1. April 1894 ist das Geschäft mit der Befugniß zur Flhrung der bisherigen Firma an den jeßigen Inhaber über- gegangen, und hat leßterer der Q den das (6

T P os andeutenden Zusaß beigefügt.

K. A. - G. Oexhringen. A. Wohlfahrt, ge- mishtes Waarenges{äf\t, N ges. Inhaber : Theodor Wohlfahrt's ittwvé Henriette, geb. S{hucardt, in Forchtenberg. Gelöscht infolge Ver- kaufs des Geschäfts. (28./5. 94.) S. Fe Wagner, Wohlfahrt’'s Nachfolger, Forchten- berg. Inhaber: Johann Friedrich Wagner, Kauf- mann und Besißer eines gemishten Waarengeschäfts in Forchtenberg. (28./5, 94.)

K. A.-V. Reutlingen. Heeckler u. Pütz; Schieferölfabrik, Gemeinde Reutlingen. Inhaber : Leo Püß, Kaufmann auf der i A e bei Reutlingen. Ueber das Vermögen des Inhabers der Firma ist am 4. Juni 1894 das Konkursverfahren eröffnet worden. (5./6. 94.)

K. A.-G. Rottenburg. C. Weiblen, Neut- linger Strickerei Ofterdingen .in Ofterdingen. In- haber: Karl Weiblen, Gelöscht infolge Verlegung des Geschäfts nah Me T O-A. Urach. (6./6. 94.)

(f A.-G. Ulm. . . Faust in Ulm. In- haber: Georg Kaspar Faust, Kaufmann in Ulm. Gelöscht infolge Geschäftsaufgabe. (2./6. 94.) A. J. Mayer, juniór, in Ulm. Inhaber: Abraham Mayer, Kaufmann in Ulm. Das Konkurs- verfahren gégen den Inhabér ist am 27. Mai 1894 nah rechtskräftig bestätigtem Zwangsvergleich auf- gehoben worden. (2./6. 94.)

Il. Gesellschaftsfirmen und Firmen juristischer Personen.

“K. A--G. Stuttgart Stadt. Gebrüder Heilner in Stuttgart. Dem Kaufmann Julius Heilner in Stuttgart ist Prokura ertheilt worden. Die Prokura des Aaron Heilner i} erloschen. (11./6. 94.) Weigelin u. Benneder iu Liqu. in Stuttgart. Die Liquidation. ist -beendigt und die Firma ‘er- loschen.“ Die Vollmacht des Liquidáätors Ad. Umfrid ist erlofchen. (11./6. 94.) Geiger u. Jedele, Anutiquariat u. Buchhandlung, in Stuttgart. Offene Handelsgefell\{chaft seit 1. Juni 1894. Theil- haber find: Gottlieb Geiger, Buchhändler in Stutt- art, und Eugen Jedele, Buchhändler in Stuttgart. 11./6. 94) RKatholisches Vereinshaus Stuttgart, Siß in Stüttgart. Der Kaufmann Hermann Hâberle ist von seiner Stelle als Vorstand zurückgetreten, an seiner statt wurde vom Aufsichts- rath am 13. April. 1894 der Kaufmänn Paul Teufel in Stuttgart zum Vorftand der Gesellschaft gewählt.

erleguzg „des „Sitzes der esellshaft nach Meer ach wird sowohl die Firma, als auch die Pro- ura des Emil Fallscheer ‘hier gelöscht. (11./6. 94.)

omöopathische Central- Apotheke Zahn u,

eeger in Stuttgart. Die ‘Gesellschaft hat sich aufgelöst, die Firma “if erloschen. (11./6. 94.) Domoopart ne Central - Apotheke“ Zahu- u.

Leger Nachfolger in Stuttgart. Offene Handels- Leit seit 1. Juni 1894. Theilhaber sind: Christof Denkler, Apotheker _ in Stuttgart, und e O in f L E E

rschapotheke Zahn u. Seeger Nachfolger in

tuttgart. Dffene Handelsgefell}{aft h 1.’ Juni 1894. Theilhaber sind : Christof Derkler, Apotheker in Stuttgart, und Sigismund Rahmer in Cassel. (11./6...94.) Vereinigte Chocolade- ‘und Boubons- Fabriken vou E. O. Moser n. Cie. und Wilh. Roth, jw., Gesellschaft mit beschränkter Datiead, in Stuttgart. Durch Beschluß der Gesell- cháâfter vom 5. Juni 1894 sind zu Kollektivpxoku- risten mit dem Recht, die Firma der Gefellfhäft emeinschaftlih zu zeichnen, bestellt worden die Katutf-

Stuttgart. Die Liquidation» ist beendi d die irma erloschen. (11/6. 20) A cini: Deuticher Verficherungs-Verein. in. Stuttgart, In der Sáhunß {des Verwaltüngsrathspom 25:06 1894 wurde als Stellvertreter des Vorstands weiter bestellt der Vereinsbeamte Eugen Kieser in Stutt- gart. Dagegen ist die Vertretungsbefugniß des früheren Stellvertreters Rehtêänwalt Richard Bälz erloschen. (11./6. 94.) N

K. A.-G. Caunustatt. G. Hartenstein, Cann- statt. Die Firma hat die von ihr betriebene Woll- bandlung aufgegeben und betreibt seit Beginn diefes Sähres aus\cließlih das Bankgeschäft. -(31./5. 94.) * K'A.-G. Ellwangen. Werkmanu und Baum- ärtner, Läger für kirchlihe Geräthe, Ellwangen.

ffene Handelsgesellschaft. Theilhaber: Louis Werk- mann, Baumgärtner, beide in Ellwangen. (4./6. 94.) i

K. _A.-G, Heilbronn. Bro u. Feierabend in Heilbronn. Offene Handelsgefellshaff. Mit dem 1. Mai 1894 is Ernst Schäffler, Kaufmann in Heilbromi, als weiterer Theilbäber in die Gesellschaft eingetreten. Jeder der drei Gesellschafter vertritt die Firma allein. (5./6. 94.) :

K. A.-G. Ludwigsburg. Ta u. Co. in. Zuffenhaufén. fféne Handel8gese {aft zum Betrieb der Glasfabrikätion. Theilhaber: Hermann Böhringer, Fabrikänt in Stuttgart, Emil Böhringer, Kaufmann in Zuffenhausen. Prokurist: Ernst Böhringer, Kauftnann in Stuttgart. (1./6. 94.) Holläuder u. Bosler in Ludwigsburg. Offene Handels8gesells{aft zum Betrieb der Bierbrauerei und zur Fabrikation von Nebenprodukten. Theil- haber: Anton Holländer, Karl Bosler, Bierbrauer in Ludwigsburg. Die Firma is} erloschen durch Vebereinkünft der Betheiligten. (4./6. 94.) A. Holländer u. Cie. in Ludwigsburg. Offene Handels8gefells{haft zur Fabrikation von Bier und Nebenptodukten. Theilhaber: 1)“ Anton Holländer, Bierbrauer in Ludwigsburg, 2) Albert Schmid, Bier- brauner in Ludwigsburg. (4./6. 94.)

Suhl. Bekanntmachung. [18061] Sn unserem Firmenregister ist die unter Nr. 220 eingetragene Firma Î Hermann Schilliug hier am heutigen Tage gelöscht worden. Suhl, den 11. Juni 1894. Königliches Aratsgericht.

Swinemünde. SBefanntmachung. [17836] In unserm Firmenregister ist die unter Nr. 230 eingetragene Firma „H. Brümeier““ heute gelöscht worden. Swinemünde, den 7. Juni 1894. Königliches Amtsgericht. Tilsit. Handelsregister. [18062] Der Kaufmann Heinrich Fulius Dauskardt aus Tilfit hat für seine Ehe mit Jda Elise, geb. Wittke aus Justerburg durch Vertrag vom 8. Iunt 1894 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen und dem Vermögen der Frau die Eigenschaft des Vorbehaltenen beigelegt. Dies ift zufolge Verfügung vom 13. Juni 1894 in das Negister über Ausschließung der ehelichen Gütergemeinschaft eingetragen worden. Tilsit, den 13. Juni 1894. Königliches Amtsgericht. Tiburtius.

[17837] Trebnitz. Sn unfer Firmenregister ist heut das Erlöschen der unter Nr. 78 eingetragenen Firma: „Karl Lohmann, jeßt Robert Schach“

zu Trebnitz eingetragen roorden.

Trebnitz, den 12. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

Uelzen. Bekanntmachuug. [17838]

In das hiesige Handelsregister il heute Blatt 313 eingetragen zu der Firma: Berliner Waarenhaus A. Brasch zu Uelzen: Das Geschäft und die Firma find durch Kauf seit dem 15. März 1894 an die unverehelihte Emma Salomon zu Uelzen über- gegangen , welhe das Geschäft unter der Firma Berliner Waarenhaus A. Brasch Nachfolger, öInhaberin E. Salomon, fortführt. Uelzen, den 6. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. T.

Waldbröl. Befanntmachuug. [18253]

Zufolge Verfügung vom 6. Juni 1894 wurde heute unter Nr. 28 des hiesigen Firmenregisters ein- getragen die Firma :

i ¿Apotheker Eduard Witteler“ mit dèm Sitze in Waldbröl und als deren Jn- habér der Apotheker Eduard Witteler daselbst. Waldbröl, den 7. Juni 1894.

Ebeler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

17839] Wernigerode. Sn vnfer eititb ct lie ist am 28. Mai 1894 unter Nr. 35 eingetragen worden, daß ‘dem Buchhändler Gustav Gottsched zu Werni- gerode für die unter Nr. 105 des Firmenregisters registrierte, zu Wernigerode domizilierte Firma „Friedrich Gottsched““ Prokura ertheilt worden ift. Wernigerode, den 28. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

[18063] Wertheim. Nr. 6703. Unter Ordnungszahl 206 des dießsfeitigen Firmenregisters wurde unterm Heutigen eingetragen: Die Firma Hamburger Eügros-Lager, Emil Löser &'C° in Würzburg, Zweigniederlassung in Wertheim. Iuhaber ist der ledige Kaufmann Emil Löser in Würzburg. Wertheim, 11. Juni 1894. Großh. Amtsgericht. Volkert.

[18064]

heute zufolge Verfügung voin 7. Juni 1894 zu Nr. 2 die Firma der Gesellschaft „Alexander Vater betr. , folgender Vermerk eingetragen wordén:

Die Zweigniederlassung i} erloschen. Wischwill, den 8. ung 1894.

Wischwäüill. Jn unser Gesellschaftsregister ist | A

feute Frißz Lieb und Gustav Reinhardt in Stuttgart. (11./6. 94.) Wagver u. Starker -in Liqu. in

Königliches Amtsgericht.

Wi D delsregister. 18065 r E G tfidreglle f unter N 5 1

folge Verfügung vom 9. Juni 1894 folgende Ein-

}| tragung erfolgt: Rol. 1. 5.

Kol. E M: 0 Stolst. h É f Kol. 3. Driesen mit einer Zweigniederlassung in Leibgirren.

Kol. 4. Die Gesellschafter sind: 1) der Kommerzien-Rath Leopold SNN zu 2) der Kaufmann Ernst Stoly Driesen. Die Gesellschast hat am 1. Januar 1890 be- gonnen. : Wischwill, den 9. Juni 1894. Königliches Amtégericht.

Genossenschafts - Negister.

Arnsberg. Bekanutmachung. [15068 Jn. unser Genossenschaftsregister ist zu Nr. Consumverein der Gemeinde Diuschede, ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Baftpitievt in Glösfingen B: Das tatut des Vereins datiert vom 22. November 1891.

Arnsberg, den 12. Juni 1894. Königliches Amtsgericht. Bamberg. SBefanntmachung. [17840] In der Generalversammlung des Buch-Ebrach- Großgressinger Darlehnskassenvereins einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht wurden auf 4 Jahre neugewählt Pfarrer Johann Dürbeck in Ebrach zum Bereinsvorsteher und Schneidermeister Josef Wirsing Beisiger. ; Bamberg, am 9. Juni 1894. K. Landgericht. Kammer für Handelsfachen. Knappe.

allda zum

[18067] Birstein. Im Genossenschaftsregister ist heute zu Nr. 6, betreffend: Unterreichenbacher Dar- lehnsfkassen-Verein, eingetragene Genosseu- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Unter- reicheubach eingetragen :

An Stelle des ausgeschiedenen Genossen August Kauck ist der Bauer Heinrih Simon von Untersot- bah als Mitglied des Vorstandes gewählt worden.

Birstein, am 9. Juni 1894. '

Königliches Amtsgericht.

[17841] Bützow. In das hiesige Genossenschaftsregister Fol. 78 Nr. 6 ist heute eingetragen :

Kol. 2, Qualitz’er Darlehnskafsen - Verein, Eingetragene Genoffenschaftmit unbeschränkter Haftpflicht. 4

Kol. 3. Qualitz.

Kol. 4. Das Statut der Genossenschaft vom 21. Mai 1894 befindet sich in der Akten. Aus demselben wird bemerkt:

Gegenstand des Unternehmens ist, die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter ge- meinschaftliher Garavtie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschafts- verhältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen, indem der Firma die Unter- \chriften des Vereinsporstehers oder dessen Stell- vertreters und von mindestens zwei Beisißern-hinzugefügt werden, durch Abdruck in dem Landwirthschaftlichen Genossenschaftsblatte zu Neuwied.

Derzeitige Mitglieder des Vorstands sind: Revierförster Zeese zu Qualit, Vereinsvorsteher, Schulze Lüth zu Baumgarten, Stellvertreter

desselben, Schulze pahning zu Qualiß, i Schulze Bohnsack zu Jabelit, / Beisitzer. Lehrer Au zu Göllin,

Der Vorstand giebt seine Willenserklärungen kund, indem der Firma die Unterschriften des Vereins- vorstehers oder dessen Stellvertreters ‘und regelmäßig von mindestens zwei Beisitern hinzugefügt werden.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Bütow, den 8. Juni 1894.

Großherzogliches Amtsgericht.

[18068] Colmar. Zu Nr. 6 Bd. Il des Genossen- \chaftsregisters, betreffend die Genossenschaft unter der Firma:

L Stotßheimekt Darlehuskassenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, mit dem Sitze zu Stoßheim,

wurde heute eingetragen :

Durch-Generalversammlungsbeschluß vom 3. Juni 1894 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Franz Xaver Wurxry, Victor Spiß und an Stelle des ver- oe Simon Botckel, Carl Schul in den Vor- tand gewählt.

Das Vorstandsmitglied Ludwig Cromer wurde zum Stellvertreter des Ser abriGoniéelart gewählt.

Colmar, den 13. Juni 1894.

Der Landgerichts-Sekretär: J. V.: Bronner.

Frankenthal. BVefanuntmachung. [18069] Betreff : Rödersheimer Darlehnskassenverein, eiugétr. Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. a

Das Vorstandsmitglied Jakob Beck in Nödersheim hat seine Stelle niedergelegt; in der Sitzung des Aufsichtsraths vom 3. Juni 1894 wurde Georg Kuß, Schuhmacher allda, als interimistishes Vorstands-

mitglied bis: zur nächsten Generalversammlung bestellt.

raukenthal, den 14. Juni 1894. Kgl. Landgerichts\chreiberei. Teutsch, Kgl. Ober-Sekretär.

; L [18000] Gmünd (Württberg.). Darlehenékassen Verein Oberbéttringen eingetragene Ge- nosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. us dem Vorstande sind ausgeschieden : Johannes Pfister, Privatier, und Bernhard Pfisterer, Bauer von Unterbettringen, eingetreten in denselben find: beige Egger, Graveur, und Georg Krieger, Guts- efiger.

Den 12. Juni 1894. Königliches Amtsgericht. Amtsrichter: Burger. !

Hannover. S Ra Rg, (180701 Im hiesigen Genossenschaftsregister ift heute zu der unter Nr. 6 eingetragenen Firma: Baugewerken-Unfall- enoseuschaft : ermge Genossenschaft mit unbeschränkter Nachshunfßpflicht

gera: er Vorstand besteht aus den Architekten bezw. Maurermeistern Adolf Niesle; H fair nein Evers August Küster, C. Friedrih Müller und Heinrich Hennies in Hannover. Hannover, 13. Juni 1894. Königliches Amtsgericht. TV.

Heidenheim. [18071]

Kgl, Württb. Amtsgericht Heidenheim.

Im iesaen Genossenschaftsregister Band 11 Blatt 52 ift heute unter der Firma „Darlehens. fassenverein Heuchlingen O.:-A. Heidenheim, eingetragene Genoffenschast mit unbeschräukter Hastpflicht““ folgender Eintrag gemacht worden :

Die Genossenschaft ist durch Beschluß der General- versammlung vom 10. Juni 1894 aufgelö} worden. Die Liquidation erfolgt durch den Vorstand.

Den 13. Juni 1894.

Ober-Amtsrichter W ieft.

Leobschütz. Bekanntmachung. [18072]

In unser Genossenschaftsregister ist am 9. Juni 1894 die dur Statut vom 29. April 1894. errichtete Genossenschaft unter der Firma „Boblowitzer Darlehnskafsenverein, eingetragene Genosseu- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, mit dem Sitze in Boblowitz, eingetragen worden :

Der Verein hat den Zweck, die Verhältnisse seiner Mitglieder in sittliher und materieller Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen; namentlich die zu Darlehen an die Mitglie- der erforderlichen Geldmittel unter gemeinschaftlicher Garantie zu beschaffen, besonders auch müßig lie- gende Geldèr anzunehmen und zu verzinsen.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt,indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nachbezeich- netnn Fälle nur dann verbindlihe Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder rige Stellvertreter und mindestens zwei anderen Mitgliedern des Vorstandes erfolgt ist. Bei gänzliher oder theilweiser Zurü- erstattung von Darlehen, bei Quittungen in den Sparkassenbüchern über Einlagen unter 500 4, bei der Vereinskorrespondenz 14a des Statuts) und bei den övffentlichen Bekanntmachungen nah § 34 daselbst genügt die Unterzeichnung durch den Vereins- vorstehèr oder dessen Stellvertreter und mindestens ein anderes Vorstandsmitglied, um dieselbe für den Verein rechtsverbindlich zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig defsen Stell- vertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des leßteren als die eines andern Vorstandsmitgliedes.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind durch den Vereinsvorsteher und ein anderes A zu unterzeichnen und in dem Leobshüßer Kreisblatt und nach dessen Eingehen in der Oberschlesischen Volkszeitung bekannt zu machen.

Die Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Gemeindevorsteher Josef Thusek, vorsteher, Restbauer Anton Adamowsky, Stellvertreter des Vorstehers, Gastwirth Ernst Proske, Nestbauer Julius Römel, Häusler Nichard Woschnik, Häusler Vinzens Stosch, sämmtlich in L

Die Einsicht der Liste der Genossen is in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Leobschütz, den 9. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

NVereins-

Luckenwalde. Befanntmachung. [17842]

Bei dem Vorschußverein in Luckenwalde, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ist heute in das Genossenschaftsregister eingetragen: _ :

An Stelle des ausgeschiedenen Zimmermeisters Albert Gerndt i} der Tuchfabrikant Eduard Nosin hierselbst zum Kassierer bestellt.

Luckenwalde, 12. Juni 1894.

Königliches Amts8gericht, [17843] Minden i. Westf. Aus dem Vorstande des Holzhausener Spar- und Darlehnskafsen- Vereins, eingetragene Genoffenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht zu Holzhausen UL., ist niht Heinrih Nose Nr. 57, sondern Ferdinand Rose Nr. 27 ausgeschieden. Minden, den 12. Juni 1894. Königliches Amtsgericht. Nagold. K. Amtsgericht Nagold. [18073]

Unter Hauptnummer 15 des Genofsenschafts- registers wurde heute auf Bl. 41 Ziff. 4 eingetragen:

Darlehenskassenverein Ebhausen E. G. m. u. H.

Die Generalversammlung vom 31. März 1894 hat einstimmig beschlossen, dem § 2 des Statuts beizufügen : :

„au gemeinschaftlihe Anschaffungen von Wirth- chaftébedürfnissen vorzunehmen.“

Zur Urkunde: Amtsrichter Lehnemann.

[17993] Neuhof. Der Rückers’er Darlehnskassen- verein, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht zu Rückers, hat in der Generalversammlung vom 20. Mai 1894 an Stelle des verftorbenen Bartholomäus Hohmann von Nückers den Hüttner Philipp Schäfer dortselbst als Vorstandsmitglied gewählt. Dies is auf Anzeige vom 21. Mai 1894 im Genossenschaftsregister ein- getragen.

Neuhof, den 9. Juni 1394.

Königliches Amtsgericht. Greib.

[18074] Neuwied. In der Generalversammlung vom 27. Mai 1894 hat der -Darlehnskassen- Verei des Asia Rengsdorf eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht Aenderung des Statuts beschlossen.

, Firma lautet fortan: „Rengs8dorfer Dar- (cfgtassen - Verein - eingetragene Genoffen- scha mit: unbeschränkter Ha S 4

jest Gegenstand dés Unternehmens: ift - bezeichnet, die Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Be- iehung zu verbessern, namentli die zu Darlehen ie Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter V meinschaftlicher Garantie zu beschaffen und müßig fie ende Gelder anzunehmen: und zu. verzinsen.

e rechtverbindlice A (avalentm: AMauntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter aat E mit- der Unterzeichnung des - Vereins-

derftehers oder dessen Stellvertreters und eines anderen

vorstandsmitgliedes. L A Bestimmungen über die Zeichnung der Firma sind dahin abgeändert, daß unter den beiden zeich- nenden Vorstandsmitgliedern fich der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß.

Neuwied, den 8. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

xürnbers. Bekanntmachuug. [17844]

Jn der Generalversammlung des Eschenbacher Darleheuskassenvereins, eingetr. Genofsensch. m. unbeschr. Haftpfl., vom 27. Mai 1894 wurde an Stelle des bisherigen Vereinsvorstehers, Kgl. Pfarrers Adolf Engelhardt, der Bauer Johann

ter Seiß in Eshenbah gewählt und für die fentlichen Bekanntmahungen der Genossenschaft statt des Ländwirthschäftlichen Genofsenschaftsblattes zu Neuwied das Hersbrucker Wochenblatt bestimmt. * Nürnberg, 12. Juni 1894. Kgl. Landgericht. Kammer Ik. f. Handelsfachen.

Kolb, Kgl. Landgerichts-Rath.

[18075] O0bernders. K. Amtsgericht Oberndorf.

In dem Genossenschaftsregister Bd. 11 Bl, 47 it heute unter der Firma „Darlehenskasseuverein Alpirsbach, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Alpirsbach““ fol- gender Eintrag gemacht worden :

In der Generalversammlung vom 3. d, M. wurde an Stelle des aus dem Vorstand ausgeschiedenen Stadtshultheißen Schöck in Alpirsbah der Kauf- mann Karl Rüdiger daselbst in den Vorstand gewählt. /

Den 13. Juni 1894,

Amtsrichter Ja hn.

Ottmachau. Befkfauntmachung. [17845]

In unser Genofsenschaftsregister is heute die durh Statut vom 15. April 1894 errichtete Ge- nossenschaft unter der Firma „Kalkauer Darlehns- fassen-Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Kalkau eingetragen worden. L:

Gegenstand des Unternehmens ift; die Verhältnisse der Mitglieder in sittliher und materieller Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentlih die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter gemeinschaftlicher Garantie zu A besonders bd müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen sind durh den Vereinsvorsteher und ein anderes Vorstandsmitglied zu unterzeihnen und in die Neißer Zeitung annehmen,

Dem Vorstande gehören an: Amand Goebel zu Kalkau_ als Vereinsvorsteher, Eduard Jülke dafelbst als dessen Stellvertreter, sowie Carl Goebel zu MCOD, Julius Buhl und Eduard Finger zu

alkau und ‘Josef Marx zu Baucke. :

Der Vorstand zeihnet für den Verein, indem dessen Firma die Unterschriften der Zeichnenden hin- zugefügt werden. Verbindlich if die Zeichnung, wenn sie außer vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter noch von zwei anderen Vorstands8- mitgliedern, bei gänzliher oder theilweiser Zurück- erstattung von Darlehn, bei Quittungen in den Spar- Pfenblichern über Einlagen unter 500 4, bei der Vereinskorrespondenz und bei den vorerwähnten Bekanntmachungen noch von einem solchen erfolgt ift. Dabei gilt, wo Vereinsvorsteher und dessen Stell- vertreter gleichzeitig zeihnen, die Unterschrift des leßteren als die eines anderen R E P

Die Einsicht der Liste der Genossen ist în den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Ottmachau, den 8. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

Schweinfurt. Befanntmachung, [18001] In den Vorstand des Darleheuskafssenvereins 'Wechterswinkel, eingetragene Geuossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, wurde anstatt des Herrn {Franz Sterzinger d Franz Karch, Vauer in Wechterswinkel, gewählt. Schweinfuürt, 11. Juni 1894. : K. Landgericht. rie für Handelsfachen. eller.

Sénsftenberg. Befauntmachung. [17846] „In unser Genossenschaftsregister is zufolge Ver- fügung. vom 7. Juni 1894 untér Nr. 5, woselbst der Drebkau’er Darlehnskafseuverein, eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht vermerkt steht, heute in Spalte 4 Folgendes einge- tragen worden :

Der Kaufmann R. Schmidt zu Drebkau (A als Mitglied in den Vorstand wiedergewählt worden.

Senftenberg, den 7. Juni 1894. Königliches Amtsgericht.

Ulm. Bekanntmahung, [18076] In das diesseitige Genossenschaftsregister ift heute auf Grund der Verfügungen vom heutigen Tage “g ragey worden : u Nr. 16. Darlehenskässen Verein Bern- stadt, eiugetragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht : E An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder ohannes Rüd, Gemeinderaths, und Mathäus tängle,- Bauers in Bernstadt, sind in der General- e A vom 14. Januar 1894, Johannes Payer, Söldner, und Balthasar Ziegler, Schmied, eide in Bernstadt, zu Mitgliedern des Vorstands au 4 Jahre erwählt worden. um Stellvertreter s Vorstehers wurde in der Generalverfammlung un beit uni 1894 Johannes Buk, Bäter in Bern- ellt. ¡M Nr. 17. Darlehenskassen Verein Söflingen, Hastp gene Genossenfchaft mit unbeschränkter ‘Vastpflicht:

In der Generalversammlung vom 29. April 13894

fat an Stelle des Postexpeditors Rieger und riedri. Bersteher, Schmieds, als Vorstands- mitglieder erwählt worden: Anton Hochspach, Gemeindepfleger, zugleih zum Stellvertreter des: Vorstehers, Carl Rampf, Gemeinderath, beide in Söflingen. Ulm, den 13. Juni 1894. K. Württ. Am!sgericht, v. Amtsrichter : Erhard.

Muster - Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Wernigerode. [18240] In das Musterregister ist eingetragen: Nr. 131. Fabrikant Wilhelm Lüders zu Wernigerode, 4 Muster auf Kunstgußgegenstände, offen, für Pplastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 15, 27, 1416 und 1416a, Schußfrift 3 Jahre, an- gemeldet am 12. Mai 1894, Nachmittags 4 Uhr. Wernigerode, den 31. Mai 1894. Königliches Amtsgericht.

Konkurse.

{18106] Bekauntmachuug.

Das Königliche Amtsgericht Augsburg hat mit Be- {luß vom 12. Juni 1894, Nachmittags 54 Uhr, auf Antrag des Rechtsanwalts Lutz als e f bevollmächtigter des Gemeinschuldners über das: Ver: mögen des Schneidermeisters Georg Geselleu- setter in Augsburg das Konkursverfahren eröffnet, den K. Advokaten Premauer dahier zum Konkurs- verwalter ernannt, zur dem unters der Konkurs-

forderungen, welche bei dem unterfertigten Gericht mündlich oder {riftli zu erfolgen hat, eine Frist bis zum Mittwoch, den 4. Do 1894, einshlüssig festgeseßt, Termin zur Beschlu assung über die Wahl eines anderen Verwalters, die Bestellung eines Gläu- bigeraus\{chusses und die in §§ 120 und 125 der Konkursordnung enthaltenen Fragen, sowie den allgemeinen Prüfungstermin auf Mittwoch, deu 11, Juli 1894, Vormittags 87 Uhr, im diesgerichtlihen Situngssfaale 11, links parterre, an- beraumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- masse gehörige Sache im Besiße haben oderzur Konkuürs- masse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, sowie von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus dieser Sache ab- gesonderte Ens in Anspruh nehmen, dem Konkursverwalter bis längstens Mittwoch, den 4. Juli 1894, Anzeige zu erstatten. Augsburg, den 13. Juni 1894. i erichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. Der Kgl. Sekretär: Wolf.

[18079]

Durch Beschluß des hiesigen Königlichen Amts- gerichts vom heutigen Tage ist über das Vermögen des Kaufmanus Johann 'Sebes in Aurich das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Auktionator Pape in Aurih. Erste Gläubigerversammlung am 7, Juli 1894, Vormittags 10 Uhr. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 15. Juli 1894. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Juli 1894. Allgemeiner Prüfungstermin am 6. August 1894, Vormittags 10 Uhr.

Aurich, den 12. Juni 1894. :

Der Gerichtsshreiber Königl. Amtsgerichts. III. [18246] Bekanntmachung.

Neber das Vermögen des Kaufmanns Max Witthans in Bergen a. Rügen ist am 13. Juni 1894, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Herr Ulrich in Bergen a. Rüg. ist zum Konkursverwalter ernannt. Erste Gläubigerversamm- lung am 7. Juli 1894, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 14. Juli 1894, Vormittags 10 Uhr. Anmeldefrist bis 7. Juli 1894 und offener Arrest bis 1. Juli 1894.

Bergen, R., den 13. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. 4.

[18086] i : Ueber das Vermögen des Fabrikanten Emil äckel in Berlin, Brunnenstraße 125, ist heute, tahmittags 124 Uhr, von dem Königlichen Amts-

geriht Berlin I das Konkursverfahren eröffnet. Ver-

walter: Kaufmann Dielit in Berlin, Poststraße 14.

Erste Gläubigerversammlung am 10, Juli 1894,

Mittags 12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht

bis 14. August 1894. Frist zur Anmeldung der Kon-

furóforderungen bis 14. August 1894. Prüfungstermin am 6. September 1894, Vormittags 11 Uhr,

im Geriht8gebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof,

Flügel C., part., Saal 36.

Berlin, den 14. Juni 1894. :

Schindler, Gerichtsschreiber i

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83.

[18082] Brandenburg a. H. Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Schneidermeisters A. Gottschalk zu Brandenburg a. H., Kur- straße Nr. 71, ist am 13. Juni 1894, Mittags 12 Ühr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Oscar Brexendorff zu Brandenburg a. H. Offener Arrest mit. Anzeigepflicht bis zum 9. Juli 1894. Anmeldefrist bis. zum 13. August 1894. Erste Gläubigerversammlung den 9, Juli 1894, Vor- mittags 10 Uhr, Bituiér Nr. 46. Allgemeiner Prüfungstermin den 24, August 1894, Vor- mittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 46. Brandeuburg a. H., den 13. Juni 1894. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Prinz, Sékretär.

[18093] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Fedor Köbner in Breslau, alleinigen Inhabers der unter der Firma Köbner « Kanty hierselb . betrie- benen Maschinenfabrik, San, ärkische- traße 36, Wohnung: Berlinerplaß Nr. 22, ist eute, am 12. Juni 1894, Nachmittags 12# Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Der Kaufmann Hermann Hatscher von hier, Sadowa- ftraße Nr. 19. Anmeldefrist bis zum 10. Aygust

1894. Erste Gläubigerversammlung -; den 7. Juli 1894, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin: den

28. August 1894, Vormittags. 9 Uhr, vor dem. unterzeihnetên Gerichte, Schtveidnizer Stadt- raben -Nr. 4, Zimmer Nr. 89, im 2. Sto. TAIeE Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15. Juli

Breslau, den 12. Juni 1894. Faehnisch, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts zu Breslau.

[18136] Konkursverfahren. Ueber das Vérmögen des Wirths Johann Seimig zu Essen ist durch Beschluß vom heutigen Tage der Konkurs eröffnet. Der ger. Auktions- kommifsar a. D. Hünewinckell zu Efsen is zum Konkursverwalter ernannt. Offener Axrest und An- zeigefrist bis 10. Juli 1894. Anmeldefrist bis 17. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung 13. Juli 1894, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin 26. Juli 1894, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 43 des Amtsgerichtsgebäudes. Essen, den 14. Juni 1894.

Niggemeyer, Aktuar, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[17151]

Ueber das Vermögen des Schlachters Jürgen Vagt in Erfde ift heute, am 8. Juni 1894, Nach- mittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ist Rehtsanwalt Dr. Abraham in Friedrichstadt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 20. Juli 1894. Anmeldefrist bis 20. Juli 1894. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters am 6. Juli 1894, Mittags 12 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 17. August 1894, Vor- mittags 10 Uhr. :

Friedrichstadt, den 8. Juni 1394.

Königliches Amtsgericht. Veröffentlicht: Witth öft, Gerichtsschreiber.

[18134] Derauutmg nug,

Veber das Vermögen des Kohlenhändlers Iohann Rhaban Ruvpert in Fulda, verheirathet ‘in allgemeiner Gütergemeinshaft mit Anna Maria, geborene Schipper, i\t am 13. Juni 1894, Vor- mittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann F. W. Ruppert in Fulda. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 30. Juni 1894. Anmeldungsfrist bis zum 17. Juli 1894. Wahl eines anderen Verwalters fowie Gläu- bigeraus\{chusses und eintretenden Falls über die im § 120 der K.-O. bezeichneten Gegenstände den 12. Juli 1894, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin den 30, Juli 1894, Vormittags 10 Uhr.

Fulda, den 13. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. TITI. Veröffentliht: Der Gerichtsschreiber.

[18088] Konkursverfahren. / Veber das Vermögen des Rittergutsbesitzers Carl von Albedyll zu Hansguth wird heute, am 13. Juni 1894, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann Carl Schleif hierselb wird zum Konkursverwalter ernannt. 'Kon- kursforderungen find bis zum 11. August 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\Mhusses und eintretenden Falls über die in § 120 der Kon- kurs8ordnung bezeihneten Gegenstände auf den 20. Juli 1894, Vormittags 1A Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 24, August 1894, Vormittags 1k Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte immer Nr. 13, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas |chuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeins{chuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Penig für welhe sie aus der Sache abge- onderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 25. Juli 1894 Anzeige zu machen. i Königliches Amtsgericht zu Graudenz.

[18095] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schuhmachermeisters, Pantoffelfabrikanten uud Fuhrwerksbesißers Johann Karl August Lerche in Guben, Kloster- mauer Nr. 7, ist heute, am 13. Juni 1894, Nach- mittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Berwalter: der frühere Apotheter Albert Fischer in Guben. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. August 1894. Anmeldefrist für Konkursforde- rungen bis zum 31. August 1894. Erste Gläubiger- versammlung am 11. Juli 1894, Vorm. 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 17, Sep- tember 1894, Vorm. 9 Uhr.

Guben, den 13. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

[18112] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Chemikers Erich Werner Inhabers der im Firmenregistér ein- getragenen Firma „Paul Spaß « Comp. Nachf.““ zu Halle a. S., Geiststraße Nr. 21, ist durch Beschluß des Königlichen Amtsgerichts, Ab- theilung VII, zu Halle a. S. am 14. Juni 1894, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter : Kaufmann H. Stade zu Halle a. S., Moritkirhhof Nr. 5. Offener Arret mit Anzeigefrist und. Frist zur Anmeldung der Kon- kursforderungen bis eins{hließlich den 16. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung den 7. Jul A Vormittags rz; allgemeiner Prüfungs- termin den 31. Juli 1894, Mittags 12 Uh. 2 Zimmer Nr. 31. /

Halle a. S., den 14. Juni 1894.

Große, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VIT.

[18108] K. Württ. Amtsgericht Horb. Konkurseröffnung.

Ueber . das Vermögen des Kaufmanns Karl Fischer in Horb - ist heute, am 13. Juni 1894,

achmittags 3 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter ist Gerichtsnotar Kirn in Horb. Anmeldetermin und offener Arrest bis zum 9. Juli 1894. Wahl- und Prüfungstermin am 17. Juli 1894, Vormittags 95 Uhr, vor dem K. Amtsgericht Horb.

Horb, den 13. Juni 1894.

Amtsgerichtsschreiber Loh müller.

[17862] Ueber den Nachlaß des weil. Kaufmanus und äuslers Heinrich Lüdemann in Gielow ift eute, Vormittags 10 Uhr; das Konkursverfahren eröffnet. Der Neferendar Dr. jur. R.“ SwWhéven hierfelbst ift zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen \ind bis zum 5. Juli d. F. bei uns anzumelden. Die erste Gläubigerversammlung und der Prüfungstermin finden am Freitag, 13. Juli d. J.- Vorm. 106 Uhr, vor uns ftatt. Offener Arrest bis zum 1. Juli d. J. Malchin, den 13. Juni 1894. Großhberzoglihes Amtsgericht. Veröffentlicht: Der Gerichts\chreiber.

[18244) Konkursverfahren.

Nr. 33 172. Ueber das Vermögen des Metgers und Wirths Konrad Leib in Mannheim ist heute, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursforderungen find" bis zum 5. Juli 1894 bei dem Gerichte. anzumelden. Zur Bes{hluß- faffung über die Wahl eines definitiven“ Ber- walters, über die Bestellung eines Gläubiger- gus asses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände sowie zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ist auf ittwoch, den 11, Juli 1894, Vormittags 9 Uhr, vor dem Großh. Amts- erihte, Abth. 1, Termin anberaumt.” Allen Personen, welhe eine zur Konkursmasse gehörige

ache in die haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig find, wird aufgegeben, nihts an den Gemein|chuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auh die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An- spruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 5. Juli 1894, Vormittags 8 Uhr, Anzeige zu mae:

Manuheim, den 13. Juni 1894.

Der Gerichtsschreiber Großherzoglihen Amtsgerichts : (T -8S9 Galm.

[18083] Bekanutmachung.

Ueber das Vermögen des Restaurateurs August N hes zu Marienwerder ist'am 13. Juni 1894 Nachmittags 1 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter : Kaufmann Ernst Siebert zu Marienwerder. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 8. Juli 1894 ein- {ließlich. Anmeldefrist bis zum 24. Juli 1894 einshließlid. Erste Gläubigerversammlung am 9, Juli 1894, Vormittags T0 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am 6. August 1894, Vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 2.

Marienwerder, den 13. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

(18081]

Das Kgl. Amts3gerihßt München I, Abthl. A, f. Z.-S., hat über das Vermögen der Tapezierer- geschäftsinhaberin Maria Sollinger dahier, Holzstr. Nr. 28, auf gläubigerischen Antrag am 12. d. M., Nachmittags 52 Uhr, den- Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Rehtsanwalt Cornet. hiér. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in diefer Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 4. Juli 1894 einscließlich bestimmt." Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl. eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigerausf{huf}ses, dann über die in §8S 120 und 125 der Konkursordnung bezeichneten Fragen in Verbindung mik dem all. gemeinen Prüfungstermin auf Mreg den 13. Juli 1894, Vorm. 9 Uhr, int Geshäfts- zimmer Nr. 43/TI, bestimmt.

München, den 13. Juni 1894.

Der Königl. Gerichtsschreiber: (L. S.) Störrlein.

[18105]

Ueber den Nachlaß des am 4. Juni d. Is. hier estorbenen Höfkers Rudolf Rohlf, Kasernen- rals 14, ift am 13. Juni 1894, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann Heinrih-Bartram in Neumünster. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 14. Juli 1894. An- meldefrist bis zum 14. Juli 1894. Gläubiger- versammlung: Donnerstag, den 5. Juli 1894, Vortittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin: Donnerstag, den 26. Juli 1894, Vormittags 10 Uhr. i

Neumünster, den 13. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. [18087]

Ueber das Vermögen des Fräulein Johauue Deters, Junhaberin eines K und Woll- waarengeschäfts, Ziegelhofstraße Nr. 1 L ist am 12. Juni 1894, Nachmittags 7 fe das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechnungs- steller J. H. Schulte zu T Offener Arrest mit Anmelde- bezw. Anzeigefrist bis zum 15. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung am Mittwoch, den 4. Juli 1894, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am Mittwoch, den 25, Juli 1894, Vormittags 10 Uhr.

Oldenburg, 1894, Juni 12.

Großherzogliches Awmtsgeriht. Abth. TV.

(gez.) Bargmann. Beglaubigt: Ahlhorn, Gerichtsschreiber.

{18098] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des

nst- und Haudel3- ärtners Paul Max Münch in Pirna ift eute, Nachmittags 46. Uhr, däs Konkursverfahren eröffnet und der Rechtsanwalt Urban in Pirna u Konkursverwalter ernannt worden. Offêner rrest mit Anzeigefrist bis zum 2. Juli 1894, Kon- kursforderungen sind bis zum 21. Juli 1894 bein Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung den 24. Juli 1894, Vorm. L0 Uhr. Prüfungstermin den 4, Auguft 1894, Vorm. 10 Uhr. Pirna, am 13. Juni 18934. Der Gerichtsschreiber am N Amtsgerichts : run t.

[18097] Konkursverfahren.

Ae E g i E, Sletsryermeistero

edr ugu er in edingen wird

heute Ia 14. Juni 1894, Vormittags 9 Uhr, das ónkfursverfahren eröffnet. Herr Rechtsanwalt Dr. Georg Stöckel in Dresden-N., Antonstraße 37 11, pon e U a T S E orderungen zum 13. Juli 1894 bei dem Beridte anzumel. Es wird zur Bess ung- über die Wahl eines anderen Verwalters

ow über die Bestellung eines Gläubigerausschusses und