1894 / 143 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

n Rubel temporär emittierter Kreditbillets dem Ver- t. Petersburg, 19. Juni.

markt. Talg loto 56,00, Je lok “Roggen loko 6,00. Hafer loko 3,80. Hanf loko 44,00. Leinfaat “Züri, 19. Juni. (W. T. B.) Die Betriebs - Einnahmen der * Swehzerlshen Nordostbahn ftr en in Oa

893 771 985) Fr. den Güterverkehr 1 003 000 (im April 1893 1040 694) Fr., diverse

onenverkehr

Einnahmen im Mai 1894

Totaleinnahme im 1897 604) Fr.

951294 (im Mai 1893 902 708) Fr.

Mai

August

(im Mai

88719 (im Mai 1893 84925) Fr. (im Mai Die Betriebs - Ausgaben betrugen im Mai 1894 Demnach Uebershuß im

1894 1899 719

Mai 1894 948 425 (im Mai 1893 994 896) Fr.

Amsterdam, 19. Juni. (W. ordinary 51. Bankazinn 434.

/ Ht, 197 Sun. } t pâteren Verlauf gaben die Kurse um einen Bruchtheil Der Umsay der Aktien betrug

hrend des ganzen Börseu- große

chwächte sich nach Er- öffnung etwas ab entsprechend der Mattigkeit in den Weizenmärkten,

N träge, im na. 111 000 Stü.

___ Weizen durhweg s{chwach und verlaufs fallend mit wenigen Reaktionen M fremde und heimische

ew Der Sch{luß war ruhig.

Rechnung. Mais

später erholt. Schluß stetig.

Weizen - Verschiffungen der atlantishen Häfen der Vereinigten britannien 62 000, do. nah Frankreih —, do. nah anderen des Kontinents 39 000, do. von Kalifornien und Oregon nah britannien 9000, do. nach anderen Häfen des Kontinents Qrts.

Der Werth der in der vergangenen Woche ausgeführten

as T D) Die

Produkte betrug 6 446 940 Doll.

Chicago, 19. Juni. 3 auf günstige Ernteberihte und lebhafte Verkäufe ih nach Eröffnung etwas ab, später erholt.

Verdingungen im Auslande.

4. Juli, 11 Uhr. Brüsseler Münze in St. Gilles: Lieferung lätthen aus einer Mischung von Kupfer und Nickel für die Herstellung vvn 10 und 5 Centimesstücktken. Lastenheft inanz-Ministeriums, in der Münze und

von 70009 kg

(D D)

Belgien.

im General-Sekretariat des im Musée commercial zu

Interessenten zugesandt.

23. Juni, 95 Uhr. Hafenverwaltung (Havneforvaltningens Contoir, Toldboden) Kopenhagen: Aufführung eines Dampf- scornsteinë bei der elektrishen Zentralstation im Freihafen.

30. Juni, 12 Uhr. Magistrat (Tegnestuen, Vesterbrogade 1 a) Kopenhagen: Lieferung von eisernen Säulen, Balken und Thüren für das neue Rathhaus. Bedingungen und Zeichnungen zu vorstehen- den Submissionen erhältlich an Ort und

“von 50 Kronen, die bei Einlieferung eines Angebots und Rückgabe

rüssel ausgelegt, und wird auf Anfrage an die Münzverwaltung, rue Hôtel des Monnaies No. 67, den

Dänemark.

der Bedingungen u. \. w. zurüerstattet werden.

Verkehrs-Anstalten.

Bremen, 19. Juni. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. Der S U „Fulda“ ist am 16. Juni Vormittags von : Genua abgegangen Der Schnelldampfer „Kaiser Wilhelm IL“ hat am 16. Juni Vormittags die Reise von

: Gibraltar nah New-York fortgeseßt. E ist am 17. Juni Morgens in Genua angekommen. 8-Postdampfer „Oldenburg*® ist am 17. F G an

Ï e* hat am

New-York na

Der Rei

auf der We}er angekommen.

18, Juni

London, 1

„Moor“

Iuni.

(W.

Der Scchnelldampfer

orgens die Reise via Southampton nah Bremen fortgeseßt; er überbringt 447 Ba und volle Ladung.

| l N ._ B.) Der Union dampfer

ist auf der Heimreise von Madeira abgegangen.

Theater und Musik,

Im Königlichen Opernhause werden morgen die „Bajazzi“ mit Frau Herzog und den Herren Sylva, Bulß Philipp und Fränkel unter ia Es Sucher gegeben. Darauf folgt das

uppenfee“. Im Königlichen Schauspielhause geht morgen „Zopf

Ballet „Die

und Schwert“ von Gußkow in

Wie dem „W. T. B

Scene.

aus Görliß weiter gemeldet wird,

gelangten bei dem \chlesischen Musikfest am

U RQUE die E-dur-Symphonie von Graf ihtung von Heidingsfeld, sowie mehrere Solo- Kompositionen zur Aufführung. Das Musikfest {loß nach einer Ansprache des General- Intendanten der Königlichen Schauspiele Grafen Hochberg mit dem

Vortrag des „Hallelujah“ aus Hâändel’'s „,Messias“,

E E O : cht vom 20. Juni, r Morgens.

Wind,

49NR.

Ifius

Wetter.

Temperatur in 9 Ce

59C.

Kopenhagen . Stockholm . randa .

t. Petersbg. Mosfau . .. |

2|bededckt 3/halb bed. 1'wolfig 4lheiter 2\wolkenlos 2\wollkenlos 1\wolkenlos 1\wolkig

fd

3|halb bed. 4'bededckt 4|bedeckt 2lbeiter

3 itetss

4 heiter?) 2|bedeckt3 3\wolkenlos

Memel : Here s ünster. .. Karlsruhe Mien F nen .. | emniß .. Sn r S: Wi

E Q 000 Breslau …. . |__763

1|bededt

1 [wolkenlos 3|Dunst 4) 1heiter®) öO|bededt 3/halb bed, 4 Me) 3/bedeckt 4|bedeckt

766 763

x

763

ff

1/halb bed. 1\wolkenlos ill beiter

1) Gestern Vorm. Regen. 2) Thau. 2) [Nachm. Gewitter. 4) Gestern Pegen, egen.

und Regen. §8) Gestern

5) Gestern Gewitter

(W. E P Ne

D. D) Java-Kaffee good

leßten Woche S rien nah Groß-

Weizen Dee fallend

Schluß stetig.

Stelle gegen Hinterlegung

Der Reichs-Postdampfer

gestrigen dritten Hochberg, eine symphonische

dukten - e lottenburg vom 25. d.

des Publikums geschlossen.

In Gegenwart

Mai 1894 far ür | und Hoheit, sowie J

1893 davor gelegenen freien Plat,

Unter den Anwesenden-

B ör fe eröffnete Heyden

Verkäufe für | Kirchenraths Bürgermeister Zelle, die mehrere Stadtverordnete. von den | Minister Dr. Bosse die äfen roß-

wart Ihrer Majestät Ausdruck.

irektors Kruckow den 100. Mais schwächte

den Herren“ leitete hierauf

fo führte der Geistliche aus,

ward vor dem Verstörer“, Anregung und Hilfe diese Kirche ein Schirm werde für Moabit. weil es feine Nahrun verwirft; und es ist sondern weil es den

gehört innig zusammen.

Masse verlieren.

kraft giebt das Wort.

fahen Ruf der Glocken

gesiht mit

Worte

geschriebenen Psalm

National-Galerie.

innere Einrichtung.

Vebersicht der Witterung.

Ein neues barometrishes Minimum, ostwärts fortschreitend, is über der nördlihen Nordsee er- schienen, während das Hochdruckgebiet, welches gestern über der Biskayasee lag, ns ostwärts über Zentral- Europa ausgebreitet hat. n Deutschland is} bei shwacher, meist südwestlicher bis nordwestlicher Luft- strômung das Wetter kühl und vielfah heiter; in den nördlichen Gebietstheilen haben ftellenweise, in den südlichen fast überall Negenfälle stattgefunden, Cuxhaven meldet 21 mm Regen, Neufahrwasser und Wiesbaden hatten Gewitter. Eine Theildepression liegt über der- Kanalgegend und dürfte bei ihrer

pfang nach Osten hin für Deutshland wieder

ostwärts fortschreitende Trübung bringen.

Deutsche Seewarte. E R E T E S R S E Ds T T E R N E Theater - Anzeigen.

0, 7 Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern- aus. 159. Vorstellung. Vajazzi (Pagliacci). per in 2 Akten und einem Prolog. Musik und Dichtung von R. Leoncavallo, deutsch von L. Hart- manni. In Scene geseßt vom Ober - Regisseur Tetlaff. Dirigent: Kapellmeister Sucher. Die Puppenfee. Pantomimishes Ballet - Diver- tifsement von S und Gaul. Musik von Joseph Bayer. n Scene geent vom Ballet- meister Emil Graeb. Dirigent : Musikdirektor Steinmann. Anfang 7F Uhr.

Schauspielhaus. 167. Vorstellung. Zopf und Schwert. Lustspiel in 6 Aufivgen von Karl Gußkow. In Scene ggevt vom Ober-Regisseur Max Grube.

r.

Anfang 7.

Freitag: Opernhaus. 160. Vorstellung. Die Hochzeit des Mars, Komische Oper in 4 Akten von Wolfgang Amadeus Mozart. Text nah Beau- marchais, von Lorenzo da Ponte. Uebersezung von Kuig e - Vulpius. In Scene geseßt vom Ober- Regisseur Acaf Dirigent: Kapellmeister Wein- ana T U

gartner. An

Mannigfaltiges. “Füfolge- bauliher Arbeiten bleibt das Mausoleum zu Char- Infolge s E M. ab bis auf E He den Besuch ns

rar Majestät der Königin und des in Vertretung Seiner Majestät des Kaisers ônigs erschienenen Prinzen hrer Königlichen Ho ist heute Vormittag die Heilandskirche in worden. Ueber dem Hauptportal des Gotteshauses wölbte sich ein präch- tiger Baldachin ; reicher Ema und Flaggenmaste zierten den au verein in Gewehr mit Fahne und Musik Aufstellung genommen hatte. In der Kirche selbst E „O8 eine zahlreihe Gemeinde. efanden Staats - Ministeriums, Minister des Innern Graf zu Eulenburg, der Minister für Landwirthschaft, der Minister der geistlichen 2c. Fe EE Dr. Boffe,

der Dirigent der Ministerial-Vaukommission, rungs-Rath Kayser, der Vize-Präsident des Evangelischen Ober- reiherr von der Golß, der Kon i Schmidt, der Polizei-Präsident Freiherr von Richthofen, der beiden Stadtpyerordneten-Borsteher unb Vor der F L Allerhöchsten Auszeichnungen. Majestät die Kaiserin wurde bei der Ankunft von der zahlrei angesammelten Menge auf das Freudigste begrüßt. intendent Faber hieß die Kaiserin und den willkommen und gab dabei dem Dank der Gemeinde für die Beim Eintritt der Allerhöchsten R in die Kirche ei B unter Leitung des Musik- alm; der 2. Garde - Ulanen .- Regiments begleitete" Gemeindegesang

Die Weiherede des General-Superintendenten Faber knüpfte an das Wort an, das von der Hand Jhrer Majestät in die von Allerhöchst- derselben gestiftete Altarbibel eingezeihnet ift, Für die Tochterkirhe der Gemeinde Johannis des Täufers konnte es, keinen sinnigeren Namen als den der Heilandsfkirhe geben, denn Johannis der Täufer hatte den Lebensberuf, der Herold zu sein für den Heiland der Welt. daß er der unsäglihen Kirchennoth dieses Stück abgeholfen hat_ durch dies schöne geräumige Gotteshaus, und segnen es als einen Schirm für Moabit. Glaubensbrüder diese Stätte Moabit weil ihnen hier durch unseres Fürstenhauses Gnade so ist nun durch desselben Fürstenhauses für Moabit felbst gebaut, daß {ie

hâtte, sondern weil es das Brot des Lebens zerstreut, nicht weil es keine Hüter hätte, guten Hirten verläßt, niht weil es keine Banner der Sammlung hätte, sondern weil es im Banne der Selbstsucht liegt. Das jammert den Herrn. Er möchte ja so gerne durch sein Heilandswerk allen helfen. So stellt ihn das Altarbild der Kaiserin vor Augen. So zeichnet ihn das Weihewort: Helfend und heilend einerseits, das Evangelium verkündigend andererseits. 1 Mehr als je thut die thätige Liebe noth, die den einzelnen nahgeht; denn die Gefahr ist groß, daß sich einzelne in der [ So erhebend esist, si als Glied eines großen Ganzen zu fühlen, so niederdrüdckend ist es, si als Theil einer großen in ite zu wissen. Es gilt, in der Liebe Christi die Einzelpersönlihkeit in i Rechte zu {hüten und in ihrer Kraft zu Werk der Liebe vorbereitenden Johannesdien j Erst das geknickte Rohr aufrichten, dann Wasser an die Wurzel. Von dieser Liebes- alle Gottesdienste voll sein, e aber auch die olgen : Welt, dienet dem Herrn mit Freude, rohlocken“. So wird die Last über Moab zum sanften Joh Christi, und es erfüllt sih die Freude des Johannis. Nach der Weiherede fiel die Orgel mit ihren Klängen ein. Die Liturgie hielt Superintendent Leonhardt, die Predigt Superintendent a. D. Gielen im Anschluß an die O a in die Kanzelbibel ein» Segen des General-Superintendenten Faber {loß die Feier. Die im märkishen Bakstein-Baustil erbaute Kirhe enthält 1200 Sit- pläße. Den aus sächsishem Sandstein gemeißelten Altar, ein Geschenk der Firma Wimmel u. Co., {mückt das von der Kaiserin gestiftete, von der Rixdorfer Fabrik in Glasmosaik ausgeführte Altar- bild, eine Kopie des bekannten Gabriel Max’s{en Bildes in der nal-G Das Altargeräth und die von Wimmel u. Co. gefertigte Kanzel sind ein Geschenk des Stadtverordneten Gericke. Die Stahblglocken hat Herr Bolle geschenkt. Angabe der „Post“ 380 000 4 ohne die auf 38000 4 veranlagte

5,1 T0 an zwei Kaiserin und diert. Se Leopold, Königlicher

eit der Prinzessin Friedrich Leopold Moabit feierlih gewciht

dem der Moabiter - Krieger- | überfluthet.

sh der Präsident des

Domänen und Forsten von Krakau, eheime Ober-Negie- Uebers orial-Präsident | Der an den x

ber-

eier überreihte der Staats-

Ihre

General-Super- ertreter Seiner Majestät Gegen-

Die

von der Musik des „Lobe feierlichen ein.

den Weiheakt

schädigt. Wir preisen Gott, Stadttheils um ein gut

Haben einst vertriebene genannt nah Jesaia 16, 4, „Cin Schirm

und

Unser Volk ist verschmachtet, nit unterstützen ;

Beides

rem E Dazu thut das | Auch jedes t, die eigentliche Lebens- und Lebenskraft sollen Gemeinde dem drei- dem Herrn alle vor sein An-

Sauduet ordnung. e, fommet

Mit Gefang, Gebet und

Die Baukosten betragen nach

Ulanen-Eskadron Auf österre Soldaten an der Erhaltung der gefährdeten Dämme. Auf der treiben Viehkadaver und große steht in allen Kellern Ratibors meterhoch. Die Zugänge zu der E E E gs e der Eis mußten geräumt werden. Die Arbeits{huppen der Eisenb

U Ein n ist E N S abn find

roppau, 19. Juni. Infolge neuer Regengüsse ist das

des Olsa- Flusses gestiegen und hat großen ros Auf dem linken Ufer ist der Damm zerrissen, die Felder \chottert, die Ernte is vernichtet. sind infol R ter Wass seßt. D ind infolge eines Dammbruchs unter Wasser gesetzt. as Eingreifen der Pioniere verhinderte an anderen Stellen E la chwemmten wurden mittels Dampfers Lebensmittel zugeführt.

Matth. 9, 35, 36. Cipto ist fast ganz überschwemmt. Miklos ist gänzli abgesperrt, die Landstraßen sind zerstört. Der Bahnverkehr ist sehr beschränkt. Die Häuser und Brücken sind be, In einem späteren Telegramm wird berihtet: Das Hoch- wasser im Waagthale fort. Jn dem Badeorte Pistyan ist das Wasser zurückgetreten, die Bäder sind wieder benugbar.. meisten Häuser beschädigt, in den Ortschaften Kiralyfa, Kajal Toenyarasd sind ganze Häuserreihen eingestürzt. Dammbruchs bei Szimoe sind 20 000 Joh Ackergrund mit den besten Saaten vernichtet. Jn der Nähe von Komorn wird Tag und Nacht gearbeitet, die wird mit Gewalt gezwungen, die Schuygarbeiten des Militärs zu troß diefer scaften überschwemmt.

Miklos, wo das Wasser gefallen ist, ist sehr bedeutend, auc zahl- reiche Personen sind verunglückt. im oberen Waagthal is der Eisenbahnverkehr zum größten Theil wieder hergestellt. getreten und hat Felder und Wiesen über

Sondershausen, 18, Juni. wie der „Hann. Cour.“ ordnung erlassen, durh. welhe das Fangen, Schießen und Tödten aller nüßlihen Vögel Strafe (bis 150 4 Geld oder entsprechender Haft) untersagt wird, eilhalten solher Vögel is verboten. die Landräthe gestatten. Zu den nützlichen A werden aud Saatkrähen, Dohlen, Eulen, Kibiße, Störche,

Auch die sachsen - weimarishe Regierung erläßt eine gleiche Ver-

Ueber Unwetter und UebersGwemmungen sowi Ha de Verkehrs\törungen- - liegen: Gaus folgen durh 0: s Ae

[eß ift, laut Meldung des ,W. T.

Ratibor, 19. Juni. Der Wasserstand der Oder beträgt J B.*“, der H ¿eute tellen durchbroche

n; die Mannschaften der dort tationiert 9 zur Wiederherstellung des Senates tona ischer Seite arbeiten die Feuerwehren und Genie,

Oder

Massen von Heu. Das Grundwasser

ohnungen

haden angeridtet, ind vers 150 Häuser der Gemeinde Wolowice

ammbrüche. Den

eldern angerihtete Schaden ist sehr bedeutend. He fällt das Wasser langsam. Veute Pest, 20. Juni. bahn abermals solhe Beschädigungen, zwischen Galgócz-Lipótvar und Szered eingestellt werden mußte. Die Verkehrs\törungen auf der Linie Trentschin-Teplit-Zsolna werden vor- aussihtlich innerhalb einer Woche behoben sein. Im G Waaaflusses sind neuerdings zahlreiche Ortschaften übershwemmt, Stadt Komorn Wasser in die Häuser, die Saatfelder vernichtet. Bergszeg ist vollständig übershwemmt, die konnten sih kaum retten. Jn den am Flußufer gelegenen Gemeinden von Pistyan bis Szered sind viele Häuser t Sb 7 In Bergszeg ist eine Frau mit zwei Kindern ertrunken: der ständig übecschwemmt. Auch ócz treffen Nachrichten über Hochwasserschäden ein.

Durch das Hochwasser erlitt die Waagthal[. daß der Gesammtverkehr

ebiete des.

ist gefährdet. Jn Galgócz drang das in der Umgegend sind

ewohner

rt Piflyan ist voll- aus den Ortschaften südlih von Gal- Das Komitat Die Stadt Lipto-Szent-

dauert troß des Sinkens des Waagflusses In dem Dorfe Pistyan sind die Infolge des

sich ablehnend verhaltende

Bevölkerung

Orts

Szents-

mehrere

Schutzarbeiten sind Lipto -

Die Verheerung bei Der Viehstand hat arg gelitten;

Der d Wiesen überttat D ebenfalls aus- wemmt.

Das Fürstliche Ministerium hat, meldet, eine vom 26. Mai datierte Ver- es sind 62 Arten aufgeführt bei Ausnahmen können

chwalben gezählt.

Troppau, 19. Juni. Von den bei der Grubenkatastrophe in Karwin Verwundeten sind, wie storben. Die Gesammtzahl der Todten beträgt nunmehr 235; hiervon befinden sih 214 noch in den Gruben. Die Analyse ergab, daß gegen- wärtig die Grubengase nur noch 3% Sauerstoff enthalten, woraus geschlossen wird, daß der Brand im Erlöschen sei.

„W. T. B.* meldet, zwei ge-

St Petersburg, 19. Juni. Bei Bugulma, Gouvernement Ssamara, ereignete si, wie der „Voss. Ztg." telegraphiert wird, ein fürchterliches Ün g[ück, Voi ß j Schaar von siebzig jungen Burschen und Mädchen die mangelhafte Fähre zur Ueberfahrt über den Fluß Ick. In der Mitte sank die Fähre; . nur 25 Insassen vermochten si zu retten. i ertranken, da die Nichtschwimmer die Schwimmenden zum theil mit in die Tiefe zogen.

Vom Volksfejt zurückehrend, benußte eine

45 Personen

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

Schauspielhaus. 168. Vorstellung. Das Winter- märchen. Schauspiel in 5 Aufzügen von William Shakespeare, nah der Uebersezung von Franz von Dingelstedt und Schlegel-Tieck. Musik von Friedrich u Tanz von Emil Graeb. Anfang

r

Dentsches Theater. Donnerêtag: Der Herr Senator. Anfang 7&4 Uhr. Crettag: Zum leßten Male. Romeo und Julia. onnabend: Der Herr Senator. L: Zum leßten Male. Der Weg zum erzen. Am Sonnabend, 30. Juni, findet die leßte Vor- 0 unter der Direktion von Adolph L'Arronge att.

Berliner Theater. Donnerstag: Zum leßten Male. Goldfische. Anfang 74 Uhr.

Freitag: Zum leßten Male. Wilhelm Tell. (Ludwig Barnay.)

Sonnabend: - Zum leßten Male. Minna von Barnhelm.

Für die leßten 6 Vorstellungen beginnt der Billet- verkauf {on Montag, 25. Juni.

Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten-

burg. Donnerstag : Zu volksthümlichen Preisen. Zum 180. Male. ugend. Ein Liebesdrama in 3_Akten von Max Halbe. In Scene geseßt von Sigmund Lautenburg. Parquet 2 A Anfang

r. “Freitag und folg. Tage: Dieselbe Vorstellung.

_ Konzerte.

Kroll's Etablissement. Donnerstag: Privat- Verausftaltuung. Künstlerfest zum Besten der Kinder-Volksküchen. Anfang 6 Uhr.

Freitag: Doppel - Konzert. Neues Orchester :

B Prill. Kapelle der Garde - Jäger (Potsdam)..

irigent : Lüttich. Anfang 64 Uhr. : Sonnabend: Sommerfest ehemaliger Angehöriger der 2. Garde- Infanterie-Brigade.

Auf der bedeckten Terrasse am Königsplaß:

Restaurant, Café, Wein- und Bier-Ausschank bei

freiem Entrée.

Familien- Nachrichten.

Verlobt: frelio Se von Brandenstein mit Hrn. Amts-Assessor Frei i Doberan). Frl. Sophie von Unruh mit Hrn. A Georg Klawiter (Schweidnißz—Mör-

ingen).

Verehelicht: Hr. Regierungs-Assessor und Spezial--

Kommissar Heer mit Frl. Maria Mittelstedt (Oppeln). Hr. Stabêarzt Dr. Max Jander mit Frl. Klara Gehlig (Breslau).

Geboren: Eine 140 Wilten). ; (Breslau). Hrn. Kommerzien-Rath Wilhelm Moll (Brieg).

Gestorben: Verw. Fr. Landrath Auguste von Böhl, geb. von NRantau (Zudwigelu, s Hr. Rittmeister a. D. und Ritterguts Max Gustav Leopold Freiherr von der Go! Sardienen). Hrn. Polizei-Nath Karl Kiewiß Tochter Martha (Breslau). Hrn. James Alexander Freiherrn Speck von Sternburg Töch- terhen Alexandra (Lüßzschena).

Redakteur: Dr. H. Klee, Direktor. Berlin:

Verlag der Expedition (Scholz).

Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Fünf Beilagen (einschließliGß Börsen-Beilage).

errn Ludvig von Meerheimb

Tochter: Drn von Gottberg: Hrn. Regierungs-Rath Ges"

d

zum Deutschen Reichs-Anz

Erste Beilage

Berlin, Mittwoch, den 20. Juni

eiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

1894,

M 143.

Personal-Veränderungen.

Königlich Preuftische Armee.

Offiziere, Portepee-Fähnrihe x. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. Neues Palais, 16. Juni. Frhr. v. M ems, Gen. Maj. und Kommandeur der 31. Inf. Brig., zum Kommandanten von Altona und über die in Hamburg garnisonierenden Truppen ernannt. Stoezer, Oberst und Kommandeur des 2. Thüring. Inf. Negts. Nr. 32, unter Ernennung zum Kommandeur der 31. Inf. Brig., v. Voigt, Oberst à la suite des 2. Großherzogl. Hess. Drag. Regts. (Leib-Drag. Regts.) Nr. 24 und Kommandeur der 16. Kav. Brig., v. Unruh, Oberst à la suite des Kaiser Franz Garde-Gren. Regts. Nr. 2 und be- auftragt mit der Fuhrung der 39. Inf. Brig., unter Ernennung zum Kommandeur dieser Brig., Frhr. v. Sauerma, Oberst à la suits des Hus. Regts. Graf Goeßen (2. Schles.) Nr. 6 und Kommandeur der 22. Kav. Brig., v. Bojanowsky, Oberst à la suite des Inf. Regts. von Stülpnagel (5. Brandenburg.) Nr. 48 und Kommandant von Magdeburg, v. Heydebreck, Oberst à la suite des Inf. Regts. Nr. 128 und beauftragt mit der Führung der 71. Inf. Brig., unter Ernennung zum Kommandeur dieser Brig., Frhr. Schilling von Canstatt, Oberst und Kommandeur des Inf. Regts. von Lützow (1. Rhein.) Nr. 25, kommandiert zur Vertretung des Kommandeurs der 21. Inf. Brig., unter Ernennung zum Kommandeur dieser Brig, Stern, Oberst à la suite des Feld-Art. Regts. von Peucker (Sdlef.) Nr. 6 und Kommandeur der 11. Feld-Art. Brig., Hahn, Oberst à la suite des Westpreuß. Feld-Art. Regts. Nr. 16 und Kommandeur der 3. Feld-Art. Brig., zu Gen. Majors befördert. Graf v. t. Goltz, Oberst und Kommandeur des Garde-Jäger-Bats., zum Kommandeur des 2. Thüring. Inf. Regts. Nr. 32 ernannt. Frhr. v. Pletten- berg, Major und Kommandeur des Westfäl. Jäger-Bats. Nr. 7, in Vicder Eigenschaft zum Garde-Jäger-Bat. verseßt. v. Flotow, ajor und Bats. Kommandeur vom Inf. Negt. Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. 57, zum Kommandeur des Westfäl. Jäger-Bats. Nr. 7 ernannt. Maercker, Major aggreg. dem 6, Thüring. Inf. Regt. Nr. 95, als Bats. Kommandeur in das Inf. Regt. Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westf.) Nr. 57 einrangiert. v. Trotha, Oberst-Lt. und etatsmäß. Stabsoffizier des 2. Thüring. Inf. Regts. Nr. 32, unter Beförderung zum Obersten, zum Kommandeur des 3. Oberschles. Inf. Negts. Nr. 62 ernannt. v. Hoepfner, Oberst-Æ. und Bats. Kommandeur vom Kaiser Franz Garde-Gren. Megt. Nr. 2, als etatsmäß. Stabsoffizier in das 2. Thüring. Inf. Regt. Nr. 32 verseßt. Graf v. Bünau, Major vom Kaiser Franz Garde-Gren. Regt. Nr. 2, unter Entbindung von dem Kommando als Adjutant bei dem Gen. Kommando des Garde-Korps, zum Bats. Kommandeur ernannt. Frhr. v. Stein zu Nord- und Ostheim, Hauptm. und Komp. Chef vom 2. Garde-Regt. zu Fuß, als Adjutant - zum Gen. Kommando des Garde-Korps kommandiert. Frhr. v. Wangenheim, Hauptm. von demselben Regt., zum Komp. Chef ernannt. v. Loßberg, See LE von demselben Regt., zum Pr. Lt. befördert. Graf v. Schlieffen, Oberst-Lt., beauftragt mit der Führung des Inf. Regts. Graf Bülow von Dennewitz (6. Westfäl.) Nr. 55, unter Beförderung zum Obersten, zum Kommandeur dieses Regts, v. Scholten, Oberst- Lt. und Kommandeur des Garde-Schüßen-Bats., unter Beförderung zum Obersten, zum Kommandeur des 1. Großherzogl. Hess. Inf. (Leib- Garde-) Regts. Nr. 115, v. Pawlowski, Oberst-Lt. und etatsmäß. Stabsoffizier des Garde-Füs. Regts., zum Kommandeur des Garde- Schüßen-Bats., ernannt. v. Loewen feld, Oberst-Lt. und Bats.Kom- mandeur vom 3. Garde-Regt. zu Guß, als etatsmäß. Stabsoffizier in das Garde-Füs. Negt. verseßt. v. Thiesenhausen, Major aggreg. dem 3. Garde-Regt. zu Fuß, als Bats. Kommandeur- in dieses Negt. einrangiert. Roether, Oberst-Lt. und etatsmäß. Stabsoffizier des Füs. Negts. General-Feldmarschall Graf Moltke (Schlef.) Nr. 38, unter Beförderung zum Obersten, zum Kommandeur des Inf. Regts. Herzog von Holstein (Holstein.) Nr. 85 ernannt. v. Rentell, Major und Bats. Kommandeur vom Inf. Regt. Nr. 130, unter Beförderung zum Oberst-Lt., als etatsmäß. Stabsoffizier in das Füs. Regt. General - Feldmarschall Graf Moltke (Schles.) Nr. 38 ver- seßt. Grimm, Major aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 130, als Bats. Kommandeur in dieses Negt. einrangiert. Dallmer Oberst - Lt. und etatsmäß. Stabsoffizier des Inf. Negts. Keith (1. Oberschles.) Nr. 22, unter vorläufiger Belassung in dieser Stel- lung, zum Obersten befördert. M ejer, Oberst-Lt. und etatsmäß. Stabsoffizier des 7. Thüring. Inf. Regts. Nr. 96, unter Be- förderung zum Obersten, zum Kommandeur des Inf. Regts. von Lüßow (1. Rhein.) Nr. 2% ernannt. v. Krogh, Major und Bats. Kommandeur vom 2. Hannov. Inf. Negt. Nr. 77, unter Beförderun zum Oberst-Lt., als etatsmäß. Stabsoffizier in das 7. Thüring. Inf. Regt. Nr. 96 verseßt. Kremnih,. Major aggreg. dem 2. Hannov. Inf, Regt. Nr. 77, als Bats. Kommandeur in dieses Regt. einrangiert. Neumann, Oberst-Lt. à la suite des Inf. Regts. L rale TGV, marshall Prinz Friedrih Karl von Preußen (8. Brandenburg.) Nr. 64 und Kommandant von Pillau, der Charakter als Oberst ver- liehen. Biebrach, Oberst-Lt. z. D. mit dem Range eines Regts. Kommandeurs und Kommandeur des Landw. Bezirks Kiel, Schultzen, Oberst-Lt. z. D. mit dem Range eines Regts. Kommandeurs und Kommandeur des Landw. Bezirks Halle, Froelicch, Oberst-Lt. zè- D. mit dem Range eines Regts. Kommandeurs und Kommandeur des Landw. Bezirks Ma En, zu Obersten befördert. v. Bünau, Oberst-Lt. und etatsmäß. Stabsoffizier des Inf. Regts. von Stülpnagel 9. Brandenburg.) Nr. 48, mit der Führung des 4. Thüring. Inf. egts. Nr. 72, - unter O à la suite desselben, beauftragt. v. Stern, Major und Bats. Kommandeur vom Gren. Regt. König Friedrih Wilhelm 1V. (1. Pomm.) Nr. 2, unter Beförderung zum Oberst-Lt., als etatsmäß. Stabsoffizier in das Inf. Negt. von Stülp- nagel (5. Brandenburg.) Nr. 48 verseßt. v. Schon, ajor aggreg. dem Gren. Regt. König Friedri Wilhelm IV. (1. Pomm.) Nr. 2, als Bats. Kommandeur in dieses Regt. „einrangiert. Frhr. v. Liechtenstern, Oberst-Lt. und etatsmäß. Stabs- offizier des 4. Magdeburg. Infanterie - Regiments Nr: .67, mit der Führun des Leib-Gren. s König Friedrich Wilhelm II1. (1. Brandenburg.) Nr. 8, unter Stellung à la suite desselben, be- auftragt. Richter, Oberst-Lt. und Bats. Kommandeur vom 9. Westfäl. Inf. Negt. Nr. 53, als etatsmäß. Stabsoffizier in das 4. Magdeburg. Inf. Negt. Nr. 67 verseßt. v. d. Osten, Major aggreg. dem 5. Westfäl. Inf. Regt. Nr. 53, als Bats. Kom- mandeur in dieses Regt. einrangiert. Isenbart, Oberst-Lt. und etatsmäßiger Stabsoffizier des Gren. Regts. Kronprinz Friedrich Wilhelm (2. Schles.) Nr. 11, unter Verleihung des Ranges eines Regts, Kommandeurs, zum Kommandeur des Landw. Bezirks 11 Berlin ernannt. Budde, Oberst-Lt. und Bats. Kommandeur vom 3. Ober- \{les. Inf. Regt. Nr. 62, als etatômäß. Stabsoffizier in das Gren. Regt. Kronprinz Friedel Wilhelm (2. Schles.) Nr. 11 verseßt. rhr. v. Eberstein, Major aggreg. dem 3. DOerie), Inf. Negt. r. 62, als Bats. Kommandeur in dieses Negt. einrangiert. auer, Major und Bats. Kommandeur vom Inf. Regt. von R (3. Hess.) Nr. 83, unter Beförderung zum Oberst-Lt. als etatsmäß. Stabsoffizier in das Inf. Regt. vonBoyen (5. trie Nr. 41 Persept, Deinin ger, Major aggreg. dem Inf. Regt. von Witt E Hess.) Nr. 83, als Bats, Kommandeur in dieses Negt. einrangiert. rhr. Gans Edler Herr zu Putliß, Oberst-Lt. und etatsmäß.

Stabsoffizier des 7. Rhein. Inf. Regts. Nr. 69, unter Stellung zur Disp. mit Pension, zum Kommandeur des Landw. Bezirks Bonn, Behrens, Oberst-Lt. und Bats. Kommandeur von demselben Regt., zum etatsmäß. Stabsoffizier, ernannt. Günther, Major, aggreg. dem Inf. Regt. von Horn (3. Rhein.) Nr. 29, als Bats. Kom- mandeur in das 7. Rhein. Inf. Regt. Nr. 69 einrangiert. v. Dres ky Oberst-Lt. und Bats. Kommandeur vom Inf. Regt. Nr. 138, na Württemberg, behufs Verwendung als etatsmäß. Stabsoffizier im 8. Königl. Württemberg. Inf. Regt. Nr. 126 Großherzog Friedrich von Baden, kommandiert. B ecker, Major aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 138, als Bats. Kommandeur in dieses Regt. einrangiert. B rügg e- mann, Major und Bats. Kommandeur vom 3. Großherzogl. Hess. Inf. Regt. (Leib-Regt.) Nr. 117, Muelenz, Major à la suite des 3. Pa Inf. Regts. Nr. 58 und Direktor der Kriegs\{hule in Cassel, v. Wedel, Major und Bats. Komman- deur vom Königin Elisabeth Garde-Gren. Neat: Nr, : 3, Frhx. y. Senarclens-Grancy, Major und Flügel-Adjutant des Groß- herzogs von Hessen und bei Rhein Königliche Hoheit, v. Trotha, Major und Flügel-Adjutant des Herzogs von Anhalt Hoheit, zu Oberstlts. befördert. Geim, Major und Bats. Kommandeur vom 4. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 51, der Charakter als Oberst-Lt. verliehen. v. Bose, Major und Bats. Kommandeur vom Gren. Regt. König Friedri Wilhelm T1. (1. Schles.) Nr. 10, zum Kom- mandeur des Lauenburg. Jäger-Bats. Nr. 9, ernannt. Gomlicki, Major aggreg. dem Gren. Regt. König Friedrich Wilhelm In (1. Schles.) Nr. 10, als Bats. Kommandeur in dieses Regt. ein- rangiert. Runde, Major und Bats. Kommandeur vom Inf. Negt. Nr. 97, auf vier Monate zur Dienstleistung bei dem Bekleidungsamt des X V. Armee-Korps kommandiert. Rahn, Sec. Lt. vom 8. Ostpreuß. Inf. Regt. Nr. 45, zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, befördert. Noël, Major aggreg. dem Inf. Regt. Prinz Moriß von Anhalt - Dessau (s. Pomm.) Nr. 42, als Bats. Kommandeur in das Negt. dri v. Graeveniß, Sec. Lt. vom Inf. Regt. General - Aner hall Frinz Friedrih Karl von Preußen (8. Brandenburg.) Nr. 64 und tommandiert als Erzieher bei dem Kadettenhause in Potsdam, zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, befördert. Seger, Major ¿. D. und Bezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk T Berlin, in gleicher Eigenschaft zum Landw. Bezirk I1[ Berlin, Frhr. v. Ledebur, Hauptm. z. D. und Bezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk Kalau, in gleicher Eigenschaft zum Landw. Bezirk T“ Berlin, versetzt. v. Hartmann, Hauptm. und Komp. Chef vom 1. Hannov. Inf. Regt, Nr. 74, zur Wahrnehmung der Geschäfte eines Bezirksoffiziers bei dem Landw. Bezirk Kalau kommandiert. Jablonows ki, Major und Bats. Kommandeur vom 2. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 47, unter Stellung zur Disp. mit Pension, zum Kom- mandeur des Landw. Bezirks Muskau ernannt. Daliß, Major aggreg. demselben Regt., als Bats. Kommandeur in dieses Regt. ein- rangiert. Schulz, Hauptm. und Komp. Chef vom Füs. Negt. General- ahe Graf Moltke (Schles.) Nr. 38, unter Stellung zur isp. mit Pension, zum Bezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk Posen, v. Scheve, Hauptm. von: demselben Regt., zum Komp. Chef, er- nannt. Frhr. v. Nettelbladt, Pr. Lt. vom 1. Thüring. Inf. Regt. Nr. 31, in das Inf. Regt. Nr. 99, von Below, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 99, in das 1. Thüring. Inf. Regt. Nr. 31, verseßt. Petersen, Major z. D., zuleßt Hauptm. und Komp. Chef vom 3. Oberschles. Inf. Regt. Nr. 62, zum Bezirk8offizier bei dem Landw. Bezirk Rendsburg (Heide) "ernannt. v. Hagen, Pr. Lt. vom 5. Thüring. Inf. Regt. Nr. 94 (Großherzog von Sachsen), zum Hauptm. und Komp. Chef, von Haeften, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, befördert. v. Hel- molt, Hauptm. z. D. und Bezirksoffizier bei dem Landw. Bézirk Worms, in gleicher Eigenschaft zum Landw. Bezirk Frankfurt a. M. VereEs Bender, Hauptm. z. D., zuleßt Komp. Chef im Inf. Negt. von Lüßow (1. Rhein.) Nr. 25, zum Bezirks-Offizier bei dem Landw. Bezirk Worms ernannt. Lessing, Pr. Lt. vom Inf. Regt. von Lüßow (1. Rhein.) Nr. 25, zum Hauptm. und Komp. Chef, Laas, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, Becker, Pr. Lt. vom Inf. Negt. Nr. 136, zum Hauptm. und Komp. Chef, Fouquet, Sec. Lt, von demselben Regt., zum Pr. Lt., vor- läufig ohne Patent, --- befördert. Men de, Hauptm. und Komp. Chef vom 2. Hess. Inf. Regt. Nr. 82, in das Inf. Regt. Nr. 137 verseßt. Homann, Hauptm. à la suito des Inf. Regt. Nr. 131, als Komp. Chef in das 2. Heff. U: Regt. Nr. 82 einrangiert. Mat - thia s, Haupt. und Komp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 128, unter Stellung zur Disp. mit Pension, zum Bezirks-Offizier bei dem Landw. Bezirk Danziz, Hüb ner, Hauptm. von demselben Negt., zum Komp. Chef, ernannt. Röpell, Sek. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt.,, vorläufig ohne Patent, befördert. Franke, H i; von 1. Thüring. Inf. Reat. Nr. 31, zut Komp, «Chef ernannt. Graf v. Westary, Sec. Lt. von demselben Negt., zum Pr. Lt, Mellinghoff, Pr. L. vom Niederrhein. Füs. Negt. Nr. 39, zum Hauptm. und Komp. Chef, befördert. Schaumann, Pr. Lt. vom Inf. Regt. von Voigts - Rheß (3. Hannov.) Nr. 79, unter Entbindung von dem Kommando als Inspektions-Offizier bei der Kriegsshule in Engers, zum Hauptm. und Komp. Chef, v. Jahn, Pr. L. von demselben Negt., zum überzähl. Hauptm., befördert. Berg, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 99, unter Beförderung zum Pr. Lt. und unter Belassung in dem Kom- mando als Erzieher bei dem Kadettenhause in Oranienstein, in das Inf. Regt. von Voigts-Rheß (3. Hannov.) Nr. 79, Pauli, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Fretherr von Dans (3. Westfäl.) Nr. 16, in das 4. Nicdersclesische Inf. Regt. Nr. 51, v. Chammier- Glisczinski, Sec. Lt. vom Kaiser Alexander Garde-Gren. Regt. Nr. 1, iín das 1. Thüring. Inf. Regt. Nr. 31, Korn, Port. Fähnr. vom Füs. Regt. Prinz Heinrich von Preußen (Brandenburg.) Nr. 39, in das Inf. Negt. Nr. 131, Schwarz, charakteris. Port. Fähnr. vom 1. Hans. Inf. Regt. Nr. 75, in das 2, Bad. Feld-Art. Regt. Nr. 30, verseßt. Dietlein, Major aggreg. dem Inf. Negt. von Manstein (Schleswig.) Nr. 84, als aggreg. zum Füs. Regt. Königin (Schleswig-Holstein.) Nr. 86, verseßt. v. Desfeld, ode und Komp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 129, dem eat., unter Beförderung zum überzähligen e regte: v. Wedel, Hauptm. von demselben NRegt., zum Komp. Chef er- nannt. Schleenstein, Pr. Lt. vom 6. Bad. Inf. Regt. Kaiser riedrih IIT. Nr. 114, unter Belassung in dem Kommando als E Öffizier bei der Kriegs\hule in Glogau, in das Inf. Negt. Nr. 129, Eid, Pr. Lt. vom Füs. Regt. Prinz Heinrich von reußen (Brandenburg.) Nr. 35, in das 6. Bad. Inf. Regt. Kaiser riedri 111. Nr. 114, verseßt. v. Kleist, Sec. Lt. vom Füs. einri von Leugen Rae Nr. 35 und kom- mandiert als Komp. Offizier bei der Unteroff. Vorshule in Neubreisach, zum Pr. Lt. befördert. Busse, Hauptm. und Komp. Cbef vom Jäger-Bat. Graf Yorck von Wartenburg (Ostpreuß.) Nr. 1, dem Bataillon, unter Beförderung zum überzähl. Major, ‘aggregiert. rhr. v. Richthofen, A Lt. vom Jäger-Bat. von Neumann 1. Schles.) Nr. 5, unter Beförderung zum Hauptm. und Komp. Chef, in das Jäger-Bat. Graf Yorck von Wartenburg (O tpreuß.) Nr. 1 verseßt. von Wissmann, Sec. Lt. vom Jäger-Bat. von Neu- mann (1. Schles.) Nr. 5, zum Pr. Lt., v. Blücher, Sec. Lt. vom Großherzogl. Mecklenburg. ger - Bat. Nr. 14, zum üb Pr i:

egt. Prinz

erzähl. . Lt, befördert. Suhle, Hauptm. und Komp. Chef vom Füsilier-Regiment von Steinmey (Westfäl.) Nr. 37, dem

Regiment, unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregiert. Großer, Pr. Lt. von demselben Regt., zum Hauptm. und Komp. Chef befördert. Bauer, Pr: Lt. vom 7. Bad. Inf. Regt. Nr. 142, in das Füs. Regt. von Steinmetz Qa) Nr. 37 verseßt. Gansen, Sec. Lt. vom 7. Bad. Inf. Regt. Nr. 142, zum Pr. U. befördert. Tillessen, Hauptm. und Komp. Chef vom 5. Rbein, Inf. Regt. Nr. 65, dem Regiment, unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregiert. Krönig, Pr. Lt. von demselben Regt.,, zum Hauptm. und Komp. Chef, Hübner, Sec. L. von demselben Regt., zum r. Lt, befördert. v. Brauchit\ch, Hauptm. und Komp. hef vom Großherzogl. Mecklenburg. eat Nr. 14, dem Bataillon, unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregiert. Frhr. v. Massenbach, Hauptm. vom Jäger-Bat. Graf Yorck von Wartenburg (Osftpreuß.) Nr. 1, als Komp. Chef in das Großherzogl. Mecklenburg. Jäger -Bat. Nr. 14, Mumssen, Pr. Lt. vom Lauenburg. Jäger-Bat. Nr. 9, in das Jäger-Bat. Graf Yorck von Wartenburg (Osftpreuß.) Nr. 1, verseßt. Ziegner, Sec. Lt. vom Lauenburg. Jäger-Bat. Nr. 9, zum Pr. Lt. befördert. Rieß\ch, Hauptmann und Komp. Chef vom 3. Toleng, Inf. Real Nr. 71, dem Negt., unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregtert, Pleßner, Pr. Lt. von demselben Negt., zum Hauptm. und Komp. bef, v. Hanstein, Sec. Lt. von demselben Regt. und kommandiert a Komp. Offizier bei der Unteroff. Schule in Potsdam, zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, befördert. Noell, Hauptm. und Komp. Chef vom Königs-Ins. Regt. Nr. 145, dem Regt., unter Beförde- rung zum überzähl. Major, aggregiert. Frhr. v. Ziegesar, Hauptm. von demselben Regt., zum Komp. Chef ernannt. Sch{ulze, Sec. Lt. von demselben Negt., zum Pr. Lt., vorläufig ine Ps befördert. v. Oerßen, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Negt. von Stülp- nagel (5. Brandenburg.) Nr. 48, dem Regt., unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregiert. Vett, Pr. Lt. von demselben egt, zum Hauptm. und Komp. Chef befördert. Rauth, Königl. Württemberg. Pr. Lt., kommandiert zum Jaf. Regt. Nr. 129, zum Inf. Negt. von Stülpnagel (5. Brandenburg.) Nr. 48 übergetreten. Saxe, Pr. Lt. vom Füs. Regt. Königin R Nr. 86, in das Inf. Negt. Nr. 129 verseßt und gleichzeitig zur Dienstleistung bei einer Militair-Intendantur kommandiert. Krupka, Sec. Lieut. vom Füs. Negiment Königin (Schleswig-Holstein.) Nr. 86, zum Prem. Lieut. befördert. Döring, Hauptm. und Komp. Chef vom Gren. Regt. König Sriedrih ITII. (1. Oftpreuß.) Nr. 1, dem Regt., unter Beförderung zum überzähl. Major aggregiert. ‘v. Wedel, Hauptm. von dem- selben Negt., zum Komp. Chef ernannt. Thierry, Sec. Lt. vom 2. Nassau. Inf. Regt. Nr. 88, Passauer, Sec. Lt. vom Gren. Negt. König Friedrich Wilhelm I. (2. Oftpreuß.) Nr. 3, zu überzähl. Pr. Lts. befördert. v. Wyszecki, Hauptm. und Komp. Chef vom Gren. W König Friedrich Wilhelm 11. (1. Schles.) Nr. 10, in das Inf. Regt. von Horn (3. Rhein.) Nr. 29, Plehn, L und Komp. Chef vom Inf. Regt. von Horn (3. Rhein.) r. 29, in das Inf. Regt. Herzog Friedri Wilhelm von Braun- schweig (Offfries.) Nr. 78, v. Kleist, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Regt. Herzog Friedrih Wilhelm von Braunschweig (Ost- fries.) Nr. 78, in das Gren. Negt. König Friedrich Wilhelm I1.

(1. Schles.) Nr. 10, verseßt.

Krüger, Pr. L. vom 2. Pes Inf. Régt. Nr. 82, unter Entbindung von dem Kommando als Komp. Offizier bei der Unteroff. Vorschule in Jülich, zur Dienstleistung bei einer Militär-Jntend., Winzer, Sec. Lt. vom 8. Rhein. Inf. Regt. Nr. 70, als Komp. Offizier zur Unteroff. Vorschule in Jülih, kommandiert.

v. Zimmermann, Oberst-Lt. à la suite des 1. Großherzogl. Hes Drag. Regts. (Garde-Drag. Negt.) Nr. 23 und vom

eben-Etat des Großen Generalstabes, zum Mitgliede der Studien- kommission für die Kriegsschulen ernannt. Wolpmann Hauptm. à la suite des Inf. Regts. Nr. 140 und Lehrer bei der Kriegsschule in Met, als Komp. Chef in das Inf. Regt. Nr. 99 verseßt ; derselbe verbleibt bis zum Schluß des laufenden Kursus noch als kom- mandiert in seiner bisherigen Stellung. Wegener, Hauptm. und Komp. Chef im Inf. Regt. Nr. 99, unter Stellung à la suite des Negts., als Lehrer zur Kriegsshule in Danzig, v. d. Knesebeck, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. E von O (3. Hannov.) Nr. 79, in das Füs. Regt. Graf Roon (Oftpreuß. Nr. 33, Bahrfeldt, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Regt. von Lüßow (1. Rhein.) Nr. 25, in das Inf. Regt. von I (3. Hannov.) Nr. 79, von Schmidt, Hauptm. und Komp. Che vom Inf. Regt. Prinz Moriß von Anhalt-Dessau (5. Pomm.) Nr. 42, in das Inf. Reat. von Lüßow (1. Rhein.) Nr. 25, v. Holly u. onienßieß, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Regt. Graf werin (3. Pomm.) Nr. 14, in das Inf. Regt. Prinz Moriß von Anhalt-Defsau (5. Pomm.) Nr. 42, Küchler, Hauptm. à 1a suits des 1. Nafsau. Inf. Regts. Nr. 87 und Lehrer bei der Kriegsschule in Danzig, als Komp. Chef in das Inf. Regt. Graf Schwerin (3. Pomm.) Nr. 14, verseßt. Buhle, Hauptm. und: Komp. Chef vom 4. Großherzogl. Hess. Inf. Regt. (Prinz Karl) Nr. 118, kom- mandiert zur Wahrnehmung der Geschäfte eines Bezirksoffiziers bei dem Landw. Bez. Siegen, unter Stellung zur Disp. mit Pension, zum Bezirksoffizier bei diesem Landw. Bezirk ernannt. Grunert, Hauptm. à la suite des 8. Rhein. Inf. Regts. Nr. 70 und Lehrer bei der Kriegs\hule in Met, als Komp. Chef in das 4. Großherzogl. Hess. Inf. Regt. (Prinz Carl) Nr. 118 verseßt; derselbe verbleibt bis zum Schluß des laufenden Kursus noch als kommandiert in seiner bisherigen Stellung. Glahn, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Negt. von Courbiòre (2. Posen.) Nr. 19, unter Stellung à la suits des Regts., als Lehrer zur Kriegs\hule in Meß verseßt. Frhr. von Bodenhausen, Hauptm. aggreg. demselben Regt., als ren Chef in dieses Regt. einrangiert. Barre, Hauptm. und Komp. Chef vom 5. Bad. Inf. Regt. Nr. 113, unter Stellung à la suits des Regts., als Lehrer zur Kriegs\hule in Meß, v. Shüßlet, Hauptm. vom 6. Rhein. Inf. Regt. Nr. 68, unter Entbindung von dem Kommando als Adjutant bei der 57. Inf. Brig., als Komp. Chef in das 5. Bad. Inf. Regt. Nr. 113, verseßt. v. Wißleben I., Pr. L. vom Garde-Füs. NRegt., als Adjutant zur 57. Inf. Brig. kom- mandiert. Siemers, Prem. Lieut. vom Hus. Regt. Fürst Blücher von , Wahlstatt (Pomm.) Nr. 5, von dem Kom- mando als Insp. Offizier bei der Kriegs\hule in Meß mit dem 1. Juli d. JIs., v. Falckenberg I., Prem. Lieut. vom Inf. Regt. von Stülpnagel (5. Ce, Nr. 48, von dem Kommando als Insp. Offizier bei der Kriegsfhule in Danzig, von Tresckow, Pr. Lt. vom Braunschweig. Dil e Nr. 17, von dem Kommando als Insp. Offizier bei der Kriegs|hule in Anklam, v. Ranyau, Pr. Lt. vom Großherzogl. Mecklenburg. Gren. Meg Nr. 89, von dem Kommando als Bureau-Chef und Bibliothekar bei der Kriegs\hule in Anklam, entbunden. v. Bernhardi, Pr. Lt. vom 3. Garde-Regt. . F., unter Eg von dem Kommando als Insp. Offizier bei der Kriegsshule in Anklam, als Bureau-Chef und Bibliothekar bei derselben Kriegsschule, v. Boss e, Pr. Lt. vom Braunschweig. Hus. Regt. Nr. 17, Frhr. v. Puttkamer, Sec. Lt. vom Füs. Regt. General-Feldmarschall Prinz Aburae von Dres ] nnov.) Nr. 73, als Jnsp. [lier g egsshule in Anklam, raf v. Hoym, Pr. Lt. vom Königin Elisabeth Garde-Gren. Regt. Nr. 3, als Insp. Offizier zur e ule in DaPa, kommandiert. v. Deul d N Sis Bilehrer bel ber np Rei A dem Kommando a eitlehrer bei der s ilt ent- bunden. Vogel v. Falckenstein, Sec. Lt. vom Hus. Regt. Kaiser