1894 / 145 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[1539 Actiengesellshast

Crimmitshauer - Consumverein.

Sonnabend, den 14, Juli a. e., Abends S Uhr, findet im Saale des „Odeum* eine außer- ordentlicze Generalversammlung statt.

T AIERA:

1) Verlesen der Protokolle des Auffichtsraths, fowie D assung hierüber; Verzinsung der Geschäftsantheile stillen Mitglieder betr. ;

3) Anträge von Aktionären, wel@ße bis zum 10. Juli a. c. fchriftlich beim Vorstande ein- ureichen find;

4) Umfrage.

Crimmitschau, den 22. Juni 1894.

Der Vorstand. Der Aufsichtsrath. Carl Pilz. Emil Heft. Aua. Jul. Wunderlich. Wilh. Kürschner.

[19529] Actienzuckerfabrik Wabern.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zur ordentlichen Generalversammlung, welche am Dienstag, den 10. Juli a. e., Vormittags L Uhr, im Saale des Hotel „König von Preußen“ (Chr. Manz) hierselbst abgehalten werden soll, er- gebenst eingeladen.

FageSorduung: j

1) Vorlegung des Jahres-Ab|clusses, Verlesung des Geschäftsberihts und Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes. _

2) Beschlußfassung über die Ausloofung von Prioritäten. j

3) Zessionen von Aktien.

4) Verschiedene Mittheilungen.

Gelegentlih der Generalversammlung werden au die Nachzeihnungen auf die auf 10 Sabeé pflicht- mäßig zu bauenden Ueberrüben entgegengenommen.

Der Auffichtêrath. H. E. von Stockhausfen.

unserer

[19557] s Maschinen- & Armaturen Fabrik

vorm. C. Louis Strube

Actien - Gesellschaft, Magdeburg- Buckau. Die Herren. Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurch zu der am Mittwoch, den 11. Juli cr., Mittags 12 Uhr, in dem Geschäftslokal der Ge- fellshaft in Bucktau stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesorduung : | 1) Vorlegung der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos und des Geschäftsberichts pro 1893/94, | 2) E der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos, Beschlußfassung über die Ertheilung der Entlastung und Festseßung der Dividende, 3) Aufsichtsrathswoahl, 4) Reviforenwahl.

Zur Ausübung des Stimmrechts müssen die Aktien resp. Depotscheine der Reichsbank bis zum 7. Juli cr., Abends 6 Uhr, bei der Kasse der Gesellschaft, oder bei den Herren Born & Busse in Berlin, oder beim Magdeburger Bankverein, Klincfsieck, Schwanert & Co. in Magdeburg gegen Empfangschein deponiert werden, an welchen Stellen au zugleich der Geschäftsberiht entgegen- genommen werden kann.

Berlin, den 21. Juni 1894.

Der Auffichtsrath. Philipsthal.

[19554] Bonnex

gemeinnüßige Actien Bau Gesellschaft. Einladung zu der Generalversammlung der Aktionäre am Mittwoch, 11. Juli, Abends 5 Uhr, im großen Nathhaussaale. Tagesordnung : 1) Bericht über die u der Gesellschaft. 2) Pelleag der Bilanz und der Dividende, owie Entlastung des Kassenführers. 3) Verkauf von Immobilien. 4) Wahl des Vorstandes und der Revisoren. Die im Artikel 239 des Gesehes vom 18. Juli 1884 vorgeschriebene. Offenlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Berichts erfolgt im Geschäftslokale des Bankhauses Fonas Cahn während der Zeit von 2 Wochen vor der Generalversammlung und kann jeder Aktionär in dieser Zeit Abschrift der genannten Stücke auf seine Kosten verlangen; ebendaselbst werden gegen Hinter- legung dexr Aktien zwei Stunden vor der Ver- sammlung die Eintrittskarten ausgegeben. Bonn, den 21. Juni 1894. Der Vorstaud.

[19194

] iel-Edernsörde-Flensburger Eisenbahn-Gesellschaft.

Dans, Bei der am 12. d. M. stattgehabten Ausloosung

der für 1894 zu amortisierénden Prioritäts- Obligationen der diesseitigen Gesellschaft sind die folgenden Obligationen ausgeloost : 1) Aus der Prioritäts-Anleihe L. Emission: Obligation Nr. 206 30 107 ünd 223" zu je 500 4, ë « 933 und 661 zu je 1000 M, ü « 895 zu 2000 M 2) Aus der Prioritäts-Auleihe Ix. Emission: Obligation Nr. 136 319 und 221 zu je 500 M, y e 409 zu 1000 M, welche somit am 2. Januar 1895 von der dies- seitigen Kasse eingelöst werden. N Von den im Jahre 1893 ausgeloosten Obligationen find folgende Stücke zur Rückzahlung bislang nicht präsentiert : / / / Aus der Prioritäts-Anleihe 1. Emission : Obligation Nr. 132 und 213 zu je 500 4, « 622 zu 1000 MÆ, „- ‘823 zu 2000 | Die Rückzahlung | exialat nah dem Neunwerthe egen Auslieferung der Obligation nebst Talon und Zinskupons an den Präfentanten. j Kiel, den 18. Juni 1894. Die Direktion. Kleybö cker.

[19472] Hafendampfschiffahrt A. G., Hamburg. Außerordentliche Generalversammlung

Antrag dés Auffichtsraths: Zulage für den Direktor, am Sonnabend, den 7. Juli 27 Uhr, Patriotishes Gebäude, Zimmer Nr. 31. Der Aussichisrath. I. A.: Semler Dr.

[19530] Die Kommanditisten der

Tiegenhöfer Dampsschiffahrts Gesellschaft H. Stobbe &

werden hierdurch zu einer außerordeutlichen Generalversammluug auf Montag, den 16G. Juli 1894, Nachmittags 5 Uhr ins Deutsche Haus zu Tiegenhof eingeladen. Tagesordnung: 1) Ernennung von drei persönlih haftenden Ge- fellshaftern, 2) eventuell Ergänzungs8wahlen für den Auf- sihtsrath. Tiegenhof, den 20. Juni 1894. Dex persönlich haftende Der Auffichtsrath. esellschafter: J. Hamm. R. Vollerthun. Adolph Claassen. Ed. Vollerthun. Heinr.Stobbe.

[19533 Gasbeleuchtungs-Aktien-Gesellschaft

zu Burgslädt.

Das Direktorium beruft die E ordeut- liche Generalversammlung der Äktionäre obiger Gesellschaft auf Mittwoch, dex 25. Juli £894, Abends 8 Uhr, in das als Versammlungslokal bestimmte, in der I. Etage des Gasthofs „zum Adler“ in Burgstädt gelegene, mit Nr. 10 bezeichnete Zimmer.

Das Versammlungslokal wird um 18 Uhr zum Einlaß der Betheiligtéèn geöffnet und um 8 Uhr

geschlossen. Tagesorduung :

1) Vortrag des Geschäftsberihts, der JFahres« rednung 1893/94, der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrehuung, nach Befinden Richtigsprechung der- selben. 2) Bestimmung über die Höhe des dem Reservefond zu überweisenden Betrags. 3) Bestim- mung der Höhe der Dividende. 4) Wahl zur Er- gänzung des Aueschusses und der Stellvertreter.

Anträge, welche außerdem noch in der General- versammlung zur Berathung und Beschlußfassung tommen sollen, sind bis zum 8. Juli v. F. bet dem Unterzeichneten einzubringen.

Die Aktionäre haben sich beim Eintritt in das Verfammlungslokal durch Vorzeigen ihrer Aktien zu legitimieren.

Geschäftsberiht, Bilanz, Gewinn- und Verlust- rednung liegen im Geschäftslokale der Gesellschaft (Expedition des unterzeichneten Vorsitßenden) vom 10. Juli d. I. an zur Einsicht der Aktionäre aus.

Burgstädt, den 19. Junt 1894.

Das Direktorium derx Gasbeleuchtungs: Aktien - Gesellschaft daselbst. Mechtsanwalt Klinger, Vorsitzender.

[19477]

Bilanz-Konto per 31. Dezember 189283, Debet. An Hotel-Grundstüks und Einrichtungs-Konto Wil- helmstraße 70 a. 6 1 498 136.35 Kassa-Konto, Kassenbestand . . ,„ 4 203.75 Hypotheken-Konto z 34 000.— Effekten-Konto, Effektenbestand 8 044 525,30 Interims-Konto 6 368.75 Mobilien-Konto 2 227.— Verlust- und Gewinn-Konto . , 87 344.54 A6 9 676 3805.69 Credit. : Aktien-Kapital-Konto . . . . M 1 250 000.-— Melervesonds-Konto 1... 8 742.79 L U d r 44 150,— Neport-Konto, report. Effekten , 93 545.40 Konto-Korrent-Kto., Kreditores abzügl. Debitores 8280 367.50 M6 9616 80569 Pexlust- unnd Gewinn-Konto per U, Dezember 18982. Debet. Bortrag aus 1892 M, 478 553.44 Unkosten-, Zinsen- u. Steuern-Kto. 432 155.63 Konto - Korrent - Konto, Abschrei- bungen dubios. Forderung. . . 341.85 Neservefonds-Konto I ...,. 44150.— A 9595 200.92 Credit. Per Cffekten-Konto, Gewinn . : « Miethsertrag- u. Provisions-Kto. 92 055.83 « Bilanz-Konto e 187.344,54 é. 955 200.92

. 6 (T5 800.55

Verlin, den 24. März 1894. Á Hüuser- & Grundvesil;-Aktien-Gesellschaft.

Weber.

[19239]

* Schiffs: u. Maschinenbau- Aktiengesellschaft

vorm. Gebrüder Schult u. vorm. Bernh. Fischer

u Mannheim.

Zusatzanträge von Aktionären zur Tages- ordnung der ordentlichen Generalversammluug am 30. Juni 1894: ; 5

1) Beschluß über Ausgabe von Prioritäts-Aktien bis zu 100 000 4 zur Verstärkung der Be- trieb8mittel; dementfprehend Abänderung des 2 5 der Gefellschaftsftatuten.

2) Zuwahl zum Aufsichtsrath.

Mannheim, den 21. Juni 1894.

. ; Der Auffichtsrath. Ioh. Lud. Langeloth.

[19558] Aktiengesellshaft Sachsenhaus zu Göttingen.

Generalversammlung der Aktionäre Mittwoch, den 11, T 1894, Nachmittags 5 Uhr, im Sachsenhause in Göttingen.

Tagesorduung : 1) Bericht über das Verwaltungs8jahr 1893/4. 2) Rechnungsablage und Entlastung des Vor- standes und des Aufsichtêraths. 3) Neuwahl des Aufsichtsraths. 4) Neuwahl des Vorstandes.

Northeim, den 20. Juni 1894.

Der Vorsitzende des Aufsichtsraths: Kricheldorff.

L S L V R

C f T La

Ex

7) Erwerbs- und Wirthschasts- Genossenschaften.

Keine.

5) Niederlassung 2c. vou Nechisauwälten. [19409]

In der Anwaltsliste des unterzeichneten Amts- gerits ist heute der Rechtsanwalt Karl Hermann Unuger in Deuben eingetragen worden.

Döhlen, am 18. Juni 1894.

Königlih Sächsisches Amtsgericht. (Unterschrift.)

[19408] Vekanntmachung. : Der Rechtsanwalt Landsberg in Posen ist nach Aufgabe seiner Zulassung in der Liste der bei dem

Beltgen Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte ges Ö

Posen, den 19. Juni 1894, Der Präsident des Königlichen Landgerichts,

9) Bank - Ausweise.

Keine.

(R R SOUABELE K ERE F S5 N D E K R E F UE S SC T S? D 5 Q 10) Verschiedene Bekanut- machungen.

[18393]

Hauptversammluttg der (Gegenseitigkeit : Verficherungsgeselischaft vou 1855 iu Leipzi Mittwoch, den 27. Juni 1894, Nachmittags 4 Uhr, im Bureau der Gesellschaft, Noßstraße 6. Tagesordnung : 1) Geschäftsberidht. 2) Neuwahl für die ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtsrathes : Herren Schuldirektor Dr, Helm, Versicherungsbeamter Kunkel, Zimmer- meister Päßig, Buchdruckereibesißer Akermann und Prokurist Leonhard. Das Direktorium der

„Gegenseitigkeit“ Versicherungsgesellshaft von 1855,

Dr. Kreßschmar. Dr. Wolf.

[19492] Preußische Boden-Credit-Actien-Bank,

Status am 21. Mai 4894, Kassa- und Wechsel-Bestand ; (Erworbene Hypotheken . « 199 021 805. Eellen:VDeaung: .… «. 9866500, Effekten-Bestand ae I B, A 500 000. GWrunditudg- Konto «149970 7 46 216 639 7392, P assiva. De F Go 2E. Extra-Reserve- Fonds . 800 000. inkl. ausgelooste . Dividenden und Kupons E L 1444054. 6 Diverse Passiva A216 639 732, 88 Berlin, den 31. Mai 1894.

Activa. M 4661 946. Darlehen gegen Hypotheken- u. A 37 998. Eigenes Bankgebäude, Voß- O S z 695 728. 6 VMTtien-KaPAE A 630 O00 000: Unkündbare Hyoothekenbriefe, : Ee 174 828 975. STCDITOTCS 3 791 456. Die Direktion.

[19556]

Generalversammlung

der

Allgemeinen Renien =

Austalt zu Stuttgart.

Nachdem tie Nechnung des Jahres 1893 gcprüft ift, erlaubt sich der Verwaltungërath in Voll- ztebung des § 150 der Statuten die nach § 145 der leßteren stimmberechtigten Mitglieder der

Allgemeinen Renten-Anstalt auf

Mittwoch, den 4. Juli d. J.- Vormittags A1 Uhr, in das Anstaltsgebäude, Tübingerstraße Nr. 26 hier, zu der diesjährigen ordentlichen Generalversamm-

lung einzuladen.

Gegenstaud der Tagesordnung ist die Abhör der leßten Jahreêrehnung nebst den Anträgen wegen Vertheilung einer Dividende auf die verschiedenen Betheiligungsformen, tin welcher Beziehung wir

auf den Rechenschaftsbericht Bezug nehmen.

Der Rechenschaftéberiht kann auf. dem Bureau der Anstalt und bei den Agenten von nächster

Woche ab in Empfang genommen werden. Stuttgart, den 19. Juni 1884.

Der Verwaltungsrath.

S R R R O B A E E L L A E E e I Ta E R e RA

Abonneme1

auf

R S A fist 214 Le D P A N N L) f R E T u E E e e Í d t=

den

Anhaltischen Staats-Nuzeiger.

Der „Anhaltische O das in Anhalt am weitesten verbreitete, k

è tägli erscheinende Blatt bringt in seinem er

ten (amtlichen) Theil alle Anzeigen aus dem Gebiete F

M der gesammten Herzoglichen Hof- und Staatsverwaltung, sowie alle Beförderungen, Ordens- und F M Titelverleihungen, alle gerichtliwen und anderen Verkäufe, Verpachtungen und, was besonders für F s Gewerbetreibende wichtig, alle Submissionen, handelsrichterlichen und polizeilihen Bekanntmachungen, F m sowie alle sonstigen amtlichen Publikationen der Hof-, Staats- und Gemeindebehörden 2c.; außer-

Y dem erhalten die Abonnenten des „Staats-Anzeigers“ die Geseß-Sammlung, die amt- | q lichen und stenographischen Protokolle des Laudtags und der Landessynode u. \. w. gratis als f

V besondere Beilagen.

Der zweite (nichtamtliche) Theil gewährt den Abonnenten in gedrängter Kürze in sah- F Y lih gehaltenen Nachrichten fortgefezt eine allgemeine Uebersicht über den Gang und die Bedeu- # tung der politischen Ereignisse, während interessante Lokalartikel, spannende Novellen und Nach- F A richten aus allen Gebieten des Lebens zur Unterhaltung und Belehrung den übrigen Theil des |

Blattes bilden.

Inserate à Zeile 15 Pf. finden im „Anhaltischen Staats-Anzeiger“ die weiteste Verbreitung.

Abonnementspreis vierteljährlih 1 Mark 90 Pf.

Ezxpeditiou des „Anhaltischen Staats-Anzeigers“.

Fe R T E Dtr P R

Bekanntmachung.

Wir bringen hiermit zur öffentlihen Kenntniß, daß der auf den 21. Juni d. I. festgeseßte

Beginn der Ziehung der

VIIL Marienburger Geld- Lotterie

des Vereins für die Herstellung und Auss{chmückung der Marienburg auf

Donnerstag, den 18. Oktober 1894

verlegt wird.

Die Ziehung wird an dem genannten Tage Vormittags 9 Uhr im hiesigen Nathhaufe beginnen

und an dem folgenden Tage fortgeseßt und beendet werden.

Der Vorstand : des Vereins für die Herstellung ünd Ausschmückung der Marienburg.

Danzig, den 20. Juni 1894.

y. -Goßle r.

Kühne.

Marienburger Loose à /(. 3,— (Porto und Liste 30 5 extra) ‘empfiehlt und verseudet das General-Debit

| Carl

Heintze, : Berlin W. aer den iden 9

P A s p P E 4 Cr T T O E 410) SE T L RILE + R E DLEe D L R T R F BALAT Es RIEIDI N e A E L ERAR 10 30 (T T ORUE 47)

Gew. à 90 000 = 90 000 M. ,r 30 000 = 30 000 ,, 15000 = 15 000 u 6000 = 12000 p 3000 = 15 000 ,, 1500 = 18000 ,, 600 = 30 000 pt 150 = 30 000 ee 60 = 60000

er T O 90000 ? 15 —= 15 000 1

3372 Gewinne 375 000

Karden. Sprehsaal.

zum Deutschen Reichs-

M 145.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den ndels-, Geno Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au in E befonderen L

Central-Handels-Register für das Deu

Dritte Beilage

Berlin, Freitag, den 22. Juni

Das Central - Handels - Register für das Deutsche eide kann dur alle Post - Anstalten, für

Berlin auch dur die Königliche Expedition des Deutschen Rei

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32 bezogen werden.

und Königlih Preußischen Staats-

enschafts-, Zeichen- und Muster-

latt unter dem Titel

Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1894.

Registern, über Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-

tiche Reich. (or: 1454)

Das Central - Handels - Negister für das Ee Reich erscheint in der Regel tägli. -— Der a

Bezugspreis beträgt L Æ 50 S Insertionspreis für den Naum einer Drudzeile

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“

Deutsche Brau - Industrie. Berlin. Offizielles Organ des Deutschen Braumeister- und Malzmeister-Bundes, des Vereins der mitileren und kleinen Brauereien der Norddeutschen Brausteuer- emeinschaft, des Leipziger Bezirksvereins vom Deutschen Brauerbunde, des Thüringer, des Erz- ebirgifchen, des Voigtländischen und des Chemnitzer Brauer-Vereins, des L E des Freiberger und des Niederlausißer Brauer- un älzer-Bereins, fowie des Hopfenbau-Vereins zu Neutomischel und der Sektion VI. Berlin der Brauerei- und Mälzerei- Berufsgenossenschaft. Nr. 33. Inhalt: Der Veredelungsverkehr inländischer Brauereien. Flüs- sige Kohlensäure zum Avsschank des Bieres. Oberlausißer Brauer- und Mälzer-Verein. Die Lage der deutschen Brauindustrie und die Nothwen- digkeit der Staffelsteuer. Hopfenberichte. Ver- mishtes. Geschäfts- und Arbeitsmarkt.

Volkswirthschaftlihe Zeitschrift Die Sparkasse. Organ des Deutschen Sparkafsen- Verbandes. Herausgeber: Dr. W. Schaefer, Pro- N an der Technischen Hochschule zu Hannover.

r. 295. Inhalt: Die Sparkassen und der Personalkredit. Leistungen der Sparkassen auf dem Gebiet der Wohnungsfrage. Sparkassenwesen. Schlesischer Sparkassen-Verband. Vergessene Spar- hefte. Aus Dramburg, Lauenburg i. Westpr., Düsseldorf, Schleswig, Dresden, Ratibor, Sulingen, Worbis, Mannheim. Geld- und Kreditwesen. Die Edelmetallproduktion von 1891 und 1892. Oeffentliche Anleihen. Anleihescheine des Provinzial- verbandes der Provinz Westpreußen. Genofssen- schaftswesen. Landwirtb schaftlihe Genossenschaften. Versicherungswesen. Die Kapitalansammlung im deutshen Versicherungswesen. Bücherschau. Die preußishe Stempelsteuer, von M. Nathke. Die Mißachtung des Geldes in Preußen, von Egon j Mittheilungen der WVer- mittelungsstele des Hannovershen Sparkafsen- verbandes. Vermischtes. Der Buekel als Spar- kasse. Die Sparbüchse unter dem Dach. Stellen- nachweis. Kursbericht.

Allgemeine Brauer- und Hopfen- Zeitung. Offizielles Organ des deutschen Brauer- bundes, des Bayerischen, Württembergishen und Badischen Brauerbundes, des Thüringer Brauer- vereins und des Deutschen Braumeister- und Malz- meister-Bundes. (Verlag von J. Carl in Nürnberg.) Nr. 69. Inhalt: Die Bierbrauerei in der nord- deutschen Brausteuergemeinshaft. Deutscher Be- rufsgenossenshaftstag. Verfahren zur Herstellung von Blokeis. Hopfenbau in Canada. Tages- chronik. Hopfenmarkt, Gerstenmarkt. Briefkasten.

Friedrich Georg Wieck’s Deutsche illu- strierte Gewerbezeitun g. (Verlag von Carl Grüninger in Stuttgart.) Fr. 25. Inhalt: valtet die Bücher in Ordnung! Erfolge des Be- ähigungsnachweises.* Ueber die Pflege der Kunst- Industrie in Frankreih. Sparsam, aber nicht Teinlih sein. Die Lehre vom Umlauf der Güter. Kistenbänder aus Draht mit Oesen. Säg- Feilenführung. Beleuchtungskörper der amerika- nischen Kunstindustrie. —- Verfabren zum Härten und Färben des Holzes. Verschiedenes. Vom Büchertisch.

„Glückauf“. Berg- und Hüttenmännische Zeit- chrift. Organ der deutschen Bergbau-Vereine, ge- leitet von den General-Sefretarien Dr. Reismann- Grone, Dr. Lehmann, Dr. Mohs. Nr. 47. In- halt: Dr. Karl Owhsenius: Mutterlaugensalzlager am Dorm. Untersuchung eines großen Capell- Gruben-Ventilators auf Zehe Holland bei Watten- scheid i. W. Technisches: Kombinierte Zentrifugal- pumpen und elektrishe Motore im Bergbau. Die Beschaffenheit der Spektren in hohen Tempera- turen. Löthen von Aluminium. Die Kohlen- ablagerungen des Blount Mountain in Alabama. Patentbericht. Marktberihte. Vereine und Versammlungen. Vermischtes: Personalien. Berg-Polizeiverordnung, betreffend Ausbildung der

ergleute im Ober-Bergamtsbezirk Dortmund. Verkehr mit Sprengstoffen. Ein weiterer Beitrag zur Untersagung von Schürfarbeiten.

Haudels - Register.

Die )andelsregistereinträge über Aktiengesellschaften und Kommanditgesellshaften auf Aktien werden nah Rang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträ e aus dem Königreich Sah en, dem Königreich ürttemberg und dem Gro herzog- thum Hessen unter der Rubrik O resp.

tuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, Mittwochs bezw. Sonn-

abends, die leßteren monatli.

[19047] Aachen. Bei Nr. 1988 des Gesellschaftsregisters, woselbst die offene Handelsgesellhaft unter der

irma „Gebr, Gerst“ mit dem Siße zu Aachen | f

gerieihnet steht, wurde in Spalte 4 vermerkt: Der G aufmann Jsaak Kamp in Aachen ist durch Tod aus der Bandelögesellf aft ausgeschieden. Aachen, den 16. Juni 1894. Königliches Amtsgericht. V.

: [19046]

Aachen. Vei Nr. 940 des Gesellschaftsregisters,

woselbst die offene Handelsgesellshaft unter der

Firma „Kamp «& Cie“ mit dem Sitze zu Aachen

verzeichnet steht, wurde in Spalte 4 vermerkt: Der

Kaufmann Jsaak Kamp zu Aachen is dur Tod aus der Handelsgesellschaft ausgeschieden.

Aachen, den 16. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. V.

[19314

Aschersleben. Die unter Nr. 483 ae

Firmenregisters eingetragene Firma Paul Jung-

nickel mit dem Siß in Aschersleben, Inhaber!:

Kaufmann Paul Jungnickel in Chemniy i. S,, ist

heute gelö\{cht worden.

Aschersleben, den 4. Juni 1894. Königliches Amtsgericht.

[19313]

Aschersleben. Die unter Nr. 472 unseres

Firmenregisters élngerragene Firma J. Kelhoffer

mit dem Siß in Aschersleben, Inhaber: Kauf-

mann Joseph Kelhoffer, früher in Aschersleben jetzt in Nürnberg, ist heute gelö\{cht worden. Aschersleben, den 12. Juni 1894. Königliches Amtsgericht.

[19315] Aschersleben. Unter Nr. 443 unseres Firmen- registers, woselbst die Firma S. Weiß mit dem Siß in Aschersleben, Inhaber Kaufmann Wilhelm Bernstein daselbst, verzeichnet steht, is heute Folgendes eingetragen worden :

Die Firutà ist in Wilh. Bernstein verändert, vergleiche Nr. 489 des Firmenregisters.

Gleichzeitig is unter Nr. 489 unseres Firmen- registers die Firma Wilh. Bernstein mit dem Siß in Aschersleben und als deren Inhaber der Kauf- mann Wilhelm Bernstein in Ascherêleben eingetragen worden.

Aschersleben, den 12. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

EBallenstedt. [19048] Handelsrichterliche Bekanntmachung.

Auf Fol. 108 des Handelsregisters is heute fol- gender Vermerk eingetragen worden:

Der Kaufmann Selmar Meyer sen. zu Harzgerode ist verstorben; seine Erben, als :

1) die Wittwe des Fabrikbesißers und Kauf- manns Selmar Meyer, Fanny, geborene Wolff, zu Harzgerode,

2) die Chefrau des Kaufmanns Selmar Sonnen- feld, Bertha, geb. Meyer, daselbst,

3) die Chefrau des Kaufmanns Cerf, Hedwig, geborene Meyer, zu Halle (Saale),

4) die Chefrau des Kaufmanns Selmar Meyer jun., Anna, geborene Meyer, zu Harzgerode,

5) der Kaufmann Hans Meyer zu Menden,

6) Fräulein Elsbeth Meyer zu Harzgerode,

7) der Kaufmann Friß Meyer daselbst,

8) die minderjährige Martha Meyer daselbft, bevormundet durch die Wittwe Fanny Meyer, geborene Wolff, daselbst,

find als Gesellschafter in die offene Handelsgesell- schaft L. Meyer jun. & Co. zu Harzgerode eingetreten.

f Zur Zeichnung der Firma sind dieselben nicht be- ugt. /

Hiernach ist der Gesellshafter Kaufmann Selmar Meyer jun. zu Harzgerode nur allein zur Zeichnung der Firma berechtigt.

Ballenstedt, den 18. Juni 1894.

Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht. Klinghammer.

Bartenstein. Befanntmachung. [19308]

In das Handelsregister D. des unterzeichneten Anrtsgerichts ist unter Nr. 168 eingetragen, daß der Kaufmann Rudolf Schmidt zu Bartenstein für seine Che mit Lydia Kloebbe durch Vertrag vom 6. Juni 1894 die- Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen hat und dem Vermögen der Lydia Kloebbe und allem, was sie später durh Erb- chaft, Geschenke, Glücksfälle oder sonst erwirbt, die Eigenschaft des vorbehaltenen Vermögens beigelegt ist.

Bartenstein, den 12. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. I.

Barth. Bekauntmachung. __ [19501)

In das hiesige Gesellschaftsregister is zufolge Verfügung vom 16, Juni 1894 an demselben Tage eingetragen worden:

Laufende Nr. 16.

Firma der Gesellschaft: Aktien - Gesellschaft

Franzburger Südbahn.

Siy der Sie Barth. N

Nechtsverhältnisse der Gesellshäft: Die Gesellschaft ist eine Aktiengesellshaft. Datum des Gesellschafts- vertrages ist: Barth, der 6. April 1894. Aus- ertigung des durh notarielle Verhandlung fest- aestellitn Gesellschaftsvertrages befindet sich Blatt 1 des Beilagebands. [

Gegenstand des Unternehmens is der Bau und Betrieb einer mit Maschinenkraft zu betreibenden, zur Beförderung von Personen und Gütern be- stimmten Kleinbahn von Velgast nah Tribsees.

Grundkapital der Gesellshaft beträgt 9 000 (Eine Million fünftausend) 4 und ist zerlegt in 1005 Aktien, welhe über je 1000 (A und auf den Inhaber lauten und in 339 Stück Prioritäts-Stamm-Aktien und 670 Stück Stamm-Aktien zerfallen.

Die Stamm-Aktien folgen den Prioritäts-Stamm- Aktien und haben nicht eher Anspruch auf eine Dividende als bis die Prioritäts-Stamm-Aktien aus dem Reingewinn eine Dividende von 49/9 er- halten haben. Wenn die Prioritäts-Stamm-Aktien in einem Jahre nicht die Dividende von 49% erhalten haben, so wird der daran fehlende Betrag aus dem Reingewinn späterer Jahre vorweg nach- gezahlt. Der dann verbleibende Üebershuß ist zu- nächst zur Deckung derjenigen Ausfälle zu verwenden, welche dieStamm-Aktien in den Vorjahren durh Bezug einer niedrigeren Dividende als 49% gehabt haben, demnächst aber auf alle Aktien gleihmäßig zu ver- theilen. Leßterenfalls is die Gesellschaft indeß be- rechtigt, diesen Uebershuß zur Amortisation der Prioritäts-Stamm-Aktien zum Kurs von 100 9% zu verwenden. Im Falle der Liquidation der Gesell- chaft werden aus der nah Deckung aller Schulden und Verpflichtungen verbleibenden Liquidationsmasse zunächst auf die Stamm-Prioritäts-Aktien bis zu 1009/6 vertheilt, sodann erhalten die Stamm-Aktionäre gleisals bis zu 100 9/6.

Der etwaige Uebershuß der Masse "wird auf alle Aktien gleihmäßig vertheilt. 2:2 -

Der Vorstand kann aus einer bis drei Personen bestehen. Die Wahl der Vorstandsmitglieder erfolgt durch den Aufsichtsrath. Von den Personen des Vorstandes kann eine besoldet sein. Leßtere führt dann den Vorsiß; andernfalls wählt der Aufsichts- rath den Vorsitzenden des Vorstandes.

Zur Zeichnung der Firma der Gesellschaft ist, so lange der Vorstand aus einem Mitgliede besteht, dessen oder seines Stellvertreters Unterschrift, wenn aber der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, die Unterschrift des Vorsitzenden oder seines Stell- vertreters erforderlich.

Alle Ausfertigungen seitens des Vorstandes er- folgen unter Firma der Gesellshaft mit dem Puiege „Direktion“. Die vom Aufsichtsrathe ausgehenden Schriftstüke werden von dem Vorsißenden oder dessen Stellvertreter in der Ausfertigung rechtsgültig voll- zogen.

Die Berufung der Generalversammlung der Aktionäre geschieht durch öffentlihe Bekanntmachung durch den Aufsichtsrath oder den Vorstand. Die Berufung muß drei Wochen vor dem anberaumten Termin, wobei der Tag der Einberufung und der- jenige der Versammlung niht mit zu rechnen sind, unter Mittheilung der Tagesordnung erfolgen.

Die Berufung einer außerordentlichen General- versammlung muß geschehen, wenn Aktionäre, deren Antheile zusammen mindestens den 20. Theil des Grundkapitals darstellen, in einer von ibnen unter- zeichneten Eingabe unter Angabe des Zwecks und der Gründe die Berufung verlangen.

Zur Theilnahme an den Generalversammlungen sind nur diejenigen Aktionäre berehtigt, welche vor der Bersammlung ihre Aktien in der im § 17 des Gesellschaftsvertrags bezeihneten Weise deponieren.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur den Deutschen Reichsanzeiger und das ¿Franzburger Kreisblatt. Die Bekanntmachungen werden von dem Vorstande oder soweit der Gesell- schaftsvertrag diese bestimmt durch den Aufsichtsrath erlassen. Sie gelten als rechtsverbindlich erlassen, wenn sie einmal veröffentlicht sind.

Die Gründer sind:

1) der Provinzialverband von Pommern,

2) der Kreis Franzburg,

3) der Geheime Kommerzienrath Friedrih Lenz zu Stettin, 5

4} der Königliche Eisenbahn-Bauinspektor (be- urlaubt) Karl Fuchs zu Stettin,

5) der Kreis Grimmen,

6) die Stadt Tribsees, Í i

7) der Wirklihe Geheime Nath Excellenz Graf Behr-Negendank auf Semlow, , L

8) der Rittmeister a. D. und Rittergutsbesißer R von Stumpfeld-Lilienanker auf Behrens- agen, :

9) der Kamerar Theobald Berg zu Barth,

10) der Majoratsbesizer Hugold von Behr-Negen- dank zu Kavelsdorf, - 11) der Majoratsbesißer Graf Axel, Wachtmeister zu Bassendorf, j j

12) der Gutspächter Max Liß zu Weitenhagen, 13) der Gutsverwalter Bernhard Wegener zu Koitenhagen,

14) der Rittergutsbefißer Adolf Landsdorf, E 15) der Rittergutspächter Heinrih Never zu Kavelsdvrf, 5 : i

16) der Rittergutspächter Ludwig Reimer zu

Navenhorsft, e 17) der Fabrikdirektor Otto Brandenburg zu

Dk vtà

Eggerß zu

arth.

Sämmtliche Aktien sind durch die Gründer über- nommen worden. E

Der Vorstand besteht gegenwärtig nur aus einer Deren Z nämli dem Kommerzienrath Carl Wallis u Barth.

| Die Mitglieder des Auffichtsraths find:

1) der Königliche Landrath Hans Dietrich von Zanthier zu Franzburg, Borsißtender,

h der Landesrath Johannes Sarnow zu Stettin, 3) der Landesbaurath Emil Drews zu Stettin,

für das Viertelj

. Einzelne N -—- L nzelne Nummern kosten 20 g.

4) der Rittergutsbesißer Gustav Birnba Oldendorf, flellvertretenttee Vorsitender, E

9) der Fabrikdirektor Dr. Adolf Friedri Otto S M Es E

ingetragen zufolge Verfügung vom 16. Juni 1

am 16. Juni 1894. una R 1E

Barth, den 18. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. 19190

Barmen. Unter Nr. 958 des Firmen. cles wurde heute zu der Firma S. Floß vermerkt, daß das Handelsgeschäft dur Vertrag auf den Kauf- mann Heinrih Floß jun. in Barmen übergegangen, welcher dasfelbe unter unveränderter Firma E , Sodann wurde unter Nr. 3318 desfelben egisters eingetragen die Firma Hh. Floß und als deren Inhaber der Kausmann Heinrich Floß jun. hier.

Demnächst wurde unter Nr. 1059 des Prokuren- LegEES die der Ehefrau Heinrih Floß, Josefine, geb. Cordt, ertheilte Prokura gelöscht.

Varmen, den 15. Juni 1894. Königliches Amtsgericht. L.

Bergheim. __ Vekauntmachung. [19049] Zufolge Verfügung des Königlichen Amtsgerichts dahier vom 15. Juni 1894 ist heute in das Han- dels-Firmen-Register bei der unter Nr. 24 eingetra- genen Firma „Rheinische Bronce und Metall- waarenfabrik Joh. Heiur. Welke in Bedburg“ Folgendes eingetragen : „Die Firma ist erloschen.“ und in das Prokuren-Register unter Nr. 7, wo- selbst die von der vorbezeihneten Firma dem Kaukf- mann Friß Baum zu Bedburg ertheilte Prokura verzeihnet steht: „Die Prokura ist erloschen.“ Bergheim, den 16. Juni 1894. / _ Hagemann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Berlin. Handelsregister [19552] des Königlichen Amtsgerichts L zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 18. Juni 1894 if am 20. Juni 1894 în unserm Firmenregister unter Nr. 25 209 die Firma: __ Parfümerie Union Grote & Co, gelö\{cht worden. Zufolge Verfügung vom 19. Juni 1894 sind am 20. Juni 1894 folgende Eintragungen erfolgt : In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 14 805, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma : : Albert Kerfin «& Co. aba dem Siße zu Berlin vermerkt steht, einge- ragen: / Die Gesellschaft is dur gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst. Der Kaufmann Adolph August Paul Kobligk zu Berlin seßt das Handelsgeshäft unter un- veränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 26 057 des Firmenregisters. Demnächst is in unser Firmenregister ‘unter Nr. 26 057 die Handlung in Firma: Albert Kerfin & Co. mit dem Site zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Adolph August Paul Kobligk zu Berlin eingetragen worden. Die Gefellschafter der hierselbst am 1. April 1890 begründeten offenen Handelsgesellshaft in Firma: / BVernftein «& Callmann (Geschäftslokal: Mariannenplaß 13) sind: der Kaufmann Emil Bernstein und der Kaufmann Jacob Callmann, beide zu Berlin. Dies ist unter Nr. 14 821 des Gesellschaftsregisters eingetragen worden. ie Gesellshafter der hierselb am 1. Juni 1894 begründeten offenen Handelsgesellshaft in Firma: i A. « P. Rothschild (Geschäftslokal: Mittelstr. 23) sind: der Kaufmann Paul Rothschild in Wilmers- dorf und der Kaufmann Arthur Rothschild zu Berlin. Dies ist unter Nr. 14 822 des Gesellschaftsregisters eingetragen worden. n unser Firmenregister sind je mit dem Sitze zu Berlin . unter Nr. 26 055 die Firma: : Julius Lissauer (Geschäftslokal : Kochstraße 54) und als deren Inhaber der Kaufmann Julius Juda Marcus Lissauer zu Berlin, unter Nr. 26 056 die Firma: L E. A. Kuntze Geschäftslokal: Blumenstr. 70) und als deren nhaber der Pianofortefabrikant Otto Andreas Ernst Kunze zu Berlin, unter Nr. 26 060 die Firma:

Gustav Müller S Friedrichstr. 103) und als deren nhaber der Buchhändler Gustav Ferdinand Müller zu Berlin, unter Nr. 26 058 die Firma:

M. Senf

E eee Admiralstr. 14 und Markt- alle am Marheineke-Play Stand 41) und als deren Inhaberin die Handelsfrau Minna Senf, geborene Schröder, zu Berlin eingetragen worden. : em Franz Robert Senf zu Berlin ist für die- leßtgenannte Einzelfirma Prokura ertheilt, und ist dieselbe unter Nr. 10463 des Prokurenregisters ein-

geiragen worden.

i h gr Ï zus zattocrawetss u P GECI I I S E R E R E E E S E E E S S E ee E e i E H E T E T B

. «t desi A: tage; adi d N pi