1894 / 146 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E Mathildenhütte, Actien Gesellschaft für Vergbau & Hüttenbetrieb Harzburg.

Activa. Bilanz pro 31. Dezember 1893. Passiva.

(19752]

Allgemeine Nentenanstalt zu Stuttgart. Rechuungsabshluß auf 31. Dezember 1893. A

Mathildenhütte 1 084 786|—}} Aktien-Kapital... . 1 200 000|— A Harzburg G Ae ao des 528 000/— Diverse itim 84 423|—|| Anleihe-Zinsen . . .. . 13 350|— Bestände . 411 485 Neservefonds . . ¿ 240 000|— bitoren . . 169 346 Erneuerungsfonds für Hochöfen 1 100 000|—

Non 7516 Verfügungsfonds A 100 000|— O 1112540) auto. boot 420|— Effekten . . . 1 928 O es 188 303/78 Kautionen . j 300] -—- h Löhne S 13 01912 Vorausbezahlte Prämien 2270 Außecordentliche Reparaturen A 30 000 Aval on s 40 000/—/} Aval-Konto a 40 000— Unterstüßungsfonds R s 1 000 Gewinn- und Verlust-Konto-Vortrag 46 731 09

2 500 823 99

0 00 00 o D. W-M

S D Se E 0-70 - E226 M W 0.0 —S..6 9-10 D

2 500 823/99 Gewinn- und Verxlust- Konto pro 1898.

*

An Haewalkungs: Unkosten E S Á 32 387/85 ér: Gewinni loeteaa ; nsen ck 40 542/91] „, Gewinn aus: | nterhaltung ‘alter Gruben . . 231/58 der Noheisen-Produktion . e GDE O 6e v 6 o 4147/72 der Granulation . . Neuanlagen-Konto . ; 13 730/30 der Steinfabrikation . . Abschreibungen . . 42 300/34 der Flußspathförderung Dotierungen . ä 66 725/62) , Miethe und Pächte . Vortrag auf neue Rechnung ¿ 46 n

246 797/41 Harzburg, den 21. Juni 1894. Der Vörstaud.

W. Sudhaus. G. Wember.

[19762] Bekanntmachung. | 2) Herr W. Funke in Essen, stellvertr. Vor-

fißender,

In Gemäßheit des § 19 unseres Gesellschafts- 3) Gn G. Hilgenberg in Essen, Statuts bringen wir hierdurch zur öffentlichen 4) Herr H. Wippermann in Essen. Kenntniß, daß die e Herren den Aufsichts- Harzburg, s 21. Juni 1894. a unserer Gesellschaft bilden : Der Vorftaud

1) Herr C. Wolter in Essen, Vorsitzender,

der Act.-Gesellschaft Mathildenhütte.

7) Erwerbs- und Wirthschafts - Genossenschaften.

[19783] Bekanntmachung. :

Nach Vorschrift der §§ 31 und 133 des Genossenschaftsgeseßes vom 1. Mai 1889 bringen wir nachstehend die Bilanz vom 31. Dezember 1893, wie sie in der Generalversammlung vom 21. Juni d. F. genehmigt worden ist, zur öffentlichen Kenntniß.

Activa, Bilanz vom 31. Dezember _ 1893.

24620131 132 287418 D 55 a

8011/13 5103/11

246 797/41

Passiva.

1893 M | A 1893 | 31. | An n o 3E L | Per Gintuittsgeld-Kontb Dzbr. | Debitoren-Konto S A 9 377/20 0j Dzbr. | Geschäftsantheil- Kto. . .. 70 ú V 4994 11 | Kuedttoren-KoNto A. , [27 O. : : 4 501/85 | B 307/05 Debitoren-Konto-Korrent . 14 950/32 Uo Ricambio-Konto . 5 431/40 | D E O21887 Wechsel-Konto ... . . .1 1697 61 | E C8874 Effekten-Konto . . S B . [16 400/60 Erfyar.-Anst.-Eff.- -Konto . 617/85 | : L Korrent . |21 641 (9 Inventar-Konto. . 1 560 On SIRON O 923/92 Utensilien-Konto . 1 467/40 Dane On P doE0Os Geschäfts-Stellen-Konto 200/55 Meservefonds-Konto . . .. 138/94 MWaaren-Kouto 15 174/59 Crspar.-Anst.-Konto 845/33 | | Sparmarken-Konto . . 194/75 | | Spezial-Reserve O 178/65 | “i | Gewinn- und Verlust-Konto |___362/40 | Sa. (200159 | Sa. . 1 72.001/55

Am 1. Januar 1393 hatte unsere Geno senschaft 571 Mitglieder; im Laufe des Geschäfts- jahres 1893 find neu eingetret« en 19 Genossen, dagegen schieden aus: 97 dur Kündigung, 36 durch Aus- \ließung, 3 durch Tod, in Summa also 136, daher Mitgliederbestand am 1. Januar 1894: 454.

Das Geschäftsantheil- Guthaben erfuhr im Jahre 1893 6103 4 02 § Zuwachs, dagegen durch Abschreibungen und Nückzahlungen 6919 46 74 4 Abgang. Die Haftpflichtsumme verminderte sich im Laufe des Jahres 1893 um 81 600 4, sodaß die Haftpflichtsumme sämmtlicher Genossen am 1. Januar 1894, nachdem 19 Genossen neu zugetreten waren, sich auf 272 400 4 beläuft.

Berlin, den 22. Juni 1894.

Märkische Spar- uud Leih-Genosseuschaft Berlin, Eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Der Vorstand.

Born. Paul.

10) Verschiedene Bekanult- machungen.

Bekanntmachung.

m4 T 2. Q T0

[19788] Genosfsenschaftêbank der Berliner Südwest-Bürgerschaft Eingetragene Genosseuschaft utt beschränkter Haftpflicht. Gemäß § 97 des Geseßes vom 1. Mai 1889 werden | [17137] die Genossen zur Generalversammlung auf Durch Ablauf der zwölfjährigen D eriate wird Dienstag, den 3. Juli cr., die hiesige Vürgermeisterstelle am 1. November Abends 7 Uhr, d. Is. vakant. im oberen Saale des Klubhauses, Krausenstraße 10, | Das jährliche C ehalt be trägt 3600 M hierdurch eingeladen. Bewerber, welche das juristische Cxamen ab- Tagesordnung: gelegt haben oder längere Zeit im Verwaltungsdienst Beschlußfassung darüber, ob die bisherigen Mit- | thätig gewesen sind, wollen ihre Gesuche bis zum glieder des Vorstandes und des Aufsichtsraths | 15, Juli d. Js. an den Beigeordneten M. Jebsen beizubehalten ober andere zu bestellen find. einreichen. Berlin, den 20. Juni 1894. Apenrade, 9. Juni 1894. Der Vorstand. Der Magistrat. Haesler. Hering. /

[19765] Norddeut| ¡her Versicherungs :BVerein zu Nostod.

- Außerordentliche Generalversammlung am S SHeT 0 E d. a ags i c r, im Spiegelsaal der Tonhalle zu Nostock

In die Liste der beim unterzeichneten „Königlich: n Tagesordnung: Amtsgericht zugelassenen Nechtsanwälte ist heute ein- 1) Bericht des Vorstand es, getragen : : 2) Rechnungéabschluß und Bilanz pro 1893. der Gerichts- Assessor : Nichard Herrmann. Entlastung des Verw altungöraths und des Aken, den 21. Junt 1894. ' Vorstandes. Königliches Amtsgericht. Wahl zweier Verwaltungsrathsmitglieder. Le ad T ltaungen der révidierten Statuten und : Ubanderungen--der SS 4, 9, 7, 8, 15, 17, 18, [19695] Bekanntmachung. 10 96, 26. 34-28 37 und. 38 fowle Ab- Nr. 5522, Der Rechtsanwalt Nugust Luschta in änderungen ter Allgem. Versicherungs-Be-

Konstanz ist am 5. ds. Mts. gestorben und deshalb dingungen. : in der Liste der bei diesseitigem Landgericht zuge- 5) Wahl der Revisoren. lassenen Rechtsanwälte „Heute gelöscht worden. 6) Beschluß über eine nach § 19 al. 5 erledigte

Q C 7 P E N h E Konstanz, ren 19. Juni 1894. Stelle im Verwaltungsrath. Großh. Landgericht. Noftock, den 20. Juni 1894. F. Ll, d. Pr, : Verwaltungsrath. Eiselein. « Georg Wigand, - Borsite

N Niederl (afi [ut ug 2 A. von Nechtsanwälten.

[19694] Bekanntmachung.

[6963: 2, »]

Kafsecimpori u. Versandt an Private von Dr. Hart; naun, Kölu a. Rh. Preisl. frei.

9 Bank- Ausweise.

Keine.

stellungen auf unscr

j | l

|

Activa. Á t. A

A AnaltióncbauUde .. ... A ._, 255 000.— | b. Sonstige Liegenschaften E S Ce avie RAOOO E 0083-000.

L s 400-162 287156 3) Werthpapiere . . E éin ¿i P O7 855189 4) Darlehen in laufender Rechnung: a. gegen Werthpapiere als Faustpfand . . . b. gegen doppelte hypothekarishe Sicherheit .

5) Day]ehen auf kürzere, vorausbestimmte Zeit: a. gegen Policen als Faustpfand . . .. b. gegen Effekten und Pfandforderungen

6) (QQUDGBeN Vel Cert a e ae ses E 7) Wechsel im Portefeuille . . s e : ¿ 5) Unverfallene Zinsraten pr. E Dezember O S 814 337/86 9) Ausstände bei Agenten (größtentheils von Vorschüssen zur Rentenzahlung herrührend) . 152 749/32 10) Gestundete Prämien wegen ratenweiser Zahlung derselben: | A R ENLEN a Nd, Aal VeL|IMCTUUG s ee eie ee . 67 900.22 |

b. Lebensversicherung . . . N U . 413 560.89] 481 46111

Baarbestand der Haupt- und Kupons-Kasse A 180 712|— 12) Mobilien . : . : 12 400|— é Deckungskapital der in Rückversicherung gegebenen Summen . 50 127/92 14) Vorausbezahlte Pension der Nottenburger Wittwen-Kasse . 240

72 009 598 953

1) Grundbesig:

1525 809.08 | 502 399.47 | 2 028 208 :

. 762 400.19 . 282 345.84 | 1 044 746/03

251 061/19 1530 411/50

PassivVa. 1) Zur Auszahlung bereitliegende, noch niht erhobene Beträge: . Renten inkl. Dividende . . E b: Verfallene Kapital-LV 3ersicherungen inkl. Dividende . . c. Nückvergütung an die Erben gestorbener Mitglieder d. Sterbefälle der Lebensversiherung . . .. e. Pension der Ludwigs-Louisen- Siitling

Prämiensiberträge der Lebensversicherung - Prämienreserve : a. Renten- und Kapitalversichherung . 96 378 892.99 b. Lebensversicherung A C ODOPBAGIO c. Rottenburger Wittwenkasse E 51 221.36 â Ludwigs-Louisen-Stiftung s A 169-746.03 136 101 705 Cs Dividende, behufs späterer Vertheilung qutges rieben: a. Nenten- und Kapitalversicherung N N Lebenéversicherung A DIaNDbLiee Devasitailber: A: T N Va C B b. gegen Sparkassenscheine mit Kündigungsfristen h Pfandbriefe im Umlauf: a. à 49/6 infl. Zinsraten b. à 3149/9 infl. SZinsraten . A Vorausbezahlte Prämien .. S Pensionsfonds dêr Anstalts beamten : Reines Vermögen ‘der Anstalt. Stand der verschiedenen Neserve- und Sicherheits- Gi S des A über- wiesenen Reingewinns des Jahres 1893 mit. . . ; ; 478 956.90 | 4 877 695/56

72 009 598/93

. 991 028.31 . 136 532.08 3 300.82

40 457,16 204,—

« 120.198,97 . 442 759 44

29 746.801 596 705/21

836.72 90 484.78 | 8 612 321/50 . 16 950 207.13 |

3 143 763.30 120 093 970/43

1 950/71 261 287/66

Der Verwaltungsrath.

Uebersicht pro 1893 über die von der Allgemeinen Rentenanstalt zu Stuttgart im Königreich Preußen abgeschlossenen Versicherungen, _

Einlagen jährlide

486 882/01115 1 609 492/47

Versicbertes Veili®erte Kapital. Rente.

Bersicherungsformen. Zahl. h einmalige

Stand am 31. Dezember 1892... 9 80918 689 203/89 Abgang pr. 188 0 a «l, 4890 226 908/82) - 30279701 874507301 16 059/64 9 326] 8 463 345/07] 456 608/3114 300 S21S6| 592 839 83 : __ Zugang: | | E E MUGE Mee Ne. 24 58 758/11 1 628/20 Menten, nee Cn i 1744| 562 505134 | - 42 716/07 f Umwandlungen L ol 45 472/49 | -— 2 74466 Kapital-Versichetung e 152 18 945/86 06 183 618 /— Lebens- U. ben s-Bldiiia N 665 9 269/76 82 633/17]| 2 335 400|— tri BUgang ammel e a e O46: O04 O0 HD6 2519 018/— 50 303/43 Stand am 31. Dezember 1893 Ï 10 3721 9 158 296/63 919 8339| S6 643 136/26 Berlin, d. 19. Juni 1894.

3 329/116 2

(f î

4 84270

546 180 /76|T6

Ed. M öhrstedt, General- Vevollmächtigter für Preußen,

„Wresducr Anzeiger“,

Amtsblatt des Königl. Landgerichts, des Königl. Amts gerichts, des Königl. Hauptsteueramts, der Königl. Polizei - Direktion und des Nathes zu Dres sden, sowie des Gemeindevorstandes und Gemeinderathes zu Blasewiß.

Der -Dresduer 2 Anzeiger“, der als das aâlteste Dresdner Tageblatt bereits in seinem 164. Jahrgange im Verlage des unterzeihneten Königl. Sächs. Adreß-Comptoirs erscheint, umfaßt in seinem politischen Theile täglih eine Zusammenstellu ung der bedeutendsten thatsähliden Vegeben- heiten der Tagespolitik, aufkflärende politi che Artikel und eingehende e Ade As fowohl über die Ver- handlungen des Sächsischen Landtags als auch des Deutschen Neichst ags. Der unterhaltende Theil des ¿Dresdner Anzeigers“ verfolgt die Tagesneuigkeiten Dresdens, des ganzen Königreichs Sachsen, sowie der nächstgelegenen Länder; Er Vere serner Besprechungen aller wichtigeren ‘Verläinm- lungen, vermischte Nachrichten und umfaßt eine besondere, dem Theater, der Kunst und Wissenschaft ge- widmete Abtheilung.

Vermöge der noch in der Nacht dem „Dresdner Anzeiger“ zugehenden Drahtnachrichten ist derselbe in der Lage, auf jedem Gebiete stets das Neueste zu berichten; er veröffentliht unter anderem täglich die auf den vorherigen Tag lautenden Ee des Königl. Meteorologischen Instituts zu Chemniß, sowie die vollständige Gewinnliste aller Klassen der Königl. Sächs. Landeslotterie bereits am Mor gen des der Ziehung folgenden Tages.

In gleicher Weise berichtet der „Dresdner Anzeiger“ in einer besonderen BVörsen- Veilage über die an der Dresdner Börse notierten Kurse, sowie über die bis Abends telegrap hisch eingegangenen Schluß- und Abendkurfe der hervorragendsten Vörsenpläte, wie' auch über die Notierungen der größeren Getreidemärkte und bietet in dicfer vorzugsweise dem Handel und der Volkswirthschaft gewidmeten Ab- theilung werthvolle Nachrichten für den Geschäftsmann.

Der Ankündigungstheil è des „Dresdner Anzeigers“ enthält behördliche Bekanntmachuuagett, darunter die amtlichen Ziehungslisten der sämmilichen ausgeloosten Königl. Sächs. Staats- und der Stadts shuld\cheine, sowie allgemeine, nah feststehenden Abtheilun gen geordnete Auzeigen und erft freut fich permi ge dex ho 0 jeßt 16 000 Stück umfassenden Auflage des Blattes einer von Jahr zu Jahr zu- nehmenden Ausdehnung.

Die Einrück: tugégebühr für die sechs8mal gespaltene Burgiszeile 15 Pfennig, während die dreimal gespaltene Zeile unter der Abtheilung „Eingesandt““ mit 60 BVfennig berechnet wird.

Der Bezugspreis auf den „Dresdner Anzeiger“ beträgt innerhalb des Deutschen Neiches 4 Mark 50 Pfennig für das Bierteljahr, zu welchem Hetrage in Desterreih noch der Stempelzuschlag tritt. Außer in Deutschland und Oesterreich - Ungarn nehmen auh sämmtliche Postanstalten Italiens, Rußlands und der Schweiz, sowie der übrigen Länder inner- und außerhalb des Weltpostvereins Be- stellungen auf den „Dresdner Anzeiger“ entgegen.

Zu dem au 1. Juli 1894 beginnenden Vierteljahrsbezug ergebenst einladend, bitten wir, Bes Blatt bei dem zunächst gelegenen Postamte zu bewirken, und bemerken, daß die Ver- sendung des „Dresdner Anzeigers“ stets mit den ersten Eil- und Frühzügen erfolgt.

Dresdeu, tin Zuni 1894. Königl. Sächs. Adreß;-Comptoir. Hauptgeschäftsstelle: Altstadt, a. d. Kreuzkirhe 18 part. u. I. E PEHRGA Hauptstraße 17, 1.

[17916]

beziffert sch mit

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich

M 146.

chte Beilage

Berlin,

Titel

Preußischen Staats-Anzeiger.

Sonnabezd, deu 23. Juni

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Geno Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in einem besonderen S

1894,

L E: 1 und Muster-Registern, über Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan- att unter dem

Central-HandelZ3-Register für das Deutsche Reich. (x. 1164)

Das Central - Handels - Negister für das Deutsche Reis kann durch alle Post - Anstalten, für | gs

Berlin auch durch die Königlihe Expedition des Deutschen Rei

Anger s SW., Are nation tairicda e 32 begogen werden.

A

Patentblatt. Herausgegeben von dem Kaiser- lien Patentamt. Nr. 24. FInhalt : Patent-Liste: Anmeldungen ; Zurücknahme von Anmeldungen ; Ver- fagungen ; Ertheilungen : Uebertragungen; Aende- rung des Vertreters; Löschungen ; Patentschriften : Neudruck von Patentschriften.

Berliner Finanz- und Handels-Zeitung. Nr. 47. Inhalts-Uebersicht : Die nordamerikanische Krisis. Zuckerfabrik Körbisdorf. Weltpostmarke und Währungsschmerzen. (Eingesandt.) Neichs- bank. 33 9/6 Prioritäten der Schweizertschen Nord- bahn. Verloosungen. Berliner Kunstdruck- und Verlags-Anstalt Kaufmann. ugau-Wurschniger Steinkohlenbau-Verein. Sia Portland- Zementfabrik Mercur. Naumburger Braunkohlen- Aktiengesell\chaft. Deponierung der Obligationen der Königl. portugiesischen Eisenbahngesellschaft.

Apotheker-Zeitung, Organ des Deutschen Apotheker - Vereins. (Selbstverlag des Deutschen Apotheker- Vereins, Derlin) Nt. 47. Inhalt: Bekanntmachur.gen. Die Vorträge auf ‘ver fünften Wanderversammlung bayerischer Apotheker inMünchen. Die Nothwendigkeit der Selbst vereitung galenische Präparate. Tageënachrihten. —- Perfonalnotizen. Wißssenschaftliche Mittheilungen. Pharmazeu- tishe Gesellshaft. Bücherschau. Fragekasten.

Chemiker-Zeitung. Zentral - Organ für Chemifer, Techniker, Fabrikanten, Apotheker, ÎIn- enieure. Mit dem Supplement Chemisches tepertorium. Verlag der Chemiker-Zeitung in Côthen. Nr. 49. Inhalt: Zur Errichtung von Lehrstühlen für Elektrochemie an den preußischen Technischen Hochschulen. Vorschriften, betreffend die Prüfung für Nahrungêemittel.Chemiker. Zur Lage der chemischen Industriezweige Englands. Versammlung der im Dienst der österreichisch- ungarischen Zuckerindustrie thätigen öffentlichen Chemiker in Graz. Beiträge zur Analyse der Milch. Von Dr. Mats Weibull. Jahresberichte der chemischen Industrie: Fortschritte in der Zement- Industrie. Von Dr. L. Erdmenger. Sißzungs8- berihte. Chemische Gesellschaft zu Aachen. Patentbeschreibungen. Tages este. —— Literatur. Patentliste. Handelsblatt: Amtliche Ver- ordnungen. Handelsregister. Marì ftberidte. Handelsnachrichren.

Nr. 20 des Zentral- Anzeigers für die Zudcerindustrie der Welt (Albert Natkke's Berlags8buchhandlung, Magdeburg) hat folgenden SInhalí: Rundschau auf dem Weltmarkt für Zucker. Zukervorräthe Deutschlands. Der amerikanische Zuckertarif. Zur Lage des Zuker- marktes. Neue Zuckerfabriken. Generalver- fammlung des Vereins der Zuckertehniker. Die Dampfpflüge von John Fowler u. Co. Magdb deburg. Mittheilungen: Im sächsisch-thüring. Distrikt. Schwedische Rübe Agucterinduftrie. ibr und Ausfuhr von Zucker im Monat Mai. Auszeich- nung. Victoria (Australien). Fabrik. Nach- richten. -—- Patentliste. Auszüge aus den Patent- schriften. Biegsame Met tallschläuche.

Papier-Zeitung. (B Zerlin.) Nr. 47. úInhalt: Explosion von Kalzinier - Defen. Soda- fabrikation in England. Neisebriefe. Papier- fabrifation in Indien. Ladenverkauf von Blei- minen. Selbstreinigung von Flüssen. Papier- verarbeitungs-Berufsgenossenshaft, Papiermacher- Berufs ¿genossenshaft (Bericht der Sektion I1V.)

Berliner Typographische Gefellsczast. Zinkäßzung. —— Rücksendung der Ausftelungsgüter von Ant- weipen. Deutsche Erfindungen. Patentlisten. Neue Ge äfte und Geschäftsveränderungen. Handelskammerberichte 1893. Gefälligkeits-Accepte.

Abzahlungs-Geschäfte. Marktberichte.

Der Metallarbeiter. Eigenthümer und Herausgeber: Carl Pataky (Berlin). Nr. 47. Inhalt : Gewerbliche Rundschau. Die Geräthe und Maschinen a auf der Landwirthschaftlichhen Aus- stellung in Berlin. Eiserne Nohrwände mit Messing zu überziehen. - Anleitung zur gewerblichen : Buch- führung. Ueber ! Bronzeguß. Technische Mit- theilungen: Filter für Wasserieitungen. Gegen- mittel gegen Cyankalium. Sammelkasten für Ab- fallstoffe. Hydraulische Formpresse. Drehbarer Spülbehälter. Stopfbüchsen in Dampfleitundén.

Patente. Technische Anfragen. Technische Borantwortungen, Verschiedenes. Bücherschau. Der SAREAa,

Deutsche e lans deitirita: Fadhblatt für die Interessen der gesammten Kohlenindustrie, des Solon-- Koks- und Holzhandels, zugleich offizielles Organ des Deutschen Braunkohlen - Industrie-

Vereins. (Herausgeber: Hugo Spamer, Berlin SW. 46, Großbeerenstraße 94.) Nr. 49. Inhalt: Mittheilungen des Deutschen Braunkohlen-Industrie- vereins. Mittheilungen der Königlichen Berg- behörden Bayerns über den Schuß der Berg- arbeiter 2. Die Kohlenverluste, welche Ober- \chlesien dur Stehenlassenmüssen von Stcherheite- pfeilern erleidet (Schluß). Zur Bergarbeiter- bewegung. Westbeutschland - Wagengestellung der Königlichen Eisenbahn-Direktion Köln (rehtsrh.) und zu Glberfeld. Mengeder Bergwerks-Gesellschaft. Erplosion auf Grube Reden. Nheinmsch-west- fälishes Kohlensyndikat. Oesterreich : Ungarn:

Aus Mährisch-Ostrau. Technisches : Schmierapparate. Vermischtes. Submissions- Kalender. Generalversammlungen. Von der Berliner Börse.

Handels - Register.

Die Hanbvelsregistereinträge über Aktiengesellschaften und Kommanditgefellshaften auf Aktien werden nah Aingaug derselben von den betr. Gerichten unter der

Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels, registereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem

Kon igreich Württemberg und dem Eroßherzog-

thi um Hessen unter der Nubrik Leipzig resp.

Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die

deiben ersteren wöcentlih, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

[16025]

Ansbach. Die Generalversammlung der Aktio-

näre der Actienmahlmühle der Bäcker und

Melber in AUIO hat unterm 1. d. M. beschlossen,

die Aktiengesellschaft aufzulösen. Als Liquidatoren

wurden die bisherigen Vorstände, näml. Simon

Weiß und Hermann Ecckart, und als Ersaßmann

Friedrich Kerzdörfer gewählt. Die Gläubiger werden

gemäß § 243 des Ges. v. 1. Juli-1884 aufgefordert,

fich bei der Gesellschaft zu melden. UNnösbach, den 4. Juni 1894. Königl. Landgericht. K. f. H.-S. Dr. Meyer. Berlin. Haudel sgregister [19838] des Königlichen Amtsgerichts T zu Berlin, Zufolge Verfügung vom 20. Juni 1894 sind am

21. Juni 1894 folgende Eintragungen erfolgt:

In unser GeseUschastsregister ist unter Itr. 11 884, wofelbst die Handelsgesellschaft in Firma : Urbach & Lewenstein

mit dem Sive zu Berlin vermerkt steht, einge-

tragen:

Die Gesellschaft ist durch gegenseitige Ueber- einkunft aufgelôft.

Der Kaufmann Moriy Lewenstein zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 26 064 des Firmen- registers.

Demnächst is in unfer Firmenregister unter

Nr. 26 064 die Handlung in Firma:

Urbach & Leweustein mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Moriß Lewenstein zu Berlin ein- getragen worden. In unser Firmenregister sind je mit dem Sitze zu Berlin unter Nr. 26 061 die Firma: Bernhard Links (Geschäftslokal: Alexandrinenstraße 118 a.) und als deren Inhaber der Makler Bernhard Links zu Berlin, unter Nr. 26 062 die Firma:

Friedrich Christ The New English Stores (Geschäftslokal: Markgrafenstr. 62) und als deren Inhaber der Kaufmann Friedrich Christ in Beclin,

unter Nr. 26 063 dice Firma:

Anstalt für UAlbumose-S äuglingEmilch (Erfindung Dr. Rieth D. R. P. 60 239) ŒSugen Meyer (Geschäftslokal : Spenerstr. 23) und als deren Inhaber ter Fabrikant Eugen Louis Meyer

in Berlin,

eingetragen worden.

Gelöscht sind: Firmenregister Nr. 14 543 die Firma: Gustav Eichhorn. Firmenregister Vèr. 15 994 die Firma: Paul Bacethke. Firmenregister Nr. 20 087 die Firma: Erste Berliner Holz- und Kohlen-Unzünder Fabrik Juh. S. Ning. Prokuren register Nr. 9069 die Prokura des August

Hermann Franz Deininger für die Firma:

H. M. D. Deininger.

Vexlin, den 21. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht L, Abtheilung 89/90.

Mila.

Berlin. Hanveldregisrer [19839] des Königlichea Amtsgerichts L zu Berlin.

Zufolge Berfügung vom 21. Juni 1894 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt :

In unfer Gesellschaftsregister ist unter Nr. 1490, woselbst die Aktiengesellschaft in Firma :

Vreußische Hyvothekeu- Actien-Bank mit dem Siye zu Berlin vermerkt steht, ein- gëtragen :

Durch die Beschlüsse der Generalversammlung vom 11. März 1893 und die ergänzenden Urkunden E 13. Juli 1893, 11. November 1893 und

Februar 1894 ist an Stelle des bis dahin gültig N Statuts ein neues Statut gesekßt worden, welches unterm 2. April 1894 die Allerhöchste Ge- nehmigung erlangt hat.

Hiernach sind die gegenwärtig gültigen, die Nechts- verhältnisse der Gesellschaft betreffenden Bestim- mungen dahin zusammenzufassen :

Die Gesellschaft ist eine B iengeleL Val die nah vorläufiger Bestimmung bis zum Mai 1964 dauern soll. Der ursprüngliche WeselliGatiovertrag

Gs 10 B 1864; er ist in der Folge

datiert vom Ag. Mai

Das Central - Handels - Register für das Deuts und Königlich Preußischen Staats- | Bezugspreis beträgt L 4 50 für das Diertelia E Einzelne Nummern kosten #0 4.

e Reich erscheint in der Regel tägli. Der

| Insertionspreis für den Naum einer Drudzeile 20 \.

vom *

Nr. 73 zum Gesellschaftéregister ,

Mär 189 3 5 ivie 1894, welhes Jih im Beilageband

Vol. 1X, Seite

1679 u. flgde. befindet.

_ Zweck der Gesellschaft ist die Beförderung des Realkredits durh Gewährung unkündbarer und künd- barer Hypotheken- und Grundschuld-Darlehne und

der 2

Betrieb der in § 13 des Statuts näher bezeich- neten Handelsgeschäfte. stimmt:

Der angeführte § 13 be-

Die Preußische Hypotheken-Ackien-Bank ift befugt : a. Unfkündbare und kündbare Hypotheken- und

Grundschuld-Darlehne

auf Grundbesig innerhalb

des in der Verfassung des Deutschen Reichs be- stimmten Bundesgebiets zu gewähren ;

b.

Hypotheken und Grundschulden zu erwerben,

zu beleihen und zu versichern, sowie die Anlegung von Geldern in Hypotheken und Grundschulden und die Aufnahme und Veräußerung von Hypotheken und Grundschulden zu vermitteln, Hypotheken- und Grundschuld-Briefe in Verwahrung zu nehmen und die Einziehung und Auszahlung der Zinsen zu be-

sorgen ;

c. an Kreife, Kommunen, öffentliche Korporationen und öffentlihe Genofsenshaften mit Genehmigung der vorgeseßten Aufsichtsbehörde derselben auch ohne Hypothekensicherheit amortisier- oder in bestimmter Frist rückzahlbare Darlehne zu gewähren und für dieselben entsprebende Obligationen auszugeben ;

d.

Hypotheken- Pfandbriefe sowie Obligationen mit

oder ohne Amortisation auszugeben ; 0. Gelder verzinslich anzunehmen E 1) zu dem Zwecke, die Erwerbung von Hypotheken

oder

Grundschuld-Forderungen zu vermitteln oder

dafür Hypotheken-Pfandbriefe auszuhändigen ; 2) mit mindestens vierwöchentliher Kündigungs-

frist.

JIederzeit rückzahlbare Gelder dürfen nur un-

E angenommen werden; das Inkasso von Wechseln, Geld, Anweisungen ui Effekten zu besorgen;

0 -- Jy

ihre Kassenbes tände nußtzbar zu machen durch

Hinterlegung bei Bankhäusern und Bankanstalten, dur Ankauf und Beleihung der von ihr ausgegebe- nen Hypotheken-Pfandbriefe, ferner durch Ankauf von Wechseln und Werthpapieren, sowie im Lombard- geschäft nah den Grundsäßen der Reichsbank;

A

Wechsel und Geldanweisungen auszustellen und

in Zahlung zu nehmen. : ; 5 Grundstücke zu erwerben ist der Preußishen Hypo- theken-Aftienbank nur gestattet :

s

zum Zweck der Benußung zu Gesfellschafts-

aaa

. behufs ( Ge D llschafts oeheruanen im l baldigfte Wiederberäuf ßerung der Grundstücke

die

Sicherstellu ing n Verwerthung von leßteren Falle foll auf

möglihst Bedacht genommen werden.

Das

Grundkapital der Gesellshaft beträgt

15 Millionen Mark und ift eingetheilt in 10 000

Aktien

über je 600 4 und 7500 Aktien über je

1200 Mark. Die Aktien lauten auf jeden Inhaber. Der Vorstand führt die Bezeichnung „Direction“ : die Mitglieder (Direktoren) werden gleich den etwa

zu ernennenden Stellvertretern vom

Kuratorio

erwählt.

Alle die Gesellschaft verpflichtenden Urkunden und \chriftlihen Erklärungen werden in der Form_ aus- gestellt, daß der geschriebenen oder gedruckten Firma mindestens zwei Direktoren oder aber ein Direktor und ein Prokurist ihre Namensunter \chriften hinzu-

fügen. Unterschrift Eines Direktors.

Für Korrespondenzen und Erlaffe genügt die Bei Quittungen über

geleistete Zahlungen und Nechnun gen über gelieferte

Werthpapiere,

Wechsel und déralelcben (Kassen-

quittungen) genügt die gemeinschaftliche Unterschrift eines Direktors oder Prokuriste n und eines Kassen-

beamten.

Stellvertretende Direktions - Mitglieder

haben mit den wirklichen Direktionsmitgliedern gleiche H E 7 L 7 Bertretungsbefugnifsse.

Die

öffentlihen Bekanntmachungen der Gesell-

\chaftsorgane erfolgen dur:

1)

9) 3) 4) 5) 6) C) 3) 9) 10) 11)

den Deutschen Neichs- und Königlich Pr cußischen Staats-Anzeiger, die Neue Preußische Zeitung,

die Bossische Zeitung,

die Berliner Börsen-Zeitung,

die Bank- und Handels-Zeitung,

die National-Zeitung,

den Berliner Börsen-Courier,

die Neue Börsen-Zeitung,

die Magdeburger Zeitung,

die Norddeutsche Allgemeine Zeitung, die Kölnische Zeitung,

soweit diese Zeitungen noch bestehen und zugänglich

sind.

Geht eines dieser Blätter ein, fo wählt das Kuratorium sofort an dessen Stelle ein anderes öffentliches Blatt. Auch anßer dem Falle des Eingehens ist das Kura- torium cinen Wechsel der Gefellschaftsblätter ein-

treten z

zu lassen befugt.

Fede Veränderung in den A ist in den bisherigen Gesellshaftsblättern bekannt zu inachen, soweit dieselben noh bestehen und zugänglich

sind.

Jede Bekanntmachung gilt als gehörig ge-

[hehen, wenn sie dur das zu 1 und mindestens E A zu 2—11 bezeihneten Blätter rechtzeitig erfolgt 1

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt

dur zweimalige öffentliche legte Insertion muß mindestens

Bekanntmachung ; die 22 Tage vor dem

Zusammentritt stattfinden. Die gegenwärtigen Mitgli eder der Direktion sind:

Vom „Central-Handels Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 1 146A. und 146 B. ausgegeben. Maschinen- Ses E worden, zuleßt durch Statut

1) der Bankdirektor Eduard Sanden zu Pots- dam (eingeiragen am 22. Dezember 1873), # 2) der Bankdirektor Heinrih Schmidt zu Berlin (eingetragen am 10. März 1885). - Stellvertretende Direktionsmitglieder find: “D 1) der Kaufmann Paul Puchmüller zu Char- lottenburg (eingetragen am 13. Dezember 1884),

2) pet Buchholz zu Berlin (eingetragen

23. Februar 1894).

In ee Gesellschaftsregister ift unter Nr. 7805,

woselbst die Aktiengesellschaft in Firma: Berlinische

Verlags- und Druckerei-Actiengesellschaft mit dem Sitze zu Berlin vermerkt \teht, ein- getragen : tig

Dur Beschluß der Generalversammlung vom 2. Juni 1894 ist vie Aktiengesellschaft aufgelöft worden. Alleiniger Liquidator ist der Direktor Oskar Lange zu Berlin. Berlin, den 21. Juni 1894. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 89/90. Mila. [19559] Beuthen O.-S. In unserem Firmenregister ist bei der unter Nr. 917 eingetragenen Firma M. Fiuke in Lipine folgender Vermerk heute eingetragen worden :

Die Firma ist durch _Erbgang auf die verw. Frau Kaufmann Ernestine Finke, geb. Sittner, und die Geschwister Mar, Philipp und d Georg Finke, sämmt- lich zu Lipine, übergegangen, und ift die nunmehr unter der Firma M. Finke bestehende Handels- gesellschaft unter Nr. 354 des Gesellschaftsregisters eingetragen.

Gleichzeitig ift diese Firma gelöscht und die Firma M. Finke in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 354 als offene Handelsgesellschaft mit dem Sitze zu Lipine und mit dem Beifügen eingetragen worden :

1) daß dieselbe am 22. E 1894 begonnen,

2) daß die Gesellschafter sind:

a. die verw. Frau Slasana Ernestine Finke, geb. Sittner, b die Drei Geschwister Mar, Philipp und Georg Finke, sämmtli zu Lipine,

3) daß die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, nur der verw. Frau Kaufmann Ernestine Finke, geb. Sittner, zusteht.

Endlich ist in unser Prokurenregister unter Nr. 267 der Kaufmann Max Finke als Prokurist der Handels- ges sellschaft M. Finke in Lipine heut eingetragen worden.

Beuthen O.-S., den 19. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

Bocholt. Handelsregister [19560] des Königlichen „Amtsgerichts zu Bocholt. Unter Nr. 130 des Gesellschaftsregisters ift die

am 1. Juni 1894 unter der Firma „Gebr. Weg-

mann «& Comp. errihtete Handelsgesellschaft zu

Rhede am 13. Juni 1894 eingetragen.

Die Gesellschaft ist eine Kom manditgesellschaft. Die D Victor Wegmann und Carl Wegmann, beide zu Nhede, find persönlich haftende Gesellschafter. Bocholt, den 13. Juni 1894. Königliches Amtsgericht. [19566]

Boizenburg. Zufolge Verfügung vom 19. Juni

1894 ist heute Fol. 34 Nr. 95 des hiesigen Handels8-

registers, betreffend den Sudeubrückeu-Verein im

Amte Boizenburg eingetragen worden:

An Stelle des früheren Vorstandes sind getreten: 15 “Erbpächer Wilhelm Kohl zu Bandekow, 2) Erbpächter Wilhelm Schlage zu Gülze, 3) Erbpächter Christian Scheer zu Bandekow. Boizenburg, den 20. Juni 1894. Großhc rgoglihei s Amtsgericht,

Bonn. Bekanntmachung. [19562] Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ift in das

hiesige Handels-Firmenregister infee Nr. 483 die

Handelsfirma Gustav Leib

mit dem Siße in Vonn und als deren alleiniger Inhaber der in Bonn wohnende Kaufmann Gustav Leib eingetragen worden.

Bonn, den A Juni 1894.

Neu, Gerichtsschreiber des Königlichen Ämtsgerichts. Abtheilung Il.

Bonn. Bekauntmachung. [19561] Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in dem hiesigen Handels-Gesellschaftsregister unter Nr. 430, woselbst die nan unter der Firma J. Koopmanu «& mit dem Site in Bonn vermerkt steht, folgende Eintragung erfolgt: Die Kommanditeinlage is verringert worden. Boun, den 18. Junt 1894. Neu, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung Il.

Bonn. Vekanutmachung. [19564]

Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in dem hiesigen Handels-Firmenregister unter Nr. 358, wo- selbst die Handelsfirma Friedrich Reber mit dem S T Boun vermerkt steht. folgende Fintragung erfolg

E L E E E E