1894 / 146 p. 19 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S6oldau. Bekanntmachung. [1963

Der Kaufmann Adolf Wosien aus Soldau hat für seine Ebe mit Martha Ta ei eb. Pose, du Dertre V9 81. Mai 1894 Gemeinsäafi der Güter und des E ofen.

Dies is unter Nx. 25 unseres Registers, betreffend aae der Ausschließung der Gütergemein- {aft Unter b cleuten eingetragen.

Soldau, den 19. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

Spandau. Bekanntmachung. [19638] M unser Firmenregister ist unter Nr. 504 die

a | _ Ferdinand Wegner A mit dem Sitze zu Berlin und einer Zweignieder- laffung in Spandau und als deren Inhaber der Buchdruckereibesißer Ferdinand Wegner zu Berlin heute eingetragen worden. Spandau, den 21. Juni 1894. Königliches Amtsgericht.

Stadtoldendorf. Befanntmachung. ooo)

Im Handelsregister für den Amtsgerichtsbezir Stadtoldendorf Fol. 5 ist bei der daselbft ein- getragenen Firma E. Rothschild vermerkt, daß, nachdem der Kaufmann Samuel Leeser am 23. Mai 1894 gestorben und damit aus der offenen Handels- E aft ausgeschieden ift, dieselbe von den übrigen

itgesellshaftern unverändert fortgesetzt wird.

Stadtoldendorf, den 16. Juni 1894.

Herzogliches Amtsgericht. Mitgau.

[19640]

Stargard i. Pomm. Befanntmachung.

Zufolge Verfügung vom 16. Juni 1894 ist an dem- selben Tage in ei e Gesellschaftsregister bei der unter Nr. 57 eingetragenen Handelsgesellshaft Moritz Tarnowski vermerkt : O

Der Kaufmann Heinrich Tarnowski ist als Gesell- schafter in die Gesellschaft eingetreten, dagegen ist aus derselben der Kaufmann Moriß Tarnowski in- folge Uebereinkommens ausgeschieden.

Stargard i. Pomm., den 16. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

[19641] Stettin. In unser Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 61 bei der ofenen Le geen Gan in Firma „G. F. Grüßmacher Söhne“ zu Stettin Folgenbes eingetragen: _ i Durch Beschluß des Königlichen Ober - Landes- gerichts, IT. Zivilsenats zu Stettin vom 2. Juni 1894 is im Wege der einstweiligen Verfügung die Befugniß des Kaufmanns Gustav Friedrich Ta macher zu Stettin, die offene Handelsgesellschaft G. F. Grüßmacher Söhne allein zu vertreten, auf- ge en und bestimmt worden, u das Recht, die esellschaft zu vertreten, von demselben nur in Ge- meinschaft mit dem Gesellschafter Kausmann Marx Grüßmacher zu Stettin ausgeübt werden darf. Stettin, den 19. Juni 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung XT.

Stuttgart. 1. Einzelfirmen. [19284] K. A.-G. Stuttgart Stadt. Geschwister Levi- son in Stuttgart. Die Firmeninhaberin Bertha id is jeßt Wittwe. Die Prokura des Emanuel ick ist erloschen. (18./6. 94.) Carl Frank in tuttgart. Dem Kaufmann Christian Gottlieb Ta 4 Stuttgart if Prokura ertheilt worden. K. A.-G. Balingen. Fr. I 3+ Brücke in Ebingen. Inhaber: Fr. Wohnhas ¿. Brüe, Lederfabrikant in Ebingen. (15./6. 94.)

K. A.-G. Heidenheim. Ernst Kreglinger, Cigarrenfabrik, Hauptniederlassung in Berg. O in Heidenheim a. Br. Inhaber :

rnst Kreglinger, Kaufmann in Berg. Die Prokura des Gustav Hofer ist erloschen. (13./6. 94.)

K. A.-G. Heilbronu. J. Stern, Buchhandlung mit Antiquariat in Heilbronn. Inhaber: Isidor Stern in Heilbronn. Nach dem Ableben des In- habers als Einzelfirma erloschen. (12./6. 94.) Heilbronner Kopierbücherfabrik Ernst Pflei- derer in Heilbronn. Inhaber Ernst Pfleiderer, Kaufmann in Heilbronn. Als Einzelfirma erloschen. (12./6. 94.)

K. A.-G. Horb. C. Fischer, gemischtes Waaren- eschâft in Horb. Inhaber: Karl Fischer, Kaufmann n Horb. Ueber das Vermögen des Inhabers der Firma wurde heute das Konkursverfahren eröffnet.

(13./6. 94.)

K. A.-G. Ludwigsburg. Albert Lotter, Eisen- eschäft in Ludwigsburg. Inhaber: Paul Lotter,

aufmann in Ludwigsburg. Nah dem Tode der seitherigen Inhaberin Friederike Lotter, geb. Ober- müller, Wittwe, ist das Geschäft mit der Firma auf Paul Lotter mit ausdrücklichher Zustimmung der Miterben übergegangen. (15./6. 94.)

K. A.-G. Ravensburg. W. Bucher, Spezerei- und Kurzwaarenhandlung in Weingarten. Ueber den Nachlaß der leßten Inhaberin der Firma Creszentia, 3 Weiß, gew. Wittwe des Kaufmanns Wilhelm Bucher in Weingarten, is am 12. Juni 1894, Vorm. 11è Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. (12./6. 94.) Jos. Gründler, Brenn- holz-, Torf- und Kohlenhandlung in Ravensburg. Der Inhaber der Firma betreibt neben seiner Brenn- holz-, Torf- und Kohlenhandlung au ein Spedi- tiondgeshist. (12./6. 94.)

K. A.- . Urach. G. A. Ritter, Urach, Ins haber: Kaufmann Gottfried August Ritter. Holz- waarenfabrik. (16./6. 94.)

IT. Gesellschaftsfirmen und Firmen juriftisher Personen.

K. A.-G. Stuttgart Stadt. Stuttgarter Mit- n. NRückverficherungs - Aktien - Ge Frlaft in Stuttgart. Durch Beschluß der Genera a “Tung vom 19. Mai 1894 ist das Statut der Geséll- aft insofern geändert worden, als 1) die im ? 2

bs. 1 Litt. b, der Kreis der Mitglieder des Allge- meinen Deutschen Versicherungsvereins in Stuttgart, deren Nachshußverbindlichkeit dem genannten Verein gegenüber zur Erfüllung übernommen werden kann, enger, der Umfang der möglihen Uebernahme jener NaGschußverbindl chfeit dagegen weiter bestimmt würde, und 2) der Wortlaut des § 34 Abs. 4 eine redattionelle Aenderung erfahren hat. (18,/6. 94.)

. AG. Balingen. Wohuhas n. Kauffmann in Ebingen. Die“ Gesellschaft hat sch am 6, Juni 1894 durch gegenseitige Uebereinkunft aufgelöt; die

f {gei

Liquidation if beendet und die Firma erlos{hen.

(t A-G. Göppi I s Cie. i

. 2) pp ungen. E . 4 er u. C. un, öppingen. Offené Hände gfietjdfa t. Die Gefell-= Ba at si n D bie a ift cilbléen. j (8./6. 94.) Zor h uftein u. Söhne in Göppingen. Offene Handelsgesellshaft. Der Gesell- hafter Alfred Einstein ist aus der ‘Gesell]chaft aus-- ieden; als neuer Gesellschafter ist eingetreten-der

aufmann Adolf Einstein in Göppingen. (8/6. 94.)

K. A.-G. Heidenheim. L. Neunhöffer u. Söhne, Heidenheim, Herbrehtingen. Die Prokura E Pn Kalbfuß tst infolge Todesfalls erloschen.

K. A.-G. Heilbronn. J. Stern, Buchhand- lung mit Antiguariat in Heilbronn. Offene Handels-

esellschaft seit 5. Juni 1894. Gesellschafter : Max Stern und Sigmund Adler, Kaufleute in Heilbronn. Seither Einzelfirma. Nach. dem Ableben . des In- habers der ea ist das Geschäft unter Bei- behaltung der seitherigen Firma auf die jeßigen In- haber im Erbgang Übergegangen. (12./6. 94.) Heilbronner Kopierbücherfabrik Ernst Pflei- derer in Heilbronn. Offene Handelsgesellschaft seit 1. Mai 1894. Gesellschafter : Ernst Pfleiderer und Christian Holzwarth, Kaufleute in Heilbronn. Seit- her Einzelfirma. (12./6. 94.) \

K. A.-G. Ludwigsburg. Hugo Affenheimer in Ludwigsburg. ffene Nane gele lian zum Betrieb eines Baugeschäfts und einer Baumaterialien- handlung seit 5. März 1881. Theilhaber : 1) Hugo Assenheimer, Kgl. Hofwerkmeister in Ludwigsburg, 2) Christian Haußer, Kgl. Hofwerkmeister in Ludwigs- burg, 3) Paul Haußer, Kgl. Hofwerkmeister in Stutt- gart. Der seitherige Theilhaber Paul Haußer, Kal. Hofwerkmeister in Stuttgart, ist aus der Gesellschaft ausgetreten. (15./6. 94.) i H

K. A. G. Ravensburg. Specht u. Bierer ; Hemden- u. Auss\teuergeshaäft in Ravensburg. Die Inhaber der Firma betreiben neben dem Hemden- ee a Ie auch eine Gardinenfabrikation.

K. A. G. Urach. Haußmann u. Ritter, Holz- waarenfabrik u. Sägwerk, Urach. Die Liquidation ist beendigt, die Firma erloschen. (16./6. 94.)

WeissensfeIls. Handelsregister. [19642] In unser Firmenregister ift heute unter Nr. 248 die Firma Rud. Dieck mit dem Sitze zu Weißen- fels (Saale) und als deren Inhaber der Schuh- E Nudolph Dieck in Weißenfels eingetragen worden. Weißenfels, den 18. Juni 1894. Königliches Amtsgericht.

Wiesbaden. Befanntmahung. [19643]

In das hiesige Gesellschaftsregister is Heute zu Nr. 339 eingetragen worden, daß die Handelsgesell- haft Gallo & Eschenbrenner hier am 1. Ja- nuar 1891 durch Uebereinkunft aufgelöst, die Firma erloschen ift. :

Wiesbaden, den 13. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. VII.

Wiesbaden. SBefanntmachung. [19644]

In unserem Eesellschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 400 eingetragenen, hierorts domizilierten offenen Handelsgesellschaft in Firma „J. Schotten- feld & Cie Universal Reisebüreau‘“’ vermerkt worden, daß am 1. l. Mts. Ludwig Schick zu Wies- baden aus der Gesellshaft ausgeschieden und E Emanuel zu Frankfurt a. M. in die

esellschaft als Gesellschafter eingetreten ist.

Wiesbaden, den 13. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. VII.

Genossenschafts - Register.

[19645] Berlin. Zufolge Verfügung vom 19. Juni 1894 ist am selben Tage in unser Genossenschaftsregister unter Nr. 197 die Genossenschaft in Firma: Pan, eingetragene Genossenschaft mit be-

schränkter Haftpflicht mit dem Sitze zu Berlin eingetragen. Das Statut datiert vom 9. Juni 1894. Die Genossenschaft be- zweckt die Förderung des Erwerbes ihrer Mitglieder mittels gemeinschaftlihen Geschättsbetriebes ; Gegen- stand des Unternehmens ist insbesondere der Verlag einer Monatsschrift für künstlerishe Produktion in Wort und Bild, die unter dem Titel „Pan“ er- scheinen soll. Die Vertretung dexr Genossenschaft erfolgt durh gemeinschaftliche Exillrungen a. zweier Vorstandsmitglieder oder Þþ. eines derselben und eines Stellvertreters. Bei der Firmenzeihnung sind der Firma die Worte „Der Vorstand“ und die Unterschriften der Zeichnenden beizufügen. Zur ie sind Vorstandsmitglieder : 1) der Schriftsteller Julius Meier-Graefe zu Berlin, 2) der Schriftsteller Otto Julius Bierbaum zu Tegel. Alle Bekanntmachungen, insbesondere auch die Einladungen zur General- versammlung sind in den Deutschen Reichs-An- zeiger einzurücken. Für die Form der Bekannt- machungen des Vorstandes sind die für die Firmen- zeihnung vorgeschriebenen Normen maßgebend; Be- kanntmachungen des Auffichtsrathes sind von dessen Vorsißendem oder seinem Stellvertreter zu unter- eihnen. Für die Verbindlichkeiten der Genossen- ast haftet jeder Genosse mit so viel mal. 100 4, als er Geschäftsantheile erworben hat. Ein Genosse darf höchstens 100 solcher Antheile erwerben. Das Geschäftslokal befindet 40 Schillstraße 4. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts, Neue Friedrichstraße 13, Zimmer 139, Iedem gestattet. Berlin, den 19. Juni 1894. Königliches A I. Abtheilung 89. ila.

Bingen. Bekanutmachung. [19801]

Eintrag in das Genossenschaftsregister Großh. Amtsgerihts Bingen vom 10. März 1894.

In der Generalversammlung des landwirtschaft- lichen Consumvereins, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Aspis- heim, vom 21. Januar 1894 wurde an Stelle des ausscheidénden Vorstandsmitglieds Peter Schleif 1. von Aspisheim der Landwirth Johann Hamm allda als Rechner in den Vorstand gewählt.

Gé, 28.- Mai 1894.

men i ‘Geno fshasterezisie: Sra

Amtsgerichts Bingen vom 10. März

,_ Iú: der _ Generalversammlung der / Darlehenskafse Grolöheim,. eue Ge- uofsenschaft mit uubeschräukter Haftpflicht zu Grolsheim, vom 23. Januar 1894 wurden zu Vorstandsmitgliedern diéser Genossenschaft gewählt : 1) Philipp Leonhard, als Vorsißender, 2) Georg Schöppy, als Beisißer, beide in Grolsheim. ; Die übrigen Mitglieder Jacob Weber I., Heinrich Böhm und Philipp Böhm verblieben im Vorstand. Bingeu, 28. Mai 1894. i y Haubach, Großh. Hilfsgerichts\{reiber.

Frankenthal. Befanntmachung. [19799] In das rellen Sn aae e des Kgl. Landgerichts

dahier wurde heute eingetragen „die Genossenschaft

unter der Firma: „Harthauseuer Darlehnskafsen-

verein, eingetragene Genossenschaft mit un-

E Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Hart- aufen.

Das Statut ist vom 6. Mai 1894 datiert.

Gegenstand des Unternehmens ist : Die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter emeinschaftliher Garantie zu beschaffen, müßig tegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfonds zur Förderung der Wirth- \haftsverhältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie recht8verbindlihe Erklärungen enthalten, von wenigstens drei Vorstandsmitgliedern, in anderen Fällen aber durch den Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und in dem landwirthshaftlihen Genofsenschaftsblatte zu Neutvied bekannt zu machen.

Der Vorstand besteht aus folgenden Pexsonen : 1) Franz Ioseph Keller, zugleiß Vereinsvorsteher, 2) Franz Jakob Steiger, zugleih Stellvertreter des Vereinsvorstehers, 3) Michael Horix, 4) Johann Beers Birkle und Franz Steiger IL., alle in Hart-

ausen.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unter) riften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nach- benannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißeérn erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehen, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 M und über die eingezahlten Geschäft8äntheile genügt die Unterzeihnung dur den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Bei- sißer, um dieselbe für den Verein rehtsverbindlich zu machen. In allen Fällen, wo der Vereins- vorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des leßteren als die eines Beisißters.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Frankenthal, den 19. Juni 1894.

Kgl. Landgerichts\chreiberei Teutsch, Kgl. Ober-Sekretär.

Frankenthal. Befanntmahung. [19798]

In das Genossenschaftsregister des Kgl. Land- erichts dahier wurde heute cingetragen die Genossen- {haft unter der Firma:

,„„Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Tiefenthal.

Das Statut ist datiert vom 30. April 1894.

Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen-Geshäfts zum Zwecke: 1) der Gewährung von Darlehen an die Ge- nossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, 2) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft s dur zwei Borstandsmitglieder er- folgen, wenn fie Dritten gegenüber RNechtsverbind- lichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossen- chaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlihen Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genofsen- schast, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern. Sie sind in der „Pfälzishen Presse“ aufzunehmen.

Den Vorstand bilden: 1) Christoph Müller, Ackerer, 2) Georg Agrikola I1., Ackerer, 3) Friedrich Agrikola 1I1., Bâcker, 4) Karl Bendinger, Stein- hauer, und 5) Jakob Schanzenbaecher, Ackerer, alle in Tiefenthal. : L

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Frankenthal, den 19. Juni 1894.

gl. Landgerichtsschreiberei. Teutsch, Kgl. Ober - Sekretär.

[19647] Gifhorn. Nah dem Beschluß der General- versammlung der Landwirthschaftl. Maschinen- Genofsenschaft in Meine vom 24. Dezember 1893 dauert das Geschäftsjahr künftig vom 1. Juli bis 30. Juni.

Gifhorn, den 15. Juni 1894. Königliches Amtsgericht. T1.

Jesberg. Bekanntmachung. [19648] In das Genossenschaftsregister it heute bei Nr. 1 (Zimmersroder Darlehnskasfenverein , ein- etragene Genossenschaft mit unbeschränkter aftpflicht) eingetragen: „Nach vollständiger Ver- theilung des Genofféuchaftbbetm3gens ist die Voll- macht der Liquidatoren erloschen." Jesberg, den 19. Juni 18394, Königliches Amtsgericht.

[19650] Landau i. Ps. Im Genoffenschaftsregister wurden beim landwirtschaftlichen Konsumvereine, ein- getragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftp icht, mit dem Site zu Edesheim, zufolge nmeldung vom 17. April 1894, pr. am Phil en Tage, der an Stelle des derzeitigen Direktors Philipp Gruber neugewählte Lehrer Johannes Reeb und der an Stelle des stellvertretenden Direktors RAEA Zgnay Vogt gewählte Adolf Schwarz II1., Oekonom, beide n desheim wohnhaft, als Vorstandsmitglieder ein- getragen. Landau i. Pf., 19. Juni 1894. Kgl. Landgerichts\chreiberet,

aubach, Großh. Hilfsgerichts\chreiber.

Fath, Kgl. Sekretär.

x- uud 9 î 4 ( U l : ch0 éa registers eiñgetragen die Génofsenschaft unter

Lebach. Genoffenschaftsregister [19651] des Königl. Amtsgerichts Lebach.

ufolge Anmeldung omn 8. und Verfügung vom / wurde úünter Nr, 28 des Genossen-

er Firma :

Allgemeiner Consum-Verein „Zur Einigkeit‘? eingetragene Genossenschast mit beschränkter Sa ballichs mit dem Siße zu_Diefflen.

D by J 4 24 i b ft F i

er Zwe er Genoffenschaft i örderung der wirthschaftlichen Interessen der Mitglieder durch gegeinlaen Einkauf von Lebens- und Wirthschafts- dürfütssen im großen und Ablaß im kleinen unter Anttethung und Verfügungfstellung der nöthigen Lokale zöeck3 Ausschank und Senieung, Der Vorstand besteht aus zwei Mitgliedern : 1) Bernhard Klein, Schlosser,

2) Bernhard Weiler, Handelsmann,

beide zu Diefflen.

Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, werden von dem Vorstande unter- zeichnet, in der Saarzeitung veröffentliht und eine Woche in den Geschäftslokalen ausgehängt.

Die Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt in der Form, daß unter dem Firma-Vordruck der Ge- nofsenshaft den Worten „der Vorstand“ die Unter- \hriften der Vorstandsmitglieder hinzugefügt werden.

Die Haftpflicht für jedes itglied beträgt drei Mark.

Lebach, den 11. Juni 1894.

Oberst, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[19802] Marburg. Sn unfer Genossenschaftsregister ift zu Nr. 15, woselbst die Genossenschaft: „Caldernu?- scher Kirchspiels Darlehnskassenverein, ein- getragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Caldern““ eingetragen \teht, fol- gender Eintrag bewirkt worden: Zufolge Anmeldung vom 2, ‘bezw. 15. Funi 1894 besteht der Vorstand nunmehr aus: a. Pfarrer Kümmel in Kaldern, Vereinsvorsteher, b. Adermann Johannes Moog daselbst, als Stellvertreter des Vorstehers, c. Tagelöhner Conrad Noll E d. Kramer Johannes Klingelhöfer daltltn e. Atkeérmannn Heinrih Balzer s h Hue Eingetragen am 16. Juni 1894. Marburg, den 16. Juni 1894. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung 111.

[19652] Meiningen. Zu Nr. XI des Genoffenschafts- registers Henneberger Darlehnskafsenverein eingetragéne Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Henneberg ist heute einge- tragen worden : : j An Stelle des ausscheidenden Kaufmanns Adolf Otto ift Lehrer Ferdinand Güntel in Henneberg zum Vereinsvorsteher und an Stelle des Lehrers Ferdinand Güngel ift Kaufmann Adolf Otto in ers S zum Stellvertreter des Vereinsvorstehers erwählt worden, laut Verfügung vom 13. Juni ds. Is. cf. act. spec. V. 269. Meiningen, den 15. Juni 1894. Herzogliches Amtsgericht. Abtheilung T. v. Bibra. Neuburg a. D. [19653] Kgl. Landgericht Neuburg a. D. Bekauntmachung. Als Vorsteher des Hollenbacher Darléhens- kfassenveéreins, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Hollenbach wurde der Bauer Paul Riesinger von dort gewählt. Neuburg a. D., den 20. Juni 1894. Der Kal. Landgerichts-Präsident : Dr. Friedrich Söltl.

Schweinfurt. Befanuntmachung. (19654)

In den Vorstand des Darlehenskafsenvereins Bischofsheim v. Rh,, eingetragene Genofssen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, wurde anstatt des Herrn Karl Hahn Herr Jacob Hergen- E LUndwirth von Bischofsheim v. Rh., ge- wählt.

Schweinfurt, 19, Juni 1894. :

Kgl. LUndgericht. Kammer für Handels\achen.

Der Vorsibßende: Zeller.

Soldau. Bekanntmachung. [19655]

In das Genossenschaftsregister il heute bei Nr. 3 (Landwirthschaftliche Kreisgenofseuschaft ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht) eingetragen :

Nach vollständiger Vertheilung des Genofsenschafts- E ist die Vollmacht des Liquidators er- oschen.

Soldau, den 19. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

Würzburg. BSBefanntmachung. [19786]

Die Genossenshaft: „Darlehénskafsenverein Schernau, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ daselbft hat ihre Statuten dahin abgeändert, daß

a. die Zeichnung für die Genossenschaft nunmehr durch den Vorsteher oder Fa tellvertreter und mindestens 1 Beisiger erfolgen muß, jedoch bei änzlicher oder thêéilweiser Zurückzahlung von Dar- ehen, sowie bei Einlagen in die mit der Vereins- kasse verbundene Cvartasfe die Unterzeichnung dükh den Nechner und 1 Vorstandsmitglied genügt,

b. das Geschäftsjahr bezeichneten Vereins je am 1, Juli beginnen und am 30. Juni enden soll.

Würzburg, 15. Juni 1894,

Kgl. Landgericht. Kammer für Handelsfachen.

er Vorsißende: (L. S.) Kliem, K. Ober-Landesgerichts-Rath.

Muster - Register. (Die ausländischen Muster werden unter Leipztg veröffentlicht.) [19776]

Reémscheid. - In das Musterregister ‘ist eingetragen :

haber Fabrikant Peter olf’ eis

Nr. 89, Firma H. Rüsberg & Comp, (S

Remscheid, Packet mit 1 Müster Trodenbluhse für Uhren- und Bijouteriebestandtheile aus Celluloid,

versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Peshasiv. nummer 6290, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 12. Mai 1894, Vormittags 11 Uhr 10 Min. NEM [D ES- „Dea 20. Juni 1894. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung I.

Konkurse.

[19527] Konkursverfghren.

Ueber das Vermögen des Johannes Häußler,

uhabers einer Mahl- und Sägmühle in

ruchtelfingen, ist heute, den 20. Juni 1894, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und Notariats-Assistent Bauer in Ebingen zum Konkursverwalter bestellt worden. Offener Arrest mit Ml N bis 14. Juli 1894. Anmeldefrist bis 23. Juli 1894. Erste Gläubigerversanimlung Freitag, den 20. Juli 1894, Nachmittags 44 Uhr. Prüfungstermin Samstag, den 4. Angust 1894, Nachmittags ¿3 Uhr.

Balingen, den 20. Juni 1894. Königliches Amtsgericht. Gerichtsschreiber uri.

[19797] A LLARE:

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Karl Waguer dahier, obere Säudstraße Nr. 1, wurde heute, den 21. Juni 1894, Nachin. 24 Uhr, der Konkurs eröffnet. Prov. Konkursverwalter: Rechts- anwalt Bornschlegel dahier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 18. Juli cr. Termin zur Beshlußfassung über die Wahl eines anderen Ver- walters, Bestellung eines Gläubigeraus\husses sowie die in D 120 und 125 Konk.-Ordg. bezeichneten Fragen Samstag, deu 21. Juli 1894, Vorm. 9 Uhr, im diesgerihtl. Gesh.-Zimmer Nr. 59. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 21. August 1894. Allgemeiner Prüfungstermin Samstag, deu L. September 1894, Vorm. 9 Uhr, im diesgerichtl. Gesch.-Zimmer Nr. 59.

Bamberg, den 21. Juni 1894. Gerichtsschreiberei des Kgl. Bayer. Amtsgerichts. 1.

(L. 8.) Ott, Kgl. Sekretär.

[19522]

Ueber das Bermbgen des Kaufmanns Hermann Schneider hier, Steglißerstraße Nr. 7, alleinigen Inhabers der Firtna Hermann Schneider « hier, Seydelstraße Nr. 10 und Potsdamerstraße Nr. 31, ist heute, Nachmittags 17 Uhr, von ‘dem airs mtsgericht Berlin 1 das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Schiefer- decker hier, Wallnertheaterstraße 26/27. Erste Gläubigerversammlung am L1S. Juli 1894, Nachmittags L Uhr. Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis 15. August 1894. Frift zur Anmel- dung der Konkursforderungen bis 15. August 1894. Prüfungstermin am 14. September 1894, Mittags 12 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichitraße 13, Hof, Flügel B., part.,, Saal 32.

Verlin, den 21. Juni 1894.

Felgentreff, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

[19541]

Veber das Vermögen des Kürschnermeisters Max Foerster zu Beutheu O.-S., Gleiwitßer- straße 17, wird heute, am 20. Juni 1894, Nach- mittags 5 Uhr 5 Minuten, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Kaufmann Friedrih Schoelling zu Beuthen O.-S. wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 27. Juli 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung am 9. Juli 1894, Vormittags 10 Uhr. M acateais am 6. August 1894, Vormittags 10 Uhr, Gerichts\tr. Nr. 5, Zimmer Nr. 6, Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 2. Juli 1894,

Beuthen D.-S., den 20. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. [19663] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Adele Uhlmann, Wittwe von Felix Koch, Kauffrau in Brumath, ist heute, den 20. Juni 1894, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Zum Verwalter is der Hilfz:gerihts\{hreiber Reeb in Brumath ernannt. Erste Gläubigerversammlung am 13, Juli 1894, Vorm. 9 Uhr, allgemeiner

* Prüfungstermin 3, August 1894, Vorm. 9 Uhr,

im Sißungssaale des Amtsgerichts. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 20, Juli 1894, Anmeldefrist bis 3. August 1894. . Brumath, 20. Juni 1894. Kaiserlihes Amtsgericht.

[19515] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kinuderwagenu- fabrikanten Hermann Julius Erfurth in Crimmitschau ist am 20. Juni 1894, Nachmittags #6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Ver- walter: Kaufmann Reinhold Dietrich in Crimmitschau. Erfte Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin: 24, Juli 1894, Vormittags 9 Uhr. Anmeldefrist sowie offener Arrest und Anzeigefrist: 11. Juli 1894.

__ Aktuar Wüstling, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts zu Crimmitschau.

[19539] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Fabrikbesißzers Paul Pfannenschmidt zu Danzig, Wallgasse Nr. 5/7, in Firma „Chemische Fabrik Pfanunenschmidt“, ist am 19. Juni 1894, Nachmittags 6 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann Rudolph Hasse von hier, Paradicsgasse Nr. 25.

ffener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 12. Juli 1894. Anmeldefrist bis zum 31. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung am A2. Juli 1894, Vormittags 1A Uhr, Zimmer Nr. 42. Prüfungs- termin am 10, Angust 1894, Vormittags 107 Uhr, daselbst.

Danzig, den 19. Juni 1894.

Zinck, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. X.

[19664] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Handschuhmachers Otto Baéskow zu Eberswalde ist heute, am 20. Juni 1894, Vormittags 114 Uhr, das Könkurs- verfahren eröffnet. Der Stadtrath August Lauten- schlaeger zu Cberswalde is zum Konkursverwalter ernannt, Konkursforderungen sind bis Gun 4, August 1894 vet dem Gerichte anzumelden. Gs ist zur Be-

{lußfaffung über die Wähl eines anderen Vettwal- ters, lone über die Best eines Gläubigeraus- {usses und einttêtenden Fälls über die in § 120 der Konkursordnung bezeihnêten Gegenstände auf den 14, Juli 1894, Mittags A2 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 11, August 1894, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 2, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Befiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig , wird qauf- grgen nihts an den Gemeinschuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den orderungen, für welhe sie aus der Sache abge- onderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem s vid bis zum 31. Juli 1894 Anzeige zu machen.

Eberswalde, den 20. Juni 1894. Der Gerichts\{hreiber ‘des Königlichen Amtsgeriähts : Weitland, Aktuar.

[19518] Konkurseröffnung.

Das K. Amtsgericht, hier, hat heute, Vormittags 11 Uhr, über das Vermögen des Johann Autou, Kaufmaun in Diedesfeld, das Konkursver- fahren eröffnet. Konkursverwalter: Christof Beer, Geschäftsmann hier. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines etwaigen anderen Verwalters, zur Bestellung eines Gläubigerausfchusses ev. Wahl der Mitglieder desselben, dann über die Fragen der S8 120 und 125 KeO. T7. Juli 1894, Vormittags 82 Uhr, im Sißungs- saal des K, Amtsgerichts hier. Offener Arrest ist erlassen und Anzeigefrist auf Grund des- seven vie H V Sult 1894 feitgalent. Anmeldefrist für die Nom ura ordeungen ist ebenfalls 'bis 17. Juli 1894 einscließlich bestimmt. Zur allgemeinen Prüfung der angemeldeten Forderungen ist der 30, Juli 1894, Vormittags 8} Uhr, im Sißungssaale des K. Amtsgerichts hier an- beraumt.

Edenkoben, den 20. Juni 1894.

Der K. Gerichtsschreiber : Haas, K. Sékrekär.

[19781] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Mühlenbesißers Hermann Lutßmann von Kleinkorgau, zuleßt in der Pfarrmühle bei Eisenberg, jeßt unbekannten Aufenthalts, ist heute, den 20. Juni 1894, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Ver- walter : S Gustav Pfeiffer in Eisenberg. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Frist zur Anmeldung von Konkursforderungen bis 17. August 1894. Erste Gläubigerversammlung den 10, Juli 1894, Vorm. 10 Uhr. Prüfungs- termin den 28S. Nuguft 1894, Vorm. 10 Uhr.

Eisenberg, den 20. Juni 1894.

Gerichts\{hreiberei des Herzoglichen Amtsgerichts.

Assistent Kretschmar, als Gerichtsschreiber.

[19678] Konkursverfahren. |

Ueber das Vermögen des Kanfmanus Otto Kruse, in L „¡„Otto Kruse“ zu Elberfeld, JIohannis\traße 15, ist heute, am 21. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr 45 Minuten, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Justiz-Rath Lindenschmidt hierselbst ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 17. August 1894 bei dem Königlichen Amtsgericht, Abtheilung VI., hierselbst anzumelden. Zur ersten Gläubigerversamm- lung ist Termin bestimmt auf den 21. Juli 1894, Vormittags 10; Uhr, zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 25, Angust 1894, Vormittags 10 Uhr, im hiesigen König- lihen Amtsgerichtsgebäude, Königsstraße 71, Zimmer Nr. 24. Es ift offener Arrest erlássen mit Anzeige- frist bis zum 18. Juli 1894.

Elberfeld, den 21. Juni 1894.

_ Zimmer, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abth. V1.

[19669]

Ueber das Vérmögen des Gastwirths Hermann E zu Nordeuham is am 19. Juni 1894, tahmittags 2 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Rechnungs\teller B. Janßen zu Ell- würden. Anmeldefrist bis zum 4. August 1894. Erste Gläubigerversammlung 17. Juli 1894, Vorm. 41 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin 15, August 1894, Vorm. 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Juli 1894.

Ellwürden, 1894, Juni 19,

Großherzoglih Oldenburgisches Amtsgericht Butjadingen, Abth. 11. i (gez.) Huber. Beglaubigt: (L.S.) Hamann, Gerichtsschrgeh.

[19671] Konkursv Ueber das Vermögen des Kaufmanus Wilhelm Gemmecker (Merceriewaaren) dahier, Gauß- straße Nr. 26, ist am 19. Juni 1894, das Konkurs- verfahren eröffnet. Rechtsanwalt Dr. Oppenheimer dahier ist zum Konkursverwalter ernannt. Arrest mit Anzeigefrist bis 16. Juli 1894 und Frist zur An- meldung der Forderungen bis zum 18. uui 1894. Für den ge s{hriftliher Anmeldung Vorlage in doppelter Ausfertigung dringend empfohlen. / Erste Gläubigerversammlung 19, Juli 1894, Vor- mittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstérmin 6, September 1894, Vormittags 10 Uhr. Frankfurt a. M., den 19. Juni 1894. Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. 1V,

[19662]

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Arthur Gloeckuer, allein. Jnh. der Firma Arthur Gloeckner, Zigarren- und Tabakhandlung, hier, ist heute, Vormitt. 114 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter ift Rechtsanwalt Jahn hier. Anmeldefrist für Konkursforderungen bis 1. Sep- tember 1894. Erste Gläubigerversammlung: 5. Juli 1894, Vormitt. 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin : 18. Septbr. 1894, Vormitt. 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 5. Juli 1894. Gera, 21. Juni 1894, :

Teich, S., Gerichtsschreiber des Fürstlihen Amtsgerichts.

[17492] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des zu Greifswald am 12. April 1894 verstorbenen Kaufmanns Theodor Hollander wird heute am 9. Juni 1894, Näch-

ahren.

mittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffne®- Der

NRéehtsanwalt Rammelt zu Greifswald wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 11. August 1894 bei dem Gerihte an- zumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, fowie die Bestellung eines Gläubigerausfchufses und eintretenden Falls über die in 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 7, Juli 1894, Vormittags 147 Uhr, und zur Btitig der angémeldèten Forderungèn auf den 25. Angust 1894, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte Termin anberaumt. Allen va , welhe eine zur Konkurs mafse gehörige ade in Besiß habea oder zur Konkursmasse etwas s{huldig sind, wird auf- gegeben, von dem Besiße der Sache und von den For- derungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte B e, in Anspruch nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 7. Juli 1894 Anzeige zu machen. Königliches Amtsgericht zu Greifswald.

[19679] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Nachlasses des am 8. April 1894 verstorbenen Kaufmanus Jacob Schall zu Grevenbroich wird heute, am 21. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Schlick zu Grevenbroich wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen sind bis zum 6. August 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chu}ses und ein- tretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 14. Juli 1894, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf Donnerstag, den 9, Augnft 1894, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Sißungssaal, Termin an- beraumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dém Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Saße aier Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 6. August 1894 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Grevenbroich.

(19668]

Ueber das Vermögen der offenen Haudelsgefell- schaft in Firma Rechten & v. Sande und Misburger Kalkmergelwerke Rechten & von Sande in Hannover, Königstr. 1, ist am 21. Juni 1894, Mittags 12 Uhr, vom Königlichen Amts- gerihte Hannover, Abtheilung IV, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rethtsanwalt Lindemann in Hannover. Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis zum 19. Juli 1894. Anmeldefrist bis zum 29. Juli 1894. Crste Gläubigerversammlung Freitag, 20. Mll 1894, Vormittags 10 Uhr, im hiesigen Justizgebäude, Zimmer 126. Allgemeiner Prüfungstermin daselbst Dienstag, 7. August 1894, Vormittags 10 Uhr.

annover, 21. Juni 1894. erihts\chreiberei Königlichen Amtsgerichts. 1V.

[19670] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Jakob Wolff, Metzger zu Lingolsheim, wird heute, am 20. Juni 1894, Nachmittags 43 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Hilfsgerichtsshreiber Hueber in Jllkirh wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest, Anzeige- und Anmeldefrist 12. Juli 1894. Erfte Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- termin 20. Juli 1894, Vormittags 11 Uhr.

Kaiserliches Amtsgericht zu Jllkirch. [19795] Konkursverfahren.

Nr. 19 070. Ueber das Vermögen der Ehefrau des Kaufmánns Karl Jllig, Rofine, geb. Erust, Inhaberin der Firma S.

felbst heute, am 20. Juni 1894, Vormittags 11 Ühr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Wilhelm Berblinger dahier. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 1. August 1894. Erste Gläubigerversammlung: Freitag, den 20. Juli 1894, Vormittags 9 Uhr. Al- gemeiner Prüfungstermin : Freitag, 10, August 1894, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. August 1894. arlsruhe, 20. Juni 1894.

: rap, Gerihtsf{hreiber Gr. Amtsgerichts.

[19672]

Ueber das Vermögen des Kanfmanns Rudolph Nicolai zu Sürth wurde am 13. Juni 1894, Vor- mittags 113 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Peter Dubelman in Köln. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. August 1894. Ablauf der Anmeldefrist am selben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 9, Juli 1894, Vor- mittags L1Li Uhr, und allgemeiner Prüfungs- termin am 10. Auguft 1894, Vormittggs 11 Uhr, im hiesigen Justizgebäude, Portal 8, Zimmer 67.

Köln, den 13. Juni 1894.

Königliches Aintsgericht. Abtheilung 10.

[19673]

Ueber das Vermögen der Ehefrau Anton Schäfer, Catharina, geb. Sasse, Juhaberin eines Handschuh-, Schirm- und avatten- geschäfts, handelnd unter der Firma „C. Sasse“‘ zu Köln, wurde am 18. Juni 1894, Vormittags 104 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechts- anwalt Dr. Meller zu Köln. Offener“ Arrest mit Seelen bis zum 4. August 1894. Ablauf der Anmeldefrist am felbigen Tage. Erste Gläubiger- versammlung am 14, Juli 1894 und allgemeiner Prüfungstermin am 13. August 1894, es, mal Vormittags 11 Uhr, in dem hiesigen Justiz- gebäude, Portal 8, Zimmer 67.

Köln, den 18. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 10.

[19674]

Véber den T des verlebten Kaufmanns Julius Philippi, zeitlebens Jinhaber der Firma „Friedr. Wilh. Rottmann Nachf,“ zu Köln, wurde am 18. Juni 1894, Nachmittags 5} Uhr,

der Konkurs eröffnet. Verwalter : Rechtsanwalt Dr. Peusquens zu Köln. Offener Arrest mit Anzeige-

über | V

Illig in Karls- ruhe, wurde durch Beschluß Gr. Amtsgerichts hier-*

rift bis zum 8. August 1894. Ablauf der Anmélde- frist am selbigen Tage. Erste Gle u mi: lung am 16. Juli 1894 und allgemeiner Vi rin A E Sag 1894, jed

ormittag rx, in dem hiesigen J gebäude, Portal 8, Zimmer 67. Mens

Köln, den 18. Jitni 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 10.

[19675]

Veber das Vermögen der Haudelsgesellschaft unter der Firma „Schroer «& Schulte: cu l bin wurde am 19. Juni 1894, Nachmittags 14 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter : Rehtsanwalt Dr. Bo zu Köln, Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 9. August 1894. Ablauf der Anmelbeh am selb; Tage. Erste Gläubigerversammlung am 18. Juli 1894 und allgemeiner Prüfungstermin am 18, August 1894, jedesmal Vormittags LT Uhr, in dem hiesigen Justizgebäude, Portal 8, Zimmer 67.

Köln, den 19. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 10.

[17776] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Rentiers Hermann Will in Krempe is von dem Königl. Amtsgericht Krempe am 12. Juni 1894, Nachmittags 5 Uhr, der Konkurs eröffnet, der offene Arrest erlassen, die Frist zu den nah S 108 der Konkurs-Ordnung vor- geschriebenen Anzeigen und zur Anmeldung der For- derungen bis zum 4. August 1894, der MWahl- und allgemeine Prüfungstermin auf Freitag , den 10. August 1894 festgeseßt worden.

Krempe, A E 4. H

öniglihes Amtsgericht. A. Schow.

[19512] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des F DIens Nudolf Haekel zu Saulin ist heute, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Bücher- revisor Ernst Friße hier. Erste Gläubigerversamm- lung am 17, Juli 1894, Vormitt. 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 1. August 1894. Io am 7, August 1894, Vormitt.

L Lauenburg i. P., den 19. Juni 1894. Königliches Amtsgericht. [19526]

Ueber das Vermögen des Bäckermeisters Gustav Oswald Hartmauu hier, Gustav-Adolfstr. 39, ift heute, am 21. Juni 1894, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter :

Rechtsanwalt Erler hier. Wahltermin am 9. Juli 1894, Vormittags 11 Uhr. Anmeldefrist bis zum 24. Juli 1894. Prüfungtetinin am 4. Auguft 189294, Vormittags 11 Uhr. E Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 21. Juli

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abth. Tþ!,

den 21. A 1894 i Steinberger.

Bekannt gemacht VaR:

Sekretär Beck, Gerichtsschreiber.

[19511] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Rene zu Lewin ist heute, am 20. Juni 1894,

ormittags 92 Uhr, das Konkursverfahren ‘eröffnet worden. Konkursverwalter: Gastwirth Eduard Peschke zu Lewin. Anmeldefrist bis zum 28; August 1894. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 19. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung am 19, Juli 1894, E 9 Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin am 17. September 1894, Vormittags 9 Uhr.

Lewin, den 20. Juni 1894.

: Weiß, Gerichtsfhreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[19544]

Das Kgl. Amtsgericht München 1., Abth. A. f. Z.-S., hat über das Vetmögen des Schneider- meisters Kaspar Kuhu hier, Jahnstr. 2/1, auf dessen Antrag heute, Nachmittags 4 Uhr, den ‘Kön- kurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwält Dr. Richard Schmidt hier. Offener Arrest erlassen, An- Caen in dieser Nihtung und Frift zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 13. Juli 1894 éin- {ließlich bestimmt. Wahltermin zur Beschluß- S über die Wahl eines andern Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\chusses, dann über die in § 120 und 125 der Konkursordnung Pezeichtieten Hoagen in Verbindung mit dem allgemeinen Prü-

ngstermin auf Cou deu 21. Juli 1894, Ea 9 Uhr, im Geschäftszimmer Nr. 43/11., estimmt.

München, den 20. Juni 1894.

Der Königl. Gerichtsschreiber: (L. S.) Störrlein.

[19543]

Das Kgl. Amtsgeriht München 1, Abthl. A. f. Z.-S., hat über das Vermögen der Kaufmanns Alexander Höchstetter in München, Butter- melcherstr. Nr. 1, ‘auf a Antrag und auf: Antrag eines Gläubigers ‘heute, Nachmittags 44 Uhr, ‘den Konkurs eröffnet. Konkutsverwalter: Rechtsanwalt, K. Adv. Prenner hier. Offener Arrest erlässen, Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis zum 13. Juli 1894 einshließlich bestimmt. Wahltermin zur Beschlußfa A über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines G dann über die in§§ 120 und125 der Konkursordnun bezeichneten Fragen in Verbindung mit ‘dem all- gemeinen Prüfungstermin auf Samstag, den 21. Juli 1894, Vorm. 94 Uhr, im Geschäfts- zimmer Nr. 437/11, bestimmt.

München, den 20. Juni 1894. Der Königl. Gerichts\chreibér: (L. S8.) Störrlein.

[19782] Ton E: :

Das Kgl. Amtsgericht Nördlingen hat über das Vermögen der Gerbersecheleute Konrad und Mathilde Lippacher, leßtere geb. Straus, in Nördlingen, auf deren Antrag am 20. Juni 1894, Nachmittags 4F Uhr, den Konkurs eröffnet. Kokkurs- verwalter: Sekretariatsgehilfe - Martin Kra Nördlingen. Offener Arrest erläfsen. Antméldefrist in dieser Richtung, sowie Frist zur me tdung n-

kursforderungen bis Dienstag, 31. Juli , ein-