1894 / 149 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Personal-Veränderungen.

i Königlich Preußische Armee.

Offiziere, Portepee - Fähnriche 2x. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. Neues Palais, 7. Juni. y. Vultejus, Sec. Lt. vom -Inva- lidenhause in Karlshafen, zum 1. Juli d. I. in eine etatsmäß. Sec. Lts. Stelle des Invalidenhauses zu Berlin verseßt.

Neues Palais, 16. Juni. v. Langenn, Sec. Lk. vom Garde- Jäger-Bat, zum überzähl. Pr. Lt. befördert.

Neues Palais, 21. Juni. v. Hugo Hauptm, vom Großen Generalstabe, bisher kommandiert bei der Bot chaft in Wien, zur Dienstleistung bei dem Ulan. Regt. von Schmidt (1. Pomm.) Nr. 4 kommandiert. Feyerabend, Oberst-Lt. und Abtheil. Kommandeur vom 2. Rhein. Feld-Art. Regt. Nr. 23, auf vier Monate zur Dienst- [leistung bei dem Bekleidungsamt des XIV. Armee-Korps komman- diert. Runde, Major und Bats. Kommandeur vom Inf. Negt. Nr. 97, in seinem viermonatigen Kommando zur Dienstleistung von dem Bekleidungs8amt des XV. Armee-Korys zu dem des XI. Armee- Korps übergetreten. Fehling, Sec. Lt. vom 2. Pomm. Feld- Art. Regt. Nr. 17, in das Train-Bat. Nr. 17, Wulsten, Sec. Lt. vom E General - Feldzeugmeister (2. Brandenburg.) Nr. 18, in das Pomm. Train-Bat. Nr. 2, v. Fabrice, Sec. Lt. vom 2. Hann. Ulan. Negt. Nr. 14, in das Litthau. Ulan. Regt. Nr. 12, Hoferihter, Port. Fähnr. vom Inf. Regt. Keith

1. Oberschles.) Nr. 22, in das Füs. Regt. General-Feldmarschall Graf Moltke (Schles.) Nr. 38, verseßt. v. Rißelmann, Sec. Lt. von der Res. des Feld-Art. Regts. General-Feldzeugmeister (2. Brandenburg.) Nr. 18, vom 1. Juli d. J. ab auf ein Jahr zur Dienstleistung bei dem Drag. Regt. v. Arnim (2. Brandenburg.) Nr. 12 kommandiert. v. Wartenberg, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Negt. Herwarth von Bittenfeld (1. Westfäl.) Nr. 13, zur Dienstleistung bei dem Kriegs - Ministerium kommandiert. Frhr. v. Senden-Bibran, Major und etatsmäß. Stabsoffizier des Kür. Regts. Kaiser Nikolaus T. von Rußland (Brandenburg.) Nr. 6, mit der Führung des Drag. Negts. König Friedrich 111. (2. Schles.) Nr. $8, unter Stellung à la suits desselben, beauftragt. rhr. v. Bothmer, Major aggreg. dem Kür. Regt. Kaiser Nikolaus I. von Rußland (Brandenburg.) Nr. 6, als etatsmäß. Stabsoffizier in ieses Regt. einrangiert. |

abe willigungen, Im aktiven Heere. Neues Palais, 21. Juni. Weichbrodt, Major à la suito des Fuß-Art. Negts. General-Feldzeugmeister (Brandenburg.) Nr. 3 und Direktor der Pulverfabrik bei Hanau, mit Pension, dem Charakter als Oberst- Lt. und seiner bisherigen Uniform der Abschied bewilligt. Hartung, Pr. Lt. von der 3. Ingen. Insp. und kommandiert als Adjutant bei derselben, der Abschied bewilligt. Werner, Major à la suite des Magdeburg. Füs. Regts. Nr. 36 und vom Neben-Etat des Großen Generalstabs, mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Zivil- dienst und seiner bisherigen Uniform, Thesing, Sec. Lt. vom Drag. Negt. Prinz Albreht von Preußen (Litthau.) Nr. 1, mit Pension, Frhr. v. Hanstein, Sec. Lt. vom 2. Thüring. Inf. Regt. Nr. 32, mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Zivildienst, der Ab- schied bewilligt. Diener, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 98, als Jalbinvalide mit Pension ausgeschieden und zu den Offizieren der pat Inf. 1. Aufgebots übergetreten. Tischer, Sec. Lt. vom Schleswig-Holstein. Train-Bat. Nr. 9, mit Pension ausgeschieden. /

Fm Beurlaubtenstande. Neues Palais, 16. Juni. v. Kalit\ch, Hauptm. a. D., zuleßt von den Garde-Landw. SFägern 1. Aufgebots, früher Sec. Lt. im Garde-Jäger-Bat., v. Brockhausen, Hauptm. a. D., zuleßt Pr. Lt. von den Garde- Landw. Jägern, früher Sec. Lt. im Garde-Jäger-Bat., v. Naßmer, Pr. Lt. a. D,, zuleßt von den Garde-Landw. Jägern 2. Aufgebots, früher im Garde-IJäger-Bat., die Erlaubniß zum Tragen der Uniform des Garde-Jäger-Bats. ertheilt. V

Neues Palais, 21. Juni. Stawißky, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Köln, der Abschied ertheilt. Walther, Pr. Lt. von der Feld-Art. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Frankfurt a. M., mit Pension der Abschied bewilligt. E

Im - Sanitäts - Korps. Neues Palais, 21. Junt. Dr. Wenzel, Ober-Stabêarzt 2. Kl. und Regts. Arzt vom 2. Bad. Drag. Regt. Nr. 21, zum Ober-Stabëarzt 1. Kl, Dr. v. Kasi- nowskt, Stabs- und Bats. Arzt vom Füs. Bat. des Kolberg. Gren. Negts. Graf Gneisenau (2. Pomm.) Nr. 9, zum Ober-Stabs- arzt 2. Kl. und Regts. Arzt des Feld-Art. Regts. Nr. 39, die Ast. Aerzte 1. Kl: Dietrich, vom 1. Thüring. Inf. Negt. Nr. 31, zum Stabs- und Bats. Arzt des Füs. Bats. des Kolberg. Gren. Negts. Graf Gneisenau (2. Pomm.) Nr. De S chlöffez, vom Westpreuß. Feld-Art. Regt. Nr. 16, zum Stabs- und Bats. Arzt des Füs. Bats. des Gren. Regts. König Friedrich Wilhelm T. S Ostpreut) Nr. 3 De BUssentus, inder etatsmäß. Stelle bei dem Korps-Gen. Arzt des X. Armee - Korps, zum Stabs- und Bats. Arzt des 3. Bats. 4. Großherzogl. Hess. Inf. Negts. (Prinz U N S E E Aerile 2. Kl: De: Bude vom 1. Hannov. Inf. Regt. Nr. 74, Dr. Stenger vom Westfäl. Drag. Regt. Nr. 7, Dr. Kern von der vereinigten Art. und Ingen. Schule, Dr. Beyer vom Füs. Regiment von Gersdorff (Hess.) Nr. 80, Dr. Winter vom Inf. Regt. Prinz Moriß von Anhalt- Dessau (5. Pomm.) Nr. 42, Dr. Rahn in der etatsmäß. Stelle bei dem Korps-Gen. Arzt des XVII. Armee-Korps, Dr. Kieß vom Slsi Negt Nr 136) zu Assist. Aerzten 1 Kl die Unterärzte: Dr. Hasenknopf vom Gren. Regt. König Friedrih Wilhelm IV. (1. Pomm.) Nr. 2, unter Verseßung zum 2. Rhein. Feld-Art. Regt. Nr. 23, Dr. Kramm vom Kolberg. Gren. Negt. Graf Gneisenau (2. Pomm.) Nr. 9, unter Verseßung zum Inf. U von der Golß

7. Pomm.) Nr. 54, Dr. Klehmet vom 6. Rhein. Inf. Regt. tr. 68, Dr. Hesse vom Füs. Regt. Fürst Karl Anton von Hohen- zollern (Hohenzollern.) Nr. 40, dieser unter Verseßung zum Kadetten- hause in Bensberg, Dr. Neuend orff vom Inf. Regt. von Manstein (Schleswig.)} Nr. 84, Dr. Baumgarten vom 2. Hannov. Feld- Art. Regt. Nr. 26, dieser unter Versezung zum Kür. Negt. Kaiser Nikolaus I. von Rußland (Brandenburg.) Nr. 6, Dr. Brandt vom 1. Nassau. Inf. Regt. Nr. 87, Dr. Barack vom 4. Bad. Inf. Negt.

rinz Wilhelm Nr. 112, dieser unter Verseßung zum 1. Bad. Feld- Act Regt. Nr. 14, Dr. Ocker vom 6. Bad. Inf. Regt. Kaiser Friedrich 111. Ne. 114, unter Verseßung zum Gren. e P A Friedrih Wilhelm I1V. (1. Pomm.) Nr. 2, Dr. Haverbeck vom 2. Bad. Feld-Art. Regt. Nr. 30, Dr. Engels vom Inf. Regt. Nr: 137, “bieser unter Versegung zum Inf. Negt. Nr. 132, Peiser vom Inf, Reg Nr: 131, zu Assist. Aerzten 2. Kl, Dr. Jorck, Marine - Unterarzt von der 1. Matrosen - Div., zum Marine Assist. Arzt 2. Kl; ‘die Assist. Aerzte 1. Kl. der Nes.: Dr. Köhler vom Landw. Bezirk Celle, Dr. Maurer vom Landw. Bezirk St. Johann, Dr. Stigell vom Landw. Bezirk Worms, Dr. Mensing vom Landw. Bezirk Hamburg, Dr. Freudenstein vom Landw. Bezirk T Cassel, Dr. Becker vom Landw. Bezirk IIT Berlin, Dr. Pinkert vom Landw. Bezirk Jauer, Gramse vom Landw. Bezirk Lauban, Dr. Fischer, Dr. Riebe vom Landw. Bezirk 111 Berlin; die Assist. Aerzte 1. Kl. der Landw. 1. Auf- gebots: Dr. Voigt vom Landw. Bezirk Naugard, Dr. Bohm vom Landw. Bezirk Graudenz, Dr. Man ché vom Landw. Bezirk Ill Berlin, Dr. Sieber vom Landw. Bezirk Prenzlau, Dr. Haecker- mann vom Landw. Bezirk Hamburg, Dr. Gehle vom Landw. Bezirk T Bremen, Dr. Lindenborn vom Landw. Bezirk 1 Darmstadt, Dr. Dieß vom Landw. Bezirk Gießen, Dr. Weégerle, Dr. Bahr vom Landw. Bezirk Mannheim, Dr. Hesdörffer vom Landw. Bezirk Frankfurt a. M., Dr. Dörr vom Landw. Bezirk Barmen, Dr. Steding vom Landw. Bezirk Hildesheim, Dr. Koppel vom Landw. Bezirk St. Johann, Dr. Bachfeld vom Landw. Bezirk 1 Darmstadt, Dr. Hartwig vom Landw. Bezirk Stargard, Dr. Classen vom Landw. Bezirk Aachen, Dr. Wolf vom Landw. Bezirk 11 Darmstadt, Griebel, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. 2. Aufgebots vom Landw. Bezirk Kiel, Dr. Pyrkof ch, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. 2. Aufgebots vom Landw. Bezirk 111 Berlin, zu Stabsärzten; die Assist. Aerzte 2. Kl. der Res.: Dr. Kayser

om Landw. Bezirk Frankfurt a. M., Dr. Wauer vom Landw. Birk ITI Sétlin, L Jahn vom Landw. Bezirk Stettin, Dr. Balster, Dr. Krebs vom Landw. Bezirk IIl Berlin, Dr. v. Petrykowski vom Landw. Bezirk Bartenstein, Dr. K o- pet\ch vom Landw. Bezirk Braunsberg, Dr. Breuer vom Landw. Bezirk 1 Breslau, Bogs e vom Landw. Bezirk Gumbinnen, Dr. Fisher vom Landw. Bezirk Bruchsal, Dr. Türk, Dr. Schön- berg vom Landw. Bezirk 111 Berlin, Dr. Rahmann vom Landw. Bezirk 11 Bochum, Dr. Sackur vom Landw. Bezirk T1 Breslau, Dr. Behnke vom Landw. Bezirk Prenzlau, Dr. Simon vom Landw. Bezirk Neisse, Dr. Wolf vom Landw. Bezirk Potsdam, Glaß vom Landw. Bezirk arlsrube, Dr. Rokoch vom Landw. Bezirk Düsseldorf, Ponath vom Landw. Bezirk Tborn, Dr. chmidt vom Landw. Bezirk Hannover, Dr. Rosenberg, Assist. Arzt 2. Kl. der Landw. 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk Neustettin, Dr. Asher, Asffsist. Arzt 2. Kl. der Landw. 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk Heidelberg, zu Assist. Aerzten 1. Kl., die Unterärzte der Res.: Dr. Christiani vom Landw. Bezirk Königsberg, Dr. Levy vom Landw. Bezirk 111 Berlin, Dr. Sultan vom Landw. Bezirk Königsberg, Dr. Jos eph vom Landw. Bezirk Stettin, Dr. Jahn, Dr. Görtel, Jeserich, Dr. Lipman- Wulf vom Landw. Bezirk 111 Berlin, Dr. Brumme, Dr. Most, Dr. Dehner, Hufshmid, Dr. Dahmer, Matus- zewsfki vom Landw. Bezirk 1 Breslau, Dr. von Lobedank vom Landw. Bezirk Solingen, Pernh ors vom Landw. Bezirk I1 Münster, Dr. Schmidt vom Landw. Bezirk St. Johann, Dr. Knoth, Kemniyß vom Landw. Bezirk Hamburg, Schönstedt vom Landw. Bezirk 11[ Berlin, Dr. Heckelmann vom Landw. Bezirk 11 Altona, Dr. Kiderlen vom Landw. Bezirk 1 Altona, Dr. Wullst ein vom Landw. Bezirk Göttingen, Dr. Bierbaum vom Landw. Bezirk Osnabrück, Dr. Pflanz vom Landw. Bezirk Potsdam, Dr. Greiner vom Landw. Bezirk 11 Braunschweig, Dr. Lem bcke vom Landw. Bezirk 11 Oldenburg, Dr. Süßmann vom Landw. Bezirk Hannover, Dr. Langermann vom Landw. Bezirk Mainz, Dr. Wagner vom Landwehr - Bezirk Mei- ningen, Dr. Marthen vom Landwehr - Bezirk Donaueschingen, v. Chamisso de Boncourt, Pinkus vom Landw. Bezirk Frei- burg, Dr. Steinmeß, Dr. RNemmer vom Landw. Bezirk Straß- burg, Dr. Hubert vom Landw. Bezirk Danzig, Dr. Leyden, Unter- arzt der Marine-Res. vom Landw. Bezirk II1T Berlin, Brandt, Unterarzt der Marine-Res. vom Landw. Bezirk Kiel, zu Assist. Aerzten 2. Kl., befördert. Dr. Ricke, Assist. Arzt 2. Kl. der Landw. 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk Bielefeld, im aktiven Sanitäts-Korps und zwar als Assist. Arzt 2. Kl. mit einem Patent vom 21. Junî 1894 bei dem 2. Westfäl. Feld-Art. Negt. Nr. 22 angestellt. Dr. Benzler, Ober-Stabsarzt 2. Kl. und NReuts. Arzt vom Magdeburg. Drag. Regt. Nr. 6, zum Oldenburg. Drag. Negt. Nr. 19, Dr. Macholz, Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Negts. Arzt vom Feld-Art. Regt. Nr. 35, zum Magdeb. Drag. Regt. Nr, 6, Dr. Wolff, Stabs- und Bats. Arzt vom 3. Bat. 4. Großherzogl. Hess. Inf. Régts. (Prinz Carl) Nr: 118, zum 2. Bat. des Inf. Negts. Kaiser Wilhelm (2. Großherzogl. Heff.) Nr. M6 Dr Mas bürger, At Arz L N vom In). Negt. Gräf Tauenßgien von Wittenberg (3. Brandenburg.) Nr. 20, in die etatsmäß. Stelle bei dem Korps - Gen. Arzt des 1II1. Armee - Korps ; dié Assisk. Aerzte 2. Kl.: Dr. Bbaun voin 3. Schles. Drag. Regt. Nr. 15, zum Schleswig-Holstein. Ulan. Regt. Nr. 15, Dr. Bie d ekfarken vom Gren. Regt. König Friedri Wilhelm 1V. (1. Pomm.) Nr. 2, zum omm. Füs. Regt. Nr. 34, Dr. Evler vom Feld-Art. Regt. tr. 15, in die etatsmäß. Stelle bei dem Korps-Gen. Arzt des XV. Armee-Korps, Dr. Chr lich vom Kadettenhause in Bensberg, zum Feld-Art. Regt. Nr. 34, verseßt. Dr. Müller, Ober- Stabsarzt 1. Kl. und Negts. Arzt vom Oldenburg. Drag. WMegt. Nr. 19, mit Pension, dem Charakter als Gen. Arzt 2. Kl. und seiner bisherigen Uniform, Dr. Eshbaum, Stabsarzt der Nes. vom Landw. Bezirk Krefeld, Dr. Mannheimer, Assist. Arzt 1. Kl. der Res. vom Landw. Bezirk Straßburg, Dr. Prigge, Stabê®arzt der Landw. 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk Montjoie, Dr. Hülfe, Stabsarzt der Landw. 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk Stade, Dr. Hollstein, Assist. Arzt 1. Klasse der Landw. 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk Görliß, Dr. Läute rer, Assist. Arzt 1. Kl. d. Landw. 2. Auf- gebots vom Landw. Bezirk Mosbach, der Abschied bewilligt. Dr. Reischauer, Stabs- und Bats. Arzt vom Füs. Bat. des Gren. Negts. König Friedrih Wilhelm I. (2. Ostpreuß.) Nr. 3, Dr. Haus- burg, Assist. Arzt 1. Kl. vom Kür. Regt. Kaiser Nikolaus 1. von Nuß- land (Brandenburg.) Nr. 6, Krieger, Assist. Arzt 2. Kl. vom Inf, Regt. Graf Büloro von Dennewit (6. Westfäl.) Nr. 55, alle drei aus dem aktiven Sanitäts-Korps ausgeschieden und zu den Sanitäts- Offizieren der Res. übergetreten. Dr. Berg, Assist. Arzt 1. Kl. vom Inf. Regt. Graf Dönhoff (7. Ostpreuß.) Nr. 44, scheidet behufs Uebertritts zur Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika mit dem 26. Junt d. F. aus dem Heere aus. Weber, Assist. Arzt 2. Kl. vom Hannov.

Train-Bat. Nr. 10, à la suite des Sanitäts-Korps gestellt. Militär Justtibeamnte H

Durch Allerhöchste Bestallung. Neues Palais, 7. Juni. Greiner, Gerihts-Assessor, zum Auditeur ernannt. Demselben ist die zweite Auditeurstelle bei der 4. Div. übertragen worden.

Föniglich Bayerische Armee.

Offiziere, Portepee-Fähnriche æ. Ernennungen, Beförderungen und Versegungen. Im aktiven Heere. Seine Majes\tät der Deutsche Kaiser, König von Preußen haben, entsprehend dem im Namen Seiner Majestät des Königs gemachten Vorschlag Seiner Königlichen Hoheit des Prinzen Luitpold, des Königreichs Bayern Verweser, mit Allerhöchster Kabinetsordre vom 16. d. M. Folgendes zu bestimmen geruht: Cella, Königl. Bayer. Gen. Major à la suite der Armee, Kommandant der Festung Ulm, von dieser Stellung entbunden. Schumacher, Königl. Bayer. Gen. Major à la suite der Armee, zum Komman- danten der Festung Ulm ernannt. / | E

21. Juni. Weber, Major und Bats. Kommandeur im 5. Juf. Regt. Großherzog Ernst Ludwig von Hessen, unter Verseßung in die Kategorie der mit Pension zur Disp. stehenden Offiziere, zum Kommandeur des Landw. Bezirks Hof, Gem mingen Frhr. v. M assen- bach, Major vom Generalstabe der 2. Div., zum Bats. Komman- deur im 9. Inf. Negt. Großherzog Ernst Ludwig von Hessen, Scheler, Pr. Lt. des 3. Inf. Negts. Prinz Karl von Bayern, unter Beförderung zum Hauptm. ohne Patent, zum Komp. Chef in diesem Regt., ernannt. Illing, Hauptm. von der Zentralstelle des Generalstabes, zum Generalstabe der 2. Div. verseßt. :

Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. Sirl, Major des Kriegs-Ministeriums, an Stelle des zum Bats. Kom- mandeur im Inf. Leib-Regt. ernannten Majors Gerneth als Mit- glied zur Ober - Examinationskommission für Kandidaten des höheren Militär-Verwaltungsödienstes kommandiert. i

Durch Verfügung desGeneral-Kommandos 11. Armee- Korps Die Po Loi 9, Losfow des 7 Jf, Negts, Prinz Leopold, Maisel des 18. Inf. Negts. Prinz Ludwig Ferdinand, der Funktion als Adjutanten bei den Bezirkskommandos Weiden und Landau enthoben; dagegen Kleemann des 8. Inf. Megts. vakant Pranckh beim Bezirkskommando Weiden, Hahn des 18. Inf. Negts. Prinz Ludwig Ferdinand beim Bezirkskommando Landau, zu Adjutanten ernannt. |

; Im Beurlaubtenstande. 17. Juni. Scharlach (Landau), Pr. Lt. von der Inf., Wolfius (Würzburg), Pr. Lt. bei den Pio- nieren, in der Landw. 1. Aufgebots, zu Hauptleuten ; die Sec. Lts. : Leinedcker in der Res. des 2. Fuß-Art. Negts. , Fi cher (Bayreuth) von der Inf., Becker (Aschaffenburg) von der Fuß-Art., Adt (Zwei- brüdcken) vom Train, diese in der Landw. 1. Aufgebots, zu Pr. Lts.; die Vize-Feldwebel bezw. Vize-Wachtmeister der Reserve: &Frhr. v. Seckendorff-Aberdar (1 München) im 1. Inf. Negt, König, Wöhrl, Huber, Alt (1 München) im 2. Inf. Negt. Kronprinz, Gr öbe (Erlangen) im 5. Inf. Regt. Großherzog Ernst Ludwig von Ls Heinzelmann (Gunzenhausen) im 12. Inf. Negt. Prinz Arnulf, Keller(1[ München) im 13. Inf. Negt. Kaiser Franz

Noxups.

oseph von Oesterreih, Weninger (1 München) im 16.Inf. Regt. Groß- a Ferdinand von Toskana, Hagen (Nürnberg) im 19. Inf. Ee v. Przyluski (1 München) im 4. Chev. Regt. König, Fr i holz (1 München) im 1. Pion. Bat., Lauteren (1 München) im Eisenbahn-Bat.,, Grä hl (1 München), Heller (Angen _Vize- Feldw. der Landw. Inf. 1. Aufgebots, zu Sec. Lts.,. befördert. Thiele, Sec. Lt. a. D., vormals in der Res. des Königl. Preuß. Magdeb. Füs. Regts. Nr. 36, als Sec. Lt. mit einem Patent vom 14. September 1893 in der Nes. des 1. Inf. Regts. König angestellt.

Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. 21. Juni. Cella, Gen. Major à la suite der Armee, in Genehmigung seines Abschiedsgesuches, unter Verleihung des Charakters als Gen. U. mit dem Prädikat Excellenz, mit Pension zur Disp. gestellt. Schmidt, Oberst.L. z. D., Kommandeur des Landw. Bezirks Hof, mit Pension und mit der Erlaubniß zum Tragen der Uniform der Abschied bewilligt. Städtler, Hauptm. und Komp. Chef im 3. Inf. Negt. Prinz Karl von Bayern, unter Verleihung des Cha- rakters als Major, mit Pension zur Disp. gestellt.

Im Beurlaubtenstande. 17. Juni. Brandt (Gunzen- hausen), Pr. Lt., Knape (Erlangen), Sec. Lt., beide von der Landw. Inf. 1. Aufgebots, Beckmann (Ludwigshafen), Pr. Lt., Kremer (1 München), Dittmeyer (Würzburg), Sec. Lts., diese von der Landw. Inf. 2. Aufgebots, Jolas (Ludwigshafen), Sec. L. von der Landw. Fuß-Art. 2. Aufgebots, der Abschied bewilligt.

Beamte der Militärverwaltung.

17. Juni. Edler v. Hofmann (l München), Ober-Apotheker der Nes, Etzinger (Regensburg), Veterinär 1. Kl, Werr (Negens- burg), Ober-Apotheker, beide von der Landw. 1. Aufgebots, Sc{ottmayer (Regensburg), Ober - Apotheker von der Landw. 2. Aufgebots, der Abschied bewilligt. . i

20 JUni Forthubes, Beletinar 1, Kl. von! 6: Chev. Regt. vakant Großfürst Konstantin Nikolajewitsch, zum 1. Train.- Bat. verseßt. Schiesl, Veterinär 1. Kl. vom 1. Train-Bat., zum Stabsveterinär im 3. Chev. Regt. vakant Herzog Maximilian, Schwarztrauber, Veterinär 2. Kl. im 5. Feld-Art. Negt., zum Beterinär 1. Kl, sämmtlih mit der Wirksamkeit vom 1. Juli l. J. befördert. E E

Durch Verfügung ‘des Kriegs-Ministeriums. Meyer (Wasserburg), Unterveterinär der Res, mit der Wirksamkeit vom 1. Juli d. J. zum Unterveterinär des aktiven Dienststandes im 6. Chev. Negt. vakant Großfürst Konstantin Nikolajewitfch ernannt und mit Wahrnehmung einer offenen Beterinärstelle beauftragt.

Durch Verfügung des General-Kommandos I.Armee- Schneider, Zahlmstr. beim 1. Fuß-Art. Nepot. vakant Bothmer, eingetheilt.

X17. (Königlich Sächsisches) Armee-Korps.

Offiziere, Portepee - Fähnriche x. Ernennungen, BENSLVELUN gen Und Bereit nt alten Oere: 22. Juni. Richter, Hauptm. und Komp. Chef vom 3. Inf. Regt. Nr. 102 Prinz-Regent Luitpold von Bayern, diesem Negt. aggregirt. Ackermann, Pr. Lt. à la suits des 7. Inf. Negts. Prinz Georg Nr. 106, bei diesem Regt. wiedereinrangiert. Gieße, Unteroff. vom 3. Inf. Regt. Nr. 102 Prinz-Regent Luitpold von Bayern, Lippert, Engelmänn, Unteroff. vou 5. Inf: Negt. Prinz Friedrih August Nr. 104, zu Port. Fähnrs., Frhr. von Salza u. Lichtenau, Rittm. vom 1. Ulan. Megt. Nr. 17 Kaiser Franz Joseph von Oesterrei, König von Ungarn, zum Eskadr. Chef, ernannt. Roßbach, Pr. Lt. vom 1. Königs-Hus. Regt. Nr. 18, in das 1. Ulanen - Regiment Nr. 17 Kaiser Franz Joseph von Oesterreih, König von Ungarn, Plaßmann, Pr. Lt. vom 1. Ulan. Regt. Nr. 17 Kaiser Franz Joseph von Oesterrei, König von Ungarn, mit der Erlaubniß zum Forttragen seiner bisherigen Uniform, in das 1. Königs-Hus. Regt. Nr. 18, verseßt. Ernst Graf Und Ehler Derr zur Live Biesterselde Weißen feld, Sec. Lt. vom Garde-Reiter-Regt., zum überzähl. Pr. Lt, P Bol ergb, C L Von G Un Ra N Raiser Franz Joseph von Desterreih, König von Ungarn, zum Pr: Lt., befördert. v. Wolffersdorff, Hauptm. a. D., zuleßt Komp. Chef im 4. Inf. Negt. Nr. 103, in déx aktiven “Armee und zwar als Hauptm. und Komp. Chef bei dem 3. Inf. Regt. Nr. 102 Prinz- Negent Luitpold von Bayern wiederangestellt. 8

Im Boutlaublenstande 2 Iul Wine P Us der Res. des 7. Inf. Regts. Prinz Georg Nr. 106, von Reese, Pr. Lt. des Shüßen- (Füs.) Negts. Prinz Georg Nr. 108, zu Hauptleuten ; die Sec. Lts. der Nes.: Köhler des 2. Gren. Regts. Nr. 101 Kaiscr Wilhelm, König von Preußen, Köppe des 7. Inf. Negts. Prinz Georg Nr. 106, Hennicke des 10. Inf. Negts. Nr. 134, zu Pr. Lts.,, Große, Dr. Heins, Pr. Lts. von der Inf. 1. Auf- gebots des Landw. Bezirks Glauchau, zu Hauptleuten, Kleinjung, Dr. Maukisch, Bassenge, Polter, Sec. Lts. von der Inf. 1. Aufgebots ves Landw. Bezirks Leipzig, Scheerer, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Borna, Schmiedel, Sec. Lt. von der Inf. 1.. Aufgebots des Landw. Bezirks Dresden- A u E Me E L Von ber R T us gebots des Landw. Bezirks Leipzig, zum Rittm, Groos, Pr E. von der Feld-Art. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Großenhain, zum Hauptm., Marx, Sec. Lt. von den Pionieren 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Zittau, zum Pr. Lt., befördert. S

Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. 22. Juni. v. Hake, Pr. Lt. à la suite des Schügen- (Füs.) Regts. Prinz Georg Nr. 108, mit Pension zu den Offizieren der Landw. Inf. 1. Aaf- gebots übergeführt. Mitter Borosini v. Hohenstern, carakterif. Port. Fähnr. vom 6. Inf. Regt. Nr. 105 König Wilhelm Ik. von Württemberg, zur Disp. der Ersaßbehörden entlassen. Graf zu Münster, Rittm. und Eskadr. Chef vom 1. Ulan. Regt. Nr. 17 Kaiser Franz Joseph von Desterreih, König von Ungarn, in Ge- nehmigung seines Abschiedsgesuches mit Pension und der Crlaubniß zum Tragen der Armee-Uniform zur Disp. gestellt. Frhr. v. Gregory, charakteris. Oberst-Lt. z. D., zuleßt Kommandeur des Landw. Bezirks Plauen, unter Fortgewährung der geseßlichen Pension und mit der Erlaubniß zum Forttragen der bisherigen Uniform mit den vorgeschriebenen Abzeichen, der Abschied bewilligt.

Im BEULlaubrentanve, 22 Zuni Fir V Frtejei, Sec. Lt. von der Res. des 1. Ulan. Regts. Nr. 17 Kaiser Franz Joseph von Oesterrei. König von Ungarn, Rost, Hauptm. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Leipzig, mit der Erlaubniß zum Tragen der Uniform der Res. Offiziere des 1. (Leib-) Gren. Regts. Nr. 100 mit den vorgeschriebenen Abzeichen, Thost, Hauptm. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Zwickau, Ginsberg, Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Dresden-Altst., y. Oppen, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Zwickau, E Nekberführung zum Landsturm 2. Aufgebots, der Abschied bewilligt. / | Z A

| Im Sanitäts-Korb s. 22. Juni. Die Unterärzte der Res. : Dr. Winkler des Landw. Bezirks Zittau, Dr. Melzer des Landw. Bezirks Schneeberg, Dr. Francke, Dr. Büchel, Degenkolb, D’. Gloeiig, DEGtirenburh D Rurt Schmidt, Conrad Schmidt, Herold, Hügelmann, Segelken des Landw. Bezirks Leipzig, Dr. Panse, Dr. Dreyd orff, Dr. Stolzen- bach, Dicetel des Landw. Bezirks Dresden - Altst., Dr. Bold des Landw. Bezirks Dresden-Neust., zu Assist. Aerzten 2. Kl. befördert.

Beamte der Militär-Verwaltung. |

Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. 10. Mai. Günther, Komp. Dice C E L als Kanzleîi- Diätar in das Krisgs-Ministerium verseßt.

1. Juni. Hoffmann, Zahlmstr. Aspir. (Feldw.), als Bureau- Diätar im Kriegs-Zahlamt, Ludewig, Seltmann, Militär- anwärter, als Kanzlei-Diätarien im Kriegs-Ministerium bezw. in der íIntend,, angestellt. Viertel, Verwalt. Jnsp. und Garn. Verwalt. Vorstand in Zwickau, zum Ober-Insp.,, Schubert I, Kasernen-Insp. und Garn. Verwalt. Vorstand in Freiberg, zum Berwalt. Jnsp., ernannt. Tit telba ch, Ober-Apotheker der Res. des Landw. Bezirks Leipzig, verabschiedet.

. Juni. Garlt, Zahlmstr. Aspir. (Feldw.), als Rendantur-

21 Assist. beim Kadetten-Korpe angestellt. Kaiserliche Marine.

Offiziere x. Ernennungen, Verseßungen. Kiel, an Bord

Im Sanitäts-Korps. Neues Dr. Berg, Assist. Arzt 1. Kl. a. D., bisher vom Dönhoff (7. Ostpreuß.) Nr. 44, mit dem 27. Juni truppe für Deutsch-Osftafrika zugetheilt.

.- Untersuchungs-Sachen.

. Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

. Unfall- und Invaliditäts- 1c. Versichecung. . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. . Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Beförderungen und l Pie S. M. Yacht zollern“, 24. Juni. Galster (Ma x), Korv. Kapitän, Kommandeur der 2. Abtheil. der 1. Matrosen-Div., zum A zur S befördert. alais, L

Großb

Nailway Company, 132 Gres London E. C.: Lieferung des Personen- und Güterwagen, sow stüde.

760, Ju, 25 Ubr. Lieferung von 39 500 kg Kupfer Kaution 6518 Fr.

eHohen-

Iunt. Inf. Negt. Graf d. J. der Schutz-

Ft

Verdingungen im Auslande.

Nächstens: Robert Milles, Betriebs-Direktor der Bengal Nagpur

I Artillerie-Direktion der Gießerei zu Neapel:

Deffentlicher Anzeiger. :

ritannizn. Verwaltungs- ham House. Old Broad Street, Meetallzerippes und Oberbaues von le ciferner und stählerner Zubehör-

4, Juli. Lieferung von

Auskunft an Ort und Stelle. 29. Sept weißem Papier, Bristol Anuonay, Leinwand und

alien.

in Blöcken. Kostenanschlag 65 175 Fr.

10. August.

Oie :

Ständiger Aus\chuß von Jalomiyza: Bau eines

und Gerichtsgebäudes. Kostenanshlag 413 998 Fr. Egypten.

Ministerium des öffentlichen Unterrichts in Kairo: Servietten und Betttüchern. 9

ember. Finanz-Ministerium in Kairo: Lieferung von rauer Pappe für

die National-Drukerei während der Verwaltungéjahre 1895 bis 1897.

», Kommandit-Geselüschaften auf Aktien u Aktien-Befellsch, Grwerbs- und Wirthschafts-Genossen\haften. i

Niederlassung 2c. von Rec!sanwäkten.

. Bank-Nusweise.

01024 B22 s Éa l) Untersuchungs-Sachen. [20508] Steckbriefs-Erneuerung.

Gegen den unten beschriebenen Handlungégehilfen Georg Joseph, geboren am 4. September 1869 zu Demmin, welcher flüchtig is und si verborgen hält, ist die Untersuhungsbaft wegen Unterschlagung in den Akten 130 D 572. 89 verhängt. Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in das Königliche Untersuhungs-Gefängniß zu Berlin, Alt-Moabit 12 a, abzuliefern.

Verlin, den 22. Juni 1894.

_ Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 130.

Beschreibung: Alter 24 Jahre, Größe 1,64 m, Statur s{chlank, Haare s{chwarz und kraus, Stirn hoh, Bart: Arflug von schwarzem Schnurrbart, Augenbrauen \chwarz, Augen s{chwarz, Nase ge- wöhnlih, Mund gewöhnlih, Zähne gut, Kinn N länglich, Gesichtsfarbe blaß, Sprache eut\h.

[20509] Steckbriefs-Erledigung.

Der unterm 3. August 1888 hinter den Kellner Franz Färber aus Groß. Kärthen vom Königlichen Herrn Untersuchungsrichter hierselbst erlassene Steck- brief wird zurückgenommen.

Potsdam, den 21. Juni 1894. :

Königliche Staatsanwaltschaft. [18319] Oeffeutliche Ladung.

Die nachgenannten Personen :

1) Paul Paschke, geboren am 24. Januar 1869 zu Krzys8zkowko, Kreis Meseritz, leßter Aufenthaltsort Landsberg a. W., jeßiger Aufenthalt unbekannt,

2) Jakob Dluczewski, geboren am 20. Juli 1869 zu Oittorowo, Kreis Samter, leßter Aufent- haltéort Stolzenberg, Kreis Landsberg a. W,, jeßiger Aufenthalt unbekannt,

3) Friedrich Will,elm Krenz, geboren am 12. Fe- bruar 1871 zu Peterkowto, Kreis Samter, legter Aufenthaltsort Landsberg a. W., jcbiger Aufenthalt unbekannt,

werden beschuldigt, als Wehrpflichtige in der Absicht, sich dem Eintritt in den Dienst des stehenden Veeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß entweder das Bundesgebiet verlassen zu haben oder nach erreihtem militärpflihtigen Alter sih außerhalb des Bundesgebiets aufzuhalten. Vergehen gegen $ 140 Nr. 1 Str.-G.-B. Dieselben werden auf den 8, Oktober 1894, Vormit!ags 9 Uhr, vor die Strafkammer des Königlichen Landgerichts zu Landsberg a. W. zur Hauptverhandlung geladen. Bei unentshuldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Grund der nah $ 472 der Strafprozeßordnung von den Herren Zivil-Vorsißenden der Kreis-Ersat- kommissionen zu Meseritz und Samter über die der Anklage zu Grunde liegenden Thatfachen ausgestellten Erklärungen verurtheilt werden. 111. M1 41/94.

Landêberg a. W., den 13. Juni 1894.

Königliche Staatsanwaltschaft. [20593] Verichtigung.

In der dics. Bekanntmachung vom 30. v. Mts,, betr. die Vermögensbeschlagnahme gegen 56 Wehr- pflichtige ist bei Nr. 12 zu lesen fslatt Cllenschu 1„Ellensohn“‘.

Ellwangen, Württemb., den 25. Juni 1894.

K. Staatsanwaltschaft. H.-St.-A. Kreß. [20612]

In der Strafsache gegen den Eugen Rougieux, geboren am 19. November 1874 zu Met, zuleßt HVilfs\hreiber zu Met, wegen Verleßung der Wehr- pfliht, wird zur Deckung der den Angeklagten möglicherweise treffenden höchsten Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens in Gemäßheit der S8 325, 326 Str.-Pr.-O. und $ 140 Str.-G.-B., da die Beschlagnahme cinzelner zum Vermögen des Ange- klagten gehörigen Gegenstände nicht angängig er- scheint, die Beschlagnahme des gesammten, im Deutschen Reiche befindlichen Vermögens des An- geklagten angeordnet.

Meß, den 22. Juni 1894.

Kaiserliches Landgericht. Strafkammer.

S I h:

9) Aufge vie,

und dergl.

[20558] Zwvangsversteigerung.

Im Wege der Swangëvoliftreding foll das im Grundbuche von Alt-Schöneberg Band 34 Nr. 1355 des hiesigen Amlsgerihts 1, früher Sc{höneber Band 43 Nr. 1585 des hiesigen Amtsgerichts 11, auf den Namen des Zimmermeisters Ernst Eggert zu Pankow und des Maurermeisters Friß Magnus hier

zu gleichen Rechten und Antheilen eingetra ene, in | schiedener haltenden

der Kaßlerstr. 11 und Straße 11 a. Abtheilung 111 belegene Grundstück am 21. September 1894, Vormittags 1027 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht an Gerichtsstelle, Neue Friedrichstraße 13, of, Flügel C,, part., Saal 36, versteigert werden. as Grundstück ist mit 1,89 6 Reinertrag und einer Fläche von 8,02 ar nur zur Grundsteuer, ver- anlagt. Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte Abschrift des Grundbuchblatts, etwaige Abschäßungen und andere das Grundstück betreffende Nach- weisungen , sowie besondere Kaufbedingungen können in der Gerichtsschreiberei, ebenda Flügel D., immer 41, eingeschen werden. Alle Real-

haltenden Stückes Feldland sammt darauf befind- lichen Wohn- und Fabrikgebäuden und Zubehör, ins- besondere dem Fabrik-Fnventar,

10è¿ Uhr, vor Herzogliheni Amtsgerichte bieselbst, Auguststraße 6, Zimmer 41 angeseßt, in welchem die Pagen gager die Hypothekenbriefe zu überreichen aben.

buche zur l bermerks nicht hervorging,

widerspricht, dem Gerichte glaubhaft zu macher

die Einstellung des Verfcchrens widrigenfalls na erfolgtem Zuschlag das Kaufgel in Bezug f ; Grundstücks tritt. Das Urthcil über die Ertheilun

Nachmittags L223 Uhr, oben angegeben, verfündet werden. Berlin, den 18. Juni 1894. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 85

[20557] Zivaugsversteigerung. Grundbuche ven den Umgebungen Berlins im Kreis Mtiederbäarnni Bad 83 Nr 3476 guf

eingetragene, in der Neinickendorferstraße Nr. 41, Eck

tember E894, dem unterzeihneten Gericht, an Neue Friedrichstr. 13, Hof, Saal 36, versteigert twerden. mit 25300 A Nuzungéswerth zur Gebäude steuer veranlagt. Auszug aus der Steuerrolle, be glaubigte Abschrift des Grundbuchblatts , Abschäßungen und andere das Grundstück be treffende Nachweisungen, sowie besondere Kauf bedingungen können in der Gerichtsschreiberei ebenda Flügel D., Zimmer 41, eingesehen werden. MNealbercchtigten werden aufgefordert, die von selbst sprüche,

Flügel C.,

deren Vorhandensein oder Betrag

das Eigenthum des Grundstücks beanspruchen, werden

die Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, widrigenfalls nah erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld in Bezug auf den Anspruch an die Stelle des Grundstücks tritt. Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am U7, September 1894, Nachmittags 12} Uhr, an Gerichtsstelle, wie oben angegeben, - verkündet werden. Berlin, den 20. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 85.

[20556] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das im Grundbuche von den Umgebungen Band 148 Nr. 6637 auf den Namen des Tischlermeisters Friedri Peters in Berlin eingetragene, zu Berlin, Treskowstraße 29 a. belegene Grundstück am 31. Nugust 1894, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht an Gerichtsstelle, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C., Erdgeschoß, Saal 40, versteigert werden. Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 4, September 1894, Vormittags 1k Uhr, an Gerichtsstelle, wie vor angegeben, im Saal 40, verkündet werden. Berlin, den 22. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 88.

[20375]

In Sachen, das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Fabrikanten Adolf Artmann in Braun- {weig betreffend, ist auf Antrag des Konkursver- walters, des Kaufmanns B. Mielziner hier, Termin zur Zwangsversteigerung der nachstehend genannten Grundstücke:

1) des vor dem Wilhelmithore im kleinen Berg- felde zwischen früher Salle's nd Spandau?s Lande belegenen, noch ca. 1 Morgen 61 Ruthen haltenden Stückes Feldland, \

2) des daselbst zwischen früher Borchers und Mestmachers Lande belegenen, nach Abtrennung ver- arzellen noch ca. 1 Morgen 674 Nuthen tückes Feldland,

3) des daselbst belegenen, ca. 2 Morgen 12 Ruthen

auf den 26, September d. Js., Morgens

Braunschweig, den 7. Juni 1894. Herzogliches Amtsgericht. Nhamm.

VL

[elbst auf den Ersteher übergehenden Ansprüche, ; deren Vorkandensein oder Betrag aus dem Grund-| In Sachen des Maurermeisters C. Wilkens hie-

Zeit der Eintragung des Versteigerungs- ! insbesondere derartige ; Forderungen von Kapital, Zinfen, wiederkehrenden Debungen oder Kosten, spätestens im Versteigerungs- termin vor der Aufforderung zur Abgabe von Ge- | d boten anzumelden und, falls der betreibende Gläubiger | der den Beklagten zu Brauns

widrigenfalls dieselben bei Feststellung des geringsten {Bebots nit berücksichtigt werden und bei Verthei- lung des Kaufgeldes gegen die berücsihtigten Än- | sprüche im Range zurücktreten. Diejenigen, welche das Cigenthum des Grundstücks beanspruchen, werden ausgcfordert, vor Schluß des Versteic erungstermins

N erbonuffihten,

auf den Anspru an die Stelle des

des Zuschlags wird am 2L, September 1894, an Gerichtsstelle, wie |

Im Wege der Zwangsvollstreckung sol das im | [20568] _ ej __In Sachen des Halbspänners Heinriß Meyer, den | No. ass. 21 in Wahle, Klägers, wider den Mühlen- Namen des Bäckermeisters Emil Hüthig zu Berlin ! besißer Carl Fuhrberg aus Wahle, z. Zt. in Beckum e j bei Peine, Beklagten, wegen Forderung, wird, nach- Schulstraße 102, belegene Grundstück am 17. Sep- | dem auf Antrag des Klägers die Beschlagnahme des dem Beklagten gehörigen Plans Nr. 63 þ. der Karte Gerichtsstelle, | „zwischen den Wegen“ Wahler Feldmark zu annoch 3a 37 qm zum Zwecke der Zwangsversteigerung durch Beschluß vom 14. Juni 1894 verfügt, auch die Ein im Grundbuch am - | selbigen Tage erfolgt i}, Termin zur Zwangsver- steigerung auf den 8, Oktober 1894, Morgens - | 11 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte Vechelde

Vormittags 1027 Uhr, vor

C Darterte 49 Das Grundstück ift

etwaige

Alle nicht auf den Ersteher übergehenden An- aus dem Grundbuche zur Zeit der Eintragung des Ver- steigerungóvermerks nicht hervorging, inébefondere der- artige Forderungen von Kapital, Zinsen, wieder- tehrenden Hebungen oder Kosten, spätestens im Ber- steigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten anzumelden und, falls der betreibende Gläubiger widerspricht, dem Gerichte glaubhaft zu machen, widrigenfalis dieselben bei Feststellung des geringsten Gebots nit berücksichtigt werden. und bei Vertheilung des Kaufgeldes gegen die berücksichtigten Ansprüche im Range zurücktreten. Diejenigen, welche

aufgefordert, vor Schluß des Versteigerungstermins E E

[20564] felbst, Klägers, wider 1) den Restaurateur L, Momberg, 2) dessen Ebefrau Lina, geb. Martinius,

t, | stüde, als

Haus und Hof, sowie 2) vas

Haus und Hof,

zum Zwedcke der

| Beschluß vom Juni

| | tragung dieses Beschlusses im

d | Slb 1894 erfolgt E ¡

Zwangsversteigerung Grundbuche ar versteigerung auf den 2,

Morgens 10: Uhr, hieselbst,

Oktober hr, vor Herzoglichem Zimmer Nr. 41,

g | zerichte angeseßt, i | zu überreichen haben.

| Braunschweig, den 15. Juni 1894. | Herzogliches Amtsgericht. V1. | NRhamm.

Î

- | Eintragung dieses Beschlusses

s l L at Gastwirtbschaft zu Wahle an , | gefeßt, in welhem die Hypothekgläubiger die Hypo thekenbriefe zu überreichen haben. | Vechelde, den 20. Juni 1894.

Herzogliches Amtsgericht. (Unterschrift.)

[20552] il Sade bex hierselbst, Klägerin, gegen die Ehefrau des Gips brenners Heinrih Tacke, Friederike, geb. Kumlehn

wieder aufgehoben. Holzmiuden, den 21. Juni 1894. Herzogliches Amtsgericht. (Unterschrift.)

[20551] _Aufgebot. Der Bergmann Karl Genske in

Kraftloserklärung desfelben beantragt. Es

im Aufgebotstecmin, den 14, Februar 1895, Morgens 11} Uhr, Zimmer Nr. 1 (altes Nath-

anzumelden und das Sparkassenbuch vorzulegen,

widrigenfalls die Kraftloserklärung desselben erfolgen

wird.

Gelsenkirchen, den 13. Juni 1894. Königliches Amtsgericht.

[20560] Königl. Amtsgericht Ulm.

88 Anfgebot.

Der Kaufmann Siegfried Heymann in Stuttgart, vertreten dur Rechtéanwalt Julius Löwenstein [1I[. daselbst, hat das Aufgebot des abhanden gekommenen, von dem Antragsteller Heymann am 31. Mai 1894 auf den E. Wizigerreuter in Ulm gezogenen und von leßterem angenommenen, auf 31. August 1894 zahl- baren Wechsels über 373 4 65 ,„ beantragt und ist diefer Antrag zugelassen worden. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf Donnerstag, den 7. März 1895, Vor- mittags 9 Uhr, vor dem Königl. Amtsgericht Ulm anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte an- zumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Den 23. Juni 1894.

Gerichts\hreiber Königlichen Amtsgerichts: Sch i ck.

[152]

Im Grundbuche von Langenholzhausen sind aus den Schuldurkunden vom 3. Mai 1838 bezw. 192. Ok- tober 1845 Blatt 101 Abth. 111. Nr. 1 und 2 für die Wittwe Kolona Fallmeier zu Kalldorf zwei Hypotheken zu" 900 und 600 # eingetragen, welche an die späteren Inhaber Wittwe Kleinschmidt bezw. Kolon Kleinschmidt in Langenholzhausen zurückgezahlt find. Unter Vorlegung der betreffenden Obligationen und Quittungen hat der Schuldner Kolon Schröder Nr. 31 in Langenholzhausen die Löschung der Posten beantragt. Da jedoh die Rechtsnachfolge der ge- nannten a Inhaber nicht nachzuweifen ist, so werden auf Antrag des Kolon Schröder alle, die Ansprüche aus jenen Hypotheken herleiten wollen, aufgefordert, solche spätestens in dem auf Freitag,

| beide hieselbst, Beklagte, wegen Zinsen, wird, nach- em auf Antrag des Klägers die Beschlagnahme der weig gehörigen Grund-

1) das am kleinen Marstalle Nr. 2813 belegene am kleinen Marstalle Nr. 2814 belegene

1894 verfügt, auch die Ein- Termin zur Zwangs- | Á

1894, Gigenthümer beantragt. Amts- di

welchem die Hypothekgläubiger die Hypothekenbriefe

Herzoglihen Leihhaus-Anstalt

hier, Beklagte, wegen Forderung, wird der auf den 15. September c. anberaumte Subhastationstermin

: Ge! Schalke hat das Aufgebot des Sparkassenbuchs Nr. 3919 der Sparkasse zu Schalke über 200 6 _ für den Antrag- steller lautend, welches angeblich gestohlen ist, behufs wird daher der Inhaber des Buches aufgefordert, spätestens

haus), bei dem unterzeihneten Gerichte seine Rechte

10, Verschiedene Bekanntmachungen.

Im Nichtanmeldungsfalle Posten verfügt werden, Hohenhausen, 23. März 1894. Fürstliches Amtsgericht. (Unterschrift. )

[20559] ___ Aufgebot.

Der Zeller Johann Bernard Meinen ¿zu Nordick, Kirchspiel Heiden, vertreten durch den Rethtsanwalt Brinkman zu Borken, hat das Aufgebot des Grund- sücks Flur 3 Nr. 361 der Steuergemeinde Heiden am Meinen Kamp 35 a 72 qm groß

durch ! 1,40 Thlr. Reinerirag, dessen Besittitel gegenwärtig

im Grundbu von Heiden Band 49 Blatt 19 füx Ä den Ackersmann Johann Heinrih Affelmann zu Nordick berichtigt ift, behufs seiner Eintragung als _Alle Eigenthuméêprätendenten werden aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte auf das Grundstü spätestens im Aufgebotstermin, den 28. Dezember 1894, Vormittags 189 Ubr, bei dem unter- zeihneten Geriht anzumelden mit der Verwarnung, daß bei niht erfolgter Anmeldung und Bescheinigung des vermeintlichßen Widerspruchsrehts der Aus\{chluß aller Eigentbumsprätendenten und die Eintragung des Besißtitels für den Antragsteller erfolgen wird. Borken, den 19. Juni 1894. Königliches Amtsgericht.

n

[20569) Aufgebot. Die Erben des am 22. März 1892 verstorbenen Webers Gotthelf Wieland, nämlich: 1) dessen Shefrau Johanue Wieland, geb. Seifert, zu Wüstewaltersdorf, / 2) dessen Kinder:

a. Frau Appreteur Anna John, geb. Wieland,

daselbst, b. Frau Fabrikweber Christiane Berger, geb. Wieland, daselbft, : c. Grpedient Paul Wieland zu Görlig, , | haben das Aufgebot des zur Erbschaft gehörigen, bereits vor dem 1. Oktober 1872 von Gotthelf Wieland bis zu seinem Tode eigenthümlich be- fessenen, auf den Namen seines Vorbesitzers.Christian Gottfried Wieland eingetragenen Grundstücks Blatt Nr. 31 Wüstewaltersdorf zwecks Besiktitelberichtigung auf den Namen des Webers Gotthelf Wieland zu Wüstewaltersdorf gemäß $ 491 Grundbuchordnung und Geseß vom 7. März 1845 betreffend Erleichte- j rung des Verfahrens bei Berichtigung des Besißtitels | (G.-S. S. 160 ff.) beantragt. Alle Eigenthums- prätendenten werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 22. Dezember 1894, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anbe- raumten Aufgebotstermine ihre Rechte und An- sprüche auf das Grundstück anzumelden mit der Ver- warnung, daß bei nit erfolgter Anmeldung und Bescheinigung des Widerspruchsrehts die Eintragung des Besittitels auf den Namen des Webers Gotthelf Wieland, zu Wüstewaltersdorf erfolgen wird. Niederwüstegiersdorf, den 21. Funi 1894. Königliches Amtsgericht.

[20592] Oeffentliche Ladung. In Sachen betreffend die Anlegung des Grund- bus für die Gemeinde Löderih werden geladen die nah Namen, Stand und Wohnort unbekannten Erben des vor längeren Jahren zu Kalk verstorbenen, ges{ästslosen Wilhelm Schmidt auf den 20, Sep- tember 1894, Vormittags 10 Uhr, vor das Königliche Amtsgericht, Abtheilung 1V, Bahnhof- straße hier, mit der Aufforderung, etwaige Eigen- thumszansprüche an der im Kataster unter Artikel 145 der Grundsteuermutterrolle verzeihneten Parzelle: Flur 5 Nr. 709/376, Im grünen Weg, Ackerland, groß 24 a 48 qm, spätestens in dem obigen Termine geltend zu machen, widrigenfalls die Eheleute Schuh- macher und Ackerer Wilhelm Munny und Louise, geb. Breideneichen, zu Bleifeld als Eigenthümer zur Grundbucheintragung gelangen werden.

Vensberg, den 15. Juni 1894. Gerichts\hreiberei des Königlichen Amtsgerichts.

Abtheilung 1V. RNubusch, Aktuar.

[20563]

Auf den Antrag:

1) des Gelbgießermeisters Friedrih Wilhelm Borchert zu Bernau,

2) der verehelihten Schneidermeister Ebeling, Henriette Dorothea Sophie, geb. Borchert, im Beistande ihres Ehemannes, Schneider- meisters Ebeling zu Wusterhausen a. d. Dosse,

vertreten durch den Rechtsanwalt Justiz-Rath Kette

zu Berlin, wird deren Bruder, der Schneider Gustav

Sina Borchert, geboren am 30. März 1835 zu

usterhausen a. d. Dosse, Sohn der Arbeiter

Johann Martin und Johanna Sophie, geb. Meyer,

Borchert’schen Gheleute, welcher si zuleßt im Jahre

1867 in Breslau aufgehalten hat, und seit dem

Jahre 1877 verschollen ift, aufgefordert, sich spätestens

im Aufgebotstermine den 24. April 1895, Vor-

mittags 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht,

am Schweidnißer Stadtgraben Nr. 4, Uer

Nr. 89, zu melden, widrigenfalls seine Todeserklärung

erfolgen wird. :

Breslau, den 21. Juni 1894.

Königliches Amtsgericht.

[20567] Bekanntmachun Auf Antrag des Korbmachers

Aufgebot.

Wilhelm _Deu

erehtigten werden aufgefordert, die nicht von

12. Oktober 1894, Morgens 10 Uhr, an- geseßten Termine anzumelden und zu begründen.

zu Körlin werden der Korbmacher Heinrih D | geboren am 3. Dezember 1847, im Jahre 1879 1dr