1913 / 153 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

) s s entwidelt Nr. 22 des „Eisenbahnverordnungsblatts“, herausgegeben Konstanz, 30. Juni. (W. T. B.) Bodensee-Wasser-

h Barlmehien fihw ee S T B Hanf im Ministerium der öffentlichen Arbeiten, vom 96. Zuni 1913 hat | flug 1913. (Val. Nr. 152 d. Bl.) Mete der L Bp 4 : o E

u èn, do mbe: jevog midt genug hot, Hlods verspricht, ein | folgenden, 29 ‘beireffend Aenderung der Reiche senbahn Lon | Vormitiags erfüllten ete Morgens Slinzender Welse die Be: Erste Beîlage Mittelerträgnis. Tabak steht gut, künstli hes Futter, Wi>en, L Mo RGnST ati >02 ‘Ag N E dingungen des Befähigungsnachweises. Die Aufgabe bestand im Ab- s

Luzerne, Weiden und Wiesen stehen üppig. de, Niedergehen auf das Wasser nachdem der Propeller f ; Ch ? - E S R

(Ung. Telegraphen-Korrespondenzbureau.) flug vom Lande, ge v ia A 3 v J î j Q d L l S Î {

geei Bar gs erer ficy 8 Us 20 Minuten Thelen guf um Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeigel. Saatenstand tin Rußland. E Maunigfaltiges. Albatros-Doppelde>er auf, ber eine Höhe von m erreichte. ; ¿ E

Der Kaiserliche Konsul in Libau berihtet unterm 24. Juni d. I. gf erner béhifen-D den Befähigungo n e 240 ri Sil pa Berlin, Dienstag, den 1, Juli D Â Be

i ü R [d 1 im Konsulatsbezirk in fühle, Kiel, 1. Juli. (W. T. B.) Ihre Majestät die Kaiserin 1 De O, es aggente N irhien, daß h das Korn infolge- | und Köntgin besuchte gestern vòrmittag ihre Jaht „Iduna“ | auf Ago-Doppelde>er (Höhe 260 m), Hirth auf Albatros- Lig Sf L R

¿ht fräftig entwideln wird. Für die Sommersaaten wäre | und begab si< dann zum Start der Sonverklassen. Seine | Einde>er (250 m). Außerdem wurden von zwei Sportmaschiren, die defsen nicht kräftig en s S 11 Falls die Bank von der Ermätßtigurg des $ 6 Gebrau macht,

8 Regen erforderlih. Seit vielen Tagen hängen zwar Majestät der Kaiser und König besuchte im Laufe des Vor- | nur vom Wasser abflogen, teilweise die Befähigungsnachweise erbra t. : S : : : A /

e B Dea fd ft d n Se | D de gten Siy cin She: | Bft Btl Ss m Dia Race 2 AmfliGes ag r aier etger “E | de Kindetet Siäertalsots j t i \{lâ i w , eben itan eres p ; ; l S maia S SOiMerteits[0 en. Niederschlägen. Die Kleeernte ver N scharfe Na: Majestät die Kaiserin und Königin Seine Durchlaucht | in tadelloser Weise ausgeführt, ebenso wurte das Niedergehen auf Deutsches Reich. kann diese Befugnis ganz der teilweise dem "Whuoerneur t. i

E 7 4 4 n è 10. den Fürsten von Monaco. Zur Abendtafel an Bord der | das Wasser von sämtlichen Fliegern geshi>t ausgeführt. Kaiserlihe Verordnung, übertragen. Aus dem na< Auéstattung der Sicerheitsfonds (5 9) ver

Ha> früchte. Im Juni gab es no< einige sharfe Nachtfröfste.

Verdingungen. i „Hohenzollern* bei Ihrer Majestät waren, ge aden : re : : Lei C is V y Z 8 12. bleibenden Reingewinne sind die vom Landesfiskus gemäß $ 8 über« E 5 K Rüiserlihe und Königliche Hoheit die Kronptinzessin, Seine Hoheit , 1. Juli. (W. T. B.) Der lieger Brindejonc, etreffen Le andwirt\schaftsbank für M i ; Bold Big zu vi S ;

(Die näheren Angaben über inen in den Ne Bera g e he E Pri O p A olstem-Gta und Adre Men der S aren 5 Übr 3 Siiauiea in Kopenb ag en zur Fahrt Deutsch Südwestasrika. aaa S Meiner E Jnkrafttretens dieser Verordnung E E 0 e ‘tit ta Der S “1 ats obeiten der rinz und e Prinzessin Hara 0 l . na Hamburg aufge tiegen war, ist um 1 r inuten 5 c y : Í a“ E ; L J 11, : M Staattanzeiger po Diensttunden von 93 Ubr eingesehen werden) | VVSecine Majestät dex Kaiser und. Hittehs um nad O eron und auf dem Flugplag Fuhlsbüttel glatt ge- Vom 9. Juni 1918. T undét O Sa bfNgenbänbigen ÜnlersGrifi | verbleibende Berndgen an. den n Ee 0a Pa 0 Süivwest

Niederlande. in den Räumen - des Kaiserlißen Ja E um | [andet. Um 9 Uhr 37 Minuten stieg er zum Weiterflug nah Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, und beigedru>tem Kaiserlichen Insiegel. aftlfa, 9. Juli 1913, 1 Uhr. Königlih Niederländishes Kolonial- 73 Uhr die Preisverteilung für Le ettfahrten | dem Haag auf. König von Preußen 2c., Gegeben Neues Palais, den 9. Juni 1913. 111. Verwaltung und Geschäftsführung.

t e ; i : dèr Kriegsshiffboote vor. Htieran {loß sich das Fe stt- é S j E Haag n her Gegenstände Lo Abtei: mahl des L erigen Jachtklubs, an dem unter Wiener Neustadt, 30. Juni. (W. T. B.) Im Munitions- verordnen auf Grund der $8 1, 3 und 6 des Schußgebiets- L 8) Wilhelm I. R. Ver Vorland

: i ; in Platten, Stäben und Drähten, anderen au< die hier weilenden fremden Marineattahós und die | depot 5 der Wöllersd orfer Munitionsfabrik, das unweit Y\ 5 geseyes (Reichsgeseßbl. 1900 S. 813) in Verbindung mit 8 21 8 12.

e evt C Sm Abteilung 2: 1000 kg Zinkdraht, Kommandanten der „Trinacria. und ¿els id D p des im Vorjahre explodierten Gebäudes 48 gelegen ift, bra Vere D Geseßes über die Konsulargerichtsbarkeit vom 7. April von Bethmann Hollweg. Dte Bank wird dur nd Borilank verwaltet und nah außen Abteilung 3: Verschiedenes Aluminium und Berliner Silber in | laufe des Mahles brachte M Luf S: f 9M tit K Mllerbödbit: nachmittag ein Brand aus, der bei bem herrlhengen aren Rau e L (Reichsgeseßbl. S. 213) sowie auf Grund des S 57 des Satun vertreten. Ste wird in allen Fällen, au< wo das Gesetz eine be- Platten, Abteilung 4: Geräte, Abteilung 5: Verschiedene Sorten Hein ri< einen Trinkspruch au oi ajella if s A für die Umgegend zunächst sehr gefährli< war. ie n dem ns Kolonialbeamtengeseßes vom 8. Juni 1910 (Reichsgeseßbl. N i E g J : sondere Vollmacht erfordert, dur den Vorstand bere<tigt und ver- Drahtnägel, Holzschrauben, Nietnägel und Nägel, Abteilung 6: | derselbe trank auf das Wohl des Kaiser P N a d und séiner | aufgestapelten Artillerieges<osse und andere Spreng e S. 881) für das Schußgebiet Deutsch Südwestafrika im Namen der Landwirtshaftsbank für Deutsh Südwestafrika. | pflichtet.

50 000 galvanisierte eiserne Nummerplättchen, Abteilung 7: Ver- Gäste. Seine Majestät der A önig ¿Eo GUNA [as explodierten unter Getöse. Die Gegend war in dichten Rauch gehüllt. des Reichs, was folgt: | 1. Wesen und Aufgaben S2

schiedenes Leinen, Abteilung 8: Verschiedene gefärbte Baumwolle, der Ae tg S a g N R itabat Militärkommandes und die Feuerwehr aus S E E f : / Der Vorstand besteht aus dem Vorsißenden und vier weiteren Abteilung 9: 50 wollene Ben lung 19: 1450 Pu fe, Abtei: der S is 5 m-R, - Klassen bes Kaiserlihen Jahtklubs und L lion Mehrere S taten und 8 ushauer aus Zur Förderung der Landwirlschaft wird in Windhuk eine Die zur Förderung der Landwiri saft in Deutsch Südwestafrika er Borsigende und ein weiteres Mitglied sind als besoldet AP Ns 50 Géngemaiten, na 14: 1 B , Norddeutshen Regatta - Vereins n folgendes: | der Bevölkerung von Wiener zu dem Brandplaß hinaus- Kreditanstalt errichtet, welche den Namen „Landwirtschafisbank | errichtete Kreditanstalt trägt den Namen Beamte, die übrigen Mitglieder im une e S

a. in Saten, in denen es selbst unmittelbar oder als Teil-

lung 13: 200 Hängematten, Abteilung 14: 130 000 m Band, Abtei- | des : i : y | 5 : Eu er i Z :

P ; : S m-R.-Klasse: Erste „Mariechen“. 7 m-R.-Klasse: Erste lt waren, erlitten durh umherfliegende Haliteile Verlegungen- für Deutsch Südwestafrika“ führt. „Landwirtschaftsbank für Deuts Südwestafrika“.

lung 15: Verschiedene Emaillewaren, Abteilung 16: 1508 peraame „Veb“, zweite „Panne“, dritte „Primula 11“. „Dad“ hat nicht ge- Am späten Abend, na<hdem gus name! r Dei [34 89 Sie hat ihren Sty in Windhuk. i E Ger Vorstand U Beschl Sxhig bia: A 5 Sénallen und Ringe und Segelringe, Abteilung 18: Verschiedene r L Depot niedergebrannt. Die Gefahr r ie Umgebung [eint de- Die Bank. ist eine juristisà ; des öffentli 8 2. ist bes<lußfähig, wenn der Vorsißende un

x r, | / 3 des Herrn Chr. Lange), zweite „Ilse“, dritte „Harald V“, vierte E O ist noch nicht aufgeklärt. : ie Bank ist eine uristische Person des öffentlichen Rechtes ; : E ; |

Uniformknöpfe, Abteilung 19: Metall- und Hornknöpfe, Haken und | H h Nicht 7 N iei haben „Wawi“, „Sirocco* und „Mos- seitigt. Die Brandursache ist noch nit fg ihr Vorstand ist eine öffentliche Behörde. Die Verfassung der Die Landwirischaftébank hat als juristische Pcrfon tes öffentlichen Er faßt seine Beschlüsse mit Stimmenmehrheit; bei Stimmens fämme und 1400 Gabeln, Abteilung 22: Verschiedenes qud 0D | ' i l i : | fli L200 Derbteilung 93: Rerschiedenes Leder, Abteilung Ls Leder- | Erste „Resi V“ (zum zweiten Male; sie errang damit den Samoa- | Q,u<ars in Schotiland wurde heute früh dur< eine Feuers- dur<h die anliegende Saßung bestimmt. Der Reichskanzler S uns d a SUENRae erwerben, „var Wers Ist el S 19. j J L 1 z 4 J { ein besoldetes Vorstandsmitglied der Ansicht, daß ein Manilataue, Abteilung 26: Verschiedene Sorten Taue zweite „Elisabeth“ Seiner KünigliGen Home D Lie von Frauenstimmre<ts wurden in der Nähe aufgefunden. Ein 3 : Die Bank ist befugt: Beschluß des Vorstands gegen die Geseye, die Stn 2A die

; c ; : i Ö i t it dem Prinz : : »rt wurde: ird Brandstift e und ein weiteres Mitglied des Vorstandes : A sentli ; Abteilung 28: Verschiedenes Werg und Hanf, Abtetlung 29: 600 ks Seiner Königlichen Hoheit de: - ; bei Balfron durh Feuer zerstört wurde; es wird Drandiltung / j g stand As d i ; __| oder wesentlihe Interessen der Bank verletzt, so kann es durch eine Bfervehaar, Abteilung 30: 210 Nähtaschen, Abteilung 1: 50 Kleider- | stteuert wurde, und „Angela V1“, die von Seiner Kaiserlichen | |rmutet. Das Schloß, das unbewohnkt ist, hat cinen Wert von werden im Namen der Bank vom Gouverneur bestellt; sie sind | stü>e - Boten n e E E falen Grund innerhalb einer Woche abzugebende \chriftlihe Erklärung eine A Lie

9 ; ; ; : Schret i it einer Geshwindigkeit von 7 Sekundenmetern D: N : ; A : L : : lung 33: 50 Ries Dru>papier, Abteilung 34: 40 Ries Schreibpapter, Der Wind wehte mi M i Dienstbezüge und ihre sonstigen Nechtsverhältnisse zur Bank rundstüe Bestellung v vyothek N 108, | ungültig, Von der Erklärung soll. der Vorsißende die Vorsiands- Abteilung 35: Verschtedene Schmirgelleinwand, Abteilung 836: aus Nord-Nord-West. ie Seewett- Paris, 30. Juni. (W. T. B.) Der Flieger Gilbert legte sind in der Anstellungsurkunde zu nw. die Dienstbezüge i stellung von Hypotheken an den Meliorations- | mitglieder sofort benachrihtigen. Der Vorstand hat über die dem c c j ütungsrennen des : ; & : : s i l i r : E : 2000 kg onsisténtes Fett und 200 ks Gewehrfett, Abtei- | fahrt und Aa Etc i nförde vor f. Die Starts Zwischenlandung in 34 Stunden zurü. E ed O die a Kolonialbeamte geltenden eine un O öffentlichen Rehts auch ohne Be- O Mitgliedern v A Da er f s : Sli 9 bezw. um 10 Uhr. Seine Majestät der aiser : : T; Vorschriften entsprehende Anwendung, soweit in dies - | stellung von Hyvoth:ken zu gewaäzren ; f fs : F err 5000 kg Kupfersulfat, : 3000 ko Salmiak, j Viren LO bezw. u h 3 Bord seiner Segeljacht Madrid, 1. Juli. (W. T. B.) Eine große Feuersbrunst O nit e e bestimmt f soweit in dieser Ver e A us neren s der $8 49 ff. Schuldverschreibungen e fann eine weitere Beschlußfassung nicht ver- Abteilung 43: 10 000 kg Paraffinfirnis, Abteilung 44: Berschiedene „Meteor“, Jhre Majestät die R eneraloberst von | rif in das Zentralgebäude des Telephonamts über, vas Anderen Angestellten der Bank kann vom Gouverneur eine L L aa E ( ig auf die Jacht A s eneraloberst vou | Ler{tört wurde. Zwei andere Gebäude wurden ebenfalls cin Raub Anstellungsurkunde gegeben werden. Jn diesem Falle finden Landwirtshaftlicher Meliorationskredit ($ 3 1 B und C) wird Alkohol, Abteilung 47: 3800 ks ge Seife, Abteilung 48: Plessen segelte auf „Hamburg L - der Flammen. Ein Telephonist wurde verleßt. die Vorschriften des Abs. 1 Anwendung. insbesondere für folgende Zwecke gegeben : wasserwirticaftliche Unter- halten: 15 000 kg weiße Seife, Abteilung 49: 13 620 kg weiße Seife. E e E ' 4 nehmungen, Aufführung und Verbesserung von Gebäuden für den Haag und auf mündlichen Antrag bei dem Kolonialetablissement in | Elbing gehörende Dampfer „Faroslawna* ist 300 m vom | zwanzig Stunden haben infolge der großen Hitze achtzehn Brände 2 a rigen Mitglieder des Vorstandes. Nebengewerben, Umzäunungen, Anlage v A Organs, Angestellter oder Geschäftsführer beteiligt ift, Amsterdam zu erhalten. NRettungs\huppen auf der Nedrung gestrandet. Das Schiff tiattgefunden, besonders in den Hafenspeichern, der Schaden beträgt auf gewissenhafte Erfüllung ihrer Pflichten nah den für u die eine Aebrtäktigs Entwicklung ail dg Bi aa . in Sachen seiner Ehefrau, au<h wenn die Ehe nicht mehr Kriegsministerium, Armeearsenal, in Bukare ft. Am 1./14. Juli | Da die ausgeworfenen Anker nit hielten, wurde der | Menschenmengen belagern die öfentlihen Brunnen. E. i Bei der Kreditgewährung nah $ 3 1 C müssen die Unterneh- 5 O Gs e det S 8 eme Linie ver-

andt oder vers<wägert, in der Seitenlinie im zweiten tei verschiedener Dimersionen. Die allgemeinen und besonderen | lief voll Wasser, wodurh das Feuer ausgelös{<t wurde. i ; j i. (W. T. B.) In der Nähe der A , * | dienen. / n b eren sind bei dem „Arsenalul de constructii al Regierungs- und Lotsendampfer nahmen sofort die Rettungs- S aan Al Aron, der Aen fee Umfang an- stellungsurkunde erhalten haben, ermächtigen, in allen Ange- 8 5. shwägert ist,

: legenheiten, welhe die Bank betreffen, die nah F 29. Der Außer der Gewährung von D 9 1, in Sagen, in denen es als Vertreter eines Beteiligten

rol ß Gewährung von Darlehnen und der Ausgabe von g Bulgarien. vier Bootsleuten und aht Reisenden \{<lug um, die Insassen a fidyt : i j als

2j. Juli 1913. Kreisfinanzverwaltung in Sofia: Lieferung von wurden dem Strande zugetrieben und gerettet. Der übrig s Ler, T A S. 139, 1898 S. 754) zur Eintragung in das Grundbuch er- | schäfte betreiben: treten beretigt if. tung. Ans@lag 4045 Fr. Sicherheit 203 Fr. Die Lastenhefte sowie SPREN geborgen. Der Dampfer sipt noh fest. Westens find 33 Todesfälle an l i sowie Ausfertigungen der von ihnen aufgenommenen Urkunden Hypotheken an landwirtshaftlihen Grundstü>en in Deutsh | per entgegen der Vorschrift des Abf. 1 E be Miitwoirklinee cites der bulgarischen &isenbahnen, Materialabteiluna, zur Einsicht aus. Breslau, 30. Juni. (W. T. B.) Heute vormittag hat in | atlantishe Küste erreicht. In Chicago 86 / R N E O a e Os De fremde 8 17

e<nung, jedo unter Auts<luß von Zeitgeschäften ; E für die bulgarishe Post-, Tele- | städtishen Behörden die Eröffnung der Kolonialaus stellung von Grundbuchblä e Dri C E O : L u en ! , L i blättern für Dritte und um Auskunft über den der Hinterl tedod Mit per s : wece | für die Bank, bedarf es der Mitwirkurg zweter Vorstandsmitglieder graphen- und Telephonverwaltung. Sicherheit 5 v. H. des Angebots. | in der Kolonialhalle stattgefunden. Geheime Mat, E | Inhalt des Grundbuchs zu ersuchen. E I Bars die Bln i A RiA von denen mindestens eines besoldeter Beamter sein muß. Der Vor- Stempelmarken von der Generaldireftion der bulg. Post-, Tele- | Gäste und dankte allen, die s< um das Zustandekommen Nach Schluß der Redaktion eingegangene 2 L E 10 Ei 7 Mo cialime beiti E L : en- und Telephonverwaltung bezogen werden. des Werkes verdient gemaht haben. Der Oberbürgermeister a<h S waltung im Schußgebiete haben die Bank in ihrer geschäftlichen zur Uebernahme der Verwabrung und Verwaltung der amt- zur Vornahme bestimmter Geschäfte oder bestimmter Arten von Ge- graphen ph ) e erdient gemas E di Depeschen. E zu unterstüßen; der Gouverneur bestimmt hierüber lichen Depositen gemäß $ 6 besteht daneben unbeschränkt; Gn T Theater und Musik. als leßten Schlußstein der Jubiläumsveranstaltungen in Empfang un Mien, 1. Juli. (W. T. B.) Die „Albanische Korx das Nähere. Besor E R : SENNELLIUTWY Ie er Di i Í ; : : . . De V: S ar 1 i genügt die Abgabe gegenüber einem besoldeten Mitglied des Borstandes. Kónigli spra seinen besonderen Dank an Professor Pax aus. Der Professor van! meld, aus Diakova: Alle in den legten Monat j L 7 Sus nen rien E a a8 Sar N i E en Mitg orstande in Berlin beginnt am 1. September d. S ufnahmeprüfungen | Grund langen Aufenthalts in den Tropen, besonders in den deutschen | ZUr Orthodoxie 10 rier ; ¿ a at e ; : : ihtbe finden Sonntag, den 24. und 1. August, Nachmittags 2—b Uhr, üm SAoiien Ae hervorragenden Anteil hat, führte darauf die Eâste | Erzbischof in Prizrend feierli< in den Schoß der katholischen} / Grundbuch eine Hypothek für einen Kaufpreis oder eine sonstige | vers{reibungen und dur< Ankauf solher Wesel, She>s und Werkt- stands auszuführen und den inneren Geschäftsbetrieb der Bank zu dungen, Anfragen sowie Gesuche um. Vebersendung von Aufnahme- « arns entsprechend, ließ die montenegrinishe Regierung die | auf Eigentumsübertragung eingetragen, so kann der Gouverneur | 1875 (Neichsgeseßöl. S. 177) _in der Fassung ‘des Gesetzes vom | anweisung ($ 26) geregelt. bedingungen sind schriftli bei dem Königlichen Chordirektor, Professor Cöln, 30. Juni. (W. T. B.) Beim gestrigen Gauturnfest tirblichen e N Oba vor sih gehen. genehmigen, daß die Hypothek oder die Vecmerkung hinter | 1. Juni 1909 (Reichsgefeßbl. S. 515) von der Reicksbank Saa E S 19 V c La A sd) sind infolge Unwetters zwei : : blizi 4 L t : l : :

Für die Festvorstellung von „Marschall Borwärts as Grenzhausen (Westerwa i aris, 1. Juli. (W. T. B.) Der Pu izist Henri ) nicht länger als drei Vonate gegen Verpfändung von Wertpapieren, | auf Grund ei Anstellungs d este! e V auf dem Potsdamer Naturtheater am nähsten Sonnabend sind Festzelte, in denen sich ¿weitausend Personen befanden, zusammen P , 88 nid o Reichsbank nah den Vorschriften des Mau eseues balelken U R aas ellungsurkunde angestellt. Ihre Vertretung In der Pause fingen die vereinten Sängerschaften „Germania“ und verlegt. Belgrad, 1. Juli. (W. T. B.) Das „Serbische Presse-] Tilgungsbeiträge des Schuldners amortijierten Betrags ihrer | Südwestafrika als Inland anzusehen. s{lag des Landesrats aus Personen, die im Schupgebiet ihren Wohn- lan V d Pini, der Leiner h Mart Heidelberg, 30. Juni. (W. T. B.) In Anwesenheit Ihrer bureau“ meldet: Die gestern den ganzen Tag anhaltenden Hypotheken die ihr behufs Berichtigung des Grundbuchs, der Der Erwerb von Grundstü>en ist der Bank nur zur Verhütung fiß haben. In gleicher Wése ist ‘ne C alia

Messingstifte (Sicherheitênadeln), Abteilung 17: La>ierte eiserne liätiet —- 6 mR-Nlassé: “Mindsptel XVI1I1“ erste (Ehrenpreis D tand. |

mindestens zwei weitere Mitglieder anwesend find. i ; | n g i 91: | „Margarete“. T ALIKN: i i 4 E l : Oesen, Abteilung 20: 16 300 grüne Steinnußknöpfe, Abteilung 21: g m-R, Klasse: Erste „Scherz“. Sonderklasse: di A O Hér Bahnboi vou Bank wird, soweit sie nicht in dieser Verordnung geregelt ist, Rechtes selbständig ibre Rechte und Pflichten. Sie kann Eigentum | gleihheit entscheidet die Stimme des Vorsißenden. zeug nebst Zubehör, Abteilung 25: Verschiedene Sorten Pok al Seiner Majestät des Kaisers und den Armour-P okal), | f runst zerstört, Flugschriften von, Anhängerinnen des wird ermächtigt, die Sagung zu ändern. 83,

; i itel- ih, dritte , 2 DIETIE S j | : ; i : ; ; l aus Bindfaden, Abteilung 27: Verschiedene S G Eitel-Friedrich, dritte „Serum Ÿ L Os de Telegramm aus Glasgow meldet, daß das Schloß Ballikinrain Der Vorsitend L. Durcb Hingabe von Darlehnen in Deutish Südwestafrika sonstigen in verbindlicher Weise getroffenen Bestimmungen verstößt Ästen, Abteilung 32: Kartusch-, Karton- und Patronenpapier, Abtei- und Königlichen Hoheit dem Kronprinzen gesteuert wurde. | 100 000 Pfd. Sterl. öffentliche Beamte und erhalten eine Anstellungsurkunde. Jhre B. Meliorationstredit an die Eigentümer landwirtschafilicher Beschlußfassung verlangen. In diesem Falle wird der erste Beschluß 3475 kg Mineralzylinderöl, Abteilung 37: 525 kg Vaseline, Heute vormittag ging bei günstigem ena E if erlihen | gestern nacmittag den Rü>flug von London nah Paris ohne sind von der Bank zu zahlen. Jm übrigen finden auf die C. landwirts<haftlichen Meliorationskredit an Gemeinden, Bezirks- ersten Beschlusse zugrunde liegende Angelegenheit erneut zu beschließen. lung 38: Kohlensaure Soda und Pottashe, Abteilung 939: Jach tklubs von zweiten Abteilung 41: Verschiedene Farben, Abteilung 49: 500 kg Kienruß, | und König begab sich it die V tin “kd Contin ist in einer Ápotheke in Avila ausgebrochen. Das Feuer A Sorten Firnis, Abteilung 45: 125 e SOAE Abteilung 46: gleichzeitig Ein Mitglied des Vorstands hat ih der Mitwirkung zu ent- Die Beste>e sind für je 0,20 Fl. bet der Firma Gebr. van Cleef im Pillau, 1. Juli. (W. T. B.) Der der Reederei Zedler in Lissabon, 30. Juni. (W. T. B) In den leßten vierund- Der Vorfigéndo: hai die L landwirtshaftlichen Betrieb und für Anlagen zu landwirts<aftlichen haber, Mitglied des Aufsichtsrats oder eines gleihstehenden

Rumänien. war gestern abend bei dihtem Nebel auf ein Rifff geraten. | mehrere Millionen. Das Wasser beginnt zu mangeln, große Kolonialb eamte maßgebenden Vorschristen zu beeidigen. Nebenpflanzungen sowie Aufforstungen. besteht, N . 10 Uhr: Lieferung von 72 Stü> Schmirgel-Schleif- Dampfer dem Strande zugetrieben. Der Maschinenraum A | mungen in der Regel geeignet lein, einem F n : verf d. I, Vorm h g Der Gouverneur kann Angestellte der Bank, die eine An- g gel geeignet Jein größeren Personenkreise zu oder dritten Grade verwandt oder im zweiten Grade ver- rmatei“ erhältlich. arbeiten auf. Ein von der „Faroslawna“ ausgeseßztes Beiboot mit Das L des Ministers des Innern wurde ) Í armatei“ erh / zunehmen droht. Das A e \ Grundbuchordnung vom 24. März 1897 (Reichsgeseßbl. 1897 | Schuldverschreibungen gemäß # 3 darf die Bank nur folgende Ge- bestellt oder als gesegliher Vertreter eines folhen aufzu- NAluminiúm, Antimon und Zink für die bulgarische Eisenbahnverwal- der Besazung, etwa zehn Mann, wurde dur< einen Naketen- New York, 30. Iuni. forderlichen Erklärungen zu beurkunden und zu beglaubigen 1) den Erwerb, die Veräußerunç; und die Beleihung von E E Vei ein Fall des Abs. 1 vorliegt. " A L - ; O das Verzeichnis Nr. 552 liegen an Werktagen in der Generaldirektion von Osten über d ih herwälzende j zu erteilen. Südwestafrika ; Mitglieds nit berührt Œ& : U von 5000 m unterirdishem i ste, treter der Königlichen und der | i it drei Tagen andauernden großen H ite vorgekommen. e 0 ; A N | S 8 &uli 1913. &benda: Lieferung von unterirdishem | Gegenwart zahlreiher Ehrengäste Vertreter der Königlichen infolge der seit drei Lag Die Bank ist befugt, das Grundbuhamt um Anlegung die Annabme von Geld oder anderen Sahen zum Zwee Zu Willenserklärungen, insbesondere zur Zeichnung des Vorstands i gen 0,40 Hr. i / üußte di : f i c : c 20 h Das Lastenheft und die fonstigen Unterlagen Enns L Fr. | Professor Pax, der Vorsteher dieser Abteilung, begrüßle die Die Behörden der staatlichen und der kommunalen Ver- Grundkapitals nicht übersteigen darf; die Befugnis der Bank stand kann jedo einzelne seiner Mitglieder oder Angestellte der Bank s\tell im Namen der Sta E Er i ; ; : Matting nahm die Ausstellung 4) die Besoraung der Einziehung von Wechseln, Anweisungen Sit eine Willenserklärung gegenüber der Bank abzugeben, fo Der neue Kursus der Chorshule der Königlichen Dper | Rinkler, der am Zustandekommen der Kolonitalausstellung auf spon i t für L Ds E : : / r | ; j ir den S S ( y : / R q ; nvertierten Albanesen wurden vor þ | J flix de Landesfiskus von Deutsch Südwestafrika im legung bei geeigneten Bankhäusern, durch Ankauf ihrer Schuld- Der Vorsitzende hat die nihtbeanstandeten Beschlüsse des Vor- P E 2 1 S 2 c B Lar ¿  TE (=: 2 É n T D h L d E B Königlichen Opernhause (Eingang Unter den Linden) statt. Anmel- | durch die Halle, das Gewächshaus und die äußeren Anlagen. Kirche wieder aufgenommen. Der Forderung Oesterreich- Forderung oder eine Vormerkung zur Sicherung des Rechtes | paviere, die nah den Vorschriften des Bankges(es vom 14. März | leiten. Der Umfang seiner Geschäftsführung wird dur< die Geschäfts Hugo Rüdel, W. 15, Bayerische Straße 26/27, einzureichen. Rechte der Bank im Range zurüktritt. werden dürfen, sowie durh Gewährung von zintbaren Darlehnen auf Die besoldeten Mitglieder des Vorstands werden vom Gouverneur Een ) h rit i pen deter {wer | Rochefort ist gestern abend in Aix-les-Bains gestorben. : Di a e i i eid : orschrif B: der Berliner Studentenschaft 500 Pläße zur Verfügung gestellt worden. gestürzt. Dreißig Personen wurden mehr oder er s{<we hef J Die Bank ist nicht verpflichtet, in Ansehung des durh | darf. Im Sinne dieser Vorschriften ist das Schutzgebiet Deuts Die ebrenamtlichen Mitglieder bestellt der Gouverneur auf Vor-

Einzug in die Residenz zum Dämmerschoppen auf dem alten Markt, L : : L sind heute morgen auf der ganzen Linie auf beiden! Löschung der Hypothek oder der Herstellung eines Teilhypotheken- | v Rerlusten an Hypotheken oder zur Besch F Ï Lea T 5 D id 2 N / ; rzogs und der Groß- ämpfe sin g : ; i e x4 0 Y g der D) l Herstellung eines el ypothelen on Berluslen ( potheken oder zur Delchassung von Geschäfts Ytitglieder entsprechende Zahl von Vertretern zu berufen, über d der festlich beleudtet lem E ur der Königlichen Shauspiele Nang pu de chn R e Tan des S<hl Geis Seiten unterbrochen worden. Einzelheiten sind noch nit? briefs na< den Vorschriften des bürgerlichen Rechtes obliegenden | räumen, einshließli< Dienstwohnungen, gestattet. Her mziehung der Vorsigende bestimmt. Der Be meur aae Aa teilt E daß fie das Neue Operntheater (Kroll) an den bisherigen anläßli<h der Dreihund ertjahrfeier_ Gaus der | bekannt. | Handlungen vorzunehmen, bevor die Schuld völlig getilgt ist. 8 6. L M E n liegenden Gründen von Restaurationspähter bis 31. März 1914 weiterverpahtet hat, und Prin geln e Mar) mit Friedr ne é: ueber | : : : 2 | : S 9. f Mit Zustimmung des Reichskanzlers kann sih die Bank an einer Die Beslellang dér E Mitglieder und threr Ver- daß die Räume des Hauses au< im kommenden Winterhalbjahre für 600 Pfalz tellt gd: G é “A N O Tir bia Kostbarkeit Cs (Fortsezung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der f Die Bank ist von allen staatlichen und kommunalen Steuern die Förderung des Personalkredits, insbesondere des genossenscaftlichen | treter erfolgt auf drei Fahre. Fährlih s<eidet ein ebrenamtlides Festlichkeiten zur Verfügung stehen. G Perionen a S Sus inzug Lar Starken Beifall fand ein von Ersten und Zweiten Beilage.) Î „und Abgaben sowie von Gebühren im Verfahren vor den Personalkredits, in Deutsch Südwestafrika bezwe>enden Kreditanstalt | Mitglied und ein Vertreter aus. Die erstmals Ausscheidenden werde E A a atilkened ntere Ne terlithes Tuxnier. J Gerichten und Verwattungsbehörden befreit. beteiligen oder eine solche Anstalt errichten. Die Bank hat sih gegen | dur< das Los bestimmt. Wiederbestelung der Aus| Mibenbèn ift (Der Konzertbericht befindet fi< in der Zweiten Beilage.) A g E Î Die Bestimmungen des $8 Abs. 5 und 6 und des $ 9 Verluste aus einer solchen Kapitalanlage besonders zu verfichern (val. | statthaft. / J des Preußischen Gerichtskostengeseßes vom 25. Juli 1910 O Si darf eine ael TGt fb Os 8 21. : DISNR m Geseßsamml. S. 184) finden entf ende Ÿ i: N E anstalt nihl übernegmen. Er Die ehrenamtli<en Mitglieder des Vorstands erhalten für jede (Gesebs ) find sprechende Anwendung Gesamtbetrag der Einlagen darf den zehnten Leil des Grundkapitals | Tag, an dem sie als Vorstandsmitglieder zur Tätigkeit N ic

N s d. | Tiedemann (Djocjaëarta auf Java). —! : S S 10. , __| nicht übersteigen. E werden, ein Tagegeld in gleider Höhe wie die Mitglieder de! S Theater. Schillertheater. 0. Wallner Deutsches Opernhaus. E Musik GesangbterE Ubert, lfred Schönfeld. | Ferw. Fr. Oberlandesgerichtöpräsident] Mit Gefängnis bis zu einem Jahre und mit Geldstraje ; i 00:98 rats, “iedod E über 4000 6 jährli, e od linen bei J theater.) Gastspiel: Sachse - Oper. | lottenburg, Bismar> - Straße 34—37. |“ Donnerstag und folgende Tage: | Helene Schultz-Völ>er, geb. von Tens-f bis zu 20 000 46 wird bestraft: S BANT Merch kann mit Zustimmung des Gouverneurs folgende Ge- | Reisen Ersaß für Fuhrkosten und Verpflegung nah einem von dem Berliner Theater. Mittwoch, Abends | Mittwoh, Abends 8 Uhr: _ Zar und Direktion: Georg Hartmann.) Mittwoch, | Puppchen. polde (Berlin-Wilmersdorf). Y 1) ein Mitglied des Vorstandes, das absihtlih zum Nach- aste ubernehmen: A Gouverneur festzusezenden Tarife gewährt. 8 Uhr: Filmzauber. Große Posse mit Zimmermann. Komische Oper in drei | Abends 8 Uhr: Marta oder Der Markt | ————— C E A Ÿ teil der Bank handelt; 1) Me iptetuna nen O M R bn Mitwirk Lev Vardrtabi E A Gesang und Tanz in 4 Akten von D Don T Da Wtavolo via oar t te Vorstellung in dieser 4 J Verantwortlicher Redakteur: Á 2) wer sür die Bank wissentlich Schuldverschreibungen auf a Ansieblungöbeibilfen, besondere von Restkaufgeldern Mitwirkung der Bez FEAE vte als örtlihe Ausschüsse. eia E Ee Ba Freitag: Die Jüdin. j Spielzeit: Der V ifado. Familiennachrichten. Direktor Dr. Tyrol inCharlottenburgF den es Mee n D A NOVA ausgibt, der durch die 9) die Führung von Kassengeshäften der Zivil- und Meilitär- In jedem Bezirksverbande At ver Bezirkorat- dié Bank in den g / en Besißern der Schu verschreibungen verpfändeten Hypotheken verwaltung des Schußgebiets, örtliden Angelegenheiten zu unterstüßen; e verpflichtet, die alf

Wiedereröffnung: Sonntag, 31. August. ; Ï t der Expedition (I. V.: Koy f 3 ] i zauber. Charlottenburg, Mittwo<, Abends g g Vereheliht: Hr Oberregtierungsrat | Verlag der SXxp B ( J und Darlehnsforderungen, Wertpapiere und Gelder vorschrifts- 3) die Verwahrung und Verwaltung der amtlihen Depositen. | die Geschästsführung der Bank bezüglichen Wünsche der landwirt- orf: )

D. Carl von Loos mit Frl. Martha in Berlin. i E T L N 8 Uhr: Leßte tellung vor den Bullrich (Berlin). Hr. Hauptmann | Dru der Norddeutschen Buchdrueerei un mäßig gede>t ist; Auf Anordnung des Reichskanzlers ist die Bank zur Uebernahme | schafttceibenden Bcvölkerung zur Kenntnis des Vorstands zu bringen,

Deutsches Schauspielhaus. (Direk- Ferien: Zwei Wappen. Schwank in Theater am Nollendorfplaß. Reinhard Roehr mit Frl. Gertrud | Verlagsanstalt, Berlin, Wil elmstraße 32 3) wer für die Bank wissentlih dur<h Veräußerung oder dieser Geschäfte verpflichtet. auf dessen Verlangen gutachtlihe Aeußerungen über beantragte Be=- tion: Adolf Lanß. NW. 7, Fricdrih- vier Akten von Oskar Blumenthal und | Mittwoch, Abends 84 Uhr: Der Maun | Strutz (Berlin). i N Ï Belastung über Hypotheken, Darlehnsforderungen, Wertpapiere 11. Grundkapital und Nü>lagen leihungen zu erstatten und geeignete Shäger oder Vertrauensmänner straße 104—1042.) Mittwo<, Bon G o (2 Hatte Sid mit der gena S R E in | Geboren: Ein Se 4 Hag Elf Beilagen G E E die D P E Ua UaLn Gun i, 88 : für e E Os A fe DAEs oder S 8x Uhr: Eine Vergangenheit. Schau- | Fonnerrag, n 14. ust: eder- | dre en. usik von Friedr Oer- mann van der Leeden (Lauban). VIn- | (eins{ließli NZrsenbeilage und Waren! auf den Jnhaber verpfändet ind, obwohl die übrigen Hypo- : A S E : vorzuschlagen und sich über alle jonjügen Ansragen es Vorstands zu 84 Uhr: Eine Ber gange e tZambaldi. eröffnung: Der Leibgardift drei ften Musik gon Frledrith, Her: | many van d oen von Weiler | C Wnbtilage Mr. 51 A u 51) M thefen, Darlehnsforberungen, Wertyan Bre Freibungen nit | wie Das Grundkapital der Bank betrigt 1d" (0 Teilbeträgen über:

e äußern. E D r folgende Tage: Eine ME Le per Dee e Tage: Dev A nei), Un id sowie die Juhaltsangabe zu Nr. 5 vorschriftsmäßigen Deckung der Schuldverschreibungen nicht | wiesen werden. Die Höhe der Teilbeträge wird dur< Kaiserliche E ergangenheit. Manu mit der grünen Maske. hard Frhrn. von Maltzahn (Wodarg). des öffeutlicheu Anzeigers (einschlie genügen; : : Verordnung bestimmt. ; Die Bayk unterliegt der Aufsicht ves Wouberneuik E k Lustspielhaus. (Friedrichstraße 236.) Gestorben: Hr. Generalleutnant 3. D. | 1h, vex Her Nr. © veröffentlicGten D 4) wer im Falle der Rückzahlung einer Hypothek oder ; Ls tizA einen Kommissar betden der unter seiner Leitung die Aufsicht s sübt. Komödienhaus. Mittwoch, Abends | Mittwoch, Abends 84 Uhr: Der lustige Thaliatheater. (Direktion: K o | Prinz Philivp von Groy (Düsseldor). Betanum g ver eien unf dee Spaloderscrabun gezahlte O E S f eit ein Sie Ga er aue e r A eor E “Die Aufsicht erstre>t si auf den ganzen Geschäftsbetrieb bér Bank, s - f ns halia , (Direktion: Kren un Hr. Geheim eaierungsrat a. D. S rschreibungen notwendig ist, nicht an den Pfand- | zhrli Ges L I, Í E E i o Maa Gera Pa e aid Milhelar A aaf alier ETIEi Schönfeld.) Mittwoch, Abends 8 L: Gend ems (Breslau) DE but ). AktieugesensGa ns V ILE ( pem zur Verwahrung unier Mitverschluß der Bank her- betta O Sa O E c A N on Die Aufsichtsbehörde ist vétuat, alle Anordnungen zu treff Donnerstag und folgende Tage: Hoch-| Donnerstag und folgende Tage: Der Vuppchen. Posse mit Gesang und ‘anz amtmann August Frhr. Grote (ZUhnde). f 5 i L f ausgibt. h i Sein Drittel ves Bhund fa vitals g E E ul N A R ai Ti A z en, herrschaftliche Wohmzxgeu. ._| lustige Kakadu. in drei Akten von Curt Kraaß und Fean| Hr. Plantagenbesißer Albrecht von und das Postblatt Nr R E Umstände vorhanden, so kann auf die Die Aufsichtsbehörde kann die Bildung besonderer Sicherheits- C ei Savung und den sonst f L E Nils aoeDffentn eldstrafe allein erkannt werden. fonds anordnen. : Bestimmungen im Einklang zu erhalten.