1913 / 154 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Steubendorf wegen der auf diesem Gruud- stück in Abteilung 111 unter Nr. für Elisabeth Andres in Steubendorf einge- tragenen 27 Taler Ansprüche nicht zustehen, 2) in die Löschung diejer Post im Grund- bude allec belasteten Grundstücke zu willigen. Zur múndlichen Verhandlung des Rechtsstreits wecden die Beklagten vor das Königliche Amtsgericht in Leobschüß auf den S5. November 1913, Vor- mittags 9 Uhr, Zimmer 13, geladen. 2..C. 396/13 —. Leobschüß, den 24. Juni 1913.

Der Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts.

[34265] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Mack's Gips- und Gips- dielenfabriken G. m. b. H. in Ludwigs- burg, klagt gegen den Otto Mühtlcisen, Gipsermeister, mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, früher in Stammheim, wegen Forderung aus Kauf, mit dem Antrage, den Beklagten auf Zahlung von 107 4 samt den gesèglihen- Berzugézinsen vom Tage der Klagezustellung an kostenfällig zu verurteilen. Zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Königlihe Amtsgeriht in Lud- wigsburg auf Mittwoch, deu 24. Sep- tember 1913, Vormittags 9 Uhr, aeladen. Die Einlassungsfrist ist auf einen Tag abgekürzt.

Ludwigeburg, den 30. Juni 1913.

Nahm, Gerichteschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[34020] Oeffent'iche Zustellung.

Der Büfettier Franz Florczyk zu Dber- Fausen Rhld, Friedrich - Karlstraße 15, Prozeßbevollmächtigter : Nehtsanwalt Dr. ytünhhausen in Oberhausen, klagt gegen den Michel Borowczyfk, früher in Ober- hausen, Alstaderstraße 129 jet unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte von ihm auf zuvorige Be- stellung Waren käuflich geliefert erhalten habe. Er stellt den Antrag: den Be- flagten durch vorläufig vollstreckbares Ur- teil für \{uldig zu erkennen, an den Kläger 38,80 6 nebst 49/0 Zinsen fett dem 15. Januar 1913 zu zahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Nechtsstreits vor das König- lie Anmtsgeriht in Oberhausen Rhld. auf den S5. November 1913, Vor- mittag Uhr. Zum Zwecke der öffent- lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Oberhausen, den 24. Juni 1913. Heine, Gerichtsaktuar, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts.

[34028] Oeffentliche Zustellung.

Frau Paula Pfeiffer in Stuttgart, Hohenheimerstraße 36, vertreten durch Nechtsanwalt Dr. Mainzer 1., klagt gegen 1) Iosef Lutz, Glaser- und Schreiner- meister, früher in Degerloh, 2) Fräulein Anna Frasch in Junghof, Gemeinde Pfullendorf, beide unbekannten Aufent- halts, mit dem Antrage, durh einstweilige Verfügung anzuordnen, Stephan Hellmuth hat den von ihm lt. Urteil des K. Ober- landesgerihts, Z:vilsenat 1, vom 28. Fe- bruir 1913 an Leopold Scbwendinger bezw. dessen Rechtsnachfolger Josef Luß bezw. Änna Frasch zu bezahlenden Betrag in Höhe von 2000 4 weder an Leopold Schwendinger noch an Josef Luz noch an Anna Frasch zu bezahlen, sondern bis zur Entscheidung eines über die Inhaberschaft dieser Forderung zu führenden Prozesses zwischen Frau Paula Pfeiffer einer]eits und Iosef Lug bezw. Anna Frash anderer- seits bei der Hinterlegungsstelle der (Be- rihtsfasse des K. Landgerihts hier zu binterlegen. Sie ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechtéstreits vor die Zivilkammer [11 des K. Land- gerihts zu Stuttgart auf Mittwoch, den 20. August 1913, Vormittags 8! Uhr, mit der Aufforderung, einen bei diesem Gericht zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Stuttgart, den 28. Juni 1913.

Der Gerichts\{reiber des K. Landgerichts.

5 Pit 0 A E A L E S A 3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[34258]

Die Anfertigung, Lieferung und betriebs- fertige Aufstellung von 4 Stück elektct\c betriebenen Laufkranen, 5000 kg Trag- kraft, für die neue Lokomotivwerk\tätte der Hauptwerkstätte Osnabrück soll öffentlich vergeben werden. Die Eröffnung der An- gebote findet am 30. Juli, Vormittags 10 Uhr, statt. Zuschlagsfrist bis zum 31. August. Die VBerdinygungsunterlagen liegen im Zimmer Nr. 455 zur Einsicht auf und können gegen portofreie Ein- fendung von 1 4 70 -Z ohne Bestellgeld von unserem Zentralbureau bezogen werden.

Münster (Westf.), im Juni 1913.

Königliche Eiseubahudtirektionu.

4) Verlosung 2. von Wertpapieren.

[34254] S St. Louis & San Fraucisco

Railroad Company.

Die am 1. Juli 1913 fälligen Zinsscheine der 4% Refunding Mortgage Go!d-Vouds werden zum jeweiligen Tageskurse an unserer Couponskasse bezahlt.

Berliner Handels-Gesellschaft.

¡ [34256]

Bekauntmaechung.

Bei der heute stattgehabten 12. Ver- losung des 4/6 Anlehens der israeli- tis{hen Gemeinde vom 15. Juni 1900 wurden gezogen : :

Ge A Ne 53-104 117-1399 400 à M 1000,—.

Lit. B Nr. 50 60 à 4 509,—.

Lit. © Nr. 13 à 4 200—.

Die Rückzahlung diefer Obligationen erfolgt am 31. Dezember d. J., an welhem Lage auc der Zinsenlauf endigt.

Fraukfurt a. M.. den 30. Juni 1913.

Der Vorstand der israelitischen Gemeinde.

[34255] Bekanntmachung.

Bei der am 27. Juni d. J., Vormittags 9 Uhr, im Rathause hier auf Grund des Ortsftatuts vom 12. November 1908 stattgefundenen Auslosung von 4°/gigen Schuldverschreibungen der hiefigen Stadtgemeinde sind folgende Schuld- briefe auêgelost worden: 5

1 Stück Lit. A à 100 4 Nr. 72.

5 Stü Lit. ® à 200 S Nr. 124 230 204 200 209.

12 Stück Lit. C à 500 4 Nr. 387 421 432 448 466 468 470 555 592 658 664 761. Z h

Die Nückzahlung der Kapitalbeträge er- folgi am L. fia 2. Januar 1914

und hört an diesem Tage die Verzinsung |.

der ausgelosten Schuldverschreibungen auf. Den Inhabern von Ohrdrufer Stadt- \{uldverschreibungen wird solches hierdurch bekanut gemacht. Ohrdruf, den 30. Junt 1913. Der Stadtrat. Nötter.

[34257] Bekanntmachuug.

Bon den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 29. Juli 1872 ausge- gebenen Kreis8obligatiouen V. Emission find folgende Nummern ausgelost worden:

Lit. A Nr. 2 über 3000 #,

Lit. W Nr. 13 und 55 über je 1500 Æ,

Lit. W Nr. 125 über 300 #.

Diese Kapitalbeträge werden den In- habern der Obligationen mit der Auffor- derung gekündigt, dieselben gegen Rückgabe der Obligationen nebst Talon' und zuge- börtgen Coupons am 1. Januar 1914 bei unserer Kreisfkommunal- fasse oder der Bauk der Oftpr. Land- schaft zu Königsberg resp. der Preuß. Zentralbodeukreditanftalt zu Berlin in Empfang zu nehmen, da mit dem 31. Dezember 19153 die Verzinsung aufhört.

Tälsit, den 26. Junt 1913.

Der Kreisausschuß des Laudkretses Tilt. R203, P SICbETUI N

5) KFommanditgejell- schaften auf Aktien und Alktiengesellschasten.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden sih aussließ- lih in Ünterabteilung 2.

[32940] Bekanntmachung.

Die Serie 3 der Coupons zu den Stücken unserer 4 °/%igen Anlicihe vom Jahre 18983 kann von jeht ab gegen (Finlieferung der betreffenden Talons an der Kassc der Dresduer Bauk Filiale Hannover in Empfarg genommen werden.

Haunover, den 2. Juli 1913.

[32960] Bekanntmachung.

Den Aktionären unserer Gesellschaft teilen wir hierdurch mit, daß Herr Direktor Dr. Janaz Stroof, Frankfurt. a. M., sein Amt als Aufsichtsratsmitglied nieder- gelegt hat.

Höchst a. M., den 24. Juni 1913.

Gemeinnüßige Baugesellschaft

des Kreises Ÿoechst. Der Vorstand. Haeuser. Seyberth.

[343531 Offenburger Baugesellschaft A.-G.

in Liquidation.

Einladung zur Generalversammlung am 26. Juli ds. Js., Nachmittags 4 Uhr, im Hotel „Nies“ in Offenburg.

Tagesordnung : 1) Bericht tec Liquidatoren über den Vollzug der Liquidation. 9) Genehmigung der Schlußrehnung und Ertlastung der Liquidatoren. Offenburg, den 1. Juli 1913. Die Liquidatoren : W. Bauer. Georg Schaich. C. F. Mayer.

[34244] :

Gemäß § 244 des Handelsgesezbuches machen wir hiermit bekannt, daß der Ge- heime Kommerzienrat Karl Friedrich Hedderih zu Darmstadt durch Tod aus dem Aufsichtsrat unserer Bank ge- schieden ist.

Berxlin, den 1. Juli 1913.

Preußisch{e Pfandbrief-Bauk. Dannenbaum. Zimmermann.

[33865] Hamburg-Amerikauische Pakeifahrt-Actien-Gesellschaft.

Einlösung von Obligationen und Zinsscheinen der 43 °/% dritten Priori- 1äts8aulcihe unserer Gesellschaft.

Die am U. Zuli d. J. fälligen Zins- scheine sowie die per L. Juli d. J. ausgelosten Obligationen der 43 "%/ dritien Prioritätsanleihe unserer Gejell- schaft werden vom Fälligkeitstage au

in Berlin bei der Direction der Diseoonto-Gesellschaft h eingelöst und find mit artithmetish ge- ordneten Nummernverzeichnissen im Coupondsbureau daselbst einzureichen. Hamburg, Junt 1913. Der Vorstand.

[34345]

W. Hagelberg Akt. Ges.

Die Herren Aktionäre werden zu der am 5, August 1913, Vormittags 12 Uhr, zu Berlin, Behrenstr. 21/22 1, statifindenden ordeutlichen Generalver- sammlung hierdurch eingeladen.

Tagesordnuug :

l, Geschäftsberiht und Bilanz nebst O und Verlustrehnung für 1912/18.

t. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

111. Ersaßwahl eines Mitglieds des Auf- sichtsrats.

Behufs Teilnahme an der Generalyer- fammlung haben die Aktionäre ihre Aktien oder Depotscheine der Reichsbank bei der Gesellschaftskasse zu Berlin, Marien- straße 19/22, oder bei dem A. Schaaff- hausen’schen Bankverein zu Berlin, Cölu oder Düfseldorf mit doppeltem Nummernverzeihnis bis zum 2. August 191483 zu hinterlegen.

Berlin, den 1. Juli 1913.

W. Hagelberg Att. Ges.

Straßenbahn Hannover.

Hagelberg. Münsterberg.

[33932] Aktiva.

Eisenwerk (vorm. Na

gel « Kaemp) A. G. Passiva.

An Grundstück- und Gebäude- fonto Maschinen-, Utensilien-,

“M 866 000

Bilanz per 31. Dezember 1912.

Per M | Aktienkapitalkonto . . . . | 1600 000/— Prioritätsobligationenkonto

[33404

Aktiva.

1) Babnanlagekonto . ._. 2) Kassakonto 3) Kauttonskonto 4) Effektenkonto des Erneuerungsfonds A 96 482,40 des Spezial- reserve- fonds . .

5) Materialientonto 6) Inventarienkonto

1 000,— Abschreibung

500,— 7) Debitoren: Banken. . Sonstige .

52 386,50 3 832,78

19 961 50 F

l

|

t

5 010 04387 1 681/65 259 50

116 443/90

23 361199

500

5 208 510 Soll. Gewinne und Verlustrechnung am 31. März 19183.

1) Aktienkapitalkonto . . 2) Obligationskonto A6 1 219 000,— ab Tilgung 17 000,— 3) Darlehnekonto. . 4) Nückständige Obliga- tions8zinsen 5) Rückständige ausgeloste Obligationen . . ._« 6) Erneuerungsfondskonto

106 193,74 7) Spezial-

reservefonds#- tonto 23 STL 2

8) Unterstuzungsfonds- fonto

9) Fonds für außergewöhn- lite Aufwendungen

10) Nefervefondskonto

11) Kreditoren

12) Gewinn- und Verlust- konto:

Reingewinn . .

19

ab Erstattung aus dem Er- neuerungs-, U. Speztalreserve- O

2) Erneuerungsfonds 3) Spezialreservefonds 4) Anleihezinsen

konto

der Obligationentilgung 9) Reingewinn

zur Einlösung.

1) Betriebs8ausgaben 4 225 856,30

9 260 69

5) Zinsen auf schwebende Schuld . 6) Eijenbahnsteuer 1912/13 . 7) Abschreibung auf Juventarien-

8) Reservefonds: Rücklage in Höhe

Göôln, den 28. Junt 1913. Brohlthal Eisenbahn-Gesellschaft.

b

216 595/70 14 770 39 4 800|— 54 472 50 311110

17 19 053/30 390 765/49 Die auf 9% festgesezte Dividende auf die Aktien unserer Gesellschaft für das Geschäftsjahr 1912/13 gelangt mit F 5,— pro Aktie gegen Einlieferung des Dividendenscheins für das Jahr 1912/13 von heute ab in Cöln bei der SeseSschaftsrafse,

Bankverciu, dem Bankhause Sal. Oppenheim je. & Co., in Berlin bei der Bauk für Handel und Jadustrie, der Berliner Handels - Gesellschaft, Direction der Disconto-Gesellschaft, dem A. Schaaffhausen" scheu Bankverein, dem Bankhause vou der Deydt & Co.,

in Steitin bei dem Bankhause Wm. Schlutow

dem

A 1) Gewinnvortrag

AuUE 12, 2) Betriebseia-

nahmen M

328 386,90

ab für den

(Erneue-

rungs-

fonds 1164,70

462/50 500|— 000!

Bankhause

Der Vorstand.

S. Bleichröder,

i : Bilanz der Brohlthal-Eisenbahn-Gesellshaft, Köln

per 31. März 19183.

Passiva.

04 3 700 000 2

r

1 202 a |

27 382 50

3 967 50

19 053 30

5 208 510 19

Haben.

330 76549

dem A. Schaaffhausen" schen

der

[34171] Attiva.

ilauz per

31. Dezember 1912,

E

An Unternehmungen in eigener waltung : Elektrizitätswerk: Neuulm Kleinkôg Anbau ac ar, Freising A Giengen a. Brenz Wasserburg a. Inn Tauberbischofsheim .

(PeISPea

Schäftersheim . . .

Wimpfen a. Neckar Grundslücckonto Gebäudekonto

L Maschinenkonto

Werkzeugkonto Mobilienkonto Modellkonto Patentkonto

4 | Kassenkonto

Wechselkonto

Kauttionenkonto

M

951 728,53

397 632 06 . 552 298 57 . 963 121,06 214 602,87 248 93237 Ochsenfurt a. Main 119 064/05 51 884/17 362 310,07 118 017,68

Effekten- und Beteiligungenkonto .

Ver-

T1

4 248 409/49 56 953/84 113 334/72 84 558/72

99 445/75 99 195/53

59 232/98

[S Px | Aktienkapitalkonto . MNeservefondskonto . Hypothekenkonto . . Abschreibungskonto . Talonsteuerkcnto . . Delkrederekonto . . Kontokorzrenlkonto : Kreditoren . Bankkonto Interimskonto Dividendenkonto . . Gewinn- u. Verlust- konto : Gewinn- M vortrag 53 337,50 Neingewinn pro 1912 186 454,95

| | \ | | | | | | | |

Da D E iin

U 188/41

Pasfiva.

e [M

3 000 000 300 000/— 70 946/48 103591901 12 000|—

60 000|—

| 420 6216! 1 065 767/16 70 12011

50—

239 791/75

6 900 000,— zurüdck- Ga C ooe Nese1vefondskonto . . .. „9 829.05) Diverse Kreditores . 124 099/17} Diverse Kautionskreditores 6 077/98 M96 T2, e E age at.

4( 909/99 nto L 500:.900,— gg G E hae Beamtenpensions- und - E 85655 Arbeiterunterstütungskto. 683 000|— Talonsteuerkonto

L Gewinn- und Verlustkonto, Reingewinn

Weikzeuge-, Gerâäte-, Niemen-, Transmissionen-, Fellen- u. Modellekonto DTEIMSDaNTTONO Vereintbankkonto Kassakonto Effektenkonto Wechselkonto Verle Debltores . 4 Diverse Kautionsdebitores Koblenkonto, Vorräte Warenkcnto, Vorräte

225 000 42 951/24 972 759/69

130 272/—

58 062 31 4 000|— |__152 820 3 185 869 per 31. Dezember 1912. Kredit. M

10 325/06 871 070

46 3185 865/70 70

Debet. Gewinn- und Verlustkouto

E M s Zinsen für Prioritäten . . 9 900|— Geschäftsunkosten, NRepara-

Per À Gewinnvortrag von 1911. Warenkonto, Ueberschuß

3 | Talonsteuer

* | Abschreibungen:

Warenkonto

Kontokorrentkonto : Debitoren

Bankkonto

898 295/29 |

736 005 20

19 587/13

6 275 216/02 Soll. Gewinn- und Verlustrechnung per 21, Dezember 1912.

An HÆHA [F] Per Generalunkosteneins{ließlichTantiemen | Gewinnvortrag und Gratifikationen 255 846/76} Bruttoertrag . . Staats- uud Kommunalsteuern, gesetz- | lihen Versiherungsbeiträgen . .

6 275 216/02 Haben. E E E Ar

M A 53 33750 642 414%

44 277/04 3 000|— 9 406 30

83 897/53 9 951/96

|

Kursverlust auf Kautionfeffekten . . Zuweisung zum Abschreibungskonto . Zuwetsung zum Delkrederekonto A 2 441,37 ¿ 14922153

auf Gebäude auf Maschinen . .

Zinsenkonto

| 17 363/50 39 216/91

turen und Versuche Abschretbungen

632 213/50 115 989/36

Zinsen- und Diskontokonto,

Uebers{uß 29 102

Bilanzkonto: Reingewinn

¿ 239 79175

152 820/46} Dividendenkonto, nicht ein- gereihter Dividendenschein

| P * Per 1906 910 523 32

Hamburg, den 29. Mai 1913.

Der Vorstand. Hch. Mee. E Nach Besch{luß der Generalversammlung vom 30. Juni 1913 ist die Dividende pro 1912 auf 46 70,— (79/0) pro Aktie festgesezt. Gegen Einreichung der Dividenden- scheine Nr. 24 bet der Vereinsbank in Hamburg können die entsprehenden Be- träge bei derselben vom 1. Juli a. e. ab erhoben werden. Den Divtdenten- ia ist ein laufendes Nummernverzeichnis mit Namensunterschrift des Besigers eizufügen.

Relngewinn 20

910 523192

695 751/75

München, im Juni 1913. G 2

Payer ee Elektricitäts-Werke, . Monath. S A: Werndorfet. E

Vemerkung im Geschäftsbericht: „Die Dividende für das Geschäftsjahr 1912 wurde in der ordentlichen Generalversammlung vom 28. Junt 1913 auf 6% festgeseßt. Die Dividende ist sofort 7ablbar gegen Einlieferung der Diyidenden- coupons pro 1912 bet der Kasse der Gesellschaft in Landshut, bei der Pfälzische! Bauk Filiale in München, béi der Deutschen Vauk in Berliu und dere" Filialen in München und Nürnberg.“ \

München, den 30. Juni 1913.

Der Vorfiand.

F. Monath. F. X. Berndorfer.

5 192,

Xe Per MumgtsaBen.

2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 2. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 2. Iuli

A

Fs 9A» 6 ut M45 D E A

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 4. Ï

6

7. 8. L Bankausweise.

1913.

I —————————————————————————

Erwerbs3- : unb Wirts chaftsgenofsenshaften. Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten. Unfall- und Inyvaliditäts- 2c. Versicherung

Verschiedene Bekanntmachungen-

5) Kommanditgesellshaften auf Aktien und

Aktiengesellschaften.

7 Chemische Düngerwerke Bahnhof Baalberge,

Aktiengesellschaft. __ Bilanz per 30. April 1913. “M [M 6 549/14} Per Aktienkapitalkt. 373 800|—|} Kontokorrentkt.

144 263/660 Akzeptkonto . . 904 953/08] 7 Frachtenkonto .

Aktiva.

An Kassekonto .

Privatbankkonto . Kontokorrentkonto Maschinenkonto . Grundstücksfkonto M Gebaubelon aa m 66 Ütensilienkonto . Beleucßtungsanlagekonto He Stomto O Meaterialienkonto ... O Santo e S

26 119/21 Neservekonto 373 669/68 Netingewinn . . 16 042/24 6 309/03 51 280133 25 84105 386 289,15 A 17. 29210 . 210810 Ca 7 500'—

Wechselkonto ... Effektenkonto .

C L CLtLAïREUNVUVAAN

Passiva.

Á 1 000 000 83 862 350 000 3972 87 500 116 641

1641 976 77 Gewinn- und Verlustkonto per 30, April 19148.

Debet.

1 641 976/77 Kredit.

M An Generalunkosten . . .| 425 069) 2 Reingewinn. . ¿ « «l 116 641/37

Per Gewinnvortrag aus 1912 « Fabrikationskonto . .

M A 3443/91 538 266 46

541 710/37

541 710/37

Die Gewinnanteilscheiue per 1912/1913 gelangen bei der Kasse der Ge- sellschaft in Cöthen, der Mitteldeutschen Privatbank Akt.-Ges. in Magdeburg, der Votsdamer Credit-Bank in Potsdam mit 46 U00,— pro Stück vou heute

ab zur Auszahlung. Cöthen, den 30. Junt 1913.

Chemische Düugerwerke Bahnhof Baalberge, Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

Gemeinunügziger Bauverein. Vilanzkonto 912/1913.

Aktiva.

Grundstücks- und Gebäudekonto :

Friedrichstraße

Bünaustraße .

Niesaerstraße . « «-»

Wernerstraße 16/20 . ..

Wernerstraße 12/14 und Columbusstraße 11 i oladtlidi E Schwemmkanalisationskonto . . Hypothekentilgungskonto . . . . Kontokorrentkonto . . A a am Le

[34172]

Aktienkapitalkonto . . . Hypothekenkonto . .. Schuldscheinkonto . MNeservefondskonto Erneuerungsfondskonto Kontokorrentkonto Dividendekonto . Schuldscheinzinsenkonto Gewinn- und Verlusikonto

A 874 789/69 213 863/09 110 832 99 167 916/74 186 346/19 2 862 25 1|—

67 503/83 33 075|— 601 37

1 657 792 15

600 000 769 000|— 57 750|— 142 600/— 40 000|— 7 000 160|— 120|—

41 162 15

Gewinn- und Verlustkoutso.

1 657 792/15

Soll. An Steuern- und Abgabenkonto . . . . « «„ Gas- und Wasserkonto . . Baureparaturenkonto . . Grundstück8unkostenkonto Untoitenlonto Schuldscheinzinsenkonto Zinsenkonto . Gewinn: Ung auf Gebäude Beitrag zum Reservefonds Beitrag zum Erneuerungsfonds . . 4 9/6 Dividende auf (6 600 000,— . . « Vortrag auf neue Rehnung . « « « «

5 748, 7 400,

4 000, 24 000, 13,

A 07 50 86 67 12

88

M

70

45 141 1621:

S Per Gewinnvortrag von 1911/1912 « Mitetenkonto

Dresdeu, am 31. März 1913.

15 92 903/25

349/25 92 554/—

lor 92 903/25

Vorstehende Bilanz mit Gewinn- und Verlustkonto haben wir geprüft und

mit den ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend gefunden. Dresden, am 15. Juni 1913. Horst Fritzsche. Otto Belhms.

Die Generalversammlung vom 28. Juni d. J. hat die Dividende auf 4 °%

festgeseßt, und wird Dividendenschein Nr. 5 Fritzsche in Dresden, Galeriestraße, Ecke Frauenstraße,

mit ® 4 bei Herren Bafseuge «& von heuie ab etngelöst.

Nach den erfolgten Neuwahlen besteht der Auffichtërat unserer Gesellschaft

nunmehr aus solgenden Herren : Justizrat, Stadtrat, Rechtsanwalt Dr. jur. Alfred Lehmann, Staats\{u!ldenkassenkontrolleur Otto Behms, Hofrat Bernhard Behrens, Bankter Horst Fritsche, Kabrikbesitzer Anton Gey, Königl. Baurat, Architekt Hermann Kidelhayn, Ratssekretär Otto Lehmann, Dr. med. Nichard Nau, Chordirigent Adolf Schulze, Baumeister Max Schwenke, Werkführer Emil Strehle, Natssekretär Mar Thomas. Dresden, am 28. Juni 1913. Gemeinnütßiger Bauverein. Der Vorstand. Nichard Mühlhaus.

Vorsißender,

[33299]

Stuttgarter Straßenbahnen.

_Die Genexalversammlung unserer Aktio- näre hat am 29. März 1913 beschlossen, das Grundkapital um 4 2250 000,— durch Ausgabe von 2250 Stück Inhaber- aktien à 46 1000 mit Dividendenberech- tigung ab 1. April 1914 zu erhöhen.

Die Gesellshaft für elektrishe Unter- nehmungen in Berlin hat sämtliche Aktien zum Kurse von 115 9% mit der Verpflich- tung übernommen, den Aktionären auf je 3 alte Aktien à 46 1000 eine neue Aktie à 6 1000 zum Kurse von L118 9/9 zum Bezuge anzubieten.

Nachdem der Beschluß der Kapital- erhöhung in das Handelsregister etngetragen ist, fordern wir unsere Attionäre auf, ihr Bezugsrecht auf Grund nacstehender Be- uen auszuüben:

1) Die Autübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Ausschlusses in der Zeit vom 16. Juli bis 24. Juli ds. Is. einschließlih bei uuserer Ge- \chäftsstelle in Stuttgart oder bei dem Bankhause S. Bleichröder in Berlin zu den bei jeder dieser beiden Stellen üblichen Ges(äftsftunden zu erfolgen.

2) Auf je 3 alte Aktien à 4 1000,— fann etne neue Aktie im Nennwert von #6 1000,— bezogen werden. Bei dem Bezuge sind 25 9/9 und das Aufgeld von 18 9/9 —, im ganzen 4 430,—, fowie der Schlußscheinstempel bar zu zahlen, roogegen Interimsscheine nebft Gewinnanteil- und Erneuerungsscheinen zur Aushändigung kommen.

3) Bei der Anmeldung haben die Aktionäre ihre Aktien ohne Gewinnanteil- und EGrneuerungs\cheine auf Grund zweier arithmetls{ch geordneter Nummernverzeich- nisse einzureichen.

Die Aktien, auf welhe das Bezugsrecht ausgeübt ist, werden, mit elnem ent- sprechenden Stempelaufdruck versehen, zurücgegeben.

Stuttgart, den 27. Juni 1913.

Der Vorstand. Loercher. Ott.

[34194] / Holz & Bau - Fndusirie Akt. Ges. zu Stolp.

Vilanz vro A912.

Aktiva. Grundstückskonto . . .. Maschinen- u. Gerätekonto Landrotrtshafts- und

Gespannkonto Materialien- und Eisen- warenkonto Häuserinventarkonto . . Kontorutenfilienkonto . . . Borräte Debitorenkonto Kassakonto Avalkonto Generalunkostenkonto . . . Zessionskonto 1 846/09 Effektenkonto 21 530 Verlust 1910, 1911, 1912 |__68 681/22 {d

817/36

16 840/73 34 677/62 22706

13 500|— 1 700|—

5

_ Paffiva. Aktienkapitalkonto . . Hypothekenkonto Akzeptkonto Kreditorenkonto Arbeiterwohlfahrtskonto Generalunkosten Delkrederekonto

114 L 227 000|— 15 277/95 218 13941 1 300|— 600|—

1 500|—

577 817136 Gewinn- und Verlufstcehuung.

Debet. | Bilanzkonto s 76 510,73 Abschreibungen 6 822|— Grundstücke, Verlust . . . 4 949/82 Nexlorene Posten + 40 742/48 Arbeiterwohlfahrtskonto . 2 582/81 Sntéressenkonto . + « 9 683/76 Delfrederetonto „4 2 454/64 Landwirtshaft- und Gespaninkonto . . è Generalunkostenkonto . .

994/99

11 928 10 156 228/89

Kredit.

Kreditores 149/93

9 229/19

[33921]

Notar,

Oldenburgische Glashütte Aktiengesellschaft

zu Oldenburg

Die Aktionäre werden hierdurch zu der am Freitag, den 25. Juli cr., Nachurittags 4 Uhr, im Bureau des Notars C. Edzard, Stintbrücke 1 in Bremen, stattfindenden aufrexrordentlichen Generalversammluug eingeladen.

S Tagesorduung:

Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals durch Ausgabe von 500 Inhaberaktien à 6 1000,— zwecks Erwerbs einer Glashütte, dem- entsprehende Statutenänderung, § 3 des Statuts. Beschlußfaffung über die Modalitäten der Aktienausgabe.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist nur der Aktionär berechtigt, der seine Aftien oder im Falle der Hinterlegung seiner Aktien bei einem deutschen 1 dessen mit Nummernverzeichnis versehene Hinterlegungsbescheinigung bis spätestens zum 21. Juli cr., Nachmittags 6 Uhr, bei der Oldenburgischen Spar- «& Leihbank zu Oldenburg i. Gr. gegen BVes(einigung hinterlegt hat.

Oldenburg i. Gr., den 1. Zuli 1913. Der Vorstand.

i. Gr.

[34249] Aktiva.

Bilanz per 218. Dezember 19L2.

Passiva.

Forderung auf 75 0/9 Einzahlung auf nominal 4 1 154 000,— Aktien .

Bankguthaben, Guthaben auf Hypothek und Kassebestand

Mobilien, diverse Anzahlungen auf Grund- stück, Maschinen und Einrichtungen , .

A S

Debet.

1 572 515/28

1 600 000|— Getwinzi- 1nd Verlustkonto.

«4 W {3 Aktienkapital | 1600 000/— 865 500

614 18468 92 830/60

27 484/72

| 1600 000| Kredit.

C 6 ¡A

Unkosten . . 147 051/06

Saßungen Verlujt

| 47 051/06] Berlin, den 29. März 1913.

Der Voecstaud. Blaubac.

Borsißender,

Gewinn an Zinsen Tantieme a. d. Aufsichtsrat laut § 25 der

Adolf Nosemann, Brandenburg.

“M 3 566:

6 000 . 127 4847: [47 0510

Continental Linoleum-Compagnie Aktiengesellshaft.

Der Auffichtsrat Ernst Mendelssohn-Bartholdy, Vorsitzender.

Der neugewählte Auffichtsrat besteht aus den Herren: Ernst Mendelsfohn-Bartholdy, Berlin, Vorsitzender, Geheimer Hofbaurat L. Heim, Grunewald b. Berlin,

slellvectretender

32814]

Aktiva.

Grundstücke Gebäude

165,67 79:020,07 Abgang . 161,60 | : 79 362,07 —- 29/0 Abschreibuna 1587,24 Maschinen und Apparate 53 553,20 —+ Zugang 585,— 54 138,20 5 413,82 1 603,40 160,30

—- 109/% Abschreibung Betriebsutenfilien .. =- 10 9/5 Abschreibung P, andwirtschaftsutensilien 109/60 Abschreibung Gespann

88,20 8.80 | 541,29 69,75 T, 610,—

-++ Zugang . —- Abgang .

48 724

| 443/10 2 M 17

Kornbrennerei und Preßhefefabrik Actiengesellschaft, Leer.

Bilanz vom 38. März A913.

P

—{| Akttenkapital

Neservefonds

Akzepte

Kreditoren (davon ge- stundete Steuer) 6 O02.

ergan aben, betr. Erlös aus Hefeproduktions-

160 000

2 299/15 2 9637:

24 016

38

| | |

79/40 |

1 Hälita 668,30 |

66,80 | 601/50

39,80 |

E 80/80 Ia |

392,60} 1570/40

d

6 879/24

Kontorutensilien ._, 109/69 Abschreibung Mobilien . N —- 109/60 Abschreibung Brunnenanlage . 209/60 Abschreibung Wechsel Waren . . Debitoren zweifelhaft 10 729,02 Beteiligung am Hesesynditat (50 9/0 Einz.) Kassa Verlust aus 1911/12 , Nettogewinn aus 1912/13 25 799/70 205 089/66 Gewinn- und Verlustkouto am §1. März 19183.

205 089/66

Soll. Haben.

Grundstückskonto Aktienkapitalkonto . .

71 000/—

« fl

M 31 616

Grundstückskonto, Hospital- firaße 3la 568/06 Landwirtsh.- u. Gespann- é 688/38 5 004/25 100|— 188/08 619/78 68 681/22 156 228/89 Stolp i. Pomm., den31. Dezember1912,

Der Vorstand.

H. Herzberg.

Häuserinventarkonto . « Holzkonto

Mühlenkonto . . Bilanzkonto. . « «

28 338/52] Betriebsüberschuß . . . . .. TALC 41 Erträgnis a. d. Beteiligung am 2 339/68 Qufelunditat 4 a6 2 306/89}| Erträgnis an der Beteiligung an 18 367/581 Dauerhefegesellshaft . . . 7

Mietertrag 4 __|| Verlustvortrag . « ¿T2009 [58 766/08] 58 766 Geprüft und richtig befunden. Der Vorstand. Leer, den ©. Juni 1913.

Theodor Matthies. W. Kohrs, beeid. Bücherrevisor. Gleichzeitig zeigen wir an, daß der durch das Los aus dem Auffichtsrat aus«

Vortrag aus 1910/11 ¿5 Handlungsunkosten

alt O Zinsen und Skonto . Abschreibungen

126

C

Leer, den 31. März 1913.

geschiedene Herr Friedr. Müller, Leer, wiedergewählt worden ist.