1913 / 154 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Vilanz für den Schluf; des Geschäftsjahrs 1912 der

: [32817 i [31261] L2 der O l 9393 33908 4 [32817] Aufforderung [3 ì E h bi Ede der Deutschen Bank, Direction [S lciibutéitaé Bohrgesellschaft c Drlsyna Sea QUE Lebensversiherungs-Gesellshaft „La Genevoi)c““ in Genf V i e r t E B ä ; í 4 5 ÿ sellschast, ür S è «d: E En : L A 5 M E A R E E R E E E E E R R T ; Ÿ dee P Sena i S AliSlder, Die GLidalt ‘ift aufgeibst, Gläu- it aufgelöst und M E bre A. Aktiva. E A g 4 4D Ir da. Q : ) Tas ; ) ien. er Unterzeichnete [order ¿ L E ao 3 0 E d G 6 z Lg l: Delbrück Schickler & Co. und von der | biger haben sich “ny wenden au Den [1xete E AA lden. 1. Wesel der Aktionäre oder » N92 097148 : Ln ) 2e Pt Verita |Gisubiges eule 10 del ihm je mien ter Alien ir Gat P as g Heytt &. Cd, hier, ist der Antrag gestellt Sis S DEEEe N Offenbach a. M R 11K. Euvalbeta: O E e 0E 16 719 200|— um cu cN ci al Cigct un Oi Î reu i Jen aa anzei cl, nom. é 2 000 000,— auf den G E S : 1V.- Deeleben auf Wertpapiere + «e o ae 0 e 0A = A / / A de Auteile mit halber | [337 k 34276 A: BRAOCE «e A S S E M 2 315 838 g A ç - 26 Diiieabenletedtigung, (32740) _VSL Rang Als biquibatbe der v1. Vorauszahlungen und Darlehen auf Policen . . « « -- 953 826/80 M 154 E Berlin, Nittwoh, den 2 Juli i w i 1913.

Dividendenberechtigung für das Ge- _ : : _N en 2. Jul . i ] Der Fnhalt otejer Geuaye, in welcher die Bekanntmachuugeu aus oen Hande1s-, Güterrehts-, Vereins-, Genofsen|chafts-, Zeihen- und Véusterregistern, der Ürheberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen,

ie Fi T d Augu nag j Die ita Au S C i de: Borusfia-Brauerei Walter Lechmberg | V11. Reichsbankmäßige Wechsel

E Me E A E

I E L Me R en

w

schäftsjahr 1913, Nr. 1——2000 Lit H | Deidesheimer Gesellschaft mit be- : zu je 4 1000, der Deutscy-Ostafri- änft aftung in Leipzig, vor- G. m. b. H. Berlin 0. |VIIl. Gutbaben: : : a : : anten I figen Börse n e L 4 d. Haardt, ist Dee 1G Gläubiger auf, sich bei mir 1) bei Bath ee ctiinitratait z Mh L E E 2 969 107133 Patente N Konkurse sowie die Tarif und Fahrplanbekanntmahungen der dera enthalten E erscheint au in einen bescaderen Blatt unter dem Titel zum Börsenhandel an der hiejigen aufgelöst. zu melden. 9 p 9845 503,4: 107 : lassen. » efordert, Otto Mäyer, : E A 248 207/20 c i P er S t e S eelin, den 30. Junt 1918, ñ S D ee er Gib: Chaxlotcénbura ¿ Westend, E Stltndete Polen R E S 126 102 88 H n ra! an C r î ¿F ga ett ci 5 K ZeG Zulassungsftelle straße 19, hier, zu melden. teichskanzlerptaß z- X. Ausstände bei Generalagenten bezw. Agenten . . -«-«-- 40 966/22 L d i: : | E V | au der Börse zu Berliu. Leipzig, am 27. Juni 1913. [33747] Bekanntmachung. T. Sat S e S E S 34 ap L A e Zen al andane ifter „für das Deutsche Ne S tann dur alle Postanstalten, in Berlin L Das eotral-Hondeltregiste G F is v a Kopeßtky. Der Liquidator : Die Unger «& Deaunhardt Landes- | X[111. Inventar und is U s s 180 i g x E i | ir EeN de ler für das Dertse Reh erscheint ia der Kegel” tbglieh, Der 133931] Bekanntmachung Oberingenieur C. Czerny. produktenhandelsgesellschaft mit be- XIV. Fautionsdarlehen an versiherte Beamte . . L “Sie ilhelmstraße 32, bezogen werden. : Nan gdutals haelt L #50 S für das Vierielinhe. Eizielne Vo i ä zig if e V. Sonsti i E S 5 470/76 s : n - : au be von i: laeties Da [x VL Bause be a anon S Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nru. 154 4. und 154 ß. ausgegeben.

Von Herren Gebr. Bethmann, ist bei uns der Antrag auf Zulassung von « 102 000 000,— fieterfrei- 59/9 äußere Goldanileihe des Staates Sao Paulo v. I. 1913 zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden. Fraukfurt a. M., den 0. Juni 1913. Die Kommission für Zulassung von Wertpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M. [34352] L : Mitteldeutsche Spiegelglaswerke, G.m.b.H., Brand-Erbisdorf, Amtsh. Freiberg. Außerordentliche Geselil- \chafterversammlung am 1%, Juli 1913, 2 Uhr Nm. im Hotel Grand Union, Dresden.

[34277] Bekanntmachung. Die Darry Rothholz Gesellschaft mit bes&räukter Haftung ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sh bei ihr zu melden. Berlia, den 30. Juni 1913.

33826] d Die Auflösung der Rietsch Gesellschaft

Wilhelm Rietsch in Verlin, Sonnen- burger Straße 14, ecnannt, an den {ich die Gläubiger wenden wollen.

33748] [ Dte Gesellschast in Firma: Kaufhaus für Herrenbekleidung,

zu Gelsenkirchea

ist aufgelöst. q Ha liubiger werden ersucht, fich

melden. | 5

Berlin, den 28. Juni 1913. Paul Sachs, Liquidator, C. 2, Stralaverstr. 42—43

[33936]

ors * | unterzeichnete mit beschränkter Haftung in Berlin | Roßbergin Leipzi ift beschlossen und als deren Liquidator Die Giäubigee

linger &Den

[31265] i änkter Hafiung | Thüringer d

E Taue S gesellschaft mit beschräuftec Die Gesellschaft ist am 20. bei dem unterzeihneteau Liquidaior zua aufgelöft

Haftung i. Liqu. Curt Noßberg.

in Apolda.

worden. Die

werden aufgefordert, sh bei

zu

Apolda, den 23. i / Der Liguidator: Hugo Wunderlich.

melden.

Der Kreditverein von Grundbesizern in Kopenhagen und Umgegend.

Gemeinschaftliche Vilanz vor 31. Dezember #1912.

Zum Liquidator bestellt ist der Diplombücherrevisor Curt g, Windmühlenstr. 14/16. der Gesellschaft werden

bierdurch aufgefordert, fich zu melden. uhardt Laudesprodvukten-

hanvelsgeselishaft mit bescheäukter

Waren- und Möbel-Kredit-

Suni 1913 Gläubiger

Juni 1913.

Kreditoren.

Haftung

decselben

Debitoren.

XVI. Verlust

VIIL

E S0 M S R.E

u. Vassiva.

d C E p a SULLO P M | 9 F

Gesamtbetrag . . 33 516 _——

Y : E 1. Aktien- oder Garauttekapital .. « « -+ E s Get Il, Reservefonds. Ge 4A E S M L Vim a N R es E 1V. DPrâamienuberttade - ch - « +2 «# E s 8 Ros V. Reserven für s{chwebende NVersicherungsfälle ......- / S E

ViIL Sonstiaëé Mesetba Ae 1X; Bartautionet F e X. Sonslige Passiva E De s S S

V I. Gewinnreserven der mit Gewinnanteil Verficherten

Guthaben anderer Versicherungsunternehmungen . « + -

E, B00

53 596/86

p E ¿H

198 388/16

381 359/23

C 23

Gesamtbetrag . . 133 916 935/25

Ew ck S0. E E

„La Genucvoise“ .Lebensversicherungs-GeseUschaft. Der Direktor : Dr. A. Georg: 4 Gewinn- und Verlustrechuung für das Geschäftsjahr 1912 der

Lebensversicherungs-Gesellshaft „La Genevoise“ in Genf.

111. Policegebühren

4. Einnahmen. 1. Ueberträge aus dem Vorjahre. . . M A

“8 97 148 487/22 3 862 40876 1 061/60

G D P d M R Se Ac) S

Der Liquidator der _ e E m T i e E . 1 121 911104 Harry Rothholz Kronen |Ore Kronen Dre) TV. Raviialee A S C Gesellschaft mit beschräukter Haftung. | Gesamtbetrag der Pfand- Gesamtbetrag derPfaud- 8 V. Gewinn aus Kapitalanlagen „oooooo A4 O Her z08g- verschreibungen . . . [142 301 344| 49 Bre E 142 269 500| VI. Vergütung der Nüdveribat C S s 8 Rückständige halbjähr- Verloste, nicht eingelöste V Il Sonstige Einnahmen ..-«-+ N l DORA L [32818] Bekauntmachung. iche Lei 1 185 280| 88 | Pfandbriefe . . .| 469 000| Gesamteinnahmen . . |32 800 897/48 Durch Ggsel chafterbes{luß vom 924.Juni HUN D L 27 V e T bine Gn esamteinnahmen . . ———- 1913 if das Stan\Mkapital aus 2 : Weh E L: pons 3 872 197] 50 B. Ausgaben. | r A c x C T Ms E - N12 « ; c EA io \ ® #6 45 000,— herabgesetzt worden. L on L} 632145| 89 || Diverse Kreditoren . ( 061/ d l I. Zahlungen für unerledigte Bersichecungsfälle der Vorjahre aus 145 923/40 I S A Aktiva der Reserve- und | Reserve- und Administca- a da felbit abgeschlojenen Versicherungen . . e d 45 220 aufgefordert, sih bei dieser zu melden. {| _Administrationsfonds. | 5 011 742| 46 HonSfonbs. « - » 6 472 004/ 3d II. Zahlungen für Versicherungsverpflihtungen im Geschäftéjahr aus) 033 68560 Verliu-Lichterfelde-West, den 29. Zun Kassenbestand und Gut- | felbst abges{lossenen Bering. t borne Mi 100A, ° haben bei Banke 2 956 261 98 __| 111. Vergütung für in Rükdeckung übernommene Versicherungen . . ° S h ¿ben béi Banken U ? Mats Landwirtschaftliche 152 089 763| 19 152 089 763| 19 IVch ae r Nau aufgelöste selbst abgeschlofsene Ber- ua glas S I n j Téberungen (Rüau e E E (& 24092 Treuhand-Gesellschaft Kopenhagen, am 1. März 1913. : B V. Gewinnanteile an Versicherte. „+0 „17 ee mit beschränkter Haftung. Dec Kreditverein von Gruudbesizern in Kopenhagen und Umgegend. V1, Rückpersicherungsprämien .. „e ooooo e DBO Das Griephan. Carl Herforth. V. Bindslev. O. F. Christensen. L Sa u Salt. e ade S 372 2708: V. Abs{reibungtt a o #0 0 E R R E, L A 32997 | Bekanntmachung. L ; s H : L ; N 988 26591 Bilauz Gewinn- uud Verlustkonto der Bank der Ostpreußischen Du dat für deren KL1V. Geschäftsjahr E A Sie A 26 533 062/10 Z Me fes - ¿ D a j 5 M o 7 L ee 7 A C A R O 144 Ae E Bi s E Passiva. X1. Prämienüberträge am Schlusse des Geschäftsjahrs . . +“ 1 589 GoalIA Aktiva. ans: —————— | X11. Gewinnreserve der Verficherten ee A E S0 S ; “A M d M 4 X11. Sonstige Reserven und Rüdcklagen « « « « «eee ooo 40 M L n Kassenbestand N 8200 2 Qi L 8 N |“} 4 000 000|— | XIV. Sonstige Ausgaben . «ee aae oe imi ee u S Sie Effekten e 5 660 547/15 || Einzahlung der Ostpreußischen | N Gesamtausgaben . . 132 419 538/25 Céuvons E | 96 24016 | Landschaft zurKapitalsverstärkung | 1000 000|— C. Abschluß | Effekten des ‘Reservefonds . . . | 561 594 18 | MNeservesonds : S | Gesamteinnah F E B23 800 897/48 rReihsbanklombardfonto : | | a. Bestand . . 561 594,18 | N S 25 119 838/95 910 Cin t nd te e | Di 1 Neingerotnn Pro S i | 2 äl „r 9 N s is E S K i . ) ——=-\7 n O D S aisen Ltd | 1912/13 A O VebersHuß der Einnahmen . . |__281 3/2 f F Lor f | S) r = rfgHe: | f E | A O E 2 000 000 | E E Ut E MLREOE des Ucberschufses. 11 552/80 Kontokorrentkonto À, Debitoren | P oe E 2 An die a a T E la Bauten L 443 762/06 Y 1912/13 s 921 934.26 | 85 626/15 E M: hie Altionäre over N 8 T0 E 6 796 i ven be e Os ä S J12/10 ini ne | S C A A A J L Lombardforderungen - + + «+ N Ostyreußishe Landschaft, Gewinn- | 97. Gewinnänteile an die Versichertên. « « « «ch ée «o s 159 182/50 Hypothekenvorshußforderungen e L 21e 4 ateilbro 1912/13 l E | 29844510) V. Sonstigë Verwendun a e E 12 e Z Wechselbestand E S 123 000/— (| Ostpreußische Landschaft, 32 o] _ i VII: Vortrag auf neue Rechnung «e «e ooooo R R Seele, ata 379 000 6 “Ope D Gesamtbetrag. . 1 98139923 : Vans A 085 500! Depositen: | ü z : MUPOTHEIEN e ol S Gt G8 tel fällige . 11448 773,31 | A s „La Genevoise“ Lebensversicherungs-Gesellschaft, Me her. S A 10506 Bs | b. auf Kündigung 18 062 908 05 | 199 511 681/36 S Sebro, P) (VO Di é | S R ace z f g. Glubite auf Hypo- i | Sarl C e ie O R E O When 80971 967,77 | Kontokorrente: E Kredite auf Effekten 778 800,— A. private Guthaben. . . | 144118799 E —— Barbestand und j B. ôffentlihe Kassen . . « | y A f a S utbabe 253 423 44 5 764 896/76 | Diverse Kreditoren . . . « - . + 29822211 | a L Q: E 4. | [2427 / M a ) 89 280 Hypothekenvorshußkonto, Kreditoren S 6) Eriverbs- Und VBirt- Hamburger Terraiugesells aft 2 : R E N N Vrattenumläauf a els R A E L f Bergedorf e. G. m. b. H. OsipréusisheLandsGa?t, depon erter 63 691/89 || Bankenkonto, Kreditoren . . « « | 733 136 34 \haftsgenossenschaften. ° Ergänzung A tone S | A0 STO Hypothekentilgungskasse. . « - | 158 Sea 21 [34275] ur Vilanz per U. B o os L FITEN E | | M L S A 50 810 Am 10. Juli a. ec, Nahm. 5 Uhr, i Geschäftsguthaben M ih im Ba 6, Pensionsfond3 . . « « - - » + ° | E TR: i n Räumen der Bank eine 1912 von 209250 6 auf 221 490, | | Ae ive | 44 980108 | findet in den äumen d i li 12240 4 erböbt. Die Hast- | [L ORUER T lis -|— | Generalversammlung statt. Tages- aijo um A Gi I br 1912 von 9 000 000|—-[52 609 143,04 2 000 000|—]52 609 143/04 | ordnung: a. Liquidation und Erböhung summe hat fi A G06 E ing i E i des Genofsenschaftsanteile. b. Verschiedenes. | 208 000 auf 082 A

Einnahme.

Ausgabe. Se D s Lr Deutsche Landwirtschafts- E E e « A M [s und Oypothelendauk G: m. b. H. s 521 981/53 | Gewinn und Zinsen auf er Bus Moral. J n A0 Vi S 0D G #9 . . . . . . 2 A Ï d DOAO ¿ s Bala drt A A E 11 090 ¿Men ed L L E CI. v. Drolte Ab Greibung auf Se eo E O GOIT T Pot. s Se BBBTA O e E 35 303/95 |}} Zinsen . . . « + - O (37 364/55 | © Unsere nächste Generalversammlung Î Kontokorrent . - E e S Í 33 944/03 | Ertrag der Grundstücke. . 3327942 | andet am Mittwoch, den 9. Juli » e e D e S 24 197/72 Cingang auf abgeschriebene 8 heleo 1913. Abends §8 Uhr, im Restaurant Gewinnanteil vet Tilgungskasse « + C S 14408 60 | Forderungen « « « « „| 2318/52 |" Zum Friedensrichter“ in Tegel, Berliner- straße 17, statt. ,

Tantieme des Vorstands und Remunerationen . « . o o a oe - °

Reingewtnn, davon: _ an die Ostpreußische C zum Fonds der Ostpr. Landschaft zum Meservefonds der Bank. .

R

Königsberg i. Pr., den

Die erfolgte Feststellung vorstehender Bilanz und deren U

Landschaft zum Reservefonds der Svar-

31. März 1913.

Der Vorstand der Bank der Oftpre

80 910/40 Ey \

é 21 934,26

298 445,10

99 481 69

MWackermann.

bewirkten Prüfungen hierdurch bescheiniat.

Königsberg i. Pr., den 30. Juni 1913.

Der Verwaltungsrat der

419 861/05 1172 349/05

uftiscen Landschaft. Weliêrl. ebereinstimmung mit den

Bank der Ostpreußischen Landschaft.

Kavv, Geheimer Oberregierungsrat.

A E E R E

Büchern wird auf Grund der

1 172 349/05

Tagesordnung : laufene Geschäftsjahr. herigen Vorstand und Aufsichtsrat.

glied im Aufsichtsrat. 4) Neuwahlen in den Vorstand.

nossenschaft. glieder. 7) Diverses.

e. G. m. b. H. Der Vorstand. œXohn. Tankï. Jacob.

d)

1) Vorlegung der Bilanz für das abge- 9) Erteiluna der Entlastung für den bis-

3) Neuwahl für ein ausgeshiedenes Mit-

5) Bericht über die Gesamtlage der Ge-

6) Anfragen aus dem Kreise der Mit-

Baugenossenschaft am Tegeler Forst

102 500 46 erhöht. Im Jahre 1912 find 4 Genoffen auégeschieden, sodaß die Zahl der Genossen am 31. Dez. 1912 115 betrug. Der Vorstaud. Der Yusffichtêrat.

I R E M E I I R RII I A LEZ A

7) Niederlassung A. von Nechtsanwälten.

[34212] Vekanntmachung.

Zur Nechtsanwaltschaft bei der Kammer für Handelssachen ist zugelassen und in die Rehtsanwaltsliste eingetragen : Dr. jur. Friedrih Georg Adolf Pott tin Breînen.

Bremerhaven, den 28. Juni 1913. Der Gerichtsschreiber der Kammer für

Handelssachen: Lindemann, Sekretär.

[34213] Vekauntmachuung- Zur Rewbtsanwaltschaft bei der Kammer für Handelsfahen ist zugelassen und in

Anton Theodor Lampe in Bremen. Bremerhaven, den 28. Juni 1913. Der Gerichtsschreiber der Kammer für

Handels\achen: Lindemann, Sekretär

die Rectsanwaltéliste eingetragen: Karl

Handelsregister.

Aalen. K. Amtsgericht Aalen.

m hiesigen Handelsregister wurde ecin- getragen :

1) am 26. Juni 1913 in Abteilung für Einzelfirmen:

a. Die Firma J. Adolf Väuerle Oberkochen, Inhaber: Adolf Bäuerle, Bohrerfabrikant in Oberkochen, Fabrikation von Werkzeugen für die Holzbearbeitung, insbesondere von Holzbohrern.

bFbei der Firma Karl Rothmund UVnterkochen : Die Firma ist erloschen.

2) am 27. Juni 1913 in Abteilung für Gesellschaftsfirmen bei der Firma Oster- tag-Werke, Vereinigte Geldschrank- fabrifeu, Aktiengesellschaft Aalen : Das seitherige Vorstandsmitglied Karl Nichter, Fabrikdirektor in Aalen, ist ab 1. Juli 1913 aus dcm Vorstand ausge- ihieden. An seiner Stelle wurde ab 1. Juli 1913 zum Vorstandsmitglied bé- stellt : Julius Ostertag, Fabrikdkektor in Malen.

Den 28. Juni 1913.

Landgerichtsrat Braun.

Alsleben. Saale. Bekanntmachung. n das Handelsreaister B Nr. 3 bet der

[34043]

[34044]

Am 23. Juni 1913:

Bei Firma „August Riedinger VBallonfabrik Augsburg, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Augs- burg: Durch Beschluß der Gesell- \chafterversammlung vom 5. Juni 1913 wurde der Gesellschaftsvertrag nach näherer Maßgabe des D E Proto- folls von diesem Tage abgeändert.

Am 25. Juni 1913:

1) Bei Firma „-Steingewerkschaft Offenstetten““ Aktiengesellschaft mit dem Sibe in Augsburg: Prokura des Ludroig Lettenmayer gelöscht.

9) Bei Firma „Bayrische Nevisions- «& Treuhandgesellschaft Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Augs- burg: Die Vertretungsbefugnis des bis- herigen Geschäftsführers August Grünen- wald ist beendet. Nunmehriger Geschäfts- führer is Ernst Leserf-Faillétaz, Kauf- mann in Augsburg.

3) Bei Firma „„Conrad Ehefkircher «& Go.“ in Augsburg: An Theodor Schmidt in Augsburg ist Prokura erteilt.

4) Bei Firma „Aktiengesellschaft Kronenbräu vorm. M. Wahl““ in

Augsburg: An Heinrich Jung in Augs- burg wurde Gesamtprokura in der Weise erteilt, daß derselbe ermächtigt ist, in Ge- meinschaft mit einem Vorstandsmitgliede oder einem Prokuristen die Gesellschaft zu

Firma Zuckerfabrik Alslebeu a- S. wertreten und dis Firma zu zeichnen.

Gesellschast mit besthräukter Haftung in Alslebeu a. S. ist eingetragen : Gegenstand des Unternebmens isi der Betrieb der Zuckerrübenfabrikation und der damit im Zusammenhang stebenden

Geschäite. Der völltg neu gefaßte Gefell- \chaftérertrag ist am 30. Mai 1913 ges{lessen.

Alsleben a. S., den 27. Juni 1913. Königliches Amtsgericht.

Altenburg, S.-A. [34045] Sn das Handelsregister Abteilung A ist beute unter Nr. 510 die Firma Louis Meyer Hofkonditor Nachfolger hier und als JInhaberin Elisabeth Johanna verw. Meyer, geb. Kunze, hier, eingetragen worden. Früher war der Hofkonditor Louis Hermann Meyer hier und na ihm der Konditormeister Karl Gustav Meyer hier Inhaber der nicht eingetragenen Firma Louis Meyer Hofkonditor. Altenburg, den 30. Juni 1913. Herzogl. Amtsgericht. Abt. 1.

Altona, Elbe. [34046] Eintragungen in das Handelsregister. 27, Un 1918.

H.-N. A 1185: Julius M. Rohr, Altona. Der Geschäftsbetrieb ist nah Hamburg verlegt. Die Firma ist hier erloscen.

H.-N. B 130: HSeiz- und Koch-Appa- rate-Industrie Gloria Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Altoua. Die Prokura des Fräulein Emilie Appel ist erloschen.

Altona, Königl. Amtsgericht. 6.

Amdernach. [34047]

Im Handelsregister A T ift beute unt-r Nr. 50 bei der Firma Reinary «& Dimmers mit dem Sitze in Auderuach

eingetragen worden: ist aufgelöst. Die

Die Gesellschaft Firma ist erloschen.

Andernach, den 30. Juni 1913. Königliches Amtsgericht. Andernach. [34048]

Im Handelsregister A T ist heute unter Nr. 182 eingetragen worden die Firma Carl Neinarti mit Niederlassungsort Audernacch und als deren Inhaber der Buchdruckereibesißer Carl Neinartz daselbst.

Andernach, den 30. Juni 1913.

Königliches Amtsgericht.

Angermünde. [34050] &n das Handelsregister A Nr.152 istbei der Uckermärkischeu Tontvaren- und Ofen- fabrik Jdeler & in Greiffenberg U.-M,., eingetragen : Frau Cafetier Hedwig Busch, geb. Ohnesorge, ist aus der Gesell- schaft ausgeschieden und der Bildhauer Marx Sellentin aus Friedenau mit ciner Wermögenseinlage von 10000 4 als Kommanditist in die Gesellschaft ein- getreten. Angermünde, 26. Juni 1915. Königliches Amtsgericht.

Angermünde. [34049]

Die im Handelsreaister Nr. 98 einge-

tragene Firma Carl Borchert ist gelöscht. Angermünde, 26. Juni 1913. Königliches Amtsgericht.

Augsburg. Bekanntmachung. In das Handelsregister wurde einge- tragen: j

[33549]

5) Bei Firma „Bayerische Vereins- bank Filiale Augsburg“ Zweignieder- lassung Augsburg Hauptniederlassung München. In der Generalversammlung vom 27. März 1913 wurde beschlossen, das Grundkapital um sechs Millionen (6 000 000) Mark zu erhöhen. Die Er- höhung if erfolgt und der Gesellschafts- vertrag in S8 3, 35 und 36 durch Beschluß dieser Generalversammlung und durch Be- {luß des Aufsichtsrats vom 10. April 1913 nah Maßgabe der eingereichten Pro- tokolle geändert. Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt nun einundfünfzig Millionen (51 000 000) Mark und i} ein- geteilt in 30 000 Aktien zu 600 A und 97 500 Aktien zu 1200 A. Die neuen Aktien werden zum Kurse von einhundert- fünfundvierzig Prozent (145 %) ausge- geben.

Augsburg, den 26. Juni 1913.

K. Amtsgericht.

Bamberg. [34051]

In das Firmenregisler wurde heute

eingetragen die Firma „Johaun

Mölter“ mit dem Sige in Kronach.

Fnhaber Johann Mölter, Kaufmann, dort. Vamberg, 28. Juni 1913. K. Amtsgericht.

Bamberg. [34053] Fn das Gesellschaftsregister wurde heute eingetragen bei der Firma „Porzellau- fabrif Ph. Roseuthal & Co. Aktien- gesellschaft Filiale Kronach“ in Kronach, - Hauptniederlassung tin Selb: Kaufleute Alfred Augustin und Felix Simon, ersterer in Kronach, dieser in Selb, stellvertretende Vorstandsmitglieder. Gesamtvyrokfura des Alfred Augustin und Felix Simon gelöscht. Bamberg, 30. Juni 1913, K. Amtsgericht.

Bamberg. [34052] In das Firmenregister wurde heute ein- getragen die Firma „Deiurih Schuh- mann“ in Vamberg. Inhaber: Heinrich Schuhmann, Holzhändler in Bamberg, früher in Umbach bei Elkmann. Bamberg, 30. Juni 1913. K. Amtsgericht.

Bentschen. [34054]

Fn das Handelsregister if beute in Ah- teilung A Nr. 76 die offene Handels- ge\sellshaft „N. Jacoby“ in Krossen a. O. mit Zweigniederlassung in Beut- schen eingetragen. Persönlih haftende Gesellschafter sind die Kaufleute Julius Drucker und Heinrich Pinkus in Krossen a. O. Die Gesellschaft hat am 1. Sep- tember 1907 begonnen.

Beutschen, den 25. Juni 1913.

Königliches Amte gericht.

Borlin. [33907]

Fn unser Handelsregister Abteilung B i11 heute eingetragen worden : Bei Nr. 9073: Knorr-Bremse Aktiengesellschaft mit dem ine zu Boxhagen- Rummels- burg: Gemäß dem schon durchgeführten Bescbluß der Generalversammlung vom 6. März 1913 is das Grundkavital um 2 000 000 A erhöht und beträgt jeßt 6 000000 A. Als nit einzutragen wird veröffentliht: Auf die Gcrundkapitals- erhöhung werden ausgegeben 2000 Stü je auf den Inhaber und über 1000 6 lautende Aktien, die seit 17 Januar 1913

gewinnanteilsberechtigt sind, zum Kurse von 105% nebst 4% Stüdczinsen seit

1. Januar 1913 bis zum Zahlungstage :

dieselben sind den alten Aktionären binnen einer Frist von 4 Wochen zum Bezuge an- zubieten. Das gesamte Grundkapital zer- fällt nunmehr tu 6000 Stück je auf den Inhaber und über 1009 F lautende Aktien. Bei Nr. 719. Orenstein & Koppel: Arthur Koppel Aktiengesell- schaft mit dem Siz? zu Berlin und mehreren Zweigniederlassungen: Gemäß dem schon durchgeführten Beschluß der Generalversammlung vom 21. Juni 1913 ist das Grundkapital um 9000 000 erhöht und beträgt jegt 45 000 000 4. Ferner noch die dur diefelbe General- versammlung weiter beschlossene Abände- rung der Satzung. Als nicht einzutragen wird veröffentliht: Auf diese Grund- fapitals8erhöhung werden ausgegeben 9000 Stück je auf den Inhaber und über 1000 4 lautende Aktien, die für das Ge- \chäftéjahr 1913 zur Hälfte, vom 1. Ja- nuar 1914 voil gewinnanteilsberehttgt sind, zum Kurse von 150 9/9. Dieselben sind den alten Aktionären mit einer 14 tägigen Aus\lußfrist derart anzubieten, daß auf 4 alte Aktien eine neue Aktie zum Kurse von 155 % bezogen werden fann. Das gesamte Grundkapital zerfällt nunmehr in 45 000 Stück je auf den In- haber und ber 1000 „G6 lautende Aktien. Bei Nr. 306: Savoy Hotel Æ. G. mit dem Sißze zu Berlin: Prokurist: Otto Wihmann in Charlottenburg. Der- selbe ist ermächtigt, in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen und, wenn der Vorstand aus mehreren Mitgliedern be- steht, auch in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitgliede, ordentlichen oder stell- vertretenden, die Gesellshaft 3! vertreten. Berlin, den 25. Juni 1913. Königliches Amtsgexiht Berlin-Mitte. Abteilung 89. Berlin. j [33908] In das Handelsregi ster B_ des unter- zeichneten Gerichts ist am 25.- Juni 1915 eingetragen worden: Nr. 12217. Th. Recknagel « Zoerusch Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin - Schöneberg, wohin der Siß von Cöln verlegt worden ist. Gegenstand des Unternehmens: Betrieb eines Ingenieur- bureaus, namentlich die Verwertung von Patenten. Stammkapital 100000 #. Geschäftsführer: Ingenieur Carl Zoernsch in Berlin-Schöneberg. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der G-sellshaftsvertrag ist am 21. Januar 1911 / 7. April 1913 abgeschlossen. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dun den Deutschen Neichsanzetger. Nr. 12218. Jllustration, Verlags- gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siz: Berlin, wohin der Sig von München verlegt worden ist. Gegen- stand des Unternehmens: Der Erwerb von Verlagsrehten auf illustrierte Beilagen, Herauägabe von solchen und sonstige Ver- laasgeschäfte und Beteiligung an solchen. Stammkapital: 110 000 4/6. Geschäfts- führer: Kaufmann Franz Springer in Berlin. Die Gesellshaft ist etne Gesell- haft mit beshränkter Haftung. Der Ge“ sellshaftsvertrag ist am 12. August 1912 und 23. Mat 1913 abges{chlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch zwei Geschäfts- führer. Als nicht eingetragen wird ver- öffentlicht: Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen nur durch den Deutschen Reicbsanzeiger. Nr. 12 219. Wohnungs - Zweck - Verband Gesell- \chaft mit beschränkter Haftung. Siy: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb von bebauten und unbebauten Grundstücken und die Bebauung der leßteren. Stammkapital: 40000 Æ#. Geschäfts- führer: Fabrikant Conrad Petermann in Berlin. Die Gesellichaft it eine Gesell- schaft mit beschränkter Haftuna. Der Gesellschaftsvertrag is am 17. Mai 1913 abgesch{lossen. Als nicht einge- tragen wird vecöffentliht: Als Einlage auf das Stammkapital wird in die Gesell- \{azft eingebracht von ter Gesellschafterin E Wilhelmine Pommerening die für e auf dem Grundstöck Berltn-Marten- dorf Band 29 Blatt 894 in Abteilung Ill unter Nummer 6 etngetragene Hypothek von 20 000 6 unter Anrechnung in dieser Höhe auf deren volle Stemmeinlage. Nr. 12 220. Lasaco Gesellschaft mit beschräukter Haftung. Siß: Char- lottenburg. Gegenstand des Unter- nehmens: Fabrikation und Vertrieb von pharmazeutischen, hygienischen und medizi- nishen Präparaten, von chemischen Pro- dukten für fosmetishe und. industrielle

Zwecke. Stammkapital: 20000 4. Ge- | schaft mit beschränkter Haftung : Dur

\häftsführer: Kaufmann Fritz Guhrauer in Charlottenburg. Kaufmann Max Musch- nat in Spandau. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränfkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 9. Mai 1913 atgeshlossea. Die Gesellschaft hat zwei Geschäftsführer, von denen jeder allein die Gesellshaft zu vertreten berechtigt ist. Als nicht eingetragen wird veröffent- litt: Als Einlage auf das Stamm- kapital werden in die Gesellschaft einge- braht vom Gesellshafter Friy Guhrauer Nezepte (Herstellungsverfahren bezüglich der zu fabrizierenden und zu vertreibenden Präparate 2c) im Werte von 8000 s unter Anrechnung in dieser Höhe auf dessen Stammeinlage und vom Gesellschafter Mar Muschnat Rezepte im Werte von 10000 é unter Anrehnung in dieser Höhe auf dessen volle Stammeinlage. Das Berzeichsnis dieser Nezepte ist zu den Akten eingerelcht. Nr. 12 221. R. La- bowsky Gesellschaft mit beschräukter Haftung. Sitz: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Betrieb des bieher von Herrn Labowsky betriebenen Delikateß- und Kolonialwarenges{häfts und der Ab- {luß anderweiter Geschäfte, welche mittel- bar und unmittelbar hiermit zusammen- hängen. Stammfapital 20 000 6. Ge- shäftsführec: Kaufmann Richard Labowsky in Berlin, Kaufmann Paul Voigt jz Berlin. Die GÆSlischaft 1st eine Gesell\{aft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschafts - vertrag ist am 20. März/14. Mai 1913 abgeshlossen. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Als Einlage auf das Stamm- kapital wird in die Gescllshaft eingebracht vom Gesellshafter Paul Voigt das bisher von Herrn Labowsfy unter der Firma: R. Labowsky hterselbst betriebene und von ihm dur mündlihen Vertrag erworbene Geschäst mit allen. Nechtea aus abge- \{lossenen Verträgen, wofür ein Wert von 19000 6 festgesetzt ist, unter An- rechnung in dieser Höhe auf dessen volle Stammeinlage. Nr. 12222. Urga, Maschinen-Vertriebs-Geselschaft mit beschzräukter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Her- stellung und der Vertrieb der geseßlich geshüßten und patentterten Mülleret- maschine Urga, die gewerbliche Berwertung von angemeldeten oder erteilten Patenten und sonstigen Schußrechten sowie der Ab- {luß anderweitiger Geschäfte, welche direkt oder indirekt hiermit zusammenhängen. Zur Erreichung dieses Zweckes is die Gesellschaft befugt, gleichartige oder ähn- lie Unternehinungen zu erwerben, fi an solchen Unternehmungen zu beteiligen oder deren Vertretung zu übernehmen. Stammkapital: 21000 . Geschäfts- führer : Kaufmann Arthur Grünthal in

Berlin -Schöneb-rg, Kaufmann Georg Graupe tin Berlin-Wilmersdorf. Die Ge-

fellshaft ist eine Gesellshast mit be- shränkter Haftung. Der Gesellshaf18- vertrag ist am 2. April/8. Mai 1913 ab- geschlossen. Feder der beiden Geschäfts- führer Grünthal und Graupe ist berechtigt, die Gesellshaft allein zu vertreten. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Als Einlage auf das Staminkapital werden in die Gesellshaft eingebraht vom Gesell- chafter Arthur Grünthal die in der An- lage zum Gesellshaitsvertrage aufgeführten, angemeldeten und erteilten Patente und sonstigen Shußrechte, wofür ein Wert von 14 000 6 fesigeseßt ist, unter An- rechnung in dieser Höhe auf dessen volle Stammeinlage. Ferner werden von dem Ge- sellshafter Georg Graupe eingebracht : eine Modell-Probemafchine ,„Urga“, vom Patent- amt patentiert und unter Nr. 260 444 der Patentrolle eingetragen, nebst zuge- börigen, aus Holz gefertigten Modellen im Werte von zusammen 1000 M, 10 pa- tentierte, verkaufsfertige Vlaschtnen „.Urga“ Größe Nr. 3 im Werte von je 500 = 5000 , unter Anrehaung in Höhe von 6000 4 auf dessen Stammeinlage. Nr. 12223, Realgesellschaft Waigtz- straße 16 Gesellschast mit beschräukter Haftung. Siz: Charlottenburg. Gegenstand des Unternehmens: Der Er- werb, die Verwertung und Veräußerung des Grundstücks Charlottenburg, Waih- straße Nr. 16. Stammkapital : 20 000 4. Geschäfteführer: Kaufmann Julius Gilson in Berlin-Lichtenberg. Die Gesellschast ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haf- tung. Der Gesellschaft: vertrag ist am 21. Iunt 193 abyesch{lossen. Als nicht eingetragen wtrd veröffentliht: Oeffent- lihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Peichs- anzetger. Bet Nr. 1114. Waaren- börse, Gesellschaft wit beshräukter

Haftung: Die Firma ist gelöscht. Bei Nr. 4953 Farm Mabungzu Gefell-

den Beschluß vom 18. Juni 1913 ist die Firma geändert in: Mabungu, Pflan- zungsgesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 5889 Wulff « Co. Gesellszaft mit beschräuftee Haftuug: Dem Oskar Grube tn Berlin ijt derart Gesamtprokura erteilt, daß er in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer oder Prokuristen die Gesellshaft zu ver- treten berechtigt ist. Bei Nr. 6210 Kohuke & Co. Gesellschaft mit be- \hräukter Haftung: Die Gesellschaft ist auf Grund des Ucteils des Kgl. Land- gerihts T hier vom 17. April 1913 auf- gelöst. Liquidator ist der bisherige Ge- \häftsführer Daniel David in Berlin- Friedenau. Bei Nr. §356 Vertriebs- gesellschaft Magnet - Electrischer Apparate mit bescyränkter Saftung : Durch den Beschluß vom 11. Juni 1912 ist das Stammkapital um 100 000 auf 200 000 Æ erhöht worden, ferner ist S 6 wegen der Vertretungsbefugnis sowie wegen der Beteiligung der Geschäftsanteile am Gewinne der Gefsellshaft abgeändert. Cs ist jeßt bestinmt, daß jeder Geschäfts- führer berehtigt ist, die Gesellshaft allein zu vertreten. Bei Nr. 9049 Kurhaus Koufortialgesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelösht. Bei Nr. 11485 Stauzhaus Union Gesellschaft mit beschräufter Haftung : Durch den BesVluß vom 23. Mai 1913 ist der Gesellshaftsvertrag, und zwar § 3 wegen des Geschäftsjahres (jeßt das KUenderjahr), § 4 wegen der Erhöhung des Stammkapitals um 10000 4 auf 30 000 „6 und § 6 wegen der Vertretungs- befugnis abgeändert worden. Es ift jeßt bestimmt, daß immer nur zwei Geschäfts- führer gemeinshaftlich zur Vertretung der Gesellshaft berechtigt find. Der Kauf- mann. “Guttmann Kossodo in Berlin- Schöneberg ist zum Geschäftsführer bestellt. Berlin, den 25. Juni 1913. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 122,

ferlin. [34251] _In unser Handelsregister Abteilung B ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 4458. Lichtenberger Terrain Aktiengesellschaft mit dem Sitße zu Verlin: Die am 27. April 1912 bé- schlossene Herabsetzung des Grundkapitals ist erfolgt. Das Grundkapital beträgt jéßt 5 750 000 6. Bei Nr. 1575. Basler Transport Versicherungs- Gesellschaft mit dem Siße zu Basel und Hauptzweigntederlassung zu Berlin : Direktor Dito Nunge zu Basel ist ver- storben. Bei Nr. 4623. Deutsche Erdöl-Aktiengesellschaft mit dem Sitze zu Berlin und Zweigniederlassung zu Charlottenburg: Profurist: Fritz Seidenshnur in Charlottenburg. Der- selbe ift ermächtigt, in Gemeinschaft mit etnem anderen Prokuristen und, wenn der Borstand aus mehreren Mitgliedern be- steht, auch in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitgliede die Gesellschaft zu ver- treten. Bei Nr. 3051: Berliner Grundverwertung Actiengesellschaft mit dem Siz2 zu Verlin: Nach dem Beschluß der Generalversammlung vom 15. Mat 1913 befindet \sich der Siß der Gesellshaft in Werlin-Wilmersdorf. Bei Nr. 2422: Unger & Hoffmann Aktiengesellschaft mit dem Sitze zu Dresden und Zwetgniederlassung zu Berlin: Die Prokura des Woldemar Louis Bernhard Görner in Dresden ist erloschen. Berlin, den 26. Juni 1913. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Roerlin. [33910]

In das Handelsregister B des unterzeih- neten Gerichts ist eingetragen worden am 27. Juni 1913: Nr. 12228. Grund- stückserwerbsgesellschaft Ritterstraße 46/47 mit beschränkter Haftung. Siz: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Erwerb und Verwertung der Grundstücke Ritterstraße 46/47 zu Berlin. Das Stammkapital beträgt 20 000 1. Geschäftsführer: Diplomingenieur Alex- ander Weisz in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag is am 26. Juni 1913 abgeschlossen. Die Ver- tretung erfolgt dur einen Geschäftsführer. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht : Oeffentliche Bekanntmachungen der Ge- sellshaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Am 28. Juni 1913: Nr. 12231. Albert Gleiser & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Sitz: Verliu. Gegenstand des Unter- nehmens: Herstellung und Verkauf von

Möbeln und Polsterwaren aller Art,