1913 / 158 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

aegenüber 158 (00 Dollars im gleichen Monat des Vorjahres. Die ] Metterberit tom 6. Juli 1913, Vorm. 9} Ußr. MWetterbericht vom f Iult S Pom, 9} E

Waben im ge Babe 10s feln R dete | ——— Ta a (22 5fe mim | ame dn SELS d (S2 /20fg| tnranas : Zweite Beilage E zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staalsanzeiger.

Beobachtung?- | ritung, R. Beobachtungs- L ois der lezten 2 15S, Berlin, Moutag, den 7. Juli 1913.

Niebverschlag in

|

|

j

j

j

| Barometersiand

vom Abend

ag in

lag

Stufenwerten *)

Schwere

Weiter

U.

_ 3

in 45° Breite

in Celsius _—____Stufenwerten *) BarometéerßKand

vom Abend

Barometerstand auf 0%, Meere niveau u, Schwere

in Celsius

Berlin, 5. Juli. Bericht über Speisefette von Gebr. Gause. Butter: Wenn auch die Cingänge frischer Butter immer noh als reihlich groß zu bezeihnen sind, so macht sich doch in einigen Provinzen hon eine kleine Abnahme der Produkiton bemerkbar. Für j Le Spekulationezwecke wurden weiterhin größere Posten gekauft, und Borkum F 3 fonnten für feinste Qualitäten unverändette Preise erzielt werden. B teht nach wie vor wenig Nachfrage. Die D heutigen Notierungen sind: Hof- und Genossenschaftsbutter Ia Qualität | 2e 113—115 4, Ila Qualität 110—112 5. Schmalz: Käufe der Swinemünde_ Packer und Deckungen der Baissepartei ‘verursachten eine plößliche, | Neufahrwafser nit unbeträchtlihe Steigerung der Preise. Die Vorräte haben zu- Mantel genommen. Die heutigen Notierungen find: Choice Western Steam | —— 66! 67! eé, amerifanisches Tafelshmalz Borussia 63 #, Berliner Srtadtichmalz Krone 677—72 6, Berliner Bratenschmalz Kornblume 681—72 é. Spe ck: steigend.

stärke 24 Stunden stärke

Barometerstand auí 0°, Meereßzs

aivea

in 45% Breite Temperatur

Nieder

l Temperatur

| 3 bedeckt | 13

2 bededckt 2 Regen 2\wolfkenl.

F Nachts Nieders! ‘54 meist bewölkt Nachts Niederschl. meist bewölft meist bewölkt _ meist bewöôlkt Schauer Schauer Z| meist bewölft _ 755|Nachts Niederschk. | Gui meist bewölft 55! Schauer 755 Nachts Nieders. 1 [756/anhalt. Nieders". 755[Nachts Nieders. 597[Nachts Niederschl. | (Wilbelmshav.) 762 anhalt. Nieders{!. (Kiel) T 1 Schauer [(Wustrow i. M.) 763| meist bewölkt Königsbg., Pr. 760 me bebt |(Cas86l) : 759Nachts Nieders{!.

j ind station D d station 24 Stunder

| 7 Nach1s Nieders{l. } Borkum [N meist bewölkt | Keitum 54,9 NW 56| meist bewölft Hamburg NO 754| meist bewölft | Swinemünde SO_2 754 Vorm. Nicdersch1. | Neufahrwasser| 756,4 0 1 |bedeckt "0 753| meist bewölkt | Memel |_756,2(W 2\wolkig 751 Vorm. Niederschl. | Aachen 5 [WSW2\walkig |_ T57 Schauer Hannover WNW 1 bededckt 756] meist bewölkt | Berlin S _2heiter 11. | Dresden SO 1|wolkig Breslau O _2bedeckt Bromberg S 1 |wolfig Met

W 3|\bededckt Frankfurt, M. SW 1|woltig Karlsruhe, B.

=I

Go

Öffentlicher Auzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespalteuen Einheitszeile 30 4.

Ì gelegene Grundstück, bestehend aus: 1) Untersuchungssachen. a. VBVorderwohnhaus mit rechtem Anbau [359892] Fahnenfluchtêerklärung. und Hof, Þ. Seitengebäude ri chts, enthält

In der Untersuhungssache gegen den | die Parzelle Kartenblatt 25 Flächen

Kanonier Heinri Gerhard Lensing der | abshnitt 559/181 mit einer Größe von 9, Batterie Feldartillcrieregiments Nr. 22, |2 a 48 qm. Es ist in der Grund- wegen Fahnenfludt, wird auf Grund der | steuermutterrolle des Stadtgemeindebezirks & 69 ff, des M.-St.-G.-B. sowie der | Berlin unter Artikel Nr. 6515 und in der

S8 356, 360 der M.-St.-G.-O. der Be- | Gebäudesteuerrolle unter Nr. 6515 mit

\huldigte hierdur() für fahrenflüchtig erklärt. | einem jährliden Nußungswert von 4330 M

erzeihnet. Der Versteigerungsvermerk ist

Münster i. W., den 3. Juni 1913, | ; ; i Gericht der 13. Division. am 5. Juni 1913 in das Grundbuch ein- getragen.

Berlin, den 9. Juni 1913. Königliches Amtsgeriht Berlin - Wedding. Abteilung 6.

[28536] Zwangsversteigerung. Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das in Berlin belegene, im Grund- buGe von Berlin (Wedding) Band 106 Blatt Nr. 2453 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des verstorbenen Maurermeisters Julius Otto eingetragene Grundstück am 12. August 1913, Vormittags 10! Uhr, durch das unterzeichnete Gericht an der Gerichtsstelle Berlin N., Brunnenplag, Zimmer Nr. 32, 1 Treppe, versteigert werden. Das in Berlin, Oudenarderstraße 44, belegene Grundstü a. Vorderwohnhaus mit Seitenflügel links und rechts und Hof, b. Stallgebäude rechts, umfaßt den Flähenabshnitt Karten- blatt 22 Parzelle 1502/19 in einer Größe von 7 a 45 qm und ist in der Grund- steuermutterrolle unter Artikel 5097 und in der Gebäudesteuerrolle Nr. 5097 mit einem jährlihen Nutzung8wert von 113304 verzeihnet. Der Versteigerungsvermerk ist am 2. Juni 1913 in das Grundbuch ein- getragen. Berlin, den 9. Juni 1913. Köntgliches Amtsgeriht Berlin - Wedding. Abteilung 7.

[28535] Zwangsversteigerung. Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das in Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin (Wedding) Band 113 Blatt 2625 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerîs auf den Namen des Bankiers Adolph Lindner in Berlin eingetragene Grundstück am 12. August

5. (Crroerbs- und Wirtiyaftsgenofjen|chasten- Niederlaffung 2c Rechtsanwälten. Ynfall- und Inpaliditäts- 2e. Versicherung

9. Bankaus8weif 10. Berschiedene Bekanntmachungen

L en (l D

1 pr ant jjoen.

2. Aufgebote, Verlust- und Fundszchen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen e. E : 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5, Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

|

=]| —I| —I

Für russishe Butter bef

-

prnd | prak

4,8 WSW 3 woikig 3,9 |[W _ 3lbededckt Ó) 53,2 |[SW 2 beiter 2 7

N

r.

2 8 WSW2 wolkig

57,0 S ___ 2[wolkig_| 55,7 |WNW 2 bedeckt

I —I| =I =JI| =I| I

O!

en o O7

oos Je L S

_

vo| bo) O =

s

13) gebäude mit Rücfflügel links, 2. gebäude und 2 -Hösen, b. 3. Querwohn- gebäude mit Hof, umfaßt den Flächen- abshnitt Kartenblatt 2384/239 in einer Größe von 17 a 90 qm und ift in dec Grundsteuermutterrolle unter Art. 4311 und in der Gebäudesteuerrolle unter Nr. 4311 mit einem Nußungéêwert von 20 000 46 verzeihnei. Der Bersteigerungs8- vermerk ist am 27. März 1913 in das

Grundbuch eingetragen. Berlin, den 24. Juni 1913. Königliches Amtsgeriht Berlin-Wedding. Ybteilung 7.

Ouer- | [35885

: Aufgebot. Die Lebensversicherungspolice H VI!l. 56 über 5000 (4 des Herrn Försters Jacobs in Salm, Kr. Daun, vom 1. 1. 1893 ist in Verlust geraten. Wir fordern htermit zur Anmeldung etwaiger Ansprüche bezüglih dieser Police auf mit der An- kündigung, daß, wenn innerhalb 2 Monate ein Berechtigter sich nicht melden sollte, die Police gemäß § 38 unserer Satzungen für nichtig erklärt wird. München: Pasing, 2. Juli 1913. Lebensversicherung für deutsche Forstbeamte eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in München. Der geschäftsführende Borstand. Frese. Müller.

e To| ©

8

Ya

Berlin

5 56) S

55,3 [NW 3 [woikig | Dresden 56,2 [W 2\bedeckt |_12/ 2 757 iede Breslau | 755,2 [Windît. [Regen |_15/ 1 [755 meist bewölft_ Bromberg Deß KSrankfurt, M. Karlêruhe, B. München 6e Zugspiye

n en

I]! J

9 757|Nachts Niederschl.

| =J| =J| I a J] en pre en »ck J

ck

| |

Do Do] O D ho| O

3sbededt | 14/2 755 Vorm. Nieders. 3|bededt | 13 2 |759 Nachts Niederschl. W 1 wolftg 13/2 [759 Vorm. VNteders{[. E (O 1bedeckt | 12/4 758 Nachts Nieders{[. SW_ egen W 4\Negen | 13 3 [758 Nachts Nieders{l. | München [SW_4sbedeckt 8 Schnee | —1/ 9 629 Nachm. Niederl. | Zugipize S E : | | (Wilhelmshav.) |

758 Vorm. Niederschl. 7648 \NO __4/halb bed. | NNO 6 balb bed.

Kur8berihte-von- auswärtigen Fondsmärkten.

Hamburg, 5. JIulk. (W. T. B.) Gold in Barren das Risoaramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm

80 00 Br., 79,50 Gd. g o A Vormittags 10 Uhr 40 Min. (W. T. B.)

Wien 7. Sult, inh. 49/6 ' M./N. pr. ult. 81,60, Einh. 4% Rente C. E As Rente in Kr.-W. pr. ult.

uar/Xuli pr. ult. 81,50, Oesterr. 4 09/0 Is De 10 Goldrente 99,40, Ungar. 4 ?/o Rente in Kr.-W. 80,80, Türkische Lose per medio 227,00, Orientbahnaktien pr. ult. 782 00, Oesterr. Staatsbahnafktien (Franz.) pr. ult. 686,00, Süd- bahn zesellschaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 117,50, Wiener Bankvereinaïtien | —, Oesterr. Kreditanstalt Akt. pr. ult. 610.50, Ungar. A Malin Head 58 7 [NW 4|wolkig 11| 2 \759|Nacté Niederschl. Kreditbankaktien 305,00, Er A R A E L) 578,00, Deuts eisbanknoten pr. utt. 2D il i E | N C Ca, Lat Oesteer. Alpine Montangesell- | Valentia _| (022 NNW 4 wolkig _|_ 1 a S \haftsaktien 881,00, Prager Cisenindustrieges. - Akt. 3060. Der zal (1 e E) Abbruch der diplomatischen Beziehungen zwischen den Balkanstaaten Scilly E meist bewölkt und das Gerücht über eine Probemobilisierung Nußlands verstimmen. Ee (Cassel) ant Kurse rücckgängig. Aberdeen [757|__mei } se Can Quli. (W. T. B.) (Shluß.) 24 °/9 Eng- lisGe Konsols 727/,6, Silber prompt 26/16 t 273/16. Privat- distont 42. Bankeingang 21 000 Pfund Skterung. (GrünbergSchI.) | | E a e De T T poua »lbededt | 12 3 [760 Vorm. Niederl. | Holyhead _| 759,9 [ONO 6|bededt Bra a erid, 5. Juli. (W. T. B.) Wesel auf Paris 107,95, | ; (E ne eo 8 E E Lissabon, 5. Juli. (W. T. B.) A E Wesel auf Fle d’Aix 759,2 |[NW 3 E) Ile x 760, | / i ig Nio de Janeiro, 5. Juli. (W. L. D. eel al f: | | Œriodrichshat) | _ E G ) S 759,8 3 763) : : 9 | 3 wolki : E Sl Ee L s À E | (Bamberg) d. des Fabrikanten Heimich Reisener zu 2, 754,8 [NW 4woltig _14/ 2

| (Bamberg) A | eA halt. Nieders{k. e. des Apothekers Max MNeisener zu z

760 Schauer Grisnez 57,0 \NNO 4shalb bed.|__14/ 3 [(obanza t. A D es Fu f,

756 6 Windst. \bedeckt 15 0 [760 E Paris i 8 1 bedeckt E sämtlich zu Berlin, eingetragenen Grund 755,0 |[SSW 3|Reuen | 13| 2 [760 Blissingen 4 \NNO 3 wolkig 14|

|

C ck

o o! D S5 [eo]

14

1/2 A =I/=J

«l cs O!

[A | V | D r

O| o

gra

39884] _ [35777 Aufgebot. G CAE Police D 34830 über 4 300,—| Der Kaufmann Alexander Kalla in In der Unterabteilung 4 der heutige Versicherungsfumme, auf das Leben der | Wierschlesche hat beantragt, den verschollenen S d. Bl. (Verlosung S Wert. rau Auguïste Rödel, geb. Kynast, in | Schneider Ignay Kalla, geboren am vapteren) befintet sch eine Bekannt- Berlin lautend, ist angeblich abhanden | 26. Juli 1867, zuleßt wohnhaft in Wiersch- Y O ck. gekommen. Alle Personen, welche An- |lesche, für tot zu erklären. Der bezeichnete machung der Großh. Bad. Staats- 5 S Se ISE ) 2 T c i S sprüche aus dieser Versicherung zu haben | Verschollene wird aufgefordert, sich späte- schuldenverwaltuug zu Karlsruhe, G O S ; L L betr. Verlosung, an deren Schluß Wert- glauben, werden hierdurch aufgefordert, fic | stens in dem auf den 4, März 1914, vapiere verzeichnet sind, die dur ricter- innerhalb 3 Monate von heute ab bei | Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten liches Urteil für kraftlos erklärt wurden. Vermeidung ihres Verlustes bei uns geltend | Gericht, Zimmer 17, anberaumten Auf- E zu machen. : gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Magdeburg, ten 1. Juli 19153. Todeserklärung erfolgen wird. An alle, agde, welche Auskunft über Leben oder Tod des Lebens - Versicherungs - Gesellschaft. Verschollenen zu erteilen a R e 91067 U ie Aufforde âtef Aufgebots- [34967] Aufgebot. die Aufforderung, spätestens im 1 Das Dienstmädchen Paula Schneider, termine dem Gericht Anzeige zu machen. früher in Remscheid, jeßt in Cöln bei Königliches Amtsgericht Groß Strehlitz, Konditor Nich. Berger, hat das Aufgebot den 27. - 21 Juni 1 1913, des in Verlust geratenen, auf ihren Namen | [35779] Aufgebot. lautenden Sparbuchs der biesigen städtischen | Der Amtsricter Dr. Kreischer in Frei- Sparkasse Nr. 54 455 mit einer Einlage | berg hat als Nachlaßverwalter des am von 510,10 #6 beantragt. Der Inhaber | 12. April 1913 in Zwickau verstorbenen Bau- der Urkunde wird aufgefordert, spätestens | meisters Kurt Magnus Zaeuner in Zwickau in dem auf ‘den 18. Februar 1914, [das Aufgebot der Nachlaßgläubiger be- Vormittags 19 Uhr, vor dem unter- | 7 Li O U Na Stan i ; 29 L antragt. Demgemäß werden alle diejenigen, zeichneten Gericht, Zimmer 1, Schüßen- | denen eine Forderung an den Nachlaß straße 99, anberaumten Aufgebotstermine | des genanuten Erblassers zusteht, hierdurh seine A d aleren und die Urkunde | aufgefordert, ihre Forderungen bei dem ps egen, widrigenfalls die Kraftlos- | unterzeichneten Gerichte spätestens in dem ertlarung der Urkunde erfolgen wird. Aufgebotstermine, der auf den 25. Sep- Remscheid, den 29. Mai 1913. tember 1913, Vormittags 11 Uhr, Königliches Amtsgericht. anberaumt wird, anzumelden; die Nachlaß- [35770] Beschluß. gläubiger, welche si nit melden, können, In der Aufgebotssache des geschäftslosen | unbeschadet des Rechts, vor den Verbind- Wilhelm Wilke zu BuGhholzen bei Bergisch- | lichkeiten aus Pflichtteilsrehten , Ber- Born wird auf Antrag des Wilhelm | mächtnissen und Auflagen berücksichtigt Wilke auf Grund des § 1099 Zivtlprozeß- | zu werden, von den Erben nur insoweit ordnung der Remscheider Bank, Zweig- | Befriedigung verlangen, als sich nah Be- anstalt der Berg. Märk. Bank in Nem- | friedigung der nicht ausgeshlossenen Gläu- scheid, verboten, an den Vorzeiger des in | biger noch ein Uebershuß ergibt. Die Verlust geratenen Depositenbud)s Nr. 1285 | Anmeldung hat die Angabe des Gegen- zu zahlen. standes und des Grundes der Forderung Remscheid, den 30. Juni 1913. zu enthalten. Urkundliche Beweisstücke Königliches Amtsgericht. find in Urschrift oder in Abschrift bei- i I T zufügen. [35230] Aufgebot. Zwickau (Sachs), den 3. Juli 1913. Die Firma Cerf & Bielshowsky in Königliches Amtsgericht. Erfurt, vertreten durch Rechtéanwalt Felix S Meyer tn Erfurt, hat das Aufgebot des vom Kaufmann Wladislaus Jaskulski in des Nachlasses des Thorn angenommenen, von ibr auëgestellten, | am 26. April 1913 in der Gemarkung Wittorf tot aufgefundenen Privatiers

am 5. Februar 1913 fällig gewesenen nach Maßgabe der 88 1981 ff. B. G.-B.

N A 4A Urkunde wird aufge-

ordert, spätesiens in dem auf den | angeordnet. Als Nachlaßverwalter |st der

21. Januar 1914, Mittags 12 Uhr, | Rechtsanwalt Fischer in Neumünster be- stellt worden.

vor dem unterzeihneten Geriht anbe- Neumünster, den 1. Juli 1913.

E Ds it T A Aufgebotstermine seine MNechte

Neferendars Dr. Behn, wird solches ge- | anzumelden und die Urkunde vorzulegen, zni Amtsgericht. Abt. I.

mäß § 167 des [ûbeckischen Ausführungs- | widrigenfalls die Kraftloserklärung der Königliches Amtsgerich b

aeseßes zum u Ln 30. Fiber Urkunde erfolgen wird. [34543]

1899 zur öffentlichen Kenntnis gebracht. Thorn, den 27. Juni 1913. Dir@ Autsch{lußurteil vom 23. Juni

Sive, deu E Königliches Amtsgericht. 1913 wird 6 31 prozentige Pom-

inersche Pfandbrief, Stolper Departement, Nr. 52 064 über 3000 6 für kraftlos

Das VPolizeî Vas R Bekanutmacyung. Fm Grundbuhe von Ochla Band I l erklärt. Stolp i. Pomm., 25. Junt 1913.

2) Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

[35768] Zwangsversteigerung.

Zum Zwecke der Aufhebung der Ge- meinschaft, die in Anschung des in Berlin, Stallschreiberslraße Nr. 41/42, belegenen, im Grundbuche von der Luisenstadt Band 8 Blait Nr. 527 zur Zeit der Eintragung des R Bee U, A E ————— 8e DEL itwe Frau Elisabet eifener, E Ce T geb. Lust, zu * ideellen Grundstücksanteil, _15| 9 [759 anhalt. N eder. b. der verwitweten Frau Reaierungs- und | | | (Friedrichsbaf.) Baurat Pauly, Marie geb. Reisener, zu L, | 14/0 761| Schauer c. des Fabrikanten Wilhelm Neisener zu 2,

| 5 halb bed. 12 Stornoway

Stornotoay : N 763,8

Malin Head

765 6

N 761,2 \NNW 4 wolkig

Yalentia

Scilly

| A Aberdeen 761,2 (NNW 4wolkig

| (Magdeburg)

| Magdeburg) 2 COA Schauer

M

768 meist bewölft_ (GrünbergSchl.)

758 Vorm. Niedersk.

[34968] In Sachen, betr. das Aufgebot der auf den Namen des Hofbesitzers Ernst Vätje in Güstriz ausgestellten Aïtie der Kom- manditgesellschaft auf Aftien Landwtlrt- \(aftlicer Kreditverein für das Wendland Baetje, Neubauer, Wenz & Co., Nr. 170 [1]. Emission über 200 Taler in Preuß Kurant, wird der auf den 14. Januar 1914 anberaumte Aufgebotstermin aufgehoben und anderweit auf den 18. März 1914, Vormittags 10 Uhr, bestimmt. Lüchow, den 28. Juni 1913. Königliches Amtsgericht. 1.

[DDTCER Aufgebot. Die Chefrau Elisabeth Möller, geb. Dickert, in Wittorf bei Neumünster hat das Aufoebot der abhanden gekommenen, auf den Inhaber lautenden Aktie Nr. 622 der Hochseefisherei J. Wieting, Aktien- gesellshaft in Bremerhaven, über 1000 M6 cinschließlich der Gewinnanteilsheine seit dem Jahre 1907 und- ves Erneuzrung8- \heins beantragt. Der Inhaber der Ur- funden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 24. Februar 1914, Vor- mittags 9 Uhr, vor dem unterzèihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden und die Urkunden vor- zulegen, wtdrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Neumünster, den 2. Juli 1913. Königliches Amtsgericht. 2.

[35997] Vekauntmachung. Aus dem Na(blaß der am 19. Mai ds. Js. in Lübeck verstorbenen Witwe Marie Caroline Eleonore Schwarz, geb. Becker, sind folgende Inhaberpapiere ab- handen gekommen : 2 Aftien ber Kommerz- und Diskonto-Bank A.-G. in Hamburg nom. à 300 /6 Nr. 1630 und Nr. 2778, 1 Bergener Stadtanleihe nom. 450 4 0/0 Lit. D Nv. 20 Und 1 Plandbtte} nom. 100 #6 40/6 Lil Þ Nr. 698 98. Emission der Preußischen Pfandbrief- Bank. Auf Antrag des Nachlaßpflegers,

| Shields 759,9 N 3 /bedeckt

Shields 756, 1/bedeckt | | 11/0

bedeckt | M 0

Grisnez Paris Vlissingen

Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten.

Macdeburg, 7. Juli. (W. T. B.) Zuckerbericht. Korn- e ‘Grad dhne Sack —,—. Nachprodukte 75 Grad ohne Sack ; Stimmung: Nuhig. Brotraffin. I ohne Faß 19,375, Kristallzuckler 1 mit Sa —,— Gem. Raffinade mit Sal 19,121, Gem. Melis I m. S. 18, 621—18,75. Stimmung: Ruhig. Robzucker 1. Produkt Transit frei an Bord Hamburg: Juli 930 Gd., 9,39 Br, August 9,427 Gd.,, 9,45 Br., September 945: Gd 9477 Dr. Oktober - Dezember 9,60 Gd., 9,623 Br., ch&anuar-März 9,75 Sd., 9,777 Br, Mat 9,925 Gd., 9,9% Br. Nuhig.

ulte (B.

Coln, 9. Nüböl loko- 69,50, für Oktober 68,00. : y

Bremen, 5. Juli. (W. T. B.) S@{malz. Stetig. Loko, Tubs und Firfin 99s,

E T, Á A eE Stetig. Baumwolle. Still. American middüng 10ï0 v4. Samburg, 7. Fuli, Vormittags 10 Uhr. (W. L. B.) Zudckermarkt. Matt. Nübenrohzucker 1. Produkt Basis | 9gisbv S8 9/9 Mendement neue Usance,

fret an Bord Hamburg, für E - Juli 9,3221, für August 9,422, sür September 9,47, für Oktober - De- Karlitad 1

| —_—— Helder | Bodoe | |

|

|

Go

| Oi C2 D =ck

a) s [2/2]

à ien

Christiansund Skudenes

| (Nf | 4N _ b6s[wolfig_| 9 |DNO 2sbalbbed, 9

( ( ( (

e,

S itüdcks besteht, soll dieses Grundstück am s 14 09 45. September 1913, Vormittags 763,9 [SW_ 2\Regen [ 12/3 758) Helder O Ania S E Me LuLE s iteelciginale Seel, 756 6 (SW 2 heiter Bodoe 59,3 [NW__1wolkenl.{_10, 0 8 __——— L Auma Ie e 754,7 [NO 4 wolkig Christiansund | 758,3 (NO 3|wolkig |_10/_0 796 steigert werden. Das Grundstück Ge- 57 Skudenes 5 |[NO 2\bedeckt 7D: markung Berlin beslcht aus: Vorder- e L Vards N 2lbedeckdt | 7 aus mit A a6 A linken Seiten- Var 753,9 |ONO 2shalb arb0 11/9 (969 lügel und unterkellertem und teilweise Skagen | 751,2 |Windft. |bedeckt | 1 Skagen _| 754,4 |SSW 1 wolkig A 2! überdachtem Hof, ist unter Artikel Nr. 9991 Hanstholm | 7:

(

O

m D

-

Hanstbolm | 753,5 |SSW 1 wolkig |_ 19/0 Kopenhagen | 754,8 |W _2halbbed.|_[ 13/2 (99 Srotholm | 754,6 [NNW 2 bedeckt | 12/0 [754 Hernösand | 758,4 [N 4swolkenl.| 15/0 796) Haparanda | 759,0 [NO 2 wolkig |_13/ 0 797] Jahresbetrag zur Gebäudesteuer veranlagt. Wiso 754,7 Windil, [woltig [12/0 N ———— P 1913 in bas Granvbucs eingetragen, Gs | O18, Vormitiags 10 Uhr, durs d Farlitad _|_755,8 |ONO _2|wolki 3|_0 [754 ti n das Grundbuch eingetragen. E “Vormittags 10 Uhr, dur das E 799,8 E E 160 7 ; ergeht die Aufforderung, Rechte, Vibelt sie | unterzeichnete Geridtt, in der G eribioltelle

der Grundsteuermutterrolle als Karten- blatt 46 Parzelle 1294/21 eingetragen, 4 a 52 qm groß und nah Nr. 3154 der Gebäudesteuerrole bet etnem jährlichen NuBungswert von 11250 46 mit 432

S

s

B.) "750,5 [WSW2 [bedeckt 751,8 ([WNW 4|Negen 2,0 |OSD 4\vedectt 3,7 [Winbst. [heiter 0 |NNW 4\heiter 50,9 [ND 2bededt 52,6 ¡D 2|bededt

| 510 S0 leiter | | |

Kopenhagen Stockholm c Hernösand_ |_

Haparanda |

pk j dD

- t L

Sea (0D Ir D J

50,5 V1 Regen _ 5 9 |WSW 1 heiter 53,9 |[SW 2|vededt 15 0 794

17) 764; | | N

1 [Windst. [woitig |_ 15/9 [753] | |

\bededt

E

J J

Archan( 54,4 (W 2\bedeckt | 16/0 zur Zeit der Eintragung des Versteige- | Berlin N., Brunnenplatz, Zimmer Nr. 32,

Peteröburg 75 L bede S rungsvermerks aus dem Grundbuche niht|1 Treppe, versteigert werden. Das

al S Es Raa | 756,6 |Windst. [wolkig | 18/0 [769 ersihtlih waren, spätestens im Ver- | Grundstü, Garten und Aer an der

—————— | 57 E 1lbededt | 17| 0 [755] ; steigerungstermine vor der Aufforderung | Kamerunerstraße, umfaßt den Flächen-

Team 2A —= zur Abgabe von Geboten anzumelden und, | abschnitt Kartenblatt 20 Parzelle

54,3 |[SSW 1Negen |_ A 2 wenn der Antragsteller widerspricht, glaub- | Nr. 329/50 2c. und 380/45 2c. in etner

55,9 |NO 1|wolfig | 16 1 [799] haft zu machen, widrigenfalls sie bei der | Größe von 4 a 77 qm und ist in der Grund-

16! 3 753] E Er e AiGHOt A E nicht sem eata unter Artikel e

E nie, [halbbed., 16| 3 755Nachm.Nieders(l. verü{ihtigt und bet der Ver eilung des | cinem Netnertrag von 51 Hundertstel Taler

5,5 [Windst. halb bed. 16 2 [099 N S Versteigerungserlöses den übrigen Rechten | verzeihnet. In der Gebäudesteuerrolle ist

nachgeseßt werden. Diejenigen, welche ein | es mit einem Bestand nicht nachgewiesen.

der Versteigerung ecntgegenstehendes Necht | Der Versteigerungsvermerk tft am 24. Mai

haben, werden aufgefordert, vor der Er- | 1913 in das Grundbuch eingetragen. 581 NW 3reoltent.|_ 20 0 [759 teilung des Zuschlags die Aufhebung oder | Berlin, den 11. unt 19159. :

D O einstweilige Einstellung des Verfahrens Königliches Amtsgertht Berlin-Wedding. Thorshavn E j E f N |— e O für das Abteilung 7. Seydisfjord | 760,7 [Windit. |Dun O [Co Ne er Versteigerungserlös an die | 9-50 SERDE S E

S S E L E A E Stelle des ere Gocenllandes tritt. [39767] Zwangsversteigerung.

Nügenwalder- | Verli 97 t 1912 Im Wege der Zwangsvollstreckung soll

me T liPes Amts, A Berlin-Mitte das in Berlin-Neinickendorf belegene, im

Sr. Yarmouth O Abteilun S5 t | Grundbuhe von Berlin - Reinicendorf

| E As E as Band 11 Blatt Nr. 342 zur Zeit der

[35769] Zwangsversteigerung. Eintragung des Versteigerungsvermerks auf

Fm Wege der ZwangsvolUstreckurg soll | den Namen des Fuhrherrn und Kartoffel-

das in Berlin, Prinzenstraße 28 und Nitter- | händlers Friy Griebe in Berlin-

straße 107, belegene, im Grundbuche von | NReinifendorf eingetragene Grundstü am

der Luisenstadt Band 38 Blatt Nr. 1924| 29. August 1913, Vormittags

TEN A 6,6

t

Petersburg _| Riga Wilna Gorfki Warschau Kiew

=J

D

(

5 7 ooltig __ (——ck-

(

7

(

r

-

Gorfît Warschau Kiew Wien alb bed.|_16_3 755 Nachm.Nieder] Prag 755,3 WSW 1 bedeckt | 17| 3 _756Nachm.Nieders(l. Nom

Vormittags 11 (W. D. Bo

bevedt | 15/2 [764 \DSO 1[woitig | 17/2 [755 S wolkig | 19 1 756 meist bewölft S 1bebedt | 17) 4 757] Gewitter 6 NW 2wolfia |_ 17/0 [759 8.9 (SO 2 [bededi | 18 0 9 5 2 wolken. 20, 0 760

=—2| =I{ I I A

S|

o |

|

O N | dO| 00) D

io E lia l a

N

T

R L!

[35790] Die Verwaltung

D bebet |

o O S

S

Sl C7 I j

759,6 SW L2[woltenl.|_22/ 0 |760 3 [Regen - |_17/ 3 [798

eN C00

|

Rom E Florenz _| 758,9 Cagliari | 766,1 |NW _2\wolkenl.|_2 Thorsharvn | 761,0 N ___ô[wolfig |

—-

Scydisfiord | 763 0 |Windît. |wolkenl.| Ytügenwalder-| | E | münde | 752,9 WSW 5 Regen | i E |

|

|

| | 755, |SSO 2 bedeckt | 14) 2 [756 Borm. Niederschl.

i 13 3 754 Nachts Niederschl. _759,7 |SSD) A \bededt 222 O A 757,2 N 2 wolfig | 11/0 [756 16-2 756 Rahm Nieders 60ND

Gewitter

16 3 [756 Vorm. Nieders!

Gr. Yarmoutkb| 764,4 W 2\wolkig |_ ¿(C000

Krakau i; NW Ubededt |_ 621 Lemberg | 753,3 WSW?2 bedet | 16 3 754 Hermannftadt | 754,8 [WNW 1 bede _|__

Trieit |

560 ND 1woltig | 17| 3 |756[Nachts Niederschl.

[9] 1 (755, meist bewölkt_ F 18/ 2 758 Nachts Niedersch!. 90 4

)

5 _1\wollt

753,3 meg | 756,1 |SSW 1|wolkenl.| 754, Hermannstadt | 7:

Triest

[35996] Pfälzische Hypothekenbank in Ludwigshafen am Rhein.

G

56 en 58,5 |[SO 3|wolkenl. E wolkig

Fe L Blatt Nr. 31 isk in Abteilung [Ik unter Nummer | eine Hypothek von 300 Talern

757 Nachts Niederschl. (Lesina)

[Windst. |woltig |_19_0 [758

zember 9,60, für Januar-Veärz 9,75, für Mai 9,95. September 431 Gd., für Dezember 4835 Gd., für März 484 Göù., für Naps für August 16,05. Favazucker 9609/6 prompt 10 sh. 12 d. nom., ruhig. : S Juli. J Baumwolle 48 000, do. für Spekulation 2300, do. für Grport 1400, Baumwolle 28 000, Vorrat 934 000, do. von amerifanisher Baum- wolle 27 000. Sul _(W. L (S{luß.) MRohbzucker Nr. 3 für 100 kg für Juli 304, für August 30x, für Oktober- Naffintertes Tvpe weiß loko 243 j T DeD 1 do. für September-Oktober 254 Br.

Sama (U, Normittacs 10 Uhr 15 Minuten.

Mai 49 Gd. euli, Ukr. B.)

London, 5. Juli.

Liverpool, 9°. (W.. L. B) Baumwollen- do. für den Konsum 952 000, abgeliefert an Spinner 88 000, wolle 743 000, do. von ägyptisher Baumwolle 58 000, s{chwimmend

Paris, 9 2.) | è

Weißer Zucker ruhig, Crt 913 Jy il 95 Sanuar 313, für Januar-Üpril 32. S / 6 (W. L. B) Petroleum. “+4 do. für Juli-August 25 Br.,

(T B), Kasse Sleng. ocd average Santos für Budapest, 9. (W. T. B) NübenvrohzuCer 899% &uli 9 h. 3 d. Wert, träge. Wochenberiht. Wochenumsaß 56 000, do. von amerifanischer Gesfamtexport 9000, do. Import 48 000, do. von amerikanischer nach Großbritannien 45 000, do. do. von amerikaniser Baum- rubig, 889% neuc Kondition 274{—262. Antwerpen, 9. U ) P S E f Ie E Dar, Fest. Schmalz für Juli 1415.

Mitteilungen des Königlichen Aëronautisck en Observatoriums, veröfentliht vom Berliner Wetterbureau. Ballonaufstieg vom 22. Juni 1913, 7—8 Ukr Bormittags: [Station , : | 122 m | 500m |1090m | 2000 m | 3000 m | 4250 m

M 90 08 88

Seehöhe

Temperatur (C °) Rel. Fchtak. (%/0)| 9 Wind-Nichtung .| XO Geschro. mps. S D 6—‘ 4 Himmel größtenteils bewölkt. Zwischen 290 vnd 410 m Höke Temperaturzunahme von 12,0 bis 13,2, zwischen 2160 und 2430 m von 0,1 bis + 0,8 Grad.

| 142

/ r. l

| 2,4

593 DO 6. 0000 OSO | zwischen O und ONO Q e 2 O

Mitteilungen des Königlichen Aëronautischen Observatoriums, veröffentlit vom Berliner Wetterbureau. Drachenaufstieg vom 29. Juni 1913, 65—10 Uhr Vormittags: [Station] Seehöhe , - - « - | 122 m | 500m | 1000 |

2000 m | 3000 m | 3770 m

e ——————— 110 26 3,8 | 3,3 | 4,4 73 4] 3 100 11 Mind-Itchtung .| WSW| W WNW | zwiïhen W s Geschw. mpÞs. | O | | 1 d [1 Himmel anfangs zur Hälste, später ganz bedeckt, zeitweise etwas MNegen ; olfengrenze sank von 1000 auf 700 m HPdohe- Zwischen 2330 und 2400 m Höhe Temperaturzunahme von 6,0 bis

9,0 12 und WNW

12

Temperatur (C °) Rel. Ftak. (9/0)

untere

Reykjavik |

Cherbourg | Clermont | -

Belgrad Serb.

Perpignan _|_ 1 | [ |

Moskau Lewick Helsingfors Kuopt 0

Sänts ___.|_ Budapest ___| Portland Bill |

| *) Die Zakblen bie 8 = 2,5 bis 8,4; T =

druckgebiet hat neuer, flacher

4,0, dann bis 2500 m überall 4,0 Grad.

gefunden.

(L TOT 2 (5 Uhr Abends) _

7564 W 2bededt | 16/2 760 757,6 |[WSW d bedeckt | 16/2 75

—— 7 ——-—- [756,9 [Windst. halb bed.|_19/ 0 758 7

( Brindisi l U C

(

( L450 7 O | gen__ i 757,1 |NO LRegen |_15/ 5 [758 560,0 |WSW8 Nebel |

| 769,5 |NND 3 heiter

21,5 bis 44,4; B =- 44,5 bis 59,4; 9 = nivt gemelbet, Ein Hocdruckgebiet über 765 mr liegt nordwestliß von Schott-

land, fonst ist der 1 l D tet das gestrige vou Nordosten bis Mitteleuropa ß ausdehnende Tief-

gedrungen. In Deutschland ist das L R bei shwachen westliten Winden, fast überall haben Negenfälle ftatt-

- ——— E M E ol . 65,0 |Windst. bedeckt 10| —|763| (Lesina)

| | : | | | meist bewölkt 56,4 |Y ) 760)

10 2

612 NO Mbedeckdt | 18 0 762

( ( F ( = (

60,2 |[Wind{t |Ytegen

(5Uhr Abends) Cherbourg

MNeyfkjavik | [757,8 |NW 3\wolkig E

Clermont Biarritz

761,0 [ONO 3 [wolkig

X

799

T4 1 E (

175 1DA

E 1 M! G E E P Ri ! 59,7 NW 2halbbed.| 21/0 | 57,9 |SW_ lheiter -

_NNW 3 [heiter | 21/0 |757|_

756,1 SW 2\wolki "759,4 W _ 2bedeckt

Belgrad Serb.| 758,2 (SO _ 1heiter

Brindisi E

Nizza wolkig _

Perpignan

) 7 (SW 1wolkenl.| 16| 2 |753|

(

5 NNW 3 wolkig | 10 1 [757 E |

( 58, 94, DC)

——— ——

505 OND 1 bededt |_ 14/0 (749 50,4 [NW 1 Regen | 10/4 [750 57,4 (SW 2MNegen | 14 ô [759i

757,5 (S0 Ll|Regen |_14/ 4 758)

E E

30 2 [755 Vorm. Niederschl.

B

755 5 NW lUsbeiter 4|roolfig

L O A

796,1 NW

763,3 [NNW S|bedeckt | 1ö| —| —| ser Rubrik bedeuten: 0=0mm 1= 0,1 bis 0,4; 2 =0,5 bis 2,4; 4 = 6,5 bis 12,4; 6 =- 19,5 bis 204; 8 = 2056 bis 814;

Lufldruck ziemlich niedrig und gleihmäßig verteilt ;

seine Lage wenig verändert, ist aber verflaht, und ein iefdrutausläufec ist \lidostwärts über die Nordsee vor- ist tas Welter ziemli trübte und kühl

_757,0 [SW 1 bededt_| 760,7 |NNW 6 halb bed. "755,7 (0 _ 1\wolkenl.

Moskau ed Helsingfors I KuoplIio | 757,6 [Windst. [Regen E l |

Zürtch

7668 EW_ 2 betedt Lugano Säntis VSW 6/Schr Budapest | 7560 |S 1/bededckt |

Portland Bill{ 757,9 |NW | 4|wolkig

755,1 [NW 1 [bedeckt

Sorla 2 1\wolfkenl.

*) Die Zahlen bieser Rubrik bedeuten: 0=0 mm

8 = 26 bis 6,4;

Ein Hochdruckgebiet über 765 mm ift etwas herangezogen, sonst herrscht zi

Barometer gefallen.“ In Deutschland Winden wenig verändert, kübl, trüb Ostsceküste haben fast überall Begenfälle

Deutsche Seewarte.

Gewitter.

758 3 [WNW d |bededt | 14/ 1 |757|

7610S 2 wolfent]_2 l \bededt

r E S IDPR I-00 Ÿ - pumeamagn A T R E Dr F CEAL R Goruña | 764,5 N 3|bedeckt -| 14| —| —| ¿ 1=0,1 bis 04; 2 == 0,5 bis 2,4; 4 = 6,5 bis 124; 5 = 12,5 bis 204; 6 = 20,6 bis 8BL,4; 7 = 31,5 bi3: 44,4; 8 = 44,5 bis 69,4; 9 = nicht gemeldet,

verteilter Luftdruck; Depressionezt unter! 759 deuts{land, Südschweden und Südwestrußlgnd.-

trübe und regnerisch ;

[9 764 (Lesina)

ur; T4 15| 2 [9d]

15| 3 [762

S L vie lite C ———MMM—————AEEE E

——

19/0 754 _ 17| 2 799_

21/ 0 757 E

101 [759 M

1[Regen_|__

559,2 [WSW 6 Schnee |__(

13| —|:—| ra

A

——

westlich von Großbritannien emlich niedriger, gleichmäßig mm ‘liegen über West- Fn Island ist das ist das Wetter bei {wachen außer an der stattgefunden, Breslau haite Deutsche Seewarte.

i

zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- vermerks auf den Namen der Witwe Pauline Barnack, geb. Uhlig, in Berlin eingetragene Grundstück, bestehend aus Vordereckwohnhaus mit Hof und abge- fonderten Remisen und Klosettgebäude rechts, am 22. September 1913, Vormittags 18 Uhr, dur das unter- zeichnete Gericht, an der Gerichtsstelle, Neue Friedrichstraße 153/14, 111. Stock- werk, Zimmer Nr. 113/115, versteigert werden. Das Grundstück hat in der Ge- bäudesteuerrolle die Nr. 2448 und ift bei einem jährlihen MNugzungswerte von 17 700 6 zu 696 /( Gebäudesteuer ver- anlaat; in der Grundsteuermutterrolle ift das Grundstück nicht nachwiefen. Der Ver- steigerungsvermerk ist am 19. Juni 1913 in das Grundbuch einaetragen. 87. K. 99. 13. Verlin, den 27. Juni 1913. Königliches M Berlin-Mitte. . [5

[28534] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsbvollstreckung soll das in Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin (Wedding) Band 63 Blatt Nr. 1504 zur Zeit der Eintragung des Verstetgerungsvermerks auf den Namen der verstorbenen Frau Steinsctzmeister Klara Baumann, geborene Böcker, in Berlin eingetragene Grundstü am 8. AHugust 1913, Vormittags LO0 Uhr, durch das unterzeichnete Gericht an der Gerichtsstelle Berltn N. 20, Brunnen- plaß, Zimmer 30, eine Treppe, versteigert werden. Das in Berlin, Weddingstraße 3,

1x Uhr, durch das unterzeichnete Ge- richt, an der Gerichts\telle, Brunnenplat, Sinmer Nr. 30, 1 werden. Das in Berlin - Neinickendorkf, Provinzstraße 22, Eke Holzstraße 9/10, belegene Grundstück enthält Wohnhaus mit Anbau und Hofraum und umfaßt die Parzellen Kartenblatt Nr. 3, Fläcben- abschnitt 2344/82 und 2347/82 von 2 a 37 qm Größe. Es is unter Artikel Nr. 1666 der Grundsteuermutterrolle und unter Nr. 229 der Gebäudesteuerrolle des Gemeindebezirks Berlin-Reinickendorf mit einem jährlihen Nußungswert von 1200 46 eingetragen. Der Versteigerungsvermerk ist am 26. Juni 1913 in das Grundbuch eingetragen. Berlin, den 2. Juli 1913. Königliches Amtsgericht Berlin -Wedding. Abteilung 6. Jagnóa

[33723] Zwangsversteigerung.

Im Wege der A M ovoilftreMina foll das in Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin-Wedding Band 125 Blatt Nr. 2904, früher auf den Namen des Kauf- manns Otto Westpfahl in Berlin, zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- vermerks auf den Namen eines Eigen- tümers nit eingetragene Grundstück am 21. August 1913, Vormittags 13 Uhr, dur das unterzeichnete Gericht, an der Gert{tsstelle, Berlin, Brunnenplay, Zimmer Nr. 32, 1 Treppe, versteigert werden. Das in Berlin, Koloniestraße 120, belegene Grundstü besteht aus: a. Border- wohnhaus mit Seitenflügel links, Quer-

Treppe, versteigert

Untec Bezugnahme auf § 367 Handelëgesezbuchs geben wir bekannt, daß der Mantel zu dem 4/9 igen Pfandbrief unserer Bank Serie 37 Lit. B Nr. 2243 über 4 1000,— in Verlust ge- raten ift.

Ludwigshafen am Rhein, den 5, Jult

1913. Die Direktion.

[35773]

Die am 13. August 1912 ausgefertigte Lebensversicherungspolice Nr. 31 621 des Herrn Wilhelm Bleiler, Krankenhaus- aufseher in Heidelberg-Handshuhs8heim, ift abhanden gekommen. Etwaige Ansprüche Dritter aus der Police sind innerhalb zweier Monate bei uns anzumelden, widrigenfalls diese von uns für kraftlos erflärt wird. i

Berlin, den 4. Juli 1913.

Deutscher Anker, Pensions- u. Lebens8- versiherungs5-Aktien-Gesellshaft in Berlin. C. Schnell.

[25655] Oeffentliches Aufgebot.

Der von uns für den Gastwirt Herrn Georg Bossek in Marienwerder unterm 922, März 1909 ausgestellte Hinterlegungs- hein über die Police Nr. 48 525 ist in Verlust geraten. Wenn innerhalb dreier Monate der Inhaber des Hinterlegungs- \cheins si nicht bei uns meldet, werden wir den Schein für kraftlos erklären und einen Ersaßzhinterlegunasschein ausfertigen. Magdeburg, den 3. Juni 1913. Wilhelma in Magdeburg Allgemeine

Versicherungs-Aetten- Gesellschaft.

des hterdurch

nebst fünf vom Hundert Zinsen für Julius Hartert aus dem Ueberlafsungsvertrage vom 26. November 1863 eingetragen. Der Grundstückseigentümer, Landwirt Ernst Hartert in Ochla hat da3 Aufgebot zwecks Aussc{bließung dieses Gläubigers beantragt. Der bezeichnete Hypotheken- gläubiger beziehungsweise dessen Nechts- nachfolger werden aufgefordert, spätestens in dem hierselbst, Zimmer Nr. 25, statt- findenden Aufgebotstermine am "7. No- vember 1913, Vormittags AUA Uhr, ihre Nechte anzumelden, widrigenfalls fie mit ihren Rechten ausge\{hlossen werden. Krotoschin, den 1. Juli 1913. Königliches Amtsgericht.

[35788]

Nach dem durch Aus\{lußurteil des Amtsgerichts Flensburg vom 25. Oktober 1906 unter Festseßung des Todestages auf den 1. Fanuar 1900 für ‘tot erklärten Seemann Bernhard Julius Clement (rilhtiger Matzen), zulegt wohnhaft in Treppe bei Gravenstein, is von dem SFnsirumentenmaher Andreas Christian Fo und der Witwe Marte Cöristine Kjer, geborene Koch, in Apenrade, die allein Erbansyrüche geltend machen, Aus- stellung eines Erbscheins beantragt. Gemäß 8 2358 B. G.-B. woerden hiermit etwaige andere Personen, denen Erbrechte nach dem Erblasser Clement zustehen, auf- gefordert, diese Nechte bis spätestens 3. November 19183 beim unterzeichneten Gerichte anzumelden.

Flensburg, den 30. Juni 1913.

Köntgliches Amtsagericht.

[35883] Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Charlotte Tiecke, geborene äIost, in Berlin, Gollnowstraße 13, Prozeß- bevollmächtigter: Nehtsanwalt Dr. Wange- mann zu Berlin, Frtedrichstraße 90, klagt gegen ihren Chemann, den Gelegenheits- arbeiter Paul Tiecke, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, früher in Berlin, Georgen- kirhstraße 37a, bei Steffen, wohnhaft ge- wesen, auf Grund der Behauptung, daß er dem Trunke ergeben set, nur gearbeitet habe, um zwecks Beschaffung von Alkohol Geld in die Hände zu bekommen, daß er seinen Verdienst vertrunken habe und sie und die Kinder der größten Not ausgesetzt gewesen seien, daß er sie roh mißhandelt habe, sie \chließlich verlassen und sih um sie niht mehr gekümmert sowie nicht zu ihrem und der Kinder Unterhalt beigetragen habe, mit dem Antrage, thre Ehe zu trennen, ihn für den allein {huldigen Teil zu erklären und ihm die Kostzn des Rechts- streits aufzuerlegen 73. R. 119. 12 —. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 39. Zivilkammer des Königlichen Land- gerihts T in Berlin, Neues Gerichts- gebäude, Grunerstraße, Saal 16—18, 9, Stock, auf den 29. Oktober 1913, Vormittags 9: Uhr, mit der Auf- forderung, sich durch einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächhtigten vertreten zu lassen. Berlin, den 30. Junt 1913,

Königliches Amtsgericht. Abteilung 2.

Worm, Landa.-Sekr., Gerichtsschreiber des Köntglichen Landgerichts 1.