1913 / 159 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i i L Majestät des Kaisers und Köntgg , Ä S : Xuli 1913, Vormi r: Ebenda. Vornahme ven | trafen die Gäste Seiner Malen : Während über jenen selten eiwas, über den Spelz überhaupt nichts 14. Juli 1913, Barmiiags L 507 800 Lire. Vorläufige | für die Nordlandreise ein.

esen ist, g Wi en, 3 in den | Straßenverbefserungen Aa N3 in italieni S Majestät der Kaiser und König begab si heu Ÿ° o ® L —— , p bamteles anonen e E Le influßten L "mantderiei Sicherheit E e, Zeugnisse bis 13. Fuli. Näheres in italienischer E A Lx S S ittelkosg s tes Da ah i r o e ; a g e [ e MTE wle über Siben seftenfraß sowie Frost | S im „Reichsanzeiger“. i i he irektor Va t s Anostebungen Aan are e E cu Jusekiensons saw Bree prag J 18 Nachmittags 2 Uhr. Finanzintendanz in Neapel: „Cobra“ und fuhr, geleitet von dem Generaldireft lin, zum

un egen in der ütezeit, \ ) e oren, '

i\ ch jegt noch über K Errichtung eines vorläufigen, von Kastanienholzpfählen gehaltenen „Imperator“. E um Deut c 9 ? Ì) ‘7 4. y d 6 ) Ce M anaelbafte Bestockung und stellenweise auch jeyt noch uver Kuli | M. Err ti enze | ir . ; Luftischiff y G i CT un 0 l / tei l C1 Lrdadiateit. Rie die MWintergerste sind so gut wie gar keine nah- pier / ns 193 e Lire westlihe Boge eit 7000 E Düsseldorf, Tp (W. D es E S 4 e E f) La T, B t worden, weil sie früher als die anderen | Soran ag 12357 e. z L ttalienti Spra der deutschen Luftshiffwerft machte heule [uy F zen 9 un R, 74 S J è : y feligen Bemerfungen gena worden nf dn Uabilben nidt fo lange | Füllige */ 1, der Susclagéfumme, Näheres in italientider SproVe | L" iihe wit 10 Mann Belapuns unter Fübrang des Dieben ree 4 259. Berlin, Dienstag, den 8. Zuli i : Y Saoi 4 x 45 BRoautachtunas8zif en 11 eim „JetMhSanzeIiger «- J Z e è q : : Ci, abrt ie zur vollen ufriedenheit der + 4 wie jene au2geleß!, S La He H dra atr B E 2 e 15. Juli 1913, Vormittags 10 Uhr: Bürgermeisteramt in Maas et e a BT Ee faffende Quftshif if nah etnen S un atc A der Wintergerste auf je | Bau von Sqculhäusern: 1) în E So S Le, 31 1 Erbauer olbstarren System erbaut. : ifi Rang A D T e Miuteregadinne Wieder : wie Au 2) in dem Gemeindeteile Quercia, Voranschlag 12 092,99 Lf, © . n s Zusammenstellung 9 6 (25s bezw. 2,7) und bei dem Winterroggen wieder wie Anfang | 2) 1 / E B lag 12'059,69 Lire, 4) in dem ———_— 2 1m és. Zufammenstellung. as A / dem Gemeindeteile Taizzano, Voranschlag 14.099,09 Mrt, a 5 riedrichshafen, 8. Juli. (W. T. B.) Dem Grafen ( uu 30 M 43Std 19 A 217 A Xtieli ; C 2 059,6 i Y L G N ti 7 F gs zu 5 3 Stü = 1290 M E Sommerbalmfrüchte, die naturgemäß den Witterungs- Gemeindeteile Itieli, Voranschlag 12 059,69 Lire. Näheres 1n L O R ¡u seinem heutigen 75. Geburtstage Glü. Deutsches Reich. ta j ivo E | s M bilden veniger u widerstehen vermögen als die Winterung, warten italienisher Sprache beim „Reichsanzeiger“. tilleriedirektion des Kon- wunlchtelegramme von Seiner Majestät dem Kaiser und B e k R 9 ES 6 Den 19. Juni. 9 2s, Hiel, Proviantmeister in Lüneburg vielf “F b brim Shossen felten hon beim Blüben; die sih zeitiger | 21. Juli 1913, Vormittags 10 Uhr. 20) ain “Stabl. Gußeisen- | König sowie von Seiner Königlichen Hoheit dem Prinz- i : JDetanntmachung, zu 30 400 12000 bzw. Lissa, nah Mey bzw. Neubreisah, Lahr, Proviantamtsinsp. entwiäesnbe Sommergerste stand jedo zumeist in Blüte. Am shwersten struktionsarsenals in Turin: B I ; " Siiberbeit 4164 Lire. | Regenten von Bayern zugegangen. Groß ift auch die Zahl der etreffend die im Nechnungsjahre 1912 eingelösten “152 25 E ror und Amtsvorstand i tanz, nah Lüneburg, Riefsebeck, Proviant- nd der Sommecroggen und der Hafer in der östlichen Landeshâälfte rien i lie pag Mei B Reichäanzeiger“ Glüdwunfchschreiben und Telegramme, die'aus allen Teilen S elsaß-lothringischen Landesschuldverschreibungen. J 94 N c i tsinsp. und Vorstand der Zweigverwallung in Cöln, als Amts- : ; ck cat f 53 j S 8s Itabßere altent|0e ÍTC De H L L Ï ; 7 N É r asfet geitern ì A eo 2 L R E ¿ Z M D digt worden. E der emen e Fand on E SURO A s 1913 Vorm. 10—11 Uhr. Minkstertum der öffentlichen eingelaufen find. Zur Geburtstagê\eier [versammeiten 1 geîtern Nach Vorschrift des § 9 des Gesezes über die Landes- gegen 2,6 zu Anfana Junt), bet dem Sommerweizen 2,8 (2,6), ke L S

v J

L

x

i l f Einladung des Luftschiffbaues - i S Summe 509 Stück = 13 ind |Soutrel ibe: 6 Maine bu E DLE erau «U t rér S D on K Sie Ss ocn 34 89 Arbeiten in Rom und gleichzeitig die Präfektur in Catanzaro: abznd E Fa V5 amilie E Grafen, cine Ab; \huldenverwaltung vom 19. Juni 1901 (Gesezbl. Seite 43) davon 15 sür kraftlos erklärt. E E ‘aut v Me t Send aer o: n Wer Ls E E e E D E Aronbkite der Acker- Perhesserung an der Gemeindestraße von lrinea Lünge 8234 n: B des. He aitiR Nr. 19, Nertr-:ter der Aen und E g t R O Metan ie vg N attet _daß Ps iei ¿ verwaltung ah Côln, Kinze Provi *

ohnen verloren. Ihre Staatszifern ergaben bei den Erbsen 3,2 2,9), Conflenti A H ried Ges, ch um Zulassung nebst Zeugnissen städtishen Behörden, hervorragende Vertreter der Zust! isfahrt, l tl T s D desd ININI Ee I einge östen -elsaß- | per im s ia bre 191 i t B C, Zweiter Fabrikvorsta1 E ‘onser!

ei den Widcken 3,1 (2,9) und bei den Bohnen wieder wie im Vor- Voranschlag 173 000 Lire. 92 ju i Norläufige Sicherheit 6000 Lire; | unter ihnen Vertreter des Deutschen Luftfahrerverbandes, tes othring1i} en van DeS) juldverschreibungen, und zwar: ausgegebenen nb tab Ler Ciutdiuna v f N: a G S

A E L Ds Lad i A Odi I Dée Lavodlti 21: Tat Zuschlagösurnme. ed fe E Sprache Deutschen Laftsottenwereins, ges S Tédmisde: 1) E ar ge A h oa Rente im Betrage IMuldenp er as in M ahrun g ge nom I Én E und

östlichen Landesbälfte, viel zu wünschen übrig. E Marten, e benn N I Bociniiltas 10 Uhr. Verwaltung der demanialen Hochschule m On Eu G Ar E über 13 7s #6 Jahresrente | === E s aa d od aae S atz Sade: Hb ader R ra E A

en ber S e ren a TIGAN Gai nad nicht Bewässerungskanäle in Turin: De A V ti E E E ien E Unterstüßung, die der Graf von Zeppelin bei Jhren SSUCUS fe Teafiloe, A Rente sind außerdem Auégegeben Gab: (Arme fonservenfabrik) bzw. Straß t E. ut E ail n

zal in di raht. Sie wollten aber ay E, sr acsblag 73 895 80 Lire. Vorläufige Sicherheit 4000 Lire. Näheres | Majestäten dem Den E ten ag beiden E 3) 80 Schaßanweisungen für Rechnung der Landes- Serte Schaßanweisungen über 1 a E: Ds big geho aas pa ea

BuS R t Hol MA nit vorn E bau 30A idbalin fn italienischer Sprache beim „Neich2anzeiger“. dbncrtia “t m I begrüßte ie Gâste i herzlichen Worten, verwaltung über 17 000 000 A, , 1 N Bie A A : bet - A meekonservenfabrik in Mainz, die Gt hâfte als

L Ur [908 p umzufaller x Bei den frühen Sorten Belgien. Der Redner dankte dem Grafen amens der Beamten und überreichte 4) 288 Schaßanweisungen für Rechnung der Staats- ey l Gs n Ziveite abrikvorstant L SUUUE S GAcA,

segte jedo in günstigen Lagen schon die Blüte ein Gleich ungünstige » Suli 1913, 6 Uhr. Maison du Peuple in Brüssel, Rue | ihm ein prächtig gebundenes Buch, in Men S D b s adl: inri über 43 000 000 M, : R E E R E E N Nachrichten liegen teilweise über dle Rüben vor, die außer den Fi » Stevens: Einrichtung einer Zentralheizung im Maison du | des Luftschiffbaues geschildert und DET A E E D eren chllera, ummer - und Geldbetrag in den nachstehenden 100 000 1 000 000 D E A ah DS, zul «Uit 1919 ZUL Bulend: Witterungsunbilden noch dur Erdflöhe und Käfer heimgesuht wurden, uple. Angebote zum 14. E dacht wird. Die Rede {loß mit einem relaen LpA e O 4 Nachweisungen verzeichnet sind, in gemeinschaftlihen Ver- i S 1 000 000 E sodaß hier und da bereits Umbestellungen vorgenommen werbên œuli 1913, 3 Uhr. Hospices civiles în Lüttich, Boule- Grafen von Zeppelin, in das die Ber]amme E “o Sltitwünschen v {luß der Landes\schuldenkommission und der Landes\chulden- 2E 3 000 000 E R, bes Siadt mußten. Indes dürfte dies kaum zu Bedenken Anlaß bieten, da die » Pisrcot 2: Lieferung von 26: hlen und 750 t Koks | Der Stadtschultheiß May er gab den herzlichsten E N verwaltung genommen worden sind. La 100 000 4 000 000 Es O E Ed M S Entwielungszeit für die Hactfrüchte erft e Zuck iben 25 (2,9), | für die Wohlfahrtsa: Slaeh Beindunee wn B S Tie Malen 0 giinbes Der Gi Straßburg, den 83. Juli 1913 i 800 000 uftioiébucean bex Tel Mililcbaumoilier

iForn oraab N im GtaatsdurMant dei den Zuctertuben 2,7 (28 : ; ck° fen, ein Zeppeltn-PViu 1m zl runden. L ra : 1 1 . i; 0 AMO rutttonSvoureau, der LtTel „Ztiarbaume!|l Ziffern ergab k ves e Cs en Futterrüben wieder wi i Société Les Tramways bruxellois“, s “Ae ppelin dankte feinen Mitbürgern „und Mitarbeitern Landesschuldenverwaltung. / Pr, 100 000 1 200 000 __ Den 13. J ini. Die Diplomingenieure : y A S i : : Avennu a la Son D 15 in Brüssel: LUeferung von | für die herzliche Begrüßung und betonte fein Bestreben, für Ver Vorsigende : L 1 000 000 C el nau, D 0) ulz beim Vilitärversuhsamt, E Wenig günstige Nachrichten liegen über die Oelfrücte, 12e 000 Le: Safer: 13 000 ka Heu, 35 000 kg Weizenstroh, 9400 ks | die Arbeiter zu sorgen, von deren Méltaruett 19 vieles ur Nobis. j : 9 000 000 aumei}t! und BVetriebsa|h|tenten ernannt. Binterraps und -Rübsen, vor, die hon vom Winter her abfálig de- Tei? 6300 kg Gerste. Laitenheft (50 Centimes) von der Gesell- | das Gedeihen des Werkes abhânge. i 10 000 Sr Î Gaeta j | 200 000 S

urteilt wurden. Vereinzelt hat das ‘Schneiden begonnen. Die Note aft zu beziehen. : : heutige Stiftung des Luftschiffbaues von je 10000 ur Lt C ng 500 0 0 : betrug im ganzen wie Anfang Junt 9,3. Ueber den Flachs sind be- 3. Juli 1913, 14 Uhr. Hôtel de N 200 00C 1 000 000

S 1

l A g (VU Fr e r

ille in Brüssel: Ueferung | Wohlfahrt der Beamten und Arbeiter. Der Vorsitzende der der im Rechnungsjahre 1912 eingezogenen und Fondere B merfungen nit gegeben; er erbielt 2,7 2), ußeiferner Röhren (Sicherbeitsletstur ) .) und Kabel nebst Zu- Arbeiterausshü}se N e i ch ert dankte dem Grafen n Se entwerteten U enteneinsreibu ngsauszü ge (Ut. A). Die Futterpflanzen, Klee und Luzerne, baben fast in der vebôr (Sicberbeitéleistung 3000 Fr.) für d {ädtishen Elektrizitäts- | seine foziale Sesinnung_ und _üderreichte E ¿M È Sreiben Abe es A E

y 6 ur teilweise etnen nt Raftenbeft (50 Centimes) vom. Bureau de la Comptabilité ausgeführtes ModeU eines Luftschiffes. Der Gei eralleutnant O a G Ee Ñ Da )reS- Jahres- Iahres- e er zweite Schnitt | \ 34r0fel, Rue du Lombard 18, zu beziehen. von der Golß brahte den Dank der Gaäjte zum Ausdru, der Nr. rente ir. | rente | NE- rente noch feln rechtes Wachötum “19. Suli 1913, 11 Uhr. Maison communale in Farciennes | Geheime Oberregierungérat Albert den der Reichsbehörden. Et | L § E L E e

É

S0 Stüd zu 17 000 000. r n nungen

1 “i. ,

Y m R tro n Mgr l la Mel, ord D.

Ç 7 c + 5 C4 Lo tanzen wesilihen Land 8bâlfie, in der östlichen O: i: i C tLL atatar GEÜSan ret zufriedenfiellenden Schnitt geliefert, wahren in den trocken

.

Nachweisung IV Mar e Gu E der im Nechnungsjahre 1912 für die Staats3depositen- | als Militärattahé b

W verwaltung ausgegebenen und nach der Einlösung von | Seiner Vajestät des Katser

n

n e

M. c

D Hela una - I E 10

JLOMmM

by Suit

T L S e z da V2 CLE o iscr8 und AntAg Mor {4 fts ! Ii : Lts d R E E enncg U : Einrichtung einer Eleftcizitätszentrale und Herstellung gedachte Der Worte Se Beglei, es M gn ei qi \ e i Æ der Landes\chuldenverwaltung in Verwahrung genon Travemünde Ì

g nsegen der Regenperiode be- | Fes Leitungneyes. Sicherheitsleistung 20000 Fr. Pläne und | den Grafen von Zeppein dell Ee L Gal@latibs, vi | A E menen und mittels Duhlohung entwerteten Schaß Frhr. v. Hammerstein-Eq aro AA châftigt. Ein Teil war ber ‘oden ge während der andere | L -ftenbeft (20 Fr.) vom Maison communale. i : nannt habe, der sih heute der Mitarbeit Sans N A n : ) [4190| 6 15317 5802 i 166 P S S A ETE Mar r. D. Dam tei Charlottenburg, etwas durch Nässe geschädigt sein dürste. Auch hier befriedigten 00 Huaust 1913. LIE U B: ie la Madeleine in | allem aber der Liebe des deutschen Volkes und der S eunverung e 369 U 33 9 61: 803 | 660 t Ls schäfte eines Kom- Ertrag und Güte, namentlih von den Bewätjerungs8- (9Yitelel-)wiejen, f l: s r inrihtung einer Nieder Fdampf- oder Heißwal]er- Auslandes erfreue. Der Nedner teilte mil, daß E Li A wed | c 398 36( 344 ; 894 | 360 A ‘aas eh i E p H tngeplages He erg (St ndort Sigmaringen) nit immer jedoch von den Naturwie?en der östlichen Landesteile. tung im T ephongebäude in Mons ziallastenbeft Nr. 148 gesagt habe, daß er fi no als Fliegero)sizier e Ms Oi ba 10 D 399 : 379 t 881 | 92 , ch n9gege en snd: : R E y ch Sigtsmund von Preu ßzen Die Begutachtungsziffern berechneten sich im Staatëdurhsnitt det | (66 Centimes) vom Bureau des Adjudications Brüfsel, Rue | wenn das Vaterland in Gefahr sei. Dies Velvele De O A 0E. P O 2 | 4080 D 1 897 60 E Schazanweisungen über E E L O r Luzerne wieder wie zu Anfang Juni 2,6, bei dem Klee auf | 5s Auzustins 15, zu beziehen. Grafen an das Vaterland, aber au seine ea E O : T 502 30 909 | 75 : | im im ) aci E ®zniain A L N Ed N Das 9 -), bei den Rieselwiesen wieder auf 2,4 und Det ven aua E von Zeppelin dankte in launigen Worten und ertnnerte Ged i 779 : 591 27 940 36 i einzelnen ganzen E A E DdN Me, crovta von Preußen Nr. 2, iesen auf 2,8 (3,0 Zurückweisung, die ihm in der ersten Zeit an den maßgebende ; 789 C 5392 ; 945 330 | 2 R E a on V reußen Königliche Hoheit, Lt. im E O : : Stellen zuteil geworden Je, aber auch an die Erfolge, die ( | ; 890 - 585 966 30 : N S d s nue Dem U 1919, unter Stellung à la 18. Juli 1913, 3 Uhr. Lieferung von 28 500 kg 3 mm KuVfer- besonders dem Staatssekretär von Tirpiß, dem Kricgêmin sia 868 591 6056 4.950 919 94 | 100 000 2 400 000 S O Meg in das 1. Leibbus. Negt Nr. 1, versetzt. drabt, 300 kg 1,8 mm Kupferbindedraht, 50 kg 1,4 mm Kupsker- | yon Einem und dem Reichskanzler Dr. von Bethmann Hollwe | 5004 593 | 060 | 6 2— | [00.000 | 9 400 000 v. Schmtdt, Major, Erster militärisher Begleiter der beiden ältesten

ernanni.

S L o

S C

Norwegen. N Norwegische Staatsbahnen, Kristiania.

D

Mie verf 1 Monate find a1 1 Berichtémonate di verbindun 500 kg 2 mm Bronzedraht, 300 ks 15 mm desgl., | verdanke, der an ihn ein Glüdw unschtelegram m gerichtet bade i : 069 ; G26 i - : : 100 60 | 2 000 000 D S ger Königlichen Hoheit des Prinzen Friedrich Geschäfte in Zerealien fe fill gewesen. ie Verbrauche Ls Stück Kupferband, 10 000 Dtud [at E Als es Mi ternaht lug, brachte der Gene all utnaut R S 2A 076 : 665 E e L 100 000 9 200 000 evi Said A, A A LedrEæ bisherigen Uniform zum nur das Notwendtgste, auch zeigte ih die Spekulation zu Lieferung? Versiegelte Angebote mit der Aufs S er Goly ein Hoch auf den Grafen von Zeppezin als 2a? CECONELSLON 124 i 6783| Q | ¡00 000 2 000 000 Perl, lige e pa ie E Ÿ rings Ariedrisy Sigiomund von Preußen aesGäften enia geneigt. Eine Ausnahme machte is © gegen B N i des Bahnendirettors, JZernvanelo10cr % ind aue i DOS D Versammlung begeistert einstimmrle. 4p M ; 159 689 | 15 . 4! | 100 006 | © 500 000 tw Friedri E Silk n TIL 2 A (SHer n Leibgren. Regt. Ende des Monats eine lebhafte Nachfrage hatte e Vorräte an | srisliantia. Nähere Bestimmungen und Bedingung?n, die auG n | das Fesimahl \chloß sih ein Fadckelzug, den, Deamle 2 : 226 30 Fa 15 | 100000 | 1 §00 000 als Srveites militärischer. Begleite L Vio Ber Gh V Ne. d O G Ds Weizen un ag [gedessen gegen ] anzeiger“ und in der Redaktion der „Nachrichten sür Handel, | und Arbeiter des Luftschiffbaues darbrachten, ; J | ael H 100000 | 1 200 000 Seiner Könialitben S De Dee E Heiden ültesten Peinzen-Söhne “onate nidt unerbeblih zugenommen. L 2e Mitte endustrie und Landwirtschaft" ausliegen, sowie Zeichnungen im | und eine Beleuchtung des Seeufers. Bet die] ranstaltunge! E c weisung 100 000 500 000 Zelt r Königl J: i Dohel des Prinzen ¡Friedri Leopold von Preußen, nonate nil unergec t 0 Matte anti D vor oheninsveftors der Staatsbahnen, Stenersgaten 8 | war der Graf von Zeppelin Ge en, der im Nechnungsjahre 1912 etngezogenen R | 1 000 000 1 000 000 nit Beibehalt seiner bisherigen Uniform zum persönlichen : U ca : Ar Der E N entwerteten Rentenbriefe. F | E S ENO OON Adjutanten des Prinzen Friedrih Karl von Preußen Königliche Hoheit,

dai R J E Ï R N : E V4 z E T S ay B "K Sch{werin, 8. Juli. (W. T. B.) Amtlich wird gemelide! | 186 | 500 000 ernannt. Prinz Wolrad zu Waldeck und Pyrmont

tr A 14444

08 8 vie folat ge E; n Kristiania. Vertreier in Norw?gen notwendig.

S és A S S t 2+ tor M A Ls ë - Z E Ko H f N I 7 h b of Kara )W etwas nach O Ur Nr. | Stüd ELo i Q | f 00 O00 ch4 urdhla 1cht, E, unter Belassung A L lte Des FEE Bats. nf. t s in oY Gestern abend if auf dem Daynyo | U De E 2 | x Nota Ho Ritt ) ika Ç ; ct D sverwaltung in Konstantinope! der aus der Richtung Neustreliy fommende Bedarf8gUterzu | | - 9 500 000 egts. O n BUlich S Kurhe}) ) Nr. 83, im Gardedrag. Negt. E; fl tines solite 10 E O T L R Lx y H i ¿ i / | L L l. Großberzozl. Heff.) N "2 anaestell n s Mat x nspavillons und eines Z1oUer- | nter Außeractlassung des auf Halt stehende 3 zu 30 46 26 524/32 | | 800 000 (1. Großherzogl. De.) Ir. 25 angestelt. Neumann, Major und : Angebote. it versegerten e n H Neubrandenburg ‘ausfahrenden ü hinein 7341/9 618/742 2; 23 100 000 4 200 000 Kommandeur des Loflschifferbats. Nr. 1, de schied mit der gesetz- 5 V1 ; : X11 : MWirischa!tsburea1 e ay - S F E Der Sal A iP 95 5 E i 9 __9 | ( M A ichen hewilltat anon Sai D S 4 SEU Umschlag os zul A i 2 S gefahren. Perionen 11nd T De e B À E M 1 015/51 (44/805 i L020 | 500 000 5 VUU 0UD E 3A Eig OMILEI O A4UPINI, Unif ad]lutant s » i E H IARE: ovHohit Der Betrieb wi 1rd) steigen au! Y c S 100 00 100 O » HFeldart. Dr il iner i8hertgen 1isorm zu den j e nicht erbeblih. Der B wird durd mnteige q 811/54 t | 1 V0 VUU {O VUU U. cs S s \chaden 111 a oe Dir nell D 18 ann j Se. /

*hore8 a eres. M „e nohkinan Do io r C c d p go Det ()ToNen eneraltiaghe M0 î tRutoro; 40 ck44 1971? t Vergebung der Lieferur g ret rhalter 41 5 K | 839/492 N 4 16 7,00 000 9 500 000 ! roßen eneral __ Zug lten zieren versegt : unD ne Y itats Ungebole E S d r Fn Ap tot J , - 2/0 | : h : G o11111 ti ( hof d))j att 6 MNartg E Arm t tor ace usländischen Fabrikats. AngeLole hagen) wurden über Neubrandenburg getetter. sort ein H d 99 858/66 ( 247—25 100 000 | 300 000 / B A A ERE Paris Tommandtiert. c x, : ) Q12 R A A7 -! {C4 41 4 L UDLHARGT D E O | b C y I c Mr j L L on S Umschlag dis zut . Juli 1915 an die tehnische Aufräurnungsarbeiten find so gefördert worden, dai C D E S67/69 : 9 D 100 000 9 000 000 MUseUul DETiL 1 2. Polen. Feldartl. egt. t O, G N E, ed G or dem 1€- «414 11(1114141444 Ur L U L ck E A d L é 4 Y dg 2 t. Lot = L | S S Qa 5 Et S A A \ m der Gener E A O A 10 0, _._ 1 gehende Betrieb in der Richtung von und nach ° Pt E Da „De. [Ur sich | 21 128/32 : 280—28 [00 000 ijlertum, O E C Ee 0 | morgen wieder aufgenommen werden onnte; für die Richtung zu 3M 144/4 28 | - | 000 t kro S 1 f) s 3 ( , M I C nitot 50n ifromMt ot Bait 0-7 C - ciGitits ; y i G : brandenburg wird der Verkehr noch durch Umsteigen aufreht eihc 9270 1 148 57 S S x 43 000 000 ç 7 ; Fr ; 1trfet den d ube n°2 1 türtllcen Ronlu C T ç = 204 andaolotito Î s ] - Ul 54 2 . Malfanypal el sowie für die altatische Yurlei werde est „UDET | eine vom Lt c P Die Untersuchung 1\t eingeleitet. | Se. für sich S DO r: Lig lh o7 3 142 p TY ck Ia 1er Tie Hnr eart A ——-ck 01 Ftalien, die bist Uer 9 : ; S E A ; ( s ¿0 I 4 nl 2 von S Qi (.T. 2) Q Es 690 S ( Leitel. R. ; att Diors On on, Qu A c Z zt E990 4 ; i ntruvben, unter Betördezuna zum Haub R : - ‘tar 1s der Oeffentlichen Arbeiten : Lieses stiftungsversuh in SouthPÞorl unternommen. Ein » Az 1E 801 : S ne Dell, UNLET ch ung zum Qauptm., l 2 ck a f L E S r UHUWYY N V | Ì L EEERI E ¿1 [4 ; ; Ï g E e çÇ A N L are Tag Hen Z Ri r A A Get Verdingungen. den Dientt d den Bojen und be bydro- die Flammen in cinem Schuppen an der Landungsbrüdke Und erstd e t S 923 P ELOuAa lveránderun ge 4 A in »erud) GMTE, D „ctlitarvertehrSwe]ens, verseßt. L: ; j t Gt R e Í C Le SliaiGoliaulor neMrieben 2A e Tioge R R N L Ane Cra duiit: ( O c 9 c Nas, E i elegravbenbat. Nr. 5, zum Aojutanten der Nordtnaunae o heim etl ut L S «hf 7 Dien ; ebote, dle U Stempelpapier geschrieben or Fn der Näbe fand man eine Kreideinschri T: E 2 8 0042: 7 B Hie - ( U OIUTC n der DBLTOIgUHget E E pay aphi|wen Subdiell. Ey L iL Y Ce E Be L I E 20 VUT/Z ; fn Kan Saa an Rhan ortan Aan Ke Ia | dem genannten Sekretariat bis zum 24. Sep- ent dem Frauenstimmrecht." Ein Brand 8 9 101 605 Königlich Preußische Armee. A, a APHhentruD} rnannf. arends, Oberlt. in De B e A fts fa : ; on IrRIA : c U A ; 5 er Fliegertrupve, zum Hauptm., vorläufig ohne Patent, befördert. Nachmittags, entgegengenommen. Lastenheft 29 258 /6( O ffiziere, Fähnriche usw. S E beTorberl

fenfabrifanten und Millionär Sir William Lever # b 211 E Kan itotadpt G auematat n der GrafsWait Lancaiter Vin é 71 N y L 6 - : HSANZzelger « Horwics in der Dra chast E 04 L9 i Ernennungen, Beförderungen, Berseßungen uw. Hauytm. und General-Feldmarschall 30 125! ¿ S E G L f A A6 0 E n enera eidr ai ao Kiel, 4. Iuli. v. Staabs, Gen. Lt. und Direktor des Armee- | Prtnz Frtedrta) Brandenburg.) Nr. 64,

T tim 769 70 verwalt. Departements im Kriegsministerium, zum Kommandeur der | Gdbebel, Hauptm. ir Fnf. Negt. Graf Bülow von Dennewit

E Y i C zu 30 S estern früh wurde eir and) zu 30 |

sofort das Fe

gute Werk di

ein dem S In die egertrupt verseßt: v. Poser u. Groß-Nädlib, D, S s

955

381/3 _ INPnti0 Torn'"' A L 4 n 1 G 2 Pogen gar. Yaris e Ul ; Í ; Nach Or q A c N R Ar Url, S E E el d T L E: CEA 9 263 is aas fiatt | London baben einzelne führende engli]che Slimmre cht i 10 200 * eingerronten V anzdsilchen "Sli vedeuiende Summen angevolt 900 *) Deveschenboot | Tranzo1t|chen Gt! i : t Sy toff 921 Wepelenvor A lor einén I : don mit Sp e mb je bei einem Flu Q amburg- wenn x A . S rfon n trden Se LICHS 11 48 S mes gefüllte Ns hren e adt en ns S E E 857 *) an Bord | hätten si beeilt, die eng! Polizei von diesen Plänen zu 12 311 wurden \tandigen. 13 149

L U

‘euer ist durch Anhängerinnen des Frauen L

37. Div., v. Schöler, Gen. Major und Kommandeur der 2. Garde (6. Westfäl.) Nr. 59, [8 Hauptleute, Hildebran Oberlt. im

inf. Brig., zum Dérektor des Armeeverwalt. Deyartements im Kriegs- | 2. Masur. Inf. ötegt. Ir. 147, v. Oerßen, ministerium, ernannt. Schach v. Wittenau, Oberst und Kom Negt., eide unker 1

Bz Obe Gardefüs. Beförderung zu Hauptleuten, vorläufig ohne einein Dieajtalter v |. Oftober 1912, Führuna der 2. Gardeinf. Brig. beauftragt. Graf Finck v. Fincken- | Coerper, Lt. im 5. Lothring. Inf. Regt. Nr. 144, Blüthgen, Lt. stein, Oberst und Kommandeur des Gardeshütenbats., zum Kom- | im 1. Oberel fä}. Inf. Regt. Nr. 167, Weyer, Lt. tm 2. Lothring. mandeur des Kaiser Alexander Gardegren. Negts. Nr. 1, v. Gélieu, | Inf. Negt. Nr. 131, Fink, Lt. im 5. Hannov. Inf, Neat. Ny 162 Major und Bats. Kommandeur im Leibgardeinf. Regt. (1. Groß- Pieper, Stabsarzt beim Westpieuß. Trainbat. Nr. 17, zur herzogl. Hess.) Nr. 115, zum Kommandeur des Gardeshüßenbats., | Fliegertruvpe verseßt. Heimerdinger, Königl. württemberg. Lt. ernannt. im Inf. Negt. Kaiser Wilhelm, König von Preußen (2. Württemberg.) Kiel, 5. Juli. v. Lueder, Gen. Lt. z. D., zulegt Inspekteur | Nr. 120, Zorer, Königl. württemberg. Lt. im Inf. Negt, Kaiser der Landw. Insp. Essen, die Erlaubnis zum Tragen der Uniform des | Friedrich, König von Preußen (7. Württemberg.) Nr. 125, beide Inf. Regts. von Courbière (2. Posen.) Nr. 19 erteilt. v. Scheven, | kommandiert bis 30. September 1913 nach Preußen, für diese Zeit Oberst z. D., zulest Kommandeur des Inf. Regts. von Courbière | dem Kraftfahrbat. zur Dienstleistung überwiesen. Mühlban, Hauptm. (2. Posen.) Nr. 19, der Charakter als Gen. Major, Neinedcke, | der Nef. des Eisenbahnregts. Nr. 1 (Münster), der Abschied mit der Major a. D., zuleßt Bats. Kommandeur im jetzigen 4. Lothring. | Erlaubnis zum Tragen der Landw. Armeeuniform bewilltgt. Inf. Negt. Nr. 136, der Charakter als ODberstlt., verlieben. Travemünde, an Bord S. M. Jacht „Hohenzollern“, 7. Juli. Schuster, Oberlt. der Res. a. D., zuleßt von der Nes. des Inf. | v. Wachs, Gen. ter Inf., Direktor des Zentraldepartements im Negts. von Courbière (2. Posen.) Nr. 19, die Erlaubnis zum Tragen Kriegsministerium, mit Beibehalt seines Wohnsitzes in Berlin zu den der Landw. Armeeuxiform erteilt. Mathesius, Oberlt. im Inf. | Offizieren von der Armee verseßt. Scheüch, Vberst und Kom- Negt. von Courbière (2. Posen.) Nr. 19, zum überzähl. Hauptm. | mandeur des 9. Garderegtis. z. F., in das Kriegsministerium verseßt befördert. und mit Wahrnehmung der Geschäfte des Direktors des Zentral-

Kiél, 6. Juli. v. Massow, Gen der Inf. p, D., zulegt | departêments beauftragt. v. Hülsen, Oberst und Chef des General=- Gen. Lt. und Kommandeur der 30, Div., v. Leszczynski, | stabes des X1V. Armeekorps, zum Kommandeur des 9. Garderegts. Gen. Lt. z. D., zuleßt Abteil. Chef und zugeteilt dem Großen | 4 F, v. Brauchitsh, Oberstlt. und Bats. Kommandeur im (Generalstabe, die Erlaubnis zum Tragen der Uniform des Inf. | 6. Bad. Inf. Negt. Kaiser Friedrich 111. Nr. 114, unter Versetzung Negts. Graf Barfuß (4. Westfäl.) Nr. 17 erteilt. Mewe, Oberst- | in den Generalstab der Armee zum Chef des Generalstabes des leutnant a. D., zuleßt beim Stabe des Inf. Regts. Keith (1. Ober- | XIV. Armeekorps, ernannt.

\{lesishen) Nr. 22, der Charakter als Oberst, Stein, Hauptm. der v. Stocken, Gen. Major und Kommandeur der 49. Inf. Brig. Landw. a. D., zuleßt in der Landw. Inf. 1. Aufgebots (1 Münster), | (1. Großherzogl. Heh.), unter Bersezung in den Generalstab der Lohmann, Hauptm. a. D., zuleßt Bezirkso|fizier beim damal. Landw. | Armee zum Chef des Generalstabes des IV. Armeekorps, v. Utha4 Bezirk Bernau, der Charakter als Major, verliehen. Koch, | mann, Gen. Major von der Armee, zum Kommandeur der 49. Inf Hauptm. und Komy. Chef im Inf. Regt. Graf Barfuß (4. Westfäl.) | Brig. (1. Großherzogl. Hes.), ernannt.

fer

mandeur des Karser Alexander Gardegren. Regts. Nr. 1 mit der | Patent, erster mit

Ly

e

“Q

i bme von Straßen lage | von encraldireltior Dakin ep s ins tei (Fortsezung des Amtlichen und Nichtamtlichen in d e s 200 Lire. d c uñae I ei Ure. Zeugnisse 2c. qud ( 8 2 14 : N i D L ul ) E LLLO - e 6A Í 2 E Ersten Beilage.) 818 Zuli. S R m 15 684/5

rid E E T E R S E E T C I E 5D D E E E DEE N O U A P O T S6 N E L A E T C P H R m n n - —— 16 J

Ine 143/5 Deutsch

4 jaeà fu D) uned prtreò pumab prak funk oes D) C0 Q bub D bund bund d O pad

Ai

f i S C; x corbach). Hr. Hellmuth von Zk 912 fs Schauspielhaus T Donnerstag: Don Juan. Familiennachrichten. Berlin-Uchterfelde). Hr. Gutav * 18 16 - Age t E Frei und Zimmerumiaun. |_ : j S n, | Wabser (Dolaen bei Franzburg). 06/4

lf Lanz. NW. (, Friedri S | Verlobt: Verw. Fr. Gerda von D09- r (gen S 864

Theater. j : „von E 8 g) Mittwoh, Aben _ | berg und Buchwald, geb. Freiin von E Redalkt 19 719 D ltr T - 5 Vergangenheit. Schau- ui; ï (Friedri Be 290. Nheinbaben, mit Hrn. Horst von Blumen- Verantwortlicher Redakteur: 811/4 Berliner Theater. Le : it O n nhei Bam alt v s S gi: | L n a 4 M ck} 2 (o D) uth +4 T l C P ) tn (T [ nun 9) "12 , Ly: Chi b Große Pose mi iel in drei Akten von Stlvio Zam L | TMittwcch ends 82 Uhr: ) tige | thal- Deutsch Puddiger toben Ct | Direktor Dr. Q Yyr ol inChar ottenol 20 18/8 E O Tae tr L on onn in : Eine | Faxadu zaudeville drei Aktea von | Puddiger, Kr. Schlawe). Fkl. She Verl er Expedition (J. V.: K0? 339/40 Befana uUnD Li i « H L 5 R | N - IHULTI L ck E | R K i, eiti - : C\hor- f a E c L Rudolf Bernauer und Rudolph Schanzer. | Vergaugenÿeit. | Wilbelm Jacoby und Artur Lippschis, | Chales 0 Beaulieu e D A s in Berlin. E 21 074 Ju S G38 nd folgende Tage: Fi ita L A vonners! ind folgent Tage: Der leutnant Paul D tio (Stral und). rud der Norddeutschen Buchdruckere! U 141 Douierotag Und 1e i: A | Geboren: EinSohn: Hrn. Hauptmann | Rerlagsanstalt, Berlin, Tilbelmstraßt* 4271/8 Ae, | Komödienhaus. Mittwoch, 2) A | Otto von Ziyewiß (Potsdam). Den. | A 455 ; 81 Uhr: Hochhecrschaftlißbe Wo | Hauptmann a. D. Frit Frhrn. end | ZEYNn Beilagen 22 108 G » 2 E E E iri j tf Direktion: Kren und | 2) F votnéhera Nülfenro | s R E e 9 : L R r * Theater am Nollendorfplab. | guagea. Thaliatheater. (Direktion: Kren und| zu Schweinsderg Rülfenrod (Kirtorf, | | \@rießlih Börsenbeilage und B “180 Mittwoch, Abends 85 Uhr: Der Manu | Donnerstag und folgende Lage: # ch- | Schönfeld.) Mittwoch, Abends 8 Uhr: Oberhe}jen). att ‘S bah S zeichenbeilage Nr. 53A u. 93 B 43 242 mit der grünen Maske. Burletke n | herrschaftliche Wo Magd trn Fole u Gesang und Tanz A iertatd D Gesa (Darm. | sowie die Iuhaltsaugabe zu Nr 2 »ckret 9 Nut von Frtedrt Berse | S e t rot Nften von Curt .Kraaß und Jean Leutnani Weryard L usIcot (Q-Ulilie- j E atl Zt eli ( Drei E E an A E ee s L E a Alfred Sönfeld stadt). [M öffeutlichen Anzeigers (einst 248/56 man nil ILOTIID D110 Q V j j re Zas U N jw E E - a M0 L A : My ] or Gent vi B Es i ra ch “Sutilis (N | oa ck Tor utarbon: Hr. Gebeimer Regtierungérat | lih der uuter Ir. = vero}: Or, G25 12 Holländer und Leon Jefsel. Schillertheater. O. (Wallne1-| Musik von Jean Gilbert: Gestorben: Hr. Gebeimer Regierungêrat | lich d 25 935/39 | |

)

812/39 6 837 891 9343/6 11 145/48 *) ¿ 96/8") 12 100

940/1 *)

bi jmd pri fi j t S D D A R D R È

e P

1 4 T - E S T. é 4 « Ot l M d Ko V ; a A E F 15 10° M 1 Nudolf von EChrenber( | Bekauntmachungen), betreffen | 96 058/60 onnerstaa und folgende Tage: Der |¡x.„ ¿ter Slitutol. Sachie - Op Donnerstag und olgende Tage: Marimtlian Rudol] m S 8 | o Dit Det 2 Heeton U 20 05/0 i D i Ò / pie M amioaggóó Ma L at Maske theater.) r aje E E f foi Lde g folgen | (Wiesbaden). HYr. Oberstleutnant | manditgesellscha\ten auf RIEIES S 975/80 Nr. 17, unter Verleihung des Charakters als Major zum Stabe des i L O E Buer i "Akten Sonntag Nachmittags 34 Uhr: Char-| Friedrih-Wilhelm Seefeld (Berlin). |Béllengese Gere De E 191 490/1 | De. Regts. übergetreten. Kahler, Obeclt. im Inf. Reat. Graf Barfuß Rd Stay O O 5 | Or. Major Hans Lothar von Seebach | vom 30, Juni bis 9. ZUil (4. Westfäl.) Nr. 17, ein auf den 28. Januar 1909 vordatiertes

*) Gerihtlih für kraftlos erklärt. Patent seines Dienstgrades verliehen,

Di

a S

P w

t

| Romanti! | von Alber

i

ch-fomisde Oper in vier Akten ny t Lorting. | leys Taute.