1913 / 161 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[37256] Tüllfabrik Mehltheuer Aktiengesellschaft.

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer GesellsGaft zu einer ‘außerordentiichen Generalversammlung für Sounabend, den 2. August 1913, Vormittags 10 Uhr. nach Plauen, Weststraße 21 (Sitzungssaal der Plauener Bank Aftien- gesellschaft), ein.

Tagesorduung :

A. Anträge der Verwaltung :

1) Beschlußfassung über die Herabseßung des Aktienkapitals von S 1250 000,— auf é 625 000,— durch Zusfammen- legung von je 2 Stammattten auf je 1 konvertierte Stammaktie.

9) Beschlußfassung über die Wieder- erhöhung des îv berabgeseßten Aktien- fayitals dur Autgabe neuer Vorzugs- aktien bis auf M4 1250 000,—.

3) Feslsezung der Modalitäten der Aus- gabe der Vorzugsaktien vor den fonvertierten Stammaktien.

4) Entsprechende Abänderung der §§ 6, 95, 28, 32 und 36 des Gesellsczafts- vertrages.

5) Auffihtsratswahlen.

. Anträge des Herrn Nichard Hertel in Eibenstock u. Geuossen: 1) Beshlußfassung über den Wegfall der Bezüge des Aufsichtsrats bei Ver- teilung von weniger als 42/9 Dividende.

9) Beschlußfassung über die den Auf- sichtsratsmitgliedern aufzuerlegende

Verpflichtung, für die Dauer ihrer

Amts3zeit mindestens 10 Aktien der

Gesellschaft zu hinterlegen. Aktionäre, welche an der General-

versammlung stimmberechtigt teilnehmen wollen, haben ihre Aftien bis eius{chzlieflich den 29. Juli 1913

bet dem Vorstaud ver Gesellschaft in Oberpirk,

bei der Plauener Bauk Aktien- gesellschaft in Plauen oder

bei einem Notar oder einer Reichs- baufstelle

bis zum Schlusse der Generalversammlung zu binterlegen. . Obervirk, den 9. Juli 1913. Tüllfabrik Mehltheuerc Akiieugesellschaft. Der Vorstand. B. Schmidt. [32947] i t Julius Sichel & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien Mainz-Luxemburg-Esch a/Alz.

nfolge Beshlußunfähigkeit der außer- ordentlichen Generalversammlung vom

16. Juni ds. Js. ergeht hiermit in Ge- mäßheit des § 33 der Satzung Einladung zu einer am 2. August d. Js., Vor- mittags L Uhr, im Stßungssaal der

Direction der Disconto-Gesellschaft in Jtainz- stattfindenden zweiten gußer-

ordentlichen Geueralversammlung mit derselben Tagesorduung :

1) Erböhung des Grundkapitals von 6 1250 000,— um M 500 000 auf M 1 750 000,— und entsprechende Aenderung des § 95 der Satzung.

2) Aenderung der §8 17 25 Der Satung, die Zahl der Aufsichtsrats» mitglieder sowie deren Bezüge be- trefsend.

Diefenigen Üktionäre, welche an der Generalversammlung teilzunehmen wün- schen, haben ihre Aktien gemäß § 91 der Sagung spätestens. 3 Tage zuvor bei der '

Direction der Disconto-Gesellschaft in Mainz und Frankfurt a. M.,

Juternationalen Bank in Luxemu- burg sowie deren Filialen in Mets und Saarbrücken oder

bei dec Kafse der Gesellschaft in Luxemburg

zu hinterlegen.

Mainz,

Luxemburg,

Esch a. Ulz.,

Die Ges

Ferdtnand Siche

und

| den 9. Juli 1913. châ

ftsiuhaber : l AlsLéd Ganz [37290] D T s Kaysersberger Talbahnu. Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Samêtag, den 26. Juli 1913, Vormittags 107 Uhr, im Central Café Restaurant tin Colmar i. Els., Nufacher Straße 8, stattfindenden 26. ordentlichen Generalversamm- lung eingeladen. Tagesordnung: 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der

Bilanz und der Gewinn- und Ver- [lustrechnung. L 2) Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtêrat3s

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

4) Acnderung des Artikels 26 Absaßz 7 des Statuts Amortisation der Aktien —.

5) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Nach den Bestimmungen des § 13 des Gesellshaftsvertrags wollen die Herren Aktionäre ihre Berechtigung zur Teil- nabme an der Generalversammlung durch Vorlage der Aktien oder sonst in glaub- hafter Weise nachweisen. Dies hat zu geschehen an dem der Versammlung vorhergehenden Werktage bei uuserer Direktion.

Colmar. Elf., den 9. Juli 1913. Der Auffichtsrat.

E. Meyer.

37253]

[ Crefelder Hotel Aktiengesellschaft.

Einladung zur 8. ordentlichen Geueral-

versammlung am Sonnabend, dea

26. Juli 1913, 104 Uhr Vor-

mittags, îm Hotel Crefelder Hof.

Tagesordnung : :

1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Vetlustrechnung, des Geschäfts- berihts des Vorstands und des Be- ridts des Aufsichtsrats für 1912/13.

9) Genehmigung der Bilanz.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtêrats.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt,

die spätesieus am 22. Juli 1913

ihre Aktien beim Vorstand oder bei

einem Notar hinterlegt und dem Vor- stand ein Nummernverzeichnis dieser Aktien eingereiht haben.

Der Vorstand.

[37292] H n tuttgarter Bätermühle Eßlingen A.-G.

Die 26. ordeutliche Generalver- sammluug unserer Gesellschaft findet Dounerstag, deu 31. Juli ds. Js., Nachmittags 5 Uhr, im Gasthof 3. Traube in Cklingen statt, wozu die Herren Aktionäre hiemit ergebenst eingeladen werden. Tagesorduuug :

1) Geschäftsbericht und Vorlage der Bilanz mit Gewinn- und Verlust- rechnung des 26. Geschäftsjahres.

2) Bescblußfassung über Verwendung des Reingewinns und Genehmigung er Bilanz. _ :

3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4) Aufsichtsratswahl.

Zur Teilnahme an den Beratungen und Abstimmungen der Generalversammlung iit jeder Aktionär berehtigt, welcher seine Aktienmäntel spätestens mit Ablauf des dritten Werktages vor der Geveralversammlung bei der Gesell- schaft selbst oder bei einer der nah- genannten Firmen hinterlegt hat : :

Herren G. H. Keller's Söhne in Stuttgart,

Herren Stahl und Federer, A.-G. in Stuttgart, A Eßlinger Aktien - Bauk, Zwcig-

anstalt der Stahl u. Federer, A.-G. in Eßlingen oder bei einem Notar. i Im Falle der Deponierung der Aftien- mäntel bei einem Notax ist gleiczeitig mit dieser, spätestens nah Ablauf der sestgesctten Hiunterlegungsfrist, beim Vorstaud der Gesellschaft ein genaues Nummernverzeichnis der hinterlegten Aftien etnzureihen. : : Die Jahresrechnung und Bilanz licaï außer im Geschäftslofal der Gesellschaft vom 14. Juli a. c. ab bei obigen Firmen zur Einsichtnahme für die Herren Aktionäre auf. Eßlingen, 9. Juli 1913. Der Vorstand. N. Brändle. G. Brenner.

7193] : Gaswerk Lilienthal Aktiengefellschaft.

Vilanz ver 3A. Dezember L912.

Soll. M S Bermögensteile : | Daobitotentoio. .. «f C0 N ONTtCTONO i. E Nückständige Einzahlungen .

30. 000|—

Haben. 30 000|—

SwGulden :

Aktienkapitalkonto © « « + S 30. 000|—

Gewinn- und Verlustkonto. M S Uin Unn a ea 202|— Per Zinsentonro ._… ¿ «l 232

[37136] Gewerbe Bank Speyer Actiengesellschaft in Liquidation. Vilanz pcr 13. April 1913.

_ Attiva. #9 Aktienkapital: Rückzahlung | 2374 750|— E 38/17

257 213/40

18 500|— 120 088/78 770 590/39

Deb . (2 +16 Immobilienkonto L Gewinn- und Verlusikonto

Passiva. Aktienkapital: 50/9 Ein- Us U SETODTIDIER ea e e

750 000 20 590/35 770 590 35 Getwvinn- und Verlustkonto ber 13. April 1983.

Soll. M A Verlust ver 13. April 19121 123 915/47 Vebertragv Zins.-u. Prov.-Kt. 131/84 Uebertrag vom Ünkostenkto. 165/75

124213 06

Haben. Uebertrag v. Zins.-u.Prov.-Kt Saldovortrag :

Verlust per 13. April 1913 120 088 78 Speyer, 30. Juni 1913. 124 213/06 Die Liquidatoren :

4 124/28

G. Lichtenberger. L Rasfor,

[37159]

Vereinigte Königs- & Laurahütte Aktiengesellschast für Bergbau und Hüttenbetrieb.

Bei der am 1. Juli d. I. durch Herrn Notar Justizrat Bruno Wolff in Berlin in den Geschäftsräumen des Bankhauses S. Bleichröder zu Berlin stattgehabten fünften Auslosung unserer 4 9/9 Teil- schuldverschreibungen aus der An- leihe vom Jahre 1904#® über nom. 6 10 000 000,— wurden laut Tilgungs- plan folgende Nummern zur Rückzahlung

ani S. Januar 1914 gezogen:

Stück 149 Lit. A über je nom. Á#Æ 1000,—.

Nr. 0493 0526 0623 0654 0677 0877 0943 0979 1009 1012 1036 1103 1104 1705 T2 TETO 1123 1238 -1239 1209 12980 -1316:1318- 1320 1328- 1329 13531 1395 1453-1454 1460 1461 1761 1762 1763 1969 1989 2042 2067 2083 2084 9085, 2087: 2212 2356 2398 2426 20909 9583 2611 2638 2703 2704 2712 2813 92860 2868 2884 2885 2887 3108 3109 3964 3358 3398 3405 3548 3559 3560 3571 3572 3592 3680 3698 3779 3917 3937 3973 3984 4191 4216 4227 4391 4441 4451 4521 4598 4680 4827 4830 4936 5141 5296 5233 5235 9236 - 9296 5938 5277 5283 5302 5502 5503 5504 5508 5509 5570 5579 5595 5604 5607 5635 5636 5666 5803 5888 5898 5933 6089 6100 6114 6117 6146 6158 6178 6323 6448 6491 6655 6821 6842 6874 6966 6971 6975 6982 7033 T7069 7143 7169. 7170 (456-7503 7632 TOo0 TO94 7637 7638 7698.

Stück 75 Lit. V über je nom. M 300,—.

Nr. 0115 0151 0159 0163 0235 0243 0420 0470 0549 0550 0597 0623 06295 0644 0669 0679 0691 0726 0776 0844 0919 1432 1562 1577 1614 1619 1624 1752 1761 2187 2207 2208 2207 2242 2244 2045 29246 2020. 2006 DO(7 2199 2831 2832 2896 2951 2983 3030 3031 3106 3141 3142 3156 83178 9291 3403 3423 3507 3508 3569 3581 3588 39599 3631 3659 3660 3743 3746 3756 3803

3843 3866 3874 3902 3978 3979.

Die Einlösung erfolgt zum Nennwert vom 2. Jauuar 1994 ab gegen Nük- gabe der ausgelosten Obligationen nebst den nit verfallenen Zinsscheinen und Er- neuerungs\ch{einen :

in Berlin bei der Gefellschaftsfafse,

bei dem Bankhause S. Vleichröder, bei der Dresduer Bank,

in Breslau bei dem Bankhause E. Hei-

mann und

bei der Dresduer Bank Filiale Bre®êlau,

in Hamburg bei dem Bankhause

L, Vehrens « Söhne, bet der Norddeutscheu Bauk in Hamburg und bei der Filiale der Dreëduer Bauk in Hamburg. / Am 1. Januar 1914 hört die Verzin- sung der oben aufgeführten ausgelosten Teils{uldvershreibungen auf. Restanten aus der Verlosung vom 1. Juli 1909, Lit: A My. 2469 0113, Restanten aus der Verlosung vom L. Juíi 1920. Lit. A Nr. 5710 5711 5712 6060 6315 6318 6327 6328 7596 7932. Lit. B Nr. 3500, Restanten aus der Verlosung vom L. Juli 1913. Ut. A Nr: 432 +433 486 2427 2429 2695 3785.

Lit: B Mr. 2725 2726 3988 8300 3967. Restanten aus der Verlosung vom V. Juli 1912.

Lit. A Nr. 0476 0478 0489 0500 0805

2428

0806 1349 1350 1901 1902 13093 199 1355 2453 2467 4038 4574 5940 7070.

Lit. B Nr. 2589 2606 2607 2609 2612 2613 3947.

Berlin, den 7. Juli 1913. Vereinigte Königs- & Laurahütte Aktiengesellschaft sür Bergbau und

Hüttenbetrieb. Hilger. [37192] Hierdurß laden wir die Aklionäre

unserer Gesellschaft zu der am Montag, den 28. Juli 1913, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftshause des Bank- hauses Max Meverstein zu Hannover, Land- \chaftstr. 6, statifindenden ordeutlicheu Geueralversammlung crgebenst ein. Tagesorduung : ; 1) Vorlage und Prüfung des Geschäfts- berichts, der Bilanz und der Gewian- und Verlustrechnung pro 1912. 92) Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3) Wahlen zum Aufsichtsrat. Í 4) Wahl von Revisoren zur Prüfung der nächstjährigen Bilanz. : Zur Teilnahme sind diejenigen Aktionäre berehtigt, welch: ihre Äktien bis zum zweiten Tage vor der Geueralver- sammlung, Abends 6 Uhx, bei der Gesellschaftskasse in Hasse-

rode, j bei dem Bankhause Max Meyerstein

in Hanuover, bei dem Bankhause Hugo Thal- mesfsinger & Cie. in Regensburg oder einem deutschen Noiar hinterlent haben.

Den 7. Juil 19153. s Granitwerke Steinerne Renne, Aktiengeseilshaft.

Der Aufsichtsrat. 1 Selly Meyerstein.

[37160] E Bergwerksgesellshast Hibernia.

Bei der am 1. Juli d. I. dur Herrn Notar Justizrat Bruno Wolf in Berlin in den Geshäfröräumen des Bankhauses S. Bleichröder zu Beétrlin stattgehabten fünften Auslosuug unserer 4 9/9 Teil- \shuldverschreibungen aus der An- leihe vom Jahrèé 1903 über nom. #6 4 500 000,— wurden laut Tilgungs- plan folgende 127 Nummern über je nom. #6 4000 zur Nüczahlung am 2. Ja- nuar 1914 gezogen:

Nr. 0096 0108 0110 0219 0247 0234 0265 0348 0358 0414 0440 0460 0461 0495 0613 0630 0641 0658 0667 0675 0730 0765 0835 0841 0859 0893 0919 1070 T9 1120 1170 1153 L208 1240 1256 1837 1902 1908 1499 1479 147€ 1540 1558 1660 1661 1663. 1853- 1922 1985 1998 2007 2020 2090 2118 2132 9173 2194 2904 2218 2240 2267 2319 2380 2422 2458 2513 2540 2590-2649 2651 2687 2741 2750 2754 2804 2811 2895 2829 2867 2873 2881 2894 2941 9946 2959 2976 3080 3202 3213 3299 3341 3368 3489 3493 3533 3568 3574 3613 3659 3681 3752 3767 3839 3896 3905 3924 3937 3966 3972 3999 4002 4017-4106 21123-4106 4102 411 4200 4237 4245 4270 4275 4280 4417 4426 4461 4480.

Die Einlösung erfolgt zum Nennwert vom S. Jauuar 1914 ab gegen Nück- gabe der ausgelosten Obligationen nebst den niht verfallenen Zinsscheinen und Er-

neuerungsscheinen

in Veclin bei dem Bankhause S. Bleichröder und der Berliner Handels-Gesellschaft,

in Düsseldorf bei Herrn C. G. Triaïaus und

in Herne bei dir Gesellschaftskasse.

Am 1& Zänuar 1914 hört die Ver- zinsung der oben aufgeführten ausgelosten Teilshuldvershhreibungen auf.

Wir bemerken, daß am Fälligkeitstage gegen Vorlegung der Stüde nebst Er- neuerungsschein zusammen mit dem Kapital auch die Zinsen per 1. Januar 1914 zur Auszahlung gelangen, daß wir aber auch bereit find, {on vor diesem Zeitpunkte die Stücke nebst Erneuerungs\chein zum Kapital- betrage zuzüglih der vom 1. Juli 1913 bis zur Einreichung aufgelaufenen Zinsen einzulöfen.

Aus früheren Auslosungen sind uoch rückständig :

Von der 2. Auslojung vom 1. Juli 1910, verfallen feit dem 1. Januar 1911: Nr. 301 und 3721;

von der 3. Auslosung vom 1. Invli 1911, verfallen seit dem 1. Januar 1912, Nr: 3468;

von der 4. Auslosung vom 1. Juli 1912, verfallen feit dem 1. Januar 1913, Nr. 1139 1686 2411 2857 2860 3462 und 3808.

Herne, den 8. Iult 1913,

Bergwerksgesellschaft Hiberuia.

Lindner.

[36332] Société Anonyme des Cristal- leries Qu Val St, Lambert. Gemäß Artikel 46 der Statuten werden die Herren Aktionare zu einer gewöhn- lichen Geueralversammlung nach Val Si. Lambert auf den 26, Juli 1918, 27 Vhr Nachmittags, eingeladen. Tagesordnung : 1) Anerkennung der Bilanz. 2) Neuernennuncen im Aufsichtsrat. Nach Artikel 45 kann, um zur Ver- fammlung zugelassen zu werden, der Besitz- stand der Aktien: 1) beim Sig derx Gesellschaft im Val St. Lambert, 2) bei der Société Géuérale de EBelgigwe in Bruxelîles und f seinen Provinzfilialen, 3) bei den Herren mallet frères & Co. in Baris angemeldet werden. Val St. Lambert, den 30. Juni 1913. Der Generaldirektor : Marcel Fraipont.

37163] Vilanz der Hagener Siadthallen-Aktien- Gesellschaft zu Hagen i. W.

per 21. März 1913.

P

M

“k 9 s Aktienkapital | 180 000|— Bankguthaben] 177 668/05 | Verlust pro | |

1912/13 2 331/95 | 180000 —| 180 000|— Hagen, den 11. April 1913. Perle, Ros.

[37254] Vekauntmachung.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell {haft werden hiermit zur ordentlichen Generalversammlung, wel&e am 29. Juli 1913, Nachmittags 83 Uhr, beim Kgl. Notariat TT München, Neus- hauserstraße 6/II, stattfindet, - ergebenst ein geladen.

Die Herren Aktionäre, welcke an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien späteftens drei Tage vor der Generalversammlung unter Borzeigung derselben beim Vorftand der Gesellschaft, Herrn August Kuecz in Rieseufeld bei MünŸHeu, anzumelden oder ein die Nummern derselben be- stätigendes Zeugnis über den Besiß der Aktien vorzulegen und erhalten dagegen eine Stimmî?arte.

__ Tagesordnung !

1) Bericht des Vorstands sowie des Auf- sihtsrats und Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechßnung.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

3) Entlastung des Vorsiands und des Aufsichtsrats.

4) Auffichtsrats8wahl[.

München-Riesenfeld, den 8. Juli 1913.

Petuel’she Terrain-Gesellschaft, Aktien-Gesellschaft, München - Riesenfeld.

Der Vorstand. Der Auffichtêrat.

August Kurz. Dr. T Oa eker,

[37290] Vekauntmachung.

Die Aktionäre unserer Aktiengaesellschaft werden hiermit zu der am Mittwoch, den 30. Juli 1913, Nachmittags §3 Uhr, in Stralsund, Hotel Artushof, Alter Markt, stattfindenden zweiten ordentiichen Generalversammlung der Veberlandzentrale Stralsund, Aktiengesell2 haft, eingeladen.

i __ Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und Auf- sichtsrats über das abgelaufene zweite Geschäftsjahr der Gesellschaft (1. April 1912 bis 31. März 1913) und Vor- legung der Bilanz mit Gewinu- und

_Verlustrechnung.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Feststellung des NRein- gewinns.

3) Beschlußfafung über Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat für das abgelaufene Ge- \chäftëjahr.

4) Beschlußfassung über die Aufnahme eines Darlehens in Höhe bis zu drei Millionen Mark bei der Pro- vinzial. Hilfskasse dec Provinz Pommern zum weiteren Ausbau der Ueberland=- zentrale. :

5) Beschlußfassung über den Antrag eines Aktionärs auf Herabsetzung des Strompreises für Dreschzwede.

_Gemäß § 26 Absay 1—3 des Gesell» schaftsvertrags sind die Aktionäre des ur- \sprünglichen Grundkapitals der Gesellschaft von 2 430 000 6, worüber die Aktien be- reits ausgegeben find, zur Teilnahme an der Generalversammlung nur dann berech- tigt, wenn sie ihre Aktien bei der Pro- vinzial-Hauptkasse zu Stettin oder einer der Kreiskommunalkassen der Kreise Greifswald, Rügen, Franz=- burg, Grimmen, Usedom - Wollitz, oder dem Rechtsanwalt und Notar Dr. Paul Laugemak zu Stralsund, Offenreyerstr. 4, oder bei unserer Gesell- schaftskaffe, der Pommerschen Landes- aenossenschaftêkasse, Depositenkasse: Stralsuud, Heilgeisistr. 31, hinterlegen. Die Hinterlegung der Aktien muß an den Wochentagen in den Bormittags\ftunden geshehen und spätestens bis Montag, den 28, Juli 1913, Mittags A Uhr, erfolgt sein.

Diejenigen Aktionäre, die den Betrag des erhöhilen Grundkapitals gezeichnet haben, worüber die Aftien noch nicht aus-= gegeben sind, find zur Teilnahme an der Generalversammlung nur dann berechtigt, wenn sie ihre Kassenquittungen, aus welchen die Einzahlung der leßten Rate des“ ge- zeihneten Aktienbetrages hervorgeht, in aleiGer Weise und innerhalb derselben Frist an einer der genagunten Stellen hinterlegen.

Im übrigen wtird' auf § 26 des Gesellz s{haftsvertrags ausdrücklich verwiesen.

Die Bilanz nebst Gewtinn- und Verlust= rechnung sowie der Ges@Wäftsberiht für das abgelaufene Geschäftsjahr liegen in der Zeit vom 12. bis 29. Juli 1913 in den Geschäftsräumen der Direktion in Stral« sund, Werftstcaße 14, zur Einsicht aus.

Der Vorstand der

UeberlandzentraleStralsund, Aktiengesellshaft.

Hartlieb.

29 41 453 454 474 1105 1106 1127 1155.

Restauten: Nr. 760. : Hamburg, den 7. Juli 1913.

4°lige, mit 102 °/%, rückzahlbare Teilschuldverschreibungen der Hausa - Brauerei - Gesellschaft in Hamburg.

__In der in Gemäßheit der Bestimmungen des § 3 der Bedingungen der Teilschuldvers{reibungen am 1. Juli 1913 stattgefundenen Auslosung von 40 Teil- \chuldscheinen find die folgenden Nummern gezogen worden :

(2 02 93: 101 129.131 146 177. 229 291 919 321 330 338 961 406 545 584 620 679 692 706 783 788 793 819 863 897 947 997 1057

Die Rückzahlung mit 46 L020 vro Teilshuldvershreibung erfolgt dur die Vereinsbankë in Hamburg vom 1A. 8 Es 4

Oktober 1918 ab.

Hansa-Brauerei-Gesellshast in Hamburg.

Die Verzinsung der vorstehenden Teil- \{huldversGreibungen hört mit dem 1. Of- tober 1913 auf.

Die Rückzahlung der Teilschuldverschreis bungen erfolgt gemäß §S 6, 7 und 8 der Anleihehedtngungen vom U. Ofiober 1918 ab gegen deren Auslieferung mit der Anlethebedingungen stattgehabten Ver- | einem Aufgelde von 4/0, also (4 1940,— losung unserer für jede Teilshuldvershreibung über

4 9/9 Teilschuldverschrcibungen U 1000,—,

[37157] Obershlesishe Kokswerke & Chemische Fabriken Aktien- Gesellschaft.

Sn der am 2. Juli d. Is. gemäß § 7

von 1995 in Berlin bei dec Kasse der Geseli-

wurden folgende 82 Nummern gezogen : {Gaft,

Nr. 40 112 124 187 216 226 337 425 bei der Berliner Daudels-Gesell- 427 474 501 546 558 627 663 680 689 [Gaft, 719 895 915 921 923 1127 1166 1170| *îin Breslau bei dem Schlesischen 1788 1190 1236 1245 1253 1284 1398 Baukvereiu, 1426 1460 1486 1538 1614 1634 1698 bet dem Bankhause S. Heimann. 1713 1724 1792 1769 109. 1891 L967 Aus früheren Verlosungen sind uoch 2010 2045 2048 2113 2114 2146 2167 | nit zur Einlösung gelangt: 2041 2278 2300 2328 2344 2345. 2349 Verlosung von: 1910: Nr. 1039 2119. 2404 24117 2434 2477 2538 2563 2566| Verlosung von 1911: Nr. 816 2598. 9589 2609 2614 2657 2669 2680 2701 Nerlosunga von 1912: Nr. 767 1714 2726 2731 2732 2789 2796 2802 2886 | 2411 2521 2698. 2923. | Beelin, den 2. Juli 1913.

[37168]

S \ 7 L M « H L D v Maschinen- und Armaturenfabrik vorm. H. Breuer & Co. : in Main,

Fn der Generalversammlung vom 21. Funi 1913 tft bes{chlossen worden :

1. Das Grundkapital der Gesells@aft um den Bettag von bis (6 1 120 000,— auf bis zu 46 1 680 000,— in der Weise heräbzusetzen, daß

a. die Aktien im Verhältnis von fünf zu drei zusammengelegt werden,

b. diejenigen Aftien aber, auf welche je vierhundert Mark zugezahlt werden, der Zusammenlegung nicht unterworfen sind und als Vorzugs8- aftien mit den im Abschnitt Tl1 angegebenen Vorrechten au2gestattet werden.

T7. Von den von den Aftionären nach 1a zum Zwecke der Zusammenlegung

eingereihten Aktien werden von je fünf zwei vernichtet, die übrigen diei mit dein Vermerk: „Nah dem Zufammenl-gungsbe\s{chluß or

921. Juni 1913 als Stammafktie gültig geblicben“"

zurücgegeben.

Soweit von den Aktionären, eine Anzahl yon Aktien eingereiht wird, welche

dur fünf nicht teilbar ist, solhe Aktien aber der Gesellschaft behufs Berwert1 il MNechnung der Beteiligten zur Berfügung gestellt werden, komwen vcn de dieser Aktien je zwei Fünftel zur Vernichtung. Die übrigen drei F werden durch den vorstehenden Bermerk für gültig geblieben erklärt und in öffentlicher Bersteigerung verkauft; der hierbei erzielte Erlös abzüglih der Unkosten wird den Beteiligten na Verhältnis zur Verfügung gestellt Soweit die Gesamtheit dieser zur Verfügung gesteüten Aktien eine Teilung dur) fünf uiht zuläßt, werdeu die überschießenden Stücke nah Abschnitt V behandelt.

111. Die Aktien, auf welde zur Vermeidung der Zusammenlegung je vier-

hundert Mark nah 1b eingezahlt werden, genießen folaende Vorrechte:

a. Von dem nah § 26 des Statuts Ziffer 1 bis 3 verbliebenen Reingewinn erbalten die Borzugsaktien vorweg bis zu fech8 Prozent jährlich mit der Maßgabe, daß die niht für ein Geschäftsjahr ausge!hütieten Dividenden- beträge aus dem Gewinn der nächstfolgenden Jahre, nachdem jeweils die Dividende von sechs Prozent auf die Vorzugsaktien füt das zulept per- flosseie Jahr berichtigt ist, nacbgezahlt werden, und zwar zunächst immer

Ci V g E p n

Generalversammlung vom

und der Fehlbetrag des weitest zurüli- genden Jahres: die Nachzahlung erfolgt stets auf den Dividendenschein detjenigen Jahres, aus dessen Erträgnis fie geleistet wird. Bis diese Vorzugédividende nicht voll autgeschüttet ift, er- Halten die aus der Zusammenlegung verbliebenen Stammaktien keinerlei Gewinnanteil.

Soweit hiernachß ein Gewinn verbleibt, werden Prozent auf die Stammaktien au8geshüttet, ein etwaiaer Vêehrbetrag abe wicd auf alle Aftien in der Weise verteilt, daß die Vorzugsaëtlen immer mindestens zwei Prozent jährlih n Stammafkiien erhalten. Die Berechnung der erhöhten Dividende hat in der Weise zu erfolgen, daß sie ch in gänzen und halb-n Prozenten ausdrüdckt, sodaß ein hiernah fich ergebender Nest auf neue Nechnung vorzutragen ift. ;

Für das laufende Geschäftsjahr 1913 darf die Vorzugsdividende statt auf ses Prozent nur auf vier Vrozent festgeseßt werden.

b. Im Falle der Auflösung der Ge]ellshaft werden zunächst die etwaigen

Dividendenrückstände auf die Vorzugsaktien, fodann die letzteren selbst bis zur Höbe ihres Nennbetrags auegezablt, bevor die Nückzahlung auf d'e Stammaktien erfolgt. Falls nech- der Auss{@üttung der. vollen Nennbeträge auf beide Aftiengattungen ein Uebers{huß der Liquidation8mafsse vorliegt wird derselbe auf alle ükiien gleichmäßig verteilt.

Demgemäß werden die Aktionäre aufgefordert, innerhalb der von dem Auf- fictérat bestimmtea Frist bis zum L. Ottober R918 ihre Vfkticu nebit Ge- winnanteil- uno Erneverungsschetnen bei

|) der Sesellschaftsfkasse in Sö} a. M.,

9) der Firma Vraun & Co., Berlin W., Eichhornfir. 11,

3) der Firma Ernst Wertheimbvexr & Co, Fraukfurt a. M.,

4) der Müiiteldeutshen Privatbank in Magdeburg eiuzureichen und gleich{zeitig zu erklären, ob die Afticn :

a. zum Zwede der Zusammenlegung gemäß Abschnitt 11 eingereit find oder

þ. unter Zuzahlung von je vierhundert Maik gemäß Abschnitt 111

zugéafiien umgewandelt werden follen. Es steht jedem Aktionär frei, einen Teil seiner Aktien noch a oder b zu behandeln.

Diejen*gen Aktien, welche weder behufs Zusammenlegung gemäß Abschnitt 11 noch behufs Umivandlung in Borzugbaktien gemäß Abschniti T11 eingereiht werden, werden für fraftlos erflärt. An Stelle von je fünf solher Aktien werden dret neue Stammaktien ausgegeben, welde in öffentlicher Versteigerung zu verkaufen find; der bierbei erztelte Erlös abzüglih der Kosten der Herslellung und Ausgabe der neuen Aktien und der Versteigerung wird den Beteiligten nah Verhältnis zur Verfügung gestellt werden. S A / S ;

Gleichzeitig fordern wir gemäß § 289 des H.-G.-B. unsere Gläubiger auf, ibre Änsprüche anzumelden. :

_Dbchst a. M., den 7. Juli 1913. S

Maschiuen- und Armatureufabrik vorm. H, Breuer & Co.

: E : dabon bis zu vier

{ vor toi] L L L

S Y o : 1E G19 DIC

C

137135] y i Uktiva- Generalbilauz ver #1. Dezember 1902. r siva. | M4 f

2 2300 000—

Kassenbestände inkl. Bank- 20 U 252 000|—

guthaben, Wechsel und E C o ao Diverse Debitoren . Mobilien u. Jmmobilien . SOUTSHDENGNOE s

1 Ab | «Â | Ten e e | refervefondsïonto 9 758 109 oóIl 204 818/70 706 302/21

Dividendenau}besserungê- fondétonto eh 2/211} Diverse Kreditoren u. Vor- 1 614 399/45} träge . C, S va Yceltogewtinn Ò T E Ÿ

i U

, 60 VUOD!

| |

1 865 468/50 806 160/97

b 283 629/47

O 283 629 17 Köuigêberg i. Pr., den 31. Dezember 1912. L Koenigsberger Handels-Compaguie. Funker. ppa. Carl Herzberg. Generalgewinn- 1nd Verlusttonto

Debet. ver 33. Dezember 1912. Aredit. L A E “D . | t t G U 7 9mQ 16 Abschreibungen auf Mobi- ___| Gewinnvortrag . . . 37812 lien und Immobilien . 143 476 —}| Geschäftégewinn nad) Abzug Nettogewinn , « - « - «| 806 160/97} der Gehälter, Unkosten,

Reparaturen, Steuern u. Zinsen... « « « -|__949 258/85 l 949 636/97

949 636197} Königsberg i. Pre., den 31. Dezember 1912.

Koenigsberger Handels-Compaguie,

35609] Vereinigie Faßfabriken Aklien-Gesellshaft Cassel. l

Bei der am Fult cr. bewi kten zweiten Auslosung der 43%/ igen Teil- \hulvverschreibungen unserer Gesell- schaft find folgende Nummern gezogen worden :

Lit. A 32 153 229 396,

Lit. B 507 668 764 874 929 1010 1095 1158, Lit. © 1344 1407 1444 1506 1629

1703 1819 1959 1962, was hiermit zur Kenntnis der Inhaber gebracht wird. Der Gegenwert der ausgelosten Stücke gelangt am 2. Januar 1914 bei der Bergisch Märkishen Bank in Elberfeld und deren Zweiganstalten iowie bei der Dresdner Bank, Filiale Caffel, in Caffel und bet Herrn L. Pfeiffer tn Cafel gegen Aushändigung der. Teilschuldver- schreibungen nebst Zinsscheinen per 1. Juli 1914 u. fff. zur Auszahlung. Etwa fehlende Zinsscheine werden am Kapital gekürzt. Mit dem 2. Januar 1914 bört die Ber- zinsung der ausgelosten Stüdte auf. Caffel, den 1. Juli 1913. Vereinigte (Faßfabriteu Urtien-Gesellschaft. F. Qt, Pa. MDOWITND. [37162] L 79/ ige mit 203% rücŒzahlbare Teil- schu!Ddverschre;bungen von 1907 der Peißer Eisengicßerci- und Maschinenbau-Actien-Gesell- schaft, Zeiß. Bei der beute durch den Notar Herrn ustizrat Metling hier vorgenommenen cten Nuslosung der von unserer Anu- leihe vom Jahre L907 planmäßix zu tilgenden Teilschuldverschreibuugeu find gezogen worden: Nr. 0019 0047 0265 0266

029 0312

0315 0327 à .#& 500,—,

Nt. 0499 0500 0561 0570 0587 0688 0717 0736 0763 0818 0889 1017 1033 1043 1141 1148 à # 1000-

Dieselben werden vom D. Januar 1914 ab gegen Nüdgabe der Teitshuld vershreibungen nebst Erneuerungs\ce mit den Zinsscheinen. Nr. 14 bis 20 bei der Bauk-Cemmaudite Sinton, Katz & Co., Veelin W. 8, Behren- 1ECARe L IT, bei dem Bankhause J. Loewenherz, Berlin NW. 7, Universitätstraße 3B, und bei der Gesellschafiskasse zu Zeig mit G8 9% eingelöst. Der Betrag - für -etwa fehle:de Zins- scheine wird vom Kapitalbetrage gekürzt und zur Einlösung dteser Scheine ver- wendet.

Vie Verzinsung . der auêgelosten Teil- \culdve:rschreibungen hört mit dem Tage

if, an welchem fié erten.

Ci, Ven (, ult O2.

Zeigzex Eisengießerei und Maschinen-

bau-Uctiru-Gesellschaft.

A V, Tao F; zur Vtüdzahlung fallig

Ï w

[37187]

Vilanz für von §4, Dezember L912.

Aktiva. A F Bankguthaben. . . 84 475— Kasse A 57513 Beteiligung an anderen Ge-

E E 198 000/— Fabrikanlagen und Apparate,

E D n U 434 392 22 (Grur tucksfonto i E 51 554/40 Stahblflaschenkonto . . 201 901/45 Hauptbureauinvént Di 92 800 60 Debitoren im Kontokorrent 93 598 69 Patentektorto O 2429 Sauer|tosfkonto i 53685 Effektenkonto (eigene Aftien)| 320 000

| 475 488/59

Nassiva. S S 900 000|— Hypothekenkonto . 43 000|— Kreditorenkonto (Beteili- |

gungen) S N 71 930/30 Kreditorentonto (diverse) 409 64276 Erneuerungsfondskonto 50 915/53

m Rad R Ta e

l 475 488/59

Gotwinn- und Verlustkonto. D edvet. Ab X

Zinsenkonto Unkosten, Steuern

Erneuerungsfonds .

N 4 720/81 Propaganda, | 160 772/51 50 915/53

216 408/85

__ Kredit. | Buda 133 274/32 MIIROENTONI O e o 83 134/53

1913.

Verlin, den 9. Mat : Sauerstoff-cFuvustrie Actiengesellschaft.

Or. M. Alt \chul. Boirstebende Bilanz nebst Gewinn- und Berlustre{nung habe ih mit den Büchern der Gesellschaft verglichen und in Ueber- einstimmung befunden, was ich hierdurch bescheinige.

Berlin, den 5. Mai 1913. (Stempel.) Oscar Krause,

gerihtliher Bücherrevisor für die Gerichte

[37145]

Vilanz der Torfwerk Feileubach Aft. Ges.

Maschinen L le Snvettar 4 C A Fabrikate . Ï é

L Debitore d B F io Sl ail

Debitoren und L anktguthaben E «c 0% s Framtlaution . .. . E s o 6E

{

Sen 4 es

s) 317 10 90 620/44 620 14 632/23 l u

«r 47)

i 689/72

I VOZI(9

Eo 4e 1 )” 4+ DOL/99

Á 900 000'— 3315178 400 000|— 25 379185 15 88572

Aftiva. per S8. Februar 1913. Passiva. e M wee V Ee Er ERAr E E V B M T e A E Ain af r I e MMOEDUR E D Mi nes a a? T db s) L E 982 341 38] Aktienkapital . Entwässerung A 8 _3 207 58/| Reservefonds . Gebäude U At 157 039 15} Hypotheken . ... änschlußgleise Feilenbah-Au 14 563 32h Kreditoren . « -

| |

r

644 58! 35

Sol. Verlust- und Gewinnkouto per 28. Februgec x93. Haben.

Feilenbach, 27. März 19

WVürohaus

9/9147 [36314]

Grundstück u. Gebäudekonto 941 149

Dorfe Aft.-Ges.

Vilanz am %8l. Dezember 1922,

: ermme Ï ae w , Da ATenlauial..

S L A h ; H#H |H Unterhaltung der Gebäude, Anschlußgleis, | Gewinnvortrag von | Maschinen und Inventar . . 8 926/44 1911/12 11 5387/96 G iSAT A8 nit, P 4 » (P Fp Í C e L 1 2 E t e ( f F Handlungsunkostenkonto i |22 (69/70}] Fabrifation8gewinn . | 68 940/71 Hinlen U . 127 613/27 Mieten und Pächte| 6 06771 Abschreibungen auf Entwässerung, Ge-| | __ bâude, Maschinen und Inventar . . 11140525] | | Detrievagelvinn. » « L [15 399/72] | [56 96 38) ; 596/38

Éd rei E

Vasfiva.

100 000|—

und njchts dagegen zu bemerken gefunde Berclin, 23. Juni 1913.

Die Bilanz und das Gewinn- und Verlustkonto

Der 2

n.

Aufsichtêrat.

G. Salomon.

Debitoren . .. . .. .| 21888/46} Hypothekenkonto . 770 000|— Inventarkonto. . . 4138 30} Kreditoren E 98 872133 Daa 10 537/151 Gewinn- und Verluftkonto . 9 296/62 A 4 175/50 : I Oa T0099 974 168 95 Debve Gewinun- und Verlutkonio. Kredit. Zinsenkonto i ¿ «118 868/00 Ftnnahmen aus Mieten los 135/60 Grunditück unkostenkonto e «9 045/89) Diverse Einnahmen 4 395/24 Vandlungsunfkostenkonto e 332109 Steue LSSOI | Ter a OS6RBS | H 00 Gewtnn zur Verteilung: [0 9/6 d. Reservefonds 529 66 Abschretibg. a. Grundstück- 1. Gebäudefkto. 026690 3 9% Dividende y. 1912. 1500,—| 5 296/62 30 580/84/ 30 980/54 Berlin, 20. Juni 1913 —_DIE DiLettion. Dr. Lewin.

hat der Aufsichtsrat g: prüft

V)

ilanz der Kaufmannshaus, Aktiengesellschaft in iva er J 2 /

§ N) Ld A UORKB

Hamburg

Betwinus- 1i Debet. An Grundsteuer konto E Zinsen der Prioritätsanleihe : Betriebs- und Geschäftgunkosten, Win toe euer U, Neparatur- und Etntetlungsarbeiter

¿ Vengeblnn . N zut verteilen wi

S G ad, i É G, ä Delkrederekonto, zur Abrundung . DoForHoFnndätontns Y+ Q R0 “14 Jelervefondsftonto, li. S 34 5 9% auf A

Erneuerungsfonds . E Dividende 43 9/9 auf M 2 000 000, S OTITOOG auf nelle Vena

A Kredit. eer DeIDtitDDITaI L I2 O i

S. Hamburg, den 31. März 1913.

Veri

ih hiermit.

Damburg, den 14. Juni 1913. P. G. Hübbe,

N rft hondo M iifstoll[ 4

__VBorlstehende Aufstellungen sind

nehmigt.

langt gegen Einlieferung der Dividender

Damburg, 8. Jult 1913.

Funker. ppa. Carl Herzberg.

des Landgerichtsbezirkes 1 Berlin, |

Her

« Bersicherungsprämien, in 1912/13 zu verrechnen gewesen

nd Verluftkonto.

G; 8 h G S E L Heizungs8kosten, Zinsen, Löhne,

A i E aa) Be, t für wieder vermtetete Näume

E TOIOT! A S 585 20 4 142 383,95 /

t 1E 106 At (119,20

29 000,00 . 37.000,—

«90 000

v De N 5 186,01

A At L 12 383,95 1

Akti a. ver 38. Mär BVassiva. ; i E a M H Grundftückkonto: Aktienkapitalkonto 2 000 000/— Buchwert ver 31. März 40 Mat ies 9 999 0 OUC E VUL Vi, Lu : L U *-/0::9 rioritätêanleihe o 292 VOU i [91 l O E L O N OIenter Qu: VDank- und Kassakonto [4946 151] é 534,— jährliheNenten 20 029 Blverse Debitoren . 115 408 191 Hejervifondékonto 152 238/87 Bersicherungskonto : Spezialre]crvefondskonto 28 024/84 Im voraus bezahlte Ver- Delkrederekonto 19 414/80 E sicherungsprämien i 2 0871099 Diverse Krebitoren . l 57 835|— Sena O l —{j Prioritätszinsen, am 1. April ; An Au I. | os Tad q 65 340|— Gewinn- und Verlustkonto: | Zu verteilender NRein- l Ae eo 6 142 383/99 [m E ani 5 777 762146] 9 (77 762/46

400 399 52

H, G O.

Kaufmaunshaus, Aktiengesellschaft in Hamburg.

Gayen.

beectd. Bücherrevisor. von der

{heine Nr. 6 mit A 45 pr

Der Vorftand.

Gay en,

i Die Uecebercinstimmung der vorstehenden Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung mit den ordnungömäßig geführten Büchern der Gesellschaft bescheinige

E ENDE chUUTITENUN gen l heutigen Generalversammlung ge- Die auf 43 %% festgeseßte Divideude für das Geschäftsjahr 1912/13 ge-

o Aktie vom

9. Juli @. C. zur Auszahlung in Hamburg bei den Kasseu der Vereinsbank in Hamburg und den Herren Maguus & Fricdmauu,

T N e