1913 / 162 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[37587] Vekauntmachung.

Die am 4. d. Mts. t1attgehabte außer- ordentlihe Generalversammlung unjerer Gesellschaft, in welcher 1702 Stimmen ver- treten waren, beschloß; zu Erweiterungs&- bauten und Ablösung einer {webeu- den Schuld bis zu 280 900 # an- zuleihen mit 4} 9/9 zu verzinsen und mit 19% zu tilgen. Grimmea, den S. Juli 1913. Direktion der Eisenbahngesellschaft Greifs8wald— Grimmen.

H. Krenzien. Fuchs.

[37679] : Hochseefischerei „Vremerhaven“ A.- G.

Einladung zur ordentlichen General- versammlung auf Sonuabend, den 2. August L913, Nacbmittags 4 Uhr, in Bremerhaven, im Sizßungssaale der Deutschen Nationalbank, Kommanditgefell- haft auf Aktien, Zweigniederlassung Bremerhaven, tn Bremerhaven.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands und des Auf- sihtsrats übzr das Geschäftsjahr 1912113.

2) Genehmigung der Bikanz und Ge- winn- und Verlustrechnung für das 8. Geschäftsjahr vom 1. Juli 1912 bis 30. Juni 1913.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahlen in den Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- nâre, welhe spätestens am zweiten Werktage vor der Generalversamm- lung, bis Abends 6 Uhr, bei der Ge- sellschaft oder bei der Bremerhavener Creditbank, Filiale des Bremer Bank-Vereins oder bei der Deutscheu Nationalbank, Kommanditgeselischaft auf Aktien, Bremen, oder deren Zweigniederlassung in Bremerhaven ibre Aktien oder Hinterlegungéschein der Reichsbank hinterlegen oder innerhalb dieser Frist die Beicheinigung eines deutschen Notars über die erfolgte Hinterlegung einreichen.

[35905] Braunschweiger Portland- Cementwerke in Salder.

In der ordentlichen Generalversammlung am 24. Juni 1913 ist beschlossen worden:

1. Das Grundkapital wird auf 475 200 4 in der Weise herabgesest. daß je 4 Aktien gleihen Nennwertes zu 3 zusammengelegt und 1 à 1300 4 und 2 à 1000 4 durch Ankauf aus dem Jahres- gewinn eingezogen werden.

Die Aktionäre haben zum Zwecke der Zusammenlegung ihre Aktien nebst Dividendenscheinen und Talon innerhalb ciner vom Aufsichtsrat fe}tzusezenden und in den Gesellshaftsblättern bekannt zu machenden Frist, spätestens bis zum 1. August 1913, beim Vorstande cinzureicheun. Von den eingereihten Aktien jeder Gattung wird von je 4 eine zurückbehalten und 3 werden dem ein- reichenden Aktionär zurückgegeben mit dem Aufdruck „Gültig geblieben laut General- versarmlungsbeshlusses vom 24. Iunt 1913.‘ Soweit von den Aktionären iht je 4 Aktien dersclben , Gattung zur Verwertung eingereibt find, werden von den sämtlichen in dieser Weise zur Verfügung stebenden Aftien von 4 immer 3 für gültig erklärt und 1 vernihtet und sodann der Erlôs der ôffentlich zu ver- steigernden je 3 Aktien den Beteiligten nah Verhältnis ihres Anteils zur Ver- fügung gestellt.

Die Aktien, die nicht eingerei{t, und die, welde von einem Aktionär in einer Anzahl eingereiht werden, die zur Durb- führung der Zusammenlegung von 4 zu Z niht passen und troßdem nit der Gefell- {aft zur Verwertung in der vorstehend gedacht-n Weise zur Verfügung gestellt werden, werden für fraftlos erklärt. An die Stelle von 4 für kraftlos erklärten Aktien werden 3 andere ausgegeben, für Nechnung der Beteiligten öffentlih ver- steigert und der Erlös den Berechtigten nach Verhältnis ihrer Anteile zur Ver- fügung gestellt.

Der durch die Zusammenlegung frei werdende Betrag des Grundkapitals ist zu Abschreibungen zu verwenden.

11. Diejenigen tn obiger Weise zu- sammengelegten Aktien, auf welche 33: ?/9 zur Gesellshaftäfasse bis zum 15. August 19183 zugezablt werden, werden Vorzugs- aktien und mit einem entspre{henden Auf- druck als solche bezeihnet. Diese Vorzugas- aktien erbalten, erstmalig für das Jahr 1914, vorweg vom jeweiligen verteilbaren FJahre8gewinn 69% mit dem Rechte der Nachzahlung aus späteren Jahresaewinnen, soweit in etnem Jahre nicht 69/9 aus- geshüttet sind. Die Nachzahlung erfolgt gegen Einreihung des Dividendenscheines deéjeniaen Jahres, aus dessen Gewinn die Nachzahlung geschieht.

Menn mehr als die den Vorzugsaktien vorweg zukommenden Beträge ausmachen als verteilbarer Gewinn verdient ist, fo wird der Uebers{uß auf die sämtlichen Aktien nach Verhältnis des Nennbetrages verteilt.

Bei etwaiger Auflösung der Gesellschaft wird auf diese Vorzugsaktien der Nenn- betrag vorweg auggezahlt. Die zugezablten Summen werden zu außerordentlichen Abschreibungen verwandt.

Nachdem die vorstehenden Bes{lüsse in das Handelsreaister eingetragen find, fordern wir ursere Aktionäre auf, ihre Akticeu nebst Gewinnscheinen und Erneuerungs-

{ein unter Beifügung eines doppelten Nummernverzeichnisses \pätestens bis zum 1. August 2913 bei

unserer Grschäftsstelle in Salder oder

bei der Braunschweiger Privat-

banf Aktiengesellschaft in Braun- schweig oder

bei Herrn E. C. Weyhausen

Bremen einzureichen. L i

Die bis zum 1. August 1913 eirs{ließ- li gemäß dem Beschlusse zu T nicht ein- gereihten Aktien, deren Stimm- und Dividendenrechte ruben, werden für kraft- les erklärt werden, / E

Fernec fordecn wir unsere Aktionäre auf, spätestens bis zum 15. August 1913 die nah dem Beschlusse zu Il er- Ee Zuzahlung von 833 °/o ent- weder

bei unserer Geschäftsstelle in Salder

oder

bei der Braunschweiger Privatbauk

Aktieugeselshaft in Braun- schweig oder

bei Herrn E. C. Weyhausen

Bremen zu leisten.

Tiejenigen Aktien, auf die die Zuzahlung gemäß dem Beschlusse zu 1[ bis zum 15. August 1913 einsc(ließlich niht er- folgt, bleiben Stammaktien. Diejenigen zusammengelegten Aktien, auf die die Zu- zahlung bis zum 15. August 1913 geleistet ist, werden gemäß dem Beschlusse zu Il durch einen entsprehenden Aufdruck als Vorzugsaktien bezeihnet werden. Die obigen Stellen werden, foweit mögli, die Regulierung etwaiger Spitzen besorgen.

Salder, den 5. Juli 1913.

Der Vorstand. Behrens. Dr. Beyme.

[35906] Braunschweiger Portland- Cementwerke in Salder.

ÎIn der ordentliben Generalversammlung vom 24. Suni 1913 ist beschlo}sen worden: Das Grundkapital wird auf 475 200 4 in der Weise herabgeseßt, daß je 4 Aktien gleichen Nennwertes zu 3 zu- sammengeleagt uno 1 à 1300 A und 2 à 1000 4 dur Ankauf aus dem Jahres- gewinn eingezogen werden.

Gemäß § 289 H.-G.-B. fordern wir unsere Gläubiger auf, thre Ansprüche anzumelden.

Salder, den 4. Juli 1913.

Der Vorftaud. Behrens. Dr. Beyme.

[37590] Bekanntmachung.

Bei der am 4. ds. Mts. erfolgten fünften Auslosung unserer igen Teilschuldverschreibungen find folgende Nummer!n gezogen worden :

94 45 46 60-131 168: 219.246 998 488 503-566 705 723 779 837 980 1009 1043 1089 1234 1310 1388 1393 1441 1446 1531 1532 1564 1606 1620 1695 1708 1721 1748.

Die Nücfzahlung der genannten Teil- \huldvezrshreibungen erfolgt vom 2. Ja- nuar 1914 au mit 103 °/9 des Nenn- wertes 1) bei der Kasse der Gesellschaft in

Biebrich a. Rhein,

2) bei den Niederlaf}ungen der Bank für Handel und Jundustrie in Frankfurt a. M., Darmstadt, Berlin, Hannover und Straßburg i. Elf.

Biebri{ch, den 9. Juli 1913.

Kalle &Co. Aktiengesellschaft. Dr. E. Fischer. ppa. Wagner.

2 F

[37601] Stettiner

Straßen - Eisenbahn-Gesellschaft. Bei der beute stattzebabten notariellen

Ziehung unserer vierprozentigen, zu

103%, rüdckzablbaren Teilschuldver-

schreibungen vom L. Januar 1897

wurden gezogen :

Lit. A, 24 Stücke über je 500 M. Nr. 64 (( 105 167 191 2160 299. 29

304 422 434 444 504 510 525 620 735

808 832 843 893 925 1055 1160.

Lit. 8, 35 Stücke übex je 1000 M. Nr. 1220. 1246 1261 1337-1346 1347

1357 1393 1454 1490 1533 1686 1689

1796 1768 1856 1873 1883 1959 1960

1963 1980 1987 2020 2057 2243 2249

2017 2920 2999 2430 2491 2006 2000

in

in

Zl (0 Die Nückzahlung der Kapitalbeträge mit 39% Zuschlag erfolgt vom 2. Jauuar 1914 ab gegen Nückgabe der Teilschuld- verschreibungen nebst nicht fälligen Zins- {einen Nr. 35—40 und Erneuerungs-

schein in Berlin bei der Deutschen Bank, bei der Berliaer DHandels-Gesell-

saft, bei der Nationalbank sür Deutsch- Bankhause

land, bei dem Delbrü, Schickler & Co., bei dem Bankhause Hardy & Co. G. m. b. H., bei dem Bankhause C. Schlesinger- Trier «& Co., C. G. a. A.. in Stettin bei dem Bankhause Wm. Schlutow.

Der Betrag fehlender Zinsscheine wird vom Kapitalbetrage gekürzt; die Ver- zinsung der gezogenen Stücke hört mit dem 31. Dezember 1913 auf.

Aus der vorjährigen Ziehung find noh cüickständig die Schuldverschreibungen Lit. A Nr. 78 366 und 595.

Stettin, den 4. Juli 1913.

Die Direktion. Klißing, Léers.

[37580] Gesellschaft für Siraßenbahnen im Saartal. Bei der am 1. Juli ds. Is. durch Herrn Notar Dr. jur. Allert in Saar- brüdcken vorgenommenen Verlosung von

Teilschuldverschreibungen unserer Ge- sellschaft wurden folgende Nummern

gezogen : x. Anleihe 1901:

Lit. A (Stücke à 4 1000,—) 32 106 172-179 182 227 255.331 362 419 463 523 569 581 610 616 691 730.

Lit. Æ (Stücke à # 500,—) 6 74 140 203 265 268 287 302 378 442 453 465 487 527 559 585 599 681 754 812 864 921 981 1001 1208 1214 1275 1299 350 1376-1388 1391 1407 1455 1492

1496. E. Anleihe 1962:

Lit. 4 (Stücke à 4 1000,—) 36 6492.11 128 163. 193 256 279-316 354 452 488.

Lit. 8 (Stüde à 6 500,—) 39 96 194 341 410 415 455 478 510 565 969 588 589. 680 723: 730 755 757 761. 809 849 854 923 956.

Diese Teilschuldverschreibungen werden hiermit zur Rücfzablung für den 2. Ja- nuar 1914 gekündigt.

Die Zahlung des Nennbetrages erfolgt gegen Nücklieferung der betreffenden Stücke mit den bis dahin noch nit fällig ge- wordenen Zinsscheinen nebst Erneuerungs- scheinen:

1) für die Stüe aus der Auleihe 1901 : bei der Straßburger Bauk, Ch. Stachling, L. Valentin & Co., Straßburg, Els, bi der Banque de Metz unv dem Bankhause Mayer «& Co. in Mes, bei ter Kasse unserer Gesellschaft in Saarbrückeu, 2) für die Stücke aus der Auleihe 1902: bei der Straßburger Bauk, Ch. Stachliung, L. Valentin & Co., Straßburg, Els.,

bei der Kasse unserer Gesellschaft

in Saarbrücken.

Von den in den Jahren 1911 und 1912 ausgelosten Teilshuldvershreibungen sind folgende Nummern noch nuicht zur Rückzahlung vorgelegt worden:

Anleihe 1901:

_Lit. A (Stücke à 46 1000,—) Nr. D.

Lit. B (Stücke à # 500,—) Nr.

797 1065. Anleihe 1902: Lit. B (Stüde à #4 500,—) Nr. 24. Saarbrücken, den 9. Juli 1913. Der Vorftand. Karvf.

[37602] E s Schnellpressenfabrik Frankenthal Albert & Cie Act.-Ges.

Bilanz pro 1913.

» 35 780 69

Aktiva. 1) Kassakonto 2) Wechselkonto : 2 302 905/77 3) Immobilienkonto . . . 350 000 Deoptientonio . . 1— Mlcobeltonto, . . «- 1— Werkzeuge u.Maschinen-

O s ee Fabrikationskonto .. Debitorenkonto . .12 Effektenkonto E Banlguthaben . . « +

150 000 1 043 167/25 397 053|— 364 645 413 308/34 7 056 862/05

Vasfiva. Aktienkapitalkonto . . 2 Scbuldverschreibungskto.

3) Reservefondskonto

4) Spezialreservefondéfto.

5) Delkrederekonto :

6) Pensionsfonds für Be- E e Lp

7) Arbeiterunterstützungs- fondolonio .. ..

8) Jean Ganß-Stiftung .

9)

10)

500 000 943 000 N 700 000 300 000|— 500 000

174 32404

174 451/82 250 317/86 Kreditorenkonto : 777 682/79 Schuldverschr. - Zinsen-

E E 11) Dividendenkonto . 12) Gewinn- und Verlust-

fonto

10 110

2 200

724 701 54

7 056 862 05 Getvinn- und Verluftkonto.

M A An Amortisationskonto und RNeparaturenkonto . Schuldverschr. - Zinsens- il Co Generalunkoftenkonto .

292 816 61

37 966 488 723/22 724 77154

m (Did

[37673] Westend-Geseilschaft, ÿ. Quistorp & Co. in Liquidation:

In der Generalversammlung vom 31. Mai cr. ist der Kaufmann Marx Busch, Tomasiusstr. 16, für den aus- scheidenden Franz Haack in den Auf- fichtsrat gewäblt.

Werlin, 3. Juli 1913.

Die Liquidatoren.

[37694] Gas- und Elefktricitätswerke Eberstadt A.-G.

Einladung zur vierzehnten ordent- lihen Generalversammlung unserer Gesellshaft auf Montag, den 4. August 1913, Vormittags 9 Uhr, in Bremen, Langenstraße 139/140.

Tagesordnung :

1) Vorlage und Genebhwigung der Bilanz nebst Gewinn- und WBerlust- rechnung pro 1912/13.

2) Entlastung des Auffichtsrats und Borstands.

3) Wakbl in den Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt find nur folche Aktien,

welche spätestens am L. August 1913 bei der Direction der Discouto-Ge- sellshaft, Bremen, oder auf dem Vürgermeisteramt in Eberstadt binter- legt werden.

Der Vorftand.

[37672] Eisenwerk und Maschinenbau Actiengesellschaft zu Dísseldorf-Heerdt.

Die gemäß den Anleibebedingungen Ïm Fabre 1913 vorzunehmende Tilgung ton M 25 000,— unserer 5 9/9 Obligatio ien hat durh Rückkauf der Stücke 183—218, 655—668 à 4 500,— stattgefunden.

Düsseldorf-Deerdt, den 9. Juli 19313.

Eisenwerk und Maschinenbau Actiengesellschaft. Beese. Taaß.

[37593]

Bei der am 8. ds. Mts. vorgenommenen Verlosung unserer 44%/ Teilsczu.(d- verschreibungen sind folgende Nummern zur Nücfzahlung am U. Oktober 1913 gezogen worden :

99 33 40 56 77.84 101 119 154 165 196 219 235 246 264 300 350 358 374 411, 20 Stück à 4 1000,—.

Die Einlösung der Teilshuldversrei- bungen erfolgt zum Kurse von L932 °/ außer

an unserer Kasse

n Hildesheimer Vank, Hildes-

eim,

bei der Braunschweiger Privatbauk,

Braunschweig. Hamburg, den 8. Juli 1913. Union - Brauerei Aktien - Gesellschaft in Hamburg.

[37523]

Aktiva. Vilanz per S8.

Februar 19183.

E At R IE Aa

Pasfiva.

“M 5 Gaswerk8anlage . 260 619/30 Kase und Debitoren . . - 8 50688 Aner L, 5 488 06 Anleibebegebungskonto . 8 300|— Zentralverw.-Zuschußkonto 38 173177

321 088 01

Debet. Gewinn- und M [A 28 818/28 2 606/19 7 321/19 38 745/66

Betr.- und Handl.-Unkosten Abschreibungen . Gewirm .

M P 160 000|— 139 864/08

1 723/40

121111

12 058/23

{021119 321 088/01 Kredit.

Me [A 33 848/10 4 89756

Nlienlapilal Anleihe und Kreditoren , Diverse Vorträge . . Neservefondskonto . . . Erneuerungskonto Geo

Verlustkonto.

Betrtebseinnahmen . Zentralverw.-Zuschußkonto

38 745/66

Bremen Schwabmünchen, im Mai 1913.

‘Der Vorstand. N. Dunkel. Bremen, den 19. April 1913.

Der Auffichtsrat. Strobel. Voß, beeidigter Bücherrevisor.

Der Dividendenschein Nr. 6 unserer Aktien wird vom [U Juli 1918 ab mit 4 45,— pro Stück bei Herrn Notariatsbuchhalter Werner, Schwab- münchen, bei der Bayerischen Disconto- und Wechsel-Bank A.-G., Vugs8- burg, sowie in unserem Geschäftslokale, Bremen 4, am Seefelde, eingelöst.

Gaswerk Schwabmünchen Aktiengesellschaft.

[37384]

Eisen- & Drahtwerk Erlau A. G. in Aalen.

Aktiva.

Bilanz þpro 30. April 19183.

Pasfiva.

“E (5 251 731/34 97 951175 142 217101 141 19476

33 141/93

|

An An mobilien. Maschinen Vorrâten . eien Kassa, Wechsel und Effekten S

666 236/79

Soll.

Gewiun- und Verlustrechnung.

T

Per Aktienkapital Ainuiaien Reservefonds . .. Spezialreservefonds redi Arbeiterunterstüzungs- fonds . Gewinnsaldo

Á e 428 571.43 117 000|—

50 000'—

4 367134

22 511/58

3 790/38

39 996 06

666 236 79 Haben.

E M [d An Diverse Fabrikation8- konti

E 593 017 79 ¿O Wewilialdo.

39 996 06 633 013 85 Aalen, den 19. Juni 1913.

My

633 013/35

A Per Warenkonto und Vor-

633 013/59

Eisen- «& Drahtwerk Erlau A. G.

Der Vorstand.

N. S igloch.

Gaswerfe Sterkrade U. G.

AUftiva.

Bilanz per 31. März 1913.

Pasfiva.

l

B

703 882/19

A Grundslück- u. Gas8- rerf8anlagen Kassenbestand Debitoren Lagervorträte : Vorausbezahlte Ver- ficherungêëprämien Effektendepot .

Anlei Kredi

und

Arbei Erne! Neser

763 160 22 Verluste. Gewinn- u. Verlustrechn

a É Ben O

Aktienkapital

Amortisations- Treditoren . .

Vorträge Bien (C

Vortrag von 1911/12 Reingewinn

M H 200 000/— ben 254 200 toren

A 59 972/96

9 000,— für Unkosten, Löhne, i; 6 681443 117/44

225 766/43

7 51718

terunterstüßungskonto .. 1erungsfonto

vefondsfonto

266,41

¿S S0. 8 901 78

763 160/22

1 544 277137 Per Saldovortraa vom l H 10S 144 94281 Fabrikationskonto „1 1 399 334/56 1 544 277137 Herr Bankdirektor Hermann Malz in Frankfurt a. M. wurde neu in den Auf- fichtsrat gewählt.

Folgende Schuldverschreibunaen wurden ferner zur Nücfzablung am L. Of- tober 1913 ausgelost:

Lit. 4 à 4 1000,— Nr. 126 128 283 302 326 448 457 600. Lit. W à 4 500,— Nr. 9 45 48 3 76 96 139- 365. Lit. C à # 200,— 176 186. Frankenthal (Rheiubayern), 4, Uit 1913. : Der Vorstand. Kommerzienrat Jean Ganß.

7 Vir, 118 107

den

Roten des Vetriebs 1 Rückstellung für Ausfälle . .. Anleihezinsen .. Abschreibungen : Erneuerungskonto per 1912/13 Neservefonds ver 1912/13

110 14 23

Reingewinn per 1912/13 verteilt h wie folgt : 4 9/9 Dividende v. é 200 000,— Tantieme a. d. Aufsichts- I c OOLS Gratifikation a. Beamte , 200,— Vortrag auf neue Rech-

A O 8

M

149

ung þper 31. März 1913. Gewinne.

A 41 5

G

2 755/14 200|—

193/69

M Vortrag a. 1911/12 26 T2

6 Bruttoerträgnis . 157 (21

F 468/48 470|— 087131

j

901/78

157 Sterkrade, tin Mai 1913. Der Auffictsrat. Hölzken, Vorsiger.

| ent aa i E ia R e

157 989/09

989/09

Der Vorstand. Pohlit.

ie

E E E R S E R

ves R R Ii

T D E F R E R E E S Ed R l E

Siebente Beilage | : zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

V 162.

|. Ünter)uhungs)adchén.

D. Sens, erlust- und Fundsachen, Zustellungen ü- dergl: Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u- Aktiengesellschaften.

Berlin, Freitag, den 1H. Juli

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer s gespaltenen Einheitszeile 30 4.

FSTIDETDS- At

Niederlasung 2c 1 3. Unfall- und Invaliditäis- 2c. Versicherun

3. Bankaustveise

1913.

Bétrtichastsgenofen|chasea

on Nechtsanwäiten.

19. Verschiedene Bekanntmachungeris

5) Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Vilanz ver 28. Februar 19183.

{(37525] Aktiva. Vasfiva. M A

100 000 103 011/54

98326

631 05

S0 N Z

12 512/92 4 000 709 221 219/47 Kredit.

Gaswerk3anlage . ….. .. Kassa und Debitoren . . . Lagervorräâte

Effektenkonto . . -. Anleihebegebungskonto . . Zentralverw.-Zuschußkonto

Aktienkapital

Anleihe und Kreditoren . . Div. Vorträge Neservefondsfonto . . .. Noch nicht erhobene Divid. Erneuerungskonto . . .. Gewinn- und Verlustkonto

221219 47

Dobet. Gewinn- und Verluftrechnung.

A P | 19 612 65 3 986 69

M | A 16 965 15 2 633 49 4 000 70 23 599/34 Bremen, im April 1913. Der Vorstand. N. Dunkel. Geprüft und richtig befunden. Bremen, den 30. April 1913. Voß, Bücherrevifor.

__ Der Dividendenschein Nr. 7 wird mit 4 40,— pro Stü bet der Direction der Disconto-Gesellschaft, Bremen, und bei Herrn Stadtschultheiß Mößner, Bönnigheim, eingelöst.

Gaswerk Bönnigheim Aktiengesellschaft.

Betr. und Handl.-Unkosten . . Geneuerungstonto .… . - ._- « Bilanzkonto, Gewinn . .

Betriebsetnnahmen Zentralverw.-Zuschußkonto .

23 99934

Der Auffichtsrat. G. Msößner.

vorm. Herm. Wild Act. Ges.

per 30. April 1913 200 000

L So: Konto der rückständigen Einzahlungen Etrfindungaskonto :

Abschreibung Beteiligungékonto . . .. Abschreibung Immobilienkonto : | Bestand 1. Mai 1912 8 559 67 —+ Zuagang . è 15586

S (1553

Abschreibung n, C 715 53 Mobilienkonto : E Bestand 1. Mai 1912 800|—

+ Zugang. . 541 80

: 1341 80 Abschreibung . « 841 80 Mascinenkonto: Bestand 1. Mai 1912 + Zugang . :

Abschreibung 1eme... ¿5 L Be Abschreibung .. E 67533 I Werkzeugkonto S E j : Abschreibung .. s : 310 23 1 e | 432 01 Wechsel L 8 200/24 Sat I L 309 108 20 Kontokorrentkonto : Bankguthaben Diverje Debitoren

Æ A 37 000|— 7:000/—= T0 580/75

3 58075

30 000 /—

7 000

| 19 400!—

1 338/92 20 738 92

L 3 038192 17 700

89 815/28

132 828/69

713 771/14

600 000 113 616/36

Aktienkapital . .

Kreditoren

Nettogewinn : Bortg von 1912 . «1 ¿f 400 60 Wein 6r. 1913. «i» 4 200A Abzügl. Abschreibungen und statutengemäße Vêiete

| j

95 990 54 95 835 76

| 713 771/14

154/78

Idar, den 20. April 1913. Deutsche Edelstein-Geselschaft vorm. Hermaun Wild, Aktiengesellschaft. H. Wild. ppa. Brinck. Gewinnu- und Verlustrechnung per 30. April 1913. Haben.

ienen _— T | e 235/63

128 84641

Soll.

M A 50 736/51 6 558/53 45 796/46

Per Gewinnvortrag

An Handlungsunkosten . . . [ 4 Warengewinn .

2 VLeTIaE Q ck 2 Zinsen und Provisionen . . . Betrtiebsunkosten . .

Abscbreibungen : e

000,— 580 75 715,58 841 80 . 3 038.92

Et findungskonto 7 Beteiligungéfkonto 3 FImmobilienkonto . Mobilienkonto . Mascbinenkonto Utenfiltenfonto . . 679,33 Werkzeugkonto . . 8310,23 Debitoren (Dubiose) 8 673,20 Statutengemäße VWèiete . .. i u

24 835/76 1 000|— 154/78

129 082/04

129 082/04

Idar, den 30. April 1913. i Deutsche Edelftein-Gesellshaft vorm. Hermann Wild, Aktiengesellschaft.

H. Wild. pa. Brin ck.

Wir haben vorstehende Bilarz nebst Gewinn- und Verlustrechnung geprüft und mit den von uns gleihfalls geprüften, ordnungsmäßig geführten Büchern sowie den Belegen in Uebereinstimmung gefunden.

Cöln, den 14. Juni 1913.

Wesftdeutshe Treuhand-Gefellschaft. N. Peus, L B: Ui

37677]

Die Herren Aktionäre der Zuerfabrik Bahnhof Marienburg Afktiea-Ge'ell haft werden biermit zur ordentlihenGeneral versammlung auf Donnerstag, den 31. Juii 1913, Nachmittags 4 Ute, in das Sigzungszimmer der Zuckerfabrik zu Marienburg ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrehnung, des Jahres- berihts des Vorstands nebît den dazu gehörigen Bemerkungen des Aufsichts rats sowie des Nevifionsberichrs über die Prüfung der Bilanz. (H.-G L 260.)

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der IJahreëbilanz.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahl von Mitgliedern des Vorstands und des Aufsichtsrats.

5) Beschluß über etwaige Anträge.

6) Wahl von drei Revisoren zur Prüfung der nächstjährigen Bilanz. (H.-G 8 260.)

Die Ausgahe der Stimmkarten erfolg! im Fabritköontor zu Marienburg bis zum 31. Juli cr., 12 Uhr Mittags, gemäß § 22 des Statuts.

Marieuburg Wpr., den 10. Juli 1913. Zuck-rfabrikBahnhof Marienburg Actien-Gesellschaft.

W. Zimmermann. Marx Tornier Otto Julius Gerike. [37506] Porzellan: Juadustrie- Uktiengeseuschaft Berghaus, Auma. Bilanz am 34. März 1913 (ab 1.5. 1912 bis 31.3.1913 = 11 Monate)

Utktiva. M f Grundftücksfonto . .. 38 80672 Gebäudekonto . 499 300|— Maschinenkonto L 187 250 Kassakonto 2&4 © E388 Kontokorrentkonto : D-bitoren s Kontorinventarkonto Modellfonto …. ._. Fabrifkinventarkonto Matrizenkonto . i; ; 61 Pfe: de- und Geschirrkonto . Oolzschnittekonto . Fadbrikarbeiterheiminventar- konto M ¿ Firmenerwerbskonto Wechselkonto : Bestand .. Anschlußgleiskonto E Bestände laut Inventurbuch Versicherungsfonto . . 2

311 099199

88

953 80303 3400 4 000!- 61 850

GOO

5 800

l {00

3 000 S1 600 88:93 31 32202 140 39191 198/90

Passiva. Aktienkapitalkonto Hypothekenkonto . Kontokorrentkonto :

O (4 a e e 111 867 Bankkonto —- T Arbeiterunterstütung8fonds-

O Kautionéfonto . i Reservefondskonto . . .. Gewinn- und Verlustkonto

600 000

974 000

Gewinn- und Verlustauswe1s am 33 März 19x3.

Soll. M Allgemeine Unkosten 864 7037 Ubschreibungen N Reingewinn pro 1912/13 .

Haben. Warenkonto . . U Auma, den 5. Junt 1913. Porzcllan-Judustric- Aktiengesellschaft Berghaus. Nich. Berghaus. Georg Paetsch. Fn der heutigen Generalverfammlung ist beschlossen word:n, für das Geschäfts- jahr 1912/13 eine Dividende von 8 °% p. r. zu verteilen. i Demgemäß werden die Gewinnanteil- {heine Nr. 1 vom S. Juli cr. ab mit 4 73,33 für die Aktie bei der Haupt- fasse uuserer Gesellschaft in Auma oder bei den Herren Gebr. Oberlaecuder in Gera eingelô!t. Auma, den 7. Juli 1913.

Der Auffichtsrat. Wilhelm Oberlaender, Vorsizender. Die Direktion.

Nich. Berghaus. Georg Paets ch.

997 :

L

[37507] Porzellau-Jadustrie- UAktiengesellshaft Berghaus, Auma. Der Aufsichtsrat unserer Gesellichaft besteht aus folgenden Herren: 1) Bankier Wilhelm Oberlaender, Gera -Reuß, als Vorsitzender, 2) Bürgermeister Franz Kolbe, Auma, als stellvertretender Voritzender, 3) Kaufmann Emil Edtger, Berlin. Auma, den 7. Juli 1913. Porzellan-JIudusftrie- Aktiengesellschaft Verghaus. Rich. Berghaus, Georg Paetf\c,

SETEAL d GfTantar tar fts ioll 095139 |

997 38111 f

D al O O2 R Z E E RTP

| 4

Die Ber.infî erfolgt gegen Einli

1914 ab. Nestanten : Voût 2.1 19150

Halle (Sa

Unhaltische Kohlenwerke.

GN 11-5 B 1004 J 11, 164 101

1 60D. 6

1158

= 14 1 471 1472 1487 1

1

C 5 L, ung dort bem l

eferung der Stücke

Nr. 459

ale), den 2. Juli 19

Q 717 252 770 291 270 019 S 140 (0D (O9 OLL O0 DIA

Bei der heutigen notariellen Auslosuug von Teilschuldverschreiburgen unserer Anleihe von 1896 wurden gezogen :

195 196 259 3

504 1 l M) E 1394 1590

A R A e A U O at Al O2 us 194°

192d L E L

1265 1289

1530 1538

1316

1549

1M) 914 17 17 í

i » L

175

und der niht fälligen Zins\cheir Herren Gebrüder Arons in Berlin, der Wernigeröder Bauk Filiale der Mitteldeutschen Privat-Bank Aktiengesellschaft in Wernigerode a. Harz

Vom 21 L

a) De

Dezember d. I3. auf. Die Nützablung 1E

bei den

Cy

und an der Gesellschaftskasse hierselbst, Magdeburgersiraße 1 1, vom 2, Januar

1912 und Nr. 346 886 1045 1169

Der Vorftand.

Aktiva. An : Grundstük#fonto .

Gebäudekonto : Bestand am 31 Zugang pro 16

Abschreibung . Maschizenkonto: Beitand am 31/1

Abichreibung . Fubrwerfswagekont Bestand am 31 Abschreibung .

NingofenTonto: Bestand am 31./1 Abschreibung .

Bestand am 31

R

Abschreibung . ÿleiséfonto: Bestand am 31 2ugang pro 191 ZDUY D 2

Steinbruchfonto : Bestand am 31. Zugang pro 191

Abschreibung .

Feldbahnkonto :

Ij Hy c ZUZAng Pro

191 Abschreibung . Berehtsamefonto : Bestand am 31.

| Abschreibung | Bestand

ch e E

am 31 ZUgany Pro

1 Ÿ

L

Abschreibung .

| Kasernenetinri{tuna

1

Bestand am 31

Mj “thin on Abschreibungen .

| Utensiltenkonto : Bestand am 31

191

Zugang pro 1:

Abschreibungen . 4 | Pferd- und Waaenkonto:

Bestand am 31 Zugang pro 191

Warenkonto Borrâte material 2c.

J)

in §

Avaldebitorenkonto Debitorenkonto Ooligattonédepotkc Wechselkonto .

Borslehende

Wilheln Debet.

S ria Zinsenkonto . . Steuerfonto. . . Provisionskonto Generalunkosten . Fabrikationékosten Abschreibungen

Borstehende

2,191

12

Zugang pro 1912

2 La

Drahtseilbahnkonto: 2 L011 60 Zugang pro 1912 & 22

12, 1911 460090.

Abshreibungen .

Bestand am 31./12. 1911

12%, 1911 DOO 000

Kontorutensfiltenforto 12. 1911 )

Abschreibungen . Fohlen- und

Kaña- und Bankkonto . .

Konto: Vorausbezahlte Beträge Gemwinn- und Verlustkonto .

Springer Kalkwer

Cramer von Clausbruch

Bilanz per 314. Dezemver 1912.

Áb

31 O00

7 465,06 E I E Ee

339 465,06

620 06 2. 1911 5 000,— 20 155 ES 199.15 500.13

S

1 630,— L

9.1911 290000

15 O0 —- 975 000 _—

00 iiidles

32235

604222 5 6). OF L420

D)

D 291,10

46 844,10 2 344. 10

12,1911 69 000 c 2200.53 (1 200/55

3260 33

39 000 2 629 15 ) 629 15

e 629 15

O)

4 1

W s

=1 Ds

«B L

D

zl

d C S R

t

1 - ¡H I

sfonto 2 T91L

É 90 o 000,

380 ,—

12 1911 10 000,— 2, [l 994,11 11.994 11

1 994 11

12.1911 2 000,— 2 353,

& 00909,

A)

Spreng-

O

N D

Pasfiva M

550 000

sf Per Aktienkapitalkto. Hvpothbefenkonto Obligationskonto Avalkonto . Koutofkorrentkto. Akzevikonto Rückstelungsfkto.

S (4 7 514/70 300 000

60 000

j

44 500¡—

63 000

10 000

1 318 570178

ilanz habe i geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern übereinstimmend gefunden. Springe, den 12. Juni 1913.

1 Buttler, öfentlih angestellter beeidigter Bücherrevisor.

A et 30 652/32 438133

4 336171 44 516/82 9276 580 93 39 740 68 96 265 84

Gewinn- und Verlustaufstellung pro 1912.

Kredit.

At Ì 333 098/39 63 167/49 | |

j j |

Per Warenkonto . . h Gewinn- und Verlustkonto

| 396 265 854

fe Aktiengesellschaft.

ppa. Gißer.

Der Uuffsichtsrat. H. I. Holm, Vorsizender.

8 Gewinn- und

NBeilustkonto habe ordnungsmäßig geführten Geschäftéblüichern übereinstimmend gefunden. Springe, den 12. Juni 1913. Wilhelm Buttler, öffentlich angestellter beeidigter

g7prüft und mit den

L Bücherrevisor.

ich