1913 / 164 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[37383] Harpener Bergbau-

Actien-Gesellschaft, Dortmund. Ausgelofte Shuldverschreibungeu pr. 2. Januar 1914.

Bei der stattgehabten Auslosung von Schuldverschreibungen für dasTilgungs- jahr 1913 wurden folgende Nummern -ge-

zogen :

A. der Anleihe von 412 000 000 vom Jahre 1892:

36 51 54 55 93 106 126 142 165 180

922 277 306 331 364 376 399 408 411

L wh

20395 20504 20692 20947 21834 22220 22651 22824 22954 23363 23396 93595 23675

920402 20616 20758 20994 22052 99987

i bei bei

22701

h

99896

22956 22 23371 23405 23

923598

23749

920404 20405 20620 20624 20833 20848 20996 21347 22053 22149 92373 2237 22754 22794 99829 22867 9 23304 375 23379 23463 23619 23620 23791 23798

20407 20664 20857 20941 21488 21649 22151 22168 99459 22467 99799 22816 22911 22912 23360 23362 93381 23382 23464 23496 23667 23669 23805 23951

20415 20669

[38474] Konv. 4°/9 Obligationen von 31.900 der

Siemens & Halske Aftien- gesellschaft.

Die am L. August 1913 fälligen Zinsscheine obiger Anleihe gelangen vom 15. Juli cr. und die per 1. August ausgelosten Obligatiouen vom Fällig- feitêtage ab zur Einlöfung:

in Berlin bei der Deutschen Bank,

[383781 Deuisch-Westafrikanische Handelsgesellschaft Hamburg.

Generalversammlung am Dienêtag, den 29. Juli 1983, Nachmittags 27 Uhr, in den Gescbäftsräumen der SGe- sellschaft, Hamburg, Hzrmannstraße 27 I.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz für 1912 und

des Berichts zu derselben.

2) Beschlußfassung über die Bilanz für

1912 und Entlastung®erteilung für

[38380]

Gemäß Beschluß unserer Generalver- fammlung vom 28. Junt 1913 fordern wir die Aktionäre unserer Geselischaft auf, auf jede Aktie zu 1000 4 Nennwert eine bare Zuzahiung von #- 500,— zu leisten und die Verpflichtung zur Leistung der Zuzahlung bis 31. August 19x3 an die Gesellschaft oder die Forbacher Bank A. G. in Forbach i. Lothr. an- zumelden.

Aktien, auf welche die vorshriftsmäßige Zuzahlung geleistet wird, werden in mitt

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Mi 164. Berlin, Montag, den 14. Juli 1913. . UnteriuhungtSja 0 0 o 6. Erwerbs- und Wirtschafrsgenossenschaften- pet B Öffentlicher Anzeiger.

2. Aufgebote, erlust- und FundsaSen, Zustellungen u. dergl 7. Niederlaffung 2c. von ReStsanwälten. . Verkaufe, S Den, u 2e. G 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c- Versicherung

i pi R, Berl5sfung c. von Wectpapieren. _9. Bankausweise Sniiigeia uf 10. Verschiedene Bekanntmachungen

bei der Bank für Handel & In-| ¿o Vorstand Aufsibtsrat uns die ommanditgejel!schaften auf Aktien a. Aftiengesellshaften E E E E E E —————

421 422 434 445 472 502 518 562 569 644 647 648 674 703 760 766 817 826 838 876-916 954 989 1029 1064 1071 1096 1108 1136 1154 1159 1160 1224 1249 1252 1258 1283 1317 1325 1369 1416 1512 1538 1603 1646 1670 1694 1712 1724 1739 1745 1789 1811 1843 1853 1884 1921 1943 1952 1994 2006 2042 2063 2070 2093 2116 2138 2141 2145 2194 2278 2316 2326 2336 23495 2358 2369 2370 2376 2392 2402 2411 2428 2452 2466 2534 2544 2565 2601 2607 2689 2711 2731 2778 2783 2870 2879 2881 2904 2905 2942 2976 2977 2993 3020 3037 3058 3072 3073 3094 3096 3117 3124 3132 3149 3175 3193 3305 3235: 3237. 3238-35 3347 3364 A3: 33S 3382 J 3487 3499 3547. 35943 3554. Z 3577 3616 3645 3648 3685 368 3745 3722 3728 3818 3867 : 3920 3932 3969 3984 4082 4167 4201 4235 4262 4284 4331 4338 4342 4363 4392 4415 4435 4440 4500 4547 4594 4600 4613 4637 4676 4769 4788 4796 4806 4835 9 4907 4940 4941 4973 5031 ! 3} 5090 5L5T 5167 5319 5343 53 5415 5424 5436. 5474 5488 54€ 5557 D595 5602 5620 5624 5647 5683 5760 5765 5807 5809 5925 7 5939 5945 5970 6001 6014 6018 6046 6057 6058 6068 6103 6170 6208 6247 6260 6520 6363 6416 6419 6478 6503 6511 6537 6624 6680 6697 6700 6740 6762 6763 6813 682 6879 6903 6920 6944 695 6991 7047 7060 7095 7150 7194 7198 7199 7317 7358 7405 7410 S9 7492 7500 7507 7536 7550 7580 7609 7613 7629 7 7607 T 7672 7688 7707 7804 7856 7890 7910 7959 7984 7995 8039 8C 8123 8140 8151 8165 817: 8210 8278 8321 8326 8: 8438 8448 8452 8479 8569 8592 8609 8617 8655 8 8720 8741 8743 8744 & 8848 8882 8911 8917 896 8998 9118 9123 9207 9235 92 9337 9356 9357. 9377: 9402 ( 9427 g 9439 9458 9481 ‘( 9506 9568 9590 9593 9607 9618 9660 9684 9858 9884 9938 9950 9959 9988 10011 10049 10074 10075 19109 10138 10299 10315 10365 10383 10428 10471 10517 10524 10535 10567 10645 10647 10657 10665 10670 T0716 10718 10762 10773 10775 10793 10842 10863 10886 10913 10982 11095 11103 11118 11120 11164 11196 11194 11204 11228 11252 11317 11325 11335-11348 11418 11421 11453- 11476 11487 11530 11547 11565 11570 11583 11621 11648-11657. 1173611767 11773 11826 11840 11864 11869 11870 11892 11933 11934 11953 11982 11989 520 Stück, rüdzahlbar mit 4 1000,— pro Stück vom 2. Januar 1914 ab. B. der Anleihe von 4 6 000 000 vom Jahre 1902:

12008 12026 12037 12141 12257 12329 12396 12404 12411 12419 12423 12447 12448 12479 12510 12515 12544 12555 12757 12764 12829 13841 12883 12917 12986 12997 13025 13112: 13133 13173 138177 13192. 13224. 13232 13263: 13268 13293 13322 -13335. 13870: 13405-13473 3594 13610 13613 13683 13695 13708 13754 13828 13875 13885 13916 13932 13946 13987 14085 14091- 14113 14243 14285 .14308 14383 14398 14419 14432 14478 14492 14547 14549 14588 14625 14633 14655 14661 14693: 14725 14757 14759 14774 14826 14852 14882 14899 14912 15056 15163-1575 15212. 15220 15245 15275 15277 15364: 15400 15429 15475 15505 15667 15678 15714 15856 15858 15878 15914 16905 16021 16037 16064 16073 16302 16314 16318 16329 16343 16356 16396 16420 16451 16466 16476 16522 16541 16542 16551 16589 16593 16649 16658 16680 16698 16764 16775 16780 16796 16816 16841 17018 17100 17226 173812 17365. 17393: 17425 17537 17618 17647 17673 17683 17737 17743 17796 17809 17819: 17824 17855 17860 17872 17885 17888 = 160 Stüd, rüdzablbar mit 4 1000,-— pro Stüdck vom 2. Januar 1914 ab. C. der Auleihe von 4 6 000 000

vom Jahre 1905:

18069 .18200 18236 18282 18297 18395 18399 18539 18552 18554 18586 18601 18643-18712 18714 18783 18823 18827 18828 18834 18918 18934 18940 18950 19068 19074 19122 19134 19136 19144 19193 19209 - 19252 19313 19316 19357 19395 19417 19455 19659 19801 19819 19820 19824 19827 19830 19886 19893 19895 19974 19992 20000 20029 20030 20060 920064 20068 20070 20071 20075 20078 90081 20105 20155 20189 20196 20248 90269 - 20270 20277 20330 20351 20391

9294 9415

10186 10431 10607 10676 10788 10974 11147 11246 11363 11505 11592

18393 18562 18757 18915 19072 19148 19317 19752 19828 19975 20061

pro Stück vom 2. Jauuar 1914 ab.

D. der Anleihe der vormaligen Ge-

werkshaft Courl von 4 500 000 vom Jahre 1885:

12 25 27 29 35 45 47 49-72 107 -109 110-122 136 171 173 179 182- 190 215 937 9244 247 280 282 293 327 376 405 440 457 460 = 32 Stüd, rückzahlbar mit é 1050,— pro Stück vom 2. Januar 1914 ab.

E. der Aaleihe der vormaligen

Central-Actien-Gesellschaft sür Tauerei und Schleppschiffahrt von (1 000 0009 vom Jahre 1900 :

G L 46 57 88.987 123: 132 142-150 27 163 173 224 225 230 265: 292 - 349 365 413-419 425 502 506 553 579 593 619 653 677 678 685 686 691 708 719 775 785 790 826 828 839 871 886 943 944 951 962 977 = 50 Stüd, rückzahlbar mit \ 1030,— pro Stück vom 2. Ja- nuar 1914 ab.

F. der Anleihe der Gewerkschaft Siebenplaneten von 1000 000 vom Jahre L887:

Serie A: 57 62 96 105 198 254 = 6 Stück, rücckzahlbar mit 4 3000,— pro Stück vom 2. Jauuar 1914 ab.

Serie W: 34 54 = 2 Stüdck, rüd- zablbar mit 4 1000,— pro Stück vom 2. Januar 1914 ab bei den nah- benannten Stellen :

in Verlin bei der Berliner Handels-

Gesellschaft, bei der Bank für Handel und Industrie, hei der Deutschen Bauk, * bei der Dresdner Bauk, bei dem A. Schaaffhauseu’ schen Bankverein, bei dem Bankbause C. Schlesinger- Trier «& Co., in Cöln bei dem Bankhause Sal. Obppenheim jr. & Co., bei dem A. Schaaffhausenu’ scheu Bankverein, in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Bauk, Filiale Frankfurt a. M., bei der Dresduer Bauk, bei der Filiale der Bank für Handel und Judustrie,

in Hamburg bei der Deutscheu Bank, Filiale Hamburg,

bei der Dresdner Bank, bei der Filiale der Bauk für

Handel und Judustric,

in Elberfeld bei dem Bankhause von

der Heydt-Kersteu & Söhne,

in Dortmund bei der Essener Credit-

Anstalt, bei der Gesellschaftskafse. Rückständig siud noch folgende Schuldverschreibungen :

A. der Anleihe von 412 000 000 vom Jahre 1892: Nr. 9117 aus der Verlosung von 1908.

Nr.

1912.

7918 9121 aus von 1910. Nr. 1949 2435

der Verlosung

3763 4876 5299 5729 6533 8959 10198 aus der Verlosung von

B. der Anleihe von 4 6 000 000

vom Jahre 1902:

Nr. 12656 13380-13461 14217 14723

15263 16281 16399 16759

Nr. 16893 aus der Verlosung von 1908. 12961 12989 13230 13288 14742 15246 16890 17282 aus der Verlosung von 1912.

C. der Anleihe von 4 6 000 000 vom Jahre 1905:

Nr. 18588 20201 20247 aus der Verlojung von 1910.

Nr. 18048 18600 19276 19360 20242 22417 22581 23898 aus der Ver- lofung von 1911

Nr. 18049 18579 18580 18681 18703 18711 19589 20208 23021 23943 aus der Verlosung von 1912.

D. der Anleihe der vormaligen Ge- werkschaft Courl von 4 500 000

21763 21861

22389

20209 23843

23540 19490 18701

90573 23844

vom Jahre 1885:

Nr. 81 82 aus der Verlosung von 1909. Nr. 494 aus der Verlosung von 1911.

E. der Anleihe der vormaligen Central - Actien - Gesellschaft für

Tauerei und Schleppschiffahrt von 46 1000000 vom Jahre 1900:

Nr. 438 aus der Verlosung von 1910. Nr. 335 577 aus der Verlosung von 1912. Dortmund, 1. Juli 1913.

Der Vorstand.

Robert Müser.

[36441]

Nachdem in der ordentlichen General-

versammlung vom 16. -Juni 1913 die Liquidation von Sachs «& Pohlmanuu Aktieugesellswaft für VBetonbau in Hamburg bes{lossen worden ist und ih zum alleinigen Liquidator bestellt worden bin, fordere ih unter Hinweis auf

die Bestimmung des § 297 H.-G.-B. die Gläubiger der Gesellshaft hiermit auf, ihre Ansprüche bei mir unter der Adresse Hamburg, zumelden. Rechtéanwalt Dr. Geert Seelig.

Adolphsbrücke

S H; ans

dustrie,

bei der Berliner Handels-Gesell- schaft,

bei der Direction der Disconto- Gesellschaft,

bei der Dresduer Bauk,

d E Mitteldeutschen Credit- ank,

bei dem Bankhause S. Bleichröder,

bei dem Bankhause Delbrü, Schickler & Co.,

in Frankfurt a. M. bei dem Bank-

hause Jacob S. H. Stern,

bei dem Bankhause Lazard Speyer- Ellifsen,

bei der Filiale der Bank für Handel und Jndustrie,

bei der Deutschen Bank Filiale Frankfurt,

bei der Direction der Disconto- Gesellschaft,

bei der Dresdner Bauk,

bei der Mitteldeutschen Creditbank.

[38376] Brösthaler Eisenbahn Aktien-Gesellschaft.

Bei der am 3. d. Mts. stattgehabten Auslosung unserer 43 °/g igen Anleihen von 1890, 1891, 1894 und 1900 wurden folgende Nummern zur Nückzahlung gezogen:

a4. von der Anleihe L890.

304 327: 391 711 745 806 855 876 953 1146 1199 1332 1503 1608 1611 1645 1867 1904 2053 2072 2183 2186 2187 2250. 2327:2349 2382.

H. vou der Anleihe 1891.

45 83 136 176 323 456.

e. von der Aualeihe 1894.

40 106 155 196 278 521 536 537 538 576 611 647 663 664 677.747 761 T75 783 894 922 941.

d. von der Anleiúe 1900.

89 148 229 286 298 316 321 364 664 692 799 805-908 951 1059 1095 1210 1296 1463 1526 1661 1742 1746 1835 1857 1927-1928 2228 2384 2503 2570 O7EE 2169 9772 273: 2908 - 3074 - 30959 3106 3113 34114-3118.

Die Rückzahlung erfolgt zum Nennwerte ab 1, Apxil 1914 gegen Einlieferung der Anleibescheine und der Zinsscheine vom L, Oktober 1914 bei

unserer Gesellschaftskasse in Hennef

(Sieg),

der Direction der Discouto-Gesell- {aft in Berlin,

dem Bankhaus Sal. Oppenheim jr. «& Comp. in Cöln und

dem Bankbaus B. Stern jr. in Cöln.

Die Verzinsung hört mit dem L. April

1914 auf.

Von den bereits früher ausgelosten Obligationen sind noch nicht zur Ein- lösung präsentiert worden:

a. von der Anleihe 1890 Nr. 922, fällig am 1. April 1912,

Nr: 193, fällig am 1. April 1913,

b. von. der Anleihe 1891 Nr. 14, fällig am 1. April 1912,

c. von der Anleibe 1894 Nr. 555 und 575, fällig am 1. April 1913, l ;

d. von der Anleibe 1900 Nr. 599 756 782 1595 1914 1915 2385 und 2967, fällig am 1. April 1912, und

Nr: 400 1056 -1104- 1912: 1917 1920 2571 2881, fällig am 1. April 1913.

Heuuef (Sieg), den 9. Juli 1913.

Brölthaler Eisenbahn Akticn- Gesellschaft. Die Direktion. Mazura. Wilhelmyv.

[38505] Terrainaktiengesellschaft Müúnchen-Uord-Oft in München.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur 13. ordentlichen Generalversamm- lung auf Samstag, den 2. August 1913, Vormittags Ul Uhr, im Sitzungszimmer des Kgl. Notariats München 11 in München, Neuhauser- straße 6/1, bhöflichst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1912 sowie des Geschäftsberihts und Beschlußfassung hierüber.

2) Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Generalversammlung ihr Stimmrecht aus- üben wollen, müssen“ ihre Aktien gemäß & 18 des Gesellschaftsstatuts bi8 \pä- testens 30. Juli 1913 im Bureau der Gesellschaft in München, Ungerer- straße 6, oder

bei der Bank für Handel und Ju- dustrie Filiale München in München oder

bei der Dresdner Bauk Filiale Müuchen in München, oder

bei der Nationalbauk für Deutsch- land in Berlin

entweder durch Vorzeigung der Aktien oder durch Vorlage eines amtlichen Besig- zeugnisses gegen Empfangnahme der Ein- trittskarten anmelden.

Müuchen, den 12. Juli 1913.

Der Vorftand.

Hans Führer.

Revisoren.

3) Wahl von zwei Revisoren.

4) Saßzzungsgemäße Ausscheidung eines Aufsichtêratsmitgliedes und Neuwahl eines folchen.

5) Allgemeines.

Das Stimmrecht kann nach der Saßzung nur für folche Anteile autgeübt werden, welche mindestens 3 Tage vor der Generalversammlung beider Dresduer Bank oder einer dereu Filialen oder bei der Gesellschaft selbst gegen Be- scheinigung hinterlegt sind.

Hamburg, den 14. Juli 1913.

Der Auffichtsrat. Hugo Preuß, Vorsiyender. [38507]

Ungémach A.-G. Els. Conserven- Fabrik & Import-Gesellschaft, Straßburg i/E.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Samstag, den 2. August 1913, Vormittags L Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellshaft, Weißenburgerstraße 19, statt- findenden Generalverfammlung er-

gebenst einzuladen. __ Tagesorduung :

1) Bericht der Direktion und Vorlage

der Bilanz.

2) Bericht des Aufsichtsrats.

3) Genehmigung der Bilanz.

4) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

5) Entlastung des Vorstands.

6) Entlastung des Aufsichtsrats.

7) Wahl zum Aufsichtsrat.

Die Herren Aktionäre werden in Ge- mäßheit des § 37 der Statuten ersucht, die Aktien im Gesellschaftälokal. Weißen- burgerstraße 19, bis spätestens 30. Juli 1913 zu deponieren.

Straßburg i. Els, den 14. Juli 1913.

Der Vorftand. L. Ungemach.

[38374] Brauercigesellshaft vormals Meyer & Söhne in Riegel.

Bei der heute durch das Großh. Notariat Endingen vorgenommenen Auslosung unserer 47 % Schuldverschreibungen find die folgenden 40 Nummern gezogen worden :

Ner 20.31.3445 57 95 199 189 190 206 221 247 258-318: 356 401. 407 501 579 646 652 668 692 712 755 761 769 832 848 886 930 961 985 995 1030 1039 1043 1114 1129/1200.

Die Inhaber dieser Schuldverschreibungen werden hierdurch aufgefordert, solche nebst den noch nicht fälligen Zinsscheinen be- bufs Einlösung bei der Gesellschafts- kae in Riegel, oder bei der Filiale der Dresduer Bauk in Freiburg vom 1. Oktober d. J. ab, von welchem Zeitpunkt an die Verzinsung der gezogenen Nummern aufhört, einzuliefern.

Riegel, den 10. Juli 1913. Brauereigefellschaft vormals Meyer æ& Söhne.

Ad. -Mevyer.

[38494] Zur ordentlichen Grneralversamm- lung der

Actien-Gesellschaft Zuckerfabrik

Culmsee

werden alle stimmberechtigten Mitglieder der Gesellschaft auf Montag, den 4. August cr., Vormittags 12 Uhr, nach Culmsee, Hotel „Deutscher Hof“ er- gebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands über den Gang und die Lage der Geschäfte unter Vor- legung der Bilanz.

2) Bericht der von der Generalversamm- lung erwählten Revisoren zur Prüfung der Rechnungen des abgelaufenen Geschäftsjahres.

3) Bericht des Aufsichtsrats über Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und über die Verteilung des Reingewinns.

4) Genehmigung der Bilanz und Er- teilung der Entlastung.

5) Feststellung des Gewinnanteils.

6) Wabl dreier Revisoren und zweier Stellvertreter, welche die Nechnungen des nächsten Geschäftsjahres zu prüfen und der folgenden Generalversamm- lung Bericht zu erstatten haben.

Alle fünf Gewählte können auch Nichtaktionäre fein.

7) Wahl der Mitglieder des Auffichts- rats für die ordnungsmäßig aus- scheidenden Herren :

von Kries, Friedenau, von Sczaniecki, Nawra, R. Bremer, Segartowig.

8) Beschlußfassung über ordnungsmäßig eingebrachte Anträge und Beschwerden.

Culmsee, den 12. Suli 1913.

Der Auffichtsrat und Vorstand der __ Zuckerfabrik Culmsee. C. ‘von’ Kries, - H. von- Wegner,

Vorsitzender Vorsitzender

des Aufsichtsrats, des Vorstands.

dendenrecht ausgestattete Vorzugsaktien umgewandelt und mit dem Stempel : „durch Zuzahlung in Vorzugsaktien um- gewandelt laut Beschluß vom 28. Juni 1913“ versehen.

Talons und Dividendenscheine zu den- selben erhalten den Aufdruck: „zur Vorzugs8- aktie gehörig“

Der Nennwert der Aktien wird dur die Zuzahlung nicht erböht. Aktien, auf welche nit zugezahlt wird, erhalten ohne besonderen Aufdruck die Bezeichnung : „Stammaktien“.

Das Stimmretht bleibt unverändert.

Die Gewinnverteilung für das Jahr 1914 und folgende geschieht gemäß § 18 des Gesellschaftsvertrages, alsdann kommen zur Verteilung vorerst 6 9/9 Dividende für die Vorzugsaktien, die sodann übersbießende Summe fkfommt Vorzugs- und Stamm- aktien gleihheitlih zugut.

Im Falle der Auflösung der Gesellschaft wird das Gesellshaftsvermögen, sofern es nicht ausreiht, um sämtlihe Aktien min- destens mit dem Nennwerte derselben ein- zulösen, zunächst dazu benutzt, die Vorzugs- aftien bis zur Höhe ihres Nennwertes z1 bezahlen. Der alsdann verbleibende Rest entfällt auf die Stammaktien.

Dieser Beschluß tritt nur insoweit in Kraft, als bis zum 31. Dezember 1913 die Zuzahlung geleistet ist. Sollte eine Zuzahlung in Höbe von #4 150 000,— nicht erfolgen, fo ist der Auffitsrat er- mähtigt, neue, mit gleihen Nechten aus- gestattete Vorzugsaktien zum Nennwerte von #4 1000 auszugeben bis zur Er- reihung des Betrages von #6 150 000 —,

einschließlich der Zuzahlungen, und die |

Zablungstermine und die Bedingungen dieser Neuausgabe unter Beobachtung des 8 282 des Handel8gesezbuchs festzuseßen.

Forbach Ei Lothr., den 10. Juli 1913. Tetinger Falzziegel- & Verblend-

steinwerke Aktien-Gesel!schaft. Der Vorstand. P. Stehling.

[38492] Aktiengesellschaft für Grundbesiß, Wohnhausbauten und Grand Hotel Bellevue—Coblenzer Hof, Coblenz.

Unsere Aktionäre werden biermit zu der am S. August 19X3, Vormittags 11! Uhr, im Sißungszimmer unseres Grand Hotel Bellevue— Koblenzer Hof zu Koblenz a. Rhein, stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung höfl. eingeladen.

: Tagesordnung :

1) Wabl zum Aufsichtsrat.

2) Wabl einer Prüfungékommission.

3) Erböhung des Aktienkapitals.

Zur Teilnahme an der außerordentlichen Generalversammlung find nur die Akftio- nâre berechtigt, die bis zum 3. Werk- tag, Abends 6 Uhr, vor der an- beraumten außerordentlichen Ge- neraiversammlung entweder ihre Aktien bei der Gesellschaft oder deren geschehene Niederlegung bei einem deuts{chen Notar oder bei der Rheinisch - Westfälischen Diskoutogesellshaft A. G. in Aachen bezw. deren Filialen durch Bescheinigung nachweisen.

Koblenz, den 11. Juli 1913.

Der Vorstand. K. A. Karcher. Ernst Maas.

[38101] Bilanz am 384. Mai 19183.

An Aktiva. Fabrikanlage Inventurbeslände . . Debitores, Kafsa- u.Effekten-

# 14 241 367i— 74 25475

759 349 381 Per Passiva.

33 45 N

Aktienkapitalkonto M 270 000,—

. 27 000,— 12 280,68

Neservefonds- TDRIO Betriebsfonds-

fonto Spezialreserve- _ fondskonto 13 720,53 Kreditores . . 105 999,96

AnGewinn- u. Verlustkonto (Verlust) 79 61997 Gewinn- und Verlustkonto.

Per Kredit. i: Fabrikations8warenkonto . . An Debet. Rübenkonto und Betriebs- kosten M S67 845 20

Abschreibungen 21 556,05 | 889 401/25

Per Bilanzkonto (Verlust) 79 619 97

Wierthe, den 10. Juli 1913. Vorstand der

Actien-Zuckerfabrik Wierthe. H. Hantelmann. A. Friedrichs.

429 001/17

A eh 809 781/28

5) Kommanditgesellshasten a

Aktiengesellschaften.

[38099] Aktiva.

Vilanz per 31. Dezember 1912.

uf Aktien und

Passiva.

An :

nit eing. Kapitalseinlg. . . Kassakonto Bankguthaben Son e a Beteiligung a. d. Niederlau. Brikett-

Nerk.-Ges. nom. #6 24 000,— Kontokorrentkonto :

6.37 707,31

Debitoren . .. Abschreibung . . . 13 424,82

Geschäftsutensilienkonto : M 1 322,40

Abschreibung . . . 1321,40

Grundstück- und Gebäudekonto

Hypothek auf den Redlichschen Arbeiterbäusern in Drebkau . .

Nießbrauchskontio

Gewinn- u. Verluftkonto: Verlust

Berlin, den 11. Juni 1913.

Braunkohle

Der Auffichtsrat. Kletinherne.

Vorstehende Bilanz per 31. Deze

Erträgnis mit den Büchern überein, Berlin, den 25. Juni 1913.

Arthur Lewin, Gewinu. Gewiun- und Verluftkonto per 31. Dezember 1912. Verlust.

580 907/30

A |S 300 000|— 629/42

5 28171

2 085|—

13 500|— 94 28249

E 108/85 9 000|—

203 003 60 23 015 23

Per Aktienkapitalkonto . Reservefondskonto . Kontokorrentkonto :

Kreditoren

A |S 500 000|— 50 000¡—

30 907/30

Aktiengesellschaft.

was i

vereideter

Der Vorstand. Dr. Abrahamsohn. mber 1912 hab? ich geprüft und stimmt das ch hier:

mit bescheinige. Bücherrevisor.

580 907/30

An : Handlungsunkostenkonto . . . . |2 Abschreibungen:

a. Utensilien . . . b. Debitoren . . . 13 424,82 11

Verlust an Effekten

4

Berlin, den 11. Juni 1913.

Der Auffichtsrat.

# 8 916/75

Per Nießbrauchsertragskonto

| Zinsenkonto

| B 4 746 27 4c D

3 697/17

erlust

Braunkohle Aktiengesellschaft.

Der Vorstaud.

M | 19 932135

° | Kantinengebäudekonto . . .

43 697117

, | Grundstückfkonto

[38495] : E

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft

werden hierdurch zu einer außerordent-

lihen Generalversammlung aus

Samsêtag, deu 16. August ds. Is.,

Nachmittags 5 Uhr, im Parkhotel zu

Düsseldorf eingeladen.

Tagelor uug:

1) Beschlußfassung über Erhöhung des Aktienkapitals von 4 400 000,— auf é 4 000 000,— und Festsezung der Modalitäten für die Ausgabe der Aktien. : E

9) Aenderung resp. Neufestsezung der Satzungen.

Die Aktien sind spätestens S Tage

vor der Generalversammlung entweder

bei der Kasse unserer Gesellschaft in Reisholz, :

bet dem Bankhause C. G. Trinkaus in Düfseldorf oder

bei einem deutschen Notar

zu hinterlegen. S |

Reisholz b. Düsseldorf, den 12. Juli

“— (hamotte-Fabrik Aktiengeselishaft Benrath.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Gustav Klingelhöfer.

[38121] Bürener Portland-Cementwerke, A.-G. Büren i/Westf.

Vilanz am 31. Dezember 1912.

M |S 241 679/21 724 159/57

87 252/25

5 613/23

47 992|— 235 166/20

Aktiva.

Gebäudekonto A Gebäudekonto B

Oefenkonto Masinenlonlo ¿«ck Dampfmaschinen- u. Kessel- konto Draßhtscilbahnkonto ¿s Bahnanschlußkonto . . Elektrizitätsanlagekonto . . Fabrik- u. Laboratoriums- utensilienkonto

84 712/61 36 728/80 27 700/76 15 860/52

13 728/20

[37730]

{37687]

zum Ersatze durch neu niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten Die Kraftloserklärung wird hiermit ausdrücklih angedroht. : Die an Stelle der für kraftlos erflärten Aktien auszugebenden neuen Kftien werden für Rehaung der Beteiligten durch die Gesellschaft zum Börsenpreile und in Ermangelung etnes solhen durch öffentlihe Versteigerung Der Erlss wird den Beteiligten ausgezahlt oder,

Hinterlegung vorhanden ift, hinterlegt. Unter Hinweis auf die in

Klosterbrauerei Roederhof Aktieng Die außerordentlihe Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 12. April 1913 hat beshlofsen, das jeßt #4 1 400 000,— betragende Grundkapita M 700 000,— auf nom. 700 000,— in der Weise herabzusetzen, daß je zwei der jezt vorhandenen Aktien in 1 Aktie zusammengelegt werden. Denjentgen Aktionären, die ihre Aktien bisher niht eingereiht haben, gewähren wir hiermit eine Eudfrist bis zum 2 Dieselben werden aufgefordert,

0. August 19183. f i s ihre Aktien nebst Gewinnanteilsheinen pro 1912/13 ff. und Erneuerungs\ch§einen bis spätestens zum 20. August 1913 bei dem

Bankhause Carl Kux seuior zu Halberstadt

fordern wir die Gläubiger un} Ansprüche anzumelden. : Klosterbrauerei Roederhof Aktieugesellschaft.

Deutsche

zur Zusammenlegung einzureichen, wogegen stempelte Aktie mit dem Vermerk zurückerhalten: „Gültig geblieben gemäß Zufammenlegungsbes{luß vom 12. April 1913.“ Veber die eingelieferten Aktien wird zunächst Quittung erteilt, gegen deren Rückgabe baldmöglichst die Aushändigung der abgestempelten Aktien erfolgt. Die Aktien, welche troß erfolgter Aufforderung nicht eingereiht werden, ‘werden für kraftlos erflärt. Das Gleiche gilt in Ansehung eingereihter Aktien, welche die 2 Aktien erforderliche Zahl niht erreichen und der Gesellschaft zur Verfügung gestellt find.

Kautschuk-Aftiengesellschaft.

Gewinn- und Verluftkonto.

l um nom.

fie \. Zt. für je 2 alte Aktien 1 abge-

verkauft werden. sofern die Berechtigung zur

vorstehender Bekanntmachung erwähnten Beschlüsse erer Gesellshaft gemäß § 289 H.-G.-B. auf, ihre

[4

Gewinn Gewinn

Soll.

Abschreibungen: Auf Gebäude 10 9/5

Inventar 5 9/0 und 10 Flußfahrzeuge 20 9/9 Feldbahnanlage 10 9/0

rollendes Material und Bahninventar 20 Schmiedewerkstatt 30 9/6

Seifenfabrik 10 9/9

Gewinnsaldo

Gewinnvortrag aus 1911

aus dem Betriebe aus Zinsen

. 0/- 0

0/, {0

1 926

20 147/12

4 E

39 404 54 305 747/15

345 151/69

9 54967

f 335 602/02

345 151/69

Dr. Abrahamfohn. : und Verlustkonto per 31. Dezember 1912 habe ih was i hiermit bescheinige.

Bilanz am 31. Dezember 1912.

Bestand Zugang 31. Dez. 1911 1912

# |S # [S

2025 114/27 11556 7

so

* 10 643/63 1i—

Gei E Gala Borsiehendes Gewinn- ) geprüft und ftimmt das Erträgnis mit den Büchern überein,

Bexrliu, den 25. Juni 1913. : i: Arthur Lewin, vereideter Bücherrevisor.

Riemen- und Seilkonto

Mobilienkonto

Werkzeugkonto

Effektenkonto

Kafsakonto

Bersicherungskonto (voraus- bezahlte Prämie). . ..

Talonsteuerfonto (voraus-

bezahlte Talonsteuer) . .

Bestände

Avale

Beteiligungen

Bank- und Syndikatsgut- baben

Debitoren

M S 9 140 681/01 921 687/26

Aktiva. Pflanzung (Land u. Kulturen) 7 | Faftoreigrundstücke ; E

10 9/6 Abschreibung . Inventar .

Abschreibung . . Flußfahrzeuge. . 2 606/73

20 9/6 Abschreibung . | Feldbahnanlage i 46 800/91

10 9/9 Abschreibung Nollendes Material und

Bahninventar.

20 9/6 Abschreibung Schmiedewerkstatt

30 9/9 Abschreibung Oelwerk (1912 fertiggestellt) Seifenfabrik...

10 9/6 Abschreibung Ka

Abzügli Zug- und Reittierbestand der Pflanzung Lebensmittelvorräte der Pflanzung Viehbestand der Pflanzung j Produktenbestand (tnzwishen verkauft) Warenbestand der Handelsabteilung_ Seifensiedereibedarf und fertige Seife ._ Schwimmender und lagernder Eigenbedarf Schwimmende Waren Kassenbestand Berlin und Kamerun Noch zu begebende Grundschuldbriefe Bankguthaben Diverse Debitores

= 135 324/27] 76 902 48 191 004 37

Aktiva. Bilanz per 31. März 19183.

Pasfiva.

M S 1 800 000|—

13 584/93

|

22 896/59

99 9792; 33 273 D

M S 551 065/64

I I 29

Aktienkapital Rückstellung für \{webende Ver- : M bindlichkeiten 2 2 B 160 24 L 680 523/47 i Acalkonto: Aval- 2 164 045 kreditoren . .. 10 000/— Passiva. | Hypotheken . . 280 500|— | Aktienkapitalkonto . . . . | 1400 000|/— Reservefonds . 160 745/88 | Obligationenkonto 350 000|— Wohlfahrtskonto 4 199/70 | Darlebenkonto 200 000|— Talonsteuerkonto . 4 900|— | Reservefondskonto I. 20 600|— | | Reservefondskonto II. .. 25 940|— Obligationszinsenkonto . . 10 530|— Unfallgenossenschaftskonto . 4 000|— Avale é 18 400, Kredttoren Gewinn pro 1912. «+

Grundsiü&e und Gebäude. . . Damvyfkessel, Dampfmaschine und c Elektrische Liht- u. Motoranlage Transmissionen, Hilfsmaschinen u. Hilfswerkzeu Modelle und Saiente i: Diverse Einridtungen und Geräte Tüllfabrikationsbetriebsmascinen . Fabrikation: Bestand an fertigen und halbfertigen Waren, Ma- E T Kafse und Wechsel... Debitoren | Avalkonto : Avaldebitoren . . . - Darlehen, Vorschüsse u. Depositen 48 918/90 H 6 000|— Gewinn- und Verlustkonto: Ver- | lust, welher aus dem Reserve- l fonds gedeckt werden soll . .. __119 670/19 2 953 488/84

Aktiengesellschaft.

Chemuigtz, den 31. März 1913. Otto Richter. H. H. Dignowity.

E | 20 647 30 37 617/49 315 938/32 16 000

90 002!— 30 902 |—

A

59 52617

66 110 T8 6 614/01

9 631/05 1 926/20

19072 147/12

6 745/84 2 885/21

| 7 704 59 294 602|— 401/17 89/25 L 343/30

29 697/83

10 402/43) 1929541 11 245/21

1 124/52

T5 35051

30 000|—

1118 137/94 8 428/93 623 040/75 10 000|—

10 120/69

2 359/94 S

4 865/82

(i ena

140 755/27 168 936/16 14 948/67

52 251/96 103 723/75 2167 045171 Gewinn- und Verlustkonto.

«e 401 326/67 29 929/42 42186

21 000 4810/88

92 674/13

1 400|— 117 828/66

Summa ..

Betriebsunkostenkonto . Generalunkostenkonto . Zinsenkonto . Obligationszinsenkonto Versicherungskonto . . Steuernkonto . . Talonsteuerkonto . . . Nbschreibungen ..… Abgang vvwm Gebäude- konto A

Abgang vom Oefenkonto Gewinn pro 1912 . .

M 97 303/38

S . y - David Richter zud Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßtg geführten 350 000|—

Büchern übereinstimmend gefunden.

Dresden, den 25. Juni 1913. Treuhaud-Vereinigung Aktiengesellschaft.

Meyer. ppa. Sheuermann. Gewiunn- und Verlustkonto per 31. März 1913.

355 017

3 676 990

2 500 090 32 64565 150 496/68 500 000 30 000

1 250

156 8512

9 402/— | Aktienkapital

Arbeiterguthaben

Neservefonds

Grundschuld , Hypothek auf Dualagrundstück Noch nicht abgehobene Dividende Diverse Kreditores

Gewinn

Soll. Haben. i

103 723/75

709 806 37

Verkäufe von bereits abgeschriebenen Gegensländen.:_--++- Delkrederekonto: Rückbuchung der Abschreibung auf Debitoren, Snventur 1912 . # 40 000,— abzüglih Ver- n e Ge- \chäftsjahr I, La Verlust, welcher aus dem Reserve-

Fabrikationskonto : Bruttoverlust aus O3 5 Abschreibungen . Rückstellung auf Debitoren

Per Vortrag aus 1911 . . 19 371/41 Fabrikationskonto . . |__690 434/96 709 806/37

In der heutigen Generalversammlung ist die Dividende für das Geschäftsjahr 1912 auf 49/9 festgeseßt worden. Diese ist bei der Rhein. -Westf. Disconto-

9 549 67 996 197/481 305 74715 3 676 990|7: Die Revisionskommissiou des Auffichtsrats. Der MOLTE:

Victor Hoesch. Dr. Detchler. P S Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto habe ich geprüft und

39 478/69

119 670/19

159 498/88

Chemnitz, den 31. März 1913.

David Nicht

fonts ged

er

edt werden soll...

Aktiengesellschaft.

159 498/88

Gesellschaft Düsseldorf A.-G. in Düfsel- dorf oder bei unserer Gesellschaftskafse in Büren gegen Abgabe der Dividenden- scheine Nr. 2 unserer Aktien mit je 40 sofort zahlbar. : Neu tn den Auffichtêrat wurde gewählt

Berlin,

Die von der Genera [ von 6 9/% = 4 60 ,— pro Aktie beginnt mit dem heutigen Ta

mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Deuts

in Uebereinstimmung gefunden. | j Ferdinand Grau, gerichtlicher Bücherrevisor

versammlung

hen Kautschuk-Aktiengesellshaft,

im Bezirk des Königlichen Kammer erihts und Landgerichts 1 Berlin. l eshlossene Auszahlung einer Dividende

e an der Kasse

des A. Schaaffhauseu’schen Baukvereius, Berlin W., Bebreilir, 21—22, gegen Einreichung des Dividendenscheins Nr. 3. Berlin, den 9. Juli 1913. Deutsche Kautschuk-Aktiengesellschaft. Der Vorstaud.

. Ri ; H. H. Dignowity. : gewä

Vorstehendes M Mes Verlustkonto haben wir geprüft und mit den gere Rittergutsbesißer Aug. von Reckling-

ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend gefunden. aufen in Hackhau! n bet Ohligs. A

Dresden, den 25. Juni 1913. Attiengefels@aft Büren pop M c Sunt 1913. hand-Vereinigun tiengesellschaft. s

Mever POe. S Heuermann. Deneke. Carlson.