1913 / 164 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bo E

[38119]

Bilanz per 31. März 19183.

Aktiva.

An Grundstückskonto Hotel Bristol... | 18 500 625|— Gebäudekonto Hotel Bristol : i | | Unter den Linden 5—ba und Behrenstraße 67 3 450 000|— | ugang e CIneietila - « e 5/6 + s * ee 84 402/04 | Zugang für Instandhaltung ....... 47 015/36 | “F581 117/40 | Abschreibung der Instandhaltungskosten und weitere E Abschreibung auf Erneuerung... ..«+ 61 417/40] 3 520 000/— Gebäudeeinrichtungskonto Centralhotel . ... 135 000/— 4 U a o P a aas uoiv O 0 000/—| 100 000|— Goll Dae e S S | 1 5 000 000|— . Umbaukouto Fran S | 279 402/93 Inrentarkonto : : | Centralbotel, Hotel Bristol, Heidelberger, Café | | Gentralbotel, Reichstag, Centralbureau . . . . | 1350 000/—

íöInstandhaltungékosten

Abschreibung der Instandhaltungskosten M

iveitere AbOrebuna «e ch

«D S 2

118 084 93 T 468 081/93

“El S E A N

118 084,93

. 193311,65| 311 396/58

Gewinn 1912/13

Neuanschaffüngen inkl. Kranzler. . ...... 283 311/65] 1 440 000/— s Lan [otel 943 C | | Hotel Bristol Centrälholel e «a. E E S C 23 000/—| 220 000|— Maschinenanlagenkonto : : | Hotel Bristol Centralhotel, Maschinenwerkstatt Serie doe 06 400 000 Snflandbaltigslollen « a M 37 041/10 437 041/10 Abschreibung der SInstandhaltungskosten 37 041,10 2 al i | weitere Ab[Mreibung. . « . . 3133846 68 99/96 | ———— E E Nelanhafuinan 1 338/46) 370 000/— Diverse Debitores: s N | SQuE er agaa O E E | Forderungen an Tochterge]el]chaslen . . . 09 192d ; S V 191 704 64| 4 605 222/34 Kassakonto: Í E a 99 141 44 l bs E 18 792/211 77 933/68 Beteltligungskonto . . . C | 11090 M « Konto für vorausbezahlte Prämien. .. .«.- 14 396/22 Ee | 52 219/99 T aren | 994 546/99 | [25 824 307/80 : : Pasfiva. | Ber Altienlaliallond oa eo 9 900 000|— - Vorzuge plidlond eo 2 800 000/— y Meserbe[ondoloni9 .…. . . a 6 790 000|— Hypothekenshuldenkonto Behrenstr. 67. . . . E LOOO O Hypothekenshuldenkonto Hotel Bellevue . . 3 650 000|— «„ Konto für vorausbezahlte Vet | 44 (00 Diverse Kreditores: : t | Guthaben der Tochtergesellshaften. . ... 259 960/90 D S S 648 679/93} 908 640/53 Dividendenkonto 1908/09: noch nicht abgehoben . . | 90 ._ Dividendenkonto 1910/11: noch nicht abgehoben . . 100/— Dividendenkonto 1911/12: noch nicht abgehoben . . 1 800/— Vorzugßsaktiendividendenkonto 1911/12: noch nicht 4 A S | 50|— Gewinn- und Verlustkonto : ; E So u I 519 251/34 |

Abschreibungen Verwendung des Gewinnes:

d S2 Dm S

5 9/9 Dividende auf 4 2 800 000,— Vorzugsaktien 10 9/9 Dividende auf 4 9 500 000,— Stammaktien

6 9/9 Tantieme an den Aufsichtsrat Bortrag auf neue Rechnung

P È .

Gewinn- und Verlustkonto pro 1912/19183.

1156 688/39

1 651 238/84 2 170 490 18

1 128 876/97

950 000 38 212/61 664/36

1 128 876/97|25 824 307/80

E d S R

140 000|— | j

Debet.

An Steuern- und Hausabgabenkonto A | 156 821/02 , Gebäudeinstandhaltungskonto Centralhotel . i 61 199/10 G a 444 120 15 O S | 490 909/18 , Hypothekenztinsenkonto Behrenstraße 67... . 35 000 Wenetalnn Oen ee 0 138 601/77

| 1 320 00122 Abschreibungen: / H | auf Gebäudekonto Hotel Bristol .... . .-, 61 417/40 auf Gebäudeeinrihtungsfonto Gentralhotel?. . . 35 000 auf Inventarkonto eirs{ließlich # 118 084,93 T Instandhaltungskosten ......«- 311 396/58 auf. Neuausstattungötonlo .….. . . . „.— 23 000|— auf Mascinenanlagenkonto einshließlich 4 37 041,10 : l Snsiandhaltungsloflen „e 68 379/56 a G e die 172 419/67 aur Garcia Bo «e S 370 000/— 1041 613/21 Gewinn: 5 | Vortrag aus 1911/12 .. + +«“ 519 251,34 Gewinn O Wo . 14162 04530 M 1 671 296,64 ab obige außerordentliche Ab- S (DEIDHGOEN _ 542419671 1128876 97 92 170 490 18 3 497 141/40 Kredit. 1 Ber Saldovorliag. „e e ooo oe 919 251/34 O 168 741 44 O e 2 809 148 62

Berlin, den 31. März 1913.

Hôtelbetriebs-Aktiengesellschaft Conrad Uhl’s Hôtel Bristol - Centralhôtel. Der Vorftaud. Schmidt. E Die in der beutigen ordentlihen Generalversammlung für das Geschäftsjahr 1912/13 auf 10 °/% = 4# 100,— pro Stammaktie und 5% = # 50,— pro Vorzugsaktie feigen Dividende gelangt vom 11. cr. ab gegen Einreichung Nr. 16 resp. Nr. 6 bei den Herren Braun «& Co., hier,

Elkan.

des Dividendenscheins

Gibornftr. 11, bei der Deutschen Bauk, hier, und bei den «& Co., Bankgeschäft hier, Pariser Plas 6, zur Auszahlung.

7727 Berlin, den 10. ult 1913.

3 497 141/40

Herren Koppel

Hôtelbetriebs-Aktiengesellschaft Conrad Uhl’s Hôtel Bristol-Ceutralhôtel.

Elkan. Schmidt.

38116 E der Hauptagentue der Deutschen Haudels- uud Plautagen- Gesellschast der Südsee- Jasfelu zu E asfiva.

Aktiva.

zu Apia per 38. Dezember 1912.

Maschinen, Geräte, Utensilien usw.

Dibetie Debilole . « «xe eo eo

Waren, Produkte, Geld usw. .. . .

Schiffe, Lanschen und Böte... . . Waren und Produkte bei diversen Agenturen und Agenten sowie Vorschüsse an dieselben

Bilanz der Deutschen Haudels- und Plantagen-Gesellschaft der Südsce-Juseln zu Hamburg

t 1d . 3 Æ 13

. , | 1204 904/22 | Deutsche Handels- und Plantagen - Gesellschaft | T 80 180/20 | der Südsee-Inseln zu Hamburg . . 1 545 563/22 L 117 400|— do. Buchungsvorträge . . .. 61 684/49 | DevoiitenttlbE a e L 1 026 782|— 1 393 005/28 h Diverse Kreditoren .......--++ 366 130/64 292 766/04 Delkrederekonto, Vortrag gegen diverse Debitoren |_88 095/39 3 088 25574 3 088 255/74

Gewiun- und Verlustkonto der Deutschen

Aktiva. per 31. Dezeiber 1912. Pasfiva. L A M d 18 C 1 207/54 || Aktienkapitalkonto : | | Mobilien- und Utensilienkonto . . 1|— (2750* Aktien à H 1000,—; Produktenkonten (\chwtmmende H außerdem find 5500 Genuß- s | Produkte) . S 177 258/20 cheine au8gegeben). . . . .. 2 750 000 Gfetientonto .- »_ch C 509 730 || Ausgeloste Obligationen unserer | Deutsche Bank Filiale Hamburg: 59/9 Hypothekaranleihe von 1881, E Guthaben auf Depotkonto 450 000 Saldo U 1 e | 1061/25 ä 2 GNrotoniO . ., 46 323/97 Diverse Kreditoren (vorübergehende | E Depot zur Einlösung des Restes | Konten und Vorträge) . . | 270 825/08 unserer 59/6 Hypothekaranleihe Laufende Ale o A 226 916/11 vo O d 1 061/25 Affekuranzreservekonto, Saldo . . Mr us di Depot zur Einlösung der no |— 544/14 niht vorgekommenen Divi- Meservesonds | 350 000 denden- und Gewinnanteil- | Green 598 752|— | scheine per 1911. . .. 1200 —| 498 585 22 | Extraabschreibungsfonto : . | 1701 248|—| 2 300 000/— Diverse Debitoren (vorübergehende Produktenreservekonto . | 150 000/— Konten und Vorträge) do 232 366/60 Dividendenergänzungskonto R | 100 000; R Ea zu Apia (laut Apia- 1 GiE BEO LS Da ge E O C e E 09 949 909 24 O A 9 Unbebaute O auf den E E 60 000|—| 180 000 Samoa-Inseln 537 638 L A | Pflanzungen auf den Samoa-Inseln: Pflanzungsneuanlagekonto, Saldo L toe 100 000 8246 Acres unter Kultur . 2 164 482/97 | | E Gebäude und Umzäunungen . . |_133 122/67 | Dampferbaukonto . . . . 30 000 5597 605 61 Tantiemelonlo 89 964/99 Lebendes und totes Inventar | | A e Eluibeibe | sowie Produktenbestände | Rg 1 200|— | os | Dividende per 1912 . . 990 000/—| 991 200 haben . , 104 766,26 | 822 672/82] 3 120 278 46 : entge O E A | 11 000/— E und S auf den | 349 eg Vortrag auf neue Rechnung : 55 543/16 Samoa Sen 9 550;— Gebäude auf den Tonga-Inseln . 88 425 | Gebäude und Grundstücke auf | - | | diverien sel | c | is 8 067 654 73 | ] 8 067 654/73

Handels- und Plautagen-Gesellschaft der Südseec-Juseln zu Hamburg per 31. Dezember 1912.

E

Mit den Büchern der Gesellshaft verglihen und richtig befunden. Der Revisor: ° i Fohannes von Bargen, beeidigter Bücherrevisor.

A #9 “e [A Verwaltungs- und Handlungsunkosten 297 537 24 Gewinnvortrag aus 1911 55 974/97 Sinsen, Provision und A0. t a oos | 37 108 92 | Gewinn per 1912 auf Sa e A 2 750 Pflanzungen, Produkte} __| Gewinnvortrag aus 1911 e «e e M 55 974,97 | | ¿ Waren Wws ¿ «-« l 1 501909189 Gewinn per S 1 504 159,73 | 1 560 134/70] 1 560 134/70 j verwandt wie folgt: | j Abschreibungen auf Gebäude der Agenturen, Stationen und Pflanzungen, auf Schiffe, Böte, Lanschen und Inventar f auf den Agenturen, Stationen und Pflanzungen usw. 194 626/55 Saldo . | 1 365 508/15 è 4 9/9 Dividende auf 46 2 750 000,— . . . . #4 110 000,— | 72 9/0 auf f 1 199 533,18, Tantieme an den | Aua aaa 89 964,99 | | 46 40 auf jeden Genußshein . . . + » 220 000,— | An Affsekuranzreservekonto .... « + +- ¿: 100-000, | An et A I S s « 60 000,— | An Pflanzungsneuanlagekonto .. .«. - e 40 000,— | An Dampierbaubn o « 30 000,— | 8 9/0 fernere Dividende auf #4 2750 000,— 220 000,— | Ferner M4 80,— auf jeden Genußshein . . 440 000,— Z P | | Saldo, Vortrag auf neue Rehnung . . «99 543,16 | 1 365 508/15 E L 1857 530/86 1 857 530,86

Deutsche Handels- und Plautagen-Gesellschaft der Südsee-Juselu zu Hamburg.

O. Riedel. Der Auffichtsrat. Heinrich Freiherr von OhblendorTT, Vorsitzender.

[38117] Deutsche

Handels- & Plautagen-Gesellschaft der Südsee-Juseln zu Hamburg. Die beute abgehaltene ordentliche G?- neralversammlung hat die Auszahlung einer

Divideude von 12 9/9 auf jede Aktie

und eines

Gewiunanteils von # 120,— auf

jeden Genußschein für das Geschäftejahr 1912 beschlossen.

Die Auszahlung erfolgt vom Sonn- abend, den 12. Juli, ab durch die Deutsche Bauk Filiaie Hamburg gegen Einreichung der Dividendenscheine Nr. 24 bezw. der Gewinnanteilsheine Nr. 3, welchen ein arithmetisch geordnetes Num- mernverzeihnis beizufügen ist.

An Stelle des verstorbenen Herrn Johan Cesar Godeffroy wurde Herr Alfred Godeffroy zum Mitglied des Auffichts- rats gewählt.

Hamburg, den 11. Juli 1913.

Der Vorstaud.

[37671] Aufforderung. L DurhGeneralversammlungsbes{luß vom 30. Junt 1913 ist die Deutsche Zeitungs- Verlags-Austalt ¿zu Berlin in Liqui- dation getreten. N

Gemäß § 297 des Handelsgeseßbuchs fordern wir bierdurch die Gläubiger unserer Gesellshaft auf, ihre Ansprüche bet uns anzumelden.

Berlin W. 15, den 8. Juli 1913.

Fasanenfsir. 41.

Degtsche Beitungs-Verlags-

Anstalt in Liquidation. Der Liquidator: Dr. Arthur Strecker.

[37508]

Aktiva. Bilanzkonto A. April 1913. Passiva. Fabrikanlage mit Eisenbahn. . .| 582 000'—|| Gesellshaftskapital . | 450 000|— Bestände an Betrtiebsmaterialien . 1752 Grundfschuldbriefe 60 500|— Bestände an Zucker und Melasse . 491 094 50]| Dividende, nicht ab- | Gen 2 595 —} gehoben : O Vorausbezahlte Eisenbahnlandpacht | | Kreditoren 657 738/55

und Haftpflichtoersicherungs- | j

r S 518 05 Deo e o 89 155 82 Kasa, Belaud «e 1032 31 | Bt e e 280 87 ; M

1 168 428 55 1168 428/55

Debet. BDewinn- und Verlustkouto A. April 1913. Kredit. Rüben und Betriebs- | Saldovortrag am 1. April 1912 . 202 344/90

a 1 066 517|94]| Reservefonds ..... _10 000|— Abschreibungen 90 009/90] Zuder und Melasse ... 873 902/07

E A 280 87 1086 527/84 1 086 527/84

'Groß Züuder, den 1. April 1913.

Zuckerfabrik Großzünder E. Kaul & Co.

Commanditgesellshaft auf Actien in Liquidatiou. Ernst Lehmann. Friv Kaul h Fh bescheinige die Uebereinstimmung der Bilanz und des Gewinn- und Verlust- fontos ver 1. April 1913 mit den ordnungêmäßig geführten Geschäftsbüchern der Zuckerfabrik Groß Zünder E. Kaul & Co., Com. Gef. a. Aktien in Liquidation. Grof: Zünder, den 17. Mai 1913. ; Alfred Lorwein, ger. vereid. Bücherrevisor, aus Danzig. Vorstehendem Bericht {ließe ih mich an. Paul Nexin.

[37509] i G Wir machen hbierdurch bekannt, daß in gea an den B Dr. jur. Lothar der ordentlichen Generalversammlung vom | | S

30. Juni ‘cr. an Stelle des Liquidators Buchhalter Ernst Lehmann: Gutsbesißer Marx Dörksen, Gr. Zünder, zum Liqui- dator gewählt wurde.

Zum stellvertretenden Vorfizeunden wurde Gutsbesitzer Franz Dörksen, Wossit,

Zuckerfabrik Groß Zünder E. Kaul & Co. Commandit- gesellschaft auf Aktien

in Liquidation.

Mar Dörfksen.

Friß Kaul.

| Ne 164.

1. Unter)uchungsjachen

ck Cx3 L

EM

. Aufgebote, erlust- und Fund'achen, Zustelu . dergl. ; Nerkäufe, Verpachtungen, Bee IRUiD fe. Ey Weit

- Verlofung 2c. von Wertp . Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

apieren.

; Vierte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Skaaksanzeiger.

5) Kommanditgesellshaften auf Aftien und Aktiengesellschaften.

Gas- und Elektricitä18-Aftiengesellshaft Brema. Bilanz per 31. März 19183,

[38122] Aktiva.

Grundftück- anlagen

Hüningen-St. Lude-

wig

Wilhelms- D Saaralben

| Kassabestand Î Lagervorráâte Außenstände

| Effeftenftonto Hinterlegte Kautionen Borausbezahlte rungéprämien Aae s oie

und Gaswerks8-

638 605,43

1224 290,21 178 983,94

Versihe-

t h

2 041 879/58 8 146 94

63 599 86 64 923/18 38 160/— 890 /—

5 707118 98 907 09

Aktienkapitalfonto . . Konto für hypothekarische

4TH MleiVe, s C Nückstellungen für Unkosten,

hne , Reparaturen,

u R Erneuerungskonto . . .. Talonsteuerkonto Neservefondskonto . . Dividendekonto: Nicht ab-

gehobene Dividende . . Gewinn- und Verlustkonto : Vortragaus 1911/12

; 4 658,47 Reingewinn fn T912/15 99 804 96

l 2 320 213 83

Pasfiva.

s 1 000 000

600 000/— 47 860 21

24 45519 473 415|—

100 543 43

2 320 213/83

Verluste. Gewinn- u. Verlustrechnung per 31. März 1913. Gewinne. : M Á M A E Zinsen... «e e 93 248 69} Vortrag aus 1911/12 4 658/47 N Abschreibungen : Bruttoerträgnisse: | Talonsteuerfonto 4 000 —|| Hüningen-St. Lud- M Erneuerungêkonto . . . 61 000 wWl ... CODO3OT # Gewinn von 6 100 543,43 Wilhelmsburg 113 432,21 N wie folgt zu„verteilen : Saaralben 8 577,87 Ï Reservefonds F 5 500,— Diverse . 1620—| 184 133/65 l 89/0 Dividende , 30 000,— N E R N Tantieme. . y 10/076,98

Bortrag auf neue Nech | nung 496645] 4100 543/43 | 188 792/12 188 792/12 Bremen, im Juni 1913.

und Verlustre{hnung. Bremen, den 9. Juli 1913. | Alb x. Wagner, beeidigter Bücherrevisor.

Der Aussichtsrat unserer Gesellsh.ft besteht aus den Herren Herm. Mörs- | bee E Heinr. W. Müller, Ioh. Cassebohm, Carl Francke sen., Direktor Jarl 2Vteyer.

Der Aufsichtsrat. Herm. N ESA UREN Vorsitzer. J bestätige hierdurh die R

Dér Vorstand. JIohs. Brandt.

ichtigkeit der vorstehenden Bilanz und Gewinn-

E [38102]

Aktiva. Bilanz am 31. Dezember 1912. Passiva.

| Grundbesiß... . . . .| 349 139/49}| Aktienkapital . . . , . . | 1500 000/— } Zement- und Kalkwerks- i N OUDOIBelen 4 2+ 356 290'03 E Qa s eee GO9 24G STeDHDIEN «s e e ck 309 256 48 I Bäbnanlagen . - - »« 87 136 211] Unfallversih.-Prämie . .. 3 600 | Entwässerung und Wasser- t SalonsteuUerre]vê. + 3 000 I ua ee 14 S472 Deltredere . K ae as» 1 260 06 n Snbenlar - 1. “e O ea val 93 904 82 ) Neuer Steinbruch . . .. 100/—|| Gewinn- u. Verlustkonto : |

E Mnn l as s os 761 D104 - Mteingewinne 4+ 177 647/34 E Aa as ela a ae e 1 325/26

E C e «fo e ch9 : 5 000/—

I Debitoren y Vorrâte . Patent . . Ÿ Kautionen

Ÿ Feuerversicher.-Prämie Ï Hypothekenversiher.-Prämie

H Avalkonto

E Soll.

0.20.0. 0 +0 0.0

300 915/19 97 12018 15 200|— 10 000|—

1641/36 41 125/08 93 904182

2 444 91873

Gewvinn- und Verlu

Î Skonto, Zinsen und Provisionen. .

Ÿ Hanblungsu1!

kosten .

Ï Krankenkassen-, Invalid.- und Berufs- : ,

genoss.- Beiträge

05S S S

Ÿ Feuer- 2c. Versicherung und Steuern . .

j Abschreidung | N.ingewinn

U o: eo de

Ï Verteilung des Gewinns:

M see 8 882,37 Talonsteuerreserve . . . . 2 000,— De. O0 Tantieme an Vorstand und N Aal. » +6 s 12 315 30 69/0 Dividende L «e + 90 000,— Vortrag auf neue Rechnung 13 449,67

Anneliese,

y Die Richligleit-der vorstehenden Bi Ï sowie die Uebereinstimmung mit den ordnu den 24. April 1913. August Schröder, beceî eht aus den Herren:

Guts- und Brennereibesißer, Ennigerloh,

Ennigerloh,

Der Aufsichtsrat best Heinr. Overesch,

177 647,34 |

strechnung für 1912.

Fabrikätions- überfchuß .

63 80° 99 62 298/75

11 361/82 10 688/26 138 133/14 177 647/34

2 44491873

|

Enuigertloh, den 1. Februar 1913. Portland -Cement- u.

463 932/23

Aktiengesellschaft.

(C. Kunze.

Fgnaz Ellendorf, Kaufmann,

Franz Gröône, Bau Franz Scheimann,

Bernharo Frisch, Kaufmann, Arnold Ellendorf, Kausmann,

Neuenkirchen,

unternehmer, Ennigerloh,

Gutsbesitzer, Westkirchen,

Ennigerloh, Lette.

463 932/23

Wasserkalkwerke

lanz und der Gewtnn- und Verlustrechnung ngsmäßig geführten Büchern bescheinigt.

digt. Bücherrevisor in Dortmund.

Berlin, Montag, den 14. Juli

Anzeiger.

Anzeigenpreis für-dèn Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30

[38382] VBekanutmachung. Der Aktionär Deutscher Spar- und Darlehnskassenverein Nordheim (Posen)

hat Aunfechtungsklage gegen folgende Beschlüsse der Generalversammlung vom 11. Junt 1913 erboben:

„Die Bilanz wird so, wte sie in dem gedruckten Bericht vorliegt, genehmigt ;

dem Vorstand und dem Aufsichtsrat wird für die Führung . der Geschäfte während des verflossenen Geschäftsjahres Entlastung erteilt :

der Reingewinn des. Jahres 1912 wird auf 435 189,80 A6 fe1tgesegt; derselbe wird gemäß dem von dem Vorstande ge- machten Vo?schlage in dem gedruckt vor- liegenden Geschäftsbericht verteilt ; das Grundkapital der Landwirtschaft- lichen Zentral-Darlehnékasse für Deutsch- land, Aktiengesellshaft, wird von 10 Millionen Mark auf 15 Millionen Mark durch Ausgabe von 5000 auf den Namen lautende Aktien zu 1000 46 erhöht. Die Ausgabe der Aktien erfolgt zum Nenn- betrag. Jedem Aktionär steht das Recht auf Bezug von 4 neuen Aktien zum Neann- betrag zu und ist binnen 4 Wochen. vom Tage der Veröffentlihung des Beschlusses in den Genöffenschaftsblättern an gerechnet, auszuüben.“

Der erste Verhandlungstermin steht beim Königlichen Landgericht T tn Berlin, 16. Kammer für Handelsfahen, am 26, September 1943, Vormittags 10 Uhr, im neuen Gerichtsgebäude, Portal 3, Neue Friedrihstr. 16/17, 11. Stokwerk, Zimmer Nr. 61, an.

Berlia, den 11. Juni 1913.

Landwirtschaftliche Zentral-

Darlehnskasse für Deutschland.

Der Vorstand. __ Hermann Dietrich, Justizrat.

[38383] Bekanntmachung.

Die Generalversammlung vom 11. Juni 1913 in Heidelberg hat über die Grhöhung a nav folgenden Beschluß gefaßt: -

Das Grundkapital der Landtoirtschaft- lichen Zentral-Darlehnékasse für Deutsch- land, Aftiengesellschaft, wird von 10 Mil- lionen Mark auf 15 Millionen Mark dur Ausgabe von 5/00 auf den Namen lautenden Aktien zu 1000 # erhöht.

Die Ausgabe der Aktien -erfolgt zum Nennbetrag.

Jedem Aktionär“ steht das Neht auf Bezug voa vier neuen Aktien zum Nenn- betrag zu und ist binnen vier Wochen vom Tage der Veröffentlihung des Bes \chlusses in den Genossenschaftsblättern an gerechnet, auszuüben.

Berlin, den 15. Juni 1913.

Landwirtschaftlicze Zentral- Darlehnskasse für Deutschland.

Passauer meh. Papierfabrik

(384931 a/d. Erlau. a Die P. T. Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der diesjährigen, Donnerstag, den 31. Juli, Vormittags 10 Uhr, im Amtszimmer des Herrn Justizrats Hungllinger in Passau stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung hiermit eingeladen. Tagesorduung : a. Zur Entgegennahme des Jahresberichts des Vorstands und Aufsichtsrats. b. Zur Prüfung der jährl. Rechnungs- abshlüsse und der Bilanz und zur Entlastung des Vorstands und Auf-

fichtsrats. f c. Zur Bestellung von Revisoren zur Prüfung der Bilanz. 1

d. Zur Verwendung des MRetngewinns nah Maßgabe des § 25.

e. Zur Wahl und regelmäßigen Er- gänzung des Aufsichtsrats und der Ersaßmänner.

Papierfabrik Kirchberg Akt.-Ges. Kirchberg b. Jülich.

Bei der am 2. Fuli 1913 vorgenommenen Auslosung unserer 4} 9/9 Obligationen vom Jahre 1902 wurden folgende Nummern gezoaen:

Dll 26.3741 4546 9097 0269 84 85 93 95 96 98 117 134 175 183/189 210 216-217 230; 236 264 267 298 à 4 500,—, welche am 31. Dezember 1913 bei der Kass2 der Gesellschaft in Kirchberg b. Jülich oder bei dem Barmer Bank - Vercin, Hiusberg, Fischer & Co., Barmen, und deffsen Filialen in Düsseldorf, Hagen i. W,., M.-Gladbach, Ohligs, Remscheid und Solingen gemäß den Bedingungen für die Nückzahlung bezahlt werden. Von früheren Ausloosungen sind noch die Nin 27 30 31 33 34 38 178 179 180 192 221 rücständig.

44 ba bi à

Papierfabrik Kirchberg Akt-Ges.

Der Vorstand, [35462] Voswin tel.

1913.

&rwerds- und Wirtscyaftsgenofserfhasien Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten. Unfall- und Invaliditäts, 2e. Versicherung Bankausweise

Berschiedene Bekanntmachungen-

38059] Si : E) Kunstmühle Rosenheim,

_ Unter Bezugnahme auf §§ 7 und ff. der Statuten laden wir hiermit die Aktio- näre unserer Gesellschaft zur 34. ordentlichen Generalversammlung auf Moutag, den 11, August 1913, Vorm, 11 Uhr, im Direktionsgebäude der Mühle in Rosenheim ein.

V r

=s S D 00: o d

j Tagésorduung : 1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto sowie des Ges{äftsberihts der Direktion und des Aufsichtsrats. 2) Beschlußfassung über tie Verwendung des Reingewinns, Feslscßung der Dividende. 3) Ecbolung der Entlastung für Aufsichtsrat und Direktion. 4) Festseßung der Zahl der Aufsichtsratsmitglieder. 5) Ergänzungswabl des Aufsichtsrats. Bilanz und Geschäftsberiht der Direktion und des Aufsichtêrats stehe: im Kontor der Mühle zur Verfügung der Aktionäre. __ Bezüglich der Berechtigung zur Teilnahme an der Generalversammlung ver- weisen wir auf § 8 der am 1. Juli 1907 revidierten Statuten. Rosenheim, 9. Jult 1913. Der Vorstand. Stecher. Werth.

097;

[38375]

Köln-Lindenthaler Metallwerke Aktiengesellschaft in Köln.

Die ordentlie Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 30. Suni 1913

hat u. a. folgendes beschlossen : „Das Grundkapital der Gesellshaft wird zur Beseitiguna der Unterbilanz und zur Vornahme von Abschreibungen um # 428 000,—, also von 4 803 000,— auf 4 375 000,— tin der Weise hecabgesett, daß 5 bereits im Besiße der Gesellschaft befindlibe Vorzugsaktien à 46 1000,— verntchtet und daß von den resilihzn 46 734 000,— Vorzugs8- aftien à A4 1000,— je 2 Vorzugsaktien zu einer Aktie à nom. # 1000,—, unter gl-ihzeitigem Wegfall der Vorzuasrehte, sowie von ten nom. é 64 000,— Aktien (Stammaktien) je 8 Aktien zu je einer Aktie à nom. ÁÆ 1000,— zusammengelegt werden.“ _ Oruckexemplare über die weiteren Einzelheiten der Generalversamml{ungs- beshlüfse stehen den Aktionären auf Wunsch zur Verfügung.

Nachdem zwischenzeitlih vorstehender Beschluß in das Handelsregister ein- getragen worden ist, fordern wir hiermit unsere Aktionäre auf, ihre Aftien nebst Dividendenscheinen pro 1913 ff. und Erneuerungs\cheinen mit einem unterschriebenen Verzeichnis, arithmetiih geordnet, zur Zusammenlegung, und zwar die Vorzugéaktien im Verhältnis von 2:1 und die Stammakti-n im Verhältnis von 8:1, bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein in Cöln während der üblihen Geschäfts- stunden in der Zeit vom 14. Juli bis 14. Okiober 1913 einschließli ein- zureichen; bierzu vorgedruckte und auss{ließlich zu benugende Formulare sind bei dieser Stelle erhä!tlih. Von je 2 der eingereihten Vorzugsaktien wird eine und von je §8 Stammaktien werden 7 nebst Dividendenscheinbozen zurückbehalten und vernichtet; die zweite ehemalige Vorzugsaktie resv. abte Stammaktie dagegen und zwar die Mäntel wie auch die zugehörtgen Dividenden- und Erneuerungsscheine erhalten den Stempelaufdruck: „Gültig geblieben gemäß Zusammenlegungsbe\s{luß vom 30. Juni 1913“ und werden- dem Einreicher nach Abstempelung zurückgegeben. Ferner werden die gültig gebliebenen ehemaligen Vorzugsaktten mit dem Stempel- aufdruck: „Laut Beschluß der Generalversammlung vom 30. Juni 1913 besigt diese Vorzugsaktie keinerlei Vorrechte“ versehen. Im übrigen erhalten die insgesamt gültig gebliebenen 375 Aktien die Nummern 1—375. Zu di-sem Zweck behalten wir uns das Recht vor, den Aktionären Stücke mit anderen Nummern als die etngereichten zurückzugeben oder die eingereihten Stüfe mit neuen Nummern zu versehen.

_Der A. Schaaffhausen'sche Bankveretn in Cöln ift bereit, die den Aktionären etwa fehlenden bezro. übers{bießenden Akti: nbeträge durch An- oder Verkauf zu 1egeln. : Soweit die von Aktionären eingereichten Aktien zur Durchführ«ng der Zu- sammenlegung nicht ausreichen, dèr Gesellschaft aber zur Verwertung für Rechnung der Bet-iligten zur Verfügung gestellt werden, werden von den sämtlichen in dieser Weise eir gereihten Aktien immer von je zwei Vorzugeaktien eine und von je acht Stammaktien fieben vernihtet und die jeweils übrtggebliebene Aftie dunch den genannten Stempelaufdruck E

für gültig geblieben erflärt. Die leßteren Aktien werden dur) öffentlihe Versteigerung verkauft und wird der Erlös den Beteiligten nah Vechältnis ihres Aktienbesißes zur Verfügung gestellt

Diejenigen Vorzugs- und Stammaktien, welche bis zum 14 Oktober 1913 einschlteßlich üherbaupt niht zur Zusammenlegung eingereiht sind, wêrden in Gemäß- bit des S 290 H..G-B. für kraftlos erklärt. Entspiechendes gilt für die in weniger als zwet Eremplaren eingereihten Vorzugsaktien und für die in weniger als aht Exemplaren einaereibten Stammaktien bezw. für eine die Zahl 2 bei den Vor- zugsaktien und die Zahl §8 tei den Stammaktien oder das Mehrfache dieser Zablen übersteigende Anzahl eingereihter Aktien, fogenannte Spißen, sofern dieselben nit der Gesellshast zur Verweitung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden.

Die Kraftloserklärung der im vorstehenden S3 bezeihneten Vorzug3- und Stammaktien wird biermit ausdrücklich zum ersten Male angekündigt

Cöln, den 14. Juli 1913. Der Vorstand.

Unter Hinweis auf Vorstehendes fordern wir gemäß § 289 H-G-B. die Gläubiger unserer Gesellschaft auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Cöln, den 14. Juli 1913. Der Vorftaud.

Gaswerk Herrenberg Aktiengesellschaft.

Aktiva. Bilanz per 38. März 19183. Passiva. A | A | b | A

Gaswerksanlage . . . .. 171 650 1A Allienfapital 80 000 Tae IaO e K SOSISIF Ne N 65 000 Oa e 5 » 712 38} Vortrag für Zinsen 1442 08

eboten a A » 870 351 Erneuerungékonto : | n L 2 000|— Abschreibungen A 99 637/32 Vorausbezahlte Versiche- | Neservefondékonto . . .. 3 000

Men ¿N 121 55} Gewinn- u. Verlustkonto : | ONIEIIIOOen ¿5 130 Vieinduonn. . . . 6 708,99 185 788/39 1385 788/39

Soll. Getwvinn- und Verlustrechnung per 31. März 1913. Haben. M 8 H 4 Mete a o os oe 20 882 93} Betriebseinnahmen Men t a bo ote A 2 467 351] sowie Grträgnts aus RSENEHOPUNDOTONIO « ils a o ad 4 500 —|} JInstallationen . . 134 559/27 Bilanzkonto : Reingewinn 46 6 708,99 zu verteilen, wie folgt: M 2G ENO O S e e eas 500, U Dee «6. , 4 («Q BUO S 1D Gee, 06 407,96 1 9/6 Superdividende. . . . 800,— Vortrag auf neue Rechnung 1 801,03] 6 703/99 34 559 27 34 559/27

Dur Beschluß der Generalversammlung vom 9. Juli 1913 wurde die Divi- dende für das Ge|chäftsjahr 1912/13 auf 5.9/6 festgeseßt und wird der Dividenden- hein Nr. 9 unserer Aktien bei der Vorschusß;bank Herreuberg von heute ab mit 46 50 ,— eingelöst. Aus dem Auffichtsrat scheidet sagungögemäß aus Herr

Bankkassier Sommer, welcher wieder gewählt wurde. Herrenberg, 10. Fuli 1913. Der Vorstand.

{38118]

5: Ua U] (T