1913 / 166 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

lih hafteuder Gesellshafter eingetreten. Zur Vertretung der Gesellschaft ift jeder Gesellschafter ermächtigt. Die Profura des Otto Jäger jr. ist erloschen. Königliches Amtsgëriht Varmeu.

Berlin. [38985]

In unser Handelsregister Abteitung B ist ‘heute eingetragen worden: Bei Nr. 1294. Oberschlesische Kokswerke & Chemische Fabriken Afktiengesell- schaft mit dem Siße zu Berlin: Das Vorstandsmitglied Generaldirektor Adolf Nothmann in Berlin ist verstorben. Bei Nr. 1591. Berliner Hôtel-Ge- sellschaft mit dem Siße zu Verlin und verschiedenen Zweigniederlassungen: Die von der Generalversammlung der Aktio- nâre am 17. Mai 1913 besc{lossene Ab- änderung des § 21 der Saßung. Bei Nr. 1654. Deutsche Zeitungs8-Ver- iags-Anftalt mit dem Siße zu Berlin: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 30. Juni 1913 ist die Gesellschaft auf- gelöst. Direktor Dr. Arthur Strecker in Berlin-Wilmersdorf - ist zum Liquidator ernannt. Bei Nr. 6670. „„Boden- Aktiengesellschaft Stegliß“ mit dem Sitße zu Berlin: Kaufmann Richard Fechner in Berlin-Stegliß is weiter zum Norstandsmitgliede bestellt. Bei Nr. 10 845. Max Kray «& Co. und Glas- hüttenwerke Kamenz, Aktiengesell- schaft, mit dem Sibße zu Kamenz (Sachsen) und Zweigniederlassung zu Berlin: Prokurist: Bernhard Schneider in Berlin. Derselbe ist ermächtigt, in Ge- meinschaft mit einem Vorstandsmitgliede (ordentlichen oder stellvertretenden) oder einem anderen Prokuristen die Gesellschaft zu vertreten. Die Prokura des Mar Klocker in Berlin ist erloschen. Bei Nr. 11024. Pomona-Diamanten-Ge- sellschaft mit dem Siße zu Verlin und Zweigniederlassung zu Lüderißbucht. Die von der Generalversammlung der Mitglieder am 31. Mai 1913 beschlossene Abänderung der Saßung.

Verlin, den 8. Juli 1913.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 89.

Berlin. : [38890]

Jn unser Handelsregister A i} heute folgendes eingetragen worden: Nr. 41231 „„Detektei Zukunft“ Reinhold Pichl, Berlin. Junhaber: Reinhold Piehl, Direktor, Berlin-Pankow. Geschäftslokal! : ckcchonhauser Allee 145. Geschäftszweig: Detektiv-Institut und Auskunftei. Nr. 41 232. A. Becker «& Co., Berlin. Gesellschafter: Alfred Becker, Kaufmann, Berlin, Max Mannheim, Kaufmann, Berlin. Offene Handelsgesellschaft, welche am 1. Juli 1913 begonnen hat. Nr. 41233, Hugo Actermaun, Berliu- Wilmersdorf. Jnhaber: Hugo Acker- mann, Kaufmann, Berlin-Wilmersdorf. Nr. 41234. Bender « Wüuiste- mann, Berlin. Gesellschäftéï Ludivig Bender, Kaufmann, Berlin, Arthür WRüstemann, Kaufmann, Berlin-Steglibß. Offene Handelsgesellschaft, welhe am 1. Juli 1913 begonnen hat. Bei Nr. 1405 Delbrüct Schickler & Co., Beriin: Der persönlih haftende Gesell- {chafter Ludwig Delbrü ist durch Tod aus der Gesellschaft ausgeschieden. Die Witroc (Slisabeth (Ilse) Delbrück, geb. Petersen, Kauffrau, Berlin, und deren 4 minder- jährige Kinder, Anna Luise, Ehrengard, Adalbert und Margaretëe, Geschwister Del- brü, sämtli vertreten durh ihre Muiter Frau Elisabeth Delbrück, geb. Petersen, zu Berlin, sowie der Doktor der Rechte Gustav MNatjen, zurzeit Frankfurt a. M., fünftig in Berlin, und der Doktor der Rechte Ludwig Korte, Berlin, sind als persönlich haftende Gesellschafter in die Kommandit-Gesellschaft eingetreten. Zur Nertretung der Gesellshaft sind nur die Gesellschafter Carl Joerger, Dr. Gustaf Natien und Dr. Ludwig Körte jeder allein ermächtigt. Bei Nr. 25421 Cito Uniernehmen für Jnstandhaltung für Herren- & Damengarderoben Otto Stochr, Berlin. Die Firma lautet jet: Cito Unternehmungen für Justandhaltung für Herren- uud Damengarderoben, Biastoch & Hör- hold. (Sesellschafter jeßt: Friß Biastoch, Kaufmann, Berlin, Ernst Hörhold, Kauf- mann, Berlin. Jeßt offene Handelsgesell- ichaft, welche am 1. April 1913 begonnen hat. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten auf die Gesellschaft ist ausges{lossen. Bei Nr. 30523 John «& Bester, Berlin: Der bisherige Gesellschafter Mar John ist alleiniger Jn- haber der Firma. Die Gesellschaft ist auf- gelost. Bei Nr. 32986 Dainpfz waäscherci Berliner Haushaltungen Hugo Eckstein, Berlin: Die Firma lautet jet: Dampfwäschereci für Ber- liner Haushaltungen „Debeha““ Hugo Eciftein. Bei Nr. 34167 Richard Ectenbreht «& Co. Ma- schinenfabrik, Berlin: Dem Traugott Kunert in Berlin ist Prokura erteilt. Hei Nr. 35039 Berliner Nachtwach- gesellschaft Julius Arndiftein & Co., Berlin: Gesellschafter sind jeßt Baron ilbelm von Wrangel, Kaufmann, Berlin-Wilmersdorf, Franz Salomon, Direktor, Berlin-Wilmersdorf. Der Ueber- gang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten ist bei dem (rwerbe des Geschäfts durch den Baron Wilhelm von Wrangel und dem Franz Salomon ausgeschlossen. Die Gesamt- prokuren des Heinrih Meyer und des Nathan Meyer sind erloschen. Bei Rr. 37864 Deutsche Cigaretten-Jnduftrie Schochet «& Co., Berlin: Der per- sönlich haftende Gesellschafter Sally Dunje

-Nährmittelvertricb

ist aus der Gesellshaft ausgeschieden. Bei Nr. 39 989 Erste Rixdorfer Glüh- förver-Fabrik Alshweig «&« Co., Neukölln: Die bisherige Gesellschafterin Annà “Alschweig, geb. Preß, ist alleinige Inhaberin der Firma. Die GejeUschaft ist durch Tod des Gesellschafters Cugen Ball aufgelöst. Bei Nr. 40 301 Wil- helm Kunert, Berlin: Die Firma lautet jeßt: Wilhelm Kunert Nchf. Inhaber jeßt: Wilhelm- Retitky, Kauf- mann, Neukölln. Bei Nr. 40690 Koch «& Co., Berlin-Schöneberg: Der bis- herige Gesellschafter Curt Koch ist allei- niger Inhaber der Firma. Die GeseU- chaft ist aufgelöst. Bei Nr. 36 033 Fensfke « Co., Kommanditgefell- schaft, Verlin: Die Gesellschaft ist auf- gelóst.- Die Firma - ist etloschen. ‘—— Bei Nr. 40 446 Berliner Back- «& Puddingpulver Vertriebsgesellschaft „FreDo““ Hirsch «& Co., BVerlin- Schöneberg: Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Die Firma i} erloschen. Ge- löscht die Firmen: Nr. 28038. E. F. Bergner «& Co., Rixdorf. Nr. 35 625. Architektur-Atelier Franz Naager. Nr. 37 330. Gejellschaft für Schwach- ftromanlagen Futran & Lötwit. Berliit, den 8. Juli 19. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

Berlin, Sandel8register [38986] des Königlichen Amtsgerichts Berlin- Mitte. Abteilung A4.

In unser Handelsregister ist heute ein- getragen worden: ' Nr. 41242. Firma: Salo Marzynskfi in Berlin. Jn- haber: Salo Marzynski, Händler, Berlin. Nr. 41243. * Offene Handelsgesell- {haft M. Moses «& Co. in Beriin. Gesellschafter: 1) Moriß Moses, Kauf- mann, Berlin, 2) Ludwig Einstein, Kauf- mann, Berlin. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1913 begonnen. Als mcht einge- tragen wird befkfanntgemaht: Geschäfts- zwei): Blusen- und Kleidergescäft. Ge- \chäftslofal: Leipzigerstraße 63a. Nr. 41 244. Firma Arno Meiset in Verlin- Wilmersdorf. Inhaber: Arno Meisel, Kaufmann, Berlin-Wilmersdorf. Bei Nr. 22 014. Firma Weigel «& Co. in Berlin-Weißensee. Inhaber jeßt: Hermann Feld, Kaufmann, Berlin. Bei Nr. 13 244 (offene Handelsgesellschaft F. «& M. Lautenschläaer in Berlin): Von den Prokuristen Georg Müller, Ernft Flcerian und Theodor Voigt sind je zwei zusammen zur Vertretung. der Gesellschaft befugt. Bei Nr. 30 628 (Firma Sg6o- nitor-7Fabrik Kurt Cohn in Berlin): Das Geschäft ist übergegangen auf die Sanitor Desinfektionsgefellschaft ui. b. H. Die: Firma ist erloschen. Bei Nr. 40 093* (offene Handelsgesell- haft Warenhaus des Weddings Oskar Cohn und Nothkugel in Berlin) und bei Nr. 7687 (offene Hau- delógesellshaft W., Vaulentz): Die Gé- sellshaft ist aufgelöft, die Firma ist èr- losen. Gelöscht sind die Firmen: Nr. 26 459. Adolf Niefenstahl Geschäfts- bücher-Fabrif, VBVuch- und Kuünst- druckerei in Berlin. Nr. 26099. Richard Lange in Berlin-WilmerS- dorf. Nr. 9861. C. Otto Felix Trü- stedt in Charlottenburg. Nr. 41 222. Union Georg

Strelin in Berlin.

Berlin, den 10. Juli 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abieilung 86.

Werlin. [39188]

In unser Handelsregister Abteilung A ist am 10. Iult 1913 eingetragen worden: Nr. 41246. Otto Kahn «& Co., Berlin. Gesellshafter: 1) Otto Kahn, Kaufmarn, Berlin, 2) Nudolf Lewy, Kauf- mann, Berlin. Offene Handel8gesellschaft, welde am 15. Mai 1913 begonnen hat. Nr. 41 246. Fuchs & Korn, Verlin. Gesell ichafter: 1) Franz Fuch8, Kaufmann, Karl8borst, 2) Wilhelm Korn, Kaufmann, Berlin. Offene Handelsgesellschaft, welche am 8. Mat 1913 begonnen hat. Nr. 41 247, Wilhelm Hofmann, Berlin. Inhaber: Wilhelm Hofmann, Kaufmann, Charlottenburg. Nr. 41 248. Ephrainz- son &@ Neumanu, Berlin. Gefsell- schafter: 1) Felix Evbraimson, Kaufmann, Berlin, 2) Willy Neumann, Kaufmann, Stegliy. Offene Handelsgefell chaft, welche am 2. Iuli 1913 begonnen hat. Ge- {äftszwelg: Damenkonfektion en aros. Geschäftslokal: Rosenthaler Str. 40/41. Nr. 41249. Joseph Friedberg, Berlin. Inhaber: Joseph Friedberg, Kaufmann, Berlin. Nr. 41 250. Ar- thur Knopf Blusen & Kleider. Berlin. Inhaber: Arthur Knopf, Kaufmann, Berlin-Lichtenberg. Geschäftslokal : Jerufa- lemerstr. 58 IT1. Nr. 41 251. Otto Diefing, Pankow. Inhaber: Otto Diesfing, Möbelfabrikant, Pankow. Nr. 412592, Bachmann «& Löwen- stein, Berlin. Gesellschafter: 1) Her- mann Bachmann, Kaufmann, Berlin- Sw{öneberg, 2) Heinrich Löwenstein, Kauf- mann, Charlottenburg. Offene Handels- gesellihaft, welhe am 1. Juli 1913 be- gonnen hat. Nr. 13 495, Max Grün- baum, Berlin. Inhaberin jeßt: Witwe Angelika Grünbaum, geb. Spickholz, Kauf- frau, Berlin. Nr. 14530. Berliner Schaufeuster-Induftrie C. Fürsten- heim & Co., Berlin. Die Gefamt- prokura des Arthur Heberlein und des Felix Buchold is erloshen. Nt: -. 20.730, Eduard Kugelmannu, Charlottenburg. Niederlassung jegt: Berliu. Nr. 34433. Alma Cuninug- ham Tonwaren - Judustrie ZFuh. Richard Müuzer u. Julius Boehm,

Berlin. Die Firma lautet jeßt: Alma

Cuningham Tonwaren - Judustrie Julius Boehm, Der bisherige Gesell- hafter Julius Boehm ist*alleinigér It- haber der Firma. Die Gesellshäft ift aufgelöst. Nr. 38463. Louise Bend- cat & Hermanu Hirt, Berlin. Die Sesellschaft ist aufgelöst. Dte Firma ist erloshen. Gelöscht die Firmen: Nr. 7445. Aichele & BVachmauu, Berlin. Nr. 12498. BVrüuing «& Herhold, Schöneberg. Nr. 183 221. Otto Franke Kaopf-Agentur, Berlin. Nr. 35 536. Marie Kaiülmaun, Berlin. Nr. 35801. Eraft Gliobig senior, Charlotteuburg.

Berlin, den 10. Juli 1913.

Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte.

Abteilung 90.

Berlin. [38987]

In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerits ist am 10. Juli 1913 eingetragen worden : Nr. 12 268. Rabatt- Sparverein „Stern“ mit beschräukter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Verkauf und die Etnlösung von Nabattsparmarken eigenen Systems. Das Stammkapital beirägt 20 000 A. Geschäftsführer ist Kausmann Emil Wituski in Berlin-Wilmersdorf. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 13. Juni 1913 abgeschlossen. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht : Als Einlage auf das Stammkapital wird in die Gesellshaft eingebraht vom Gesell- schafter Joseph von Ziolkowski die Er- findung ciner Nabattsparmarke, welche mit dein Namen „Stern“ versehen ist und au einen Stern als Bildnisträgt. Diese Nabatt- iparmarfe ist auch dem Worte und dem Bildnis nah geschüzt. Der Wert dieses aeshüßten Gebrauwsmusters ist auf 16 500 A festgeseßt und wird auf dessen volle Stammeinlage angerechnet. Oeffent- lihe Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen dur den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 12 269. PBrobat-Feuerzeug-Ge- sellschaft mit beschränkter Hafiung. Sitz: Berlin. Gegenstand des Unter- nebmens: Die Herstellung und der Ver- trieb von Feuerzeugen und ähnlichen Artifeln und Metallwaren und die Ver- wertung der von den Gesellschaftern ein- gebrahten und von der Gesellschaft zu er- werbenden gewerblihen Schußrehte und Lizenzen. Die Gesellschaft ist befugt, si an Unternehmungen mit gleihen und ähnlichen Zwecken zu beteiligen. Das Stammkapital beträgt 20 000 6. Geschäfisführer ist Kaufmann Marcus Weiß in Berlin. Die Gesellschafi ist eine Gesellsßaft mit beschränfter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 10. Funi, 4. Juki 1913 abges{lossea. Bei der Einbringung des Geschäfts der nicht handelsgerihtlih eingetragenen Firma Frißz Böblke Inh. Grid Böhlïke in Neukölln, Weserstraße 205, in“ die Gesellswaft sind die in dem Betriebe dieses Geschäfts be- gründeten Passiven nit auf die Gesell- schaft mit übergegangen. Als nicht etn- getragen wird veröffentliht: Auf das Stammfavital werden in die Gesellswaft eingebracht vom Gefellsbafter Hugo Ball folgende Sacheinlagen: 1) die Fabrik, die bisher von Herrn Friß Bößblke in Neu- fölln betrieben worden ift und die er mit sämtliem Inventar und vorhandenen Waren von Herrn Böhlke erworben hat, unter Aus\chluß der Verbindlichkeiten fo, daß Inventar und Waren Eigentum der Gesellschaft werden und diese in den Mietvertrag, den Herr Böhlke über die Geschäftsräume ges{chlossen hat, ein- tritt; 2) die sämtlihen Schüßrehte und WUzenzen, die er bon Hèrrn Böblke auf Grund der Verträge vom 30 Mai 1913 erworben hat, wofür für die Einlage zu 1 ein Wert von 6400 46 und auf die Ein- lage zu 2 ein solher von 1600 M fest- eseßt worden ist, unter Anre{nung in Höbe von 8000 (4 auf dessen volle Stamm- einlage. Oeffentliche Bekanntinahungen der Gesellshaft erfolgen nur dur den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 12270. Landwirtschaftlihe Blätter Gesell- schaft mit beshräukter Daftung. Sitz: Berlin. Gegenstand dés Unternehmens: Herstellung und Vertrieb der landwirt- schaftlichen Blätter für Bodenkredit, Landes- fultur, innere Koloaisation und Versiche- rungêwesen. Das Stammkapital beträgt 50 000 M. Geschäftsführer ist Regierungs- rat a. D. Dr. Ernst Söehlke in Berlin. Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gefsell- \chaftêvertrag ist am 4. Juni, 4. Juli 1913 abgeshlossen. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Als Einlage auf das Stammfkavital werden in die Gesellschaft eingebraht von der Gesellshafterin Land- und Industriebaik A.-G. in Berlin die ibr gehörige Zeits{hrift „Der ländliche Bodenkredit“ sowte alle darauf bezüglichen Drucksachen, Vorräte, Bibliothek, aus- stehende Forderungen, wobei die Passiva nicht übernommen werden. Der Wert hierfür ist auf 49500 M festgeseßt und wird auf die gesamte Stammeinlage der Gesellschafterin in dieser Höhe angerechnet. Oeffentlihe Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen nur dur den Deutschen Neichsanzeiger. Nr. 12 271. Treppen- bau Lauge Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Sitz: Berlin- Stegliß. Gegenstand des Unternehmens: Die Fabrikation von hölzernen Treppen und Treppengeländern, der Betricb einer Tischlerei sowie die damit mittelbar oder unmittelbar zusammenhängenden Geschäfte. Das Stammkapital beträgt 20 000 1. Geschäftsführer ist Kaufmann Gustav Lange in Berlin - Stegliß. Die

Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be-

ch | gewerbehaus Gesellschaft

{ränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag i am 8. Juli 1913 abgeshlofen. Sind mebrere Geschäftsführer bestellt, fo erfolgt die Vertretung durch jeden Ge- schäftsführer allein. Als nicht cingetragen wird veröffentliht: Als Einlage auf das Stammkapital werden in die Gesellschaft eingebracht von der Gesellschafterin Frau Frida Lange, geb. Bergemann, die ihr ge- hörigen, auf dem Grundstückde Berlin- Stegliß, Wiesenweg- Nr. 5, befindlichen Holzvorräte, Shuvpen und Gerätschaften, wofür ein Wert von 9500 1 festgeseßt ist, unter Anrechnung in dieser Höhe auf deren Stammeinlage. Oeffentlihe Be- fanntmachungen dec Gesellshaft erfolgen nur durch den Deutschen NReichs- anzeiger. Nr. 12272. „Sans-Souci Theater“ Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siz: Berliu. Gegenstand des Unternehmens: Der Betrieb eines Lihtspieltheaters in dem auf dem Grund- stück Kottbuser Straße 6 in Berlin be- legenen Etablissement Sanssouci. Das Stammkapital beträgt 40 090 4. Ge- {äftsführer ist Kaufmann Abraham Bloh in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Ge- sellshaft mit bes{Gränkter Haftung. Der Gesellshaftsvertiag ist am 30. Juni 1913 abgeschlossen. Die Dauer der Gesellschaft ist bis zum 1. September 1923 festgeseßt. In bestimmten, im Vertrage festgeseßten Fällen fann die Auflösung dèr Gesellschaft vor diesem Zeitpunkte beschlossen werden. Als nicht eingetrag?zn wird ‘veröffentlicht : Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesell- chaft erfolgen dur den Deutschen Neichs- anzeiger. Nr. 12 273. Theater-Kunst- mit be- \chränktexr Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Handel und dle gewerbsinäßtge Ausführung von Theaterausstattungeri jeällcher Art. Das Stammkapital * beträgt ‘70 000 #. Geschäftsführer sind : Kaufmänn Leopold Hanf in Charlottenburg, Kaufmann Steg- fried Rosenbaum în Berlin-Wikmersdorf. Die Gesellschaft ist eine GesellsGast mit beschränkter Haftung. Der Gefell\chafts- vertrag ist am ‘17. März 1913 abge- \{lossen. Jeder dér beiden Geschäftsführer Hanf und Nosenbauin ist berechtigt, die Gesellschaft allein zu vertreten. Als nicht cingêtragen wird veröfferitlicht: Oeffent- lidie Bekanntmaßußgen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Neichs- anzeiger. Bei Nr. 2082 Waffenfabrik Scwarzlose, Gesellichaft mit be- schränkter Haftung: Durch den Bes{hluß vom 27. Juni 1913 ist der Siß der Gesell- schaft nach Berlin-Grunewald verlegt worden. Bet Nr. 3790 Voß & Wolter, Kranbau-Gesellschaft mit beschräukter Haftung : Dem Kauftnann Friedri Luck in Berlin-Pankoro ifi derart Gesamtprokura erteilt, daß er tn Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer die Gesellschaft zu ver- treten berechiigt ist. Bei Nr. 5820 Pewesinund Vehmeyer, Bautischleret, Gesellscchzaft mii beschränkter Haftung : Die Gesellschaft ift aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer Kaufmann Ernst Vehmeyer in Berlin-Friedenau. Bei Nr. 6270 Mio Industrie- “und Handelsgeselischaft mit beschränkter DSaftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer Regierungsrat a. D. Dr. Eugen Leidig in Berlin-Wilmersdorf. Berlin, den 10. Juli 1913. Königliches Amtsgert{t Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Berlin. [38988

In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist beute eingetragen worden : Nr. 12 274. Deuische Motoreu- bau - Gefellschaft mit ' beschröukfter Hafiuug. Sig: Berlin mit Zweig- niederlassung in Berlin-Wilmersdorf. Gegenstand des Unternehmens: Fabri- fation bon Motoren, Motorenteilen und Zußehörungen fowie Fabrikation anderer Arten von Maschinen, Maschinenteilen und Zubehörungen, Verkauf und sonstiger Vertrieb folcher eigenen und fremden Fa- brifate sowie Erwerb, Veräußerung und sonstige Verwertung auf folche Fabrikate bezügliher Patente und Linzenzen. Zur Erreichung dieses Zweckes ist die GeseUl- haft berechtigt, gleichartige oder ähnliche Unternehmungen zu erwerben, sch an solhen Unternehmungen zu beteiligen oder deren Vertretung zu übernehmen. Die auf Grund der Erfindungen des Herrn Conrad hergestellten Motore sollen unter dem Namen „Conrad-Motore“ vertrieben werden. Das Stammkapital beträgt 260 000 M. Geschäftsführer: Kommerzien-

‘rat Bernhard Meyer in Leipzig, Zivil-

ingenieur Nobert Conrad in Berlin- Wilmersdorf. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellshaftsvertrag ist am 9. Juni/4. Juli 1913 abgeschlossen. Sind mehrere Ge- schäftsführer beitellt, so erfolgt die Ver- tretung durch jeden Geschäftsführer allein. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht : Als Einlagen auf das Stammkapital werden in die Gesellshaft eingebracht: I. Von beiden Gefellshaftern Bernhard Meyer und. Nobert Conrad gemeinschaft- lih die sämtlichen, ihnen gemeinschaftlih und zu gleihen Teilen gebörigen Aktiven sowie die Passiven der zwiscben ihnen auf Grund des Vertrags vom 30. April 1912 nach bürgerlihem Hechte bestehenden Vor- bereitungsgesellschaft. Die Aktiven dieser Vorbereitungsgesellschaft bestehen im ein- zelnen aus: a. den Rechten und Ansprüchen aus den, auf die: Namen der beiden Ge- sellschafter erfolgten Patentanmeldungen : 1) C. 22017 1/46 b. (Selbstangehender Motor, Anmeldung vom 20 Februar 1912 und Zusatz), 2) C. 22006 1/46 b. (Steuerung

für Viertaktmotoren), 3) C. 22111 1/46 a (Balanzierter Motor); b. den beiden auf Grund der vorgenannten Patentanmel- dungen bereits fertiggeestellten Motoren mit allem Zubehör fow.e den vorbandenen Materialvorräten uyd WVorräten von Motorenteilen und fonstigen halbfertigen Waren ; c. ¡wei Prüfungsständen ; d. sämt- lihen zu den Patentanmeldungen und den fertigen und halbfertigen Motoren ge- bôrigen Zeichnungen, Movellen und sonstigen Unterlagen. Die zu über- nehmenden Passiven der Vorbereitungs- gesellschaft bestehen aus deren Darlehns- huld gegenüber dem Geselschafter Bern- hard Meyer in Höhe von 13 656,89 4 sowie der Schuld von 3000 6 (dreitausend) gegenüber dem Gesellschafter Robert Conrad aus geleisteten Vorschüssen, ferner aus Ansprüchen der Markranstädter Auto- mobilfabrik in Markranstädt für ge- leistete, noch zu berechnende Arbeiten für die Zeit vom 1. Januar 1913 bis 1. Juni 1913. Diese Ansprüche betragen höchstens 8000 A. Der genaue Betrag ist noch zu berechnen. Ein eventueller Minder betrag geht- zu Gunsten der. Gefell- schaft. Der Wert der genannten Aktiven nach Abzua der genannten Passizen wird auf 100 000 6 (Einhunderttausend Mark) fesigestellt, sodaß der Wert tes Anteils jedes Gesellshafters an diéser in die Ge- sellschäft eingebrahten Vermögentmasse 50 000 4 (Fünfztätäusend Märk) beträgt. 11. Vom Gesellschafter Robert Coûrad mit 15 000 46 bewertet feine Erfindung : „Anordnung von Kühlivasserpumpe, Oel=- vumpe und Zündabhparäten bei Flug- motoren“. Conrad hät diefe Erfindung zum Deutschen Neichspatent“ und zum Deutschen Gebrauch#8muster ‘angemeldet. Es gehören daher zu ‘diesem Einbringen des Conrad außer allen fonfligen Necten und Ansprüchen auch die Nechte aus diefen Anmeldungen sowie die künflig auf Grund dieser Anmeldutgén zu erteilenden gewerblichen Schußzrechte * wie auch weiter die Rechte auf Erlängung von gewerblichen Schutzrehten für das gesämte Auëland. Für den Fall, daß nach den Gesetzen tes betr. Landes die Erteilung von Shutßrehten nur auf den Namen des Erfinder s erfolgt, verpflihtet sich Conrad, auf Verlangen der Gesellschaft diefe Erteilung zunächst auf seinen Namen“ berbeizuführen und die erlangten Schußrechte alsbald auf die Ge- sellschaft zu übertragen. Oeffentliche Be- fanntmachungen der Gefellshaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 12275. Caféhaus Gesellschaft mit beschräukter Haftung. Siß: Charlotienburg. Gegenstand des Unter- nehmens: 1) Berrieb des in Charlotten- burg, Kurfürstendamm "Nr. 208/209, auf dem Grundstücke der Firma Ausstellungs- haus am Kurfürstentamm, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, belegenen Café- Restaurants, 2) Vetrieb aller in das gastronomishe Gewerbe“ fallenden Ge- \chGâfte und die Beteiligung an ähnlichen ÜUritêrnehmungen. Das Stammkapital beträgt 30 000 ‘##. Geschäftsführer : Cafetier Karl Kutschera in Charlotten- burg. Die Gesellschaft ist eine Gesell- haft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftêvertrag“ ist am 1. Juli 1913 abgeschlossen. Sind mehrere Ge- {häftsführer bestellt, fo eifolgt die Vertretung durch zwei Gesck(äftsführer oder durch einen Geschäftéführer in Gemeinschaft mit einem ‘Prokuristen. Als nit eingetragen wird veröffentlicht : Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesell-

]| schaft erfolgen nur durch den Deutschen

Reichsanzeiger. Nr. 12276. Gaswerk Niederbarnim West, Gesellschaft mit beschräukter Haftung. Sig: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung oder Erwerb von Gas sowie dessen Abs gabe und alle hiermit in Zusammenhang stebenden Geschäfte. Zu diesem Zwecke ist zunä&st die Uebernahme des Gaswmrerks der Gemeinde Birkenwerder und des von dem Ingenieur A. Hengstenberg in Sachsen- haufen betriebenen Gaswerks in Auesicht genommen. Das Stammkapital beträgt 300 000 A. Geschäftsführer: Negicrungs- baumeister Walter Weigel in Berlin, Negierunggafsessor Dr. Otto Bormann in Charlotte#burg. Tie Gesellschaft ist cine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 18. Juni 1913 abges{lossen. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Der Gesellschafter Landgemeinde Birkenwerder bringt als Einlage in die Gesellschaft die von ihr auf decn Grundstücken Birkenwerder Band 21, 16 Blatt 640, 488 betriebene Gas8anstalt unter den im Vertragsargebot vom 1. Mai 1913 angeführten Bediu- gungen ein. Der Betrieb der Gasanstalt aeht vom 1. Juli 1913 ab auf die Ge- sellihaft über. Für den Fall, daß die Vebergabe des Werks am 1. Juli 1913 noch nicht möglich sein follte, wird der Betrieb vom 1. Juli 1913 ab für Rech- nung der Gesellshaft geführt. Der Wert der dur den Gesellschafter „Landgemeinde Bkrkenwerder“ eingebrahten Einlage be- trägt 330 000 4 Von dieser Summe werden 70000 46 auf die zu leistende Stammeinlage in Anrehnung gebracht. Die Gemeinde Birkenwerder hat für Zwecke threr Gatanstalt 260 000 46 bei der Kur- und Neumärkischen Ritterschaft- lien Darlehnskasse aufgenommen. Sie bleibt in Höhe diefer Schuld Schuldnerin der Kur- und * Neumärkishen Ritter- {aftlichen Darlehnskasse. Indessen übernimmt der Landgemeinde Birken- werder gegenüber die Gesellshast diese Schuld. ußerdem haften die einzelnen Gesellschafter der Gemeinde Birkenwerder geaenüber für diese Schuld nach Ver-

hâltnis ihres Anteils am Stammkapital,

abgeschan von der nach diesem Verbältnis auf die Gemeinde Birkenwerder selbst ent- fallénden Stammeinlage. Oeffentliche Be- fanntmahungen der Geselischaft erfolgen nur dur das Kreisblatt des Kreises Nieder- barnim. WBei Nr. 1205 Cognac- brennerci Gefellschaft mit beshräufier Haftung: Die Firma ist gelösht. Bei Nr. 9147 Berliner Straßen- und Tiefbaugesellschaft mit beschräukier Haftung: Negierungsbaumeister Otto von aselberg ist nicht mehr Geschäftsführer. Direktor Paul Holtfeuer in Berlin-Lichter- felde ist zum Geschäftsführer bestellt. Durch Gefellshafterbeschluß vom 26. Junt 1913 ist der Gesellschaftsvertrag in § 5 hin- sichtlih der Vertretungsbefugnis der Ge- \hâftsführer bei Rehtsgeshäften mit ih selbst und in § 8’ hiusichtlich der Ab- tretung von Gefchäftsanteilen abgeändert. Bei Nr. 11 010 Curt Bräuer Gefsell- schaft mit beschränkter Hafstung+ Dem Kaufmann Emil Starïe in Charlotten- burg ist déra?t Prokura erteilt, daß er gemeinsam mit einem Geschäftsführer ver- tretunasberechtigt ist. Duch Beschluß vom 30. Juni 1913 ist der GeseUschafts- vertrag in § 7 folgendermaßen abgeändert: Die Gesellshaft wird, falls zwei oder mehr Ge-schäfteführer bestellt find, durch mindestens zwei (Seschäftsführer oder dur cinen Geshäftsführer und einen. Prokuristen vertxeten, Herr Ingenieur Curt Bräuer hat ein ge}ellshaftlihes Net auf das Amt eines Geschäftsführers, folange die Gesellschaft besteht und er Gesellschafter ist. Im. übrigen wird das Verhältnis der GesŒäftsführer zur Gesellschaft dur be- sondere Verträge geregelt. Bet Nr. 11 163 Deutsche Haferfuiterbrot-Favrik Ge- sel!schaft mit besch{räufïfter Haftung : Kaufmann Emil Flehtheim in Düsseldorf ist zum ordentlichen Geschäftsführer bestellt. Berlin, den 11. -Jult 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 152.

Berlin. [39189]

Einzutragen bei folgenden Firmen :

90. H.-R. A: 2672. N. Kolberg Naecchf. 5300. V. Evers. 83074. Rudolph WBencedictus. 8242. Böing «& Dormanzu. 9577. C Günther. 9822, BVurchardi & Fleischer. 20416. Blumenreicch « Selten. 21286. Nichard Hiller Söhne. 25233. S. HSepruer. 26 077. Drischel u. Pickert. 98 653. Armaud Frey u. Ca. 28831. Goldberger & Faragd. 230320. Rofa Bloch. 30664. Fabrik für Etagen- luft-Kessel Neptun, Löhr & Nom- ftaedt. 33016. J. Guth. 34256. Carl Bartích « Co. 35005. Walter Kulka. 35 371. Berliner Obst - Ju- dustrie Birkl & Co. Jnhabvexc Richard Hellmaun. 36133. Kunstverlag Uni- versal Willi Rosenvaum. 36 750 Friedrich Bauer «& Co. 37164. H. W. Kettner « Cie. 37 640. Handelsbüro für Montauwerte Paul Graf. 37 847. Wilhelm Groefe. 38271. Ernst Klaeger Jnh. Th. v. Guretzfy. 38634. Delicatessen-Haus. am Zoo Curt Boie. 38869. Frit Hurtig. 39 099. Ernst Bredow No- velty House. Die Firma ist von Amts wegen gelöscht.

Berlin, den 14. Juli 1913.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 90.

Bieleseld. [39025] Fn unser Handelsregister Abteilung A ift unter Nr. 1076 die Firma Wilhelm Althoff in Bielefeld und als deren Fnhaber dcr Kaufmann Wilbelm Althoff daselbst heute eingetragen worden. Bielefeld, den 11. Juli 1913. Königliches Amtsgericht.

Eraudenburg, Havel. - Bekanntmachung. Fm Handelsregister Abteilung A unter Nr. 675 ist die Firma: „Gustav Wahren- berg“ mit dem Siße in Braudecuburg a. H. und als deren Inhaber der Kauf- mann Hans Wahrenberg hierselbst ein- getragen. Geschäftszweig : Büchsenmaherei, Handel mit Waffen, Munition, Neife- und Sportartikel. Braudeuburg a. S., den 7. Juli 1913. Königliches Amts8gericht.

Brandenburg, #Mavel. Vekanuimachung. Bei der im Handelsregister Abteilung A unter Nr. 305 eingetragenen Firma: „Megtenthin & Sohu“ mit dem Siße in Brandeuburg a. H. ist vermerkt, daß die Firma erloschen ist. Braudenburg a. D., den 9. Juli 1913. Königliches Amtsgericht.

EBraunsechweig. [39028]

Bei der tim hiesigen Handelsregister Band [V B Seite 311 eingetragenen Firma Brauuschweigishe Lagerhausgefell- chaft mit beschränkter Haftung ist beute vermerkt, daß dur Bes{luß der Gesellschafter vom 29. Mai 1913 das Stammfapital der Gesellschaft von 35000 M um 15000 4, mithin auf 50 000 Æ, er- höht und gleichzeittg der § 4 des Gesell- \chaftsvertrages dementsprehend abge- ändert ift.

Braunschweig, 9. Juli 1913.

Herzogliches Amtsgericht. 24.

Braunsch weig. [39029]

Bei der im htesigen Handelsregister Band 11 Seite 264 eingetragenen Firma G. Del Röhl ijt heute folgendes ver- merkt:

Laut Anmeldung vom 3. d. M. ift das unter der vorbezeihneten Firma betriebene Handelsgeschäft nach dem Tode des bis- herigen Inhabers, Kaufmanns Kurt Röhll, mit Aktiva und Passiva nebst Firma auf

[39026]

[39027]

dessen Witwe, Gertrud geb. Melchers, hie- selbst übergegangen. Braunschweig, den 11. Juli 1913. Herzogliches Amtsgericht. 24.

Breslau. [39188]

In unser Handelsregister Abteilung A ist heute eingetragen worden :

Bei Nr. 1639. Die offene Handels8- gesellschaft S. Bandmanu hier ist auf- gelöst. Das Geschäft ist unter der ver- änderten Firma S. Bandmanu Nach- folger auf den Kaufmann Isidor Kosterlig in Breslau übergegangen. Der Uebergang der im Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe - des Geschäfts durch den Kaufmann JFsidor Kosterliß ausgeschlossen.

Bei Nr. 2921 Firma Hermann Meyerowißz hier: Dem Fräulein Hed- wig Schmidt, Breslau, und dem Alfred Bork, Breslau, ist Gesamtprokura erteilt.

Nr. 5310 Firma: Richard Hoppe, Musikalien und Justrumentenhand- lung, Breslau, Znhaber Kaufmann Richard Hoppe ebenda, Geschäf!szweig, nit eingetragen, Handel mit Musikalien.

Nr. 5311 Kommanditgeselshaft Deut- sche Plafat-Gesellschaft Paul Gutt- mann, Breslau, begonnen am 26. Mai 1913. Persönlich haftender Gesellschafter ist Kaufmann Paul Guttmann, Breslau. 1 Kommanditiitin.

Breslau, den 7. Juli 1913.

Königliches Umtsgericht.

Cassel. Handelsregister Caffel. Zu Meister & Weiß, Caffel, ist am 11. Jult 1913 eingetragen: Die Firma ist auf den Kaufmann Gustav Müde, Cassel, übergegangen. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geshäfis begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durch Gustav Mücke ausges{lossen. Die Profura des Kaufmanns Wilhelm Weiß, Cassel, ist erloschen. Köaigl. Amtsgericht. Abt. XIIL.

Cöin, Rhein. [38645]

In das Handelsregister ist am 11. Juli 1913 eingetragen :

Abteilung A.

Nr. 5626 die ofene Handelsgelkells{aft : „W. Blees & Cie.“, Cöln. Per- \önlih haftende Gesellshafter: Josef Zillikens, Kaufmann, Bedburg. Kreis Bergheim, Wilbelm Blees, Fabrikmetster, Cöln. Die Gesellshaft hat am 1. Jult 1913 begonnen. Zur Vertretung der Ge- fellshaft ift nur der Gesellschafter Josef Zillikens ermächtigt.

Ne. 1060 bet der Firma: „D. & J. Marz“‘, Cölu. Die Firma ist erloschen, desgleichen die Prokura der Ehefrau Julie Marx, geb. Aronstein.

Nr. 1507 bei der Firma: „Wilh. Vogel“, Côln. Der Ehefrau Marta Vogel, geb. Conzen, zu Cöln ist Prokura erteilt.

Nr. 1736 bei der Firma: „Oskar Schütendorf“, Cöln. Die Firma ist

erloschen.

Nr. 3323 bei der Firma: „P. & W. Bollig““, Cöln. Die Kaufleute Johann und Ludwig Bollig in Cöln find in das Geschäft als persönlih haftende Gesell- hafter eingetreten. Die nunmehrige offene HandelsgesellsGaft hat am 1. Juli 1913 begonnen. Die Prokura der &hefrau Gertrud Bollig, geb. Weber, in Cöln bletbt auch für die nunmehrige offene Handelsaesellshaft bestehen.

Nr. 3326 bet der offenen Hankdclsaefell- schaft: „Schneider & Cie.““, Cöln. Dte Firma is geändert in: „J. F-+ Schaeider & Cie.“

Nr. 4363 bei der offenen Handelsgesell- haft: „Dorner & Co. “‘, Cöln. Die Gesellschaft ist aufgelö1t und die Firma erloschen. L

Nr. 4477 bet: der Kommanditgesellschaft: „Lesser & Liman“‘, Berlin, mit Zweig- niederlassung in Cöln. Es sind 2 Kom- manditisten eingetreten. Die Prokura des Hugo Sluzewski in Wien bleibt bestehen.

Nr. 4590 bet der Firma: „Wilhelm Thelen Koffer- und Lederwaren- Fabrik“, Cöin. Di? Firma ift erloschen.

Nr. 5521 bei der offenen Handels8aesell- haft: „Frau Elisabeth Graß & Co.“, Cöín. Die Gesellschaft ist aufgelöst und die Firma erloschen.

Abteilung B.

Nr. 1297 „Sygicene Gesellschaft mit beschränfter Haftung“, Cöln. Durch Gesells@afterbe'{luß vom 530. Juni 1913 ist die Gesellschaft aufgelöst. Der bis- herige Geschäftéführer Paul Harmuth ift Liquidator.

Nr. 1927 „Emil Kirstein, Gesell- schaft mit beichräukter Haftung““, Cöln. Das Stammkapital ist durch Gesellschafterbeshluß vom 2. Juli 1913 um 20 000,— F auf 50 000,— 4 erhöht. Der Gesellschaftsvertrag ist béezal. der & 6 und 9, betr. die Rechtsverhältnisse nah Auflösung der Gesellschaft, und beir. die Verteilung des Reingewinns geändert.

Nr. 2019. „Geschw. Neuß & Co. mit beschränkter Haftung“, Cöln. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung und Vertrieb von Konfektionswaren, ins- besondere von Kindergarderoben und Wäsche sowie die Errichtung von ähnlichen Unter- nehmungen. Stammkapital: 60 000,— 4. Geschäftsführer Sophie Neuß und Joseph Schneider, Kaufmann, Cöln. Gefellschafts- vertrag vom 3. und 8. Juli 1913. Jeder Geschäftsführer ist allein berehtiat, die Gesellschaft zu vertreten. Als nicht ein- getragen wird veröffentlicht: Zur teil- weifen Deckung ihrer Stammeinlage von 49 000,— 6 bringt die Gesellschafterin

[39030]

Ehefrau Ella Schneider, geb. Hospelt,

ohne Stand, in Cöln in die Gesellschaft ein die gesamte Neueinrihtung der Laden- lokale, welhe für bie neu ju gründende Firma tin der Zeppelinstraße Nr. 8 ge- mietet sind, bestehend aus folgenden Teilen: 12 große Konfektions\cränke, 10 große Wandschränke, alle mit Spiegel- glas, 8 Glastheken, 30 Stühle, 12 Tische, alles in Mahagoniholz, gebeîzt und poliert, bewertet mit 15 000,— #. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Nr. 2020. „Wilhelm Vollba, Maschinenfabrit mit besczräukter Haftung“, Worringen. Gegenstand des Unternehmens: Fortbetrieb der bisher von dem Gesellschafter Wilhelm Vollbach zu Worringen, Bergerstraße 6, betriebenen Maschinenfabrik, der Handel mit Mas- {inen und Geräten und die Aufführung von Bauten für eigene und fremde Rech- nung. Die Gesellschaft ist befugt, glei- artige oder ähnlihe Unternehmunzen zu erwerben, sich an solchen zu beteiligen oder deren Vertretung zu übernehmen. Stamm- fapital: 21 000,— 6. - Geschäftsführer: Wilhelm Vollbach, Fabrikant, Worringen. Gesellshaftsvzrtrag vom 1. Juli 1913. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Der - Gesellschafter Vollbah vor- genannt bringt als seine Einlage in die Gesellschaft ein :

a. die in § 6 des Gesellschaftêvertrags einzeln aufgeführten Maschinen und Ein- rihtung8gegenstände im Werte von ins- ge]amt C E 9212

þ. Rohmaterial im Werie von / ax 8200

c. Fertige und halbfertige Fa- brikate und Maschinen im &e- famtwerte von E T1398

d. fein Gutbaben auf fscinem Postscheckonto von

e. eine Kautionsforderung an das Elektrizitätswerk Berggeist in Brühl von. . 500

in8gesamt . . . #6 20 800

Bon diesem Betrage ist eine Darlehns\Guld des Gesell- schafters Wilhelm Vollbach an die Gesellschafterin Witwe Hetin- rich Vollbach in Höhe von . . , abzuziehen, die diz Gesellschaft als eigene Schuld übecninimt, sodaß der Wert der Einlage noch) DeIxagt. 14 000

Die Gesellshafterin Witwe Heinrich Bollbach in Schlebusch brinat ein obige \Darlehnsforderung von 6800 gegen den Gesellshafter Wilhelm Voll- bah. Dadurch, daß die Gesellschafterin diese Forderung in die Gesellichaft ein- bringt und die Gesellschaft diese Schuld als eigene übernommen hat, ist diefe Schuld nunmehr dur Aufrechningzg erloschen.

Die ausstehenden GSeschäftsforderungen und Geschäftsshulden des Gesells&aster8 Wilbelm Vollbah werden von der Ge- sellshaft niht übernommen.

Oeffeatlihe Bekanntmachungen dêèêr Ge- sellsha!t erfolgen im Deutschen Neichs-

anzeiger. Am: 40; Ful 1913;

Nr. 2018. „Rheinische Draht- und Kabelfabrik Gesellshaft mit be- \chräukter Hafiung“, Cöla. Gegen- stand des Unternehmens: Herstellung von Draht, Kabel und verwandten Artikeln sowie der Handel mit diesen. Die GeseU- schaft ist berechtigt, Unternehmungen dieser Art zu erwerben sowie sich bei ähnlichen Unternehmungen im Inlande und Aus- lande zu beteiligen und überhaupt alle Geschäfte zu betreiben, welche zur Gr- reihung und Förderung des Gesellschafts- ¡weckes dienlih ersheinen. Stammkapital: 920 000,— M. Geschäftsführer: Dr. jur. Karl Kraemer, Cöln. Gesellschaftsvertrag vom 9. Juli 1913. Sind mehrere Ge- chäftsführer bestellt, so wird die Gesell- schaft durch zwei Ges{äftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Verdindung mit einem Profurifien vertreten. Als niht eingetranen wird veröffentlicht : Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesell- schaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Berichtigung.

Fn der Veröffentlißhung über die Ein- tragungen vom 4. Juli 1913 ist die in H-N. A 2810 eingetragene Firma: „Farbenfabrik Colonia vou M. Meyer-Vorhaus“‘irrtämlihals „Farben- fabrik Colonia von N. Meyer-Vorhaus“ bezeichnet.

Kgl. Amtsgericht, Abt. 24, Cöln.

Crimmitschau. [39031] Auf Blatt 753 des Handelsregtiters ift heute das Erlöschen der Firma O. Gerold in Crimmitschau eingetragen worden. Crimmitschau, den 14. Juli 1913. Königliches Amtsgericht.

PelImenhiorst. [39032] Fn unser Handelsregister Abt. A Nr. 71 {t zur Firma „Carl Nordhof, Neue Apotheke in Delmenhorst“, eingetragen : Carl Heinrih Wilhelm Nordhof ist am 5. April 1913 verstorb-n. In seinem Testamente ist scine Ehefrau, Hermine Louise Friederike geb. Hammer, zur Vor- exbin, seine Tochter Elise, Ebefrau des Regierungsasse]ssors Bernhard Willers in Cloppenburg, als Nacherbin eingeseßt. Erstere führt das Geschäft unter Bei- behaltung der Firma für alleinige Nech- nung weiter. ] Delmenhorst, den 4. Juli 1913. Amtsgericht. Abt. 1.

Delimenhorst. : [39033 Fn unser Handelsregister Abt. A Bd. 11 Nr. 313 it eingetragen: (Firma und Sitz der Gesellschaft): Ge- brüder Focke, Siß: Delmenhorst. (Bezeichnung der Gesellschafter): Fuhr-

100

6 800

unternehmer Johann Diedrih Focke und Friedrih Albert Focke, Delmenhorst, Offene Handelegesellshaft. Die Gesell- haft hat am 1. November 1912 begonnen. Delmeuhorsft, den 5. Juli 1913,

Amtsgericht. Abi. 1.

Dresden. [38989]

Auf Blatt 13482 des Handelsregisters ist heute eingetragen worden : die Firma August Loos in Dresden. Der Dekos- rattionsmaler Georg Albert Friedrich Rösch in Dresden hat das Handelsgeschäft und die nicht eingetragene Firma von den Erben des Malermeisters August Ernst Loos in Dresden erworben. Der Erwerber haftet niht für die im Betriebe des Ge- schäfts begründeten Verbindlichkeiten des bisherigen Inhabers; es gehen au die in diesem Betriebe begründeten Forde- rungen niht auf ihn über. Die Firma lautet künftig: August Loos Inh. Friedrich Rösch.

Geschäftszweig: Betrieb einer Deko- rationsmalerei und eines Tfunstgewerblihen Bureaus.

Dresden, am 14. Juli 1913.

Königliches Amtsgericht. Abt. TII.

Duisburg. [39037] In das Handelsregister B ift bei Nr. 156, die Firma „E. Hanzen «& Co. Gesell- saft mit bveschränkter HSaftung““ zu Duisburg betreffend, eingetragen :

Der Bauunternehmer Heinrih Hanzen zu Dutsburg-Meiderich hat sein Amt als Geschäftsführer niedergelegt und ist als folher abberujen worden.

Duisburg, den 10. Juli 1913,

Königliches Amtsgericht.

Daisburg. [39038]

In das Handelsregister A ist bei Nr. 76, die Firma „Diedr. Juckenack“’ zu Duis- burg betreffend, eingetragen :

Das Handelsgeschäft ohne die in dessen Betriebe begründeten Forderungen und Berbindlihkeiten ist an den Kaufmann Ernst Jorns zu Duisburg übergegangen, der es unter der bisherigen Firma weiter- führt.

Duisburg, den 11. Juli 1913.

Königliches Amtsgericht.

Ehrenfsriedersäorfi. [38652]

Auf dem die Firma Kalkwerk Herold, Eduard Böhme in Herold betreffenden Blatte 317 des Handelsregisters ist heute eingetragen worden:

Die bisherigen Inhaber sind auêge- schieden, die Prokara des Betriebéleiters Barthel ist erloschen.

Die Firma lautet künftig: Kalk- und Marmorwerke Herold und Hammer- Unterwiesecnthal Eduard Böhme mit beschränfier Haftung. Das Handels- geschäft ist von der Ge]ellshaft Kalf- und Marmorwerke Herold und Hammer-Unter- wiesenthal Eduard Böhme mit beshränkter Haftung in Herold erworben worden. Der Gesellschaftsvertrag ist am 15. Mai 1913 abges{lossen worden. Gegenstand des Unternehmens ist die Gewinnung, die Verarbeitung und der Vertrieb von Kalk, Marmor und sonstigen avf den Grundstücken der Gesellschaft gewonne nen Gesteinen und ähnlihe Geschäfte, insbesondere der Erwerb und Fort- betrieb der bisher von den Gefsell- schaftern als Erben der Kalkwerkbesißzerin Agnes Elisabeth verw. Böhme, geb. Horn bewirtshafteten Kalkwerke in Herold und Hammer-Unterwtesenthal in Firma Kalf- werk Herold, Eduard Böbme in Herold und Kalkwerk Hammer-Unterwiesenthal, Eduard Böhme in Hammer-Unterwiesen- thal. Das Stammkapital beträgt zwet- hundertfiebzigtausend Mark. Zum Ge- {äftsführer ist bestellt der Betriebsleiter Nobert Emil Barthel in Herold. Sind mehrere Geschäftéführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch mindestens zwei Ge- {äftsführer oder durch einen Geschäfts- führer in Gemeinschaft mit einem Pro- furisten vertreten.

Weiter wird bekannt gemacht: Die Gesellschafter, die Technikersehefrau Albine Elisabeth Schüller, geb. Böhme, in Venus- berg, der Gutsbesißer Hermann Eduard Böhme in Langenistriegis, die Fabrik- direftor8ehefrau Wilhelmine Margarete Schüller, geb. Böhme, in Venusberg, der minderjährige Oekonomieshüler Ludwig Eduard Böhme tn Ober Nupperêdorf und der minderjährige Schüler Karl Ludwig Bshme in Jena, bringen in Anrechnung auf thre Stammeinlagen von je 54 000 M ein ibre auf je 53625 4 31 S beweiteten Anteile an den ihnen als Erben zu unge- teilter Hand gehörigen, unter den Firmen Kalkwerk Herold, Eduard Böhme und Kalkwerk Hammer-Unterwiefenthal, Eduard Böhme betriebenen Handelsgeschäften mit den Aktiven und Passiven nah dem Stande vom 1. November 1912 dergestalt, daß diese Kalkwerke vom 1. November 1912 ab als auf Nechnung der Gesellschaft ge- führt angesehen werden. Die öffentlichen Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Ehrenfriedersdorf, den 11. Juli 1913.

Königliches Amtsgericht.

Elberfeld. In unser Handelsregister ist

tragen: Ti: dlt 7, Ful: 1913:

1) in Abt. A unter Nr. 4 bet der Firma von der Seydt - Kersten & Söhÿne, Elberfeld : Die dem Dr. jur. et rer. pol. Gisbert Fceiherrn von der Osten genannt Saen erteilte Prokura ist erloschen ;

2) in Abt. A unter Nx. 1715 bei der Firma Herm. Dichgans, Elberfeld: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bis- hérige Gesellschafter Otto Dichgans ist

[38610] einge-

alleiniger Jnhaber der Firma;

3) in Abt. A unter Nr. 2530 beï der Firma Rheinische Stoffbüchseu- packungêwerke Gummi- & Asbest Ju- dustrie Alex Mosblech, Elberfeid: Die Firma ijt in „Alex Mosbleh““ ge- ändert; E : 4) in Abt. A unter Nr. 28343: Die Firma Paul Dichgans, Elberfeld, und als deren Jnhabec der Kaufmann Paul Dichzans dafelbft ; :

5) in Abt. B unter Nr. 219 bei der Firma Piano - Haus Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Elberfeld: a. Gegenstand des Unternehmens ift jeßt: Verkauf und Vermietung von Flügeln, Pianos, Harmoniums und Kunstspiel- avparaten und Beteiligung an ähnlichen Unternehmungen: b. durch Beschluß der Generalversammlung vom 26. Januar 1912 ist das Stammkapital um 11 000 herabgesezt worden und beträgt jeßt 65 000 M, und sind die §S 2, 3, 4, 12 Nr. 4, 13 des G-sellschaftsvertrag8 ge- ändert und die 17, 18 und 19 aus- gehoben worden. Im übrigen wird auf die Beschlüsse Bl. 34 ff. der Registerakten verwiesen :

6) in Abt. B unter Nr. 292: die Firma Gustav Nubbel Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Elberfeld: Gegen- stand des Unternebmens ift die Fabrikation und Vertrieb von Automobilzubehör- teilen. Di?e Gesellschaft ift berechtigt, andere âäbhnlihe Unternehmungen zu er- werben und sich an solhen zu beteiligen. Das Stammkapital beträgt 21000 X. Geschäftsführer siad: Gustav Rubbel, Kaufmann in Elberfeld, und Ehefrau Gustav Nubbel, Camilla geb. Hammer- schlag, daselbst. G-sellshaftsverträge vom 96. Juni, 30. Juni, 3. Juli und 4. Juli 1913. Die Gesellschaft bestellt einen oder zwei Geschäftsführer. Sind zwet Ge- {äftsführer bestellt, so ist jeder derselben für sich allein berechtigt, die Gesellschaft zu vertreten. Der Gesellshaftsvertrag ist geschlossen für die Zeit bis zum 31. De- zember 1918. Erfolgt bis zum 1. Juli 1918 von feiner Seite eine Kündigung, so läuft der Gesellschaftsvertrag fünf Fahre weiter und so fort. Die öffent- lien Bekanntmachungen der Gesellschast erfolgen nur durch den Neich8anzeiger.

7) in Abt. A unter Nr. 2740 bei der Firma Gustov Rubbel, Elberfeld: Die Firma ist erloschen. Die Prokura des Kaufmanns P. Jeuter ist erloschen.

1E. am 9. Fuli 1943 in AbE A:

1) unter Nr. 1097 bei der Firma Brofë & Hammelsbect, Elberfeld : Die Pro- fura des Emil Hammelsbeck ist erloschen;

9) unter Nr. 1839 bei der Firma Garschagen & Co. Bonbvbongeschäft, Elberfeld: Jetige Inhaberin der Firma ist Grete Tigges, Geschäftsinhaberin in Elberfeld. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Ver- bindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Ge- chäfts durch Grete Tigges ausges{lossen ;

3) unter Nr. 1912 bei der Firma Manfred Long, Elberfeld: Manfred Long, Kaufmann in Kelsterbah a. M., ist in das Geschäft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Die dadurch entstandene ofene Handelsgesellschaft hat am 30. Juni 1913 begonnen ;

4) unter Nr. 2844: die Firma Licht- spiele Monopol Sally Herz, Elber- feld und als deren Inhaber der Kausf= mann Sally Herz daselbst.

Kal. Amtsgericht Elberfeld.

Ellrich. : [39039]

Im Handelsregister B ist heute bei der unter Nr. 4 eingetragenen, hier domi- zilierten Afktiengetells haft „Euling «& Mack, Gip3- und Gipsdielenfabrifken““ eingetragen worden, daß das Grundkapital um 250000 4 erhöht ist und jeßt 1 250 000 4 beträgt. Die neuen, auf den Inhaber lautenden Aktien von je 1000 4 werden zum Kurse von 115 9/o ausgegeben.

Ellrich, 9. Jult 1913.

Königliches Amtsgericht.

Elsterwerda. [39040] Heute ist bei der unter Nr. 9 un)eres Handelsregisters B eingetragenen Firma „Mitteldeutsche Judustrie Gesell- schaft mit beschräukter Haftung“ mit dem Siye in Elsterwerda eingetragen worden: Die Vertretung8hbefugnis des Fabrikdirektors Theodor Fricke in Dresden als Gescäftsführer ist erloshen. Zum (Keshäftsführer ist der Kaufmann William Steinert in Chemniß bestellt. Den Fabrikdirektor Christoph Theodor Auauft Fricke i} Prokura erteilt. Eslstertverda, den 9. Jult 1913. Königliches Amtsgericht.

Emmerich. Bekanntmachung.

In unser Handelsregister Abteilung B Nr. 14 ift heute auf Grund der An- meldungen vom 13. Januar und 8. April 1913 bei der Firma Emmericher Maschinenfabrik und Eisengießerei G. m. b. H, in Emmerick folgendes ein- getragen: Der Geschäftsführer Theodor von Gimborn sen. ist ausgetreten und an seiner Stelle der Kaufmann Paul Sachße aus Hüthum zum Geschäftsführer ernannt, wodurch dessen Prokura erloschen ist. Ferner ift die Prokura des Kaufmanns Theodor von Gtmborn jun. erloschen.

Dem Diplomtngenieur Karl von Gim- born aus Hüthum und dem Kaufmann Wilhelm Kok aus é’Heerenberg in Holland ist Prokura erteilt mit der Maßgabe, daß jeder von ihnen mit einem Geschäfts» führer, einem anderen Prokuristen oder einem Handelsbevollmächtigten die Firma zeihnen kann.

Emmerich, den 1. Juli 1913.

[39041]

Köntgliches Amtsgericht.