1913 / 168 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

von 382 Æ nebst 6 0/6 Zinsen seit dem 15. Mai 1913* und 8,50 4 Wedhsel- unkosten nebst 5 9/6 Zinsen seit dem Klage- zustellungétage. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechtsstreits vor das Königliche Amtss geriht in Efsen auf ten 27. September E913, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 150. Zum Zwede der öffentlichen Zustelung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. Efsen, den 14. Juli 1913. Albrecht, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[39864] Oeffentliche Zusteluug.

Der Häusler Johann Bittner in Mang- \{üt, vertreten dur< die Rechtsanwälte Geh. Justizrat Dr. Wieczorek und Franz MWieczorek in Groß Wartenberg, klagt gegen 1) den Halbhäusler Karl Klotzef aus Mangschüt, Kreis Groß Wartenberg, jezt unbekannten Aufenthalts, 2) die Erben seiner zu Mangshüy verstorbenen Ehefrau, Karoline Klogek,* geb. Post, nämlich ihre Geschwister: a. den Häusker Friedrih Poft in Mangschüt, þ. den Häusler Karl Post in Ottendorf-Widawe, c. die verw. Etn- lieger Änna Berger, geb. Post, in Gora bei Haidekerg, wegen eines Anspruchs von 93,78 M aus einer für die Kloßzekschen Eheleute geleisteten Bürgschaft. Der Kläger hat beantragt, zu erkennen: 1) Die Be- Élagten werden als Gefamtsculdner ver- urteilt, an den Kläger 23,78 4 nebst 49/6 Zinsen seit dem 1. Januar 1913 zu zahlen

die Kosten des Nectsstreits zu tragen und zu erstatten. 1II. Der mitbeklagte Che- mann hat die ZwangsvellstreSung in das cingebrazte Gut seiner Ehefrau zu dulden. 1V. Das Urteil ist geaen Sicherhbeits- [leistung vorläufig vollstre>bar. Der Kläger ladet die Beklagten zur mündliHen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die 4. Zivil- fammer des Könsglißen Landgerichts München 1 auf Dounerêtag, deu Z0. Oktober 19183, Vormittags 9 Uhr, Zimmer -Nr. 87/1 _Iustiz- palast mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmäthtigten zu bestellen. Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekanni gemacht. München, den 14. Juli 1913.

Der Gerihhts\chreiber des K. Landgerichts I.

[39861] Oeffentliche Zuftellung. Der Gastwirt Röh in MRendéburg, Grünestraße 2, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Greuer in Rendsburg, klagt gegen den Arbeiter Valenttn Wisnewskfi, unbektannt:n Aufenthalts, früher in Nends- burg, Grünestraße 2, unter der Behaup- tung, daß der Beklagte ihn ermächtigt habe, von dem Guthaben seines Spar- fassenbu<hs Nr. 38 173 der Spar- und Leihkasse in Rendsburg 190 46 zur De>ung eines baren Darlehns von 190 # abzu- heben und daß der Beklagte später einen Widerspruch gegen das Necht des Klägers in das Sparkassenbu<h habe eintragen

9158 2315 2414 2587 9847 9938 3067 3228 3440 3556 3625 3658 3828 3996 4073 4134 4239 4381 4562 4643

92210 2319 2417 2621 9873 2980 3084 3234 3442 3959 3627 3718 3875 4000 4074

2157 2291 2370 25,72 2840 2937 3030 3214 3430 3546 36253 3657 3824 3973 4067 4133 4201 4331 4527 4658

2058 2103 2241 2293 4 9356 2358 236 426 2510-29 2706 2710 < 289F 2916 2 3002 3019: 3119 3159 31 3310-3348-.39 3477: 3519 7302 3589 3590 35! 3638 3639 3656 3742. 8749 3919. 39453 4008 4025 40 4077 4094 4151 4160 4266 4291 4299 4488 4489 4495 4564 4566 4602 4689.

Die Rücfzablung erfolgt vom L. No- vember 19213 ab zu 103 °/9 außer bei der Kasse der Gesellschaft

in Berlin bei der Deutschen Vank,

bei der Direction der Discouto- Gesellschaft, bei der Dresdner Bank, bei dem A. Schaaffhausen’ schen BVaukvereiu ; in Effen bei der Essener Credit- Austalt, bei der Rheinischen Vank ; in Cöln bei dem Bankhause Sal. Oppeuheim jr. Co. : gegen Einlieferung der Schuldverschrei-

2055 2231 9335 2420 2672 2892 2998 3085 3295 3475 3586 3635 3741 3877 4001 4075 4149

find

[39681] i Folgende Stüde r Auleihe der Stadt Friedland (Mecfl.) bei der Me>lb.-Streliz’schen Hypotheken- bank zu Neustrelty 1) Lit. A Nr. 14 über 16600 B S 09 446 407

c x O24

D

C C C C

« S Zur

Auszahlung am 914 ausgelost.

Friedlaud (Meckl.), den 16. Juli 1913. Der Magistrat.

[39674]

Admiralspalast UAktieu - Geselischaft.

Nachdem gemäß unserer Befkannt- machung im Reichsanzeiger vom 1. Juli

Er d. I. mehr als 2 000 000,— «6 Aktien p zur Umwandlung in Vorzugsaktien ein- 100 gerei<ht worden sind, find die Beschlüsse 100 der außerordentlichen Generalversammlung 100 vom 26. Juni à. C. zur Durchführung t E e gelangt. -Die mit dem gestrigen Tage 2. Januar abgelaufene Frist zur Zuzahlung von 20 0/9 auf die Aktien unserer Gesellschaft unter gleichzeitiger Umwandlung der Aktien in Vorzugsaktien wird laut heutigem Bes {luß des Aufsichtsrats bis eins<licßli<

der vieeprozentigen

376

Haß

E] 5) Kommanditgesell ¡haften auf Aktien und Aktiengesellschaften. Die Bekanntmachungen über den Verlusi

von Wertpapieren befinden sich auês<ließ- li in Unterabteilung 2.

[40041]

Wir laden hierdurch zu einer außerordeutlichen Genercral-

versammlung

15.

August

19123, Nachmittags 4 Uhr, nah Essen-NRuhr, Parkhotel, er-

31. Juli a. ec. mit der Maßgabe ver- längert, daß auf die na< dem 15. Juli eingezahlten Beträge 6 °/o Zinsen bis zum Einzahlungstage mit zu entrichten find. Die Zuzahlung hat unter Einreichung der Aktienmäntel sowie der dazugehörigen Dividendenscheinbogen mit Talons unter Beifügung eines toppelten Nummern=- verzeichnisses in den üblichen Geschäft- stunden bei der Commerz- und Dis- conto-Bank, Berlin W. 8, Charlotten- straße 47, oder bei dem Bankhaus Arons & Walter, Beelin W. 8, Charlottena

Nagdem unsere Generalversammlung beschlossen hat, das Grundkapital unserer Gesells<haft dur< Zujammenleaung der Aktien im Verhältnis von 5 : 3 herab- zuseßeu, fordern wir die Gläubiger unterer Gesellschaft auf, ihre Forderungen bei uns anzumelden. [39510]

Berusdorf, O. L., 15. 7. 1913. Aktien-Gesellschaft für Glasfabri-

fation vorm. Gebr. Soffmann.

Montan-Aktiengesell- schaft Valkan.

Die irrtümli<ß auf Mittwo<h statt Donnerstag, den 24. Juli, einberufene außerordentliche Generálversamm- lung wird hiermit abgesagt. Neue Einberufung folgt.

[39971]

Notars stattgehabten dreizehnten Aus- losung uns. 479/% Partialobligatiouen find nahstehende a<tzehn Nummern ge- zozen worden:

1 76. 125-150 206 222 230 233 241 256 259 275 281 286 294 315 320 331.

Die Verzinsung dieser Obligationen endet mit dem 31. Dezember 1913 und werden dieselben vom L. Januar 19154 ab bei unserer Gesells<aftskasse, der Rhein. Creditbank, Mannheim, sowte deren sämtlichen Zweiganstalten gegen Einlieferung der Stü>ke nebst Talons und laufenden Coupons zu LOZS 9/9 eingelöst.

Mosbach, den 15. Jult 1913.

Mosbacher Actienbrauerei

Der Aufsichtsrat. [40033] C. A. Patzig.

vorm. Hübner.

„Allianz“, Lebens- und Reuten-Versicherungs- Aktien-Gesellschaft in Wien.

Gewinn- und Verlustrechnung und Bilanz für das Geschäftsjahr 1911. GSewinn- und Verlustee<hnung.

[38826]

A. Einnahmen. I. Ueberträge aus dem Bortahre:

t. S

|S

b

s Bei der heute in Gegenwart eines

C. Abschluß.

E Cs

Gesamtausgaben

/ : Ucbers<huß der Einnahmen . Ab Gewinnanteil der Versicherten .

D. Verwendung des reinen Ueberschusses. T. An den Reservefonds ($ 37 des Pr.-V.-G.) N An die sonstigéèn Reserven . .

IE E IV.

An die Aktionäre .

VI. S

A. Aktiva. L On e El. Ovyothélen 111. Darlehen auf Wer 1V. Wert paviere: 1) Mündelsihere Wertpaplere

2) Sonstige Wertpapiere. . . V. Vorauszahlungen und Darlehen auf Policen .. | 1 1/925 436/68

VI, Guthaben: H) Béi Bahaufera

2) Bei anderen Versicherungsunternehmungen 5

Tantiemen an den Verwaltungsrat V. Gewinnreservz der Versicherten . . onstige Verwendungen . . . ., VIZ. Vortrag auf neue Ne<hnung . ..

unsere Aktionäre

auf Freitag, den

Die Nachwals ky.

straße 56, zu erfolgen. Berlin, den 16. Juli 1913. Admiralspalast Aktien-Gesellschaft. Direktion. : Leo Bartuschek.

1) Vortrag aus dem Uebzrshusse .. 2) Prâämienreserven 3) Prämienüberträge

4) Neserve für \<webende Nersiherungsfälle : L ; M

5) Gewinnresetve der Versicherten

1 1772443 |

. 117 597 278/47

280 303 67 62 798/14

VTIT. Nüdftändige Zinsen und Mieten 1) Aus dem Geschäftsjahre . .

VII. Darlehen an den Staat und die im Reichsrate | vertretenen Königreiche und Länder

a E

D. M: 0

. Ab

Reiner Uebers<huß . .

S 48 074/45 ¿ : 14 32250 E D. M S S: S DD 250,—

Mh

Gesamtbetrag . .

hb M

|

. . . . . . . 206 788!!

S, ÍC T S T4L SOBIZO | L 518 22707

8 967193

527

|

26 842 104,92

26 230 076 67

612 028,25 231 307,45

380 720,0

63 750,— 91 120,— 93 500,—

14 703,85 é 380 720,80 Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahres L912.

i T3 1 956 054/94 15 107 389 85

2 348 597/26

199|—

h: 850 000'— i a 30 746/21 IX. Aus\tände bei Generalagenten bezw. Agenten : ; ,

[39680]

Gebrüver Stollwerck Aktiengesellschaft, Köln.

In der ordentlichen Generalversamm- lung am 28. Juni a. c. wurde der Kauf- mann Herr Emil Heimerdinger, Hamburg, neu in den Auffichtsrat aewählt.

Der Vorstand. Ludwig Stollwer>. Karl Stollwer >. Gustav Stollwer>. Franz Stollwer>.

[39679] Sto!lwerckhaus - Aktien- gesellschaft, Köln.

In der ordentlihen Generalversamm- lung am 28. Juni a. c. wurde der Kauf- mann Herr Emil Heimerdinger, Hamburg, nea in den Auffichtêcat gewählt.

Der Vorstand. Ludwia Stollwer>. Karl Stollwer>. Gustav Stollwer >. Franz Stollwer>.

(39660] Actien-Gesellschaft Körting's Electricitäts-Werke. Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Geselischaft zu der am Sounabend, den 9. Augusi 1913, Vormittags Ul Uhr, zu Berlin in unserem Geschäftslokal, Lißowistr. 102/104, stattfindenden ordeut-

r, 325 093,33 2) Aus früheren Jahren . . -| 537 842/15 lassen, mit dem Anirage, den Beklagten gebenst ein. |

und die Kosten des Necbtss\treits zu traaen. 9) Das Urteil ist vorläufig vollstre>bar. Termin zur mündlichen Verhandlung ift vor dem Königlichen Amtsgericht Groß SRartenberg, Zimmer Nr. 4, am 3. No- vember L913, Vormittags 9 Uher, bestimmt, zu wel<hem der Beklagte Karl Klozek hierdurch geladen wird. Zum Zwede der öffentlihen Zustellung wird diefer Klageauszug bekannt gemacht. Königliches Amtsgericht Groß Wartenberg, den 9. Juli 1913.

[39859] Oeffentliche Zufteluug.

Der Königliche Notar Justizrat Dr. Koterols in Koblenz, Prozeßbevollmächtigte: Nechts8anwälte Justizrat Gräff und Dr. von Davidson in Koblenz, lagt gegen den Obermetster Julius Nicoleit, früher in Hü>kingen, unter der Behauptung, daß ver Beklagte für rü>ständige Notar- gebühren den eingeklagten Betrag ver- j<ulde, mit dem Antrage, den Beklaaten pur vorläufig vollstre>bares Urteil koften- pflichtig zu verurteilen, an Kläger 39,40 nebît 4 %/% Zinsen seit dem 1. April 1913 zu zahlen. Zur mündlichen Verhandlung des Nechtsflreits wird der Beklagte vor das Königliche Amtsgericht in Koblenz auf den 4. Sepiember 1953, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 2d, geladen. 3. C. 986/13.

Koblenz, den 14. Juli 1913. Beutler, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

fostenvflihtig zu verurteilen, einzuwilligen, daß der Kläger von dem Guthaben des Beklagten bei der Spar- und Leihkasse in Rendsburg 190 46 abheben kann. Zur mündlichen Berhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Königliche Amtsgericht in Rendsburg, Abt. 3, auf den 28. Oktober 1943, Vormittags 66 Uhr, geladen. Rendsburg, den 9. Juli 1913. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amt3gerichts.

[39860 S fectiche Zustellung eincr Klage. Nr. 1 Z. H. 236/13. Der Güterbändler Ferdinand Gantert in Stühlingen, Prozeß- revollmättigter: Rechtsanwalt Mürb in Waldshut, klagt gegen ten Gastwirt Adolf Maier, früber in Jestetten, jeßt an un- bekannten Orten, unter der Beyauptung, daß der Beklagte dem Kläger aus Auf- tragsvertrag für den Verkauf seines Wohn- hauses in Jestetten 520 4 \{<ulde, abzügl. bereits bezablter 50 6, mit dem Antrage auf Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 470 # Vierhundertsiebzig Mark nebs 49/9 Zinsen vom Klaazustellungs- tage an. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Großherzogliche Amtsgericht in Walds- hut auf Douuerstag, den 1K. Sep- tembex 1913, Vormittags ¿11 Uhr, geladen.

bungen nebst Zinsscheinen Nr. 14—20 und Exrneuerungs\hein. Mit dem 1. No- vember 1913 hört die Verzinsung der ausgelosten Teilschuldverschreibungen aus. Fehlende Zinsscheine werden von dem Ein- löfungsbetrage in Abzug gehracht. Restanten :

Nr. 1890 3042. : „Duisbueg - Meiderich, den 15. Juli 1913.

Gesellschast für Teerverwertung

uit beschränkter Haftung. Dr. A. Spilker.

[39683] Vekaunimachung.

Wir bringen hiermit zur öffentlichen Kenntnis, daß in der ordentlichen Stadt- verordnetenversammlung am 3. Juli 1913 planmäßig folgende Gleiwißer Stadt- obligationen 4d. d. 23. Juni/25. Augufsi 1879 ausgelost worden find:

Non Lit. A à 290 4 Nr. 6 8 20 57 66 71 92 195 198 206 208 290 290 996 299 314 341 350 431 449 464 466 492 505 544 = % Stü mit zusammen

5 000,— M, 500 M

von Lit. 8 à 33 692 708 j 2

Nr. 628 631 63

710 719 727 T4

779 782 786 812 828

969 980 19 Stück

Ma N von Lit. © à 12990 #4

Nr. 1026 1048 1055 1057

766 776 891 mit

9 500,— #,

Tagesorduung: 1) Vorlage des Geschäftsberichts und

der Bilanz. fommissfion.

\<äftsberi<t und Bilanz. der Entlastung. i 92) Beschlußfassung über Herabminderung des Grundkapitals um einen in der Generalversammlung zer Betrag. Festseßung der Modalitäten. 3) Aufiictsratswahl[. 4) Aufhebung der 5) Statutenänderungen wegen Punkt 2 und 4 und wegen Mehrheit bei Be- über Hier wie bei Punkt 2 und 4 ist die Abstimmung Lit. B und Lt. A sowie die Ab- stimmung der Generalversammluug

s{lüssen

getrennte

notwendig

6) Antrag auf Liquidation. i:

Die Hinterlegung der Aktien geschieht bei unserer Kasse in Essen, Frau Berta Kruppstraße Nr. 6.

Essen, den 16. Juli 1913. Rheinisch-Westfülishe Landgesell-

schaft Aktiengesellschaft.

Dr. Diederich.

[40034] Greifenberger Kleinbahnen- Aktiengesellschaft.

Am Montag, deu 4. August T1213, Nachmittags 6 Uhr, findet im Hotel Hohenzollern in Greifenberg (Pomm.) eine außerordentliche Geaeralverfamn- lung der Aftionäre der Gesellschaft statt.

Tagesorduung :

1) Erhöhung des Grundkapitals der Ge- sellshaft durh Ausgabe von

a. 112 Stüd Stammaëttien à 1000 6 zum Bau einer Teilstre>e von Coldemanz nah Tiieglaff,

b. 25 Stü>t Stammaktien à 1000 4 zur Ablösung eines vom Kreis- verbande Greifenberg gewährten Darlehns.

92) Aufnahme eines vom Provinzialaus- {uß bewilligten Darlehns von 600 000 é zur Schuldentilgung und zur E1weiterung des Unternehmens.

3) Aenderung des Statuts infolge Er- bôhung des Grundkapitals und des & 29 über die Besoldung der Vor- jtands8mitglieder. S

. 4) Ersaßwahl für ein vor Ablauf seiner

Bericht der Revisions- Genehmigung von Ge- Erteilung

festzuseizenden Aktien Lit. B.

Statutenänderungen.

der Aktien

[40035]

Tüllfabrik Mehltheuer Aktiengesellshaft.

Wablzeit ausscheidendes Mitglied des Aufsichtsrats. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find diejenigen Aktionäre bere{tigt, wele ihre Aktien mit einem doppelten

Zuwachs aus dem Uebecrshusse des Vorjahres

6) Sonstige Reserven und Nü>lagen 366 610,76 |

Zuwachs aus dem Ueberschusse D a E

519 85811

| | 194 764,78 |

48 620,— 6118 893 193/58

II. Prämien für:

1) Kapitalversicherungen auf den Todesfall | 5 |

a. selbst abgeschlossene . b. in Nückde>ung übernommene

2) Kavpitalversicherungen auf den Lebensfall

a selbst abgeslosjene .

Þ. in Rückde>ung übernommene 3) Rentenversicherungen

a. felbst abges<loffene .

b. in Rü>kde>ung übernommene

6 157 489/05

294 539/60 |

33 315/14

|

|

|

294 539,60 | |

6 485 343/79

T1. Polen. a 2 IV. Kapitalerträge : 1) Zinsen für festbelegte Gelder

2) Binsen für vorübergehend belegte Gelder N

3) Mieterträge

V. Gewinn aus Kapitalanlagen: Kursgewinn . .

V1. Vergütung der Nüversicherer für :

2) Eingetretene Bersicherungsfälle .

©°

B. Ausgaben.

K Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle der Vorjabre aus selbst abge\{<lofsenen Versicherungen : |

1) Prämienreserveergänzung gemäß $ 58 Pr.-V.-G.

3) Vorzeitig aufgelöste Verficherungen 4) Sonstige vertragsmäßtge Leistungen

VIT. Sonflige Einnahmen, Stempelgebühren Gesamteinnahmen

93 137/28

971 688/16 32 490/29 | 91 583/304 1 095 761/75 E 9 932/50

7 82542

4 64688

9 311/92

100 920544 122 704/76

: “1 149 031/26

26 842 104/92

| | | j |

X. Barer Kassenbestand .

NT. Juventar uno DruClaVei . « + X[1. Sonstige Aktiva i X1[li1, Verlust

: M. Passiva. I. Aktien- und Garantiefapital

2) Zuwachs im Geschäftsjahre ITI. Prämienreserven für:

1) Kapitalversicherungen auf den Todesfall . 2) Kapitalversicherungen auf den Lebendsfall

3) Nentenversiherungen IV. Prämienüberträae für:

1) Kapitalversicherungen auf den Todesfall 2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall . ..

3) MNentenversiherungen

V. Referven für \{<webende Versicherungs fälle Prämienrefervefonds aufbewabrt) N (Gewinnanteil Ver-

VI. Gewinnreserven

; der mit Et

VH. Sonstige Reserven, und zwar: 1) Nealitätenamortisationsreserve

2) Kursdifferenzenfonds

3) Reserve für dubiose Forderungen ..

4) Zir sfußdifferenzenreserve

5) Meservre für unbehobene Nüd>kaufsbeträge . A

VIIT. Guthaben anderer Versicherungsunternehmungen . IX. Barkautionen .

X. Sonstige Passiva, und zwar:

Gesamtbetrag . .

I1. Reservefonds ($ 37 Pr.-V.-G., $ G.-B.): Da . Neservefonds ($ 37 Pr.-BV.-G., $262 H.-G.-B.) : | 1) Bestand am S<{<luß des Vorjahres /

995 250|— / 51 000|—| 276 250 18 288 23410 1 595 798|77 j T. 495 425/0720 309 457|(

L 249 605/20 28 672/60 199/39

| m9 19n10: | (3 4308 |

|

278 477

(beim

55 080|— 17 000|— 27 500|—

|

267 762/95 E O 676 160/06

24 238 201/10

503 073/38

441 899/68 78 004/54 168 479/12

licheu Geueralversammlung ergebenst

einzuladen.

__ Tagesordnung :

1) Geschäftsberiht und MNechnungsab-

__ {luß für das Geschäftsjahr 1912/13.

2) Bestimmung über die Gewinnver=- teilung.

3) Entlastung der Verwaltung.

4) Waßlen zum Aufsichtörat.

5) Eng etwa eingegangencr An- râge.

Wegen Berechtigung zur Teilnahme an

der Generalversammlung verweisen wir

auf die Bestimmungen des $ 14 unserer

Statuten. Zur Teilnahme an einer

Generalversammlung sind alle diejenigen

berechtigt, welche

1) verfügungsfähig und in der Ver- waltung ihres Vermögens nicht be-

__s\<ränft find,

2) spätestens 2 Tage vor ciner Generalversammlung, den Tag der Generalversammiung und der Hinterlegung der Aktien nicht mitgere<hnet, bei der Kasse der Gesellschaft oder bei den vom Aufs sihtsrat der Gesellshaft befaunt gemachten Baukinstituten oder bei einem Notar Aktien hinterlegt haben,

3) si< beim Eintritt in die General- versammlung dur< den betreffenden Hinterlegungsschein ausweisen.

Die Stimmberechtigten können fh dur

Bevollmächtigte vertreten laffen.

Waldshut, den 15. Juli 1913. 1079 1118 1119 1128 1171 Zu dec am S. August cer. ftatt-| Nummernverzeichnis bis zuu 2, August 1) Geleistet 41 208/14 Als Hinterlegungstele geben wir die

[39867] Oeffentliche Zustellung.

Die ofene Haudelsgesells<haft in ¿Firma Æacoby u. Meier Nahf. in Magdeburg, Prozeßbevollmächtigte: Nechtéanwälte Sustizrat Gutsche u. Dr. Eberhard dort, flagt gegen den Drogktsten Karl Kölge, früher in Magdeburg, Pfälzersiraße 1, auf Grund der am 22. April und 22. Mai 1913 fäuflid gelieferten Brl. Terpentinöl bezw. Leinöfelfirnis, mit dem Antrage auf vorläufig vollstre>bare Verurteilung zur Zablung von 213,10 M nebft 5/9 Zinsen von 108,10 4 vom 22. Juni bis 22. Juli und von 213,10 4 seit 23. Jult 1913. Zur mündlichen Verhandlung des Necht8- îtreits wird der Beklagte vor das Königliche Amtsgericht A, Abt.4, inMagdeburg, Halber- itädterstraße 131, Zimmer 100, auf den 5. November 191838, Vormiitags 9 Uhr, geladen.

Magdeburg, den 12. Jult 1913. Werner, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[39866]

Die Firma M. Rothweiler, Inhaberin Philipyine Rothweiler Witroe, in Vèann- heim, Südfrüchteimport, flagt gegen den Obsthändler Georg Freitag und dessen Ebefrau, Anna geb. Retnfelder, betde früher in Bensheim woßbnhaft, jeßt unbe- fannten Aufentbalts, unter «der Behaup- tung, daß die Beklagten der Klägerin aus MWarenkauf den Betrag von 238,90 i{ulden und daß Mannheim als Er- füllunggort vereinbart sei, mit dem Antrag auf kostenfällige und vorläufig vollstre>bare Verurteilung der Beklagten als Gesamt- {{uldner zur Zablung von 238,50 4 nebst 5 9/9 Zins seit Klagezustellung. Zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits werden die Beklagten vor das Gr. Amtsgericht, Z.111, in Mannheim auf Mittwoch, den29. Ok- tober 1913, Vormittaas 9 Uhr, 11. Sto>, Saal C, Zimmer 113, geladen.

Maunuheim, den 15. Juli 1913.

Der Gerichtéschreiber Gr. Amtsgerichts. Z. 3.

{39478]

Prozeßregister Nr. A 2925/1913. Be-

tref: Welti gegen Ville<hner wegen

Forderung. ) Oeffeutliche Zustellung.

Dr. Franz Welti, Rechtsanwalt in Basel, Prozeßbevollmäcbtigter: Nechts- anwalt Gros in München, klagt gegen die Ebeleute Johann Georg und Apollonia Villechner, früher in München, zurzeit unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung, mit dem Antrage, zu erkennen: I. Di Beklagten find samtverbindli< \{<{Guldig, an den Kläger 988 #4 85 $ mit Borten neunbunderta<tundahtzig Mark fünfundahtzia Pfennig nebt 5 9/6 Zinsen hieraus feit 18. Februar 1913 zu bezahlen.

Der Gerichts\chreiber

des Großherzoglichen Amtsgerichts, [39473] Oeffentliche Zustellung.

Der Altsiger Christor Noßlau in Kann- wiesen, Prozeßbevollmächtigter: Mechts- anwalt Giogau in Willenberg, klagt gegen den Wirt Friedrih Kreuczek, unbekannten Aufenthalts, früher in Gr. Dankheim, auf Grund der Behauptung, daß im Grund- buche des früher dem Kläger gehörig ge- wesenen Grundstücks Kl. Dankheim Bl. 20 in Abt. Ill Nr. 5 für den Wirt Gottlieb Czalla, dessen Erbe der Beklagte sei, 49 Tlr. 29 Sgr. 11 Pfg. mit Zinsen ein- getragen stehen, daß diese Hypotbek aber bezahlt und Beklagter zur Löschungs- bewilligung verpflihtet sei, mit dem An- trage, der Beklagte wird kostenpflichtiz verurteilt, in die Lösung der im Grund- buche des Grundstü>ks Klein Dankheim Nr. 20 Abt. 111 Nr. 5 für Gottlieb Czalla eingetragenen Hypothek von 49 Talern 99 Sgr. 11 Pfg. im Grundbuche dieses und sämtlicher dafür mitverhafteten Grund- stü>e zu williaen. Das Urteil ist vorläufig vollstre>bar. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte nach Erklärung der Sache als Feriensache vor das Königliche Amtsgericht in WilUenberg, Ofivr., auf den 19. Scptember 19183, Vormittags D Uhr, Zimmer 94, ge-

laden. . Osftpr., den 10. Juli

Willenberg, 1913. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtégerichts.

4) Verlosung x. vou Weripapieren. [39682]

Gesellschaft für Teerverwertung mit besc<räukter Haftung, Duisburg-Meiderich.

Bei der am 8. Juli vorgenommenen zweiten Verlofung unserer 4F °/) Teilschuldverschreibungen vom Jahre 1907 wurden folgende Stücke gezogen :

Nr. 10 39 76 77 78 80.102 108 109 112 167 177 185 236 267 273 282 309 316 320 365 388 395 397 410 492 509 591 544 555 600 604 607 635 636 637

756 758 F102: 1105 1138: 1205 1369 1372 1469 1500 692 1733

1924 1937

1071 FI2T 1347 1444 1661

1875

1026 1067 EETG TI2E 1256 1273 1437 1438 1638 1639 1868 1874

950 955

1107 1108 1242 1247 1409 1410 1568 1624 1773 1836

= 9 Stück mit zusammen 9 000,— 4, im ganzen: 23 500,— M. Wir kündigen diese Obligationen hier- mit und fordern die Inhaber derselben auf, die Stücke nebst Talons und Zins- scheinen bis zum 2. Januar 1914 bei unserer Stadthauptkaffe oder bei der Dresvuer Bauk und deren Filialen oder bei der Nationalbank für Deutsch- land in Berlin einzulösen. Vom 1. Januar 1914 ab hört die Ver- zinsung der ausgelosten Obligationen aus. Bon bereits früher ausgelosten Stücken sind bisher nicht zur Einlösung ge- fommeu: U A Ne. 234 ber .—. 200/— 6) Üt. ÞP_ Nr. 759 und 931 2 Stü> à 500 A. . -«_1000,— M, im ganzen 1200,— é. Gleiwih, den 10. Juli 1913. Der Magistrat.

[39974]

Bei der beute stattgehabten Verlosung von unseren 4 9/9 Teils<huldverscyrei- bungén wurden die Nummern

Lit. A 46 63 88 89 118 131 167 180,

Lit. B 4 32 50 60 zur Nüczahlung per A4. Januar 1914 gezogen. ;

Die Auszahlung dieser ausgelosten Obligationen infl. Zins ab 1. Juli 1913 erfolgt bei der Dresvuer Vauk Filiale Augsburg.

Offiugeu a. D., den 12. Juli 1913.

Bayerische Wollfilzfabrik G.m.b.S. früher Filzfabrik Offingen G. m. b. H.

[39666] Debet.

findenden außerordentlichen Generai- versammlung ist von einer Aktionär- gruppe folgender Zusaßzantrag zur Tages- orduung gestellt :

Eventuelle

Herab}

Be

eßung des Aktienkapitals dur

Zusammenlegung der Stammaktien

im Verhältnis von 3:

Oberpirk, den 16. Juli 1913.

Tüllfabrik Mehltheuer Attiengesellschaft.

Der Vorstand.

\{lußfassung über die | legen.

S Hatt 2:1. 1913.

B. Schmidt.

Franz.

1913, Nachmittags 6 Uhr, bei einem Notaec, bei der Gefellschaftskfasse hier oder bei der landschaftlihen Bank der Provinz Poumeru in Stettin hinter- Im übrigen wird wegen der Teil- nahme an der Generalversammlung auf die 88 17 u. 18 des Statuts verwie)en. Greifenberg i. Pomm., den 17. Julkt

Direktion der Greifenberger Kleinbahuen-Akiien-Gesellschaft.

[39664] Debet.

Geiwwinn- und Verlustkonto

Mo e oe Fabrifkationskonten . . ..

Abschreibungen

Zugang zu Reserve

O

Aftiva.

Æ 551 434/98 905 149/80 A 30 000|— fondékonto 1 920|/—

A 41 T

Borräte

ver 21. Mai 1913.

Warenkonto. .

Kredit.

b a 805 281/78 2 00

| Ki

Ih Zahlungen für Versicherungs ( s{äftsjabhre aus selbst abges<lossenen Versiche-

Todesfall e A 410,780HT 64 150 13

2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall R 83 955 43

350,69

ITï. Vergütung

9) Zurüdtgestellt . . ..

rungen für : 1) Kapitalversicherungen auf den

A gele b. zurüdgestellt. . ;,

a. geleistet b. zurüdgestellt 3) Nentenversiherungen s G b. zurüdtgestellt . . ur. fi Versicherungen : 1) Prämtenreferveergänzung E 2) Eingetretene Versicherungsfälle: a. geleistet v H D Gde Ut. s i 3) Vorzeitig aufgelöste Versicherungen

29 326,8: Nückde>ung übernommene

gemäß S$ 58

b 49 645 95 3 230,—

verpflihtungen im Ge-

'

1

P TOOlFS

| | \

| | |

1474 930/80

| |

88 306 12

99 326/88

49 908/14

1 592 5631

Inkafsanten und Agenten . . 2) Diverse Kreditoren . . . 3) Uebertrag von im Jahre 1912

vro L193 L. Get

Bee. F. M. Günther.

R.

die mathematishen Sachverständigen

A. Gel

J T Í "” | 1) Pensionsfonds und Unterstützungsfonds für | nahmten Hybothetar- und Policendarlehnszinsen

Gesamtbetrag . . Die Direktiou.

Die vollständige Uebereinstimmung der Gewinn- und VerlustreGnung sowie der Bilanz mit den Büchern der Anstalt bescheinigen Die Revisoren :

_ Daß die unter 111 der Passiva in die M 20 309 457,94 eingestellte Prämienreserve gemäß $ 56 des Neichsgeseßes über die privaten Versicherungsunternehmungen vom 12. Mai 1901 berechnet ist, bescheinigen

480 234/21 1 676/40

eo o |

? 9 | bereits verein- | f |

647 100/18 612 028/25

165 189/57

24 238 201/10 Pollak.

v. Geiger. G. Bellak.

Bilanz mit dem Betrage von

S. Uotter.

„Allianz“ Lebens- und Renten-

830 281/78 830 281/78

Bilanz ver 31. Mai 1913.

Vessiva.

Mobilicnkonten

Immobtliénkonten . . ..

Kassakonto Effettenkonto Guthaben Yorrâte

Á en Aktienkapitalkonto . .. « 433 125 Däilebentolito e l DEO O Reservefondskonto 69 903/68

Gewinn- und Verlustkonto 41 i o

# [J 947 912/62 298 639/13

15 36885

98 604/45

99 180/63 104 000|— |

893 705/68

393 709/68

Der Vorstand der Actienrübenzu>erfabrik Burgdorf.

A. Pommerehne. N. Schaare.

VIIT. Steuern und Verwaltungskosten S

VTIT. Abschreibungen

4) Sonstige vertragêmäßige Leistungen

IV. Zahlungen für vorzeitig aufgelöste, selbst E |

{{lofsene Versicherungen (Nückkauf) V. Gewinnanteile an Versicherte aus dem jahre S VI. Rückversiherungsprämien für:

1) Kapitalversidberungen auf den Todesfall ¿ 2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall . ..

3) Nentenversihecungen . ..

V L «N 2) Verwaltungskosten : a. Absluüßprovifionen. . . b. Inkassoprovisionen . e c. sonstige Verwaltungskosten *

56 264 90

| | 231 739/38 Geschäfts- E [äf 33 259130

267 522/49

33 201/93

———

2 081 895/26] 2 115 097/19

1X. Verlust aus Kapitalanlagen :

35 107/72

23. April 1913, periode 1912, wird der

festgesetzt.

Versicherungs-Akiien-Gesellschaft

in Wien. Kundmachung.

Laut Beschluß der zweiundzwanzigsten ordentlichen

(Generalversammlung

Gewinnanéeil

der nah Tarif 1g, llg und IVg Ver- sicherten mit

40 °/5 einer Iahreéprämite

| und jéner der nah Lätif G/ H und L | | Versicherten mit

10 9% einer Jahresprämie [38827

i vom betreffend die Betriebs-

|

Gewinn- und Verclustkonto per 30. April 1913.

Kredit.

An Nübenkonto A

Geschäfts- und Beir.-Unkostenkonto Amortifationskonto L

¿e D L

Aktiva.

M

An Grundstückkonto . . Gebäudekonto . . . Maschinenkonto Utensilienkonto Effektenkonto Kafssakouto öInventurbeftände

Debitores .

Obernjesa, den

11. Die Beklagten haben samtverbindlih

1964 1974 1981 2008 2009

2027 2054

93 52285 718 972/05

1 315 246/98 31 821/97

; 145 230/— l T2001

i 250 942/85

M

T1100 S300 346 95487 32 068/10 80 463/41

| A M

30. April 1913.

Vorstand der Zuckerfabrik Oberujefa.

1 560 321184 Vilanzkonto ver

2 089 563/85

397 88536 | 42 384/20 | 2 529 833/41

S

A Per Zeno Melassékonto . .

« Effekiendividendekonto

30. April 1913.

t ————

Per Aktienkapitalkonto . Anleihekonto s Meservefondékonto . i Dispositionsfondskonto . . . Amortisationskonto . ._« « N A Gewinn- und Verlustkonto .

A 500 000|— 20 000

50 000

78 611/47

] 579 221/37

|

|

M |4

1 503 653 Sd 54 168 ati

2 M

1 560 321/84 Pasfiva.

M 4

520 000|-— 1 707 832/84 221 537116 80 463/41

j

25929/83341

. Prämienreserven

D R

2) Sonstiger Verlust am

Schlusse jahres für: Bas

1) Kapitakversiherungen auf den Todesfall

2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall . ..

3) Mentenversicherungen .

Prämienüberträge am Schlusse des Geschäftsjahres

für : 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall a. felbst abgeschlossene . b. in Nückde>ung übernommene

selbst abgeschlossene. . „..« 3) Rentenversicherungen

a selbst abgeshlossene. . . . «

b. in Nückde>ung übernommene Gewinnreserve der Versicherten Sonstige Reserven und Nü>klagen

Sonstige Ausgaben: Uebertrag von im Jabre 1912 bereits vereinnahmten Hypothekar- und Policen-

darlehnszinsen pro 1913 ..

des Geschâfts-

230 107,53 19 497,67 2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall

0.0. 0.0.0 e

Gesamtausgaben , .

| | |

157 516/05

157 516/05

f

|

7/20 309 457 94

249 605/20 | | |

28 672/60

199/39

978 477/19 503 073/38 441 899 68

__165 189 56 26 230 076.67

[39677] Betrifft 42 9/0 Auleihe der früheren Gewerkschaft der Zeche Vereinigte

Wiendaÿlsbank vom Februar 1909. i Der am L[k. August A913 fällige Zinsschein Nr. 9 der 47 9/9 Teilschuld- verschreibungen der früheren Gewerk- schaft der Zeche Vereinigte Wien- dahlsbank, Kruckel, vom Februar 1909 gelangt vom Fälligkeitstage ab bei der Kasse unserex Gesellschaft in __Vochum sowie bei der Rheinischen Bank in Efsen-Ruhr, Mülheim-Ruhr und Duisburg zur Einlösung. Bochum, im Juli 1913.

Deutsch-Luxemburgische Bergwerks- und Hütten -Aktien-

gesellschaft.

[36441]

Nachdem in der ordentlichen General- versammlung vom 16. Juni 1913 die Liguidation von Sachs «& Pohlmann Akticugesellswaft für Betonbau in Hamburg beschlossen worden ist und i< zum alleinigen Liquidator bestellt worden bin, fordere ih unter Hinweis auf die Bestimmung des $ 297 H.-G.-B. die Gläubiger der Gesellshaft hiermit auf, ihre Ansprüche bei mir unter der Adresse Hamburg, Adolphsbrücke 9/11, an- zumelden.

Rechtsanwalt Dr. Geert Seeltg.

[36444] Aktiengesellschaft

Bonner Sachsenkneipe.

Dur Beschluß der Generalversamunt- lung vom 25. Juni 1912 ist die Aktien- gesells<aft aufgelöt worden.

Die Gläubiger der Geselishaft werden aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Bonn, im Juli 1913.

Die Liquidatoren: Paul Lindgens. Dr. Sintenis. [40042]

Cocos-Teppich-Fabrik NUeumünster Aktiengesellschaft. __Die in Nr. 152 vom 30. Juni 1913, 5. Beilage, einberufene ordentliche Ge- neraloersammlung findet niht Montag, den 21. Juli 1913, sondern Montag, den 28. Juli 1913, 10 Uhr Vor- mittags, im Sitzungssaale des Bank- hauses Louis Wolf, Commandit-Gesell- haft, Lübe>, Breitestraße 55, statt. Neumünster, den 16. Juli 1913. Cocos-Teppich-Fabrik Neumüuster

Aktiengesellschaft. Der Vorstaud.

Per Mieterträgnis abz. bez.

folgenden Bankinstitute bekannt: in Verlin: Bank für Handel «& Industrie und C. Schlesinger- Trier & Co. Comm.-Ges. a. Liktien, Jägerstraße 59, in Hannover: Bauk für Handel «& _ Indusftric, Filiale Hannover, in Leipzig: Bauk für Handel «& Industrie, Filiale Leipzig. Die Bilanz ist vom 25. Iult d. I. im Zentralbureau unserer Gesellshaft einzu- jehen und die gedru>ten Geschäftsberichte fönnen vom. gleichen Tage ab bei den vor=- erwähnten Stellen in Empfang genommen werden. Bexlin, den 19. Juli 1913. Actien-Gesellschaft Körting’s Electricitäts-Werke. i Der Aufsichtsrat. Dr. Mar Oechelhaeuser, Vorfißender.

[3969 1] E Bilanz þer 2k. Dezember L912.

Aftiva. b H

An Fabrikanlage mit Liegen- \haftenkonto 127 267/99 Wohnhäuferkonto 45 000|— Mobilienkonto : 264/32 Generalunfostenkonto . 137|— Debitorenkonto C 4 399/63 Gewinn- u. Berlustkonto} 294 557/81 471 626 75

Passiva. Aktienkapital A Konto Aktienkavital B Konto Hypothekenkonto . Ret orentono

245 000/— 115 000|— 36 052/50 75 974 25 471 626/75 GBewinu- und Verlustkonto.

Soll. - M [A

Verlustvortrag | v, Bli De T 293 44711 2 032/36

Unton P1912 06 295 479 47 Haben.

921/66 294 55781 295 479/47 Vorstehende Bilanz haben wir geprüft,

Zinsen j « Verlust per 31.Dez.1912

mit dem Hauptbuche verglihen und in allen Teilen übercinstimmend E S

Kaiserslautern, den 29. Mai 1913. Raquet. Rudolf Karcher. úIn der heutigen ordentl.Generalversamm-

lung wurden die ausgeschiedenen Mitglieder des Aufsichtsrats wiedergewählt:

Kaiserslautern, den 30. Juni 1913. Der Auffichtsrat der Tricotwaaren «& Watten-Fabuvik Kaiserslautern in Liqu.

Der Vorstand.

Steiger. Henkel.

Carl Naquet, Vorsitzender.