1913 / 169 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

77 275 [chäfts ieb: i : è: . 1880) R.-A. v. 21. 7. 1896. 779: 5466. j 177934. . 27588. Geschäftsbetrieb: Lampenfabrik. Waren: Lampen j 36 17321 (H ) O ues M A ANS T S und Beleuchtungsfkörper für beliebige Brennstoffe, sowie | 18233 (H. 2239) R E 9. L Teile von solchen, insbesondere Brenner, Zylinder, | „, 20577 (H. 2238) n“ f N Glockden, Dochte und Gläser. Z 144297 (H. 22174) É: n T, 1911, T I N ———_____—| Umgesghrieben am 10. 7. 1913 auf: Bryn & Hald ris s Taendstikfabrifkker Ufktieselskab, Bryn (Norwegen 4. 177941. * | Vertreter: John Reimer, Hamburg, Alsterdamm 26. 26e 57351 (H. 7758) R.-A. v. 16. 1. 1903, [d Umgeschrieben am 10. 7. 1913 auf: Karl Krimm Burglengenfeld (Oberpfalz). 23 172163 (S. 16893) R.-A. v. 25. 3. 1913, TPEFYTONbHUKD Umgeschrieben am 10. 7. 1913 auf: Perkeo Filte 4/6 1912. Fa. Brüder Lo- Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin, ; c kesh, Prag-Lieben, Österr. ; - Vertr. :

12/8 1912. Russian-American Judia Rubber Co. Arthue Sokefh, Derlin, +Maxk- Nathtrag. is mia. „F goimt ie B L Be grafenstr. 94. 5/7 1913. 26e176723 (S. 13603) R.-A. v. 27. 6. 1913, Anwälte, Dipl. Ingenieure J Tenenbaum „u. DE Geschäftsbetrieb: Me:all- Zeicheninhaber hat den Siß nah Hamburg, Ackernay H. Heimann, Yerlin A A: A S 25/4 1913. Hermanns & Froizheim, Cöln. 5/7 | warenfabrik. Waren: Benzinzün- straße 23/25, verlegt.

Geschäftsbetrieb: Gummli-, Ln und 1913. : der, Zündsteine und Rasierspiegel. 38 62354 (D. 1678) R-A. v. 22.9. 1903. Leder A L Deufanbgelhüie M u Geschäftsbetrieb: Detailgeshäft in Wäsche, Herrea- Zeicheninhaberin hat ihren Siy nah Cairo verleg S AAN None, E S Artikeln und allen sonstigen Befleidungsgegenständen. Vertreter: Josef Przedecki, Breslau, Neudorfstr. 36/3 waren 19e AEE ——— J Wáren: Herren- und Damenwäsche, Trikotagen, (9. 7. 1913). G 3H 177931 R. 15467. [ Strümpfe, Krawatten, Handschuhe, Schirme, Stöe, 37 62223 (B. 9538) R.-A. v. 15. 9. 1903. S E Hüte, Hosenträger, Socenhalter, Gürtel und jonstige Sig des Zeicheninhabers verlegt nah Coburg, F

Fase: A Sagan E S 6s 61564 (F. 4357) R.-A. v. 28. 7. 1903

: 77936. N. 7365. 77943. W. 17171. i 7 „A, v. 28. 7. 1903,

4 iw lhre i 12 TCEOE fe Firma der Zeicheninhaberin geändert in: Ahrdokto

| InaemoSsSe LTODBL (O S6I6) A. v. 21. 2. 1913

20 z A: V, Bl 3,

Le E Eu s Chemische Fettprodukte für industrielle Zwecke, Bren

TP PM 24/5 1913. E. Niemig, Hamburg, Georgspl. 16. materialien, Leuchtstoffe, tehnishe Öle und Fette, Schmi f Ati oran s 5/7 1913. : f mittel, Kerzen, Fifchfette, Margarine, Speiseöle, Speiß Geschäftsbetrieb: Apotheke und Fabrik Hemi: fette, gehärtetes Rinderfett, Kunsttalg, Kakaobutter, Kaka TP EY [ON bH “A Kb jharmazeiifishar «Präparate: Waren." Gie par fettmishungen, Kakaoouttersurrogate, Schokolade, diätetist agenttie Praparate. ———— ———— Nährmittel, Futtermittel aus Abfallprodukten der ÿ C N eTEP bYPIb 2. : 177937. W. 16063. bereitung, Seifen dem Warenverzeihnis hinzugeseßt ay

: 10. 7. 1913.

12/8 1912. Russian-American I E Änderung in der Person

in Firma „Treugolnik“ St. Petersburg; Vertr. : Pat.- Anwälte, Dipl.-Fngenieure F. Tenenbaum u. Dt. des Vertreters. H. Heimann, Berlin S 68. 5/7 1943. 9b 99828 (B. 14596) R.-A. v. 16. 8. 1907,

Geschäftsbetrieb: Gummi-, Guttapercha und Jeyiger Vertreter: Pat-Anw. Dy. Lotterhos8, Jra Lederwarenfabrif und Versandgeschäft. Waren : Schuh- furt a. M. (8 7. 1913. waren, Absaßschoner, Felle, Leder, Riemer-, Täschner Elch v Zebra 2 173569 (C. 12986) NR.-A. v. 25. 4. 1913

waren und Säe. a

R. 15469.

177932.

3H, TPEYTONbHHKD 30/10 1912. Werner & Merk, Mainz. 5/7 1913. DREIECK Geschäftsbetrieb: Chemische Fabrik. Waren: Ein Mittel zur Entkalkung von Wasch- und Badewasser TRIANGEL für kosmetishe und hygienishe Zwet. _ 2 C29 0S: S: 326. 12/8 1912. Russian-American Fndia Rubber Co. | 7 177938 C. 14326 in Firma „Treugolnik“ St. Petersburg; Vertr. : Pat.- f Anwälte, Dipl.-Jngenieure F. Tenenbaum u. Dr. H. Heimann, Berlin 8W 68. 5/7 9x3. Geschäftsbetrieb: Gummi-, Guttaperha-= und

Waren: Schuh- Täschner-

Lederwarenfabrik und Versandgeschäft. waren, Absaßschoner, Felle, Leder, Riemer-, waren und Säcke

R. 15470.

177933.

3;

RADEBEUL BE! DRESDEN Der Name „„Acetylin“ ist uns als Marke, das Etiquett als Warenzeichen geschützi.

S (HEMIScCHE FABRIK voN HEYDEN AG.

23/5 1913. Chemische Fabrik von Heyden Alktien- geselishast, Radebeul b. Dresden. 5/7 1913. Geschäftsbetrieb: Chemische Fabrik. Waren: Che- mish-pharmazeutishe Produkte.

TPEYTONbHUKD

Das Io, r dke z Bad C.NETEPBY P 53a 3e. 177939. G. 14728. E 12/8 1912. Russian-American Jndia Rubber Co. in Firma „Treugolnik“, St. Petersburg; Vertr. : Pat.- Anwälte, Dipl.-Jngenieure J. Tenenbaum u. Dr. D O. emann, Berl S 08 Ac 9B. 4 Geschäftsbetrieb: Gummi-, Guttapercha und Lederwarenfabrik und Versandgeschäst. Waren: Schuh waren, Absaßschoner, Felle, Leder, Riemer-, Täschner- waren und Säcke. : E 3a. 177935. B. 27365. 15/4 1913. Rich. Gundermann & Co., Burgstädt Lea L : ; Geschäftsbetrieb: Strickwaren und Wirktwwaren- fabrik. Waren: Gestrickte und gewirkte Waren. 4. 177940. R. 16539. 21/12 1912. Fa. Emma Bette, Bud & Lah=| 5/4 1913. C. Rießner & Co., Nürnberg-Glais- maun, Berlin. D/ d 1913. S i : : hammer. 5/7 O E j Geschäftsbetrieb: Spezialhaus für Kinderbedarss Geschäftsbetrieb: Ofenfabriken. Waren: Dfen. artifel. Waren: Baby-, Mädchen-, Backfisch-Kleider | 4 177942 a 17767 f Ver - c e . (It 20). «De. f und -Mäntel, Mädchenblusen, Blusen und Röcke, Ba- Sh fishkostüme, Damenkostüme und -mäntel, Pelzgarni- turen, -folliers und -müßen, Kinderhauben, Kinder

und Mädchenkleidung, und Jadtenanzüge, ein-

und Bacfischhüte, Kieler Knaben ÄKnaben-Kittel-Anzüge, Blusen-

zelne Blusen und Hosen, Knabenpyjackds und =-paletots, Falten- und Reversanzüge, Fünglings- und Herren tleider, Kragen, Manschetten, Oberhemden, Hüte, Mühen,

S2G

mes

Uniformanzüge, Trikotagen, Strümpfe, Schuhe und Stiefel, Wäsche, Schürzen und Kragen, Kinderwagen, D L e S - e ch « e . . - c Betten und Bettkörbe, Kindermöbel. 30/4 1913. Schwinzer & Gräff, Berlin. 5/7 1913.

19/4 F913: Geschäftsbetrieb: j Waren: Plantagenmesser, welhe auch Hauer, Rohr-

9 f.

geschäft.

Willink & Co., Hamburg. 5/7 1913. (9, Export- und FJmportgeschäft.

ser oder Macheten genannt werden. 19

177944. H. 27584. 42

96/4 1913. Fa. Wilhelm Hamann, Hamburg. [28

5/7 E93: is

Geschäftsbetrieb: Agentur- und FKommissions- 97 Waren: Blechspiegeldosen.

[öf

42

Ha 19 30

36167538 d (Jnhaber: Gebr. Henke & Cie., Stein a. Rh). Gelös am 8. 7. 1913.

7. 1913).

Löschung.

62609 (G. 4306)

(Inhaber: Jan Tecker Gayen, Altona). gelösht am 8. 7. 1813).

91257 (G. 68611)

(Jnhaber: Gustav Dehler, Coburg). 1913. 16a 61334 (L. (Jnhaber: H. Lange, Berlin, Tempelherrenstr. 16". C löscht am 8. 7. 1913). 16c 70391 (J. j (Jnhaber: Fa. E. W. Jaeschke, Strahwalde - Herrnhut Gelöscht am 8. 7. 1913.

4159)

2199)

92609 (S. 6825)

(Jnhaber: Wilhelm Singer, Berlin).

13).

122491 (3. 2043)

cht am 8. 7. 1913. (H. 25822)

85743 (Sch. 7598)

mburg, Hamburg). 13. 176271 (W. 16571)

R.-A. v. 29.

R.-A. v. 23.

R.-A. v. 21.

R.-A. v. 8.

R.A. v. 21.

N-A¿ v, 5;

(Jnhaber: Fa. J. W. Zanders, Bergisch-Gladbach). 6

S E E O 1913. ) R c , 422a (R. 14358) R.-A. v. 30. 177945. R. 16416. 153891 (R. 14356) E,

(Jnhaber: Firma Paul Ruffani, Frankfurt a. M.) G

R.-A. vi 17.

R.-A. v. 20.

E E N

(Jnhaber: Waldes & Ko., Dresden). und Beschläge gelöscht am 10. 7. 1918. _

Gelöscht am 8,

Gelöscht am 8,

Jeziger Vertreter: Pat. - Anw. A. Daumas. Barm

9.1903,

Für Zigarrf

10. 1906,

(Jnhaber: P. W. Gaedke, m. b. H., Hamburg). Fi Zuckerwaren und Backwaren gelöscht am 8. 7. 1913.

14 24370 (3. 8384) R.-A. v. 28. 5. 1897, „… 06074 93 899 19 8. 1902. (Jnhaber: - Zwirnerei & Nähfadenfabrik Augsbu

Augsburg). Gelöscht am 8. 7. 1913.

24 44672 (D. 2630) R.-A. v. 7. 8. 1900. L40090 (D. O 08 8 5 134928 (D. 9193) ,„ ,„ 18. 10. 1910,

T. 1903, 7, 1904. 12. 1906,

11. 1909,

1. 1912,

"n

12; 1912,

3. 1906,

(Jnhaber: Alois Schweiger & Co. G. m. b. H., Filid Für Borsten gelösht am 10.

6. 1913, F Für Schlöf

Erneuerung der Anmeldung. Am 23. 3. 1913.

38 62354 (O9. 1678). Am 4. 5. 1913. 37 62223 (B. 9538). Am 15. 5, 1913. 10 63420 (N. 2273). 24 65361 (N. 226 Am 29. 5. 1913. 34 G2011 (B. 9605). Am 10. 6. 1913. 9 66745 (L. 4972). Am 16. 6. 1913. 26e 37351 (H. 7758), 8/3 1913. Fa. Ludwig Reiß, Nürnberg. 5/7 1913. |,/7 67022 P A 6. 1913. Heschäfts8betrieb: E shäft. Waren: Fahr- ag z „Geschäst betrieb: Erxportge} Am 25. 6. 1913. | PIEE 38 62644 (A. 4190). 388 62930 (G. 4670 A E E D Am 826. 6. 1913. 38 63165 (S. 5904). Bi m 27. 6. 1913, “rung in der „Ferien 7 63417 (K. Sia e avers. Am 28. 6. 1913. uh s 32 67120 (u. 585). 37 5971 (E. 239) R.-A. v. 14. 5. 1895. Am 30. 6. 1913. s 04 E 29). - n 16 Gy 264 65980 (K. 8048). 42 66599 (Z. 101! M4 120 E. 10) » #. 20,11 1905 66717 (K. 8013). Umgeschrieben am 8. 7. 1913 auf: Pife- und Escher- Am 1. 7. 1913; Schleifmaterialien Gesellschaft mit beschränkter} 2 68777 (E. 3670). Haftung, Hamburg. 10 63420 (N. 2273) R-A, v. 27. 10. 1903. Berichtigung. Qu 5 35 O ò pr ¿D s TEEA Ä T E 1. 1908. 2 174816 i (C. 14554) R.-A. v. 20. 5, 1913. Y Umgeschrieben am 10. 7. 1913 auf: E. A. Naether Kare Sr „C. 14554“ ift zu berichtigen ; u8. 54“. Ag S Ga E A 2 eo [PCLTSIAS (C 005) WM, pa f IMA 3 = (F. - 8256) R.-A. v. cue 2 Das Aktenzeichen „E. 9825" ist zu berichtigen 115774 F. 8181) Ä. E E. 9852“ « 116112 (F. 8154) «A R (an Tae 21 124991 (F. 9002) # 21, 1. 1910. Berlin, den 18. Juli 1913. P ALROLA V N E x E E 2 Kaiserliches Patentamt. Umgeschrieben am 10. 7. 1913 auf: G. W. Ernst J- V. : Blume, Leipzig, Hallischestr. 7. Schäfer.

j Verlag der Expedition (J. V.: Koye) in Beclin, Druck von P. Stankiewicz’ Buchdruckerei, G. m. b. H., Berlin 8W. 11, Bernburgerstraße 14.

E ert “eta vai,

Berlin-Steglib, dem Lehrer

Deutscher Reichsanzeiger

Und

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

n

Der Bezugspreis keträgt vierteljähßrlih 5 A 40 „. î Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Kerlin außer

den Postaustalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer anch die Expedition SW. 48, Wilhelmftraße Nr. 32.

Einzelne Uummeérn kosten 25 S.

|

M6 169.

Berlin, Sonnabend, den 19. Juli, Abends.

î Anzeigenpreis für den Raum einer ÿ gespaltenen Einheits- zzile 30 „4, einer 3 gespaltenen Einheitszeile 50 K.

Anzeigen nimmt an:

| | die Königliche Expedition des Reichs- und Staatsanzeigers

Berliu SW. 48, Wilhelmftraße Nr. 32.

n

i

| —§R

19153.

Junhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Exequaturerteilung.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleißungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Gesetz, betreffend die Verbesserung der Oderwasserstraße unter- halb Breslau.

Bekanntmachung, betreffend die Louisa E. Wenzelsche Stiftung für Studierende der Akademie der Künste in Berlin.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Sanitätsrat Richard Kloidt zu Schreiberhau im Kreise Hirschberg, dem Seminaroberlehrer a. D. Albert Köhler zu Frankenstein i. Schl. und dem bisherigen Kirchenältesten, Stadtältesten, Rentier Hermann Lüben zu Frankfurt a. O. den Noten Adlerorden vierter Klasse,

dem Geheimen expedierenden Sekretär a. D., Hofrat Paul Krull zu Charlottenburg, bisher im Reichskolonialamt, den Königlichen Kronenorden dritter Klasse,

dem Bürgermeister Joseph Wiedenbrüg zu Rheurdt im Kreise Mörs, dem Beigeordneten und Genossenschaftsvorsteher, Rentner Lambert van Doornick zu Weeze im Kreise Geldern, dem Schriftsteller und Redakteur Hermann Müller-Bohn zu a. D. Hermann Wulf zu

l 4 auvorsteher, Ober-

dem Spezia d) E I L Le 7

bj

A U Cla No A S

Kreise Lippstad den glichen Krone E dem Hauptlehrer Gustav Mießler zu Schönberg im Kreise Lauban, den Kantoren und Lehrern Paul E zu Cöthen im Kreise Oberbarnim und Ludwig Schwebke zu Garz im Kreise Rügen, den Lehrern Friedrih Arnhold zu Halle a. S., Richard Gregor zu Lüßen im Kreise Merseburg und dem Lehrer a. D. Hermann Münzert zu Clarenthal bei Wiesbaden den Adler der Jnhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern,

dem Branddirektor Joseph Gemünd zu Bonn und dem Fabrikleiter Richard Kolfhaus zu Lobberich im Kreise Kempen (Rhein) das Verdienstkreuz in Gold,

den bisherigen Kirchenältesten, Besißer Christoph Amling zu Fürstenau im Kreise Pr. Holland, Altsißer Karl Aßmann zu Lomp im genannten Kreise und Auszügler Ernst Ludwig zu Kolzig im Kreise Grünberg, den Eisenbahnzugführern a. D. Hermann Günther zu Glogau, Rudolf Shmackpfeffer zu Frankfurt a. O., Wilhelm Sust zu Breslau, dem Steiger Theodor Düsing zu Altenessen im Landkreise Essen und dem Lampensteiger Robert Herrmann zu Rauxel im Landkreise Dortmund das Verdienstkreuz in Silber, dem Gemeindevorsteher Albert Schüler zu Lanzen im Kreise Neustettin, dem Standesbeamten, bisherigen Orts- schulzen. August Canzler zu Schafau im Kreise Eckartsberga, dem Kirchenältesten, Kunstgärtner Wilhelm Lembke zu Semlow im Kreise Franzburg, dem Vorsteher der Meldestelle Cöln-Lindenthal der städtischen Gas-, Elektrizitäts- und Wasser- werke Gerhard Kremer zu Cöln, den pensionierten Polizei- wachtmeistern Friedrih Kleuen zu Berlin, Hermann Rohde zu Berlin-Niederschönhausen, den pensionierten Schußmännern Johann Dauwiß, Heinrih König und Heinrich Lands- fron zu Berlin das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

dem Rentner Karl Franke zu Ober Briesniß im Kreise Sagan, dem Gemeindevorsteher Konrad Dörrig zu Almstedt im Kreise Alfeld, dem Ortserheber, Altsißer Albert Drumm zu Pielburg im Kreise Neustettin, dem Polizeiwachtmeister

Adolf Jänichen zu Konstadt im Kreise Kreuzburg, dem Stadtwachtmeister und Heilgehilfen Albert Fahn zu Berlin, dem pensionierten Schußzmann Oskar

Hay zu Coswig in Anhalt, dem Poslizeisergeanten Johann Schüren zu Schaephuysen im Kreise Mörs, dem Gemeindediener Karl Kattelmann zu Wagenfeld-Förlingen im Kreise Diepholz, dem pensfionierten Feuerwehrmann Richard Hedke zu Berlin, dem pensionierten Eisenbahntelegraphisten Paul Klose, dem pensionierten Eisenbahnlademeister Paul Heinrich, beide zu Frankfurt a. O., dem pensionierten Eisen- bahnrangiermeister Julius Kühn zu Glogau, dem pensio- nierten Eisenbahnweichensteller Franz Borucki ebendaselbst, dem Eisenbahnweichensteller Leberecht Röstel zu Lands- berg a. W., dem pensionierten Eisenbahnrottenführer Wilhelm Glagau zu Germau im Kreise Fishhausen, dem pensioniertèn VBahnwärter Wilhelm Fischer zu Bugay im Kreise Posen Ost, dem bisherigen Hilfsbahnwärter August Rede ky zu Heyde- frug, den bisherigen Aushilfsbahnwärtern Hermann Albrecht zu Pörschken im Kreise Heiligenbeil, FranzEisenberger zuBerlin und August Gorzißke zu Tschoke im Kreise Trebniß, dem pen- lonierten Schuldiener Otto Erdbrink zu Detmold, dem Boten Konrad R ohde bei der Landesbibliothek in Cassel, dem städtischen

Armenausseher Friedrih Ku pf ahl zu Greifswald, dem Glöckner August Thormann zu Ober Thomaswaldau im Kreise Bunzlau, dem früheren Glöckner August Rohde zu Nötgesbüttel im Kreise Gifhorn, dem Schreinermeister Johann Baltes, dem Stellmachermeister Hermann Spies, beide zu Bonn, dem Klempnermeister Hermann Schotte zu Halle a. S., den Werkmeistern Johann Brögger uad Werner Mom- merß zu Lobberich im Kreise Kempen (Rhein), dem herrschaftlihen Kutscher August Hübner zu Berlin, dem Jnvaliden Wilhelm Berg zu Barmen, dem bis- herigen Eisenbahnkolonnenführer Albert Trölsch, dem bisherigen Eisenbahnvorschlosser Gustav Schwabke, dem bis- herigen Eisenbahnvorshmied Albert Finger, dem REUR S Es Ferdinand Noritsch, dem bisherigen Eisenbahndampfhammerwärter Gustav Heidenreich, sämtlich zu Frankfurt a. O., dem bisherigen Eisenbahnvorschlosser August Karge zu Guben, dem bisherigen Eisenbahntelegraphenarbeiter Ferdinand Nit zu Berlin, den bisherigen Bahnunterhaltungs- arbeitern Gustav Küchler zu Ober Lindow im Kreise Lebus und August Schäfer zu Güldenboden im Landkreise Elbing

das Allgemeine Ehrenzeichen sowie _dem Vizewachtmeister a. D. Paul Mehler zu Berlin- Wilmersdorf, bisher im 2. Gardefeldartillerieregiment, dem Holzhauermeister Heinrih Kleber zu Diedenbergen im Land- freise Wiesbaden, dem Weber Wilhelm Girtges zu Lobberich im Kreise Kempen (Rhein), dem Zimmermann Julius Pate- jewsky zu Memel, dem Anstreicher Engelbert 8 zu Bonn, dem Gutsmaschinisten August Michel zu Schönow im Kreise Pyriß, dem bisherigen Eisenbahngüterbodenarbeiter Friedrich Kruck zu Eydtkuhnen im Kreise Stallupönen, den bisherigen Bahnunterhaltungsarbeitern Joseph Küßner zu Mehlsack im P Is “a! YrU tebe im ri f? 0 _ u

dem Großherzogli hessischen Oberstallmeister und Kammer- herrn Riedesel Freiherrn zu Eisenbach zu Darmstadt den Roten Adlerorden erster Klasse,

dem Oberhofmeister Jhrer Königlichen Hoheit der Groß- herzogin von Hessen, Kammerherrn Dr. Freiherrn von Leon - hardi den Roten Adlerorden zweiter Klase,

dem Königlich sächsishen Major Karl Langheld beim Stabe des 5. Jnfanterieregiments „Kronprinz“ Nr. 104, dem Königlich sächsischen Hofrat Arthur Forster zu Plauen i. V., dem Pfarrer der deutschen evangelishen Gemeinde in Montreux Karl Goedel und dem Fabrikbesißer Alexander Wehr zu Lodz den Roten Adlerorden vierter Klasse, ___ dem Oberhofmeister Jhrer Großherzoglichen Hoheit der Herzogin von Anhalt, Kammerherrn Freiherrn von Tettau und dem Präsidenten des Königlich tächsischen Landesgesund- heitsamts, Geheimen Rat, Professor Dr. med. Friedrih Renk zu Dresden den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse mit dem Stern,

dem Hausmarschall Seiner Königlichen Hoheit des Groß- herzogs von Mecklenburg-Schwerin, Kammerherrn von Hirs ch- feld, dem Oberhofmeister Jhrer Königlichen Hoheit der Groß- herzogin von Mecklenburg-Schwerin Viktor von Koeckrißt, dem S Seiner Hoheit des Herzogs von Anhalt Kammerherrn von Barby, dem Staatsrat Dr. jar. Karl Schambach zu Eisena, dem Großherzoglih sächsischen Ge- heimen Hofrat, Universitätsprofessor Dr. med. August Gärtner zu Jena, dem Großherzoglih badishen Geheimen Ober- medizinalrat Dr. Wilhelm Hauser zu Karlsruhe und dem Königlich württembergishen Medizinaldirektor Dr. Sigmund von Rembold zu Stuttgart den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse,

dem Königlich bayerischen Kämmerer und Bezirksamts- assessor Günther von Le Suire zu Schloß Altenmuhr in Mittelfranken den Königlichen Kronenorden dritter Klasse,

dem Versicherungsdirektor Otto Hose zu Genf den König- lichen Kronenorden vierter Klasse,

dem Herzoglich anhaltishen Oberbüchsenspanner Paul Seyffert zu Dessau und dem Kammerdiener Seiner Durch- lauht des Fürsten Reuß j. L. August Fleischer ‘das Ver- dienstkreuz in Silber sowie

dem Herzoglich anhaltischen Kammerdiener Hans Günther zu Dessau und dem Fürstlih reußishen Lakai Rudolf Ott zu Gera-Untermhaus das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Geheimen Kabinettsrat Jhrer Königlichen Hoheit der Großherzogin Luise von Baden, Wirklihen Geheimen Rat und Kammerherrn Richard von Chelius den Roten Adlerorden zweiter Klasse mit dem Stern, |

dem diensttuenden Kammerherrn Seiner Königlichen Hoheit des Großherzogs von Baden Grafen von Hennin die König- liche Krone zum Noten Adlerorden dritter Klasse,

dem Königlih württembergishen Ministerialrat Dr. Leopold Hegel maier zu Stuttgart, dem diensttuenden Kammer- herrn Jhrer Königlichen Hoheit der Großherzogin von Baden

agr ciday Göler von Ravensburg, dem praktishen Arzt, roßherzoglih badischen Hofrat Dr. Karl Doll zu Karlsruhe und dem Kaiserlich russishen Kollegienassessor C. von Wolski, Vorsteher des Postamts in Kibarty, den Roten Adlerorden dritter Klasse,

dem Königlich württembergishen Oberrehnungsrat Eugen Franz zu Stuttgart, dem Redakteur Jens Böving-Petersen zu Kopenhagen und dem Kaufmann Julius Hosmann zu Buenos Aires den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem Königlich rumänishen Minister für Unterricht und Kultus Konstantin Dissescu und dem Professor an der Uni- versität in Bukarest Dr. Konstantin Jst rati den Königlichen Kronenorden erster Klasse,

dem Nektor der Universität in Bukarest, Professor Dr. med. Thoma Jonnesco den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse mit dem Stern,

dem Major Freiherrn Roeder von Diersburg, à la suite des 1. Gardefeldartillerieregiments, kommandiert zur Dienstleistung bei Seiner Hoheit dem Erbprinzen von Sachsen-Meiningen, dem Königlich württembergishen Kammer- herrn und Geheimen Legationsrat Freiherrn von Herman zu Stuttgart und dem Veterinärreferenten im Königlichen Medizinalkollegiuum in Stockholm, Medizinalrat Gustav Kjerrulf den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse,

dem ordentlihen Professor an der Universität in Upsala (Schweden) Dr. Karl Zetterstéen den Königlichen Kronen- orden dritter Klasse,

dem beim Kaiserlihen Konsulat in Tripolis (Afrika) tätigen Ehrendragoman, Kaufmann und Schiffahrtsagenten Eugen Kaufmann das Verdienstkreuz in Silber sowie dem Kammerdienèr Seiner Hoheit des Erbprinzen von SagGsen- Meinin 4 Nichli Il i “BEI VEL cho

tannisck{en bf Bbilden, um für den

A IDER l der C

Berlin die Erlaubnis zur R a ei Seiner Mzjesi dem König von Württemberg ihm verletzen Großkreuzes des Friedrich83ordens zu erteilen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den nachbenannten Offizieren die Erlaubnis zur Anlegung

der ihnen verliehenen nichtpreußishen Orden zu erteilen, und zwar:

des Großkreuzes des Großherzoglih Mecklen- burgischen Greifenordens:

dem General der Infanterie von Gündell, Direktor der

Kriegsakademie ; des Großkomturkreuzes desselben Ordens:

dem Generalmajor und Oberquartiermeister Grafen von Waldersee;

des Ehrenkreuzes des Ordens der Königlich

Württembergischen Krone:

dem Oberstleutnant von Fabeck, Abteilungschef im Großen

Generalstabe ; des Ehrenkreuzes vierter Klasse des Fürstlich Lippischen Hausordens: tab dem Hauptmann Scha ck, zugeteilt dem Großen General- tabe; ferner: des Kaiserlih Russishen St. Alerander -News ky- ord ens:

Allerhöchstihrem Generaladjutanten, General der Jnfanterie von Moltke, Chef des Generalstabes der Armee; sowie des ODesterreichish-Kaiserlichen Ordens der Eisernen

Krone dritter Klasse:

dem Hauptmann von Alten, 2. Adjutanten des Chefs

des Generalstabes der Armee.

Deutsches Reich.

Dem Königlich spanishen Generalkonsul in Hamburg José Velez y Corrales ist namens des Reichs. das Ere- quatur erteilt worden.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den bisherigen ordentlichen Professor Dr. Wilhelm

van Calker in Gießen zum ordentlihen Professor in der

juristischen Fakultät der Universität zu Kiel zu ernennen,

den Regierungsbaumeistern Scheepers in Andernach,

Dr.-Jng. Hercher in Wiesbaden, Raßow in Hameln,

Graeßner in Norden und Engelhard in Fürstenwalde, Spree,

dem Wasserbauinspektor Oskar ller in Celle, den Regierungs-

a iat p. O 2