1913 / 172 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S aica:

E

->

D, »ndheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs-

Karlsbad, 23. Juli. (W. T. B.) Der gestrige Verhandlungstag

8 Uhr: Filmzaubee. Große Posse mit Gesang und Tanz in 4 Akten von Rudolf Bernauer und Nudolph Schanzer.

Freitag und folgende Tage: Film- zauber.

Deutsches Schauspielhaus. (Direk- tion: Adolf Lanz. NW. 7, Frtedrich- straße 104—104 a.) Dennerstag, Abends 8 Ubr: Der Dies. Scauspiel in drei Ukten von Henri Bernstein.

Freitag: Der gute Ruf.

Sonnabend und Montag: Der Dieb.

Sonntag: Dex gute Ruf.

Theater.) Donnerstag, NRomantisch-komishe Oper in von Albert Lorzting.

Freitag: Stella mariís.

Gastsptel :

Vanna. Sonntag, Nachmittags 3

| M Rris.

Freitag und folgende Ta Herrschaftlihe Wohnungen.

Sthillertheater. O. (Wallner- Sachse - Oper. Abends 8 Uhr:

Sonnabend: Zum ersten Male: Monna Donnerstag, Abends 84 Uhr: Der lustige

und Zimmermaun. Abends: Stetla

ge: Hoch: | drei Akten, Musik von Friedri Ber- mann mit Kompositionen von Viktor Holländer und Leon Jessel.

Freitag und folgende Tage: Der

Maun mit dex grüuen Maske.

Undine. leys Tante.

in drei Akten von Curt Kraag und Jean Kren. Gesangstexte von Klfred Schönfeld. Musik von Jean Gilbert. Freitag und folgende Tage: Puppchen. Sonntag, Nachmittags 34 Uhr: Char-

vier Akten

C H U A

Lustspielhaus. (Friedrichstraße 236.)

Kakavu. Baubdeville in dret Akten von Uhr: Zar Wilhelm Jacoby und Artur Lipvyschig,

Freitag und folgende Tage: Der iustige Kakadu.

Geboren:

estorben:

Familiennachrichten. Ein Sohn: geri<tsrat O. : Hr. Generalleutnant z. D. Eberhard Geri>ke (Sonnenberg bei Wies-

Hrn. Amts- von Uechtriß (Strehlen).

maßregeln. des 24, Internationalen Bergarbeiterkongresses war der EFEE S2 B, » f g Besprehung der Arbeitszeit und des Bergarbeitershutz-s gewidmet. Name der EZSE SEtde SS S ËS L : Indien. Anwesend waren 145 Delegierte, die 1 363 000 Bergarbeiter vertraten. Beobachtungs-|ëÈ E una, Wetter 25 SÉES In den Häfen der Provinz von Die {ist dur eine Verfügung | Die Delegierten berichteten über die Geseze und Einrichtungen ihrer station 29 stärk E S (ZS/SE des Gouvernements von Bihar und Orissa vom 23. Juni d. F. der | Länder. Hierauf wurde eine Resolution, betreffend die ahtstündige NEZE E 2E SSIS Paten Massaua für pestverseuht erklärt worden. Von dort | Arbeitszeit, angenommen, in der verlangt wird, daß an beißen oder - 2 ommende Schiffe unterliegen nebst ihren Passagieren den vorge- | nassen Arbeits\tätten nur se<s Stunden gearbeitet werden darf. | | : À schriebenen gesundheitspolizeilihen Maßnahmen. H E E (Wilhelmsh L L ; Stornoroay 771,4 NO L1hbede>t 11| 0 771anhalt. Niedes : Parts, 23. Juli (,W. T. B.“). In der staatlichen Pulver- Kiel —L j Verdingungen. fabrik in Angoulème wurden dur< die Explosion von Schieß- Malin Head | 769,9 [N 1/heit 12) 0 rol Ls j ie näheren S E Ss r eun „Rehe: und | baumwolle fünf Arbeiter verwundet, darunter zwei sehr {<wer. ! R ETET ra 2e aat8anzeiger“ ausliegen, können tn den Wodhentagen in dessen / N : b Expedition während der Dienststunden von 9—3 Uhr eingesehen werden.) Nantes, 23. Juli. (W. T. B.) Bet Papudo (Chile) ist das Balentia 769,1 |[Windst. volkenl.| 12) 0 1768 T t l Oesterreih-Ungarn. Schiff „Ville de Dijon“ gescheitert. Von der 22 Mann | S, : E E 2. August 1913, 12 Uhr. K. K. Staatsbahndirektion Linz: Ver- betragenden Besaßung sollen nur drei Mann gerettet worden sein. Scilly 767,3 ND 2 \wolkenl.}_ 14 1 766 C : kauf des Altmaterials des eisernen Tragwerks der Innbrü>ke bei N S E | Passau. Näheres bei der erwähnten Direktion (Abt. 111 Fachgruppe Binghampton (New York), 22. Juli (W. T. B.). Ja einer Ae Lal S A oNia 12 0 768) me E für Brü>kenbau) bei der K. K. Nordbahndirektion tn Wien (Abt. 111) abrik für Arbeiterkleidung brah heute ein Brand aus, der Shtelds 765,8 |N 6|bededt 9 1 767 (Magdeb fowie mit Ausnahme der Pläne und speziellen Bestimmungen < mit großer Schnelligkeit ausbreitete und eine große Four hervor- Se E 2s 1 76 meist bewölt beim „Neichsanzeiger“. E rief. Es befanden si< 125 Arbeiterinnen in dem Gebäude. Viele | j | (GrünbergSdj 9. August 1913, 12 Uhr. K. K. Direktion für die Linien der | von ihnen sprangen aus den Fenstern und erlitten dabei \hwere Ver- | Volyhead 767,3 (N 4 heiter 13 0 [768| ziemli heit Staatseisenbahngesellschaft in Wien: Verkauf von altbraucbbaren leßzungen. Fünfzig bis se<hzig Personen kamen ums Leben. (Mülhaus., E Dberbaumaterialten aus Eisen und Stahl. Näheres bei der erwähnten | Das Gebäude brannte tn zwanzig Minuten nieder. Ile d’Aix 765,0 |NO Z3lwolkenl.| 16| 0 764 Gewitter Er S 1 O as R t e. A | (Friedrichsh 8. Augu , 12 Uhr. K. K. Nordwestbahndirektion en: ¿ E c : ; 5 h G 1M Lieferung einer elektrishen Kraftanlage samt Motoren für die Werk- 9 as lge (Missisippi), 22. Juli. (W. T. B.) In Oakley, Si. Mathieu | 767,7 |[Windfst. Dunst 13 0 766 Nachts Nieders stätte Nimburg, bestehend aus 1) Haupt- und Nebenverteilschalttafeln, | 20 Vêeilen von hier entfernt, brah gestern naht auf einer Sträflings- : | » lyg„,j Bamberg) 2) Speise-, Zu- und Verteilungsleitungen, 3) 7 Drebstrommotoren farm Feuer aus. Dabei fanden 35 Negersträflinge den Tod | Grisnez 760,7 INW 6Regen 11| 2 [764 Schauer à 24 P. S., 4) 2 Drehstrommotoren à 13 P. 8S., 5) 1 Drehstrom- | in den Flammen. Paris 762,4 [WNW 3 bede>t | 12/3 763 los motor 8 P. S., 6) 1 Drehstrommotor 5 P. S8. Nâheres beim „Reichs- Vlissingen 755,6 [WNW 8 [Regen | 13| 4 [762] L anzeiger“. E Helder 752,4 |N 6|Negen | 14| 4 760; ¿ S = ; : Bodoe 767,2 |[W 4 wolfi 10/ 0 765! Stadtverwaltung von Trapezun t: Vergebung des Baues etner Nach Schluß der Redaktion eingegangene A | j Wasserleitung. Angebote bis zum 30. September a. St. (12. Oktober) Ÿ Depeschen. O Cbrifliansund 768,5 DNOD 2 wolkig | 12| 0 766 an die Munizipalität daselbst, wo au< Pläne, Lastenheft und sonstige : Skudenes EN ia E E E Unterlagen gegen Zahlung von 1 Ltq. erhältlih. Das Kaiserliche Konstantinopel, 23. Juli. (W. T. B.) Eine un- | Vards i s E Konsulat in Trapezunt besorgt diese gegen vorherige Einsendung von | abhängige Kavalleriekolonne unter dem Obersten Jbrahim und | Skagen 759,3 |[SO 3|wolkig | 17| 3 755 L 20 4. eine fliegende Jnfanteriekolonne unter Enver Bey sind ; | c ; Aegypten. T ; : i _ | Hanstholm 758,5 [D 2\wolkig | 15| 3 [753 —- 2 gyp heute früh in Adrianopel eingezogen. Sie hatten mit | > 7 S | ,_ Finanzministerium in Kairo: Der Verdingungstermin, betreffend | den bulgarischeu Truppen einen urzen Kampf zu be- Kopenhagen |_758,4 [SSO 3 wolkig |_ 15/3 759 E die Lieferung von Bureauartikeln für den Bedarf der Staatêverwal- stehen. Die Bulgaren hatten vorher die Munitionsdevots Stockholm 760,4 |[WSW 2 |bede>t | 18| 3 [757] tungen während der Jahre 1914 bis 1916 vergl. „Reichtanzeiger“ PERY: 9 ; ; S Hernösand | 762,0 [N 2wolfenl.| 21| 0 [760 Nr. 135 vom 10. Iunt 1913 —, ist auf den 16. August 1913 verlegt. | Und einige Regierungsgebäude in die Luft gesprengt. E A 2A n | Der zum Wali von Adrianopel ernannte frühere Minister | Haparanda | 759,8 W 2 halbbed.| 23 0 761 2 Mannigfaltiges. des Jnnern Hadschi Alil ist auf seinen Posten abgereist. | Wisbv 760,0 (W _2lhalbbed.| 16| 0 [758 —— bi E Gleichzeitig haben si<h dreihundert Gendarmen unter dem | Karlstad 760,4 |DSOD 4|wolktg | 18] 7 [756] E Kautions\<{<windel. Eine Kautionss{windlerin gefährlicher Obersten Foulon Bey nach Adrianopel begeben E Sechs- F I 7 S [Mes ; T T1 Art ift die früher in_Bausoleil, Hotel Diana, zuleßt in Nizza, hundert bul arische Gefangene wurden hierh E r<ange 63,4 Windst. heiter 19/0 764 Place de la Gare du Sud Nr. 6, au in Chamonix wohnhafte | 28 A g Jierher gebraht. | Petersburg | 761,3 [DSD 1|wolkent.| 20| 0 |760 = Witwe Marie Proessel, geb. Demmin. Diese läßt in den ver- | Qie Tabakregie hat an den Staatsschaß dreihunderttausend | Figa 759,4 [WSW 1 Regen | 14 4 758 - schiedensten deuts<en Zeitungen Anzeigen erscheinen, worin fie Pfund gezahlt, sechshunderttausend Pfund werden am Tage Wilna 760,0 W 1 |wolki 13) 0 760 junge Leute auffordert, si< um eine Stellung bei ihr, an- | der Veröffentlichung des Jrades über die Verlängerung der a E —— geblich der Besigecin etner in Nizza und in San Sebastian erscheinenden | Konzession der Tabakregie, weitere sehshunderttaufend Pfund | Sork! R M E a D Ba iz „Riviera Revue“, zu bewerben. Als Empfehlung gibt sie in | nah zwei Monaten eingezahlt werden. : Warschau 760,0 |SSOD 1|wolkenl.| 12/ 0 [760 ler Zeit einen Cart mas in E P an. Kiew 796,0 |W 2bede>t | 14 0 [757 = on denjenigen, die si araufhin melden, verlangt sie vor ten 7583 ND URege Ba E allem eine Kaution in Höhe von 3000 bis 5000 4A. Sie verspricht ortsezung d î i i i Ss ge S ; Bauer ein Get von 200 bis 800 Mldaten: nbi C frdte I (Fortsezung Etsen Unt at s O in der Prag 759,2 [SW 1 |bede>t | 14 9 761| meist bewölft und Kost. Frau Proessel betreibt indessen keinerlei Geschäft I EORY Rom 798,9 |S 1\wolfig |_ 21/0 |762| und verfügt au< über keine Mittel; sie ist als eine berufsmäßige Florenz 756,8 |[SW 2 |bede>t | 20 0 761 A Spielerin bekannt, die Kautionssummen dienen ihr zum Spiel. Der | E S R Cagliari 762,0 NW 1| [fenl.| 19, 0 761 Angestellte wird entlassen, sobald seine Kauttonssumme verspielt ist. s s Ca E S Eine Nüczahlung des Geldes ist nit zu erlangen, da die Frau nichts Mi A L Thorshavn | 771,8 [Windst. |bede> | 11| —[770| E besißt. Es sind bereits zahlreihe Deutsche auf diese Weise um ihr citteilungen des Königlihen Aöronautischen Sevdisfjord | 765,8 [Windit. \wolkig | 10| —[770| = Geld betrogen worden. Vor einem Eingehen auf die Angebote der S bseryatortuns, Nügenwalder- : | | | | Frau Proessel muß dringend gewarnt werden. veröffentlißt vom Berliner Wetter bureau. münde 759,4 Windst. |heiter 13| 1 7757| ziemli heiter Königsberg, 22. Juli. (W. T. B.) Leutnant Jolly und Drachenaufstieg vom 22. Juli 1913, 7—9 Uhr Vormittags: Se Us 798,9 I 6 Negen 12| 4 764 E sein Begleiter, Hauptmann Osius, sind gegen 43 Uhr an der Luft- ¡Station Lu 0 D ete 17) 0 761 meist bewölfi \hifhalle glatt gelandet. Seehöhe .……. .| 122m | 509m |1000m |2000m | 3000m | 2800 m Gnnees f A libededt | 16] 0 [761] ziemli heiter | | ermannstadt| | {—| a Cöln, 23. Juli. (W. T. B.) Gestern mittag ereignete f Temperatur (0) 109 | 74 | 44 as T | 5,7 |— 11,0 j PEG9| auf der Gewerfs<haft Carolus Magnus in Uebah bei Gellenkirchen Rel. Fhtgk. (0/0) | 86 20 100 100 | 22 29 E i L E E E E Wetterleuchten ein s{weres Grubenunglü>. Die neuen Schahtanlagen des | Wind-NRichtung . R W M W (F Ub b da) 4,0 /SD 5[Regen f —768 (Losina) Steinkohlenbergwerks stürzten ein. Ein Steiger und dreizehn | - Geshw.mps.| 8 | 14 | 13 | 14 14 14 G Uhr Abends) ——— : _—__ \_temlih heiter Bergleute wurden von den Erdmassen begraben und getötet. Die Himmel bede>t, untere Wolkengrenze bei 590 m Höhe. Zwische Cherbourg 765,0 [WNW 2[wolkenl.| 16/ 0 [765 = Bergungsarbeiten, die unverzüglih aufgenommen wurden, dauern no< | 2050 und 2160 m Höhe Temperaturzunahme von 2,5 bis 1 7, Clermont 792,9 (ND 1/bede> | 15/0 [760 2 E A Sue E A E e A ev Zwischen 2570 und 2650 m überall 5,5 Grad. j } Biarriß 764,2 [WSW 1 wolkig 18/0 764 a : d urz die Folge eines E —PER E [E C A S Wolkenbru<hs ist, der vor kurzer Zeit dort Vleberacgan en, ist ind 20a 198,9 Dindie. heiter 18/ 0 760 —— dessen Wassermasjen große Löcher in den Schatht gerissen haben. Perpignan (61,8 NW 2wolkenl.| 24 0 761) E wb e O Wetterberiht vom 23. Juli 1913, Borm. 9+ Phx. Belgrad Serb.| E R E Hamborn, 22. Juli. (W. T. B.) Wie die „Gewerkschaft ——— j 759 4 NNO 1 1 1310 7E: Deutscher Kaiser“ mitteilt, ist die Nachricht von einem d Pla 2228 | tale | N E E E S . A shchenen Grubenunglü> auf der Zeche Nbein in Holten, Name der |Z2SE| Wind- | SS 2222 Witterungs- as (98,8 NND 1\wolkenl.|_16/ 0 759) S wobet sieben Bergknappen verunglü>t sein sollen, unrichtig. Am Beobachtungs-| 2A | richtung,| etter S SE2S| berlanf Lerwi> 769,1 [N 9/halb bed. 11/ 0 769 Co gene „auf der genannten Zeche ein Schahhtmeister unter station ES 29) er BSEEZE der legten Helsingfors 760,4 D 2 \wolfenl. 21) 0 798 S S Mei eis eltein unh wurde getètet. Saither hat fh auf der Sue fe ASATA 2 Stunden | Fuoplo [761,9 WHWE. swolfenl.|_22 0 G E | | | Zürich 759,8 [W 2|Regen 12| 3 [761] _ Straßburg, 22. Juli. (W. T. B.) Nath den bisher auf der | Borkum 752,9 |OSO 3 |bede>t |_ 13| 6 [757 Naqts Niedersr. | Senf _761,1 S 2wolkig | 14/3 763 Kaiserlichen Haupistation für Erdbebenfors<hung Straßburg ein- } Keitum 7563 5e 1E |_13/ 2 754 Schauer Lugano 797,3 SW 1 wolkig | 16| 6 759 gelaufenen Aufzeihnungen der Seismozraphen verschiedener Erdbeben- | b 7E (E sl ala Säntis | E ns stationen fällt der Herd des Erdbebens vom 20. Zuli bis auf ein | Lamburg 798,9 SO wolkig | 13/3 757 Sauer E paar Kilometer genau mit dem des starken Bebens vom 16. November | Swinemünde | 758,7 |SO 2heiter | 15/3 756 Sauer Budapest 759,1 NW 1 halbbed,/ 18| 0 761| meist bewsölkt eg Fs A in der Bau e Lans Mee s | Neufahrwafer| 759,7 |S 1/Dunit | 16/0 7758| meist bewöitt Portland Bill | 765,3 /NW 4sbalb bed. aale Faun EEE und Ebenso weil 0 bon Gbingen. Der Stoß vom Herd erfolgte | Memel 759,7 |[SSO 1 halbbed.| 19| 0 7758| meist bewöltt | Vorta 764,1 Windit. [halb bed.| 20| —| 1 Uhr 6 Minuten 24 Sekunden. Die ers b | A | 4A ment VEDOITE L N 16 Sekunden, um den Weg on be Raubon Alb eus Straßburg | 2an 796,8 SW d\Regen | 10/6 [762 Sauer van 763,7 WNW 1 Nebel s E, zurüzulegen. ¡ Hannover 755,9 S 4/Regen 124 768 Gewitter | | H S i Berli . | 758,3 [S Galbbed. 2 PARA N, *) Die Zahlen dieser Rubri : 0=Omm: 1=0,1bis 04905 Bbia 94: Wien, 23. Juli. (W. T. B.) In der leßten Woche ereigneten | E TERE S S e O La s ‘bis 64; 4 = 65 ‘bis 134; 5 "126 vis 4 6 = 205 bls 811; sih in den d sterreihtshen Alpen mebtfah lie Une | j t _798,9 (( 2 heiter 13/0 _/759|_ meist bewölft 7 = 815 bis 444; 8 = 44,5 bis 59,4; 9 = nidt gemeldet, glüds fälle. Vorgestern stürzte auf dem Untersberg ein Steuer- Breslau 758,9 D 2 bededt 16 2 759 Nachm. Niederschl. Ein Maximum von über 770 mm, das ih dostwärt g: beamter aus Zollheim vor den Augen seines Sohnes ab und starb | Bromberg 759,5 [Windst. [wolkenl. 17| 0 759 meist bewölft gebreitet hat befindet si nordwestli$ von Sch Wand: in füdof G Sekern wurde an großen Buchstein die Leiche des seit | Mey _759,7 |[W 4/beded | Il 3 761 Nam. Nieders. wärts verlagertes Minimum von 752 mm über Oldenburg, E Jn Ce arie be tum Tee Mgen Uo iers Fumpoldt, gefunden. | Franffurt, M757 9 SW_3 iegen [_ 125 780 Born Niederl: | Deutsäiland hercshen \gatte Winde aus bter Kttncgen- 3 er seiner Verzweiflurg darüber Ausdru> gab, daß ti ibn hilflos Karlsruhe, B. | 759,0 WSW 3 bede>t 14 9 761) Gewitter C ber Wellen Palte Veteh N a dee Ste Vie Santa zugrunde gehen lasse. E München |_759,1 SW 3 Regen | 11/6 762) Gewitter | Bee Me O ONE R Zugspite | 527,2 /NW 4/Snee | —3| 9 [530 Nachts Nieders. Deutsche Seewarte. Theater. oss A aid g Theater am Nollendorfplaß.| Thaliatheater. (Direktion: Kren und éa 2 Ml Generalmajor ¿. D. : x Uhr: Hochzerrschaftliche o9- | Donnerêtag, Abends 84 Uhr: Der Mann | Schönfeld.) Donnerstag, Abends 8 : | Sduard Slu iesbaden). Alice Berliner Theater. Donnerst. Abends nungen. mit der grünen Maske. Burlecke in Vupp@es. Posse mit Gesang und Lani Freifr. von Troschke, geb. Böking

(Charlottenburg). Stiftsdame Helene von Leszczynski (Nudolstadt).

Verantwortlicher Redakteur: J. V.: Weber in Berlin.

Verlag der Expedition (J. V.: Koye) in Berlin.

Dru der Norddeutschen Buchdru>erei und Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 32. Sieben Beilagen (eins<ließli< Börsenbeilaze).

Erste Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Personalveränderungen. Königli<h Preußische Armee. Offiziere, Fähnriche usw.

Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen. Im aktiven Heere.

Balholm, an Bord S. M. Jacht „Hohenzollern“, 19. Juli. b. Dven, Gen. der Inf. und Gouverneur yon Meg, zu den dies- jährigen Herbstmanövern der Hotsceflotte an Bord eines Schiffes der Dochseeflotte, v. Schüßler, Gen. Major von der Armee, vom 10. August 1913 ab zur Vertretung des Kommandeurs der 13. Fnf. Brig. nah Magdeburz, kommandiert. Mühlen bru<, Oberst und Kommandeur des 3. Schles. Inf. Negts. Nr. 156, unter Be- rverung zum Gen. Major zum Kommandeur der 2. Inf. Brig. ernannt.

Zu Obersten befördert: die Obersilts.: Shmundt, beauftragt mit der Führung des Füs. Negts. Prinz Heinrih von Preußen (Brandenburg.) Nr. 35, unter Ernennung zum Kommandeur dieses Negts., Cramer beim Stabe des Inf. Regts. Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. 57, unter Ernennung zum Komman- deur des 3. Schles. Inf. Negts. Nr. 156.

Stud, Oberstlt. und Bats. Kommandeur im 1. Lothring. Fnf. Negt. Nr. 130, zum Stabe des Inf. Regts. Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. 57 verseßt, v. Holleben, Oberstlt. und Bais. Kommandeur im 2. Kurhess. Inf. Negt. Nr. 82, in Ge- nehmigung scines Abschiedsgesuhes mit der geseßlichen Pension zur Diep. gestellt und zum Kommandeur des Landw. Bezirks Eisenach ernannt. Neubauer, Oberstlt. und Bats. Kommandeur im 8. Bad. Inf. Negt. Nr. 169, zum Stabe des 4. Bad. Inf. Regts. Prinz Wilhelm Nr. 112 verseßt. Scheffer, Major a. D., zulegt Bats. Kommandeur im jegigen 3. Oberelsäf. Inf. Regt. Nr. 172, der Charakter als Oberstlt. verlieben. Frhr. Digeon v. Monteton, Major im Königsinf. Negt. (6. Lothring.) Nr. 145, von der Stellung als Bats. Kommandeur enthoben und zum Stabe des Negts. über- getreten. Frhr. Diemar v. Riene>, Major beim Stabe des 6. Bad. Inf. Negts. Kaiser Friedrich 111. Nr. 114, zum Bats. Kom- mandeur ernannt.

Als Bats. Kommanteure verseßt: die Majore: Freuling beim Stabe des 5. Lothring. Inf. Negts. Nr. 144, in das 1. Lothring. Inf. Negt. Nr. 130, Hengstenberg beim Stabe des 9. Lothring. Inf. Negts. Nr. 173, in das Königtinf. Negt. (6. Lothring.) Nr. 145, y. Vangerow beim Stabe des Kaiser Franz Gardegren. Regts. Nr. 2, in das 2. Kurhe}s. Inf. Regt. Nr. 82, Büsgen beim Stabe des Inf. Negts. Freiherr von Sparr (3. Wesifäl.) Nr. 16, in das Leibgardeinf. Regt. (1. Großberzogl. Hesi.) Nr. 115, Teschner beim Stabe tes 2. Bad. Gren. Negts. Kaiser Wilhelm 1. Nr. 110, in das 8. Bad. Inf. Regt. Nr. 169, Herget beim Stabe des 8. Loth- ring. Inf. Regts. Nr. 159, in das 2. Ermländ. Inf. Regt. Nr. 151, Die>mann beim Stabe des 8. Westpreuß. Inf. Negts. Nr. 175,

«in das 2 Masur. Inf. Negt. Nr. 147.

ieg!ministerium.

ur Dienstleistung beim Kriegêministerium kommandiert: die F Ne eulte und Komp. Chefs: v, Sto\< im Inf. Negt. Groß- erzog von Sachsen (5. Thüring.) Nr. 94, Lademann im Inf. Negt. Graf Tauentßien von Wittenberg (3. Brandenburg.) Nr. 20, Kop\< im Telegraphenbat. Nr. 3; Vogt, Hauptm. und Lehrer an der Feldart. Schießs{hule, leßtere drei vom 15. August 1913 ab.

Vom 15. August 1913 ab zur Dienstleistung beim Großen Generalstabe kommandiert: die Hauptleute und Komp. Chefs: Lüders im 2. Unter-Elsäf. Inf. Regt. Nr. 137, Gempp im 2. Ober-Elsäss. Dns, Vieat: Ver. .171. O

y. Pavel, Oberlt. im Gren. Regt. König Friedrih Wilhelm 1V. (1, Pomm.) Nr. 2, zur Dienstleistung bei der Landesaufnahme kom- mandiert. :

Zu Majoren befördert: Frhr. v. Massenbach, Nittm. und Flügeladjutant des Großherzogs von Hessen und bei Rhetn König- liher Hoheit; die Hauptleute und Adjutanten: Frhr. v. Hammer - ]stein-Gesmold der 15. Div.. v. Grothe des Generalkommandos des XVII. Armeekorps, v. Schiller des Generalkommandos des I. Armeekorps, Krebs des Generalkommandos des V. Armeekorys, Manntopfs der 39. Div, Stlolb der 4. Div, v. Berg des Generalfommandos des X. Armeekorps, Graßhoff des General- Tommandos des XVII. Armeekorps, v. le Fort des General- kommandcs des XX1I. Armeckorps, v. Hanstein der Gen. Insp. der Fußart.; die Yittmeister und Adjutanten : Ritter v. Poschinger des Generalkommandos des XVIII. Armeekorps, v. Schlebrügge des Generalkommandos des XI1V. Armeekorp3. E ,

Gerdt, Hauptm. und Adjutant der Gen. Insp. des Militär- verkehréwesen8, ein Patent seines Dienstgrades verliehen.

Zu den Stäben der betref. Truppenteile übergetreten; die über- zahl. Majore: Lefòvre, aggreg. dem Großherzogl. Me>klenburg. Füs. Megt. Nr. 90 Kaiser Wilbelm, v. Oppeln-Bronikowski, aggreg. dem 6. Bad. Inf. Negt. Kaiser Friedrih Ill. Nr. 114, Richter, aggreg. dem Inf. Regt. Großherzog von Sachen (5. Tbüring.) Nr. 94, Banz, agarea. dem 9. Lothring. Inf. Regt. Nr. 173, Schulze, aggreg. dem Jaf. Regt. von Grolman (1. Posen.) Nr. 18.

Koeppel, Hauptm. und Komp. Chef im 3. Schles. Inf. Negt. Nr. 156, zum überzähl. Major befördert und zum Stabe des Regts. übergetreten. Lebius, Hauptm. z. D., kommandiert zur Dienstleistung beim Kommanto des Landw. Bezirks Rybnik, zum Bezirk3offizier bei diesem Landw. Bezirk, Frhr. Marschall v. Bieberftein, Hauptm. ¿. D., zuleßt Komp. Chef im Meter Inf. Negt. Nr. 98, zum Be- zirksoffizier beim Landw. Bezirk Oberlahnstein, ernannt. Conrad, Hauptm. z. D. und Bezirksoffizter beim Landw. Bezirk Lennep, ein Patent seines Dienstgrades verliehen. . i:

Versetzt: die Hauptleute: Krebs, Komp. Chef im 5. Hannov. óInf. Reat. Nr. 165, in das Inf. Negt. Freiherr von Sparr (3. Westfäl.) Nr. 16, Scha >, zugeteilt dem Großen Generalstabe, als Komp. Chef in das 5. Hannov. Inf. Negt. Nr. 165.

Zu Komp. Chefs ernannt: die Hauptleute: Schulz beim Stabe des Inf. Negts. Graf Barfuß (4. Weslfäl.) Nr. 17, Frhr. v. Hammerstein-Gesmold beim Stabe des Inf. Negts. Graf Bose (1. Thüring.) Nr. 31, Goebel beim Stabe des 3. Posen. Inf. Negts. Nr. 58, v. Kaltenborn-Stachau beim Stabe des Inf. Negts. General-Feldmarschall Prinz Friedri< Karl von Preußen (8. Brandenburg.) Nr. 64, Petri bzim Stabe des 3. Schles. Inf. Regts. Nr. 156. :

Versetzt: die Hauptleute: Gabriel im 4. Hannov. Inf. Negt. Nr. 164, kommandiert zur Dienstleistung bei der Landesaufnahme, zu den dem Großen Generalstabe zugeteilten Offizieren, Mcier im 4, Niederschles. Inf. Regt. Nr. 51, zum Stabe des 3. S{hles. Inf. Regts. Nr. 156, Wittich im Inf. Regt. Bremen (1. Hanseat.) Nr. 75 zum Stabe des Inf. Negts. Graf Barfuß (4. Westfäl ) Nr- 17, Vierling im Inf. Regt. Markgraf Ludwig Wilhelm (3. Bad.) Nr. 111, zum Stabe des Inf. Negts. General-Feldmarschall Prinz Friedrih Karl von Preußen (8. Brandenburg.) Nr. 64.

Zu Hauptleuten befördert und zu den Stäben der betreff. Negtr. übergetreten : die Oberlts.: Morré im 3. Posen. Inf. Negt. Nr. 58, v, Lebsten im Inf. Regt. Graf Bose (1. Thüring.) Nr. 31, dieser vorläufig ohne Patent.

t f Majoren befördert: die Hauptleute: S<oof, Frahnert m

Berlin, Mittwoch, den 23. Juli

I T E

v. GoerßYe, Hauptm. beint Stabe des Kaiser Franz Garde-Bren. Negts. Nr. 2, ein Patent seines Dienstgrades verliehen.

Zu überzähl. Hauptleuten befördert: die Oberlts.: Hermens im Füs. Negt. Prinz Heinri<h von Preußen (Brandenburg.) Nr. DD Frhr. Gans Edler Herr zu Putliy im Leibgarde - Inf. Neat. (1. Großherzogl. Hef.) Nr. 115, E>stein im 2. VDber-Clfäfs. Inf. Vreat. Ver; 171.

Trapp, Oberlt. im Inf. Negt. von Lüßow (1. Rhein.) Nr. 25,

in seinem Kommando zur Gesandtschaft in Adis Abeba bis zum | Lorenz, Oberlt. im 3. Niederschles. |

91. Oktober 1914 belassen. Inf. Regt. Nr. 50, vom 1. August 1913 ab auf ein Jahr zur Dienst- leistung beim Niedershles. Trainbat. Nr. 5 kommandiert. Schulte, Oberlt. im 1. Masur. Inf. Regt. Nr. 146, zu einem Proviantainte kommandiert.

Versetzt: die Oberlts.: v: Brandt gen. Flender im 3. Ober-

[<les. Inf. Regt. Nr. 62, in das 5. Lotbring. Inf. Negt. Nr. 144, |

Weir im Magdeburg. Jägerbat. Nr. 4, in das Inf. Negt. von Boyen (5. Dstpreuß.) Nr. 41; die Lt3.: v. Tz\choppe im Leibgren. Negt. König Friedcih Wilhelm 111. (1. Brandenburg.) Nr. 8, in das Deuts Ordensinf. Regt. Nr. 152, Kemmer im 2. Naffau. Inf. Negt. Nr. 88, in das 1. Oberrhein. Inf. Regt. Ne. 97, Nocholl im 2. Nassau. Inf. Regt. Nr. 88, in das 2. Oberrhein. Inf. Negt. Nr. 99, Triebel im 2. Unterelsäfs. Inf. Negt. Nr. 137, in das Deutsch Ordensinf. Negt. Nr. 152.

Hilbert, Lt. im Inf. Regt. Prinz-Negent Ludwig von Bayern (2. Niederschl.) Nr. 47, von dem Kommando zur Dierjstleistung beim Niederschles. Trainbat. Nr. 5, Neu ß, Lt. im 6. Pomm. Inf. Negt. Nr. 49, mit Ende Septembec 1913 von dem Kommando zur Dienst- leistung beim Großen Militärwaisenhause zu Potsdam und Schloß Preßs{, enthoben. Schilling, Lt. im Inf. Regt. Hessen-Hom- burg Nr. 166, mit dem 1. Oftober 1913 zur Dienstleistung beim U nan zu Potédam und S<loß Pres koms- mandiert.

Vom 1. August 1913 ab auf ein Jahr zur Dienstleist 1ng kom- mandiert: die Lts.: Frhr. v. Schlotheim im Kaiser Alexander Gardegren. Negt. Nr. 1, zum 3. Schles. Drag. Regt. Nr. 15, Bauer im Inf. Negt. Graf Bülow von Dennewiyz (6. Westfäl.) Nr. 55, zum Westfäl. Trainbat. Nr. 7. Z

Vessershmidt, Lt. der Nef. des Pomm. Pion. Bats. Nr. 2, von feinem Kommando zur Dienstleistung beim Inf. Negt. von der Golß (7. Pomm.) Nr. 54 enthoben.

Vom 1. August 1913 ab auf ein Jahr zur Dienstleistung kom- mandiert: SVetens, Oberlt, der Landw, Inf. 1, Ausgedots (I[1 Berlin), früher im Inf. Regt. von Voigts-Nhetz (3. Hannor.) Nr. 79, unter Verseßung zu den Mes. Offizteren des Füs. Negts. Prinz Heinrich von Pceußen (Brandeuburg.) Nr. 35 zum leßtgenannten Negt., Daum, Lt? der Res. des Füs. Negts. Graf Noon (Ostpreuß) Nr. 33 (Allenstein), trüher in diesem Regt, zum 4. Schle). Inf. Negt. Nr. 157, Kreßs<hmer, Lt. der Res. des Eisenbahnregts. Nr. 3 (Belgad), früher in diesem Regt., zum Inf. Regt. Prinz Moriß von Anhalt-Dessau (5. Pomm.) Nr. 42.

v. Bo>kelmann, Major und Kommandeur der Unteroff. Vor- schule in Sigmaringen, zur Dienstleistung beim Luftschifferbat. Nr. 3, b. Schoenebe>, Hauptm. und Komp. Chef im 1. Bad. Leibgren. Negt. Nr. 109, zur Vertretung des Kommandeurs der Unteroff. Vors s<hule in Sigmaringen, kommandiert. Fitting, Overlt. und Lehrer an der Militärturnanstalt, zum überzähl. Hauptm. bejördert. Schmittendorff, Hauptm. und Komp. Führer an der Unteroff. Vorschule in Greifenberg i. Pomm., als Komp. Chef in das 3. Niederschles. Inf. Negt. Nr. 50 verseßt.

Versetzt: die Oberlts.: Fintelmann an der Unteroff. Shule in Biebrich, in das Gren. Regt. König Wilhelm I. (2. Westpreuß.) Nr. 7, dieser mit dem 1. Oftober 1913, v. Wolff an der Unteroff. Schule in Potsdam, in das Jägerbat. von Neumann (1. Schles.) Nr. 5, Köhne an der Unteroff. Schule in Weißenfels, als Komp. Führer zur Unteroff. Vorschule ia Geeifenkterg i. Vomnm., Breyther an der Unteroff. S<ule in Weißenfels, in das 8. Lothrinz. Inf. Negt. Nr. 159, Mende an der Unteroff. Shule tn Weizen*fels, in das Colberg. Gren. N-gt. Graf Gneisenau (2. Pomm.) Nr. 9, di-ser mit dem 1. Oktober 1913; die Lts.: v. B orris an der Unteroff. Schule in Ettlingen, in das Gardeshüßenbat., Lindner an der Unteroff. Schule in Martenwerder, in das 5. Niederschles. Fnf. Negt. Nr. 154, Ka delke an der Unteroff. Schule in Marienwerder, in das 3. Schles. Inf. Negt. Nr. 156, v. Bus se an der Unteroff. Schule in Potsdam, in das Inf. Negt. Graf Bülow von Dennewiy (6. Westfäl.) Nr. 55, v. Ment an der Unteroff. S&ule in Weißenfels, in das 5. Groß- herzogl. Hess. Inf. Negt. Nr. 168, lettere zwet mit dem 1. Oktober 1913, Buch an dec Unteroff. Vorshule tin Bartenstein, in das Königs- Inf. Yegt. (6. Lothring.) Nr. 145, Frhr. v. Manteuffel an der

Unteroff. Vorschule in Sigmaringen, in tas 1. Garderegiment ) F, Schaade an der Unteroff. Vorsdule in Weilburg,

in das Infant. Regt. Graf Dönhoff (7. Ostpreußisches) Nr. 44, leytere zwei mit dem 1. Oktober 1913; die Oberleutnants: Schubert im Gren. Negt. König Friedrich Ill. (2. Schles.) Nr. 11, zur Unteroff. Schule in Potsdam, Hoffmeister im Inf. Negt. von Grolman (1. Posen.) Nr. 18, zur Unteroff. Schule in W:-ißenfels, Zollfrank im 2. Lothring. Inf. Negt. Nr. 131, zur Unteroff. Vor- \<{Gule in Weilburg, leßtere zwei mit dem 1. Oktober 1913, Balke im Schleswig-Holstein. Inf. Regt. Nr. 163, zur Unteroff. Schule in Ettlingen, Spie>ker im 8. Westpreuß. Inf. Regt. Ne. 175, zur Unteroff. Schule in Weißenfels; dite Lts.: v. Bontn im Inf. Regt. Graf Ktr<ba<h (1. Nieders{les.) Nr. 46, zur Unteroff. Schule in Potsdam, Marschner im Inf. Negt. von Stülpnagel (5. Brandenburg.) Ne. 48, zur Unteroff. Vorschule in Sigmaringen, Jahn im 4. Niederschles. Juf. Negt. Nr. 51, zur Unteroff. Schule in Potsdam, Gör im Inf. Nogt. Graf Bülow von Dennewit (6 Westfäl.) Nr. 55, zur Unteroff. Schule in Weißen- fels, Shwartz (Paul) im Inf. Negt. Freiherr Hiller von Gaertringen (4. Posen.) Nr. 59, zur Unteroff. Shule in Biebrih, letztere fünf mit dem 1. Oktober 1913, Bayer îm 7. Rhein. Inf. Negt. Nr. 69, zur Unteroff. Vorshuie in Bartenstein, Müller im 6. Westpreuß. Inf. Negt. Nr. 149, zur Unteroff. Schule in Weißenfels, Grund im 8. Lothring. Inf. Negt. Nr. 159, Klaproth im 9. Rhein. Inf. Negt. 160, zur Unteroff. Schule tn Marienwerder, Kremnig, Grzteher an der Hauptkadettenanstalt, zur Unteroff. Schule in Potsdam, diefer mit dem 1. Oitober 1913.

Mit dem 1. Oktober 1913 von threr Stellung enthoben: die Königl. württemberg. Oberlts.: Oppermann an der Unteroff. Schule in Potsdam, behufs Verwendurg im 9. Württemberg. Inf. Negt. Nr. 127, Hannwa>ker an der Unteroff. Shule in Marien- werder, behufs Verwendung im 10. Württemberg. Inf. Negt. Nr. 180.

y. Massow, Major beim Stabe des Leibgardehus. NRegts., ein Patent setnes Dienstgrades valichen. Moser, Nittm. und Etkadr. Chef im Huf. Regt. Kaiser Nikolaus 17. von Nußland (1. Westfäl.) Nr. 8, unter Verleihung eiñes auf den 22 März 1905 vordattierten Patents seines Dienstgrades in das 1. Bad. Leibdrag. Regt. Nr. 20, Fuhrmann, Nittm. im Drag. Negt. Prinz Albreht von Preußen (Litthau.) Nr. 1, als Eskadr. Chef in das Hus. Negt. Kaiser Nikolaus 11. von Rußland (1. Westfäl.) Nr. 8, versett.

Zu Eskadr. Chefs ernannt: Brie aleb, Nittm. im 2. Hannov. Drag. Reat. Nr. 16, Frhr. v. Schaezler, Oberlt. im Hus. Regt. Königin Wilhelmina der Niederlande (Hannoo.) Nr. 15, unter Be- förderung zum Rittm., vorläufig ohne Patent,

10411 Gor 112 y j leistung VCt

1913.

Schepke, Oberlt. im Schleswig-Holstein. Ulan. Negt. Nr. 157 zum überzähl. Rittm. befördert. Vierordt, Oberlt. a. D,, zuletzt un jeßigen Ulan. Regt. Graf Haeseler (2. Brandenburg.) Nr. 11, der Charafter als Nittm. verlichen. Dulier, Oberlt. im Jägerregt. zu Pferde Nr. 2, im Anschluß an sein Kommando zur Gesandtschaft in Bukarest vom 1: O [913 ab auf ein Iabr zur Gesandtschaft

Dfktorecr im Vaag kommandiert. Frÿr. v. Wangenbeim, Oberlt. im Hus. egt. Kaiser Nikolaus I1. von Nußland (1. Westfäl.) Nr. 8, in das Duk. Negt. König Humbert von Ftalien (1. Kurhef.) Nr. 13 verseßt.

Fürst zu Carolath-Beuthen, Lt. im Ulan. Reat. Kaiser A oR 456 E O ( V C 6 . ú Ulerander II. von Nußland (1. Brandenburg.) Nr. 3, ein Patent

seines Dienstgrades verlicßken. v. R amin, L der 2. Hannov. Ulan. Megts. Nr. 14, von dem Kommando i diesem Negt. enthoben.

Bom 1. August 1913 ah auf ein Jabr zur Dienstleistung kom- mandiert: v. Vetersdorff, Oberlt. der Landw. Kay. 2. Aufgebots (V Berlin), früher tm 2. Westfäl. Hus Regt. Nr. 11, zum 3. S&Hlef. Drag. Negt. Nr. 15, v. Veltheim, L. der Nes. des Ulan. Negts. Venn'gs von Treffenfeld (Altmärk.) Nr. 16 (Bonn), früber in dietem Negt, zum 2. Westfäl. Hus. Negt. Nr. 11, v. Diest, Lt. der Nes. des 1. Gardeulan. Ytegts. (1V Berlin), zum genannten Negt., Ber- ninger, Lt. der Res. des 3. Bad. Drag. Regts. Prinz Karl Nr. 22 (1 Mülhausen i. E.), zum genannten Negt.

v. Trauwitz-Hellwig, Lt. a. D. (Il Hamburg), früher im Hus. Negt. Königin Wilhelmina der Niederlande (Hannov.) Nr. 15, mit Patent vom 17. Fuli 1904 als Lt. der Nes. des Hus. Regts. König Humbert von Jtalien (1. Kurhbefs.) Nr. 13 angestellt und vom 1. August 1913 ab auf ein Jahr zur Dieustleistung beim leßtgenannten Negt. kommandiert. Graf v. Wedel, Li. a. D., zuleßt im damal. l Großherzogl. Deff. Drag. Neat. (Gardedrag. Negt.) Nr. 23, mit

Nel. des

4 ( , It zur Vien]ia

Patent vom November 1906 als Lt. der Res. des Hus. Negis. König Humbert von Ftalien (1. Ur) N 63 angeitelt und vom L aut l ab auf ein Sabe zur Dienstleistung bei letßtgenanntem Regiment kommandiert.

v. Nohrscheidt, Lt. a. D. (Brieg), zuleßt im Ulan. Negt. Kaiser Alexander 111. ven Nußland (Wefipreuß.) Nr. 1, mit Patent vom 17. Dftober 1911 als Lt. der Nes. des Hus. Negts. Graf Goetzen (2. Schles.) Nr. 6 angestellt und vom 1. August 1913 ab auf ein Jahr zur Dienstleistung bei diesem Negt. kommandiert. Graf Bnin - Din, La. D G Berlin) zuleßt im Hus. Regt. Kaiser Nikolaus Il von Nußland (1. Westfäl.) Nr. 8, der Charakter als 0 verliehen und die Erlaubnis zum Tragen der Armeeuniform erteilt.

v. Monbart, Hauptm. und Battr. Chef im 3. Gardefeldart. Negt., mit Patent vom 19. September 1904 zum Stabe des Holstein. Feldart. Regts. Nr. 24 versett. N 7 Zu Buttr. Chefs ernannt: die Hauptleute: v. Netchel im 9. Gardefeldart. Vegt., Keding im 4. Bd. Feldart. Megt. Ner. 66, dieser unter Versezung in das 1. Oberelsäss. Feldart. Negt. Ne. 15.

Zu überzähl. Hauptleuten b fördert: Siebert, Oberlt. im 1. Ünterelsä} Feldart. Regt. Nr. 31, v. u. zu Schachten, Oberlt. im 3. Bad. Feldart. Regt. Nr. 50.

Heinemann, Oberlt. im 1. Oberelsäss. Feldart. Negt. Nr. 15, von dem Kommando zur Dienstleistung als Assist. bei der Art. Prüfungékommission enthoben.

Zur Dienstleistung als Assienten bei der Art. Prüfungs- kommission fommandiert: Riedel, Oberlt. im F-ldart. Negt. Prinz- Negent Luttpold von Bayern (Magdeburg.) Nr. 4 Don Damm. Oberlt. im Lehrregt. der Feldart. Schieß \cule.

_ Vom 25. September 1913 bis 31. Mai 1914 als Direktions- offiziere zur Feldart. Schießshule kommandiert: v. Fiebt -Ange stein, Dberlt. im 2. Gardefeldart. Regt., v. Selle, Oberlt. im Thorner Feldart. Negt. Nr. 81.

von Gülich, Lt. im“ Feldart. Neat. Nr. 72 Hochmeister, in das 9. Dberelsäss. Feldart. Reat. Nr. 80 versetzt. Allihn, Lt. der Res. des 2. Distpreuß. Feldart. Negts. Nr. 52 (T1 Königsberg), früher in diesem Negt., als Lt. mit Pâtent vom 26. November 1907 in dem genannten Negt. wiederangestellt. Bieler, Oberlt. a. D. (V1 Berlin), zuleßt im 1. Posen. Feldart. Regt. Nr. 20, als Oberlt. mit Patent bom 2. Mat 1913 bei den Res. Offizieren des 2. Posen. Feldart. Negts. Nr. 56 angestellt und vom 1 August 1913 ab auf ein Jahr zur Dienstleistung beim leßtgenannten Negt. kommandiert. j

v. Sheven, Major beim Stabe des S<hleswig - Holstein. ußart. Negts. Nr. 9, ein Patent seines Dienstgrades verliehen. Lrüstedt, Hauptm. beim Stabe des Fußart. Negts. Ende (Magde- burg.) Nr. 4, zum Major, vorläufig ohne Patent, befördert. Baensch, Hauptin. tim Fußart. Regt. Enke (Magdeburg.) Nr. 4, von der Stellung als Battr. Chef enthoben und zum Stabe des Negts. über- getreten. Kahle, Oberlt. im Fußart. Negt. Ende (Magdeburg.) Nr. 4, zum Hauptm., vorläufig ohne Patent, befördert und zum

Battr. Chef ernannt. Herrmann, Oberlt. der Landw. Fußart. l. Aufgebots (V Berlin), früher im Schleswig-Holftein. Fußart.

Negt. Nr. 9, vom 1. August 1913 ab auf ein Jahr zur Dienstleistung beim 1. Westpreuß. Fußart. Negt. Nr. 11 kommandiert.

Degen, Major beim Stabe des Magdeburg. Pion. Bats. Nr. 4, zum Kommandeur dieses Bats. ernannt. Siebel, Major beim Stabe des 1. Elsäss. Pion. Bats. Nr. 15, sheidet am 31. August aus dem Heere aus und wird mit dem 1. September 1913 in der Marine angestellt und gleichzeitig der Fortifikation Tsingtau zugeteilt. Pampe, Hauptm. beim Stabe des Wücttemberg. Pton. Bats. Nr. 19, zum WVeajor befördert.

Verseßt: die Hauptleute: Pohl, Lehrer an der Kriegsschule in Danzig, mit dem 1. August 1913 zum Stabe des 1. Westfäl. Pion. D N Gle Rom Cher im L. Naffau. Pion. Bat. Nr. 21, mit dem 1. August 1913 als Lehrer zur Kriegsschule in Danzig; die Oderlts.: Scholz im Niederschles. Pion. Bat. Nr. 5, in das Masur. Pion. Bat. Nr. 26, Kremser im 2. Westpreuß. Pion. Bat. Nr. 23, in die Pion. Versuchskompy., Scidler im 2. Nassau. Pion. Bat. Nr. 25, mit dem 25. Juli 1913 in das Pion. Bat. Fürst N1dziwill (Oftpreuß ) Nr. 1.

Booz, Oberlt. im 2. Elsäss. Pion. Bat. Nr. 19, zur Dienst» leistung beim Ingen. Komitee kommandiert.

Grnannt: Krenzlin, Major in der Versuchsabteil. des Militär= verkehr8wesen9, zum Kommandeur des Luftschifferbats. Nr. l, Hanne- mann, Major beim Stabe des Kraftfahrbats., zum Kommandeur der Betriebsadbteil. der Eisenbahntrupypen.

Cumme, Hauptm. beim Stabe des Eisenbahnregts. Nr. 1, zum N ohne Patent mit cinem Dienstalter vom 5. Mai 1913 bes fördert.

Grundtmann, Hauptm. im Kraftfahrbat., unter Enthebung e Fel Stellung als Komp. Chef zum Stabe des Bats. über- getreten.

_ Verseßt: die Hauptleute und Komp. Chefs: v. Bezold im Eisen- bahnregt. Nr. 3, in das Kraftfahrbat., van Ha ag im Telegraphbenbat. Nr.4 in das Eisenbahnreat. Nr. 3; die Oberlts.: v. Kamp tz in Telegraphen- bat. Nr. 3, unter Beförderung zum Hauptm. ohne Patent mit einem Dienitalter vom 6. Mai 1913 als Komp. Chef in das Telegraphenbat. Nr. 4, Schulz im 1. Lothring. Feldart. Regt. Nr. 33, in das Tele graphenbat. Nr. 3, Nagel im Torgauer Feldart. Negt. Nr. (4, lommandiert zur Dienstleistung beim Telegraphenbat. Nr. 3, in dieses, Bat. ; die Lis.: y. Kobyleuki (Walter) im Etsenbahnregt. Nr. 1 in das Telegraphenbat. Nr. 1, Scholy im Eisenbahnregt. Nr. 1, in

S E s

Rd

S E T Ei t R

E E H UEUNS Et z E ee R Ce E E

f 43 J