1913 / 172 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T B M S

Sandel und Getverbe.

(Aus den im Reih3amt des Innern zusammengestellten „Nachrihten für Handel, Industrie und Land- wirtschaft “.)

Nußland.

_Zollbehandklung von Dampflokomobilen und kom- plizierten Kleedreschmaschinen. Nach einem von der Industrie- abteilung enitgeteilten Gutachten des Bureaus für landwirtschaftliche Maschinenkunde find bei der Entscheidung der Frage der Zugehörigkeit von Dampflokomobilen zu komplizierten Kleedreshmaschinen mit zwei Trommeln die nachfolgenden Verbältnisse maßgebend :

Breite der oberen Trommel Heizfläche des Sens der Dreshmaschine der Lokomodile 20 bis 22 Zoll 9 bis 18 qm O L 0D M00 S D 4 39. M 0 R (Zirkular des Zolldepartements vom 20. Mai 1913, Nr. 20 628.)

Canada.

_ Bestimmungen über die Herstellung, die Kenn- zeichnung und den Verkauf von Gold- und Silberwaren sowie von gold- und filberplattierten Waren. Ein am 1. Januar 1914 in Kraft tretendes Gescy vom 16. Mat 1913 „»Án Act respecting the manufacture, marking and sale of articles composed of Gold or Silver, and of Gold Plated and Silver Plated Ware“ regelt unter Aufbebung des Gesetzes vom 20. Juli 1908 von neuem die Herstellung, die KennzeiGnung und den Verkauf von Gold- und Silberwaren fowie von - gold- und silber- plattierten Waren.

Das neue Gesey findet auf Gegenstände Anwendung, die in Canada von Händlern hergestellt oder verkauft oder nach Canada eingeführt werden, wenn die im Sinne des Gesetzes als „goldene Gegenstände" bezeihneten Waren gant odec tetlweise aus Gold oder Goldlegierungen bestehen oder bestehen sollen; wenn die als „silberne Gegenstände" bezeichneten Waren ganz oder teilweise aus Silber oder Silberlegierungen bestehen oder bestehen sollen; und wenn die als , vlattierte Gegenstände" bezeichneten Waren aus unedlem. Metalle hergestellt sind, auf dessen Oberfläche durch eine chemische, eleftrishe oder metallurgishe Behandlung oder durch eine Vereinigung dieser B-handlungen eine Schicht oder Plattierung von Gold oder Silber aufgetragen ist, oder wenn es Gegenstände aus unedlem Metalle sind, auf dessen Oberfläche durch Ueberziehen, Löten oder dur me- chanische Mittel eine Decke oder ein blattartiger Ueberzug von Gold oder Silber angebracht ift.

Das Geseg enthält gegenüber den gellenden Bestimmungen in der Hauptsache folgende Aenderungen :

Die Wörter „Gold“ oder „echtes Gold" (solid gold) fönnen auf Goldwaren mit ter Karatgehaltsangabe angebraht werden. Auf gold- und filberplattierten Gigenständen ist neben der Handelêmarke die Anbringung des Namens oder der Anfangsbuchslaben des Namens des Händlers zulässig.

_Silbereleklroplatlierte Flah- und Hohlwaren müssen mit einem gemäß dem Marken- und Mustershußgesetßz eingetragenen Kennzeichen versehen sein, fofern darauf überhaupt ein Kennzeichen angebracht ist. Ferner kann auf ihnen der Grad oder die Beschaffenheit der Plattierung mit der wahrheitsgemäßen und genauen Angabe des Metalls, auf welches die Plattierung aufgetragen ist, vermerkt sein. Außerdem i die Arbringung von Ziffern zur Bezeichnung des Gegenstandes oder Musters, des Namens oder ber Anfangsbuch\staben des Namens des Händlers sowie eines Kennzeichen, das niht auf Täuschung oder Irreführung berechnet ist, gestattet. Die Grad- und Beschaffenheit2angabe der Plattierung muß die genaue Zahl der Unzen, der Pennyzgewi®te oder dergl. an reinem Silber auf 12 Dugend Gegenstände der gleichen Größe, desselben Musters und der gleichen Plattierung enthalten. Das Wort „Silber“ darf auf diese Waren nur in den Wortverbindungen „Nielsilber" und „Neusilber“ ange- wendet werden, und zwar nur dann, wenn das unedle Metall, auf welches die Platti-rung aufgetragen ift, wenigstens 10 v. H. reines Nickel enthält; andernfalls i dem Geg?nstande das Wort Messing (Brass) deutlich aufzustemveln.

Der Gouverneur im Nate kann bestimmen, auf welche ylattterten Gegenstände die vorerwähnt:n Vorschriften Anwendung finden und welche Kennzeichen als irrreführend gelten follen. Den nachstehenden Bezeichnungen werden bei der Verwendung für Gegenstände aus gold- oder silberplattiertem oder auf elekftrishem Wege plattiertem Metalle folgende Bedeutungen beigelegt: R. P. = walzplatttiert, E. P. = filber- elektroplattiert, G. F. = goldgefüllt, Gilt = goldelektroplatttert, N. S. = Nidelsilber, G. S. = Neusilber (german silver), B. M. = Britanniametall, W. M. = Weißmetall. Der Gouverneur im Rate kann auch andere Kennzeichen und deren Bedeutung für eine solche An- wendung bestimmen und bekannt geben. (The Canada Gazette )

Konkurse tm Auslande. Galizien.

_ Konkurs ist eröffnet über das Vermögen des Mendel Glanz, E in Lemberg, registriert unter Firma M. Glanz, mittels zeshlusses des K. K. Landeszivilgecihts, Abteilung VIL, in Lemberg bom 16. Juli 1913. Nr. 8. 23/13. Provisorisher Konkursmaf}se- verwalter: Advokat Dr. Michael Woloszyn in Lemberg. Wahltagfahrt (Termin zur Wahl des definttiven Konkursmasseverwalters) 30. Juli 1913, Vormittaas 9 Uhr, Bureau 19. Die Forderungen snd bis zum 23. August 1913 bei dem genannten Gerihte anzumelden; in der Anmeldung ist ein in Lemberg wohnhafter Zustellungsbevollmächtigter namhaft zu machen. Liguidierungstagfahrt (Termin zur Feststellung der Ansprüche) 26. August 1913, Vormittags 10 Uhr.

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 22, SUlt 1913: Ruhrrevler Oberschlesishes Nevter Änzahl der Wagen Weitelt « « è L101 12 109 Nicht gestellt i —_—,

In der aeslrigen ordentliGhen Generalversammlurg der NRiebeck’\chen Montanwerke Aktiengesellshaft Salle Saale wurde laut Meldung des .W. T. B.“ die vorgelegte Fahres- rechnung sowie die Gewinn- und Verlustrechnung für das abgelaufene

Geschäftsjahr ebenso wie der Beriht des Vorstands und des Auf-

fchtsrats genebmiot und, dem Antrage der Verwaltungsorgane entsprehend, die Verteilurg etnes vom 23. Juli dieses Jahres

ab zablbaren Gewinnanteiis vou 1209/% auf das Aktienkapital von 284 Millionen beschlossen. Dem Vorstand und dem Auf- sichtêrat wurde Entlastung erteilk. Die ausscheidenden Auf- fichtsratsmitglieder wurden wiedergewählt. Ueber die Aussichten für das laufende Geschäftéjahr teilte der Generaldirektor mit, daß die Lage des Mineralöl- und Paraffingeshäfts, das etnen Haupt- geshäftészweig der Gesellschaft bildet, gegenüber dem Vorjahre eine weitere Besierung aufweist. Der erhöhte Umsaß in den Braun- tohlenerzeuvgnissen gleiche die Pretszugeständnisse, wie sie nah Auf- lôfung des Mitteldeutshen Braunkohlensyndikats eintraten, so ziemlich aus.

Laut Meldung des „W. T. B.“ betrugen die Einnahmen der

‘Luxemburgischen Prince Henri-Eisenbahn in der zweiten

Julidek1de 1913: 264 170 Fr., gegen das Vorjahr mehr 22 760 Fr, |

Budapest, 22. Juli. (W. T. B.) Die Semestralbilanz der Ungarishen Bank- und Handelsaktiengesells{haft {ließt ohne Berück- fiWtiguna des Gewinnvortrags von 1912 mit kinem Reingewinn von 3 641 975 Kc. Das Endergebnis des Vorjahres war 7 007 550 Kr.

New Vork, 22. Juli. (W. T. B.) Der Wert der in der vzrgangenen Woche ausgeführten Waren betrug 12750000 Dollar geger. 13 540 000 Dollar in der Vorwoche.

0

Kur3berihte von auswärtigen Fonds8märkten.

Hamburg, 22. Juli. (W. T. B.) Gold in Barren das Kifogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm 80 50 Br., 80,00 Gd.

Wien, 23. Juli, Vormittags 10 Uhr 40 Min. (W. T. B.) Einh. 4% Rente M./N. pr. ult. 81,60, Einh. 40%/9 Rente Fanuar/Zult pr. ult. 81,60, Oesterr. 4 9/9 Rente in Kr.-W. pr. ult. 81.90, Ungar. 4% Goldrente 99,50, Ungar. 49/5 Rente in Kr.-W. 81,05, Türkische Lose per medio 228,50, Orientbahnaktien pr. ult. —,—, Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) vr. ult. 694 00, Süd- babn 1esellschaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 124 00, Wiener Bankvereinakttien 507,00, Desterr. Kreditanstalt Akt. pr. ult, 62050. Ungar. allg. Kreditbankaktien 813 00, Desterr. Känderbankaktien 508,50, Unionbank- aktien 9585,50, Deutshe Neichsbanknoten pr. ult. 118,10, Brüxer Kohlenbergb.-Gesellsh.-Akt. —,——, Oesterr. Alyine Wontangesell- \aft8aktien 916,009, Prager Sifenindustriegef. - Akt. 3180. Auf Friedenétverhandlungen fest, einzelne Werte auf Deckungen lebhaft.

London, 22. Juli. (W. T. B.) (S@&hluß.) 2X %/ Eng- lische Konsols 7215/5, Silber prompt 27/6. 2 Monate 271, Privat- diskont 41/6. Bankeingang 146 000 Pfund Sterling.

Paris, 22. Juli (W. T. B.) (SWhluß.) Unentshi den.

3 9/9 Franz. Rente 84,37.

Lissabon, 22. Juli. (W. T. B.) Goldagko 16.

New York, 22. Jult. (W. T. B.) (S@Wluß.) Auf Deckungen und Meinungskäufe sowie höhere Londoner Notierungen seßte der Verkehr an der heutigen Effektenbörse in fester Haltung ein. Bald aber brachten größere Gewinnrealisationen sowie das aggressive Vorgehen der Baissespekulation eine Abschwähung. Die Angriffe der Baissepartei stüßten \ch in erster Linie auf die An- kündiaung der New York, New Haven und Hartford Bahn, daß zum 22. August eine Versammlung der Aktionäre einberufen fet zwecks Gutheißung der Ausgabe von 67 552 000 Dollar 6 prozentiger lonvertierbarer Debenture Bonds. Die 6prozentigen Debenture Bonds der Gesellschaft verloren 3 Dollar und auch die Stammaktien büßten 22 Dollar im Kurse ein. Verschiedene Paptere, unter tenen besonders die 2prozenligen Regierungsbonds zu erwähnen sind, er- reichten heute einen Tiefstand. In den Nachmittagsstunden gestaltete sich die Tendenz etwas fester und es zeigte sich Nachfrage nah Spezial- werten. Bemerkenswert war die feste Haltung der Aktien der vom Stahltrust unabhängigen Gesellschasten. Gegen Schluß wurde dite Haltung {wächer im Zusammenhang mit Gerücbten über einen er- neuten Abbruch der Verhandlungen zwischen den Osibahnen und ihren Angestellten. Der Schluß war \chwach. Aktienumsai 299 000 Stü. Tendenz sür Geld: Stetig. Geld auf 24 Std.-Durhschn.-Zinsrate 22, do. Zinsrate für leßtes Darlehn des Tages 22, Wechsel auf London 4,8325, Gable Fransfe:s 4,8725, Wechsel auf Berlin (Sicht) 952.

â „Mio De Janetro, 22. Juli, (W. T. B.) We@hsel auf ondon 162,

Kursberichte von au3wärttigen Warenmärkten.

Magdeburg, 23 Juli. (W. T. B.) Zuckerberi§®i. Korn- zud@er 88 Grad ohne Sa —,—. Nachprodukte 75 Grad ohne Sack / Stimmung: Nuhig. Brotraffin. 1 ohne. Faß —,—. Kristallzuder T mit Sa —,—. Gem. Raffinade mit Sack —,—. - Gem. Melis I mit Sack Stimmung: Nuhig. Nohzuer L. Produkt Transit frei an Bord Hamburg: Juli 8875 Gd., 8,923 Br.,, August 8,927 Gd., 895“ Br., September 8,975 Gd., 9,00 Br., Oktober - Dezember 9,15 Gd., 9,1727 Br., Januar-März 9,324 Gd., 9,35 Br, Mai 9,475 Gd., 9,50 Br.

NRuhiger. : Coln, 22, Jul (W. T. B) Nübsol loko 6950, für Q. D) Smalz Fel

Oktober 68,00. BLemen, 22, Sull

Loko, Lubs und Firkin 614, Doppeleimer 6215. Kaffee.

Fest. Baumwolle. Stetig. American middling loko 621.

Damburg, 283. ZUU, Vormittags 10 Uhr. (W. C. B) Zuckermarkt. Stetig. NübenrohzuckEer I. Produkt Basi 88 9/ Rendement neve Usance, fret an Bord Hamburg, für

Juli 8,90 für Auaust 8,923, für September 8,971, für Oktober - De- zember 9,174, für Januar-Värz 9,35, für Mai 9,50.

Hamburg, 23. Juli, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten. (W. T. B.) Kaffee. Stetig. Good average Santos für

September 47 Gd., für Dezember 48 Gd., für März 482 Gd., für

Mai 484 Gd. Budapest, 22. Juli, Vormittags 11 Uhr. (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen stetig. für Oktober 11,45, für April 12,02. NRogaen für Oktober 9,03. Hafer für Oktober 8,29.

Mais für Iuli 8,18, für August 8,15, für Mai O Ea S

August 15,50. London, 22. Juli. (W. T. B.) Rübenrohzucker 889% Javazucker 9609/9 prompt 10 sh.

Juli 8 h. 9 d. Wert, stetig. as: ae »9. Ful ondon, 22. Sun, (B. L. D: S{luß. t s m rubig, E 3 Monat 643/16. O tverpool, 22 Iuli, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay 10000 Ballen, davon für Spekulation und Export Ballen. Tendenz: Stetig, Amerikanische middling Lieferungen : Stetig. Juli-August 6,46, August-September S N Os 09, der Motember 6,20, November- ezemver 6,16, Vezetinber-Januar 6,15, Januar- Feb 6/10; o März 6,17, März-April 6,18, April-Mai gs S Manchester, 22. Juli. (W. T. B.) 20r Water twist, courante Qualität (Hindley) 94, 30 r Water twist, courante Qualität (Hindkley) 108, 30r Water twist, bessere Qualität 111, 40 r Mule, courante Qualität (Hindley) 11, 40r Mule, courante Qualität (Wilkinson) 12, 42 r Pincops (Neyner) 10}, 32 r Warpcops (Lees) 103, 36 r Warpcop3 (Wellington) 12, 60r Cops für Nähzwirn (Hollands) 20x, 80 r Cops für Nähzwirn (Hollands) 24, 100 r Cops für Nähbzwirn (Hollands) 303, 120 r Cops für Nähzwirn (B u. J) 35, 40r Doubling twist (Mitre) 133, 60r Doubling twist (Not) 154, Printers 31 r 125 Yards 17/17 38/0. Tendenz: Nuhig. Paris, 22. Zuli, 2. B.) (Sc{hluß.) Nohzucker ns e n 17 A E eißer Zucker stetig, (q M ir 1UO Eg fur Suli 285, für August 282 - Mitar 292, für Mat oute 304. auf 1 E ntwerpen 22 t (W: D. B. trol ; affenen eye Ses goIO A ae L, dó. iür Ri 241 Bi, o. für Augu r., do. für September-Oktober 25. ; Ce a ea für La y E t M „Amsterdam, 22. Juli. (W. T. B. ava- f ordinary 46}. Bancazinn 1131, Aa Ras g

Glasgow, 22, ll (W. T. B. S J Middlesbrough wartanti felt, 114, Muß) Roheisen Me Vort 22) QU (W. T. B) (SWhluß.) Baumwolle

loko middling 12,40, do. für Juli 12,15, do. für Se tember 11,67 do. in New Orleans loko middl. 121, ite Refined (in Cases) 11,00, do. Standard white in New York 8,70, do. Credit Balances at Oil City 250, Schmalz Western steam 12,10, do. Rohe u. Brotbers 12,40, Zucker fair ref. Muscovados p os A an E S Kaffee Nio Nr. 7 s, do. für Juli 895, do. für Septem D Standard loko 14,00, Zinn 41,00—41,50. G I i

ESrofthandelspreise vou Getreide an deutschen und fremde Vörseup!ötzen

für die Woche vom 14. bis 19. Juli 2913 nebst entsprehenden Angaben für die Vorwog

1000 kg in Mark. (Preise für greifbare Ware, soweit nicht etwas anderes bemerkt,

Woche | Da.

14./19. | gegen Juli | Vor, 1913 woe

Berktkn. Roggen, guter, gesunder, mindestens 712 g das 1 . f 172,50

18 N z 2 755 g das 1 , | 203,22| 202 Hafer, Z s L 450 g das 1 .} 163,36} 16215 Mannhetm.

178,75| 17873

Roggen, Pfälzer, russischer, mittel 236,88) 236g

Wetzen, russischer, amerikanischer, rumäniser, mittel

QAfer, russis@er, La Plata ml 188,13] 18813

Gerte, Sue M . | 1950,00| 148,7

Mais, La Plata mite! C eb LODVOR LOOEA Wien.

155,48| 157 85 209,56| 205 9 164,78| 16713 149,57| 14434

Roggen, Pester Boden , Weizen, E “es

Vaser, ungaärisWer. 1. Mais, ungarisher. .

Budapest.

Roggen, Miller ea e ce s l L4G 145009 4 eizen, o E: 09'600. 0:0 0 #0. :0 A 187,17 185,70 Hafer, o . . 6. . . . . . 6 . 92S 163,17 165 02 Gerste, Futter- , ee a T 40A 1400 Mais, S. 0.0.00. 0.0 # A. S: 0/0 137,06 134,30

Odessa,

oggen, 71 bis 72 ko das Il... 96,251 95,59

Weizen, Ulla, (5 bis G Le ba I... O N taa. Noggen, 4 DIS 2e E 12653 121,41 Welle, (8 08 So 156,20 R Paris. 7 96 27 Wten | lieferbare Ware des laufenden Monats ( O A Antwerpen. Donau Mle O S O8 6402 La Plata. a es ati U TOTOG T8) Wellen (K N .| 159/81] 16301 KUNae e c Os O Kaluta Ne 2 e ooo e ooo s f L S Amsterdam. " Asow 0. S A T E 0 . 131,500 "Al Roggen \ St. Petersburger . 1363 —— È

Wetzen, amerikanisher Winter-

0... S 0 . .

09.0% S

0050/06. D

® 0M

6D

0 0. EGE .

amerikanischer, bunt . 7 117,87! E, Mals {L 112/81| 110/36 London. : engl. wet Weizen j : d | (Mark Lane) . . ... ( 181/08 16108 Weizen englischßes Getreide, 157,40| 156,62 afer Mittelpreis aus 196 Marktorten | 147,58| 139,75 erste (Gazette averages) 139,54| 145,6ó Liverpool. j U L E 165,39| 164,46 No U o LOB/O8. 160/21 Weizen Manta E O o 7 C 169/62! 170,09 U S 169,62| 170,09 An C 176,67| 175,26 Hafer, englifch Wene S 139,91| 139,91 E O o e e oa C; 126,86| 126,86 Gerfte, Futter- E 132/34| 13234 i C a 121,23| 120,29 Mais aimerganisWer, Bunt... O E | La ec wia, S Chicago. i T I S Weizen, Lieferungsware / September . . 1389| 130/28 Ember. 139/37) 141/06 Mais Ó Q. c S 00 Neu York. roter Winter- Is L 148,03 100,8 L Ut c e L O 1400 Welzen Lieferungsware | September, 142500! 1479 Dezember. ¿« «46008! 19200 Mei Buenos Aires. i, zelzen F 9,4

Bemextuüngen

1 Imperial Quarter ist für die Weizennotiz an der Londoner Produktenbörse = 504 Pfund engl. gerechnet; für die aus den Um- säßen an 196 Marktorten des Königreichs ermittelten Durhschnitts- pretse für einheimishes Getreide (Gazette averages) ift 1 Smperial

uarter Weizen = 480, Hafer = 312, Gerste = 400 Pfund engl. angie f a Men A Ï Bushel Mais. = 69 Bu

lis, 1 Pfund englisch = 6 g; 1 Last Roggen = 2100, Weizen = 2400, Mais = 2000 k% M ft. Rogg

Bei der Umrechnung der Preise in Reichswährung sind die aus den einzelnen Tagesangaben im „Reichsanzeiger“ oi M pes wöôchent- lihen Dur{schnittswechselkurse an der Berliner Börse-zugrunde gelegt, und zwar für Wien und Budapest die Kurse auf Wien, für London und Liverpool die Kurse auf London, für Chicago und Neu York die Kurse auf Neu York, für Odessa und Riga die Kurse auf St. Peters- burg, für Paris, Antwerpen und Amsterdam die Kurse auf diese Pläße- Preije in Buenos Aires unter Berücksichtigung der Goldprämie.

Berlin, den 23. Juli 1913.

Kaiserliches Statistischßes Amt. J. 25: Dr Baer.

M 172

166,24 d

Zweite Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 23. Juli

Verichte von deutschen Getreidebörsen und Fruchtmärkten.

1913.

1913 HauptsäGlich gezahlte Preise für 1 t (1090 kg) in Mark e E hie ns : Wei R Hafer mene 9 en

Tag EUEOs q mittel | gut fein 22. Könt sber t. Te Da S S D aa 169,50 E as s Es

o Danz g s . N S. Tra: . E 0: 00-0 215 ECA 164 t p

- Berlin 9:9 ° D S S S S Ie 22A 205 N E T 1 | T 64 E O

t it T6. Ad D 5 S 0/9 199 | s E N

Ï Posen a a . . . . . o a o. 194—196 164—165 155—157 | T2 140 159

e B: o I . 6 o - * 9 o 199—201 169—171 157—159 144—147 Tits wer

- Gleiwiß 9-0 @ d T T0 A0 200 9 A S, | 150 D T E

E 0 00S 0 0.0 00 196—19 E R | s Ms, 2 SERT x i S See C E Ee 194—196 176—178 | 174—176 153—155 174—176 194—196

n D a ae o 0 196—198 168—169 | 167—177 - | 152—160 __ _— E

" Saargemünd U 0 m0 00D 222 182 | 180 U gion res its

Berlin, den 23. Juli 1913.

Kaiserlihes Statistishes Amt. L Ver Dr: AaMVer

Berichte von anderen deutschen Fruchtmärkten.

Außerdem wurden

E Qualität i: E ; Dur(schnittss N A am Markttage 1913 gering mittel gut e Verkaufte Verkaufs- ‘preis Markttage ( Spalte Juli Marktorte Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner e j r 2 Sthähung verkauft - it Ä Tag niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höhster Via E EE preis | | (Preis E s el) 6 é Mb Mb f é M M U W eizen. 22 |Sdwabmünckchen « « «a 17:40 4 17,40 | 19,10 | 19,10 b: 20:80. f 20,801 D 2 1940 f 2120| G | « Kernen (euthülster Spelz, Diukel, Feseu). 22. Ül E S E 0 19,60 | 1960. | 20,00 20,00 | —_ | 19 378 19,89 1932| 19. T ° z Mertanen C 18,00 | 20,84 20,84 | 21,54 21,54 149 3 105 20,84 21,00 150. C. 6 x A nen: « » e o) q «1 18,20 18,20 | 19,40 19,40 | 20,80 20,80 14 272 19,40 19,20 16:7. Ï Roggen. 22, Me 4 o a a 19,60 19,60 19,70 19,70 19,80 19,80 4 69 19,71 18,76 15, C. ° n 0.0 ck S. 0.0. ch a E | EED | S | E | 16,50 16,50 | 4 | 66 | 16,50 | 15,70 | 16, C Y G erste. 22. ] Neubrandenburg 00:00:71,009 7E f E j E j 14,50 | 14,50 N Ret } E t s l 73 } 14,50 ] 15,00 [ 16. T l d : S af er. 99. Memmiigen «e a Co E08 17,52 17,92 17,96 10/96 10a0 4 18,30 171 3071 17,96 18,10 15: 7. K ú M Ül C e 15,60 15,60 16,40 16,40 | 16,60 16,60 66 1 082 16,40 16,70 LDCT. L -” [Sina 2221 s 60 | 60 | 1660| 160 | 10 | B0| S | 8 | 68 | B REI 3

Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkauf3wert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt.

‘Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preije hat die Bedeutung, daß der betreffende Prets niht vorgekommen fft, ein Punkt ( . ) in den legten sech3 Spalten,

Kaiserlihes Statisiisches Amt. &, V.: Dr. Zacher.

Berlin, den 23. Juli 1913.

[Prm Er Ep ———— I I E s

V Untersuhungs\saGen. 2, Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsaften.

S ———— r

Öffentlicher Anzeiger. | {t bnabküe = Bata An

zeigenpreis für den Raum einer b gespaltenea Einheitszeile 80 &.

Erwerb3- und atte e

Der Durchshaitt3preis wird aus den unabgerundeten Zahlen bereGnet.

daß entsprechender Bericht fehlt.

ahedl n lde

von 8anwälten.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

|

1) Untersuchungssachen.

[36794] i K. Staatsanivaltschaft Ulm.

Der abwesende Wehrpflihtige Eugen | chüß, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund Ï SPivendi der Le 69 ff. des Militärstrafgeseßbuhs3 sowie

„A. Laupheim, zuletzt in E der §8 356, 360 der Militärstrafgerichts- eim, wohn- | ordnung der Beschuldigte hierdurch für

De el, geb. 27. Januar 1891 in

Gde. Schönebürg, D.-A. Laup De ( haft, wird beschuldigt, als Wehrpflichtiger | fahnenflüchhtig erklärt. in der Absicht, 1s dem Eintritte in den} Colmar i. Els, Dienst des {stehenden Heeres oder der| Straßburg,

Flotte zu entziehen, ohne Erlaubnis nah Gericht der 39. Division. erreihtem militärpflihtigen Alter \ich S

außerhalb des Bundesgebiets aufgehalten | [41205] Verfügun L 1 Vergehen gegen § 140 Nr. 1

tags S Uhr, vor die Fertien-Straf- | boren 17.

Hauptverhandlung geladen.

- | [lassene Steckbrief erledigt. Altona, den 21. Juli 1913. Gericht der 18. Division.

Verfügung.

ordnung von der zuständigen Kontro behörde über die der Anklage zugrunde liegenden Tatsachen ausgestellten Erklärung yerurteilt werden. Den 7. Juli 1913. Staatsanwalt Frommann.

[41104] Beschluf

[41207]

Bez.-Kdos. Kempten, Reichsanzeiger

Arzt Dr. med. Himburg aus Lauten- burg Wpr., welcher dringend verdächtig ist, in Lautenburg am 17. Mai 1913 die 14 jährige Anna M. aus Berlin durch | [41206] Gewalt zur Duldung des are Beischlafs genötigt zu haben

A L s 7.1913,

Bekanntmachung.

erlassen und die öffentlihe Klage erhoben | von Bord S. M. lihe Vermögen des Dr. Himburg gemäß | blatî der Köntglichen 8 332 St.-PO. mit Beschlag belegt. Thoru, den 15. Jult 1913. Königliches Landgericht. Ferienstrafkammer. Hohberg- Mielke. Laschke.

[41202] Fahnenfluchtserklärung. In der Untersuhungssahe gegen den Musketier Michael Miedowitz, 10./132, geboren 28. September 1890 zu Sulmier- | V

In der Huta Dad sedte gegen den | 66 Derselbe wird auf Montag, | Musketier Karl Schunke der 8.

den L. September 1913, Vormit- | pagnie Infanterteregiments Nr. 31, ge- Februar 1890 zu Schleswtg,

kammer des K. Landgerichts Ulm zur | wegen Fahnenflucht, wird die unter dem Bei unent- | 10./9. Dezember 1912 erlassene Fahnen- \huldigtem Ausbleiben wird derselbe auf | fluhtserklärung hiermit aufgehoben und ist Grund der nach § 472 der Spe gate der unter dem 10. Dezember 1912 er-

Die Beschlagnahmeverfügung gegen den Nekruten Ernst Schubert in Kontr.

. ; L Zol at 20, L OC In der Strafsache gegen den praktischen | „nter Ziffer 68 453, wird zurückgenommen.

richt der 2. Division.

Die gegen den Matrosen Friedri Carl erbrechen, | Alfred Eugen Aukenuer der 1. Matrosen- strafbar nah § 177 St.-G. -B. —, der | division, geboren am 12. Februar 1857 -zu flüchtig ist und gegen den ein Haftbefehl | Karlsruhe, desertiert am 11. April 1879

S. „Hansa“ in Colon,

ist, wird das im Deutschen Neiche befind- | zuleßt am 19, Dezember 1912 im Amts-

Schleswig veröffentlißte Fahnenfluchts- erklärung ist erledigt.

Kiel, den 21. Juli 1913.

Gericht der 1. Marineinspektion.

den 18, Juli 1913. |[4

Kom-

[41203] Chev.,

auer

K, 1204]

Die gegen den Rekruten Johann Schor- ling aus dem Landwehrbezirk Il Bremen erlassene Fahnenfluchtserklärung wird zurüd-

nommen. Schweri Ge

Bekauntmachung. Die unterm 27. Mai 1911 gegen den 4./6. Chev. - Ngts., erlassene Fahnenfluchtserklärung (Reichsanzeiger Nr. 129/1911, Ziffer 22781) wird gemäß § 362 M.-St.-S.-O. auf- gehoben, da Bauer eingeliefert wurde. Nürnberg, 19. 7. 13

Maximilian

Gericht 5. Division.

n, 22. Jult 1913. cit der 17. Division.

[414279

Gericht,

R E

) Ausg y Fundsachen, Zustellungen

Zioangövernerüepung. D. Im A E d eat 00 ¿A ! * | das in Berlin, enburgerstraße 26, Gde ausgeschrieben im | Ynionstraße 3, belegene, im G von Moabit Band 125 Blatt Nr. 4711 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- vermerks auf den Robert Schöneberg zu Hermsdorf t. M. eingetragene Grundstück, bestehend aus BVordereckwohnhaus mit 2 Seitenflügeln und Hof, am 7. Oktober 1913, Vor- mittags 10 Uhv, dur q Neue Friedrichstraße 13/14, TII (drittes Stockwerk), Zimmer Nr. 113—115, versteigert werden. Negterung zu | Geinarkung Berltn Kartenblatt 15 Par- zellen 1892/68 und 1915/68 is nach Artikel Nr. 1127 der Grundsteuermutter- rolle 11 o 11 qm groß und unter Nr. 1127 der Gebäudesteuerrolle bei einem jährlichen

d 2 l mda kie e a is edin Loms Uet ddie a

ebote, Verlusi- u.

u. dergl.

rundbuche

Namen des Gastrotrts

das unterzeichnete

Das Grundstück

:| stelle,

Nußungswerte von 20 800 4 mit 816 4 Sabeabetea zur Gebäudesteuer veranlagt. Der Versteigerungsvermerk ist am 26. Juni 1913 in das Grundbu eingetragen. Berlin, den 17. Jult 1913. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. VIbE, 80, 80, K. 103,13,

[33724] Zwangsversteigerung. Im Wege der Zwangsvollstreckung \oll das in Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin (Wedding) Band 59 Blatt Nr. 1435 zur Zeit der Etntragung des Versteige- rungsvermerks auf den Namen des Restau- rateurs Otto Golds{hmidt in Berlin ein- getragene Grundstüdk am 25. August 1913, Vormittags L037 Uhr, durch das unterzeichnete Gericht, an der Gericht8- Berlin N. 20, Brunnenplayt, immer 30, 1 Treppe, versteigert werden. as in Berlin, Liebenwalderstraße 30, belegene Grundstück enthält: a. Vorder- wohnhaus mit Hof, b. Querwohngebäude, c. Stallgebäude links und umfaßt die Trennstücke Kartenblatt 22 Parzelle 883/35a und 884/35 von 6 a 26 qm Größe. Es is in der Grundsteuermutterrolle des Stadtgemeindebezirks Berlin unter Artikel Nr. 4370 und in der Gebäudesteuerrolle unter Nr. 4370 mit einem jährlichen Nugzungswerte von 6780,— # verzeichnet. Der Versteigerungsvermerk ist am 19. Juni 1913 in das Grundbuch eingetragen. Berlin, den 24. Juni 1913. Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding. Abteilung 6.

[41234] Aufgebot.

Der von uns unterm 15. Februar 1910 zu der Lebensversiherungspolice Nr. 260 246, lautend über 46 3000,— auf das Leben des Nittergutspächters Herrn August Cuntze in Irmelshausen, geboren am 15. Juni 1867 in Frmelshausen, ausgefertigte Hinter-

Inhaber des Hinterlegungss{heins wird aufgefordert, fich biunen spätestens 6 Wochen bei uns zu melden, widrigen- falls der Hinterlegungs\chein für kraftlos erklärt und dem Herrn Versicherten ein neuer ausgefertigt wird. Berlin, den 21. Juli 1913.

Victorta zu Berlin Allgemeine Versicherungs - Actien - Gesellschaft.

P. Thon, Generaldirektor.

[41232] Aufgebot.

Die Lebensversficherungspolice Nr. 196 914, die wir am 1. Februar 1909 für Herrn Herbert Alfred Walther Larsen, Kauf- mann in Hamburg, jeßt in Montevideo (Uruguay), Auddefcrtint haben, foll ab- handen gekommen sein. Wir fordern den etwaigen Inhaber auf, fich unter Vor« legung der Police binnen drei Monaten von heute ab bei uns zu melden. Meldet ih niemand, so werden wir die Police für kraftlos erklären.

Leipzig, den 22. Jult 1913.

Teutonia Versicherungsaktiengesellshaft in Leipzig vorm. Allg. Renten- Capital- u. E N T PErungean Teutonta. Dr. Bischoff. i. V.: Schômer.

[41233 Aufgebot.

Der Pfandschein Nr. K 224, den wir ant 4. März 1909 über die Lebensversiherungs8- police Nr. 169 424 vom 1. Juli 1904 für Pu Philipp Schneider, Kaufmann in Cöln a. -Nhein, jeßt in Dellbrück, Bez. Cöln, ausgefertigt baben, soll ab- handen gekommen fein. Wir fordern den etwaigen Inhaber auf, fich unter Vorlegung des Pfandscheins binnen drei Monaten von beute ab bei uns zu melden. Meldet sis niemand, so werden wir den Pfand- hein für kraftlos erklären.

Leipzig, den 22. Juli 1913.

Teutonia Versicherungsaktiengesellshaft in Leipzig vorm. Allg. Nenten- Capitak- u.

legungs\chein ist dem Herrn Versicherten abhanden gekommen, Der gegenwärtige

Lebensversicherungsbank Teutonia. Dr. Bischof f . V.: Schömer.

i275 fra Zis

E L A.

E zes

L 4 N L 4

5