1913 / 174 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

gruskohle 0—20/ 11,25 4, h. Grusfohle 8, foble 12,00—12,79 &,

c. Stüffohle 14,00—14,50 15,00 4, do. do. IT 1425—

3 877 000) Fr., Notenumlauf Laufende Rechnung ter Privaten Guthaben des Staatss<aßes Gesamtvorshüfse 734 438 000 Diskonterträgnis 7 erhâltnis des Barvorrats zum Notenumlauf

der Filialen 1 578 172000- (Zun.

5 452 079 000 (Abn. 115 384 000) Fr.,

(Zun. 73 780 000) Fr., 362-761 000 (Zun. 89 063 000) Fr., 5 000) Fr., (Zun. 1 007 000 Fr.). 2 95 gegen 70,99 in der Vor1ooche.

27 717.000 99 460 000 (Zun. 69 000) Pfd. Sterl, 498 000) Pfd. Sterl.,

fd. Sterl, Guthabea der Priyaten Guthaben des Staates 1 Notenreserve 26 158 000 (Zun. 453 000) 757 000 (uv nverändert) Pfd. S Barssiven 532 gegen 93

hen Kohblen- .* mit Rücksicht valtungen der

In der gestrigen Sißung der obers<le\ fonvention wurde laut Meldung des „W. T. auf die unverändert lebhafte Versand für das laufende Kontingents freigegeben. {chlag für Grobfo

In der gestrigen Hauptver verbandes wurde laut Meldung des „W über die Geschäftslage mitge hat feit dem Juntibericht eine infolge des verbrauchern dent Erportmarkte gekommen.

Nachfrage den Grubenver! 696 254 000 Quartal bis zur Abgesehen von dem i hle treten Preisveränderungen nich Í ammlung des

iblihen Winterauf- 7 775 000 Fr. Stahlwerks-

aus Düsseldorf {äft in Halbzeu

. B.) Bankausweis. (Zun. 429 000) Pfd. Sterl, Barvorrat 38 929 182 000

Notenumlauf 727 000 (Zun. (Zun. 60 000) 40 051 000 (Abn. 658 000) 1 544 000 (Zun. 1 144 000) 39 000) Pfd. Sterl, terl. Prozent- è in der Bor- gegen die entsprechende

teilt: Das Inlandsge Aenderung nicht erfahren. Geschäfteganges íFnventurarbeiten

Preisbewegung Es fkonnten si< sogar _ \i< mehr Kauflust. preußischen n Schienen, Schwellen und Von seiten dec württem- ag für 1913 überwiesen Bedarf für das der den vorjährigen übertrifft. Schienen haben in der leßten [ltmarktlage, die f In Grubenschienèn is\t- der Abschlüsse noch zufriedenstellend. Wettbewerb nachteilig auf die Pre nd die Werke s die belgische

ae Portefeuille wegen er rft 11/25 , h. Grusfohl

Pfd. Sterl., ochofenkoks 16,50—

Pfd. Sterl.” Regierungssicherbeit 12 verhältnis der Reserve zu den woche. Clearinghouseumfay 267 Millionen, Woche des Borjahres mehr 4 M illionen.

Aufbesserungen Oberbaumatertal wurde Staatsbahnen für das Etatsjahr 1914 a Kleineisenzeug den Werken überschrieben. aatsbahnen ist ein zweiter Nachtr Die me>lenburgishe St Etatsjahr 1914 in Auftrag gegeben, Auf dem Auslandsmarkte in s<weren Zeit, entsprechend der allgemeinen We nah neuen Kaufen etwa \ Abruf auf die getätigten lande wirkt der belgische L ein. Das Rillenschienengeshäft ist noch befriedigend, u Auslande maht ih neuerding Fn Formeisen (Inland) herrs<t Verhältnisse auf dem Geldmarkt den beiden ersten Dekaden her als in der gleichen hältnisse ähnli<h. Auch <ung des Marktes und Balkanwirren hervorgerufenen er- Käufe auf längere Zeit. September,

findet am Montag, den

bergischen St aatsbahn hat ihren Kursberihte von auswärtigen Fondsmärkten. Magdeburg, 25. Juli. (ŒW.,. T. B.) Gold in Barren das Silber în Barren das Kilogramm

(W. T. B.) Einh. 49/69 5, Oesterr. 49/9 Rente in Kr.-W. pr. ult, 99,80, Ungar. 49/6 Rente tn Kr.-W,. dio 228,00, Orientbahnaktien pr. ult. ult. 693 50, Süd- ult. 124 50, Wiener Bankvereinakttien M De, ult, 619/00, , Oesterr. Länderbankaktien 507,00, Unionban Neiczsbanknoten pr. ult. 118,12, Oesterr. Alpine PVtontangesell- ager Eisenindustrieges. - Akt. 3180. Auf {hen Truppen abgeshwächt bei ge-

(W. D B)

Hamburg, 24. Juli. Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., 80,75 Br., 8025 Gd.

Wien, 25. Juli, Einh. 49%/9 Rente Zanuar/Juli pr. ult. 81,5 81,90, Ungar. 4°/9 Goldrente Türkische Lose per me taatsbahnaktien (Franz.) pr.

s nadhgelafsen.

R 10 Uhr 40 [30 EPL- find sehr gut beseßt. Im L und englis<he Konkurrenz bemerfbar. infolge der bekannten ungünsitgen weiter Zurückhaltung. : dieses Pona1s der Spezifikation8eingang Im Auslande liegen die Ver meinen Abshwä

,—, Oesterr. S babn 1esellshaft (2Lomb.) Akt. pr. 508,00, Oesterr. Kre Kreditbankaktten —, aktien 585,50, Deutsche Kohlenbergb.-Gesells<h. schaftsaktien 917,50, Pr den weiteren Vormarsch der türki ringem Gesch Mien, 25, JUl, Schwab. Oesterr. Kredit 617, [lpine Montan 910, Sfkodaaktien 831. (W.: T. B)

Trotzdem woar in Oktober 68,00.

Tubs und Firkin 61, Stetig. Baumwolle. Hamburg, Zu>ermarkt. Nendement neue Suli 885, für August 3,92 zember 9,173, für Januar-PVtärz

BVorjahrêzeit. Ungar. all

hier berr\<t infolge der allge der dur<h den Wiederausbruch der neuten Beunruhigung we Die nächste Hauptversamm in Breslau festgeseßt.

Bei dem Rheinis<h-

nig Neigung für lung ist auf Mittwoch, den 17.

Westfälischen Ko eldung des „W. T. B.* der re<hnungs 1913 bet 25 (im gleichen Monat des V der arbeitstäglich 28

die sih auf 6 604 149 < 10647 (Vorjahr Versand eins<ließli<h Landdebit, ttenzechen an die eigenen Hüttenwerke Arbeitätagen 5 591 081 (Vorjahr (Vorjahr 214 193) t, ahr 1527 164) t bei 25 (Vor-

hlensyndikat mäßige Koblen-

Vormittags 10 Uhr 55 Min. vorjah18 238) it - ah

betrug laut M Oejterr. Staatsbahn 691,50, Süd-

absay im Juni Arbeitstagen 7 031 398 (Vorjahr 61833295) k o Von der Beteiligung, sind demna

24 9/0 EGng-

London, 24. Juli. 2 Monate 27/16.

e Konsols 73, Silber prompt 274, ont 4!/,«. Bankeingang 414 000 Pfund Sterling. (W. T. B.)

(W. T. B.) Die Börse bleibt bis Montag

(W. T. B.) Gosldagto 16.

(W. T. B.) (Schluß.) Börsfenbericht. j auf die Stimmung an der Fonds- Speziell lagen Baltimores, Canadians und die Werte der Newhaven and Hartfordbahn matt.

September 49! Gd., für Dezember 502 Gd.,

Mai 51 Gd. Budapest,

Naps für

(Vorjahr 264 527) t. (Vorjahr , 6 137 124) t bezifferte, 100,75) °/6 abgeïsegt worden. Deputat und Liefcrungen der betrug bei (Vorjahr 232/s) 5 006 754) t Kohlen oder arbeitstägli<h 223 643 bei 30 (Vorjahr 30) Arbeitstagen 1725 587 (Borj Koks oder arbettstäglih 57 520 ( jahr 233/;) Arbeitstagen 396 438 (Vorj arbeitstäglih 15 858 ( Syndikats 4992 029 (L < 199 681 (Vorjahr 189186) t; 954 700) t Kofs oder arbeitstäglih 37 032

Behauptet. uguft 15,50.

Fuli 8 h. 10} d. Wert, willig. nom., ruhig.

3 9/9 Franz. Rente 84,60. Madrid, 24. Juli. geschloffen. Lissabon, 24. Jult. New York, 24. Iult. Londoner Verkäufe drückten anfangs

Vorjahr 50 905) t; ahr 334 037) t Briketts oder Hiervon gingen für Rech- dorjahr 4 422 234) t Kohlen oder 1110957 (Vorjahr (Vorjahr 31 823) t;

arbeitstäglih < insgesamt auf 30 (Vorjahr

Kupxfer fest, 652, Liverpool, (W. D. B,)

Jorjahr 14 291) t. : ; Baumwolle. l Im weiteren Ver- die Kursbewegung nicht einheitlich. Negterungsbonds gingen

New Vork, laufe wurde das Geschä't träge, dreiprozentigen auf einen bisher konnten sich Kurse bessern. Befestigung. Verfassung eine re<t feste Stiwmung h für Geld: do. Zinsrate für letztes auf London 4,8339, (Sicht) 95/16,

Rio de Janeiro, Lordon 16#.

arbei!8tägli middling Ueferungen : Stetig. 6,31, September-Oktober 6,17, Oktober-November 6,15, Dezember 6,08, Dezember-Januar 6,08, Januar-Februar 6,03, März 6,10, März-April 6,11, April-Mai 6,12.

Glasgow, 24. Juli. Middlesbrough warrants stetig, 99/2.

Antwerpen, i Naffintertes Type weiß loko 24} bez. Br., do. f do. für September-Oktober 254 Br.

T. B) (Schluß) Nohzuler 88 9% neue Rondition 26; —25. Weißer Zudcer_ willig, für Juli 28è, für August 28 für Januar- April 304.

Amsterdam, 24. Jult. ordinary 464, Bancazinn 1135.

New Bork, 24. Juli. loko middling 12,15, do. für Juli 11,86, do. für loko middl. 12!/;6, Petroleum Refined j Standard white in New York 8,70, do. Credit Balances at Oil City 250, Sm 12,15, do. Rohe u. Brotbers 12,40, Zucker fair ref. na< Liverpool 24, Kaffee MNio Nr. 7 do. für September 9,24, Kupfer

vierprozentigen

erreihten Stand Speztalwerte Stüc>kemangel führte dann

15 195 (Vorjahr 13 771) t. Die Förderung ftellte fi torjahr 7 540 158) & oder arbeitstäglih 341 4 913 auf 8256 608 oder arbeitst enigen Zechen, mit denen Ver- tellten fh im gleichen Monat der gesamte Kohlenabsatz fandten Koks verwandten Ko s Syndikats 127 489 t,

abzure<nende Absay Absatz für

8 539 755 (Vorja, ( verschiedene 322 574) t und im Mai 1 Die Absatverhältnisse de kaufsvereinbarungen getro

Es betrugen Herstellung 388 661 t, hiervon der Absaß für Rechnung de der auf die vereinbarten Absaßhöchstmengen 88 51 9/0, der Gesamtfok Rechnung ‘des Syndikats 39 058 t, bôdstmengen anzure<hnende Kofks8abs Eine*Zechenbéfißerverfsammlung un finden in diesem Monat nicht statt:

Laut Meldung des der Canadian Pacific 9 608 900 Dollars (15 000 Dollars mehr als i. V.)

Oswiecim (Schlesisch-galizische Grenz Die österreihishe Regierung hat das der kohlenbergwerk Brszeß j

einer allgemeinen im Zusammenhang mit der Bond&marktes Aktienumsa 310 000 Stü. Geld auf 24 Std.-Durcbschn.-Zins- Darlehn des Tages 2x, Wechsel el auf Berlin

340 479 t.

(einscließli<

i für S R 2 S Fest. Schmalz für Juli 146.

8absatz E b A der B Cable Transfers 4,8730, Weh] Jullt W

er auf die vereinbarten Ublaß- 94, h Ly

aß. 1024990, Juli. (W. T. B.) Wesel auf

eine Beiratésizung i

Ir. 3 fr 100 K

406 403 t.

Kursberi<hte von auswärtigen Warenmärkten.

Essener Börse vom Kohlen, Koks und Briketts. Westfälischen Kohlensyndikats für die Tonne ab Zeche.) a. Gasförderfohle 12,50—14,50 5 M, c. Flammförderkohle 11,50 bis e. Halbgesiebte 13,50 bis II 1425—15,00 M, 14,590 4, g. Nuß-

* betrugen die Bruttoeinnahmen

„W: T. B „Eisenbahn in der dritten Juliwoche

Amtliczer Kursbertiht.

24. Sult 1913. (Preisnotierungen des Nheinisch-

4. Juli. (W. T. B.) New Orleans Stadt benachbarte Stein- Cases) 11,00,

für fünf Millionen Kronen erworben.

Bankausweis. L 710 000) Fr., do. in Silber 2 485 000) #r., Portefeuille der Hauptbank und

und Flammfkohle: M, b. Gas- flammförderkohle 12,25—13,2 12,00 4, d. SGtüdfohle 14,00—15,50 Æ, 1450 4, f. Nußkoble gew. Korn 1 und do. do. IIT 14,25—15,00 4, do. do. IV 13,70—

Getreidefracht L Do für U 908 Standard loko 14,00—14,50, Zinn 40,75—41,00.

(D) vorrat in Gold 3 351 387 000 (Zun. 626 344 000 (Zun.

30 mm 9,00—10,90 M, do. 0—50/60 mm 10,50 bis 00—10,75 M; II. Feftfoble: a. Förder- b. Bestmelierte Kohle 12,00—-13,90., M, d. Nußkohle, gew. Kern I 14,25 bis 15,00 Æ,. do. do. III 14,25—15,00 , IV 13,75—14 50 M, e. Kokskoble 13,25—14,00 M; I1I1. Magere Kohle: a. Förderkohle 11,25—12,75 M, b. do. melierte 1225—13,25 4, c. do. aufgebesserte je na< dem Stü>- 95—14,75 Æ, d. Stüdfohble 13,75—16,25 M, ©. Nuß- oble, gew. Korn I und IT 15,75—19,00 4, do. do. ITII 16,50 bis 90,00 4, do. do. IV 12,25—14,75 M, f. Anthraz# Nuß Korn I 20,50—22,00 M, do. do. IT. 22,00—26,00 Æ, g: Fördergrus 10,25 bis e unter 10 mm 7,25—10,00 4; IV. Koks: 18 50 4, b. Gießereikofs 19,00—21,00 Æ, re<fofs I und 1I 21,00—24,00 Æ; V. Briketts: Briketts je nah Qualität 11,50—15,00 4. Die nächste Börsenversammlung 98. Iult 1913, Nachmittags von 3# bis 4x Uhr, im „Stadtgartensaale“ (Eingang Am Stadtgarten) statt.

(W. T. B.) Zu>erberiht. Ko1n- zu>Æer 88 Grad chne Sa> 9,00—9,10. Nachyrodukte 75 Grad o. S. ,— Stimmung: Stetig. ß

Kristallzu>er I mit

Robzu>er I. i 8,871 Gd., 8927 Br., August

Brotraffin. 1 chne Faß

Melis 1 mit Sa> —,—. Stimmung: Ruhig. Produkt Transit frei an Bord Hamburg: Juli ] L 895 Gd., 8,975 Br., September 9.00 Gd., 9,027 Br., Oktober - Dezember 920 Gb. 9225 Dr, Fanuar-Vär: 9,377 Gd., 940 Br. Mai 9,59 Gd, 2075 Bl. r St etig. Wochenumsay 139 000 Zentnr. : :

(L. T. B.) Rüböl loko 69,90, für

(W. T. B.) S@Ÿ{malz. Rubig. Doppeleimer 62. Kaffee.

sl, American middltng loko 62. Vormittags 10 Uhr.

für September 8,975, 9 321 für Dai 9,525.

Vormittaas 10 Uhr 15 Minuten. ood average Santos für für März 51 Gd., für

(W. T. B.)

(W. T. B.) Nübenrohzud>ker 8809/0 Favazuc>ker 9609/6 prompt 10 sh.

(W. T. B.) (S@Wluß.) Standard - 3 Monat 651.

Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten. Umsay $000 Ballen, davon für Spekulation und Export Ballen. Tendenz: Willig. Amerikanische Juli-August 6,38, August-September

Stetig.

Vormittags 11 Uhr.

(W. T. B.) (Schluß.) Roheisen

Ful. E D) Petroleum. ür Juli 242 Br.,

(W. T. B.) (S{hluß.) Baumwolle September 11,43,

Niederlassung 2c

tntersu<ungssahen. del

Luf “bote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Nerkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c-

ng 2c. von Wertpapieren.

R

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für deu Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 &.

Erwerbs- und Wirtschaftsgenossen!haften on Rechtsanwälten Unfall- und Invaliditôts- 2c- Bersichery Banfkaustwwei|e

ditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Verschiedene Bekanntmachunger

werden auf- binuen drei Monaten ihre | Nechte bei uns anzumelden und | widrigenfalls |

Stadtaemeindebezirks Berlin unter Ar- | Besitzer tifel 1851 und in der Gebäudesteuerrole | gefordert, desselben Bezirks unter derselben Nummer | etwaigen mit einem jäbrli<hen Nußungswert von | 20 600 M eingetragen. Der Veriteigerung®- vermerk ift am 12. Juli 1913 in das Grundbuch eingetragen.

Berlin, den 16. Juli 1913. Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding. Abteilung 6.

2) Aufgebote, Verlust: u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Bekanutmachung. Das Aktenzeichen des Zwangt rungsverfahrens Neisener, Grundstü> Stallschreiberstraße Versteigerungstermin 2. Beilage 1913 bekannt gema<t worden ist, lautet: S5. Kk. 184. 12.

Berlin, den 16. Juli 1913. j Königliches Amtsgericht Berlin-Mtite. Abteilung 85.

[41915] Zwaungsversteig Im Wege der Zwangs erlin, Bundesrats-Ufer 1, Stromstraße beleaene, im Grundbuche von Moabit Band 156 Blatt Nr. 5622 zur Zeit der Eintragung de vermerks auf den Namen des Ernst Krause Eisenacher straße 59, eingetrageneGrundstüd, bestehend aus E>wohnhaus mit 2 Seiten- Höfen, am 8. Oktober 1913, Vormittags 10 Uhr, durch unterzeichnete | Gerichtsftelle , straße 13/14,

| Untersuhungssachen.

Erledigte Steckbriefe usr. ' Hermann Wilhelm, :rentliht unter Nr. 5299, Jahrgang

vorzulegen , diese für kraftlos erflärt werden.

Karlsruhe, den 22. Juli 1913. Karlsruher Lbens8versicherung auf Gegen- | | seitigkeit vormals Allgemeine Verforgung®-

Großmaun,

i), , Müller, Hermann, Gustav, ver- tliht unter Nr. 5253, Jahrgang 1890. Knappe, Karl Gustav, veröffentlicht 5253, Jahrgang 1890. Döring, Karl Wil j unter Nr. 9253, Jahrgang 1890. | Föhlisch, Ernst Wilhe!m, veröffent- } unter Nr. 5253, Jahrgang 1890. hnzeichen: 2-M 215/89. jegniß, den 15. Juli 1913.

Der Erste Staatsanwalt.

F. A.: (Unterschrift.)

1003] Nachstehender Beschluß :

1 der Sirafsache gegen

)) den Sâger Sebastian Maier, zuleßt Zhmarse, Kreis Züllichau-Schwiebüs, inhaft gewesen, jeßt unbekannten Auf- halts, geboren am 27 jilwitzried, Bezirkeamt Pfaffenhofen in pern, katholisch,

)) den Shmitedelehrling Johann Kubiak, ieß N. L., geboren am ; in Sagiewnlk, telno, unbekannter Religion, vegen Wehrpflichtsentziehung, find die Bergehens gegen $ 140 des Strafgesetzbuchs Auf Grund der j der Strafproz: ordnung r zur Deckung der die Angeschuldigten clicherweise treffenden böchsten Geld- fe und der Kosten des Verfahrens das | Deutschen Reiche befindliche Bermögen : Angeschuldigten mit Beschlag belegt. Guben, den 24. J 3 niglihes Landgericht. Strafkammer 2. (gez) Tirpig. : biermit zur öffentlihen Kenntnis ge-

betreffend das

Aufgebot. Der Kleinbahnschaffner Heinrih Estein | rf-Oberkassel, Haniaallee 36b, hat das Autgebot des angeblich abhanden | gekommenen Sparkassenbucbs der Kreis- | \sparkasse Berncastel-Cues Nr. 7956 über | 511,73 M, ausgestellt auf Heinrich Eckstein, |

K. Amtsgeriht Ludwigshafen | 11 Düsseldo a. Rh. hat am 22. Juli 1913 folgendes | Aufgebot erlassen: Die Inhaber der nadh- | bezeichneten, auf den Inhaber lautenden | und anaeblich ( 310/96 Pfandbriefe der Pfälzischen Hypo- in Ludwi( / S 3. Uf: B Mr. 1914 9) Serie 3 Lt. B Nr. 2472, 9) Serie 2 4) Serie 5 Lit.

elm, veröffent-

gegangenen

Y «C A T T, «O fv A Aus\{ließung erfolgen wird.

; Gem. Raffinade mit Ead

thekenbank wird aufgefordert, dem auf den 16. WVärz 1914, Vor- | mittags Ll Uhr, vor dem unterzeichneten | Gericht anberaumten Aufgebotstermin seine Nechte anzumelden und | vorzulegen, widrigenfalls dessen Kraftlos- erklärung erfolgen wird. Berncastel-Cues, den 16. Juli 1913. Königliches Amtsgericht.

ollstre>ung joll

Lit. B Nr. (4 Nr. 1118, sämtlih über 1000 A, biermit auf Antrag der Ecben und Nechts- nachfolger des verlebten bishertgen In- habers Fakob Wilhelm, Winzers von Yai- kammer, aufgefordert, spät stens in dem auf Dounersêtag, den 26. Februar 1914, Vormittags 10 Uyr, Sttzungssaale anberaumten

E-Tonbhucd | rfassenbud | Weilacser, geboren zu Dernbach, Soh L ASHLE: 2 ato. Qu l Brootlyn), Nortamerika, n dem Fahre 1869 verschollen, tm 2 Aufgebo‘tsverfahrens für 1ol

Thx North nllo ir 5 10 Ar Nor Der Berschollene wtrd ausge} ordert,

s Versteiaerungs-

Hre u Schöneberg, Yai 1889 in 5

ufgebote des Wagenfabri- | Karmann zu Osnabrück wird der in Nr. 31, 82, 134 dieses Blattes |

| flügeln und Sm Wesel

Amtsgerichts | lufgebot8termine ihre | Rechte bei dem K. Amtisgertchte hier an- und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung er- folgen wird.

Gerichtsschreiberei des K. Aml

(W.. T. B.)

NRübenrohzu>er 1. Produkt Bafis Usance, frei an Bord Hamburg, für für Oktober - De-

t in Scbönfl a

spätestens im Nusgeoois!

verkündete Aufgebotstermin vom 18. Sep- |

tember 1913, Vormittags 114 Uhr,

leat auf den 30. September 1918, Mittags 12 Uhr, Zimmer 205.

Duisburg, den

ITI. Stod>werk, Nr. 113/115, versteigert werden. 9a 10 qm große Grundstück, Karten- blatt 12, Parzelle Nr. 2146/52 2c. der Gemarkung Berlin, hat in der Grund- fteuermutterrolle die Artikel-Nr. 349 und in der Gebäudesteverrolle die Nr. 349; es ist bei einem jährlihen Nugungswert von 25 500 4 zu 1008 4 jährlicher Ge- bäudesteuer veranlagt. Der Versteigerungs8- vermerk ist am 10. Juli 1913 in das Grundbu eingetragen. 87. K. 109. 13. Berlin, den 15. Juli 1913. Königliches Mes Berlin-Mitte.

V

Leben oder Tod des

teilen vermögen, ergeht die Au ) vätestens im Aufgebotstermine dem rid Anzeige zu machen. Aufgebotskermin ift bestimmt auf Mittwoch, ven 28. Fe» bruar 1944, BVormittag3 itr [im Sizungsfaale des Kgl. Amtsgerichts

dahter.

zeshuldigten des 2 Un 1910, e Königliches Amtsgericht. Das IAmtsgericht i bau N tGa 924. Juli 1913 das folgende Verbot er- A s | S ufgebot des Magdeburg,

Grade Motorwerke zu Magdeburg Wechselblanketts = Sanuar 1918, Uber am 1. Fanuar 1913, afzeptiert vom Fis<- | räucheretbesißzer Paul V Der Inhaber der Urkunde wird aufge- fordert, svätestens in dem auf den < pruar 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden und die Urkunde | widrigenfalls erklärung der Urkunde erfolgen wird. Kolberg, den 15. Juli 1913. Fonigliches Amtsgericht.

Uufgebot. Die Firma Henle und Jakobs, Mecha- nishe Schürzenfabuik zu Cöln-Nippes, hat das Aufgebot des angeblich verloren ge- gangenen, am 14. September 19153 fälligen Wechsels de dato 30. Juni 1913 über 480 46 60 4, der von ibr auf die Firma Creditwarenges<äft brü>ten-St. Johann, Inhaberin Frau Paula

Auf Antrag des Zollassislenten a. D Ferdinand Ludwig Bothmer in Bremen, Meyerstraße 192, welcher den Verlust der 4 9/9 Schuldverschreibungen des Bremischen Staates von 1911 Lit. E 21416 groß je M 500,— glaubhaft ge- macht hat, ergeht an:

1) den Bremischen Staat, vertreten tur die Finanzdeputation, Co. G. m b O, Berlin, Z) die Mitteldeutshe Creditbank, Berlin, 4) die Nattonalbankt 5) die Bremer Bank Filiale der Dresdner Bank, Bremen, 6) Bernhd. Loose & Co., Bremen, 7) Carl F. Plump & Co-, Bremen, 8) G. C. Weyhausen, Bremen, 9) die Deutsche Nationalbank Kommankdit- gesellschaft auf Aftien, Bremen, 10) Eich- born & Co., Breskau, 11) die Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt, Dresden, 12) Gebr. Arnhold, Dresden, 13) die Deutsche Efecten- & Wechsel-Bank, Frankfurt a. M., 14) H. Halle a. S.,

estphal, beantragt. |

9èr. 21415 und

[34042] Zwangsversteigerung. Im Wege der Zwangsvollstre>ung 10 das in Heiligensee belegene, im Grund- von Heiltgensee Nr. 119 zur Zeit

K6ubcn, 30. Juni 1913. Der Erste Staatsanwalt.

Beschluß.

in der Straf\ahe gegen den Tischler mann Schreiber aus Gorzno, wegen wird der Besbluß des

November- anberaumten

Februar- der Eintragung des Deutschland, vorzulegen, Verstetgerungsvermerks auf_ den Namen Steinsetmeister geborene Böcker, Grundstück Vormittags

verstorbenen Baumann,

eingetragene S9. August 1913, 10’ Uhr, dur<h das unterzeichnete Ge- richt, an der Gerichtsstelle, Berlin N. 20, Brunnenplaß, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, Das îtn Joersfelde, straße 20, belegene Grundstü ent- a. Wohnhaus mit abgefondertem Stall nebst Abort, Hofraum und Haus- garten, b. Seitenwobnhaus die Parzellen 240/43 Kartenblatts 4 mit einer Größe von 12 a | Grundfsteuer- mutterrolle des Gemeindebezirks Heiligen- see unter Artikel Nr. 117 und in der Ge- bäudesteuerrolle des gleichen Bezirks unter Nr. 76 mit einem jährlitßen Nußungs8- wert von 1210 16 verzei<hnet. ] steigerungsvermerk ist am 28. Mai 1913 in das Grundbuch eingetragen.

andstiftung, terzeihneten Gerichts 13, durh welhen das Vermögen des ‘Quldigten mit Beschlag belegt worden achdem der Beschuldigte

Thoru, den 18. Jult 1913. Königliches Lan dgericht. Ferienstrafkammer 1. Hohberg.

aufgehoben, gestellt hat.

3 für Olttobe1- (W. T. B.) Java-Kaffee good

gert werden. 15) bie Ver-

F. Lehmann, C / Hamburg, 16) L. Beh-

einsbank in Hamburg, rens & Söhne, Hamburg, 17) M. M. War- & Co., Hamburg, Hinrichsen, Hamburg, | & Sohn, Hannover, Karlsruhe,

098] Fahnenfluchtserklärung. Jn der Untersuchungssache gegen inonter Konrad Hef der 2. reit. Batterie } Feldariillerieregiments lar, wegen Fahnenflucht, wird auf hund der 88 69 f. des M.-St.-G -Bs. vie der $S 396, 360 der M.-St.-G.-O. der ihuldigte hierdur< für fahnenflüchtig

ult 1918.

18) Hardy & 19) Evyhraim Meyer 20) Veit L. Hom- Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt, Leivzig, 22) die Banque de Metz, Meg, 23) die Ulge- meine Glsässishe BankgeseUschaft, Straß- bird i C,

das Verbot, an

genommen worden ist, zahlbar an eigene | Der Inhaber der Ur- | funde wird aufgefordert, svätestens in dem | auf den 20. März 2914, Vormittags | 112 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, | Zimmer Nr. 26, anberaumten Aufgebots- | termine scine Nechte anzumelden und die Irfu widrigenfalls Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. | Saarbrücken, den 14. Juli 1915.

Order, beantragt.

S>ôffffengerid ( alz Wettern lleam gebotstermin ju melden, widrigenfalls die font vat Todeserklärung erfolgen wird. An aue,

IVÉe lche 9 1

>y 4 De

L vorzulegen den Inhaber der be- / Schuldverschreibungen

Cassel, den

Berichte von deutschen Getreidebörsen und Fruchtmärkten.

aupt\ä<li< gezahlte Preise für 1 t (1000 kg) in Mark

(Wi

i 9D tft 4 À / Gericht der 22. Division. Leistung zu bewirken, insbesondere neue

A de Königliches Amtsgericht. 18. Zinsscheine oder Erneuerungsscheine aus- —————

] Aufgebot.

Nheinisch-Westfälishe Landgesell- haft, Aktiengesell|haît in Essen, hat das Aufgebot des angeblich verloren gegangenen Grundschuldbriefes [ [

Berlin, den 25. Juni 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 6. [34522] Zwangsverfte Im Wege der Zwang das in Berlin belegene, im Grundbuche

99] Fahneufluchtserklärung.

Jn der Untersuchungssache gegen den Musketier Nikolaus Gillot, 2/136, wegen thnenflucht, wird auf Grund der SS 69 ff. {Militärstrafgesezbuchs sowie der 396,

Bremen, den 24. Juli 1913. Der Gerichtsschreiber des At Weits ch, Sekretär.

L Amt2gerichts: 8vollstreEung soll gerid)

Landgesellschaft,

Marktorte

Rheinisch - Westfälische

Aufgebot. ) - Westfäl 2 "üiktiengesellshaft in Efsen-Nuhxr,

Der Kaufmann

0) der Militärstrafgerihtsordnung der

ase ¡ar tate i Berlin - Wedding Band 96 Blatt ihuldigte für fahnenflühtia erklärt. Berlin E 7

Nr. 2275 zur Zeit der Eintragung des Karl Wilhelm

Noggen

niederlassung in Duisburg, im Grundbuche

i 22, 1913, Blatt 2144

Schimmelpfeng in Halle a. S., vertreten

Straßburg i. Cls\., dur< Geh. Justizrat Dr. Friedleben und

j | H S Nersteigerungsvermerkes auf den Namen Gericht der 30. Division. ENCILE !

des Baumeisters Heinrich Theising zu

D »>

Königsberg i. Pr.

de: ea D D E D

Magdeburg . Dortmund | Mannheim .

908 50—212,50 177,50—181

El

Kaiserlies Statistisches Amt. : Dr: Baer:

Berlin, den 25. Juli 1913.

Berichte von auderen deutschen Fruchtmärkten,

k ur{<s{<nitts-

Marktorte

Durch-

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner \chnitts-

1 Doppel-

Si

Geérsle gut | fein 164 - ie s | 121 140 | 455

ils | |

glci l

Am vorigen Außerdem wurden Markttage am Markttage

(Spalte 1) nach überschläglicher | Schätzung verkauft preis dem Doppelzentner A | (Preis unbekannt)

Abteilung 111 dem Grund- tü> Flur $ Parzelle 3394/80 (von hier mit der belasteten Parzelle nah Band 24 | Blatt 2508 Abteilung Ill tragen) auf Grund der Bewtlligung vom 4. Januar 1912 eingetragene, zu 9 °/a ver- Grundschuld

Justizrat Dr. a. M., hat das Aufgebot seiner Lebens- versicherungspolice Nr. 43 7251) bei der Bersicherungs-

Berlin und der verwitweten Anna Schwarß- geb. Lippert, zu Groß Lichterfelde Baumeisters Ernst Schwartkopfff zu gleichen Rechten und An- eingetragene 26. August 10 Uhr, durch das unterzeichnete Gericht, an der Gerichtsstelle, Berlin N., Brunnen- plaß, Zimmer Nr steigert werden. Bordere>wohnhaus straße 33, Eke Prinz-ECugenstraße, umfaßt den Fläbenabschnitt Kartenblatt 22 Par- ¿elle 1305/76 von 7 a qm Größe und it in der Grundsteuermutterrolle unter Artikel 3228 und in der Gebäudesleuerrolle 3228 mit einem Nußtzungswert i 10300 46 verzeichnet. steigerungsvermerk ist am 18. Juni 1913 in das Grundbuch eingetragen. _Verlin, den 25. Juni 1913, Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding. Abteilung 7.

[41916] Zwangsversteigerung.

Fm Wege der Zwangsvollstre>ung \oll das tn Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin (Wedding) Band 146 Blatt 3513 zur Zeit der Eintragung des Versteige- rungsvermerks auf den Namen des Maler-

2100] Fahnenfluchtserklärung.

Fn der Untersuchungssache geaen den } Richard Weber A1. È Komp. Insftr.-Regts. Nr. thnenflu<t, wird auf Grund der SS 69 ff. tMilitärstrafgeschbuchs sowie der &8 356, i) der Militärstrafgerihtsordnung der vtihuldigte für fabnenflüchtig erklärt. Eiraßburg i. Elf., den <t der 30. Dlvision.

Providentia, Frankfurter

gesellschaft in

widrigenfalls die T D U Que, L | Leben oder Tod des | teilen vermogen, erge

Grundstück Vormittags (versicherte 6000 46, halbjährlihe Prämie 62 70 M) Der Inhaber wird aufgefordert, spätestens in dem auf April 1914,

112! Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 129, 11. Sto anberaumten

seine Nechte anzumelden und d widrigenfalls die

wird aufgefordert, spätestens in dem auf November 19843, Mittags unterzeichneten | Gericht, Zimmer 203, anberaumten Auf gebotstermine seine Nechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Duisburg, den 14. Juli 1913. Königliches Amtsgericht.

ufgebot.

Der Kanzleigehilfe Heinrih Rottwinkel aus Warendorf hat für ih und seine Ches | \ l T ge r De untor Zwecke der Anlegung eines Grundbuch- | 1.05 Uhr, vor dem unkerzeicnt blattes das Aufgebot der in der Grund- steuermutterrolle des Bezirks Warendorf unter Artikel Nr. 997 eingetragenen C

SSUTi 1918. Vormittags

Das Grundstü,

111 d, Hauptgerichts- 1 der Untersuhungssahe gegen den Ae Foldaten 11. Klasse 5/J..NR. 17 Heinrich tve MITLUNDE hann Mellentin, geboren am 9. Juni $7 zu Bakerde, Kreis Meppen, wegen hnenflu<t wird die unter dem 10. Juni 013 erlassene Fahnenfluchtserklärx it Mellentin in Frage kommt,

Juli 1913.

vorzulegen, erklärung der

Fraukfurt a. M., den 16. Juli 1913. Der Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts. Abt. 153.

Saarburg i. L., den

Gericht der 42. Division. Folgende von uns ausgestellte Unkunden find nach uns erstatteter Anzeige in Ver- lust geraten:

1) Lebensversiherunasurkunde Nr. 38 087 des am 25. April 1913 verstorbenen Herrn Martin Gomoslla, früher Telearaphen- zuleßt Oberpost- . in Sondershausen,

Die am 8, 3. 1913 einri < Friedrih Knapp, 4. Komp. ll, Matrosendivision, früher S. M. S. M riedrich der Große“ erlassene Fahnen- luhteerflärung wird hiermit aufgehoben.

Flur 5 Nr. 1619/0,263 aufm Heßling Garten, 69 qm 0,19 Taler Yeinertrag,

assistent in | C] Flur 5 Nr. zu 1621/0,273 x. am Bahn

assistent a.

Daf éx. | Kaufbeuren « « Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufsw Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende

Kaiserliches Statistishes Amt. F. V.: Dr. Zacher:

Berlin, den 25. Juli 1913.

e l 121d i

ert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durchshnittspreis wird. aus den unabgerundeten Zahlen berechnet. Preis nit vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den leßten sehs Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt,

hof, Weg, 7 qm, Es werden daher alle Per- | welche das Eigentum an den auf- | [41896] Aufgebot. gebotenen Grundstüden in Anspruch neh Z aufgefordert,

9) Lebensversicherungsurkunde Ir. 55 854 der Frau Justine Böhlke, geb. Bary, früher in Thorn, jeßt in Pearienwerder, 3) Lebensversicherungsurkunde Nr. 158 644 des Herrn Joseph Keweloh. Lehrer, früher in Heeren, jeßt in Gelsenkirchen, 4) Lebensverjicherungsurkunden Nr. 210736 und 216 699 des Herrn Heinrich Kaadt- mann, Meiereiverwalter, früher in Bösby- feld, jeßt in Flensburg,

5) Lebensversicherungsurkunde Nr. 36 904 des Herrn Andreas LBeifter, Schreiner in St, Georgen. l

meisters Willy Glowinsky in Schmargen- dorf eingetragene Grundstü> am LD. Sep- tember 19183, Vormittags 10 Uhr, durch das unterzeichnete Gericht, an der Gerichtsstelle, Brunnenylatz, Zimmer Nr.30, Das Grundstü>k ift

Wilheimshaven, den 22. Jult 1913. Gericht der 11. Marineinspektion.

L Vfg. , Die am 23. 5. 1913 erlassenen Fahnen- luhtsertlärungen : l) gegen Torpedoheizer Heinrih Gerd Vartels, 3. Komp. 11. Torpedodivision, 2) gegen Matrosen Johann Heinrich enzel, 5. Komp. 11. Matrosendtvision, werden hiermit aufgehoben. Wilhelmshaven, den 22. Juli 1913. Gericht der 11, Marineinspektion,

versteigert werden. September,

in Berlin, Meyerheimstraße Nr. 8, Ede Kuglerstraße 35, gelegen und besteht aus einem Vordere>wohngebäude mit Mittel- Es umfaßt das Trennstü> Kartenblatt 31 Parzelle 2314/1 mit einer Größe von 10 a 14 qm. Grundsteuermutterrolle

Zimmer Nr. (, termine ihre Hechte anzumelden, falls ihre Ausschließung mit ihrem Nechte | erfolgen wird. Warendorf, den 15. Jult 1913, Köntgliches Amtsgericht,

= [41910] Aufgebot. Der Ebrenamtmann Graf von Mer-

veldt und der GBemeindevo1steher Ii>mann baben als Vertreter der Gemeinde Fre>en- horst das Aufgebot bezüglih der in d er | Gemeinde Fre>enborst l!egenden Parztelle

Flur 8 Nr. zu 1369/0,116 Weg, 1,71 a | groß, zwe>s Uebernahme des Grundstücks zum Grundbu<h auf den Namen der Ge | meinde Fretenborst beantragt. Diejenigen | Personen, wele das Eigentum an Vvor- genannter Parzelle tür fih tin Anspruch | nehmen, werden au!gefordert, fpätestens in

dem auf den 6. Oktober 12183, Vor- mittags AL Uhr, anderaumiel gebots termine vor dem unlfke1 ibre Rechte anzumelden, widrigenfaus il

M la ct Pn ZLIIICOLUZED Gerichte 18 10r

Tüarendorf, den 17. Juli Köntaliches Amtsgericht. 12] Aufgevot.

1 S L A O di r Sauihun 3 ilt deantragt, den Sul mc

Ls 1 Im 0. Ar A

1( 19

) S0 $6 “t is rf La termtne E}

4 2 f 1 S Á Al 4 G widrigenfaus die Lo erflärung ersol j ; V 4 J F: t Wi An Que, 11 Austuns L

Fravho , TOTDeTuny,

fg

Annweiler, den 21. Juli 1913. Kal. Amtsgericht.

[41898] Nufgebot.

Der Kausmann Ernst Fuhrmann zu Dargun als Pfleg-r für die unbekannten Erben des am 21. Fanuc O Of storbenen Pferdeknechts (Arbeiters) I hann Vagt gen. Kasch aus Glasow hat be-

| antragt, die versollenen, zuleyt zu E n

| Darbetn oder in Lehnenhof det Dargun,

c é c x c T e Et» 21! 2 und D ehnenBßoT wohnhc rien

E G1. S s - i Ft d | 1) Einltegertohter Sophia Lcarta #3agë

r Or 4 Dl v H Darbern, geb. etwa 1825, 2) Kathartna

\ 1118 G

Sophia Maria Möller, geb. Vagt, ged. am 23. März 1549, faus vershollenen Kne<hts J duc Christian Möller aus FU 3) Ernt Johann Christian Möller,

CGhefrau ves eben»

R N 8 ohann HYTrlfo

- hn

geb. 23, Oktober 1565, legitimterien Wohn der genannten Möllerschen Gheleute, für tot zu erklären. Die bezeichneten WBer- \<ollencn werden aufgefordert, sich späte- tens in dem auf Dienstag, den %, März 1914, Vormittags 11 Uher,

vor dem unterzeicneten Gericht

I LACS Í T Ot N E. tôfaal L an Vel (A IiLLCLL Auf»

16funft über Leben oder L200

\hollenen zu erteilen vermogen,

«Ui

L 4+ ; M T av Nov u Lb ton R DEA | ergeht die Aufforderung, |paätestens 1m

G

| Aufgebotstermine dem Gerichte Anzeige

zu machen.

Darguu, den 23. Juli 1913. Großherzogliches Amtsgericht.

[41899] Uufgebot.

( . Ra tp L L S Der Mandatar Hiurih Luüfjen als

Nachlaßpfleger des zu Harsefeld ledig ver-

storbenen Privatlehrers Wilhelm Lubs 1n

Harseseld hat beantragî, den verschollenen F

Hinrich Julius Lübs, zuteB1 wohnhaft in Weddewarden , für tot zu erflären. Der bezeichnete Verschollene wird aufge- fordert, f< spätestens in dem auf den

18, April 1914, Vormittags 10 lhr,

vor dem unterzeichneten Gerichie anve- raumten Aufgebot

ermine zu melden, rklärung erfolgen he Auskunft über BershoUenen zu er- >1t

>

\ + ç3 7 4 die ZLufsorderung,

| spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- | rit Anzeige zu machen.

Dorum, den 18. Juli 191

Königliches Amtsgerichk. [41943] Aufgebot.

Der S%uhmachermeister Friedri Bor mann in Alfeld hat beantragt, den ver | schollenen Barbier Georg TBendt, geboren lam 31. August 1871, zulegt wohnhas\k in Elberfeld im Iahre 1892, für tot zu erllären. Der bezeichnete Verschollene

wird aufgefordert, ih spätestens in dem

auf den L. April 1914, Vormittags en Gericht,

Zimmer 26, anberaumten KUuTge botstermin thy} o ls T adosovrtlarunda

zu melden, widrigenfalls die odcêerilarung k L N, d ï V 1ST!

| erfolgen wird. An alle, welche Zu funft

| über Leben oder Tod des Verschollenen zu | erteilen vermögen, ergeht die

Nufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem (Ge-

richt Anzeige zu machen.

Elberfeld, den 21. Juli 1913. Königliches Amtsgericht. dk. 16.

z d E NETP D ay} 2 N noth » pl Die Witwe Maria Wc)onewetz, (Cbe

auf | Nulwedel, in Oberorke hat beantragt, den Vormittags | verschollenen Arbeiter Tobi28 Rußhwedel, A4 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, | zuleßt wohnhaft im Inlande in Frankenau, anberaumten Aufgebots- | Kreis Frankenberg, für tot zu ertlären. Der

bezeichnete Vershollene wird aufgefordert, fich spätestens in dem auf den 29, April 99014, Vormittags LO U1lhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufa gebotstermine zu melden, widrigenfalls die