1913 / 174 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[41202]

C .- Deutsh- Asiatishe Bank. Nachweisung der am 20. Juni. 1913 im Umlauf be- findlih gewesenen Banknoten der Deutsch- Asiatischen Bank : Dollar . . 2810 730,—, E A0 10— - « Tsingtau, den 20. Juni 1913. Deutsch Asiatische Bauk. [41998] Bad-Nippoldsau A. G. Rippoldsau. Bekanntmachung über die Auslosung von Schuldverschreibungen. Bet der heute vorgenommenen Aus- losung unserer Schuldverschreibungen wurden folgende Stücke zur Rückzahlung am L. August 1914 gezogen: O (4 19 88 102 é LOOO —. 5 Nr. 2319 293 960 27 Zl 4332 je #& 500 —. Nr. 489 492 496 über je #4 300,—. Ne. 577 633 641 über je X 200,—. V 1D (13 (01 (62 S144 Uber 18 é 100.—, Rippoldsau, den 15. Iult 1913. Der Vorstand. Otto Goeringer.

über je

über

[42135] Preußishe Immobilien-

Verwaltungs-Aktiengesellschaft. Die Aktionäre unserer Gef!ellschaft werden htierdurch zu der am Sounabend, den 4. Oktober des Jahres, Nach- mittags 8 Uhr, in unseren Geschäfts- räumen stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1) Beschlußfassung über die Bilanz, die Gewinn- und VBerlustrehnung und die Verwendung des Neingeroinns.

2) Erteilung der Decharge.

Berlin, den 24. Juli 1913.

Der Nuffichtsrat. Hercher, Vorsitzender. [41990]

In der außerordentlichen Generalver- sammlung vom 30. November bezw. 2. De- zember 1912 ist bes{lossen, das Grund- Fapital der Gesellshaft durch Zusammen- legung der Akiien im Verhältnis von 3:2 um 150000 4 herabzusetzen und die durch die Zusammenlegung frei werdenden 150 Stück Aktien à 1000 4 als Borzugsaktien auszugeben und dadurch das Gruudkapital wieder auf 450 000 46 zu erhöhen.

Die Eintragung dieses Beschlusses ift beim Großh. S. Amtsgericht in Eisenach beantragt und am 18. Juni 1915 erfolgt.

Demgemäß richten wir, der geseßlichen Borschrift des Art. 289 des H-G.-B. entsprechend, an die Gläubiger unserer Gesellschaft die Aufforderung, ihre Än- sprüche bei uns anzumelden.

Eisenach, den 23. Juli 1913. Kloster-Ziegelei Eisenach- Gerstungen Aktiengesellschaft.

[41991] J. Frerihs & Co. Aktiengesell- schaft Osterholz-Scharmbeck.

In der am 1% Juli: a. 0. etfolgien Auslosung von Anteilscheinen unserer 41 9% hypothekarishen Auleihe von 1906 find laut notariellem Protokoll zweiundzwanzig Anteilscheine, und zwar die Nummern 20,098 68.126 243 24 289. 399. B70 424 425 444 555 614 639 709 804 850 882 8860 989 994,

zur Nückzahlung ver S2. Januar 1914 ausgelost.

Die Einlösung dieser Anteilsch?eine er- folgt gegen Einlieferung derselben nebst dazu gehörtgen Zinsscheinen und Talons mit einem Aufgeld von 2% vom 2, Ta nuar 1914 ab bei der

Deutschen Bank Filiale Bremen

in Bremen,

Nationalbank für Deutschland in

Berlin und N

den Herren Sardy «& Co. G. m. b,

H. in Beeclin. gi D R EEe den 22. Iuli 913

J. Frerihs « Co. Akt. Ges.

[41989]

Halle-Hettstedter Eisenbahn- Gesellschaft.

Bei der am 1. Iult 1913 erfolgten Auslosung unserer 42/4 Teilschuld- verschreibungen vom 24. Oktober 1900 wurden folgende Nummern gezogen :

66 119 376 379 514 556 592 595 720 723 776 798 889 890 964 986 988 1022 LUG2 1145 [248 1306. 1306. 1038. 1028 1723 1857 1882 1897.

Diese Stücke werden gegen ihre Nück- gabe vom 2. Januar 1914 ab bei der Gesellschaftsfasse in Halle a. S., Brüderstraße 2, bei den Bankhäusern H. F. Lehmann und Reinhold Steckner in Halle a. S. sowte bei der Berliner Handels-Gesellschaft in Berlin zum Nennwerte eingelöst und vom 1. Januar 1914 ab nit mehr verzinst. Der Betrag der nach dem 2. Januar 1914 fälligen, mit den Stücken etwa nicht eingelieferten Zinsscheine wird vom Kapitalbetrage gekürzt.

Halle a. S., den 23. Juli 1913.

Halle-Hettstedter Eisenbahn- Gesellschaft. Der Vorstand.

1) die Nummern 5 6 78 D040 Aal D108: S199 B40 S D142 S4 3205 3024 3027 9823 9626 4028 2029" 4030 4031 4032 4053 4054 405959 4036 4037 4038 4039 4256 4346-4361 1362 440 4471 M 40 da 4010 4516 4517 4018 4019 4520 4921 49522 4523 4526 4544 4545 4724 4894 4943

[41995] Deutsche Secfishhandels- Äftiengeselschaft.

Zu der am Sonnabend, deu 16, August d. J., Mittags 1D? Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschaft in Cur- haven stattfindenden Generalversamar- lung werden die Herren Aktionäre unsrer Gesellschaft biermit eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberibts8, der

Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1912/13. 2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinnverteilung.

3) Entlastung des Vorstands und Auf,

sihhtsrats.

Diejenigen Herren Aktionäre, die an der - Generalversammlung teilnehmen wollen, werden gebeten, ihre Aktien gemäß § 16 der Statuten bet der Gesellschaftskasse in Cuxhaven oder bei der Geestemünder Bauk in Geestemünde oder bei dem Bankhaus E. Calmann in Hamburg resp. dessen Filiale in Cuxhaven spätestens bis zum 12. August zu hinterlegen und dafür die Eintrittskarten in Empfang zu nehmen.

Cuxhaven, den 25 Juli 1913.

Der Vorftand. Fr. Burmetster.

[41159] Nktiengesell schaft w N . Deutsche Kaliwerke. Auf Grund des Generalversammlungs- bes{hlusses vom 11. Januar 1913 sowie der Bekanntmachung vom 14. Mat 1913 ertläxen wir von den Aktien der ehe- maligen Kaliwerke Ludtoigshall- Uktiengesellschaft in Woltkramshaufen für fraftlos : 910 2939

4999 5000; 2) von den alten vor 1906 ausgegebenen Aktien und Interimsscheinen die Nummern 3651 und 3652. An die Stelle dieser treten von den neuen Ludwigshall Aktien die Nummern 4999 und 5000, die gleich- falls für kraftlos erflärt werden. Nordhausen, den 15. Iult 1913. Aktiengesellschaft Deutsche Kaliwerke. Der Vorstand.

I Kain:

42134]

Creditverein DettelbahA.-G.

Generalversainmsung.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch

zur 28. ordentlichen Generalver-

fammlung (Z 16 der Statuten), welche

am Dieustag, den 2. Sevtbr. 198,

Nachma. 3 Uhr, im Geschäftslokale des

Creditvereins zu Dettelbach stattfindet,

ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

|) Vorlage des Geschäftsberihßts,, der Bilanz und des Gewinn- und Berlust- Tontos )zro: 30. Junt 1913.

2) Bericht des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz, Entlastung des Aufsichts- rats und Vorstands sowie Verwendung des Reingewinns.

4) Ergänzungswahl zum Aussichtsrat.

Betieffs Teilnahme an der ordentlichen

Generalversammlung wird auf § 18 der

Statuten hingewiesen.

Dettelbach, den 23. Juli 1913. Der Vorstand. Der Auffichtsrat. Burlein, Dr, Ven L,

L. VDiretlor. Borfitender.

[42147] Generalversammlung.

_Die erste ordentliche Genecralver-

sammlung unserer Uktionäre findet am

Mittwoch, den 27. August L913,

Nachmittags G6: Uhr, im Hotel

„Erfurter Hof“, Erfurt, statt.

____ Tagesordnung:

1) Geschäftsbericht, Vorlegung der Bilanz und des Gewtnn- und Verlustkontos.

2) Beschiußfassung über die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrehnung pro 1912/1913 und die Verteilung des

_ Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

{) Wablen zum Auffichtsrat.

Die Bilanz, Gewinn- und Verlust-

rechnung und der Bericht des Vorstands

liegen vom 24. d. M. zur Einficht der

Aktionäre in unferem Geschäftslokale aus.

Die Herren Aktionäre werden zur Teil-

nahme an der Generalversammlung mit

dem Bemerken eingeladen, daß die Ein- laßkarten nur gegen Hinterlegung der

Aktien ausgehändigt werden. /

Die Hinterlegung der Aktien hat 2 Tage

vor der Seneralversammlung bei der

Gesellschaft oder einem Notar zu er-

folgen. Im letzteren Falle ist der

Hinterlegungs\hetin dem Vorstand der

Gesellschaft einzureichen, wogegen die

Aushändigung der Einlaßkarte erfolgt.

Die Teilnahme an der Generalversamm-

lung ist bei dem Vorstand der Gefsell-

schaft mindestens 4 Tage vor dec

Generalversammlung anzumelden.

Sömmerda, den 24. Juli 1913

Sömmerdaer Zeitung, Aïtien Gesellschaft,

Der Aufsichtsrat.

[41996] i Sportpalastbetriebs - Aktien-

: gesellsbast,

Die Mitglieder des Aufsichtsrats, Herren Eugen Cffrem, Schöneberger Ufer 32, (Gustav Korytorwski, Königgräßerstr. 72, Nobert Pietshmann, Dahlem, W. Scher- beck, Schöneberg, Tempelhofer Weg, W. Dubslaff, Tempelhofer Weg, Georg Mauk, Schöneberg, Hauptstr. 121, haben ihr Amt niedergelegt.

Der Vorstand. Foseph Steinthal.

[41993] C Porzellanfabrik Kahla.

Bei der heute vorgenommenen Aus- losung von Obligationen unserer Prioritätsanleißen wurden folgende Stücke zur Nückzahlung per §1. De- zember ds. Js., nah welchem Termin die Verzinsung aufhört, gezogen :

x. Emission vom Jahre 8890,

4 9/9 Anleihe. 23-96 3391 105 110- 147-166-176

182. 185 186 230 234 257 268-908 916 323 352 376 399 409 420 425 441 453 533 549 552 575 598 610 640 662 669 799 779 810 818 868 888 929 945 988 [047 1063 1079 TOS81 TTIO LE2O0 1122 1139. 1149 T74 T7 1206 1242 1249 1315: 1825 1847 1852 1361 1381 1422 1494. 145877

Nückständiga sind: ver 81. Deieber 1912: 30 117 689 1114 12159:-1498., A. Emission vom Jahre 1898, 4 9/6 Anleibe. {4 26 SB S 89.192 128 2 Le O7 193 B02 D220 26002707 000 00:

391 375 378 409 410 428 429 431 454

O1

435 443 445/467. 478: 477 488: 901.909 520 528 532 579 594 599 615 645 654 666. 6TD G80 0TH Co S 800. 021 344 S869 S874 887 958 965 975 986 990 [O8 1030 1050 LOBS L059. TOST LOOT [104 1126 1145 1299. 1251 12599 1260 l 120 12RS T2000 1292 1207 Lo06 1821 LoDO IBOZ S L370 L0T9 1404 1425 1427 M4014/2 : Rückständig sind: per 21. Deaember 1911: L,

M. per 8 DOember 19127470. Fn. Emission voir Jahre 1906, 4! 9/5 Auleihe. Lit. A Stücke à 6 1009,—,

El 39076 (0 LO2 O8 U L S 148 157 178 295 275 313 316 329 340 341 350 360 373 379 386 405 417 428 435 475 483 514 533 545 570 586 588 590-594 613: 609 16 (38 C0 (Od ‘DÛD 841: 1008 :1007 TOL9 1081 1096 1119 PLaABE L298 1244 1204. 3059 13411 1305 1434 1452 1473. 1490 1494 T5017 1516 1538 15459: DO& A5SL.

: Rücstäudig ift:

per:31. Dezember 1912: 1522.

Lit. B Stücfe à (6 S§00,—.

20/26 96 O2 T9 142 173 [80 208 205-256 269 279 281 282 934 348 349 376 B00 391 205 4939 4OT DOD 539 546 567-698: 678 T05D 781,

Rückständig ist:

per 91. Dezember 1012 402.

#%. Emission vom Zahre 1912,

i 4; 9/9 Anleihe.

Lit, A Stücte à #4 1000,—, rüdck- zahlbac à 102 0 = M 1020,—.

41.07 90 02 TO2 OL O L32449 ZoI G06 320 341 340 dOg 419 4959 DOB 563 646 669.674 711 S14 902 949 951 965 1023 1083 T0772 1092 L71168 ILOT! LISS

Lit. 1 Stücke à /¿ 500,——, rück- zahlbar à 102% = 4 510, 10/40 93 99 T1C0 LOUS 200.200 200 211: 343 344 01 424 221 9501 0947 949. Die Rückzahlung erfolgt b: der Di- rection der Disconto-Gesellschaft und der Mitteldeutschen Creditbauk in Verlin, der Bauk für Thüringen, vorm. B. M. Strupp A.-G., Meci- ningen, und deren Filialen, der Ull- gemeinen Deutschen Creditanstalt, Leipzig, der Allgemeinen Deutschen Creditanféalt, Abteilung Dresden in Dresden und unserer Gesellschafts- fasse. Kahla, den 19. Iult 1913.

Der Voecstand.

Pole. V Lauge.

[41857] Tagesorduung für die Donnerêcag, den 14, August 1913, Nachmittags § Uhr, im Nat- hausfaale zu Geyer stattfindende ordent- liche Generalversammlung der

Automobil-Omnibus-Gesellschaft Erzgebirgisher Kraft-Omnibus- Verkehr A. G.:

1) Berit des Vorstands und Aufsichts- rats über den Bermögensbestand und die Verhältnisse der Gesellshaft, Vor- legung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1912/13.

2) Beschlußfassung über Genehmigung

der Bilanz nebst Gerotnn- und Ver-

lustrechnung und über die Entlastung des Vorstands und Aufsihtsrats.

Stellungnahme zu einer etwatgen Ver-

staatlihung des Betriebs und für den

Fall, daß dies \

5 (9)

nicht eintreten sollte, zu ciner ev. Verpahtung an einen Unternehmer. 5

4) Aenderung des Grundgeseßes wegen Besetzung des Vorstands und Aufs dhtsrats.

9) Grgänzungêwahlen.

6) Etwaige Anträge.

Geyer, am 15. Fulti 1913.

Gaswerk Sterkrade A. G.,

Ausübung des Bez

Sterkrade.

Tagesordnung :

Der Vorstand. Pohlig.

é L 000 000,—

bleiben unberüdfihtigt.

9) Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes vom 25. Juli bis 14. August d. J. einschließilich

bet einer der nahbezeihneten Stellen während der bei der betreffenden

Anmeldestelle üblißen Geschäftsstunden auszuüben.

In Berlin

Erlangen Berlin

Darmstadt «„ Frankfurt a. M. München

Nürnberg

Neuwahl des Kuffichtsrats. j 2 Stimmberechtigt sind nur solche Aktien, Einladung zur außerordentlichen Ge- | wel: spätestens am 11. neralversammluug unserer Gesellschaft | bei der Stadthauptkafse auf Donnerstag, den 14. August | hinterlegt werden. 1913, Mittags 1S Uhr, in der Nats- fammer des Nathauses der Stadt Sterkrade. | [42132]

[41997]

Reiniger, Gebbert & Schall Aktiengesellshaft“in Berlin. ugsrecchts auf nom. 46 1000 000,— neue Aktien. Die außerordentlihe Generalversammlung vom 30. Junt 1913 hat bes{lofsen, das Grundkapital unserer Gesellschaft von #6 2 500 000,— um :

August 1913 zu Sterkrade

durch Ausgabe von 1000 neuen Inhaberaktien à 4 1000,— mit Dividendenberechtigung ab 1. August 1913 auf nom. 4 3500 000,— zu erhöhen und dem Konsortium, welches die neuen Aktien. gezeichnet hat, die Verpflichtung aufzuerlegen, dieselben den Besitzern alter Aktien zum Kurse von 1260/6 derart zum Bezuge anzubieten, daß«auf je ò alte Aktien 2 neue bezogen werden können. Nachdem die Durchführung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister ein- getragen ist, fordern wir namens des Konsortiums die Besißer alter Aktien auf, das Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen auszuüben :

1) Auf je 5 alte Aktien (nom. 4 5000,—) entfallen

2 junge Aktien à nom. #6 1000,— zum Kurse von 126 0/0; durch 5000 nicht teilbare Restbeträge

| bei der Kasse der unterzeichneten Gesellschaft,

bei den Niederlassungen der Bank für

Handel und Judustrie

Stuttgart bei der Württ. Bankanstalt vorm. Pflaum «& Co.

3) Bei der Anmeldung sind die Aktien, auf die das Bezugsreht ausgeübt werden foll, ohne Dividendenscheinbogen nebst. zwet Anmeldesheinen, wovon der eine mit arithmetisch geordnetem Nummernverzelchnis versehen [cin

Formulare der Anmeldescheine können

muß, zur Abstempelung einzureichen.

bei den Bezugsstellen in Cmpfang genommen werden.

4) Zugleih mit der Einreichung der alten Aktien sind auf jede neue Aktie

925 9/9 des Nominalbetrages und das Aufgeld von 26 9% mit A 510,—

züglih 59/0 Zinsen auf diesen Betrag voin Einlieferungstag bis zum 1. August d. I. bezw. zuzügli 59/9 Zinsen vom 1. August d. I. bis zum Einlieserungstag bar zu erlegen. Ueber die Einzahlung wird auf dem einen Schlußnotenstempel zu Lasten des Ein- Die Nesteinzahlung von 75 9/9 des Nominalbetrages ist zuzüglich 1. August d. J. bïs zum Ein- zahlungstage späteftens am 30. September 19182 zu leisten, worüber gleihfalls auf dem blauen Anmeldeschein quittiert wird. L Erfolgt sie vor dem 1. August d. I., so werden 5 9/9 Zinsen bis zu diesem Zeitpunkt auf den ganzen eingezahlten

(blauen) Anmeldeschein quittiert. reichers. 59/9 Zinsen auf diese 46 7(50,—

zahlung ift jederzeit zuläsfig.

Betrag in Abzug gebracht.

en

vom

rechts bescheinigender Abstempelung zurückgegeben.

Frühere Voll-

Die eingereichten Aktien werden nach erfolgter, die Au3übung des Bezugs-

Die Aushändigung der neuen mit dem Deutschen Reichsstempel versehenen Aktien erfolgt auf Grund besonderer Bekanntmachung gegen Nückgabe des

quittierten Anmeldescheins, und zwar bei derjenigen Stelle, bei welcher die

Einzahlungen geleistet worden find. Berlin, ¿n Juli 1913 Grua L u

Reiniger, Gebbert & Schall Ziß mann.

Aktiengesellschaft,

{41868]

Bilanzkonto der

Maschinenfabrik vorm. Georg Dorst A. G. Oberlind S. M.

Czarnikow,

„E 2 DIinBe, Borllßender.

: Der Vorstand. Kne[Me. V, Un "GUTvberlel

Diverfe Debitoren (Außenständen) Bank für Thüringen

Bruchs Und Nohelsen

Fuhrwerksunkostenkonto ... HENCEONTO A ar ¿vis Unfallversiherungëkonto .. VInvaliditäts- "und Alters-

versicherungskonto . . .. 1 941/20 Assekuranzkonto . . S 360 |— Krankenkassenkonto . 1 752/90 Interessenkonto E 355/05 Angestelltenversißerungskonto 540 48

an Nohgewinn auf Fabrikation

An Abschreibungen : | Lund Und Dodet 378|— Gebäuden , „. 7 968|— Mona Ai 655/50 dubiösen Debitoren . . . 177197 UTeatatue , 7291/35 : 9 470.82 Q 90 816/40

119 5688/39

(Filiale Sonneberg) . .. 12 960|— Postshekamt Nürnberg . . . 14 830 81 Cette i c 7 390|— Devotkonto (Werrabahn) . . 3 282/50 Ma Aan e a ois T 027127 AOCCMGLDeIIANO e «es 720'— Fabrikaten E 32 637|— Gee 26 433/40 Geno Ga... 8 406/50

9 865 94

3 309/89 2413/25 1 091/30

182 172/43 100 287/22

282 459/65

100 287/22

Unterstützungsfonds Gewinn- und Verlust: konto (Reingewinn)

_Per RNohaewinn: auf Fabrikation .

Oberlind, den 23. Jult 1913.

Maschinenfabrik vorm, Georg Dorst A.:G.,

Dex Aufsichtsrat.

Vscar Schmidt.

Dec Vorstand, N. Drit,

282 459 65

Aftiva. am 31. Mai 1913. Pasfiva D D A I I T D E R T Ee T E E T E A Wis R R P A N f T An | M A Per Mb - Gon o Do 37 346 —1| Aktienkapitalkonto . 210 000|—- G 47 340 Hypothekens{huld 86 000 Maschinen A 4 5870 —}} Diverse Kreditoren | S 100 —|| (unbezahlte | Ma O E O «s 25 371/50 Geschirr 100 —|| Reservefonds ; 21 000 Zenta 100 —|] Diépositions- und Wertieunen, 100 —| Erneuerungsfonds 47 500!

9 927/06

90 816/40

r E 3 979 eon 5 927 de E : 3 529,60 Man Í 147 781100 490 614/96 490 614/96 Ausgaben. Getvinn- uud Verlustkonto. Einnahnten. Un : M A Per M ere DglnTo eno 23 898 /60/] Gewinn- und Verlust- | Salärkonto . S 38 495 konto s 6 080/50 Sn eie 100 148 92} Interessenkonto . S es La Ton 4 806 50} Warenkonto DIobnongtouto 3059/34] (Fabrikation) 276 379/15

—_—

100 287122

100 287 22

[44528] , . _- . Leipziger Spritfabrik. Wix bringen hiermit zur Kenntnis, daß

wir, nachdem der bisherige Vorstand

unserer Gesellschaft,

Herr Direktor Paulßen, durch Ableben ausgeschieden 1, an setner Stelle unsern langjährigen Prokuristen,

Herrn Hugo Schöne,

als Vorstaud unserer Gesellschaft be- rufen, und unserem Beamten,

Herrn Johannes Quaas,

Gesamtprokura ertcilt haben.

Die Gesamtproküra der Herren Adolf Geißler und Paul Ackermann bleibt weiterhin unverändert bestehen.

Erklärungen, welhe unsere Gesellschaft verpflichten, bedürfen zu ihrer Gültigkeit der gemeinschaftlihßen Unterschrift zweier zur Zeihnung unserer Firma berechtigter Personen.

Leipzig: Eutritß\ch, den 19. Juli 1913.

Der Auffichtsrat der Leipziger Spritfabrik. E. Mayer, Vorsitzender.

[42131]

: Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit zu der am 19. August a. c., Mittags 12 Uhr, in den Ge- \{häftsräumen der Deutschen Bank, Berlin, Eingang Kanonterstraße 22/23, stattfinden- den ordentlichen Beueralversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduunzg :

1) Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats über das abgelaufene Geschäfts- jahr und Vorlage der Bilanz und Gerwinn- und Verlustrechnung.

9) Antrag des Vorstands und Auffichts- rats auf Genehmigung der Bilanz nebst Gewtnn- und Verlustrechnung.

3) Erteilung der Entlastung an die Mit- glieder des Vorstands und Aufsichts-

rats. 4) Aufsichtsratswahlen gemäß § 22 des Statuts.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung tetlnehmen wollen, haben gemäß § 28 des Statuts: ihre Aktien bis spätestens 2 Werktage vor dem Generalversammlungstage bei dem Vorstand der Gesellschaft oder der Deutschen Bank, Beelin, nebst einem doppelten Nummernverzeihnis zu hinterlegen oder die anderweit erfolgte Hinterlegung durch Deponierung eines ordnungsmäßigen Hinterlegungsscheins der Reichsbank oder eines deutschen Notars bei den vorbenannten Stellen spütestens am vorleßten Werktage vor dem

B Ie nachzu- weilen. Aschersleben, den 24. Juli 1913.

Ascyerslebener Maschinenbau-Aktiengesellschaft

(vormals W. Schmidt & Co.). Nos. Beyde.

[42000] August Gottlieb Mechanische Seilerwarenfabrik Aktiengesell- schaft Hersfeld Bez. Cassel.

Sn der ordentlichen Generalversammlung unserer Gesellshaft vom 24. Mai 1913 ist der Beschluß gefaßt worden, e noch vorhandenen 107 Stammaktien à #4 1000 gegen Zuzahlung von 20 09/6 des Nenn- betrages in bar zuzüglich 4 9/6 Zinsen vom Januar 1913 bis zum Zahlungstage in Vorzugsaktien umzuwandeln. Die Vorzugsaktien erhalten, wie die bereits bestehenden WVorzug8aktien, vor den Stammaktien eine Vorzugsdividende von 40/9, Der nach Abzug der Vorzugs- dividende verbleibende Gewinn wird auf alle Aktien gleihmäßig verteilt. Ferner wird im Falle einer Liquidation zunächst der Nennwert der Vorzugsaktien dann erst aus8gezahlt werden, während ein etwaiger Rest der Liquidationsmasse auf alle Aktien gleihmäßig zur Verteilung gelangt. Den Stammaktionären soll die Zuzahlung bis zum 1. November 1913 gestattet werden, und der Auf®chtsrat foll die weiteren Modalitäten der Umwandlung festsezen.

Entsprechend diesem Generalversamm- lungsbeshluß fordern wir hiermit unsere Stammaktionäre auf, spätestens am 1, November d. Js. ihre Aktien mit Gewinnanteil und Grneuerungsscheinen

in Sersfeld bei unserer Gefsell-

schaftskafse, bet L. Pfeiffer, Depositenkasse Hersfeld, in Cassel bei L. Pfeiffer, in Fulda bei der Dresdner Bank, Geschäftsstelle Fulda, bei L. Pfeiffer, Depositenkafse Fulda, einzureichen, und gleidzeitig die Zuzahlung von 20 9/9 auf den Nominalbetrag der eingereichten Aktien nebst 4 9/9 Zinsen bis zum Zahlungstag in bar zu leisten.

Ueber die eingereichten Aktien erteilen die obigen Annahmestellen Quittung, gegen deren Nückgabe dieselben Annahmestellen die zu Vorzugsaktien gewordenen und mit einem entsvrehenden Stempelaufdrudck ver- sehenen Aktien mit Gewinnanteil- und Erneuerungsscheinen später wieder aus- liefern.

Die Nüklieferung der abgestempelten Vorzugsakiien wird möglichst bald nah dem 1. November 1913 erfolgen.

Hersfeld, den 24 Juli 1913. August Gottlieb, Mechanische Seiler-

warenfabrik. Uttiengeselischaft.

Dex Auffichtörat. Friß Nechberg.

-ck [42133

Hierdurch laden wir die Aktionäre des Halleschen Verkaufsvereins für Ziegel- fabrikate A.-G. zu Halle a. S. zur ordenut- lichen Generalversammlung auf Diens- tag, den 12. August 1913, Mittags 12 Uhr, im kleinen Saale des hiesigen Hotels „Zur Tulpe", alte Promenade, er- gebenst ein.

Tagesordnung:

1) Entgegennahme des Geschäftsberichts, der Bilanz, der Gewinn- und Ver- lustrechnurg pro 1912/13 und des Revisionsberichts.

2) Genehmigung der Bilanz.

3) Feststellung der Gewinnverteilung.

4) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 5

5) Wahlen zum Aufsichtsrat.

6) Wahl der Revisoren. E

7) Festseßung der Ve: rebnungspreise für das Geschäftsjahr 1913/14.

8) Festsetzung des Gesamtlieferungs- quantums für das Geschäftsjahr 1913/14.

9) Wakhl etnes Schied8gerichtsvorsizenden und eines Stellvertreters.

10) Verschiedenes.

Bezüglich dec Legitimation der zur Teil- nahme an der Generalversammlung be- rechtigten Aktionäre verweisen wir auf §8 12 des Gesellshaftsvertrags.

Halle a. S., den 24. Juli 1913.

Hallescher Veckaufsverein für ZBiegelfabrikate, A.-G. Der Hi: P à id OiL-Le

[41999]

Bei der heute stattgefundenen Aus- losung unserer zweiteu 4°/% conv. Auleihe von 1904 sind folgende Nummern gezogen worden :

63 69 119-125 137 148 158 207 286 302 305 378 474 515 517 549 560 590 600 603 609 673 708 711 781 784 860 869 881 885,

Die Nückzahlung erfolgt am L. No- vember 1913 bet den Firmen:

Bernhd. Loose & Co., Bremen, und

Bremer Bauk, Filiale der Dresduecr

Bauk, Bremen.

Delmenhorst, den 12. Juli 1913.

Delmenhorster Linoleum - Fabrik

Anker - Marke. [41869] Gewinn- 11. Verlustkonto per 1912. Haben. “e | A Gele u e ie E Penn es e CRADEEHDG I a |29 133/47 80 878/03 i Soll. | Mar lea eid 62 824/86 Bebel a 18 053/17 80 878/03

Vühlau, den 20. Juli 1913. Sanatorium LBühlau bei Weißer Hirsch bei Dresden, Aktien- gesellschaft.

Medizinalrat Schreck. von Briren.

[40798]

Actien Gesellschaft Corpshaus Jsaria München.

Soll. Abschluß per 31. März 19183. Haben. u Pm TRT un I E am A S M «M M Aentol 80:000| —NKaNE .., « + 106/71 Vormerkungsregister . 62 400'—|| Bankguthaben . . | ao Ord. Reserve 6 000,— O l C228 Außerord. Res. 17 848 52 Grundst.-Kto. . 72 657138 Gebühr.- Hauskto. 102 794,09 Aequiv. . . 1 063,66 Abschreib. 1 048 50 [101745 59 Konto für | Einrichtung 9 427 03 heimges s 231 9g Abschreib, __885 35 8 541 68) 182 944 65 Aktien 2141911) 4633129) Ford. an Atlionärc 100 Dblitationéen. 10 200 —}} Ford. Vormerkungs- S Hypothek Graf Arco . 5D O0 P regiert... 8 145 Noch nicht bez. Zinsen . OLOI O Dae e 1185 OUEDITOYEN O 1 500|— | Gewinn e e e eser OZIOO e 205 800/59 205 800 59 Haben. Gewinn- und Verlustrechnung. Soll. Mh S P |4 Fahres8beiträge : | j} Verlustvortrag . « « «- + s 211/36 a. ordentlihe . 4:689/—} Unkosten R A 2 325/27 b. außerordentlihe . | 1320 —/| Hyp.- und Oblig.-Zinsen . ¿E ZOLD 2 Philister-Kassezushuß 2 000|—]}} Betriebszushuß ..... . . « «| 1037/85 Effektenerträgnis . 65/601] 1 9/6 Abschreib. auf Gebäudekonto . , | 1048/90 | 1159/0 Abschreib. auf Einrihtungskonto 885/35 e S 92/95 8 074/60 8 074/60

[41982]

Deutschen

Serie

Hypothekenbankgese jahr. Die Aufstellung der Bilanz erfolgt

von 6 15 000 000 für 1908 7# 9/9, 1909,

Inhaber lautende

3000 Í E O, O a0 D a ZOUO Ua O F à

zur Ausgabe. Die Stücke tragen dte f

mindestens dret Monaten liegen. indessen noch nicht zur Einlösung

gemachten Zahlstellen. Den Auffichtsrat bilden zurzeit die

Abegg,

Commerz- und Disconto-Bank, Ellon & Co., sämtli in Berlin, i. Fa. Gebr. Arnhold tin Dresden,

des Bankhauses E. Heimann in Breslau,

Prosp j f Hypothekenbank

(Actien-Gesellschaft) in Berlin

über A 20 000 000,— 4'.,° ige Hypothekenpfandbriefe

der Berliner Handels-Gesellshaft (Vorsitzender), (stellvertretender Vorsißender), Kommerz- und Admiralitätsrat a. D. Dr. Wilhelm ) Geheimer Kommerzienrat Emil Heer, Helfft |. Fa. N. HAfft & Co.,, Kommerzienrat Max Nichter i. Fa. Emil Ebeling, Bankier Marx Salinger i. Fa. Gust. Salinger, Kommerzienrat Alfred Zielenziger i. Fa. Siegfr.

sowie die Herren Bankier Dr. Heinrich Arnhold : esden, Generalfonsul Wilhelm Federer, Stahl & Federer Aktiengesellshaft in Stuttgart,

eft der

X,

frühesteus rüfzahlbar zum L, April 19283. :

Die Deutsche Hypothekenvank (Actien-Gesellschaft) ist mit dem Sitze zu Berlin im Jahre 1872 errihtet. Gegenstand des Unternehmens sind die durch das vom 13. Juli 1899 zugelassenen Geschäfte. Grundkapital der Bank beträgt 4 18 000 000. Das Geschäftsjahr ist das Kalender-

Das vollgezahlte

in Gemäßheit der Vorschriften des Handels-

geseßbuches und des Hypothekenbankge\sezes. An Gewinnanteil wurden auf das Kapital

1310 §9 und auf das erhöhte Kapital

von 6 18 000 000 für 1911, 1912 8 9/9 gezahlt. ; : Laut Beschluß des Aufsichtsrats vom 14. Junt d. I. bringt die Bank auf den

6 20 000 000,— 41%/ige Hypothekenpfandbriefe Serie XXIV, frühestens rückzahlbar zum 1. April 1923, mit April/Oktoberzinsscheinen 1000 Stück Ut. A à 4 5000 Nr. 1 bis 1000

20001 v 9000 O L COO0 2 D 000 000 L, ZOO0O 2 200 ¿L ZOO0

akfimilierten Unterschriften des Vorsitzenden des Aufsichtsrats, zweier Mitglieder des Vorstands, des seitens der Aufsichtsbehörde bestellten Treuhänders und die handschriftlihe Unterschrift des Kontrollbeamien. T Hypothekenpfandhriefe lauten auf den Inhaber, sind seitens der Inhaber unkündbar und seitens der Bank frühestens zum 1. April 1923 rücfzahlbar. muß tm Deutshen Reichsanzeiger alsbald nah erfolgtem Kündigungsbeshluß oder nah stattgehabter Auslosung unter Angabe der Nummern bekannt gemacht werden. Zwischen der Bekanntmachung und dem NRückzahlungstermin muß ein Zeitraumn von Die Nummern früher gekündigter bezw. verloster, hen i eingereichter alljährlih veröffentliht. Die Einlösung gekündigter Stücke und fälliger Zinsscheine, die Auagabe neuer Zins\{heinbogen sowte etwaige Konvertierungen erfolgen kostenfret außer an der Gesellschaftskasse zu Berlia, bei den durh die Tagesblätter bekannt

Die

úJede Kündtgung

Hypothekenpfandbriefe werden

Herren Carl Fürstenberg, Geschäftsinhaber Prof. Dr. Ludwig Darmstaedter

Geheimer Kommerzienrat Edmund

Curt Sobernheim, Direktor der

Direktor der Adolf Goldschmidt, Einzelprokurist Rentier Walther Goldshmidt in Bonn,

Kommerztenrat Napkbtali Hamburger, Direktor der Ostbank für Handel und Gewerbe in Posen, Bankier Gustav Klopfer i. Fa. Gebrüdec Klopser in Augsburg, Bankier Georg Kohn t. Fa. Anton Kohn in Nürnberg und Alsceb Koßmann Generaldirektor a, D, der Allgemcinen Elsässischen Bankgesellschaft in Frankfurt a. M.

Der Vorstand besteht. aus zwei oder mehreren von dem Aufsichtsrat zu er- nennenden Mitgliedern. Zurzeit bilden den Vorstand die Herren Max Boeszoermenv, Rechtsanwalt Dr. Gustao Hirte, Geheimer Regierungsrat Nudolf Berteläamann in Berlin und als stellvertretende Vorstandsmitglieder die Hecren Julius PYè ver tn Charlottenburg und Carl Witt in Friedenau. Zum Treuhänder ist der Wirkliche Geheime Oberregierungsrat a. D. Hecr Hoffmann und zum Stellvertreter der Ober- regierungsrat bei dem Königlichen Polizeipräfidium Herr Hoppe bestellt.

Oeffentliche Bekanntmachungen der Gefellshaft gelten für gehörig erfolgt, wenn sie einmal im Deuishen Reichsanzeiger veröffentlicht find; wir werden die Bekanntmachungen außerdem noch in mindestens zwei weiteren Berliner Zeitungen veröffentlichen.

Die Hypothekenpfandbriefe der Deutfhen Hypothekenbank (Actien-Gefellshaft) in Berlin sind unter die bei der Reichsbank in erjter Klasse belethbaren Wertpaptere aufgenommen.

Es betrug am 30. Juni 1913

der Bestand an erworbenen Hypotheken p i Kommunaldarlehnsforderungen , der Umlauf von Hypothekenpfandbriefen Kommunalobligattonen . . . ,

a 6 281 390 09806 26 795 141,66

263-224 600,- 25 197 400,—

Bilanz für 1912. E as mati ad a S S Mer A. a T ZTEGNLGN S: Aktiva. : 4 S An Ga Ca) 6 539 983,31 | Wechselbestand abzüglih 6 9/9 Diskont iy 210416370 | . Bestand an 40/9 Preuß. Schaganweisungen und | 210/ MBeinbroumnoblgat ._, » 1 960 649-40 | , Gülbaben bet Bankthällernm .. » » - « e 4045 000,— | O a e ae s 103296408 *| 2 G S 8 769 305/56 Fällige Hypotheken- und Kommunaldarlehnzin]en (inkl. 1üt- | anbe 6 L) N 2 947 775/80 Hyvpothekarishe Aúlagen abzüglich Amortisation 982 583 376/26

Davon als Pfandbriefunterlage bestimmt . #4 277 876 899 96 von welchen als Pfandbriefdeckung . . . 173311,— | nicht in Ansaß kommen. : |

« Kommunaldarlehn abg Amortisation... « +. - . 25 500 141/66

L ROIHDLOOIEN T e aa aa oe 228 704/59 / Lonbardiarte OUDOIIeten . : « « o «e ¿ ; 250 000|— , Effekten des Beamtenpensionsfonds. . . . . . : 347 400|— Banldebaude Dorotheen. 44. «e 750 000|— e L Os 321 3TG 1ST Passiva. | Per A a ao n S 18 000 000|— 5 Nele en Mere E E 4 100 000|— . Neservefonds 11 (erhöht si durch die diesjährige Ueberweisung | Gu O E 600 000|— s B und Kommunalkobligationenagiovortrag . . 1 943 891/29 « Provision8vortrag . E 750 000 . Talonsteuerreserve (erhöht sich durch die diesjährige Ueber- | Wende alf 6 O0). O 100 000 / Se E 1 537 181/07 Hyvothekenvfandbriefe im Umlauf : | S A 12 464 100,— | e O | ay . 223 564 600,— a S | R h 542 100,— 266 156 700/—

Kommunalobligationen im Umlauf:

R M 4465 400,— | D A E Le ; 1 386 500,— | B T C ae ils ois 18 329 600— 24 181 DUOI= Verloste 59/9 Hypothekenpfandbriese . 46 700|— « Kontokorrentkreditoren a Ae 352 109/33 Noch einzulösende fällige Pfandbrief- und Kommunalobli- | gationencouypons .. . C 1 004 252/07 Noch nicht abgehobene Dividendenscheine BDS|— Beamtenpensionsfonds N e , : 596 601/81 E Semen Bag onDO . h a ea oes 28/290 |— A Gei, Und Eo c | 978 928/30

321 SUGICLaIOT

Debet. Gewinn- und Verluftkonto für 1912. Kredit.

An : G M d Unkosten . . #431 321,78 | N Vortrag aus 1911 . . 239 457/18 Steuern 157 18820| 588 509/98} Hypothekenzinsen M

Hypothekenpfandbrtefztnsen 12 325 025,03 |

| M 10 735 454,49 | || Verwaltungs- Kommunal- fosten- IEGA E obliga- | beiträge 34 586 22 [12 359 611/25 os A N E S N 7 1 E) OL@ L: O "El DIEN ( 933,47 Hypothekenpfandbrtes- und |“ || Verwaltungs- S Kommunalobligationen- | kostenbeiträge 1198.22] 1012 131/69

Druckkosten u. Stemyel |

Hypothekenlombard- und

fowie Talonsteuer . . 76 260/10 998 410.— aa t P R dal f U

e E Provisionen . . ._¿ . « .} 8348 962/46 Ueberschuß . 1 978 928/30 Nicht zur Einlösung ge-

| langte, per 1. 7. 81 ge- | | kündigte 4 200,— 9 9/0 | | Hypothekenpfandbriefe | | S 200|—

14 391 29118 18 Gewinnverteilung : Der Gewinn verteilt sih wie folgt :

Von bem Ueber e o abzüglih des Vortrages von 1911. ..

L01201 19

é 1 978 928,30 ial

é 1 (4940) 12

O0 M

werden überwiesen :

an den Reservefonds 11... #6 L00000,

an die Talonsteuerreserve. «. « 50 000,—

an den Beamtenvyensionsfonds, .. „y 39 000,—

an den Beamtenunterstüßungsfonds „, 3000,— _188 000,—

Do Da DeYDletbenten «e. ebot erhalten :

die Aktionäre 49/9 von 4 18 000 000 Aktienkapital „720 000,—

M A A C #& S204 der Aufsichtsrat 12} 9/9 Gewinnanteil... .. „« 104 433.89 6 731037,23 235 457,18 M 966 494,41 ferner an die Aktionäre 40%/9 Superdioidende. .. „720 000,— MoLtag aus nete Ven «aa . v 246 494,41 Verlin, im Juli 1913, Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft),

B oeszoer men y. Bertelsmann. Auf Grund des vorstehenden Prospekts find 6 20 000 000,— 4120/6 ige Hypothekeupfandbriefe Serie XKUV frühestens rücfzahlbar zum 1. Upril 1923 der Deutschen Hypothekenbank (Acticn- Gesellschaft) in Berlin zum Handel und zur Notierung aa hiesiger Börfe zu-

gelassen. (Actien-Gesellschaft).

v

hierzu Vortrag von 1911

Deutsche Hypothekenbank

Verlin, im Juli 1913. Bertelsmaun,

Boeszoermeny.

F H)