1913 / 175 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[42087]

Durch dena Beschluß der Gesellshafter- versammlung vom 24. Juni 1913 ist ein Auffechtsrat bestellt.

Zu Mitgliedern desfelben sind gewählt die: L y egierung8rat a. D. Hans Lipschit aus Düsseldorf, Bergwerksbesißer August Stein aus Düsseldorf, Regierungsrat a. D. Dr. Ernst Soeblke aus Berlin-Schöneberg, Innsbrucker- straße 42.

„Komet“ Maste- und Hebezeuge- Fabrik G. m. b. S. Schulz-Winterfeld. Schunck.

[40058]

Hygiene Gesellschaft m. b. H. Cöln. Durch Gesellshafterbeschluß vom 30. 6. 13 ist die Gesellshaft aufgelöt, der Ge- \chäft3führer Paul Harmuth is Liqui- dator ; etwaige Gläubiger werden auf- gefordert, sich zu melden.

[41200]

Laut Generalversammlungsbeschluß vom 18. Juli d. Is. tritt die unterzeichnete Firma in Liquidation. Gläubiger wollen sfich melden.

Lötindustrie, G. m. b. H.

Berlin-Weißensee, Lehderstr. 36/38.

[41756] Gläubigeraufruf.

Die Concordia Treibriemenfabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin, Alerandrinenstr. 97, 1 am 16. Jult in

Liquidation getreten. Dic Gläubiger werden hter- mit aufgefordert, lhre Forderungen anzu- melden.

Bexclin, den 18. Juli 1913.

Arthur Ehlert, Liquidator.

[42109]

Nachdem in Sachen Zahlungsein- stellung der Firma A. Adler, Hau- nover, und der Hannoverschen Sak- industrie die von dem Juhaber dieser Firmen ausgestellte Generalvollmacht zurüd- gezogen wurde, die Masse soweit wie möglich auch verteilt ist, liegt die Ab- rechnung über die Liquidation im Kontor des Herrn Siegfried Frankenberg, Han- nover, Georgstr. 35, vom 28. Juli bis

inkl. den 4. August dieses Jahres werk- 6

täglich von 10 Uhr Vormittags bis 1 Uhr Nachmittags zur Einsicht der Herren Gläubiger aus.

Etwaige Einwendungen find bis zu diesem Tage zu erheben, da Herr A. Adler später selbst das Verfügungsreht über sein Vermögen wieder erbält.

Hannovex, den 23. Iuli 1913.

Der Gläubigerausfchuß. V. A.: Frankenberg.

[41420] Anzeige.

Die Gesellschaft t dur@ Beschluß der Mttgliederversammlung vom 24. Juni ds. Is. aufgelöst; die Gläubiger werden htermit aufgefordert, fich zu melden.

Geestemünde, den 10. Juli 1913.

Norddeutsche Röhren- und Blech- s&weiß-Werke G. m. b. H. vor- mals Fr. Werner in Liquidation.

[42151] Rechuungsstand der Handelsbank in Lodz per 30. Juni 19183.

Nubel 726 366/32

| 768 099/11 22 454 458 58 480 173 90

1120| 1 492 A

4 635 667/27

1 305 605/78 16 439 963/27 564 900/28

6 746 252/48

132 059/56 740 850|— 99 127/95

508 |— 2 265 217/21 429 050/44 1445/69 59 294 000/64 NVasfiva. 1) Anlagekapital (volleingez.

Aktien) Em. 1—5 . . [10 000 000|— 2) Reservefonds . . .. 15000000 3) Spezielle Neservefonds 510 000 /—- 4) Dividendenreserve .. 40 000|— 5) Gewinn pro 1912 , , 9 808/24 6) Unbehobene Divtdende 20 -021100 7) Girokonto u. Kapital- |

16 540 432/78 6 353 107/83

einlagen 83) Korrespondenten Loro . 9 « Nostro | 4814 414/72 10) Konto der Zentrale mit | den Filialen 6 813 347/52 11) Rediskontierite Wechsel | b. d. Staatäbank . . , 1 447434044 12) Zinsen, Provision und | 1 088 230/70

ommission | 13) Transitorishe Beträge | 2 875 999/70 750 791/21

14) Wechsel- und Effekten- 959 294 000/64

1) Kassa

2) Konti bei der Staats. bank N

3) Diskontterte Wechsel .

4) SnlaloweWlel. . ..

95) Darlehen gegen Unter-

nungen

9) Korrespondenten Loro

10) 4 Nostro

11) Konto der Zentrale mit den Filialen

12) Tratten u. Wechsel a. ausland. Plâbe. «

183) Bantaebaude

14) Protestierte Wesel ,

15) Mobil.- u. Einrichtungs- konto

16) Transitorishe Beträge

17) Unkosten

18) Nücfzuerstattende Kosten

depot b, der Staatsbank |

A. Einnahme.

Rechnungsabschluß. (Umrechnungskurs 1 L = 20 4.)

1) Ueberträge (Reserven) aus dem Vorjahre : a. für noch nit verdiente Prämien

rämienüberträge) . . b. Schadenreserve . .

2) 3) Nebenleistungen der Versicherten: Policegebühren . Sonstige Einnahmen: a. Ge}jamteinnahmen der Lebensversiche-

rungsabteilung . . L ns b. der Unfall- und Haftpflichtversiche- rungsabteilung . . . »+ «e s... c. der Transportversicherungsabteilung . d. des West of England-LYeben8versihe- rungsfonds . , . des Hand - in-H rungsfonds ia S . des Union-Lebensversiherung8fonds .„

4)

Gesamteinnahme . . A4. Einnahme.

Hrämieneinnahme abzüglich der Ristorni |

Mb

64 092 247

5 340 385

112 249 245 89 415 413

j

23 296 120 11 989 031 81 342 440

89 222 317|—

|

974 271 726

M S

69 432 632 97 334 644

29 884

407 474 566

VYI. Gewin

1) Rükversißerungsprämien . . 2) a. Schâden aus den Vorjahren,

165 640 6 betragenden Schadenermittelungs- kosten abzüglih des Anteils der Rückversicherer :

A O S ars

ß. zurüdgestelltz .

b. Schäden im Geschäftsjahr, 876 500 6 betragenden

&. CCSABIE ß, zurüdgestellt

3) Ueberträge (Reserven) auf das nächste Geschäftsjabr: f h nit verdiente Prämien abzüglich des Anteils der Nükversicherer (Prämienüberträge)

für no

4) Abschreibung auf:

as n! siehe Gewinn- und Verlustkonto

b. Inventar c. Forderungen 5) Verwaltungskosten abzüglih des versicherer :

t Arb und fonslige Bezüge der Agenten . 40

nstige Verwaltungskosten

6) Steuern und öffentlihße Abgaben . l 7) Leistungen zu gemeinnützigen Zwecken, insbesondere

für das Feuerlös{chwesen :

a. auf geseßlicher Vorschrift beruhende

b. freiwillige 8) Sonstige Ausgaben:

a. Gejamtausgaben der Lebensversicherungsabteilung aftpflihtversiherungsabteilung . der Transportversicherungsabteilung .. . des West of Engl An L pendverierunaäonts . des Hand-in-Hand-Leben8versfiherungsfonds . . . des Union-Lebensversidherungsfonds . .

9) Ueberschuß, fiehe Gewinn- und Verlustkonto . Gesfamtaus8gabe . ,

. der Unfall- und

n- und Verlustkonto.

einschließlich der | Schadenermittelungs- kosten abzüglich des Anteils. der Nückoersicherer :

O. S S S: 15M

‘ein\sließlih der

M 4 758 905,— s 581 480,—

6 27 526 423,— . 5181'885,— b

Commercial Union Versicherungs-Aktien-Gesellschaft Loudon.

Dixektion für das Feuerversicherungsgeschäft im Deutschen Reiche: Berlin W. S8, Charlottenstraße 65/65 a.

x. Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftäjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1912, (Die Zahlen 1—3 der Einnahmen und 1—7 der Ausgaben beziehen ih lediglih auf die Feuerverfichernng.)

a E H T H ER R r

Í

5 340 385 *

32 708 308

7977|—

B. Ausgabe,

em E

E L 329590 440 s

38 048 693

65 239 005

7977

Anteils der Rük-

9 969 024

11 009 4385|—

307 537 22 320

112 249 245 85 115 413 22 296 120 11 989 031 80 542 440 89 222 317

20 978 509 1 102 679

329 857

401 374 566

114A

14 600 000 974 271 726

_B. Ausgabe.

|

Saldovortrag von 1911 .. Zinsen und Dividenden, welche Abteilungen nicht zugute kommen

1) 2)

3) 4) Aktienübershreibungsgebühren . . 5) !/; Anteil der Aktionäre am Lebe (1903/1907) ) !/; Anteil

1903/1900) =— Umon «s 7) Gewinn aus Kapitalanlagen :

b. buchmäßtger Kursgewinn

A. Aktiva.

‘den Abrechnungen der ein

a. Gewinn an realisierten Wertpapieren .

Ueberschuß der Gewinn- und Verlustrechnung .

A 1 564 460,— der Aktionäre am Lbensversicherungsgewinn ¿#6 380.020,—

E 4 068

Gesamtbetrag . . V. Bilanz für den

zelnen

M 3 403 557 5 040 138 14 600 000 22 590 312 892 76 004

90 739

23 545 920

Ocean-Obligationen Einkommensteuer Kosten für angekaufte Geschäfte ) Verlust aus Kapitalanlagen : De

) i « Union-Obltgationen )

L 2 3 4 D 6 G 8 9

Dividende am 14. Mai 1912 bezahlt s Interimsdividende am 14. November 1912 bezahlt . .. Zinsen auf West of England-Obligationen » e Palatine-Obligationen

.

S Q0 # e.

b. buchmäßiger Kursverlust . .. 10) Ueberweisung an den Kursrefervefonds ..

N Ueberweisung an den Pensions- 13)

und G

Abschreibung auf Bureaugebäude Neuanschaffungen und Reparaturen von Bureaumobikiar und Einrichtungen

14) Gewinn und defsen Verwendung :

A. Dibibdende an die Altona aae e s b. Vortrag auf neue Rechnung

Schluft des Geschäftsjahres 1912.

E“sck 0: S: Q +6 ‘0:60

Verlust an realisierten Wertpapieren . . . .

. «6 2 950 000,— . e 2 763 916,—

Gesamtbetrag .

Ab 2 360 000 2 360 000 232 239 205 291 459 284 681 915 L O . [10 000 000

I

13011 77 728 200 000 400 000 445 063

5 713 b16|— . [23 545 920|— B. Pasfiva.

1) Forderungen an die Aktionäre für noch nicht eingezahltes Aktienkapital (Wechsel) 2) Sonstige Forderungen: a. Nückstände der Versicherten . Ausstände bei Generalagenten ziehungsweise Agenten .…. . Guthaben bet Banken . Guthaben bet anderen Versicherungs- unternehmungen . im folgenden Jahre fällige Zinsen, foroeit fie anteillg auf das laufende ZaNLe teen... « « Malen betand . «¿« Kapitalanlagen : 2a. Hypotheken und Grundschulden . þ. Wertpapiere é c. Darlehen auf Wertpaptere d, Wesel .

5) Grundbesiß si 6) Inventar (abgeschrieben) . 7) Sonstige Aktiva : a. Bilanz des West of England-Leben8s« verfiherungsfonds Bilanz des Hand-in-Hand-Leben8- versiherungsfonds L des Union-Lebensversicherungs- onds d. Bilanz der Lebensversiherungsabteilung e. Stempelbestand s. Guthaben bet dem West of England- Lebensversicherungsfonds 2. Guthaben bei dem Hand-in-Hand- S S . Restwert erworbener Geschäfte . ..

be-

0)

b,

C.

Gesamtbetrag . .

Berlin, den 15. Jult 1913.

|

145 287

4 939 118 118-093: 796 147 591 1104 007

10 999 263 75 378 639

81 140 546 104 708 306| 14 105,

S

M 93 100 000

S

34 039 502 12 330 188

| 124 924 472

23 274 832

——

281 120 730

528 789 724|—

befriedigen. epots, die alljährlich um 45 °/% des erzieltea inlä ä ohne Genehmigung des Kaiserlichen Auffichtsamts für Privatverficherung uicht vertan. en 0EndtsGen Dautenpr leng a R EE As E

1) Aktienkapital

2) Ueberträge auf das nächste Jahr, nach Abzug des

Anteils der Nückversicherer :

a. für noch nicht verdiente Prämien (Prämten-

überträge) :

H Lever ers %

2) Transportversiherung .

3) Unfall- und Haftpflicht- versicherung

. für angemeldete, aber noch nicht bezahlte Schäden

(Schadenreserve) :

1) Feuerversiherung . . .

2) Transportversihherung .

3) Unfall- und Hasftpflicht- versicherung

M 65 239 005,— 17.170 1688 ,—

« 39 496 815,

#6 5 763 365,— E

10 095 037,—

b

117 911 583

3) Hypotheken und Grundschulden fowie jont1tige in Geld zu \{ätende Lasten auf den Grundstücken Nr. 5

der Aktiva

el) Barkautionen

5) Sonstige Passiva: Ae

Guthaben anderer Versicherungsunternehmungen . West of England 49/6 Obligationen .. Palatine 49/9 Obligationen . . ...

. Union 4 9/9 Obligattonen .

Ocean 49/9 Obligationen . Zeitweiliges Depositum der versicherung8abteilung

moD Ar

ese . Nicht abgehobene Dividenden

m T c “02

rungsfonds

B

fonds 1614 0

Pe abteilun q. Nückversicherungs- und andere 6) Spezialreserven : a. Kursreservefonds b. Penfions- und Garantiefonds

Bilanz des Union-Lebensve

Com oie

Commercial Union Verficherungs: Aktien-Gesellschaft.

. Guthaben von Agenten und Diversen . Im voraus vereinnahmte Zinsen

. Bilanz des West of England - Lebensversiche- . Bilanz des Hand-in-Hand-Wbenéversiderungs- Bilanz der Lebensversicherungsabteilung . i Zeitweiliges Depositum der Lebensversicherungs-

Union - Lebens-

und Zinsen .

s . .

cherungsfond8 ..

Sons N

3975 896 294 815 270 568

43 294

10 999 263

75 378 639|—

104 708 306

81 140 546|— 165 205|—

906 891

2 179 956 3 205 854

Gesamtbetrag . .

Der Hauptbevollmächtigte und Direktor für das Deutsche Reih: Theodor Zahn.

S M

324 875 133;

5 385 810 5 713 516/—

528 789 724

Vorstehende Rechnungen sind auf Grund der von der Generalversammlung der Aktionäre am 6. Mai genehmigten GesamtjahresreGnung aufgestellt s E Lediglich im Juteresse ihrer deutschen Versicherten, einshlief:lih des von der Laon ArETATes HGCiote O Abwiclung übernommenen deutschen Lebensverfiherungsbestandes, unterhält die Gesellschaft uebeu den soust in Deutschland vorhandenen Vermögeuswerten zur Verfügung des Kaiserlichen Auffichtsamts für Privatversicherung Depots bei der Neichsschuldenverwaltung, bei den Schuldeuverwa e Deiaaceien bei v, R n E EÍRRUZENE n e 252 N: Auf Grund besouderer Vereinbarungen ist das Kaiserl r Privatversicherung befugt, aus oieseu Depo waige Forderungen deutscher Verficherung®Eue , Urteil oder Anerkenntuis vorliegt, selbständig zu 5 a E id eo s e u A Die Gesellschaft kaun über diese

lgen deutscher f iche

uffichisammt

J Viktoria,

M 175.

Der Inhalt dieser Beilage Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse \

in welcher die Bekanntmachungen owie die Tarif- und Fahrplanbekan

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 26. Juli

aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins- ntmahungen der Gisenbahnen enthalten ß

1913.

3-, Genossenshafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen, nd, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (. 1754)

Das tral-Handelsregister für das Deutshe Reih kann dur Ae E RO nte lie Expedition des Reichs-

¡r Selbstabholer auch durch d ilhelmfstraße 32, bezogen werden.

ch alle Postanstalten, in Berlin und Staa#Wanzeigers SW. 48,

Das Bezugsprets

eträgt, L 4 80 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten L Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 S.

entral-Handelsregister für das Deutshe Reih erscheint in der Regel tägliß. Der

0 S.

Vom „„Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 175 A. und 175 B. ausgegeben.

Handelsregister.

4ltona, Elbe. [42226] Eintraguugen in das Handelsregister. 22, ult 1913.

H.-R. A 1678: Heiurich Münte, Altona-Bahrenfeld. Inhaber Kauf- mann Heinrich Münte, Altona-Bahrenfeld.

29. Ult 1913.

H.-R. B 174: Norddeutsche Terrain- gesellschaft, Gesellschaft mit beshräuk- ter Haflung, Altoua. Die Vertretungs- hefugnis des Kaufmanns Jacob Wolff ist heendet An seiner Stelle ist der Kauf- mann Siegmund Philipp zum Geschäfts- führer bestelt. Die Bestimmungen des Gesellschaftsvertrages über die Vergütung des Geschäftsführers sind geändert.

Altona, Königl. Amtsgericht. 6.

Aue, Erzgeb. [42227]

Auf Blatt 233 des hiesigen, früher beim Königl. Amtsgerihte Schneeberg für die Städte Aue und Neustädtel und die Dorf- haften geführten Handelsregisters, die Firma Ernst Gruuer in Nue betr. ist eute eingetragen worden: Der Spediteur Carl Ernst Gruner in Aue ift infolge Ablebens ausgeschieden. Inhaber sind în Ervengemeinschaft Frau Ida Helene verw. Gruner, geb. Peuschel, der Kaufmann Fohann Adolf Gruner und die minder- jäzrigen Geschwister Hanna Helene, Johann Ernst und Karola Anna Gruner, sämtlich in Aue. Königl. Amtsgericht Aue, den 93, Fuli 1918.

Baden-Baden. [42228] Handelsregistereintrag. Abt. A. Band I O..Z. 273: Firma Marie

Bazoche in Baden. Die Firma lautet

jeßt „Marie Bazowhe Nachfolger,

Gustav Bazoche““. Offene Handels-

gesellschaft. Gesellschafter sind: Gustav

Ms Pensionsinhaber in Baden, Karl

Bazoche, Kaufmann in Hamburg, Franz

Bazoche, Kaufmann in Straßburg i.

Zur Vertretung der Gesellschbaft is Gustav

Bazoche allein berehtiat. Die Gesellschaft

hat am 1. April 1913 begonren.

Band 11 O.-Z. 416: Firma Hotel Hans Löbbe in Baden- Baden: Die Firma ist erloschen.

Baden, den 20. Juli 1913.

Großh. Bad. Amtsgericht.

Bautzen. [42229] Auf Blatt 383 des Handelsregisters, die Firma Bautzener Stauz- uud Emaillir- werk, Vlechshmidt u. Stelzer in Bauten betr.,, ist heute eingetragen worden: Die Prokura des Kaufmanns Georg Goell in Bauten ift erloschen. Bautzen, den 21. Juli 1913. Königliches Amtsgericht.

Bautzen. [42230] Auf Blatt 616 des Handelsregisters ist heute das Erlöschen / a. der Prokura des Shuhmachermeisters Carl Helma in Bauten und b. der Firma Clara Selma in Bautzen eingetragen worden. Bauten, den 21. Jult 1913. Königliches Amtsgericht.

Berlin, : [42137] In unser Handelsregister Abteilung B it heute eingetragen worden: Bei Nr. 1576. Berlin-Oberspree, Ter- rain- und Baugesellschaft mit dem Siße zu Berlin: Die von der General- versammlung der Aktionäre am 21. Juni 1913 beschlossene Abänderung der Saßung. Ferner: Der Architekt Sigbert Seelig in Berlin ist noch zum Mitgliede des Vorstands ernannt. Bei Nr. 2809. Ernst Wasmuth Architektur-Ver- lag, Architektur-Vuchhandlung und Kunstanstalten Aktiengesellschaft mit dem Siße zu Verlin: Der Buchhändler Günther Wasmuth in Berlin-Stegliß ist zum Vorstandsmitgliede ernannt. Bei Nr. 4623. Deutsche Erdöl-Aktien- gesellschaft mit dem Siße ju Berlin und Zweigniederlassung zu Charlotten- burg: Die Prokura des Dr. Ludwig Silberberg in Berlin-Schöneberg ist er- loschen. Bei Nr. 6694. Zeipauer Dachstein- und Braunkohlenwerke Aktiengesellschaft mit dem Siße zu erlin: Prokurist: Albert Rothe in deipau. Derselbe ist ermächtigt, wenn der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, in Gemeinschaft mit einem Vor- standsmitgliede, ordentlihen wie \tellver- tretenden, die Gesellschaft zu vertreten. Berlin, dell 15, Ul 110 Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin. [41166]

In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 12291. -A. Heinemann «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Vertrieb von Bureau- artikeln jeder Art, insbesondere Fortbetrieb des zu Berlin unter der Firma A. Heine- mann & Co. bestehenden, bisher von dem Gesellschafter Toby Taubmannaals alleinigen Fnhaber betriebenen, in unserem Handels- register A unter Nr. 4079 eingetragenen Geschäfts. Zur Erreichung des Zwecks der Gesellshaft ist dieselbe befugt, gleich- artige oder ähnliche Unternehmungen zu erwerben, sich an folhen zu beteiligen oder deren Vertretung zu übernehmen. Das Stammkapital beträgt 20 000 X. Geschäftsführer: Kaufmann Toby Taub- mann in Berlin-Wilmersdorf, Kaufmann Hugo Scherler in Berlin: Die Gefell- schaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag tis am 15. Juli 1913 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolat die Vertretung durch zwei Geschäftsführer. Die Verbindlichkeiten, die im Ve- triebe des in die Gesellshaft einge- brachten Handels8ges{chäfts “unter der bisherigen Firma A. Heinemann & Co. begründet worden sind, gehen nicht mit über. Als nit eingetragen wird ver- öffentlicht : Als Einlagen auf das Stamm- kapital werden in die Gesellschaft ein- gebracht von den beiden Gesellshoftern a. Toby Taubmann mit 10000 bewertet das von ihm unter der Firma A. Heinemann & Co. bestehende, zu Berlin, Wilhelmstraße 106, betriebene Han- delsgeshäft nebst Zubehör mit den außen- stehenden Forderungen nach im Gefell- schaftsvertrag enthaltener Einzelaufstellung dergestalt, daß das Geschäft vom 15. Jult 1913 ab als auf Nehnung der Gesellschaft geführt angesehen wird; b. Hugo Scherler mit 9000 A bewertet 10 Doppel- \creibtisWe in Kiefernbholz, 10 Doppel-

E. |\Hreibtishe in Kiefernholz, 10 Doppel-

\chreibtishe in Eiche, 10 Doppelsiehpulte in Kiefernholz, 5 Schränke in Kiefernholz, 10 Aktenschränke in Kiefernholsz, 1 l. Schreibtish in Kiefernholz. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den DeutscWen Reth8anzeiger Bei Nr. 6048 Concordia Treib- riemen - Fabrik Gesellschaft mit be- schränkter Haftung : Die Gesellschaft ist aufgelöst ; Liquidator ist der beeidete Bücher- revisor Arthur Ehlert in Neukölln Bei Nr. 8927 Thie American Shoe Polish Co. Gese0schaft mit be- schränkter Haftung: Kaufmann Richard Pöôötsch ift niht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 9768 Berliu - Wandlitzer Terraingesellscchaft mit beschränkter Haftung: Architekt Max NReichhelm ift nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Nichard Goldsche in Berlin-Lichterfelde ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 11 684 Deutscher Telegraf Dr. Rudolf Dammert Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Kaufmann Kurt Henoch in Charlottenburg tfi zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Durch Beschluß vom 1. Iuli 1913 is der Gesellschafts- vertrag insofern abgeändert, als § 11 ge- strichen ist und in § 9 Abs. 2 hinsichtlich der Vertretung durch die Geschäftsführer andere Bestimmungen getroffen find; es ist bestimmt: Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, tann wird die Gesellschaft durh mindestens zwei Geschäftsführer vers treten. Für die Geschäftsführer können stellvertretende Geschäftsführer bestellt werden. Berlin, den 18. Jult 1913, Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 152.

Berlin. [42138] _In unser Handelsregister Abteilung A ist am 19. Juli 1913 eingetragen worden: Nr. 41 303. Excellent-Gewehr Fried- rich Grumme, Charlottenburg. In- haber: Friedrih Carl Grumme, Kor- vettenkapitän a. D., Berlin-Halensee. Geschäftszweig: Herstellung und Ver- trieb des sog. Kohlensäure- und Luft-Ge- wehres »„Excellent“. Geschäftslokal: auer ras 90. Nr. 41 304. Paul Fildebrandt, Berlin, Zweignieder- lassung der Hauptniederlassung in Stettin. Inhaber: Paul Fildebrandt, Bauingenieur, Stettin. Nr. 17 419. Hotel Brandenburg Jnh. Carl Blanckenburg, Berlin. Die Firma lautet jeßt: Hotel Brandenburg Paul Bläse. Jnhaber jeßt: Paul Bläse, Hotelbesißer, Berlin. Dir. 19929.

ampfwäscherei „Reform““ Junuh. F. Lehmann, Berlin. Die Firma

lautet jeßt: Dampfwäscherei Reform F. Lehmann. Inhaberin jeßt: Marga- rethe Hinze, geb. Jaenicke, Kauffrau, Char- lottenburg. Nr. 28 553. Deutsch- Sicilianische-Asphalt-Werke Louis Schier «& Co., Berlin. Dem Kauf- nann Max Cremer zu Reinickendorf ist Prokura dergestalt erteilt, daß er nur er- mächtigt isk, die Gesellshaft in Gemein- chaft mit einem der drei Gesellschafter zu vertreten. Nr. 31664. Hans Cohn- heim, Wilmersdorf. Die Nieder- lassung ist nach Verlin verlegt. Nr. 41053. S. Gottlieb, Berlin. Jett offene Handelsgesellshaft, welche am 8. Juli 1913 begonnen hat. Gesell- schafter jeßt: 1) Hermann Hahn, auf mann, Berlin, 2) Siegfried Feldt, Kau mann, Berlin. 3

Zur Vertretung der Ge- sellschaft is nur der Gesellschafter Her- mann Hahn ermächtigt. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts be- gründeten Verbindlichkeiten auf die Ge- sellschaft ist ausgeschlossen. Nr. 12 191. Keibel & Co., Berlin. Das Geschäft und die Firma sind auf die Keibel & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Sive in Annaberg im Erzgebirge und Zweigniederlassung in Berlin und Elberfeld übergegangen. Vergl. 122. H.-M. B 12 168. Gelöscht die Firmen: Nr. 12915, Guftav Dischlatis, Char- lottenburg. Nr. 23622, Verliner Knovpf-Fabrik Hugo Grinst, Berlin. Nr. 23 810. Ernft Hänisch Strammer Hund Gastwirtschaft, Berlin. Nr. 34912. Berliner Bier-Jmport Richard Gien, Berlin. Berlin, den 19. Juli 1913.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

Berlin. Handelsregister [42139] des Königlichen Amtsgerichts Berlin- Mitte. Abteilung A.

In unser Handelsregister ist heute ein- getragen worden: Nr. 41305. Offene Handelsgesellschaft: Josef Steinmeß «& Co. in Berlin. Gesellschafter die Kauf- leute: Josef Steinmeß, Berlin, Ludwig Steinmeß, Berlin, und Reinhardt Bro, Berlin-Wilmersdorf. Die Gesellschaft hat am 18. Juli 1913 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft sind nur immer je zwei der Gesellschafter ermächtigt. Bei Nr. 38 880 (Firma Richard Schmidt Elektr. Jsoliermaterialien in Char- lottenburg): Niederlassung jeßt: Berlin- Schöneberg. Bei Nr. 5375 (offene Handelsgesellshaft Straßenbau-Gesell- schaft Zoeller, Wolfers, Droege in Berlin): Der Baumeister August Eduard Wilhelm Droege is durch Tod ausge- chieden. Die Gesellschaft is aufgelost. Der bisherige Gesellschafter Kaufmann Nichard Wolfers in Berlin is alleiniger Inhaber der Firma. Dem Ingenieur Friß Frach in Berlin ist Prokura in der Art erteilt, daß er die Firma in Gemein- chaft mit einem anderen Prokuristen ver- treten kann. Ebenso sind jeßt die Pro- furisten Fredi Przygode und Nobert Wol- fers jeder in Gemeinschaft mit einem zweiten Ai vertretungsberechtigt. Bei Nr. 11 611 (Firma Adolf Selig- sohn in Berlin): Jett offene Handels- gesellschaft. Der Kaufmann Eugen Pol- lack, Berlin-Schöneberg, ist in das Ge- chäft als persönlih haftender Gesell- \chafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am L Sun 1913 begonnen, Vie Pros kura des Henry Craemer bleibt bestehen. Die Gesamtprokura des Eugen Pollack und Philipp Seligsohn i} erloschen. Bei Nr. 39 634 (Firma Ernft Riechert in Berlin-Hohenschönhausen): Der Frau Anna Niechert, geb. Werner, ist Gesamtprokura erteilt derart, daß sie be- rechtigt sein soll, in Gemeinschaft mit dem bereits bestellten Prokuristen Hans Kuhle die Firma zu vertreten und zu zeichnen. Bei Nr. 15 840 (Firma W. Weber in Berlin): Dem Alexander Kuhr zu Berlin-Friedenau ist Prokura erteilt. Gelöscht die Firma: Nr. 6122. H. Meier

in Verlin.

Berlin, den 21. Juli 1913. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte.

Abteilung 86.

Berlin. [42140]

In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 12 300. Groß Berliner Müllabfuhr Gesellschast mit be- schränkter Haftung. Siß: Char- lottenburg. Gegenstand des Unter- nehmens: Abfuhrbeseitigung, Aufarbeitung und Verwertung von Wirtschafts- und Betriebsabfällen aller Art, Handel mit den Betriebsprodukten, ferner alle sonsti- gen Geschäfte, die zur Erreichung der vor- bezeichneten Zwecke dienen, endlih auch

Beteiligung an anderen, ähnlihe Zwede verfolgenden Unternehmungen und der Erwerb derselben. beträgt 20000 #. Geschäftsführer: Direktor Mar Schüß in Charlottenburg, Direktor Julius Sakrzewski in Char- lottenburg. Die Gesellschaft ist eine Ge- sellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 8. Juli 1913 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch zwei Geschäftsführer oder dur einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit cinem Prokuristen. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentlibhe VBefkannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 12301. Gebr. Naumann, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Siß: Verlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Herstellung und Vertrieb von elektrishen Starkstromapparaten. Das Stammkapital beträgt 23500 f. Ge- \häftsführer: Ingenteur Wilhelm Naus- mann in Berlin. Dem Betriebsleiter Bruno Schröter in Berlin-Pankow ist Prokura erteilt. Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag is am 30. Juni 1913 abgeschlossen. Sind mehrere Ge- \chäftsführer bestellt, so erfolgt die Ver- tretung durch jeden Geschäftsführer allein. Als mcht eingetragen wird veröffentlicht: Als Einlagen auf das Stammkapital wer- den in die Gesellschaft eingebraht von den Gesellschaftern: a. Wilhelm Nau- mann mit 3000 M bewertet Ma- \hinen und Werkzeuge, aufgestellt im Fabrikgebäude Prinzenallee25/26, b. Bruno Schröter mit 8500 S bewertet Maschinen und Werkzeuge aus der von ihm bisher betriebenen mechanischen Werkstätte in Berlin-Pankow, Wollank- straße 90. Ueber die Sacheinlagen sind Einzelaufstellungen zu den Akten über- reiht. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 12 302. Deutsches Sandalen-Syndikat, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Verlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Förderung und gewinnbringende Gestaltung des Absabes der von den Ge- sell]chaftern herzustellenden Sandalen aller Art in Deutschland und Luxemburg. Zu diesem Zwecke darf die Gesellschaft San- dalen durch die, Gesellschafter für diese Preise, Konditionen und sonstige Bestim- mungen mit bindender Kraft festseßen und durch Vertragsstrafen sichern. Das Stamm- kapital beträgt 500 000 Æ. Geschäfts- führer: Kaufmann Moriß Feisenberger in Berlin, Direktor Georg Krausser în Berlin - Zehlendorf, Justizrat Richard Halm in Harburg a. E. Dem Kaufmann Mar Offenstadt in Berlin-Wilmersdorf, dem Kaufmann Gustav Shmukermair in Berlin und dem Kaufmann Hermann Maeusser in Berlin i} derart Gesamt- prokura erteilt, daß Schmukermair und Maeusser jeder nur gemeinsam mit Offen- stadt vertretungsberechtigt sind. Die Ge- sellschaft is eine Gesellshaft mit be- \hränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 12. April/7. Mai 1913 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen oder durch zwei Prokuristen gemeinschaftlih. Jedoh sind die Ge- \chäftsführer Feisenberger, Krausser und Palm jeder für sih allein vertretungs- berechtigt, die Prokuristen Schmukermair und Maeusser nur jeder gemeinsam mit dem Prokuristen Offenstadt. Die Gesell- haft dauert bis 30. September 1923. Von da ab gilt der Vertrag als \till- \chweigend verlängert auf je ein ferneres Jahr, wenn nicht mindestens zwölf Mo- nate vor dem Ablauf eine Kündigung seitens eines Gesellschafters durch ein- geschriebene, an den Vorsißenden des Auf- sichtsrats und einen der Geschäftsführer zu richtende Briefe erfolgt. Auch vor dem 30, September 1923 kann in jeder ordent- lichen Generalversammlung die Auflösung der Gesellschaft mit Wirkung am 1. Ok- tober des betreffenden Jahres mit 2% Majorität der abgegebenen Stimmen beschlossen werden. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentlihe Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 3443 Fianziirungsgesellschaft für Handel u. Industrie mit be- schränkter Haftung: Die Firma ist gelö\cht. Bei Nr. 4188 Central- Afrikanische Seecen-Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Prokura des Karl Petersen ist erloschen. Bei

Nr. 7460 E. Foerster & Co. Gesell-

Das Stammkagpital-

schaft mit beschränkter Haftung: Firma ist gelöscht. Bei Nr. 8831 Chemische Fabrik Astoria Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Dr. Hans Mengers E niht mehr Ge- schäftsführer. Bei Nr. 10 837 Caro- lus-Präcision Gesellschaft mit be- schränkter Hastung: Durch Beschluß vom - 16, Zuli 1913 ist dèr Siß nach Chemniß verlegt. Bei Nr. 12107 Alliance, Buchdruckerei und Ver- lags8gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Dem Kaufmann Paul Lehmann in Berlin ist derart Prokura erteilt, daß er gemeinsam mit einem Geschäftsführer vertretungsberechtigt ist. Berlin, den 22. Juli 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 152.

Beuthen, O. S. ; [42231]

In das Handelsregister Abt. A ist heute unter Nr. 510 bei der Firma Birubaum «& Landau in Scharley eingetragen worden: Zur Vertretung der Gesellschaf sind fortan nur betde Gesellschafter gemein- \chaftlih berechtigt.

Amtsgericht Beuthen, O. S., den 22, Sult 1913.

EOnn. [4

In unser Handelsregister Abt. A ijt heute bei der unter Nr. 24 eingetragenen offenen Handelsgesellshaft WVonuer Dampfkaffeebrennerei Union Jof. Abraham in Bonn folgendes eingetragen worden : i

Die Gesellschaft ist aufgelöst.

Der Gesellshafier Leopold Abraham, Kaufmann in Bonn, ist alleiniger In- haber des Geschäfts und führt dasselbe unter der bisherigen Firma fort. i

Der Ehefrau Leopold Abraham, Ella geb. Nose, in Bonn ist Prokura erteilt.

Die Prokura der Ehefrau Emil Gold- \{Gmidt, Henrtette geb. Abraham, in Bonn ist erloschen.

Boun, den 22. Juli 1913.

Königliches Amtsgericht. Abt. 9. BEraunschweig. [42239] _In das hiesige Handelsregister Band [V B Seite 348 Nr. 135 ist heute die Firma : Industrie - Gesellschaft Phönix, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Siße in hiefiger Stadt einge- tragen.

¿erner ist daselbst eingetragen: Der Gesellschaftsvertrag ist am 15. Mai/14. Juni 1912 festgestelt. Die Nachträge dazu sind am 24, Un 15. Ucal 11 uno 14. Sunt 1913 errichtet.

_ Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und der Vertrieb tndustrieller landwirtschaftliher Erzeugntsse aller Art, auch der alleinige Vertrieb derartiger Er- zeugnisse sowie die Verwertung von Schußz- rechten und deren Lizenzierung in einzelnen Bezirken und alle mit vorstehenden Unter- nehmungen zusammenhängenden Geschäfte.

Z'm Geschäftsführer ist der Ingenieur Paul Höpfner in Bleckendorf bestellt. Die Gesellshaft wird von einem oder mehreren Geschäftsführern vertreten ; werden mehrere besiellt, so müssen rehts- verbindlihe Erklärungen von zwei Ge- \chäftsführern oder von einem Geshäfts- führer und einem Prokuristen gemeinsam gezeichnet werden.

Das Stammkapital der Gesellschaft be» trägt 30 000 4.

Bon den Gesellschaftern sind die im 8 5 des Gesellschaftsvertrags verzeichneten, nicht in Geld zu leistenden Einlagen, wte verschtedene Schußrehte und Geheim- verfahren zum Gesamtwerte von 25 000 6 auf das Stammkapital gemacht.

Die Niederlassung der vorbezetchneten Firma ist von Egeln nah Braunschweig verlegt.

Braunschweig, den 15. Juli 1913.

Herzogliches Amtsgericht. 24.

Burgdorf, Hann. [42234} Bekanntmachung.

In das hiesige Handelsregister Ab-

teilung A ist unter Nr. 172 heute einge-

tragen worden :

Die Firma Dollberger Dampfkorn-

branntweinbrennerei Wilhelm Voeg-

ler, Dollbergeu, und als Inhaber der

Brennereibesißzer Wilhelm WVoegler in.

Dollbergen.

Burgdorf, den 17. Jult 1913, Königliches Amtsgericht.

Colmar, Els. [42235] Bekanutmachung.

In das Gesellschaftsregister Band V1I

wurde bei Nr. 46: Weilerthaler

Baumwollspinnerei, Aktiengesellschaft

(Filature de coton du Val-de-

Villé, sociétéanonyme) inWeiler,.

Unter-Elsaß, eingetragen :