1913 / 176 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

{42407] beträgen Ansp

4

Auf Antrag der Königlichen Regierung zu Cassel werden diejenigen Personen, - welhe an den rühe zu baben glauben, hiermit aufgefordert, thre Ansprüche bei dem unterz

eihneten Geriht, hohes Erdgeshoß, D Uhr, anberaumten Aufgebotstermin anzmelden, widrigenfalls fie mit ihren

Ansprüchen gegen die Staatskasse ausgeschlossen werden. Verzeibnis der hinterlegten Geldbeträge im einzelnen:

Aufgebot.

nachstehend a en

(3. F. 8/13/1.)

bei der Königlichen Regierung zu Cassel als Hinterlegungsstelle hinterlegten Geld- immer Nr. 48, spätestens in dem auf den 29. Dezember 1913, Vormittags

S | Amtsgerichts-| Datum [E .| bezirk bezw. | der Bezeichnung der Masse. Name usw. des Hinterlegers und ev. des Empfängers. | Tlegter | Veranlaffung der Hinterlegung.

S | Bi | Hintexleauna.| | Betrag |

2 á Hinterlegung |

es | der Behörde. | | E |

1 | Amöneburg. | 18. 1.1881. | Zwangsvollstreckungssahe des Ackermanns Peter Steinhaus | Gerichtsvollzieher Noßdeutsczer in Amöneburg. 18,90 | Beshluß Kal. Amtsgerihts zu Amöneburg | | ¡{n Niederwald und des ledigen Andreas Ebert in Groß-2, | vom 22. Dezember 1880. seelheim gegen Simon Maas et ux. zu Mardorf. | | al 4 2 | Amöneburg. | 24. 1. 1882. | Löschung eines auf dem Grundeigentum des Bürgermeisters | Bürgermeister Franz Kaiser in Holzhausen für Johann 36,— | Aus\{lußurteil Kgl. Amtsgerichts zu Amöne- | | Franz Kaiser und dessen Ehefrau, Katharina geb. Bendec, Andreas Fischer von Heskem. burg vom 9. Dezember 1881. | | in Holzhausen eingetragenen Pfandrechts. | j z 4 3 | Bieber. 1, 2.1882. | Kaufgeld des Forlnatus an die Witwe Andreas Korn in | Buthhalterei 4 der Regierungshauptkasse Cassel namens des 5,— | Unbestimmtheit des Empfängers. | | Hanau als Vormünderin ihrer Kinder. So N ates, vertreten dur die Kgl. Regierung, Abteilung 3, e j j | Au ael. 1 4 | Birstein. | 17. 8. 1881. | Zwangsverkaufssache des Kaufmanns H. G. Flohr zu Geln- | Akermann Wilhelm Fuchs zu Hettersroth für Oekonom und 25,91 | Annahmeverweigerung des 2c. Braun. | | hausen gegen Johannes Fuchs in Hettersroth. | Brauereibesißzer Braun in Wächtersbach. | : - L 5 | Birstein. 1. 3. 1882. | Löschung eines zugunsten der Witwe des Lehrers Heinrih | Bauer Peter Link (Nikolaus Sohn) und dessen Ebefrau, 43,39 | Löschung eines Pfandrechts. (Verfügungen | | Imhof, Katharina geb. Frank, von Wüstwillenroth ein- | Anna Barbara geb. Henkel, zu Wüstwillenrotb, Kreis Geln- Kgl. Amtsgerichts Biritein vom 30. De- | | getragenen Pfandrehts, laut Adjudikation vom 12. Mai | hausen, dur die Steuerkasse Wächtersbach, für die Witwe zember 1881 und 13. Februar 1882.) | | 1862. des Lehrers Heinrich Imhof, Katharina geb. Frank, von | | | | Wüstwillenroth. : 6 | Burghaun. | 22.11. 1881. | Löschung einer auf dem Grundeigentum des George Bolender | Wirt Adam Wiegand zu Unterstoppel als gerihtlich hbe- 18,— | Löschung eines Pfandrehts.- (Verfügung | | | zu Unterstovpel eingetragenen Schuld von 10 Taler an stellter Vormund über George Bolender, daselbst, für die | Kgl. Amtsgerichts Buragahaun vom 19. No- | Johannes Bolender aus Vertrag vom 8. Februar 1858. | unbekannt wo abwesenden Erben des verstorbenen Jo- vember 1881.) F. 8./81. | hannes Bolender, namens Anna Katharina, Konrad und I | Anna Margarete Bolender. | 7 | Eschwege. | 16. 12. 1881. | Grundentshädigung der Berlin-Koblenzer Eisenbahn. | Kgl. Eisenbahndirektion zu Fraukfurt a. M. für Oekonom 3,07 | Belastung der erworbenen Parzelle. | | | Adolf Wilh. Böttner in Grebendorf. | 8 | Felsberg. | 27. 7.1881, | Ermissionssahe des Schuhmachers Johannes Stiegliy zu | Gerichtsvollzieher Pfeiffer in Felsberg. 4,85 | Nicht ersichtlich. Felsberg gegen den Blehshmied A. Haßelmann und Nest von | dessen Ehefrau, Auguste geb. Nebeling, von Felsberg, 55,70 | dermalen in Hümme, C. 27/81. : : : | 9 | Frarkenberg. | 23. 9. 1881. | Zwangsversteigerungssahe des Wirts Adam Freytag zu Geis- | Gastwirt Adam Freytag zu Geismar als Adjudikatar. 50,— | Nicht ersichtlich. | mar gegen die Witwe des Karl Bitter, Anna Margarete Nest von | gen Ae und deren minderj. Sohn Karl Bitter, daf. 7411,28 | 80. 10 | Frankenberg. | 31. 12. 1881. | Heinemann Kagtenstein zu Frankenau aegen Iohann Trone | Ackermann Guillaume Blaue zu Luisendorf, Kreis Franken- 390,— | Verfügung Kgl. Amtsgerichts Frankenberg | und dessen Ehefrau zur Clause M. 267/80. berg, für Elisabeth Trone zu Hof Clause bei Luisendorf. | Rest von vom 6. Dezember 1881 M. 267/30. î | 400,— 11 Fulda. 27. 7.1881. | Kaufmann August Comitti und Kaufmann David Müller | Kgl. Eisenbahndirektion Frankfurt a. M. 7,56 | Streit unter den Gläubigern bei unge- | n Fulda gegen die Erben bezw. Witwe des Bahnhofs- Nest von nügender Mafse. \{chlossers Friedrih Lenk zu Fulda. 48,40 i

12 Fulda. 9. 9. 1882. | Zeugengebühren in Sachen Müller gegen Gutermuth. Königl. Steuerkasse Gersfeld für Noßmetger Bolst zu Fulda. 3,70 | Verweigerung der Annahme.

13 Fulda. 9. 9. 1882. | Kaufmann Eduard Schultheis zu Fulda gegen den Landwirt | Gerichtsvollzieher Hörning in Fulda. 30,33 | Verfügung Kal. Amtsgerichts, 3, Fulda vom Georg Oswald zu Fulda C. 557 u. G. 38/82. 3. August 1882.

14 | Gudensberg. | 29. 9. 1881. | Löschung eines auf dem Grundeigentum des Großhändlers | Rechtsanwalt Karl Brunner zu Gudensberg namens des 9,10 |Aus\{lußurteil Kgl. Amtsgerihts Gudens- Salomon Nagel zu Gudenoberg zugunsten der Witwe Großhändlers Salomon Nagel zu Gudensberg. berg vom 7. September 1881 F. 9/81. des Meier Levisohn, geb. Stuttgard, von Gudensberg, jeßt unbekannt wo abwesend, eingetragenen Pfandrechts lt. Immissionsdekret vom 27. Januar 1854 F. 9/81.

15 | Gudensberg. | 11. 5. 1882. | Löschung eines auf dem Grundeigentum der Eheleute, Land- | Nehtsanwalt Karl Brunner zu Gudensberg namens der 40,60 | Aus\{lußurteil Kgl. Amtsgerichts zu Gudens- wirt Johann Heinri Werner und Elisabeth geb. Kiltan, Cheleute, Landwirt Johann Heinrih Werner und Elisabeth berg vom 19. April 1882 F. 2/82. zu Grifte, zugunsten des Kaspar Kilian (Kaspars Sohn) geb. Kilian, zu Grifte. von Grifte, jezt unbekannt wo abwesend, eingetragenen Pans laut Ansaßzvertrag vom 22. September 1828

16 | Hersfeld. | 18. 2, 1881. | Ehemaliger Bürgermeister Heinrth Jacob aus Biedebah | Gerichtsvollzieher August Lindeken in Hersfeld für den ehe- 16,— | Unbekannter Aufenthalt des Empfängers. geg D Witwe des Heinrich Knoth, geb. Schwarz, in made S gepmeisier Heinrich Jacob aus Biedebach,

E iedebach. z. Zt. in Amerika. 17 | Hersfeld. 8. 7.1881. | Subhastationssahe des Johannes Becker zu Untergeis gegen | Fabrikarbeiter Ritter Schmidt zu Untergeis als Adjudikatar 22,59 | Verweigerung der Annahme. j | den Leinweber Adam Gonnermann zu Untergeis für die Eva Kathartna Becker von Untergeis, dermalen | Rest von j | s M, 7/80; zu Bochum, bezw. deren Erben: 1) Scneidermeister und 45,17 Î | | Steuereinnehmer Heinrich Becker in Untergeis, 2) ge- j | | schiedene Ebefrau, Bergmann Heinrih Rölke, Barbara t | | Elisabeth geb. Becker, zu Bochum, je zu L. | 10 Seroseld, | 4.1L 1882. | Dberhauner Hallengebrauhs-Ablösungssace. Kgl. Forstkasse der Oberförsterei Hersfeld-Süd zu Hersfeld 4,— | Verweigerung der Annahme. Î b] E für AFermann Heinrich Bube zu Oberhaun. 19 Hünfeld. | 24. 8. 1882. | Handelämann Mendel Braunschweiger zu Burghaun und | Gerichtsvollzieher Mahrt zu Hünfeld. 28,20 | Verfügung Kgl. Amtsgerihts Hünfeld vom Vorschußverein zu Hünfeld aegen den Bauer Simon Hoh- 7. August 1882 E. R. 189/82, | De On e REGLaje B. 304/82, B. 34/82, C. 285/81, r Z | Í d . ( /0 E ; i Î | 20 | LiSßtenau. | 29. 3. 1881. | Slußzinsen in der Waldregulierungssahe von Quentel. Kgl. Steuerkasse zu Lichtenau für den Tagelöhner Johann 1,01 | Nicht ersichtlich. | Iost Möller (Georgs Sohn) zu Quentel und die Erben 5 : L B E s der Ghefrau desselben, Barbara Elisabeth geb. Heinemann. | 21 | Liltenau. | 7. 6.1881. Grundentshädigung der Cassel-Waldkappeler-Eisenbahn. Kgl. Eisenbahnbetriebsamt (Main-Weser-Bahn) zu Cassel | 23,22 | Nicht nahgewtesene Pfandfretheit. | für Ackermann Peter Koh und dessen Ebefrau, Luise geb. R a l : j | Heiderih, zu Hollstein (Kr. Witzenhausen). 22 | Marburg. | 15. 1.1881. | Shick gegen die Chefrau Höôpp, geb. Schick, VI Nr. 182 | Kgl. Amtsgericht Amöneburag. | 4,56 Nicht ersichtlich. | von 1876. |

23 | Marburg. | 18. 11. 1882. | Heres gegen A. S. Strauß in Marburg O. 168/82, O teher Ibelhäuser in Marburg für A. S. Strauß | 65,94 | Unbekannter Aufenthalt des Empfängers.

| ; | L : n Warburg. | |

24 | Naumburg. | 23. 2.1882. | Ablösung etner _der Gemeinde Heimarshausen im Kreise | Gemeinde Züshen im Fürstentum Waldeck für Gemeinde | 1,20 | Verweigerung der Annahme.

e | ___|_ Wolfhagen zustehenden Jagdberechtigung. : Heimarshausen. | |

29 | Nenters- | 30. 12. 1880. | Zwangsvollstreckungésabe Adami gegen Wiegand (Neg. f. Gerichtsvollzieher Renke in Nentershausen für die Gebrüder | 1,78 | Verweigerung der Annahme. Verfügung

hausen. | Zw.-Vollstr. Nr. 174/80). Karl und George Wiegand in Obersuhl, später in Bosserode | | des Amtsgerihts VNenter8hausen vom

96 | | : . 5 und dermalen în Cafsel. | | 28. August 1880.

Neustadt. | 16. 3. 1881. | Vormundschafts\ache über den Nachlaß der verstorbenen Witwe | Vormund Ackermann Johannes Weber in Neustadt. 8,590 | Verfügung Kgl. Amtsgerihts Neustadt vom

| | e G Joseph Völker, Gertrude geb. Vietor, zu | | 12. Februar 1881.

S »Ceu]sadt. ; |

27 Ober- l 21882 | Grundsteuerents{ädigung. | Kal. Negierungshauptkasse zu Cassel für den Müßblenbesfiter | 7,62 | Mangelnde LegitimationsnaŒweise.

00 | Faufungen. N i | Ludwig Kördel zu Niederkaufungen. | |

ch9 | Obernkirchen. | 16, 1. 1882. | ZwangsvollstreŒungssache der Niedersächsishen Bank in Büke- | Prokurist R. Undner in Bückeburg namens der Nieder- | 100,— | Sicherheitsleistung. Verfügung Kgl. Amts-

Burg, vertreten durch den Prokuristen R. Lindner in Bücke- | s\ächsishen Bank in Bückeburg. | | gerichts Obernkirchen vom 9. Januar 1882.

99 | | burg, gegen die Witwe Marie Hülsmann, jet in Cassel. | |

ch9 | DellM | 26. 1. 1881. | Schneider Heinrich Schmidt in Oldendorf gegen den Sattler | Sattler Karl Guska in Oldendorf. | 12,— | Zwedcks Abwendung der Zwangsvollstreckung

| Oldendorf. Karl Guska in Oldendorf. | | ; | aus dem Arrestbefehl Kal. Amtsgerichts 30 ï E : i i j | | | Oldendorf vom 1. April 1880. [Nauschenberg. | 30. 9. 1882, | Zwangsvollstreckurgss\ache des David Höxter zu Gemünden | Gerihttvollzieher Malthias Nüttgers in Nauschenberg für | 6,17 | Unbekanntschaft der Erben. | | gegen Heinrih Friesleben in Wohra Nr. 245/80. | ai en g Go atr des verstorbenen David | | , - 4 : : : | öxter in Gemünden.

ö1 Nosenthal. | 31. 7. 1882, Pa i sade Gutktind Stern in Gilserberg gegen | Gerthtsvollzieher Berghoff in Rosenthal. 19,55 | Verfügung Kal. Amtsgerichts Rosenthal vom | an Gatte ohannes Ibelshäuser und dessen Chefrau | 6. Juli 1882 C. 108/82. | in Battenhausen. |

32 | Rotenburg. | 25. 8. 1881. | Grundentshädigungsgelder. | Kgl. Eisenbahndirektion zu Frankfurt a. ‘M. für den Sc{hmied 7,48 | Verfügung Kgl. Amtsgerichts Notenburg vom | j us poerge Kreiser und Frau, Katharina geb. Manns, 9. Januar 1881.

p Os E i; S f | „zu AS8musShaujen.

83 | S&lüchtern. | 18. 7. 1882. Nikolaus Herber zu Weiperz gegen Kaufmann Michael Gerichtsvollzieher Albert Himpler in Schlüchtern. 3,70 | Beschluß Kal. Amtsgerihts Schlüchtern vom | Sutér zu D und Kaufmann Philipp Klein zu 4. Juli 1882 C. 185/82. | Steinau C. 185/82.

84 | Shwarzen- | 2. 6.1881 ZwangévollstreXungs\sache des C. Schultheis in S{warzen- Gerichtsvollzieher Doetsch in Schwarzenfels für Handelsmann 8,15 | Verweigerung der Annahme | fels. fels als Verwalter in der Löb Goldshmidtschen Konkurs- | Israel Adler in Heubach. Muanensels. se D i E j | lade: H Heubach gegen den Handelsmann Jsrael Adler zu | | eubah. |

39 | Spangenberg.| 8. 12. 1880. Entschädigung an die Pfarrei Quentel aus Vertrag vom | Witwe des Koblenhändlers Geor einemann (Michaels 15,85 | Wschung des Pfandrechts | 11. Oftober 1851, welche auf der unverteilten Günsteröder | Sohn), Anna Elisabeth geb. Noll, E Günsterode im Kreise ; A M | A _Gemeindênußung ruht. : | Melsungen.

36 | Spangenberg. 1, 5.1881. | schung eines auf dem ea des Küfers Heinrih | Küfer Heinrich Beer 2. zu Hainebach für die unbekannten 24,— | Ausf{chlußurteil Kgl. Amtsgerichts Spangen- | | Beer 2. zu Hainebah zugunsten der Witwe des Engel- | Rechtsnachfolger der Witwe des Engelhard Schäfer zu berg vom 7. September 1880. | | hard Schäfer in Hainebach eingetragenen Pfandrechts aus | Hainebach.

g I Es A, G Vertrag Les 7 E Ee: x G

21 | Spangenberg | 13. 8. 1882. | Exekutionssahe des Philipp oll und Genossen gegen | Gerichtsvollzieher Oswald Neifurth in Syangenbera. 34 it unt 1 Glâ

Sriedrich Kroll zu Spangenberg 228 bis 230 3. V. R. s : ns s E cit Le OE Be e E BDIEIA

| | : s G 79,65

38 | Spangenberg.| 22. 8. 1882. | Eisenbahngrundentshädigungsgelder. | Kal. Eisenbahnbetrieb8amt zu Nordhausen für Lorenz Stein- 18,44 | Nicht nachgewiesene Pfandfreiheit. | | | bach und Ebefrau, Gertrud geb. Lichau, zu Bergheim. Nest von

g Len A A j L A A : i | 30,73 |

ö9 Vedckerhagen.| 8. 3. 1881, | Zwanasvollstreckungssahhe des Schreibers L. Himmelmann in | Gerichtsvollzieher Matthias Rüttgers in Vedterhagen für die | 4,00 | Unbekanntschaft der Erben.

|

l

|

Bals gegen den Handelsmann Georg Wienecke zu Aren- |

orn,

unbekannten Erben des verstorbenen Schreibers L. ¡ mann in Caffel,

Himmel-

j

| (

N ; lg | | Hinter- : D bejin h D Bezeichnung der Mafse. | Name usw. des -Hinterlegers und ev. des Empfängers. | Lmd Veranlaffung der Hinterlegung. è ezirt | Hinterlegung. Tg S D s j lm | 349 | Nit chgewiesene Pfandfreiheit ä ) i -Ge- | Landesdirektion in Cassel für Tagelöhner Heinrich Wilhelm | 6,42 | Nicht nachgewiesene Pfandfreiheit. 40 | Veckerhagen. | 22. 6. 1881. Ben SMdlgungegelder bei Wegebau Gieselwerder-Ge | au e SB le (G eora Gottfried Sou) zu Sielelwader, | gte : 41 | Veckerhagen. | 22. 6-1881. |-Wie vor : Wie vor far Free Milveiis Seomerndt E E 4,28 | Wie vor. S E : ) Sohn) Ebefrau, Christine geb. Same, in werder. L E EA S s 42 | Veckerhagen. | 22. 6. 1881. | Grundentshädigungsgelder beim Wegebau Gieselwerder- Land ete in Caffel für Georg Wilhelm Windemuth 7,06 | Nicht nahgewiesene Pfandfreiheit. i zu Gieselwerder. z E A : 43 Wetter. 25. 0. 1881, s Erkel in Unterrasphe gegen Ackermann | Maurermeister Jakob Moog zu Schlagpfüßze als Adjudikatar E, | Ds Mar Amtsgerichts Wetter vom Heinrich Schmidt und dele „Fhesvan, Margarete geb. 1268 74 | : Mi K. 4/50. g ps . f pa (Fi Dry una. 414 Wetter. 15. 9. 1881. Hanbelbinaan s Soi SeiD A in Warzenbah gegen den Fau Kaufmann Isaak Samuel Strauß in Wetter. 65, Zwecks Einstellung der Zwangsvollstreckung tian, Zsagr Samuel Sirquis ju Wee. Le C Fsaak Samuel Strauß in Wetter | 236,63 | Verfügung Kgl. Amtsgerichts Wetter vom 5 , . 4.1882. [tei wider den Ackermann Jakob Holz- | Ehefrau des Kaufmanns Isaak Samue rau i 236,63 | Verfügung Kal. 4 E Vf la Münchbausen Nr. 63s als Generalbevollmächtigter | als Generalbevollmächtigte ihres Ehemanns. O | 90. März 1882. der nach Australien ausgewanderten Cheleute Hermann 20 | Holzapfel und Anna Katharina geb. Weber, von Münch- : Danlen M IOSL, tig in Mi i i isti hausen für de 7,95 | Verfügung Kal. Amtsgerichts Wigenhausen - 3 s Schmieds Wilhelm Stiz in Wißen- | Gerichtevollzieber Christian Arer zu Wißenhausen für den (,29 | sUgung gl. 4mi 9 | E an 4 | E S O iirbeliee Adqm Siebold in iten: Schmied Wilhelm Stig, der nah Amerika au®gewandert ist. | bom 19. Mai 1881. E 4 ck05 1 M S ; Haus 47 Witen- 27. 7. 1881. fue “eines Pfandrehis auf dem Grundvermögen des | Karl Albert Zapfe in Wißenhausen. 16,05 Aus A TLNdEcihts Wigenhausen hausen. Gastwtrts Eduard un Hauen L S etgulen, Hetresfend / | ikolaus Ioseph in Amerika. : i ; . P e tese E E ÄERE 48 | Ziegenhain. | 10. 5. 1882. Erts&übiaung S rap Bau der Aa Oder Das S Meran bele iegomi lu orebau en ie gOT —,99 | Nicht nahgewie| M Pfandfreiheit abgetretenes Grundeigentum in der Gemarfung Frielendorf. vauuntecnehmer Lothar von Köppen zu Lie! iclendorf C i 25. 8. 1882.- i kung Allendorf bei Borken. Wie vor für Schneider Johann Heinrich Zinn in Frielendorf. -,72 | W E R PRACAEE 6 R R 99. g 1882. Stifte li@übitnna a aria und Zinsen für den | Kgl. iei E D A zu Caffel für Johannes Käsinger | 17,63 | Unbekannter Aufenthalt des Empfängers. rung zu Cassel. Kreis Ziegenhain. zu London. L L L 215 K aioA z Z L j Wie vor für die Ehefrau Joh. Ioft Lang zu RöUshau!en. S P E 8s Emvfi 62 Wie E, 29. 5, 1882. | Grenvfenerentschäüdigung an Kapital und Zinsen für den | Kgl. Rae zu Cassel für Johannes Käsinger 4,51 | Unbekannter Aufenthalt des Empfängers. | Kreis Ziegenhain. zu London Ls S E E aa D oe 8 i [92 2 ie V Wie vor für Justus Zeiß und Miteigentümer zu Ziegenhain. 22,98 ; E E ba Wie de | 1 10; 1882. | St@adigung für Abtretung von Grundeigentum zum Aus- | Kgl. Stbuerkasse X zu Hanau für Kaspar FriedriÞh Eünther 52,48 | Nicht nahgewiesene Pfandfreiheit. | | ; i Hanau. | und Frau zu YDanau. E j l | : Ï 6 ; 55 | Wie vor. | 19. 4.1882. | L E Es !| Kgl. Regierungshauptfasse lu Cafsel E En des | 1,12 | Mangelnde Legitimation. del Ae Se POVe | Stadtschreibers Christian Renner zu Gelnhausen. i j Ï E, 56 Wie vor. | 18. 11k 1882. | Entschädigung für zum Bau des Weges von Oelshausen | Kgl. Regierungshauptkafse zu Cassel für Johannes Kunkel 5,— } Nicht nachgewiesene Pfandfreiheit. | nach Wolfhagen in den Gemarkungen Wolfhagen und | und Elisabeth Winter in Wolfhagen. | S dstüde. | E E L L j 57 | Kal. Regie- | 18. 11. 1882. | e R a Gnu bes Weges von Oelshausen nach | Kal. Regierungsbauptkasse zu Cassel für Elise Bott (Martins | 16,— Nicht nachgewiesene Pfandfreihett. rung zu Cassel. | Wolfhagen F n Sena igen Wolfhagen und JIstha Tochter) zu Islha, | | | abgetretene Grundstücke. | E bold in Mith | G) Falis nor, 58 | Wie vor. | 18. 11. 1882. | Wie vor. | Wie vor für Ackermann Johannes Jakob Geo Nen | 12 89 Wie Éo | 18. 11. 1882. | Wie vor. | Wie vor für Johann Heinri Siebert und Friedrih Neu- 15,— | Wie vor. | | rath es Stirn, P l S i «_| 18,11. 1882. | Wie vor. | Wie vor für Ackermann Jakod Botl. : L. è ilügeva. 61 Wie Uz | 14, 3.1882, | Sea racagebübren. | Wix vor Sagen Scenk sen. aus Schwane- —,28 Unbekannter Aufenthalt des Empfängers | | | beck bei Aschersleben. E i ; 1 gil ; Faibsréibät. 62 | Wie vor. 18, 11. 1882. | Ents{ädigung für zum Bau des Weges von Oelshausen nah Wie vor für Ackermann Hermann Paars Kinder E 136, Nicht nachgewiesene Pfandfreih | Wolfhagen in den Gemarkungen Wolfhagen und Istha | p (Henkels) Frau, Marie Elisabeth geb. Gerold, | | abgetretene Grundstüdcke. |_An-Istha: : cs E V i | 18 2. | Wi h | Wie vor für Wirt Johannes Hohmann und Wilhelm | 138,— | Wie vor. E O | Sea i G | Engelh. "Stippichs Ghefrau und deren Sohn Georg | | | Heinrih Stippich zu Istha. - S ; dearidfrelleit 64 | Kgl. Eisen- | 1, 3.1882. | Grundents{chädigungsgelder. | Kgl. Eisenbahndirektion zu Frankfurt a, M. für die Erben 06,75 | Nicht nachgewiesene Pfandfretheit bahndtrektion | des Karl Windecker zu Bockenheim: a. Georg Windeer, | Nest von zu Cassel. | | Þ. Jakob Windecker, c. Jakob Phil. Windeckter, d. Magd. | 267,— l Christ. Windecker, zu b. c. à. vertreten durch Joseph | Schäfer, 6. Susanne Schäter 0 eee f. Marg. | Müller, geb. Windecker, sämtlih zu Bokenheim. L | ik. aae. 65 | Wie vor. 2. 11. 1881. | Blechwarenfabrikant Johann George Breitenbach zu Cassel. | Königl. Eisenbahndirektion zu Frankfurt a. M. für Blech- 242,39 | Unbekaninter Aufenthalt des Empfänger warenfabrikant Johann George E ienhad, us airs E R os i 28. i; Königl. Eisenbahnbetriebsamt zu Nordhausen für den Hilss- B or. E R A wärt Dietrich aus Es bei Burghofen, aus- gewandert nah Amerika. E Y 5 : ein : 67 | Wie vor. | 26. 1.1882. | Ents{chädkgungsgelder für zum Bau der Hessischen Ludwigs- S 5 Pen S L —B6 Belebender Nomurk und gerihtliGe Be | isenbahn abgetretene Grundstüde. zu Mainz für Chefrau Georg Schroth zu D s El j c “a brceibeit. 68 | Wle vor. 6. 11, 1882. En dee für die zum Bau der Berlin-Koblenzer | Kgl. Eisenbahnbetriebsamt zu Nordhausen für Oberamtmann 928,68 | Nicht nahgewiesene Pfandsfreiheit Eisenbahn herangezogenen Grundstücke. i Ferdinand Schneidewind zu Pfieffe. e S J E 69 | Wie vor. 3. 4, 1882. | Entschädigungsgelder für zur Berlin-Koblenzer Eisenbahn | Kgl. Eisenbahndirektion zu Frankfurt a. M. für Schiefer- D ie vor. in der Gemarkung Treysa abgetretenes Grundeigentum. deder Johann Feter und Frau zu Treysa. i R 70 | Wie vor. | 11. 2.1882. | Abtretung von Grundeigentum zur Berlin - Koblenzer | Wie vor für Zimmermann Justus Althaus zu Cappelk. —,8§4 | Wie ; 71 | Wie vor 11, 21882. doe E Wie vor für Brie SBIaTE und Frau, Anna Kalh. 4,54 | Wie vor. j E geb. Münch, zu Cappel. _ E E x E Ï 9 72 | Gaffel L. | 19. 5, 1881. | Konkurs über das Vermögen des Kaufmanns Julius Lion | Kaufmann Julius Lion in Cassel für H. A. Mendius in | 13, | Kaution. Verk. Hil A n i sel. Tnstadt l. Q = 14S L E FE Gbr. 73 | Cassel I. 7. 4.1881. Konkurs ber das Vermögen des Domänenpächters Gustav | E H as N E, gela als Konkursverwalter, 25,— | Unbefkfannter Aufenthalt des Empfängers Creydt zu Cassel. i ür den Dienstknecht Paul Friese. i N L . 74 Caffel I. 10. 12. 1880. Af Ea sann des Ackermanns Karl Friedrich Hobein | Ehefrau des Ackermanns Karl Friedri Hobein, Hwa 25,— | Wle vor. und dessen Ebefrau, Anna Katharina geb. Regenbogen, zu Friedri Röhr ege ogen zu Mönchehof, für Kar önchehof, zwecks Löschung einer Hypothek. | riedrih Nöhrig au achten. L B 75 1 Gaffel 1. | 23,12; 1880. aa R Sechof iu Gaffel gegen Schäfer Friedrih | Gerichtsvollzieher Becker zu Cassel. 4,90 Beriligung Nat A Sgerigeo, Abt. 2, Cassek Lôw ittershausen G. 32/80. | E : A m 9, 2 L 3 C 76 | Cassel I. 11881. ait L PET Bermögen des Kaufmanns C. A. Thilo Gerichtétaxator C. Feige in Caffel als Konkursverwalter. 8,66 Nersiguns Sa Abt. 3, Cafsel f Caffel I. S B ILSSE. ae e. das Vermögen des Bierbrauercibesißers Karl Handelskammersekretär D: mos in Case! Ha Konkur3- 172,23 | Unbekannter Aufenthalt des Empfängers. abnenkamm in Cassel. | verwalter für den Handelsmann. Julius Stern. T , 78 Gaffel. | 20:3. 1881: I eris: piutiea a gegen de la Croix wegen Betrugs. | Kgl. Amtsgericht, Abt. 4, zu Cassel. E Ser e D Nagel, A 1 bout (9 Cassel I. 8. 9. 1881. | Bela—Fery gegen Borsdorf C. 649 und G. 19/80 —. | Gerichtsvollzieher Unger in Cassel. 2A 54. August 1881. 00 Caffel I. | 24.12.1881. | Bäckermeister Heinriß Nolte zu NRothenditmold gegen | T N von Aigner zu Cassel für Schneider 15,54 | Verweigerung der Annahme. Schneider W. Buße zu Magdeburg. - Buße zu Magdeburg. O E A 81 Caffel I. | 30.12. 1881. 25e Ad Pfandrechten, C éteacen auf dem Grundver- | Ackermann Johann Jakob Humburg zu Elgershausen für 958,— | Unbekanntschaft der Erben. : 4 mögen des Ackermanns Johann Jakob Humburg zu El- Johann Adam Humburg in Dörnberg und Iohann Jost gershausen, im Grundbuch von Elgershausen Art. 98 Humburg aus Elgershausen bezw. deren Erben. Abt. TI1 Nr. -12 und 14. - U : L ; 0% déivletene Piänbfreibeit 82 Caffel I 13, 4. 1882. | Entshädigungsgelder für zum Bau der Cafssel-Waldkappeler | Kgl. Eisenbahnbetriebsamt (Main-Weser-Bahn) zu Cassel 23,72 | Nicht nachgewiesene eit. : | Eisenbahn abgetretene Grundstücke. für R On Ee res dessen Ehefrau Katha- rina, geb. Scherb, zu Bettenhausen. - E 3. 188: i ß z 7°2ge f i iedri i in Cassel namens 10,— | Kaution. 33 ¿ 6, 3. 1882. | Arrestsache des Gastwirts A. H. Keßler zu Cassel gegen | Schlossermeister Friedri Heinri Keßler in Ca , w O S Dr. B. Aßmus, zuletzt in Caffel, jeßt in unbekannter Ferne des Gastwirts August Heinrich Reth in Caffel. bis 9189 - ; 9 7 c S i i ; i assel. 91,40 | Verfügung Kgl. Amtsgerichts, Abt. 2, zu 19, 7. 1882. Gerichtêvollzieher Feige in Cassel D ——— an L e s 3, 1882 jeimshe Pf ft. | Hauptmann a. D. Louis Freiherr von Danckelmann zu Cassel 5,32 | Verweigerung der Annahme. 84 | Cassel I. | 5. 6,1882. | von Sclotheimsche Pflegschaf Haup Nachlaßpileger für a. Gasthalter Rudolf Gerke zu Cassel, Königsplaßz 53, die Teilquote von 3,71 4, b. Kauf- mann Albert Bellson zu Cassel, Martinsplay 10, die Teil- quote von 1,19 4, c. Kaufmann C. H. Gielen zu Cafsel, Hedwigstr. 9, die Teilquote von 0,42 4. i 85 | Caffel-1. | 12. 7.1882. | Weißbindermeister Jakob Baumann zu Oberkaufungen gegen | Weißbindermeister Jakob Baumann zu Oberkaufungen. 20,— | Kaution. den Bierbrauer George Aule zu Bettenhausen, jeßt zu Lippstadt, gus dess gu Eau, Katharina geb. Klinge, zu | Bettenhausen G. 34/82 —. E ; : Hd i Z : é 3 8.1885 \ zeridht8vo j ö 21 evisionsprotokoll Kal. Amtsgerichts Cassel 6 Ganel L 113, 8, 1882. | Zwangsvollstreckungssache Dhs gegen Koester. | Gerichtsvollzieher Unger in Cassel 10 g Dom 3, Nugu M 7 382. | oi inemann. Witwe des Gärtners Adam Heinemann, Katharina Elisabeth 376,94 erweigerung der Annahme. 87 | Cassel 1. | 28. 11.1882. | Hellwig gegen Heinemann | (Ne B Glu R Sie Fatharua Erie | a. Elise, b. Wilhelmine, c. Heinri Heinemann, für die | Ehefrau des Meytgers Berthold Hellwig, Gertrude geb. | | | Vogt, zu Cassel. |

Caffel, am 19. Juni 1913.

Königliches Amtsgericht.

Abt. 3.