1913 / 178 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[43381] Oeffentliche Zustellung.

Der Metger und Kolonialwareahäutler Hubert Wasen in Büderich klagt gegen den Obershweizer Johann Kobus, ohne bekannten Wohbn- und Aufenthaltéori, früher in Büterich, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihm für Ende 1912 un Anfang 1913 gelieferte Waren sowie für Koften cives Zahlungtbefehls und Pfän dungébeschlusses insgesamt 57 # verschulde, mit dem Antrage auf fostenfällige Ver- urteilung zur Zahlung von 57 6 nebst 4 9/9 Zinsen eit dem 30. Januar 1913 und vorläufige Vollsirecktbarkeitëecrklärung des Urteils. Die Sade ist zur Ferien- fache ecflärt und die öffentliche Zustellung bewilligt worten. Zur mündlichen Ver- bandlung des Rechtsstreits wird der Be- Ilagte vor das Königliche Amtsgericht in Neuß auf den X6. September 1918, Vormittags 9} Uhr, Zimmer 13, ge- ladkn.

Neuß, den“ 2t. Juli 1913.

(L. 8.) Stratmann, Gerihtêschreiber des Königlichen Amtagerichts.

[43385] Oeffentlide Zustellung.

Der Schmiedemeister M. Michalak in Pieruszyce, Prozeßbevollmäcbtigter: Jusliz- rat Lehmann in Pleschen, klagt gegen den Ansiedler Bernhard Nordberxg, f1üher in Pirschüt, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte für in den Jahren 1912 und 1913 autge- führte Shmiedearbeiten und für Lieferung des dazu erforderlichen Materials dem Kläger 335 85 s verschulde, mit dem Än- trage, den Beklagten kostenpflichtig zu ver- urteilen, an den Kläger 335,85 s nebst 4 9/9 Zinsen sett dem Zustellungétage der Klage zu zahlen und das Urteil gegen Sicherheitsleistung für wverläufig voll- streckbar zu erklären. Zur mündlichen Verhandlung tes Nechtsireits wird der Beklagte vor das Köntgliche Amtsgericht in Pleschen auf den #3. September A948, Vormittags 97 Uhr, geladen.

Pleschen, den 25. Juli 1913.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[43386] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Heinrich Lüttmann, Gesell- \{hafr mit beschränkter Haftung in Thorn, Prozeßbevollmächtigter: Beheimer Justizrat Trommer in Thorn, klagt gegen 1) die Frau Elly Weber, geb. Thielebein, früher in Charlottenburg wohnhaft, jeßt un- bekannten Aufenthalts, 2) deren Ehemann, Herrn Weber, früher in Charlottenburg, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß im G:undbuche der der Klägerin gehörigen Grundstüte Thor1n, Bromberger Vorstadt, Blatt 79 und 345 in Abt. 111 Nr. 11 und 1 cingetragen stehen: 8 4 78 4, vorgemerkt für die Handlung I. Kohnert in Thorn, daß die Firma Kohnert, deren Jnhaber der Kauf- mann Thielebein und der Kaufmann Nausch in Thorn gewesen seien, am 9°, August 1894 gelöst sei, daß der Kauf- mann Thlelebein am 29. Avgust 1904 in Thorn gestorben und von ‘der Beklagten zu 1 zu 3/5 becrbt worden sel, mit dem Antrage: 1) die Beklagte zu 1 kosten- pflichtig zu verurteilen, die Löschung der im Grendbu&e von Thorn, Bromberger NVorstadt, Blatt 79 und 345 Abteilung 111 Nr. 11 und 1 eingetragenen 8,78 Æ der Handlung J. Kohnert in Thorn zu be- willigen und anzuerkennen, daß diese For- derung gezahlt ist, 2) den Beklagten zu 2 zu verur!cilcn, die Zwangsvollstreckung in das Vermögen seiner Frau zu dulden, 3) das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Zur mündlichen Verhand- lung des Nechts\slreits werden die Be- klagten vor das Königliche Amtsgericht in Tborn auf den 29. November 1913, Vormittags D Uhr, Zimmer 33, geladen.

Thorn, den 21. Juli 1913.

Hensellek, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

3) Verkäufe, Verpachtungen, Berdingungen x.

[38851] Domänenverpachtung. Zweiter Verpachtuugstermin. ie Domîäne Ni1\chwitz im Kreise Hohen- falza, 3,8 km von der Eisenbahnstation Güldenhof der Bahnstreke Bromberg— Hohensalza entfernt besondere Rüben- bahn außerdem vorhanden —, soll ohne das Vorwerk Milchhof am Sonnabend, den #26. August dieses Jahres, Vor- mittags 11 Uhr, im Negierung8gebäude bierselbst, Zimmer 65, für die Zeit von Fokannis 1914 bis zum 1. Juli 1932

meistbietend verpachtet werden.

Größe 787,6200 ha.

Grundsteuerreinertrag rd. 15 694 M.

Erforderlihes Vermögen 275 000 f.

Bisheriger Pachtzins einschließlich des Pachtzinses für das bisher mityerpactete, 97,8760 ha große Vorwerk Milhhof 37 411,46 M.

Besichtigung der Domäne is nah vor- beriger Vieldung bei Herrn Amtsrat Seer in Nischwitz gestattet.

Nähere Auskunft, auch über die Voraus- fezungen der Zulassung ¿um Mitbieten, erteilt

Bromberg, d:n 11. Juli 1913.

Königliche Regierung, Abteilung für direfte Steuern, Domänen und Forsilen X. Pier i ge.

4). Verlosung 2. von Wertpapieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden sich aus\chließ- lih in Unterabteilung 2.

[40734] Bckanntmachung.

Bei der am 19 Juni 1913 stattgefundenen Auslosuug der Obligationen des ehcmaligen Landkreises Danzig [1. Kreisanleibe sind folgende Nummern gezogen worden :

Lit. V über 10600 44 die Nummern 86 87 88 94 78.

Lit. C über 500 4 die Nummern 135 136 137 138 170 206 245 - 246 247 999 192 183.

Lit. D über 209 4 die Nummern 990 221 222 234 273 274 275 276 289 990 293 295 322 326 343 344 345 346 347 3592 353 354 355-356 357 358 383 389 390 391.

Die ausgelosten Obligationen werden den Besitzern mit dec Aufforderung hier- dur gekündigt, tie entsprechende Kapital- abfindung vom 2. Januar 1914 ab bei der Kreisfommuualfasse des Kreises Danziger Niederung hierselb gegen Nückgabe der Obligationen nebst fämt- lichen dazu gehörigen Coupons und Talons in Empfang zu nehmen. Aus früheren Auslosungen sind noch nicht eingelöst die Obligationen:

Lit. C Nr. 63 über 500 , zum 2. I. 1912 fällig.

Lit. B Nr. 84 über 1000 4, zum 2. I. 1913 fällig

Ut. C Nr. 148 202 219 236 über je 500 4, zum 2. I. 1913 fällig.

Lit. D Nr. 5 über 200 4, zum 2, Januar 1913 fällig.

Danzig. den ò. Juli 1913.

Der Kreisaus\chufß des Kreises Danziger Niederung.

[41109] Bekanntmachuug. _

Bei der am 19. Juni 1913 stattge- fundenen Auslosung der Obligationen des ehemaligen Landkreises Danzig 1II. Kreisanleiße sind folgende Nummern gezogen worden:

Lit. A über 1000 ( die Nummern: 9: 102 103 104 105 112 113.

Lit. B über 500 4 die Nummern : 101 102 105 106.121 123 213 214 219 916 221 222 223 224 225 246 247 248 T0 270

Lit. C über 209 4 die Nummern: 67 363 370 378 450 461 2165 473 487 488.

Cie ausgelosien Anleihescheine werden den Besigern mit der Ausforderung hier- durch gekündiut, die entsprechende Kapital- abfindung vom D. Januar 1914 ab bei der Krcisfommunalkasse des Kreises Danziger Niederung hier- eres gegen Rückgabe der Anleihescheine owie der fämtlihen dazugehörigen Zins- \heine und Anweifungen in Gmpfang zu nehme.

Aus frükeren Ausloosungen sind noch nich: eingeiöft die Anleihescheine:

Lt. C Nr. 375 über 200 #, zum 9, Januar 1912 fällig.

Lit, A Nr. 84 über 1000 4, zum 9. Januar 1913 fällig.

Üt. B Nr. 130 u. 135 über 500 , zum 2. Januar 1913 fällig.

Danzig, ten 16. Juli 1913.

Der Kreisausschuß des Kreises

Danziger Niederung.

H L L E S A ERENEES 5) Kommanditgesell-

¡haften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden sich aus\ließ- lich in Unterabteilung 2.

[43471] : Poppelsdorfer Konsumverein

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {aft werden hierturh zu einer außer- ordentlihen Generalversammluug, welhe am Montag, den 25. August ds. Js., Abcuds 6 Uhr, im Hotel Kaiserhof zu Bonn-Poppels8dorf stattfindet, eingeladen.

Tagesorduung :

1) Beschlußfassung über die Liquidation der Gesellschaft oder den Verkauf des Gesellshastsvermögens8 im ganzen.

9) Wahl von Liquidatoren.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Versammlung teilnehmen wollen, werden gebeten, ihre Aktien bis zum 283. August ds. Js. in unserem Geschäftslokale zu kinterlegen. :

Bonn- Poppelsdorf, den 29. Juli 1913.

Der Vorstaud.

[42529]

Vereinigte Farbwerke Wilhelm Urban & Actiengesellschaft zu Cassel.

Astiva.

Bilanz am 31. März 19183.

Pasfiva.

M B14

Grundslüctkonto . . Zugang

Gebäutekonto . . Zugang

Abschreibung Bergwerkskonto . Abschreibung Wasserleitungskonto Abschreibung

Wasse:kraftkonto Betriebsbahnkcnto . . Abschreibung Maschinenkonto ..

Zugang 121 769,11

Abschreibung . 12 269,11 Elektrishe Beleuch- MINgSTono L Abschreibung 500,— Utensilienkonto «0.000 Zugang 203,91

S 7 203,91 Abschreibung

Lebendes Inventarkonto . Debitorenkonto Warenkonto Bankenkonto

Kassakonto

Wechselkonto . CGffektenkonto

Avalekonto

. 170 000,— 2 OOTDDO S110 QU0/ 769 74

213 769,74 5 269,74 32 000,— 6 000,—

3 200,—

12 000,— é 2 000,— . 116 000,— 8 769.11

Debet.

Gewinu- und M Abschreibungen :

Gebäudekonto . . .

Bergwerkésfonto . .

Wasserleitungskonto

Betriebésbahnkonto . .

Maschinenkonto .

Elektr.Beleuchtungskonto

Utensilienkonto 17

Handlungsunkostenkonto (Gehälter, Reisekosten, Steuern, Versihhe- M C) oa ie

Lohnkonto .

Koblenkonto

Neparaturenkonto

Zinsenkonto

Futterkonto

Betriebsunkostenkonto

Neingewinn:

Nortrag aus 1911/12 4210,53 Vortrag aus 1912/13 42 584 66

Q D. 0.9.0: 0

176 879/90

208 500 26 000

2 400|— S 000

10 000

112 00077

1 000

996 054/93

66 629/89 58 325138 9 160/64 9 835/73 6 326/70 3141/46 10 343/76

407 9239 101/51

A Sr EE A T E E N E E Mm E “s Aktienkapitalkonto . 650 000¡— Neservefondskonto . 13 000¡(— Obligationenkonto . 250 000|— Kreditorenkonto . . 19 95974 Mae c 14 300|— Talonsteuerrücklage- konto 2 000|— Neingewinn: Vortrag aus1911/12 4210,53 für 1912/13 42 584,66

r U L M L O a E L ert Mt. f

46 795

996 0541/93 Kredit.

M S 4210/53 934 39098

Verlustkonto.

e | Gewinnvortrag | aus 1911/12 VRarentonio., « « | | | |

|

| |

95/19

239 101/51

Die Auszahlung der Dividende für das Geschäftsjahr 1912/13 erfolgt sofort

mit 59% = 50 4 für die Aktie gegen

Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 7

bei der Kasse der Gesellschaft und dem Bankhause L. Pfeiffer in Caffel. Der Vorstand,

(43389] :

Wir maten hierdurch bekannt, daß Herr Bankier Julius Cohn durch Ted aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausaeschteden ijt.

Breslau, dea 28. Juli 1913.

Breslauer Baubank. Hans Hahn. ppa. N. Kosche l.

43390] p VBergbau-Getwerkschaft Oelsnitz i. Srzgebirge.

Nei der am 26. Juli a. c. vor Notar und Zeugen auf das Geschäftsj2hr 1913 planmäßig vorgenommenen Ausiofung von 50 Stück Peioritätsobligationen x. Emission der vormaligen Oels- nizer Bergvau- Gesellschaft v:m Jahre 1862 find folgende Nummern gezogen worden:

Nr. 158 229 333 378 512 533 536 588 658 680 711 734 757 779 935 1004 1133 1192 1247 1272. 1275 12/0 1406 1450 1476 1486 1522 1542 1626 1662 1703-1724 1741: 1814. 1827 1880 9005 2074 2107 2137 2201 2206 2249 9962 2263 2304 2391 2406 2433.

Dieselben werden hierdurch aufgerufen mit dem Bemerken, daß die Rückzahlung der fragliden Beträge auf uuserem Hauptkoutor in Oelsuihtz i. Erzgebirge sowie bei nachstehenden Firmen:

Allgemciue Deutsche Credit-Anstalt

in Leipzig,

Vereinsbauk sowie deren Abteilung

Hentschel & Schulz in Zwickau,

Mitteldeutsche Privatbaux, A.-G.

Fitiale Chemuitz und

Deutsche Bank in Berlin gegen Rütgabe der Stücke und der noch niht fälligen Coupons nebst Talon vom 30. Dezember a. c. ab erfolgt, mit weldem Tage die Verzinsung des Kapitalbetrages aufhört.

Von den in früheren Jahren von ge- nannter Anleihe ausgelosten Prioritäts- obligationen sind:

1 Stúck aus dem Jahre 1909 Nr. 1519,

3 Stück aus dem Jahre 1911 Nr. 1161 1399 1693 und

3 Stück aus dem Iabre 1912 Nr. 25 1640 18495

noch uicht eingereicht worden, worauf wir die Inhaber dieser Schuldscheine zur Vermeidung weiteren Zinsverlustes hin- weisen.

E i, Erzgebirge, den 26, Juli

Oelsnitzzer

1261

Der Grubenvorstand. H. Scheibner, Vors.

[43340]

Offenburger Baugesellschaft in Liquidation. -

In der am 26. Juli ds. Is. abge baltenen Generalversammlung wurde die vorgel-gte S§lußrechnung genehmigt und den Liquidatoren Erctlastung erteilt.

Die Liguidation gilt als beendigt, und die Liquidationsquote wurde auf É 228,— per Aktie festgeseßt.

Die Verteilung des Vermögens erfolgt ab L. August ds. Js. dur die „Spinucrei & Weberei Offen- burg“. Zahlungen werden nur gegen Aushändigung der Aktien inkl. Talon und Coupon geleistzt, und wird die Zurückgabe der Aktien als vollständige Entlastung der Gesellschaft von allen Ansprüchen der betreffenden Aktionäre angeseben.

Offeuburg, 26. Juli 1913.

Die Liquidatoren: W. Bauer. Georg Schaich. C. F. Mayer.

3482] “Ritard Ecert & Co. Rudolstadt-Vollkstedt.

Wir beehren uns hiermit, die Aktionäre unserer Gesellsaft zu der am Montag, den 18. August a. €c-., Vormittags 9 Uhr, im Hotel zum Löwen in Rudol- stadt stattfindenden ueunteu ordentlichen MRLIA L G ergebenst einzu- aden.

[

Tagesorduung:

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und des Gewtnn- und Verluste kFontos pro 1912/13.

9) Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Beschlußfassung über Beieiligung der A. G. am Dresdner Kunstverlag bezw. über Kündigung des Vertrages,

5) Statutenänderung.

6) Aufsihtsratswahl.

Nach § 20 der Statuten können die- jenigen Äftionäe der Generalversamm- lung beiwohnen, welche ihre Aktien späte- stens am dritten Werktage vor der Generalversammlung bei dem Vor- stande der Sesellschaft oder bei der Coburg - Sothaischen Credit - Gesell schaft in Coburg hinterlegt haben.

Nudolftadt-Voikftedt, 29. Juli 1913.

Der Aufsichtsrat.

Alfred Haußknecht, Vorsißender.

[43071]

Clsässishe Kalk- u.

Ziegelfabrik vormals Reis & Bund,

Actien-Gesellschaft.

Aktiva.

Vilanz pro 31. März 19183.

Pasfiva.

Debitoren

Kassakonto

Wechselkonto

Grundstückskonto . 1 9/6 Abschreibung

Gebäudekonto . . . 1 9/9 Abschreibung u. Unterhaltungs- fosten

9416,24 Maschinenkonto .

220 ¿b 29 601,72 5 9/9 Abschreibung u. Unterhaltungs- Toten e 100290 Utensilienkonto «#6 43 769,82 5 9/9 Abschreibung u. Unterhaltungs- osten Fuhrparkkonto . . . M 50/0 Abschreibung u. Unterhaltungs-

3 030,91 40 8 624,76

2943,74 Pferdekonto. . . .# 12 146,95 10 9/6 Abschreibung 11 Depotkonto Fabrifationékfonto 58 Borschußkonto 1 Kobhlenkonto utterkonto Effektenkonto s Bersicherungspolicenkonto . . . 1 Kalksteingrubenkonto Arbeiterwohnhäuserkonto . . Avalkonto

Soll.

M 33 400/98 2 953/88 6 422/05

984 807 01

286192

738/91

5 681/02

201/76 170|— 23974 288 10) 7 655/70 1 598 3 122/46 383/20 7548/10 27 065/60 3 000/— 741 158/23 Gewinn- und Verlustkonto pro 31. März 19183.

[S M |d Aktienkapitalkonto . | 500 000 Obligationenkonto . 53 500/— Obligationenzinsen- | fonto

Kreditoren L:

| } Depositenkonto . | } Arbeiterwohnhäuser- | hvpothekenkonto Reservefondskonto . Kautionssolawech{el- fonto

Gewinn- und Ver- Un a e

1 282/50 104 450.78 31 611/20 15 000|— 93 498 39 3000/—

8 885/36

| | |

I

wi

741 158/23

Haben.

19/6 Abschreibung auf Grundstücke . . .

19% Abschreibáng auf Gebäude und Unter- haltung8fosten

59/0 Abschreibung auf Maschinen und Unterhaltungskosten

59/0 Abschreibung Unterhaltungskosten . N

50/0 Abschreibung auf Fuhrpark und Maa :

10 9/6 Abschreibung auf Pferde . . « «

Uen O ea ea oe

Tee E

Krankenkassen- und Alters- und In- validitätsversiherung

Reingewinn

auf Ütens ¡lien und

58 636/63

“# A “M S 2 824/62} Vortrag 1 | vom Jahre 1911/12 | 1300/92 2416/24] Gewinn auf Fabri- | | kfationskonto . « « 1 602/95 3 0301/91

2 943/74 94519 7311/85 27 356/54

1319/23 ° 8 885/36 L

58 636/63

57 336/29

Die beutige Generalversammlung hat die Dividende für das Geschäftsjahr 1912/13 auf 119% = 4 15,— für jede Aktie festgeseßt und erfolgt die Autzahluns gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 23

bei dem Bankhause Veit L. Homburger, Karlsruhe i. B., bei der Pfälzischen Bauk in Fraukfurt a. M. und Mannheim, bei der Bank vou Elsaß & Lothriungeu in Straßburg i. E. und deren

Filialen,

bei der Gesellschaftskasse in Straf;burg i. E,

Straßburg, den 23. Juli 1913.

Die Direktion.

2 1TS,

É e L A E L L L E L E E T

. Untersuchungssachen.

- Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. derg!,

3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdi Berka ÍÎ erdingungen 2c. . Verlosung 2c. von Wertvapieten.. s

« Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

zum Deutschen Reichsa

Öffentlich ex Anzeiger.

genpreis für den Naum einer b gespaltenen Einheitszeile 30 A4.

p

90. Juli

Zweite Beilage nzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Mittwóh, den

190

. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. » . Unfall- und Invaliditäts- 2c. Bersicherung» 9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

5) Kommanditgesell- schaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

e N En, LDeE den ei on Wettpapteren befinden \i , lich in R aebicilune O Y

[43339]

Gegen den in der Ser a lam vom 26. Juni d. I. gefaßten Beschluß au Herabseßung des Grundkapitals ist von einem Aktionär die Klage wegen Un- gülttgkeitserklärung erhoben worden. Ler- min vor dem Landgericht M Kammer für Handelssachen) in Lübeck . ist auf den 3. Oktober, Vormittags 10 Uhr, anberaumt worden.

Lübeck, den 28. Juli 1913.

Lübecker Oelmühle Aktiengesell-

schaft (vormals G.E.A. Asmus).

j Der Vorftand. Wilh. A3mus, Meißner.

ezogen worden : 253 485 641 31.

bet den W.,

[43231] 31. Dezembex 191

Fabrikgebäudekonto . 19/6 Abschreibung

Oekonomtegebäudekonto . . 19/6 Abschreibung

Bei der am 14. Juli d. Js. vorgenommenen notariellen Auslosung unserer 4 pro- zentigen FEU Um T ee ES en vom Jahre 1898 find nachstèhende

ummern

268 110 36 Gas 667 30 326 429

Die Auszahlung derselben erfolgt vom

Dezember d.

an der Kasse unserer Gesellschaft, Verlin SW., Ritterstraße 41,

bei der Commerz* und Disconto- Bank in Berlin,

bei der Nationalbank für Deutsch- laud in Berlin,

erren Braun « Co., Berlin

(horn tte H

und find diese Teilshuldvershreibungen

mit den nicht f ligen Coupons einzuliefern,

widrigenfalls der Betrag derselben vom

Kapital gekürzt wird.

Berlin, den 29. Juli 1913.

Aktien-Gesellschaft vorm. H. Giadenbem & Sohn Bildgießerei.

Der Vorstand.

ugo Lewy. Felix Görling. Gs Paul Ten. [43349]

Js. ab

2,

513 269 28 557

Wohngebäudekonto

14 9/9 Abschreibung

29 503

Maschinenkonto . .. . 5 9/9 Abschreibung

e. . e. e. e.

92 970

Elektr. Bel -Anlagekonto . . 1009/6 Abschreibung

Fabrikinventarkonto . ._. « G i ô

a 2 S 0.0... Q. 4

59/0 Abschreibung « « «

Lundw.- Snventarlonto «¿ss 5 9/0 Abschreibung do „46 8320,— ca. 109/69 Abschreibung ds #6 9140,1

10 7899: 27 108

16 129

VAnderettonlo s e a Konto f. lebendes Inventar Wirtschaftskonto . . « « MANOTONIO 4 ee Wechselkonto . Kautionskonto . , Warenkonto Kontokorrentkonto . NReparaturenkonto- . Betriebsunkoftenkonto M oMIeitonio oe «s S ta Dt. Daz. F. V. Ge\schäftsanteilkonto Verein. Ziegeleien Gewinn- und Verlustkonto Verlustvortrag aus 1911 . . . « « Gewinn p. 1912

. - . . . . .

0 0 ooooo... E . * . . . E . . e. d. 6.0 0.0.0.0.

0.0.0. 0:.0,0 0.0.0 04/9 D M S S0 .@ [E E E è 80.00 0 0 0 A e €.0 0.86 090 09.200 L 00 p. 6.0 e o. a 2. c... 0 e 0.0 €06...

e000 00 0.0:/0.0 S

47 270 24 229 16 022 2456 280

2 458 86 922 61 010 100 750

7 020 379 400

132 601/66

15 838/09|__ 116 763

Passiva. Vena OniO ¿ « e s e Obligationskonto . . « e Hypothekenkonto , « - S Kontokorrentkonto . . . s Partialoblig.-Zinsenkonto U Aklzeptenkonto . . « + - A

Debet. Gewinn- und Verlusikonto per 31. Dezember 1912. Kredit. ———— E E E E E

[ N “A d

132 601/66 1500|

b 184/53 288/46

aus

E. ch0 E

Verlusisaldo, Vortrag

I. f Tantiemekonto . . « - Fabrikgebäudekonto . . Oekonomiegebäudekonto Wohngebäudekonto « . 449/28 Maschinenkonto . . - 4 893/15 Elektr. Bel.-Anlagekonto 1 198/88

Fabrikinventarkonto . « 142675 Gealttonio « o 15 812/59 Gewinn ..

Go e 107 550/03/| Wirtschaftskonto Alters- u. JIunval. - Vers.- Gewinn .. Konto aa S d E90 1 190/03 Krankenkafsenkonto . « « - 1110/65 Neparaturenkonto . « « - 1247 62 Betriebsunkostenkonto . - 5 003/37 E , 10 709/50 insenkonto 31:233 19 Part.-Oblig.-Zinsenkonto 12 403/60 Kohlenkonto . . « « « - 39 371/59 Steuernkonto . . . - - 2516/17 Prov.- und Rabattkonto 963/21 Bersicherungskonto . . - 7 050/29 Landw. Inventarkonto 695/43 Sonto tats a D

arenl'onto Differenz aus 1910 « -+ Le 3835 215/33

inige hîermit die Uebereinstimmung der vor der s besdeioue Min, und Verlustrechnung p. 31.

ordnungsmäßig geführten Hande i

; uar 1913, Danzig, den 21. „Zan X. Neis

isser, vereidigter Sachverständiger für die Gerichte des Landg

Eingang von __ Forder. « Ländereikonto E e o Warenkonto Mruttogainn Konto f

Gewinn pr. 1910 ¿ s

Kontokorrentkonto Gewinn b. Verkauf I. Par- ebendes Inventar

Verlustsaldo aus 1911 A 132

15 838,09

1 084 382

240 000 260 000 370 000 161 457/45 2 925 50 000

1084 382/45

M 2 abgeschr.

0. §. 0, E 9 2:4; 0.0; S 6. E. E E. S

601,66

385 215133

stehenden Inventur sowie Dezember 1912 mit den

erichtsbezirks Danzig.

Marienburger Ziegelei und Tonwaarenfabrik E

ctiengesellschaft,

[43481]

Kellinghusener Dampfmühle, Actiengesellschaft.

Ordentliche Generalversammlung am Dienstag, den 26. August 1918, Nachm. 3 Ühr, in unserem Mühlen- kontor.

Tagesorduung:

1) Rechnungsablage 2c. per 1912/13.

2) Dechargeerteilung.

3) Beschlußfassung über den Verkauf

eines Grundftüds.

Kellinghusen, den 29. Juli 1913.

Der Auffichtsrat.

Lüneburger Wachsbleiche J, BPörstling Act. Gesellschaft [43472] zu Lüneburg.

Die diesjährige Geueralversammlung findet am Mittwoch, den 20. August 1913, Vormittags 11 Uher, im Geschäftslokale der Gesellschaft statt, und

werden hierdurch die Aktionäre dazu etn- s

geladen.

Die Vorzeigung der Aktien behufs Teil- 5

nahme an der Generalversammlung und

die Ausstellung der Einlaßkarten kann N außer im Geschäftslokale dexr Gesell- ||

schaft auch bei der Deutschen Bauk in

Berlin sowie bei der Hannoverschen | À Bank in Hannover und deren Filialen || in Lüneburg und Harburg stattfinden. | f

Sie hat zu erfolgen bis zum 3. Tage

vor der Generalversammluug, Abends i :

6 Uhx. Gegenstände der FAgraor ang sind: 1) Vorlegung der D

30. Juni 1913 abgelaufene Geschäfts- | f jahr und Beschlußfassung über die zu |

verteilende Dividende.

9) Entlastung des Vorstands und des S

Aufsichtsrats. Lüneburg, den 28. Juli 1913, Lüneburger Wachsbleiche 2 Börstling Actien Gesellschaft. er Klaproth, K. Kommerzienrat.

[43483] i : Papierfabrik Reisholz Aktiengesellschaft, Düsseldorf. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

bierdurch zu der VIIL. ordentlichen Generalversammlung auf Samstag,

den 16. August 1913, Nachmittags | üfseldorf, Park-Hotel, ein-

5 Uhr, in geladen. Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage der Geschäfte Bilanz, der Gewinn- und Verlust- rechnung und . des Geschäftsberichts

über das verflossene Geschäftsjahr | ü

sowie Bericht des Aufsichtsrats. 9) Bericht der Nevisforen.

3) Beschlußfassung über die Bilanz, die | f und Verlustrechnung, die

Gewinn- Gewinnverteilung sowie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrais.

4) Wahl der Revisoren aus dem Kreise der Aktionäre für das Geschäfte jahr 1913/14.

5) Wahl zum Aufsichtsrat. i

6) Genehmigung des Erwerbes des Ge- N der

etersen Gesellshaft mit beshränkter aftung in Düsseldorf.

7) Erhöhung des Grundkapitals um 46 1 800 000,— dur Ausgabe neuer, mit den bisherigen Aktien gleich- berechtigter Aktien mit Dividenden-

berechtigung ab 1. Juli 1913 unter ||

Aus\hluß des Aktionäre.

Bezugsrehts der

* Verwendung von 1680 Aktien zum ||

Erwerb des Gesamtvermögens der Maa Uetersen Gesellschaft mit eschränkter PN in Düsseldorf durch Hingabe der Aktien an Zablungsstatt oder zur Erstattung alter der Gesellshaft zu vorstehendem Zweck zur Verfügung gestellter Aktien und Begebung der übrigen 120 Aktien an eine Bank.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welhe ihre Aktien spätestens bis zum Tage vor der Generalver- sammlung, Abends 6 Uhr,

bei der Gesellschaftskasse oder

beim Barmer Bankverein, Hins-

berg, Fischer & Co., Düfseldorf oder dessen anderen Nieder- lassungen oder

bei der Direction der Discouto-

Gesellschaft, Berlin W. 8 binterlegt haben oder si bis dahin über die bei einem Notar geschehene Nieder- legung dur eine mit den Nummern der Aktien versehene Bescheinigung bei dem Vorstande ausweisen.

Düsseldorf, den 29. Juli 1913.

Der Auffichtsrat. F, M. Neven Du Mont, Vorsitzender.

Fn Gemäßheit des § 244 des Handels- ge\eßbuWs machen wir die Herr Fabrikbesißer Julius Gebauhr dur Tod aus dem Auffichtsrat unserer Ge- fellshaft ausgeschieden ist.

Königsberg i. Pr., den 28. Juli 1913.

Actien-Gesellschaft

Brauerei Ponarth. F. Ladehoff.

ilanz für das am | B

Vorsizeude des Aufsichtsrats: s

unter Vorlage der f

Papierfabrik | 2

i [42149]

[43347] Der Vorsitzende unseres Aufsichtsrats, Herr Geheimer Baurat Walter Kyllmann, ist in der Nacht vom 9. zum 10. Juli ges storben. Berlin, 28. Juli 1913.

Schöneberg-Friedenauer Terrain Gesellschaft.

Paul Woiwode.

Anzeige, daß

[43348]

Ad. Schifferde dler.

Maschinenfabrik Aktien-Gesellschaft

vorm. Waguer & Co., Cöthen in Anh,

Sn der am 5. Juli d. J. stattgehabten außerordentlichen General-

S versammlung unserer Gesellschaft ist unter anderem folgendes beschlossen worden : : 1) Das gegenwärtig nom. „#6 700 000 betragende Grundkapital wird auf

nom. 4 350 000 dadurch herabgeseßt, daß die Aktien im Verhältnis von 2: 1 zusammengelegt werden.

Das Grundkapital der Gesellshaft wird um bis zu 350 000 „#4 dur Ausgabe von bis zu 350 Stück auf den Inhaber lautenden Vorzugsaktien zum Nennbetrage von je--4 1000, die vom 1. Januar 1914 ab dividenden- berechtigt sind, erhöht. Die Ausgabe der Vorzugsaktien, welche mit 509% am 30. September 1913 und mit weiteren 50 %/ am 31. Dezember 1913 zu zahlen sind (auf frühere Zahlungen werden bis zu diesem Termin 5 9/0 Zinsen vergütet) erfolgt zum Kurse von 100 9/9 nebst einem Zu- {lage von 5 9/0 für die Stempel- und Kostendeckung.

Die neuen Vorzugsaktien sollen den Aktionären derart zum Bezuge angeboten werden, daß auf je eine zusammengelegte Aktie eine Vorzugé- aktie à nom. #4 1000 bezogen werden kann. Diejenigen zusammen- gelegten Aktien, auf die das Bezugsreht ausgeübt und außerdem eine Zuzahlung von 5/6 des Nennwerts geleistet wird, werden in Vorzugs- aftien umgewandelt.

Die Vorzugsaktien sind vor den übrigen Aktien (Stammaktien) in der Weise bevorzugt, daß thre Inhaber aus dem jährlichen Reingewinn vor Zahlung einer Dividende auf die Stammaktien vorweg bis zu 6 °/o Dividende erbalten, mit der Maßgabe, daß, falls der verteilbare Rein- gewinn eines Jahres zur Zahlung diefer ividende nit oder nur teil- weise ausreicht, der fehlende Betrag aus dem verteilbaren Reingewinn späterer Jahre vorweg vergütet wird, jedoch nur zum jeweiligen Höchst- betrage von 18 9/6.

Die Nachzahlung des an 69/6 fehlenden Betrages findet in der Weise statt, daß die jeweiligen Dividendenrückstände auf den Dividenden- \chein des zuleßt abgelaufenen Geschäftsjahres ausbezahlt werden. Von dem nach: Zahlung der Vorzugêdividende und eventl. Vorzug8dividenden- rücksländen verbleibenden Reingewinn erhalten die Stammaktien bis zu 49/0 als erste Dividende. Der Rest des Reingewinns, der dann nah den noch notwendig werdenden Abzügen noch übrig bleibt, wird soweit die Generalversammlung die Verteilung bewilligt gleichmäßig auf alle Aktien verteilt. . h

Im Falle der Auflösung der Gesellschaft . haben an einer für die Befriedigung der Aktionäre verbleibenden Masse die Vorzugsaktionäre gegenüber den Stammaktionären Anspruch auf vorzugsweise Auszahlung des Nominalbetrages ihrer Aktien zuzüglich der aus früheren Jahren etwa rüdständigen Dividendenbeträge, sowie von 6 9% vom 1. Januar des- jenigen Jahres ab, in dem die Auslösung der Gesellschaft beschlossen wird, bis zum Zahlungstage, jedoch au hier nur zum O Höchstbetrage von 18 9/6. Alsdann erhalten die Stammaktionäre den Nennbetrag ihrer Aktien ausgezahlt, während der Rest auf die Vorzugsaktionäre und Stammaktionäre nah Verhältnis ihres Aktienbesißes verteilt wird.

, In Gemäßheit des Beschlusses zu 1 werden unsere Aktionäre aufgefordert,

ihre Aktien spätestens bis qn Freitag, den 31. Oktober d. J., einschließ;lich an den Werktagen bet dem Magdeburger Bank- Vereiu, Filiale Cöthen, in Cöthen während der üblichen Geschäft3- stunden zum Zwecke der Zusammenlegung bon 2:1 niederzulegen bezw. diejenigen Aktien, welche die zur usammenlegung erforderliche Zahl nicht erreichen, zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur RBerfügung zu stellen. Von 2 eingereichten Aktien wird eine, mit ent- \prehendem Stempelaufdruck und eventl. neuer Nummer versehen, zurüdck- gegeben, während die andere zurückbehalten und kassiert wird. Die Aus- händigung der zusammengelegten Aktie erfolgt beim Magdeburger Bank- Verein, Filiale Cöthen, in Cöthen. : ;

Diejenigen Aktien, die niht fristgemäß zur Zusammenlegung ein- gereiht sind, werden für kraftlos erklärt werden ; das gleiche gilt in An- sehung etngereihter Aktien, welche die zum Ersay durch neue Aktien erforderlihe Zahl niht erreichen und uns nit zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind.

. Gleichzeitig werden unsere Aktionäre in Gemäßheit des Beschlusses zu 2

aufgefordert, ihr Bezugsrecht auf die neu auszugebenden Vorzugsaktien

unter folgenden Bedingungen auszuüben:

a. auf je eine zusammengelegte Aktie à nom. / 1000 kann eine Vorzugs8- aktie zum Nennwerte von 4 1000 bezogen werden.

b. Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes bis zum Montag, den 15. September d. J., einschließlich an den Werktagen beim Magdeburger Bank-Verein, Filiale Cöthen, in Cöthen während der üblihen Geschäftsstunden auszuüben.

c. Für jede zu beziehende Vorzug8aktie à nom. 1000 find 5099/9 = 6 500,— am 30. September 1913 und weitere 50/9 nebst einem

Zuschlage von 59% Stempel- und Kostendeckdung = # 550,— am

31. Dezember 1913 bar zu zahlen. Für frühere Zahlungen werden bis zu diesen Terminen 509/ Zinsen vergütet. Der S@lußschein- stempel wird von uns getragen.

Diejenigen zusammengelegten Akiien, auf die das Bezugsrecht aus- geübt und außerdem eine Zuzahlung von 59/4 des Nennwerts = #6 50,— pro Aktie geleistet wird, werden in Vorzugsaktien um-

ewandelt.

d. Snterimsceine werden nit ausgegeben. Die Ausgabe der Vorzugs- aktien findet beim Magdeburger Bank-Verein, Filiale Cöthen, in Cöthen nah Fertigstellung der Aktienurkunden ftatt.

Bei der Einreichung der Aktien gemäß Ziffer T und 11 sind arithmetisch geordnete Nummernverzeichnisse, die von dem Einreicher zu vollziehen sind, beizufügen. Eins dieser Verzeichnisse wird dem Einreicher quittiert wieder ausgeliefert. Gegen Rüdgabe dteser Quittung werden die zusammengelegten Aktien bezw. die Vorzug§- aktien ausgehändigt.

Formulare zu den Nummernverzeichnissen sowie soweit es f um die Ausübung des Bezugsrehts auf die Vorzugsaktien handelt zu den Anmeldescheinen und den doppelt zu vollziehenden Zeichnung®« scheinen find bei dem Magdeburger Bank-Verein, Filiale Cöthen, in Cöthen erhältlich.

Cöthen, den 2b. Juli 1913.

Maschiuenfabrik Aktiengesellschaft vorm. Wagunex & Co. E dri.