1913 / 180 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

49698] Hamburg- Amerikanische Packetfahrt Actien - Gesellschaft.

Ein!ösung von Obligationen und Zinsscheinen der 42 °/6 AL. Prioritäts- anleihe unserer Gesellschaft.

Die am P. August d. J. fälligen Zinsfeheiue sowie die per 1. Auguit d. I. ausgelosten Obligationea der [43847]

Aktiengesellshaft Mix & Telegraphen-Werke,

Die ordentliche Generalversammlung unserer Aktionäre vom 16. Juli 1913

hat besdlossen, das Grundkapital

é 2 800 000,— durch Zusammenlegung der

nom- M 4200 090,— herabzusegen.

Nachdem dieser Beschluß in das Handelsregister eingetragen ist, fordern wir unsere Aktionäre auf, ihre Aftien nebst Dividendenscheinen pro in der Zeit vom L. August bis 31.

Erneugerungsfcheinen einshließlickch Ausfertigung

be

bei dem Bankhause S. Bleichröder, 1 bet der Direction der Disconto-Gesellschaft, : während der bei. jeder Stelle üblichen Geshäftö|tanden einzureichen. Formulare hierzu

sind bei den genannten St-llen erhältlich.

Ron je nom. #4 5000,— eingereihten Aktien werden nom. 4 2000,— zurüdck-

behalten und entwertet, während die verbleibenden nom. 4 ] s Generalversammlungsbeschluß vom 16. Suli 1913

aufdruck „gültig geblieben gemäß

mit einem arithmetisch geordneten

i der Bank für Handel und JIndusftrie, Berlin,

4 10/4 IT. Prioritätsanleihe unserer Ge- selischaft werden vom Fälligkeitstage au

in Berlin bei der Diréction der

Discouto-Gesellschaft f

eingelöst und sind nebst aritbemetis{ ge- ordnetem Nummernverzeichnis daselbst einzureichen. j

Hamburg, Juli 1913.

Der Vorstand.

Genest, Telephon- und Berlin - Schöneberg.

FF

von nom. #6 7 000 000,— um nom. Aktien im Verhältnis von 5: 3 auf

1913 u. ff. und Oktober 1913

Nummernverzeichnis in doppelter

Berlin, Berlin,

3000,— mit dem Stempel-

Eines der Nummern-

[44146]

25. Suli 1913, auferordentliche lung auf

orduung

Rheinishe Metallwaaren- und

Maschinenfabrik in Düsseldorf. Mit Bezug auf die Bekanntmachung vom durch welche wir eine Seneralversamnt- Miitwoch, den 20. August 1.913, einberufen haben, wird die Tages- dahin ergänzt, daß außer der der Gesamtgeneralver- sammlung auch noch eine gesonderte Be- \{lußfassung der Inhaber der Vorzugs- aftien über die sämtlichen Anträge statt- finden soll.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Heinr. Ehrhardt, Geh. Baurat. [43823] i :

Die Aktionäre der Liegnitz-Rawitscher

Eisenbahn-Gesellshaft werden hierdurch zu einer ordentlichen Generalverfamnm- lung auf Sounabend, deu 18. Sep- tember 1913, Mittags 127 Uhr, im Kreisständehause zu Rawitsh ergebenst eingeladen. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens S Stunden vor dem Begiun der Ver- sammlung bei der Gesellschaftskasse zu Rawitsch oder spätestens am dritten Tage vor dem Tage der Versamum- lung

Beschlußjaflung

[43995] D

[43047]

Aktiengesell Bilanz vom 31. März 191

Attiva. sammiung der

Papierfabrik Baienfurt. ie Herren Aktionäre werden hiermit 15. September, Vormittags A1 Uhr, stattfindenden ordentlichen Generalversamm Tagesorduung :

Gustav Güntter, Kommerzienrat.

Der Vorstand.

Münsterer Hotel-Aktiengesellshafi,

zur

Bilanz.

schaft mit dem Sihe zu Mün

3, geuehmigt durch Beschluß der Aktionäre vom 25. Juli 1913.

Teilna im H

hme an der Moutag, den | otel Kaiserhof in Ravensburg [F lung ergebenst eingeladen. 4

sier O. Els.

Generalver-

PVasfsiva.

Kassakonto, bar und deponiert . . . FImmobilienkonto Mobiliarkonto . Wertpapierkonto . Warenkonto .. Debitorenkonto

Mh

8 525 91 135 000 25 667/93 12 388/45 15 321—| 5 836/75

202 7400

[A

|

Gesellschaftskapital

à 1000 M) . Amortisationsfo Reservefonds Vorsichtsfonds

Gewinn- und Verlustkonto : Reingewinn pro L12140) r ei & e M 3 246,46 Gewinnvortrag pro I p ace h

Gewinu- und Verlustre

An Reservefonds © - « « + « Wertpapierkonto . . Gewinn pro 1912/13 und Vortrag 1911/12

itk

148/88 590|—

11 091/04

Per

Gewinnvortrag 31.25, 1912 (i Betriebsübers{huß: Snteressenkonto # 1 007,65 | Betriebsüberschuß 2 977,69

(160 Aktien

7 844,58 Summa . .

e 14 160 000|— 14 955/30 15 429 83 1 263/87

11 091/04 202 740/04

vom

r

(

3 985/34

T414144] Vorshußbank zu Freiberg.

Unsere Aktionäre werden bierdurch zu

einer Mittwoch, den S7. August

1913, Nachmittags 3 Uhr, in #ret-

berg im Hotel de Saxe, I. Obergeschoß,

stattfindenden außerordentlichen Ge-

neralversaw.mlung ergebenft eingeladen. , Tagesorduung :

Y Uevernahme des Vermögens der Frei- verger Bank zu Freiberg i. S. als Ganzes unter Aus\{luß der Liqui- dation gegen Gewährung von Aktien unserer Gesellschaft sowie Geneh- migung des bezüglichen Vertrages.

2) Erböhung des Grundkapitals unserer Gesellschaft um #4 750 000,— auf M 1750 000,— durch Ausgabe von 750 Stück mit den bisherigen Aktien gieihberech!igten auf den Inhaber lautenden Aftien Nr. 1561 bis 2310 Hon je # 1000,— mir Dividenden- berehligung vom 1. Januar 1913 ab, unter Rus\chluß des Bezugsrechtes der Aktionäre, behufs Ausführung des zu 1 der Tagesordnung bezeichneten Wereinigungsvertrages; Beschluß- fassung über die Modalitäten der

„, Aktienausgabe.

3) Beschlußfassung über folgende Aende- rungen des Grundgeseßzes :

a. S8 1 des Grundgesetes, Aende- tung der Firma in „Freiberger Bank-

[43849]

In der heute stattaefundenen notariellen Auslosung unserer Teilshuldverschrei- bungen find nachstehende ‘Nummern ge- zogen worden :

Nr. 21 59 60 216 218 328 400 463 548 574 575 590 596 686.

Die Rük:ahlung dieser 14 Teilshuld- verschreibungen erfolat mit einem Aufschlag von 2909/9 vom Z. April 1914 ab

bei der Commerz- und Discouto-

Bauk, Filiale Leipzig, bei dem Bankhause Gebr. Arnhold, Dresden.

Die verlosten Stücke treten mit dem 1. April 1914 außer Verzinsung.

Leipzig-Lindeuau, den 23. Suli 1913.

Leipziger Tricotagenfabrik A.-G.

Der Vorftaud.

[43065]

Wir geben hiermit auf Grund der §S 12 und 14 mit 11 des Gefeyes vom 4. De- zember 1899, betr. die gemeinsamen Nechte der Besißer von Schuldverschreibungen, bekannt, daß die Obligationäre unserer Gesellschaft in der gemeinsamen Släubiger- versammlung d. d. Berlin, den 26. Juni l. Is., folgende Beschlüsse einstimmig und mit einer Mehrheit von mehr als zwei Dritteilen des Nennwertes unserer im Um- laufe bcfindlihen Schuldverschreibungen ge- faßt haben:

1) Die Gläubiger aus den vierein-

[43987] ; Rauchwaaren-Zurichterel

u. Färberei Actien-Gesellschaft

vorm. Louis Walter's Uahf.

Markranstädt.

Wir machen hiermit bekannt, daß Herr Rentner Jultan Goldschmidt, Berlin, infolge- Ablebens aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist.

Die Direktion. P. Neumann. E. Ehrhardt.

[43848] Auslofung

der 3109/6 Prioritätsobligationen der

früheren Mecklenburgischen Friedrich Franz-Eiseubahngefellschaft.

Bei der Auslosung am 16. Juli d. Is. sind gezogen worden:

Lit. A Nr. 47 = 1 Stück zu 5009 #,

Lit. B Nr. 178 276 391 574 742 817 und 1149 = 7 Stúdck zu 1000 M,

Lit. C Nr. 229 231 und 369 = 3 Stück zu 500 M.

Auszahlung vom D. Januar 1914 an bei der Bank für Handel uud Ju- dustrie in Berlin und Darmftadt und deren Zweigselle in Fraufkfurt a. M., der Disconto-Gesellschaft in Berlin und der Großherzoglichen Eisenbahu- hauptkaïe in Shzwerin gegen Nücckgabe der Obligationen nebst dean noch nicht fällig gewordenen Zinsscheinen Nr. 14 und

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[43405]

Die Juternationale Gesellschaft für Torfverwertuna S. m. b. H. i. Liqu., Oldenburg i. Grh., ist aufgelöst.

Die Gläubiger der Gesellshaft werden hiermit aufgefordert, ihre etwaigen Forde- rungen beim Liquidator Otto Fischer, Haunover - Lindeu, Falkenstr. 1, anzu-

melden.

[44066]

In unserer Generaltzersammlung vom 10. Funi 1913 ist die Hexabsezung des Stammkapitals um 150000 # be- lossen worden.

In Gemäßheit des § 58 des Geseyes, betr. Gesellschaften mit beschränkter Haf- tung, fordern wir die Gläubtger unserer Gesellichaft auf, sih bei uns zu melden. „Pommersche Reichspost, Druckerei

und Verlags-Geselschaft mit be-

schräukter Haftung“ zu Stettin, Gustav Johannsen. Richard Wiese.

Beaitenfürsorge - Verein d [44067]

: & N

Berpflichtungs\cGein der Deutschen Bank gemäß 8 5 der Satzung (Grün- Bua «2

Guthaben bei der Deut- schen Bank

Wertbarite

Beim (Fffektenbestand auf- gelaufene, noch nitt alige BInen .. e 45 599 95

5 326 550/73

250 000

285 11078

4 745 540

-_—

er Deutshen Bank a. G.

zu Berlin. Bilanz am 31. Dezember 1912.

‘Pasfiva.

M 4 250 000|— 4 749 256/57 244 199/95

Gründungsfond3. . . « «

Präâmienreservefonds .

Sicherheitsfonds S

Forderungen einiger Aus- geshiedener auf Nück- erstattung geleisteter Prä- mienanteile

Nebers{chuß

| 4 804/59

78 289/62

| 5 326 550/73

Gewinn- und Verluftrechnuttg.

Summa . . {11 829,92

Summa . _rez9l2 Münster, den 26. Juli 1913. Der Vorstand. I. Iohner.

Crefelder Hotel Aktiengesellschaft. Bilanz am 31. März 19183. M | 1) Grundstü und Gebäude 1265 270,49 | Abschrei-

später laut bejonderer Bekanntmahung zurücgegeben werden. Gin u verzeihnisse, von der Annahmestelle unterzeichnet, dient dem Einreicher als Quittung und Legitimation zum späteren Empfang der gültig gebliebenen Aktien.

Soweit eingereichte Aftien niht durch 5 teilbar sind, der Gesellschaft aber zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, sind von je 5 fol@&er Aktien 2 als ungültig zurückzubebalten und 3 als gültig geblieben zu erklären. Mit letteren wird gemäß § 290 H.-G.-B. verfahren. Der Erlös wind den Be- teiligten na Verhältnis thres Aktienbesiges zur Verfügung gestellt. :

Aktien, die nicht eingereiht werden, und Aktien, die zwar eingereiht werden, aber cine Zufammlegung im Verhältnis von d : 3 nit zulassen und der Gesellschaft au nit für Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden für fraftlos erflärt; mit ihnen wird gemäß § 290 H.-G.-B. ver- fahren. Der Erlös wird den Beteiligten nah Verhältnis ihres Aktienbesiyes zur Verfügung geftellt. :

Die Einreichungsstellen sind bereit, die Regelung von Spitzen dur An- oder Verkauf bestmöglichst zu vermitteln.

Berlin-Schöucberg, den 31. Fuli 1913.

Aktiengeselischaft Mix & Genest, Telephon- und Telegraphen-Werke. M. Kubierschky. Dr. Nellstab.

Aktien Gesellschaft „St. Joseph“ zum Schuze der kath. Jugend. Straßburg.

Utktiva. Bilanz v. 31. März 1913. Passiva.

S # S

. 4418000

; 3 000|—

ë 1 000|—

- 1 688/28

«e422 151/69 £

bei dem Bankhause E. Heimann zu Breslau, /

oder dem Bankhause S. Bleichröder zu Berlin,

oder bei der Berliner Handels- Ge- sellschaft zu Berlin,

oter. bei öffentlichen Instituten oder bei einem Notar hinterlegt haben.

An Stelle der Aktien genügen auch die

im § 24 des Statuts bezeichneten Be-

\cheintgungen. :

Hinsichtlih des bei der Hinterlegung

der Aktien zu beobachtenden Verfahrens

wird im übrigen auf § 24 des Statuts

verwiesen.

Die Bilanz, Gewinn- und Verlust-

re@nung sowie der Jahresbericht liegen

in der Zeit vom 23. August bis 6, Sep-

tember d. Js. im Geschäftszimmer der

verein Aktiengesellschaft “.

b. § 2 des Grundgesetzes, Aende- rung des Betrages des Grundkapitals gemat em Fie a2.

c. § 7 des Grundgesetes, der erste z Passiva. Sah foll fortan lauten :

E EEE 4 E E est aus i : i : mindestens itgliedern“.

1) Allienkapital . ¿ e 600 000 A 5 Ai d) Sapathalen S S 8 des Grundgesetzes soll fortan

850 000,— Manien: i 848

A ; „Die W i bungen . 10480 | 1 254 790 49 Abtragung 1 268,82 Auffichtörats, Ee cha: 2) Inventar 206 539,37 | 3) Am 1. 4. 1913 fällige zur Beendigung derjenigen General- Abschrei- Ls Hypothekenzinsen . . versammlung, die über die Bilanz bungen 188 590/3711 4) P E Ee für Ae zweite Geschäftsjahr nach ä u. Alphattterungsko|len | er Ernennung beschließt; das zur 3) Vorräte . .. G 21 661,40 | L n g beschließt; das zur 29 539/20 F

Debet. M | 3 Effektenkonto : Abschreibung gemäß § 261 Abs. 1 des HeG-M 81 690! Handlungsunkostenkontso : |

Schlußnotenstempel S( |

Neisekosten gemäß S 238/80 Prämienreservefonds : Zuweisung am 31. Dezember 191 1 857 080/10 Veberschuß . 78 289/62

halbprozentigen üreißigen Schuldver- folgenden der 2. Reihe sowie des Er- schreibungen ermäßigen in Abänderung neuerungsf\eins._ Die Verzinsung der des Beschlusses der Gläubigerversammlung | ausgelosten Stücke endigt mit SHluß des vom 29. Sunt 1912 den Sinsfuß für ihre | Sabres 1913. 2 h Schuldverschreibnngen auf die Dauer von Schwerin, den 25. Juli 1913.

fünf Jahren, vom 1. Januar 1913 ab ge- Großherzogliche

rehnet, - also für die Zeit vom 1. Januar Geaueral-Cisenvahndirektion. 1913 bis 1. Januar 1918 von viereinhalb

Ehlers. Prozent auf drei Prozent. ÉELSRRADEG S A S R D ’J T! ° 2) Die Gläubiger aus den vierein- Ey : I

halb tig itreihi Sch s A i : verschreibungen aaa Abiinde: 6) Ertverbs- und irt: schaftsgenossenschaften.

rung des Be|\chlusses der Gläubigerver- [43767]

fammlung vom 29. Junt 1912 auf bie Verzinsung aus ihren Schuldverschreibungen Durch einstimmigen Beschluß der Ge- neralversammlung vom 10. Juli 1913 ift

für die Dauer von 5 Jahren, vom 1. Januar

1913 an gerechnet, also für die Zeit vom die Deutsche Landwirtschafts- und Hypothekenbank e. G. m. b. H. zu

1. Sanuar 1913 bis 1. Januar 1918. 3) Die Aktien-Gesellshaft Adolph H. Berlin aufgelöt. Etwaige Gläubiger wollen thre Forderungen unverzüglich ein-

Neufeldt Metallwarenfabrik und Emaillier- reichen.

[43046] Aktiva.

2 017 298/52

ae M A Le R

——_—

731/18 F Kredit. | Prämtienbeitragskonto : Gesamtsumme der im Geschäftéjahre 1912 eingegangenen Prämien | 61915 35521 | abzüglih Nücfzahlungen an ausgeschiedene Mitglieder i 1 851 431/94 Zinsenkonto : | a. Gewinn aus Effekten . . . 6103 30020 | b. : Barguthaben . R |

C. á Wiederbeitritt § 16 A. V.-B. .

2 954 10 17 945,— |

165 866/58

2 017 298/92

“iat 00 werk in Elbing wird ermächtigt, auf ibre Grundstücke an der Logenstraß- Nr. 6—10 und an der Sonnenstr. Nr. 1——3 in Elbing ein neues Darlehnskapital bis zum Höchst- betrage von 380 000,— 6 in etner Summe oder mehreren Teilbeträgen unter dem von dem Vorstand der Gesellschaft nah freiem Ermessen zu bestimmenden Berzinsungs8-, Nückzahlungs- und sonstigen Bedingungen bei Banken oder Privatpersonen aufzu- nehmen und diesem neuen Darlehnskapital den Vorrang vor der zur Sicherheit für die Teilshuldvershreibungen auf den ge: |=— nannten Grundstücken eingetragenen Kautionéhypothek von ur] prünglich 1 100 000 46 einzuräumen bezw. der Bor-

[44160] Der Vorstand. Veyer. Kook. Die Bilanz sowte die Gewinn- und Verlustrechnung ist von uns rechnungs- geprüft und mit den Büchern übereinstimmend gefunden. Berlin, den 19. Mat 1913.° Aug. Ellauan, P, Herrmann Jh bestheinige, daß die in die Bilanz des Beamtenfürsorge-Vereins der Deutschen Bank für den Schluß des Geschäftsjahres 1912 mit dem Betrage von 46 4.749 256 57 eingestellte Prämienreserve gemäß § 56 Abs. 1 des Gesetzes über die privaten Versicherungsunternehmungen vom 12. Mai 1901 berechnet ift. Charlottenburg, den 19. April 1913. G Prof. Otto Nitsche. Der Aufsichtsrat hat den Bericht des Vorstands, die Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung geprüft und hierbei nihts zu erinnern gehabt. Berlin, den 6. Mai 1913. Michalowsky, Vorsißender des Aufsichtsrats des Beamtenfürsorge-Vereins

__ Die Liquidatoren : H. Mauerhoff. E. Shlemmer. A W. Nahn.

mäßig

22

Aktienkapital y

Kreditoren : Eine Statutarishe Reserve . Spezialreserve. « « « - Kassakonto .. = Sparkasse Straßburg Darleh Stiftung für die Kapelle . …. Gewinn- und Verlustkonto, Saldo

SImmodilienkonto : 9) 46 16 000 Garten

Kapelie

[43145] „Arionenhaus'‘

Eingetragene Genofseuschaft mit be-

schräukter Haftpflicht zu Strafß- burg i. E.

L. Bilanz 1912/1913.

29 000/— 1) Oeffentliche Abgaben und Versicherungen 2) Hypothekenzinsen . ._. 3) Betriebsausgaben . 4) Abschreibungen : a. Inventar 17 945,—

Þ. Gebäude 10 480,—

e eo o.

35 000:— 1 465.97 477/35 | 18 762|— 950|— 136/65

65 465197

A. Aktiva. 1) Wertpapiere (Kurswert auf ben 1 I 04

4) Kassenbestand . S, 3 192/20 Zeit der Ernennung laufende Ge- Direktion der Gesellschaft in Rawitsch aus. TUngSPramien + » » » 6) a bia a Wird eine sichtsrats über den Vermögensstand e ene » O VNE 1 000/— Jett Teck, 19 erfolat Telanae, ais bie und Verlustrechnung für das abge-| Son. Gewinn- und Verlustrechnung. feine Neubesetung“. Bilanz und Feststellung des Metn- 1) Gewinnvortrag .. - „Aus dem si ergebenden Retn- Vorstands und des Auffichtsrats. 4) Betriebseinnahmen ; AcieUUS baxhesbtieBane Obe ‘er: Liegniß - Rawitsh'er Eisenbahn- 10 833,24 , versammlung beschGlossene Rück- t [s

5) Bankguthaben . .. Abtragung schäftsjahr wird hierbei nicht mit- 6) Vorausbezahlte Versiche- B) Sredlloret S gerechnet.

Tagesorduuug : i E 4 | Kündi d A h D Wi i

» j 7 i E S miete . 3D |— ündigung oder auf andere Weise

1) Bericht des Vorstands und des Auf- 8 O n L N 7) Resewefonts : : : - vor Ablauf der dreijährigen N und die Verhältnisse der Gesellschaft S 049/44 li C ; G ;

nebst Vorlage der Bilanz, Gewinn, [528 281 64 1 528 28164 Auffichtoratömitglieder 9 übersteigt, laufene Geschäftsjahr. R O R Q A

Beschluß über die Genehmtgung der | e Vg Grundgeseßes foll

gewinns bezw. der Dividenden. 5 : 7119. 4 f 23+ Q

5 Beiddluh über die Gntlaliung des A e

4) Ergänzungswahl des Aufsichtsrats. L A TTMAC A : C E

Liegnitz, den 1. August 1913. E e reiht bat. Ist das der Fall, o

Gesellschaft. gas eig E pem Neservefonds II zu-

94 160/32

783 80 10 04944 *

65 465/97

Gewiuu- und Verlustkonto.

Haben.

bsreibung v. Mobiliar .

[43050]

Aktiva.

M | 161 E Saldo des Unkostenkontos . S 136 65

298 43 E. Haegeli, Vorstand.

Bilauz der Neumärkischen Kartoffeltrocknung, Spiritusbreunerei und Molkerei, Akt.-Ges. 1. Geschäftsjahr 1912/13.

A 298/43

\ tb

Pasfiva.

und Apvaraiekonto: 55 000,—

E. Malonen-

I Ld A o 1019 Bestandam 1:9 L9 Ld Zugang vom 1. 9. L:

K72 A 6 DIY 0Vs De

L MkKrotkamnans TbsHreibungen . tüds- und Gebäudekonto: n1.9.1912 105 000,—

4 662 28

109 662 25

F F

1 935 22

. * vortragsfonto :

Sarer S-ionbhestand 4c l A L TIL1AHy . . * . .

ocknungsfonto 363690 Molferzibetriebsfonto 13 561 20 6 886,70

Ernsop E mntA noventarionio

Lippehne, den 30. Juni 1913.

Neumärkishe Kartoffeltrocknung, und Molkerei, Aktien-Gesellshaft.

E Der Auffichtsrat. Mar Schwarz. H. Mielke.

Gewinn- und Verlustkonto der Neumärkischen Kartoffeltrockuung, Spiritusbrennuerei und Molkerei, Akt -Ges. Verluste (Au2gaben). L. Geschäftsjahr 1912/13.

93 524/20

107

59 638/42

94 0834/80

287 655/96

î

| h Aktienkonto: L | | Aktienkapital . . 75 000|— | }} Hypothekenkonto: | Hypothekenshulden| 100 000 Kontokortrrentkonto : | 31 Kreditoren | | schulden wir 102 606/23 | N Gewinn- und Vere | | [lustkonto : J Reingewinn . 10 0473

727/06

Î | 1 | | | | |

j p

287 653/56

Spiritusbrennerei

Der Vorstand. Krebs. Hohn.

Gewinn (Einnahmen).

Dr. Oertel, Vorsitender.

[43527] Aktiva.

Der Aufsichtsrat. : | E A 436 707 31

Dr- med. Gmelin Nordsee-Sanatorium, A.-G.

Bilanz auf 38. Dezember 1912.

436 707/31

Vassiva.

Barvorrat . Bankguthaben Debitoren .. Grundstüce. .. Abschreibung

. . . . . . . 949 auf Strand- mauer aus 1911 S 6 285,36

4912 9,000, H

649/69

285/36

816 16 300 24 299 25

239 ry (

Gebäude „.» « e ee 2 9/0 Abschreibung . .

Zugänge . Inventar ¿ 10 9/0 Abschreibun

Zugänge abz. Abzüge. . .

Maschinen. 10 9/6 Abschreibung .

5)

Zugänge Pferde und Wagen

Zugänge abz. Abzüge . Verschiedene Warenbestände

Soll.

Ændirekte Betriebsunkosten Abschreibungen :

20/0 Gebäude 10 9% Inventar 109% „» Maschinen 95 9% » Pferde und Wagen . . Dubiosen i ¿*‘.*«

55 7036

Lippehue, den 30. Juni 1913.

Neumarkishe Kartoffeltrocknung,

und Molkerei, Auffichtsrat.

D e H. Mielke.

fr tar Sh

- art wh A M V F

Auf Molkereibetriebskonto . . | 1857/7 Auf Brennerei- und Trock-

M 4 4 5 4%

| [55 703/64

Spiritusbrennerei Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

53 845/86

*| Transit. Konto: L Kosten der Generalversammlung v.

Vergütung an Aufsichtsrat und Bea

Saldo: Reingewinn . . . . Berteilung des Gewinns: Reservefonds . . Tantiemen Talonsteuer . . für Unterhaltung in 1913 Vòrtrag auf neue Rechnung

Südftrand-Föhr, 26. Juli 1

Krebs, Hohn.

8 949/29

80 54361

2212109

E z 615104 25 9/0 Abschreibung . 1

L 838/28

2 T4959

852/30 33704 515/26 585/23 328 90 922/89 30601 378/63 492/90

612/76

a j

Gewinn- und Verlustrechn

auf Grundstücke (Strandmauer)

23. Nov. 1912 nachträglich festgestellte Kreditoren . .

mte

913.

M S 2 567/01 9 072/99 100 987 50

281-364/33 325 100,49

240 684 64

49 081/17 1 549 197/07

N 5 000|— „116 337104 125 922189 8 949/29 1612/76 6 1281/34

1 433/12

5 2453 90 5 599/90

r n ern

2 984|— 2819/90 1 000|—

5 000|— 18 036 05)

Aktienkapital . . Reservefonds Dellredere . 4, + Talonsteuerreserve Hypotheken Kreditoren Trinkgeldablösung . Dubiosenkonto : Hoi Nückfstellung auf zweifelhafte De-

bitoren

Transitorisches Konto:

Zinsen und Steuern

Kosten der Generalversammlung November 1912 * . Nachträglich festgestellte Vertragsmäßige Aufsichtsrat und Beamte . ..

Reingewinn

116

|

Der Vorx

Dr. med. Gmelin,

staud.

ÁM

431

j |

B E (6 226/72

99 839/95

ung auf 31. Dezember 9D.

» R o

222 498 07

Chr. Ahlmann,

.

Kreditoren Vergütung

5 24313

an

Betrieb Sanatorium . Pâdagogtum «_ Waderet ¿ck 2 ODIOIDTDOOL . . Buchhandlung

5 890 40 |

5 599/90

e 1 000 000 | 19 803 10 2 000 340 500 126 374/63 l 994 25 | | 6 128/34

j \ |

1 433/12

18 166/801

29 839/99

1 549 197/07 DBaben. M 179 532/55 37787189 3 561130 1 423,94

192/39

4 8590 E

_f. Erhöhung der Bezüge des Auf- fichtsrats. Entsprehende Aenderung der SS 16 und 30 c.

g. Zuwahl von weiteren Aufsichts- ratêmitgliedern.

Der Ausweis der Aktionäre geschieht vor Eröffnung der Generalversamm- lung durch Borzeigung der Aktien oder einer Bescheinigung über deren Hinter- legung bei der Gesellschaftskasse oder bet einer öffentlichen Bebörde.

Freiberg i. Sa., den 31. Juli 1913.

Vorschußbanuk zu Freiberg.

Der VorstaudD.

Fiedler. Glaefser.

O

[43862]

Landwirtschastlihe Hypotheken- bank, Frankfurt a. M. Gesamtbetrag der am 30. Juni 1913 in das Hypothekenregister eingetragenen Hypotheken nach Abzug aller Nück- zahlungen und fonstigen Minderungen

7 A 3 594 967,60 Gesamtbetrag der am ne did im Ums- auf befindlihen Hyp0o- Hekenvfantbriofe N

53 299 900,—

[43673] E Bayerishe Handelsbank.

Bekaunntinachung uach §8 23 und 4L des Sypothekfenbankgesetzes für den 30. Juni 19183. Gesamtbetrag der im Umlauf befindlichen Hypothekenpfandbriefe 4 386 187 500,— Gesamtbetrag der in das Hypothekenregister cin- getragenen Hypotheken nah Abzug aller Nü- zahlungen oder fon- stigen Minderungen . 394 422 508,59 Von der Gesamtsumme der registrierten Hypo- theken fommt der Be- Tra Von « A als Pfandbricfdeckœung _nicht in Ansaß. Gesamtbetrag der im Umlauf befindlichen Kommunalschuldver- schreibungen. _ Gesamtbetrag der in das Kommunaldarlehens- register eingetragenen Kommunaldarlehen nach Abzug aller Nück- zahlungen oder fon- stigen Minderungen . „, 10066 373,94 München, den 1. August 1913, Bayerische Handelsbauk,

326 800,—

8 624 000,—

rang8einräumung zuzustimmen. Die Gesellschaft ist verpflichtet, dte- jenigen Beiräge des neu aufzunehmenden Darlehns, welhe die Summe von 200 000 4 überstelgen, zur Rückzahlung der jeßt auf den Grundstücken der Gefell- schast für den Danziger Hypotheken-Verecin eingetragenen Hypotheken zu verwenden. _4) Herr Rechtsanwalt Dr. Clemens Hemmer in München, Ainmillerstr. 32, wird behufs Wahrnehmung der Rechte der Gläubiger aus den viereinhalbprozentigen erstreihîigen und zweitreihigen Schuldver- schreibungen der Aktien-Gesellschaft Adolph H. Neufeldt Metallwarenfabrik und Emaillierwerk in Elbing als gemeiu- famer Vertreter für die vorgenaunten Gläubiger nah Maßgabe des Gesegzes vom 4. Dezember 1899 bestellt. Herr Rechtsanwalt Dr. Hemmer soll ins- besondere befugt sein, mit Wirkung für und gegen die Gläubiger:

1) in Gemäßheit des Beschlusses zu Ziffer 4 der Tagesordnung der heutigen Gläubigerversammlung dem von der Gesfellshaft neu aufzuneh- menden ODarlebnékapital bis zum Höchstbetrage von 380 000,— (6 den Borrang vor der Kautionthypothek von 1100000 46 einzuräumen und die Eintragung der erforderlichen NRangänderung in das Grundbuch zu bewilligen und zu beantragen, oder aber die Berliner Bank in Berlin bezw. deren Rechtsnachfolgerin, di? Commerz- und Diécontóbank in Berlin, anzuweisen und zu ermäch- tigen, die vorbezeihneten Vorrangs- etnräumungen zu erfläten und deren Eintragung in das Grundbuch zu be- willigen und zu beantragen,

2) alle zur Durchführung der vor erwähnten BVorrangs8einräumung “not wendigen Erklärungen abzugeben und zu emvfangen ; Verfügungen jeder Art zu treffen und alle hierzu erforder lichen gerichtlihen und außergericht- lihen Maßnahmen zu ergreifen.

_ Die Aktien-Gesellschaft Adolph H. Neu- feldt, Metallwarenfabrik und Emaillier- werk zu Elbing hat die Eintragung der Bestellung des Herrn Nechtsanwalts Dr. Clemens Hemmer als Vertreter der jeweiligen Gläubigec mit den vorstehenden Befugnissen in das Grundbuch zu be- williaen und zu beäntragen.

Elbing, den 25. Juli 1913.

Actien-Gesellschaft Adolph H. Neufeldt Metallwaren-

fabrik und Emaillirwerk. Der Vorstand.

i

9) Sparkasse Lörchingen . . . 511/42 24 67174 B. Pasfiva. Ba 1) Eingezablt auf eingetragene | GescWäftbanteille (045 9) Eingezahlt auf noch nicht | eingetragene Geschäftsanteile 3) Darlehn (Kapital u. Zinsen) 4) Reservefonds: a. geseßlicher 1911/1912 | 1

1001— 4 649/20

A6 66,81 b. 109/9au854,734 . 9,48 Mb 7229 5) Spezialreservefonds: a. Stand 1. 4: 1912 é 10 698,16 Zugang pro e c. Reingewinn (31.3, 1913) . 49.25

12 805,95 |

D, 2 057,84

25

“-

805

24 67174 In. Gewinu und Verlustkonto EOUQC/' 193.

A. Soll. M [A 1) Darlehnszinsen 4 2) Unktoîten 3) Kursverlust der W Aa 1910). «s s 4) Reingewinn (verteilt wie folgt): a. 109% zum aecßlihen Re- servefonds 1912/1913 At 9,48 . Nest zumSpeztal- reservefonds . 49,25

E E A. e I A L

Á 54,73

903 89

53. SDaben. Der Vorftaud. Augsberger. Dr. Schmußt.

Zinsen 903/89

Vogt.

7) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

[44062] Bekanntnrachung. In die Liste der beim Gemeinschaftlichen Landgerichte in Gera zuaelafsenen Rechts- anwälte ift beute der NeWtsanwalt Dr. Arthur Scheiding mit dem Wohnsitze in Gera. (N.) etngetragen worden. Gera, den 20. Juli 19183.

Der Präsident des Gemeinschaftlihen Landgerichts:

Brinz. Dr. Ebbinghaus.

«i l

Dr. Hagen

der Deutschen Bank a. G. zu Berlin. Beschlüssen der Generalversammlung vom 29. Juli 1913 besteht der Auffichtsrat des Beamtenfürsorge-Vereins der Deutschen Bank a. G. zu Berlin nunmehr aus folgenden Personen:

Herra Direktor Carl Michalowsky, Wilmersdorf,

. Geheimen Konmerzienrat Carl Klönne, Grunewald, G51 ¿ten (GBustas Schrôte Sharlo Kommerzienrat Gustav Schröter, Charlottenburg, Direktor K. von Sydow, Hamburg, stelly.' Direktor Frit Lehmann, Grunewald, Abteilungsdirektor Oscar Krause, Schöneberg,

Prokurist Georg Peltesohn, Charlottenburg,

. Meinhold Srhüt, Berlin,

Prokurist Albert Peil, Bremen.

Verlin, den 30. Jult 1913.

Beamtenfürsorge-Verein der Deutschen Bauk a. G. zu Berlin, __ Der Vorstand. Veyer. Nigschke.

Nechnungsabschlufß.

__ Umrechnungsfkurs: 100 Kronen = 85 o. Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31k. Dezember 19x12.

Unfall- und Haftpflichtversichexrung.

Gemäß den

[43841]

A. Einnahmen. M S

I. Ueberträge aus dem Vorjahre: f 1) Vortrag aus dem Ueberschusse 5 2) Prämienreserven :

a. Deekungskapital für laufende Nenten M Unfallrenten 90 390,90 Haftpflichtrenten . 119 840,87

b. Prämienrüdckgewährreserve .. ——

c. sonstige rechnungämäßige Referven | (Lebensl. Eisenb. - Unf. - Vers.- | Präm.-Nef.) 40 191,43 180 423/20

3) Prämienüberträge : a. Unfallversicherung | b. Haftpflichtversiherung 4) Reserven, für \{chwebende BVersicherungsfälle . . 5) Gewinnreserven der Versicherten .

Zuwachs aus dem Uceberschusse des

Borjahres ¿l ;

6) Sonstige Reserven und Rücklagen : a. außerordentlihe Unfallshadenreferve 170 000,—

587 938/06 384 665/84

| j | | | l |

b. Zuwachs Fus dem Ueberschusse | O 229 500) . Prämien für : | 1) Unfallversicherungen : | a selbst abgeschlossene 1 074 956,28 | b. in Rückdeckung übernommene 235 038,69 | 1309 99497 2) Haftpflichtversicherungen : i | a. felbst abgeschlossene 434 875,08 | b. in Rückdeckung übernommene 34 767 1 569 643 29 Policengebühren E . Gewinn aus Kapitalanlagen : ) 55 N j 1) Kurögewinn . . | "ihnung für sümtliche | | , ) QUINDET Bew Versicherungszweige | . Vergütungen der Nickversicherer | 285 203/33

Gesamteinnahmen . . | 1/5578 801/07 ¿m (Schluß guf der folgenden Seite.) am

1 382 527/10

j | | j l | j j f j | \

2 879 638/22

31 432/42

| |