1913 / 182 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5) Kommanditgesell: schaften auf Aftien und Aktiengesellschaften.

{447 Â

Aktien.Geselischast Nieder- scheldener Hütte in Niederschelden

I Sj worden. | g. V, Dg. s Die Aktionäre sind befugt, bei Ein- | untereinander verständigen und nur die Wir beehr en uné, die Aktionäre unterer | reihung ‘ibrer Aftien zu erklären, daß und | Bestimmung des cuszahlenden Ueber- Gesells&aft zur diesjährigen ordentlichen | inwieweit sie im In teresse der vollen Er- | nebhmers dur< das Los aus dem Kreis Gexneralversanimlung auf Dienêtag, } þ ten und zur Ver- | des an ibrer Gruppe Beteiligten dem den 2. September ds. Jahres, Vor- } kt des entspredenb en | Vorstand übertrugen. mittags X03 Uhr, im Hotel zum | Te orzieben, der Zu-| Von diesem Fall ab geseben, werden die Deutschen Kaiser (W. Kattwinkel) in |j zu entgeben, daß | überschteßenden Aftien, sog. Spitzen, dur Siegen ergebenst einzuladen. Vorstand dafür | einen seitens der Gesell) aft zu beauf-

Tagesordnung :

orft -

L E (4

1) Geshäftsberiht des Aufsichtsrats.

2) Vorlage und Genehmigu und der Gewi für das Gef

Entlastung

fichtsrats.

Wablen zu

Re Al

c ja

Niedersche! den, den 2. August 1913. D er Auffichtsrat. F E L e î f t n g.

Bank für Bergbau und Industrie. Die itlidbe Ge neralverf p: inlur 10

ae Dire

3 hat

Her rabmi inderu r- j : Grundfapita dadurch | mindeslens

e >- Ar

C2 1%

- r E ap un m) ZAC L L Lid 5A 4 lus [tier find mit tem Df Ge evt T innerhalb 1 4 Tagen nad Buifort«<zung ter Gefzlsdaf

gungen is spätestens 26. Yugusit

I9I13 cins<lichlid> an enr

sichen Notar Herr Fustizrar Dr. Ernst

einz Ber! im, Mohrenstraße nzuret den. Tite

t CPH

L 34 74 TeUTN

rmuiar erer Rae

11 C E e 4 ars 1TH nlC0S FUT V Tue dd D ar Pa Auf A <El gung, Tausbreties 8

Sy Seri 267 12den

s gegen De}; Séluf BofollAaft

ie aft.

“olgf nad

“eferung. der cbeinstempel

Bexlin, Auguft 1 l

Bauk fe Bergbau 145 Wyneken.

A l

T IaT

ven 4.

| Quittungsleistung und überrei <tem Gegen- | buchauSzug

; Heinsberger Lehranstalt für Korbfle<hterei in Heinsberg

König- |

Fnuïte ie.

| Einreihung kommen, sind der Gesellschaft

Fn der außerordentlihen Generalver- | bei ihrer Einreihung zur Verwertung für sammlung unserer Aftionäre vom 4. Juli | Re<{nung der Beteiligten zur Verfügung 1912 ift zur Tilgung der Unterbilanz, zur | zu stellen, soweit nicht beteiligte Aktionäre, Vornahme von Abschreibungen und zur | die zusammengerehnet zehn übershießende Bildung von freiwilligen Rü>lagen eine | Stück einreichen, bis 10. November 1913 Herabseßung des Grundfapitals, | gemeinîam anzeigen, die Ausfolgung eines unter Verminderung der Zabl der Aktien | gemeinsamen Stü>ks an einen {riftli dur deren grundsäßliche Zusammenlegung | zu bezeichnenden Gemeinschaftsvertreter von 10 zu 1 beshlofsen | beantragen oder anzeigen, daß: sie fih über die eventuell zu leistende Ausgleichung

[44569]

un N rh [tnts ä

Ti Hi

tragenden Gerit8vollzieber öffentlich ver- | steigert und wird der NReinerlös den be-

enen Friît eine ‘bare Zuzahluttg |

ibres Aktienwertes leften.

inzelnen im Beschluß namhaft | teiligten Aftionären antetilig vergütet. A?tionëär tit an Stelle der| Von je 10 zur Vernihtung im Ver-

Einreihung quittierter | hältnis von 10 zu 1 elngereihten Aftien Forderung an | wird je eine mit dem Stempelaufdru> entsprehender | „Gültig geblieben kraft Zufammenlegungs-

| beschlufes vom 4. Juli 1912* verseben ind dem Einreicher zurü>gegeben: die

in

es fordern | und Gesellichaft jar nderen je 9 Aktien werden vernihtet. .G.-B. bier-| Mit dem gleichartigen Stempelaufdru>

l erha lten Aftionäre, die eine Zuzahlung [tem | von 90% nebst Stüdzinsen lei sten oder | eine Entlastung unferer Gese [schaft dur< Gesellschaft Net G eschäfts. | anerkannte Forderung im Rahmen des stunden spätestens bis 10. November | Obigen zur Dur&führung bringen, ihre 1913 zwe>s Abste mpelung oder Ver- | entsprechenden vollgültig bleibenden Aktien nihtung einzureichen, und d | zurü.

falls unter \<{riftlider E Den Besißern von Aktien, die innerbalb hierauf bezügli<hen Willens der geseßten Frist nit zur Einreichung

Er- | gelangen, wird biermit die Kraftlos-

gelafsene Zuzahlung von E haltung ent}pre<hender 1g i î erklärung ibrer Aktien na< $ 290 Abf. - |$ 219 Abs. 2 H.-G.-B. angedroht.

besißes zu leisten, oder sowett Das aleicze “aeschi Ft hiermit gegenüber

ist, die ent- | den Besitzern folcher einger eiten ‘Aktien, sprechende Entlastung von anerkannter | welhe die zum Ersaß dur< abgestempbelte Forderung mittels Einreihung unseres | Aktien erforderlihe Zabl nit errerhen eitigen Anerkenntnifses nebst gegen- | und der Gesellshaft nicht zur Verwertung teiliger auf 1. Juli 1912 gebaltener | für Rehnung der Bete ili gten zur Ver- füoung geftellt sind. Bad Lauterberg, den 31. Juli 1913. Vercinigte Möbelfabriken „Sermauia“ A.-G.

“i D —_ -

dem Eir aktionär dies dur< den fraglichen * Beschluß

ausdrüd>li< raczulassen

uns gegenüber durchzuführen. | die dur<h 10 teilbare | u der Einzelnen zur j

z - r Aktien, die über eite

hinaus

ti L

(Rheinland).

In der beutigen Generalversammlung unserer Gesellshaft wurden die Herren Bankier Dr. Friß Wiener in Berlin und Bankier Cx2rl Wallach in Berlin in den Auffichtsrat neu hinjugewählt. Dresden, den 30. Jult 1913. [44574] |

Gebr. Hörmaun, Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Marx Hörmann. Prignißer Eisenbahngesellschaft.

Zur Generalversammlung am Sounu- abend, den 30. August c, Nachm. x Uhr, im Hotel Stadt London (Hoff- mann) zu Perleberg werden die Aktionäre unserer Gesellschaft ergebenst eingeladen.

Auf die Tagesorduung ist geseßt:

1) Bericht der Direktion über den Stand

des Unternehmens.

2) Feststellung der Bilanz, des Rein-

gewinns und der Dividende sowie Ers-

‘Ritterschaftlichen Darlehuskafse

3) Wahlen zum Auffichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalverfamtt- lung sind nur diejenigen Aktionäre befugt, welche ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Versammlung entweder bei der Gesellschaftskasse zu Perleberg, bei der Kuyr- und Neumärkischen in Berlin W.8, Wilbelmsplay 6, bei öffentlichen AastiGeten oder bei einem Notar binterlegt haben.

An Stelle der Aktien genügen auch amt- lihe Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbebörden und -Kassen sowie von der Reichsbank und deren Filialen über die bei denselben binterlegten Aktien.

Wegen des Verfahrens bei Hinterlegung der Aktien bezw. Erteilung der Einiaß- karten sowie wegen der Vertretung eines Aktionärs wird auf 88 21 und 22 des Gesellschaftsvertrags verwiesen.

Berlin, den 2. ‘August 1913. [44715]

Der ‘Auffichtsrat.

« Zuschüfse für Bauaus

| ia e C 4 366 45

58/49

652

teilung der Entlastung. Doerfel, stellvertretender Vorfitzender. [44466] Gewinn- und Verluftkonto Debet. 1. Januar 1912 bis 31. Dezember 1912. Kredit. _ An Abschreibungen . . . . 947/95] Per Gewinn aus Porzellan- - Generalunkosten, j Dee an 58 318/01 Steuern, Zinsen, | Ea 1 886/70 Provifionen . 60 344/09 Beit. « ¿ «2 4 5 053/78

6D 25849 4

afen 8 132 04 Hvpothekenforderungen . .| 212 158 20 Konto der Aktionäre . . 85 014'— Kontokorrent, Debitoren . 25 567:30 Mao e L 393 600 Konto a nuovo .. 14 460 Gewinn- und Verlustkonto: | 1914 ¿45e 0ST 1912 5053,78 35 266 89 Automobiltonto . 5 4595

Aktiva. Vilanz am 31. Dezember 1912. Pasfiva. Terrain, Straßen, Gas- F Aa . 1 200 000—

u. Wasserleitungëanlagen | 508 904 91} Hvvothekenshulden. . . .| 619 902/03 Villen, fertig urd im Bau 127 994/13} Kontokorrent, Kreditoren i 154 675159 Gärtnerei mit Wohnhaus . 14 295 251] Mitteldeutsche Bodenkredit- | Grundstü>k Albrechtstraße | Aktien-BVank Greiz . . 185 400¡—

E E Ee 253 3001+ T Ae. s 124 726/75 Inventar E I 1998 9D aon... 393 600|— Nu 2,932 CON On B uo 2 TTo|—

1 681 079/37 As i. Pr., den 19. Mai

1 681 07937 1913.

Villenkolonie Fuditten, Aktien-Gesellschaft. fee Charisius. M. Fie>. [44542 S. Cegielsfi Aktiengesellschaft Posen. Aktiva. Bilanz per 31. Dezember 1912 Pasfiva. An “1 Per Mh S FImmobilienkonto Posen, Aktienkapitalkonto L Schüßenstr. 14 604 123/67} L. Gmission . „_._. «1 1-100 000|— Immobilienkonto Glowno . 636 614 1B Hypothekenkonto . . . .. 500 000/— Werkaufsstelleneinrihtungen- i | Ämortifationsfondskonto z 19 946/03 konto . C ( 150/—} NReservekapitalkonto . 10 585|— Maschinenkonto . . . 516 932 74} Dividendenkonto für das Modellkonto 36 787/50 Fe 1 s 160!— Pferd- und Wagenkonto 4 602/—]| Dividendenkonto für das j Mobiliar- und Gerätekonto H A Te0— Werktzeug- und Utensilien- Í Ae 260 60714 j Ton ¿ i 82 531/38} Kreditorenkonto . . . 958 279/84 Generalwarenkonto . . 1 015 209/13} Delkrederekonto . . . 14 36931 ao 2 295/17 Gee N 12 442/10 Debitorenkonto- . 1 054 387/63 Gewinn- und Verlustkonto 85 502 34

|

Vilanz am 3x, März 1913. Vaffiva. b A j : : Cd j A L 4 173650 1) Allien a C6 7 650|— 9 9591600 2) Seb A a e e e (b CAOUA G0 3) Creblloten B. elo f S 621 4) Kre ditoren C Ö S 8 464/47 : . . [22 881/65}| 5) Reservefonds (8 esel.) e 765!— 722.711 6) Reingewinn e 967/89 1mme der r Aktiva . 146 61977 Summe der Passiva 46 61977 Gewinn- und Wtaiei ais Þpro 31. März 1913. “Haben. A i F S L 6 {A r für Direktion, Lebrer, Verdienst auf verfertigle] f ier und Hilfépersonen 1132178 Waren und Subventionen | 22 538/74 foiten Und Gebäude- : i G G 4405 und Nantitnion D147 M «Als 1 s 4 L. It : L 967189 22 538/74 22 538/74 Heinsberg (Rheinland), den 1. April 1913, Der Vorftand. Gewiun- und Verlustkonto per 30. Juni 1913. Kredit. És l 015 158 56]| Gewinnvortrag de 1911/15. ¿s 2 344/03 itungskesten 72235 S8} Zuerkonto . 1415 908/67 1 152 N eiteats i; 3 197130 o 635 01 Landwirtshaftsbetr béfonto H 70 460 54 7 7TH tes 7 Irtrarë serbes- (F Dispoîit. -) Fon dskto. 5 Gd 01 l 74 551 1 496 974/55 “Wilows per 20. Juni 1913. Pasfivæ>_ Fabrifaznsag fouto —— Aktienkapita lfonto F L 990 000 E : L 2 L E Hvpothbe : ibekonto . 320 000'— Zugang 3 252 1C Afzevpt? ; i 203 449/27 S T TET G Reserve konto Z 30 16905 | Se Extrareserve- (Dis ositions-) - O8 001 i— Fondêfon 0 4 ; 18 822 7 T Ä R Klei UeTun asfonds- 3(4 000/—h +, 17 ( 76 71 1-000} Gas E A 519 040 49 97 4: 590 79 Mei Lc fonto . . 19 L g 404/17 Gewinn- und Verlustkonto: 7404/14 8 °/z Dividende 72 600,— m Fes 7 riornefondäs »g2 059 L S L E R R j 70460 f font M 600 6643195 2 084 918 25j[ 2 081 948 35

Woldegk, den 9. Juli 1913.

Woldegker Actien- Zuckerfabrik.

Der 4,4

Vorstand.

A. Hampe G hr. Kolfter. Geprüft und mit den ordnungêmäßig geführten Büchern übereinstimmend JeTuncen. WÆWoldegk, den 12. Juli 1913

Die Nevifionskommisfio on. Mecklenburgische Treuhand- t

D. Shünemann. Wilk. Sturm. Gesellschaft mit veshräukter Haftung, Fr. Randel. Hannemann. Dr. Wiebering. - [44576] NTESE DEN n Ll Löwenbräu A. G. Hof i/Bayern

AULLETAIS F. erge 4

in Liquidatioua.

rit err S ide rmestiter S 7 Ly pa f R E E df ted Ci nsladung zur Generalversammlung oldegf, in den Auffi tscat unserer O O Gesellichaft aw ¿hlt bes ps cat m Dieuêtag, den 19. August 19183, R Zl Juli 1912 Nachmittags ! 13 Uhr, im Bureau der | 44 5 : ker „, | Brauerei. ‘Der Vorftand. Borlezung ver Liguidationsbilanz. A. Hamb Aug. Schulz. | Hof i. Bayern, den b. August 1913.

C ‘hr. sKolfter. | Die Liquidatoren.

Posen, im Juli 1913.

Summa | 3 869 667/32 Summa | 3 869 667/22 Y Debet. Gewinn- und Verlustkonto per 21. Dezember 1912. Kredit. An A P) At A Per b A Generalunkostenkonto . . . | 290 023'—}} Saldovortrag aus i Abs reibungen A 1911 ; 6 214!— Gebäudekonto 3 3 837|— Bruttogewinn 188 245/70 Verka: ufsstelleneir ri riht.- Kto: Verlust im Jahre 50 400 Ie 85 502/84 Model lfonto 95 0 9 864|— Pferd- u. Wag euTorie 10 9/ 0 470¡— Mobi liar- und Gerätekonto | - 704 50 | W Wert tzzug- und Utensilien- »| fonto 71 E L D Duo 9 406/60 29 939/54 | Summa 279 962/54 Summa | 279 962/54 ÿ

| H. Cegielsfi, Aktiengesellschaft, Posen. Î

er Witadystaw von Zelazows

Poseu, den 11. Juli 1913.

Vorftaud.

TT. Henrvyk Suchowiak.

Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlustkonto genehmigen wir.

Der Auffichtsrat.

Wiadystaw Jerzy und mit den ordnungsmäßig geführten gefunden.

Posen, den 11. 1913.

Stefan Cegielsfi.

Iuli 1 1) Jan Paczkowskt zu Posen,

9) Graf Bnin-Bniúski zu Gult In der am Herren :

Fan Paczkowski zu Posen,

Leon von Pluciúéfi

Graf Bnin- Bn úéfi wiedergemrählt. An wurde der Nittergutsb

Ste rfige Posen, den 30. Jul

1913,

,

Witady

tarw

T)

kiewicz, Vorsißender.

Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlujtkonto baben wir gepráft 1

Büchern der Gesellschaft übereinstimmend

Die Revisionskommisfion. Dr. Z. v. Dziembowski. Aus dem Auffichtsrat schieden folgende Herren aus :

St. Krysiewicz.

2) Leon von Pluciúsfi zu Swadzim, 3) Wladystlaw äerzykiewici zu Posen, 4) Teodor von Twardowsfki zu Wojnowo,

owy

30: qu Cr. dflurhabedèn Generalversammlung wurden die

zu Swadzim,

Wiadyétaw Ferzykiewicz zu Posen,

zu Gvttowy

elle_ es „ausgeschiedenen Herrn Teodor von Twardowtki t Bert Dobrogost von Lossow zu Grabonóg neugewählt.

Der Vorstaud. von Zelazowsfi.

Henryk Suchowiak.

bei unserer Gesells<haft in Cöln- Deus oder

bei dem A. Schaaffhausen’schen Baukverein in Cölu, Berlin oder Düsseldorf,

bei dem Bankhause A. Levy in Cöln,

bei dem Bankhause Deichmaun æ& Co. in Cöln,

bei Las Bankhause Wiener Levy «& Co. in Berlin,

bei der Rheinischen Bank in Essen (Nuhr)

zu binterlegen oder einen Depotschein der Reichsbank oder eines deutshen Notars einzureichen. Tagesorduung: 1) Bericht des Auffichtsrats und des Vorstands über das Geschäftsjahr 1912/13.

2) Vorlage der Bilanz, Vorschläge zur Gervinnverteilung und Genehmigung derselben.

3) Erteilung der Entlastung für Auf- sichtsrat und Vorstand.

4) Wabl zum Aufsichtsrat.

Cöln-Deus, den 31. Juli 1913.

Der Vorstand. [44716]

[14570] Bekauntmachung. [

Unter Hinweis auf die in der General- versammlung vom 16. Juli 1913 beshlossene Herabsezuung des Grundkapitals fordern wir gemäß $ 289 H.-G.-B. unsere Gläubiger hiermit auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Berlin-Schönueberg, im August 1913.

Aktiengesellshaft Mix & Genest Telephon- und

Telegraphen -Werke. M. Kubiershky. Dr. Rellstab.

Vereinigte Stahlwerke van der Zypen und Wissener Eisenhütten Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {haft laden wir ‘biermit zu der am 8, September 1913, Vormittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen des

1. Schaffhausen’shen Bankvereins in Cöln stattfindenden ordentlichen Generaiver- sammlung mit dem Ersuchen ein, gemäß L 17 des Statuts ibre Aktien spätestens 5 Tage vor der Versammlung

Maschinenfabrik | Maschinenfabrik Aktien Gesellschaft | -Gesellschaft vorm. Wagner & Co., Cöthen in Auh.

In der am 5. Juli d. I. stattgehabten außerordentlißen General- versammlung unserer Gesellschaft ist unter anderem folgendes beschlossen worden : 1) Das gegenwärtig nom. 4 700 000 betragende Grundkapital wird auf nom. 4 350 009 dadur< herabgeseßt, daß die Aktien im Verhältnis

von 2:1 zusammengelegt werden.

) Das ‘Grundkapital der Gesellshaft wird um bis zu 350 000 4 dur

" gade von bis zu 350 Stück auf den Inhaber [auten den BVorzugsak tien

zum Nennbetrage von je 1000, die vom 1. Januar 1914 ab div id dendens-

berechtigt find, erhöht. Die Ausgabe der Vorzugsafcien, welche mit

50 9/ ‘o am 30. September 1913 und mit weiteren 50 9% am 31. Deie mber

1913 zu zahlen find (auf frühere Zahßsungen werden bis zu diesem Termin

59/9 Zinsen vergütet) erfolgt zum Kurse von 100 °/ nebst einem Zu-

lage von 5 2/9 für die Stempel- und Kostende>kung.

Die neuen Vorzugsaktien sollen den Aktionären derart zum Bezuge angeboten werden, daß auf je eine zusammengelegte Aktie eine Vorzugs- aftie à nom. F 1000 bezogen werden fann. Diejenigen zusammen- gelegten Aktien, auf dle das Bezugsreht ausgeübt und außerdem eine Zuzablung von 59/9 des Nennwerts geleistet wird, werden in Vorzugs- aftien umgewandelt.

Die Vorzugsaktien sind vor den übrigen Aktien (Stammaktien) in der Weise bevorzugt, daß thre Inhaber aus dem jährlichen Reingewinn vor Zahlung einer Dividende auf die Staminaktien vorweg bis zu 6 9/9 Dividende erhalten, mit der Maßgabe, daß, falls der verteilbare Rein- gewinn eines Jahres zur Zahlung dieser Dividende nit oder nur teil- weise ausreiht, der fehlende Betrag aus dem verteilbaren Reingewinn späterer Jahre vorweg vergütet wird, jedo< nur zum jeweiligen Höchst- Ae, von 18 9%

Die Nachzahlung des an 69% feblenden Betrages findet in der Weise statt, daß die jeweiligen Dividendenrüd>stände auf den Dividenden- fein des zuleßt abgelaufenen Geshäftsjabres ausbezahlt werden. Von

em na< Zablung der Vorzugédividend e und eventl. Vorzugsdividenden- tü>fänden verble t Mes Ne ingewinn erhalten die Stammaktien bis zu

49% als erste Dividende. Der Reit des MNeingewinns, der dann na

den no<h notwe dig wérbenden Abzügen noch übrig bleibt, wird soweit

die Generalversammlung die Verteilung bewilligt gleihmäßig auf alle

Aktien verteilt.

Im Falle der Auflösung der Gesells<aft baben an einer für die Befriedigung der Aktionäre verbleibenden Masse die Vorzugsaktionäre gegenüber den Stammaktionären Anspruch auf vorzugêweise _Auszablung des Nominalbetrages ibrer Aktien zuzüglih der aus früheren Jahren etwa rüd>ständigen Divid endenbeträge, sowie bon 6% vom 1. Fanuar de8- jenigen Jahres ab, in dem die Au'lösung der Gesellschaft beslossen wird, bis zum Zahlungstage, jedo au hier nur zum jeweiligen 3bstbetrage von 18 9%. Alsdann erhalten die Stammaktionäre den Nennbetrag ihrer Aktien ausgezahlt, während der Rest auf die Vorzugsaktionäre und Stammaktionäre na< Verhältnis ihres Aktienbesitzes verteilt wird.

In Gemäßheit des Beschlusses zu 1 werden unsere Aktionäre aufgefordert,

ihre Aftien spätestens bis zum Freitag, den 31. Oktober d. s is

einschließli<h an den Werktagen bet dem Magdeburger Bauk-

Verein, Filiale Cöthen, in Cöthen während der üblichen Geschâfts-

stunden zum Zwecke der Zusammenlegung von 2:1 niederzulegen

bezw. diejenigen Aktien, wel<he die zur Zusammenlegung etfordtUide

Zahl nicht erreichen, zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur

Berfügung zu stellen. Von 2 eingereihten Aktien wird eine, mit ent-

Pad ring Stempelaufdru> und eventl. neuer Nummer versehen, zur üd- egeben, während die andere zurüd>behalten und fkafsiert wird. Die Aus3-

händigung der zusammengeleaten Aktie erfolgt beim Magdeburger Bank-

Verein, Filiale Cötben, in Cöthen.

Diejenigen Aktien, die nit fristgemäß zur- Zusammenlegung ein- gereidt sind, werden für kraftlos erflärt werden ; das gleiche gilt in An- sehung eingereihter Aftien, welhe die zum Ersaß dur< neue Aktien erforderliche Zabl nit erreihen und uns ni<ht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt find.

. Gleichzeitig werden unsere Aktionäre in Gemäß heit des Bes{lusses zu 2

aufgefordert, ibr Bezugsrecht auf die neu auszugebenden Vorzugsaktien

unter folgenden Bediugungeu auszuüben:

a. auf je eine zusammengelegte Aktie à nom. (6 1000 kann eine Vorzugs- aktie zum Nennwerte von 46 1000 bezogen werden.

b. Das Bezugsrecht ift bei Vermeidung des Verlustes bis zum Montag, den 15. September d. J., einschließlih an den Werktagen beim Magdeburger Bank-Verein, Filiale Cötzgen, in Cöthen während der üblidhen Geschäftsstunden auszuüben.

c. Für jede zu beztiebende Vorzugs aktie à nom. #4 1000 find 509/69 = M 500,— am 30. September 1913 und weitere 50 9/9 nebst einem Zuschlage von 5 9/0 Stempel- und Kostende>ung = 46 550,— am 31. Dezember 1913 bar zu zahlen. Für frühere Zahlungen werden bis zu diesen Terminen 59% Zinsen vergütet. Der Schlußschein- stempel wird von uns éfettagen.

Diejenigen zusammengelegten Aktien, auf die das Bezugsre <t aus- geübt und außerdem eine Zuzahlung von 59% des Nenntverts = M 50,— pro Aktie geleistet wird, werden in Vorzugsaktien um- gewandelt.

d. Snterimscheine werden niht auëgegeben. Die Ausgabe der Vorzugs- aktien findet beim Magdeburger Bank-Verein, Filiale Cöthen, in Göthen nah Fertigstellung der Aktienurkunden ftatt.

Bei der Einreihung der Aktien gemäß Ziffer T und I[ find arithmetis< geordnete Nummernverzeihnifse, die von dem Einreicher zu bollziehen sind, beizufügen. Eins dieser Verzeichnisse wird dem Einreicher quittiert wieder ausgeliefert. Gegen Rückgabe dieser Quittung werden die zusammengelegten Aktien bezw. die Vorzugs- aftien ausgehändigt.

Formulare zu den Nummernverzeihnissen sowie soweit es si um die Ausübung des Bezugsrechts auf die Vorzugsaktien handelt zu den Anmeldescheinen und den dopvelt n vollziebenden Mang icheinen sind bei dem Magdeburger Bank-Verein, Filiale Cöthen, Cöthen erbâltli<.

Cöthen, den 25. Juli: 1913.

Maschinenfabrik Aktiengesellschaft vorm. Wagner « Co. L Vorstand. [42149] E ooo

[ S] Eisenbahn-Gesellschaft Stralsund-Tribsees.

Zu der am Sounabend, deu 20. Sep- tember 1913, Nachmittags 22 Uhr, im Rathhause obere Natsstube zu Stralsund stattfindenden ordentlichen Generalversammlung werden die Herren Aktionäre hierdur< eingeladen.

Hinsichtlich der Berechtigung zur Teil- nahme an derselben wird auf $ 224 des Gefellshaftsvertrages mit dem Servirfe verwiesen, daß die Gesellschaftskasse sich zu Stralsund, Bahnbofstraße 6, befindet, daß zur Annahme der Aktien die Berliner Handelsgesellschaft in Berlin bereit ist und daß nah $ 225 des Handelsgeseßz- bus die Hinterlegung bei einem Notar genügt.

Tagesordnung :

1) Berichte tes Vorstands und Auf- sihhtêrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft fowie Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung über das verflossene Geschäftzjahr.

2) Genehmigung der Bilanz und Fest-

stellung des Reingewinns wie der Dividende.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4) Wahl von Auffihtsrat8mitgliedern.

5) Etwaige Anträge von Aktionären.

Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung und Geschäftsbericht liegen vom 1. Sep- tember cr. ab in den Geschäftöräumen der

Gefellshaft Bahnhofsträße 6 zur

Einsicht der Herren Aktionäre aus. Stralsund, den 1. August 1913.

Eiseubahn - Gesellschaft Stralsund-

Tribsees. Der Auffichtsrat. Fritsche.

[4471 T9] Aktien-Gesellschaft der Cöln-

Bonner Kreisbahnen.

Am Dienstag, den 23. September ds. Is., Nachmittaas 5 Uhr, findet im Senatsfaal des Rathauses zu Côln die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre statt, zu der leßtere hiermit eingeladen werden.

Zur Teilnabme an der Generalversamm- lung find nur diejenigen Aktionäre be- rehtigt, die ihre Aktien spätestens 2 Stunden vor der Verfammlung bei der Gesellschaftsfafse in Cöln Salierring 17 binterlegt baben und fh durch eine Bescheinigung über die erfolgte Hinte rlegung ausweisen. An Stelle der Aktien genügt auch die Einlieferung von amilien Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden und -kassen sowie von der Reichsbank und deren Filialen über die bei denselben binterlegten Aktien.

: Tagesorduung : :

1) Berichte des Vorstands und des Auf- sichtôrats über den Vermögensstand und die Verbältnisse der Gesellschaft sowie die Bilanz und die Gewinn- und Verlustre<hnung für das ver- flossene Geschäftejahr.

2) Bericht des Autsihtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre{nung.

3) Genebmigung der Jabresbilanz und die Gewinnverteilung (Feststellung des Reingewinns und der Gewinnanteile).

4) Entlastung : a. des Vorstands,

b. des Aufsichtsrats.

5) Wablen zum Aufsichtsrat.

6) Aenderuna des in der Generalversamm- lung am 28. 9. 12 bes{Glofenen Wort- lauts des Gesellshaftsvertrags wie folgt:

&

Gegenstand des Unterne hmens.

1) In Ziffer 1 3 ist anstatt „von Vochem na< Etdorf“ zu seten „Von Ne m nah Walberberg“.

Ziffer 13 erhält fomit folgende Fesfing : “d vollspurigen Ab- fürzungsTtnie für den Güterverkehr von Vochem na< Walberberg“.

2) Ziffer 1V. Ju der 3, Zelle anstatt „von Pingsdorf“ zu fetz „an der Kreuzung mit der Po vinzialstraße zwishen Brühl und Ping*dorf“.

Ziffer I1V erbält somit folgende Fasung :

„Die Sire>ken von Cöln— Marienburg bis Bonn—CEllerstraße Ca sowie von Cöln— Scherfginstraße bis Voßem—Brühl und von der Rreuiuts mit der Provinzialstraße zwiscen Brübl und Pingsdorf bis Betriebshof Drans- dorf der Vorgebirgsbabhn werden als Hauptbahn, die unter T 2 ge- nannte Verbindungsstre>e und der Endbahnhof auf dem Heumarkt in Cöln als nebenbahnäbnliche Klein- Main, alle übrigen -Stre>en als Nebenbabn gebaut und betrieben. Die mitzubenuzenden Stre>en der städtischen Straßenbahnen tin Cöln und Bonn werden als nebenbahn- ähnlibe Kleinbahnen betrieben.“

Der Geschäftsberiht des Vorstands, die Bilanz, die Gewinn- und Verlustre<nung sowie der Bericht der mit der Prüfung beauftragten Mitglieder des Aufsichtsrats sind gemäß den Vorschriften des $ 263 des Handelsgeseßbuhs in den Geschäfts- räumen des Vorstands, Salierring 17, hierselbst zur Einsicht ausgelegt.

Cöln, den 31. Juli 1913.

Der Aussichtêrat der Aktien- Gesell- schaft der Cöln-Bouner Kreisbahunen.

Der Vorfitzende:

I

ist

Wallraf, Oberbürgermeister.

[44469]

v G Ausgabe ¿

bleidt Gewiun . -

Geschäftsbericht der

Zuckerfabrik Emmerthal

vom Betriebsjahre 1912 13. Die gesamte Einnahme betrug . .

#46 976 467,59 e “a: D000 T É A 1719995

_ Aktiva. Bilanzkonto vom 31. Mai 1913. Pasfiva. j M A | Grundstü>konto . . . .. 20 847/531 Aktienkapital . 69 0 a O «e « «l O0 de 35 218/64 Apparatekonto. . . . . .| 165 93935 e 4 5 4 2 522/50 Go et. 9 42230} Kreditoren . S 3 823/74 Gleisumbaukonto E 3 200/—} Gewinn und Verlust . g 17 199/95 Weserbrüctenbaukonto . Lis 100 000'— | Gifeliealónto 18 000|— Zucker- Svndikatkonto N 500!— | Vaftvflihtkonto . . i 300|— Königl. Berginspektion a. 2 500 | Interimsdebet.-Konto . . 8 451/59 L 2 688107 | ier E 25 83667 Nübensamenkonto . . .. 19 235/12 | Kunstdüngerkonto . .., 27 993/39 | E 67 850/85 | 748 76483 748 764183 i Der Vorstand der Zuckerfabrik Emmerthal. E. Heine. Fr. Niemeyer. A Erhard. A. D. Dale. Fr Mui Die vorstebende Bilanz baben wtr gevrüft und für riÔtig befunden.

Der Auffichtêrat der Zucterfabrit Emmerthal. Ludwig Grav

[44622]

Stuttgarter Väckermühle Eßlingen A.-G.

Eßlingen, 31. Juli 1913.

Aktiva. Bilanz ber : 30. Juni 19183. Pasfiva. Cat mm 5 X G A Immobilienkonto 122 213,— Aktienkapital (voll- l 2 9/0 Abschreibuna 2444,20 | 119 768!|70} gezabli) . ... , .| 750000|— Mascinenkonto . 107 464,— Ce 157 500|—

Zugang - - 832 18 Erneuerungs- und Be- E triebsreservefonds 35 000|— 108 296,18 D # O O

A O S Delkrederekonto 60 000

0 G u Q i 2 A @ E U 9/0 Abschreibuna 6 497,78 101 798 40} Dividendenreservefonds 15 000|— Massertráft- und Ms Talonsteuerreserve . 5 000|—

On 2 92 651,— Dividendenkonto (rüdst.

19/0 Abschreibuna 526 50 O ea 40/— Mobilien-, Sä>e- uno WVèale- Kreditorenkonto. . 94 790|—

rialienkonto : Uen 114 346/79

Mobilien . E SET

Ce. i 886355

Materialien 2 392 70 11 256/25 Pferdekonto . .. I288—

209/69 Abschrethuna 657 60 2 630 40] | î Warenkonto (Mehl, Ge- | E S 143 293/77 | DEDITOTeNTOMIO . . « . « «P A SMA | A «s «4 6e l O 102100 Ee - a 15 078/99 | Ban fguth haben . . 19291194 Anzal lung auf s{w »immendes Getreide E A 145 416/42 a 1171 636/79 1171 636/79 2 Gewinn- und Verlustre<hnung Soll. abgeschlossen per 30. Juni 1913. Saben.

: “Æ 5 6 A Noel . 44 706/791 Vortrag von 1912. . 20 877 95 Gebälter und Löhne . . 60 681 56] Gewinn an Waren 1912/13] 208 983 37 Abschreibungen . 10 1 12618 | Vin a 114 346 79 |

| 229 861 32] | 229 861/32

Der Dividendencoupon Nr. 26 gelangt mit F# $0,— vom 1. Aug.

d. E. au bei der Gesellschaftskaffe, den Herren G. H. Keller’ s Söhne in Stuttgart, Stahl & Federer Akt. Ges. in Stuttgart und der Eßlinger Aktien: Bauk, Zweigaustalt der Stahl & Federer Aft. Ges. in Eßlingen zur Auszahlung. E

Der Vorstand.

Abschreibungen und Ver- | | luft der Steinfabrik . 75 259/66 139 :

ÉDQOor ic 2572

e Men den 8.

Petuel’ sche

[44579] Aktiva. Bilanzkonto, „abgeschlofsen_ per 30. April 19183. Pasfiva. Á «l A Immobilien- u. Fabrikanl.-Konto | 2 318 088 011 Aktienkapitalkonto 2 900 000 G 243 914/80} Kreditoren . .. 2 846 90 o 190 82} Passivhypotheken- G S 39 729113 O. 172 (L590 S5 27 005|— Aktivbvpothekenktonto . . . 240 564/25 Boa A 83 935|— Industrie gleisfonto . C 317687 Gewinn- ‘ird Berluftfo1 nto: Bortrag 1911/12 # 40 785,51 Verlust 1912 13 173/01 118 958/52 | 3 075 562/40 3 075 56240 Gewinn- und Verlustkonto, Soll. abgeschlossen per 30. April 1913. Haben. An A n M Per Mh A Verlustvortrag 1911/12 . . 40 785 51} Miete- und Pachtkonto . 2 61179 Effektenkonto, Kursverluste 4 73455} Zinsenkonto . . 17 T55 41 Unkostenkonto 18 546|—}} Verlustvortrag 1911/12

: E 4 40 785,51 Verlust1912/13 , 78 173,01 r

Too

139 029 12

Juli 1913.

Terrain-Gesellschaft, Akt-Ges. München-Riesenfeld.

August Kurz.

[44580] Bekanntmachuug.

Unser Auffichtsrat seßt si<h nun zu-

sammen aus Herren :

Dr. Siegfried Dispeker, Justizrat, Vor- sigender,

Eugen S<hweisheimer, Bankier, stell- vertretender Vorsigender, Ludwig Petuel, Fabrikbesitzer,

Rudolf Petuel, Kunstmaler.

München-Rieseufeld, den 29. Juli 1913.

Petuel’sche Terrain-Gesellschaft,

München-Riesenfeld. A. G.

[44572 ] Berichtigung. _JIn der Bekanntmachung vom 1. Juli d. I., betreffend Verlosung unserer Partialobligationen, muß es unter den no< nicht eingelösten Stücken aus früheren Jahren

Lit. A Nr. 49

Lit. A Nr. 47 statt beißen. Berlin, 1. August 1913. L Schultheiß Brauerei Actien-Gesellschaft.