1913 / 184 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Prwat 2AM E A U E DIO

| |

Grofihaudelsprcise von Getreide an deutscheu und fremden Bösörsenpläucn für die Woche vom 28. Juli bis 2. August 1913 nebst entsprehenden Angaben für die Vorwoche. 1000 kg in Mark: (Preise für greifbare Ware, soweit niht etwas anderes bemerkt.)

Woche | Da- 28./7. | gegen bis 2./8.| Vor- Berlin. 1913 | woe Roggen, guter, gesunder, mindestens 712 g das 1 . 172,83|: 177,26 Weizen, , L 7656 g das 1 | 205,33| 205,82 Hafer, - H " 40gdbas1 | 163,87} 165,17 Mannheim. Roggen, Pfälzer, mittel . .…. . 182,60] 181,25 Weizen, E Mee rumänischer, mittel . . . « | 237,29 237,08 Hafer, russischer, La Plata, mittel ..... +5 188,75| 188,13 Gie, Sutter- Wld . e o e ooo 3 147,50| 150,00 Maste La Platck, Mittel...» se * ao o 2 152,50| 154,38 Wien. Roggen, Pester Boden „eee ooooooo 157,26} 157,23 Weizen, Theiß« „e D aaa A U SULUS Hafer, dde L ole b dv 164,87| 164 83 E E o eon s 151,34| 149,62 Budapëst. Roggen, Mittelware. . « « « «o o o 147,46| 147,76 Weizen, o E ck 0 C E #9 189,48 190,78 Baier: o . S E S E be E te, utter- - , . - T ck69 1)137,2 1 Mais, E o W 0. @ck S... D Ee 139,25 141,25 Odessa. Roggen, 71 bis 72 kg das l... eo _— 98,44 Weizen, Ulka, 75 bis 76 kg das U... .] 157,51 Riga. Roggen, 71 bis 72 kg bas bl . . . . «« « « [121,28 12461 jen, 78 bis 79 kg das hl „ooo 154,62| 156,63 E 56,85| 157,26 Buggen } lieferbare Ware des laufenden Monats A0 a 939 13 Antwerpen.

Doe mde c) 100A 164,60

Pala. ao 4 S e S | 167,02 Weizèn { Kansas Nr. 2... „eo ooo 9 . | 161,08] 158,97

E S 169,38| 170,88

Sa N ae oe ee V LODDE 172,09

Amsterdam.

Asow S-M E 128,27 131,46 Belg | Si Pestcibáete «2 2 el 16500] 18007 Weizen, amerikanisher Winter-. „. « « « « *- 166,25| 166 23 Mais { anteritanis@er, Unt „eo. e 123/04) 119,94

a ea ooo 00) 1027 111/10

London.

engl. wet 163 41| 163,41 Weizen { L wal | (Mark Lane) N E A A ( 160,61 160,61 Weizen englisches Getreide, 160,22| 159,04

afer Mittelpreis aus 196 Marktorten 146,45| 149,46

erste (Gazette averages) 137,73| 135,89 Liverpool.

reist T T 1 163,59) 165,47

Ser N O N E

E E 2 s a ae aa 9,7 Lo

h E O

O 169,71

Me ae 176,76| 176,29 Hafer, english weißer... .««+.. „4 139,98| 139,98 Gerste, Futter {Be e 130,84| 128,89

fr E) 132,40| 132,40 E n O S 123,17) 123,14 Mais | que aner; Unt «è # T LOLIO VSOSr A PiUla s b a o 0 ia ie 0 ea 109,78| 109,78 Chicago.

E o po 131,15| 132,66

Weizen, Lieferungsware | GSCDTENIDEE 4 «ov 133,62| 134,02

P a o eni 0 139,31| 139,51

Mais i 108,79| 101,54 Neu York.

roter Winter- Nr. 2 E E L BA 1440

s U D Q A S F 4 Á 9 I

Weizen | Lieferungsware | VBihtänber e E PETROIO 140,99

Or 04 C u 150 82| 150,99

Buenos Aires. M 7

Mas | Dur(hschnittsware éo T E G09, 09 { 91/32 90/87

1) Neue Ernte.

Bemerkungen.

1 Imperial Quarter ist für die Weizennotiz an der Londoner

roduktenbörse = 504 Pfund engl. gerechnet ; für die aus den Um- äßen an 196 Marktorten des önigreihs ermittelten Durchschnitts- u für einheimishes Getreide (Gazette averages) ist 1 Imperial

uarter Weizen = 480, Hafer = 312, Gerste = 400 Pfund engl. angeseßt; 1 Bushel Weizen = 60, 1 Bushel Mais = 56 Pfund englisch, ‘1 Pfund english = 453,6 8; 1 Last Roggen = 2100, Weizen = 2400, Mais = 2000 kg.

Bei der Umrechnung der Preise in Reichswährung find die aus den einzelnen Tagesangaben im „Reichsanzeiger“ ermittelten wöchent- lihen Durhschnittswechselkurse an der Berliner Börse zugrunde gelegt, und zwar für Wien und Budapest die Kurse auf Wien, für London und Kiverpaol die Kurse auf London, für Chicago und Neu York die Kurse auf Neu York, für Odessa und Riga die urse auf St. Peters- burg, für Paris, Antwerpen und Amsterdam die Kurse auf diese Plätze. Pre {e in- Buenos Aires unter Berücksichtigung der Goldprämie.

Berlin, den 6. August 1913. i

Kaiserliches Statistishes Amt. I. V.: Dr. Zacher.

Nr. 38 des enten für das Deutsche Reich“,

usgegeben im Reichsamt des Innern, vom 1. August 1913, hat olgenden SFnhalt: Konsulatwesen: Entlassung; Exequaturerteilung. Marine und Schiffahrt: Erteilung der Genehmigung zur Führung eines Abzeichens in der Nationalflagge an den Württembergischen Zächtklub in Friedrihshafen a. B. Polizeiwesen : Ausweisung von Ausländern aus dem Reichsgebiete,

Nr. 61 des „Zentralblatts der Bauverwaltung“, heraus- gegeben im Minitterium der öffentlichen Arbeiten, vom 2. August, hat folgendên Inhalt: Amtliches: Runderlaß vom 8. Juli 1913, betr. Anzeiae wegen Anbringung von künstlerishem S{mvck an Decken und Wänden. Dienstnachrihten. Nichtamtliches: Die Welt- ausftelung in Gent. Erfahrungen bei der Sprengung der alten Brückenpfeiler im Oder-Spree-Kanal. Vermischtes: Wettbewerb für Entwürfe zu farbigen Steinzeichnungen. Hoc- und Unter- grundbahn in Berlin. Beitrag zur Berechnung des Regenüberfalls bei Kanalisation8anlagen. Rauhverringerung im Binnenschiffahrt- betriebe. Wasserstraße Riga—Cherfson und Nußbarmachung der Dnjeprstromshnellen. Bücherschau.

Handel und Gewerbe.

(Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten „Nachrichten für Handel, Industrie und Land- wirtschaft“.)

Frankrei ch.

Zollfreie Zulassung auf Zeit für Gegenstände der Kleinubrenindustrie. Nah der Bestimmung in Artikel 2 des Gesezes vom 29. März 1910 wird die Vergünstigung der zollfreien Zulassung auf Zeit gewährt für Mittelstücke (carrures) von Taschen- uhrgebäusen, bei denen Fond und Lünette aus Perlmutter hergestellt werden sollen. /

Auf Anirag der Beteiligten haben die zuständigen Ministerien des Handels und der Finanzen auf Grund eines Gutachtens des Comité consultatif des arts et manufactures unterm 5. Funi 1913 gestattet, daß Mittelstücke von Taschenuhrgehäusen mit ‘oder ohne Staubdecktel (cuvettes) und Lünetten, die dazu bestimmt find, das

Glas und deñ Fond aus Perlmutter zu tragen, auf Zeit zollfrei zuge- lassen. werden. (Annales des Douanes.)

JFtalien.

Erhebung einer Abgabe für Kinematogravbenfilms. Durch Gese vom 25. Juni 1913 ist die Regierung ermächtigt worden, die Herstellung von Kinematographenfilms zu überwaen und sowohl für die in Ftalien hergestellten als auch für die aus dem Ausland eingeführten Films eine Abgabe von 10 Centesimi für das [aufende

Meter festzusetzen. (Gazzetta lUffciale.)

Columbien.

Marken- und Mustershuy. Die Kaiserlide Minister- residentur für Venezuela in Caracas teilt mit, daß angesichts des Vorkommens von Nachahmungen und Fälshungen besonders bekannter Fabrik- und Handelsmarken in Columbien es ih empfehle, die Ein- traaung solher Marken in das Marken- urd Musterschußregister in Columbicn bewirken zu lassen. Der entsprehente Antrag könne ent- weder von dem Beteiligten selbs oder durch Vermittlung eines Patents anwalts beim Finanzministerium in Bogotá (Ministerio de Hacienda) gestellt werden. Zur Beschleunigung des RBerfahrens empfehle es si, einen' Patentanwalt mit der Angelegenbeit zu betrauen, zumal auch die Anwaltsgebühren in diesem Falle mäßig sind.

Durch die ‘Kaiserlihe Ministerresidentur in Bogotá Adressen zuverlässiger Anwälte in Erfahrung gebraht werden. für Patent-, Muster- und Zeichenwesen.)

fönnen (Blatt

Einfuhr von Erzeugnissen der chemischen Industrie in Swatau.

An der Einfubr von Erzeugnissen der chemis{chen Industrie nah Swatau hat Deutschland ein lebhaftes Interesse JInbesondere wird der Inlandsma1kt für chemisde Färbemittel seit Jahren von den größten deutschen Fabriken bearbeitet. Erfolge find nit ausgeblieben. Die Einfuhr is aber nit in tem erwarteten raschen Tempo gestiegen. Das Jahr 1912 weist sogar einen erhebliwen Rückgang in der Einfuhr von künstlihem Indigo auf, während diejenige von Anilinfarben sich genau auf der Höhe des Vor- jahres gehalten hat wenigstens nach der Einfuhrstatistik des Seezollamts. Es ist jedoch zweifelhaft, ob diese ein rihtiges Bild gerade in diesem Punkte bietet. Nachrichten aus den Färbereidistrikten von Hingning zufolge war das Jahr für die dortiaen Färber, von denen wohl über tie Hälfte chemishe Färbemittel verwenden, ein sehr aewinnrei@es. Das Geschäft sollte sich aller Berechnung nah in Zukunft weiter ausdehnen. Die Einfuhr von Seife zeiat in diesem Fahre einen nennenswerten Fortschritt. Es ist nit erfindlih, warum die deutsche Seife, die, von Luxus\eifen abgesehen, noch gar keinen Ein- gang gefunden hat, gegenüber dem eng ischen Erzeugnis in gewöbn- lihen Gebrauhsmarken und Stangenseiten, nicht konkurrenzfähig sein sollte. Chewishe Düngmittel ersheinen zum ersten Male mit einem kleinen Betrage auf der Einfuhrliste. .

An chemi:chen Erzeugnissen wurden im Fabre 1912 eingeführt :

Arzneien, ausländishe 199 901 H. T. (228 767), Färbemittel : Anilin 47 525 (47 211), Vermillion 643 Piculs (372), Indigo 2596 (4408), Verschiedene 14 355 (15 239), Photographische Artikel 4677 H. T. (15 342), Parfümerien 8383 (5464), Seife 30265 (23 620), Soda 3345 Picul (1596), Salpeter 4768 (2067), Düngemittel 8694 (—), Streihbölzer 1214 221 Groß (1 105 468). (Aus einem Berichte des Kaiserlichen Konsula1s in Swatau.)

Absatzgelegenheiten im Auslande.

Niederlande. Lieferung usw. einer vollständigen mechanischen Einrichtung für Müllfortierung und Müll- verbrennung mit Zubehör, auf dem Terrain, welches auf dem erböhten Buikäloterhampolder an der Nordseite des Jj zu Amsterdam gelegen ist. a Montag, den 13. Oktober 1913, 12 Uhr.

ngebote an die Gemeindeverwaltung in Amsterdam. Bedingungen vom 12. Juli ab in der städtishen Druerei in Amsterdam, Nees 43, gegen Bezahlung der Selbstkosten erhältlih. Nähece Auskunft wird erteilt am 15., 16, 22 und 23. September d. I.,, Nachmittags von 24—414 Uhr im Stadthaus (Zimmer 141).

Konkurse im Auslande.

Rumänien. Amtsbezirk des Galagzer Konsulats. Anmeldung | Verifikation Fallite Firmen Dém Ss btringea | Forvirundik bis am

| Der Firma ift ein 6 mo- natiaes Moratorium vom 16./29. Juli d. I. ab be- willigt worden.

Câlman &Berman Galaßtz

Wagengestellung für Koble, Koks und Briketts am 5. August 1913: Rußhrrevier Obers(hlesishes Revier Anzahl der Wagen Geitellt:. 2% A0 Ee 12 096 Nit géstellt 5 —_ ,

——_———

Laut Meldung des „W. T. B.* betrugen die Einnahmen der Oesterrei ischen Südbahn vom 1. bis 31. uli: 14 467 176 Kronen, gegen die endgültigen Einnahmen des ent prechenden Zeit-

taums des Vorjahres Mindereinnabme 466 716 Kronen und gegen

die vorläufigen im März Mehreinnabme 299570 Kronen. Die Betriebs, robeinnahme ter Schantungeisenbahn betrug im Monat Juli, wie .W. T. B.* meldet, 284 000 mexikanishe Dollars gegen 262 000 mezi. fanische Dollars im Vorjabre, und vom 1. Januar bis 31. Juli 1913

2 348 000 meS PIeE Dollars gegen 2 438 000 mexikanishe Dollars

im gleihen Zeifraum des Vorjahres. Die Mindereinnahme betrug Jos L O mexikanische Dollars gegen 112 000 mexikanische Dollarz im Vorjahre.

Kursberichte von auswärtigen Fondsmärkten.

Hamburg, 5. August. (W. T. B.) Gold in Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogranm 81,25 Br., 80,75 Gd.

Wien, 6. August, Vormittags 10 Uhr 40 Min. (W. T. B) Einh. 4 °/9 Rente M./N. pr, ult. 81,60, Einh. 4 °/0_ Rente Fanuar/Juli pr. ult. 81,60, Oesterr. 4 °/9 Rente in Kr.-W. pr. ult. 81,95, Ungar. 4 9/9 Goldrente 100,80, Ungar. 4 9/9 Rente in Kr.-W. 81,65, Türkische Lose ver medio 231,50, Orientbahnaktien pr. ult, 821,00, Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) pr. ult. 699,75, Südbahn: gesellshaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 126,50, Wiener Bankvereinaktien —,—, Oesterr. Kreditanstalt Akt. pr. ult. 626,25, Ungar. allg, Kreditbankaktien 821,00, Oestert. Länderbänkaktien- 506,50, Unionbank aktien —,—, Deutsche Reichsbanknoten pr. ult. 118 15, Brüxer Kohlenbergb.-Gesellsch.-Akt. —,—, Oesterr. Alpine Montangesell, \chaftsaktien 908,00, werke 808 erkl. Bezugsreht. Bei fester Tendenz reserviert auf Bukarest. Skotaaktien steigend.

London, 5. August: (W.- T- B.) (Schluß) 2# 9/0 Gnge lishe Konsols 735, Silber prompt 27/16, 2 Monate 273. Privat: diskont 4. Bankeingang 442 000 Pfund Sterling.

Paris, d. August. (W.'T. B.) (Schluß.) 3 9/0 Franz. Rente 87,95. S

Madrid, 9. August. (W. T. B.) Wesel auf Paris 108,25,

Lissabon, 5. August. (W. T. B.) Goldagio 17.

2 New York, 5. August. (W. T. B.) Die Börse eröffnete auf die günstigen Ernteberihte aus dem Nordwesten und die höheren Londoner Kurse in fester Haltung. Die Befestigung mate dann unter Führung von Steels und Chkcago Milwaukee und St. Pauls weitere Fortschritte. Das Ausland war als Käufer namentlich für Steels, im Markte; nur Canadian PA lagen auf Berliner Abgaben matt. Von günstigem Einfluß auf die Gesamtstimmung waren auth die Meldungen von Niedershlägen in den Maisgebieten. Nachmittags blieb die Stimmung fest, und nach einer vorübergehenden Ab- \{wähung veranlaßten Meinungskäufe in der S{lußstunde éine aber- malige Befestigung, wobei Union Pacifics und Tabakwerte im Vorder- grund des Interesses standen. Die Börse {loß in strammer Haltung mit Kursbesserungen bis zu 2 Dollar in den führenden Werten, Canadian Pacifics mußten jedo 15 Dollar nachgeben. Aktienumsay 358 000 Shares. Meldungen zufolge f mehrere Millionen Pfund Kupfer zwischen 154 und 154 C. verkauft worden Tendenz für Geld: C Geld auf 24 St.-Durchscbn.-Zinsrate 24, do. leßt. Darlehn d. Tages 25, Wechsel auf London 4,8315. Cable Tranê- fers 4,8710.

Rio de Janeiro, 5. August. London 16/32.

(W. T. B.) Wecksel auf

Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten.

Magdeburg, 6. August. (W. T. B.) Zuckerbericht. Korn- |

zucker 88 Grad ohne Sack 9,25—9,35. Nachprodukte 75 Grad o. S. —,—. Stimmung: Stetig. Kristallzucker 1 mit Sack Gem. Raffinade Gem. Melis 1 m. S 19,124—19,25. Stimmung: Stetig, Robzucker I. Produkt Transit frei an Bord Hamburg: Auguit 9,324 Gd., 9,35 Br., September- 9,374 Gd., 9,40 Br., Oktober 9,42Ï Gd., 9,45 Br., Oktober: Dezember 945 Gd. 9,474 Br,

Fanuar-März 9,60 Gd., 9,65 Br., Mai 9,774 Gd., 9,80 Br. Behauptet. Cöôln, 5. August. (W. T. B.) Rüböl loko 70,50, für

Oktober 69,00.

Bremen, 5. August. Loko, Tubs und Firkin 59s, Ruhig. Baumwolle. Ruhig.

Hamburg, 6. August, Vormittags 10 Uhr.

(W. T. B.) Schmalz. Matl, Doppeleimer 604. Kaffee. American middling loko 61. (W-: 2. B]

Zuckermarkt. Stetig. NRübenrohzucker I. Produkt Bai! 889/90 Nendement neue Usance, frei an Bord Hamburg, für

August 9,324, für September 9,375, für Oktober 9,424, für Oktober Dezember 9,45, für Januar-März 9,60, für Mai 9,77.

Hamburg, 6. August, (W.: T. B.) Kaffee. Stetig. Good average Santos fürs

September 454 Gd., für Dezember 464 Gd., für Mätz 464 Gd, für Mai 47 Gd.

Budapest, 5. August, Vormittags 11 Uhr. Raps für August 15,45.

London, 5. August. (W. T. B.) Rübenrohzucker 88% August 9 h. 2 d. Wert, stetig. Javazucker 96 °/ prompt 10 sh, 13 d. nom., ruhig.

London, 5. August. (W. T. B.) (Sc{luß.) Standard- Kupfer stetig, 675, 3 Monat 677. i

Liverpool, 5. August, Nachmittags 12 Uhr 45 Minuten (W. T. B.) Baumwolle. Umsay 8000 Ballen, Spekulation und Export B. Amerikaner willig, 11 Punkte niedriger, Brasilianer 9 Punkte niedriger, Aegypter rnhig, 5 Punkte niedriger, Ostindische !/16 niedriger. f rungen: Kaum stetig. August-Septemker 6,11, September-Oktober 6,01, November - Dezember 5,92, Januar - Februar 9,93, März-

April 5,99. : : Manchester, 5. August. (W. T. B.) 20r Water twist,

courante Qualität (Hindley) 97, 30 r Water twist, courante Qualität F

(Hindley) 10, 30 r Water twist, bessere Qualität 11, 40x Mule courante Qualität (Hindley) 103, 40r Mule, courante Qualität (Wilkinson) 12, 42 r Pincops (Revner) 10, 32 r Warpcops (Lees) H 36 r Warpcops (Wellington) 114, 60r Cops für Nähzwirn (Hollands) 208, 80 r Cops für Nähzwirn (Hollands) 24, 100 r Cov® für Nähzwirn (Hollands) 304, 120 r Cops_ für Nähzwirn (B u. J) 39 40 r Doubling twist (Mitre) 138, 60r Doubling twist (Rock) 155 Printers 31 r 125 Yards 17/17 38/0. Tendenz: Ruhig.

Glasgow, 9. August. (W. T. B.) (Schlüß.) Roheisen Middlesbrough warrants stramm, 55/0. MWELSy 9. UU ust. (W. T. B.) (Stluß.) Rohzucker stetig, 88 9/9 neue ondition 26x—26. Wetßer Zucker stetig Nr. 3 für 100 kg filr August 293, für September 294, für Oktober- Januar 308, für Januar-April 31.

Amsterdam, 5. August. (W. T. B.) Java-Kaffee good ordinary 464. Bancazinn 113.

Antwerpen, -5. August. (W. T. B.) Petroleum Naffiniertes Type weiß loko 242 bez. Br., do. für August 24} Br- do. für September 25 Br., do. für Oktober-November 254 Br. Fest. Schmalz für August 1438. :

New York, 5. August. (W. T. B.) (Schluß) Baumwoll? loko middling 12,00, do. für September 11,07, do. für Dezember 10,94, do. in New Orleans loko middl. 12,00, Petroleum Refined (in Cases) 11,00, do. Standard white in New Res 8,0, do. Credit Balances at Oil City 250, S{hmalz Western stean 11,70, do. Rohe u. Brothers 12,10, Muter fair ref. Muscovad® 3,20, Getreidefraht nah Liverpool 24, Kaffee Rio Nr. 7 loko % do. für August 8,55, do. für Oktober 8,69, Kupfer Standa!? loko 14,374, Zinn 40,80—40,87#.

innahmen mehr 283 984 Kronen. Rihtigttellug: :

Prager Eisenindustrieges.-Akt. 3160, Skoda- Ff

inérate f, B

Brotraffin. 1 ohne Faß —,—. F mit Sat f

Vormittags 10 Uhr - 15 Minuter

(W. T: D) :

davon für F

Amerikanische Middlina-Liese- |

Vi 184.

| Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 6. August

1903.

1. Untersuchungssachen. s L E Gai i 2. Aufgebote, Verlust- und Fundsa®en, Zufiellungen u. dergl. 9 F G D, SETAL UND Wirtschaftsgenossenfchaften. 3. Vertäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. chn Î C - ff C Cr S E 2c. Don HeMTSat 4. Fs ¿c bon Wertpapieren. $ D. Unfa Invaliditäts- 2c. 5. Kommänditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaf 4 I e Santauéwele. | gesellschaften auf Aktien u. AktiengesellsGaften. Anzeigenpreis für den Raum ziner 5 geisyaltenen Einhciszeile 30 A. 10. VBerichiedene Bekanntmacbungen. - s S D T r3 t tm Net 10i uf it Alnzot Ez nert ç 2 T4 1) Untersuhungssachen. Düsffeldorf, veröffentlicht im Reichkanzeiger Aufgebotstermine dem Gerißt Anzeige zu | Klägerin, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- ; ; am_ 31. 8. 12, wird na Nückkehr des | machen. E | anwalt Justizrat Steinbömer in Aurich [45280] In der Strafsache gegen : Ae aufgeßoden. Barth, den 31. Jukt 1913. | flagt gegen ibren Ghemann, den Schiffer E M 1019 ôntialides Y rort Cr L F E T E : L S a e E] E Tg R e den 2. August 1913. E Königliches Amtsgericht. ima L e A jeyt u S | i | Geburts- | | Blatt Q : Foridhi 4. Divisi Ai . E R E L Familien- und Vorname | | Gékiröldort l Letter Gericht der 14. Division. Der Rentier Gustav Schaffer in Arger- | Grand des Î 1567? B. G.-Bs., mit dem S | datum | ' Akten Wohnort | [45281] Verfügung. bura, vertrcten dur Nechtéanwalt Ger}ach | Fntroge a f Chescheidung und Erklärung ah | i | N per Ee gegen den Din pa o E De Magtaes und | 5, oten bat es A E | : | E Nuséfetier Heinri vet! „11./Inf. | InftrumenteamaherEmil August Schaffer, | 75/51: Get 0s en Detiagle s Sra Sa Siwie 12 Ai e 2 Vic E D s | zuleßt in Hannover, für tot zu eien | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits E wes 6. 1 18 e 1E Meldorf-ScWhletwig, wegen Fabnenfluht, { Emil Auguit Schaffer wird aufaefordert, | 2X die erste Zivilflammer des König» 5 Jean, Amatus Jultan j S 1892| Fre8nes | (—8 | Fre3nes wird die unter S g Fulî 1913 er!afzne ¡ fich \vâtestenté in dem auf den LO. 5 Nävt | lichen Landgerihts n Aurich auf den 4 | Chatel, Emil Karl 18. 1. 1891| Habudingen | 7—8 | Habudingen | Fabnenfluchtserklä H E O [ 1914, 91 Uhr Vormitt . d 280. November 1913, Vormittags 5 | Serntoine. A ; A D REOI j Aa g Fabnenfluhtserklärung biermit aufgehoven. | LDLÆ, 9; Ahr Boraitiags, vor dem V R 2 g o Lemoine, matus Josef 120. 2 1892} Fonteny 114—15| Fontery Meg, den 4. August 1913 unterzeichneten Gert, Zimmer Vir. 10 9 Uhr, mit der Aufforderung, ich durch 6 | Maubeuge, Cyrrill Eugen 4. 2.1892] «Lene 14—15| Moulins "Gert 99 Dip D Mit 21 even [M Dei diesem Gerichte zugelassenen 7 Mehul, Amat j 09! i | E 2 Gericht der 33, Division. nveraumien Ausgevotstermin zu melden, | (p. a R S L g Brill, N dert R n S ad ans 14— 19) E widrigenfalls er für tot erflärt werden | NRetéanwalt als Prozeßbevollmächhtigten , Rober 18. 1. 1889 ieuze 124—25| ice | Ama | vird. Alle, welche Auskunft iber scin { Vertreten zu lassen. 4 | E ° uStun UbLr fein E ' E S S 18 S Z 24—2| 5 E A lüb Tod as I uen | O [, August 1913. maun, Felix 20. 4. 1892| t 24—25| z 6 L werden aufgefordert, spätestens im Auf- | Der Gerihts\{reiber 11 | Monfieur, Heinri Marius [20. 6. 1892| Gebesdorf 24—25| Gebesdorf 2) Ausgebote, Berlusi- U boldtermige dém E des Königlichen Landgerichts. 12 | Gangloff. Paul Ladwig Emil 30. 4. 1892} Rohrbach 24—25| Rerbrich P d r ( ït (l Anzeige zu machen. L | [45251] A 5 } penve Josef Auguît 18 6. 1890) Vergaville (24—25} Vergaville un ja Ci, u c ungen Memel, den 23. Juli 1913 | Oeffentliche Zustellung. 7. R. 520. 13/3. E: unehelih Seichpine, 26 10. 1892| E A Dieuze U. dergl. Königliches Amtsgericht. Abt. 3b. i S e oen Wenz, c | | | 937 R in Derun, Sleinwmeßllraße 93 ßs 15 | Gendarme, August 110. .7. 1892 L 24—2%| Vergabille | [45326] Z Ra, Aufgebot, | bevollmäcbÜigter: "Rethioanwalt y ‘Pal 16 | Kremeurt. Eugen 21. 9.1892 Z 124—25| 2 Lemäß $ 367 H..G -B. machen wir a ' „Die „unverebelichte Anna Gresse aué | mowsfi in Berlin NW., Mittelstr 58. 17 | Henkes, Heinrich 129. 9. 1882) Schweiler | 49 | ohne bekannt, daß ter 49/oige Pfandbrief unserer a A E 4. hat als Erbin deé |flazt gegen ibren Ebemann, den Maler 18 | Schnepp, Emil 27. 11. 1889| Ingweiler |71—72| Rombach Bank Serie 121 Lt. B Nr. 4105 als in M l Wi El 91 versiorbenen Kaufmänn Hermann Malit, jeßt unbekannten Aufent- 19 Goffelmeyer, Karl 25. 10. 1890} Steinburg 1— C2) Marsal Verlust geraten gemeldet wordestn ist. e f a EnE A 2 erlin, Blücher- | halts, früher in Berlin-Schöneberg Gothen- 20 Peters, Iobann 29. 1. 1839) Ger8weiler 8$5—86| Deutschoth Maunheim, den d. August 1913. n Ea T C, 2) der Dircltor straße 15, in den Akten 7 R. 520 13, Ss 6 11% Me B Me | demie PypethefenBanf, | mm 214 vateeien Lord Rettbanmal: u remen" und ‘en Bellagten fr ofen 4 aimar rani b. O90! 983 99) 9241 T T 2 E A « ¿anm u trennen und d Beflaaten 23 | Delaucourte, Nikolaus O D L S De Waiolvger 1 Derlin W060, Mit [R an der Siibiing, rer 2 Gerl, Alexander Friedricheh 23. 3 1890| 5 98— 99! : 20 n N E Ne S e 22, e E Jer am | Die Klägerin latet ten Beklaaten zur 29 rose, ¿Franz 115. 3. 1890! ¡98__ 9g! V. Ju J10 Da ude Z3U! 9, Februar 1919 In Derlin, Am Z2empel- "ndli Nor Ds r 26 | Jost Sobann Iosef, 15 2.108 « |erlasen: „Auf Antraa der Ebefrau des | bofer Berg 3, ihrem letzten Wohnsiy, ve- Cbe Die Fuente Attlrouimiez V Röcis 27 | astning, Friedr. Ludw. August 18 11.1890, 198—9| Zimme:manrs Wilhelm Dorn, Anna geb. | storbenen Witwe Renticre Auguste | [ien Landgerichts 11 in Beili SW. 11, 28 | Koch, Cölestin 118. 6. 1890| " 98— 99! " Thsneböhn, in Bremen, Osterfeuerberg- | Schröder, geb. Bieso!d, 3) der Rechts. | S21l.\%es Uter 2931 Zit n E 99 | Kopp, Geor 14. 1.1890 E 98 99! 5 straße 45, wird der unbekannte Inhaber | anwalt Dr. Metzdorf zu Berlin, Ritter I 6 Fanuas 1oiX Qu itt e 30 | Mempré, Alfred Heinrich (1. 9 1890 2 198— 99 Ars e Gie 2 Seutenler r Sa einer | straße 46, O A Daner den Nachlaß | 10 le. mil der Aufforderkaga: ante 31 | Mert, Nikolaus 28. 6. 1890| 198—99]| Vah Finlage bon # 200,— auf den Namen | des am 27. April 1913 zu Berlin | hei dem ‘gedabten Geri | Se 4 : 0e . Oe | 19 Jo! L 2 D of ten U N e enwärti T 1 d hf 950 Fee Ä ç A | vi In eda en Yer te zugelassenen 32 | Müller, Philipp Nichard 9. 4 1890 ú 08991 Diedenbofen | L Noun erem L 1 en De seinem leßten Wobnsiß | Anwalt zu bevellen. Zu ) r 9, 90! j L edenb ; f DORU En 4 : e O L E P ( z ellen. m Zwecke der 12 [eten ob 5 9. 1890| i989 ein Guthaben von #& 2289,50 nahweisen- | verstorbenen Dr. Nobert Stocx das Au! | fenlice stell) e at 34 Shubler, Job 9. 2 1890 e B Meß |den Einlegebuhes Nr. 149 140 der Spar- | gebotsverfahren zum Zwecke der Aus R at enaat S 35 | Za Frns\. 96 9 1290! E ¡98 9g! q fasse in Bremen hte:mit aufgefordert, \bliekung von Nallaßgläubigern beantragt. Je vetannt gemage Zander. Ernst Paul 26. 2, 1890 L 98S— 99] Ï A D R C N 6! Berlin, den 31. Juli 1913. 36 | Bigaré, Marzellus Ludwig | 6. 8 1891 198 99) \pâtestens in dem auf Dounueretag, den | Die Natlaßgläubiger werden daber auf- Der GeriGtsschreiber 37 | Dory. Iohann Pet-r | 7.10 1891| n 98 99! n 12. Februar 1914, Nachmittag® gefordert, ihre Forderungen gegen den des Königlichen Landgerichts II 38 | Barthelemy, Franz Lorenz | 8. 12. 1892| 5 198— 99! Ars 5 Uhr, anberaumten, im Gerichtshause | Nachlaß der vorstehend als verstorben be- | 455457 T —, L 39 | Drapp Ludwig 12. 1 1892| x 98 99! Met hierselbst, Zimmer Nr. 79, stattfindenden | zeichneten Perfonen spätestens in dem auf || 9249] _Oeffentiicye Zustellung. 40 | Rlein, Ferdinand Kamillus 97 4.1899) f 98 99 Aufgebotstermine untec Anmeldung seiner | den UD. November 4913, Bormittages | Der Schuhmacher _ Julius Knaak in E 4 m S r : 4 te tas bezei » Giniege z d j e L es [c OPPOL, . Slelnflicß. 7, _ ProzeubrHoll Ä 41 | Langbach, Nikol. Emil 14. 4. 1892] 38 99 Rechte tas bezeichnete Einlegebuch vorzu- | 11 Uhr, vor dem unterzeibneten Geriht, | R e R mäch 42 | Pontes, Josef Peter 6. 12. 1899| S500 Monts l: gen, widrigenfalls legteres für kiaftlos | Berlin-Tempelbof Zimmer44, anberaumten | NRI Ee ate E g dei d An Öl s ,90— 99 C À : de A Aufgebotêtermine bei diesem Berich j und Jum in Zanztg, lagt gegen jelne 43 g 9 | 903— erflärt weiden wird : i Aufgebotêtermine bei diejem Gericht anzu : Stecken, Jch:kob 1:10 1888, Uerdingen 274 Stahlheim Bremen, den 4. Auauft 1913. melden. Die Anmeldung hat die Angabe des | E e E E R zuletzt i P | 204 af D oth A4 i: C R S : ZepPo nbaft, jeßt unbekannten 44 B40 & 94134 tes er Gerichts\{reiber des Amtsgerichts: Gegenstandes und desGrundes der Forderung | 91, f; R I E, ] Beyer, Alfred Frarz Wilhelm 16. 4.1891! Hagenau | 13 | Aae Fürhölter, Sekretär. ¿u enthalten. Urkundliche Beweisstücke sind | pt So E s | L | z j 7 G99 e N Z î Brf ode tn Abschrift b izufitae s age: e B F arteten zu eiden, 45 | Fiuk. Kar | 1. 9 189 22 hn 45233 Febot. 9 b F. 6 113. 1. |în Urschrift oder in Abschrift beizufügen. | die Beklagte trägt die Sch 16 | Vet, eon 14 4 1800 Mblia-dofe 228 ee Megletin Tit tin Potédam, | Die Nawblaßgläubiger, welche fh nit | Sh idung Der Kläger ladet die Beklagte 47 | Rößler, Karl Adolf 113. 9. 1888| Hamburg 240 | Diedenhofen | als Chef der Verwaltung der Märkischen melden, E E, des Necyts, i A Neriiadluaa des Necéts- 48 | Fehringer, Eugen Leo Luzian 31. 3.1890 Straßbura 296 i: Wasserstraßen, hat gemäß $F 9—15 pes i BA ean streits vor die fünfte Zivilkammer des 49 | Diederichs, Nikolaus | 6. 4. 1889| Großlangen- | 264 Groß- Se t Ea 1911 (Gef. B fu, werben, von Gran nur | Königlichen LUndgerichts zu Danzig, Neu- | | moo bre L, 189) ras: Mifgebot beri WisMeret- | ale Bokricdiaung verlan 5 e | garten 30/3 immer Nr. 2 Uf 50 | Colson, Luzian 118. 7. 1889 n 2/8 As A Gtigonaen: für: ‘folgenbes Masgebota- | 1lalait Beier gung Oanen, als sib | a Om E U auf on E11 | 31 | j C ; C Ls | nach Befriedigung der nicht ausges{lossenen | 55 G r ormittags 91 | Ochem. Nikolaus 11. 11. 18891 Mussy é Charleville | gebiet beantra,t: B Eee 6. cin UberiBui ergibi [10 Uhr, mit der Aufforderung, einen 52 | Moathieu, Leo Josef 19. 4. 1891 NViay z Vigy 1) Brandenburger Havel vom Plauer | 55, haftet Raea A Huy Cr | bei dem gedadten Gerichte zugelassenen 53 | Geisler, Viktor 98. 3.1889} Louvigry 993 Louvigny See (km 105,78: bis zur Vereinigung | Feiling des S „BIVE N, Ler | Aimvalt zu bestellen. Zum Zwecke der 54 | Jakob, Emil Josef 11. 10.1889) Maoany l Oos mit dem Brandenburger Stadtikanal bei | Erbteil onti R, S eint | öffentlichen Zustellung wird diejer Auszug 55 | Gendarme, uneheliß Nany, 20. 10. 1859 Achâtel Ä Achätel km 1149 einscüießlid alier Nebenarme, | 7 x2, h A E der Derelnd- | der Klage bekannt gemacht Franz Edmund j | Ausbuchtungen und S@lenken. (Ge- | Le O Gläubiger aus Pflicht- | Dauzig, den 95. ult 1913 56 | Leroux, Peter Marie Josef 18. 10.1890 Cuvry ; Augnv meinden: Neuendorf, Brandenbarg, Stadt | telioreten, Dew s ‘Fischer, Gerichtsschreiber 57 | Rouhiing, Iosef | 9. 7. 1891| Louvigyny 5 Louvigny und Dom.) : | Akefrtnft R AN h tit E R T | des Königlichen Landgerichts. 98 Dubois, Iosef 3. 4.1890 Solgne Ö Solgne 9) Brandenburger Stadtkonal an der 1 HL niélben 5 / L BBEAEBEN n | (45250) Oeffentliche Zuf, 59 | Bérain, Josef Viktor Gustav | 8. 6. 1890| Coïn a. S. | -_| Cotn a. S. | Brandenburger Havel (km 111) bis zur | A: ias ubs: bis A ier Dae A Zee he Zustellung. 60 | Léonard, Josef 9%. 4. 1890| Kurzel | 323 | Gondreville Wiedervereinigung mit derselben bel | s N Sl 5a aut as Ait Ra Erbtefl | Made 0) tus „Schlosser Friß Ende, 61 | Kreutzenberger, Christof | | | km 1149 eins{ließli aller Nevbenarme, | O eden "Teil a E GA Ne bin dli bieil | S! A S Nikolaus 6.18901 Bey | Béechy S Eden ant C (O VINDRCITETE | N TOYEUNDETNTAUYE D De 62 | ) D | z einden: Brandenburg, Stadt und Dom.) haftet. L S ; | tigter: Nechtsanroalt May in Dortmund N e P E 13. 3. 1889| Dornot 333 Ancy s 3) Beébsee s: Riewenvtsee 2 *Befer, Berlin, den 21. Zuli 191 I L | kiagt gegen ihren Ehemann, Sthlofsser 63 Roger, Achilles 7. 9.1889| Gravelotte | | Gravelotte | straße von km 113,2 der Brandenburger R E Fans, [tier n N E 64 | Payot, Adolf Ferdinand 15. 9. 1890| Amanweiler 1 GUSE Havel abzweig-nd und mit km 0/0 be- Gertenaviettung 1 E unbekannten Aufenthalts, mit dem | | | , | St. Germain | ginnend bis km 21,6 bei Riewendt ein- | [44650] Aufgebvot. Bacveni r he]eidung. e Klägerin 65 | Müller, Jvlius Ludwig | 4. 4 1890| Avcy a. M. | « | Ancy a. M. |i{ließlich aller Ausbuchtungen und | Der Steinhauer Carl Tbône zu An- ORE en Beklagten zur mündlichen Ver- 66 |Troguon, Dominik 28. 4. 1885) Malancourt | 349 | Valleroy | Slenken. (Gemeinden: Brandenburg | röchte, vertreten durch Relsanwalt Na- | 1 ivil fs das V Dóniali s V 67 | Faber, Gecrg | 4. 3.1889] Talingen 2 Talingen | Stadt, Güter Mößpow und Grabow, | dorf in Erwiite, ist Miterbe des am | S es Königlichen Land- 68 | Livckenhely, Nikolaus 118. 5. 1889| Longeville v Longeville | Lünow, Päwesin, Brielow, Nadewege, | 2. Januar 1910 verstorbenen Arbeiters | ber a rig auf den s Of- 69 | Soffmaun, Arsen 111. 8 1889| LTalingen v Talingen | Bußow, Kepür (Gemeinde und Gut), Carl Thöône in Anröchte und dessen am | Ztaimèr 33 mit rj er Uhr, 70 | Burtaire, Franz Karl 11. 9. 1889| Hauconcourt| | Hauconcourt | Gorp (Gemeinde und Gut), Lagow | 21. Januar 1913 veritorbenen Ehefrau | Fir eine: A biess C: ufforderung, sich 71 | Ns, Joh. Nikolaus Ludwig 29. 9.1889 St. Marie- St. Marie- | (Gut), Niewendt. | __| Gertrud ged. Jacoby, daselbst, vnd hat | PaBilan it S Serichte zugelassenen y | | | aur-Chênes _— aux-Chônes L n ergebt A Aifserberng SiiWerel, das Aufgebot zum Zwedcke der Aus-| vertrésen gu lasen Prozeßbevollmächtigten 72 | Chouffert, Eugen Josef 24. 12. 1889| Norroy- le- | Norroy -le- | berechtigungen, die für das Aufgebotêge jict | hlicfung der Nahlaßgläubiger beantragt. | “s E i : | | NVeneur i Veneur oder einen Teil des Gebicts in Anspruch | Die Nahhlaßaläubiger werden daber auf- Mor an, Fen 30. Zuli 1913. 73 | Zapp, Friedr. Raymund 12. 11. 1891! Montiany s Mey genommen werden, nach der räumlicen | gefordert, ihre Forderungen geen den A An l Ser eer 74 | Varin, Augustinus 27. 9. 1892| Pierrevillers 5 Pierrevillers Auedehnung und der Art der Fischerei | Nacblaß der verstorbenen Eheleute Carl | es Köni,lichen Landgerichts. T5 | Blaise, Gaston Eugen 3. 2. 1892| Montigny Ï Montigny | spätestens in dem auf den 19. Dezember | Thöne spätesiens in dem auf den k Ok- | [45245] Oeffentliche Zustellung. 76 | Demeuge, Ludwig 99, 11. 1890 Longeville F Longeville, | 1.918, Vormittags 10 Uher, ror dem | tober 1913, Vormittags 10 Uhr, | Die Eh-frau Olga Neiche, geb. Geßner, alle, soweit nit angegeben, zuleßt im Geburtsort wohnhaft gewesen, jeßt obne unterzeichneten Gericht anberaumten Nuf- | vor dem unterzeiWneten Gerichte anbe- | in Nieder häslih bei Dresden, Prozeß bekannten Wobn, und Aufeatbaltsort, wegen Verleßung der Wehrvflicht, wird gemäß gebotstermine anzumelden, widrigenfalls | raumten Aufgebotétermine bei diesem | bevollmächtigter : Nechtsanwalt Justizrat 8 140 leßter Absaß St.-G -B. und $ 326, 480 St.-P.-O. die Beschlagnahme des sie mit der Wirkung werden ausges{loffen | Gericht anzumelden. Die Anmeldung hat | Dr. Otten, hier, klagt gegen den Dreher im Deutschen Reich befindlichen Nermögçens der Angeklagten bebufs Deckung der die werden, daß fie dem Staat gegenüber | die Angabe des Gegenstandes und des | Oskar Otto Reiche, ohne bekannten selben möglicherweise treffenden höchsten Geldstrafen und der Kosten des Verfahrens nidt mehr geltend gemat weiden fönnen. Grundes der Forderung zu enthalten. | Wobn- und Aufenthaltsort, früher in verfügt und die VeröffentliGung dieser Verfügung im Deutschen Reichsanzeiger an- Braudeubur a. D, ain 21. Juni 1913. Bewe's|tücke sind in Ur- oder Abschrift | Düsseldorf, auf Grund der SS 1567, 1568 eordnet: Königli hes Amtsgericht. beizufügen. Die Nachlaßgläubiger, die | B. G.-B., auf Eh:‘cheidung. Die Klägerin Mes, den 29. Juli 1913. [45241] Aufgebot. sich nicht melden, können von den Erben | ladet den Beklagten zur mündliden Ver- Kaiserliches Landgericht. Strafkammer. Der Pfleger, Postfuhrmann Carl Ha- nur insoweit Befriedigung verlangen, als | handlung des Rechtsstreits vor de fünfte - genow in Barth, bat beantragt, den ver- O E A Mi | Ra rer det Königlicben Landgerichts : en Bôckergesellen Ludwig S 10e ossenen noch ein ÜUedeischuß ergibt. | in Düsseldorf auf den 7. November [45278 Steckbriefserledigung uw. [Gjoneaen ch2 E Ludwig Schlie, | j, ch baftet neh der Teilung des Nah | 1913, Vormittags D i : i ? uw. . | geboren 26. November 1861, zuleßt wobn- L Un ves A E e, Uhr, mit der Der * gegen den Bänkier Sitaf3mund Der im Jahre 1910 im Reich8anzeiger bft in Barth, für tot zu erklären. Der lasses jider Miterbe nur für den seinem } Aufforderung, sih dur einen bei tiefem Wolff aus Berlin, geboren am 23. No- veröffentlichte Steckbrief wider den ebe- bezeichnete Ver!ollene wird aufgefordert Grhteil entsprehenden Teil der Verbind- | Gerichte zugelasse-en Rechtsanwalt als vember 1858 in Guben, unter dew | maligen Musketier Adolph Raumanu | f spätestens in dem auf den S. März lihfeit. Die Gläubiger aus Pflichtteils. | Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. 8. August 1891 erlassene und in Nr. 191 9/99, wegen Verdachts der Fahnenfl'cht, 1914, Mittags 12 Uhr, vor dew rehten, Vermächtnissen und Auf'agen | Düffeldorf. den 1 August 1913. des Jahrgangs 1891 veröffentlichte Steck- | wird hiermit zurügezocen. [44737] unterzeichneten Gericht anberaumt-n Auf- werden dur das Aufgebot nit betroffen. | Kunow, Aftuar, als Gerichtéschreiber Ee ist erledigt. Inf.-Rgt. 99 Zabern, gebotstermin? zu melden, widrigenfalls N des Ent E des Königlichen Landgerichts. uben, den 13. Juli 1913. [4527 Todeserklärun fol ird. A Königltes ÜÄmtlbögertt. L L Ee . 5279] 5 Beschluf. h [dié Todegerlturung EFToigen WIE9, n} ; [45246] Oeffeutliche Zuftellung. Der Erste Staatsanwalt des Königlichen Die Fahnenfluhtserklärung vom 28. August alle, welcbe Auskunft über Leben oder Tod | [45247] Oeffentliche Zustellung. Der Techniker Franz Zwenger zu Landgerichts. 1912 gegen den Musketier Friedrich Hein- | des Verschollenen zu erteilen vermögen, | Die Ebefrat des Schiffers Johannes Metz, Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte

rich Ernst Heimann, 7. 57, geb. 28. 11, 87

! ergeht die Aufforderung, spätestens im

Bakker, Efkfea geb. Herlyn, in Pilsum, | Donnevert und Albert in Meg, klagt gegen

i ps

C A A JETE Meng î E

C i: E E E E Es » S: