1913 / 186 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i i f : „! Angebotsproben sind von allen Be» | I1. Von dem 4 °/o Anlehen Lit. Þ w O, Ei L N L: Beb na, daß ihm die Beklagte] und die ebenfalls dori angegebenen Re ! e von alle tz A o 2900. i De deo T E Beri, B fer Sha ad: _ den Jabren 1906 paraturen aubgeführi bane: dog e I enpera ans Von den E L Belege L De D Jai 637 732 und 52 iw c Î e e Î F d 2 gegenden Ritterguts esiger LouisRoehfing, big 1909 den Resivelrag von ber Ls n ia Tien: und daß | Angebote, von wem immer sie abgegeben | über je 509 é: Þ. Nr. 1332 1776 1874

e : Lo P e [1 uldschein vom 24. Dejember | euent, N o wiederholt nberüdsichti 97 2020 2111 2224 2269 24 um Deut + 7 C

e T ae Me: | r laut EPhen 99 2 T ute Ur Ne Hafarete 8 E A N u 18 ia eaogo I O en Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staalsanzei

wesen, jegt unbekannten Aufenthalts, auf | Zinsen aus legterer Summs f<alte fo Lahe, V nicht celeistet habe, mit dem An- | ZUsG E rinebekleidungsamt |©. Nr. 3403 3605 und 3793 über j : N al anzeiger. Grund E Bebanbtung daß der Beklaote daß das hiesige Amtégeriht gemäß $ 29 | trage, den Beklagten zu verurteilen f. e S RE 2 V7 186 Ms

ihm ‘aus cinem Wechsel vom 29. No- | Z.-P.-D. zuständig sei, mit dem Antrage: | Kiäger 439 # nebft 49/9 Zinsen sei em 2000 #. beträge können vom 2. 2,02 L Berlin Freitag v d da T ti vember 1912, am 1. März 1913 fällig ge- | Kaiserliches Amtegerit wolle die Beklagte 1. Oftober 1912 zu zahlen und die Kosten e E E nuar L9A4 ab gegen Nüdgabe L S : : d g i weier. 527,91 M ebt 6 vom Hundert zur Zablung von 418.37 4 nebst 4 °/o Nechtsstreits zu tragen, au< das Urteî E 13.

sen sei j 1: Zins us 368,37 sei L ’| für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Zur _ne Leer Untersuungäsächen A ; L eini ia R A Me Bon B (e 0E T e ban Maar 1 V e Ler Kein 4) Verlosung X, Von | Pes urhuaitncen Zta 2; Sabine Stan r | Ofentli nei "Erri. ins Detanfgereferet E Ne ti : E Le E r 1909 : ; | vir Bi i igli 2 a E $ alliL, es t +- <CTOIT ge 2C- . V(tederlalsuna X. von ? techtaanmaälte Antrage auf tofienpilihtige Verurteilung sei dem 2 Dezember i Por An L Ute Giere lde Ha E Ks Wertpapieren. sg Empfang genommen Aciehe Li Nerlosung 2. von Wertpavpicren. 06 CT S : en Î Cr ZEetger. . S G E e Veberins B: : ur Zahlung von 527,91 | ve l 0s Urteil für vorlaufig iber L918 n Tal Ube, 1, Von dem S823 °/o AnleHen it. U mmanditgesells<haften auf Aktien u. Aftiengesell schaf d E alS- 2. DETIerungs dés Bellagten zut Zug Lon ie bem ietuelen O Ine mündli i Í ; » : . Do ps / E Mo C ) Aktien u. Aktiengesellschaften. ; A S E I EPTSTE 9. Bankausweise. nebst 6 vom Bivati Zinsen seit dem vollstre>bar erklären. Zur mündlichen Ber- | VERPEE e Meri REE D E Die Bekanntmachungen über den Verlust | hei der Stadttasse in Mai.ugz sowie bj Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 10. Verschiedene Bekanntmachungen. i. März 1913 und 10,23 46 We@hselun- j handlung des Rechtsstreits wird die Be- | geladen. 2 C. 688. 13/9 von Wertpapieren befinden \ih ausscließ- | Lee Niederla}sungen de Baut M 2

) andli erbandlung t M liche Amtégericht in| Eberswalde, den 28. Juli 1913. papieren vesmden 1g gen dex Bank i s : t | foften Sur mündlichen Verbandlung det | fo vos C auf Freitag, den) Dreyel Gerl@to dei R Handel und Industrie i Farma 4) Verlosung 2c. von Wertpapieren. nicht anders beschließt, in Hinterlequngezins von zwei Prozent vergütet. Nit 9) K 0mmanditgesell dnigl i in-Mitte, Ab- ormittags des Königlichen AmLger V. 7 Bon dem 4 °/0 Anleizen Lit, [M Z-kanntmahungeñ übér den ) gt, ein zins von zwei Prozent vergütet. Nicht| ) x Könialiche Amtsgericht Berlin-Mitte, Ab- | 21. November 1923, Vorm S 36788] IT. Von /0 E Bekanntmachungen übér den Verlust von Wertpapieren befinden si j verfallene fehlende Zinsscheine werden mit den entf den Beträ ; » - teilung 56 in Berlin, Neue Friedrichstraße | 9 Uhr, gelaben. 5, Auguít 1913, | 145202) Oeffent htas Dummen | osung von Schuldverschrei- |bei der Stadtkasse und der Directin in Unterabteilung 2. finden si aus\Gließli | n Abzug gebra N eipregenden Deiiuen am Naa, ehanen auf Atlicit Und Nr. 15, 11. Stodwerk, Zimmer 244/246, | BuY E i orictef “an Der Viebbändler Mathias Dummen 7 bungen der Stadt Mainz. der Discouto-Gefells<al in «Cé Rückständig und unzrhoben sind nahverzeihnete 49/0 ige Schuldverschreibungen | ; e Lat auf den Z. November 1913, Vor- _Der Series Gelfenkiren, Peterstraße 15, Prozeßbevoll-| Bei der heute vorgenommenen Aus- | bei dem Bankhaufe Mende o A i vom 1. November 1901 aus der Verlosung vom 1. Mai 1912: | E Aktiengesellschaften mittags 9+ Uhr, gelGen. bei dem Kaiserlichen Amtsgerißk. mächtigter: Rehtsagent A. Ape in Gelsen- | (osung von Schuldverschreibungen | in Berlin, bei der Deuts s t feu 94) id te 3Fentli Vekanntmachung. Lit. A Nr. 165 und 231 zu je 5000 4. G E E Berlin, den 24. Juli 1913. E A firden, flagt gegen den Meßger Jose! | wurden folgende Stüke zur Rückzahlung | und Wechsel-Bauk und E n De Er Ie öffentlich vorgenommenen Verlosung der 4°/%igen Schuld- Lit. B Nr. 588 853 und $54 zu je 2000 4. [45943] ve s erli d riPtsfchreiber des Fönig- | 45905] Oeffentliche Zustellung. 1x | Klöcner, früher in Gelsenkirchen, [2 | zum Nennwerte am 2. Januar 1914 L. @ E. Wertheimber in FranksnsFhreibungen der Stadt Nürnberg vom 22. März 1900 Serie [Cx Lit. C Nr. 2702 3276 3277 3368 3698 3699 3700 3745 3901 3902 3903| Stuttgarter Bä>ermühle lien Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 56. Der Stellmachermeister Wilhelm Ulf | inbefannten Aufenthalts, unter der Be- | berufen: a. M. N v enten vont 1. pril ‘und 1. Oktober sind nachverzeihnete Nummern ge- | 2904 3905 und 4155 zu je 1000 4. E S ey R H S E SEOSE in Cafirop, Bcchumeritr., Prozéßbevoll- hauptung, daß ibm der Beklagte für im | 7, Voa dem 32°/0 Anlehen Lit. H Fehlende Zins\eine werden „an tal: worden : h 905 und 4155 zu je I klingen S6 [45895] Oeffentliche Zustellung. mêEtigter: Justizrat Be>ker in Castrop, Æahre 1913 fäufli<h geliefertes Schlacht- vom Jahre 1888. auszuzahlenden Kapitalbetrage gekürzt. H Lit. A zu 5000 4: Nr. 37. Q E 0 ag: Tügi Pa gat a Die Bankbeamten Albert Nidel und | lagt im Wechselprozey gegen den Juilué | Zieh den Betrag von 153,60 Mulde, | a. Nr. 54 250 454 460 510 736 774 | Verzinsung der ausgelosten Schuldver!äri Lit. B zu je 2000 4: Nr. 559 560 737 738 947 948. 1883 1884 1885 2000 2081 2082 2186 2187 9188 E N : B 881 1882 zie s s iva S ulita n Wilhelm Krüger in Berlin, Prozeßbevoll- | He>tor, früher in Castrop, Grünerweg mit dem Antrage, den Beklagten kosten- | 886 915 939 1043 1151 1197 und 1467 | bungen hört mit Ende Dezember 1913 ad Mb, D zu Je 1000 Æ: Nr. 41 42 43 44 253 254 255 256 269 270 271 Für dis unerbobene Kavitalöbétcäge ie L ffe rae ies k. , ebene L - G Ms sern Auf mädhtigte: Rettsanwälte Dre Arnhein | Nr. 4, jegt undekann ew Aufenthalts, pflichtig zur Zablung von 153,60 nebst | 5ber je 290 M4; b. Nr. 1581 1594 1915| Rückstände aus früheren s L De BOO 994 999 T96 (97 798 7599 760 766 767 768 769 770 1091 1092 vember 1912 ab nur noch ein Hinterle, una82ns von zwei Pr e A O Mas Kaufmann in St tt ri, ind Herr J lius und Cohen in Berlin W. 8, Charlotten- | unter der Behauptung, daß der Beklagte | 4 0/0 Zinfen seit dem 24. Mai 1913 zu | 1932 9272 2275 2293 2431 2450 2720 | Von Lit. H. aus 1903: Nr. 265 iq 1094 1095 1156 1157 1158 1159 1160 1256 1257 1258 1259 1260 1301 1302 Nürnberg, den 2. Mai 1913 M E E Junker Privatier is Stick straße 59, klagen gegen den Geiger Abrabam | als Afzeptant dem Kläger als Giranten des | „¿rurfeilen und das Urteil für vorläufig | 5743 2994 3102 3119 3136 3351 3400 | 200 e, von Ut. P aus 1912: Mr. è20 } 1204 1305 1406 1407 1408 1409 1410. i G Stadimaaistrat Eßlingen L Vi it 1913 : Gaßmann, unbekannten Aufentbalts, |am 14. Mat 1913 fállig gewelenen | vollstre>bar zu erklären. Zur mündlichen | 3474 3481 3501 3597 3644 3654 3673 über 1000 #, aus 1913: Nr. 10 iq Lit. D zu je 500 6: Nr. 159 160 337 338 547 548 621 622 727 728 Dr. von S Hub. s Der Vorstand i früber in Berlin, Crefeldersiraße Nr. 17, | Wehsels den Betrag von 68 F verschulde, | Rerhandlung des Rechtsstreits wird der | 37992 3829 3831 und 3895 über je 500 A: 500 46, Nr. 2271 über 1000 M. (90. Z E , uh. a. D \ s unter der Behauptung, daß die Firma | mit dem Antrage au] kostenpflichtige und | Beklagte vor das Königliche Amtsgericht | «, 9r. 3925 3931 3960 4041 4178 4249 | Mainz, 1. Zul 191 Die Heimzahlung der gezogenen Schuldverschreibungen zum Nennwerte be- | [15451 [45873] i T urbon-Ventilatoren-Gesellschaft m. b. H. | vorläufig vollsire>bare Verurteilung d | hier auf den 24. Oktober 19123, Vor- | 1559 4343 4369 4378 4674 4727 4772 Der Oberbürgermeister. it am L. November 1918 gegen Rü>kgabe der Shuldurkunden nebst den Bui Kon Laut Aa Bekanutmachung. „„ierdur< machen wir bekannt, daß das èn Berlin ihnen den Anspru<h auf Rüd- | Beklagten zur Zahlung von 63 H ned!l| nittags L Uhr, Zimmer 29, geladen. | ¿nd 4802 über je 1060 M. Haffner, Beigeordneter. gebörigen Zinsscheinen und Zins\cheinanweisungen kostenfrei bei der Stadt- vevfciveilas ZLGT A pre vorgenommenen Verlosung der 4% igen Schuld- Mitglied unseres Borsianvs, Verr Dale zahlung hinterleaten Geldes abgetreten | 6 0/9 Zinsen seit dem 14, Mai 1913. Zur | Diese Prozeß sache ist dur Beschluß vom —— ptkasse Nürnberg, der Königlichen Sauptbank Nürnberg und den sämt- | sheinen vom 7 A li E er Va N MIONReE TEAA “ult Qin, E habe, das zur Vermeidung des Verkaufs | mündlichen Verhandlung des Rehtöfire s | 30. Jula 1913 zur Feriensahe erklärt | [15450] Bekanntmachuug. 1 Kgl. Bayer. Filialbanken, der Dresdner Bank Filiale Nürnberg Li 7 April und T, Dflober sind nachverzeicnéte Nummern gejogen worden : gestorben ift. A eines der Gesells<aft gehörigen, auf Än- | wird der Beklagte vor das Königliche Amts- | orden. L Bei den heute vorgenommenen Verlosungen der in den Jahren L889 bisDresduer Bank in Verlin und Dresden, dem Bankhause L. «& E. |441 450 452 E é Nr. 284 287 304 319 331 332 412 418 430 435| Cöln, den 5. August 1913. trag des Beklagten gegen eineu Dritten | gericht in Castrop auf den 30. Oktober Gelsenkir<en, den 31. Suli 1913. 1895 ausgegebenen Schulbverschreibungen der Stadt Nürnberg mit Zin! theimber in Frankfurt a. M., der Bayerischen Hypotheken- und ee E E L i | Deuts-Uiederländische gevfändeten Ventilators aus Mitteln der 1923, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 18, Müller, Gerichts\{reiber scheinen vom 1. März und 1. September wurden gezegen: hsel-Bank A E und außerdem bei allen mit der Stadthauptkasse | 1453 168 1268 T E # Nr. 1401 1402 1405 1406 1431 1432 1443 1444 Telegraphen esellschaft A. G lepigen Kläger hinteren L Die Ginlassungsfrijt wird au! des Königlichen Amtsgerichts. L. 370%/%ige Schu!durkfunden: PSI in Geschäftsverfehr stehenden Bankinstituten. 11531 1532 1543 1544 15SEC 15% O E E A N A2 E D Á f E : E SOMer ai j N ern 12! t a Eee LIRS an treten die gezogenen Schuldurkunden außer 1705 1706 1765 1766 9D 1570 Od 1599 1600 TRRE TRSO O I ____Der Vorftand. ——, die Nummern !?|Wtmäßige Verzinsung. Für die niht re<htzeitig zur Einlösung gelangenden Suld- | 1909 1910 107 Zas 12 1774 77 1778 1785 1786 1791 1792 1901 1902 T5876] C ————> 910 1917 1918 1941 1942 1953 1954 1957 1958 1961 1962 1977 1978| Hierdur< ma<hzn wir bekaunt, daß das

Schuldverschreibungzn nebs Erneuerung, Untersuchungssachen:

Kläger beantragen die festenpflihtige Ver- | 3 Wowen festge]ebk. E E i urteilung des Beklagten auf Einwilligung | Castrop, den 2. Augultl 1913. [45907] Oeffentliche Zustellung. Cit. A ¡u je 2000 4: autgefertigt S tir, 1895

f G ortdhtäi ; 4 D s ; v8. in die Auszahlung der bei der Kafse der |Rehling, Aktuar, als Gerichts\{reiber| Der Metzger Wilto Zwanzig in Mörs

iden wird vom Verfalltage ab vergünstigungsweise und solange der Stadtmagistrat | 1995 1996 2001

i inisteri ili PonIgali ) 3 its odftraß age Jrozeßbevo ¿ctigter: | ki 95 in\{ließli, 5 4 dor] \ATi ; x E S 2002 20295 20% 2027 9 c nig nis ano C L Mir eg Ls A c

Königlichen Ministerial - Mitllär- Uns des Königlichen Amtsgerichts. Hohstraß, Kläger, Prozeßbevollmächtigter: | his 1259 eins{ließli, 00 ptember 1889, die Nummern M anders beschließt, ein Hinterlegungszins von zwei Prozent vergütet. Nicht | 2055 2056 2059 2060 S 2041 2042 2047 2048 a 9050 | Mitalied unseres Vorstands, Herr Post- 1 9179 63

)

8 i 2A : V Z ; i M: ausgefertiat 1. Se s Bt, et / 1 2025 2026 2028 2041 2042 204 | S h ante s O Teutlicbe Zul Rechtsanwall Db As Dover Lit, fx Ie : 9 Kt p : ; [lene fehlende Zinsscheine roerden mit den en S 7 ; 9165 9166 51% V =UOL 2002 2108 21992760 2163 eun A 17. 13 Vinterlegtén 100 6 [45892] Oeffentliche Zustellung. i Niederrhein, klagt gegen den S bis 340 einsließli< und die Nummern 402 E f le E zug gebracht. den entsprehenden Beträgen am Kapital 2165 216 6 2171 2172 2175 2176 215 2157 2158 2159 2160 2163 2164 cat V. H. J E : a N i i i 7 : ev É : Ÿ u | "B i j 304 ie - ern d ü it ï r ; C S 2d I I D200 29 N 9900 99 A L A AE Li : : 5 L E Saialinsen au die:Kikite e Mat Sa aa sbevollmächtigter: e nbEtannien fruber bels Beklagten, Lit. © zu je 500 4: ausgefertigt {5 September 1894 die Nummern ® a N, aud netivben flud. naclsiehenbe 4 2/ite Squlbverschreibüngen 2351 2452.2356 2366 2377 2200 2207 2298 2299 2300 2306 2906 2819 29147 Sö, ven. Zug 1913. Ufenbén Devositaliinsen- an die Kläger. 4 Wittelinditrape ( N a 1 | 8, Í | 9, j E E j Zur mün lien Verbandlung des Rechts. | Rebtsauwalt Dr. Hoffmann in Dort. | unter der Behauptung, daß Beer ihm | cis 880 eins{ließli, S . aus der Verlosung vom 1. Mai 1911: __ Lit. © zu je 1000 Æ Nr. 4525 4526 4527 4528 4569 4570 4571 4572 _ Osteuropüiscye A, E Beklaate vor das König- | mund klagt gegen den Chauffeur Albert | für käuflich geliefert erhaltene Waren aus 1. September 1889 die Nummemn1s Li. C. Nr. 1714 zu 1000 6. j 4585 4586 4587 4588 4605 4606 4607 4608 4617 4618 4619 4620 4633 4634 Telegraphengeseulsaft. life Amtsgeriht Berlin-Mitte in Berlin | Engel, früher in Dortmund, Unie | dem Jahre 1913 den Betrag von 27,50 # Lit. D zu je 200 (6: ausgefertigt 5, März 1895 \!€ Ut E p, gus der Verlosung vom 1. Mai 1912: 1941 co 2091 4838 4639 4640 4641 4642 4643 4644 4869 4870 4871 4872 “Der Vorstaud. C9 Neue Friedrichstraße Nr. 12—14, | straße 34, leßt unbekannten Aufenthalts, | vers{ulde, mit dem Antrage, den Beklagten bis 1431 einschlie: <, Lit. C Nr. 1811 1812 1813 1814 und 1815 zu je 1000 4 592 4942 4943 4944 5129 5130 5131 5132 5149 5150 5151 5152 5229 5230 ——————— 1. Sto>werk, Zimmer 180/181, auf den | unter der Behauptung, daß E L zu Meru en, Gn den Mags W r “— “31, 31 %%hige (ursprünglich 4 °/cige) Schuldurkunden, Lit. D ai 236 458 und 747 zu je 500 4. : i 20 2718 e p 9299 0 5277 5278 5279 5280 5325 95926 5327 9328 Viehverkaufshalle, A. G. Lehrte. 21, Oktober 19183, Vormittags Hagie Ir Se e cuf V ino seines Prozeß eyoumacnen. aa do i ausgefertigt am 1. Junt 18 ; __ Lit. E Nr. 218 und 219 zu je 200 4. 526: Lo E a E BAS 9996 9997 9398 9359 95360 5361 9362 Hierdu?k{< laden wir unsere Herren 10 Uhr, giladen. Die Einlasungéfrist | shulde, mit dem Antrage auf Verurteilung von 27,50 # nebst 4°/o Zinsen seit dem Lit. A zu je 2000 4: die Nummern 1097 bis 1125 eins<ließli, Für die unerhobenen Kapital8beträge aus diesen Verlosungen wird vom As N 319 A 5415 5416 5441 5442 5443 5444 5445 5446 5447 5448 | Aktionäre zu der am 26. August d. J-, ift auf dret Roten festgeseßt und die | des Beflagten zur Zahlung von 14,59 90. Mai 1913 zu zablen, die Kosten des Lit. B zu je L000 M: , Z 1262 bis 1319 " illtoge ab nur no<h ein Hinterlegungszins von zwei Prozeut vergütet D5 G S 9911 9912 9914 9918 5919 9520 5521 5522 5923 9524 552 Nachmittags S Uhr, in unserer Halle Cas ats Fererale Dee 15 O E L Tal ae E f Retostreits ein1 Geg E u A una Lit. © zu je 590 M: , u 210 bis 239 f | Nüruberg, den 2. Mai 1913. J 665 5666 »667 La As a 9969 9966 9967 9968 9629 9626 5628 | stattfindenden 2. ordentlichen General- L T3 S 1913 und Tragung der Koîten des JtewtS- | gegangenen RrrellvertaHren zu Tragen Uu 2j ] 200 f: j 2 S | Stadtmagistrat. ÉONA Bone U Coaa B (0E D939 5736 5869 5870 5871 5872 5873 5874| versammlung mit nachstehender Tages- “Berlia, den 2. August 1913. streits ein) L bl L Nerbandl C f und 1382, 1383 und 1984. Úzai Dr. von Shub. 6049 6050 6061 6052 Bs CRSE s, 5942 5943 5944 6021 6022 6023 6024| ordnung höflifl ein. | fd | Is : N s ' L A Bekl j y , M B s i G T "L "Ur "052 6057 058 305 Sperr 85 Gn L Sr R s I ( :

Der Gerichtsschreiber des Köntalichen [9 fahrens. Zur müinbiigen iee R Etsen, De p Heflagte i Die Heimzahlung der gezogenen Suden gun eit Venus Gd E C A t | 9 Cono 608 5 6086 608 7 6088 6101 Tage sorduung: E Amtégericts Berlin-Mitte. Abteilung 18. | des Rechtsstreites wird der Beklagte vor | des Rechtsstreits wird Q am L. November 1913 gegen Rückgabe der Schuldversretdungen ne"! t Bek 6125 6126 6127 6198 6161 6162 -G163 GIE4 GIRS RISG- E 21 6122 6123 1) Bericht des Vorstands Über das abs 2s Königlice Amtsgerit in Dortmund | das Königlihe Amtsgericht in Mörs auf nt Zinescheinen und Zinss&einanweisungen kostenfrei bei: der Sk Bei d L / ekanntmachung. 125 6126 6127 6128 6161 6162 6165 6164 6180 6186 G87 6188 6241 6242 Beridht des Vorstands 1 [4500] Oeffentliche Dann rit, | len A Gir ‘Zuumer 116, geladen. | 9 Uhr, immer 22, gelat Vormittags | \pikafse Nürnberg, der Königlichen Hauptbank Nürn, ver den Ee er heute Meniliy vergenouutienen Béxlalung der Leloiaen Saite 6243 6244 6249 6250 6251 6202 6285 6286 0287 6288 6349 6350 6351 6352| 2) Vorlage der Bilanz nebst Gewinne

Die Firma Rh. Westf. Möbelfabrik, | mittags 9 Uhr, Zimmer 116, geladen. | S Uhr, Zimmer 22, gelaten, lichen Kgl. Bayer. Filialbanken, der Drcôdner Bauk in Berlin, der Dre il Lud 1 Oftodor f REREnE vom 3, Januar 1901 mit Zinsscheinen | (353 6554 B s Di C e E Wan und Verlustrehnung. Ink oertevollmädtigter: Rechls. | Dortmund, de S Mugust 1913. MECE A reiber Bank Filiale Nürnberg, dem Bankhaus L. >& E. Wertheimber in Sra) - Oktober find nachverzeichnete Nummern gezogen worden : 3553 6554 6555 6571 6572 6573 6574 6575 6616 6617 6618 6619 6620 6636| 3) Entlastung des Vorstands und des

rae 8, Prozelbevolma ee: Rechts, | Dortmund, den 4. Augus E Gerichts\{reiber a. M., dem Bankbaus Merck, Fink & Co. in München, der Bayeriss Lit. A zu je 5000 M: Nr. 19 20 78. 6637 6638 6639 6640 6641 6642 6643 6644 6645 6691 6692 6693 6694 6695 Aufsichtsrats. gegen den Bergmann Abol] BALg- des Königlichen Amtsgerichts. [45900] Ladung. (Preußische Staatsbank) in Berlin, ter Deutschen Vank in Verlin, Lit. C zu je 1000 M: Nr. 37 38 39 40 945 946 947 948 1373 1374 6840 6846 6847 6848 6849 6850 6886 6887 6888 6889 6890 6901 6902 6903 des NReingewtnns. für Klägers —, vertreten | außerdem bei allen mit der Stadthauptkasie Nürnberg in Geschäftsverkehr stehe" p: tsanwälte Frölich und | gegen den Bä>ermeister Otto Hoffmeister Vom L. November 19183 an ir 7 828 829 830. 7165 7206 7207 7208 7209 7) Verschiedenes. [46012] läufig vollstrefbare Verurteilung zur Gustav Birkholz, früher in Düsseldorf, | Beklagten —, wegen Kohlenforderungen | urkunden wird vom Verfalltage ab vergünstigung8weise un : Novembe i | 384 2% 23 H 2 N li Niiny nen und Zins\{heinanweisungen kostenfrei bei: der Stadthaupt- |=“-/ 7338 7339 7340 7366 73 26 269 7270 7276 727 2 L E on L nei handlung des Rechtsstreits wird der Be- geliefert er 91 Uhr, vor das Amtsgericht hier ge- | am Kapital in Abzug gebracht. 31 0/0 ige "er Bauk in Berlin, Frankfurt a. M. und Dresden, dem Bankhause Lit. D zu je 500 Æ# Nr. 1613 1614 Vormittags D. Uhr, Zimmer 42, g?- Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu | Beklagten zu verurteilen, an den Kläger | verschreibungen rückständig und unerhoben: hauptkasse Nürnberg in Geschäftsverkehr stehenden Bankinstituten. 1925 1926 1965 1966 1977 1978 1989 1990 2013 2014 2021 2022 2027 2028 schaft werden hiermit statutenmäßig zu der k 50 Pfg. | von 134,45 seit dem 11. November mäßige Verzinsung. Für die niht re<tzeitig zur Einlösung gelangenden Schuld- 9141 2112 2113 2114 2119 2120 2133 2134 2163 2164 2183 2184 92217 9221 Nachmittags 4 Uhr, in den Geschäfts- Bochum, den 29. Juli 1913. nebst 4°/o Zinsen V Urteil für vorläufig | 1913 zu zahlen, und das Urteil für vor- Lit. D zu je 200 J: auggefertigt 51, Fuli 1890 I 9393 2394 2401 2402 2407 2408 2409 2410 2411 2412 2413 ‘2114 2431 243: Trovperstraße 29, stattfindenden - ordent- Rerhandlung des Rechtestreits wird der| Wolmirstedt, den 91. Suli 1913. 94 und 106, A gebraAt 2443 244 lichen Ge : 10 26831 9632| 1) Geschäftsbericht und * Erteilung - der \. Sghulze in | das Gittertor am König8plaß, auf den Nürnberg, den Ut. C Nr. 150 325 370 429 430 431 432 653 706 707 708 822 958 959 9752 2753 2754 2755 2796 2797 2798 2799 2800 2801 2802 580: 2) Beldlubsalung der Gewhinaertetung: ¿. Breslau, jet unbekannten Aufent- Düsseldor E 3263 3264 3265 3411 3412 3413 3414 3415 3431 3432 3433 3434 3435 3441 einer Bank hinterlegt sind, den Depot- Ht jährli<h etwa: vers<reibungen der Stadt Nürnberg vom 7. Juli 1899 Serie Il di nb nur no< ein Hinterkegungszins vón zwei: Prozent verijütet; S751 3752 3753 3754 3755 3771 3772 3773 Paas 3476 3477 3478 8479 3480 ein Bi A Pee Qesellsciafi®

9164 | rat V. H. Pfigner, Cöln, am 4. d. M.

s eins{ließlih derjenigen des Arrest- | das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu

1 t [Y

d a

1

: Li j S 207: 208 < J C2) 9c 73 799 6732 (73 7 Gi rap E I DIL 9D f srat i: Ó j it, B zu 1€ 2000 5: Nr. 207 208 299 300 331 332 449 450. 6731 6732: 67339 67234 6739. 6781-6782 6783: 6784 6785 6836 6837 6838 6839 4) Beschlußfassung über die Verteilung 1976 I Do J 996 8 o) 8: 8 T fi "02 ri G 907 6 G97 OOQ O 9 C7 7 A9 O7 Are -_ pa - p früher in Hacpen 133 b, jeßt unbekannten (0 1999 1504 1590 L5O6 1681 1682 1683 1684 1701 1702 1703 1704, )O4 6905 6926 6927 6928 6929 6930 6951 6952 6953 6954 6955 7001 7002 5) Neuwabl zweier Aufsitsratsmit- | : : : : : R R 7 c Fs 9 2/4 Air E L E A O a (U (VD d {UV9D (039 (04 70 l t} A : ; : ibr der Beklagte für käuflich gelieferte Der Ioseph Pukarsfi, Herrenmoden- Zabel in HNogaß 2 7042 7043 7044 7045 7046 7047 7048- 7049 7050 7056 7057 7058 7059 7060| 6) Beschlußfassung über die Erhöhung \{ulde, mit dem Antrage auf fosten- | bevollmächtigte: Rech 2 S é i ; Ä : Mi. Novem it C 7283 T7284 7985 73 12 731: ) 917 »c I P E S A S L abl ändlichen Ver- | Stadtmagistrat ni<ht anders beschließt, ein Hinterlegungszins von zwei Proz mber 1913 gegen Nükgabe der Schuldurkunden nebst den dazu- | 722 1202 (299 111 (812 1012 2 315 7321 7322 7323 7324 7325 7336| von Borde, Bürgermetllter. Da L s G J f fe Jufli h 3 its f 1 + d M; 2 - E ce a A (990 (999 (3E 736 736 : 737 : : i s : i “œuli 1913. Zur mündlichen Ver- | daß der Beklagte dem Kläger Ur fäuflich | handlung des Nechts\treits auf den vergl Ht verfallene fehlende Zins\{eine werden mit den entspre<enden Betri Nürnberg, der Königlichen Hauptbauk Nüruberg und den sämtlichen (400 (40 (495 1499 (460 L6G 169 7470 T7471 TATO ‘TAT3 7A Vereinigte Leobschüßer Müühlen- te ver das Königliche Amts3gericht in | lau ereits übersandter Rehnung den N l : 2 E Hl : T | S E iw i | 7 flagte ver das Königliche Amt8ger t in | laut bereit 3 Der Kläger hat beantragt, den Aus der Verlosung vom 1. Mai 1912 find folgende 33 E, Wertheimber ‘in Frankfurt a. M. und außerdem bei allen mit der 1659 1660 1667 1668 1669 1670 1671 1672 1785 1786 1821 S E A | Dis Herren Aktionare anm eres Gesfell- 1. September 1889 Oftober 1911 | 1912 und von 65,9% seit dem 27. Juni 1. September 1889 en wird vom Verfalltage ab, vergünstigungstveise und solange der Stadtmagistrat 9985 2286 2287 2288 2289 2290 2321 2322 9361 2362 2375 2376 2379 23 räumen unserer Gesellschaft, Leobschüß, Hakenberg, Gerich!sf{reiber zu zahlen, und Eduard Fränkel in | hier, Abteilurg 1, Saal L der burt Brul@, Amisger ge. Für die unerhobenen Kapitalsbeträge aus diejer Verlosung wird vom 1. M Januar 1901 aus der Verlosung vom 1. Mai 1912: 2514 2515 2576 2577 2578 2579 2580 2606 2607 2608 2609 “2 ñ (4 9645 2751 Entlastung. P )3 2 t Ae : ai (29 1999 eon Ttiefbauunter- | O £913, Vormittag® B “S R : Sladimaalltint. 029 280 2803 2801 290 n annten A e 9 gele i : Berl i Bel ad tun E Dr S : it. D Nr. 267 268 611 612 901 902 u. 912 je 500 2060 2021 2922 2923 2924 2920 2901 2902 2953 2994 2955 2996 ns 9 ns Generalversammlung beteiligen wollen, ruBer in Brieg, . D 4 | v , Dr. von G MhuH ( 02 u 12 Hl je DUL M. 2952 2953 2954 2955 2996 2997 2998 E I E : Verdingungen 2X f nter er Be 5TUN( , daß Ter I P 11 Ter, Aktuar, Z Cin UN ¿Le 15453 Bekanntmachung. d 8 E È fudbes des E j j j i J schein bis 6. September cr., Nach-

anwalt Dr. Marienthal L lf Böving, Kämper, Gerihtälcre des Kong Amtogeriis, Sypothefeu- und Wechsel-Bank in München, der Königlichen Seehaud! ee r. } 45908 entli \ Sade â gY Nürnberg, München und Frankfurt a. M. u N 556 1681 | 1683 1684 1701 1702 1703 170 6904 6905 6926 6927 6928 6929 6930 6951 61 Aufentbalts, unter der Behauptung, daß | [45908] Oeffentliche Zustellung- In Saten des Koblenbändlers Andreas | Deutschen Bauk Filiale g Lit. D zu je 500 46: Nr. 49 50 119 120 573 574 787 788 877 878 941 7003 7004 7005 7006 7007 7008 7009 7010 7036 7037 7038 7039 7040 7041 tit B an S e e Su Ns 20h 1 o Po ä : hie $ int á e , i B ° Fi 15 F1QEIC ron 7 R E pa s M7 FRA-5D A5 =A- AEAE Se 22 veri (U C c Ì Möbel im August 1910 no< 989 atelier in Düsseldorf, Königsallee, Prozeß- | dur< den Rechtsanwalt Jenrih bier, | Bankinstituten eten die gezogenen Schuldurkunden d! Lit. E zu je 200 4: Nr. 516 517 518 519 520 746 747 748 749 750 (O71 7072 7073 7074 7075 T121 2 7123 TL [2 162 7163 7164 des Aktienkapitals von 30 000 4. A n ete Rg 26 teh 9 8 | F ige Verzinsung. Für die nicht rechtzeitig zur Einlösung gelangenden S 2 S | 7165 7206 7207 7208 7209 721 2 ? 23 9 7912 sállige und grun Se 2 Obuch in Düsseldorf, Lol Dise S unbekannten Aufenthalts | pflihtmäßige Dr Verfall Á d solange der unters? Die Heimzahlung der gezogenen Schuldurkunden zum Nennwerte beginnt (244 7245 7261 7262 7263 4 (200 G A L (N 275 7281 7282 | Der Vorfißende des Aufsichtsrats : 389 M nebst 4 9/9 Zinsen | jeßt in Südamerita, unker der Behauptung, | wird der Beklagte zur mun 28 L \ iderlicf i er 29183, Vormittags 9 B ; 7456 | «tene Maren ( Kleiderlicferung) | 18. September 29123, Vo g ayer. Filialbanken, der Dresdner F i (475. L ) haltene Waren (Kleiderlieferung) , dner Bauk Filiale Nürnberg, der werke Aktiengesellschaft. Bochum auf den 15. Oktober 1913, | eingeklagten Betrag versGulde, mit dem | laden. laden. Aktenzeichen: 21 C. 1048/13. Die verurteilen, an Kläger R M Zwei- | 200,44 f nebst 4 vom Hundert Zigsen Lit. C zu 500 46: ausgefertigt “O IE 1803 Nummer 302, Voin A. November 1913 an treten die gezogenen Schuldurkunden außer 2029 2030: 2031/2032 2057 .2058 2071 2072 2073..2074:2105 2106 2109 auf Mittwoch, den 10. September cr., Sate ist zur Ferienfahe erklä „untertdreiundse<zig Mar E . März 1893 Sate ist zur Ferienfae erklärt. buntertdreiundleWwzig 2 a 913 hlen, E Zuli 18 , Nummern 320 1h inders beschließt, ein Hinterlegungszins von zwei Prozent vergütet. Nicht J O 01 2402 240 11 (7 5 [L des Königlichen Amtêgerichts vollstre>bar zu erklären. Zur mündlihhen | lärfg vollstre>bar zu erklären. Lit. A zu 2000 4: ausgefertigt 1. Juni 1891, die Nummern 83, 91, 2, Wene fehlende Zinsscheine werden mit den entsprehenden Beträgen am Kapital 2443 2444 2471 2472 2475 2476 2493 2494 2525 2526 2529 2530 2591 2592 | lien Generalversammluug ergebenst v Wab bey + h tab Ll H . Ï \ 0 k Q 1 - | 24: 2 f Beklagte vor das Könialiche Amtsgericht | Der Gert<tss{retber des Amtsgerichts: Lit. B zu 1000 #: ausgefertigt 1. Suni 1891, Nummer 344. Æ Rückständig und unerhoben sind nahverzeibnete 4°/6ige Schuldvershreibungen Lit. E ¡u je 200 Æ Nr. 2501 2502 2503 2504 2505 ‘2511 2512 2513 Tagesordnung: k 0; 914 291 76 2577 2978 25 O6 38, Prozefbevoll- | ¿ebäudes am Königs8plaß, Eingang dur e) 912 o ein Hinterlegungézins von zwei Prozent vergütet. zl, B Nr. 101 102 242 487 u. 488 zu’ je 2000 4. 2633 2634 2635 2636 2637 2638 2639 2640 2641 2642 2643 26 caltun : ; 5 Proze€b gebäudes am Kênig8plaB Se vember 1912 ab nur n 2 Mai 1913. gr ö a 2 E 2) Beschlußfassung der Gin, 1235 1234 1342 1344 u. 1346 zu je 1000 #. 9806 2807 2808 2809 2810 2826 2827 2828 2829 2830 2856 - 280: mer $r, geladen E D 592 | Net 9 Uer, gel 28. Juli 1913. U, E Nr. 67 68 646 701 702 703 704 758 759 921 922 923 u. 924 zu 9999 3000 3201 3202 3203 3204 3205 3206 3207 3208 3209 3210 3261 3262 haben ihre Aktien oder, falls solche bei L e A ¿ S n 0! j e : L ah G 9449 2 9 9 I - O A E E ) im| Geridtes{reiber des Kgl. Aimtégerichts. [45538] Bei der heute öffentlih vorgenommenen Verlosung der 4 °/oigen S) Für die unerhobenen Kavitalsbeträge aus dieser Verlosung wird vom 1. No- 3442 3443 3444 3445 3461 3462 3463 3464 3. 2476 3477 3478 3479 3480

1 w . N e T5 fertig Pon d : 5 G L Se ZATS A S D J 37TT5 37 / t pferungsbaptfaie | [43900] Oesfentli@e SeSterpin in [40900 Stk Tuthmügen, Zinsscheinen vom 1. März und 1. September sind nahverzeihnete Numm Nürnberg, den 2. Maî 1913. 3795 3861 3852 3853 3854 385 3881 3882 3883 3884 3885 3891 3892 3893 ae S. iq 913 in Breélau binterlegt, weil au diesen Der Arbeiter Johann Stempin_ 1 | 40 000 Stü> weißen ‘Müßen zogen worden : : e 12e 217 218 399 330 477 478 621 Stadtmagistrat. 3894 3895 3901 3902 3903 3904 3905 3941 3942 3943 3944 3945 3986 3987 eg s 4 ugust 191 s Betrag mebrere Gläubiger des Beklagten | Düsseldorf, Stablstraye 39, flagt eee tür Mannschaften (Matrosen), Lit. A zu je 20999 M: Nr. 185 186 517 918 S 0A 294 O, 156 Dr. von Schub. 3988 3989 3990 4001 4002 4003 4004 4005 4061 4062 4063 4064 4065 4066 a at er uff <tsrat. ( 3040] Anspruch erboben und daß der Beklagie den Fabrikarbeiter „Brant Bieganot, 2000 Stück Feldmüßen für Marine- Lit. B zu je 1000 M: Nr. 93 199 160 BALLIES I 1351 132 4067 4068 4069 4070 4101 4102 4103 4104 4105 4116 4117 4118 4119 4120 _Heinrih Magen, Vorsipender. die ibm gegen den Magistrat Brieg zu- früher in Düsseldorf, jeßt L: arben _infanterie, 458 459 460 631 632 633 634 639 1026 1027 1028 1029 1030 1391 12% M Bekanntmachung. D Haa 4123 4124 4129 4136 4137 4138 4139 4140 4146 4147 4148 4149 46033] stehende Forderung von 874,70 Æ an den Aufenthalts, auf Stu der Devauppung, 5 000 Stü> Braundrellmügen, 1453 1454 1495 1022 1124 U ani ano 300 470 697 698-609 700 Vei der heute öfentliß vorgenommenen Verlosung der 4% igen Schuld- 150 4201 4202 4203 4204 420) 420 427 4278 4279 4280 439L 4322 4393| Eisenwerk Nürnberg A.-G. Kläger zur De>ung seiner Mietsforderung | Lab Beklagte ihm für Koll, “e des laufenden Bedarfs an : Lit. C zu je 500.4: Nr. 77 78 301 302 369 310 0 2 27 qo; Wtibungen der Stadt Nürnberg vom L. November 1901 mit Zins 4394 4395 4396 4397 4398 4399 4400 4406 4407 4408 4409 4410 4411 4412 I T - s i von 6000 4 dur Zefsior 91. Juni | und bares Larlehn den eingefklagten Be- Sirmmügen für Mannschaften des Lotsen- Lit. D zu je 200 4: Nr. 91 52 53 54 55 Tb1 Tó2 Tó3 T4 (90 Le, vom 1. April ‘und 1. Oktober sind S eas e lunte Nanillérn elo N 4413 4414 4415 L126 4427 4428 41429 4430 4436 4137 4138 41439 4140 4461 vorm. I. Tafel & Co, Nütnbèrg. 1201 abgetreten babe, mi trag vers{hulde, mit dem Antrage aus Mea Seezeichenwesens, : 923 924 925. A eris C i i S „ummern gezoge! 4462 4463 4464 4465 4506 4507 4508 4509 4510 4521 4599 4593 4524 4595 Die Herren Aktionäre werden hierdurch den Beklagten dur eventl. gegen Se fosienp{lihtige Verurte ns e S Extratuhmüßen für Matrosen Die Heimzahlung der gezogenen Schuldversreibungen qum it, A zu je 5000 M4: Nr. 163 203. 4941 4542 4949 4544 4949 4091 4098 4633 4634 4635 4701 4702 4703 4704 |# der am Donnerstag, den tuna r g vollstre>bares | zur Zablung von 57,50 # Sieben- für das Marinebekleidung8amt Wil- | ginut am 1. November 192183 gegen Rückgabe der Schuldurkun s U Rit. R zu je 2000 M: Nr. 633 634 857 858 889 890 943 944 957 958 4/09 4721 4(22 E20 4/24 4(29 4741 4742 4743 4744 4745 4746 4747 4748 28. August 1918, Vormittags Urteil fostenpflihtig zu verurteilen, En undfünfzig Mark 50 $ rklärer e helm8baven soll vom 1. April 1914 ab | dazu gehörigen Zinsscheinen und Zinsscheinanweijungen kostenfrei bet: N 194 1203 1204 1341 1342. 57 858 889 890 943 944 957 958 | 4749 4750 4761 4762 4763 4764 4765 4781 4782 4783 4784 4785 4876 4877 28: Mag TOLE Ne zu willigen, daß die bei der Königlichen | für vorläufig volistre>bar zu erklären. Zur entweder auf 1 Fahr oder auf 5 Jahre hauptkasse Nürnberg-, der Königlichen Hauptbank Nürnberg und diirnbe Lit. C zu je 1000 4 : Nr. 18931894 1895 1896 1981 1982 1983 1984 40 (8 4879 4880 4886 4887 4888 4889 4890 4941 492 4943. 4944 4945 4956 (Walzwerkstraße 2) stattfindenden ordeut- Regierung, Hinterlegungéstelle z&Breslau, mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits mit dem beiderseitigen Recht halbjährlicher | lichen Kgl. Bayer. Filialbanfen, der Drésduer Se Ag t Ü A 3108 9100 3200 3561 2262 35633564 3565 3866 at 1902 1983 1984 1957 4958 4959 4960. | A (Walzwertstraße 2) ftaitfindend 1 ordent, ; f Kündigung vergeben werden. der Dresduer Bank in Berlin und: Dresden, dem Bankhause L. Me E 3372 10141 207% 1401 41495 4493 L104 4495. A e E A es as Leden: cent Nivodincièà neralversammlun

C L Ee, beitsleiltung V0

“GF 5 ; 7 ; N unr dos Eöntaliche Amts-

in SoWen Œhmig, Verteilung E 647 | wird der Beklagte vor das Königliche Amts- ) | | | interlegten 874,70 G nebst | gert in Des a A ie Zuschnitte i f eini mber in Frankfurt a. M., der Bayerischen Hypotheken- und Weit m ¿1 ; E 93 109 9 2, 919 1917 19/0 | beginnt am L. November 1913 gegen Nückgabe der Schuldurkunden nebst 1) Vorlegung des Geschäftsberihts und binterle ; i Die Zuschnitte werden bis auf einige | heimber in Fraukf , Nürnb D zu je 500 4: Nr. 1093 1094 1103 1104 1241 1212 1347 1248 | dazu gehörigen Zinsscheinen und Zins\cheinanweisungen kostenfrei bei der State, des Nechnungsabschlusses für 1912/13.

I A - a7 —— C3 acrv ga C45 Zit & 0 S inëric 3 (Fi u L ¿ F s \ E dthaupikasse

“uf aelaufznen Zinsen an den Kläger | des Justizgebäudes am Kong lau, (kleine Teile vom unterzeichneten Amt ge- Bank in München und außerdem bei allen mit der Ska 2, 0 L ; i

au V Der Beklagte wird | gang dur das Gittertor aim Königéplay, Ee zeich Geschäftsverkehr slehenden Bankinstituten. : E zu je 200 4: Nr. 1331 1332 1333 1334 1335 1891 1892 1893 hauptkafse Nürnberg, dem Bankhause Anton Kohn in Nürnberg, der| 2) Beschlußfassung über die Genehmi- )

Auge E erar S Mt, E anf Y 13, Vor- 4 , ; gezogenen Sculdurkunden 95 197 G THSA O A s ; u Zx T Ï Fr aao ; : :

É E v “as K (haus E mittags S ite, gaben. N E Va ElbiaaL A A E vflitmäßige Ac A ber Rie reipeitig jur Ginlösung gelangenden S2 ib 1972 1973 1974 1975 2106 2107 2108 2109 2110 2141 2142 2143 E elte val B E em BenbesGäit S Un Srailte E adi natig o O Brieg auf ten 3. November 1913, | Düf en 29. Juli 1913. irg " ovelpaD. riroank : 11 S wi r Nerfall raûnstigunasweise und solange der unter!“ Die Hei ; & Co. in Berlin, dem Bankhause M. M. pu R ;

Vormitiags 9 1 e, geladen. “Bum sfademater Aftuar Gerichtsfreiber des Amtes ausliegen oder gegen Grfiattung | S epa wird vom Berfaltage Sibi Lin Hinierlegungszins Von zwei Prozent; a e vg der gezogenen Schuldverschreibungen zum Nennwerte | dem Bankhause Ephraim Meyer «& Sobi in Gactcaube G Aters Hamburg, 3) Aktrag au Entlastung von Aufsichts- Vormittags 92 AES E iftellang wird | des Königlichen Ämts Amtsgerichts. "8 haite Page Magen werden Set 9kicht verfallene fehlende Zinsscheine werden mit ‘den entsprechenden B Wörigen A a ela retten, oie bei Be Sa mit der Stadthauptkasse Nürnberg in Geschäftsverkehr stébénden B iltuten E rat und Vorstand. : 3

Dele ver P e fort: gema. uscnitte und Lcußen wer i 2 i | : . D i ei de - 1913 an treten di i : 4) Wahl des A E ut! eh icser Auszug der Kiage bekannt gema<@t. | „5-7 E H test 2g Frî tgefeiz vital in Abzug gebracht. : ; «ccWsse Nür i S E Vom 1. November 19183 reten die gezogenen Schuldurkunden außer ) Wahl des Aufsichtsrats für die Zeit dicser Auszug der Kiag l g | [452054] Ocffentliche Zustellung. azgen Erstattung der dafür festgesezten | am Ka gH oben find nahstehende 4 0/9 ige Squldvers{hreit? Kal nberg, der Königlichen Hauptbank Nüruberg und den sämt pflihtmäßige Verzinsung. Für die nicht re<tzeitig zur E dena tate auer von 1913—1917. De

Î

Brieg, den 1. August 1913. Dor Sabnoihermeister O in Zett in | Kosten als Nachproben abgegeben. _Rücfständig und unerh jer L Kal, B L e Baues Le Duebduee Van Filiale Nüenberg, | f nf ü Ls i: : d 108 Pa S LLL ai, Reichenftraße Nr. 6 Pro- Anugebotsproben (fertige Mützen) mit | vom 7. Juli 1899 aus der Verlosung vom 1. Vai 1912: Z lzischen Bank Filiale Nüruberg und Frankfurt a. M., der Bats urkunden wird vom Verfalltage ab vergünstigungsweise und solange der Stadtmagistrat Die Herren Aktionäre, die an der Ge-

z pt i Tr C: ‘amüt Lit. B Nr. 691 zu 1000 #-. Vypotheken- B ; nit anders beschließt, ein Hinterlegungszins von zwei Prozent vergütet. Nicht neralversammlung teilzunehmen wünschen

gtevollmähtigter: Rechtsanwalt Justiz- | Ausnetwe Lor Eotsen- uno Stegen E 222 2 Q Ao L en- und e<sel-Bank in Müncben, der Direction der V vedè x : R E Éo S ,

[45202] Oeffentliche Zuftellung L eberg E Eberamaîte flagt dn sind bis zum 29. Oktober E983, Lit. D Nr. 383 384 u. 385 zu je 200 #. to-Gesellschaft in Berlin und Fraukfurt a. M., der Dresdner Bank verfallene fehlende Zinssheine werden mit den entsprehenden Beträgen am Kapital haben ihre Aktien bis spätestens

4522) - - . Ai CMMIU /DCLY / - l l Lecpold, Vi

Der Gerihtéshreiber

z ter s P t 15 4 24A des Föniglichen Amtêgeritis

- Z i R A - i \ i L4 | : in Abzug gebracht. 24. A 2 Ó ; : L u Fr die unerhobenen Kayitalsbeträge aus dieser Verlosung wird vom lin, dem Bankhause L. & E. Wertheimb Frank M d in Uvzug g ; . August, Abends 6 Uhr, in der LoeT, umb Tué- | ben Kaufmann W. Deutshmaun, früher | Angebote, gut vers<lofjen, versehen mit L L aas ita ; a ; ergütct. Wün bot hause L. . Wertheimber in Frankfurt a. M. un den 2. Mat 1913. 2 93 R (G K Af P ne (ive N Aae, Mertenstraße 1, jeßt un- |der außeren Aufschrift E i Pee a derd, 1 A A E von zwei Prozent verg iteei allen mit der Stadthauptkässe Nürnberg in Geschäftsverkehr stehenden rnberg, Etabéinaciiteut rein Sit ier Dep Lea, vors c fe E er Be- | iguna“, find bis zu Sr erg, Den <- Le : ) : 5 S h i - s é Ee, | SCENRTER A T atefieliuna E Ra. Oktober 1913, Manta gra. in s November 1913 an treten die gezogenen Schuldurkunden außer Dr, von Schuh. Lebe Buen L Mg ar 1913, e e x | pes Beklagten die in der Klagerehnung | 1D Uhr Vormittags, an das unter- Sand e E A vige Verzinsung. Für die nicht re<tzeitig zur Einlösung gelangenden Schuld- E P i E Fäbert von C Sees 2 | aufgeführten Kleidungsstü>e angefertigt | zeichnete Amt einzujenden h E j

C nr to L (VabrIei L q <

ies: pati B R G Ap ti tat Err x Hat a Gut d m