1913 / 192 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R are

[47653] : ,

Einladung zu der am Mittwoch, deu 106. September 1913, Vormittags 10 Uhr, im Central-Hotel zu Brake statifindenden ocdeutlichea General- versammlung der Braker Herings- fischerei, A.-G. Brake i. O.

Tages&orduung:

1) Geshäftsberiht des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Verlust» rechnung für das Betriebéjahr 1. Juli 1912 bis 30. Juni 1913.

9) Be\schlußfassung über Verteilung des

Reingetvtinns.

3) Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtérats. / 4) Neuwabl eines Aufsichtératsmitglieds. Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aftiionâre, die spätestens bis Souu- abeud, den 6. September 19183, ibre Uktien bei der Gesellschaft zu Brake i. O,., bei der Oldenburgischen Spar- & Leihbank zu Oldenburg

oder deren Filiale zu Brake hinter- legt, oder den Hinterlegungsschein über bei einem deutsben Notar hinterlegte Aktien der Gesellschaft eingesandt baben. Brake i. O., den 14. August 1913. Der Auffichtsrat. W. Plaßmann, Vorsigender.

[47652] : A Actien-Zuckerfabrik Ließau in Liquidation

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu

der am Dounerstag, den 11. Sep- tember 1813, Nachmittags 5 Uhr, im „Hotel zum Kronprinzen“ in Dirschau stattfindenden Generalversammlung er- gebenst ein.

Tagesorduung: _

1) Vorlegung der Liquidation-Gröffnungs- bilanz nebst Bericht der Liquidatoren und Revisoren und Genehmigung der- selben. :

2) Beratung und Beschlußfassung über Anträge der Liquidatoren und des Auf- sichtsrats sowie über Anträge einzelner Aktionäre, sofern dieselben rechtzeitig (S8 245, 256 H.-G.-B.) angekündigt Waren.

3) Wabl eines Liguidators an Stelle des

verstorbenen Herrn Rentier Theodor

Goehrtz in Ließau. j

Diejenigea Aktionäre, welch?e an dieser Generalversammlung teilnehmen wollen, werden untec Hinwets des § 22 des Sta- tuts ersuht, ihre Inhaberaktien oder no- tariellen Hinterlegungs\{eine über die Aftien bis spätestens den D. Sep- tember, Nachmittags 5 Ugtr, bei der Vereinsbank Dirschau E. G. m. b. H, in Dirschau, Forstersftr. 2, oder bet Namen- aftien ihre Tetlnahme zu demselbeu Ter- min ebendaselbst anzumelden.

Ließau, den 12. August 1913.

Die Liguidatoren: E. Katfufß. D. Krull. [47662]

Porzellanfabrik Lorenz Huischen- reuther Aktiengesellschaft.

Die Üktionäre unserer Gesellshaft werden bierdurch zu der am Freitag, deu 19. September 1913, Vormittags 9! Uhr, im Sitzungssaal der Bank für

Tbüringen, vormals B. M. Strupp, ftiengesellshaft in Meiningen, Leipziger-

straße 2, stattfindenden XILL. ordents-

lichen Geucralversommiung eingeladen. Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, Ge-

nebmigung der Bilanz und Festietzung

der Dividende für das Jahr 1912/13.

2) Entlastung des Vorstands und des

Auffichtsrats. 3) Erböbung des Aftienkapitals um |2 800 000 # auf 20090000 # und /|:

roh geoung

4) Statutenänderung : 2: Festsetzung de f 2000000 A,

b. § 11: Abänderung der murgen über Legitimation zwecks Teilnahme an der Generalversamm- luna.

c. § 18 Ziffer 2: Anstellung und Ent- laïsung von Beamten mit mebr als 2000 # Jabresgehbalt statt 4 1000.

5) Ermächtigung des Aufsichtsrats zur

Vornahme von Fafsungzänderungen

Grundkavitals

A UP tv

15 114

Bestim-

47°

6) Wabl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find diejenigen Aktionäre berechtigt, wele sih über ihren Aftienbesitz spätestens mit dem Adviaufe des v:erten Ge- ihäftstages vor dem Verfaramlungs- tage bei dem Vorstaud, der Vorzellan- fabrik Königszelt in Königszelt (Schlefien), der Köuiglihen Daupt- bank in Nürnberg, der Bauk für Thüriugen vormals B. M. Strupp Aktiengesellschaft in Weeiningen und deren Filialen, d-em Bankhaus Gebr. Arnhoid in Dresden oder bei den vom Auffichtsrat als geeignet anerkannten

tellen durch Hinterlegung der Aktien

¿er durch dle Einreichunga ummern bezeihnenden notariellen Befitz-

1égewiesen baben.

Festsegung der Modalitäten der Be- | d hit 7 é

e A Lari j eines dIe€ |

[47665]

ChemisheWerke vorm. P. Römer & C°- À.-G. Rienburg (Saale). Die diesjähzige A6. ordentliche Generalversammlung unserer Gesell- haft findet am Sonnabend, deu

13. September ds. Js., Mittags 12 Uhr, im Hotel Continental in Berlin

statt. Tagesordnung : S 1) Geshäfteberiht des Vorstands owie Norlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung p. 30. 6. 1913. 2) Bericht des Auffichtérats über die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Vor- \{laas zur Gewinnverteilung. 3) Beschluß über die Genehmigung der Bilanz und über die Verteilung des Reingewinns sowie Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. _ 4) Wabl von Mitgliedern des Aufsihts- rats. E Nienburg (Saale), den 14, August

1913. Der Aufsichtsrat. Emil Wasserfuhr.

[47637 Emil Heinicke Aktiengesellschaft. Die Aktionäre der Gesellshaft werden hiermit zu der am 39. August 19183, Mittags 12 Uhr, in unserem Geschäfts- gebäude, Königgrätßerstr. 72, stattfindenden 2. ordentiichen Generalversammlung eingeladen. Tagesorduung : : 1) Geshäftsberiht des Vorstands sowie Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1912/1913. —— 92) Beschlußfassung über die Genehmis- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. : 3) Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns. 4) Entlastung der Mitglieder des Vor- stands und des Aufsichtsrats. 5) Bericht über die Kapitalserhöhung. 6) Neuwabl eines Aufsichtsratsmitglieds. Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien ohne Dividendenbogen oder die von der Reichëbank oder einem deutshen Notar ausgestellten Depotscheine spätestens bis zum 28. August L9x3 bei der Kase der Gesellschaft oder bei der Société Francaise de Banque et de Dépots, Berlin W., Mobren- straße 34/35, 4 binterlegen. Berlin, den 14. August 1913. Emil Heinicke Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Gustav Korytowski. Hermann Korytowsfki.

[47600] 4 My p 9 4 % Zellstofffabrik Waldhof.

Bei der heute stattaehabten 2. notariellen Auslosung von 47 9/9 Teilschuldver- \chreibungen unserer Gesellschaft (Til- fiter Anleibe vcn 1907) find folgende 170 Nummern zur Rüdckzahlung gezogen worden :

Nr. 93 131 136 276 450 453 462 470 539 618 747 844 881 898 1015 1058 1084 1166 1184 126 1271 1279 1284 1308 1337 1447 1582 1559 1597 16592 1664 1674 1724 1727 L142 192 1891 1852 1885 1985 1992 2021 2034 2042 2075 2079 2149- 2162 2170 2171 2197 2227 2240 2242 2253 2296 2383 2454 2464 2510 2586 2670 2688 2715 2743 2812 2826 2891 2894 2945 3022 3026 3035 3049 3060 3061 3069 3088 3144 3174 3184

1 3215 3236 3: 3249 32/0 0276 G 3301 3302 3331 ) 3612 3691 375 3950 4089 4198 4288 4350 4418 4425 4607 4622 4724 4734 4807 4815

p ufen TBDO d

2297 2392

324 3390 3697 3727 3962 E 4099 4108 4112 4219 4359 4492 4495 4 4672 46 - 4741 4762 4793

I

4 3651 366 »5 3874 3937 2 4048 4054 3 4165 4192 4226 4245 4493 4589 4593 4699 4716 4794 4798 4330 4859 4871 48381 4910

Diese Teilichuldvershreibungen werden den Anleibebedingungen gemäß ab 15. November 1913 zum Nennwert mit einem Aufgeld von 5 9/9, pro Stück alîo mit #& 1050,—, an folgenden Zahl- stellen eingelöft :

in Mannheim und Tilfit an unferen

Gesellschaftskassen, ferner in Berlin bei der Berliner Handels- gesellschaft, bei der Bauk für DSandel und Indusirie, bei dem A. Schaaffh ausen" schen Baukvercin, in Königsberg i. Pr. bei der Oft- bauf für Handel und Gewerbe, in Tilfit bei der Oftbank für Handel und Getverbe.

Bei der Einlieferung müssen die Stücke mit den Zinéscheinen per 15. Mai 1914 | u. ff. versehen fein, andernfalls wird der Betrag der fehlenden Zinsscheine in Abzug gebraht. Am Nüdckzahlungstermin treten

die verlosten Teilshuldvershreibungen außer

Die Bescheinigungen über die Hinter- l-gung der Aftien oder der notariellen i8¿eugnifße sind bei Beginn der (Seneral- versammlung S

ug zuc Teilnahme !

Selb (Bayern), den 13. August 1913, Porzellanfabrif Lorenz DSutschen- ceuthecr Aktiengesellschaft. Der Aufsichtérat. Dr. Gustav Strupp, Vorsitzender.

L nruen t DVOTZULC(?N.

zum Nachweis der Berechtis |

Berzinsung

| Mannheim, den 2. August 1913.

| Die Direktion.

i Mon den ín der ecsten Verlosung ge- | zogenen Teilschuldvershreibungen sind fol- | gende bis jet noch nicht zur Ein- | lösung vorgezeigt worden : | Nr. 380 1364 1584 2009 2668 3064

Schlesische Akkumulatoren-Werke NA.-G. i. Liquidation. Gewinu- und Verlustéonto.

Schlesische Afkumulatoren-Werke | [47664] Bekanntmachung. A.-G. i. Liquidation. In der außerordentlihen General- Vilanz 8. Dezember #1912. versammlung der Feilen- und Maschinen- ———— | fobrifen vormals Gebrüder Ufer Afticn- Vktiva. M [d | gesellshaft zu Duderstadt, in Konkurs, am At S 6244 G 8 691/75 | 24. Juli 1913 wurden zu Mitgliedern Ia «eve 35 000|— | des Auffichtsrats gewählt : Í Beleuchtungsanlage 1000|— | 1) Heir Gerihtzassefsor Dr. Hochgürtel e P 129 209/40 in Düffeldorf, : E E e aua 40 000¡— | 2) Herr Rechtsanwalt Arens in Düfsel- E e 115 000¡— dorf, E Warenbestände und Mate- | 3) Herr Rechtsanwalt Dr. Noehrig in E a6 aso 1 009|— Dingelstädt. / a 1032 576/66 | Herr Gerichtsafsesor Dr. Hochgürtel 1 362 177181 hat sein Amt niedergelegt. : ———— —| Zur Beschlußfassung über die Wahl Pasfiva. | [eines anderen Mitgliedes an seine Stelle ATEHIONIOE s. 6 os s 1 070 000|— | werden die Herren Aktionäre zu einer am O e 5 a ome 55 000/— | 10. September 1913, Nachmittags ebote e 6s 237 477181 | 3 Uhr, im Geschäftslokale der Gesell- 1 362 47781 haft stattfindenden außerordeutlichen M7127 | Generalversammlung hiermit ergebenst

eingeladen. : Zur Teilnahme an dieser Versammlung

sind berechtigt : : 1) diejenigen Aktionäre,

welhe ihre

__ Debet. k S Aktien bis spätestens am 3. Werk- Verlustvortrag Ea 924 216 46 tage vor der Versamm!lung, Handlungsunkosten . . 2 775 30 Abends s Uhr, bei der Gesell- Zinsen u. Hypothekenzinsen 18 868/30 schaftskafse oder bei einem Notar Abschreibung auf | binterlegt haben, i

Patentkonto . 758 428,40 2) diejenigen Aktionäre, deren Aktien Forderungen, noch bei der Gesellshaftékasse liegen, HaMlaß E E wenn sie bis zu dem unter 1 ge- Gläubiger L 40 100,04 681 721 36 naunten Zeitpunkte erklären, daß Abschreibung auf Waren 5 951 69 ihre Aktien zum Zwecke der Ausübung 1033 53361 des Stimmrechts in der General- E O E versammlung hinterlegt setn sollen. Mvodil, 6 95 | „Duderstadt, den 15. August 1913. E 1 032 226 ¿6 | Feilen- und Maschinenfabriken —T033 533 61 vorm. Gebr. Ufer Breslau, den 8. Juli 1912. Aktiengesellschaft, i. K. Der Liquidator : Der Vorstand. [45656] Abthof f. LETo0A] Chenniger Actien - Spinnerei.

I. Die außerordentlihe Generalversammlung unserer Aktionäre vom 30. Juni 1913 hat unter anderem folgende Beschlüsse gefaßt; : i: i

1) Das gegenwärtig 4 1500 000 betragende Aktienkapital wird bis zu einem Beliage von 4 300 000 durch Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis von 5:1 herabgeseßt. :

9) Den Aktionären wird freigestellt, die Zusammenlegung dadurch zu ver- melden, daß sie auf ihre Aktien 809%/9 des Nennwertes zuzahlen.

3) Den Aktionären wird ferner freigestellt, die Zusammenlegung dadur zu vermeiden, daß sie der Gesellschaft je 5 Aftien einer Sorte gegen Rückgabe einer ab- gestempelten Aktie derselben Sorte überlassen. i :

11. Nachdem die obigen Beschlüsse in das Handelsregister eingetragen worden sind, rihten wir in deren Ausführung an unsere Aktionäre folgende

Aufforderung : : 1) Diejenigen Aktionäre, welche die Zuzahlung leisten wollen, haben ihre Aktien bis zum 5. September 1918 einschließli in Chemuiz bei unserer eigenen Kasse, beim Chemnigzer Bank-Verein, bei der Filiale der Dresduer Bank oder bei der Filiale der Allgemeiuen Deutschen Credit-Anftalt, in Dresden bei der Dresduer Bank oder bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Abteilung Dresden, in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anftalt oder bei der Dresduer Bank in Leipzig : : während der üblihen Geschäftsstunden einzureihen unter Beifügung zweier arithmetis{ geordneter Nummernverzeichnisse, die von dem Einreicher zu vollziehen find und von denen ihm eins quittiert zurückgegeben wird. Die Zuzahlung tis mit 30 9/9 des Nennwertes bis zum 5. September 1913, 309% b D QOftlobex 1913 und 20% ü s De Deer 1915 jeweils zuzügli 49/6 Zinsen ab 1. Juli 1913 bei derjenigen Stelle, bei der die Aktien eingereicht find, zu entrichten. :

Von derselben Stelle werden bald tunlichst, nahdem die Zuzablung voll ge- leistet worden ist, die mit entsprehendem Stempelaufdruck versehenen Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungéscheinen gegen Nückgabe des quittierten Nummern- verzeichnisses wieder ausgehändigt werden.

2) Diejenigen Aktionäre, welhe die Zusammenlegung gemäß obigen Be- \{lufses (val. 1, 3) abwenden wollen, werden aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinn- anteil- und Erneuerungs8scheinen

bis zum 5. September 1913 einschließlich in der unter EXZ, L erwähnten Weise bei den daselbst aufgeführten Stellen in etner Anzahl von fünf oder einem Mehbrfachen von fünf gleichen Nennwertes zur freien Verfügung der Gesellshaft einzureichen.

In diesem Falle werden von je fünf eingereihten Aktien einer Sorte vier nebst Gewinnanteil- und Erneuerungs\cheinen zur freien Verfügung der Gesellschaft verbleiben, und es wird den Einreichern von derjenigen Stelle, bet der die Ein-

) | reihung erfolgt ist, je eine Aktie derselben Sorte nebst Gewinnanteil- und Er-

neuer'angs\{einen nah entsprehender Abstempelung gegen Rückgabe des quittierten Numinernverzeihnisses wieder ausgehändigt werden.

Soweit die Zahl der von einzelnen Aktionären eingereihten Aktien eine Teilung durch füaf nicht zuläßt, werden von je fünf Aktien der gleihen Sorte je vier zur freien Verfügung der Gesellshaft verbleiben und die fünfte nah entsprehender Abstemvelung für Nechnung der Beteiligten gemäß § 290 Absatz 3 des Handelsgesey- buches verkauft werden. Der Erlös wird den Beteiligten nach Verhältnis ihres Aktienbesizes zur Verfügung gestellt werden.

3) Diejenigen Aktionäre, welche weder die Zuzablung zu leisten noch einen entspreŒenden Teil ihrer Aktien zur Verfügung ter Gesellschaft zu stellen bereit sind, baben ihre Aktien nebst Gewinnantell- und Erneuerungs\ceinen

bis zum 5. September 19183 einschließlich in der unter L, 1 erœähnten Weise bei den daselbst aufgeführten Stellen zum Zwecke der Zusammenlegung einzureichen.

In diesem Falle werden von je fünf eingereihten Aktien gleihen Nennwertes vier nebst Gewinnanteil- und Erneuerungssheinen vernihtet, und cs wird den Ein- reidern von derjenigen Stelle, bet der die Einreihung erfolgt ist, je eine Aktie des- selben Nennwertes nebs Gewinnanteil- und Erneuerungsscheinen nah entsprechender Abstempelung gegen Rückgabe des quituterten Nummernverzeichnisses wieder aus- gehändiat werden. '

Soweit die Zahl der von einzelnen Aktionären eingereihten Aktien eine Teilung durch fünf nicht zuläßt, werden von je fünf Aktien des gleihen Nennwertes je vier vernihtet und die fünfte nach entsprehender Abstempelung für Rechnung der Beteiligten gemäß § 290 Absay 3 des Handels8gesezbuhes verkauft werden. Der (Frlô8 wird den Beteiligten nah Verhältnis ihres Aktienbesiges zur Verfügung gestellt werden. N

Diejenigen Aktien, die binnen der geseßten Frist garniht oder nicht in der vorgeschriebenen Anzahl eingereiwt und au nicht der Gejellshaft übergeben werden, werden für fraftlos erklärt werden. An Stelle von je fünf für fraftlos erflärten Aktien wird eine neue autgegeben. Diese wird für NechGnung der Beteiligten gemäß S 290 Absatz 3 des Handel!8zeseßbuches verkauft werden. Der Erlös wird den Be- teiligten nah Verhältnis ihres ebemaligen Aktienbesiges zur Verfügung gestellt werden.

111. Der Vorstand ist befugt, zwischen den beiden Aktiensorten von 4 1000 und M4 100 ten etwa erforderlichen Ausgleich stattfinden zu lassen, beispielsweise dem Einreicher einer Aftie von 46 1000 zwei Aktien von je 4 100 zurückzugeben.

Sämtliche bei Ausführung vorstehender Aufforderungen nötige Formulare sind bet den unter 1 aufgeführten Stellen kostenfrei erhältlich.

Chemnit, den 14. August 1913.

j 150+

| 3348 3486 4616 4618 4632 4640 4643 î

Î

4 C7 466 409i 4995 49),

Chemiger Actieu-Spinnerei.

46547]

[ Durh Beschluß der außerordentliten Generalversammlung vom 19. Juli d. & ist die Geselschaft aufgelöst und in Ligui, dation getreten. Die durch je zwei Liguidatoren vertreten. Duisburg, 9. August 1913,

Duisburger Lagerhaus-

Gesellshaft wird

Gesellschaft i. 2.

[47377] Bilanz per 31. März 1913,

——

Aktiva.

Werkzeugkonto Mobilienkonto

An Grundstückskonto .. Gebäudekonto . . . Maschinenkonto ..

Modellekonto . .

ubrwesenkonto .

taterialienkonto Fabrikatekonto. . . . Kontokorrentkonto :

Debitoren

Werchselkonto : i;

Kassekonto . .

Passiva.

Aktienkapitalkonto . . ypothbekenkonto . . . rioritätsanleihefkonto

Konto geloster Pciori-

täten

Neservefondskonto . . Spezialreservefonds-

fonto

Dividendeergänzungs-

fondskonto ..

Erneuerungsfondskonto Straßenbaufondékonto

Unterstüßzungsfondsfto. Talonsteuerreservekonto

Akzeptekonto

Delkrederekonto e Kontokorrentkonto :

Kreditoren , Lobnkonto

M: +S

Ünterstützungsfonds-

zinfenkonto . .

Ens 0.

Dividendekonto

*

Nr. 34 Nr. 35 Nr. 23

Gewinn- und Verlust-

konto: : Reingewinn .

Mh \y 126 626 51 279 858/—

85 570’—

30 450

1/— 1¡— U 86 456 98 49 71655

229 925 64 9 746 78

1 805 64 896 159 19

280 000 100 009 183 000

15%|—

98 000 98 000!—

28 000 7 500\— 1 500/— 19 11376 2 500|— 75 000|— 20 73640

57 971/65 1216,73

2 061 67 10|—

1 580 320

98 123/89

896 15910

Bauten, den 31. März 1913. Eisengießerei « Maschinenfabrik

Actieagesellschaft.

Schnitler.

ppa. R. Bil

j.

Gewiun- und Verlustkouto per 31. März 1918.

v

\spesen

Soll. An Handlungsunkosten, Ge- hälter, Steuern, Reise-

E

Met A

rioritätsanleibezinsen ypotbekenzinsen Abschreibungen :

Gebäude . . .. Maschinen Werkzeuge . On

Bilanzkonto :

d Sh

Reingewinn , . . \

Haben. Per Vortrag aus 1911/12

Mietsertragkonto

Patentekonto

Betriebsgewinn-

Verlustkonto:

und

Betriebsgewinn

d“ 4

66 518 04 5 86081 7 390

5 000

5 633/52 9 508 N 3 386110

790

58 123/59

162 211 13

1 18803 1348N 190 8

159 484 é 162 211/18

Vaugen, den 31. März 1913. Eisengießerei & Maschineufabrik |

Actiengesellschaft.

Sch{nizler.

ppa.

. XD11lj

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- 11? Verlustkonto babe ih geprüft und n? den ordnungsgemäß geführten Geschästé büchern übereinstimmend befunden.

DLreSDER, dei 20. Junt 19138 E. Nawradt, vereidigter Bücherrevi|0r

[47378] E

Die für das vierundzwanzigste Gesa! jahr von der ordentlichen Genera! fammlung am 13. August d. J. festgelt{! Dividende von 4°/% = A Aktie wird gegen Einlieferung des V dendenscheins Nr. 24 bei dem Bankba!! G. E. Seydcmaun. Bauten, Löbal Zittau und Schirgi8walde sowie an ® Kasse der Gesellschaft von heute t ausgezahlt.

Baugten. den 14. August 1913.

Eisengicsßerei & Maschiuenfabri!

M 40 ,— pro

Aktien-Gesellschaft.

S{nitler.

PPaAe

R. Bil4-

s

[47379] 0 Laut Beschluß der am 13. August d. stattgefundenen Generalversammlung unterzeichneten Gesellshaft besteht utf

der Auffihtsrat aus folgenden Her

Rechtsanwalt Dr. Herrmann, Vau Vonsitzender, E Kaufmann Oskar Mießner, Ba

stellvertr. Vorsitz, S Direktor A. Heydenreih, Dre Fabrifbesißer R. Weigang, Bau Bankier N. Urban, Baußgen.

Baugeu, den 14. August 1913. Eisengießerei & Maschinenfabr!

Aktien-Gesellschaft. ppa. R. Bili-

Schniyler.

Reingewinn . 4 313 652,73

[47661]

Porzellanfabrik Königszelt. _Hierdurch beehren wir uns, die Afktio- näre unserer Gesellschaft zu der am Frei- tag, den 19. September 1913, Vor- mittags 11: Uhr, im Stng ea: der

Bank für Thüringen vormals B. M. Strupp AktiengeselUschaft zu Meiningen, Leipziger Straße 2, stattfindenden XXVII. or- Mos Geueralversammlung einzu- aden. Tagesordnung : 1) Vortrag des Geschäftöberihts, Ge- nehmigung der Bilanz und Feststellung der Dividente für 1912/1913.

2) Entlastung des Vorstands und Auf-

sihtsrats.

3) Wabl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Seneralversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Versammlung bei dem Vorfiaud angemeldet baben.

Bei Beginn der Generalversammlung find die angemeldeten Aftien oder Be- \cheinigungen über ihre Hinterlegung zum Nachweis der Berechtigung zur Teilnahme vorzulegen.

Zur Entgegennahme der Hinterlegungen und Ausftelung von Bescheiniaungen darüber find der Vorstaud in Königs- zelt i. Schlefien, die Nationalbank für Deutschland, die Bankhäuser Jacquier «& Securius und C. Schlefinger-Trier «& Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien in Verlin, die Bank für Thü- ringen vormals B. M. Strupp Aktiengesellschaft in Meiningen und dereu Filialen, Gebr. Arnhold in Dresden, Marcus Nelken & Sohn in Breslau und diejenigen Stellen, die vom Aufsichtsrat als geeignet anerkannt werden, zuständig.

Königszelt, den 14. August 1913.

Der Aufsichtsrat.

[47660] Westfalishe Landes - Eisen- bahn-Gesellshaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft be- ehren wir uns zu der am Dounerstag, deu 18. September 1913, Nach- mittags 1: Uhr, im Bahnhofshotel zu Lippstadt stattfintenden ordeutlichen Generalversammlung bierdur ergebenst einzuladen. Tagesorduung : 1) Bericht des Vorstands über die Lage des Unternehmens fowie über die Bilanz und die Gewinn- und Verlust- rechnung des verfloffenen Jahres. 2) Bericht des Aufsichtsrats über die üfung der Bilanz. 3) Genehmigung der Bilanz und Fest- stellung des Reingewinns und der Dividenden. 4) Entlastung des Vorstands und des __ Aufsichtsrats. 5) Wabl von ? Mitgliedern des Auf- fiitsrats an Stelle der sazungémäßig ausscheidenden Herren a. Okterbürgermeister Dr. Jungeblodt in Münster L Ws, b. Oberbürgermeister Plaßmann in aderborn. 6) Wabl von Revisoren für die nätst- jährige Bilanz. Wegen des Ausweises für die Teilnahme an der Generalversammluyg nehmen wir Bezug auf § 21 des Gesell!1chaftsvertrages mit dem Bemerken, daß die Aktien bezw. Interimsscheine oder die amtlihen Be- sceinigungen über deren Hinterlegung nebst einem doppelt autzufertigenden Nummern- verzeihnis bis spätestens 24 Stunden vor der Versammlung bei der Gesell- \schaft&kafse in Lippstadt einzureichen sind. Lippstadt, den 9. August 1913. Der Vorstand. Kamv. F. Schönfeld.

Dr. Gustav Strupp, Voisitzender.

[47169]

Bilanz der Fsaria-Zählerwerke Aft. Ges. München

per 31. März 1913.

Aktiva. Immbobilten : SiauD amt 31 Mars 1912 L 5 Zugang bis 31. März 1913 :

Abschreibungen Mobilien :

ZUgang bis 31. März 1913 Auéfall und Abgabe an S{hwenningen

Abschreibungen . . Inventar:

Siland ant 31: März 1912...

Hugana vis 31. Drarz 1913 2.

Ausfall und Abgabe an Schwenningen

FIDIMTeIDUNDe «ea L A 48 892/75 K E | 11 140/89 eo aao U | 40 44001 Geno S 500|— O Es | 1 2892 852/35 R L Le L 64 039/90 Konto für Beteiligung an fremden Unternehmungen „. 242 500|— A A 1 799 884 62 6 626 358/40 i Pasfiva. | S 2 200 000|— ea 1 500 000|— Uo O 2, E | 301 917/04 Reservefondskonto, gesebßliher. . .... e 330 000 —- Spezialreservefondskonto . .. . . .,. Ó : 430 000|— C: 900 Gebührenäquivalent- und Talonsteuerkonto . .. ... 12 000|— iz L 1469 397/30 Gewinn- und Verlustkonto : : | S 68 491/33 E ea aaa on 313 65273} 382 144 06 Hiervon: | 20 bidende alf S 2200000... 220 000 | E e zum Speztalreservefondskonto . . . .. 50 000 | uweisung zum Gebührenäquivalent- und ‘Talon- | | O. 6 000'— SANLIEMIEN al Den LUNIMIOat ae e 12 1011/32 E S 94 042/74

Gewinn- uud Verlusire{nung der

gZsaria- Zählerwerke A. G. Münthen

am 31. März 19183.

Soll.

W 4 Generalunkostenkonto . . . Abschreibungen Vortrag aus | O2 . ¿ 0849133 382 144 06

| 2015 368|—

Die Dividende für das abgelaufene Eeschäftejahr kann gegen die Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 4 der 1. Emission und des Dividendenscheins Nr. 2 der 2. Emission vou jetzt ab bei der Gesellschaftskasse, bei der Kasse der Dresdner Vank Filiale München, Müucheu, und bei der Kasse der Bank für Haudel und Judustrie Filiale München, München, erhoben werden.

___ Det der heutigen Generalversammlung wurden die durch das Los auszuscheidenden Mitglieder des Auffichtsrats, die Herren

Carl Bes Budapest, und Kommerz

wiedergewählt.

München, den 9. August 1913.

Der Vorstand. F. Ha dl.

1 495 519/57 Einnahmen an Mieten 2c. 137 704/37}| Bruttogewinn M

Bortrag aus

enrat Georg Proebst, München,

t 1 1A

e a 968 931/28 124 22492 1093 156/20 31 061/90

S .0 S S S

1 062 094 30

e - E 358 48361 T6T 156 20 73 639/81 387 516 39

57 749/72

d 0 S .S 0. S

S 329 766/67 191 513/43 72 460/72 363 974 15

31 941/74 232 032/41

183 139/66

382 144 06

6 626 358 40

Saben. # |S

19 376/57

1 927 500,10

68 491,33 | 1 995 991/43 120 | 2015 368|—

1911/12

[47601] Die am L. Septentber 1913 fälligen Zinsscheine unserer 5 /9 Auleihe werden vom Füälligkeitstagec ab cingelöft: in Berlin bei der Verliner Handel@-

Gesellschaft, bei der Bank für Handel & Ju- dustrie, bei der Nationalbank für Deutsch- [and und bei dem A. Schaaffhausen’ scheu Bankverein. Handelsgesellschaft für

Grundbesitz.

147367] Melenburgishe

. r y - Kali-Salzwerke Fesseniß. Wir berufen bierdurch zur Abwendung

der Zahlungseinstellung auf Grund des Neichsgeseßes vom 4. Dezember 1899 eine Versammluug der Besizer von Teit- fchuldverschreibuugea unserer 423 0/5 Auleihe von 14905 auf Dienstag, den 16. September 1953, Nachmittags 3 Uhr, im Sißungésaal der Ccmimerz-

und Diskonto-Bank in Hamburg, mit nachstehender Tagesorduung :

1) Genehmigung zur Unterlassung der dieëjährigen planmäßigen Auslosung. 2) Wahl von 5 Vertretern mit der Er- mäctigung, folgende Zugeständnisse zu machen : a. Teilkapitalrückzahlungen zu ge- statten, b. die Unterlassung der Auskosungen noch auf die Dauer von weiteren 3 Jahren zu bewilligen, c. bei Leistung einer Kapitalrüczahlung von mindestens 50 9/0:

für das NRestkapital auf das bei Auslofungen fällige Aufgeld zu ver- ¿thten,

den Zinssaß des Nesikapitals bis auf 39/0 herabzuseßen und einer Aenderung des jeßigen Auslosungs- plans zuzustimmen,

im Falle der Auflösung der Ge- sellschaft die dann eintretende Fälligkeit des Nestkapitals noh bis zu 3 Jahrer. hinauszuschieben.

3) Festsezung, daß die Vertreter bei An- wesenheit von 3 Mitgliedern beshluß- fäbig sind, daß zur Gültigkeit der Be- lse eine Zweidrittelmehbrbeit nötig ist, und daß die Vertreter für weg- fallende Mitglieder Ersaßtzvertreter selbst wählen können.

_ Stimmberechtigt in der Versammlung

find gemäß § 10 des Gesetzes vom 4. De-

zember 1899 nur diejenigen Gläubiger, wele ihre Schuldverschreibungen {päte- stens am 2. Tage vor der Versamm- lung bei der Reichsbank, bet einem

Notar oder bei einer anderen durch die

Landesregierung dazu für geeignet erklärten

Stelle hinterlegt haben. Als ole Stellen

kommen in Mecklenburg die Amts-

gerichte in Betracht. Die Commerz- und

Diskonto-Vank in Berlin und Ham-

burg sowie die Meckl. Hypotheken-

und Wechselbank in Schwerin sind bereit, die fostenlose Hinterlegung bei einem Notar zu vermitteln, wenn die

Schuldverschreibungen spätestens am

4. Tage vor der Versammlung bei

ihnen eingereicht werden, und se sind

ferner bereit, die fostenlose Vertretung von

Schuldverschreibungen in der Versamms-

lurg zu übernehmen.

Jessenit, den 12. August 1913.

[47380] | Aktiva. Vilauz per 31. März 19183. Passiva. Per Filtalenanlagekonto 1/-—} An Aktienkapitalkonto . 210 000 - MePIenlpnlo . 1—] Reservefondskonto . . 8 700 «„ Elektr. Lichtanl.-Konto 1—}| „, Dividendenkonto . .. 80! Grundstückskonto. . , 1647325) Dispositionsfonds . . 15 000'— « Mobilienkonto . D » DUPOREIO . 47 143/02 e Maschinenkonto . 18 830—} Kontokorrentkonto : «„ Fubhrparkkonto 1i— O 48 191/98 «„ NRimessenkonto . . . 5 159/30 Reingewinn « Kontokorrentkonto : : vom 1.4.12 bis 31.3.13. a E 48 237/58 Verteilung desselben : | - Bankguthaben. . .. 59 381/70 99/0 Reservefonds . .. 3 150|— O 9485/8441 40/9 Dividende . . .. 8 400‘— Materialienkonto 13 524 041i Tantieme des Aufsictsrats- | Gebäudekonto . . 165 600'— rats und des Vorstands 11 068/90 Gerâte- u. Utens.-Kto. 10-550—}| Dispositionsfonds 5 000|— e O e 21 051/99] Talonsteuerreserve . . , 1 000!— . Schweinekonto : 22290 S3 Reservefondskonto II. 7 000i|— = Motionstouo 4 744/95 12 9/9 Superdividende 25 200!— _ h Vortrag a. neue Rechnung 1420/58 391 354/48 391 354/48 _ Debet. _Gewinu- und Verlustkonto 1913, Kredit. An Generalunk.-Konto . . 108 546 54] Per Vortrag p. 1. 4. 1912 2305/43 » Materialienkonto (D 2901291) « Warentonto, . . 246 433 83 Abschreibung : | Schweinekonto 16 802/37 a. Maschinenkonto . 6115/41 a. Gebäudekonto . .. 8 130|— a. Gerâte- 1. Ut.-Konto 2 633/86 a. Kautionskonto 2 586/05 » Cine. 62 239/48 265 541/63] 265 541/63

Gaudersheim, den 21. Mai 1913.

W. Veth Ulktiengesellschaft.

Roth. ppa. Pabst. [47373] Aftiva. Vilanzkouto am 831. Mai 1913. Pasfiva. E H [5 E 1D An Fabrikgebäudekonto . . | 326 067/02] Per Aktienkapitalkonto . . | 591000 . Maschinenkonto . . .| 26422454 O L 18 000 e. Grundstückskonto 7 500—|]| „, Meservefondskonto 100 000 « Beleuchtungskonto . . 16 33035] Hllfsreservefonds!onto 30 000|— Eisenbahnkonto . . .| 27600—| Dividendenkonto . . 1 267/50 Wafferleitungskonto 12359798 Delkrederekonto 3 983/84 « Wegebaukonto . . 7 000—} , Unterstüßungsfonds für | » INventationto 1117745 Beamte und Arbeiter . 5 000/— e Fuhrwe!kkonto 421020 O 11 000|— Effektenkonto : 65 421 —| „, Kontokorrentkonto : | * Raa 411 52 Diverse Kreditoren | NRübensamenkonto ; 2 080'— Áé 490 941,87 | , Deutsches Zuckersyndika! 500|— Diverse « Haftpflthtversihherungs- | Debi- Dea 300 toren . , 1860 83761 304 104/26 Aal T Wo | Betriebskonto: Zucker, | | Melasse, Koblen und | diverse Materialien 231 826|— Gewinn- und Verlust- | konto (Betriebsverlus | Der L 76 285/68 1 064 355/60 1 064 355/60 Getivinn- und Verlustkonto. E ae: Sea T A E D M (A M A

F. Ber

Privat-Akticeu-

An Betriebskonto : Verlust per 1912

Sobbowisz, den 31. Mai 1913. Die Generalversammlun

76 235/68

Zuckerfabrik Sobbowigz.

ger.

Der NUusffichtsxat.

7 P. du Bois.

N. Fischer. E. Hagen. Th. Schwarz. E. von Wegerer.

: Die Uebereinstimmung vorslehenden Rehnungsabs{lusses mit den ordnungsmäßig geführten Handelsbüchern der D hal auch dur den vereidigten Bücherrevisor Georg Lorwein, Da

Die Direktion.

P. Schuntermann.

Per Saldo

76 285/68

: imlu s hat beschlossen, aus dem Hilfsreservefonds 8 9/9 Divideude = 4 15,— für die Aktie zu zahlen. Zahlung erfolgt durch die Danziger Bank in Dauzig und die Gesellschaftskasse in Sobbowigt.

Carl Hagen.

er ol Mal 1913 abrik Sobbowitz, welche nzig, geprüft und richtig

Halle a. S., den 1. Juli 1913.

Halle a. S., den 24. Juli 1913.

Der Aussichtsrat. Zell. E. Zwanziger.

Herdieckerhoff. W. Krumhaar.

51 974/10

Schönleiter.

Die vorstehende Bilanz, Gewinn- und Verkustreckhn haben wir geprüft und für richtig befunden.

W. GottsMGal!k.

N. Weiske.

, In der Generalversammlung vom 12. August dss, Js. direktor W. Krumhaar in Sennewitß, und neugewählt worden : Herr Direktor Paul Fontain in Halle a. S.

ung

Hallescher Vexklaufsverein sür Ziegelfabrikate, A. -G.

Mecklenburgische E E nig eem, j D. J fo . o otw , en ZUs u 1 15. Kali-Salzwerke Fessenit. y 4 Die Revisoren : Kulle. Felix Berger, Danzig. Mar Oehlert, Danzig. [47374] Aktiva. Vilanz am 24. März 1913. Vasfiva. A A An Aktieneinzablungskonto: | Per Aktienkapitalkonto: H __ 79% noch nit eingezahltes Aktienkapital 45 000 davon eingezahlt 25%, = 15000 6 60 000/— Kontokcrrentkento: | Kontokorrentkonto: E, 148 420/50 G 170 429 47 s Bankkonto R N 414251 « Kautionskonto der beteiligten Ziege- | v Kaffakonto : | leien für hinterlegte Wechsel 2c. 24 800 |— D Co O 3 500/— « Maulione n 15 285|— 4 Vere on 927/40 « Kautionswechselkonto: : | 0 ADEITTEDENGION De O 1 115/20 Wechsel von den beteiligten Ziegeleien . . .. 24 300|— y WOVDOIDEIET N N 124 000|— « MONTOrUTen ent M 1 104,50 | Gewinn- und Verlustkonto : | S 10% Mea 0/50 994 Vortrag von 1911/12 . 4 569,20 L na 144 255/81 Giwinn in 1912/13. . , 4130,40| 4699/60 389 471/67 389 471 67 Debet. Gewinn- und Verlustékouto. Kredit. N T O N 09-240/89/1f Per Saldo: von 1911/12 5 569/20 L O Un L, 989/28 «„ Gewinn auf Warenkonto . . . .. 45 591/84 y an A Ee 9 030/92 ¿ s « Binienbon d 6 3215/56 Kontorutenfsilienkonto: e v « QVausertragskonto . . . 2 597/50 1000 O a, 110/50 Y anan T « Hypothekenzinsenkonto E 3 896/95 e Gewinnvortraa von 1911/12 . 6 569,20 Welpinn in 120 4180/40 4 699/60

51 974/10

Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung mit den ordnungsmäßig gee führten, von mir geprüften Geschäftsbüchern des Halleschen Verkl’aussvereins für Ziegelfabrikate A..G. bestätige id bierdur.

Halle a. S.,

den. 1. Juli 1913.

Hermann Knautb, von der Handelskammer zu Halle a. S. öffentli angestellter und beeidigter Bücherrevisor.

ist in den Aufsich

tsrat wiedergewählt worden : Herr Ziogelet-