1913 / 194 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

In dieser Weise ist auch die Gesamt- prokura der bisherigen Prokuristen Hamann und Bannasch abgeändert. Die Prokura des Franz Seeger ist erloschen.

Stettin, den 13. August 1913.

Wehlau. Bam GBURE, [48143] F. B. Schulz Wehlau ist erloschen.

Handelsregister H R A 9 Firma

Wehlau, den 13. August 1913. Königliches Amtsgericht.

Königlihes Amtsgericht. Abt. 5.

Stettin. [48137]

In das Handelsregister A ist heute unter Nr. 2261 die Ftrma „Züllchower Brotfabrik Rudolf Schulz“ in Züll- chow und als deren Jnhaber der Fabrik- besiger Rudolf Swhulg in Züllchow etn- getragen.

Stettin, den 13. August 1913.

Königliches Amtsgericht. Abt. 5.

Stettin. - [48136]

In das Handelsregister B ist heute unter Nr. 289 eingetragen: Firma „Aus- guste-Viktoria-Drogerie Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ mit dem Sit in Stettin. Gegenstand des Unter- nehmens it Anschaffung und Weiter- veräußerung von allen in das Drogenfach \{lagenden Gegenständen. Der Gesell: {haftsvertrag ist am 7. August 1913 fest- gestellt. Das Stammkapital beträgt 20 000 . Geschäftsführer ist der Kauf- mann Ernst Clajus in Stettin. Als nit etngetragen wird bekannt gemacht : Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichs- anzeiger.

Stettin, den 13. August 1913.

Königliches Amtsgericht. Abt. 5.

Stettin. [48138] In das Handelsregister A ist beute unter Nr. 2262 die Firma „Brotfabrik Hermann Kares“ in Frauendorf und als deren Inhaber der Fabrikbesitzer Her- mann Kares in Frauendorf eingetragen.

Stettin, den 14. August 1913.

Königliches Amtsgericht. Abt. 5. Stralsund. [48139] Bekauntmachung.

In unser Handelsregister Abt. A ift heute unter Nr. 388 die Firma: Beton- baugeshäft Wilhelm Fütterer in Stralsund und als deren Inhaber der Ingenteur Wilhelm Fütterer daselbst sowie die dem Architekten Richard Shwa!k da- selbst erteilte Prokura eingetragen.

Stralsund, den 30. Juli 1913.

Königliches Amtsgericht.

Tecklenburg. Bekanntmachung. Das unter der Firma „W. F. Ne- binger in Lengerich“ Nr. 46 des Handelsregisters A bestehende Handels- geschäft ist auf den Kaufmann Hermann Nebinger in Lengerih übergegangen und wird von demselben unter unveränderter Firma fortgeführt. Die Prokura des Hermann Nebinger ist erloschen. Dieses ist am 12. August 1913 in das Handelsregister eingetragen. Königliches Amtsgeriht Tecklenburg.

[48141]

[43140]

Ulm, Donau. K. Amtsgericht Ulm.

In das Handelsregister wurde einge- tragen :

1) die Einzelfirma Friedrich Fischer in Ulm. Inhaber ist: Friedrich Fischer, Kaufmann in Ulm (Mechanische Strickerei und Handlung von Garn- und Strick- waren);

2) bei der Einzelfirma Remlu Werke, Deininger u. Cie. hier: Dem Albert O Kaufmann, hier is Prokura er- CILE:

3) die Einzelfirma: Johaun Kugler. Inhaber ist: Wilbelm Kugler, Negierungs- baumeister hier. Dem Iohann Kugler, Bauunternehmer hier, {s Prokura erteilt;

4) bei der Gesellshaftsfirma Johauu

Kugler hier: Die Gesell\haftefirma hat fich aufgelöst, das Geschäft wird unter der

Non Firma als Einzelfirma weiter- geführt;

5) bei der Gesellshaftsfirma Magirus, Ewald «& Lieb, G. m. b. H. hier:

Die Prokura des Max Erler {s mit Wir- kung vom 1. August 1913 erloschen. Den 12. AUgUit 1913. Amtsrichter Walther.

Waldenburg. Schles.

eingetragen : a. Nr. 539.

Tabak und Zigarren. b. Ier. 940,

Geschäftszweig: Etsenwaren, W Beschläge, Haus- und Küchengeräte.

c. bei der Firma Carl Wolffgramm in Waldenburg Nr. 495 als alleinige Frau Kunît- geb. Die dem Alfred

íInhaberin die verwitwete \chlossermeister Ida Wieland, in Waldenburg. Geisler erteilte Prokura besteht fort.

Wolffgramm,

Waldeuburg i. Schl, den 9. August

1913. Köntgl. Amtsgericht.

Waldheim. Auf Blatt 273

worden: Der Bachhalter Karl eingetreten. Die Gesellschaft ift 1. Juli 1913 errichtet worden. Kgl. Amtsgericht Waldheim, den 11. August 1913.

nb 1 [48256] In unser Handelsregister A Bd. I1 ift

Firma Max Künzel in Altwasser und als Inbaber der Kauf- mann Mar Künzel daselbst; Geschäfts- zweig: Fabrikation von Branntwein und Ukör sowie Handel mit Fruchtsäften, Wein,

Firma Oswald Weise- maun in Waldenburg und als Inhaber der Kaufmann Oëwald Weisemann daselbst ; Werkzeuge,

[48142] des hiesigen Handels- registers, die Firma Bernhard Perl in Hartha betreffend, ist heute eingetragen Nudolf Perl in Hartha ift in das Handelsges{chäft am

Werder, Havel. [48144] In unser Handelsregister A it bei der unter Nr. 5 eingetragenen Firma Friedrich Lüdicke, Werder a. H. folgendes ein- getragen worden: Die Firma ift erloschen. Werder a. H., den 12. August 1913. Königliches Amtsgericht.

Wurzen. [48145] Auf dem die Firma Hermaun Schurig in Falkeuhain betreffenden Blatte 245 des hiesigen Handelsregisters ist heute ein- etragen worden, daß der Schnittwaren- bändler Franz Hermann Schurig in Falfkenhain als Inhaber ausgeschieden und Marie Auguste verw. Schurig, geb. Petzold, daselbst Inhaberin geworden ist. Wurzen, am 14. August 1913. Königliches Amtsgericht.

WyK, Föhr. [48146] Bei der Firma Johanues Wester- iwvald Kurhaus Wyk ist eingetragen worden: Die Firma ist geändert in Re- staurant Altdeutscher Keller Johaunes Westerwald. ,

Königliches Amtsgeriht Wyk.

Zehdenick. j [48147] In unser Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 56, betr. die Firma „W. Pflug“ in Zehdeuick, folgendes eingetragen : Spalte 3. Das Geschäft wird von den Erben des am 2. Juli 1913 verstorbenen tirmeninhabers unter der bisherigen Firma fortgeführt, nämlich: - i

1) dem Zimmermeister Heinrich Pflug, 2) der Witwe Marie Pflug, geb. Klein, 3) den minderjährigen Kindern dieser Witwe: a. Erih Paul Friß, geb. am 20. Juli 1894, þ. Wilhelm Erich August, geb. am 10. Februar 1897, c. Richard Walter, geb. am 3. April 1898, d. Martin Herbert Wilhelm, geb. am 31. Juli 1899, e, Elisabeth Marie Henriette, geb. am 9, Mai 1902, sämtlih in Zehdenick. Spalte 4. Dem Zimmermeister Heinrich Pflug ist Prokura erteilt. Zehdcenick, den 14. August 1913.

Königliches Amtsgericht.

Zell, Mosel. [48148] In das Handeléregister Abteilung A ist bei der Firma „Frau Emil Buß zu Pünderich““ (Nr. 50 des Negisters) am 9. August 1913 folgendes eingetragen worden: „Die Firma |tist erloschen.“ Königliches Amtégericht in Zell (Mosel).

Zwickau, Sachsen. [48149]

Im htesigen Handelsregifter ist heute eingetragen worden :

a. auf Blatt 2132 die Firma W. Gustav Voigt, Carola. Drogerie in Zwickau, und als ihr Inhaber dec Drogist Willy Ullrich Gustav Voigt in Zwickau. Angegebener Geschäftszweig: Handel mit Drogen, Parfümen und photo- graphischen Artikeln.

b. auf Blatt 1778, die Firma Johaun v. d. Houten hier betr.: Die Prokura Georg Gundlachs ist erloschen.

Zwickau, den 14. August 19183,

Königliches Amtsgericht.

H

Genossenschaftsregister.

Allenstein. [48150] In das Genossenschaftsregister ist bei dem Dietrichswalder Spar- und Dar- lehnsfassenverein e. G. m. u. S. ein- getragen, daß Besißer Franz Jatzkowski aus dem Vorstand autgeschieden und Mühlenbesitzer Ioseph Kather, Dietrichs- walde, in den Vorstand gewählt worden ist. Allenstein, den 11. August 1913. Königliches Amtsgericht.

Berlin.

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 87 (Königstädtishe Spar- und Darlehnskafse, eingetragene Genofssen- schaft mit beshrärkter Haftpflicht, Berlin) eingetragen worden: Ferdinand Schmidt ist aus dem Vorstande ausgeschicden; der Fabrikant Karl Kaiser in Berlin ist in den Vorstand gewählt. Berlin, den 6. August 1913. Köntgliches Amtsgeriht Berltn- Mitte. Abt. 88.

Berlin. [48152]

Fn unser Genossenschaftsregister ist bei der Genossenshaft Nr. 258: Ein- und Verkaufsgenof\enschaft selbständiger Glaser- meister Deutichlands, eingetragene Ge- nofsenshaft mit beschränkter Haftpflicht, Berlin, eingetragen worden: Felix Charton ist aus dem Borstand ausgeschteden. Berlin, den 12. August 1913. Köntglizes Amts- geriht Berlin-Mitte. Abt. 88.

Berlin. [48153]

Fn unser Genossenschaftsregister ift heute bei Nr. 587 Ein- und Verkaufsgenofsen- chaft der selbständigen Tabakverarbeiter Deutschlands, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Baftpflicht, Berlin, ein- getragen worden: die Genossenschaft ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 28. Iuli 1913 aufgelöst. Die bis- herigen Vorstandsmitglieder sind LUqui- datoren. Berlin, den 12. August 1913. Königlilhes Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt. 883.

Brandenburg, Havel. Bekavontmachung.

In das Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 28 etngetragenen Spar-

[48151]

[48154]

nofseuschaft mit unbeschräukter Haft- pflicht, zu Roskow, am 8. August 1913 eingetragen, daß an Stelle des bisherigen Statuts ein neues vom 22. Dezember 1910 getreten ift. Gegenstand des Unternehmens ist nunmehr der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassenge\chäfts zum Zweck : 1) der Gewährung von Darlehen an die Ge- nossen für thren Geschäfts- und Wirt- \chaftsbetrieb; 2) der Erleihterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns, 3) des gemeinsamen Einkaufs landwirt- \chaftlicher Bedarfsêartikel. Bekanntmachungen erfolgen tin der Landwirtschaftlichen Genofsenschaftszeitung. Bei Eingehen dieses Blattes geschieht dies bis zur anderweiten Beschlußfassung durch die Generalversammlung durch den Reichsanzeiger.

Ferner ift vermerft, daß an Stelle des ausgeshiedenen Gastwirts Friß Stimming der Lehrer August Lehnick zu Noskow in den Vorstand gewählt ift. Brandenburg a. H., den 13. August

10A Königliches Amtsgericht.

Breisach. [48155] Genosfsenshaftsregistereintrag Band 1 O.-Z. 19 zur Firma Landwirtschaft- liver Bezugs- und Absatzverein Könuigschaffhausea, cingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht, mit dem Siß tin Königschaff- hausen. An Stelle des ausgeschiedenen Landwirts Johann Georg Staiblin Il ist der Landwirt Heinrih Reinacher in König- schaffhausen in den Vorstand gewählt worden. Breisach, den 14. August 1913. Gr. Amtsgericht.

Dirschau. : [48156] In unser Genossenschaftsregister Nr. 16 ist belt der Deutschen Siedlungs- genossenschaft Dirschau, eingetrageue Seuossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht in Dirschau, eingetragen, daß an Stelle des ausgeschiedenen Negierungs- baumeisters Konrad Metel der Negierungs8- baumeister Karl Haak in Dirschau zum ersten Vorsißenden gewählt worden ift. Amtsgericht Dirschau, den 12. August 1913,

Dresden. [47872] Auf Blatt $1 des Genossenschaftsregisters ist heute die Dürer - Genossenschaft, Einkauf, Herstellung und Verkauf von Wertarbeit fürs deutsche Haus, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftvflichi mit dem Sitze in Rähnigtz bei Dresden fowie weiter folgendes eingetragen worden :

Das Statut vom 1. Juli 1913, welches binsihtlich der Bestimmungen über die Firma der Genossenschaft ($ 1), den egenstand des Unternehmens (S 2) und das Erfordernis der Zustimmung des Vorstands des Dürerbundes zu Statuten- änderungen ($ 15 Ziffer 6) dur scrift- liche Erklärungen der darunter verzeichneten Genossen abgeändert worden ist, befindet fich in Urschrift Bl. 3 flgde. und Bl. 21 flgde. der Registerakten.

Gegensiand des Unternehmens ist ein Geschäftsbetrieb zur Förderung des Er- werbs und der Wirtschaft der Genoffen dur gemeinschaftlihe Beshaffung (Ein- kauf und Herstellung) und Verkauf auf gemeinschaftlide Rehnung von Erzeug- nissen der Wertarbeit (Qualitätsarbeit) zur Ausstattung des deutschen Hauses nah den Grundsägen des Dürerbundes.

Die öffentlihen Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen dur den Deutschen Neichsanzeiger und Preußishen Staats- anzeiger. Sie sind unter der Firma der Genossenschaft von mindestens zwei Vor- standsmitgliedern, wenn fie vom Aufsihts- rate ausgehen, unter Nennung des!elben von dessen Vorsißenden zu unterzeichnen.

Die Hastsumme beträgt vierhundert Mark für jeden erworbenen Geschäfts- anteil.

Die höchste Zahl der Geschäftsanteile, auf die fich ein Genosse beteiligen kann, beträgt zehn.

Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft sind rechtsverbindlich, wenn sie durch zwei Mitglieder des Vor- stands erfolgen. Die Zeichnung für dite Genossenschaft geschieht tn der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Genofsen- haft ihre Namensunterschrift hinzufügen.

Mitglieder des Vorstands find der Direktor Gustav Emil Erdmann Gottlieb Lehmann, Marinestabszablmeister a. D., und der Direktor Karl Kamillo Schmidt, beide in Rähniß-Hellerau.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des unter- zeichneten Gerichts jedem gestattet.

Dresden, am 14. August 1913.

Königliches Amtsgericht. Abt. Il. Dresden. [47873]

Auf Blatt 82 des _Genossenschafts- registers ist heute die Genossenschaft Eigenhecim-Siedelung Dresden--Naufß- lit, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Sige in Dresden sowie weiter folgendes ein- getragen worden :

Das Statut vom 10. August 1913 be- findet sfich in Urschrift Bl. 4 flgde. der Registerakten.

Gegenstand des Unternehmens ift, mittels gemeinshaftlihen Geschäftsbetriebes aus\ch{ließlich Genossen gesunde und zweck- mäßig eingerihtete Wohnungen in Ein- familienhäusern zu mäßigen Preisen zu beschaffen. Zu diesem Zwike ist der Ankauf von «Grundstücken und der Bau von Häusern sowie die Einrichtung von Kletnsiedelungen (insbesondere Einfamlien-

zwar in er

Genossen zu Eigentum beabsichtigt, und

f Linie Kleinwohnungen f jolhe Genoffen, die bei der Landesver- ficherungsanstalt für das Königreich Sachsen versichert sind.

Die öffentlihen Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen dur die Dresdner Neuesten Nachrichten. Für den Fall, daß dieses Blatt eingeht oder aus anderen Gründen die Veröffentlihungen in diesem Blatte unmöglich werden, tritt der Dresdner Anzeiger so lange an seine Stelle, bis durch Beschluß der Generalversammluug ein anderes Blatt für die Veröffentlihung von Bekanntmachungen der Genossenschaft bestimmt ist. Alle Bekanntmachungen der Genossenschaft ergehen unter ihrer Firma und sind mindestens von zwei Vorstands- mitgliedern zu unterzeihnen; Bekannt- machungen des Aufsichtsrats erläßt dessen Vorsißender, indem er der Zeichnung: „Der Aufsichtsrat der Eigenheim-Siede- lung Dresden-Naußlit, eingetragene Ge- nofsenshaft mit beschränkter Haftpflicht“ seinen Namen und das Wort Vorsigender hin-ufügt.

Die Haftsumme beträgt zweihundert Mar für jeden erworbenen Geschäfts- anteil.

Die höchste Zahl der Geschäftsanteile, auf die sich ein Genosse beteiligen kann, beträgt fünszehn.

Die Genossenschaft wird durch mindestens zwei Vorstandsmitglieder vertreten. Die Zeichnung für die Genossenschaft geschieht dadurch, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift hinzufügen.

Mitglieder des Vorstands sind der Lokomotivführer Kurt Martin Manewald, der Lehrer Ernst Lohse, der Steuerbote Immanuel Eckert und der Gaszähler- wärter Carl Otto Hillig, sämtlich in Dresden. j Die Einsicht der Liste der Genofsen ist während der Dienststunden des unterzeth- neten Gerichts jedem gestattet.

Dresden, am 14. August 1913.

Königliches Amtsgericht. Abt. IIL.

Erfurt. ; [48157]

óIn unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 67 verzeihneten Ge- nossen\haft: Erfurter Kreditverein, cingetragene Genoffenschaft mit be- schränkter Haftpfliht in Erfurt ein- getragen: Durch Bes{luß vom 22. Juli 1913 ift die Genossenschaft aufgelöst. Zu Ligutdatoren sind der Kaufmann August Hillemann und der Direktor Reinhold Riemann in Erfurt bestellt.

Erfurt, den 9. August 1913.

Königliches Amtsgericht. Abt. 3,

Gmnesen. , ___ [48158]

In das Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 71 eingetragenen Genofsen- {haft Deutsche Dreschercigeunofseu- schaft, eingetragene Geuofseuschaft mit beschränkter Haftpflichtzu Ramsau eingetragen worden: f

Die Genossenschaft ist durch Beschluß der Generolversammlung vom 12. Mai 1913 aufgelöst. Die Landwirte Wilhelm Tschirley und Karl Wacker in Ramsau sind zu Liquidatoren bestellt.

Guesenu, den 11. August 1913.

Königliches Amtsgericht.

GÖpPingen. [48159] K. Amtsgericht Göppingen.

In das Genossenschaftsregister wurde heute bei dem Conusum- & Sparverein Göppingen «& Umgebung, einge- trageneGenofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Göppingen eingetragen :

In der Sitzung des Aufsichtsrats vom 12. August 1913 wurde an Stelle des verst. Vorstandsmitglieds Johannes Metten- leiter als stellvertretendes Vorstandsmitglied interimistisch bis zur nächsten Wahlperiode Alex Bauer, Fabrikshmied in Göppingen,

ernannt. . Amtsrichter Dürr.

[48160]? Gräfenhainichen, Bz. Halle. Eintragung vom 12. August 1913 im Genossenschaftsregister bei dem Confum- verein zu Gröbern, eingetrageuen Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht: An Stelle des Maurers Friedrich Reichert ist der Arbeiter Karl Schäfer in Gröbern in den Vorstand gewählt. Königliches Amt8geriht Gräfenhainichen.

Gummersbach. [48162]

íIn das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 41 Beamteunwohnungsvereiu Gummersbach e. G. m. b. H. fol- gendes eingetragen worden: Oberlehrer Geisenheynecr ist aus dem Vorstand aus- geschieden und an seine Stelle Verkehrs- in\spektor Nüßmann tn Gummersbach ge- treten.

Gummersbach, den 11. August 1913.

Königl. Amtsgericht.

Guttstadt. [48163] In das hiesige Genossenschaftsregister ist bei Nr. 18 PVferdezuchtgenossen- schaft Heiligeuthal, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht eingetragen worden : An Stelle des ausgeschiedenen Vorstand8- mitgliedes und Genossenschaftsvorstehers, Gutsbesißers Theodor Poshmann in Waltersmühl, ift der Gutébesißer Am- brosius Gegalsfi in Altgarschen gewählt. Guttstadt, den 13. August 1913. Königliches Amtsgericht.

Hannover. [48164] In das Genossenschaftsregister des hiesigen Amtsgerichts ist unter Nr. $8 hbeuté ein-

und Darlehnskafse, eingetragene Ge-

häusern) und deren Ueberlafsung an die

getragen worden ‘die Genossenschaft :

Harzburg. Firma

tragene Genuosseuschaft m. b. H.“ eingetragen :

Lahr, Baden.

„Centralgenofseuschaft für Viehver- wertung, eingetragene Genofseuschaft mit beschränkter Haftpfliht mit Sitz in Hannover. Das Statut ist am 24. Juli 1913 beschlossen. Gegenstand des Unternehmens ist gemeinshaftlihe Ver-

wertung von Vieh. Der Vorstand besteht aus 3 Mitgliedern: Julius Oer, 1chäftsführer, Hannover, Ernst Kleinschmidt, Geschäftsführer, Bohmte, Landwirt, Melzingen. rung und erfolgt durch zwei O die der

fügen. die höchste Zahl der Geschäftsanteile 100. Die Bekanntmachungen erfolgen unter der von zwei Vorstandsmitgliedern gezeichneten Firma . in der ( Forstwirtschaftlihen Zeitung, beim Ein- gehen dieses Blattes bis zur Generalversammlung im Deutschen Reichs- anzeiger. Genoffen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Ge-

Hermann Bruns, Die Willenserklä- Zeichnung für die Genoffenschaft

irma ibre Namensunter\chrift bei- Die Haftsumme beträgt 1000 ,

Hannoverschen Land- und nächsten Die Einsicht in die Liste der

Haunover, den 11. August 1913. Königliches Amtsgericht. 11.

[48165] Im Genossenschaftsregister ist bei der „Harzburger Bank, einge-

An die Stelle des gestorbenen Glaser-

meisters Heinrich Frie ist der Buchhalter Albert Knackstedt zu Bündheim in den Vorstand gewählt, sodaß dieser jegt besteht aus 1) dem Rentner Wilhelm Nasche zu

Bad Harzburg, 2) dem Kaufmann Theodor

Hufnagel zu Bündheim und 3) dem ge-

nannten Knackstedt. Harzburg, den 12. August 1913. Herzogliches Amtsgericht. N. Wieries,

[48166] Genofsseuschaftsregifter. Zum Genossenschaftsregister wurde heute unter O.-Z. 33 eingetragen : Landwirtschaftlicher Bezugs- u. Ab-

satz-Verein Mietersheim Amt Lahr,

eingetr. Gen. mit unbeschr. Haftpfl. mit dem Siß zu Mieters8heim Amt Lahr. Das Statut ist am 15. Juni 1913 fest- gestellt. Gegenstand des Unternehmens ist emeinschaftliher Einkauf von Verbrauhs- toffen und Gegenständen des landwirt- schaftlichen Betriebs, gemeinschaftlicher Berkauf lindwirtsGaftlicher Erzeugnisse. Vorstandsmitglteder sind: August Jenne, Direktor, Karl Längin, stelly. Direktor, Jakob Ruder, Rechner, und Gottlieb Spengler, alle Landwirte in Mietersheim. Die Willenterklärung und Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt durh zwei Vor- standsmitglieder, die Zeichnung geschieht in der Form, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namens- unterschrift beifügen. Die Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genofsenshaft im Badischen landwirt- schaftlihen Genossenschaftsblatt zu Karls- ruhe. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. : Lahr, den 14. August 1913. Gr. Amtsgericht.

Lobberich. [47622]

Genossenschaftsregister Nr. 14: Breyel- ler Spar- und Darlehnskafsen - Ver- ein, eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Breyell.

Der Ackerer Johann Mathias Lehnen zu Breyell-Nißbruch ift aus dem Vorstand ausgeschieden; an seine Stelle ist der Ackerer und Shuhmacher Leonhard Hauter in Breyell-Bteth getreten.

Lobberich, den 4. August 1913.

Königliches Amtsgericht.

Löwenberg, Schies. Bekauntmachung.

In unser Genossenschaftsregister ist heute eingetragen worden lfd. Nr. 34: Firma: Elektrizitätsgenofseunschaft Seiten- dorf; eiugetrageue Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Sih: Seitendorf. :

Gegenstand des Unternehmens ist der Bezug elektrischen Stromes sowie die Herstellung und Unterhaltung von elef- trishen Verteilungsleitungen und Abgabe von elekftrishem Strom für Beleuchtungs- und Betriebszwecke. i

Haftsumme: 300 #, Höchstzahl der Geschäftsanteile : 100. :

Vorstand: Paul Schmaling, Domänen- pächter, Seitendorf, Reinhold Stholz, Stellenbesißer, Seitendorf, Gustav Beyer, Schmiedemeister, Seitendorf.

Statut vom 24. Juli 1913.

Die Bekanntmachungen erfolgen in dem „Landwirtschaftlichen Genofenscaftsblatte zu Neuwted". :

Geschäftsjahr vom 1. Juli bis 30. Junt.

Die Willenserklärungen des Vorstandes erfolgen durch zwei Vorstandsmitglieder, worunter sih der Vorsitzende oder dessen Stellvertreter befinden muß. Die Zeich- nung geschieht, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefüg! werden. :

Zum Vorsißenden der Genossenschaft ist Paul Schmaling, zum Stellvertreter des NBorsitenden Reinhold Scholz bestellt worden. f

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts jedem ge|tattet. i .

Löwenberg i. Schl., den 12. Augull

1913. Königliches Amtsgericht.

[48167]

zum Deutschen Reichs

V 194.

Siebente Beilage anzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Montag, den 18. August

Der Inhalt dieser Beilage, tn welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrechts-, Vereins-, Genossenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Urheberrehtseintragsrolle, über Warenzeichen,

: e Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (r. 1910,

_Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche N ann i / 1 für Selbstabholer auch durch die Königlihe Expedition des Reichs- und Staatsanzeigers, SW. 48, |

Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Genossenschaftsregister.

Lüdinghausen. [47886]

ém Genossenschaftsregister ift zu Ne. 1, betr. Ascheberger Spar- u. Darlehns- kassenverein e. G. m. u. H. zu Asche- berg, heute vermerkt:

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 6. Juni 1913 ti} das neue Statut vom gleihen Tage eingeführt. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch mindestens zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Nechtsverbindlihkeit haben foll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namens- unterschrift beifügen. Der Geschäftsanteil ist auf 3 M festgeseßt.

Lüdinghausen, 9. August 1913.

Königliches Amtsgericht. HWHemmingen. [47887] Bekanutmachunug.

In der Generalversammlung der Senuereigenosseuschaft Oberriedeu, e. G. m. u. H. vom 8. Juni 1913 wurde an Stelle des bisherigen ein neues Statut angenommen. Die Firma ist geändert in Molkereigenosseuschaft Oberrieden, e. G. m. u. H. Gegenstand des Unter- nehmens is nunmehr Erbauung, Ein- rihtung und Betrieb etner Molkerei. Durch Beschluß der Generalversammlung kann der Geschäftsbetrieb auch auf Ver- wertung von Eiern, Absaß oder Mast von Kälbern und Schweinen, Schroterei fowie Bezug von milhwirtschaf lihen und land- wirts{aftlihen Bedarfsgegenständen aus- gedehnt werden. .

Memmingen, den 14. August 1913.

Kgl. Amtsgericht.

Merseburg. [47888]

Im Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 15 eingetragenen Rentenguts- gesellswaft Merseburg, eingetr. Ge- uossensch. m. beschr. Haftpflicht in Merseburg, folgendes eingetragen: Die Bekanntmachungen der Genofsenschaft er- folgen unter deren Ftrma mit der Unter- chrift zweier Vorstandsmitglieder durch den Deutshen Reichsanzeiger und das Merseburger Kreisblatt.

Merseburg, den 12. August 1913.

Königl. Amtsgericht. Abt. 4.

MessKirceh. , [48168]

Zu diesseitigem Genossensh2ftsregister Bd. 1 O.-Z. 46 wurde eingetragen: Schaeckenabsaßgenofseuschaft Donau- tal, eingetragene Genossenschaft mit beschräufter Haftpflicht in Gutenstein bei Sigmaringen. Gegenstand des Unter- nehmens ist: gemeinschaftlicher Emnftauf von Schnecken und Bedarfsartikeln zur Schneckenmast, gemeinschaftlißer Ab)atz der Deckelshnecken und Förderung der Schneckenzuht. Bekanntmachungen er- folgen unter der Firma der Genossenschaft, gezethnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im bad. landw. Genossenshaftsblatt in Karlsruhe. Willenserklärungen dcs Vor- stands erfolgen durch mindestens zwei Vor- standsmitglieder, die Zeichnung geschieht dur Beisezung der Unterschrift zweier Vorstandsmitglieder der Firma. Statut vom 20. Februar 1913. Die Hastsumme beträgt 50 M, die höchste Zahl der Ge- shäftsanteile 10. Die derzeittgen Vor- standsmitglieder sind: Ludwig Braun, Anton Schlaih, Hermann Kleiner und Eduard Amann, alle in Gutenstein. Die Cinsicht der Liste der Genossen ist während a M annen des Gerichts jedem ge- [lattet.

Meßkirch, den 6. August 1913.

Großh. Amtsgericht.

Myslowitz. [48247]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 2 eingetragenen Ge- nossenshaft „Groß-Chelmer Spar- und Darlehuskassen-Verein, e. G. m. u. H. zu Groß-Chyelm““ folgendes eingetragen worden: Der Stellenbesiger Albert Pyrczik zu Groß Chelm ist dur Tod aus dem Vorstande ausgeschieden und an seiner Stelle der Landwirt Ludwig Pastwa in Groß Chelm in den Vorstand C Amtsgericht WMyslowitz, 9. 1913;

D

Neuhaus, Elbe. [48169]

Ins Genossenschaftsregister des unter- zeichneteu Gerichts ist zu Nr. 2: Molke- rei Neuhaus Elbe am 14. August 1913 eingetragen : An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Hofbesißger Wilhelm Paegel tin Neugarge und Großkötner Hein- ri Stamer tn Carrenzien als stellBer- tretendes Vorstandsmitglied sind der Groß- lôtner Heinri Stamer in Carrenzien und

der Hofbefißer Friedrtch Greve in Nien-

dorf zu Vorstandsmitgliedern gewählt. Néuhaus (Elbe), 14. August 1913. Königliches Amtsgericht.

Neustettin. [48170] Vekanntmachung. :

Fn unser Genoffenschaftsregister ist bei der unter Nr. 39 verzeihneten Genofsen- schaft: Elektrizitäts- und Maschinen- genossenschaft Grünewald, einge- tragenen Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Grünewald eingetragen: Der Bauer Albert Janke ist aus dem Vorstande aut®geschieden und an seiner Stelle der Lehrer Wilhelm Wolff in Grünewald in den Vorstand gewählt. Neustettin, den 8. August 1913. König- lihes Amtsgericht.

NiKk olai. [48171]

In unserem Genossenschaftsregister ist bei dem Oberlazisker Darlehuskasseu- verein, eingetragene Genossensaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Oberlazisk eingetragen worden:

Gregor Czempa ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seine Stelle Josef Utka in den Vorstand gewählt.

mtsgericht Nikolai, d. 11. $, 1913.

Nürnberg. [48172] Genofseuschaftsregistereiutrag.

Neunhofer Spar- und Darlehens- kfafsenverein, eingetragene Genofsen- schaft mit uubeschräukter Haftpflicht in Neunhof. Adam Wörnlein ist aus dem Vorstande ausgeschieden. An seiner Stelle wurde der Landwirt Johann Meyer in Beerbach zum Vorstandsmitglied (Stell- vertreter des Vorstehers) gewählt.

Nürnberg, 13 August 1913.

K. Amtsgericht, Neg.-Gerlcht.

Oldenburg, Grossh. [48173

In unser Genossenschaftsregister ist heute eingetragen worden: Stierhaltungs8- genossenschaft, cingetragene Genofssen- schaft mit beschränkter Haftpflicht zu Neusüdende. E

Gegenstand des Unternehmens ift die Verbesserung der Nindviehzucht durch Er- werb geeigneter Dedkstiere und Verwendung derselben zur Zucht.

Die Haftsumme beträgt 200 4. H3Ÿste Zahl der Ges{#äftsanteile: 5.

Vorstandsmitglieder sind: Friß Frerichs, Landwirt in Neusüdende, Johann Padeke, Gastwirt, Neusüdende, Diedrih Siems, Wegewärter, Hankhausen.

Das Statut ift vom 22 Fuli 1913.

Die Bekanntmachungen erfolgen unter, der Firma der Genossen\haft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im „Olden- burgishen Landwirtschaftsblatt“. Beim Eingehen dieses Blattes tritt zunächst an dessen Stelle der „Deutsch: Reichsanzeiger". _Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genoffenschaft erfolat durch zwet Vorstardsmitglieder in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genofsen- haft ihre Namensuntecschrift beijügen.

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dieaststunden des Gerichts jedem gestattet.

Oldruburg i. Gr., 1913, August 14

Großherzogl. Amtsgericht. Abt. V.

Ostrowo, Bz. Posen. [48174] Bekanntmachung. e In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 16 eingetragenen Genofsen- haft: „Deutscher Spar- und Dar- lehuskfassenvereiun, eingetragene Ge- nofseuschaft mit unbeschränkter Haft: pflicht in Volkingen eingetragen worden, daß der Ansiedler Friedri} Lindemann aus dem Vorstande ausgeschieden und an seine Stelle der Landwirt Heinri Beining aus Walrode getreten ist. Ostrowo, den 7. August 1913. Königliches Amtsgericht.

Schwerin, Warthe. [48180]

Fn unser Genossenschaftsregister i1t heute bei der unter Nr. 23 eingetragenen Ge- nossenshaft „Genossenschaftsbrauerei Schwerin a/Warthe, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht“ in Schwerin a. W. eingetragen worden: Die Genossenschaft ist durch Be- {luß der Ri ie vom 11. August 1913 aufgelöst. Zu Uqguida- toren sind bestellt der Hotelbesißer Paul Gerhardt und der Kaufmann Paul Tesch- ner, beide în Schwerin a. W. Königliches Amtsgeciht Schwerin a. W., den 14. August 1913.

SCesen. [48177]

Bei der im hlesigen Genossenschafts- register Fol. 2 eingetragenen Genossen- schaft: „Creditverein zu Seesen, eiu- getragene Gevofsenschaft mit unube- schränkter Nachschußpflicht““ ist heute folgendes eingetragen : «

Für das verstorbene Vorstandsmitglied Rentner Balflfis Beer ist der Kaufmann

ei fann dur alle Postanstalten, in Berlin |

Das Zentral-Handelsregister für das Deutshe Reich ersGeint in der Regel tägli. Der Bezugspreis beträgt L 46 80 » für das Vierteljahr. Cinzelne Nummern kosten 20 4. | Anzeigenpreis für den Raum einer d gespaltenen Einheitszeile 30 .

Alfred Feldmann tn Seesen zum Vor- E in der Generalversammlung bom 10. August 1913 gewäblt. Seesen, den 14. August 1913. Herzoalihes Amtsgericht. O. Müller.

Strassburg, Eis. [48179]

In das Genossenschaftsregister des K|l. Amtsgerichts Siraßburg Band TIT wurde heute eingetragen:

Nr. 24 bei der Eigsgenossenschast der selbständigen Konditoren Straß- burg, eingetragene Genosseufchaft mit veschränkter Haftpflicht in Straßburg: Nah dem Beschlusse der Generalver- fammlung vom 25. Oktober 1912 beißt nunmehr die Genossenschaft: „Eis- genoffenschaft selbständiger Konu- ditoren Strasburgs, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Hast- pflicht“.

Straßburg, den 19. Iuni 1913.

K. Amtsgericht.

Strassburg, Els. [48178]

In das Genossenschaftsregister des Kais. Amtsgerichts Straßburg wurde heute eingetragen :

Band l Nr. 137: bei dem Schseithaler Spar- uud Darlehnskassen-Verein, eingetragene Genossenschaft mit un- beshränukter Haftpflicht in Schleithal. Durch Beschluß der Generalversamnm- lung vom 1. Mai 1913 wurde das Statut abzeändert. Gegenstand des Unter- nehmens ist nunmehr die Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an die Mit- glieder erforderlichen Geldmittel und die Sckaffung weiterer Einrichtungen zur Förderung der wirtschaftlihen Lage der Mitglieder, insbesondere : 1) der gemein- schaftliche Bezug von Wirtschaftäbedürf- nissen; 2) die Herstellung und der Absaß der Erzeugnisse des landwirischaftlichen Betriebs und des ländlichen Gewerbe- flißes auf - gemeinschaftliche Rechnung ; 3) die Beschaffung von Maschinen und fonstigen Gebrauch8gegenständeu auf ge- meinschaftlihe Rechnung zur mietweisen Ueberlassung an die Mitglieder.

In Bezug auf die übrigen Abände- rungen wird auf die bei den Gerichtsafkten befindli*e Abschrift der Saßzung ver- wiesen.

Straßburg, den 29. Juli 1913,

Kaiserliches Amtsgericht.

Trier. [43181]

In das Genossenschaftsregister wurde heute bei dem Olewiger Spar- und Darlehn®kafseuverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschrüönkter Haftpflicht in Olewig Nr. 73 eingetragen :

Der Ackerer uud Winzer Iohann Zonker, der Ackerer und Winzer Johann VDostert und der Ackerer Nik. Schieben, alle aus Olewig, sind aus dem Vorstande aus- geschieden. An ihre Stelle ist zum Vor- \teher der Ackerer und Winzer Johann Hubert, zum stellvertretenden Vorsteher der Ackerer und Winzer Johann May- Thees und zum Beisißer der Bahnarbeiter Mathias May-Leyendedcker, alle aus Olewig, in den Vorstand gewählt worden.

Trter, dèn 13. August 1913.

Königliches Amtsgericht. Abt. 7.

Ueberlingen. [48182] Genossenschaftsregister.

In das Genossenschaftsregister wurde heute unter O.-3. 39 eingetragen die Firma Bäuerliche Bezugs-& Abfaßgeuossen- schaft Owingen, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haft- vflicht in Owingen. Gegenstand des Unternehmens: Ankauf landwirts{aftlicher Bedarfsartikel und Verkauf landwirtschaft- lier Erzeugnisse. Die Haftsumme beträgt drethundert Mark für jeden Geschäfts- anteil, die höchste Zahl der Geschäftsanteile zehn. Borstandsmitglieder sind: Wilhelm Endres, Bürgermeister, Johann Siber, Landwirt, Franz Waibel, Landwirt, alle in Owingen. Das Statut befindet sich Seite 5 ff. der Registerakten. Die Be- kanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwet Borstandsmitgliedern, im Bereinsblatt des Badischen Bauern-Vereins in Freiburg. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur zwei Mitglieder, die Zeich- nung geschieht, indem zwei Mitglieder der Firma thre Namensunters{rift beifügen. Die Einsicht der Genossenliste ist während der Dienststunden des Gerichts jedem ge- stattet.

Ueberlingen, den 14. August 1913.

Gr. Amtsgericht.

Westerstede. [48184]

In das Genossenschaftsregister ist zum Landwirtschaftlichen Consumverein Ammerland, eingetr. Genossenschaft mit unbeschr. Haftpflicht in Zwischenu-

_Der Kaufmann Georg Eylers in Zwischenahn {s aus dem Vorstande aus- geschieden und an seine Stelle der Land: wirt Hermann Brüntjen in Haarenstroth getreten. Westerstede, 1913, Juli 30. Großherzogl. Amtsgericht. Abt. L.

Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leip z1g veröffentlicht.)

Luckenwalde. [48231]

In unser Musterregister ist folgendes eingetragen worden :

Nr. 782. Metallwerk Kreuter & Pohl G. m. b. H. in Luckenwalde, ein versiegelter Umschlag, enthalten 2 Modelle für Möbelbe-\{läge, Fabrik- nummern 521, 527, plastische Erzeugnisse, angemeldet am 28. Junt 1913, Mittags 12 Uhr, Schuyfriit 3 Jahre.

Nr. 626. Luckenwalder Bronce- iwaagrecufabrif Fzuetius K Albert Hirsch, Luckentwwaide, für die Modelle 4902/03, 4912/13 (Möbelgriffe mit Schildern), 4536 (Möbelgriff), 4024 (Huthaken) ift die Schußfrist auf weitere 7 Jahre ver-

längert.

Nr. 783. S, Henschel, Luckenwalde, ein versiegeltes Paket, enthaltend ein Modelk für viereckige Teller mit Spiten- musterprägung auf Nand- und Bodenfläche,

abriknummern 170 bis 180, plastische Grzeugnisse, angemeldet am 3. Juli 1913, Mittags 12 Uhr, Schußfrist 3 Jahre.

Nr. 784. Metallwerk Kreuter «& Pohl, G. m. b. H. in Luckeuwalde, ein versiegelter Umschlag, enthaltend 2 Modelle für Möbelbeshläge, Fabrik- nummern 531, 536, plastisde Erzeugnisse, angemeldet am 8. Juli 1913, Mittags 12 Uhr 10 Minuten, Schugfrist 3 Jahre.

Luckenwalde. den 14. August 1913.

Königl. Amtsgericht.

Konkurse.

Aachen. [48021]

Ueber das Vermögen des Wilhelm Bohn, Junhabers eines Zigarren- geschäfts unter der Firma Wilhelin Bohu in Aachen. Kapuztnergraben 36, ist am 14. August 1913, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Nechts- anwalt Hankamer in Aachen. Offener Arrest mit Anzetgefrist bis zum 13. Sey- tember 1913. Ablauf der Anmeldefrist an demselben Tage. Erste Gläubigerversamm- lung und allgemeiner Prüfungstermin am 24. September 913, Vocrmittags n OlNhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Augusta- straße 79, Zimmer 12, -

BYachen, den 14. August 1913.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 5.

reslau. [48073]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Alfred Müller in Breslau, Breite Straße 3, wird am 13. August 1913, Vormittags 9 Uhr 45 Minuten, das Kon- kursverfahren eröffnet. Verwalter: Kauf- mann Otto Kallmann in Breslau, Feld- straße 27. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis einschließlich den 30 Septembec 1913. Erste Gläubiger- versammlung am 6. September 1948, Vormittags A7 Uhr, und Prüfungs- termin am 15. Oktober 19183, Vor- mittags LO0 Uhr, vor dem Amts- gericht hier, Museumstraße Nr. 9, Zimmer Nr. 279 im 11. Stol. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 30. September 1913 einschließlich.

Amtsgericht Breslau.

Charlottenburg. [48294] Ueber das Vermögen des Restaurateurs Carl Prehun in Verlin-Wilmersdorf, Prinz -Negentenstr. 1, geseßlich vertreten dur seinen Vormund, den Bankbeamten Willi Müldener in Charlottenburg, Suarezstr. 49, i} heute, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten, von dem Köntglichen Amtsgericht Charlottenburg das Konkurs- verfahren eröffnet. WBerwalter: Kaufmann Fritz Kleyboldt, Berlin W. 30, Freisinger- straße 8. Frist zur Anmeldung der Kon- kursforderungen und offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 5. September 1913. Gläubigerversammlung und Prüfungs- termin am 10. September 193, Vor- mittags 10! Uhr, im Gerthtsgebäude, Suarezstr. 13, Portal 1, 1 Treppe, Zimmer 47. Charlottenburg, den 14. August 1913 Der Gerichtsschreiber

Chemnitz. : [48022]

Veber das Vermögen des Herren- und Damenkoufektions- und Shuhwaren- geschäftsinhabers Ernft Otto Zick- maun in Neukirchen i. E. wird heute, am 15. August 1913, Vormittags 412 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Schu- mann hier. Anmeldefrist bis zum 26. Sep- tember 1913. Wabltermin am 11. Sep- tember 1913, Vormittags {11 Uhr. Prüfungstermin am S. Oktober 19183, Vormittägs8 10 Uhr. Offener Arrest G bis zum 26. September

Königliches Amtsgericht zu Chemuitz, Abt. B, am 15. August 1913. Cöln, Rhein. [48070] Konkurseröffnung.

Veber das Vermögen des Uhrmachers Auton Wentingmann, Inhabers einer Uhren- und Goldwarenhandlung zu Cölu, Weyerstr. 64, ist am 12. August 1913, Nachmittags 12 Uhr 20 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet worden. Berwalter ist der Nechts8anwalt Dr. Erich Schreiner 11. tn Cöln, Elisenstr. 26. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. September 1913. Ablauf der An- meldefrist an demselben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 1D. Sey- tember 1913, Vormittags A1 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 8. Oktober 1913, Vormittags 11 Uher, an hiesiger Geritsstelle, am Reichenspergerplaß, Zimmer 223.

&ôln, den 12. August 1913. Königliches Amtsgericht. Abteilung 65

Dresden. [48036] Ueber das Vermögen der Jnhaberin eines unter der nicht eingetragenen Firma „Ida Köhler“ in Dresdeu, an der Kreuzkirhe Nr. 5, betriebenen Spezial- putßzgeschäfsts Selma Jda verehel. Köhler, geb. Hähnel, wobnhaft in Nieder Hermsdorf, Bezirk Breslau, wird heute, am 15. August 1913, Vor- mittags 410 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann O. Aßmann in Dresden, Elisenstr. 18. Anmeldefrist bis zum 6. September 1913. Wahl- und Prüfungétermtn am 16. Sep- tember 19183, Vormittags {10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 6. September 1913. Köntgliches Amtsgericht Dresden. Abt. 11.

Frank furt, Main. [48026]

Veber das Vermögen des Maurer- meisters Valentin Schad in Frauk- furt a. M., Nubenss\traße 26, ist heute, am 14. August 1913, Vormittags 103 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Dr. Alfred Grünebaum hier, Schillerplaß 5, is zum Konkurs- verwalter ernannt worden. Arrest mit Anzeigefrist bis 29. August 1913. Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 16. September 1913. Bei \chriftlidber Anmeldung Vorlage in doppelter Aus- fertigung dringend empfohlen. Erste Gläu- bigerversammlung am 29. August 1913, Vormiítags LO Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin am 26. September L913, Vormittags A0 Uhr, hier, Seciler- straße 19 a, 1. Stock, Zimmer 10.

Fraukfurt a. M., den 14. August 1913.

Der Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts. Abt. 17.

HMalberstadt. [48038] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Handels- manns Salomon Spiegel genannt Trevypuer in Halberstadt ist durch L R des Königlichen Amtsgerichts, Abt. 4, hierselbst vom heutigen Tage, Nach- mittazs 4 Ubr 30 Minuten, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Otto Hinte, hier. Anm-ldefrtist und offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 27. August 1913. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 5. Sep- tember 1913, Vormittags 103 Uhr, Zimmer Nr. 29.

Halberstadt, den 14. August 1913. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 4.

Hannover. [48015]

Ueber den Nachlaß der am 8. August 1913 in Hannover verstorbenen Frau Marie Henze, geb. Meyer, tn Hannover, Lavesstraße 9, wird heute, am 15. August 1913, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. WMechts anwalt Philippi in Hannover wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen find bis zum 1. Oktober 1913 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläu- bigerversammlung den L2. September 1913, Vormittags P10 Uhr, und Termin zur Prüfung der angemeldeten For«

ahn eingetragen :

des Köntglichen Amtsgerichts,

derungen den 10, Oktober 1913, Vorx: