1913 / 195 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Nath der Wochenübersiht der Reihsbank vom 1, August 1913 betrugen (+ und im Vergleich zur Vorwohe) :

Aktiva. 1913 | S |

Metallbestand (Be- b | b stand an fkurs- | fähigem deutschen | | Gelde und an Gold | | in Barren oder aus- | |

ländishenMünzen, |

das Bene fein zu e 2784 #4 berechnet) | 1418 735 000 | 1 289 304 2 068 000) (+ 20 147

darunter Gold .| 1132940000 | 949183 6 48 (— 4 348 000) (+ 17 325 000)|(+ 27 084,000)

| 325 Bestand an Reichs- | E fassensheinen 42 674 000 | 42 140 000 | 57 598 000 (+ 2 074 000) (+ 2 066 000) (4+ 1 809 000) j j

Besiand an Noten | | E anderer Banken . 98190000| 27091 000 25 571 000 (4 5 716 000)((+ 7288 000)((+ 8 075 000)

Bestand an Wechseln | und Scheck8 .. 907 584 000 | 1 000 668 000 | 883 140 000 (— 23 478 000) (— 537 000) (— 4 477 000)

Bestand an Lombard- | N forderungen 76 655 000 | 70 638 000 60 976 000 (4+ 8 184 000)|((+ 1269 000) ((+ 1 774 000) Bestand an Effekten| 97583000| 12101000 11559000 (4+ 5 865 000)(— 183 050 000)|(— 6 029 000)

Bestand an sonstigen | | Allien. » «_¿«| 246723 000| 160 336 000 | 205 682 000 (+ 30 247 000) (—

1911 E)

000 | 1 202 476 000 000)'(4+ 30 835 000) 000 | 896 486 000 000

4 171 000)|(+ 4 159 000)

Passiva. Grundkapital .

Reservefonds .

Betrag der um- laufenden Noten .

sonstige täglich fällige Verbindlichkeiten .

sonstige Passiva .

180 000 000 | 180000 000 | 180 000 000 (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) 70 048 000 | 66937 000 | 64814 000

| (unverändert) | (unverändert) | (unverändert)

1811 796 000 1 626 517 000 | 1 536 592 000 (— 65 246 000)(— 50 224 000) (— 50 365 000)

698 915 000 | 686 091 000 | 634565 000 (4+ 114 015 000) (+ 62 590 000) (+ 85 742 000) T 57365 000| 42733000| 31071000

(+ 771000)((+ 646 000)((+ 769 000)

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 18. August 1913: : Ruhrrevier Oberschlesishes Revier Anzahl der Wagen 29 985 10 903

Gestellt . Nicht gestellt

Der Deutsche Zentralverband für Handel und Ge- werbe, e. V. (Siy Leipzig), der 13 Landes- und Provinzialverbände mit gegen 250 Vereinen umfaßt und rund 30 000 Mitglieder zählt, wird vom 24. bis 27. August in Leipzig seine 26. ordentliche Hauvt- versammlung, verbunden mit der Feier seines 295 jährigen Be- ftehens, abhalten. Aus der reihhaltigen Tagesordnung feten folgende Angelegenheiten, mit denen sich die Hauptversammlung beschäftigen wird, hervorgehoben: Die 25 jährige Tätigkeit und Entwicklung des Deutschen Zentralverbandes für Handel und Gewerbe (Bericht- erstatter: Svndikus Dr. Ehrhardt-Leipzig); Kommunale Wirkt- \caftsunternehmungen (Berichterstatter : Handelskammersyndikus Dr. Roe, Hannover); Die Ausbildung des weiblichen Personals (Bericht- erstatter: Hermaan Behn, Mitglied der Handelskammer tin Lübeck); Das Konsumbvereinswesen in Deutschland, eine wirtschafiliße und politishe Gefahr für das Reih (Berichterstatter: Franz Fundckers- dorf, Stadtverordneter, Dresden, und Ernst Thom, Schrifileiter der „Deutschen Rundschau“, Hamburg); Festlegung des Osterfestes auf einen bestimmten Termin (Berichterstatter: Paul Hermann, Berlin); Ausammen\{luß des deutshen Detailtandels (Berichterstatter: John Lwmel, Hamburg); Neuregelung der Sonntagsruhe im Handels- gewerbe (Berichterstatter: H. F. L. Röhr, Hamburg); Der Kampf gegen das Zugabenunwesen (Berichterstatter : Stadtrat Seifert, Leipzig); Verschleierter Etagenhandel von Beamten und Privat- personen (Berichterstatter: Rechtsanwalt Hans Koblmann, Dresden); Unlauterer Wettbewerb im Handel und Gewerbe (Berichterstatter : E. Krause, Berlin, Emil Baumann, Hamburg, und Georg Tripp, Mitglied der Handelékammer in Caffel); Forderung von Angaben deutihen Maßes und Gewichts beim Verkauf gepackter Waren inner- balb Deutschlands (Berichterstatter: Friy Borrmann, Berlin); Kathedersozialismus und der reguläre Detailbandel (Berichterstatter: Hans Nientimp, Bochum); Die neuzeitlihe Entwiklung der Waren- häuser (Berichterstatter : Karl Pfannkuchen, Barmen); Die Reform der Gewerbesteuer für den Detailkandel (Bericbterstatter: Dr. Loh- mann, Meiderih-Dutsbura). Wegen der in ipzig ve:anstalteten internationalen Baufachauéstellung wird eine besonders starke Be- teiltgung erwartet.

Die außerordentliche Generalversammlung der Zeulenrodaer Bank, G. m. b. H., hat laut Meldung des „W. T. B.* ihre Liquidation bes{lossen. Der Direktor der Bank Stock ist flüchtig geworden. Die Geschäfte werden von der Vogtländischen Kreditanstalt in Falkenstein übernommen.

Wie die Kaiserli russishe Finanz- und Handelsagentur durch .W. T. B.* mitteilt, hat sh die Bilanz der Russischen staat- lihen Sparkassen im Laufe des Monats Juli 1913 um 9,4 Mill. Rbl. vergrößert, und zum 1. August 1913 betrug der Bestand in den Sparkassen, zuzügli 0,1 Mill. Rbl. für den April 1913 1625,9 Mill. Rbl.

Laut Meldung des „W. T. B.* betrugen die Bruttoeinnahmen der Canadian Pacific-Eisenbahn in der zweiten Augustwoche 2 630 000 Dollars (47 000 Dcllars weniger als i. V.). Die Ein- nabmen der Anatoliscen Eisenbahnen betrugen vom 23. bis 99. Juli 1913: 246 303 Fr. (i. V. wentger 43 990 Fr ), feit 1. Januar 1913: 6 500 600 Fr. (weniger 1 336 325 Francs). Die Einnahmen der Mazedonishen Eisenbahn (Salonikt—Moenastir) betrugen vom 23. bis 29. Juli 1913: Stammlirie (219 km) 28593 Fr. (weniger 46 037 Fr.). Seit 1. Januar 1913: 1559 969 Fr. (weniger 335 105 Fr.).

Kursberihte von auswärtigen Fonds8märkten.

Hamburg, 18. August. (W. T. B.) Gold in Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm 81,25 Br., 80,75 Gd.

Wien, 19. August, Vormittags 10 Uhr 40 Min. (W. T. B.) Einb. 4 % Rente M.!/N. pr. ult. 82,30, Einh. 4 9% Rente &Fanuar/Juli pr. ult. 82,30, Oesterr. 4 9/9 Rente in Kr.-W. pr. ult. 82.45, Ungar. 4 9% Goldrente 102,85, Ungar. 4 9/6 Rente in Kr.-W. 81,75, Türkische Lose per medio —,—, Orientbabnaktien pr. ult. 821 00, Oesterr. Staatëbahnaftien (Franz.) pr. ult. 704,50, Südbahn- gesellshaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 129,00, Wiener Bankvereinaktien / Oesterr. Kreditanstalt Aft. pvr. ult. 625,50, Ungar. allg. Kreditbankaktien —,—, Oesterr. Länderbankaktien 510,50, Unionbank- aktien —,—, Deutsche Reichsbanknoten pr. ult. 118 25, Brüxer Koblenbergb.-Gesellsch.-Akt. —,—, Oesterr. Alpine Montangefell- \chaftsaktien mélani Prager Eisenindustrieges.-Akt. 3250. Durchweg eshäftélos stagnierend.

G is (W. T. B.) (SWhluß.) 2X % Eng-

_ London, 18. August. X E C lie Konsols 733, Silber prompt 274, 2 Monate 277/16. Privat-

/

(W. T. B.) Goldagio 17. s T. B.) (Schiuß.) Die Börse iun E n fran Ernte-

Lissabon, 18. Auaust. New Yorfk, 18. August. (W eröffnete unter Deckungen in fester Haltung nstige berihte infolge ergiebiger Niedershlägz in den Maisgebieten und Baumwolldistrikten. Die Meldungen vom Kupfermarkte lauteten aleichfalls ecmutigend. Das Geschäft gestaltete \sich infolge des Eingreifens einiger Spekulantengruppen zeitweise ziemlich lebhaft. Bevorzugt waren wiederum die Werte einioer Elektrizitätsgesellscbaften im Zafammenhang mit günstigen Berichten über die Geschäfts- lage. Später drückten Realisationen, die zum Teil im Hinblick auf das Anziehen der Preise am Maismarkft vorgenommen _wurden. Andererseits boten die Ren Juliziffern über die Auétfuhr von Bodenprodukten der Spekulation gute Anregung zu weiteren RNük- Fäufen, wodur sich die Kurse wieder erholen konnten. Bei Schluß der Börse war die Haltung fest. Von führenden Werten waren Kupferwerte bis um 17 Doll, Steels und Canadian Prcific Shares um 1 Doll. höher. Umaeseßt wurden in2gesamt i ee ray E B: e Une Darlein auf 24 St.-Durs{n.-Zinsrate 24, do. ZinSrale |- ¿

d. "Tes 91 Wechsel auf London 4,8305, Cable Transfers 4,8650,

Ee c e: Su, È Wechsel auf Berlin (Sicht) 95!/16 (W. T. B.) Wechsel auf

Nio de Janeiro, 18. August. London 16/32. :

Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten.

Essener Börse vom 18. August 1913. Amtlicher Kursbericht. Kohlen, Koks und Briketts. (Preisnotierungen des Nheinisch- Westfälishe:n Kohlensyndikats für die Tonne ab Zeche.) I. Gas- und Flammfkoble: a. Gasförderkohle 12 50—14,50 4, b. Gas- flammförderkfohle 12,25—13,25 #, c. Flammförderkohle 11,50 bis 12,00 4, d. Stüdfoble 14,00—15,50 M, e- Halbgesiebte 13,90 bis 14,50 , f. Nußkohle gew. Korn T und Il 14 25—15,00 Æ, do. do. IIT 1425—15,00 4, do. do. IV 13,75—14,50 H, g. Nuß- grußkoble 0— 20/30 mm 9,00—10,00 Æ, do. 0—50/60 mm 10,50 bis 1125 M, h. Grusfobhle 8,00—10,75 M ; II. Fettfko hle: a. Förder- foble 12,00—12,75 4, b. Bestmelierte Koble 13,00—13,50 4, c. Stüdfohle 14,00—14,50 Æ#, d. Nußkohle, gew. Korn 1 14,29 bis 15,00 , do. do. IT 1425—15,0 4, do. do. III 1425—15,00 , do: do. V 13751400 Æ, 6. Kolökohle 13,25—14,00 #; III. Maagere Kohle: a. Förderkohle 11,25—12,79 #, h. do. melierte 1225—13 25 Æ, c. do. aufgebesserte je nach dem Stück- gehalt 13,25—14,75 H, d. Stüfohle 13,75—16,25 4, e. Nuß- foble, gew. Korn I und II 15,75—19,00 Æ, do. do. IIT 16,50 bis 90,00 M, do. do. IV 1225—14,75 Æ, f. Anthrazit Nuß Korn I 920,50—22,00 A, do. do. II 22,00—26,00 #, g. Fördergrus 10,25 bis 11% M, h. Grusfohle unter 10 mm 7,25—10,00 4; IV. Koks: a. Hocofenkoks 16,50—18,50 M, Þ. Gießereikoks 19,00—21,00 Æ, c. Brecbfkoks T und IT 21,00—2400 M; V. Briketts: Briketts je nah Qualität 11,50—15,00 4. Tendenz: Marktlage unverändert. Die nächste Börsenversammlung findet am Donnerstag, den 21. August 1913, Nachmittags von 34 bis 42 Ubr, im „Stadtgartensaale (Eingang am Stadtgarten) statt.

E

Magdeburg, 19. August. (W. T. B.) Zuckerberiht. Korn- zucker 88 Grad e Sat 9 30—9,40. Nachprodukte 75 Grad o. S. / Stimmung: Ruhig. Brotraffin. T ohne Faß Kristallzucker 1 mit Sa Gem. Raffinade mit Sack —,—. Gem. Melis T mit Sack —,—- Stimmung: Still. Roh- zucker 1. Produkt Transit frei an Bord Hamburg: August 9,40 Gd., 9,424 Br., September 9,40 Gd., 9,425 Br., Oktober 9,374 Gd., 9,40 Br., Oktober - Dezember 9,375 Gd., 9,40 H &Fanuar-März 9,524 Gd., 9,595 Br., Mai 9,674 Gd., 9,70 Br.

Nubia. uhia (W. T. B.) Rüböl loko 71,00, für

Csln, 18. August. Oktober 70,00. : S

18. August. (W. T. B.) Schmalz. Fest. Doppeleimer 593. Kaffee.

Bremen, Loko, Tubs und Firkin 585, E E Stetig. Baumwolle. S¿wach. American middling loko 61. Hamburg, 19. August, Vormittags 10 Uhr. (W. T D) Zuckermarkt. Stetig. Nübenrobzucker 1. Produkt Basis 38% Nendement neue Usance, frei an Bord Hamburg, für August 9,474, für September 9,45, für Oktober 9,372, für Oktober- Dezember 9,40, für Januar-März 9,52§, für Mai 9,70. | Hamburg, 19. August, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten. (W. T. B.) Kaffee. Stetig. Good average Santos sür September 464 Gd., für Dezember 474 Gd., für März 477 Gd., für Mai 475 Gd. Budapest, 18. August, Vormittags 11 Uhr. (W. T. B.) Rübenrobhzucker 889/09

O

Raps für August 15,35.

; d S A G. T. B) 1 5 - August 9 sh. 4 d. Wert, stetig. Javazucker 96 °/o prompt 10 fh.

London, 18. August.

43 d. nom., ruhig. I

London, 18. August. (W. T. B.) (S{hluß.) Standard- Kuvfer stetig, 69/6, 3 Monat 69Ï.

Liverpool, 18. August, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay 7000 Ballen, davon für Spekulation und Erport Ballen. Tendenz: Willig. Amerikanische middling Lieferungen: Ruhig. August-September &,11, September- Oktober 6,01, Okftober-November 5,97, November-Dezember 5,92, Dezember-Fanuar 5,92, Januar-Februar 5,93, Februar-März 5,94, März-Avril 5,95, April-Mai 5,96, Mai-Juni 5,97.

Glasgow, 18. August. (W. T. B.) (SÿYluß.) NRobeisen Middlesbrough warrants stetig, 95/—. :

Paris, 18. August. (W. T. B.) (S{hluß.) Nobzucker stetig, 88% neue Kondition 27—264. Weißer Zucker fest, Nr. 3 für 100 kg für August 302, für September 304, für Oktober- Sanuar 302, für Januar-April 314. E

Amsterdam, 18. August. (W. T. B.) Java-Kaffee good ordinary 464. Bancazinn 114.

Antwerpen, 18. August. (W. T. B.) Petroleum. Naffintertes Tyve weiß loko 244 bez. Br., do. für August 24} Br., do. für September 25 Br., do. für Oktober-November 254 Br. Fest. Schmalz für August 1417.

New York, 18. August. (W. T. B.) (S{luß.) Baumwolle loko middling 12,00, do. für September 11,15, do. für Dezember 11,00, do. in New Orleans loko middl. 12, Petroleum Refined (in Cases) 11,00, ‘do. Standard white in. New Vork 8,70, do. Credit Balances at Oil City 250, Schmalz Western - steam 11,40, do. Robe u. - Brothers 11,90, Zucker fair ref. Muscovados 3, 20—3,23, Getreidefraßt nach Liverpool 2è, Kaffee Rio Nr. 7 loko 91, do. für August 8,71, do. für Oktober 8,86, Kuvfer Standard lofo —,—, Zinn 41,40—41,65. Die Visible Suvvlies betrugen in der vergangenen Woche: an Weizen 45 396 000 Busbels, an Canadaweizen 4442 000 Bushels, an Mais 3 603 000 Busbels.

R T R E E I RE C E E E I R L C IEI T BE B R S I I E E R

A S

S S

Mitteilungen des Königlichen Aëronautischen Observatoriums,

veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Ballonaufstieg vom 18. August 1913, 7—8 Uhr Vormittags: [Station] ô | 122 m | 500m | 1000m | 1500 m | j îÎ j

Temperatur (C o)| 147 | 12,8 10,4 ?

Rel. Fhtak. (2/0)| 97 ' O E 95 Wind-Richtung .| N N | NNW|NNW| e Geshw.mps.| 2 S

Wetterbericht vom 19. August 1913, Vorm. 9} Uhr.

Wiiterungs- ver

der leßten

24 Stunden

rftanb

ind-

rihtung, | Wind- Wetter

stärke

Name der Beobachtungs-' station

eratur

eius

Nebderschlag in n

werten *)

Meere8-

Tem in

Barometerstand

auf niveau u. Schwere

in 45° Breite

_Stufenwi Baromete

| | | [4 | 7640 N 3 'bedeckt | 16! 0 [765] Feitum [762,6 [NNO 3 bedeckt |_15| 0 [763 Hamburg | 762,3 [NW 3\bedeckt | 15/2 763) Schauer __ Swinemünde | 759.9 |[W 3/bedeckt | 17| 2 [760 Schauer Neufabrwasser| 758,6 |[SW 1\wolkig | 18/2 759) Schauer Memel [757,6 W 4wolkig | 18/5 756Nachts Niederschl. Aachen 765,0 [ONOD 1 bedeckt | 13| 0 765} meist bewölkt Hannover | 763,3 /W __2bedeckt 14/ 2 763) Schauer Berlin [761,6 |W 3/bedeŒ | 15 3 |762aubalt. Nieders{[. Dreêden | 763,1 WSW?2 bedeckt | 16| 2 |763Nachts Niederschl. Breslau 7621 W L2hbedecki | 16/2 762Nachm.Niederschl. Bromberg | 2 bedeckt | 17| 3 [760/Nachm.Nieders]. E \wolkenl.| 12/0 7763| ziemli beiter Frankfurt, M.| 763,9 | 1/bedeckt

16/0 764 meist bewölkt Karlsruhe, B. | 763,2 | 9 halb bed. 16| 2 764 Nachts Nieders!. München | 763,8 | 2\wolkig

? 13| 1 764 meist bewölfkt Zuaspitze | 534,7 [W Z[Nebel

meist bewölkt | 768,3 [Windst. [waltent.

meist bewöltt meist bewölft Schauer

Borkum

| j |(Wilhelmshav.) 11| 0 770 meist bewölkt l Œie) 12! 0 [769 Nachts Niederschl, 4 Wustrow i. M.) 14| 0 |767Vorm. Nieders{l.

Stornoway

Malin Head | 768,1 (SSW 3 beiter |

| E | | Valentta | 767,1 |Windst. [wolkig | l | | | (Rönigsbg., t 15! 0 766 Vorm. Nieders]. | | | (Cassel) 12| 0 |770|_ meist bewölkt E | j

(age) 2'bedeckt |

| 765,8 10 1wolktig

| 768,3 NW 2 bedeckt

Scilly

Aberdeen

12| 0 [769 anhalt. Nieders. | | [(GrünbergSchL)

12! 0 [768/Nachts Nieders]. | [ |(Mülhaus., Els.)

17| 2 [760

| |(Eriedrichshaf.)

[7644 Gewitter

| (Bamberg)

Shields | 767,8 [N

Holybead | 767,6 [ONO 2 wolfen. Fle d'Aix | 760,8 |ONO 3lbededt | St. Mathieu 764,5 [NO 3 balb bed. 191

14! 2 766| meist bewölkt

| 765,3 /NO 4wolkig | 14/2 |766/ 763,1 N bededt | 15/0 [763] 765,3 |DNO 2hbedeckt |_14| 0 [766 "765,2 [NNW 1\wolkig | 15/ 0 [766 Bodoe | 770,1 [N I\wolfig | 12_3 [770 Christiansund | 768,1 |ONO slbeiter | 12 0 [770 Sfudenes | 763,8 |SO 2heiter | 15! 0 [769| Vardö 766,1 |SW 2 Regen |_ 11/ 9 [766 Sfagen | 761,4 [N 3'bedeckdt | 16! 0 [763 Hanitholm | 762,4 |NND 2lbedeckt | 15 0.764 Kopenhagen | 759,9 |NNW 3'bedeck | 15| 2 [760 Stockbolm | 756,8 |DNO 4 bedeckt | 16 4 759 Hernösand | 15| 3 [765]

763,3 [NO Aswolkig | 765 Haparanda | 765,6 NNW 2|wolkenl.!_14/ 0 766) Wisbv 14] 4 758]

| 755,3 |N 2[Nebel | Karlstad |_760,1 |NNW 4|bedeckt | 14/2 |763| Archangel 12/ 0 [770]

| 767,9 |D 2 balb bed.! 770 Petersburg | 759,4 |O l'bededt | 16] 0 |761| Riga 757,3 |SSO 2 bedeckt |_13| 6 756 Wilna 760,1 |[SW 3|wolfig | 14 2 [759 Gorfi | 762,1 |SSO 1|/bedeckt | 16| 0 761 _ Warschau 760,7 'SW 1\Regen 15! 0 [761 Kiew 17| 0 [762

| 763,4 |W Ihalbbed] O | 763,1 |SW 1jheiter 17, 0 763, ziemli beiter

14/0

Grisnez Paris Blissingen Helder

[ 763,9 [N _3sheiter | 18/0 764 764,010 2hbedeckt | 19 0 [764 Cagliari [761,3 |[WNW 1 heiter | 21| 0 [763 Thorshavn | 769,1 |SSO 2|bedeck | 11| —77U1 E Sevdisfjord | 760,8 |[Windst. |bedeckt | 13! —762 L ad 15 4 [760 Nachts Nieders. Gr. Yarmouth| 765,6 1 A. Krakau 763,0 16 1 763 meist bewölft_ Lemberg 763.0 17 2 763 Nachts Niederschl. Hermannstadt | | —| —| Triest 764,0 Nevfkjavik | 760,5 (5 Ubr Abends) Cherbourg 765,4 |NO dlbedeckt | Clermont | 761,4 [Windst. |bedeckt Biarrig | 761,0 WNW 3 bedeckt | Ntzz | 763,2 [Windft. heiter Perpignan |- 762,0 1D 2 bededckt | Belgrad Serb.| 763.9 [Windit. |heiter Brindisi | 764,1 |Windit. [wolkenl.| 20| 0 [766 Moskau _| 764,3 |[SSW 1 wolkig | 17| 3 764 - Lerwick 768,6 |NNO . 4/bedéckt_ | 12] 0 [771/- Helsingfors | 758,5 |DND 1 wolkig: | 17| 0 [760 Kuovio 764,6 [Windst. wolkig | 14 0 766 Zürich | 763,6 |NO LUswolkenl.| 14/ 2 |763| Genf [762,5 |SSO 1 balb bed.| 17| 0 763 Lugano | 764,0 W Ubedeckt | 18| 0 [764 Säntis 567,7 WSW 4 beiter | 6 —568 -————— Budavest 762,7 W 1'heiter 18 0 764 ziemli beiter Portland Bill | 765,6 [ND _4lheiter | | E Horta 764,5 [N 3'heiter Corufia 762,3 WNW 1 Nebel *) Die Zahlen dieser Rubrik bedeuten: 0 = 0mm; 1 = 0,1 bis 0,4; 2 == 0,5 bis 24;

3 25 bis 64, 4 = 65 bis 124; 5 = 12,5 bis 20,4; 6 = 20,5 bis 814; 7 = 31,5 bis 44,4; 8 = 44, bis 50,4; 9 = nit gemeldet.

Die Wetterlage ist wenig verändert; ein ver flachtes Tiefdrud- ebiet reiht von Mitteleuropa bis Westrußland, sein Minimum E (55 mm lieat am Eingang des Rigaer Meerbusens. Ein Hochdru® gebiet über 770 mm befindet si, westwärts verlagert, uber E Nordmeer und entsendet einen verflahten Ausläufer nach Grob britannien. In Deutschland ist das Wetter bei geringer Wär! änderung und s{chwachen Winden nördlicher

Florenz

758,5 |[SW 2Regen „6EN LRegen Ir5indit. bedeckt SW l'|bedeckt WWindît. wolkig SSO 1 'bedeckt

5! (Lesina) S vorwiegend : beiter

15! 0 766! A. 20 3:70. S

22 0 763 -

19/ 1 761)“

20 0 765 O

763.4 WSW|1 bedeckt | 18| 1 764 Vorm. Niederschl.

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preu

M 195.

Marktorte

Zweite Beilage

Berlin, Dienstag, den 19. August

Verichte von deutschen Getreidebörsen und Fruchtmärkten.

Weizen

Hauptsächlih gezahlte Preise für 1 t (1000 kg) in Mark

Noggen

!

Hafer |

fj il

ischen Staatsanzeiger.

1913.

| mittel

—_ 5 ende =

pi 2)

Königsberg i. Pr. Dana « » P Berlin s Stettin . . f á Í }resTau ° Frankfurt a. M. . Duisburg Dresden . . Stuttgart .. Mannheim . . . S

Berlin, den 19.

1913 August Marktorte

Tag

August 1913,

212 197—198 n. E. 196 n. E. 194—196 133—195 n. E.

207,50—210 209—213 194—197 n. E. s 205 S 212,50—215

161 159/50 162—162.50 n. E. 159 n. E. 156— 157 156 —158 n. E.

170—172,50 170—175 163—165 175 1422,50—175 163—164 n. E.

158 167 162—169 152—155 156—158 185—190 170—172 160

165 163—166

144—147

170—172 5

176—178

Kaiserliches Statistishes Amt. Delbrüdck.

Verichte von auderen deutschen Fruchtmärkten,

gering |

Qualität mittel |

gut

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

bödhster

niedrigster | M

M

niedrigster

hödster |

M A

M

niedrigster

bödhster M

Verkaufte

Durchschnitts preis Tur

wert 1 Doppel-

Bes zentner

Mb M

s Berkaufs- Menge

193

Z3— 163 n. E. 170 178

170—175

180—185

Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1) nach übers{läglicher h rie verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

Am vorigen Markttage

Durch- \hnitts-

| preis M

| dem

18,

A

Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf voll2 D 4 Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preis ollz Dopp

F

Berlin, den 19. August 1913.

. Untersuchungssachen.

. Aufgebote, Berlust- und Fundsa®en, Zustellungen u. dergl.

N

3 Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

. Verlofung 2c. von Wertpapieren. . Kommanditgesellschaften auf Aktien u

1) Untersuchungssachen.

[48526] Verfügung.

In der Untersuhungssahe gegen den Kürassier Willi Hermann Friedri Uecke ter 1, Esf. Kür.-Regts. Nr. 3, egen Fahnen- fluht, wird auf Grund der §8 69 ff. Militärstrafgeseßbuhs sowie der S8 356,

360 Militärstrafgerihtsordnung der Be- Ge hierdurch für fahnenflüchtig er- ti, Königsberg, 14. 8. 13. Gericht 1. Division.

[48327]

Beschlagnahmeverfügung. In der Untersuhungssache E den Chevauleger der 4./3. Chev. Nats. Julius Varbe wegen Fahnenflucht u. a. wird auf Grund der §8 69 ff. des M.-St.-G.-B. sowie der §S 356, 360 der M.-St..G.-O. der Beschu digte hierdurch für fahnen- flüdbtig erklärt und sein im Deutschen b befindlihes Vermögen mit Beschlag

Laudau, Pf., 16. 8 1913. K. Bayr. Gericht der 3. Division.

[48326]

In den Untersuungssachen wider 1) den Musketter Karl Ernst Witt- maun der 2. Komp. Inf. Negts. Bremen (1. Hans.) Nr. 75,

2) den Einjährig-Freiwilligen Johann

aruken der 4. Kompagnie Infanterie- egiments Bremen (1. Hans.) Nr. 75,

9) den Musketier der Reserve Wilhelm ahn aus dem Landwehrbezirk 1 Hamburg, z ) den zur Disposifion der Ersaßtz- arden entlassenen Minenhetzer Johann R

) den zur Disposition der Erfatz- behörden entlassenen Torpedobeizer Friedri Capi pedoheizer Bruno ran S polHon der rial, s n entlassenen Kürassier Friedri Vilhelm Bohlen, s E bels den zur Disposition der Ersab- fhörden entlafsenen Heizer Franz Karl i pwerdt, zu 3—6 aus dem Landwehr- Q tk Bremerhaven, wegen Fahnenfluht, Erden auf Grund der §8 69 ff. M.- M S.-Bs. fowie der 356, 360 der f „St.-G.-O. die Beschuldigten hierdurh Deutsg n ed a und ihr im den MNeiche befindlihes Vermögen nt Beschlag belegt. y werin, 16.

. Aktiengesellschaften.

[48324] Die

n Wilbelm Karl unter dem 8. 7. 13 erlafsene Fahnen fluhtserklärung, auêgeschrieben im Reichs anzeiger unter Nr. 37 972, wird aufgehoben _ Dresden, den 14. 8. 13. Königliches Gericht der 1. Division Nr. 23

[48328] Beschluß.

aufgehoben. Düsseldorf, den 16. August 1913. Königliches Gericht der 14. Division. [48330] Verfügung. Rekruten Emil Plein vom Landwehr- bezirk Devon, i S 2 Ta zu Deutsch Oth, wegen Fahnenflucht, wird die unter dem 13. November 1911 er- lassene Fahnenfluhtserflärung hiermtt auf- gehoben. Meg, den 13. Auaust 1913. Gericht der 33. Division.

A É ETUFUng, In der Untersuchungssahe gegen de! Reservist P1ul Christian Flötke bon ae wehrbezirk Met, geboren 7. 2. 1888 zu Mey, wegen Fahnenflucht, wird die unter dem 1. August 1913 erlassene Fahnen- flutserflärung hiermit aufgehoben. Mes, den 15. August 1913. Gericht der 33. Division.

2) Aufgebote, Verlust: u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

[48493] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsbollstreckung foll das in Berlin, Jagowstraße 40/41, Ee Agricolasftraße 6, belegene, im Grundbuche

5 gegen den Soldaten d. N., in Kontrolle des Bez.-Kommandos 1 Dresden, Clauß uitzer

Die Fahnenfluchtsecklärung vom 7. Ja- nuar 1913 gegen den Rekruten Gregor Schmitt aus dem Landwehrbezirk Duis- burg wird nah Nückehr des Beschuldigten

In der Untersuchungssahe gegen den

Keruen (enthülfster Spelz, Dinkel, Fesen).

j _—

Kaiserliches Statisti

18,50 |

lzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abge / i rfaufswert au Me rundet r e bat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht Vorgekotfiten ist,

18,50

{es Amt.

Delbrü ck.

Grundsteuermutterrolle

«j einem jährlichen

rungsvermerfk ift am . | das Grundbuch eingetragen. Berlin, den 2. August

im Grundbuche

vom

Eintragung

aebäude mit rechtem und

werden.

mit 792 46 Jahresbetrag iteuer veranlagt. Der vermerk ist am 22. Jult

Werlin, den 7. August 1

das von Berlin (Wedding) Band

vermerkes auf den Namen

in Berlin-Wilmersdorf und meisters Nobert Wilbelm

Hâlfte

von Moabit Band 155 Blatt Nr. 5601 zur Zeit der Eintragung des Versteige- rungsvermerks auf den Namen des Kauf- manns Johannes Strauch zu Charlotten- burg eingetragene Grundstück, bestehend aus Eckwohnhaus mit Mittelflügel und zwei Höfen, am 21. Oktober 1913, Vormittags 10 Uhr, dur das unter- zeichnete Gericht, Neue Friedrihstraße13/14,

eingetragene September 1918,

9. plaß, Z

Kartenblatt 23 Parzelle

der

markung Berlin Kartenblatt 12 Parzelle 2102/80 2c, ist nach Artifel Nr. 733 der 12 unter Nr. 733 der Gebäudesteuerrolle bei ‘ine | _ Nußtungswert «29 900 Æ mit 1176 4 Jahresbetrag zur . | Gebäudesteuer veranlagt. Der Verl 21.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 85.

[48492] Zwangsverfteigerung. Im Wege der Zwangsvollstreckung foll das in Berlin, Virhowstraße 3/4, belegene,

Band 29 Blatt Nr. 841 zur Zeit der 1 des Versteigerungsvermerks auf den Namen des städtishen Lehrers Wilhelm Müller zu Berlin eingetragene Grundstück, bestehend aus

flügel, Quergebäude und Hof, am 21. OEk- tober 1913, Vormittags 11 Uhr, durch das unterzeihnete Geriht, Neue Friedrihstraße 13/14, IIT (drittes Stock- werk), Zimmer Nr. 113/115, versteigert t Das Grundstück, Gemarkung Be: lin Kartenblatt 35, Parzelle 928/9 2c. ist nah Artikel Nr. 1515 der Grundsteuer- mutterrolle 11 a 47 qm groß und unter Nr. 1515 der Gebäudesteuerrolle bei einem jährltchen E e pra von 20200 46

Versteigerungs- Grundbuch eingetragen. 85. K. 117/13.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 85.

[43064] Zwangsversteigerung.

Zm Wege der Zwangsvollstreckung \oll in Berlin belegene, im Grundbuche i i 70 Blatt 1631 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs-

meisters August Leopold Max Spielmann

Berlin-Tempelhof als Etgentümer je zur Grundstück

107 Uhr, durch das unterzeichnete Gericht, an der rir: Berlin N., Brunnen- immer Nr. 32 1, versteigert werden. Das Grundstück Garten, Martin Opit- straße 7 umfaßt den Flächenabschnitt i t Nr. 933/71 einer Größe von 4 a 62 qm und ift in |d

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 „4,

a groß und

von / eige- ult 1913 fn

85. K. 115/13. 1913,

Könitgstorbezirk

_Vorderwohn- linkem Seiten-

zur Gebäude- 1913 in das 913.

des Zimmer-

des Maurer- Meinaß in

am Vormittags

in | L

unter Ar-

Nr. 196 282 über 1000 4, auf Antrag des Generalleutnants von Hutier, Kom- mandeurs der 1. Gardedivision tn Char- lottenburg, Bismarckstraße 106;

1882 Ul V Nr. 224017 übér 200M b. der 33% tgen von / Nr. 426 918 über 200 4, auf Antrag der Witwe Johanna Kuntke, geborenen Wendt in Berlin, Markgrafenstraß2 26: Í

a. Lit. D Nr. 344870, b. Lit. D Nr. 344871 über je 500 4, auf Antrag der Witroe Marie Anna Guépratte, geborenen Du- verdier, zu Ancy a. d. Mosel, vertreten durch den Notar Karl Jung in Metz Bankstraße 20; |

Nt 12 693 über 300 F, auf Antrag der Witwe Luise Hoffmann, geborenen Schrape, in Wriezen. Natsstraße 8:

Lit. D Nr. 404954 über 500 M, auf An- trag des Kaufmanns

| H l nitgetei[t. ein Punkt (. ) in den leyte

H .

Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet. n sech3 Spalten, daß entsprechender Bericht fehlt.

». (Frwerbs- und

9. Bankausweise. 10.

1913 Termin am 19. August 1913 fällt fort _ Verlin, den 19. Juli 1913. | Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding. Abteilung (i

[48491] Aufgebot. Es ift das Aufgebot folgender S{uld- verschreibungen der Königlich Preußischen fonsolidterten Staatsanleihe zum Zwecke der Kraftlozerklärung beantragt worden : D der 92 (früher 4) % igen a von 1080 Lil V Nr: 104717) über 300 Æ, Don 182 E D N 345307 über 900 M, auf Antrog des Gustav Kühr in Berlin, Hochstraße 25, __2) der 33 (früher 4) 9% igen von 1882 bit. E a: Nr. 564254, b. Nr. 564 256 über je 300 E auf Antrag der Witwe Elisabeth Hermann, L boreneA Behrens, aus Schneidlingen bei Egeln, 3) der 35 (früher 4) %igen a. von 1882 Lit. C. Nr. 259 464 über 1000 6, b. von 1883 Lit. D. Nr. 389 303 über 900 6 auf Antrag a. des Diplomingenteurs Georg Bartel zu Waldenburg i. Schl, Kirhplaß 6, b. der verwitweten Rentnerin Auguste Hahn, geborenen Bartel, zu Berlin- Wilmersdorf, Ortsteil Halensee, Kron- prinzendamm 3, vertreten durch den Nechtsanwalt Justizrat Dr. Erich Meißner in Berlin W. 8, Kronenstroße 66/67;

4) der 37 %igen von 1889 Lit. C

5) a. der

91 Do

(früber 4) 9/6 igen von

1905/06 Lit. F

6) der 37 (früber 4) 9% igen von 1882

7) der 3%igen von 1891 Lt. K

bäudesteuerrolle ist es nicht eingetragen. Der Versteigerungsvermerk ist am 12. Juni in das Grundbuch eingetragen. Der

lottenburg, Nürnbergerstraße 17,

Wirtschaftsgeno senschaften.

« Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten. s. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Nr. 241 954, über je 200 4, auf Antrag der Frau Martha Gluska, geborenen Schulze, in Charlottenburg, Cauerstraße 34: 10) der 35 °/igen von 1895, Lit. E Nr. 649 890 über 300 #4, auf Antrag a, der Witwe Elise Huber, geborenen Büchler, zu Offenburg, b. des Leutnants Franz Huber in Rastatt, vertreten durch a Rechtsanwalt Leopold Veit in Offen- urg: _11) der a. 359% igen von 1892, 1893, 1895 Lit. E Nr. 658 851 und 658 852 über je 300 M, b. 3% igen von 1891 Lit. F Nr. 15 526 über 200 46, auf Antrag a. des Lehrers Theodor Koch in Obersuhl, b. des Kaufmanns Conrad Koch in Wolfsanger, o. der Clise Koch in Cassel, vertreten durch den Hessishen Bankverein Aktiengesellschaft Abteilung Notenburg in Rotenburg. Die Inhaber dieser Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 6, April 1914, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Neue &riedrihstraße 13/14, 111. Stockwerk, Zimmer 106/108, anberaumten Aufgebots- termine ihre Nechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Sa der Urkunden erfolgen V1Ird. Berlin, den 1. August 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 84.

[40449] Aufgebot. l) Die Credit-Bank zu Neppen, etngetr. Genossenschaft mit unb. Haftpflicht, ver- treten durch den Rechtsanwalt und Notar Wolff zu Neppen, 2) der Rechtsanwalt Geheimer Justizrat Dr. Lebin zu Charlottenburg, Kurfürsten- Ee S O 3) Markus Schoß in Lemberg, Go- luhowsfi-Plag 8, vertreten dun die Jechts8anwälte Dr. Ludwig Oppenheimer, Dr. Ernst Jakoby, Dr. Bruno Apt zu Berlin W. 8, Kronenstraße 76 Il,

Char-

4) Fräulein Ida Friedel zu 9) die verwitwete Frau Geheim- und

“.

Legationsrat Wally v. Kries S

6 Bally p. © , geb. Bier, zut Berlin, Motstraße 79, vertreten dur den Nechtsanwalt Georg Sprenkmann in

91

D

8) der (früher 4) 9% iaen von 1883

os S Max Lehrer in erlin, Nürnberger Plat 4, vertreten urch Rechtsanwalt Dr. Bielshowsky in

Berlin W. 9, Unkstraße 25, dur den Nechtsanwalt Dr. Wachsner in Berlin SW., Friedrichstraße 3,

Berlin, Friedrichstraße 174,

6) der Kaufmann Alfred Köcher in

vertreten

7) der Rethtsanwalt Eylardi zu Unna, 8) die Firma Krüger & Staerk Gesell«

haft mit beshränkter Haftung in Berlin,

erfunft vorwiegend trübe; Srundf Grundsteuermutterrolle

tikel 4713 mit einem Neinertra ti en 2 g von 36 Hundertstel verzeichnet.

S Alexanderstraße 39/40:

9) der 33 (früher 4) °%/%tge a. 1882 / L Dg ) gen von a. 188% In der Ge- | Lt, ® Nr. 199 874, b. 1882 Ut. F

damburg, 15. August 1913. Königliches Gericht der 17, Division,

diskont 3!3/,6. Bankeingang 7000 Pfund Sterling. Paris, 18. August. (W. T. B.) (Schluß.) Nente 88,39.

Palisadenstraße 86, vertreten dur die Geschäftsführer Rosenstitel und Staerk, wieder vertreten durch die Rechtsanwälte

III (drittes Stockwerk), Zimmer Nr.113/115,

außer an der Nordseeküste und im Süden haben meist Reaensä? n versteigert werden. Das Grundstück, Ge-

Alpenvorland auch Gewitter stattgefunden. Deutsche Seewar?“

3 % Franz. Himmel bedeckt, untere Wolkengrenze bei 380 m Höhe.