1913 / 195 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[48523] Bekauntmachung,

ein vou Ziecalersches Stiftsstipendium

für Jünglinge betreffend.

die

durch des

den Nitterschaft

A Von

von Zieglerschen &Fünglinge ist das

Landtage Walpurgis 1

stiftsberechtigte Königlich Sächsischen Markgraftums Oberlausiß zu verleihenden Stiftsstipendien leßte im_ U B pan jährli 370 nt und soll auf dem jährli 3 é vafta ne O I S

1914 anderweit verltehen werden.

Bewerbung um dieses Stipendium

für

[47994] Gesellschaft Sis Keller Allgemeine Brunuen-SGe} Die Gesellschaft

[E

m. b. Haftung.

Die Gesellshaft ist aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, sich’ zu

Tden. j M ectas, Stlesischestraße 29/30.

Der Liguidator: Lindemann.

ichtosint-Brunnenkontor

Nagelfabrik

Gesellschaft m. b. Saftung.

] Z ; i hafter der Thüringischen Die Gesellschaft! E A ER

Tx. Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 1912.

ist aufgelöft. Die n aufgefordert, fih zu

mit be-

1) Forderungen:

E il i O

A. Aktiva.

AROSSNE E a. Rückstände der Versicherten . . - - - Vei Swlesischestraße 29/30. b. Ausstände bei Generalagenten beziehungsw Dea Bange: E atn t E A Guthaben bei anderen Versicherungs8un

Pebuin En o Sn S

[47260 e. im folgenden Jahre fällige Zinsen, foweit

anteilig auf das laufende Jahr treffen .

#8 |

__4 599-305|— eise E . . [10 686 382/17 R 2 816 656/50 | ter- j j

j j j j

j

fie

15 659 657 08

1 557 313/41 9 805 24783

l

as ter! änkter Haftung in Untershönau| i: E tr : Bemerken hbierdurch auf- Gesellschaft m. b. Haftung. _ |schränkter !| 3) Kapitalanlagen: l La rals G E en e Auafi@t auf Erfolg sih| Die Gesellschaft ift Ns A iu MBRE, Haves M0, A fol N v vothefen und R l 4 682 524/08 a ant See er h E Se geo R Das Stammkapital von 30000 A T Batsckes auf ‘Lebensversicherungspolicen «Ta 931 E E 104 806 062/25 w?lhe Oberlausis dur Ansässi keit que ie M S(lesischestraße 29/30. dreißigtausend Mark wird agf V S Ele 157 2 884 H E rie L) (etl NViter e väterlichen or- * Der Liquidator: FreBgEeEt, ¿E D G 4 GamAels ieben) eiae P 262 67 fahren mit einem Rittergute in der- Lindemann. ige E 4 Er es radfiin-| 5) Inventar (abgeshrieben) E E 9 jum alten Adel im Sine LE E [47996] digen Meg s E M S “Stempeliarken e a S age 18 und Æ D sellshaft is aufgeloö)t. s i ( S2 Mi t de. 35 901 999 41 3) LREL ba der aae ainzee aab aufgefordert, sich zu ctien die E An L G ( hen, Aan D Tien : : i st 1913. . Passiva. 13 784 397 83 Matbilvuna für einen öffentlihen me Stlesischestraße 29/30. Uuterschönau, den t. D L G. | 1) AflieufapliaL (voll civgcialt), 2: 37 7183 paar l ch nit unter 10 Cre e Sllcidútórt Thüringer Nagelfabrik G. m. d. D. | - ena t das rábsie Jahr, nah Äbzug Dienst befähigt, au n Der Liquidator : Rich. Hoffmann. 2) Ueberträge das nächste Ja und nicht he 22 Jahre eit EUTEMa e des Anteils der Rückversicherer:

Die B en find zur Vermeidung Die Bewerbungen fi i

ter her nene

¿r landständischenKanzleiin Bauten, R auch nähere Auskunft erteilt und die bezüglihen Regulative auf Verlangen

der Nicthtberücki{tigung 15, Oktober 1913 un

übersendet, einzureichen. » Bauten, am 16. August 1

bis

913.

al Exchange Assuranee, LVondon. Rechuungsabscchluß.

(Umrechnungskurs 1

L. Gewinn- und Verluftre

chuung

€ch 20,—.) n für das Geschäftsjahr

a. für ncch nit verdiente überträge) (f. Feuerv h i b. für angemeldete, aber noch niht bez Schäden (Schadenreserve) 1) Feuerversicherung ins 92) Lebensversicherung. . « + - 3) Kapital Nedemption « - Barkautionen L:

Prämien (Prämien- ersicherungêfonds) .

ablte

1 609 790/42 500 15466 484 50

E E T E R E RRRE eee

2 110 429 58 35 400

. |

. A 2 Der verordnete Laudesälteste des vom 1. Januar bis 31. Dezember 1912. Gn 2 Sar ige Passiva : R Es Königl. Sächs. Markgraftums —— E s T M M ¿K a. Guthaben anderer Bersicherung8unter- Oberlausiz: A. Einnahme. d 9 283 26675 nehmungen . . R L aulal Clemens Graf zur Lippe. 1) Vortrag aus dem Borjabre . e b E u L iei A n [48527] Bekauntmachung. 2) Ueberträge (Reserven) aus dem Bora Prämten- | c. Schwebende Policenrückäufe u. Auszahlungen | i 700|—

Die schwedishe Staatsangebörige Ida a. für noch nit verdiente Prämien (Trämien- S | d. noch zu zahl-nde Renten . . « « «+ * * * * | / 066345108 92 203 997/92 Maria Björklund, geboren in Karls- îiberträge) (\. Feuerversicherungsfonds) . . 1675 170/75 e. verschiedene Gläubiger . ..« «- ++ 1 906 815/08 E bamn, Provinz Blekinge, Schweden, am b. Schadenreserve der Feuerversiherung « « S 4e ODOL À gediveridém@fonts E E 7 716 860/— 9 1883 und gegenwärttg wohn- C. Feuerversiherungsfonds S 75,7 228/83 pre D C FLEECIOA or asfonds ° C apegrapftagener A 90. Bam lhc 1 bei Dresden beab 1 Transvortversiherungsfonds E O 4 T Ta 41 6) TransportversiWerung®| 70 585 569 67

f î A auen L 1 2 l Ge e L EW L ES a L R QR7 ) m j iz D s 6 e So Gil Fbtigt mit bas deutshen MReichs- e. Lebensversiherungsfonds . « « « « 17 948 629 67 3) Ne teaoersiMern Aidises ee S S D v6 angehörigen Oberkellner Bruno Günther, f, Rénfenversiheruna n s; | 2424 780|— 1 D) Uafall, unbllGaltpllihivers-Fonts . + « -+ 7 910905183 jeboren in Saalhausen bei Dreéden am g. Unsalle und POPS E « * * * "994 995/67] 101373 991/33 10) Kapital Redemption Fund . «e ooo 424 840 42 2 Mai 1887 und gegenwärtig in Schulz h. Kapital Nedemption C E E T) Beamtenfonds ¿ E S 1 099 808 08 (Shwe'z) E in Deutschland die 3) P abzüglih der Ristorni: 924 120 304/50 12) Pentionefon eo S 10 241 507/08 F teen. A 2a. Keuerver}ickWerung E es “Ee Gei oR8lAn C S A s Ea VEinsprüche áejen diese EhelGPetuno b. Transportversiherung - - » + + + - + * * [1694947075 Ge Gesamtbetrag . | P 135 901 999/41 sind spätestens am 27. August 1913 c. Wbentversiberung . - - «S. - * 3 021 357183 L O bs{luß enthaltenen Zablen entsprechen

h ¿eichneten Behörde anzumelden. No ha E, e 4 2 021 357/88 in dem vorstebenden Rebnungtabshluß en en Zablen entsprechen bet der unterzeichnete ì a. Rentenverfiherung s 4 923 471/75 Die ) : P tlioufre vom 30: April 1918 ge

Berliu, den 13. August 1913. e. Unfall- und Haftpflibtversicherung . 215475591 54101 355/92 | denjenigen des in der Generalverjammlung der Atttol

Königl. Schwedische Gesaudtschaft. f Capital Nedeiptiou Fund nebmigten Abschlusses. e E

Die ; ichma x V rten: E Hamburg, den 15. Augult 101% Neich :

Versicherungsanftalt deutscher | 4) Nebenleistungen der Verfüberten: ement) 85 218 50 Hambura, den 1 Boimächtigte für das Deutsche Reich : Haus- und Grundbesißer V. a. G. x Pulitegebüheen e i H. F. M. Mugenbe her.

c ; O uy n Sa E J erlin. 1) Feuerversiberung e 9 998 33 88 21683 A So a der Vereins- 2) Lebensversicherung . « -+ e i —— S | [47998] L iibaiiiiae 9) Bankausiveije. g T S 2 | - Un é: f ertretung. 5) Kapitalerträge : 975 819/92 Ueberland- und S 4 s L Die Anteilzeichner ver: A : a. uen S e . E 4822504 %| Nupserdrey S. M eus Herr | [48584] WEG E

anstalt deutscher Haus- und Grundbesißer, b. Mietserträge a e E E L rtellve Direktor G i N. a. G. zu Berlin haben An Ee 6) Gewinn aus Kapitalanlagen . . « o | D D E ae Tara N ei 8 ban f Gründungsversammlung vom e E 7) Sonstige Einnahmen: | 9 389 25 L vom 15. August 1913.

1913 beschlofsen, daß die erfte ELE 74 Conscience MoneYy « « « « . i : : f i L E Elberfeld, den 14. August 1913. Aktiva. «

ertretung aus 34 Mitgliedern teben foll. Gewählt wurden die folgenden

DAE 1) Kaufmann Hörde i. W

Garl

2) Baumeiter D Barth M E a. Feuerversicherung 7 E *3) Justizrat Dr. Georg Daumerk aus þ. Transportversiherung . + o * (14 627991 16238 594/33 Spandau, a r c. Unfall- und Haftpflichtversiherung . . - F L +4) Kaufmann I. C. Brinck aus Greifs» 9) a. Schäden der Feuerversihernng, aus den Vor- wald, ‘us Buckow aus jabren, eins{lteßlid der Sadenerm tas, 2 péve va Julius Un kosten, abzüglich des Anteils der üd- riedenau, E. A | 6) Stadtrat P. Feldheim aus Burg versichere 41275 170,75

b. Magdeburg,

Bangert

zu

7) Rentier W. Friedrichs aus Spandau, S) Geheimer Rechnungsrat E. Ganz

aus Berlin,

*9) Regierungsbaumeister a. D. Eugen

Granigza aus Charlottenburg,

10) Buchdruereibesißer Dr. Graßmann

aus Stettin,

11) Architekt F. Hagen aus Mülheim

a. Ruhr,

12) Notar a. D. JIeppe aus Straßburg

t. Elsaß,

13) Prakt. Arzt Dr. med. F. Hecht aus

Bromberg,

+14) Kaufmann Paul Kraft aus Bochum. 15) Architekt R. Leisel aus Elberfeld,

16) Lehrer Paul Leppelt c *17) Kaufmann G. L. Frankfurt a. Main,

18) Rechnungsrat rube i. Baden,

a

us Lichtenberg, Matthaei aus

9. Merkle aus Karls-

I o *19) Landtagsabgeordneter Ioh. Meyer-

hoff aus Braunschw 90) Stadtrat Carl Oppeln,

, ta eig,

Oesterreich

aus

91) Rentier August Ostwald aus Crefeld,

+22) Stadtrat Andr #*-)“

3) Kaufmann H.

eas Paulsen aus Kiel, Robra aus Stettin 24) Apotheker und Chemiker Dr. E.

Roth aus Straßburg i. Elsaß,

+55) Kaufmann A. Rothftein aus Cafel, 26) Bürgershullehrer K. Schäfer aus

Eisenach, 27) Juftizrat Dr. 28) Kaufmann Hameln, Spandau, Gera, belmshaven,

Cafel,

Swier aus Cafel, O. E. Schmidt

aus

Stadtverordneter H. Siefert aus Tischlermeister G. Starkloff aus Hauptlehrer F. Ulrihs aus Wil-

Kommerzienrat M. Wertheim aus

33) Justizrat P. Wolbert aus Potsdam,

aus Stendal.

Stadtverordneter E. L. Zollnann

Die mit * bezeihneten Herren bilden

z. Zt. den Auffichtsrat

Berlin-Spandau, den 15. A

ugust 1913.

Versicherungsanstalt deutscher Haus-

und Grundbesitzer, V. a. G. zu

Bessert.

Ruhl.

Berlin.

S) Bextmit . ¿ -

4)

[48194]

9)

10) Gewinn und dess

B. Ausgabe. 1) Nückversicherungsprämien :

a. gezablt

g. Kapital Nedemption Abscbreibungen auf:

a. Immobilien . . « «

b. Forderungen .

5) Verlust aus Kapitalanlag 6) Verwaltungskosten, abzüglih des

Nüdcversicherer :

2. Provifionen und fonfstig

1) Feuerverficher!

2) Transportversicherung . 3) U.- und H -Versicherung_„ þ. sonstige Verwaltungskosten 1) Neuerversiherung . 9) Transportversicherung . 3) U.- und H.-Versicherung_„ 7) Steuern und öffentlihe Abgaben .

8) Leistungen zu gemeinnüßigen Zwe für das Feuerlôschwesen:

a. auf gefeßlicher Vo b. freiwillige Sonstige Autgaben: a. Kapital Redemptîio b. Dividénden

c. allgemeine Ausgab

Vortrag auf neue

ß, zurüdgestellt . ¿ Es Schäden der Feuerversicherung, im Geschäft

en Verwendung :

Gesamteinnahme . .

7 328 159/50

O

Q 9s

Fund .

en

Anteils der

e Bezüge der Agenten

« 4 3073 361,58

206.029 00 761 190,25

m afte d

mnd - 5

1458 170/75

| etre inr E R R

4 091 081/33

169 671 87433

P

þ. ) jahr, eins{lteßlich der Schadenermittlungs- fosien, abzüglich des Anteils der Nück- ; versicherer : E eee ee x l O0G-D0SAD i A ß zurüdgestellt . 1426 790,42 | 8 932 793/64 P. d fi . A . S%§äden der Transportversiherung . « - n 4 q d. Sdâäden der U - und H.-Vert. . « -- + * 1913 402 e. Zablung für Versicherungsfälle der Lebens- A Sea s S E 99 E s oie f Gebe Mein a on S9 B 29 JRS De 3) Ueberträge (Reserven) auf das nâchste Geschäfts- jahr : E für noG nit verdiente Prämien, abzüglich des Anteils der Rückversicherer (Prämien- überträge) (f. Feuerversiherungsfonds) 6 C | b. Feuerversiherungófond8 „e ooo l E S a c. Transportversicherungsfonds e S Rig 4. Lebensversiherungsfond8 „e o. 2020 236 L e. Rentenversicherungsfonds . . « « + + - L Ba | f. Unfall- und Haftvflichtvers.-Fonds . « « « - 2 M Doelagl 106 001 618/50

5 816/50

C 5 816/50

é.3 150 516 33 í - 9 67 ( 2 967 195 83 4 859 822/83 8 950 904/16

den, insbesondere

rschrift beruhende . . .

n Fund è

en . . * .

« En L R R

259 473/75

60 942/59 26 781

J J S Co hd b

c D ———

98 458/50 1 378 43967

535 7570) 1942 655/26

Rechnung Gesamtausgabe ,

10 241 507/08

[47347]

mit beschränkter Haftung in Cöln ist am 5. Aug. 1913 aufgelöft und befindet fich in Liquidation. C werden aufgefordert, fich melde Boecrsken & Co. Ges. m. b. H. in Liq.

[47991]

ung für b. H Sig in Berlin NW. ms- | havenerstr. 35, bilden die Herren: Geb. Negierungsrat Düttmann in Vorsitzender, Kg in Cöln a. R., Zerftr „Neu kölln, Dr. med. P. Stolte in Niederlößnitz Dr. med. E. Hirs in Gera-R., Kausmann Schrage in Berlin-Weißen]ee.

E E R E E E

Ueberland- & Zechenzeutrale 1

Kupferdreh G. m. b. S.

Die Firma Boersken «& Co. Gef.

Etwaige Gläubiger bei uns zu melden.

Boersften, Liquidator.

Den Aufsichtsrat der Schugtzvereinui- Boesc-Obligatiouen, G. m. , Wilhelms- |

Oldenburg

l. Negterungsrat Brabandt Architekt Berking in Neu-

1 1

Reichstags-Wahl-Urnen genau der neuen gefeßlihen F Vorschrift entsprechend zusammenlegbar koustruiert. Es fann die Urne daher überall hin bequem in dem dazu gehörig. Auf- bewahrungtkarton versandt und bei gering. Raum aufbewahrt werden. Alleintae Fabrikation diejer vor- F \{ristsmäßigen, praktischen und F| billigen Urnen bei [48485]

1

Valentin Panzer,

Kartonuagenfabrik Bamberg (Bayern). Preise: 1 einzelne Wahlurne mit F Karton zum Aufbewahren 4 6,00: M | bei Abnahme von 5 Stück à 49,90; bei 10 Stück à 4 5,00: bei 15Stüdck à M 4,50; bei 20 Stüd à d 4,29.

S E S E E ziiR

7) Niederlassung 2x. von Rechtsanwälten.

[48533] Bekanntmachung. Der RechH4tsanwalt Dr. Reinhardt | bier ist auf seinen Antrag in der Liste der beim hiesigen Landgericht zugelassenen Nechtsanwälte heute gelöscht worden. , Stras;burg i. Els., den 14. August 1913.

169 67187433

4) Bestand an Wechseln

5) Bestand an Lombard-

7) Bestand an sonstigen

| v. Lumm.

| [48791]

|5

| Sonstige Passiva

) Metallbestand (Bestand an kursfähigem deut- schen Gelde und an Gold in Barren oder ausländishen Münzen, das Kilogramm fein zu 2784 #4 berehnet)

darunter Gold 1 132 940 000

anderer Banken . - und Ses . - «

forderungen « . «- 6) Bestand an Effekte

Sen 6 lea e Pasfiva. 8) Grundkapital . « « 9) Reservefonds . - 0) Betrag der umlaufen ote. 1) Sonstige tägli fällige B De, z ) Sonstige Passiva . E Ben 18. August 1913. Reichsbankdirektorium. v. Glasenapv. v. Grimm. Budczies.

180 000 00d

den

5

Schneider.

Uebersicht der

zu Dresden

am 15. August 19183.

Meservesonds e I Banknoten im Umlauf . 40 642 (VU; Täglich fällige Verbindlich- lee. An Kündigungsfrist ge- bundeneBerbindlichkelten

30 655 822,

91 349 677, 1-829 30:

Bon im SFnlande zahlbaren no fälligen Wechseln find weiter

worden # 400,—. Die Direktion.

Der Landgerichtspräfident,

. 1418 735 000

2) Bestand an Neichs- E fassensheinen .. . 42674000 3) Bestand an Noten

28 190 000 907 584 000

76 655 000

97 583 000

246 723 000

)

70 048 000 1811 796 000

698 915 000 57 385 000

Kauffman!.

Sächsischen Vank

Aktiva. E

| Kursfähiges deutshes Geld 19 344 629, Neichskassenscheine . «_« 571 269, Noten anderer deutscher L An

Sn O

Sonstige Kassenbestände E 3 E

Wechselbestände . « « st- 49 443 2,"

Lombardbestände. « « «+ 24 977 17 Effektenbestände . D B

Oben Und [ne o0— Aktiva E 6 E . . 14 096 “a1

Pasfiva.

Eingezahltes Aktienkapital 30 os veri JUU V

—_— i

&t

begt eil

| Handel8gesellshaft „Manecke & Horn-

M 195.

Der Inhalt dieser Beilage,

«a

x Vierte Beilage zum Deutshen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Dienstag, den 19. August

1903.

in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins-, Genossenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Ürheberre{tseintragsrolle,

Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmahungen der Eisenbahnen enthalten find, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (x. 1954)

über Warenzeichen, Titel

Das Zentral-Handélsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin | Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägliß. Der für Selbstabholer auch durch die Königlihe Expedition des Reihs- und Staatsanzeigers, SW. 48, | Bezugspreis beträgt L 4 S0 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 . Wilhelmstraße 32, bezogen werden. | Anzeigenpreis für den Raum einer d gespaltenen Einheitszeile 30 K.

; Vom „„Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 195A. und 195 B. ausgegeben, Handelsre ister. insbesondere auf 7/200 alles desjenigen, was | den Registerakten. Bei Nr. 4604 | Beuthen O/S.“ und als ihr Inhaber der | Breslau. [48537 g die vorbezeichnete Gesellshaft durch die | Oscar Jeidel & Co., Gesellschast | Drogist Ferdinand Placzek ia Beuthen | In unser Handelsregisier Abteilung B Verwertung 1hrer Patente erwirbt. Erich | mit beshränkter Haftung: Die Ge- |O. S. eingetragen. Nr. 491 ist bei der Eigenheim-Baus-

Aachen. [48385] Im Handelsregister wurde heute bei der Firma „Gußwerk Aachen Gesell- schaft mit beschränkter Haftung“ in Aachen eingetragen: Durh Gefellschafter- beschluß vom 5. August 1913 ift der S 9 Absaß 1 des Gesellshaftsvertrages über die Bestellung der Geschäftsführer geändert sowie hinter § 9 als § 9a eine Bestimmung über die Bestellung des Albert Mayer als Geschäftsführer eingeschaltet ; dem § 19 sind Bestimmungen über die Kündigung der Gesellschafter und die Uebertragung des Gescäftisanteils im Falle der Kündigung zugefügt. Aachen, den 14. August 1913. Königl. Amtsgericht. 5.

Arnstadt. Bekanntmachung. [48386] In das Handelsregister B ist heute unter Nr. 27 bei der Firma Paul Toelle Æ Co., Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in Arnstadt eingetragen worden : Die Gesellschaft is durch Beschluß der Gesellshafterversammlung vom 16. August 1913 u Der Kaufmann Alfred Pes in Arnstadt ist zum Liguidator be- ellt. Arnstadt, den 16. August 1913. Fürstlihes Amtsgericht. Abt. Ilk.

Beekum. Bekanntmachung. [48387]

In unser Handelsregister Abteilung A N. 90 ist bet der Firma Windhövel «& Klüsener in Beckum heute folgendes eingetragen :

Der Gesellschafter Bernard Windhövel L Q und die Gesellschaft auf- gelöst.

Der Gesellschafter Kaufmann Johannes Klüfener in Beckum ist alleiniger Inhaber der Firma.

Beckum, den 11. August 1913.

Königliches Amtsgericht.

Bergen b. Celle. E In unser Handelsregister Abt. A ist unter Nr. 55 etngetragen die ofene

bostel in Bergen b. ECelle“‘. Persôn- lih haftende Gefellshafter : Möbelhändler Heinrih Manecke in Bergen b. Celle und Kaufmann und Landwirt Hetnrich Hornbostel in Bergen b. Celle. Nechts- verhältnisse: Die Gesellschaft hat am 12, Juli 1913 begonnen. Zur Ver. tretung der Gesellschaft sind beide Gefell- schafter gemeinschaftlih ermächtigt. Einzel- vertretung ist ausgeschlossen.

Bergen b. C., den 15. August 1913.

Königliches Amtsgericht.

Betlin. [48263] In das Handelsregister B des unter- ¿eineten Gerichts is am 12. August 1913 eingetragen worden: Nr. 12 370. Knopf- und Feinblech - Lackiererei, Gesell: schaft mit beschränkter Haftung. Siß: Neukölln. Gegenstand des Unter- nehmens: Die Bearbeitung, Ladckiererci und der Verkauf von Knopfbleben und tackierten Feinblehen sowie der Betrieb aller damit zusammenhängender Geschäfte. Vas Stammkapital beträgt 20 000 A.

Geschäftsführer sind __ Maschinenbauer Justav Sehring jr. in Berlin, Frau Martha Lavy, geb. Fließ, zu Berlin-

Zriedenau. Die Gesellschaft ist eine Ge- lellshaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag is am 31. Juli 1913

odgeschlossen. Als_nicht eingetragen wird Æroffentliht: Oeffentliche VBefkannt-

machungen der Gesellschaft erfolgen nur urch den Deutschen Reichsanzeiger. r. 12371. Kauffmann «& Redlich Gesellschaft mit beschränkter Haf- iung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Vermittlung von Jrundstück8geschäften aller Art, insbe- ndere Verkäufen und Ankäufen von Aundstücken sowie die Vermittlung von Yvpotbefen und dgr Bêtrieb der damit zu- InmenhängendenWeschäfte. Das Stamm- ipital beträgt 20000 4. Geschäfts- arer sind Kaufmann Paul Nedlich in XÆtlin, Kaufmann Sigmund Kauffmann A Berlin-Wilmersdorf. Die Gesellschaft V éine Gesellshaft mit beshränkter Haf- 6 Ÿ Der Gesellschaftsvertrag is am (,ceugust 1913 abgeshlossen. Jeder der *shâstsführer ist berehtigt, die Gesell- post allein zu vertreten. Als nit ein- ragen wird veröffentliht: Als Einlage fas Stammkapital wird in die Ge- ß saft B! hom Gesellschafter h Redlich folgende Sacheinlage: Herr h Redlich hat gegen die Gesellschaft Arboferum Gesellshaft mit beschränkter tung in Berlin einen Anspruch auf

an die Gesellshaft Kauffmann & Redlich Gesellshaft mit beschränkter Haftung in Berlin zum Eigentum ab. Der Wert dieser Sacheinlage is von den Vertrag- \ließenden übereinstimmend auf 10 000 Mark festgeseßt, sodaß die Stammeinlage des Gesellschafters Erich Redlich voll- ständig geleistet ist. Oeffentlihe Be- fanntmabungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 12 372. Ferdinand Höfler Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin-Weißensee. Gegenstand des Unternehmens: Die Uebernahme von Zimmerarbeiten jeder Art fowie von

sonstigen Bauarbeiten und hiermit in Verbindung stehenden Geschäften. Das Stammkapital beträgt 20 000 Æ. Ge-

äftsführer ist Zimmermeister Ferdinand Höfler in Berlin-Weißensee. Die Ge- sellschaft ist eine Gesellschaft mit be- \hränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 21. Juli 1913 abgescblossen. Als nicht eingetragen wird veroffentlicht: Als Einlage auf das Stammtapital wird in die Gesellshaft eingebraht vom Ge- sellschafter Zimmermeister Ferdinand Höof- ler die in der Anlage zum Gesellschafts- vertrage aufgezählten Materialien und Baumwerkzeuge sowie eine Kontoreinrich- tung. Der Gesamtwert dieser Einlage ist auf 9000 M festgeseßt. Dieser Betrag ist dem Gesellschafter Ferdinand Höfler auf seine Stammeinlage angerechnet. Ein Verzeichnis der einzelnen Gegenstände der Konitoreinrihtung befindet ih bei den Registerakten. Oeffentlide Befkannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 12373. Gustav Rühl, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Sit: Berlin-Weißensee. Gegenstand des Unternehmens: Uebernahme von Dach- deckerarbeiten sowie von Zimmerarbeiten und Bauarbeiten jeder Art sowie von bier- mit in Verbindung stehenden Geschäften. Das Stammkapital beträgt 40000 M. Geschäftsführer i Dacbdeckermeister Gustav Nühl in Berlin-Weißensee. Die Gesellschaft ift eine Gesellsbaft mit be-

shränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 23. Juli 1913 abge- \{lossen. Als nicht eingetragen wird ver-

offentliht: Als Einlage auf das Stamm- fapital werden in die Gesellschaft einge- braht vom Gesellschafter Gustav NRübl Materialien, Handwerkzeuge und Holz- bearbeitungsmascinen sowie eine Kontor- einribtung zum festgeseßten Werte von 25 000 Æ unter Anrechnung dieses Be- trages auf seine Stammeinlage. Es wird bemerkt, daß das in dem bisherigen Ge- châfte des Herrn Nühl befindliche Eisen- zeug und Leiterrüstzeug niht mit einge- bracht wird, da dieses noch- Eigentum der Firma Klaus in Hermsdorf ist. Speziali- sierte Verzeichnisse der eingebrachten Gegen- stände befinden sih bei den Registerakten. Oeffentlihe Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen nur durch den Deutschen

Reichsanzeiger. Nr. 12374. F. Kuntschke «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Her- stellung und Verkauf von Hand- und

Reisetaschen und anderen Lederwaren. Das Stammkapital beträgt 20000 Æ. Ge- schäftsführer sind Fabrikant Felix Kuntschke zu Berlin-Treptow, Fabrikant Friedrich Schnur zu Neukölln, Kaufmann Markus Witkowski zu Berlin-Scböneberg.

Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit be- {ränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 9. Juni und 18. Juli 1913 abgeschlossen. Die Gesellshaft wird ver- treten durch den Geschäftsführer Witkowski in Gemeinschaft mit einem der beiden anderen Geschäftsführer Kunts{hke oder Schnur. Die Gesellschaft ist zunächst auf die Dauer von einem Jahre vom 1. Juli 1913 abgeschlossen, sie verlängert si immer um ein Jahr, wenn keine Kündigung er- folgt. Als nit eingetragen wird ver- öffentlicht: Als Einlage auf das Stamm- fapital wird in die Gesellshaft eingebradt a. von den Gesellshaftern Felix Kuntscbke und Friedrih Schnur das Warenlager und die gesamte Einrichtung der offenen Han- delsaesellshaft Fischer, Kuntshke & Co. zum festgeseßten Werte von 10000 unter Anrechnung von je 5000 #4 auf die Stammeinlagen der genannten Gefsell- hafter: b. vom Gesellshafter Markus Witkomwski seine Kontoreinrihtung zum festgeseßten Werte von 2000 Æ unter An- rechnung dieses Betrages auf seine Stamm- einlage. Verzeichnisse der einzelnen ein-

A ch8

Redlich tritt die vorbezeichneten Ansprüche

deren alleiniger Inbaber der Weinguts-

getragen worden.

Beuthen, O. S. ist heute die Firma „Kaiser-Friedrich-

sellschaft ist aufgelöst. Liquidatoren sind die bisherigen Geschäftsführer Rittmeister a. D. Paul Berckenkamp in Zehlendorf und Ingenieur Paul Schwarz in Berlin- Stegliß. Durch Beschluß vom 5. August 1913 ijt in Abänderung des Gesellschafts- vertrages bestirnmt, daß jeder Liquidator zur selbständigen Vertretung der Gefell- \caft befugt ist. Bei Nr. 4611 Ver- lag für Fachliteratur Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch Be- \{luß vom 19. Juni 1913 ist das Stamn:- fapital, um 25 000 Æ erhöht und betragt leßt 175000 f Dem VerlagsbuÞ- handler Oscar Klebinder in Berlin-Süd- ende ist Gesamtprokura erteilt derart, daß er in Gemeinschaft mit einem der anderen Prokuristen zur Vertretung der Gesell- \chaft befugt ist. Durch Beschluß vom 19, Juni 1913 sind die Bestimmungen des Gesellschaftsvertrages über die Vertretung der Gesellschaft 6) abgeändert; es ist bestimmt, daß beim Vorhandensein mehrerer Geschäftsführer jeder selbständig zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt ist. Bei Nr. 10657 Kinema Be- trieb8gesellschaft mit beschränfter Haftung: Theodor Obersky ist nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Jo- hannes Usenbinz in Charlottenburg ist zum Geschäftsführer bestellt. Nr. 12 140 Herzog & Fuchs, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Die Geschäftsführer Heinrih Vitense und Oskar Vögeli sind auch in Gemeinschaft mit einem Prokuristen zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt.

Verlin, den 12. August 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 122.

Bei

Berlin. [48264] In das Handelsregister B des unter- zeihneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 522 Gebrüder Herz-

heim, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Dur Beschluß der Gesell-

\chafterversammlung vom 23. Juli 1913 ist § 8 und 9 des Gesellschaftsvertrages wie folgt geändert: Die Gesellschaft kann einen oder mehrere Geschäftsführer haben. Sind mebrere Geschäftsführer vorhanden, so wird die Gesellschaft dur zwei Ge- schäftsführer oder durch einen Ge- schäftsführer und einen Prokuristen oder durch zwei Prokuristen vertreten. Der Geschäftsführer Dr. Niemeyer soll jedoch wie bisher befugt sein, die Gefell- \cbaft allein zu vertreten. Es bleibt der Gesellscbafterversammlung überlassen, jeder- zeit auch einem anderen Geschäftsführer die Befugnis zu erteilen, die Gesellschaft allein zu vertreten. Die Zeichnung erfolgt

in der Art, daß der Zeichnende zu der gt - , S R, I{hriebenen oder vermittels Druck oder

Stempel hergestellten Firma der Gesell- schaft seine Namensunterschrift beifügt. Der Kaufmann Mar Herzheim zu Düren ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 8027 Elektrische Getriebe Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellscaft is aufgelöst. Liquidator ist der Kaufmann Wend Bucbhbolz in Berlin- Südende. Bei Nr. 9517 Deutsche Schlacken Zement Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Dr. phil. Hein- rid Colloseus ist nicht mehr Geschäfts- führer. Generaldirektor a. D. Wilhelm Schreiber in Berlin-Scöneberg is zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 10 021 Finaunz- und Lombard - Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann Sieamund Fabian is nit mehr Ge- schäftsführer. Bei Nr. 11 376 Gradec- Motorwerke, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Kaufmann Nudolf L'bermet in Scbönebeck (Elbe) ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Beide Geschäftsführer sind nur gemeinsam ver- tretungsberectigt.

Verlin, den 14. August 1913. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 152.

Berneceastel-Cues. [48389] In unserem Handelsregister A ist unter Nr. 217 heute die Firma „Gasthof zum Graacher Simmelreich Auguf Pauly, Weingutsbesizer in Graah““ und als besiper Auaust Pauly in Graahh Berncastel-Cu°s, den 14 August 1913. Köntgliches Amtsgericht.

ein-

48390] In das Handelsregister Abt. A Nr. 1041

wo des Reingewinns dieser Gesellschaft,

gebrachten Gegenstände befinden sich bei

Drogerie, Ferdinand Placzek

ist Gesamtprokura erteilt worden. fach. den 15. August 1913. gericht.

Bremen. worden :

Carl Francke,

nFreia“

Th. Martens,

Amtsgeriht Beuthen O. S., den 9. August 1913.

Beuthen, O. S.

Die Firma ist erloschen. Amtsgeriht Beuthen O. S,., den 11. August 1913.

ist heute bei ‘der Firma Grundstücksverwertungsgesellshaft

O. S. eingetragen worden: An Stelle

futa tn NRadzionkau zum Geschäftsführer bestellt. Amtsgericht Beutheu O. S,., den 11. August 1913.

Borna, Bz. Leipzig. Auf Blatt 171 des hiesigen Handels- registers, die Firma Viktoria in Lobstädt betr., ist beute eingetragen worden, daß dem Diplom- Bergingenieur Hermann Konrad Aue tn Lobstädt Prokura erteilt ist und er die Gewerkschaft nur in Gemeinschaft mit etnem der bereits eingetragenen Prokuristen, Hugo Karl Semmler und August Ferdinand Naab, vertreten darf. Vornua, am 14. August 1913. Königliches Amtsgericht.

Braunschweig.

Bei der im hiesigen Handelsregister Band IVB Seite 175 eingetragenen Firma: Deutshe Mineralöl-Gesell- schaft, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, ist beute folgendes vermerkt: Laut Anmeldung vom 7. d. Mts. ift laut Beschluß der Gesellschafter vom 28. Mai d. Irs. der Kaufmann Adolf Zimmermarn hierselbst mit dem 1. Juni 1913 als Geschäftsführer aus der Gesfell- schaft ausgeschieden. Braunschweig, den 9. August 1913.

Herzogliches Amtsgericht. 24.

Breisach. L Le

In das Handelsregister Abt. A ist heute bei der unter O.-Z. 88 eingetragenen offenen Handels8gesellshaft in Firma ,„Vhonolithwerk & Cementwaren- industrie A. Treiber & W. Steup“ mit dem Size in Oberrotweil einge- tragen worden, daß die Gesellschaft durch das Ausscheiden des Kaufmanns Adam Tretber aufgelöst worden ist und daß der bisherige Gesellshafter, Kaufmann Wil- helm Steuv, das Gei\häft unter der ge- änderten Firma: „Vhonolithwerk «& Kementwarenindustrie Wilhelm Steup“‘allein fortführt. Die neue Firma ist heute unter O.-Z. 135 in das Handels- regisier Abteilung A eingetragen worden. Den Kaufleuten Arthur Kammerdtener und August Dirnberger in Oberrotweil Brei- Gr. Amts-

[48394]

[48265] In das Handelsregister ist eingetragen

Am 12. August 1913. Bremen: Die an Diedrich Schnurbush erteilte Gesamt- prokura is am 9. August 1913 er- loshen. Gleichzeitig ist demselben Pro- kura erteilt. Bremen - Hannoversche Lebensversicherungs-Bank Aktien- gesellschaft, Bremeu, als Zweig- niederlassung der unter gleiher Firma in Hannover bestehenden Hauptnieder- laffung: In der Generalversammlung vom* 29. März 1913 i der Gesell- \haftsvertrag gemäß [94] geändert. : Bremen: Die an Hinrich Friedriß Geerdes erteilte Ge- samtprokura ist am 8. August 1913 erloschen.

Gleichzeitig ist an Ludwtg Heinrich

9. August 1913 ist an Ernst Friedrich Lindewirth Prokura erteilt.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts:

in

[48391] _In das Handelsregister Abt. A Nr. 991 ist beute bei der Firma Reinhold Kupfer in Beuthen O. S. eingetragen worden :

1„Silesia“‘ mit beschräukter Haftung in Beuthen

des Johann Bondkcwséki ist Franz Przy-

[48393]

Gewerkschaft

gesellschaft mit beschräukter Saftung in Carlowigz bei Breslau beute etn- getragen worden : Der Architekt Hermann Krüger in Carlowiß ist zum Geschäfis- führer bestellt.

Breslau, den 8. August 1913. Königliches Amtsgericht. Bütow, Bz. Köslin. [48396] In unser Handelsreaister Abteilung A ist am 14. August 1913 bei Nr. 90:

Firma E. Güudel, Inh. Gustav Beuthen, O. S. [48392] Wünscher, Drogerie zum roten In das Handelsregister Abt. B Nr. 82 Kreuz in Bütow, eingetragen: Die

Firma ist erloschen. geriht Bütow.

Bunzlau. [48397]

In unserem Handelsregister B unter Nr. 10 ist heute bet der Firma „Kalkwerk Groß-Sartmannsdorf vei Bunzlau, Gesellschaft mit beschränkter Haftung““, eingetragen worden, daß das Amt des Prokuristen Heinrich Kessel in Bunzlau als stellvertretenzter Geschäftsführer er- loschen ift.

Amtsgeriht Buuzlau, 10. 8. 1913. Cöpenick. [48400] _Im Handelsregister B Nr. 114 ift beute die Gesellshaft mit beshränkter Haftung „Sportfliegergesellshaft mit be- s{chränkter DSaftung““ mit dem Site in Johaunisthal eingetragen.

Gegenstand des Unternehmens ift die Unterhaltung einer Fliegershule für Sport- flieger, die Fabrikation von Flugzeugen verschiedener Typen in eigener Werkstatt, die Beteiligung an Konkurrenzen und Schauflügen des In- und Auslandes und alle damtt in Zusammenhang stehenden Geschäfte. Das Stammkapital beträgt 150 000 #. Geschäftsführer ist der Ober- leutnant a. D. Ludwig NReeps in Berlin- Treptow. Der SeselGalkvertras ist am 6. Dezember 1911 abges{losen und am 11. April, 22. April 1912 und 14. Maîï 1913 geändert. Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, fo erfolgt die Vertretung durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentlize VBefkannt- machungen der Gesellschaft erfolgen dur den Deutschen Reichsanzeiger und dur das offiztelle Organ des Deutschen Luft= fahrverbandes.

Cöpenick, den 12. August 1913.

Königliches Amtsgericht. Abt. 6.

Cöpenick. [48401] Bei der im Handelsregister B Nr. 37 eingetragenen „Nitritfabrik Afktien- gesellschaft“’ zu Cöpenick ist heute ein- getragen: Dem Chemiker Dr.-Ing. Alfred Nobis zu Cöpentck is Gesamtprokura derart erteilt, daß er gemeinschaftlih mit einem anderen Prokuristen oder einem ftell- vertretenden Mitgliede des Vorstands zur Vertretung befugt ist.

Cöpeuicf, den 13. August 1913.

Königliches Amtsgericht. Abt. 6.

Coesfeld. [48402] In das Handelsregister Abt. A ist heute unter Nr. 128 bei der Firma Molkerei Darfeld, Juhaber Friedrich Ruthe- kolf, Darfeld, eingetragen worden, daß die dem Molkereiverwalter Heinrih Birker erteilte Prokura erloschen ift.

Coesfeld, den 11. August 1913.

Königliches Amtsgericht.

Königliches Amts-

Dinslaken. 1 [48050] __n unser Handelsregister Abteilung B Ut heute unter Nr 10 die „Ver-

wertungs-Gesellschaft mit beschränfk- ter Haftung zu Walsum““ eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist die Verwaltung und Verwertung der von den Bauunternehmer Augustin Gottlieb in Walsum auf die Gesellschaft zu über tragenden Vermögenswerte und die Ver- teilung des Erlöses aus dieser Verwal tung und Verwertung an die Gläubiger des Bauunternehmers Augustin Gottlicb in Walsum.

Das Stammkapital der Gesellschaft be trägt 20000 Æ. Dasselbe besteht aus: 1) einer Grundschuld von 12 000 A, ver

Scheff Gesamtprokura erteilt. zinslih zu 5 % und eingetragen i zuns i D 7 getragen im L, Otten & Co., Gesellschaft mit be, | Grundbuch von Walfum Band 8 schränkter Saftung, Bremen: Am | Blatt 115 2) einer Grundschuld von

8000 M, verzinélih zu 5 % und einge- tragen im

Grundbuch von Bruckhausen

Vietor «& Freese, Bremen: Am | Band 1 Artikel 48 Diese beiden Grund 9. August 1913 ist an Heinri Frie schulden sind in den oben bezeichneten Prokura erteilt. Grundbüchern zu gleichen Teilen für die

Bremen, den 13. August 1913. acht Gesellschafter eingetragen, fodaß ein

jeder der Gesellschafter eine Stammein

Fürhölter, Sekretär.

lage im Werte von 2500 #4 durch Ein=