1913 / 196 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Rheinhessen: Oppenheim 1, 1 (1, 1). Elsaß-Lothringen. Bez. othringen: Meg Stadt 1, 1. N A Insgesamt: 19 Kreise usw., 23 Gemekziden, 23 Gehöfte;

davon neu: 10 Gemeinden, 10 Gehöfte.

Lungensecuche, Pepe und Beschälseuche.

Maul- und Klauenseuhe, SchweinescuZe und Schweinepest,

a. Regierungs- usw. Bezirke.

Maul- und Klauenfeuhe

Nachweisung der Nohsolleinnahme an Reichsstempelabgabe für Wertpapiere.

Aptil 1913

nagen des Katiserlichén 1913 hat folgenden Inhalt : serlichen Gesundheitsamt, XLV. Bd., 1. Heft. heitsstand und Gang der Volkskrankheiten. en.Pest. Desgl. gegen Cholera. Reich.) Gemeingefährliche Krankheiten. Schulen. Gutachten der Kreis- einges{äfte. (Bayern.) Apotbeken- flúigelauéstellungen. chweis !

(Australisher Bund.) Johnesche Krankheit. Reiche, 31. Juli. Desgl. im Auslande. (Luremburg) Ver- 1912. (Philippinen.) Wodchentabelle über

Nr. 33 der „Veröffentli Gesundheitsamts“ Arbeiten aus dem Kat (Ankündigung.) Gesund SBeitweilige Maßregeln geg Geseßgebung usw. (Deutsches (Preußen) - S@&ließung von Bilfenkräutsamen. W (Anhalt) Ge Zürich.) Geheimmittel. Tierseuchen im Deutschen Í Zeitweilige Maßregeln gegen Tierseuen.

mishtes. (Schweiz.) Uebertragbare Krankheiten, , 1912. Gejichenkliste. t schen Orten mit 40 000 und mehr Einwohnern. i Erkrankungen Desgl. in deutschen

Grofthandelspreise von Getreide an deutschen und fremden Börsenplätzeun für die Woche vom 11. bis 16. August 1913 nebst entsprehenden Angaben für die Vorwoche. 1000 kg in Mark.

(Preise für greifbare Ware, soweit niht etwas anderes bemerkt.)

vom 13. Aug

April 1912

ï E j Ë é L - e Ï i

Wertpapiere

I. Inländische und Interimsscheine

I1. Anteilscheine der deutshen Kolonials- gesellshaften und der

|

2 546 691/40

10 122 701/55 | Schweineseuhe und

Schweinepest

Negterungs» 2c. Bezirke sowie Bundesftaaten, die nicht in Negterungsbezirke geteilt sind

Gesundheitsverbältnifse Berlin. die Sterbefälle in deut 7 in größeren Städten des Auslandes.

Roggen, guter, gesunder, mi

S Desgl. q : A in Kranfenbäusern deutscher Großstädte. Stadt- und Landbezirken. Witterung. Grundwasserstand und

Bodenwärme in Berlin und München, Juli.

f 163,29] 165,63 198 00! 202,42 163,21! 163,92

tens 712 g das 1 . 799 g Dabl1.

b haf . 450 g das 1 . I1I. Ausländische

und Intertmsscheine IV. Snländishe Renten- und Schuldverschrei- bungen und Interims-

o Gehöfte

188 781/40} 1 105 368/60

: Gemeinden| S | Gehöfte

—— ——

[S | Gehöfte

- . Mannheim.

Noggen, Pfälzer, mittel . . Weizen. Pfälzer, amerikanischer, Hafer, russiscèer, La Pla1a, mittel Pfälzer, mittel Futter-, mittel Mais, La Plata, mittel . .

|

Kreise 2c.

e)

173,75) 176,25 233,04| 234,29

I) Laufende Nr.

Statistik und Volkswirtschaft. Zusammen ella der im 1. Viertel des Rechnungsjahrs 1913 in den freien

rfebr des Inlandes abgefertigten zollzushlag- vflihtigen Tabakblätter und Zigarren. (28 2 und 9 des Tabaksteuergescßes vom 15. Futt 1909:)

‘rumäniscer, mittel | 4 139 284/80

__ Preußen. Königsberg . Gumbinnen

unter V genannten .

V. Inländische auf den Inhaber lautende und auf Grund staatlicher Genehmigung aus8- gegebene Nenten- und Schuldverschreibungen Kommunalver- bände undKommunen, Korporationen ländlicher oder städti- \{er Grundbesitzer, der Grundfredit- und Hypothekenbanken oder der Eisenbahn- fellshaften nterimsfcheine . . Renten- und Schuld- verschreibungen und Interimsscheine aus-

3 147 789/60

| 14/188/301! 50} 71 11/163/297 100/210 50] 59 17|®21 12! 54/ 83 15/103/134

16111161

150.00] 153,75

E A Marienwerder . . . …. e LRS Boden 157,13| 157,24 Stadtkr. Berlin . etzen, Theiß- fer, ungaris{er, I erste, slowakische Mais, ungarischer .

164,74) 164 S5 E s s «eis

_(§ 1 Abs. 2 der Tabakzollordnung) _ Durchschnitts-

eines Doppel-

D D 0.ck E

G S Mio D: o S S ck_D 01ck 09ck D e S. 0 S S S S ’ckx M E S 0. e ck C E. 0. U: G: E 2 R R

152,06| 148,79

Budapest. Ursprungsländer : |inetgewiht.|: Wert 1. Wl4 C L Cc E

Meittelware

NReingewicht

259 964/204 1 469 942/10

—-

M ra O J I 05 D

2 046 611/95

Magdeburg Merseburg

Fer, - erste, Futter- ,

0 0-0 8.5 S §0. 20.»G 0: §0 0. S 0.0. S # S 6.0 06 E 6 # 0@ 2 E S S Q: S S S 6 0 0 0.0 C E E E 0: 6,0:46"S

2 D

Griechenland

b S O È b

Niederlande .

Oesterrei : Lo C ände Oesterreih-Ungarn. Kommunalverbände,

Kommunen undEisen- bahngesellschaften . Ausländische RNenten- und Schuldverschrei- bungen und Interims-

Roggen, 71 bis 72 kg das hl . .. Wetzen, Ulkà, 75 bis 76 kg das hl

POildesheim . S «4 Ce eia

844/20] 1 036 573

hun jak M Os

D 4. Kamerun .

E ala

pr 7

unter VI genannten 154 600A 832319171190 5s Bergwerksanteil- scheine und Einzah- [lungen auf solche

IX. Genußscheine zusammen .

Berlin, den 20. August 1913.

Kaiserlihes StatistisGcs Amt. Delbrü ck.

British Indi British Malakka .

prank

155,93| 156,00 9 | Arnsberg . 224,61| 226,951 )

Wiesbaden S Düsseldorf

480 551115 108411 a 21 256 870/40

| lieferbare Ware des laufenden Monats ( / 157 188|— (16 534/50]

p H s 00 00 00 =1=—) i D O00 N

Antwerpen. L A.

Kalkutta Nr. 2 E : :

Amsterdam.

3058 510! 12 377 745 3 346 498/20[19 182 407/59

Go

Niederländisch

E m: D 0/ck §0 S_ d :ck

Philippinen . B E Brasilien . 7 | Sigmaringen

Columbien

ische Republik

Cin- und Ausfuhr einiger wihtiger W m Svezialhandel in der Zeit vom 1. bis 10. der beiden legten Jahre. dz =- 100 K2-

J Oberba ¿ 9| Niederbayern .

C. ee c Oberfranken

Mittelfranken 1 Unterfranken

{o Schwaben

Sachsen.

up

—_

bb S S

St. Petersburger .

Weizen, amerikanisher Winter amerikanischer, bunt La: Platä is

d 0

F RE

b ck —J O C

dar G S d §6

park pam C S G N D

Waärenzattung

x /

London. | (Mark T). |

englisches Getreide, Mittelpreis aus 196 Marktorten (Gazette averages)

D f m M U NBRR_ N R S

00D] 4

pak S m O

—_

engl. weiß Virginia (Carol Baumwolle ¿e Flas, gebrochen , ge- \{wungen usw. Hanf, roh, gebrcechen, ge- \{wungen usw.

äFute und Jutewerg Merinowolle im Schweiß Kreuzzuchtwolle

Uebrige Vereinigte Staaten von Amerika . Andere Länder *) . Viertel des Rech- nungsjahrs 1913

L) Chemniß E Rk

0! Zwidau

Württemberg. Neckarkreis Schwarzwaldkreis . J 4| Donaukreis .

L RMRLI l

Un ho C

Un V

Liverpool.

16 791 639! 30 079 374

163,04| 164,45 Nord Duluth . . 163,98] *165,17 E i Manitoba Nr. 2 . Igr en fr i R Steinkohlen

Braunkohlen .

Erdöl, gereinigt (Leucht-

b C503]

Stückzahl | wert von 1000Stüdck

Hafer, englisch weißer .

Gerste, Futter- \ Chilefalpeter ;

River Pla

amerikanischer bunt P

Chicago. September

7 | Karlsruhe . », Mannheim

I T Qo pk

Robluppen Roh! Robblöcke usw. äger, eiserne Eisenbahbn-, bahnschienen Eifenbahnschwellen aus

Großbritannien Starkenburg

Oberbessen S Rheinhessen . .

L Mecklenburg- SPweLis i.

Sachsen-Weimar .

:| Mecklenburg- Sl ¿i

Oldenburg.

103 124| 4 682 Niederlande . Oesterreih-Ungarn

399 721| 9 198 286

e...

Weizen, Lieferung8ware

British Ind Feingold, legier Neu York. roter Winter- Nr. 2 .

Lieferung8ware

O S Deutsche Goldmünzen . Goldmünzen 8g : ') auch der Eisenbabnlaschen und -unterlagsplatten aus Eisen. Berlin, den 20. August 1913.

Kaiserlihes Statistishes Amt. Delbrü.

|

Philippinen .

1 Dezember , Buenos Aires.

Duthschnittsware . . - « »

Uebrige Verein | Staaten von Amerika

Andere Länder *) .

Im 1. Viertel des Rech- nungsjahrs 1913

1) Außerdem e

Zollzuschlagvflihtige Abfälle

N

F Braunschweig... Sahsen-Meiningen Sadhsen-Altenburg

Sachsen- Coburg-Gotha.

Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Abspverrungs- maßregeln. NaGweisunga über den Stand von Viehseuchen im Deutschen Neiche am 15. August 1913. (Nah den Berichten der beamteten Tierärzte zusammengestellt im Kaiserlihen Gesundbeitéamte.) i Nachstehend \ind die Namen derjenigen Kreise (Amts- 2c. Bezirke) verzeihnet, in denen Nog, Maul- und Klauenseuche, Rindviehs, Pockenseube der Schafe, Beschälseuhe der P und Schweinepest am 15. August herrschten. n und Gehöfte umfassen alle wegen wegen Seuchenverdachts ge- ch den geltenden Vorschristen

992 978/19 974 042

pad jak

1) Angaben liegen nit vor.

Bemerkungen.

1 Imperial Quarter is für die Weizennotiz an der Londoner roduktenbôrse = 504 Pfund engl. gerechnet; für die aus den Um- gen an 196 Marktorten des Königreichs ermittelten Durhschnitts- preise für einheimishes Getreide (Gazette averages) ist 1 Imperial Quarter Weizen = 480, Hafer = -312, Gerste = 400 Pfund engl. 60, 1 Bushel Mais = 56 Pfund Last Roggen = 2100,

von Tabakblättern, die von Her- stellern zigarettensteuerpflihtiger Waren weiterverkauft und in den freien Verkehr abgefertigt wörden sind 26 der Tabak- zollordnung): 12 271. kg Tabakfrippen, Tabakmehl und Tabakgrus (ZoU- zuschlag: 23 #6 für 1 dz).

2?) Darunter Seedleaftabak

V5 3 pk

enseuche des il àù Lungénseuch Süwaribürg:

Sondershausen .

: Shwarzburg- HKudolstadt ...

angeseßt; 1 Bushel Weizen englisch, 1 Pfund englis Weizen = 2400, Mais E 7 :

Bei der Umrechnung der Preise in Reihswährung find die aus den einzelnen Tagesangaben im „Reichsanzeiger“ ermittelten wöchent- lihen Durhschnittswechselkurse an der Berliner Börse zugrunde gelegt, und zwar für Wien und Budapest die Kurse auf Wien, für London und Liverpool die Kurse auf London, für Chicago und Neu York die Kurse auf Neu York, für Odessa und Riga die Kurse auf St. Peters- burg, für Paris, Antwerpen und Amsterdam die Kurse auf diefe Plätze. Preise in Buenos Aires. unter Berücksichtigung der Goldprämie.

Berlin, den 20. August 1913.

Kae Bs Amit.

g im Werte von Schweineseuche Zablen der betroffenen Gemeinde vorhandener Seuchenfälle oder auch nur \sperrten Geböfte, in denen die Seuche na

noch nit für erloshen erflärt werden konnte.

zusammen 140 607 kg im Werte von 158 706 4. 5) Mit Mengen unter 1000 kg (10 dz) Tabak bezw. unter 10 000 Stüdck

y 1 y Preußen. Neg. -Bez. Allenstein: Osterode i. Ostpr. 1 Gem, M Auß j. L... Marienwerder: t trasburg i. Westpr. 1, 1 (1, 1), Briesen L NReg.-Bez. Stralsund: : Posen Oft 1, !- Arnsberg: Neg.-Bez. Düsseldor: „Bez. Pfalz: Spever 1, Eichstätt Stadt Leipzig Stadt 1, 1.

(davon neu

*) Zum Teil „Niederländisch Indien“ ohne nähere Angabe. In der Nachweisung für das 4. Viertel 1912 sind 1) bei Columbien 821 kg Tabäk zuzuseßen und vom Werte des Tabaks 56 319 6 abzusegzen, 2) bei Jtalien 310 setzen und bei der Stückzahl 686 000 Stück zuzusezen.

Berlin, den 20. August 1913. aiserlies Statistishes Amt.

4 Gem., 4 Geb.), S Stadtkreis Berlin 1, .1 (1, 1). wald Stadt 1, Neg.-Bez. Breslau: Dortmund Stadt 1, 1, Barmen Stadt Mittelfranken: K.-H. Leipzig:

Jagstkreis: Welzheim 1, 1 [Verdacht]. heim; Mannheim 1, 1, Heidelberg 1, 1 (1, 1),

Berichtigung:

g Zigarren abzu- (1, 1). Reg.-- Bez. P osen:

Blea L 1 l 4)

Ei Vamburg » es e h Flsaß - Lothringen. h| gulerelsáß . ; h! T erelsaß. “i Sthringen . ..

Deutsches Reich i

Delbrü.

Württembers- -K.-B. Mann- Hessen ; Prov

1 2 1

1| 17/116] 3] 30

[546] 2152| §286,727) 1234

b. Betroffene Kreise usw.)

Maul- und Klauenseuche. 15: Goldberg-Haynau 1 Gem., 2 Geh. (davon neu 1 Gem.,

2: Gebh.). 17: Jerichow Il 1, 1 (1, 1), Oschersleben 1, 1. 22: Goslar 1, 1. 30: Caffel 1, 1. 38: Wasserburg 1, 1. 45: Sonthofen 2, 22 (—, 1). §5: Altfirch 3, 13 (—, 1), Mül- haufen 2, 16 (—, 5), Thann 3; 36 (1, 20). 86: Diedenbofen

West 1, 22.

Shweineseuche und Schweinepest.

__Le¿ Fishbhausen 36 Gem., 78 Geh. (davon neu 7 Gem., 8 Geh.), Königsberg i. Pr. Stadt 1, 9 (—, 1), Königsberg i. Pr. 22, 25 (5, 5), Labiau 18, 36 (3, 6), Weblau 21, 32 (14, 19), Gerdauen 15, 25 (1 1), Rastenburg 9, 9 (1, 1), Friedland 11, 13 (4, 4), Pr. Eylau Heilsberg 6, 8 (1, 1), Mohrungen 5, 5 (1, 1), Pr. Holland 7, 13 (2, 2). D: Hevdekrug 5. 5 (1, 1), Tilsit Stadt 1, 12. (1, 19), Tilsit 48, 106 (48, 106), Ragnit -35, 68 (15, 31), Stallupönen 9, 11 (1, 1), Gumbinnen 19, 33 (15, 29), Jnîterburg Stadt 1, 5 (—, 2), Insterburg 32, 43 (14, 22), Darkebmen 5, 5 (1, 1), Angerburg 6, 6 (3, 3), Goldap 2, 3 (1, 2). 8: Johannisburg 5, 7 (2, 4), Wck 11, 13 (5, 5), Neidenburg 16. 19 (6, 8), Ortelsburg 6, 8 (2, 2), Osterode i. Ostpr. 5, 5, Rössel 6, 6 (2, 2), Sensburg 1, 1 4: Elbing Stadt 1, 9 (—, 3), Elbing 3, 3 (1, 1). Marienburg i. Westpr. 6, 6, Danzig Stadt 1, 4 (—, 4), Danziger Niederung 18, 27 (5, 8), Danziger Höbe 7, 9 (5, 7), Dirschau 4, 4 (2, 2), Pr. Stargard 9% 6 (2, 3), Berent 5, 6 (1, 2), Karthaus 1, 1, Neustadt i. Westpr. 2, 2 (1, 1), Pußig 1, 6 (—, 4). 5: Stuhm 4, 4 (2, 2), Marien- werder 12, 13 (3, 3), Rosenberg i. Westpr. 7, 7 (1, 1), Stras- burg i. Westpr. 4, 4, Briesen 14. 22 (2, 6), Thorn Stadt 1, 3, (—, 2), Thorn 11, 11 (3, 3), Culm 23, 36 (7, 8), Graudenz 7,8 (4, 5) Schweß 7. 12 (2, 5), Tuchel 1, 1 (1, 1), Konig 3, 3, S(lochau 2, 3 (2, 3), Flatow 1, 1, Deutsch Krone 6, 6 (2, 2). 6: Stadtkreis Bexlin 1, 1 (1, 1). 7: Prenzlau 5, 7 (3, 3), Angermünde 16, 26 (2, 2), Cberêwalde Stadt 1. 1 (1, 1), Oberbarnim 22, 23 (1, 1), Berlin- Lichtenberg Stadt 1 1 (1, 1), Niederbzrnim 8, 11 (4, 4), Char- lottenburg Stadt 1, 2 (1, 2), Berlin-Schöneberg Stadt 1, 1 (1, 1), Teltow 19, 33 (8, 20), Beeékow-Storkow 7, 10, Zauhh-Belzia 1, 1, Dsthäyelland 13, 27 (3, 6)¿- * Westhavélland- 2, 2 (2, 2), Ruppin 6, 7 (2, 3), Ostprigniy 7, 8 (1, 1), Westprignitz 1, 1. G: NKonigsbers 4 Mm #7 Solin. 8 11. {2,3 ArioWwálbe 2, 2 (2,2), Friedehérg 4. Nm. 6, 7 (2,3 Landsberg 7, 9 (1, 1), Lebus 11, 23 (3, 5), Weststernberg 5 Oststernberg 3, 4 (—, 1), Züllihau-Shwiebus 4, 5 (1, 1), L 1, Lübben 1, 1, Kalau 2, 2, Cottbus 1, 1, Sorau 3, 4 (1,2), 9: Demmin 1, 1, Anklam 3, 6 (1, 2), Usedom-Wollin 3, 4 (1, 1), Randow 10, 17 (2, 7), Stettin Stadt 1, 2 (—, 1), Greifenhagen 7, 13 (3, 5), Pyrig 10, 15 (1, 2), Saaßig 4, 4 (1, 1), Naugard 5, 5 (3, 3), Cammin 1, 1, Regenwalde 2, 2 (1, 1). 10: Sgivelbein 9% 18 (—, 6), Belgard 2, 2, Kolberg-Körlin 1, 1, Köslin 9, 13 (—, 1), Schlawe 5, 5 (2, 2), Rummelsburg 8, 11 (2, 2), Stolp i. Pomm. Stadt 1, 3, Stolp 24, 38 (3, 7), Lauenburg i. Pomm. 66. (1. 1), Bütow 11, 12. 1L: Franzburg 1,1, Greifswald 23, 33 (2, 9), Grimmen 3, 3 (1, 1). L2: WresWen 7, 9 (1, 2), Schroda 4, 4 (2, 2), Schrimm 8 9 (3, 3), Posen W.\ 3, 3 (1, 1), Obornik 4, 4 (2, 2), Samter 8, 8 (5, 5), Schwerin a. W. 3, 3, Meseriß 2, 3 (2, 3), Neutomischel 1, 1, Grägß 1, 1, Bomst 4, 4 (2, 2), Sraufiabt 4 5 (3; 4), Koften 2 3-01, 2), Usa L 1 (L 1),

Rawitsch 1, 1 (1, 1), Gostyn 5, 5 (3, 3), Koshmin 1, 1, Krotoschin a A). Pleschen 3,0. (3, 0). Dittows 2. 2. 132 Filebne 10, 14 (3, 6), Czarnifau 2, 2. .Kolmäár i. P. 5, 6.-(3, 4), Wirtz

1.10. (2, 9), Schubin 4, 5, Mogilno 5. 5 (4, 4), Znin 1, 1 (1, 1), Wongrowiß 8, 9 (5, 6), Gnesen 3, 4 (3, 4), Witkowo 5, 5 (3, 3). 14: Oels 3, 3, Trebnitz 2, 2, Milttsch 11, 12 (9, 10), Gubrau 3, 4, Wohlau 14. Meiarit 2, 2.,.(1, 1), Beeslau 8, 19 (3,7), Ohlau 3_8 (3, 3), Brieg Stadt 1, 1, Strehlen 3, 3 (1, 1), Nimpisch 2, 2 (1, 1), Münsterberg 1, 1, Frankenstein 5, 6 (4, 5), Reichenbach 7, 10 (2. 3), Schweidniß 5, 5 (2, 2), Striegau 2, 2, Waldenburg 13, 18 (5, 10), Glaß 8, 10 (3,5), Neurode 1, 1 (1, 1), Habelshwerdt 2, 2 (2, 2). 15e Gftünberg 2, 2 (1, 1), Freysfadt 2, 2 (1, 1), Sagan 2, 2 (2, 2), GSlögau 5, 5 (1, 1), Lüben 6, 6, Bunzlau 8, 8 (1, 1), Goldberg-Havnau „2 2, Liegnig 2, 2, Jauer 5, 7 (2. 3), Schönau

2a 1), Bolkenhain 5, 5 (2 2), Landeshut 8, 9 (5, 6), Hirsch- berg 2, 2, 2), Löwenberg 11, 13 (2, 2), Lauban 5 5 (3, 3),

Görliß 4, 4 (1, 1), Rotbenburg i. O. L. 6, 6, Hoyerswerda 1, 1 (1, 1). 162: Rosenberg i. O. S. 1, 1, Groß Strehliß 1, 1, Tost- Gleiwiß 3, 3 (2, 2). Zabrze 6, 8 (1, 2), Kattowiß Stadt 1, 1 (1, 1), Kattow1y 4, 4 (3, 3), Ratibor 1, 1 (1, 1), Lobs{chüß 2, 3 (2, 3), Neustadt i. O. S.-.3, 3 (1, 1), Falkenberg 2, 2, Neisse 2, 3 (2, 3), Grottfau 1, 1. 17: Oiterburg 1, 1, Salzwedel 2, 2, Gardelegen 6, 6, Stendal 2, 2(1, 1), Jerihow 1.5, 6, SFerlhow Il 2, 2, Kalbe 1, 1, Wanzleben 1, 2, Magdeburg Stadt 1, 2, Wolmirstedr L Œ 1), DsMeroleben 1, 1, Halberstadt Stadt 1, 2 (—, 1), Halberstadt 1, 2, Grafsch. Wernigerode 1, 1. 18S: Liebenwerda 1, 1, Bitterfeld 9, 13, Saalkreis 10, 12 (8, 9), Delibsh 5, 6 (3, 4), Mansfelder Gebirgskreis 3, 5, Eisleben Stadt 1, 1 (1, 1), Mans- felder Seékreis 5, 5 (4, 4), Querfurt 5, 5 (1, 1), Merseburg 5, 8 (3, 4), Weißenfels 5, 5 (4, 4). 19: Nordhausen Stadt 1, 1 (1, 1), Grafs. Hohenstein 3, 3 (3, 3), Heiligenstadt 1, 1, Langensalza 1, 1 (1, 1), Erfurt 1, 1, Ziegenrück 4, 4, Schleusingen 3, 3 (2, 2). 20: Hadersleben 2, 2 (1, 1), Apenrade 1, 1, Flensburg Stadt 1, 2 (1,2), Flenéburg 3, 3 (1, 1), Tondern 2, 2, Oldenburg 2, 2 (1, 1), Plôn 2, 2 (1, 1), Kiel Stadt 1, 4 (—, 3), Bordesholm- 7, 10 (3, 9), Rendsburg 7, 8 (3, 4), Norderdithmarschen 2, 2 (1, 1), Süder- dithmarschen 9, 10 (6, 6), Steinburg 13, 23 (3, 10), Segebecg 3, 4 (2, 3), Stormarn 7, 10 (2, 4), Pinneberg 16, 26 (2, 5), Altona Stadt 1, 1 (1, 1), Herzogt. Lauenburg 2, 2. 21: Syke 2, 2, Hoya 1, 1 (1, 1), Stolzenau 1, 1, Neustadt a. Rbge. 6, 8 (4, 6), Hannover Stadt 1, 3 (—, 1), Hannover 7, 17 (4, 14), Linden Stadt 1, 1, Linden 5, 8 (1, 1), Springe 1, 1 (1, 1), Hameln 1, 1. 28: Peine 1, 1, Hildes- hein L: (E, 1), Marienburg i. Haun. 3, 3 (2, 2), Gronau 1, 1 (1, 1), Alfeld 1, 1 (1, 1), Goslar 1, 1, Duderstadt 1, 1, Göttingen 2 (1, 1); Northeim 1, 2, Ilfeld 1, 1. S8: Celle 1, 1, Gifhorn 23 (2, 5), Burgdorf 1, 1, Soltau 4, 5 (2 2), Vat 4 4 (2, 2), edede 1, 1, Lüneburg 1, 2 (1, 2), Winsen 3, 4, Harburg 3, 3 1). 24: Jork 3, 6 (2, 5), Stade 2, 2, Kehdingen 2, 2 (2, 2), Lehe 3, 9 (1, 3), Geestemünde 6, 11 (2, 4), Osterholz 1, 4 (—, 2), Blumenthal 1, 1 (1, 1), Verden 2, 6 (—, 1), Achim 2, 3, Noten- burg i. Hann. 7, 8 (1, 1), Zeven 1, 1. 25: Hümmling 1, 1, Lingen 9, 9 (3, 3), Bersenbrück 3, 3 (1, 1), Osnabrück Stadt 1, 6, Osna- brück 2, 4 (—, 1), Melle 1, 1, Iburg 2, 2 (2, 2). 26: Norden 1, 1 (1,1), .Ediden 1, 1. 272. Tecklenbürg 3, 4 (1, 1), Beckum 4, 4, Lüdinghausen 3, 4 (1, 1), Münster 3, 3 (1, 1), Coesfeld 1, 1, Böorkéit 2.2. (1, 1), Reéllinghausei. Stadt 1, 1 (1, 1), Réllinghausen 6, 13 (2, 9). 28: Minden 4, 5 (1, 1), Herford L, 1, „Halle L W. 4,4 (1, 1), Bielefeld Stadt 1, 6 (—, 4), Bielefeld 6, 7 (2, 2), Wiedenbrück 4, 4 (1, 1), Paderborn 2, 2 Büren 1, 20 (1, 20), Warburg 6, 11 (1, 3). 29: Meschede B (1, 1), Brilon 1, 1 (1, 1), Lippstadt 2, 2, Soest 6, 6 (1, 1), Hamm 9, 32 (2, 2), Dortmund 1, 2 (1, 2), Hörde Stadt 1, 1 (1, 1), Boum Städt 1, L (1, 1), Bou 2, 2, Hagén 2, 2 (1, 1), Shwelm 1, 1, Olpe 6, 13 (2, 3), Siegen 7, 8 (7, 8), Wittgenstein 3, 3. 30: Cáässel Städt 1, 2. (—,.1), Cassel 7, 8 (1, 2, Eschwege 3, 3, Friglar_ 1, 1, Hofgeismar 5, 5 (1, 1), Wolfhagen 3, 5 (—, 1), Frankenberg 1, 1, Ziegenhain 2, 2 (1, 2), Fulda 1, 1 (1, 1), Hers- feld. 1, 1 (1, 1), Hanau 3, 8 (1, 4),- Gelnhausen 4, 4 U. 4); S@hlüctern 1, 1 (1, 1), _Hecrsh. Shmalkalden 1, 1, Gersfeld 1, 1. 31: Dillkreis 1, 7, Oberwesterwaldkreis 3, 3, Westerburg 3, 5, Oberlahnfkreis 1, 1, Limburg 11, 13 (3, 8), Unterlahnkreis 8, 8 (T); St. Goarshausen 1, 2, Untertaunuskreis 3, 3 (1, 1), Ufingen 8, 9 (—, 1), Obertaunuskreis 1, 1, Höchst 9, 10 (3, 3). 32: Mayen

1) An Stelle der Namen der Negierungs- usw. Bezirke ist die entsprechende laufende Nr, aus der vorstehenden Tabelle aufgeführt.

3, 16 (4, 10), Heiligenbeil 17, 18 (3, 3), Beaunsbetg 7, 14 (4, 9),

2, 2 (2, 2), Ahrweller 2, 2 (2, 2), Altenkir(en 7, 7 (1, 1). Weß”ar 2, 2 (1, 1), Meisenheim 12, 19 (5, 5). 33: Kleve 5, 5 (2, 2), Grefeld 1, 1, Duisburg Stadt 1. 8 (—, 2), Mülbeim a. Nuhr Stadt 1, 1, Essen 3. 3 (1, 1), Mörs 6, 18, Kempen i. Rh. 5, 9

(—, 2), Düsseldorf Stadt 1, 1 (—, 1), Düsseldorf 1, 1, Barmen Stabt 1, 2 (—, 1), Remscheid Stadt 1, 2, Lenney 1, 1, Neuß Stadt 1, 4 (—, 1), Neuß 1, 1, Grevenbroib 1, 2 (1, 2),

Gladbach 1, 1. 34: Waldbröl 1, 2, Mülheim a. Nh. Stadt 1, 1, Cöln Stadt 1, 2 Cöln 2, 3. 35: Bitburg 2, 2 (2, 2), Saarbrücken 2, 2 (1, 1). 36: Düren 1, 1, S@leiden 1, 1. 37: Haigerloch 1 1, 1) S8: AlhaH 1. 1, Altötting 1, 1 (1. 1), Berchtesgäden 1, 1, Dächau 6, 21 (—, 7), Erdina 3, 3, Freising 3, 4 (1, 1), Fürsten- feldbruck 3, 12 (2, 5), Ingolstadt 2, 27 (1, 2), Miesbach 1. 1, Mühl- dorf 1, 1, München Stadt 1, 2 (1, 2), Münden 5, 9 (1, 2), Pfaffen- hofen 6, 9 (3, 5), Wafferburg 1. 1 (1, 1), Wolfratshausen 1, 1 (1, 1). 392 Griesbach 1, 1, Landau d. F. 1, 1 (1, 1), Landshut Stadt 1, 2 (1, 2), Landshut 4, 4 (2, 2), Paffau 1, 1 (1, 1), Straubing 3, 6, Vilshofen 3, 3, Wegscheid 2, 2 (1, 1). 40: Ludwigshafen a. Rh. 1, 1, Speyer 2, 2 (1, 1). 41: Amberg Stadt 1, 1 (1, 1), Parsberg 1, 1, Regensburg 1, 1. 42: Ebermannstadt 3, 6, Münchberg 1, 1

(L 1), Pegniß 2, 2. 43: Ansbah 3, 4 (1, 2, Dinklélöbübl 3, 4, Feuhtwangen 4, 5 - (2, 2), Gunzenbausen 4, 7, Hers- e o D Nabera 2 3 (1, )), SdwahaŸ 4, 5 (2, 3). 44: Ashaffenburg Stadt 1, 2, Lohr 1, 6 (1, 6),

Marktbeidenfeld 1, 14 (1, 14), S{weinfurt Stadt 1, 1. 45: Augsburg 1, 2, Dillingen 3, 3, Günzburg 1, 1, Kempten 2, 4 (1, 3), Memmingen Stadt 1, 1 (1, 1), Memmingen 3, 4 (3, 4), Mindelheim 1 1 (1, 1), Neuburg a. D. 1, 1. Markt Oberdorf 6, 6 (6. 6), Wertingen 1, 1 (1, 1), Zusmarshausen 2, 2 (2, 2). 46: Löbau 5, 5, Bauten 7, 9 (—, 1), Kawenz 3, 3. 472 ODresden- Neustadt 1, 1 (1, 1), Pirna 4, 6 (2, 3), Divvoldiswalde 2, 2 (1, 1) Freiberg 5, 4 (1 4), Meißen 4, 4 (3, 3), Großenhain 2, 4 (—, 2). 48: Leivzig 7, 7 (3, 3), Grimma 15, 16 (3, 3), Oschal 1, 1, Döbeln 1, 1, Rowliß 2, 2 (2, 2). 49: Chemniy Stadt 1, 1, Chemnitz 3, 3, Stollberg 6, 6 (1, 1). 50: Zwitau 2, 2, Plauen G97), Delenik 2/2. Gl: Besigheim 2, U (2, 1h, -Böob- Itügen 2,3 (1, 2), Eiliigen 2, 2 (2/2), Leonbera 2, 6 (2, 6), Ludwigsburg 2, 2 (2, 2), Marbach 4, 9 (4, 9), Stuttaart 1. 1. 52 : Herrenberg 9, 36 (4, 24), Oberndorf 2, 4 (—, 1), Sulz 3, 5

(3, 5). 53: Heidenheim 1, 1, Neresheim 1, 1, Schorndorf 2, 3. 5&6: Göppingen 1, 1 (1, 1). 55: Bonndorf 1, 1. 56: Emmendingen . 2, 2, Freiburg 4, 7 (1, 2), Waldkirh 1, 1. 57: Durlah 1, 1, Psotiheim 3,3. 58: Mannheim 1,1 (4. 1),

Evpingen 1, 1 (1, 1), Heidelberg 5, 7 (1, 2). 60: Gießen 6, 7, Büdingen 2, 2, Friedberg 3, 3. 6Tl: Worms 1, 2. 6D: Boizen- burg 3, 3 (2, 2), Gadebusch 2; 2 (2, 2), Wismar 2, 2 (2, 2), Schwerin 6, 11 (1, 3), - Ludwigölust 2, 3 (4, 1), Parbim D 5 e I I c r M gi E D O S 3 (L D E 9-6 E D,

Malchin 6, 9 (1, 3),

oes L 1 Œ I VWatn 4712/4). 63: Apolda 3, 4 (2, 2), Eisenah 1, 2, Dermbahh 1, 1 (1, 1), Neustadt a. O. 4, 13 (4, 13). 64: Neufstrelig 3, 3, Neubranden- burg 6, 6 G, 5), Sdo bea 2 2 (4,1), Woldéak l 1. BbL

Oldenburg 1, 4 (—, 3), Delmenhorst Stadt 1, 2

Butjadingen 3, 3 (2, 2), Elsfleth 3, 3, (—. 1), Wildeshausen 2, 2, Vechta 2, Z

(—, 1). 68: Braunshweig 6, 6 (1, 1), Wolfenbüttel 7. 7 (3, 3), Helmstedt 3, 3 (1, 1), Gandersheim 2, 3 (1, 1), Holzminden 5, 6 (—, 1), Blankenburg 4, 18 (—, 1). 69: Sonneberg 4, 10 (1; 1). 70: Wesllreis E. F (L D. Tus Coblta 1. 3 LS2 Golha L 1 Dri Gat 2 (L 2 Dbrocif 2 8.3L 73: Desszu 11, 71 (2, 14). Côthen 11, 16 (1, 1), Bernburg 2, 2 (7). TSt Mole 1.1. 76: -Kreéis der. Twiste 1 4.(1,1),

Pyrmont 1, 1 (1,1). 78+ Sleiz 2, 4 (1, 3). 79: Bückeburg Stadt 1, 1, Bück-burg 2, 2 (1, 1), Stadthagen Stadt 1, 3, Stadt- hagen 1, 1. §0: Detmold Stadt 1, 3, Horn Stadt 1, 1, Detmold 8, 19 (—, 7). Lemgo Stadt 1, 1 (1, H; Brakë 6, 10 (1, 4), Blomberg 1, 1 (1, 1), Lipperode-Kapvel 1, 1. §2: Bremen Stadt 1,3 (—, 3), Bremisches Landgebtet 3, 3 (3, 3). §3: Hamhurg Stadt 1,2 (1, 2), Marschlande 1, 1, Bergedorf 1, 1 (1, 1), Rizebüttel 1, 1. 85: Mülhausen 1, 1. 86: Met 1, 1, Bolhen 1, 1, Chäâteau-Salins 1, 8 (1, 8), Diedenhofen-Ost 5, 55 (—, 1), Diedenhofen-West 1, 1.

Bosnien.

__In Gornja Tuzla und Simin Han is je ein neuer Cholerafall vorgekommen, in Brcko zwei neue Fälle, von

denen einer tödlih verlief. In Gracantca ist keine Zunahme, in

Bosnish Samac ein Todesfall zu verzeihnen. Der Gesamt- stand beträgt im Bezirk Tula vier Kranke und ein Cholera-

verdächtiger in der Stadt Tuzla.

Handel und Gewerbe.

(Aus den im Neichsamt des Innern zusammengestellte n eNachrichten für Handel, Industrie und Land- WELELMaRL N)

Frankrei ch.

Einziehung von Bronze- und Nickelmünzen und Ein=- führung neuer durchlochter Nickelmünzen Ein Geseß vom 5. August 1913 bestimmt, daß die bisher geprägten 10 und 5 Centimen- stückde aus Bronze sowie die 25 Centimenstücke aus Nickel in Frankreich und Algerien aus dem Verkehre gez"gen werden.

Der Zeitpunkt, an dem diese Münzen aufhören, geseßlihen Kurs zu haben, und nicht mehr bei den öffentlihen Kassen angenommen werden dürfen, soll durch Verordnung festgesetzt werden.

An Stalle der eingezogenen Münzen werden Stücke aus reinem Nickel zu 25, 10 und 5 Centimen eingeführt, die in der Mitte ein rundes Loch haben und in folgender Beschaffenheit hergestellt werden :

Mis Gewicht | messer | : Benennung |Durhh-| des A | Mindestk- | Fehlergrenze der Fer | Lohes | |M- | feinbeits- } geseß-| nah oben Münzen L N fel L Dat Fe und | Mitte | |(Bang) | nah unten mm mm | | Tausendteile r | Tausendteile 25 Centimen] 24 5,5 | reines 980 5 10 : | Nickel | | R le M P 6 980 L 5 w 19 45 x 980 g If De __ Das Vorbild der neuen Münzen wird demnächst durch Verordnung festgeseßt werden. (Journal officiel de la République Française.) Luxemburg. Ausgabe ñeuer, Münzen zu: I: Frävk, 1 Fräul,

50 Centimen und 25 Centimen. Dur Gescß vom 1. August 1913 ist die Regterung ermächtigt, Silbermünzen zu 2 Frank, 1 Frank und 50 Centimen sowie Nickelmünzen zu 25 Centimen bis zu cinem Gesammtbetrage von 10 Frank auf den Kopf der Bevölkerung nah Maßgabe der Bedürfnisse auszugeben.

Die Silbermünzen haben geseßlihe Zahblungskraft im Privat=- verkehr bis zum Bétrage von 50 Frank für jede Zahlung. Der Staat nimmt sie an seinen Kassen in jedem Betrage an; er wechselt sie auch für einen alelhen Wert gegen Kurantmünzen tn Goldgeld aus, deren Felngehalt wenigstens aht Zehntel dés deutschen Gold- währungsfußes für den Fränk beträgt.

__Feingehalt, Gewicht, Fehlergrenze und Durmesser der neuen Münzen werden dur ein öffentlihes Verwaltungsregle ent hestimmt.

(Memorial.)

uro ete wn

Af A i; De Bi, «I A T C: a) viil:3 R