1913 / 197 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4: wet rg S Et E atis

R

[45277 Auslosung vou Schuldverschrei- bungen der Stadt Maiuz. Bei der heute vorgenommenen Aus- losung von Schuldverschreibungen des Anlebens Lit. @ vom Jahre 1909

bezw. 1908 wurden folgende Stücke zur j

Nazablung zum Nennwerië am 1. Fe- bruar 1914 berufen: x. Vos den Shuldvershreibungen über je 500 F:

Nr. 72 105 271 324409 457 479 486 522 533 583 589 623 643 728-796 und 826 (319% Stüde), Nr. 946 1087 1734 und 1755 (49% Stüde).

11: Vorx deu Sch:ldverschreibungeu über je L690 4:

Nr. 1998 2110 2142 2245: 2260 2285 9399 9563 2628 2646 2814 2916 29959 2026 3041 3097 3229 und 3233 (3X9% Stüde), Nr 3355 3589 3613 3641 3800

3839 3936 4075 - 4093 4100 4164- 4190

7 4156 4497 4560 4636 4655 und

4752 (19/9 Stüde).

En. Von den Schuldverscreibungen über je 2000 (:

Nr. 4852 4861 5000 5025 5056 n-d 5312 (31 0/6 Stüúcf?), Nr. 5347 5429 5929 5575 5741 und 5800 (4% Stüde).

Die Kavitalbeträge können vom 1. Fe- bruar 1914 ab gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen nebst Erneuerungs- scheinen und niht fälligen Zins\ceinen bei den nachverzeihneten Zahlungsöftellen in Emvfang genommen werden: in Mainz bei der Stadtfasse. in Berliu bei der See- haudlungs-Haupikafse, d-r Dresdner Bank und dem A.- Schaaffhauseu- scheu Baukvcercin, in Hamburg bei dem Bankhause L. Behrens u. Söhne und der Filiale der Dreêduer Bauk, in Fraukfurt a. M. bei tem Bankhaufe Gebr. Beihmnonn und der Dresdner Bauk, in Cassel b.i der Filiale der Dresdner Bank fowie in Cöln a. Rÿ. bei dem A. Schaaffhausen’ scheu Bauk? vercio. Fehlende Zir ss ine merden an dem au8zuzablenden Kapitalbetraze gekürzt. Die Verzinsung der ausgelosten Schuld- verschreibungen bört mit Ende Januar 1914 auf. Rückstände aus früheren Verlosungen: Aus 1913: Nr. 695 968 und 1389 über je 500 4, Nr. 4110 mnd 4591 über je 1000 Æ, Nr. 5174 über 2009 M.

Mainz, den 1. August 1913.

Der Obverbürger[ eister: Mayer, Beigeordneter.

4 M 29

[45275] SBefanutmaching. UAuslosung von Rentenbriefen. Bei der heutigen Auslosung von

Neutenbriefen für das Halbjahr vom

1. Juli bis Ende Dezemkter 1913 sind

folgende Stücke gezogen worden :

a. 3279/9 Reutenbriefe der Provinz Westfalen und der Rheinprovinz.

1) Vuchstabe F zu 3000 Nr. 413 772.

2) Buchstabe & zu 1500 Nr 171:.293:-424.

3) Buchstabe zu 300 4 Nr. 39

126 470 495 700 789 873 1115-1137.

4) Buchstabe I zu 75 4 Nr. 165 385 441 464 533

5») Buchstabe K zu 30 M4 Nr. 326. 6. 4 9% Rentengutsrentenbricfe der Vroviuz Westfalen und der Rhein-

provinz.

1) Buchstabe WXW zu 300 (4 Nr. 1.

9) Buchstabe I zu 75 M4 Nr. 8.

Die ausgelosten Rentenbriefe, deren Ver- zinsung vom 1. Januar 1914 ab aufhört, werden den Inhabern derselben mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag geaen Quittung und Nücgabe der Nenten- briefe mit den dazu gehörigen, niht mehr zahlbaren Zinsscheinen

zu a. Reihe 111 Nr. 13 bis 16,

zu b. Reibe I Nr. 10 bis 16 vom 2. Januar 1914 ab bei den Königlichen Rentenbankkafsen, hier- selbst, oder in Berlin C., Klosterstraße 761, in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Ubr in Empfang zu nebmen.

Auswärts wohnenden Inhabern der ge- fündigten Rentenbriefe ist es gestattet, dieselben unter Beifügung einer Quittung über den Empfang des Wertes den ge- nannten Kassen postfrei elusenden und die Uebersendung des Gébbetrages auf gleichem Wege, jedoch auf Gefahr und Kosten des Empfängers, zu beantragen.

Münster, den 2. August 1913. Königliche Direktiou der Rentenbauk

für die Provinz Westfalen, dic Rheiuprovinz und die Provinz Hefscn-Nassau. N scher.

Ä ) ; 5 5) Kominanditgesell- schaften auf Aktien und Aktiengesellschaften. [49065] 4 9/9 hypothekarische Anleihe der Kaliwerke Ascherêlebeu.

Am 5. September d. Js., Vorm. 10 Uhr, fintet im Geschäftébause der Direction der Diéconto-Gesellswaft zu Berlin, Behrenstr. 43/44, die Auslosung derjenigen Teiischuldverschreibungen unterer Gesellschaft statt, die am 1. De- zember 1913 rüdzahlbar sind. _

Nach § 6 der Anleibebedingungen find die Inhaber der Teilschuldverschreibungen bercdtigt, diesem Termin beizuwohnen.

Aschersleben, den 20. August 1913.

Kaliwerke Aschersleben.

4 [49139]

Rethorner Actien-Zicgeltei Aktiengesellschaft Oldenburg i/G.

Die Herren Aktionäre werden biermit zu einer außerordentlichen Genueral- versammlung, stattfindend am Soun- äbend, 6. September d. J., Nach- mittags 4 Uhr, im Bahnhofshotel zu Olceenburg i. G,. ergebenst eingeladen.

Tagesordnung: Erböbung des Akcienkapitals. Statutenänderung.

Die Teilnehmer an der Versammlung haben sih als Aftieninhaber auszuwei]en.

Oldenburg, 20. August 1913.

Günther Boschen, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

[49138]

Die zum 28. August 1913, Mittags 12 Uhr, nah Elfenthal einberufene ordeut- liche Generalversammlung findet an diesem Tage nicht statt, sondern ift auf Dounerêtag, deu 9. Oktober 19183, 12 Uhr Mittags, in Elsenthal bei Grafenau in Bayern verschoben worden.

Die Hinterlegung der Aktien bat an den bereits bezeichneten Stellen bis ein- schchließlich 4. Oktober 1913 zu ge- \ceben. :

Die veröffentlihte Tägesordnung bleibt unverändeit. 5 EROEN in Bayern, den 19. August 913.

Eisenthal Holzstoff- und

Papierfabrik Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

148840] Eiuladurg.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- \ckaft werden hierdunch zu der am: Souu- abend, den 13. September dieses Jahres, Vormittaas Ll Uhr, im Geschäftslokale zu Schönheide i. Erz- gebirge stattfindenden Generalversamm- luug ergebenst eingeladen.

Taaesorduung :

1) Jahresbericht.

2) Vorlegung der Jahresbilanz und Ge-

winn- und Verlustrehnung.

3) Entlastung des Vorstands und Auf-

sihtsrats.

4) Gewinnverteilung.

Die Aktien sind cntweder in der Ge- neralversammlung oder spätestens bis zum 7. September ds. Jahres b-i der Deutschen Baak Filiaie Dresden zu Dresden bis nach Abhaltung der Generalveriammlung zu hinterlegen und dem Vorftaud die Depotscheine bis zun: 9. September späteftens ecinzureicen.

Schöunzzeide Erzgeb., 21. August 1913.

Schönheider Kürstenfabrik Aktien-

Geselischaft, vorm. F. £. Lenk. Rudolf Lenk. Johannes Lenk. [49144]

Hochfelder Walzwerk A. V,, Duisburg a/Rh.

Wir beehren uns, die Herren Aktfonäre zu der Samstag, dez 13. Septbr. d. J., Vorm. L117 Uhr, in unsecen Geschäfteräumen, Werthaul]ersiraße 1, in Duieburg - Hcchfeld stattfindenden dies- jährigen ordentlichen Generalversamm- lung bierdurch einzuladen.

Betreffs Hinterlegung der Aktien und Ausübung des Stimmrechts wird auf S 14 unseres Statuts verwiesen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Ge!chäftaberichts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lusfire{aung per 1912/1913.

2) Beschluß über Genchmigung der Bilanz und über die Verwendung des Reingewinns sowte über die Ent- lästung des Vorstands und des Aaf- ihts1ats.

3) Wabl eines Aufsichtsratsmitgliedes an Stelle cines aues(eidenten.

Duisburg, den 20. August 1913.

Der Auffichtsrat.

[49147] Wolfram Lampen Aktien-Gesellshaft, Augsburg.

Die Aktionäre unferer Gesellschaft werden zu der diesjährigen ordentlichen Genecralverfainmluog auf Donners- tag, dea L118, Septemver 19183, Vormittags X1A Uhr, in den Börsensaal (1. Stock) zu Augsburg ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung : 1) Det des Vorstands und Ausfsihts- rats. 2) Vorlage der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung. Beschlußfaffung über die Verwendung des Reingewinns. ;

4) Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

5) Beschlußfassung über Abänderung des 8 24 des Statuts (Tan1ieme des YAufsihtsrats betreffend) und § 29 (Streichung der Ziffer 4).

6) Auffihtsrais8wablen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejerigrn Aktionäre berechtigt, welhe fich f\pätestens am WMonutag. den 15. September d. J. bei der Bauerischen Diskouto: & Wechsel- bauk, A. G., Augsburg, über ihren Aftienbesiy ausgewtesen und die ent- \sprechende Eintrittékarte gelöst haben.

Augsburg, den 20. August 1913.

Der Auffichtsrat. Gaenßler, Vorsißender.

5 D

[49133 Portlaud-Cementfsabrik Alemanuia Aktiengesellschaft.

Einladung zur ordentlicheu General- versammlung auf Sonnabend, deu 13. September 19143, Vormittags 1% Uhr, im Hotel Kasten in Hannover.

Tageêéordnung :

1) Vorlegung des Geschäfisberihts mit Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung und den Bemerkungen des Aufsichts- rats.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Berlustreßaung für das verflossene Geschäftsjahr.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Beschlußfassung übec die Entlastung des früheren Vorstands (Kommerzien- rat H. Manske und Kaufmann H. Deckmann).

Zur Teilnahme an der Generälversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die spätestens am S2. Werktage vor der oven auberaumten Generalver- sammlung bis Abeuds 6 Uhr bei der Gesellschaftskasse in Haausover oder beim Dall-shen Bankvercin, Filiale Gera in Gera:

a. ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nahme bestimmten Aktien einreichen.

_b. ihre Altien oder die darüber lautenden E Mun go heine der Reichébank hinter- egen.

Hannover, den 21. Auguit 1913.

Der Auffichtêrat. Funke, Vorsißender. [49145]

Lüdenscheider Metallwerke, Act.- Ges. vorm. Jul. Fischer & Basse.

Gemäß § 21 unserer Saßungin laden

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Gewinn- und Verlustrehnung sowie des Abscch‘usses für 1912/13.

9) Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat und Vorstand.

3) Beschlußfassung über die Verwendung d7s Reingewtäns.

4) Wahl von einem Mitgliede des Auf- nchisrats.

5) Auslosung von SHuldverschreibungen.

Zur Teilnahme an der Hauptversamm-

lung und zur Stimmabgabe sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre UAftien spätestens am S. September 1913 in Berlin bei der Deutschen Bauk, bei dem A. Schaanhausea’schen Bankverein,

kei der Essener Credit - Anstalt in

Efffffen und Dortmund,

bei dem Banlhause C. Basse in Lüädeuscheiv

oder bei einem deutschen Notar gemäß S8 21 unserer S2Bungen binterlegt baben. Lüdeuscheid, den 21. August 1913. Der Aufsichtsrat der Lüdenscheider Metallwerke Akt -Ges. vorm. Jul. Fischer & Basse. N. Gerhardi, Vorsitzender.

[49146] S s Stolpetalbahn- Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Aktiengesellschaft werden bierdur zu der dieéjährigen, am Mittwoch, den 17. September d. Js., Vormittags 11 Uhr, im Sitzungésaale des Kréiéauéschusses des Kreic bauses zu Stolv stattfindenden ordentlichen Gene- ralversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1) Vorleaung des X1X. Jahre“berihts und der Jahresrechnung nebst Ge- winn- und VBerlustrehnung für daé abaelaufene Geschäftsjahr vom 1. April 1912 bis dabia 1913.

2) Feststellung des Reing-winns und der zu verteilenden Dividende.

3) Bescblußfassung über die Dotierung tes Disvositiontfonds.

4) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

5) Neuwabl von Auffi§ßtsratsmitgliedern.

6) Wabl des Revisors für die nächste Jahresrechnung.

Diejenigen Aktionäre, welche in ter Generalversammlung zu erscheinen und mitzuftimmen beabsihtigen, Haben ihre Aktien unter Beifügung eines dovpelten, unterschriebenen Nummernverzzichnisses bei cinem Notar oder bei der Kreiskom- munalkafse in Stolp, bei der Berliner Handelsgesellschaft zu Berlin, bei dem Bankhaus Wm. Schlutow in Stettin oder bei der Laudschaftlichen Bank der Vrovinz Pommern zu Stettin zu binter- legen und diese Hinterlegung durch Etn- reihung der darüber erteilten Quittung bis zum 16G. September d. Js., Abends 6 Uhr, im Geschäftslokale der unterzeichneten Direktion zu Stolp, Wasserstraße 14, nahzuweisen. Zu einem derartigen Nachweise genügt auch eine amtlihe Bescheinigung von Staats- und Kommunalbebörden oder Kassen über eine bei diesen bewirkte Hinterlegung von Aktien.

Etroaige Vollmachten sind uns minde- stens drei Tage vor der Genueralver- sammlung einzureichen.

Die Bilanz sowie die Gewinn- und BVzrlustrehnung nebst Rechenschaftöbericht lgen bei uns zur Einsicht aus.

Stolp, den 20. August 1913.

Direktion der Stolpetalbahn.

Bierhals.

wir biermit unsere Aktionäre zu der am |ch 12. September 1933, Vormittags |93 142 Rhr, im Sißungésaale des Bank- |ch

haujes C. Basse zu Lüdenscheid statt- | 9 findenden 14. ordentlichen Haupt- | 39: versammlung ein.

Tageêsordnunug :

[49063] Fsaria-Zählerwerke, Aktiengesellschaft.

Bei der heute vorgenommenen Aus- losung unserer Schuldverschreibungeu wurden folgende Stückë zur Rückzablung zum Néênnwerte am 31. März 1914 berufen :

Nr. 8 38 65 160- 196 222 240 293 998 345 351 353 358 360 402 499 524 527 540 564 656 716 749- 756 775 776 815 816 836 880 902 925 991 1027 1051

1135 1139: 1143 1179 - 1209 1268 1315 1323 1333 1360 1379 1421 1429 1436 1471.

Eine Verzinsung der ausgelosten Schuld- vershreibungen findet nah dem 31. März 1914 nit mehr statt.

München, den 9. August 1913

Der Vorftand. J. Haar.

[490668] „Königsborn“, Aktiengeselishaft füc Bergbau,

Salinen- und Soolbvad-Betrieb. Bei der am 18. August 1913 statitge- habten notariellen Auslosung ven

4 9/9 igen Anleihe vom Jahre 1906 wurden folgende Stüdcke gezogen :

1 188 266 271 367 397 399 400 454 455 499 503 513 532 566 567 568: 569 570 571 617 618 623 665 743 746 747

748 781 942 943 945 1007 1046: 1051 1077 1116 1165 1192 1229 1268 1296 1329: 1331 1337 1341 1343 135414830 1481 1487 1492 1525 1526 1528 1563 1677 1692 1705 1710. 1134 1756 17597 1758 1775 1837 1875 1900 1910 1914 1958 1970 1976 1978 2090 2122 2132 9140 2173 2174 2245 2262 2301 2308 9344 2353 2354 2490-2544 2551 2574 9575 2576 2577 2578 2694 2699 2705 9817 2818 3004 3005 3033 3183 3197 3993 3310 3327 4394 337 3915 Z491 3488 3491 3498 3500 3513 3697 3612

3618 3785 3788 3789 3790 3801 3849 3994 3999 4010 4044 4048 4054 4298 4282 4319 4391 4392 4413 4418 4432 4500 4623 4797 4801 4841 4852 4910 4921 5044 5045 5060 5068 Bc: DIZO 5236 5295 5303 5304 5305 5306 5309 "310 5311 5371 5381 5635 5670 5671 5787 5792 5798 5799 5846 5976 5998 6017 6043 6065 6068 6172 6176 6206 6280 6303 6304 6305 6306 6329 6356

6360 6361 6363 6370 6433 6459. _ Die Auszahlung der Kapitalbeträge er- folgt gegen Rückgabe der ausgelosten Stüde nebst Erneuerungs\cein und der nod) nicht verfallenen Zinsscheine mit einem Zuschlag von 29/0. also mit é 1020,— jür die Teilsbuldverschrei- bung, vom 2. Januar 1914 ab bi den Bankhäusern: ; Deutsche Bauk în Berlin, Esseuer Creditanstait in Efscn a. d. Ruhr und Filialen,

feld,

sowie bei der Kasse unserer Gesell-

schaft in Unna-Königsborn.

Die Verzinsung dezr ausgelosten Stüe bört mit dem Fälligkeitöstermin auf; die Beträge fehlender Zinéscheine werden in Abzua gebracht.

Nückstände vom 2. Januar 1913: 1014 300 STO2.

Uuna-Könui„sborn, den 18.August 1913. |

Der Vorstand. j

(49115)

werden 835 Stück Aktien von 4 1200,— nären zum Bezuge angeboten

einem Viertel teil.

von 150 9%/o.

Bekanntmachung verwiesen. Maunuheim, d:n 16. August 1913.

folgenden Modalitäten eingeräumt ift :

J. zu erklären.

bezahlt werden.

Mannyeim, den 16. August 1913.

Rheinische Hypothekenbank.

195 Teilshuldvershreivungen unserer | abfindung deraestalt, daß jede Aktie bi

Bergisch Märkische Bank in Eiber- |

[48653] Bekanntmachung.

Aur der am 28. Juni d. J. sz aefundenen außerordentlih:n Generalve, sammlung wurde u. a. einstimmig fg;, gender Beschiuß gefaßt: A

1) Das Grundkapital in Höbe ygy #46 525 000,— wird zweds8 Tilgung dés Unterbilanz, Ermözlihung größerer Aß, shreibungen auf einig? Arlagekonten uns möglihster Zuführung weiteier Betriebs, mittel durch Zufammenlegung der Aftien im Verbältais - von 10: 1 herabgeseßt Es bleibt den Aftionären überlasse, statt der Zusammenlegung ihrer Afti-n diese durch Zuzahlung von 4 900 in bar für jedes Stück in Vorzugsaktien umwandeln zu lassen. s

Das Grundkapital soll alsdann qus dem Nennwerte der - zusammergelegtzy Aktien zu j2 4 10090,— und dem Neny. werte der durch Zuzablungen umgewand-[tzy Anzabl von Vorzug3aktien zu je 46 1000 bestehen. ;

Die Vorzugsaktien, welchen gleifz1s nur eine Stimme bei Abstimmungen zz, steht, erbalten eine Vorzugsdioidesode his zu 8% aus dem zur Verteilung ge, langenden Reingewinn gewährt, und zwy mit dem Rechte des Nachbezuges auf di Dividende des laufenden Geschäfts} zbre sowie bzi Auflösung der Geselishart den Anspruch auf etne vorzugsweise Kapital,

100 %/9 des Nennwertes vorzugsweise er. hält, während der etwa verbleibende Rest des Gefellshaftèvermögens gleiGmäßig auf die Oa und Stammaktien verteilt wird. \

2) Die Aftionäre haben zum Zwet

der Zusammerlegung- der Aktien bei, Umwandlung der}elben in VBorzugtaktizz ibre Aktien nebst Dividendenscheinen Talon bis zu einer vom Aufsichtérat fest zusetzenten Frist, spätestens aber bis zun 1. Oktober d. I. einzureichen. 3) Die Aktien, welche nicht zur sanmenlegung oder unter Zozahlung vor ¡e # 900,— zur Umwandlung in Vor z1g8aktien bei dec Gesellichaft mit Zu behör eingereiht find, sowie diejzniga Aktien, welch? die zum Ersaze durch neu Aktien erforderliche Zahl nit erreich, sind für kraftlos zu erflären.

Die anstatt der für kraftlos erklärten neu auszugebenden Aftien werden, soweit sie zur Zusammenlegung im Verhältnis von 10:1 reidezn, zusammengelegt , für Rechnung der Beteiligten verkauft und da Erlós denselben ausgezahlt oder für diz selben hinterlegt.

Für die niht zur Zusammenlegung au! reichende übrig bleibende “Anzahl A wird ten Beteilizten eine angemessen! Entschädigung in bar gewährt oder fi di selben hinterleot. Diese Entschädigun wird, falls cine Einigung nicht zu erzielW ist, unanfehtbar dur zwet von der Aktie ge'clisdaft und den Beteiligten zu wählents Sachverständige, eventl. durch den r diefen zu wählenden Obmann festgestellt

4) Die Zusammenlegung bezw. Un wandlung muß bis zum 1. Juli 1918 durchgeführt seia.

Die in Punft 2 dieses Beschlusses a aeführte {Frist wird hiermit auf dd 30. September d. J. festaeseßt.

Bad Schmiedeberg, Bez. Hall, den 16. August 1913. |

Der Auffichtsrat der

Schmiedeberger Tonwerke Aktien-Gesellschaft

vorm. G. R. Frohne. W. Rudolph, Vorsigender.

Nheiuische Hypothekenbank in Mannheim.

In Ausführung des Beschlusses der Generalversammlung vom 25. März 191 = é 1 092 000,— Nennwert den Aktio

Die neuen Aktien nehmen an den Erträgnifsen des Geschäftsjahres 1913 m2 Unsere Aftionäre werden aufgefordert, in der Zeit vom 21. August bis ein

{ließli 12. Sept. d. I. ihr Bezugsrecht geltend zu machen. Nennwert alter Akti-n besteht ein Bezugsreht auf eine neue Aftie zum Ku?

Für je # 31 200,-

Wegen der Modalitäten der Ausübung des Bezugsrechts wird auf die besonder

Rhcinuische Hypothekenbank. | Unter Bezuanahme auf die Bekanntmachung der Nhbeinischen Hypothekenbank seßen wir de Aftionäre der Rheinishen Hypothekenbank davon in Kenntnis, daß dat Necht auf ten Bezug der in dieser Bekanntmachung bezeichneten neuen Aktien unte:

1) Auf je 4 31 200,— Aktienkapital kann etne neue Aft’e im Nennwert bo 1200,— zum Kurs von 150 9/9 bezogen werden.

2) Die Ausübung des Vezugsrechts ist dei Vermeidung des Verlustes des s in der Zeit vom 21. August bis cinschli#ßlich 12. September

3) Die Erklärung hat zu erfolgen nach Wabl : in Manuheim bei der Rheinischen Hypothekenbank, ferner bei der . Rheinischen Creditbauk und deren sämtlichen Niederlassuuge", in Franffurt a. M. bei der Deutschen Vereinsbank, der Direction der Discouto-Gesellschaft, ker -Deutschen Bauk Filiale Frau _ furt und bei Herrn Friedrich Glimpf, in Berlin bei dem Bankgaus S. Bleichröder, bei der Direction der __ Disconto-Gesellschaft und der Deutschen Vank, in Stuttgart bei der Württembergisheu Vereinsbank, in Neustadt a. d. Hdt. bei dem Bankhause G. F. Grohé-Seurich, in Saarbrücken bei dem Bankhause G. F. Grohé-Heurich & Co. Wer das Bezugérecht geltend machen will, hat die alten Aktien (ob Gewinnanteilscheine und Erneuerungssckcheine) mit zwei gleichlautenden von ibm vollzogenen Anmeldeformularen, die bei ten Anmeltestellen erbältlid sind, zur Abstempelung einzureichen. 4) Der ausmachende Betrag mit #4 1800,— per Aktie muß spätestens a 30. September d. I. bei einer der oben genannten Anmeldestellen bar

5) Ueber die geleisteten Einzablungen werden Kassaquittungen erteilt. Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt nah geleisteter Einzablung und nachdem die erfolgte Kapitalerhöbung in das Handelsregister eingetragen sein wird, gegen Nückgabe der Kafsaquittungen.

Wir sind bereit, die Verwertung des Bezugsrechts zu vermitteln.

Rheinische Creditbauk.

[491141

Bankhaufe

ungen von

Norddeutsche Eiswerke Actieu-Gef

Wir stellen biermit den Besißern unserer nit zu Aktion eine Nachfrist zur L.istung der Zuzahl! aftie und 240 4 auf jede Afrie gemaß Generalversammlung vom 19. Juli 1913. Diese Z

Gebrüder Bonte, Berlin, Behrenstr. 20,

bis zum 3. September einschließli in den üblichen Geschäftsstunden und unter Einreichang der Vorzugsaktien und Aktien nebst Gewinnanteilsheinen pro 1914 und ff. einen und mit doppeltem Nummernverz Einreihungsformulare find bei dem obigen Bankhause zu haben.

Actien-Gesellschaft.

und Erneuerungs' Reihenfolge Berlin, den 19. August 1913.

Norddeutsche Eiswerke

N. Habermann.

ellschaft.

gezablten Vorzugsakiien und n L100 #4 auf jede Vorzugê- dem Beschlusse der außerordentlichen uzablungen sind zu leisten bei dem

ichnis in arithmetischer

[49064]

4219/9 zu 103 °/% rüdzahlbare HSypothekarauleihe

von 1908 der früheren

Union, Actiengesellschaft für Bergbau, Eisen- und Stahl-Fudustrie zu Dortmund.

Bei der beute in Gegenwart eines Notars in Berlin stattgehabten Ver- den Anleibebedingungen zur Rückzahlung orbezeihneten Anleihe von 18 Millionen

losung der am 2. Januar 1914 gemäß

elangenden Teilshuldvershreibungen der v 1 Mark sin folgende Nummern im Gesamtbetrage von 301 500 4 gezogea worden :

a. 42 Teilshuldv-rshreibungen Lit. A zu 2000 4:

316 433 437 459 521 613 676 682 9 37 10 1234 1287 1318 1352 1355 1403 1509 1600 1621 1636 1651 1656 1720 1752 1802

1816 1836 1904 1973 2052 2106 2128 2240 2289 2453 2478 2490.

2752 3421 4050 4887 5477 6100 6869 7805 8762 9586

2650 2678 2712 3366 3371 3396 3727 3869 3895 4533 4722 4753 4839 5973 5314 5445 -5476 6021 6039 6085 6091 6639 6665 6681 6776 7513 7694 T7787 7789 8317 ‘8322. 8354 8740 9292 9309 9321 9432

2524 3316 3687

9968 10498 10499.

e. 167 Teilsé&uldverschreibungen Lit. 10695 10696 10918 10925 11008 11079 11191

12174 12271

17060 17164 17166 17167 17254 173:

9977 10015 10027 10033 10048 10230

12433 12571 12736 12943 13344 14054 14086 14097 14204 14238 14243 14283 14544 14568 14617 14712 14716 14744 14359 15173 15177 15185 15200 15218 15254 15297 15722 15724 15740 15768 15818 16041 16118 16317 16322 16366 16431 16548 16549 16591 16783 16834 16855 16874 16876 16880 E 7414 17512 17525 17597 17600 17620 17637 17656 18042 18046 18053 18422 18445 18568 18580 18874 18875 18876 18887 18893 19251 19477 19690 19740 19767 19776 19779 19835 19868

2871 3498 4062 4894 5478 6219 TLOI 7841 8782 9693

3013 3901 4098 4896 5550 6295 eza 8003 8812 9856 10258

11503 13736 14284 14881 15340 16237 16604 16989 17422 17698 1 S660 19571

19876

)DAT

90111 20193 20202 20211 20266 20267 20309 20310

Die Auezablung des Nennwertes dieser

nebst einem Zuschlage von 3 °/o, also

3020 IIOZ 4119 4969 555 6358 7233 8109 8852 9859 10265

C zu FLOTS 13911 14368 14904 15389 16246 16655 16999 17451 17825 18725 19575 19932 20332

b. 134 Teilschuldverscreibungeu Lit. B zu 1000 #: E

3033 3662 4123 5015 5566 6372 Fe) 8178 S931 9860 10292

982 1067 1097 1125 1185 1199 1229

3075 3668 4401 5036 5647 6402 7257 8231 9200 9861

10298

500 (:

11521 13918 14415 14988 15482 16247 16674 17012 17489 17847 18756 19646 20029 20400

jeder Teilshuldverschreibung Lit. A mit 2060 #, Lit. B mit 1030 #,

erfolgt vom 2 Januar 1914 ab bei

unseren Kassen in Dortmund, Bochum, M der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin, Bremen und Frauk-

Samburg, in Cölu, Anstalt und deren Abteilung Beer

furt a. M.,

der Norddeutschen Bauk in Samburg,

den Hercen Sal. Oppenheim jr.

der Allgemeinen Deutschen Credit

«ck& Co. in Leipzig

gegen Auslieferung der Teilschuldverschreibungen u welche später als an jenem Tage verfallen. scheine wird von dem Kapitalbetrage der Teilshuldve

Die Verzinsung der oben bezeichneten Teilshu

31. Dezember d. I. auf. Dortmund, den 4. Auaust 1913.

Deutsch-Luxemburgische Hütten- Aktiengesellschaft.

Vergwerks8- und

Lit. C mit

Cie.

Der Vorstand.

515

E

11886 14011 14519 15004 15503 16260 16680 17036 17494 17891 18842 19670 20030

20405. ausgelosten Teilschuldverschreibungen

Mülheim-Ruhr und Differdingen,

nd der dazu gehörigen Zinsseine, Der Betrag der etwa fehlenden Zins- rschreibungen gekürzt. ldvershreibungen hört mit dem

3172 3669 4409 5063 5805 6525 7294 8282 9271 9927

10377

12005 14044 14541 15024 15554 16286 16684 17045 17496 18000 18867 19689 20079

[49032]

Ueberlandzentrale Stolp, A.-G. in Stolp i/Pomm.

Aktiva. Vilanz per 31. Mai 19183. Pasfiva. t s 1 i M | Kontokorrentkontodebitores: Aktienkapitalkonto: R laufendes Konto . 2570 161,91 6153 Stammaktien | 3 076 500/— Gemeinden und Kautionskonto : | Genossenschaften 9 875 74 hinterlegte Kau- e Industrie . . . 167,10 tionen, . 8 423/35 Gle 68421 2573 273.17 Bange E | rovinzialverbandbaufonto : zu zahlende Dau- Ania Leute Bauvorschüsse . . | 500 000 zinsen. - . 26 064/80 Baufonto: R E hierauf geleistete Zahlungen und i Rüc lage pro 2e U e ee eas S 26 908 42 i 1912/13 . “lust: 34919 Automobilkonto: A Gee u. Verlust- a E A S Gewinnpro 1912/13) 6558/72 hinterlegte Kautioren . . 8 423:35 Inventar- und Werkzeugkonto : e | Bestand am 31. 5. 1913 . .. 258/75 Grundstückfonto: Grundstück in Schlawe. . 1400 Postscheckonl1o : E | Guthaben am 31. 5. 1913 . «} 128'33 I 3117 892.02 3 117 892102 Debet. Gewinu- und Verlustrechnung per 31. Mai 1913. FKredit. M C S bgabekont 46 Sraaulsativvfonto - » + »..+ + «(11 (B2l20n Soma ga etonts «F Zola Stromentnahmekonto . C Ei 192/33}| Zinsenkonto . : . . . « |18 589/46 Reservefondskonto : i Zählermietekonto .... 11|— 5 9/6 Rücklage von # 6903,87 345/15 | Bilanzkonto : E O ; Reingewinn pro 1912/13 , « „1 6 9008 L 18 878 43 18 878/43

Der Auffichtsrat.

Dr. von Brüning. von Eisenhart- G. Wenzlaff. Vorstehende Bilanz und Gezwinn- Stoly A.-G. per 31. Mai 1913 ist nach

geprüften Büchern gezogen, und ich bescheinige

Stolp, den 14. Juli 1913.

Erhard Zimmermann, kaufmännische des Provinzialverbandes von Pommern.

E Ä P E E E E

Glagau. Dr. Kutscher.

Rothe.

ten ordnung

Kettner. von Scheliha. und Veclustrechnung der Ueberlandzentrale ¿mäßig geführten und von mir die Richtigkeit derselben.

8 Mitglied der Kleinbahnabteilung

Der Vorstaud. Theuerjahr.

[48947]

Dresdener Papierfabrik.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bterdurch zu der am Mittwoch, den 10. September 1913, Vor- mittags 11 Uhr, im Saale der Kauf- mannschaft, Dresden-A., Ostraallee 9, stattfindenden dieéjährigen ordentsichen Generalversammiung mit nahstehender Tagesordnung eingeladen. Tagesordaung : 1) Vortrag und Prüfung des Gescäfts- berihts und der Bilanz 1912/1913. 2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung des Rechnunzswerkes und der Bilanz 1912/1913 und Entlastung des Vorstands urd Aufsichtsrats.

3) Antrag des Aufsichtsrats und Vor- stands, die Sesellshaft zu l’quidieren.

&11 des Gesellschaftsvertrags lautet :

ede ordnung2gemäß etnberufene Generalverfammlung ift ohne Rücksicht auf die Zabl der vertretenen Aftien bes{Glußfähig mit Ausnahme über den in 8 10 unter Nr. 3 aufgeführtea Punît, zu dem cin Vierteil, und die Punkte untec Nr. 4 und 5, zu welchen ein Dritteil des Grundkapitals ver- treten sein muß.

In diefen Fâllen muß der Bes{luß dur etne Vebrhetit von drei Vier- teilen des in der Generalversarnm- lung vertretenen Grundkapitals ge- faßt werden.

Ft in der betreffenden General- versammlung die erforderlihe Anzabl Aktien nicht vertreten, so ist eine anderweite Generalversammlung etin- zuberufen. Der Beschluß derselben hat ohne Rücksiht auf die darin ver- tretene Zahl der Af1ien Gültigkeit, vorauégeseßt, daß bei deren Ein- berufung tn den Bekanntmaungen darauf aufmerksam gemacht worden ist und der Beschluß durch eine Mehr- heit von drei Vie teilen des in der Generalversammlung vertretenen Aftienkapitals gefaßt wird.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat. Der Eintritt findet von 104 Uhr Vor- mittags an ftatt. Die Aktionäre haben \sich entweder durch Vorzeigung ihrer Aktien oder eines Hinterlegungs\cheins über bei der Sächfi- schen Bank zu Dresden oder bei dm Bankhause Albert Kunze & Co., Dresden, sow!e im Kontor der Fabrik binterlegte Aktien auszuweisen. Die interlegung hat svätestens bis zum 6. September 19183 zu erfolgen. Der gedruckte Geschä'tsberiht kann vom 27. August d. J an bei vorgenannten Bankhäusern oder bei der Filiale der Sâthsishen Bank zu Dretden in Leipzig fowie im Kontor der Fabrik von den Aktionären in Empfang genommen werden. Dresdeù, den 19. August 1913. Der Aufsichtsrat. Franz Schaäl.

[48948]

Dresdener Papierfabrik.

Bei der am 19. August a. c. vorg?- nommenen 25. Auslosung von Schuld- verschreibungen unserer Anleibe vom Fahre 1889 sind 50 Nummern gezogen worden, und zwar:

Nr. 66 89 132 193 195 199 236 260 991 322 393 454 463 472 494 563 593 596 727 751 757 834 876 882 908 999 1008 1022 1037 1054 1074 1171 1172 1276 1302 1336 1337 1349 1380 1475 1539 1562 1605 1696 1747 1776 1788 1873 1910 1983.

Die Auszahlung der ausgelosten Schuld- verschreibungen erfolgt am L. Juli 1914 gegen Rückgabe der betreffenden Schuldscheine nebst Zinéleisten und der nochch nit verfallenen Zinsscheine in dem Kontor der Fabrik oder bei der Sächfischen Bauk zu Dresden, hier, deren Filiale in Leipzig oder bei dem Bankhause Albert Kunze «& Co., hier.

Die Verzinsung der Schuldscheine hört mit dem gedahten Tage auf. Von den früber autgelosten Schuldverschreibungen sind nit zur Einlösung gelaugt:

Nr. 1319, rückzahlbar gewesen am 1. Juli 1912,

Nr. 495 1344 1375 1397 1745, rüd- zahlbar gewesen am 1. Juli 1913.

Die Inhaber terselben werden zur Ver- meidung we terer Zinsverluste hierauf auf- merfsam gemacht.

Dresdeu, den 19. August 1913. Dresdener Papierfabrik. Oscar Schlemmer. Hermann Boden.

[49100]

Fn der Sißung vom 1. August 1913 haben Aufsichtsrat und Liquidatoren be- \{lossen, am 1. September 1913 eine weitere Liquidation&rate von 10 °/ auszuschütten. Wir fordern die Herren Aktionäre auf, den auf ihre Aktien ent- fallenden Betrag gegen Vorlegung der Aktien bei d-r Kasse der Nationalbank är Deutschland zu Berlin, Behren- rge 68/69, in Empfang zu nehmen.

Berlin, den 20. August 1913.

Pereinigte Verlagsanstalten Gustav Braunbeck & Gutenberg- Druckerei Aktiengesellschaft

in Liquidation. Der Auffichtsrat. von Ntieber. Fri Cohn. Dr. Sperling. Julius Joachim. Otto Mark. Ernst Cohnit. Die Liquidatoren :

Ballarin. von Hedemann.

[48896] Vilaaz für das erste Geshäft8jahr, Aktiva. abarschloïsea am 31. März 19153. Pasfiva. “k |S # S Von den Aktionären noch | } Aftienkap tal : M | niht abgerufene 41Z 2/6 | Vorzugzéaftien 3500000] _ des Stammaftienkaptials | 1250 000/—|| Stammaktien 3 090 000 /| 6 500 000 Anlagewerte im Stadtgebiet | - Stadtverwaltung “AUona, j Altona …. . ….… . . . 1 601906248] 4120/6ige Obligationen . | 1500 000/— Anlagewerte außerhalb des | N Kreditoren : | Stadtgebtets S M 161 311/30 Stadtverwaltung Altona | Effekten und Beteiligungen L 161 783,40 | (nominell 4 1 200000) | 260 337 88] SBersciedene | Fre an E Kreditoren 144 076 93 | 8305 860/33 A e S2 S 379244) q6shreibunzen und LUl-| Debitoren : Ls | (riet n ia l 1B OOHES Bankguthaben 34 582,56 | Reingewinn 337 54488 ElektrisheBahn | L GE | Altona— | Blankenese 204 436,66 | | B Me P Debitoren 178 066.76 417 085/98 | Betriebsmaterialien 51 354/36 Fnstallationsmaterialien 127 009/67 Versicherungen, im voraus Il | gezablte Prämien 4 531/86 Se 8 751 456/73 8 751 456173 Soll. Gewinn- und Verlustrechuung. Haben. D E Si E E —— b | 8 M 4 Handlung8vnkosten . . . . | 104 654/71} Stromeéinnahme . . . «| 163859926 Bersicherungen . . . « 9 Tol145h Messermiete « . « s - 73 493/36 Set ¿i 4 SOOLACE He e Si eie 6 4 # 30 540/42 T 561 685 47f| Verschiedene Einnahmen .| 1271698 Betrieb8unkosten . 1 186 208/14} | Betriebsmaterialien . . .| 30134781 | Neparaturen A 72 601/57 | Zinsen für Obligationen 67 590i—| | ÜUneinziehbare Forderungen | CRUGHEUUn0) . . « 5 000 | Abschreibungen und Tils- | S 108 051/52 | I a o s 6 da 337 544 88 1 755 350/02 1 755 350/02

merzienrat P. Mamroth

den AuffichtsLat gewählt.

Waldmann.

n der Generalversammlung am 16. August 1913 wurden dle bürgermeister B. Schnakenburg in Altona, Bürgermeister Dr. F. Schulz in Altona, Direktor A. Hempel in Berlin, Professor Dr. G. Klingenberg in Berlin, Kom- in Berlin, Stadtverordneter H. Wulf in Altona, direktor C. Zander in Zürih wiedergewählt und an Stelle der ausgeschiedenen Herren Stadtverordneter G. Moser in Altona und Senator N. Sch Herren Senator F. Marlow in Altona und Justizrat LWwenthal in Altona neu in

erren Ober-

Bank- midt in Altona die

Elektricitätswerk Unterelbe Aktiengesellschaft.

v. Gerstein.

Arbeitern und Beamten ,„ .

G: Kuh M b. Q e s Württ. Ges. für Elektrizitäts- werke Diherie Rreditoren. - - « s + Gewinn- und Verlustkonto .

C . - . «g. Pit Maschinenfabrik Eßliugenu. Aktiva. Bilanz pro 31. März 1913. Pasfiva. Immobilien und Me e e 6 000 000|— Mobilien . 116 071 007 13} Obligationen und rüdständige | Vorrâtean Material, Sen e 0D ODD S2HIO Halbfabrikaten und Dividendenkonto: | _ Fabrikaten . 7 429 653/18] rüdständige Coupons. . . .. 720 Aktienkapital der Konto der Abschreibungen . . . .| 1943 258/12 Württ. Gef. für Reserven : | Glektrizitätêwerke 500 000 —| Rescrvekonto A. 44414363 | Stammanteile der | do. B 19/4495 13 | s e Un és Delkrederekonto . 345 000;— | 2 763 638/76 m b. O. 1 (00000 c z

Kassa, 3 esel ind Nets für Pensionen und S Stol

Cffekten .… . .} 222587/16] 9 G e900 s e

Ausstände . . . «| 6380071071 E

Beamtenpenfionsfonds |

798 830,01

Arbeiterstützungs- |

et O E 373 419,80 |

Spareinlagen von |

2 207 089/39 930 814/58

1 034 839,58

1 058 784/53 10 318 969/77 684 962/70

Unfall- und Alters- versiherung und für Pensionen und gemeinnüßige An- E Abschreibungskonto . . 2 ao c s e o 6 o

187 089/97 450 000 684 962/70

4 481 061173

31 303 318/54 31 303 318/94

Soll. Gewinn- und Verlustkouto. Haben. An Unkostenkonto . 3 159 009 06} Per Saldovortrag 1912 .| 253 828/88 . Beiträge zur Kranken-, i Fabrikationskonto . . | 4227 932/85

!

p at

4 481 061/73

[48895] Maschinenfabrik Eßlingen.

In der heute abgehaltenen 65. ordent- lihen Generalversammlung der Aktionäre unserer Gesellshaft wurde beschlossen, den Dividendenschein Nr. 11 unserer Aktien mit (6 50,— pro Stück einzulösen, und es kann der Betrag vou heute ab bei der

Württembergischen Vereinsbank in

Stuttgart,

Württembergischen Bankanstalt

vorm. Pflaum «& Co. in Stuttgart,

Kgl. Württ. Hofbank G. m. b. S.

in Stuttgart, Dörtenbach & Co. G. m. b. H. in Stuttgart,

G. S. Keller’s Söhne in Stuttgart,

Deutsche Vereinsbank in Frauk- furt a. M.,

Filiale der Deutschen Bank in Fraukfurt a. M.,

Eßlinger Aktien - Bank, Zweig- anstalt der Stahl «& Federev Act.-Ges. in Eßlingen,

Bankkommandite Otteubaher «& Co. in Efßliugen, Kasse unerer Gesellshaft in

Eßlingen-Mettingen / gegen Einlieferung der genannten Divi- dendenscheine erhoben werden.

Efliungen, den 19. August 1913.

[49127]

Einladung ' zu ‘der am Sonnabend, den 13. September 1913, Mittags 12S Uhr, im Gebäude der Deutschen Nationalbank, Kommanditgesellshaft auf Aktien, in Bremen stattfindenden ordeut- lichen Generalversammlung der

Deutschen Dampffischerei-

gesellshaft „Nordsee“ in Kremen. Ton: 1) Geschäftsbericht des Vorstands und des Auffichtsrats. 2) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das am 30. Juni a. c. beendete Geschäftsjahr. 3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 4) Wahl in den Aufsichtsrat. Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, die spätestens am 10. Sep- tember 1913 bei den Herren Beruhd. Loose « Co., Bremen, oder bei der Deutschen Nationalbank K. a. A., Bremen, oder bei der Bank für Handel & Judustrie, Berlin, egen Hinterlegung ihrer Aktien oder des epotsheins eines Notars Stimmkarten abfordern. Nordenham, 19. August 1913.

Der Vorstaud.

E E E E E

ï ß Ï 1

R ne

L E